StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 [Chuunin] Sasaki Nana

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
avatar
Anzahl der Beiträge : 212
Exp : 736
Anmeldedatum : 25.12.16
Alter : 24
Sasaki Nana
[Chuunin] Sasaki Nana [Link] | So 25 Dez 2016 - 1:54

Nana no Boyo


Even the tiniest spark of light
can sometimes be enough.
BASICS
VORNAME:  Nana
Der Name des Mädchens bedeutet nichts anderes als die Zahl sieben. Die Nummer, welche ihr in einem illegalen Labor in welchem Versuche an entführten Kindern durchgeführt wurden, um die Möglichkeiten der Kombinationen von Kekkei Genkai und daraus mögliche Entwicklungen zu erforschen. Obwohl es ihr möglich gewesen wäre nach ihrer Rettung diesen Namen zu ändern, behielt sie ihn als Mahnmal dafür zu was Menschen fähig sein können.

NAME: Sasaki
Ihren echten Nachnamen kennt Nana bis heute nicht. Ihr fehlt es jedoch nicht an Familie, nur an Vergangenheit. Nachdem sie als Kind von Shinobi des Dorfes Konohagakure gerettet und von einem dieser Retter - Sasaki Han - adoptiert worden ist, trägt sie den Namen Sasaki.

NICKNAME: Na-chan | Boyo-chan | Boyo (jap. für verlorenes Schaf)

ALTER: 20 Jahre

GEBURTSTAG: 23. September

GESCHLECHT: weiblich

GEBURTSORT: unbekannt

ZUGEHÖRIGKEIT: Konohagakure - Hi no Kuni

RANG: Chuunin | C-Rang Medic

Offiziell bekleidet Nana den Rang einer Chuunin. Dennoch wäre es korrekter sie als C-Rang Medic zu bezeichnen. Nana wird nur dann auf Außeneinsätze geschickt, wenn auf diesen entweder eine Medic oder eine psychologische Betreuung explizit erfordert sind. Ist das nicht der Fall, so arbeitet  sie im Innendienst. In diesem ist sie neben der allgemeinen Medic-Arbeit für die psychologische Betreuung und Einschätzung von Shinobi zuständig bei denen das Dorf eine solche Betreuung/Beurteilung für notwendig erachtet.

CLAN: Hyuuga | Koseki (Transplantat) | clanlos

Nana ist Trägerin von zwei Bluterben, gehört gleichzeitig jedoch keinem Clan an. Als Kind entführt endete das Mädchen in einer illegalen Forschungseinrichtung in welcher mit den Kombinationsmöglichkeiten von Kekkei Genkai experimentiert wurden. Genauere Untersuchungen nach ihrer Rettung zeigten, dass es sich bei dem Byakugan von Nana nicht um ein Transplantat handelt. Sie muss also irgendwie das Blut eines Hyuuga in sich tragen. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie ihre Verwandten innerhalb dieses Clans, geschweige denn in Konohagakure finden wird. Da ihre Blutlinie nicht geklärt und ihr Byakugan durch die Verunreinigung in Folge der Experimente (siehe Besonderheit) entehrt wurde, stand ihr nie die Tür offen Teil dieses in Konoha tief verwachsenen Clans zu werden. Die Hyuuga verwehrten ihr die Möglichkeit als Teil des Clans angesehen zu werden, ebenso wie jene Clantechniken zu erlernen. Sie schlossen sie im Grunde als vollkommen Fremde aus. Obwohl sie nicht als eine der ihren betrachtet wurde, zwang man sie dennoch trotz des Protestes ihres Adoptivvater und denen des kleinen Mädchens kurz nach ihrer Rettung sich das Siegel der Nebenfamilie auferlegen zu lassen. Von im Grunde Fremden, die ganz offensichtlich nicht ansatzweise etwas mit einem zu tun haben wollten ein Siegel aufgezwungen zu bekommen, welches - obwohl der Grundgedanke des Siegels der Schutz des Byakugans war - es mit wenigen Handzeichen jedem Hyuuga der Hauptfamilie möglich machen würde sie ohne Probleme jederzeit zu töten, sorgte nicht unbedingt dafür, dass Nana viel Sympathie für den Clan an sich hegt. Zwar begegnet sie einem Hyuuga im Einzelfall unvoreingenommen, den Clan an sich meidet sie nicht nur, sondern hegt sogar Abscheu gegen diesen.


Das Shōton erhielt Nana in Folge eines Transplantats. Dementsprechend hatte sie ursprünglich auch keinerlei Bezug zu dem Koseki-Clan an sich. Sie als Mitglied eines dieser Clans zu bezeichnen wäre also nicht korrekt. Dennoch fühlt sie sich den Koseki, die sie während ihrer Zeit in Kumogakure kennenlernen durfte näher und hegt große Sympathie und Bewunderung für den Clan, als es bei dem Hyuuga-Clan der Fall ist, den sie an sich verabscheut.


APPEARANCE
Der Ausdruck "zart" beschreibt Nana wohl am Besten. Damit ist jedoch nicht nur ihre 163 kleine und schmächtige Figur gemeint, sondern auch ihre Ausstrahlung. Nana strahlt bei allem was sie tut einen gewissen Sanftmut aus, wirkt dadurch jedoch auf andere oft zerbrechlicher und verletzlicher, als sie es eigentlich ist. Unterstützt wird dieser erste Eindruck sicher dadurch, dass sie sich sehr mädchenhaft kleidet. Shinobikleidung trägt sie nur dann, wenn es wirklich gefordert ist. Ansonsten sieht man an ihr meistens ein schlichtes aber sehr bedacht ausgesuchtes Outfit. Jeansshorts ein seidiges Oberteil, dazu vielleicht eine blusenartige Jacke, Accessoires wie Schmuck dürfen natürlich auch nicht fehlen, den nächsten Tag womöglich ein Kleid - sie trägt jeden Tag ein bisschen was anderes, ist dabei jedoch sehr stilsicher. Das Einzige was man an ihr sehr selten sieht sind hohe Schuhe. Auf denen kann sie nämlich leider so gar nicht laufen. Sehr auffällig ist außerdem, dass Nana oft - eigentlich immer wenn sie es verhindern kann dass jemand sie ohne dieses sieht - ein sehr eigenes Make up trägt. Es ist nicht überschminkt, nicht einmal ein bisschen, doch durch die gewählten Farben und Akzente sehr auffällig und charakteristisch. Sie umrandet ihre weißlichen Byakugan mit schwarzem Lidstrich und Kajal, schminkt ihre sehr langen und puppenhaften Wimpern tiefschwarz und kombiniert dies mit einem schwarzen Lippenstift. Dieses eher dunkel gehaltene Make Up sticht durch ihre weiß-gräulichen Haare, ihre weißlichen Augen und ihre relativ helle rosige Haut besonders stark hervor. Die Meisten,die ihr begegnen würden ihr Äußeres als malerisch schon, irgendwie fremdländisch bezeichnen. Sie hat stets einen sehr verträumten Blick, wirkt jedoch niemals so als würde sie ihrem Gegenüber nicht zuhören. Ein wenig, wie ein wertvolles Gemälde, dass man gerne ansieht.

BESONDERE MERKMALE: Byakugan | weiße Haare | zierlich | modisch
Narben, Tätowierungen, Piercings - all soetwas hat Nana nicht. Dennoch gibt es einige äußere Eigenarten, die einfach stark hervorstechen. Zunächst wäre da ihr Byakugan, welches zumindest für Menschen außerhalb von Konoha ein sehr seltener Anblick ist, der manchmal sogar ein wenig gruselig wirken kann. Insbesondere dann, wenn es aktiviert ist. Sieht man von diesem äußerlich gut erkennbaren Bluterbe ab wären die von Geburtan weißen Haare von Nana zu erwähnen, die sie bereits an sich schon irgendwie zu einem Exoten machen würden. Hinzu kommt Nanas sehr zart gebaute Statur, sowie ihr Hang dazu sich sehr modisch zu kleiden. Als Shinobi, die eigentlich eher Wert auf rein praktikable Kleidung legen, sticht sie dadurch ziemlich schnell hervor. Eigentlich kann man jedoch sagen, dass ihr ein wenig exotisch wirkende Schönheit es ist, die sie von anderen Menschen abhebt und damit recht auffällig wirken lässt.

Ungewöhnlich ist außerdem noch, dass Nana nie ein Stirnband bei sich hat oder trägt. Es wäre ja auch schrecklich unkreativ und unmodisch sich ein solches einfach irgendwo hin zu klatschen. Sie findet lieber andere Wege sich mit dem Zeichen von Konoha zu versehen. Je nach Outfit ist das mal ein Aufnäher auf einer Jacke, ein Backpiece von einer solchen oder ein Schmuckstück. Wenn man sich als Shinobi outet, dann doch mit Stil oder?

Außerdem trägt Nana das Siegel der Nebenfamilie der Hyuuga. In aller Regel ist es jedoch überschminkt und damit verdeckt.



PERSONALITY
Die größte Tugend und herausragendste Charaktereigenschaft von Nana ist, dass sie sehr gemäßigt ist. All ihre Eigenschaften halten sich in gewisser Weise ein Maß, wodurch sie sehr beständig ist, was anderen in ihrer Umgebung das Gefühl gibt geerdet zu sein. Freundliche Gelassenheit könnte man es vielleicht nennen.  Nana ist weltoffen und freundlich, sie bedrängt jedoch niemals jemanden. Sie versucht mit Menschen auch dann auszukommen, wenn diese andere Ansichten vertreten, ist sehr tolerant, akzeptiert es jedoch auch, wenn jemand von sich heraus einfach nicht mit ihr auskommen möchte. Sie ist verständnisvoll, hört anderen stets zu und respektiert auch dann ihre Meinungen, Ansichten und ihr Wesen, wenn sie ihren widersprechen, weil sie überzeugt ist, dass auch sie ihre Geschichte und ihr Schicksal zu tragen haben. Diese Grundeinstellung ist es auch die sie immer davor zurückschrecken lassen würde jemanden zu töten. Sie ist nicht der Ansicht dass jemand den Tod verdient hat, nur weil er ein Feind ist. Ein Leben ist stets soviel wert, wie ein Leben und es ist nicht an ihr darüber zu entscheiden ob es ein Ende finden soll oder nicht. Sie möchte Leben bewahren, sie nicht beenden. Zwar weiß Nana, dass auch das ein Teil des Shinobidasseins ist, doch sie hat sich bewusst für den Weg der Medic entschieden um zumindest nicht selbst ein Teil dieser Sparte zu sein.

Abgesehen davon ist Nana obwohl sie sich sehr gerne schick macht und modisch kleidet, eine Vorliebe für schönes hat, nicht eitel. Wenn ihre Klamotten schmutzig werden, dann wäscht sie sie. Wenn sie keine Zeit hat sich zu schminken, ist das zwar ärgerlich, aber kein Weltuntergang. Auch würde sie Andere nie aufgrund ihres Aussehens verurteilen. Sie ist nicht eingebildet oder hochmütig, sieht nie auf andere herab. Egal ob sie arm, ungepflegt oder sonst wie vorbelastet sind.Jedem Menschen begegnet sie respektvoll, doch nicht immer förmlich. Sie hat ein gutes Gefühl dafür wann Herzlichkeit angebracht ist und wann man sich zurückhalten sollte. Allgemein ist sie jedoch ein sehr gefühlsbetonter und gutherziger Mensch. Sie zeigt denen, die sie liebt, gerne dass genau das der Fall ist ,geht auf andere zu und schließt sie schnell in ihr Herz. Sie versucht immer gut von den Menschen zu denken, ist sehr loyal und ehrlich. Gleichzeitig weiß sie jedoch auch wann Ehrlichkeit angebracht ist und wann man lieber höflich schweigen sollte. Denn auch die Wahrheit kann verletzend sein und muss nicht immer direkt ausgesprochen werden. Nana vermeidet es, wenn möglich, andere mit Worten zu verletzen. Sie schreckt davor jedoch nicht zurück, wenn die Situation oder der Anstand es erfordert. Gleichwohl würde sie niemals Gefühle vorspielen, denn falsche Gefühle vorzuspielen ist das verletzendste was man einem Anderen antun kann. Ihrer Ansicht nach.

Liebe ist darüber hinaus auch ein wichtiger Aspekt von Nana. Nicht eine bestimmte Liebe, sondern Liebe im Allgemeinen. Sie würde nie verächtlich über irgendeine Form dieser denken, sieht sie sogar als etwas heiliges und sehr kostbares an. Egal ob es die zwischen Freunden, der Familie oder zwischen Liebenden ist. Sie ist wertvoll. Ebenso, wie ein starker Wille. Nana ist keine kräftige Person, sie ist auch nicht so gestählt, dass Schmerzen leicht zu ertragen sind, aber sie hat einen starken Willen, gibt nicht so leicht auf und lässt sich nicht mit Leichtigkeit brechen. So grausam es auch ist hat sie das wohl der Gefangenschaft ihrer Kindheit zu verdanken. Menschen könnten ihr nichts antun was schlimmer wäre als das. Selbst den Tod würde sie nicht scheuen, auch wenn sie ihn gewiss nicht sucht.

Nach all dem würde man Nana vielleicht als eine Träumerin bezeichnen. Sie träumt auch tatsächlich gerne, weiß jedoch auch dort das richtige Maß zu halten. Sie verliert sich nicht in Wunschträumen, bleibt realistisch und konzentriert sich auf das was vor ihr liegt, was im Augenblick nötig und/oder möglich ist, denn ihrer Ansicht nach kommen viele Ängste aus falschen Erwartungen und Vorstellungen. Änsgte, welche die Seele zerfressen. Ebenso wie jede schlechten Gefühle, die man in sich hereinfrisst. Das tut Nana ebenfalls nicht. Sie lässt sie zwar nicht an anderen aus, doch sie redet offen über Dinge die sie bedrücken, ärgern oder aufwühlen. Obwohl sie um ihre Fehler weiß hat Nana ein freundliches Bild von sich selbst. Sie ist nicht selbstverliebt, aber sie mag sich. Ist im Einklang mit sich selbst, ihrem Leben und dem Platz den sie in dieser Welt gefunden hat. Sie ist dankbar für das was sie hat, fordert nicht mehr, freut sich jedoch wenn sie aus eigener Kraft heraus mehr erreicht. Allgemein ist Nana eine Person mit der sich die meisten Menschen gerne umgeben oder ihre Gesellschaft zumindest nicht als unangenehm empfinden.  Das führt auch dazu, dass Nana einen relativ großen Freundeskreis hat, den sie hütet wie einen kostbaren Schatz.

Woran es ihr mangelt ist vielleicht Temperament. Sie kann sehr fröhlich sein, ist aber nie euphorisch. Sie hat eine ruhige Art von Leidenschaft, ist aber nie aufbrausend. Manchmal kann ein gesundes Temperament jedoch durchaus von Vorteil sein. Das ihre geht durch ihr gemäßigtes Gemüt jedoch ein wenig unter.

LIKES:
★ Tiere
★ Natur
★ Unter Menschen zu sein
★ Festivitäten
★ Gänseblümchen
★ Wasserfälle
★ Das Meer
★ Ein Bad zu nehmen, besonders mit blubbernden tollen Seifen
★ Körperpflegeartikel
★ Einkaufen
★ Kleidung
★ Antiquitäten
★ (nicht nur medizinische) Bücher
★ Anderen zu helfen
★ Erdbeeren
★ Den Geruch von Blumen und Zimt
★ Neues kennenlernen
★ warmes Wetter
★ Tee
★ Musik
★ Sternschnuppen - auch wenn sie noch nie eine sah
★ Sterne
★ backen & kochen
★ Sachen selbst machen/basteln
★ Psychologie
★ Geschichten & Märchen - diese auch erzählen
★ Den Anblick des Himmels


DISLIKES:
★ Rohe (besonders unnötige) Gewalt
★ Kälte
★ Unfreundlichkeit
★ Einsamkeit
★ gekitzelt zu werden - sie ist nämlich sehr kitzelig
★ nicht für voll genommen zu werden
★ Mangelnde Achtung vor dem Leben
★ Verwüstung
★ (große) Feuer
★ zu sehen wie andere sich selbst aufgeben
★ sich selbst hilflos zu fühlen
★ Stinkendes Zeug
★ Speisen mit Fisch/Meeresfrüchten
★ Sich von Ärzten behandeln zu lassen
★ ganz besonders mit Spritzen
★ Folter
★ Eingesperrt zu sein
★ Hyuuga Clan

ZIEL/TRAUM: Eine herausragende Medic zu werden & Menschen zu helfen
Nana hat erlebt wie grausam Menschen sein können, doch statt deswegen Bitterkeit in ihr Herz zu lassen, hat sie sich entschieden auf ihre Weise die Welt zumindest ein wenig besser zu machen. Ihr Herzenswunsch ist es möglichst vielen Menschen helfen zu können, Leben zu retten und zu bewahren. Das lässt sich natürlich nicht immer mit dem Beruf eines Shinobi, nicht einmal mit der einer Medic in Einklang bringen, doch selbst, wenn sie das Leben nur Weniger retten kann ist es für sie doch ein Gewinn. Da es ihr an der Kraft und Stärke fehlt, um die Menschen mit ihrer Kraft zu beschützen, Feinde zurückzuschlagen, hat sie es sich zum Ziel gemacht alles daran zu setzen eine herausragende Medic Nin zu werden, um möglichst viele Leben bewahren zu können.Sie sieht den Beruf einer Medic jedoch nicht nur als den einer Ärztin, die sich nur um die Verletzungen des Körpers kümmert. Sie beschäftigt sich auch mit der Heilung des Geistes. Besonders in den Shinobidörfern tragen die Menschen oft viel grausamere Verletzungen in ihrer Seele davon, als an ihrem Körper selbst, weswegen sie sich neben der klinischen Medizin auch der Psychologie verschrieb.



NINDO: Selbst das schwächste Licht, vermag die Dunkelheit zurück zu drängen.
Nana ist nicht besonders stark. Das weiß sie. Sie ist jedoch der Überzeugung, dass auch die kleinste Tat, für Andere die Welt bedeuten kann. Selbst, wenn man also nicht viel tun kann, wenn die eigenen Möglichkeiten beschränkt sind und man sich dessen bewusst ist, muss man doch alles tun was einem möglich ist, denn auch die kleinen Dinge im Leben helfen, können eine größere Wirkung erzielen. Selbst, wenn dies nur für einige wenige Menschen der Fall ist. Nana ist eine Person, die versucht auch dann alles zu geben, wenn ihr Beitrag nur ein kleiner sein kann. Es ist immernoch besser als die Hoffnung - oder sich selbst -aufzugeben und nichts zu tun.



BIOGRAPHY
FAMILIE:
Hyuuga, Hiyori - C Rang Nukenin - leibliche Mutter
Was macht eine Nukenin, wenn sie unerwartet schwanger wird,  mit einem Kind aber so gar nichts anfangen kann? Sie verkauft es. Für Hiyori war ihre Schwangerschaft zwar ein Ärgernis, aber da sie Trägerin eines Bluterbes war ein durchaus lukratives. Bei einem Menschenhändlerring in Mizu no Kuni verkaufte sie ihr Neugeborenes, welches dort als Trägerin eines Bluterbes versteigert wurde. Erworben wurde Nana daraufhin von einem eben jener abtrünnigen Shinobi, welche die illegale Forschungseinrichtung betrieben in welcher sie aufwuchs. Davon, dass ihre Mutter noch lebt weiß Nana jedoch ebenso wenig, wie davon dass diese eine abtrünnige Shinobi aus Konohagakure ist, die sie für gutes Geld vollkommen freiwillig verkaufte.

Toyusa, Ren- Barkeeper - leiblicher Vater
Ren ist Barkeeper in einer der größeren Bars in Horuna, einem Dorf an der Küste von Mizu no Kuni. Er ist ein absoluter Lebemann, der alle Freuden genießt, die das Leben so zu bieten hat. Alkohol, Rauschmittel die er sich leisten kann, Frauen. Eine dieser Frauen deren 'Gesellschaft' er genoss war Hiyori. Dass er sie schwängerte und heute Vater einer Tochter ist, die keine Ahnung hat wer er ist, weiß er bis heute nicht.


Sasaki Han - Tokubetsu Jonin - Adoptivvater
Han gehörte zu den Shinobi aus Konohagakure, die an der Eliminierung des illegalen Forschungslabors und an der Rettung der Kinder beteiligt waren. Getroffen von dem Leid der jungen Kinder, die an diesem Ort als Testobjekte missbraucht wurden entschied er sich zumindest einer der überlebenden ein zuhause zu bieten. Han adoptierte Nana bereits kurz nach der Mission und zog sie groß, als wäre sie seine eigene Tochter. Nana sieht den gutmütigen Mann als ihren richtigen Vater, ihre Familie und einen echten treuen Freund. Wenn man  kleine Streitigkeiten, die in jeder Familie vorkommen - spätestens wenn das eigene Kind die Pubertät erreicht - ab, dann muss man sagen, dass das Zusammenleben, ihre Beziehung selbst sehr harmonisch ist, was wohl auch daran liegt dass beide einen sehr sanfte und gutmütigen Charakter haben. Über die  Entscheidung seiner Tochter Shinobi zu werden war Han zwar nicht sonderlich erfreut, da er die Gefahren dieses Berufs kannte, doch trotz der väterlichen Sorge um sein Kind unterstützt er sie wo es geht. Er kann ihr, so gesteht er selbst ein, auch keinen Wunsch abschlagen, was leider sehr oft dazu führt, dass er murrend Einkaufstüten durch Konoha trägt während Nana strahlend voran geht und nach dem nächsten kleinen Geschäft ausschau hält.


Senju, Takaki - No. 091 - Jonin - Große Schwester
Obwohl sich Kiki und Nana schon aufgrund ihrer Haarfarbe ein wenig ähnlich sehen sind sie nicht blutsverwandt. Dennoch zählt Nana die Senju zu ihrer Familie, da sie ohnehin der Auffassung ist dass man nicht das gleiche Blut, die gleichen Gene teilen muss um eine Familie zu sein. Die ersten Erinnerungen an die Nana bewusst zurückdenken kann sind eng mit Kiki verbunden. Sie erinnerte sich daran, dass sie wenn sie die Schmerzen der Experimente nicht aushielt zu der Senju krabbelte und sich in ihren Arm retten konnte, dass sie ihr vorsichtig über das Haupt strich. Kiki gab Nana in der Zeit ihrer gemeinsamen Gefangenschaft Schutz und Fürsorge und das obwohl Takaki schon viel älter war als sie und damit sicherlich auch schon viel länger an diesem grauenhaften Ort gefangen.  Die Tränen, Ängste, den Schmerz von Nana zu dieser Zeit zu stillen glich zwar dem Versuch den Regen  fortzuschicken, doch auch wenn die Fürsorge Kikis im großen und Ganzen ein Tropfen auf einem heißen Stein war, hat sie Nana damals die Welt bedeutet. Kiki war der erste Mensch, der sich um sie als Person sorgte  und damit auch der erste Mensch, den Nana als Familie sah. Das war ein Band, dass auch nach der Rettung durch Konoha nicht brach. Noch heute ist Kiki für Nana zusammen mit Han die wichtigste Bezugsperson. Sie liebt ihre große Schwester aufrichtig und rückhaltlos.



ECKDATEN:

0 Jahre - Geburt in Mizu no Kuni. Nana wird kurz nach ihrer Geburt an einen Menschenhändlerring verkauft und gelangt über diesen in ein illegales Forschungslabor welches versteckt unter Konoha betrieben wird.  Ganze vier Jahre lang verbringt Nana dort in Gefangenschaft, der einzige Lichtblick ein ebenfalls weißhaariges älteres Mädchen namens Senju Takaki, dass sie tröstete, wenn sie die Qualen nicht mehr ertragen konnte.
3 Jahre - Mehrere Versuche einer Kekkei Genkai Transplantation bei Nana. Sie stößt jedoch jedes der Transplantate ab.
4 Jahre - Die Forscher, die das illegale Labor unter Konoha betrieben erlangen auf dem Schwarzmarkt die Niere eines Koseki und transplantieren Nana diese. Shinobi aus Konohagakure erfahren, dass Nukenin ein illegales Forschungslabor unterhalb von Konoha betreiben. Konoha entscheidet dieses Labor auszuheben. Es gelingt die Rettung von 4 Kindern - unter ihnen Nana und Senju Takaki. Kurz nach ihrer Rettung wird sie von Sasaki Han, einem an der Rettung beteiligten Shinobi adoptiert.
6 Jahre - Beginn der Akademie
12 Jahre - Ernennung zur Genin, Zuweisung in ein Shinobiteam
13 Jahre - Beginn der Iryouninausbildung
15 Jahre - Verlässt das Team, um sich im Innendienst eingehender ihrer Iryouninausbildung zu widmen. Sie beginnt begleitend zu der Iryouninausbildung ein psychologisches Studium.
16 Jahre - Beginn der Jikukan Ninjutsu Ausbildung und Vertraggschluss mit der Tierfamilie der Katzen
17 Jahre - Nana ist an einer Mission beteiligt bei der es eine Epidemie zu bekämpfen gilt, die von Nukenin vorsätzlich in Hi no Kuni ausgelöst wurde. Sie tut sich in ihrer Arbeit als Medic dabei derart hervor, dass sie nach der Mission zum Chuunin befördert wurde.
19 Jahre - Nana schließt ihr psychologisches Studium ab und beginnt damit als Psychologische Beraterin zu arbeiten. Diese Arbeit umfasst sowohl die Betreuung, als auch - wenn nötig - die Beurteilung von Shinobi. Ihre Iryouninausbildung führt sie begleitend weiter fort.
20 Jahre - Verbringt die Monate vom Juni - August in Kumogakure um mehr über ihr transplantiertes Kekkei Genkai zu erfahren und sich mit den Medics des Dorfes auszutauschen.



Memories of Subject 07

I might as well have tried to stop the rain.
I fought the tears... but they still fell.



Der Geruch von Desinfektionsmittel, vier kalte fensterlose Wände, ein hartes Bett und Schmerz. Die erste Erinnerung, die Nana an ihre frühe Kindheit hat ist ein klinischer Raum, das Gefühl eines furchtbar schmerzenden Körpers und die Kälte, die in jenem Raum herrschte. Sie wurde bereits als Säugling von ihrer Mutter an Menschenhändler und von diesen an einen abtrünnigen Shinobi von Konoha verkauft, der mit Anderen ein illegales Labor unter Konoha betrieb, doch um das alles bewusst wahrzunehmen, es zu realisieren, war sie viel zu jung. Woran sie sich jedoch erinnerte ist das Leben in jenem Labor.  Sie erinnert sich, dass sie lange Zeit alleine in diesem kalten Raum war, die einzigen Menschen die sie zu Gesicht bekam waren jene Männer, die ihre Grundversorgung sicherten und ihr eine rudimentäre frühkindliche Erziehung, laufen beibrachten. Von ihnen schnappte sie auch erste Wörter auf. Gleichzeitig waren sie aber auch jene waren , die sie grob mit sich schleppten, um ihren Körper etlichen Experimenten zu unterziehen. Immer wieder wurde sie betäubt und wenn sie aufwachte verdeckten Bandagen ihre furchtbar schmerzenden Augen. Etliche Operationen, Tests, Experimente - ihr Alltag bestand nur aus dieser als Forschung titulierten Folter und dem harten Unterricht durch ihre Knechter. Sie kannte nichts anderes als das. Hatte nie die Wärme eines Menschen gespürt, nie Fürsorge oder Freundlichkeit erlebt. So lange nicht bis sie eines Tages in einen anderen Raum verlegt wurde. Der Platz für die Testobjekte war durch die immer ambitionierter werdenden Forscher wohl kleiner geworden, aber das war ihr zu dieser Zeit nicht klar. Nana wurde in die Zelle eines älteren Mädchens gesteckt, dass sie sie strahlend weiße Augen hatte. Sie traute sich nicht die Ältere auch nur anzusprechen. Sie wusste weder was sie sagen noch was sie tun sollte und das nicht nur weil ihr Wortschatz sowieso noch sehr einfach war. Erst als die Ältere, sie in den Arm schloss begann sie überhaupt zu reagieren. In der sanften Umarmung des Mädchens brach Nana in sich zusammen, begann zu weinen während das Mädchen sich ihr mit leiser und sanfter Stimme als Takaki vorstellte. Nana hütete diesen Namen wie einen kostbaren schatz, denn endlich war sie an diesem schrecklichen Ort nicht mehr allein. Takaki war es, die dem Mädchen stets beistand, die versuchte ihre Tränen zu stillen, die kein Ende finden wollten und die ihr half Schlaf zu finden, wenn sie aus Furcht davor mit neuen Wunden aufzuwachen zu ängstlich war um einzuschlafen. Sie war es auch, die ihr, meistens auch um sie zu beruhigen, beibrachte normal zu sprechen.

Takaki konnte nicht viel tun. Sie konnte Nana weder befreien noch sie vor den andauernden Experimenten an ihrem Byakugan bewahren, dennoch rettete sie Nana. Allein durch ihre Menschlichkeit, ihre Nähe, ihre Worte hatte Nana einen Grund gefunden sich in dem Schmerz nicht zu verlieren. Sie hatte etwas woran sie sich festhalten konnte. Ganz egal wie oft die Männer kamen und sie mit sich nahmen, ganz egal wie oft sie an ihr herumoperierten, wenn sie zurück in die Zelle kam, dann war Takaki dort. Hätte sie Takaki nicht als Stütze gehabt wäre Nana in den vier Jahren die sie in dem Labor verbrachte wohl zerbrochen. Schon deshalb bedeutet ihr Takaki auch heute noch die Welt.

Selbst, wenn sie es vielleicht auch aus eigener Kraft hätte schaffen können, sie hätte den Tag ihrer Rettung nicht erlebt, wäre Takaki nicht gewesen. Nachdem die sogenannten Forscher die Versuche an dem Byakugan des Mädchens erstmal eingestellt hatten, um zu beobachten wie sich die Modifikationen manifestierten, begannen sie mit dem Gedanken herum zu spielen dem Kind ein weiteres Kekkei Genkai einzupflanzen, um die Wechselwirkung der Kekkei Genkai untereinander zu untersuchen und gleichzeitig zu erforschen in wie weit aus kombinierten Kekkei Genkai vielleicht etwas neues entstehen könnte. Nana war jedoch nicht das einzige Opfer dieser Ambitionen. Vielen der dort festgehaltenen Kindern der Einrichtung wurden in etlichen Operationen Körperteile entnommen oder beigefügt. Da die meisten unter ihnen jedoch sehr jung waren und eine Transplantation ein sehr heikles Verfahren ist, erlagen viele den Folgen der etlichen Eingriffe.

Auch Nana stieß jedes der Transplantate, welches die Forscher ihr einzupflanzen versuchten wieder ab, was ihren jungen Körper immer mehr belastete. Sie lag oft Tagelang betäubt und regungslos in ihrem Bett, kämpfte um ihr Überleben, doch immer wenn sie die Augen öffnete, war Takaki dort um ihr beizustehen. Noch heute fragt sich Nana, wie Takaki die Stärke besitzen konnte bei all den Qualen die sie selbst zu erleiden hatte stets für sie da zu sein. Sie ist der Überzeugung, dass ihre große Schwester ihr zu dieser Zeit weit mehr gegeben hat,als sie ihr. Nachdem Nana auch das vierte Tranplantat abgestoßen hatte, schien es ruhiger zu werden. Vielleicht weil sie alle Kekkei Genkai der in dem Labor festgehaltenen Kinder durchprobiert hatten, vielleicht weil sie sich auf die anderen Kinder konzentrierten, doch Nana hatte ein halbes Jahr um sich ein wenig zu erholen. Nach diesem wurde sie jedoch erneut bewusstlos in den OP Saal geschleppt. Auf dem Schwarzmarkt waren die sogenannten Mediziner an die Niere eines Koseki gelangt.  Ein armer Mensch, der von Nukenin wohl ausgeschlachtet und in Einzelteilen verkauft worden war. Um zu sehen, ob der bislang recht 'nutzlose' Körper von Nana vielleicht mit einem größeren Transplantat  besser zurecht käme entnahmen sie ihr die Niere und tauschten sie in der Hoffnung endlich gefunden zu haben wonach sie gesucht hatten, aus. Um sicher zu gehen, dass sie eine Abstoßungsreaktion schnell genug bemerken würden zwangen sie Nana aus der Betäubung heraus, ketteten sie wie so oft an das Bett ihres Zimmers. Im wachen Zustand die Schmerzen viel schlimmer wahrnehmend schrie das junge Mädchen die ganze Nacht, während Takaki ihrer eigenen Schmerzen und ihres eigenen Leids zum Trotz über sie wachte. Als Nana schließlich das Bewusstsein verlor, in dieser Bewusstlosigkeit einen Krampf erlitt und bei diesem ihre OP-Narbe aufriss war es Takaki, die lautstark nach den Forschern rief, um ihr Leben zu retten. Die Wunde wurde erneut vernäht, ihre Medikamente angepasst und nach vier Wochen in denen Nana um ihr Überleben bangen musste, hatte sie es schließlich überstanden. Noch immer schmerzte ihr Körper zwar, doch nach und nach  fühlte sie sich besser.

Nur wenige Wochen später wurde Nana des Nachts von einem lauten Geräusch hochgeschreckt und hätte wohl laut aufgeschrien, wenn Takaki ihr nicht die Hand vor den Mund gehalten und ihr mit einem Finger an ihren Lippen bedeutet hätte zu schweigen. Nickend hatte sie dem zugestimmt und sich dann hinter ihrer großen Schwester versteckt während immer lauter werdenes Poltern, Schreie, an ihre Tür herandrangen. Nana glaubte, dass es sich wieder um irgendwelche Experimente handeln könnte, irgendeinen neuen kranken Versuch, den sich ihre Folterknechte ausgedacht hatten, doch als sich die Schreie und der Lärm legten und sich die Tür öffnete stand dort kein Mediziner im weißen Kittel, sondern zwei Männer in einer grünen Uniform der das Zeichen von Konohagakure trug. Sie erkannte das Zeichen auf seinem Stirnband zwar nicht, doch sie sah, dass er ein Fremder war. Das hinderte sie natürlich nicht daran aus Angst vor diesem Mann am ganzen Leib zu zittern und unsicher zu Takaki heraufzusehen, doch wenig später, nachdem die Männer in Grün nicht nur Takaki und sie, sondern auch all die anderen Kinder aus dem Labor herausführten und sie das erste Mal bewusst den Himmel sehen konnte, realisierte sie, dass man sie gerettet hatte. Nach der Rettung der Kinder wurden diese in Konoha aufgenommen. Manche wurden in ein Waisenhaus gesteckt, andere hatten wie Nana das Glück adoptiert zu werden. Es war der Mann, der mit seinem Kameraden die Tür zu ihrer und Takakis Zelle geöffnet hatte, ihr mit angenehmer Stimme gesagt hatte dass sie keine Angst zu haben bräuchte: Sasaki Han. Es fiel ihr schwer ohne Takaki in ein fremdes Haus zu ziehen, doch das sanfte Gemüt von Han, die regelmäßigen Besuche von Takaki führten dazu, dass sie endlich eine wirkliche Heimat gefunden hatte. In Konohagakure.


avatar - die zwei im Steckbrief abgebildeten OC'S  von girly_m - zu finden auf pinterest, tumblr und instagram
Zweiter Charakter von Daisen Yasuhro





Zuletzt von Sasaki Nana am Mi 11 Jan 2017 - 15:49 bearbeitet; insgesamt 26-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 212
Exp : 736
Anmeldedatum : 25.12.16
Alter : 24
Sasaki Nana
Re: [Chuunin] Sasaki Nana [Link] | So 25 Dez 2016 - 21:36

Skills of a Medic

You dont need to be a  combatant  to protect something
Special Abilities
CHAKRANATUR: Keine elementare Chakranatur.

KEKKEI GENKAI: Byakugan
Das Byakugan (Weißauge) ist ein Kekkei Genkai der Kategorie Dōjutsu. Der erste Besitzer dieser besonderen Augen war Kaguya Ōtsutsuki, die Mutter des Rikudō Sennin. Nach ihr tauchte es Jahre später bei den Mitgliedern des Hyūga-Clans auf. Das Byakugan gehört zu den "Sandai Dōjutsu" (Drei große Pupillentechniken) und ist an den beinahe komplett konturlosen weißen  Iriden ohne schwarze  Pupillen erkennbar. Wird das Byakugan aktiviert, werden die Konturen des Auges sichtbarer und an den Schläfen treten die Adern hervor.
Das Byakugan verleiht dem Benutzer die Fähigkeit, durch solide Materialien hindurchzusehen, erhöht seine Sichtweite und kann die Keirakukei im Körper eines jeden Lebewesens sichtbar machen. Des Weiteren ermöglicht es dem Nutzer eine fast komplette 360°-Sicht. Der Anwender wird dadurch so gut wie unantastbar und diverse Überraschungsangriffe werden fast unmöglich. Die Sicht wird um ein Vielfaches erhöht. So können manche Anwender problemlos über mehrere Kilometer aus einem sicheren Platz Geschehnisse beobachten. Die einzige Schwäche dieses Dōjutsu ist ein blinder Fleck, welcher unter dem ersten Halswirbel liegt. Dies ist der einzige Punkt, der sich dem Blick des Anwenders entzieht.

Shoton (Transplantat)
Das Shōton (Kristallfreisetzung) ist eine Art von Jutsu, welche dem Anwender erlaubt, alles, selbst Flüssigkeiten wie Tinte oder Blut, in Kristalle zu verwandeln. Die einzige Ausnahme bildet Chakra, welches nicht kristallisiert werden kann. Obwohl die Bezeichnung nach einer Seishitsuhenka klingt, handelt es sich nicht um ein Element. Die Kristalle werden auf andere Weise geschaffen. Das Shōton basiert auf einer Grundlage der Chemie, den Salzen. Dadurch, dass ein Koseki die Atome eines Stoffes neu ordnen und in einem sogenannten Ionengitter anordnen kann, wird aus dem grundlegenden Stoff ein kristallisiertes Objekt. Dieser neue Kristall ist also im Grunde nur ein durch Chakra verschobenes Atomgitter. Die Koseki geben dieses Geheimnis seit Generationen an ihre Nachkommen weiter, was ihnen die Möglichkeit besonderer Jutsu gibt.

[Kombination: Byakugan bis A-Rang | Shoton bis S-Rang]


HIDEN: -

BESONDERHEIT: Modifiziertes Byakugan
In dem Labor in dem Nana aufgewachsen ist wurde ihr nicht nur Koseki-Gene transplantiert, es wurden auch Experimente an ihrem Byakugan durchgeführt. Durch aufwendige medizinische Modifikation wurde ihr Byakugan verbessert. Nanas Byakugan vermag über die normalen Fähigkeiten des Byakugans hinaus auch die Organe, sowie die Blutlaufbahn von Menschen zu sehen. Die Experimente an dem noch nicht voll entwickelten Byakugan führten jedoch auch dazu, dass diesem ein kleiner Schaden zugefügt wurde. Es wird sich nie über den A-Rang hinaus entwickeln können. (Siehe Kombination Kekkei Genkai) Da Nana keine geborene Hyuuga ist, über keine klare Blutlinie verfügt und zudem auch ein in den Augen der traditionellen Hyuuga 'verschandeltes Bluterbe' besitzt und ihre jungen Jahre fern des Dorfes und des Clans verlebte, wurde sie nicht an die Techniken der Hyuuga herangeführt. Sie kann die Clantechniken daher mit Ausnahme ihrer Sicht, nicht erlernen. (permanent)


AUSBILDUNGEN:

Iryōnin
Speziell geschulte Ninja, können durch besonderes grünes Chakra Verletzungen ihrer Teammitglieder heilen. Die gesamten Iryōnin eines Dorfes, also sowohl die Ärzte im Krankenhaus, als auch solche, die während Missionen medizinische Unterstützung leisten, unterstehen einem Gremium bestehend aus dem Kage und dem Rat. Die Ärzte im Krankenhaus, die sich in der Regel nicht an Missionen beteiligen, werden "Iryōhan" (Heilende Ärztemannschaft) genannt. Es kann jedoch auch vorkommen, dass die Iryounin in einem Krankenhaus aushelfen.
Die Voraussetzungen, um Iryōnin zu werden, sind sehr hoch. Man braucht eine gute Kontrolle des Chakras und ein umfangreiches Wissen über die Medizin. Deswegen ist die Ausbildung von Arztninja sehr schwer, was die Folge hat, dass nicht sehr viele vorhanden sind. Sie sollten sich ebenso gut mit den Wirkungen und Behandlungen von Giften auskennen. In Kriegen sind sie besonders wichtig.

Jikūkan Ninjutsu
Jikūkan Ninjutsu (Raum-Zeit-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu und eine Bezeichnung für alle Techniken, bei denen Raum und Zeit zugunsten des Anwenders manipuliert werden. Zu dieser Kategorie gehören alle Beschwörungstechniken, aber auch Jutsu mit denen sich der Anwender teleportieren kann und ähnliches.


Fightingstyle
KAMPFSTIL:
Nana ist keine für Gefechte geeignete Shinobi, weshalb man bei Nana auch nicht von einem Kampfstil sprechen kann.  Sie würde schon aufgrund ihrer Achtung vor dem Leben Schwierigkeiten haben in einen Kampf zu ziehen, da man in einem solchen nicht nur den Tod des Gegners in Kauf nimmt, sondern diesen oft auch als Ziel hat. Ist sie im Außendienst unterstützt sie ihre Kameraden zwar und versucht alles ihr mögliche, um diese zu heilen, ihnen zu helfen, doch sie hält sich ganz wie die Regeln der Iryounin es fordern, von dem Kampfgeschehen fern. Da sie beinahe nur unterstützende Fähigkeiten hatte wäre sie aber selbst wenn ihr die Iryouninregeln gleichgültig wären und ihr das Töten keine Probleme bereiten würde, keine große Hilfe in einem Kampf. Wenn sie in eine Situation gerät in welcher sie sich verteidigen und tatsächlich kämpfen müsste, diesem Kampf nicht entgehen kann, bleibt ihr nur ihre Kuchiyose zu rufen, welche im Gegensatz zu ihr durchaus auf den Kampf ausgelegt ist.

NINJUTSU: 4
TAIJUTSU: 0
GENJUTSU: 2
STAMINA: 3
CHAKRAKONTROLLE: 3
KRAFT: 0
GESCHWINDIGKEIT: 2

STÄRKEN:  

» Gutaussehend [0,5]
Nana ist nicht nur attraktiv, sie ist einfach atemberaubend schön. Sie gehört zu den Menschen, die einen Raum betreten und gleich alle Blicke auf sich spüren, jenen Menschen von denen man den Blick nicht abwenden will, jenen denen man auf der Straße hinterher sieht um noch einen Blick auf sie zu erhaschen.

» Starker Wille [1]
Der starke Wille ist eine kleine Seltenheit, zumindest in gewissen Ausmaßen. Er kann von Dickköpfigkeit über das nicht aufgeben wollen, bis zum absoluten Überstrapazieren des eigenen Körpers reichen.

» Tierfreund [0.5]
Wer gut mit Tieren klar kommt, hat sicher einige Probleme weniger. Wer die Sympathie von Tieren gewinnt, verschafft sich großartige Verbündete!

» Hohe Empathiefähigkeit [0.5]
Nicht nur durch ihr psychologisches Studium, sondern auch aufgrund ihrer Erziehung durch Han und einer natürlichen Begabung ist Nana sehr empathisch. Sie kann sich leicht in andere Menschen hineinversetzen und spürt meist wie diese sich gerade fühlen.

» Menschenkenntnis [0.5]
Immer wichtig, wenn man viel mit anderen Menschen zu tun hat. Ob im Alltag, oder um seinen Gegner einzuschätzen, diese Fähigkeit macht einem das Leben definitiv leichter.

» Allgemeinwissen [1]
Besonders wichtig, wenn man um die Welt reist, ist ein gutes Allgemeinwissen! Mit Vorkenntnissen ist man weit besser gegen nahende Gefahren gewappnet.

» Körpergröße (& Statur) [1]
Nana ist sehr zierlich und eher klein. Durch ihr gutes Aussehen hat sie jedoch nicht den Vorteil, dass man sie übersieht. Gleichwohl bietet ein so zarter Körper in einem Kampf weniger Angriffsfläche, was zuweilen durchaus von Vorteil sein kann.


SCHWÄCHEN:

» Schmerzempfindlichkeit [1]
Ein besonders schmerzempfindlicher Charakter wird den Kampf meiden oder sich dort auf die Defensive beschränken. Ein einziger Treffer kann ihn bereits außer Gefecht setzen oder der Schmerz ihn stark ablenken.

» Hemmung zu töten [1]
Nicht nur, dass der Iryounin Kodex ihr verbietet an einer Kampfhandlung überhaupt teilzunehmen und ihre offensiven Fähigkeiten an sich auch kaum vorhanden sind - Nana schätzt das Leben zudem sehr hoch ein. Sie hätte große Schwierigkeiten einen Menschen zu töten, sogar Hemmungen ihn überhaupt ernsthafter zu verletzen.  Ein Zögern im falschen Moment kann in einem Kampf jedoch fatal sein - denn die meisten Feinde zögern nicht!

» Körpergröße (& Statur) [1]
Nana ist sehr zierlich und eher klein. Durch ihr gutes Aussehen hat sie jedoch nicht den Vorteil, dass man sie übersieht. Ihre zarte Gestalt und das damit einhergehende leichte Gewicht von Nana sorgt jedoch dafür, dass sie gegen kraftvolle Angriffe besonders anfällig ist.

» Keine reale Kampferfahrung [2]
Nana ist eine Iryonin und hält sich als solche den Regeln getreu aus dem direkten Kampfgeschehen heraus. Da sie den Weg der Iryonin schon früh einschlug und sich stets strikt an die Regeln dieses Berufsfeldes hält hat sie nahezu keinerlei reale Kampferfahrung. Die Bewegungen, Abläufe, die bei anderen aus der praktischen Erfahrung her schon automatisiert sind, sind für sie etwas fremdes.  

» Schwächlich [1]
Nana hat einen eher schwächlichen Körperbau. Aufgrund ihrer Anatomie und der Grenzen dieser kann sie ihren Kraftwert nicht über 2 steigern (permanent) 


NINGU

3 x Hikaridama
Hikaridama sind kleine Bomben, die bei der Explosion ein starkes grelles Licht ausstrahlen. Man kann sie beispielsweise dazu benutzen, den Gegner zu blenden.


3 x Kemuridama
Kemuri Dama sind kleine Granaten, die bei ihrer Zündung eine enorme Rauchwolke freisetzen und zu der Standardausrüstung eines Ninja gehören. Sie werden als Ablenkung benutzt, besonders, wenn ein Angriff von zwei Seiten kommt.


Erste Hilfe - Pack
Iryonin tragen auf Missionen jederzeit eine Medizintasche mit sich. Wie das Hüfttäschchen wird es hinten an der Hüfte getragen, ist jedoch weitaus größer. Darin werden Standard-Mittel wie Spritzen, Bandagen, Pflaster usw. aufbewahrt, über die ein Iryonin jederzeit verfügen sollte.


1 x Hyōrōgan
Hyōrōgan ist ein Energiemittel, welches ermöglicht, ganze drei Tage und Nächte ohne Pause zu kämpfen. Bei einem Ninja erhöht dieses Mittel die Regeneration des Chakra bis um das Doppelte. Sollte jedoch der Kampf länger als drei Tage dauern, kommt es zu Kraftverlust, Angstzuständen oder auch zur Bewusstlosigkeit.


3 x Zoketsugan
Diese Pille sorgt dafür, dass der Körper mehr Blut produziert (Hämatopoese). Sie wird nur dann eingesetzt, wenn der Körper einen großen Verlust an Blut hat.


Ständig wechselnde Umhängetasche
Um ihre Ausrüstung zu transportieren hat Nana immer eine Umhängetasche dabei. Je nach Ausrüstung und Outfit handelt es sich dabei mal um eine schwarze Ledertasche, mal um eine knallig hellblaue oder eine wild gemusterte. Die Taschen haben das Fassungsvermögen und die Durabilität einer ganz normalen Shinobi-Hüfttasche.  In ihr befindet sich Nanas Ausrüstung.



1 x Makimono (Schriftrolle)
Makimono üben für Ninja verschiedene Funktionen aus. So kann er darin Gegenstände und Waffen versiegeln, und bei Bedarf heraufbeschwören. Manche Leute können sogar ganze Jutsus in ihnen versiegeln. Viele Ninja nehmen auf Missionen Schriftrollen mit. Bei den Chūnin-Jacken kann man sie in den kleinen Taschen verstauen.
Desweiteren werden Schriftrollen auch als Dokumente benutzt, um Trainingsschritte für Jutsu aufzuzeichnen, Missionen oder Anweisungen aufzuschreiben, Notizen zu machen oder einfach Botschaften übermitteln zu können.

In der Schriftrolle befinden sich Essens und Getränkevorräte sowie zwei Kuscheldecken und ein weiches Kissen.




Jutsu

GRUNDJUTSU

Spoiler:
 


IRYOUNIN NINJUTSU

Spoiler:
 


BYAKUGAN

Spoiler:
 


Shōton

Spoiler:
 



Genjutsu

Spoiler:
 


Elementlose Ninjutsu

Spoiler:
 


Raum-Zeit-Ninjutsu

Spoiler:
 





Zuletzt von Sasaki Nana am Mi 11 Jan 2017 - 15:41 bearbeitet; insgesamt 40-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 212
Exp : 736
Anmeldedatum : 25.12.16
Alter : 24
Sasaki Nana
Re: [Chuunin] Sasaki Nana [Link] | So 25 Dez 2016 - 22:16

Neko

Beware. All cats are black in the night.
BASICS
ART: Neko
Bei den Katzen handelt es sich um eine Familie aus der Ordnung der Raubtiere. Genauer wäre es hier von Kleinkatzen zu sprechen. Großkatzen wie Tiger Löwen und Leoparden haben mit der Familie der Neko, der Kleinkatzen jedoch nichts zu tun.

ZUGEHÖRIGKEIT: Unabhängig
Wenn Katzen etwas sind, dann frei. Sie sind sehr eigensinnig, eigenbrödlerisch und einzelgängerisch. Nicht einmal innerhalb ihrer Familie verstehen sich also alle untereinander. Sie folgen demjenigen, den sie sich selbst aussuchen und kümmern sich dabei nicht darum ob dieser nun zu einem bestimmten Land gehört oder nicht.

HEIMAT: Überall und nirgendwo
Die meisten Kuchiyosefamilien haben einen festen Platz, einen Sitz an dem sie sich heimisch fühlen und zu dem sie immer wieder zurückkehren. Bei Katzen ist das anders. Die Vertreter dieser Familie streunen einzelgängerisch durch die Welt und schließen sich denen an, denen sie etwas abgewinnen können. Dieser streunende Freiheitstrieb endet auch nicht wenn sie sich an einen Partner gebunden haben. Wenn sie nicht gebraucht werden streunen sie meistens irgendwo herum und erkunden die Welt.

STRUKTUR: Jede Katze ist sein eigener Herr
Katzen sind Einzelgänger. Sie begleiten, dulden und schätzen diejenigen, die sie sich als Freunde ausgesucht haben, aber sich jemandem oder einem System unterzuordnen widerspricht ihrem Freiheitsdrang. Es gibt unter den Katzen durchaus 'größere Persönlichkeiten', mächtige Vertreter dieser Kuchiyosegattung deren Name jeder Katze ein Begriff ist, aber das heißt nicht dass diese Katzen über die anderen herrschen. Jede Katze ist sein eigener Herr. Daher gibt es bei den Katzen auch die unterschiedlichsten Gemüter, Gesinnungen und Persönlichkeiten. Es gibt keine übergeordneten Gesetze - nichts. Jede Katze ist vollkommen frei.

VERTRAG: Reines Glücksspiel.
Im wahrsten Sinne des Wortes. Man braucht nicht nur Geduld, um einen Vertrag mit den Katzen zu schließen - man braucht Glück. Da die Katzen keine feste Ordnung haben, keinen festen Wohnsitz und generell ein sehr launisches Gemüt stellt es sich als recht schwierig heraus einen Vertrag mit ihnen zu schließen. Zunächst muss man irgendeinen Vertreter der Katzengattung finden, was, wenn man nicht gerade jemanden kennt, der einen Vertrag mit einer Katze geschlossen hat, gar nicht so einfach ist. Dann muss man aber auch das Glück haben dass die Katze, die man findet, auch gerade Lust hat sich von einem Menschen unterhalten zu lassen. Haben sie schlechte Laune, keine Lust, mögen dein Parfüm, dein Aussehen oder deine Geschenke nicht, dann sind sie schneller verschwunden als du "Ich hätte da mal eine Frage" sagen kannst. Hast du jedoch das Glück eine Katze in guter Stimmung zu finden, die dich sympathisch findet oder sich mit Fisch bestechen lässt, dann ist ein Vertragsschluss recht schnell ausgemacht. Solange man den Wesen dann ihre Freiheit lässt bleiben sie auch loyal. In aller Regel.



Yuu - Rang D

NAME: Yuu
ALTER: 2
WIDERRISTHÖHE: 12 cm
SPEZIALISIERUNG:  Katon-Ninjutsu
BESCHREIBUNG:  Yuu ist ein sehr junger Kater. Das hindert ihn aber nicht daran sich für den König der Welt zu halten. Er ist enorm verspielt, sehr stolz und launisch. Wer die Ehre hat ihn streicheln und bespaßen zu dürfen entscheidet er. Auch wie lange das der Fall ist. Sollte sich jemand daran nicht halten setzt es einen schönen Krallenkratzer!  Gleiches gilt dafür, wenn man seine Majestät ignoriert oder gar von seiner ehrwürdigen Präsenz ablenkt. Alles Dinge die man nicht tolerieren kann. Yuu wirkt außerdem oft wie eine ganz normale Baby-Hauskatze, da er sich nur selten dazu herablässt zu sprechen. Wozu auch wenn es viel interessanteres gibt? Wie beispielsweise den Fisch der gerade gebraten wird und den niemand acht gibt? Er hat immer Unsinn im Kopf und will im Grunde immer genau das Gegenteil von dem tun, was man von ihm erwarten würde. Alles andere wäre schließlich auch ziemlich langweilig. Yuu verhält sich also im Großen und Ganzen so, wie die meisten normalen Babykatzen es auch tun. Zu Nana hat er, da sie ihn zu seiner wenig königlichen (und ein wenig dem Hungertod nahenden) Zeit auflas ein sehr enges und liebevolles Verhältnis.

Attribute:
 

Jutsuliste:
 




Kurama - Rang B

NAME: Kurama
ALTER: 28
WIDERRISTHÖHE: 2 Meter
SPEZIALISIERUNG:  Taijutsu | Raiton Ninjutsu
BESCHREIBUNG:  Kurama hat silbern-schwarzgetigertes Fell und unterscheidet sich nicht nur mit einer Widerristhöhe von 2 Metern wegen seiner riesigen Größe von einer normalen Katze. Er hat ein sehr breites Gesicht und sein Fang ist deutlich breiter, als es für Katzen gewöhnlich ist. Dadurch sieht Kurama, dessen strahlend türkisfarbenen Augen mysteriös leuchten immer aus, als wäre er ein wenig irre. Er verhält sich auch so. Kurama kann ab und an boshaft sein, treibt gerne seine Spielchen mit Anderen und kümmert sich nur um sich selbst und die Menschen, die er als Partner oder seiner würdig toleriert. Auch mit jenen treibt er ab und an aber seine Späßchen. Launenhaft wie sonst kaum eine andere Katze kann es passieren dass er, wenn er für eine Aufgabe gerufen wird doch lieber entscheidet irgendwo ein paar Tiere jagen zu gehen oder sich ein Nickerchen zu gönnen. Wer da nun mit Befehlen und Widerworten käme würde sich nicht lange als Partner von Kurama bezeichnen können. Eine kleine Schwäche hat die Katze jedoch. Sie lässt sich ganz  gerne mal bestchen. Je nach laune kann er einen großen edlen Fisch, ein wenig Spielerei oder aber auch etwas absolut widersinniges fordern. Er wartet nicht auf Befehle von Nana, wäre sogar beleidigt wenn sie ihm etwas befehlen würde. Eine Bitte ist etwas anderes, ein Befehl jedoch undenkbar. Immerhin ist er eine Katze und damit ist der einzige der zu entscheiden hat was er zu tun und zu lassen hat er selbst. Das macht Kurama jedoch auch relativ unberechenbar. Wenn eine Hauskatze mal eben beschließt, dass sie von Fremden nicht angefasst werden will oder einer im Team ihn komisch ansieht ist ein kleiner Kratzer zu verkraften, bei einer so großen Katze wie Kurama kann es jedoch unangenehm werden. Außerdem ist Kurama relativ eifersüchtig. Er hat Nana die Ehre zu teil werden lassen sich an sie zu binden, also hat sie ihm gefälligst auch das größte Maß an Aufmerksamkeit zu schenken. Es gibt ja auch wohl nichts bedeutenderes als die Gesellschaft eines so königlichen Tieres wie dem einer Katze nicht wahr?  Kurama ist, wie die meisten Katzen sehr stolz, fast ein wenig arrogant. Gleichzeitig ist er jedoch sehr verspielt und verschmust, auch wenn er durch seine Launenhaftigkeit für all das nicht immer in der richtigen Stimmung ist.

Attribute:
 

Jutsuliste:
 





Zuletzt von Sasaki Nana am Do 5 Jan 2017 - 17:07 bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 212
Exp : 736
Anmeldedatum : 25.12.16
Alter : 24
Sasaki Nana
Re: [Chuunin] Sasaki Nana [Link] | Mo 26 Dez 2016 - 21:29
Nana ist  - ich hoffe ich habe nichts vergessen xD - bereit zur Leibesvisitation!

Was die Stärke "gutaussehnd" angeht, da habe ich mir die Erlaubnis von Kaname geholt die für meinen Charakter übernehmen zu dürfen.  Gleiches gilt für alle Passagen in denen ich Senju Takaki erwähnt habe - Er hat das gegen gelesen und durchgewunken. ♥

Bei den beiden Schwächen "Keine reale Kampferfahrung" und "schwächlich" wusste ich irgendwie nicht welchen Wert ich da jetzt nehmen könnte. x_x Vielleicht könnte mir mein wundervoller Erstbewerter da eine Wertung für die Beiden geben?

Ich habe glaube ich auch mein EXP-Maximum bei den Ningu um 25 EXP überschritten. Kann ich dafür einen Teil von meinem Bonus benutzen und mir nur den Rest von diesem auf mein Konto gutschreiben lassen? Oder gilt da 'Alles oder gar nichts' ?

Vielen lieben Dank und liebste Weihnachtsgrüße ★

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 1894
Exp : 905
Anmeldedatum : 03.09.15
Alter : 100

Charakter
Ninja-Rang: Genin [D]
Fraktion: Kaminari no Kuni
Merkmale: Pink und grell.
Kaname
Re: [Chuunin] Sasaki Nana [Link] | Di 27 Dez 2016 - 2:15
Liebste Nana <3 Ich bin deine Erstbewerterin und habe das Vergnügen mir deinen Charakter anzuschauen. Viel habe ich gar nicht gefunden, ich fange mal von oben nach unten an:

1. Im Abschnitt über Nanas Hintergrundgeschichte ist mir aufgefallen, dass du nirgendwo eine Person erwähnst die Nana in ihrer elementaren Kindheit erzieht - d.h. ihr das Laufen beibringt, das Sprechen usw.. Da eine Bindungsperson für die emotionale Verfassung eines Menschen im Erwachsenenleben unabdinglich und super wichtig ist, frage ich mich ob es da irgendeinen Mitarbeiter der das übernahm gegeben ha? Oder hat Takiki diese verantwortungsvollen Aufgaben vielleicht übernommen?

2. Im Abschnitt über Nanas Transplantationsexperimente hast du einen Satz über eine gewisse Kana mit drin ;P

Zitat :
Um zu sehen, ob der bislang recht 'nutzlose' Körper von Kana vielleicht mit einem größeren

3. Die Schwäche "Keine reale Kampferfahrung" würde ich mit einer 2 bewerten und "Schwächlich" mit einer eins. Wenn dir das von den Werten passt, kannst du das also einsetzen.  

4. Keine Kritik, sondern ein Codingtipp weil's mir auffällt: Wenn du deinem Steckbrief Extraschick verleihen willst könntest du um die Bilder der Kuchiyosen noch einen kleinen Abstand hinzufügen, damit der Text nicht direkt das Bild schneidet.  ♥

Code:
<img src="http://bild.url" class="gesuchbild" align="left" hspace=10>

5. Du müsstest Kurama noch den Kampfstil "Hiretsu" geben, damit er das » RAITON: KAZUKO NO DESUTORIYA anwenden kann. Beim » RAITON NO YOROI hast du noch einen klitzekleinen Codingfehler Smile

6. Jutsus - deine beiden erfundenen Jutsus lasse ich noch schnell im Staff besprechen, ansonsten war's das auch schon!

7. Ningu - natürlich darfst du deinen Konohabonus auch für die Ningu ausgeben, das geht voll klar! Dafür ist er ja da. Der Rest wird dir dann später überwiesen.

Liebe Grüße
Kana <3

_____________________________



Akte Stecki Info Briefe
EA Chou | DA Akiko

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 212
Exp : 736
Anmeldedatum : 25.12.16
Alter : 24
Sasaki Nana
Re: [Chuunin] Sasaki Nana [Link] | Di 27 Dez 2016 - 10:31
Daanke dass du dir Nana angesehen hast ♥

Bei Nana war es so, dass die Forscher, die an ihr herumbastelten ihr gleichzeitig auch eine Grundversorgung zukommen ließen, ich habe mal dazu geschrieben dass das auch eine sehr rudimentäre frühkindliche Erziehung beinhaltete, die jedoch nicht von Wärme geprägt war. Wärme fand sie erst mit ihrer wirklichen Bezugsperson, nämlich Kiki. Bei ihr lernte sie dann halbwegs normal zu sprechen und wurde durch Kiki auch erst richtig geprägt. Damit das deutlicher wird habe ich das mal etwas hervorgehoben. ♥

Bei dem Experiment habe ich auch Kana durch Nana ersetzt. Gleichzeitig mit Kana posten und Nana tippen war wahrscheinlich doch zu tollkühn! xD

Die Schwächenwerte habe ich genauso wie das Hiretsu eingefügt. Hatte gar nicht gesehen dass das dazu gehört oder es Kampfstile beim Taijutsu gibt! Die Hinterhältigkeits-Beschreibung passt ja wie Arsch auf Eimer zu Kurama! xD

Uuuund danke natürlich auch für den Hinweis mit den Bildern - ich vergesse da immer bisschen Platz zu lassen ich Schusslchen. :3

Wenn ich etwas vergessen habe zu bearbeiten, dann lass es mich wissen ♥

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 1894
Exp : 905
Anmeldedatum : 03.09.15
Alter : 100

Charakter
Ninja-Rang: Genin [D]
Fraktion: Kaminari no Kuni
Merkmale: Pink und grell.
Kaname
Re: [Chuunin] Sasaki Nana [Link] | Mi 4 Jan 2017 - 18:55
Heeeey es geht weiter :3 Wir sind im Staff endlich zu einer Entscheidung gekommen!

Erstmal zu deinen Jutsus:
» SUISHO ZOBUTSU
An diesem Jutsu haben wir nur ganz wenig auszusetzen Smile Wir finden, dass der C-Rang nicht schon ein ganzes Haus entstehen lassen dürfte, sondern nur eine kleine Hütte bzw ein Iglu, irgendetwas was einem vor den Gezeiten schützt und als Unterschlupft dient - aber ein ganzes Haus wäre uns zu stark, selbst ohne Mobiliar.
Das Mobiliar sollte auch bei den höheren Rängen entfernt werden, in dem vergleichbaren B-Rang Mokuton gibt es das zB auch nicht.

» DOKUKA GAKU:
Hier fänden wir es schön, wenn du den Part in dem du erwähnst, dass man auch Gifte herstellen kann, ganz rausnehmen würdest. Außerdem schlagen wir dir eine Umstrukturierung vor die in unseren Augen mehr Sinn macht:

Der E-Rang sollte entfernt werden, da er nicht viel bringt ist und sich ja nur mit dem groben Wissen befasst, aber keine Wirkung an sich hat. Sowas wäre eher eine Fähigkeit.

Die Gegengifte, die man damit herstellen kann, sollten ungefähr so sein, wie du es angedeutest hast:
D-Rang: Gegengift störende Auswirkungen
C-Rang: Gegengift behindernde Auswirkungen
B-Rang: Gegengift stark behindernde Auswirkungen
A-Rang: Gegengift ausschaltende Auswirkungen
S-Rang: Gegengift lebensgefährliche Auswirkungen

Dass die hergestellten Gegengifte quasi sofort eingesetzt werden müssen, finden wir sehr gut gut; denn sonst könnte man den Kauf von Gegengiften super schnell und einfach umgehen, das wäre irgendwie nicht in unserem Sinne xD Wir fänden es aber auch noch schön wenn du die Haltbarkeit der Gegengifte auf maximal 2 oder 3 Posts beschränkst, egal was für ein Gegengift es ist.

Außerdem sollte das Jutsu das von dir erfundene » SAIKAN CHUSHUTSU NO JUTSU voraussetzen, damit man überhaupt weiß, was für ein Gift verwendet wurde. So eine Voraussetzung fänden wir sehr sinnvoll damit man überhaupt weiß womit man es zu tun hat. Wenn du das Saikan Chushutso no Jutsu dann noch für alle zur freien Verfügung stellen würdest (und damit auch ein Achievement abräumen kannst Very Happy) wäre das wunderprächtig!

Der Rest deiner Bearbeitungen passt super, das wäre dann auch schon alles! <3
Liebe Grüße
Kana

_____________________________



Akte Stecki Info Briefe
EA Chou | DA Akiko

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 212
Exp : 736
Anmeldedatum : 25.12.16
Alter : 24
Sasaki Nana
Re: [Chuunin] Sasaki Nana [Link] | Mi 4 Jan 2017 - 22:05
Hey ♥ Danke!

Bei Suisho habe ich es mit dem C-Rang umgeschrieben, dass kein Haus sondern nur so eine Art Gartenhütte oder Iglu gemacht werden kann - halt im richtigen Miniformat. Bei den anderen Rängen habe ich das Mobilar rausgenommen. :3

Das Doku Gaku habe ich auch angepasst. Die Gegengifte waren vom Rang her ja vorher schon bereits genau so gestaffelt, ich habe aber die Giftsynthese herausgenommen , den E-Rang entfernt und die Ränge D-B auf 2 Posts Haltbarkeit heruntergesetzt, die Ränge A&S auf 3 Posts Haltbarkeit.

Dokuka Gaku 2.0:
 


Das Saikan Chushutsu no Jutsu, ich glaube da müsstet ihr da eher die Vorraussetzung hinzufügen. Das Gute habe ich mir nämlich nicht ausgedacht, das findet sich in der Medic Jutsu Liste des Forums unter B-Rang. Ich habe es aus meiner Jutsuliste auch herausgenommen, da ich mich stattdessen dafür entschieden hatte eine Kuchiyose zu benutzen und das Saikan später zu erlernen ♥

Zur Jutsuslotrechnung: Ich habe ein E-Rang Grundjutsu herausgenommen und würde meinen Startbonus dafür investieren einen weiteren E-Rang Slot zu erwerben. Das wäre dann gleichwertig mit einem D-Rang Slot und dafür habe ich das Dokuka Gaku auf D-Rang eingesetzt.

Startbonus Bilanz wäre dann: 150 EXP- 25 EXP (Makimono) - 50 EXP (E-Rang Jutsu) = 75 EXP ♥

Ich hoffe es passt so nun alles etwas besser ♥

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 1894
Exp : 905
Anmeldedatum : 03.09.15
Alter : 100

Charakter
Ninja-Rang: Genin [D]
Fraktion: Kaminari no Kuni
Merkmale: Pink und grell.
Kaname
Re: [Chuunin] Sasaki Nana [Link] | Mi 4 Jan 2017 - 23:23
Wunderbar! Ja, für mich passt das alles nun so Smile Damit bekommst du dein erstes


Ein zweites Staffie wird sich in kürzer Nana annehmen <3

_____________________________



Akte Stecki Info Briefe
EA Chou | DA Akiko

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 212
Exp : 736
Anmeldedatum : 25.12.16
Alter : 24
Sasaki Nana
Re: [Chuunin] Sasaki Nana [Link] | Mi 4 Jan 2017 - 23:23
Daaaankee ♥

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 6424
Exp : 445
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 23

Charakter
Ninja-Rang: Chûnin [C]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale: Kapuzenpulli, türkisblaue Augen und immer ein Lächeln auf den Lippen
Hina
Re: [Chuunin] Sasaki Nana [Link] | Do 5 Jan 2017 - 16:08
Huhu Nana Smile
Ich übernehme deine Zweitbewertung und liste dir im Folgenden noch einmal alle Punkte chronologisch auf, die noch eine Überarbeitung benötigen.

1. Geburtstag/Alter: Mit dem 23. September hast du dir ein Datum als Geburtstag ausgesucht, das im momentan bespielbaren Zeitrahmen liegt. Nana müsste an diesem Tag dann schon 21 werden, da du sonst mit 19 Jahren ins RPG starten würdest und dann nicht mit den Konditionen eines über 20-Jährigen Chûnin starten könntest. Ist dir das bewusst? Smile

2. Clanzugehörigkeit/Byakugan: Hier ergibt sich ein kleines Problem: Die Hyuuga sind sehr akribisch, was die Geheimhaltung des Byakugan angeht, daher gibt es bei ihnen auch die Trennung in Haupt- und Nebenfamilie. Dass sie wissentlich jemanden mit dem angeborenen Byakugan (das ja nur verbessert wurde und somit trotzdem voll funktionsfähig ist) frei herumlaufen lassen, kann ich mir nicht vorstellen. Ich würde eher vermuten, dass sie, sobald sie von Nana erfahren haben, ihr zum Schutz des Byakugans das Siegel der Nebenfamilie auferlegt hätten. Von den Clantechniken hätten sie sie aber vermutlich trotzdem ausgeschlossen, da die Blutlinie Nanas nicht geklärt ist und die Hyuuga sehr traditionell sind.

3. Familie: Auch wenn Nana diesen ebenso wenig kennt wie ihre Mutter solltest du auch den Vater hier kurz erwähnen. Ein, zwei Sätze dazu reichen aus.

4. Avatar: Könntest du bitte zu einer der Seiten von Girly_M verlinken?

5. Besonderheit: Hier habe ich zwei "kleine" Anmerkungen: Mit dem Byakugan ist es bereits insofern möglich, die inneren Organe zu sehen, weil das Chakranetz eng damit verwoben ist. Mit dem Juuken, dem Kampfstil der Hyuuga, kann man schließlich auch gezielt Organe angreifen und schädigen. Insofern wäre die einzige "Neuerung", die dein Byakugan bietet, dass du damit auch die Blutlaufbahnen sehen kannst.
Der "Nachteil" deiner Besonderheit, dass du es nur bis A-Rang beherrschen kannst, ergibt sich hingegen schon logisch aus der Kombination zweier KGs und kann daher nicht als extra Nachteil der Besonderheit gewertet werden.

6. Attribute: Da du mit zwei KGs ins RPG startest, darfst du leider einen Attributspunkt weniger verteilen als normal, also 14 statt 15 Punkten. Einen Punkt müsstest du also entfernen.
Guide schrieb:
Ein Charakter der mit zwei Kekkei Genkai startet, darf einen Attributpunkt weniger verteilen als andere Shinobi!

zu finden in diesem Guide ganz oben im Kasten

7. Schwäche: Körpergröße: Diese Schwäche setzt logischerweise auch die Stärke Körpergröße voraus. Immerhin hat Nana durch ihre geringe Größe nicht nur Nachteile in einem Kampf, sondern auch Vorteile: Sie bietet weniger Angriffsfläche, kann durch kleinere Öffnungen schlüpfen, sich auch in engen Räumen bewegen etc.

8. Ningu: Bisher hast du nur 245 Exp für dein Inventar ausgegeben. Als Chûnin stehen dir theoretisch 350 Exp zu. Sie werden dir nach der Annahme nicht ausgezahlt, sondern verfallen. Möchtest du nicht noch etwas hinzufügen? Da du dachtest, dass du zu viel in dein Ningu investiert hast, gehe ich davon aus, dass du nicht gesehen hast, dass Iryounin die medizinischen Ningu, wie Hyorogan und Zoketsugan, im Shop für die Hälfte des dort angegebenen Preises erwerben können? Smile

9. Jutsu: Ich fürchte, beim Dokuka Gaku hat meine Vorrednerin sich vertan: Uns ist durchaus bewusst, dass das Saikan Chushutsu no Jutsu ein Listenjutsu ist, es sollte aber vorrangig deshalb in die Voraussetzung für dein Jutsu, weil es nicht möglich ist, ohne die genaue Zusammensetzung eines Giftes zu kennen, ein Gegengift dazu zu erstellen. Nur anhand der Auswirkungen, die ein Gift hat, auf das Gift selbst zu schließen ist selbst mit dem besten Wissen über Gifte nicht möglich. Da du aber geschrieben hast, dass man zur Herstellung des Gegengiftes eine Probe des Giftes benötigt, geht das Jutsu auch so in Ordnung. Du könntest höchstens in der Beschreibung deines Jutsus vielleicht erwähnen, dass es zum Beispiel mit Hilfe des Saikan Chushutsu no Jutsu möglich ist, eine Probe des Giftes direkt aus dem Körper des Vergifteten zu bekommen?
Für mich stellt sich hier jedoch noch die Frage, inwiefern du ohne das Gift zu kennen hemmende Gegenmaßnahmen einleiten möchtest? Das schreibst du ja ab dem C-Rang Beherrschungsgrad. Was genau stellst du dir darunter vor?

Beim Shin o Naosu hast du zweimal das Wort "Beschreibung" vor der Beschreibung des Jutsu.

Das » CHINTSU ZAI kann ich dir leider nicht annehmen. Es gibt bereits in der Spezialeinheit von Kumogakure ein ähnliches Jutsu, das » ITAMI NO YOKUSEI, weshalb es nicht möglich ist, das Jutsu in die allgemeinen Listen aufzunehmen, tut mir leid. Du müsstest das Jutsu daher austauschen.

Laut meiner Zählung hast du aber noch ein E-Rang und einen D-Rang Slot frei, die du noch belegen kannst, wenn du möchtest.

10. Kuchiyose: Auch bei Kuchiyosen müssen die Attributsvoraussetzungen für Ausbildungen, Elemente etc erfüllt sein. Um ein Chakraelement zu beherrschen, benötigt man eine Chakrakontrolle von 2; du müsstest also bei Yuu die Attribute noch anpassen. Da du bei ihm aber bisher ohnehin erst 5 Punkte verteilt hast und du bei einer D-rang Kuchiyose theoretisch 6 verteilen kannst, hast du noch einen Punkt übrig, den du einfach auf die Chakrakontrolle legen kannst, dann passt es.

Dafür ist es aber bei einer Kuchiyose nicht möglich, Jutsuslots umzutauschen. Eine D-Rang Kuchiyose hat 2 E-Rang und einen D-Rang Slot zur Verfügung, du hast momentan 3 E-Rang Jutsus verteilt.

Das RAITON NO YOROI hat die Voraussetzung "Kumo". Da Kurama nicht zu Kumogakure gehört, kann er auch das Jutsu nicht erlernt haben, tut mir leid. Du müsstest es ersetzen.


Das war's dann vorerst von mir. Wenn du noch Fragen und/oder Probleme hast, kannst du mir einfach schreiben Smile
Liebe Grüße,
Debbi

_____________________________

Just go on to life despite all that's happened
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }

YOU HAVE THE COURAGE TO FORGIVE EVEN IF YOU'RE NOT FORGIVEN:
AT LEAST IN THE END YOUR CHOICE WAS RIGHT.

{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SEIRYÛ }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 212
Exp : 736
Anmeldedatum : 25.12.16
Alter : 24
Sasaki Nana
Re: [Chuunin] Sasaki Nana [Link] | Do 5 Jan 2017 - 17:11
Huhu Hina,

Puh da warst du aber fleissig! Danke dir auf jedenfall für die ganze Mühe die du dir beim Bewerten gemacht hast! Ich mache das mit der Korrektur - und den Anmerkungen - mal genauso wie du, ich glaube das ist bei so einer großen Liste wahrscheinlich sinnvoller! :3

1. Alter - Ja das hatte ich mir so gedacht. Ist es dann falsch, dass da "20 Jahre" steht? Muss da schon 21 stehen? Ich wollte sonst eigentlich, sobald sie im Ingame den September soweit bespielt hat einfach ein Update über die Akte anfordern? Oder muss die Altersangabe schon so gefasst sein, dass der ganze Zeitrahmen abgedeckt ist?

2. Clanzugehörigkeit - Hier habe ich auch eine Frage und zwar wurde Nana ja gar nicht in den Clan als solches herein geboren, sondern wurde erst später nach Konoha 'verkauft' um dort in dieses Labor gesteckt zu werden in dem auch Kiki war. Aus diesem wurde sie dann ja von Konoha nin gerettet und in die Obhut ihres Ziehvaters übergeben. Ist das mit dem Siegel denn dann überhaupt sinnvoll? Mir ist klar, dass die Hyuuga großen Wert auf die Erhaltung ihres Bluterbes legen und sehr streng sind was das angeht, aber könnten sie - rein rechtlich - überhaupt losziehen, irgendeinen Zivilisten in Konoha einsacken und dem Kind das Siegel aufzwingen obwohl es gar nicht Teil des Clans ist?

3. Familie - Ich habe zu dem Vater ein bisschen was geschrieben ich hoffe das reicht so

4. Avatar - Ich habe zu dem Instagram Account von Girly_m verlinkt

5. Besonderheit - Die Hyuuga sehen doch nur das Chakranetzwerk und können aufgrund der 'verknotung um die Organe' nur deren Position erkennen oder? Ich hatte mir die Besonderheit von ihr so gedacht, dass sie auch die Organe an sich selbst sieht - also auch innere Verletzungen an denen würde erkennen können.
Was den Nachteil angeht, ich glaube da hast du mich falsch verstanden. Das mit dem A-rang soll nicht der Nachteil sein, deswegen stand dort auch in Klammern dass sich das durch die Kombination der Kekkei Genkai ergibt. Der Nachteil, den ich mir gedacht hatte steht im letzten Satz: "Sie kann die Clantechniken daher mit Ausnahme ihrer Sicht, nicht erlernen. (permanent)" Sprich, selbst wenn sie einen Hyuuga finden würde der es ihr beibringen würde, wäre sie nicht in der Lage die Verschließung der Tenketsu noch zu erlernen, da ihr dazu das frühkindliche Training fehlte.

Geht das nicht als Nachteil? Dann denke ich mir einen anderen aus.

6. Attribute - Ich habe einen Punkt vom Genjutsu-Attribut heruntergenommen.

7. Schwäche - Ich habe die Stärke 'Körpergröße' hinzugefügt.

8. Ningu - Das habe ich tatsächlich nicht bedacht! xD Dann kann ich mir meinen Konohabonus ja sparen, das ist super!

9. Jutsu - Ich habe den Satz mit dem Saikan Chushutsu an die Beschreibung des Jutsus angehängt.
Der C-Rang beschränkt sich,wie es der Rang sagt auf natürliche Gegenmaßnahmen. Aktivkohle geben, wenn man sie hat, induziertes Erbrechen einleiten, wenn das Gift geschluckt wurde, solche Dinge. Halt das, was man im Sinne der ersten Hilfe bei einer akuten Vergiftung als normaler Mensch - ohne Gegengift - leisten könnte.
Beim Shin o Naosu habe ich die Wortdopplung rausgenommen.

Das mit dem Chintsu Zai tut mir leid, ich hatte nur die normalen Jutsulisten durchgesehen. Wusste nicht dass die Spezialeinheiten eigene Jutsulisten haben. Ich habe es rausgenommen und durch dieses Jutsu hier ersetzt:

» SHIN O NAOSU
- Zum Erlernen dieser Technik bitte Sasaki Nana anfragen -
ART: Iryouninjutsu, Shotonjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: C
BESCHREIBUNG:   Das Shin o Naosu ist eine von Nana entwickelte Alternative um Wunden zu verschließen. Sie legt die Hand an die zu behandelnde Stelle und vermischt Medic-Chakra mit Shotonchakra. Die blutigen Wundränder werden daraufhin kristallisiert und die Wunde mit einem auf diese Weise mit der Haut des Betroffenen verbundenen Kristall verschlossen. Das Shin o Naosu ist jedoch keine Heilung an sich, es ist ein vorläufiger Wundverschluss um das Ausbluten zu vermeiden. Die Technik ist für den Patienten schmerzhaft. Bricht der Kristall setzt die Blutung wieder ein - durch die Verletzungen durch den zerbrochenen Kristall vermutlich schlimmer als zuvor. Um den Kristall willentlich wieder aufzulösen muss erneut Chakra des entsprechenden Ranges aufgewendet werden.
Beherrschung:   
Rang D: Kleine oberflächliche Wunden können verschlossen werden.
Rang C: Mittelschwere Verletzungen, mittlere Schnittverletzungen und Fleischwunden können verschlossen werden.
Rang B: Schwere Verletzungen, auch innere Wunden können verschlossen werden.
Rang A: Schwerste Wunden können verschlossen werden.

Ich habe mich an dem Shosen Jutsu orientiert, allerdings habe ich die Rangvoraussetzungen für die jeweiligen Verletzungen um einen heruntergesetzt. Bei Mittelschweren Schnittverletzungen wäre es bei dem Shosen beispielsweise der B-Rang, hier jedoch der C-Rang. Das tat ich mit dem Gedanken, dass das Shin o Naosu die Wunden nicht 'heilt' sondern nur 'verklebt', damit also nur eine provisorische Lösung ist, die zudem bei einem Zerbrechen des Kristalls schwerere Verletzungen möglich macht.

8. Für die übrigen 105 EXP habe ich folgendes erworben:
2 x Zoketsugan, die restlichen 5 EXP lasse ich verfallen.

10 - Bei Yuu habe ich das Attribut hinzugefügt und das Katon E-Rang Jutsu durch ein Katon D-Rang Jutsu aus der normalen Liste ersetzt. Bei Kurama habe ich das Raiton no Yoroi durch das Raiton Raiju Hashiri ersetzt.

11. Jutsuslots (weil ich vergessen habe es oben zu erwähnen) - da habe ich mich dann wohl ziemlich gut verzählt - danke dir! Ich habe folgende Jutsus ergänzt:

» KAKUREMINO NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Kakuremino no Jutsu (Technik des Mantels der Unsichtbarkeit) ist ein Jutsu, welches dem Shinobi ermöglicht sich grundlegend zu Tarnen und zu Verstecken und nahezu perfekt mit seiner Umgebung zu verschmelzen.
Bei dieser Technik stellt sich ein Shinobi an eine Oberfläche, wie eine Wand, ein Baum oder ein Stein, und hält ein Tuch vor sich, welches seiner Größe entspricht, um sich dahinter zu verstecken. Das Tuch hat dabei ein so farblich passendes Muster, dass von außen betrachtet für den unwissenden Betrachter nichts auffälliges mehr zu erkennen ist.
Die Technik benötigt einige Zeit der Vorbereitung, um das Tuch der Umgebung farblich anpassen zu können und ist nur rein visueller Natur. Es kann daher von scharfen Sinnen und den meisten sensorischen Jutsu durchschaut werden. Dafür benötigt diese Technik kein Chakra.

» SHUNSHIN NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: D
BESCHREIBUNG: Das Shunshin no Jutsu (Technik des Körperflimmerns) bezeichnet die Fähigkeit eines Shinobi, Chakra zu benutzen, um sich in enormer Geschwindigkeit an einen anderen fixierten Punkt zu bewegen. Je nachdem, wie viel Chakra benutzt wurde, kann er eine Distanz von bis zu 500m unerkennbar für das menschliche Auge zurücklegen.
Im Kampf ist das Jutsu aufgrund der fünf notwendigen Fingerzeichen und der eigenen eingeschränkten Reaktionsfähigkeit nicht anwendbar (verboten!). Es kann jedoch sehr hilfreich sein, wenn man sich extrem schnell durch ein bestimmtes Areal bewegen, fliehen, jemanden verfolgen oder zur Hilfe eilen möchte.
Shinobi verschleiern ihre Bewegungen beim Shunshin no Jutsu auf verschiedene Arten. Konoha-Ninja benutzen häufig Laub, manchmal werden auch andere Materialien, wie einfacher Staub oder Feuer benutzt.

Ich hoffe es ist nun ein wenig besser alles ♥

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 6424
Exp : 445
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 23

Charakter
Ninja-Rang: Chûnin [C]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale: Kapuzenpulli, türkisblaue Augen und immer ein Lächeln auf den Lippen
Hina
Re: [Chuunin] Sasaki Nana [Link] | Do 5 Jan 2017 - 17:45
Huhu Smile
Ja, ich bin sehr ordentlich/kritisch, ich hoffe, es war nicht zu viel für dich Very Happy

zu 1.: Nein, keine Sorge, du kannst es so stehen lassen und dann über die Akte im Steckbrief ändern lassen, wenn du den Geburtstag ausgespielt hast. Ich wollte nur sichergehen, dass du es auch so geplant hast.

zu 2.: Die Hyuuga haben ja irgendwie herausgefunden, dass Nana verwandtschaftlich zu ihnen gehört, da du ja schreibst, dass ihre Blutlinie nicht geklärt werden konnte und man sie von den Clantechniken ausgeschlossen hat. Daher würden die Hyuuga wohl auch ihr Recht einfordern, mit Mitgliedern ihres Clans so zu verfahren, wie sie es für gewöhnlich tun, und Nana daher, sobald die Existenz ihres Byakugan und ihre Verwandtschaft zum Clan bekannt ist, auch mit dem Siegel belegen, zum Schutz des Byakugans Smile

zu 3.: Ja, das reicht so vollkommen.

zu 5.: Ach, okay, also könnte sie die Techniken der Hyuuga nichtmal dann lernen, wenn man sie als vollwertiges Mitglied des Clans akzeptieren und versuchen würde, ihr diese beizubringen? Das klingt auf jeden Fall nach einem Nachteil, allerdings weiß ich nicht, inwiefern das Nana wirklich einschränkt, immerhin ist sie absolut keine Taijutsuka (auch wegen ihrer mangelnden Kraft) und könnte daher mit dem Hyuuga-Techniken ohnehin nichts 'anfangen', weshalb das in der Art und Weise für sie gar kein richtiger Nachteil wäre. Ich spreche das aber nochmal kurz mit den anderen Staffis ab und sag dir bescheid x3

zu 9.: Du solltest deinem Shin o Naosu einen anderen Namen geben, da es sonst genauso heißt wie das Jutsu zur Behebung eines Herzstillstandes, das du ebenfalls beherrscht Smile Das Jutsu klingt für mich in Ordnung, ich spreche es allerdings, um sicher zu gehen, nochmal kurz im Staff an.

Wenn du sonst noch Fragen/Probleme hast, kannst du mich gerne anschreiben Smile
Liebe Grüße,
Debbi

Edit: Nach kurzer Besprechung im Staff gehen Besonderheit & Jutsu so in Ordnung Smile

_____________________________

Just go on to life despite all that's happened
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }

YOU HAVE THE COURAGE TO FORGIVE EVEN IF YOU'RE NOT FORGIVEN:
AT LEAST IN THE END YOUR CHOICE WAS RIGHT.

{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SEIRYÛ }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 212
Exp : 736
Anmeldedatum : 25.12.16
Alter : 24
Sasaki Nana
Re: [Chuunin] Sasaki Nana [Link] | Di 10 Jan 2017 - 16:50
Hey ♥

Tut mir leid, dass ich jetzt erst zu der Überarbeitung komme. Ich war zwar gestern schon wieder da, aber da wollte ich dann erst einmal ein bisschen posts mit meinem EA abarbeiten! Und keine Sorge, das war keine Kritik. Ich finde es schön, wenn jemand so ordentlich ist. Dadurch habe ich ja auch meine Jutsuslots noch ganz nutzen können bei denen ich mich verzählt hatte und so. :3

Zu 2. Also ist jeder Mensch in Konoha der ein Byakugan hat automatisch Teil des Hyuuga Clans und dessen Regeln unterworfen? Auch wenn er in einer ganz anderen Familie aufwächst und mit denen nichts zu tun hat? Wie wäre es, wenn ich sage, dass ihr Adoptivvater und sie sich damals geweigert haben und sie deswegen aus dem Clan verbannt wurde? Oder geht das auch nicht? Die Clanverbannung würde ja eh ganz gut zu Nana passen.

Zu 5. So habe ich mir das gedacht, ja, also sie könnte es auch nicht lernen wenn es ihr jemand würde beibringen wollen. Ich hatte gedacht, dass das insofern ein Nachteil wäre, als dass ein Hyuuga, wenn er die Clantechniken beherrscht, für das Taijutsu ja keine Kraft braucht , weil die 'Gefährlichkeit' des Hyuuga Taijutsus ja nicht auf Kraft sondern auf der 'Chakra-reinhauen'-Jyuuken Sache beruht, also könnte sie mit dem Nachteil dann nicht ihre Kraft Limitierung umgehen/ausgleichen. Das war mein Gedankengang bei dem Nachteil. Wenn das aber nicht geht, dann finde ich sicher auch einen anderen Smile

Zu 9. Das Shino o Naosu habe ich in "Kessho no ten'i" umbenannt, ich hatte als Vorlage für den Code das Shin o Naosu genommen und vergessen einen eigenen Namen einzusetzen!

Liebe Grüße ♥

EDIT: Oh ich habe jetzt erst den Edit gesehen! Super danke! Smile Das freut mich sehr ♥

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 6424
Exp : 445
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 23

Charakter
Ninja-Rang: Chûnin [C]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale: Kapuzenpulli, türkisblaue Augen und immer ein Lächeln auf den Lippen
Hina
Re: [Chuunin] Sasaki Nana [Link] | Mi 11 Jan 2017 - 15:20
Huhu Nana Smile

zu 2.: Ja, die Hyuuga dürfen über jeden Byakuganträger, der in Konoha lebt, entscheiden, ihm das Siegel aufzuerlegen. Das Prinzip hinter dem Siegel ist es eigentlich, bei den schwächeren Clanmitgliedern (also die Nebenfamilie und Nicht-Familienmitglieder) das Byakugan zu versiegeln, weil sie als das schwache Glied des Clans angesehen werden und anfälliger dafür sind, dass die Geheimnisse ans Tageslicht geraten. Daher würde man, egal ob verbannt oder nicht, sobald man von Nana erfährt, ihr das Siegel auferlegen.
Das Siegel ist ja an sich auch nur zum Schutz des Byakugans gedacht. Nach dem Tod des Besitzers wird dadurch das Byakugan versiegelt, sodass Feinde es nicht entnehmen und untersuchen können; es dient also vorrangig dazu, die Geheimnisse des Dôjutsu zu bewahren, damit diese nicht nach außen dringen. Natürlich kann die Hauptfamilie mit dem Siegel im Zweifelsfall auch die Träger des Siegels kontrollieren, da sie das Siegel aktivieren können und damit dann langsam die Gehirnzellen des Siegelträgers zerstören können, was große Schmerzen verursacht und auch zum Tod führen kann; das machen sie allerdings nur, wenn wirklich Gefahr von demjenigen ausgeht. Solange Nana also friedlich in Konoha lebt und sich nichts zuschulden kommen lässt, wird sie von dem Siegel selbst gar nichts merken, abgesehen davon, dass man es eben sieht. Aber mit ein bisschen Make-Up könnte man das auch gut verdecken Smile

LG Debbi

Edit: Achso, zum Jutsu noch eine kleine Sache: Da es sich um ein Elementjutsu handelt, sollte dsa Element (Shoton) vorne vor dem Namen des Jutsus stehen, also "Shoton: Kessho no ten'i", damit das sofort ersichtlich wird. Bei der Art kannst du dann aus "Iryouninjutsu, Shotonjutsu" auch einfach "Iryouninjutsu, Ninjutsu" machen Smile

_____________________________

Just go on to life despite all that's happened
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }

YOU HAVE THE COURAGE TO FORGIVE EVEN IF YOU'RE NOT FORGIVEN:
AT LEAST IN THE END YOUR CHOICE WAS RIGHT.

{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SEIRYÛ }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 212
Exp : 736
Anmeldedatum : 25.12.16
Alter : 24
Sasaki Nana
Re: [Chuunin] Sasaki Nana [Link] | Mi 11 Jan 2017 - 15:51
Hey ♥

Okay, dann habe ich das verstanden. Sorry fürs viele nachfragen! Ich habe die Beschreibung unter dem Stichpunkt "Clan" angepasst. Da steht jetzt, dass sie das Siegel aufgezwungen bekommen hat und wie sie zu den Hyuuga in Folge dessen steht. In den besonderen Merkmalen habe ich das Siegel auch noch einmal erwähnt und zudem den "dislike" Hyuuga-Clan hinzugefügt. Das Jutsu habe ich auch vom Namen her angepasst. :3

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 6424
Exp : 445
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 23

Charakter
Ninja-Rang: Chûnin [C]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale: Kapuzenpulli, türkisblaue Augen und immer ein Lächeln auf den Lippen
Hina
Re: [Chuunin] Sasaki Nana [Link] | Mi 11 Jan 2017 - 18:05
Dann gibt's nun endlich dein zweites
Viel Spaß im RPG! Vielleicht trifft man sich ja mal x3

_____________________________

Just go on to life despite all that's happened
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }

YOU HAVE THE COURAGE TO FORGIVE EVEN IF YOU'RE NOT FORGIVEN:
AT LEAST IN THE END YOUR CHOICE WAS RIGHT.

{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SEIRYÛ }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte
Re: [Chuunin] Sasaki Nana [Link] |
Nach oben Nach unten
 

[Chuunin] Sasaki Nana

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-