StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 [Shingao] Uzumaki Akako

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
avatar
Anzahl der Beiträge : 18
Exp : 2175
Anmeldedatum : 22.05.17
Alter : 27
Konoha Akademist
[Shingao] Uzumaki Akako [Link] | Mi 7 Jun 2017 - 14:40

Uzumaki Akako
Hab so viel Spaß, wie nur möglich!

» B.A.S.I.C.S
NAME: Uzumaki
VORNAME: Akako
NICKNAME: -

ALTER: 10 Jahre
GEBURTSTAG: 04.11
GESCHLECHT: weiblich

GEBURTSORT: Konohagakure no Sato
ZUGEHÖRIGKEIT: Konohagakure no Sato
RANG: Shingao [E-Rang]

CLAN: Uzumaki Ichizoku | Mönche

» A.P.P.E.A.R.A.N.C.E
AUSSEHEN:
>

Akako ist im Großen und Ganzen nicht unbedingt besonders. Sie ist eben eine junge Frau, die zwar etwas auf ihr Äußeres achtet, es dabei aber nicht übertreibt – quasi eine „Naturschönheit“, wenn man es denn so sehen möchte. Zu sehen ist das zum Beispiel an ihren feuerroten Haaren: Sie sind zwar meistens gut gewaschen und riechen nach frischen Rosen. Aber sie bindet sie nicht zu einer Frisur zusammen, sondern lässt sie einfach Wild herabhängen, wodurch man schnell erkennt, dass ihre Haare bis zu ihren Knöcheln reichen, was man wohl als etwas Besonderes sehen könnte, sie tut es jedenfalls nicht. Dieser Eindruck setzt sich auch im Gesicht fort: Die junge Frau verzichtet zu allergrößten Teilen auf Make-up, was den recht natürlichen Eindruck natürlich noch verstärkt. Auch ansonsten wirkt ihr Gesicht recht hübsch, obwohl der Blick ihrer Augen gerne mal als recht befremdend und wirr empfunden werden kann und auch ihr Mund oftmals auch ohne Worte die gleiche Sprache spricht.
Senkt man den Blick etwas, dann sieht man einen Körper, der nicht unbedingt trainiert ist, aber doch den Eindruck erweckt, dass Akako gut in Form und recht schlank ist. Passend dazu ist auch der restliche Körperbau: Ihre Brüste sind durchschnittlich groß und auch die Taille wirkt nicht so, als würde man einer Hungerleiderin gegenüberstehen – die Proportionen passen einfach. Auch ihre Gliedmaßen, also Arme und Beine, passen sich hervorragend in dieses Bild ein und runden das Bild einer hübschen und (zumindest körperlich) gesunden Person ab.
Akakos Garderobe glänzt, zumindest was Farben angeht, nicht unbedingt durch Vielfalt. Das meiste ihrer Kleidung ist in schwarz gehalten und höchstens etwaige Ornamente oder Zeichen sind aus weißer Farbe und auch das wahrscheinlich nur, weil man es in schwarz eben nicht sehen könnte. Einzige Ausnahme in Sachen Farbe ist eine blaue Jeanslatzhose samt Strohhut für die Gartenarbeit und ein selten getragenes Festtagskleid, das aber dunkelblau ist und somit eigentlich auch beinahe wie schwarz aussieht.
Ihr Lieblings- und gleichzeitig Kampfoutfit besteht natürlich auch – wer hätte es geahnt – aus schwarzen Kleidungsstücken. An den Beinen trägt sie dabei meist eine weite Hose und an den Füßen ein dazu passendes schlichtes Paar Schuhe. Obenrum hat sie ein ärmelloses Oberteil mit einer schwarzen Kapuze an, auf der ein weißes Zeichen aufgedruckt ist. Abgerundet wird das ganze durch den vorne durch Goldknöpfe verschließbaren Kragen.

BESONDERE MERKMALE:
Ihre unglaublich langen Haare die bis zu ihren Knöcheln gehen, sowie ihre rubinfarbenen Augen.

» A.B.O.U.T Y.O.U
PERSÖNLICHKEIT:
Positive Eigenschaften:
» wissbegierig
» achtsam
» ehrgeizig
» ehrlich
» treu
» Verantwortungsbewusstsein
» fürsorglich
» aufopfern
» Gerecht
» aufmerksam
» stark
Negative Eigenschaften:
» stur
» satanisch
» aggressiv
» jähzornig
» temperamentvoll
» streng
» ernst
» verletzbar

Akako hat einen ziemlich vielschichtigen und facettenreichen Charakter, den man natürlich in positive und in negative Eigenschaften unterteilen kann.
Angefangen bei den guten Eigenschaften. Akako ist sehr wissbegierig. Sie liebt es sich in Stapeln von Büchern zu begraben und stundenlang zu lesen und ihr Wissen zu erweitern und zu fördern. Sie liebt es neue Sachen zu erfahren und im Notfall ihr Wissen preiszugeben. Besonders im Bereich der Medizin ist sie sehr auf das Lernen fixiert. Sie verzieht sich gerne an ein ruhiges Plätzchen, wo sie in Ruhe in ihren Büchern stöbern kann. Außerdem ist sie sehr achtsam. Sie ist, zum Beispiel, an, ihr unbekannten Orten, sehr vorsichtig und aufmerksam. Sie reagiert fast hellhörig auf das kleinste Geräusch und sie erwartet übertrieben gesehen, dass sie hinter jeder Ecke angegriffen wird. Zu ihrer achtsamen Art gehört aber auch etwas, was man der Rothaarigen, bei ihrer relativ vorlauten Klappe, gar nicht wirklich zutraut. Wenn sie will oder wenn sie etwas wirklich berührt, dann kann sie sogar sehr einfühlsam, sachte und mit Bedacht auf eventuelle, sensible Themen eingehen. Vorausgesetzt natürlich, ihr Gegenüber kooperiert. Zudem ist Akako ein sehr ehrgeiziges, junges Mädchen. Aufgeben ist für sie ein Fremdwort. Wenn sie sich ein Ziel gesetzt hat, dann will sie das auch ohne Zweifel, ohne Abkürzung und am besten auch noch ohne Hilfe, erfüllen. Kompromisse, die ihr Ziel betreffen, sind für Akako nicht akzeptabel, aber können zu einem nötigen Übel werden, sollte es nicht anders gehen. Als ein ganz banales Beispiel: Als Akako klein war, hatte sie sich schon, wegen ihrem Mutter, für Medizin interessiert. Hauptsächlich interessierte sie das Herstellen von Salben und Medizin. In ihrem Dorf gab es einige Aufzeichnungen darüber, weswegen sie sich mit diesen befassen wollte. Da sie aber noch recht jung war, wollten die Verantwortlichen aber nichts rausgeben, was sie nicht verstand, weswegen sie ihre Mutter aufsuchte. Als Kompromiss hatte ihr ihre Mutter ein Angebot gemacht. Was es wirklich war, das wusste die Rothaarige nicht mehr. Aber es musste etwas gewesen sein, das sie niemals getan hätte, selbst wenn ihr Leben davon abhängig gewesen wäre. Aber egal was das war, hätte sie ihrer Mutter diesen Gefallen getan, dann hätte Akako das Geld für das Buch bekommen. Aber anstatt diesen einfachen Weg zu gehen, entschloss sie sich, sich mit ihren Kompetenz eines Tages dafür zu sorgen, dass sie die Aufzeichnungen sehen darf. Bis heute denkt sie noch daran zurück und hofft alsbald zum Genin aufsteigen zu können.
Auch ist Akako ein ehrlicher Mensch. Lügen kann sie höchstens, wenn es um Notlügen oder es darum geht einen anderen zu beschützen, denn sie liebt oder achtet. Des Weiteren ist die junge Dame auch eine sehr treue Seele, was sich dadurch äußert, dass sie niemals jemanden verraten würde, denn sie gerne hat oder sogar liebt. Man kann es auch als Verschwiegenheit bezeichnen, wenn man ihr etwas im Vertrauen erzählt, dann kann Akako regelrecht ihre Lippen versiegeln, sodass kein Wort über dieses Vier-Augen-Gespräch verloren wird. Mal abgesehen davon, dass die junge Kunoichi dies in der Akademie lernt, lebt sie dennoch nach diesem Grundprinzip, das ein Geheimnis zwischen zwei Personen, nur bei den beiden bleiben soll. Zudem ‘leidet‘ die Akako unter einem sehr ausgeprägten Verantwortungsbewusstsein oder auch Beschützerkomplex genannt. Sie weiß was ihre Aufgaben sind und versucht diese so gut es geht zu erfüllen. Dabei springt sie auch gerne mal über ihren Schatten, wenn sie etwas anwidert oder freundlich gesagt gegen ihre Prinzipien geht. Überraschenderweise hat Akako sogar eine sensible Seite. Das vermutet man, bei ihrem strengen und ernstem Charakter gar nicht. Aber diese Seite sieht man an ihr nur, wenn man, erstens, ihr blindes Vertrauen bekommt oder, zweitens, wenn sie jemanden helfen muss, da diese Person verletzt ist.  Sollte ihr künftiges Team mal verletzt sein, besteht die Möglichkeit, dass man von dieser temperamentvollen Person gepflegt wird, als wäre man ein süßes kleines Kätzchen. Auch wenn es Akako nicht ganz schmeckt, ist sie, allein vom Aussehen, verführerisch. Sich selbst als gutaussehend zu betrachten, ist angenehmer, als zu wissen, dass es Jungs gibt, die wegen einem einzigen Blickkontakt gleich das Starren beginnen und man die niederen Begierden erkennen kann. Was nicht zwingend aufkommen muss, dennoch hat sie dies bereits erlebt. Es ist nicht so, dass sie diese Art Eigenschaft mag und positiv einschätzt - oft genug bekam sie schon dumme Anmachsprüche - aber sie hat schon oft gemerkt, dass sie einige Jungs mit ihrem Lächeln und einem gekonnten Zwinkern ihrerseits sie spielend um ihren Finger winkeln könnte. Diese verführerische Art hatte sie schon von Kleinauf. Damals hat sie das nicht so wahrgenommen. Mit ihren großen rubinfarbenen Augen musste sie nur ihre Eltern ansehen und hätte vielleicht alles bekommen, was sie sich wünschte. Damals waren es nur Kleinigkeiten. Eine Kuscheleinheit mit ihrem Vater, auch wenn dieser Stress hatte oder sowas. Je älter sie wurde umso mehr konnte sie auch mit ihrer Erscheinung und ihrem Aussehen arbeiten. Ab zehn Jahren ging sie oft mit ihren Eltern Kräuter sammeln, die sie zur Salbenherstellung nutzen wollten. Oft genug war es ihr gelungen, anderen Sammlern die Kräuter abzunehmen, indem sie ihn nur lieb mit ihren strahlenden, bittenden Augen ansah. Akako hat akzeptiert, dass sie auf manche Menschen so wirkte und letztendlich würde es sicher mal Situationen geben, in denen es vom Vorteil war, auf manche Menschen eine so intensive Wirkung zu haben.

Genauso, wie Akako vielfältige positive Charaktereigenschaften hat, hat sie natürlich auch schlechte Eigenschaften, mit denen Akako so manchen Personen ein übles Aufstoßen verursachen kann. Das wohl Auffallendste an der Uzumaki ist ihre Sturheit. In etwa ist ihre Sturheit ähnlich wie ihr Ehrgeiz, mit dem Unterschied eben, dass Akako, vom Ehrgeiz gepackt, an ihre körperlichen und psychischen Grenzen gehen würde um ihr Ziel, ihre Aufgabe oder ihre Mission zu erreichen. Wenn Akako zeigt, wie stur sie sein kann, dann ist es fast klar, dass sie dadurch in Konflikt mit ihren Mitmenschen kommt. Es ist klar, dass man, je mehr Leute man um sich herumhat, dass jeder eine andere Meinung oder eine andere Ansicht hat und wenn es dann darum geht, auf einen Nenner zukommen, gibt sich Akako erst geschlagen, wenn man ihrer Meinung oder ihrer Ansicht zugestimmt hat und sie dementsprechend Recht bekommen hat oder wenn sie eine Diskussion so sehr ab nervt, dass sie einfach kein Interesse mehr daran hat, dass ihr zugestimmt wird. Oder aber, dass jemand es geschafft hat, dass sie seine Sichtweise als die richtige einschätzt. Aber das dauert eine Weile. Aber, wenn es sie nicht betrifft, dann ist ihr die Entscheidung, die die Anderen treffen, relativ egal sein. Meistens kommt Akako auch sehr satanisch. Zumindest, wenn es um ungeliebte Menschen oder um irgendwelche Gegner geht. Ihr wurde mal von irgendeinem Typen, der einmal mit Akako trainiert hatte, gesagt, dass sie ziemlich brutal und sadistisch sein konnte, auch wenn sie sich daraus keinen Reim machen konnte. Akako hatte sich nichts anmerken lassen, aber für sie war das ein Lob und deswegen hatte sie sich daran erfreut, dass sie hinter ihrem freundlichen Aussehen, so ein brutales Etwas sein konnte, auch wenn sie sich dessen nicht bewusst war. Außerdem ist Akako ein hohes Aggressionspotential. Sie ist einfach jemand wo die Zündschnur nicht gerade lang ist und daher verliert sie persönlich auch schnell die Beherrschung und die Nerven, ruhig zu bleiben. Es kommt nicht gerade selten vor, dass Akako, wenn sie etwas in den falschen Hals bekommt, um sich schlägt oder einen schnippischen Kommentar ausspricht. Zu ihrer angriffslustigen und aggressiven Art, schmiegt sich perfekt noch ein, dass sie extrem jähzornig ist. Und das bedeutet auch nur, dass sie schnell reizbar ist und auch schnell aus der Haut fährt. Dementsprechend ist Akako eigentlich wandelnder Ärger, der ständig Kämpfe anzettelt, wenn ihr irgendjemand dumm kommt. Aber diese Kämpfe sind hauptsächlich reine Faustkämpfe. Ebenfalls ist Akako sehr temperamentvoll. Sie kann sehr aufbrausend sein, was natürlich nicht verwunderlich ist bei ihrem ziemlich aggressiven und schlagfertigen Charakter. Letztendlich kann man sagen, dass Akako eine wandelnde und tickende Zeitbombe aus Emotionen, die sich zwar zu beherrschen weiß, aber dennoch gerne mal über die Stränge schlägt. Auch ist Akako eine junge Frau, die nur schwer für Witze zu begeistern ist. Sie lächelt immer nur dann, wenn sie es für nötig erachtet und bei ihrem Lachen ist es genauso. Sie ist eine Feindin aller Witze im Allgemeinen. Man kann sie einfach nicht zum Lachen bringen. Zumindest nicht mit einfachen Witzen. Es wirkt so, als hätte Akako keinen Sinn für Humor. Manchmal ähnelt ihr Gesicht dem, einer versteinerten und gleichgültigen Maske. Das ist immer dann der Zeitpunkt, wenn sie wieder der Meinung ist, dass sie der vernünftige Part sein muss. Viele sagen Akako sei zu ernst. Akako würde sich selbst nicht als ernst beschreiben. Für sie ist dieses humorlose Verhalten eine Art von Strenge und Disziplin, diese hat sie immerhin von ihren Eltern vermittelt bekommen.
In manchen Situationen wirkt Akako auch mehr als nur ein wenig skrupellos. Sie wirkt, wenn man mit ihr redet, relativ häufig desinteressiert und abwesend. Selbst bei traurigen Schicksalen oder traurigen Geschichten, seien sie Wahrheit oder Fiktion, so wirkt Akako mitleidlos, vollkommen kalt und abgebrüht, als würde sie keinerlei Gefühle empfinden, was bewiesener Maßen nicht so ist, sie möchte einfach nur unnahbar wirken um nicht zu viel an sich heranzulassen. Auch schon Zuhause wirkte sie, nach den ein oder anderen Handgreiflichkeiten gefühlsmäßig unterkühlt. Sie war zwar nie unverletzt aber sie sah nicht halb so schlimm aus wie ihre Gegnerinnen. Aber Akako hatte immer die fiese Angewohnheit, wenn die Anderen den Kürzeren gezogen hatten, hatte sie immer die Vorliebe abwertend, mit kalten Augen und höhnischem Grinsen zu den Anderen herunter zu blicken. Das konnte man schon als „ziemlich von sich selbst überzeugt“ nennen. Aber eigentlich war das nie Akakos Absicht. Vielleicht war es auch nur der Stolz auf sich selbst, dass sie sich verteidigen konnte, ohne irgendwelche Hilfe von Anderen zu bekommen. Aber auch wenn Akako eigentlich einen ziemlich…facettenreichen und verwirrenden Charakter hat, so hat sie hinter der harten Schale aus Aggressivität und scheinbar unterkühlten Gefühlen, steckt auch ein kleiner, weicher Kern. Nur, weil Akako nach außen hin auf stark und gefühlskarg tut, heißt es nicht, dass an ihr alles ohne Emotionen vorbeigeht. Eigentlich ist sie so ein Mensch, der Alles in sich hineinfrisst. Akako ist eigentlich sehr verletzlich. Auf Kritik reagiert sie zwar laut, angefressen und launisch aber insgeheim nimmt sie jede Art von Kritik persönlich, schluckt es runter und macht sich dann, wenn sie komplett alleine ist, über die Worte Gedanken. Sie reagiert auf Reaktionen anderer eigentlich sehr empfindlich und sensibel, versucht es aber hinter einer sturen Maske zu verstecken. Aber es ist klar, dass es ihr unmöglich ist, diese Maske ewig zuhalten. Und wenn diese dann bricht, dann stürzen alle angestauten Emotionen auf sie hernieder, sodass sie dadurch erst recht in ein Gefühlschaos gerät.

LIKES:
» Freundlichkeit
» Offenheit
» Uzumaki Clan
» Onsen
» Melonen
» Freiheit
»Training
»Mystisches oder allgemein Unbekanntes und übernatürliches
»Ehrgeiz & Mut
» Erdbeeren
» Musik



DISLIKES:
» Nukenin/Verbrecher
» Ungerechtigkeit
» Krieg
»Arroganz
»Bevormundet werden
»Unterschätzt werden
»Verurteilt werden, ohne Angehört zu werden
»Feigheit
»Zitronen
»Limetten
»Kalte Orte
»Schnee & Eis (das weiße Zeug eben)




ZIEL/TRAUM: Akako verfolgt ein einfaches Ziel, sie möchte zu einer nützlichen Kunoichi heranwachsen, die anderen Menschen helfen kann. Egal in welcher weiße. Weswegen man wohl sagen kann, dass sie sehr gerne zu einer Iryōnin ausgebildet werden möchte. Darüber hinaus möchte sie wie jede junges Mädchen eines Tages eine Familie gründen und diese Beschützen.

NINDO:
»Beschütze jedes Leben,
den jedes Leben ist kostbar!«
Akako ist ein Mensch der davon überzeugt ist, dass jedes Leben wichtig ist und es gilt dieses zu beschützen. Egal wie böse der Charakter auch sein mag, man muss das Leben achten. Daher ist es für sie selbst verständlich, dass ihr Nindo genau das ausdrückt.



» B.I.O.G.R.A.P.H.Y
FAMILIE:
MUTTER: Uzumaki Akemi †
Ayumi ist die deutlich sanftere in der Familie, sie ist liebevoll und immer für ihre Familie da. Doch auch bei ihr gibt es Momente wo selbst Kouhei sich nicht einmischt, zum Beispiel, wenn Akako mal wieder ärger macht. Dann weißt sie ihre Tochter zu recht und zeigt ihr, wie sie sich zu verhalten hat, als Mädchen, sowie als Kunoichi. Außerdem ist sie eine begeisterte Köchin und das Essen schmeckt immer köstlich, besonders Akako freut sich jedes Mal wahnsinnig sobald es etwas gibt. Sie arbeitet als Iryonin mit im Krankenhaus, hat aber immer ein offenes Ohr für ihre liebsten. Sie war 35 Jahre alt und stand in der Blüte ihres Lebens. Bei einem Ausflug mit ihren Eltern, wo sie Verwandte außerhalb von Konohagakure besuchen wollten, wurde Ayumi zusammen mit Kouhei und Akako angegriffen. Da sie ihre Tochter beschützen wollte, stellte sie sich den Angreifern entgegen, zusammen mit ihrem Mann. Im Folge des Kampfes verstarb sie.


VATER: Uzumaki Kouhei †
Kouhei ist der strenge Vater, den man sich als Ehrgeizige Kunoichi wünscht. Schon früh wurde die junge Akako unter die Fittiche des Jōnin genommen und Trainiert. Dadurch entwickelte sich aber auch ein starkes Band zwischen den beiden. Akako könnte ihren Vater niemals einen Vorwurf machen, da sie dank ihm bereits sehr gute Fortschritte in ihrem Ninjatum macht. Außerdem ist er nicht unbedingt gut seine Gefühle auszudrücken, aber Akako und auch ihre Mutter Ayumi wissen beide das er sein Herz am rechten Fleck trägt und er seine Familie liebt. Kouhei leitet ein Genin-Team, und war 40 Jahre alt. Wie seine Frau verstarb Kouhei bei dem Versuch seine Familie zu beschützen, einzig und alleine Akako konnte er noch beschützen, sodass sie überlebte.



Pflegemutter: Tôjitsu Nowaki
Bei Nowaki handelt es sich um die Pflegemutter von Akako. Sie war die erste Person, die sie direkt nach dem Verlust ihrer Eltern gesehen hatte und wollte daher bei ihr bleiben, da sie glaubt so das geschehene besser verarbeiten zu können. Außerdem hat sie Nowaki bereits ins Herz geschlossen, auch wenn sie sie noch nicht so lange kennt.  



ECKDATEN:
» 0 Jahre | Geburt
» 5 Jahre | Beginnt die Shinobi-Akademie zu besuchen
» 7 Jahre | Lernt die Chakraketten hervorholen zu können
» 10 Jahre | RPG Start – Verlust der Eltern, gerettet von Nowaki (wird INRPG ausgespielt)
» 10 Jahre | Wird bei den Mönchen aufgenommen und nimmt dort ihre Ausbildung wieder auf




» E.T.C
WOHER?: War schon da, damals hergeholt durch Azuka
AVATAR: Shana - Shakugan no Shana
ACCOUNT: [EA] Uzumaki Akako (Ersatz für Koseki Kysouke


Zuletzt von Uzumaki Akako am Do 8 Jun 2017 - 13:12 bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 18
Exp : 2175
Anmeldedatum : 22.05.17
Alter : 27
Konoha Akademist
Re: [Shingao] Uzumaki Akako [Link] | Mi 7 Jun 2017 - 14:48

FÄHIGKEITEN
Jeder Kampf, ist etwas Besonderes!

» S.P.E.C.I.A.L  A.B.I.L.I.T.I.E.S
CHAKRANATUR: noch keine

KEKKEI GENKAI:
Die Mitglieder des Uzumaki-Clans verfügen über vererbte Fähigkeiten, auch wenn es sich nicht um ein mächtiges Doujutsu oder ähnliches handelt. Zum einen sind die bekannt für ihre enormen Chakramengen. Jeder Uzumaki kommt mit ungewöhnlich viel Chakra auf die Welt, was auch eine übermenschliche natürliche Lebensspanne mit sich bringt. Das führt dazu, dass ein Uzumaki bis zu 150 Jahre alt werden kann.
Zum anderen handelt es sich um zwei besondere Fähigkeiten, die ein Uzumaki erlernen kann. Das eine sind Chakraketten, welche mittels Ninjutsu erschaffen werden, und enorm stark sein können. Bei der anderen Fähigkeit handelt es sich um den Chakrabiss, bei dem der Uzumaki sich von anderen Shinobi beißen lassen und dadurch dessen Wunden heilen kann.

HIDEN:
Es wird auch ein Hiden innerhalb des Clans weitergegeben. So wird allen Uzumaki eine besondere Begabung insachen Fuinjutsu nachgesagt, wodurch der Clan viele besondere Siegeljutsu erfinden konnte, die innerhalb der eigenen Reihen gelehrt werden. Diese Siegeljutsu können jedoch auch an andere Shinobi weitergereicht werden, die keine Uzumaki sind.

BESONDERHEIT: noch keine

AUSBILDUNGEN: noch keine



» F.I.G.H.T.I.N.G S.T.Y.L.E
KAMPFSTIL:
Einen wirklichen Kampfstil hat Akako noch nicht gefunden, sie hat bisher kaum einen Kampf gehabt. Abgesehen davon, ist sie noch viel zu jung um sich überhaupt Gedanken darüber gemacht zu haben. Mit der Zeit wird sie ihren eigenen Weg finden und somit einen Kampfstil finden, der für sie richtig ist und ihre Stärken und Schwächen ideal ausbalanciert.

NINJUTSU: 1
TAIJUTSU: 0
GENJUTSU: 0
STAMINA: 2
CHAKRAKONTROLLE: 2
KRAFT: 0
GESCHWINDIGKEIT: 0

STÄRKEN:  

» Fotografisches Gedächtnis [0.5]
Akako muss einmal etwas gesehen haben, danach kann sie sich daran erinnern und dies zum Beispiel als Orientierung nutzen. Genauso muss sie nur einmal etwas lesen und sie behält den genauen Wortlaut bei sich, was ihr einen guten Vorteil in der Schule bringt.


» Schnelle Wundheilung [0.5]
Die junge Uzumaki hat einen sehr gute Wundheilung. Wunden allgemein heilen bei ihr sehr schnell. Auch wenn sie generell Rückstände hinterlassen, wie Narben und etc.

SCHWÄCHEN:

» Naivität [0.5]
Da die junge Uzumaki noch sehr jung ist, kann sie auch sehr leicht getäuscht werden, da sie nicht genau weiß, wie man manche Dinge aufnehmen muss. Man kann also sagen, sie ist wie jedes Kind auf einer gewissenweise Naiv und fällt schnell auf irgendwelchem Bluffen rein.

» Tollpatschigkeit [1]
Immer wieder gelingt es Akako direkt über ihre eigenen Füße zu stolpern oder gar eine Tasse fallen zu lassen. Genauso ist es mit Ningu, diese lässt sie auch ab und an aus der Hand fallen und stellt sich recht ungeschickt an, diese zu werfen.



» N.I.N.G.U.

Kunai – 10 Stück
Kunai sind Wurfmesser mit einem Ring am Ende, der dazu dient, sie besser halten zu können. Außerdem kann man Fäden daran befestigen. Manche Ninja wickeln um das Kunai auch explodierendes Pergamentpapier, um bei einem Wurf mehr Schaden anzurichten.
Kunai sind außerdem nützliche Werkzeuge im Alltag eines Ninja. Sie dienen als Haftung beim Klettern und können geworfen oder im Nahkampf geführt werden.



Shuriken - 10 Stück
Shuriken sind kleine Wurfgeschosse, welche die Form eines Sterns besitzen. Sie werden normalerweise in einer Tasche aufbewahrt, die am Bein befestigt ist. Ferner gehören sie wie die Kunai zu den wichtigsten Waffen eines Ninja. Shuriken sind schneller als Kunai, aber verletzen den Gegner umso weniger.


Drahtseil – 50 Meter
Drahtseile werden von Ninja benutzt, um entweder seine Gegner zu fesseln oder sie zu überlisten. Man kann damit auch Jutsu benutzen. Zudem sind sie in Kombination mit Feuer äußerst wirkungsvoll. Flammen können an den Seilen entlang verlaufen und ihr Ziel somit nicht verfehlen, vorausgesetzt es befindet sich in direkter Verbindung mit den Seilen.


Shuriken Holster
Den Shuriken Holster benutzt fast jeder Ninja. Er wird mit Hilfe von einem Band am Bein getragen. In dieser Tasche werden Kunai und Shuriken aufbewahrt und können schnell hervorgezogen werden.


Hüfttasche
Das Waist Pouch (Hüfttäschchen) wird zwar nicht von allen Ninja getragen, ist aber trotzdem sehr gängig. Darin werden zwar ebenfalls Waffen und Werkzeuge aufbewahrt, aber generell ist das der Ort, an dem alle sonstigen Gegenstände verstaut werden, von der medizinischen Ausrüstung, bis hin zu kleinen Büchern.




» J.U.T.S.U
Grundjutsu
Spoiler:
 


Ninjutsu
Spoiler:
 


Genjutsu
Spoiler:
 


Taijutsu
Spoiler:
 


Zuletzt von Uzumaki Akako am Do 8 Jun 2017 - 12:21 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 18
Exp : 2175
Anmeldedatum : 22.05.17
Alter : 27
Konoha Akademist
Re: [Shingao] Uzumaki Akako [Link] | Mi 7 Jun 2017 - 14:50
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 589
Exp : 141
Anmeldedatum : 18.04.17
Alter : 23
Nowaki
Re: [Shingao] Uzumaki Akako [Link] | Do 8 Jun 2017 - 12:25
Nach kurzer Besprechung im Skype und Anpassung der genannten Details gibts dein erstes

_____________________________

I don't need to hear him tell me I was right
{ IT'S ENOUGH TO KNOW HE KNOWS I WAS RIGHT }
{ BEWERBUNG | AKTE | BRIEFE | THEME | THEME II }

EA: HINA - ZA: RIN - VA: SEIRYÛ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 345
Exp : 584
Anmeldedatum : 05.06.16
Alter : 19

Charakter
Ninja-Rang: Akademist [E]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale: Stofftierrucksack
Konoha-Genin
Re: [Shingao] Uzumaki Akako [Link] | Do 8 Jun 2017 - 13:04
Alles in allem ein toller Charakter <3

Ich hab nur eine einzige Kleinigkeit und zwar woran sterben die Eltern? Wäre schön wenn du das zumindest bei der Familienbeschreibung erwähnen könntest, dann wars dass auch schon von meiner Seite aus.

Bei Fragen, Anregungen, Kritik und was auch immer noch dazu kommt einfach anstubsen Wink

_____________________________

Sprechen - Denken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 18
Exp : 2175
Anmeldedatum : 22.05.17
Alter : 27
Konoha Akademist
Re: [Shingao] Uzumaki Akako [Link] | Do 8 Jun 2017 - 13:13
Heyho, ich habe nicht so schnell mit einer Zweitbewertung gerechnet.

Ehm ja ich habe es oben eingefügt, wie sie gestorben sind/ bzw. wie sie sterben werden. Da dies alsbald ausgespielt werden wird. Ich hoffe es geht so in Ordnung.

Lg Andy

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 345
Exp : 584
Anmeldedatum : 05.06.16
Alter : 19

Charakter
Ninja-Rang: Akademist [E]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale: Stofftierrucksack
Konoha-Genin
Re: [Shingao] Uzumaki Akako [Link] | Do 8 Jun 2017 - 13:15
Vollkommen in Ordnung Wink und damit auch schon angenommen.
Wünsche dir viel Spaß

Und lass mir noch was von Nowaki übrig, irgendjemand muss mir ja noch die Gifte näherbringen *Wangen aufpluster* Wink

_____________________________

Sprechen - Denken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte
Re: [Shingao] Uzumaki Akako [Link] |
Nach oben Nach unten
 

[Shingao] Uzumaki Akako

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-