StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 [Shingao] Tokage

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
avatar
Anzahl der Beiträge : 5
Exp : 0
Anmeldedatum : 28.05.17
Alter : 26
[Shingao] Tokage [Link] | Mo 29 Mai 2017 - 23:50

Tokage

„Wenn eine Raupe sich zu einem Schmetterling wandelt, warum sollte eine Echse dann kein Drache werden?“



» B.A.S.I.C.S
NAME: Tokage - jap. für Echse - dient dem Jungen nicht nur als Familien- sondern noch vielmehr als Vorname. Einen wirklichen, traditionellen Namen erhielt das Kind nicht, weil es von seinen Eltern getrennt- und isoliert wurde. Die ungewöhnliche Namenswahl der Dörfler für den Nachwuchs geht auf dessen Hautkrankheit zurück.
VORNAME: Tokage ist für den angehenden Mönch kein Name, der ihn mit Scham oder Wut erfüllt, obwohl dessen Bedeutung ihn lediglich auf Oberflächlichkeiten seiner erblichen Erkrankung  reduziert.
NICKNAME: Einen netten Kosenamen oder liebevollen Spitznamen besitzt der junge Mann nicht, allerdings wurde er von den Dörflern oftmals „Echse“ genannt, was der Bedeutung seines Namen entspricht. Doch auch das Kind pflegt diese Bezeichnung für sich selbst so eifrig, wie es die Erwachsenen taten.

ALTER: Zehn Jahre jung ist der Junge mittlerweile und dennoch trägt er viele Erfahrungen in sich, die für ein Kind in diesem Alter aus anderen Verhältnissen im Normalfall nahezu unvorstellbar sind.
GEBURTSTAG: Am ersten Tag des ersten Monats erblickte Tokage das Licht der Welt - zum Leidwesen seines gesamten Dorfes, die den kranken Nachwuchs als schlechtes Omen und Zorn ihrer Gottheit deuteten.
GESCHLECHT: Die Echse ist unverkennbar ein Vertreter des männlichen Geschlechts.

GEBURTSORT: Geboren wurde Tokage in einem kleinen, entfernt gelegenen Hinterwäldler-Dorf namens Kakuhan - jap. für Regen. Auch wenn die Ortschaft heute nicht mehr existiert, lebt sie in den farbigen Erinnerungen des Kindes unbeirrt weiter.
ZUGEHÖRIGKEIT: Der Junge zählt wohl aufgrund der Lage seines Geburtsortes zu Konoha, obwohl er für das Feuerreich insgesamt nie ein tieferes Verständnis- oder Zugehörigkeitsgefühl entwickelte. Doch die tapfere Rettung einer Mönchin wird den Willen der Echse beflügeln, eben jenen Hi no Kuni beizutreten.
RANG: Momentan kann man die Echse im weitesten Sinne noch als einen Zivilisten beschreiben, obwohl dieser Benennung in Hinblick auf die verschiedenen Traditionen von Kakuhan die Substanz fehlt. Bald schon wird das junge Leben sich jedoch seinen Rettern, den Hi no Kuni, anschließen und dort als eines der Waisenkinder den Rang eines Shingao bekleiden.

CLAN: Tokage kennt durch seine mangelnde Allgemeinbildung und Isolation das Clansystem der Shinobi beider Reiche nicht. Demnach gehört er auch keinem an. Im übertragenen Sinne allerdings, kann man die Mönche, in deren schützende Obhut sich das Kind begeben wird, als seinen zugehörigen Clan bezeichnen.



» A.P.P.E.A.R.A.N.C.E
AUSSEHEN: Tokage ist für einen Jungen in seinem Alter mit 140cm an Körperhöhe im durchschnittlichen Bereich und stünde dieser Fakt allein, würde das Kind in einer Menge vermutlich ungesehen untergehen können. Dem ist aber nicht so. Auch wenn die Echse viel Sonneneinstrahlung und Trockenheit erlebte, besitzt sie doch nur eine leicht gebräunte Haut, die durch erbliche Faktoren, so wie an die Anpassung an ein warmes Gebiet zu erklären ist. Jener Teint kontrastiert mit den schmalen, hellgrünen Seelenspiegeln, die stets einen wachsamen und stechenden Blick verkörpern, als wüssten sie mehr als es den Anschein macht. Braunes, kurzes Haar, welches an den Strähnen immerwährend etwas fransig erscheint, wächst auf dem Haupte des jungen Mannes, wobei es die meiste Zeit über von einer weiß-gelblichen Kopfbedeckung verborgen wird, die einer Ghutra recht ähnlich sieht. Tokage besitzt ein hageres Gesicht mit schmalen Augen, feinen Augenbrauen und einer kleinen Stupsnase. Hohe Wangenknochen und wenig übrig gebliebener kindlicher Speck lassen das Antlitz meist etwas älter wirken, als es tatsächlich der Fall ist. Der Körper des Kindes besitzt kaum abgelagertes Fett - weist aber auch keine Anzeichen von Mangelernährung auf. Generell jedoch ist die Echse ein dünner, schmal gebauter Junge, der physisch Potential für einen schlaksigen Körpertyp- aber auch für sichtbaren Muskelaufbau im pubertären Alter bietet.
Für all die Dorfbewohner sind dies nur Bagatellen - sie definieren Tokage lediglich nach einem einzigen Körpermerkmal: seiner Hautbeschaffenheit. An beiden Armen, von den dürren Schultern bis zu den Handrücken, zieht sich eine raue, harte Schuppenschicht herab, die in ihrer Färbung dunkler als der eigentliche Teint des Kindes ist. Diese namensgebende Haut der Echse findet sich ebenso an den Beinen von den Oberschenkeln bis zu den Fußknöcheln, im Bauchbereich und auf den Schulterblättern wieder. Zurückzuführen ist die unschöne Begebenheit auf eine erbliche Erkrankung Tokages, die in der Medizin unter der Bezeichnung "Ichthyosis (vulgaris)" geläufig ist. Sie ist unheilbar und so wird der Junge sein Leben lang unter den Folgen leiden müssen. Nahezu omnipräsenter Juckreiz an betroffenen Stellen, bei dessen Gegenreaktion, dem Kratzen, starke Rötungen und Reizungen auftreten und eine hohe Temperaturempfindlichkeit, da der Körper schneller überhitzt, aber bei Kälte auch anfälliger ist, gehen mit der Krankheit einher. Mit viel Pflege und bestimmten therapeutischen Maßnahmen, die das Kind noch nie erfahren durfte, kann den belastenden Symptomen jedoch etwas Einhalt- und dem Kranken Linderung geboten werden.
Der Tradition Kakuhans folgend, verwendet Tokage eine Art Kajal, welches auf - aus heutiger Sicht - primitivem Wege im Dorf hergestellt wurde, um seine Augen, vorallem das untere Lid, dunkel zu schminken. Schwarze Ränder kontrastieren mit den hellen Iriden und doch ist es kein kosmetischer Zweck, den der Junge verfolgt. Durch die tiefe Schwarzfärbung symbolisiert der Träger, dass er dem Mond nicht nur Ehrfucht zollt, sondern die Verdunkelung und das Ableben jenes gleichsam fürchtet und nicht aus dem Blick verliert in grenzenloser Gottesliebe. Die Echse wurde angewiesen, der Tradition besonders eifrig nachzukommen und deswegen ist dem angehenden Mönch das eigene Aussehen ohne die besondere Farbe mittlerweile vollkommen fremd.
Die Kleidung, die Tokage trägt, ist - wie bei den anderen Dörflern - größtenteils schlicht und einfach gehalten, sodass sie nur einen praktischen Nutzen erfüllt. Eine weite, nahezu mantelartige, dünne, weiß-gelbliche Robe bedeckt den Körper des Jungen, der zwar kein festes Schuhwerk besitzt und daher barfuß umherirrt, dafür aber unter der Gewandung noch eine knielange, graue Unterhose trägt. Die vielen, hellen Bandagen, in welche man das Kind neuerdings wickelte, gehen auf eine Steigerung der Gottesfurcht der Bewohner Kakuhans zurück und sind nur bedingt zum gewohnten Kleidungsstil zu zählen. Aus Angst vor der anhaltenden Dürre versuchte man, die 'Zeichen der Trockenheit' - Tokages Hautkrankheit - mit hartnäckigen Verbänden zu verdecken, die schlussendlich unter den Kleidungsstücken sogar den ganzen Leib verhüllen. Dass man der Echse nur ein Auge zum Sehen ließ, da man die Bandagen sogar im Gesicht anlegte, wurde auf der alleinigen Existenz des Mondes begründet. Ihr Gott besäße keinen Zwilling und so sei es auch dem gesandten, schlechten Omen nicht vergönnt jenes abweichendes Privileg der absoluten Sicht zu genießen.

BESONDERE MERKMALE: Ohne Zweifel ist an dieser Stelle die erbliche Hautkrankheit Tokages zu nennen, doch ein paar weitere besondere Merkmale, wie das Tragen von Kajal aus traditionell-religiösem Hintergrund oder dem Besitz zweier Güter, obwohl weltliche Eigentümer dem Jungen im Normalfall nicht gestattet waren, dürfen nicht außer Acht gelassen werden. So gewährte man der Echse eine Art großen, breiten Wanderstab mit einem Kopfstück aus knorrigem Wurzelholz, um ein schnelleres Erheben zu ermöglichen, aber auch, um dem Kind beim Aufrichten nach langen Sitzperioden nicht mehr per Berührung entgegenkommen zu müssen. Beim zweiten Besitztum Tokages handelt es sich um goldenen Schmuck, der in Kakuhan weder hergestellt- noch erlaubt wurde. Gefunden hat es der Junge auf einem der wenigen Ausflüge durch die Wälder. Ähnlich einem Ohrclip konnte er es an seiner Ohrmuschel befestigen und vor den Dörflern unter der Kopfbedeckung verstecken. Verbotenes Wissen und verbotener Besitz - der Preis dafür ist hoch - und wurde in Tokages Augen später mit Blut beglichen.



» A.B.O.U.T Y.O.U
PERSÖNLICHKEIT: Tokages Persönlichkeit ist ein wirres Konstrukt aus Eigenschaften, die auf den ersten Blick im Widerspruch stehen, aber bei genauerer Betrachtung eher die Basis eines zweischneidigen Schwertes bilden. Schuld an einem derartigen, beinahe bipolaren, Dasein sind die Traditionen, der Aberglaube und das konservative Gedankengut der Dörfler Kakuhans.
In erster Linie ist die Echse ein Kind, dem eine normale, unbeschwerte Kindheit, sowie die Fürsorge liebender Eltern, verwehrt wurde. Tokage kennt das Gefühl nicht, in sicherer Obhut zu sein und auch die Beziehungen einer Familie sind ihm fremd. Blutsverwandtschaft und der, möglicherweise damit verbundene Stolz, sind Begebenheiten, denen er absolut keinen Wert zumisst- und denen er bisher kein Verständnis entgegenbringen konnte, weil er selber nie die Erfahrung machen durfte, in einer funktionellen Familie zu leben- und die Vorteile jener genießen zu können.
Da dem Jungen von Geburt an vermittelt wurde, aufgrund seiner Erkrankung weder erwünscht noch ein 'normaler' Mensch zu sein, fühlt er sich auch dementsprechend. Er glaubt eben, er sei gewissermaßen die Echse, nach der man ihn benannte. Dabei zeigt sich jedoch ebenfalls ein Konflikt. Mag Tokage das Gedankengut der Dörfler akzeptieren und größtenteils als das eigene angenommen haben, so ist er nicht an den Punkt gelangt, seine eigene Menschlichkeit abzuerkennen, auch wenn er selbst eine Bezeichnung verwendet, die dies andeutet. Er fühlt sich schlichtweg besonders und übermittelt anderen Personen jenes Gefühl, ohne dabei Arroganz auszustrahlen, denn sein Anderssein ist keine gute Besonderheit - sondern eine schlechte.
Obwohl dem jungen Mann gewissermaßen ein ausreichendes Empathieverständnis sowie -vermögen fehlt und er sich nur sehr schwer in die Gefühlswelt anderer Menschen einleben kann, um die Hintergründe ihres Handelns zu durchschauen, ist er nicht als gänzlich asozial einzustufen. Denn im Kontrast zu vielen anderen Persönlichkeiten, isoliert er sich nicht absichtlich und zeigt großes Interesse daran, andere kennenzulernen und sie, sowie ihre Emotionen, zu verstehen. Jene erwähnte Wissbegierde ist ein präsentes Attribut Tokages, nicht nur im Hinblick auf Kommunikation und Empathie - sondern im Hinblick auf alles, was die große, weite Welt dem neugierigen Kind zu bieten hat. Bis jetzt war der Junge gezwungen, ein Leben zu leben, welches er sich nie erwählt hätte, hätte man ihm die Wahl gelassen. Doch mit seiner neugewonnenen Freiheit brennt in ihm der innige Wunsch, jedes Wunder des Erdballs sehen- und verstehen zu können. Statt eines Konflikts, befinden sich Fernweh und kindliche Neugierde Tokages demnach sogar in einer angenehmen und nachvollziehbaren Symbiose.
Wenngleich es dem Mönch in spe durchaus an einem großen Allgemeinwissenschatz fehlt und er durch seine Herkunft aus der rückständigen Ortschaft Kakuhan teilweise derart weltentfremdet und fehl am Platze wirkt - ist er nicht dumm. Das gezeichnete Kind hat viele Stunden seines jungen Lebens damit verbracht, zu meditieren und sich vollständig auf seinen Verstand zu konzentrieren. Durch gewisse Ausgangsverbote war es oft dazu gezwungen, an Ort und Stelle im heimischen Tempel einsam zu verweilen. Dadurch schränkte sich Tokage zwar stark in seiner Bewegung ein, konnte aber im Gegensatz dazu ein tieferes Verständnis für den eigenen Geist entwickeln. Für einen Jungen in seinem Alter ist es beinahe erstaunlich, dass er vollkommen autonom eine innere, nahezu spirituelle, Ruhe  für sich erschuf, in welcher er sich sogar im scheinbaren Gleichgewicht mit seinem Geist befindet. Aus diesen Fakten ist demnach nicht nur zu schließen, dass die Echse eine hohe, geistige Ausdauer und Belastbarkeit-, sondern auch ein ruhiges und geduldiges Wesen, besitzt, welches im Hinblick auf die richtige Schulung des Verstandes die hohe Intelligenzveranlagung Tokages entfalten könnte. >

LIKES:
DISLIKES:

ZIEL/TRAUM:

NINDO:



» B.I.O.G.R.A.P.H.Y
FAMILIE:

ECKDATEN:



» E.T.C
WOHER?: Google
AVATAR: Egypt aus Hetalia, gezeichnet von redblacktac und in Benutzung mit dessen Zustimmung.
ACCOUNT: EA
[/i]

_____________________________

Avatar was made by redblacktac and is used with the consent of the artist.


Zuletzt von Tokage am Do 20 Jul 2017 - 12:00 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 899
Exp : 625
Anmeldedatum : 13.03.17
Alter : 24
Anh
Re: [Shingao] Tokage [Link] | Mi 14 Jun 2017 - 0:54
Hallihallo ♥

Ich wollte mal fragen wie es hier aussieht. Arbeitest du noch an der Bewerbung? x3

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 5
Exp : 0
Anmeldedatum : 28.05.17
Alter : 26
Re: [Shingao] Tokage [Link] | Mi 14 Jun 2017 - 23:12
Guten Abend,

ja - an dieser Bewerbung wird weiterhin gearbeitet, aber aufgrund einiger zeitlicher Engpässe im privaten Bereich verzögern sich etwaige, große Fortschritte momentan bedauerlicherweise auf ein Minimum.

Grüße,
Tokage

_____________________________

Avatar was made by redblacktac and is used with the consent of the artist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 899
Exp : 625
Anmeldedatum : 13.03.17
Alter : 24
Anh
Re: [Shingao] Tokage [Link] | Mi 14 Jun 2017 - 23:50
Okay, gar kein Problem! Ich wollte nur einmal nachhaken ♥ Ich hoffe, dass es bei dir bald etwas weniger stressig ist. x3

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 899
Exp : 625
Anmeldedatum : 13.03.17
Alter : 24
Anh
Re: [Shingao] Tokage [Link] | Mi 28 Jun 2017 - 0:33
Wie sieht es denn inzwischen mit deiner Zeit aus? x3 Arbeitest du noch an der Bewerbung?

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 5
Exp : 0
Anmeldedatum : 28.05.17
Alter : 26
Re: [Shingao] Tokage [Link] | Mi 28 Jun 2017 - 12:38
Huhu,

ja - an dieser Bewerbung wird weitergearbeitet, auch wenn es momentan wirklich nicht danach aussieht, da mein Zeitplan aufgrund vieler privater Faktoren weiterhin eifrig beschnitten wird. Ich danke dennoch für die kleine Erinnerung, die ich tatsächlich benötigte.

Grüße,
Tokage

_____________________________

Avatar was made by redblacktac and is used with the consent of the artist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 899
Exp : 625
Anmeldedatum : 13.03.17
Alter : 24
Anh
Re: [Shingao] Tokage [Link] | Do 6 Jul 2017 - 13:39
Es ist wieder ein wenig Zeit vergangen ohne, dass hier sehr viel passiert ist. :/ Darf ich noch einmal nachfragen, wie es hier aussieht? Bist du noch an dieser Bewerbung dran/interessiert? ♥

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 5
Exp : 0
Anmeldedatum : 28.05.17
Alter : 26
Re: [Shingao] Tokage [Link] | Do 6 Jul 2017 - 14:45
Huhu,

ich fasse mich an dieser Stelle mal ganz kurz: Ja, an der Bewerbung wird weiterhin gearbeitet, wenn auch nur in kleinen Schritten.

Grüße,
Tokage

_____________________________

Avatar was made by redblacktac and is used with the consent of the artist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 899
Exp : 625
Anmeldedatum : 13.03.17
Alter : 24
Anh
Re: [Shingao] Tokage [Link] | Fr 7 Jul 2017 - 15:10
Kein Problem! x3

Ich hoffe du verzeihst, dass ich hier regelmäßig nachfrage. ♥ Sobald der Steckbrief fertig ist werde ich diese ganzen kleinen Nachfrageposts sofort entfernen damit das Ganze wieder ordentlich aussieht, versprochen! ♥

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 6352
Exp : 263
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 23

Charakter
Ninja-Rang: Chûnin [C]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale: Kapuzenpulli, türkisblaue Augen und immer ein Lächeln auf den Lippen
Hina
Re: [Shingao] Tokage [Link] | Do 20 Jul 2017 - 13:15
Wie sieht es hier aus? Wird die Bewerbung noch fertig gestellt? Wenn bis morgen Abend keine Rückmeldung erfolgt, wird die Bewerbung vorerst archiviert.

_____________________________

Just go on to life despite all that's happened
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }

YOU HAVE THE COURAGE TO FORGIVE EVEN IF YOU'RE NOT FORGIVEN:
AT LEAST IN THE END YOUR CHOICE WAS RIGHT.

{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SEIRYÛ }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Anzahl der Beiträge : 5
Exp : 0
Anmeldedatum : 28.05.17
Alter : 26
Re: [Shingao] Tokage [Link] | Do 20 Jul 2017 - 15:40
An dieser Bewerbung wird weiterhin gearbeitet, ja.

_____________________________

Avatar was made by redblacktac and is used with the consent of the artist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte
Re: [Shingao] Tokage [Link] |
Nach oben Nach unten
 

[Shingao] Tokage

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-