Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Lakritzschnecken-Spiel
Heute um 16:07 von Manabu

» Die Post ist da!
Heute um 15:58 von Rin

» [Chûnin] Ryojin Miwako
Heute um 13:24 von Hina

» [A] Das Ende von Katsura (Plot, Coop, PVP)
Heute um 12:08 von Hina

» Was hört ihr gerade?
Heute um 10:29 von Uchiha Akira

» Dream Couple
Heute um 10:03 von Noriko

» Assoziationen
Heute um 8:53 von Kisho

» Tauziehen
Heute um 8:51 von Kisho

» X oder Y
Heute um 8:51 von Kisho

» Rosenspiel
Heute um 8:50 von Kisho

StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 [Tokubetsu Jonin] Kaguya Rin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Anzahl der Beiträge : 3931
Exp : 364
Anmeldedatum : 07.01.15
Alter : 23
avatar
Rin
[Tokubetsu Jonin] Kaguya Rin [Link] | Mi 7 Jan - 23:13
   



die schwarze löwin


Kaguya Rin.

Sub umbra floreo. ~ Ich blühe im Schatten.

NAME » Kaguya.
Ein Name, der in Kumogakure sehr bekannt ist, denn er gehört einem der mächtigsten Clans des Blitzreiches. Ursprünglich sollte Rins Nachname Arashi lauten, nach ihrer Mutter, doch nachdem diese früh verstarb und das damals noch junge Mädchen daraufhin zu ihrem Vater zog, nahm es auch seinen Namen an. Da sie auf ihre Zugehörigkeit zu diesem Clan großen Wert legt, nahm sie auch nach der Hochzeit mit Takeru nicht dessen Namen an, sondern behielt den ihres Clans.

VORNAME » Rin.
Ahnte Rins Mutter einst, was aus ihrer Tochter werden sollte, als sie ihr ihren Namen gab? Kaum ein Name hätte die Kunoichi besser beschreiben können als dieser, der für die junge Frau eine Art Mantra geworden ist: Nur wer kalt ist, kann dem Leben als Kunoichi standhalten, ohne sich selbst zu verlieren.

TITEL » Kumogakure no Kuro Meshishi.
Diesen Titel, der übersetzt "schwarze Löwin von Kumogakure" bedeutet und gelgentlich zu "Kuro Raion" abgekürzt wird, hat man Rin wegen ihres katzenhaft eleganten, aber ebenso brutalen Kampfstiles gegeben.

CODENAME » Bara.
Rins Codename, der übersetzt "Rose" bedeutet, innerhalb der Spezialeinheit Kumogakures soll dazu dienen, ihre wahre Identität zu verbergen. Einst war es der Spitzname, den Takeru ihr gegeben hat, doch nach dessen Tod wusste niemand mehr davon, sodass Rin diesen Spitznamen in ihren Codenamen umgewandelt hat.

ALTER » 25 Jahre.
GEBURTSTAG » 31.12.975.
GESCHLECHT » weiblich.

GEBURTSORT » Kumogakure no Sato.
ZUGEHÖRIGKEIT » Kumogakure no Sato.
RANG » Tokubetsu Jônin.

CLAN » Kaguya Ichizoku & Arashi Ichizoku.
Aus der unbedachten, jugendlichen Affäre zweier Mitglieder unterschiedlicher Clans ist Rin entstanden, weshalb sie wohl in gewisser Weise beiden Clans angehört. Gerade weil sie die Kekkei Genkais beider Clans in sich trägt, könnte man wohl meinen, dass die Tokubetsu Jounin sich in einem Zwiespalt zwischen beiden Clans befindet – doch hat die junge Frau sich der Familie ihrer Mutter, dem Arashi-Clan, nie sonderlich verbunden gefühlt. Vielmehr fühlt sie sich im Kaguya-Clan Zuhause, wo sie seit ihrem dritten Lebensjahr lebt. Seither versucht sie, den Kontakt zum Arashi-Clan so gering wie möglich zu halten. im Grunde ihres Herzens sieht sie sich nur als Kaguya, auch wenn ihr Kampfstil jedem das Erbe ihrer Mutter verdeutlicht.


... Aussehen

1,64m | schwarze Haare | schwarze Augen | helle Haut


Schaut man in die Seelenspiegel der Kunoichi, so sieht man dort nichts als Kälte. Schwarze Pupillen, eingerahmt von schwarzen Iriden, die alles Licht zu verschlucken scheinen und niemals glänzen. Entschlossenheit spiegelt sich darin wider, ein Selbstbewusstsein, welches seinesgleichen sucht, doch ebenso die Unterdrückung eines jeden Gefühls. Skrupellos und kalt könnte man die Ausstrahlung der dunklen Schönheit wohl beschreiben, die auf andere stets unnahbar wirkt.
Die ebenholzfarbenen Haare der Kunoichi fallen ihr wie ein seidiger, glatter Vorhang um das schmale Gesicht, und die alabasterfarbene Haut Rins ist rein und makellos, was ihre feinen, aristokratischen Züge hervorhebt. Makellos? Nein, nicht ganz. Seitlich am linken Unterkiefer sieht man den Beginn dreier schmaler, parallel verlaufender, leicht rötlicher Narben, die sich, meist verdeckt von ihrer Kleidung, über den Hals bis auf die Schulter der Kaguya ziehen. Diese Narben trägt sie mit Stolz, da sie sie aus dem Kampf mit einer fünfzehn Meter großen Säbelzahntigerin behielt, deren Tod zum Vertragsschluss mit ihrer Kuchiyose-Familie führte. Die helle Haut Rins betont aber auch die dunklen Augen, die sie stets dunkel geschminkt hat und somit wie schwarze Löcher aus dem hellen Gesicht der jungen Frau hervorstechen. Abgesehen von ihren Augen verzichtet sie jedoch gänzlich auf Make-Up, da sie es mit ihrem elfenbeinfarbenen Hauttyp auch nicht nötig hat.
Eitelkeit ist ein Fremdwort für die Tokubetsu Jounin, doch achtet sie stets darauf, gepflegt auszusehen. Ihre schlichte, schwarze Kleidung ist zweckmäßig und sitzt bequem, sodass sie sich darin jederzeit gut bewegen kann. Sie ist enganliegend und betont die wenigen weiblichen Kurven, die ihr eher schmaler, drahtiger Körper aufzuweisen hat. In der Jugend als knabenhaft verschrien gewann Rin mit zusehendem Alter doch das Aussehen einer jungen Frau, wenngleich sie an weiblichen Rundungen den meisten anderen doch nachsteht. Eine Tatsache, die Rin selbst jedoch nie gestört hat, wusste sie doch, dass der einzige Mann, den sie jemals geliebt hat, sie ebenfalls so liebte, wie sie war und nicht nur wegen ihres attraktiven Körpers.

BESONDERE MERKMALE » Narbe im unteren Bauchbereich | dominierende Farbe ihres Aussehens: schwarz | schlichter, silberner Ring am rechten Daumen | meist geschminkt (v.a. schwarzer Eyeliner und Wimperntusche)


Persönlichkeit.

gefühlskalt | isoliert | skurupellos | pessimistisch


GEFÜHLSKÄLTE » Stumpfe, schwarze Augen, denen jede Lebenslust abhanden gekommen zu sein scheint: Was Rin wohl am meisten auszeichnet, ist ihre Gefühlskälte, wie ihr Name bereits vermuten lässt; als ob ihre Mutter es damals schon geahnt hätte. Die junge Frau lässt nichts von ihren Gefühlen nach außen dringen, sondern gibt sich stets unnahbar, kalt und skrupellos. Dass sie tief in ihrem Innern verzweifelt und emotional wie keine Zweite ist, lässt sie niemanden sehen. Alle, die versuchen, ihr näher zu kommen, weist sie mit Beharrlichkeit ab und zeigt schnell ihre Krallen. Eine schwarze Rose, deren Stacheln jeden verletzen, der ihr zu nahe kommt. Eine Abwehrreaktion, Eigenschutz, aber vielleicht auch die Weigerung, andere sehen zu lassen, wie zerstört die schwarze Seele hinter den Augen der Kaguya wirklich ist.

ISOLATION » Eine unnahbare Aura umgibt die Kunoichi, die jeden von sich weist, der versucht, sich auf sie einzulassen. Aus Furcht, irgendjemanden sehen zu lassen, wie zerstört sie wirklich ist, errichtet die junge Frau hohe Mauern um sich selbst, die jeden abweisen. So lebt sie in selbstgewählter Isolation, abgekapselt von der Welt, in ihrer dunklen Seifenblase, die alle Farben des Lebens verschluckt.

AGGRESSIVITÄT » So unnahbar Rin sich auch gibt und alle von sich stößt, die ihr nahe kommen, so nennt die Tokubetsu Jounin auch eine gewisse Aggressivität ihr eigen. Allzu schnell lässt sie sich reizen und kann sich nur schwer zurückhalten, wenn etwas nicht ihren Überzeugungen entspricht oder ihr auf die Nerven geht. In den vergangenen Jahren hat sie sich in dieser Hinsicht zwar die Hörner etwas abgestoßen und ist inzwischen umgänglicher geworden, doch kann sie noch immer aus der Haut fahren, wenn man die wunden Punkte trifft. Ihre Aggressivität kann man jedoch vor allem im Kampf noch bemerken, doch dort stört es sie nicht. Immerhin ist die Unbeherrschtheit und Wut etwas, was jedem Kaguya zu eigen ist, gar eine wünschenswerte Eigenschaft aller Clanmitglieder im Kampf. Aggressivität nicht als grundlegend schlecht anzusehen ist wohl etwas, womit man in diesem Clan aufwächst.

HÖFLICHKEIT » Dennoch ist Rin, wie auch die restlichen Mitglieder ihres Clans zu außerordentlicher Höflichkeit erzogen worden. Ein Kaguya ist ein Monster, ja - doch ein zivilisiertes Monster. Niemals würde Rin gegen diese anerzogene Höflichkeit verstoßen und ihrem Clan damit Schande bereiten.

KONTROLLZWANG » Alles, was außerhalb ihrer Kontrolle liegt, entfacht Rins Aggressivität: Situationen, die sie nicht ändern kann, Genjutsu und Illusionen, andere Menschen, die sie nicht einschätzen und nicht kontrollieren kann, oder gerade sich selbst und ihre Gefühle. Sie muss immer die Kontrolle über sich selbst behalten, weshalb sie auch sämtlichen Drogen und Alkohol komplett abgeschworen hat, da sie das Gefühl, nicht mehr Herr über den eigenen Körper zu sein, nicht ausstehen kann. Sie verachtet all jene, die sich dem Alkohol hingeben und sich selbst nicht mehr kontrollieren können.
Ebenso verhält es sich mit Illusionen und Genjutsu; sie hasst nicht nur das Gefühl, in einer Illusion gefangen zu sein und sich nicht befreien zu können, weil sie womöglich nicht einmal merkt, dass sie sich in einer solchen befindet. Ebenso verachtet sie all jene, die Genjutsu anwenden, da sie es als feige ansieht, sich hinter Illusionen zu verstecken, anstatt "richtig" zu kämpfen.

LOYALITÄT » Wenn es eines gibt, das Rin unumstößlich bis in den Tod auszeichnen wird, so ist es ihre Loyalität gegenüber Kumogakure. Das Dorf und sein Wohlergehen stehen für sie an oberster Stelle, sie würde ohne zu zögern ihr Leben geben, wenn es Kumogakure in irgendeiner Art und Weise nützt. Es sind nicht die Menschen, die Rin wichtig sind, es ist das Dorf an sich, das größere Wohl aller, die darin leben. Menschen leben und sterben, doch das Dorf an sich überlebt und geht in die Geschichte ein.
Sie führt daher auch nicht blind die Befehle ihrer Vorgesetzten aus, sondern ist durchaus auch dazu bereit, sich darüber hinwegzusetzen, wenn sie glaubt, dass dies dem Wohl des Dorfes zuträglicher ist. Sie würde sich auch gegen den Kagen stellen, wenn sie glaubt, dass dieser nicht mehr zum Wohl Kumogakures handelt.

SCHWARZ-WEISS-DENKEN » Mit ihrer blinden Loyalität dem Dorf geht aber auch ein ausgeprägtes Schwarz-Weiß-Denken einher. Es gibt gute Dorfshinobi und dann gibt es die Verräter am Dorf und seinen Idealen. Egal ob Missing oder Nuke welchen Ranges - sie alle haben sich von Kumogakure abgewandt und müssen gejagt und zur Strecke gebracht werden, gleich welchen Verbrechens sie sich sonst noch schuldig gemacht haben. Auch wenn Rin zuvor mit denjenigen befreundet war: Sobald sie sich von Kumogakure abwenden, sind sie Verräter, allein dafür verdienen sie nichts als den Tod. Mit einem Nuke zusammen zu arbeiten kommt für Rin nicht infrage, ebenso wenig wie sein Leben zu verschonen, ganz gleich welche Motive derjenige auch haben mag. Für sie ist jeder Verräter gleichsam Abschaum. Zweite Chancen gibt es für sie nicht.

SKRUPELLOS » Ein Auftrag ist ein Auftrag, der ausgeführt werden muss, komme, was da wolle. Skrupel oder persönliche Bedenken haben in diesem Fall nichts zu suchen; wenn die Pflicht ruft, darf man sich durch nichts davon ablenken lassen. Rin ist eine Löwin, die ebenso wenig darüber zögert zu töten wie es das Tier tut. Sie ist die Waffe in den Händen Kumogakures, die jeden Befehl zum Wohle Kumogakures ausführt.

PESSIMISMUS » Nicht erst die neuesten Schicksalsschläge haben die Kaguya pessimistisch werden lassen, vielmehr ist dies eine Einstellung, die die Kunoichi schon ihr ganzes Leben lang ihr eigen nennt. Etwas positiv zu sehen ist ihr ein Fremdwort, sie geht immer vom schlimmstmöglichen Fall aus, der eintreten kann – allerdings hat dies auch den Vorteil, dass es für sie immer nur besser werden kann als das, was sie sich von einer Situation erwartet hat.

ORDNUNGSFETISCHISTIN » Eine Möglichkeit für Rin, mit all dem Chaos und den Unregelmäßigkeiten ihres Lebens klarzukommen, ist für sie, in ihrer eigenen Welt alles penibel in Ordnung zu halten. Jeder, der ihre Wohnung betritt, würde diese wohl für peinlich sauber und steril halten und sich fragen, ob überhaupt Jemand hier lebt; keine Fotos in Rahmen an der Wand, keine Bilder, kein Schmuck und keine Dekoration. Alles hat seinen fest zugewiesenen Platz. Das ist etwas, was die junge Frau braucht, um das Chaos in ihrem Innern in seine Schranken weisen zu können.

MASOCHISTIN » Zwar ist Rin wie jeder Kaguya an körperlichen Schmerz gewöhnt, doch geht es bei ihr geht es noch eine Stufe weiter: Für manch anderen mag es absurd klingen, doch Rin braucht körperlichen Schmerz, um sich lebendig zu fühlen und ihre Gefühle abschalten zu können. Sie ist sehr empfänglich für seelischen Schmerz, der sie umso heftiger trifft, je mehr sie versucht, sich davon abzuschotten. Eine Möglichkeit, damit fertig zu werden, ist für sie, sich selbst Schmerzen zuzufügen. Doch muss sie dabei stets die Kontrolle bewahren, muss die Oberhand über sich und ihren Körper bewahren. Es sind keine großen Wunden, die sie sich zufügt, es sind kleine Schnitte, zugefügt im Dunkel der Nacht, wenn niemand sie sieht und die Schreie ihrer gepeinigten Seele hören kann. Ihre schnelle Wundheilung erlaubt ihr dabei, dass normalerweise niemand mitbekommt, was sie sich selbst antut, denn es bleiben auch keine Narben zurück.
Es mag unbegreiflich erscheinen, weshalb man sich selbst verletzt, wenn man ohnehin schon so viele seelische Schmerzen zu erdulden hat – doch es ist die Kontrolle über sich selbst, die Kontrolle über diesen Schmerz, die ihr bei ihren seelischen Schmerzen nicht möglich ist. Nur so kann sie sich selbst wieder spüren, kann sich selbst erlauben, ihr Leben zu leben, während so viele andere gestorben sind, die es viel mehr verdient hätten zu leben.


... about her

likes | dislikes | dream | nindo


LIKES » Loyalität | Respekt & Höflichkeit | Kaguya-Clan & das Shikotsumyaku | ihr Vater & ihre Halbschwester Momoko | Kumogakure | Traditionen | die Farbe Schwarz | Elektrizität | Raiton | Gewitter, Blitze, Sturm | die Nacht, Dunkelheit | Nebel | Musik | Schwerter | Schnee | Blut | Rosen | Ordnung | rein körperliche Sparrings | Herausforderungen

DISLIKES » Illoyalität & Verräter | Feiglinge | Illusionen & Genjutsu | Kontrollverlust & Schwäche | unangebrachte Achtung vor dem Leben | Überheblichkeit | Sonne | Tiere | kleine Kinder | große Menschenmassen | Feste | Alkohol | lautes Gelächter | übertriebene Fröhlichkeit | grelle, bunte Farben | süßes Essen | Gefühle | die Besonderheit ihres Kanchi Taipu | unterschätzt werden | Arashi-Clan | ihre Stiefmutter & Hiya Kasai | Unterrichten

TRAUM & ZIEL » "Das Träumen habe ich schon vor langer Zeit aufgegeben. Nach dem Tod Takerus und meiner ungeborenen Tochter war mein einziges Ziel, Rache an den dafür verantwortlichen Nuke-nin zu nehmen. Dieses Ziel zu erreichen erfüllte mich mit einer unendlichen Leere, die nur durch meine Loyalität Kumogakures wieder gefüllt werden konnte. Nun werde ich mein Leben nur noch zum Wohle Kumogakures ausrichten und dafür sorgen, dass das Dorf zu wahrer Stärke heranwächst und niemals in Vergessenheit gerät. Was immer für das Dorf das Beste ist, ich werde es tun, ungeachtet meiner eigenen Gefühle und Bedürfnisse."

NINDO » Wenn du das Schlimmste erwartest, kannst du nie enttäuscht werden.
Ein Nindo, der gut das Gefühl und die Lebensinestellung zum Ausdruck bringt, über welche Rin sich am meisten definiert: Pessimismus. Sie wurde in ihrem Leben schon so oft unterschätzt, enttäuscht oder verlassen, dass sie es sich zu ihrem Ninjaweg gemacht hat, immer nur vom Schlimmsten auszugehen, egal in welcher Lebenssituation sie sich gerade befindet. Das hat für sie den Vorteil, dass sie nicht so schnell wieder enttäuscht werden kann und alles, was über ihre Erwartungen hinausgeht, ein Bonus für sie ist, über den sie sich freuen kann - insofern Rin sich überhaupt über etwas freuen kann.


Mutter.

Genin | *06.07.959 | verstorben


ARASHI MARIKO » Rins Mutter, Mariko Arashi, soll Erzählungen zufolge eine der schönsten jungen Frauen Kumogakures gewesen sein, von großer Güte und Sanftheit, doch zugleich voller Naivität. Sie verliebte sich in einen Kaguya und wurde, sehr zum Entsetzen ihres Clans, mit 15 Jahren schwanger. Mit 16 Jahren gebar sie ihre Tochter Rin, um die sie sich aufopfernd kümmerte. Mit 19 Jahren verstarb sie an einer akuten Form der Leukämie, die bei ihr viel zu spät entdeckt worden war.
Das und einige verschwommene Bilder aus ihrer Kindheit sind das Einzige, was Rin von ihrer Mutter weiß. Sie war noch zu klein, um sich wirklich an Mariko erinnern zu können, und ihr Vater wollte auf das Drängen des jungen Mädchens nicht eingehen, ihr mehr zu erzählen. So bleibt ihre Mutter für Rin bis zum heutigen Tage nicht mehr als eine Phantomgestalt.


Vater.

Jônin | *18.01.959 | lebend


KAGUYA MAMORU » Mamoru gehört zu einen der wenigen wirklich sanftmütigen und friedfertigen Kaguya, die sich nicht durch Kontrollverlust und Aggressivität auszeichnen. So war er vor allem in den ersten Jahren, nachdem er Rin zu sich nahm, ein liebender, fürsorglicher Vater, der allerdings auch nicht davor zurückscheute, mit aller ihm möglichen Strenge durchzugreifen, wenn es notwendig war.
Ihr Vater ist wohl der einzige Mann, abgesehen von Takeru, dem Rin jemals ihr Vertrauen geschenkt hat und den sie bedingungslos liebt, auch wenn sie sich in den vergangenen Jahren ein wenig auseinandergelebt haben. Wenn sie ihn braucht, weiß sie jedoch, dass sie sich auf ihn verlassen kann.


Stiefmutter.

ehem. Chûnin, jetzt Hausfrau | *04.05.963 | lebend


KAGUYA RURI, GEB. NYOKO » Das Verhältnis zwischen Ruri und Rin zu beschreiben, ist alles andere als leicht. Es ist nicht so, dass Rin ihre Stiefmutter grundsätzlich nicht mag, vielmehr geht sie schon davon aus, dass sich hinter der Hausfrau eine sehr liebenswerte Person versteckt, doch ist es niemals einfach für Kinder, wenn ein Elternteil nach dem Tod des anderen erneut heiratet. Zudem ist Rin nicht die Person, die sich anderen schnell öffnet.
So ist das Verhältnis zwischen Ruri und Rin eher oberflächlich und in Gesprächen legen die beiden alle nötige Höflichkeit an den Tag, doch sind auch nicht selten schon die Fetzen zwischen ihnen geflogen. Die lebenslustige Ruri kommt mit der düsteren Art Rins einfach nicht klar, und so gehen die beiden sich, wenn möglich, so weit es geht aus dem Weg. Vor allem nach dem Tod Leikos ist die Abneigung Ruris gegenüber Rin gestiegen, weil sie sie für den Tod ihrer Tochter verantwortlich macht; im Gegenzug verachtet Rin Ruri aber auch dafür, dass sie immer nur Leiko all ihre Aufmerksamkeit schenkte und Momoko vernachlässigte.


Halbschwester.

Genin | *16.06.986 | verstorben


KAGUYA LEIKO » Die Zwillinge Momoko und Leiko wurden geboren, als Rin bereits 10 Jahre alt war, sodass der Altersunterschied zwischen den dreien relativ groß ist, was unweigerlich zu Differenzen zwischen ihnen führt. Sie standen sich nie sonderlich nahe, waren die Zwillinge für Rin doch immer eher lästig, als dass sie sie wirklich als vollwertige Geschwister akzeptiert hätte.
Bei Leiko hat sich dies nie geändert. Das Mädchen war zwar bei seinen Klassenkameraden an der Akademie sehr beliebt, allerdings kam sie mit Rin nie sonderlich gut aus. Sie betrachtete die ältere Schwester nicht als Teil ihrer Familie und behandelte sie immer mit einer Menge Arroganz und abwertender, frecher Sprüche. Nur wenn sie von ihren Eltern dazu gedrängt wurde, verhielt sie sich Rin gegenüber höflich. Im Grunde ihres Herzens war sie aber wohl nur neidisch, weil ihr Vater so oft lobend von Rin sprach.
Als Leiko und Momo auf einer Mission im März 1001 unterwegs waren, wurden sie von Hiya Kasai und einem Komplizen entführt. Als Rin die beiden zu befreien versuchte, starb Leiko durch einen Unfall. Dennoch gibt die Kaguya Hiya Kasai die Schuld für den Tod ihrer Schwester. Obwohl sie Leiko nie sonderlich gut leiden konnte, tut niemand ihrer Familie etwas zuleide. Sie hat sich Rache für Leiko an Kasai geschworen.


Halbschwester.

Genin | *16.06.986 | lebend


KAGUYA MOMOKO » Auch wenn der Altersunterschied zwischen Rin und Momoko relativ groß ist für Geschwister, so verstehen die beiden sich doch ziemlich gut. Vor allem seit dem Tod Takerus hat Rin erkannt, wie ähnlich sie und Momo sich sind und wie wichtig ihr die kleine Schwester doch ist, eine Tatsache, mit der sie nie gerechnet hätte.
Seit dem Tod von Leiko wurden die beiden noch enger zusammengeschweißt und Rin fühlt sich mehr und mehr verantwortlich für Momo. Sie ist einer der wenigen Menschen, die ihr noch etwas bedeuten. Wenn irgendjemand Momo auch nur ein Haar krümmen sollte, bekommt er es mit Rin zu tun.


Ehemann.

Jônin | *09.09.973 | verstorben


OTONASHI TAKERU » Takeru war der erste und einzige Mann, den Rin je an sich herangelassen hat. Sie lernte ihn auf einer gemeinsamen Mission kennen, auf der dieser bereits spielerisch versuchte, sie um den Finger zu wickeln, worauf die Kaguya allerdings anfangs nicht einging. Sie nahm an, dass er, wie jedes männliche Wesen zuvor, schnell das Interesse verlieren würde, doch dem war nicht so. Wieder und wieder liefen sie sich über den Weg, erledigten verschiedene Aufträge und kamen sich so immer näher. Mit der Zeit begann Rin vor allem seine optimistische Ader zu lieben und die Fröhlichkeit, mit der er jeden Tag begann; zwei Dinge, die sie am Anfang abgrundtief an ihm verabscheut hatte. Doch wie heißt es so schön? Gegensätze ziehen sich an. Und so geschah es, dass die beiden nicht nur eine Beziehung begannen, sondern sich einige Zeit später auch verlobten und heirateten.
Doch sollte das Glück der beiden jungen Menschen nur ein Jahr nach der Hochzeit ein jähes Ende finden, denn Takeru starb auf einer Mission außerhalb des Dorfes. Sein Verlust riss Rin zu Beginn in tiefe Depressionen hinab, aus denen sie sich nicht mehr zu befreien imstande war. Inzwischen konnte sie sich aus diesen Depressionen zwar befreien, über den Verlust ihres Mannes ist sie jedoch noch nicht hinweg.


Tochter.

verstorben im Mutterleib durch Fehlgeburt


KAGUYA HOTARU » Ist es vermessen, einem Kind einen Namen zu geben, welches noch im Mutterleib starb und zum Zeitpunkt seines Todes nur knapp fünfhundert Gramm wog? Man könnte dies behaupten, doch ist es für die Kaguya Trost und Folter zugleich. Hotaru ist für sie zu einem Phantombild dessen geworden, was hätte sein können, wenn das Leben fair wäre; nicht selten träumt Rin von ihrer ungeborenen Tochter.


... the past

Eckdaten


0 JAHRE » Geburt in Kumogakure
3 JAHRE » Tod der Mutter | Umzug ins Kaguya-Viertel zu ihrem Vater | Änderung des Nachnamens zu 'Kaguya'
4 JAHRE » Einschulung in die Akademie
9 JAHRE » Heirat ihres Vaters mit Nyoko Ruri | Erwecken des Raiton (1. Element)
10 JAHRE » Aufstieg zum Genin | Geburt der Halbgeschwister Momoko & Leiko
13 JAHRE » Beginn der Kenjutsu-Ausbildung
14 JAHRE » Aufstieg zum Chûnin
15 JAHRE » Erwecken des Ranton (2. Element)
16 JAHRE » Einfordern der Ausbildung durch den Arashi-Clan, gewährt
17 JAHRE » wird zur Folterin ausgebildet
19 JAHRE » Aufstieg zum Tokubetsu Jônin
20 JAHRE » Beginn der Kanchi Taipu Ausbildung
22 JAHRE » Verlobung mit Otonashi Takeru
23 JAHRE » Heirat mit Otonashi Takeru, behält ihren Nachnamen
24 JAHRE » Tod Takerus & Fehlgeburt durch heftigen Blutverlust auf einer Mission, Nahtoderfahrung
25 JAHRE » RPG-Start

JANUAR 1001 » erste Begegnung mit Hiya Kasai
FEBRUAR 1001 » wendet sich unter Einfluss eines Genjutsu des Nibi gegen andere Kumo-nin, versucht sich kurz darauf unbewusst selbst das Leben zu nehmen, wird von Akai Kano gerettet | setzt sich dafür ein, Kasai zur Nuke zu ernennen
MÄRZ 1001 » Reise mit Momoko nach Mizu no Kuni | nimmt Rache an dem Mörder ihres Mannes, eignet sich die legendären Schwerter Kiba an | Momoko & Leiko werden von Kasai entführt, Leiko stirbt, Rin schwört Rache | Kasai wird zur Nuke ernannt
MAI 1001 » Rin nimmt Kasai gefangen und bringt sie in das Gefängnis Kumogakures | wird in die Spezialeinheit Kumogakures aufgenommen
AUGUST 1001 » tötet Mitama Kyoko, nimmt Uchiha Akira gefangen und bringt ihn in das Gefängnis Kumogakures | wird zur Assistentin des Raikagen ernannt | beginnt die Jikukan Ninjutsu Ausbildung


the story.

behind the cold black eyes


Betritt man die Wohnung der Kaguya, so fragt man sich wohl als erstes, ob man sich in der Tür geirrt hat. Eine vollkommene, beinahe sterile Ordnung herrscht in den Räumen der Kunoichi. Kein Schmuck, keine Dekoration, keine Bilder bedecken die Wände. Alles hat seinen festen, zugewiesenen Platz; eine Ordnung, die die junge Frau in beinahe manischer Verbissenheit aufrecht erhält. Nicht einmal Fotos ihrer Liebsten sind zu finden, doch braucht Rin diese auch nicht.

"Das ist etwas, was andere niemals verstehen können. Ich brauche keine Fotos, um mich an diejenigen zu erinnern, die ich einst liebte. Diese Bilder und Gedanken werde ich für immer in meinem Herzen bewahren."


WIR SCHREIBEN DAS JAHR 975...:
 

WIR SCHREIBEN DAS JAHR 986...:
 

WIR SCHREIBEN DAS JAHR 992...:
 

WIR SCHREIBEN DAS JAHR 995...:
 

WIR SCHREIBEN DAS JAHR 1000...:
 


e.t.c.

Das Beste kommt zum Schluss


AVATAR » Re-l Mayer [Ergo Proxy]
AVATAR II » Karasuma Kyoko [Karasuma Kyôko no Jikenbo]
ACCOUNT » ZA [EA: Hina | DA: Nowaki | VA: Seiryû]


... made of amethyst

THX



Zuletzt von Rin am So 15 Okt - 13:29 bearbeitet; insgesamt 13-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 3931
Exp : 364
Anmeldedatum : 07.01.15
Alter : 23
avatar
Rin
Re: [Tokubetsu Jonin] Kaguya Rin [Link] | Mo 12 Jan - 15:01
   



die schwarze löwin


Kaguya Rin.

Sub umbra floreo. ~ Ich blühe im Schatten.

CHAKRANATUR » Kaminari (雷) ist die Blitznatur, Raiton genannt. Das Raiton steht über dem Doton und unter dem Fūton, was es effektiv gegenüber Erdjutsu, aber anfällig gegenüber Windjutsu macht. Dieses Chakra ist leicht zu zerstreuen und passt gut zu Künsten für mittlere und ferne Distanzen. Setzt man es beim Gebrauch von Metallwaffen ein, kann man so tödliche Kräfte und einen elektrischen Schlag hervorrufen.

CHAKRANATUR » Mizu (水) ist die Wassernatur, Suiton genannt. Das Suiton steht über dem Katon und unter dem Doton, was es effektiv gegenüber Feuerjutsu, aber anfällig gegenüber Erdjutsu macht. Es passt hervorragend zur komplexen Keitaihenka. Mit diesem Chakra kann man sich im Nebel verstecken oder den Gegner mit Flutwellen aufhalten. [inaktiv]

KEKKEI GENKAI » Ranton.
Die Mitglieder des Arashi-Clans sind berühmt für ihr mächtiges Mischelement, das Ranton. Es befähigt den Anwender dazu, die Naturen Wasser und Blitz zu vermischen und so das Sturmelement zu erschaffen. Dieses Element ähnelt in der Regel einer Art Energiestrahlen, wobei die Erschaffung von Gewitterwolken ebenfalls eine Spezialität des Clans darstellt. Die Energiestrahlen sind extrem schnell, während die Gewitterwolken dem Feind mit elektrischer Aufladung und mit Blitzen zusetzen. Letztere sind in ihrer Geschwindigkeit jedoch nicht mit natürlichen Blitzen zu vergleichen. [bis S-Rang]

KEKKEI GENKAI » Shikotsumyaku
Shikotsumyaku ist das Kekkei Genkai des Kaguya-Clans. Es ermöglicht dem Anwender durch die Veränderung der Osteoblasten und Osteoklasten, sowie der Dichte des körpereigenen Calciums, seine Knochen nach eigenem Willen wachsen zu lassen und sie in Form und Härtegrad zu verändern. Der Anwender kann sie zudem aus seiner Haut herauswachsen lassen. Die Knochen sind härter als Stahl, physische Angriffe sind aus diesem Grund so gut wie nutzlos. So ist der Anwender in der Lage, seinen Körper durch Knochenstacheln zu schützen und seine Knochen als Schwerter oder andere Waffen zu verwenden.
Damit die Knochen heraustreten können, reißt die Haut auf, und die durchstochenen Muskeln im Körperinneren sind zumeist sichtbar. Diese Wunden verheilen jedoch sofort nach dem Entfernen bzw. Verschwinden des jeweiligen Skelettteils. Ein Kaguya ist die damit verbundenen Schmerzen gewohnt. [bis A-Rang]

HIDEN » Erbe der schwarzen Blitze.
Einige wenige Mitglieder des Arashi-Clans verfügen noch über eine weitere besondere Fähigkeit, die mit dem Raiton zusammenhängt. Diese Kraft besteht darin, dass er neben dem normalen Raiton auch Jutsu mit schwarzen Blitzen verwenden kann. Diese sind in ihren Auswirkungen in etwa einen halben Rang stärker als gewöhnliche Raiton-Jutsu.
Dieses Erbe bringt jedoch die Voraussetzung mit sich, dass Raiton die erste erlernte Chakranatur sein muss.

BESONDERHEIT » Ujō no te·tsuki.
Mithilfe des Kanchi Taipu kann die Gefühlslage der Menschen erfasst werden. Bei Rin ist dies so stark ausgeprägt, dass sie besonders starke Gefühle anderer Menschen am eigenen Leib spürt, fast als wären es ihre eigenen.

AUSBILDUNG » Kenjutsu.
Der Begriff Kenjutsu (Schwerttechnik) betrifft alle Arten von Jutsu, die mit einem Schwert ausgeführt werden. Oftmals wird Kenjutsu mit Tai- oder Ninjutsu verbunden, um noch zerstörerische Techniken anzuwenden. Auch können erfahrene Ninja Chakra in ihre Schwerter fließen lassen, um die Länge oder die Schärfe der Klinge zu vergrößern.

AUSBILDUNG » Kanchi Taipu.
Als Sensor-Ninja (Kanchi Taipu) wird ein Ninja bezeichnet, der Chakra von anderen aufspüren kann, also die Fähigkeit zur Sensorik hat. Gut trainierte Sensor-Ninja können ebenfalls die (grobe) Anzahl der Ninja durch ihr Chakra erkennen.
In Kriegen bekommen die Sensor-Ninja eine tragende Rolle zugewiesen. Das kommt vor allem daher, dass sie Feinde durch ihr fremdes Chakra auf Anhieb erkennen können und so in der Lage sind, Informationen sofort weiterzuleiten. Es ist ihnen auch möglich, abschätzen zu können, wie weit entfernt und wie viele gegnerische Shinobi sich ihnen nähern. Dadurch können die Shinobi früh umschalten und so klare Vorteile erzielen.

AUSBILDUNG » Jikukan Ninjutsu
Jikūkan Ninjutsu (Raum-Zeit-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu und eine Bezeichnung für alle Techniken, bei denen Raum und Zeit zugunsten des Anwenders manipuliert werden. Zu dieser Kategorie gehören alle Beschwörungstechniken, aber auch Jutsu mit denen sich der Anwender teleportieren kann und ähnliches.


... kampfstil

wild like a lioness


Wer sich von der geringen Körpergröße Rins fehlleiten lässt und auf eine weniger starke Kämpferin schließt, erliegt einem schweren Irrtum. Ihr Kampfstil ist am ehesten zu vergleichen mit der Wildheit und Gewalt einer Bärin, die ihr Junges verteidigt, gepaart mit der Eleganz einer Löwin. Nicht umsonst hat man ihr auch den Titel „Kuro Raion“ (dt. schwarze Löwin) gegeben.
Im Kampf verlässt die Kaguya sich vor allem auf ihre Instinkte. Sie verwendet Ninjutsu der Elemente Raiton und Ranton in Kombination mit Kenjutsu, dem Shikotsumyaku und einigen Taijutsu.
Ihr Kampfstil ist darauf ausgelegt, alleine zu agieren. Ihre Techniken zielen vor allem auf die schnelle Ausschaltung des Feindes durch hohe Geschwindigkeit ab, sodass dem Gegner keine Zeit zum Reagieren bleibt. Am liebsten stellt sie sich einem Gegner eins zu eins, ohne Unterstützung oder feige Aktionen. Genjutsu und Illusionen verabscheut sie, da sie es als unehrenhaft betrachtet. Gegen solche Gegner benutzt sie dann häufig ihren schwarzen Nebel, mit dem sie ihrem Feind die Sicht nimmt, wohingegen sie selbst sich mit ihrem guten Gehör und ihrem Sensorsinn bestens zurechtfindet. Wenn ihre Gegner mit unfairen Mitteln kämpfen muss sie sich schließlich nicht zurückhalten.
Sie ist vor allem stark auf nahe bis mittlere Distanz. Im Fernkampf kann sie zwar mit ihren Ninjutsu schnelle Angriffe führen, doch hat sie leider nur wenig Begabung dafür, etwas so zu werfen, dass es auch sein Ziel erreicht.

NINJUTSU » 4
TAIJUTSU » 4
GENJUTSU » 1
STAMINA » 4,5
CHAKRAKONTROLLE » 4
KRAFT » 3
GECHWINDIGKEIT » 4,5


Stärken.

Sub umbra floreo. ~ Ich blühe im Schatten.

STÄRKE » Beidhändigkeit.
Beide Hände sind gleichermaßen trainiert, was im Kampf besonders mit Waffen einen großen Vorteil verschaffen kann. Problemlos können Waffen sowohl in der rechten als auch in der linken Hand geführt werden, eure Schläge sind gleichermaßen kräftig und machen euch aufgrund dessen noch gefährlicher. [1]

STÄRKE » Verbesserter Sinn: Hören.
Einer eurer Sinne - oder sogar mehrere - sind besonders stark ausgeprägt. Könnt ihr weiter sehen, mehr Details aufnehmen? Geräusche vernehmen die jedem anderen verborgen bleiben? Dinge ertasten, welche der normale Mensch überhaupt nicht wahrnehmen würde? Dann habt ihr einen verbesserten Sinn, der euch große Vorteile bringen kann! [1]

STÄRKE » Widerstand.
Der Körper eines Menschen können unerwartete Widerstandskraft entwickeln. Seine Knochen sind schwieriger zu brechen, zu schwache Angriffe sorgen kaum für einen Kratzer. [2]

STÄRKE » schnelle Wundheilung.
Immer praktisch, wenn eine Verletzung schon nach ein paar Stunden oder wenigen Tagen heilt, oder nicht? Oder wenn keine unschönen Narben zurück bleiben, die einem das Antlitz entstellen können! [0,5]

STÄRKE » Assassine.
Das lautlose Fortbewegen und die Kunst, leise zu töten, bietet kaum Möglichkeiten zurück zu schlagen. Entsprechend gefährlich für jeden unvorsichtigen Gegner, aber auch zur Spionage! [1]

STÄRKE » Instinkte.
Etwa der Gegenpart zum Taktiker, denn wer über ausgeprägte Instinkte verfügt, verlässt sich im Kampf meist auf eben jene. Erlaubt spontane und schnelle Reaktionen die das Überleben des Menschen sichern, kann jedoch ebenso zum Verhängnis werden. [2]

STÄRKE » starker Wille.
Der starke Wille ist eine kleine Seltenheit, zumindest in gewissen Ausmaßen. Er kann von Dickköpfigkeit über das nicht aufgeben wollen, bis zum absoluten Überstrapazieren des eigenen Körpers reichen. [1]


Schwächen.

Sub umbra floreo. ~ Ich blühe im Schatten.

SCHWÄCHE » Giftanfälligkeit.
Der Gegenpool zur Resistenz ist die besondere Anfälligkeit auf Gifte aller Art. Sie wirken hier schneller und heftiger, was beim falschen Gegner absolut verheerender sein kann. [1]

SCHWÄCHE » Kriegsverletzung: Bauch.
Selbst alte Verletzungen können, sollten sie besonders stark ausgefallen sein, noch zum Verhängnis werden. Ob sie nach viel Anstrengung schmerzen oder sogar wieder aufgehen da sie nie richtig verheilten, beides schränkt stark sein. Im unteren Bauchbereich hat Rin eine lange, tiefe Narbe, die bei sehr viel Anstrengung wieder aufreißt und bluten kann. Den damit verbundenen Schmerz ist sie zwar gewohnt, doch kann der Blutverlust über kurz oder lang zu Problemen führen. [1]

SCHWÄCHE » Fernkampf.
Wer nicht in der Lage ist, ein Geschoss so zu werfen, dass es auch sein Ziel erreicht, ist im Fernkampf ziemlich aufgeschmissen. [1]

SCHWÄCHE » Hassobjekt der Tiere.
Jedes Tier hegt automatisch eine Antipathie gegen jemanden mit dieser Eigenschaft, die einem das Leben wirklich erschweren kann. [0,5]

SCHWÄCHE » Aggressivität.
Leicht reizbar oder gar durchgehend aggressiv gestimmt zu sein, verschafft einem meist mehr Feinde als Verbündete. Kopflos in den Kampf zu rennen ist ebenso wenig ein Vorteil. [1]

SCHWÄCHE » Selbstüberschätzung.
Besonders wer stark ist, überschätzt sich schnell. Das kann verdammt gefährlich werden, da es oft mit Unvorsichtigkeit und Leichtsinn einher kommt. [1]

SCHWÄCHE » Einzelgänger.
Wer nicht im Team arbeiten kann, verschafft sich keine Freunde und ist in vielen Situationen ziemlich aufgeschmissen. [1]

SCHWÄCHE » Genjutsu-Unfähigkeit.
Es gibt Shinobi, denen bestimmte Bereiche der Shinobikünste nicht zugänglich sind; sie besitzen eine Unfähigkeit in diesem Bereich und können somit niemals Jutsus der entsprechenden Sparte erlernen. Wichtig: Da jedoch theoretisches Wissen über den entsprechenden Bereich angesammelt werden kann, kann das entsprechende Attribut trotzdem gesteigert werden. Die Unfähigkeit bezieht sich nur auf die Anwendung/das Erlernen von Jutsus dieser Sparte! [2]


Ningu.

the claws of the lionness


YOUTOU: CHO KOKUYOUSEKI » Katana | 97cm Länge | chakraleitender Stahl & Obsidian
Youtou: Cho Kokuyouseki (Verfluchte Klinge: Obsidianschmetterling) ist das Schwert Rins, welches sie stets bei sich trägt. Einer Legende zufolge soll der Teufel selbst das Schwert im ewigen Feuer der Hölle geschmiedet haben, sodass auf ihm ein Fluch liegt, der jeden, der es trägt, in seinen Bann zieht. Manchmal glaubt Rin selbst daran, dass das Schwert ihr Unglück bringt, doch ablegen kann sie es auch nicht; sie behauptet, da könnte sie sich genauso gut eine Hand abhacken.
Das Katana ist aus chakraleitendem Stahl gefertigt und besitzt einen schwarzen Griff, der reich an Verzierungen aus Obsidian ist, wie der Name des Schwertes bereits vermuten lässt. Auch die Scheide des Schwertes ist schwarz mit silbernen Verzierungen.

KIBA » Kurzschwert (2x) | 67cm Länge | chakraleitender Stahl
Kiba besteht aus zwei mit Zacken bewährten Kurzschwertern, welche mit Raiton-Chakra beseelt sind. Die beiden Schwerter gestatten dem Nutzer den Einsatz von Raiton-Kenjutsu, selbst wenn dieser nicht über diese Chakranatur verfügt. Handelt es sich bei dem Träger um einen Raiton-Nutzer, so werden alle Raiton-Techniken in Verbindung mit Kiba um einen halben Rang gestärkt. Kiba wird auch "Raitō" (Donnerschwerter) genannt.

MASKE » weiße Dämonenmaske | Kunststoff | Atemschutz
Eine weiße Dämonenmaske der Spezialeinheit, die das Gesicht bedeckt und somit die Identität des Trägers verbergen soll. Sie bietet einen leichten Schutz im Gesicht und dient auch dazu, den Gegner abzuschrecken.
In Rins Fall hat die Maske jedoch noch eine Besonderheit: Sie hat sich in die Maske einen Atemschutz einbauen lassen. Somit erlaubt sie dem Träger, unter Wasser zu atmen und schützt ihn bei Kämpfen vor Giftgasen und davor, Staub einzuatmen.

RÜSTUNG DER SPEZIALEINHEIT » x1
Zusätzlich tragen alle Mitglieder im Dienst eine dunkle Lederrüstung, die mit kleinen Metallplatten an den wichtigen Stellen versetzt ist. Dadurch ist die Rüstung in der Lage einiges an Schaden abzufangen und ihrem Träger so sowohl die Bewegungsfreiheit zu lassen als auch einen optimalen Schutz zu bieten. In die Metallplatten der Rüstung sind Siegel eingearbeitet die dem Anwender erlauben für die Kosten eines D-Rang Jutsu 5 cm lange Metallspitzen entstehen zu lassen, und zwar an einer Körperstelle seiner Wahl. In den Handschuhen der Rüstung sind kleine Nadelwerfer angebracht, die auh jeweils Platz für eine Dosis Gift bieten. Abgerundet wird die Rüstung von einer langen schwarzen Kapuze, die groß genug ist das Gesicht der Person zu verdecken.

CHÛNIN-WESTE » x1
KETTENHEMD » x1
SHURIKEN HOLSTER » x1
HÜFTTASCHE » x1
HITAIATE » x1
ERSTE-HILFE-SET » x1
BINGO BOOK » x1
MAKIMONO » x3

KUNAI » x3
KIBAKUFUDA » x4
KEMURIDAMA » x1
HIKARIDAMA » x1
DRAHTSEIL » 10 Meter
GLUTKUGEL » x2

ZOKETSUGAN » x1
HYOROGAN » x2


... grundlegendes

Sub umbra floreo.


Grundwissen:
 

Grundjutsu:
 

Siegel:
 

Kanchi Taipu:
 


... ninjutsu

Sub umbra floreo.


E-Rang:
 

D-Rang:
 

C-Rang:
 

B-Rang:
 

A-Rang:
 


... taijutsu

Sub umbra floreo.


E-Rang:
 

D-Rang:
 

C-Rang:
 

B-Rang:
 


... kenjutsu

Sub umbra floreo.


Kampfstil:
 

D-Rang:
 

B-Rang:
 


... made of amethyst

THX


_____________________________

.x. AKTE .x. BEWERBUNG .x. KAGUYA RIN .x. BRIEFWECHSEL .x. THEME .x.

EA: HINA - DA: NOWAKI - VA: SEIRYÛ


Zuletzt von Rin am Do 9 Nov - 23:34 bearbeitet; insgesamt 18-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 3931
Exp : 364
Anmeldedatum : 07.01.15
Alter : 23
avatar
Rin
Re: [Tokubetsu Jonin] Kaguya Rin [Link] | Mo 12 Jan - 15:06
   



kenshiko ichizoku


basics...

The raw brutal strength of mother nature.

ANSPRECHPARTNER Kaguya Rin

ANWENDER: Kaguya Rin

ART: Lange Zeit hielt man sie für ausgestorben: Die Säbelzahntiger oder auch Smilodon genannt. Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich bei ihnen um eine Raubkatzenart, die sich allerdings durch zwei Merkmale von anderen Großkatzen unterscheidet. Zum einen ist ihre Größe wirklich gigantisch, sie sind reine Muskelberge, kraftvoll und tödlich wie kein zweites Raubtier, mit ausgeprägt großen Pfoten und einem langen, meist in irgendeiner Art gestreiften oder gepunkteten Fell. Aber nicht nur ihr Körperbau ist massiv und übertrieben groß, sondern auch ihre oberen Eckzähne und damit kommen wir zum zweiten Unterschied. Während schon Löwen und „normale“ Tiger große Eckzähne zum Reißen ihrer Beute haben, haben die Smilodon diesen Trend der Evolution noch weiter verfolgt. Ihre oberen Eckzähne sind so groß, dass sie meist weit über die kräftiger Unterkiefer herausragen und eher die Form von Dolchen oder Säbeln als von richtigen Zähnen haben. Wer von diesen Zähnen durchbohrt wird, hat nicht mehr lange zu leben.

ZUGEHÖRIGKEIT: Es gibt keine Menschen, die die Smilodon bevorzugen. Menschen sind allesamt Abschaum mit lächerlich schwachen Körpern und viel zu kleinen Zähnen. Von ihnen wird ohnehin keiner es jemals schaffen, einen Vertrag mit ihrem Clan einzugehen. Wenn überhaupt, dann akzeptieren sie nur solche Menschen, die sich auf den körperlichen Nahkampf spezialisiert haben und mit ihnen mithalten können. Fernkämpfer und Genjutsuka rangieren in ihrem Ansehen noch tiefer als Aas (und das ist wenigstens genießbar).

HEIMAT: Obwohl man sie lange Zeit für ausgestorben hielt, hat eine kleine Population der riesigen Raubkatzen in den tiefsten Regionen Shimo no Kunis überlebt, ein kleiner Clan mit einer überschaubaren Anzahl, weit zurückgezogen von den Menschen und vor allem den Shinobi. Sie leben in einem weit verzweigten Höhlensystem, wo sie ihre Junge aufziehen und ihre blutigen Gefechte austragen. Deswegen hat ihre Heimat auch den Beinamen Chi no Ana („Bluthöhle“) erhalten.

STRUKTUR: Dass man die Säbelzahntiger lange Zeit für ausgestorben hielt, liegt nicht allein am Niedergang der Eiszeit und der Konkurrenz mit anderen Raubtieren oder der Ausrottung durch die Kriege der Shinobi. Es liegt auch an ihrem Verhalten innerhalb ihres Clans. Es gilt das Gesetz des Stärkeren. Wer Anführer sein will, der muss sich behaupten können. Sehr häufig kommt es zu heftigen, blutigen Kämpfen zwischen den Raubkatzen, die sich um Weibchen, Fressen, Territorien oder die Rolle des Alphatieres drehen und in einhundert Prozent der Fälle tödlich enden. Du willst Alpha sein? Fordere das jetzige Alphatier heraus. Entweder du stirbst oder du bist der neue Alpha. Nicht selten ist es so schon dazu gekommen, dass die Leitung des Clans innerhalb eines Tages mehrfach wechselte, weil man den aus dem vorherigen Kampf schon geschwächten Alpha so leichter besiegen konnte. So haben die Säbelzahntiger es über die Jahrhunderte hinweg geschafft, sich beinahe selbst an den Rand der Ausrottung zu treiben. Dass der kleine Kreis an Smilodon noch immer in den Bergen Shimo no Kunis überleben konnte, grenzt an ein Wunder. Denn obwohl man meinen könnte, dass die Kämpfe weniger wurden, nachdem ihre Anzahl so dermaßen dezimiert wurde, so ist das keineswegs der Fall. Nicht einmal um ihre Art zu retten, können sie sich zusammenraufen. Manche Verhaltensweisen liegen einfach zu tief verwurzelt, als dass man sie so leicht ablegen könnte...

VERTRAG: Was erwartet man von einer so brutalen Spezies schon als Aufnahmeritual? Es ist genau das, was man sich denkt: Ein Kampf auf Leben und Tod. Du forderst ein Mitglied des Clans zum Kampf heraus. Es handelt sich dabei um einen rein körperlichen Kampf. Ninjutsu sind nur so weit in Ordnung, wenn sie Nahkampftechniken unterstützen. Fernkampftechniken und Genjutsu sind bei den Säbelzahntigern als feige verpöhnt und daher bei dem Aufnahmekampf verboten. Wenn jemand versuchen sollte, seinen Gegner auf Distanz zu halten oder sich anderer feiger Hilfsmittel bedienen, so wird er von den anderen anwesenden Raubkatzen schneller umgebracht, als er blinzeln kann, selbst wenn er den Kampf gewinnen sollte.
Ansonsten sind die Regeln einfach: Gewinnst du den Kampf, bist du ein Teil des Rudels. Verlierst du, bist du höchstwahrscheinlich tot, es sei denn, du warst so feige und bist davongerannt. Aber dann musst du schon verdammt flink sein.
Wer es geschafft hat, den Vertrag abzuschließen, darf sich auf einer mächtigen Felswand verewigen, die sich am Anfang des Höhlensystems der Chi no Ana befindet.


... otezumi

d-rang kuchiyose


NAME: Otezumi [dt. Schachmatt]
ALTER: 3 Jahre
GRÖSSE: 0,7 Meter
SPEZIALISIERUNG: Taijutsu
BESCHREIBUNG: Otezumi ist die Tochter der Säbelzahnlöwin, die Rin in ihrem Kampf zum Vertragsschluss mit der Familie tötete. Die kleine Löwin ist zwar eigentlich traurig darüber, dass ihre Mama gestorben ist, doch das würde sie sich nach außen hin niemals anmerken lassen. Eine echte Löwin ist schließlich niemals traurig! Und wenn ihre Mama verloren hat, dann war sie wohl einfach nicht stark genug, das versucht Zumi sich einzureden, weil es das ist, was die anderen Mitglieder ihres Rudels sagen.  
Sie respektiert und bewundert Rin für ihre Stärke und auch wenn sie zuerst ein wenig sauer auf die Kaguya war, dass diese ihre Mutter getötet hat, würde sie das natürlich nie zugeben. Auch weil die anderen Mitglieder des Rudels es ihr verboten haben. Sie wurde so erzogen, dass Stärke das einzig Wichtige ist, um zu überleben. Daher will sie nun gemeinsam mit Rin stärker werden, noch stärker als ihre Mutter, damit sie niemals in einem Kampf besiegt wird. Dass sie bis dahin noch viel trainieren muss, ist ihr klar, doch da sie sehr selbstbewusst und ehrgeizig ist, nimmt sie diese Herausforderung mit Leichtigkeit an.

Attribute:
 

Jutsuliste:
 



... anko

b-rang kuchiyose


NAME: Anko [dt. Sicherheit, Stärke]
ALTER: 37 Jahre
GRÖSSE: 17 Meter Schulterhöhe
SPEZIALISIERUNG: Taijutsu, Iryouninjutsu
BESCHREIBUNG: Anko erkannte schnell die Stärke Rins und schloss sich ihr an, um an ihrer Seite zu kämpfen und von ihr zu lernen. Die Tigerin mit dem weißen Fell hat eine sehr wilde, entschlossene Seite an sich - man merkt ihr durchaus an, dass sie schon den ein oder anderen Kampf hinter sich hat und genau weiß, was sie will und was sie kann.
Dass sie sich nach dem Nahkampf auf die Kunst der Iryouninjutsu spezialisiert hat, stieß bei vielen Rudelmitgliedern anfangs auf Ablehnung - ein Säbelzahntiger erträgt die Schmerzen und Narben, die er aus einem Kampf davonträgt, mit Würde! Mit der Zeit akzeptierte man ihre Andersartigkeit jedoch, vor allem, da sie so schon dem ein oder anderen Rudelmitglied das Leben gerettet hat. Sie ist der Ansicht, dass die Säbelzahntiger in gewisser Hinsicht ihren Stolz überwinden müssen, wenn sie überleben wollen. Ihre alten Traditionen und Bräuche haben sie fast an den Rand der Ausrottung getrieben. Das möchte Anko nicht mit ansehen müssen. Viele der Älteren belächeln sie dafür, auch wegen ihres vergleichsweise jungen Alters, doch die stolze Löwin ändert dadurch nichts an ihrer Einstellung. Sie stimmt mit den meisten Traditionen ihres Rudels durchaus überein und vertritt diese auch vehement - doch an einem gewissen Punkt muss man Abstriche machen, um zu überleben.
Zur Überraschung aller Beteiligten war Anko mit Rin ziemlich schnell auf einer Wellenlänge und versteht sich mit ihr fast ohne Worte. Zwei starke Löwinnen, schwarz und weiß, die nur gemeinsam im Rudel ihre wahre Stärke entfalten können.

Attribute:
 

Jutsuliste:
 



... made of amethyst

THX


_____________________________

.x. AKTE .x. BEWERBUNG .x. KAGUYA RIN .x. BRIEFWECHSEL .x. THEME .x.

EA: HINA - DA: NOWAKI - VA: SEIRYÛ


Zuletzt von Rin am Do 9 Nov - 23:32 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 17029
Exp : 2754
Anmeldedatum : 23.07.14
Alter : 23
avatar
Azuka
Re: [Tokubetsu Jonin] Kaguya Rin [Link] | Mo 12 Jan - 22:08
   
Dann will ich mal Smile

1.) Eckdaten: Du hast bei 13 Jahren des Ende der Ausbildung im Shikotsumyaku angesetzt. Ich halte das für wenig sinnvoll, da diese Ausbildung, solang das Bluterbe weiter trainiert und angewendet wird, nie wirklich abgeschlossen ist. Vielleicht meintest du eher, dass sie die Grundzüge erlernt hat? Sie hat sich ja nicht von den Kaguya distanziert, sondern von den Arashi, und das auch erst ein paar Jahre später.
Zu dieser Distanzierung hätte ich auch noch eine Frage. Rein logisch hieße dass, das du ingame keine Hiden des Clans mehr erlernen kannst. Ist das gewollt?


Das wäre auch schon alles!

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 3931
Exp : 364
Anmeldedatum : 07.01.15
Alter : 23
avatar
Rin
Re: [Tokubetsu Jonin] Kaguya Rin [Link] | Mo 12 Jan - 22:49
   
Hey Smile
Ja, das meinte ich, also dass sie die Grundzüge erlernt hat; ich hab es mal aus den Eckdaten rausgenommen, damit es nicht für Verwirrung sorgt Wink
Zu der Distanzierung: oh, hm, da hab ich nicht so ganz drüber nachgedacht, haha xD aber jetzt, wo du es sagst, macht das natürlich Sinn... Das wäre ja auch nicht ganz im Sinne des Erfinders^^ Ich hab das mal abgeändert, dass sie versucht, den Kontakt zu den Arashis so gering wie möglich zu halten, aber nicht immer drumherum kommt, ich hoffe, das geht so klar?^^

_____________________________

.x. AKTE .x. BEWERBUNG .x. KAGUYA RIN .x. BRIEFWECHSEL .x. THEME .x.

EA: HINA - DA: NOWAKI - VA: SEIRYÛ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 17029
Exp : 2754
Anmeldedatum : 23.07.14
Alter : 23
avatar
Azuka
Re: [Tokubetsu Jonin] Kaguya Rin [Link] | Mo 12 Jan - 22:57
   
Find ich völlig in Ordnung Smile


_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 4416
Exp : 611
Anmeldedatum : 10.08.14
Alter : 25
avatar
Nuke
Re: [Tokubetsu Jonin] Kaguya Rin [Link] | Do 15 Jan - 0:40
   

_____________________________

Bewerbung | Shinobiakte

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte
Re: [Tokubetsu Jonin] Kaguya Rin [Link] |
   
Nach oben Nach unten
 

[Tokubetsu Jonin] Kaguya Rin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-