Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» [Akte] Tensei Rei
Heute um 19:29 von Rei Tensei

» [Akte] Uchiha Akira
Heute um 19:14 von Uchiha Akira

» [Jonin] Zeki Rai
Heute um 18:55 von Seiryû

» [Akte] Uzumaki Kazuya
Heute um 18:01 von Kuro

» Dream Couple
Heute um 17:50 von Yukiko

» [Akte] Jikogu Yukiko
Heute um 17:28 von Yukiko

» [Akte] Kurokaku
Heute um 17:15 von Kurokaku

» [Akte] Yuki Yukio
Heute um 17:04 von Jishaku Edawa

» [Akte] Uzumaki Azuka
Heute um 14:24 von Jishaku Edawa

» Uservertreter ab dem 05.11.2017
Gestern um 20:44 von Seiryû

StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 [Guide & Liste] Kuchiyose

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
avatar
Anzahl der Beiträge : 985
Exp : 4885
Anmeldedatum : 30.03.10
[Guide & Liste] Kuchiyose [Link] | Do 26 Jun - 20:35
das Eingangsposting lautete :

Kuchiyose
tiergeister
Bei dem Kuchiyose no Jutsu handelt es sich um ein Jikukan Ninjutsu. Ein Shinobi unterzeichnet den Vertrag einer Tierart mit seinem Blut, und ist von da an in der Lage, Mitglieder dieser Tierfamilie zu beschwören. Einige von ihnen sind eine große Hilfe im Kampf.

» Vertrag mit lediglich einer Tierart.
» Fabelwesen sind möglich, jedoch keine Mensch-Hybride! Ein Kuchiyose muss noch erkennbar animalisch sein. Ihr könnt euch an dieser Grafik orientieren. Aussehen, welche den Nummern 3-5 ähneln sind in Ordnung, 1-2 jedoch zu humanoid.
» Prähistorische Tierarten können ebenfalls als Kuchiyose verwendet werden.
» Kuchiyosefamilien, die nicht aus dem Manga stammen, sind an ihren Erfinder gebunden, an den ihr euch bei Interesse wenden müsst.
» Habt ihr euch einen Kuchiyose-Geist selbst ausgedacht, steht es euch frei zu entscheiden, was damit geschieht - unabhängig vom Erfinder der Art. Teilen sich zwei Charaktere einen Kuchiyose-Geist, so kann dieser nur im Rang gesteigert werden, wenn sie es beide können und wollen.

Die Kuchiyose-Geister werden je nach Stärke in die Ränge E-S eingeteilt. Jeder Geist nimmt entsprechend seines Ranges beim Start einen Jutsuslot in Anspruch. Jeder Geist darf selbst Jutsu besitzen und verfügt über Attribute.

Regeln, Fähigkeiten, Beschränkungen:
 

Schwarmkuchiyosen:
 


Kuchiyose im Rpg verbessern
Selbstverständlich könnt ihr euer Kuchiyose im Laufe des Rpg's über den Shop verbessern.
Zum einen ist es möglich, neue Kuchiyose-Geister zu erwerben.
Zum anderen könnt ihr sie verstärken, sofern ihr den Geist bereits einige Male gerufen habt. Das steigert seinen Rang, was ihm neue Jutsu und Attributpunkte beschert, entsprechend des neuen Ranges. Dabei ist es nicht möglich, bisherige Jutsu der Geister zu ersetzen. (Eine Ausnahme besteht nur dann, wenn ein Jutsu wegen der gesteigerten Größe des Geistes oder aus anderen Gründen keinen Sinn mehr macht; das muss dann beim Steigerungsantrag in der Akte entsprechend begründet werden. Das Jutsu kann dann in geringen Ausmaßen angepasst werden.)



Verzeichnis
» Akuma
» Bienen
» Drachen
» Elefanten
» Eulen
» Füchse
» Glühwürmchen
» Gorillas
» Hasen
» Hirsche
» Hunde
» Hyänen
» Katzen
» Kitsune
» Löwen
» Makaken
» Mikroraptoren
» Muscheln
» Nachtfalter
» Pandas
» Panther
» Paviane
» Pferde
» Ratten
» Säbelzahnkatzen
» Schakale
» Schlangen
» Schmetterlinge
» Schneeleoparde
» Skorpione
» Spinnen
» Stiere
» Wespen
» Wölfe

_____________________________

Schickt dem Admin-Account bitte keine PN's,
sie werden weder regelmäßig abgerufen, noch beantwortet!


Zuletzt von Admin am Mo 21 Sep - 21:28 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
avatar
Anzahl der Beiträge : 1126
Exp : 360
Anmeldedatum : 28.09.15
Alter : 18

Charakter
Ninja-Rang: Chûnin [C]
Fraktion: Kaminari no Kuni
Merkmale:
Haruna
Re: [Guide & Liste] Kuchiyose [Link] | Do 29 Jun - 22:11
 
» SASORI ICHIZOKU «
gift gift gift

Vertrag: Gift
Ansprechpartner: Seiryu
Anwender: Seiryu


facts about them


ART: SKORPION
Die Skorpione (Scorpiones) sind eine Ordnung der Spinnentiere (Arachnida). Sie leben vorwiegend in sandigen oder steinigen Böden oder in Bodennähe der Tropen und Subtropen, Wüsten und Halbwüsten. Wenige Arten sind kletternde Baumbewohner, Wanderer oder Höhlenbewohner.
Der Körper der Skorpione ist undeutlich in einen Vorderkörper (Prosoma) und einen deutlich zweigeteilten Hinterleib (Opisthosoma) gegliedert. Das Opisthosoma besteht aus einem breiten Teil, dem Mesosoma, sowie einem schwanzartig verlängerten Metasoma.
Der Vorderkörper besteht aus sechs Segmenten und trägt die Extremitäten. Zu ihnen gehören die relativ kleinen, dreigliedrigen Kieferklauen (Chelicere), denen die imposanten Pedipalpen folgen. Diese sind zu großen Fangarmen ausgebildet, die am Ende in einer Schere enden. Skorpione sind in der Lage, mit ihren kräftigen Scheren Erdgänge und Höhlen zu graben. Außerdem dienen die Scheren zum Fang und Festhalten der Beute. Den scherenbesetzten Pedipalpen folgen vier Laufbeinpaare.
Der Hinterleib, das Opisthosoma, besteht aus Chitinringen, die untereinander beweglich verbunden sind. Dadurch sind sie formfest und erhalten zugleich eine extreme Beweglichkeit. Bei der Fortbewegung wird dieser Teil aufrecht über dem Körper der Skorpione getragen. Das Opisthosoma weist 13 Segmente auf, von denen die letzten 5 Segmente wie bei den Seeskorpionen (Eurypteriden) zu schmalen Ringen verengt sind und das Metasoma bilden. Dieses Metasoma trägt das Telson (Endstachel und Giftblase). Größere Beutetiere werden mit einem Stich durch den Stachel getötet.


ZUGEHÖRIGKEIT: KEINE
Die Skorpione gehören zu niemandem. Sie interessieren sich nicht für irgendwelche Seiten auf den Kriegen der Menschen. Sie bekriegen sich selbst gegenseitig schon genug; da muss man sich nicht noch bei den Menschen auf irgendeine Seite stellen.

HEIMAT: KAZE NO KUNI / TSUCHI NO KUNI
In mehrere kleine Stämme aufgeteilt leben die Skorpione über ganz Kaze und Tsuchi no Kuni verteilt, meist mitten in der Wüste oder an schwer zugänglichen Orten, weshalb es nicht einfach ist, sie aufzuspüren.

STRUKTUR: MONARCHIE
Bei den Skorpionen gibt es keine Individuen, nicht im klassischen Sinn. Jeder Skorpion ist ein Sasori, einen Namen haben sie nicht. Sie halten sich anhand ihres Geruchs und ihres Giftes auseinander. Ohnehin sind die Skoprione keine wirklich redseligen Gesellen.
Sie leben in vielen einzelnen, kleinen Stämmen, die quer über zwei Länder verteilt sind. Jeder Stamm hat einen König, meist der Sasori mit dem stärksten Gift. Da die Skoprione aber ständig gegeneinander kämpfen schafft es kaum ein Skoprion, lange König zu bleiben, ehe er stirbt.


VERTRAG: GIFTINJEKTION
Einen Vertrag mit den Skorpionen einzugehen ist ein relativ simples Verfahren, auch wenn es keinesfalls leicht ist: Um als Mensch akzeptiert zu werden, muss man sich vom einem Sasori stechen lassen. Wenn man das Gift überlebt, ist man Teil des Stamms. Wenn nicht... naja, dann ist man tot.


Sasori - C-Rang


NAME: Sasori
ALTER: 7 Jahre
GRÖSSE: 120 Zentimeter Länge
SPEZIALISIERUNG: Gift
BESCHREIBUNG: Sasori ist ein ganz gewöhnlicher Skorpion. Wie jeder andere seiner Art redet er so gut wie nie, außer wenn es wirklich nötig ist. Er ist ein treuer, aber auch misstrauischer und grausamer Geselle. Ebenso wie Sei erfreut er sich an den Schmerzen seiner Opfer. Je langsamer und qualvoller das Opfer seiner Gifte stirbt, desto besser. Für etwas anderes interessiert er sich nicht. Auch mit Sei ist er nur deshalb einen Vertrag eingegangen, weil er so öfter die Gelegenheit hat, auch an Menschen seine Gifte auszuprobieren.

Attribute:
 

Jutsuliste:
 

_____________________________



Charakter Fähigkeiten Akte Theme

EA von Chisato & Yujiro
#8b0000 - #c11414
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Anzahl der Beiträge : 6495
Exp : 274
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 23

Charakter
Ninja-Rang: Chûnin [C]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale: Kapuzenpulli, türkisblaue Augen und immer ein Lächeln auf den Lippen
Hina
Re: [Guide & Liste] Kuchiyose [Link] | Mi 5 Jul - 14:04

Ookami Ichizoku
Wer sich zum Lamm macht, den jagen die Wölfe.

Ansprechpartner: Kazuya

Anwender:
Kazuya

» B.A.S.I.C.S
ART: Die Tierart dieser Kuchiyose-Familie ist offensichtlich - Wölfe. Es handelt sich dabei aber nicht nur um die kleinen Wölfe, wie man sie kennt, sondern auch um menschengroße Wesen oder sogar Wölfen, die sich auf zwei Beinen bewegen.

ZUGEHÖRIGKEIT: -

HEIMAT: Ein extrem tiefer Wald irgendwo in Hi no Kuni bildet die Heimat des Wolfsrudels. Dieser ist von Menschen so ziemlich unberührt und bildet somit ein reines Reich der Tiere, in dem die Stärkeren überleben. Neben kleinen gebirgsähnlichen Hügel, den die Wölfe zum nächtlichen Heulen beansprucht haben, gibt es einen großen Wasserfall.

STRUKTUR: Der Wolfsrudel folgt der klassischen Hierarchie des Alpha - Beta Prinzip. An oberster Stelle steht das Oberhaupt, welches auch unter der Klassifizierung Alpha-Wolf bekannt ist. Es ist kein Titel, der mit dem Blut vererbt wird, sondern wird stets vom Stärksten aus dem Rudel beansprucht. Als Oberhaupt lebt es wie ein König mit seinen Kriegern. Er eröffnet die Jagd und frisst auch zuerst. Erst danach sind die anderen Wölfe an der Reihe. Ein weiterer besonderer Rang wäre das Älteste unter den Wölfen. Diese sind meist die einzigen im Rudel, die die Sprache der Menschen beherrschen, zusammen mit ihrem Nachfolger, welches von jung auf bestimmt wird. Trotz des Alpha-Beta Prinzips handelt es sich bei dem Rudel immer noch um eine Familie, die zusammen hält und das Wohle des Rudels auch mal über sich selbst stellt.

Jedoch sind auch Einzelgänger nicht selten. Die Gründe für ihr einsames Leben sind unterschiedlich. Während bestimmte Wölfe den Rudel aus eigenem Interesse verlassen, werden andere dagegen ausgestoßen. Das macht die Wölfe nicht direkt zu Feinden, jedoch sind sie nicht dazu berechtigt im Rudel zu reisen oder mit ihnen zu jagen.

VERTRAG: Einen Vertrag mit den Wölfen eingehen wird nicht jeder schaffen. Sie sind wählerisch und suchen sich ihre Partner daher aus – und achten dabei vor allem auf das Können. Um die Wölfe auf deiner Seite zu haben, musst du einer von ihnen sein. Du musst mit ihnen jagen und du musst mit ihnen fressen. Dabei ist vor allem die Art und Weise wichtig. Man muss eine gewisse Dominanz an den Tag legen, damit man akzeptiert wird, denn die Wölfe riechen und spüren die Angst der Menschen. Hat man es geschafft sich in dem Rudel durchzusetzen wird letztendlich das Alphawolf entscheiden.

Die Schriftrolle ist groß und in einem gewissen, schlechten Zustand, da vor allem die Ränder zerfleddert sind, als hätten die Wölfe sich auf diese Schriftrolle gestürzt. Nur wenige Namen und Unterschriften des Blutes sind dort verzeichnet, da nicht viele Menschen in ihr Gebiet gelangen und noch weniger diese Begegnung überleben oder es schaffen den Rudel zu beeindrucken.



» Shiro - B-Rang
NAME: Shiro
ALTER: 15
GRÖßE: 2,00m Schulterhöhe, Länge mit Schwanz ~4,00m
SPEZIALISIERUNG: Genjutsu
BESCHREIBUNG: Shiro ist eines der wenigen Wölfe der Familie, die die Sprache der Menschen beherrschen, wenn auch nicht ganz fließend. Seinen Namen erhielt er durch sein komplett weißes Fell. Bereits im Rudel hatte er sich recht schnell mit Kazuya angefreundet, da auch Shiro ein ruhigeres Gemüt besitzt und sein Leben genießt. Die bestialische Seite der Wölfe kommt dennoch zum Vorschein, wenn er auf der Jagd, in Gefahr oder einfach nur verärgert ist. Mit seiner besonderen Größe kann er als Reittier für bis zu zwei Personen dienen, wozu seine Kraft sicherlich reichen sollte. Außerhalb des Nahkampfes, welches wohl jeder Wolf besitzen muss, besitzt er eine Spezialisierung auf das Genjutsu.

Attribute:
 

Jutsuliste:
 

_____________________________

Just go on to life despite all that's happened
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }

YOU HAVE THE COURAGE TO FORGIVE EVEN IF YOU'RE NOT FORGIVEN:
AT LEAST IN THE END YOUR CHOICE WAS RIGHT.

{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SEIRYÛ }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 623
Exp : 121
Anmeldedatum : 18.04.17
Alter : 23
Nowaki
Re: [Guide & Liste] Kuchiyose [Link] | Mo 10 Jul - 21:39


» M.I.K.R.O.R.A.P.T.O.R «


ANSPRECHPARTNER: Edawa Jishaku

ANWENDER:
Edawa Jishaku


TIERART: Mikroraptor
Auf den ersten Blick erkennt man bereits, dass irgendetwas an diesen Vogelähnlichen Wesen sehr ungewöhnlich ist. Zwar haben sie das Gefieder eines Vogels, doch den schuppenhaften Kopf eines Reptils. Statt eines Schnabels haben sie ein Maul mit scharfkantigen Zähnen und an der Spitze der Flügel welche sich an allen vier Extremitäten befinden sind spitze Krallen zu sehen. Von Nahem betrachtet würde das Tier nur sehr schwer einer Vogelart zuzuordnen sein, was daran liegt dass die Tierart zu der es gehört schon seit vielen Jahrhunderten ausgestorben ist. Die Mikroraptoren lebten einst in der Urzeit vor etwa 130 Millionen Jahren. Während die natürlichen Vertreter der Gattung ausgestorben sind, hat die Kuchiyosefamilie dieser kleinen Räuber die Zeit im Verborgenen überdauert.

ZUGEHÖRIGKEIT: Unabhängig
Die Mikroraptoren binden sich nicht an eine Fraktion, sondern an einen Menschen. Wurde einmal ein Vertrag geschlossen gilt dieser Mensch von allen Mikroraptoren als unantastbar. Würden sich also zwei Beschwörer dieser Kuchiyose Familie gegenüber stehen und beide ihren Begleiter rufen würden diese sich am Kampf nicht beteiligen, diesen aber durchaus beobachten. Vielleicht kann man am Ende ja ein wenig frisches Fleisch abgreifen.

HEIMAT: Kaze no Kuni
Die urtümlichen Vögel haben ihren Nestplatz hoch oben auf der Spitze einer riesigen Felsenformation so tief in der weiten Wüste von Kaze no Kuni, dass kaum ein Mensch sich überhaupt dahin verirren würde. Die Wände jener Formation sind so steil, dass man sie ohne das Kinobori nicht besteigen kann und selbst wenn man es beherrscht und diesen Schritt wagt, so sollte man auf der Hut sein, denn die Mikroraptoren sind in dem Schutz ihres Territoriums extrem aggressiv.

STRUKTUR: Die Familie der Mikroraptoren entspringt der Urzeit. Sie sind verglichen mit anderen Kuchiyosefamilien recht unzivilisiert und man könnte ihnen auch zurecht nachsagen dass die Meisten von ihnen nicht sonderlich intelligent sind. Daher weist die Familie auch keine komplexe Hierarchie auf. Es gilt das Gesetz des Stärkeren. Nach jenem ist seit Jahrhunderten ein komplett schwarzer Mikroraptor,der eine erschreckende Größe erreichte und den Namen Varia trägt Rudelführerin dieser Gattung.

VERTRAG: Die Mikroraptoren sind eine uralte Kuchiyosefamilie, die längst als ausgestorben gilt, was zum Einen daran liegt, dass man sie aus der Ferne recht schnell mit irgendwelchen Gleitvögeln verwechselt, zum Anderen jedoch daran, dass sie eine sehr unangenehme Mentalität haben, die es einem nicht leicht macht einen Vertrag zu schließen. Die Mirkoraptoren sind weitaus unzivilisierter und wilder als die meisten Kuchiyosefamilien. Sie verfügen zwar wie jede Kuchiyoseart über ein Bewusstsein und Intellekt, jedoch wäre es nicht falsch zu sagen, dass bei den Meisten die oberen Etagen relativ leer sind. Sie leben hauptsächlich nach ihren Instinkten. Von Grund aus eher aggressiv als friedlich, haben sie einen ausgeprägten Blutdurst und entwickelten nicht nur Freude am Töten, sondern auch an dem Verzehr ihrer Opfer. Will man mit ihnen einen Vertrag eingehen, dann muss man sich dieses Wissen zu Gute machen, denn der Vertrag ist in jenem Fall zumindest anfänglich kein Freundschafts sondern ein Zweckverhältnis. Wenn sie mehr Beute erhaschen und ihren Trieben mehr nachkommen können, wenn sie an den Partner gebunden sind, ist das Bündnis lohnenswert. Wenn nicht, dann hat man schlechte Karten. Glücklicherweise lassen sich die Mikroraptoren - auch wenn es, gerade in der Führungsriege sicher Ausnahmen gibt - durch ihren gering ausgeprägten Intellekt recht gut manipulieren und steuern. Man muss jedoch, wenn man einen solchen Vertrag eingeht, fähig sein zu tolerieren, dass sie ihren Trieben nachkommen wollen. Ein toter Feind wird gerne noch direkt nach dem Kampf zerpickt und verschlungen. Man muss gut darauf achten jene Triebe regelmäßig zu befriedigen. Immerhin muss das Ganze für die Wesen lohnenswert bleiben.

TROPHÄENJÄGER: Die Mikroraptoren sind Jäger. Ständig auf der Suche nach neuer lohnender Beute. Einem Feind den sie reissen, frischem Fleisch, dass sie fressen können. Bemerkenswert ist jedoch, dass sie von jeder Beute die sie jemals Rissen eine Trophäe mit sich nahmen. Man könnte es eine Tradition nennen. Diese Trophäe kann alles sein vom Horn eines Hirschen bis zu den Edelsteinen eines Händlers. Jene Trophäen bringen sie nach ihrer erfolgreichen Jagd zurück zu ihrem Hort, wo sie diese wie Schätze verwahren. Im Laufe der Jahrhunderte hat sich dort viel wertloser Schrott angesammelt, gleichzeitig jedoch auch sehr viele wertvolle Güter, denn wie Elstern lieben die Mikroraptoren alles was glänzt und wir Menschen wissen ja, dass fast alles was glänzt auch seinen Wert hat. Neben all dem wertlosen Schrott haben sie in unter ihren Trophäen also auch wahre Reichtümer. Anzufangen wissen sie damit jedoch wenig. Sie sehen sie nur eben gerne an.



» S.H.A.R.I.G.A «


NAME: Shariga
RANG: B
ALTER: 633
GRÖSSE: 20 Meter
SPANNWEITE:40 Meter

SPEZIALISIERUNG: Shariga ist eine Jägerin. Eine Kriegerin. Sie ist darauf spezialisiert ihre Beute aus der Luft heraus ausfindig zu machen und sich dann sogleich auf sie zu stürzen und sie mit sengenden Flammen zu verglühen oder mit ihren Klauen und Zähnen zu zerreissen. Sie ist also sowohl auf das Taijutsu als auch auf Katon-Ninjutsu spezialisiert.

AUSSEHEN: Mikroraptoren gibt es in den exotischsten und buntesten Variationen. Sharigas Hauptgefieder ist größtenteils cyanfarben, jedoch von weißen kleinen Federn durchsetzt. Die längeren Flugfedern, die das Ende ihres Gefieders bilden habene ine schwarz-weiße Fäbung. Interessant ist, dass die Federn von unten betrachtet allesamt eine gold-sandfarbene Färbung haben. Ebenso charakteristisch ist der hellblaue federkamm auf ihrem Kopf, der aus so zarten Federn besteht, dass es fast wie Haar wirkt. Auf den ersten vagen Blick würde sie wie exotischer Vogel wirken, beinahe sogar niedlich mit ihren großen Orangefarbenen echsenartigen Glubschaugen, aber eben nur fast. Während der Körper mehr der eines Vogels scheint, so befinden sich an den Enden ihrer Flügel, sowohl an den "Beinen" als auch an den "Armen" echsenartige Krallen. Ebenso erinnert auch ihr Kopf, sieht man von dem Gefieder auf jenem ab, an den einer Echse. Das Maul ist von festen dunkelgrünen Schuppen umgeben und öffnet Shariga dieses so sieht man, dass das Maul der Mikroraptor Dame mit scharfkantigen ausgestattet ist mit denen man gewiss keine Bekanntschaft machen würde. Hätte sie mit 20 Metern Körpergröße und 40 Metern Flügelspannweite keine so gigantische Größe würde sie wohl sehr niedlich wirken. Da sie eben jene jedoch hat wäre diese Beschreibung mehr als fehl am Platz.

CHARAKTER:Shariga ist extrem alt und hat sehr viel von der Welt gesehen. Sie hat die Weisheit jedoch wirklich nicht mit Löffeln gefressen - oder anders gesagt: Sie ist sehr einfach gestrickt. Ein wenig begriffststutzig gar. Sie verlässt sich ganz auf ihre Instinkte und hat ein gefährliches Temperament. Ganz grundsätzlich hat sie eine eher aggressive und feindselige Grundeinstellung, die man ihr auch sehr schnell anmerkt, denn sie betrachtet Fremde nicht mit gesunder Neugierde, sondern eher abschätzend. Wie Beute. Jeder außer ihrem Vertragspartner ist das auch. Das zu verstehen ist am Einfachsten, wenn man sich vor Augen führt wie das Verhältnis von Edawa und ihr zu Stande kam. Edawa musste ihr sehr gewaltsam klar machen, dass er stärker ist als sie. Durch jenen Kampf hat er seine Position ihr gegenüber gestärkt, so dass sie sich ihm als untergeordnet ansieht. Gleichzeitig lernte sie, dass sie Vorteile hat, wenn sie ihm folgt. Beute, die sie verschlingen kann, Geschenke die er ihr macht - es kommt ihr zu Gute wenn sie ihm folgt und es ist für sie gefährlich, wenn sie es nicht tut. Er hat sie also eigentlich ein wenig dahingehend erzogen, dass sie von ihm abhängig ist. Daher hört sie auch auf ihn, wenn er ihr klar macht, dass jemand für sie unantastbar ist. Allgemein folgt sie ihm relativ beständig, auch wenn es ab und an dazu kam, dass er ihr in Erinnerung rufen musste, dass das was er sagt für sie gefälligst zu gelten hat. Mit der Bindung die sich aufbaute, geht leider jedoch auch einher, dass Shariga eifersüchtig ist. Wer da stört kann schon schnell ihre unangenehmen Seiten kennenlernen. Sie teilt nicht gerne. Außerdem ist wichtig zu wissen, dass Shariga immer ihre Belohnungen einfordert. Frisches Fleisch, natürlich und wenn sie besonders 'gut' war, dann auch Zuneigung Edawas und eine Trophäe irgendeiner Art. So wie es sich gehört. Man sollte jedoch nicht glauben, dass das Verhältnis ganz und gar harmonisch ist. Shariga hat Edawa akzeptiert und respektiert ihn auch. Sie würde ihn von sich aus schützen, aber - und das ist wichtig - all das beruht darauf, dass er sie unterworfen hat. Letztlich also auf Angst und Respekt vor seiner Stärke. Es kommt immer mal wieder vor, dass er sie daran erinnern muss.

NINJUTSU:2.5
TAIJUTSU:2
GENJUTSU:0
STAMINA:3
CHAKRAKONTROLLE:2
KRAFT:2
GESCHWINDIGKEIT:2.5


» J.u.t.s.u

Spoiler:
 


» M.A.N.I.A.«


NAME: Mania
RANG: C
ALTER: 720
GRÖSSE: 4 cm
SPANNWEITE: 8 cm

SPEZIALISIERUNG: Mania wird unter den Mikroraptoren als eine der Schwächsten ihrer Art angesehen. Sie ist weder körperlich imposant, stark, noch sehr schnell oder kann mit eindrucksvollen Ninjutsu ihre Macht beweisen. Sie ist unterentwickelt winzig und kraftlos. Dennoch hat auch sie ihre Stärken, sie sind nur viel subtiler. Mania ist sehr klein. Dadurch hat sie zwar keine großen körperlichen Kräfte, sie kann sich jedoch auch gut verstecken. Was ihr an körperlicher Schwäche fehlt macht sie außerdem durch Verstand wett. Mania ist extrem intelligent, was unter Mikroraptoren eine sehr seltene Tugend ist. Aufgrund dieser Stärke spezialisierte sie sich auf die Anwendung von Genjutsu

AUSSEHEN: Mania ist eines der kleinsten Exemplare ihrer Rasse. Das liegt jedoch nicht daran, dass sie sehr jung ist, sondern dass sie unterentwickelt ist. Ihre Zähne und Krallen sind zwar auch scharf und spitz, jedoch so winzig, dass sie keine ernsten oder tiefen Wunden hinterlassen können. durch ihre winzige Größe wird sie noch schneller mit einem ungewöhnlichen Vogel verwechselt als ihre Artgenossen - wenn man sie denn überhaupt wahrnimmt. Besonders im Grünen ist es sehr schwer sie überhaupt erst zu entdecken, denn so farbenprächtig wie sie auch ist, ist fast ihr ganzes Gefieder, wie auch ihre Beschupping grün gehalten. Erblickt man sie wird man sie in den seltensten Fällen als eine Bedrohung wahrnehmen. Sie ist winzig und ziemlich niedlich. Was sollte daran groß bedrohlich sein?

CHARAKTER: Mania konnte sich beweisen wie sie wollte, in der Gesellschaft der Mikroraptoren in der nur die Stärke zählte, die Masse an Beute die man heimbrachte, konnte sie sich nie behaupten. Ihre einzige Stärke ist ihre unglaubliche Intelligenz, doch diese wurde von ihren Artgenossen nie wirklich geschätzt. Die meisten hätten sie nicht einmal begriffen. Immerhin ist der Großteil der Mikroraptoren ziemlich unzivilisiert und dumm. Mania war daher immer schon eine wenig geschätzt aussenseiterin, schwach und gebrechlich und "zu nichts zu gebrauchen". Edawa erkannte jedoch ihren Wert und machte sie, nach einigen Verhandlungen, zu einem seiner Kuchiyosegeister. Während andere Raptoren mit Trophären und Beute zufrieden zu stellen waren, ist es bei Mania vor Allem die Anerkennung, die Wertschätzung, die sie an Edawa bindet. Für Mania ist es so, als wäre Edawa das erste Wesen, dass sie wirklich würdigt weshalb sie schnell ein sehr enges Band zu ihm aufbaute und mit einer rosaroten Brille bekleidet nicht bemerkte, wie sehr der Wunsch nach Anerkennung sie angreifbar für Manipulationen machte. Mania ist wie Edawa selbst ziemlich hinterhältig und kann sich gut verstellen. Außerdem ist sie von einer gewissen Neugierde getrieben. Wie alle Mikroraptoren dürstet es sie jedoch auch immer nach Beute. Sie ist trotz allem ein Raubtier. Mania findet es oft lustig und nützlich so zu tun als wäre sie ein normaler kleiner vogel, der Edawas Haustier ist. Das macht Andere unachtsam was schon manches mal zu lustigen Situationen führte.

NINJUTSU:0
TAIJUTSU:0
GENJUTSU:3
STAMINA:3
CHAKRAKONTROLLE:3
KRAFT:0
GESCHWINDIGKEIT:1


» J.u.t.s.u

Spoiler:
 



_____________________________

I don't need to hear him tell me I was right
{ IT'S ENOUGH TO KNOW HE KNOWS I WAS RIGHT }
{ BEWERBUNG | AKTE | BRIEFE | THEME | THEME II }

EA: HINA - ZA: RIN - VA: SEIRYÛ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 339
Exp : 41
Anmeldedatum : 25.06.17
Alter : 23
Seiryû
Re: [Guide & Liste] Kuchiyose [Link] | Mi 12 Jul - 23:14

Pandas
In der Ruhe liegt die Kraft.
ANSPRECHPARTNER: Der Staff

ANWENDER:
Mönche

» B.A.S.I.C.S
ART: Großer Panda
Der Große Panda ist eine Säugetierart aus der Familie der Bären. Er kennzeichnet sich vor allem durch sein auffällig schwarz weißes Fell aus, während der Rest des Körperbaus weitgehend dem anderer Bären gleicht. Sie haben große Tatzen mit einem verlängerten Handwurzelknochen, der wie eine Art Daumen dem erleichterten Greifen von Nahrung dient. Meist nehmen die Pandas ihre Nahrung in einer sitzenden Position zu sich, um die Vordertatzen frei zu haben. Im Gegensatz zu den meisten anderen Bären sind sie sehr ausgeprägte Pflanzenfresser; ihre Hautpnahrungsquelle ist Bambus, sie fressen jedoch auch andere Pflanzen sowie gelegentlich Raupen oder kleine Wirbeltiere.
Die meisten Pandas sidn dämmerungs- oder nachtaktiv, weshalb sie zu dieser Tageszeit am muntersten sind. Die Mitglieder der Kuchiyose-Familie haben sich jedoch ein wenig an das Leben der Menschen angepasst und können somit selbstverständlich auch am Tag gerufen werden - allerdings muss man sich dann nicht wundern, wenn die ohnehin sehr gemütlichen Tiere noch eine Spur gemächlicher reagieren. Wenn es allerdings um einen Kampf geht, können sie auch ihre Zähne zeigen.

ZUGEHÖRIGKEIT: Hi no Kuni, Mönche des Hi no Tera
Bereits vor ewigen Zeiten wurde das Band zwischen den Pandas und den Mönchen des Feuertempels geknüpft; vor so langer Zeit, dass niemand mehr so richtig weiß, von wem diese Bindung damals initiiert wurde. Eigentlich spielt es auch keine Rolle. Die Loyalität der Pandas gilt jedenfalls den Mönchen und nur diesen. Nur wer ein Mitglied des Ordens ist, kann einen Vertrag mit ihnen eingehen. In dieser Hinsicht sind die Pandas sehr traditionsbewusst.

HEIMAT: Hi no Kuni, Takamura (dt. Bambushain)
Der Bambushain, in dem die Pandas sich die meiste Zeit aufhalten und einen Großteil ihrer Zeit mit der Nahrungsaufnahme verbringen, liegt im Südosten Hi no Kunis. Das Gebiet der Familie ist nicht leicht zu finden, wenn man nicht weiß, wo man danach suchen muss, da es inmitten vieler anderer Wälder verborgen ist.

STRUKTUR: Demokratie
Die Pandas haben eine Struktur, die der der Mönche sehr ähnlich ist. Sie besitzen einen Rat aus demokratisch gewählten Mitgliedern aller Pandas. Dieser Rat trifft die Entscheidungen für die Familie und wird alle zwei Jahre neu gewählt. Dabei werden jedoch vor allem die alten und weisen Pandas häufiger gewählt als die jungen. Alle anderen Pandas sind in der Gesellschaft der Familie gleichberechtigt.

VERTRAG: Geduld, mein Freund.
Die Pandas sind eine sehr gemütliche Kuchiyose-Familie. Wer einen Vertrag mit ihnen eingehen will, muss vornallem eines mitbringen: Geduld. Abgesehen davon, dass sie nur Verträge mit Mönchen aus dem Feuertempel eingehen, haben sie auch noch einige andere Ansprüche an ihre Vertragspartner. Das Aufnahmeritual zieht sich meist über mehrere Tage, wenn nicht sogar Wochen. Der Anwärter muss einige Zeit im Bambushain verbringen und mit der Familie leben, sich ihren Gewohnheiten anpassen und beweisen, dass er Geduld und Ruhe besitzt. Vor allem lange Meditationen gehören mit zu der Eingewöhnungszeit. Nach ein paar Tagen entscheidet der Rat für gewöhnlich, nun die Gespräche mit dem Anwärter zu suchen. Stundenlange Gespräche über Gott und die Welt, die moralischen Ansichten des Menschen und auch einige philosophische Themenstellungen kommen hier zur Sprache. Wichtig ist dabei vor allem eine große Akzeptanz anderer Ansichten und Höflichkeit sowie Respekt. Grausame, ungehobelte oder blutrünstige Menschen werden als Vertragspartner nicht akzeptiert; und sollte einer der bisherigen Vertragspartner Anzeichen eines solchen sich entwickelnden Verhaltens zeigen, so wird er nach eingehender Beratung auch notfalls wieder aus dem Vertrag entlassen. Die Pandas sind sehr strikt, an wen sie sich binden, und sie sind sehr traditionsbewusst. Das sollte jedem klar sein, der einen Vertrag mit ihnen eingehen will.

_____________________________

» RUNNING WITH THE WILD THINGS! «
» EA HINA | ZA RIN | DA NOWAKI «
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Anzahl der Beiträge : 1126
Exp : 360
Anmeldedatum : 28.09.15
Alter : 18

Charakter
Ninja-Rang: Chûnin [C]
Fraktion: Kaminari no Kuni
Merkmale:
Haruna
Re: [Guide & Liste] Kuchiyose [Link] | So 23 Jul - 17:58

Gorilla
My family is my strength and my weakness.


ANSPRECHPARTNER: Nara Takuan

ANWENDER: Nara Takuan

» B.A.S.I.C.S
ART: Gorilla
Gorillas sind die vielleicht impostatesten Primaten die man auf auf dieser Welt kennt. Mit ihrem sehr breiten Körperbau, welcher Angst und Respekt einflößt, den scharfen und spitzen Zähnen. Doch die an Menschen erinnernde Mimik und Gestik übte auch schon immer Faszination aus. Am bekanntesten sind sie neben ihren keulenartigen Armen auch für ihre Rückenhaare, die im Alter mehr und mehr zu Silber zu werden scheinen.

ZUGEHÖRIGKEIT: Fraktionslos
Die Gorillas leben nur für ihre Gruppe, ihre Vertragspartner bekommen part dieser Gruppe und genießen daher ihren absoluten Schutz, von allen Mitgliedern.

HEIMAT: Die Gorillas leben in beiden Reichen, im Reich der Blitze findet man sie eher in den Gebirgen auf denen es noch einzelene Bäume und Pflanzen gibt. In Hi no Kuni, haben sie sich tief in die Wälder zurückgezogen. Beides ist nur schwer zu erreichen und macht die Gorillas daher zu seltenen Vertragspartnern.

STRUKTUR: Gorillas leben in relativ kleinen Gruppen, welche etwa 10 Tiere umfasst, für diese Gruppe würden sie ALLES tun. Diese Gruppe ist Familie, selbst wenn es keine Blutsbande zwischen den einzelnen Mitgliedern geben muss. Die Gorillas sind sehr sozial und versuchen die meisten Entscheidungen über einen Gruppenkonsens herbeizuführen, nur in Notsituationen hat das älteste Tier, unabhängig vom Geschlecht, die Entscheidungsgewalt und darf die Gruppe ohne Diskussion leiten.
Als Vertragspartner*in wird man Teil dieser Gruppe und es wird erwartet dass man ebenso bereit ist das eigene Leben für die Gorillas zu geben, wie diese bereit sind sich selbst für den/die Partner*in zu opfern.

VERTRAG:
Der vertrag ist relativ schwierig zu bekommen, dann man muss eine Weile in der Nähe einer Gruppe leben und diese nicht stören. Man darf in ihrer Nähe sein, aber erst wenn diese einen einladen auch wirklich direkt zu der Gruppe kommen. Wenn man dies geschafft hat, muss man eine Weile mit der Gruppe leben. Es wird geschaut ob es zwischenmenschlich/zwischenafflich passt. Wenn diese Entscheidung gefallen ist stimmt die gesamte Gruppe darüber ab ob die Person einen Vertrag erhalten soll oder nicht.
Häufig ist es so dass ein/e junge/r Gorilla zur Seite gestellt wird, welcher der Hauptbezugsgeist ist und ein erfahrener Gorilla, den man in den wirklich brenzligen Situationen rufen kann. Auch der Rest der Gruppe steht zwar zur Verfügung, allerdings sollte man gute Gründe haben um andere Gorillas zu beschwören, denn dies kann auch als „Ablehnung“ missverstanden werden und innerhalb der Gruppe einen Streit auslösen.
Der Vertrag ist Rinde von einem alten Baum, auf den mit Blut unterschrieben wird. Es ist ein sehr simpler Vertrag, der jedoch große Bedeutung hat und daher auch in den Archiven der Gorillageister verstaut wird. So kann jede Generation sehen welche Menschen zu der Gruppe gehört haben.



» Asuma – A- Rang
NAME: Asuma
ALTER: 340 Jahre
GRÖßE: 26m
SPEZIALISIERUNG: Tai-Jutsu, Doton
BESCHREIBUNG:
Asuma ist ein gewaltiger und scheinbar sehr imposanter Gorilla. Er trägt stets seinen Stab mit sich, mit dem er schwere Verwüstung anrichten kann und wohl auch einem Mönch im Kampf damit technisch in nichts nachstehen würde.
Auf der persönlichen Ebene ist er allerdings sehr friedlich, er mag kämpfen eigentlich nicht, ist aber gut darin und kann damit die Gruppe beschützen. Er ist sehr sozial und stets um die anderen Mitglieder seiner Gruppe bemüht. Er ist der Zweitälteste Geist innerhalb der Gruppe und genießt ein hohes Ansehen. Eine seiner großen Schwäche ist jedoch, dass er auch bei Dingen helfen will von denen er einfach keine Ahnung hat. Mehr als einmal hat er der ganzen Gruppe Durchfall beschert als er mal wieder für alle kochen wollte. Zu Takuan hat er eine sehr enge Beziehung, denn die beiden sind seit Beginn des Vertrags miteinander verbunden. Es ist nicht Selten dass die beiden auch außerhalb von Missionen oder Kämpfen einander gesellschaft leisten und gemeinsam über die Welt reden. Denn Asuma ist durchaus gebildet und bietet eigene Ansichten auf die Welt, da die Gorillas eine sehr naturalistische Philosophie an den Tag legen und diese für viele Erklärungen der Welt benutzen.
Eine Sache die Asuma beim besten Willen nicht leiden kann, ist wenn man einfach annimmt dass er Bananen mag. Er liebt Bananen, dies aber einfach anzunehmen weil er ein Affe ist, findet er sehr diskriminierend und wird sehr wütend bei diesem Thema.

Attribute:
 

Jutsuliste:
 

_____________________________



Charakter Fähigkeiten Akte Theme

EA von Chisato & Yujiro
#8b0000 - #c11414
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Anzahl der Beiträge : 3662
Exp : 510
Anmeldedatum : 07.01.15
Alter : 23

Charakter
Ninja-Rang: Tokubetsu Jônin [B]
Fraktion: Kaminari no Kuni
Merkmale: schwarz
Rin
Re: [Guide & Liste] Kuchiyose [Link] | Mo 14 Aug - 1:29



kenshiko ichizoku


basics...

The raw brutal strength of mother nature.

ANSPRECHPARTNER Kaguya Rin

ANWENDER:
Kaguya Rin

ART: Lange Zeit hielt man sie für ausgestorben: Die Säbelzahntiger oder auch Smilodon genannt. Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich bei ihnen um eine Raubkatzenart, die sich allerdings durch zwei Merkmale von anderen Großkatzen unterscheidet. Zum einen ist ihre Größe wirklich gigantisch, sie sind reine Muskelberge, kraftvoll und tödlich wie kein zweites Raubtier, mit ausgeprägt großen Pfoten und einem langen, meist in irgendeiner Art gestreiften oder gepunkteten Fell. Aber nicht nur ihr Körperbau ist massiv und übertrieben groß, sondern auch ihre oberen Eckzähne und damit kommen wir zum zweiten Unterschied. Während schon Löwen und „normale“ Tiger große Eckzähne zum Reißen ihrer Beute haben, haben die Smilodon diesen Trend der Evolution noch weiter verfolgt. Ihre oberen Eckzähne sind so groß, dass sie meist weit über die kräftiger Unterkiefer herausragen und eher die Form von Dolchen oder Säbeln als von richtigen Zähnen haben. Wer von diesen Zähnen durchbohrt wird, hat nicht mehr lange zu leben.

ZUGEHÖRIGKEIT: Es gibt keine Menschen, die die Smilodon bevorzugen. Menschen sind allesamt Abschaum mit lächerlich schwachen Körpern und viel zu kleinen Zähnen. Von ihnen wird ohnehin keiner es jemals schaffen, einen Vertrag mit ihrem Clan einzugehen. Wenn überhaupt, dann akzeptieren sie nur solche Menschen, die sich auf den körperlichen Nahkampf spezialisiert haben und mit ihnen mithalten können. Fernkämpfer und Genjutsuka rangieren in ihrem Ansehen noch tiefer als Aas (und das ist wenigstens genießbar).

HEIMAT: Obwohl man sie lange Zeit für ausgestorben hielt, hat eine kleine Population der riesigen Raubkatzen in den tiefsten Regionen Shimo no Kunis überlebt, ein kleiner Clan mit einer überschaubaren Anzahl, weit zurückgezogen von den Menschen und vor allem den Shinobi. Sie leben in einem weit verzweigten Höhlensystem, wo sie ihre Junge aufziehen und ihre blutigen Gefechte austragen. Deswegen hat ihre Heimat auch den Beinamen Chi no Ana („Bluthöhle“) erhalten.

STRUKTUR: Dass man die Säbelzahntiger lange Zeit für ausgestorben hielt, liegt nicht allein am Niedergang der Eiszeit und der Konkurrenz mit anderen Raubtieren oder der Ausrottung durch die Kriege der Shinobi. Es liegt auch an ihrem Verhalten innerhalb ihres Clans. Es gilt das Gesetz des Stärkeren. Wer Anführer sein will, der muss sich behaupten können. Sehr häufig kommt es zu heftigen, blutigen Kämpfen zwischen den Raubkatzen, die sich um Weibchen, Fressen, Territorien oder die Rolle des Alphatieres drehen und in einhundert Prozent der Fälle tödlich enden. Du willst Alpha sein? Fordere das jetzige Alphatier heraus. Entweder du stirbst oder du bist der neue Alpha. Nicht selten ist es so schon dazu gekommen, dass die Leitung des Clans innerhalb eines Tages mehrfach wechselte, weil man den aus dem vorherigen Kampf schon geschwächten Alpha so leichter besiegen konnte. So haben die Säbelzahntiger es über die Jahrhunderte hinweg geschafft, sich beinahe selbst an den Rand der Ausrottung zu treiben. Dass der kleine Kreis an Smilodon noch immer in den Bergen Shimo no Kunis überleben konnte, grenzt an ein Wunder. Denn obwohl man meinen könnte, dass die Kämpfe weniger wurden, nachdem ihre Anzahl so dermaßen dezimiert wurde, so ist das keineswegs der Fall. Nicht einmal um ihre Art zu retten, können sie sich zusammenraufen. Manche Verhaltensweisen liegen einfach zu tief verwurzelt, als dass man sie so leicht ablegen könnte...

VERTRAG: Was erwartet man von einer so brutalen Spezies schon als Aufnahmeritual? Es ist genau das, was man sich denkt: Ein Kampf auf Leben und Tod. Du forderst ein Mitglied des Clans zum Kampf heraus. Es handelt sich dabei um einen rein körperlichen Kampf. Ninjutsu sind nur so weit in Ordnung, wenn sie Nahkampftechniken unterstützen. Fernkampftechniken und Genjutsu sind bei den Säbelzahntigern als feige verpöhnt und daher bei dem Aufnahmekampf verboten. Wenn jemand versuchen sollte, seinen Gegner auf Distanz zu halten oder sich anderer feiger Hilfsmittel bedienen, so wird er von den anderen anwesenden Raubkatzen schneller umgebracht, als er blinzeln kann, selbst wenn er den Kampf gewinnen sollte.
Ansonsten sind die Regeln einfach: Gewinnst du den Kampf, bist du ein Teil des Rudels. Verlierst du, bist du höchstwahrscheinlich tot, es sei denn, du warst so feige und bist davongerannt. Aber dann musst du schon verdammt flink sein.
Wer es geschafft hat, den Vertrag abzuschließen, darf sich auf einer mächtigen Felswand verewigen, die sich am Anfang des Höhlensystems der Chi no Ana befindet.


... otezumi

e-rang kuchiyose


Beschwörer: Rin



NAME: Otezumi [dt. Schachmatt]
ALTER: 3 Jahre
GRÖSSE: 0,3 Meter
SPEZIALISIERUNG: Taijutsu
BESCHREIBUNG: Otezumi ist die Tochter der Säbelzahnlöwin, die Rin in ihrem Kampf zum Vertragsschluss mit der Familie tötete. Die kleine Löwin ist zwar eigentlich traurig darüber, dass ihre Mama gestorben ist, doch das würde sie sich nach außen hin niemals anmerken lassen. Eine echte Löwin ist schließlich niemals traurig! Und wenn ihre Mama verloren hat, dann war sie wohl einfach nicht stark genug, das versucht Zumi sich einzureden, weil es das ist, was die anderen Mitglieder ihres Rudels sagen.
Sie respektiert und bewundert Rin für ihre Stärke und auch wenn sie zuerst ein wenig sauer auf die Kaguya war, dass diese ihre Mutter getötet hat, würde sie das natürlich nie zugeben. Auch weil die anderen Mitglieder des Rudels es ihr verboten haben. Sie wurde so erzogen, dass Stärke das einzig Wichtige ist, um zu überleben. Daher will sie nun gemeinsam mit Rin stärker werden, noch stärker als ihre Mutter, damit sie niemals in einem Kampf besiegt wird. Dass sie bis dahin noch viel trainieren muss, ist ihr klar, doch da sie sehr selbstbewusst und ehrgeizig ist, nimmt sie diese Herausforderung mit Leichtigkeit an.

Attribute:
 

Jutsuliste:
 



... made of amethyst

THX


_____________________________

.x. AKTE .x. BEWERBUNG .x. KAGUYA RIN .x. BRIEFWECHSEL .x. THEME .x.

EA: HINA - DA: NOWAKI - VA: SEIRYÛ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 399
Exp : 520
Anmeldedatum : 21.02.15
Alter : 18

Charakter
Ninja-Rang: Genin [D]
Fraktion: Kaminari no Kuni
Merkmale: Ein großer Bogen, bernsteinfarbene Augen
Kumo-Genin
Re: [Guide & Liste] Kuchiyose [Link] | Mo 21 Aug - 19:22

Bienen
*Summ*

ANSPRECHPARTNER: Kasei Yuuka

ANWENDER: Kasei Yuuka

» B.A.S.I.C.S
ART: Bienen
Bienen gehören zu den Hautflüglern, die sogenannten Hymenoptera. Zu ihnen gehören mehrere Arten, wie zum Beispiel: Holzbienen, Honigbienen, Erdbienen, Wollbienen u.v.m.
Sie ernähren sich von süßen Pflanzensäften, Pollen vor allem aber von Nektar. Die meisten Arten sammeln mehrere Vorräte in ihren Stöcken.
Diese Insekten gehören zu den meist friedlichen Wesen, sie greifen nur selten Menschen an, und wenn dann nur zur Verteidigung. Ihr Gift setzen sie mit ihren Stachel frei und kann schmerzhafte Schwellungen verursachen, in schlimmen Fällen aber auch zu allergischen Reaktionen. Die Bienen dieser Kuchiyosefamilie können allerdings sehr individuelle Gifte freisetzen.


ZUGEHÖRIGKEIT: Unabhängig
Die Bienen Kuchiyose Familie sind ein wanderndes Volk, sie wandern von Ort zu Ort und suchen jedes Jahr aufs neue nach einen idealen Platz um Nahrung zu finden und ihre Larven groß zu ziehen. Sie verhalten sich den Shinobi Mächten gegenüber neutral. Den Menschen gegenüber aber allgemein kritisch.

HEIMAT: Die Bäume dieser Welt
Wie bereits erwähnt wandern die Bienen umher. Dies hat nicht nur den Vorteil das sie schwieriger von Feinden gefunden werden können, sondern auch das sie immer nach dem nächsten besten Platz ausschau halten um ihr Volk besser mit Nahrung zu versorgen. Der ideale Lebensraum der Bienen befindet sich hoch in den Bäumen, wo sie ihre Bienenstöcke erbauen können. Die Umgebung ist reich an Blüten und Blumen. Ebenso achten sie darauf das es nur wenige direkte Fressfeinde in ihrer Nähe gibt.

STRUKTUR: Monarchie
Die Bienenkönigin regiert mit eiserner Faust. Sie ist eine strenge Person, welche aber nur im Sinne ihres Volkes handelt. Sollte die amtierende Königen versterben, so wird die nächste Tochter ihren Platz einnehmen. Die Bienen werden allein von Weibchen regiert.

VERTRAG:
Den Vertrag der Bienen erlengt man nur wenn man eine Frau ist. Ist man eine, so kann man das große Glück haben einen solchen Kuchiyose Geist über den Weg zu laufen. Es ist schwierig das Vertrauen dieser Geister zu erlangen, doch wenn man ihnen Hilft, ihnen zum Beispiel das Leben rettet, oder einen Gefallen tut, so können sie nicht anders als ihren Kodex zu folgen und den Vertrag anzubieten. (Der Kodex der Bienen enthält das man einen Helfer und besonders einen Lebensretter immer die eigene Hilfe anbieten muss, in der Regel führt dies zum Vertragabschluss)

_____________________________

Reden | Denken | Charakter | Akte
| Hiya Kasai | Kiai
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Gesponserte Inhalte
Re: [Guide & Liste] Kuchiyose [Link] |
Nach oben Nach unten
 

[Guide & Liste] Kuchiyose

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-