StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 [Chunin] Mikoshiba Daiki

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
avatar
Anzahl der Beiträge : 6
Exp : 0
Anmeldedatum : 12.06.17
Alter : 28
Kumo-Chuunin
[Chunin] Mikoshiba Daiki [Link] | Mo 12 Jun 2017 - 22:06






Basic Info

Daiki | männlich | 26 jahre | Konoha | Chunin

"Don't go gentle into that good night, rage, rage against the dying of the light."


  • Name: Mikoshiba
  • Vorname: Daiki
  • Alias: Zed

  • Geschlecht: Männlich
  • Alter: 26
  • Geburtstag: 27 Mai
  • Geburtsort: Konohagakure no Sato
  • Wohnort: Konohagakure

  • Zugehörigkeit: Konoha
  • Rang: Chunin
  • Clan: -




Aussehen

1,90m | Braune Haare | Braune Augen | helle Haut

"Es gibt auch Spiegel, in denen man erkennen kann, was einem fehlt" - Friedrich Hebbel.


Daiki hielt sich nie für besonders ansehnlich oder außergewöhnlich schön. Er gehörte zum Durchschnitt, zu den Männern die zusätzlich mit Humor punkten mussten und anderen Besonderheiten die sie von der Masse abheben. Jedenfalls wurde ihm dieser Eindruck vermittelt, Tag für Tag im Schatten seines Bruders. Blicke gingen grundsätzlich an ihm vorbei wenn Ryo in der Nähe war und wenn sie ihn doch mal trafen, dann nur weil er Ryos jüngerer Bruder war “Der nicht ganz so hübsche”.
Daiki hat dieses Image nie ablegen können, selbst nach Ryos Tod wurde es mit ihm eher schlimmer als besser. Verflossene kamen aus allen Ecken um bei ihm Trost zu suchen, doch das Wissen darum immer die zweite Wahl zu sein führte letztendlich dazu, dass er jegliche Interesse an Beziehungen verlor. Selbst in den Spiegel zu schauen wurde schwerer und schwerer bis er alle von der Wand nahm.
Vor wenigen Jahren fand er dann wie aus dem Nichts seine Maske und seinen Anzug - oder war es andersherum? Er zog sich den Stoff über die Haut und empfand es als beste Lösung sich, fortan, nur noch in der Geborgenheit seines Anzugs zu zeigen; sein Hitaiate band er sich anschließend um seinen rechten Oberschenkel. Seine braunen Haare schauten noch immer unter dem Stoff hervor und fielen ihm zerzaust auf die Schultern; doch niemand sah ihn mehr lächeln.

Daikis Anzug gibt ihm eine breitere Statur als ihm eigentlich zusteht, da er Taijutsu eher vernachlässigt. Mit seinen 1,90m ist er immer noch kleiner als Ryo, aber größer als der Durchschnittsbürger in Konoha. Er genießt es mittlerweile die Blicke der Menschen an sich zuziehen. Wenn sie hinter vorgehaltener Hand über ihn reden, regen sich seine Mundwinkel hinter der Maske zu einem breiten Grinsen. Seine Erscheinung bewegt die Menschen zur Zurückhaltung und Vorsicht. Es dauert immer seine Zeit bis sie erkennen, dass sich hinter der Maske und der dumpfen metallenen Stimme ein Liebenswerter Mensch befindet.



Merkmale


Rein optisch gesehen hat Daikis Anzug natürlich den stärksten Wiedererkennungswert, nicht nur wegen seiner besonderen Erscheinung, sondern auch weil dieser speziell für ihn angefertigt wurde und daher ein Unikat ist.
Spätestens wenn man ihn reden hört, wird man sich an ihn erinnern können. Seine Stimme wird durch die Maske gedämpft und bekommt einen metallenen unterton. Das macht sie nicht nur einzigartig sondern unverkennbar.




Persönlichkeit

Loyal | Ehrgeizig | Liebenswert | -- | Kontrollverlust | Arsonphobie | Genophobie

"No one cared who i was, until i put on the mask." - Bane


Der Tod seines Bruders führte dazu, dass sich Daiki kurzzeitig verlor und im Schatten der Gesellschaft versank. Seine Überzeugungen legte er eine nach der Anderen ab bis er letztendlich eins wurde mit der Dunkelheit die er sich schuf. Ironischerweise war es sein Anzug der ihn wieder ans Licht führte. Wenn er sich jetzt die Maske aufsetzt und der Stoff sich über seinen Körper legt, ändert sich sein Bewusstsein schlagartig. Er sieht sich dann nicht mehr als Person, sondern vielmehr als Symbol.
Heute hat er seinen Ehrgeiz wieder den er damals verlor und strebt wieder danach in den Shinobi Rängen zu steigen um den Namen seines Vaters zu ehren, auch wenn die Beziehung zu seinen Eltern nicht mehr dieselbe ist wie einst. Es fällt ihm schwer ihnen gegenüberzutreten, als einer ihrer Kinder der ihren ältesten Sohn tötete. Zwar starb Ryo als Verräter Konohas, aber er war trotzdem sein Bruder und Freund. Seitdem setzt sich Daiki stark dafür ein Jugendlichen zu helfen nicht auf die Schiefe Bahn zu geraten. So hat sich sein soziales Einfühlungsvermögen stark ausgeprägt aber er ist bei weitem nicht mehr so Pflichtbewusst und spießig wie früher. Ein großer Party gänger wird er nie sein aber hin und wieder nippt er an einer Schale Sake, dann fühlt er sich Ryo näher und ein lächeln bildet sich unter der Maske.
Doch auch wenn er sich teilweise wieder erholt hat, gibt es immer noch Dinge die ihn das Leben erschweren. Er hat Angst vor Feuer. Seit er angefangen hat von Ryo zu träumen wie er in Flammen aufgeht, löst es bei ihm ein starkes unbehagliches Gefühl aus. Er hat auch Probleme damit bei Übungskämpfen volle Leistung zu bringen, da er angst davor hat seinen Partner zu stark zu verletzen. Er hat schon einmal jemanden nur Kampfunfähig machen wollen und ihn dabei getötet. Das hat allerdings zur folge, dass wenn er auf Mission ist und sich keine Gedanken über das Leben seines Gegners machen muss, er leicht die Kontrolle verliert und übermütig wird.
Im Grunde ist Daiki ein liebenswerter Mensch der versucht mit seiner Vergangenheit klar zukommen. Er schätzt es Freundschaften zu schließen und diese aufrecht zu halten aber das Interesse an intimen Beziehungen hat er gänzlich verloren. Er hat sich vollkommen Konoha verschrieben und wenn es eine Charaktereigenschaft an ihm gibt die jetzt noch stärker ist als früher, dann seine Liebe und Loyalität zu Konoha.


Likes & Dislikes


  • ƾ Balance
  • ƾ Ruhe
  • ƾ Violine
  • ƾ Duft der Tuberose
  • ƾ Loyalität
  • ƾ Schatten
  • ƾ Abenddämmerung
  • ƾ Meditation
  • ƾ Tee
  • ƾ Tiere
  • ƾ Gebäck
  • ƾ Intelligenz
  • ƾ Respekt
  • ƾ Harmonie
  • ƾ Unbalance
  • ƾ Unruhe
  • ƾ Koto
  • ƾ Jasmin
  • ƾ Verrat
  • ƾ Grelles Licht
  • ƾ Morgendämmerung
  • ƾ Zerstreutheit
  • ƾ Zuviel Alkohol
  • ƾ Insekten
  • ƾ Sushi
  • ƾ Dummheit
  • ƾ Respektlosigkeit
  • ƾ Dissonanz


Ziel


Es ist Daikis Ziel seine Heimat zu einem besseren Ort zu machen, einem Ort indem die Menschen gerne und in Sicherheit leben. Er möchte dass kein Mensch aus Konoha mehr verspürt das Land verlassen, geschweige denn verraten zu müssen. Und wenn er sein Ziel mit Nächstenliebe nicht erreichen kann, dann versucht er es mit den Mitteln die ihm als Shinobi mit auf den Weg gegeben wurden.
Doch der erste Weg wird immer der des Friedens und der Harmonie sein.



Nindo


Daiki hat es sich zur Aufgabe gemacht Menschen nicht vom rechten Weg abkommen zu lassen und wenn sie es doch sind, sie zurück zu holen. Anders als viele andere Shinobi macht er keine Jagd auf Nukenin um sie zu töten oder ins Gefängnis zu bringen, sondern um sie zu rehabilitieren.
Ganz im Sinne dass das Leben eines Menschen nicht an einem Fehler bemessen werden darf, sondern dass jeder zumindest die Chance bekommen soll einen Weg zurück aus der Dunkelheit zu finden. Das geht einfacher wenn einem die Hand gereicht wird, so wie er es bei seinem Bruder hätte tun sollen, aber blind vor Wut gewesen ist.
Heute lebt er mit diesem Fehler, und er möchte andere davon abhalten denselben Fehler zu begehen.




Familie

Bruder: Ryouta | Vater: Mitsubashi |
Mutter: Kairi

"Klag' nicht, wenn dir für viele zu sorgen gegeben, – Am schlimmsten kommt man allein durch's Leben." - Albert Roderich


Ryouta

Bruder | 28 Jahre | B-Rang Missing

Wenn Daiki sich an Ryouta erinnert, dann denkt er an seinen großen Bruder und Freund, nicht an die Person die er an seinem Todestag gewesen ist. Er denkt an all die Abende die sie zusammen im Steakhaus verbrachten und die schiere Menge an Fleisch die er verdrücken konnte. Dass ihn all das rote Fleisch auf dauer nicht gut tun würde kümmerte ihn natürlich nicht. Hauptsache es war gegrillt und es gab Sake um es herunter zu spülen und er war glücklich.
Daiki denkt an die unzähligen Stunden die Ryouta in der Schwertkunst verbrachte und er ihm dabei zusah während er Papierkram erledigte - meistens auch den für Ryo weil er zu faul dafür war. Er erinnert sich, dass Ryo am liebsten im Regen trainierte, dann wenn er so dicht war, dass jedem Schwertschlag einen dumpfer Unterton folgte beim Versuch durch die Geräuschkulisse zu brechen.
Und wenn Daiki meditiert, dann sieht er seinen Bruder neben ihm im Gras sitzen. Und wenn Daiki auf seiner Violine spielt, die Augen schließt, dann hört er seinen Bruder mit ihm spielen. Das waren die Momente in denne ihre Konflikte vergessen waren und die Spannungen ihrer verschiedenen Wesen nachließen. In diesen Momenten waren sie einfach nur Brüder die sich nahe stehen wollten.

An schlechten Tagen kommen die weniger schönen Erinnerungen hoch. Dann denkt er an all die Auseinandersetzungen die sie hatten. Wie er immer an Ryos Verhalten nörgelte. Dann fragt er sich, ob sich Ryo vielleicht anders entwickelt hätte, wenn er ihn akzeptiert hätte wie er war und nicht bei jeder Gelegenheit versuchte ihn zu ändern.
Dann gibt es da noch die schlimmsten aller Tage, die Tage, in denen er seiner alten Teampartnerin über den Weg läuft; er liebte sie und vielleicht wusste Ryo das sogar. Die Kluft die sich zwischen ihnen bildete wurde nur noch größer als Daiki seinen Bruder und seine ehem. Teampartnerin sah wie sie sich innig küssten. Daiki kam nach langer Zeit damit klar, dass Ryo all die anderen Frauen bekam, aber diesen Kuss konnte er nie wirklich vergessen.
An diesen Tagen mag Daiki sich selbst nicht mehr, denn an diesen Tagen fühlt er sich erleichtert dass sein Bruder nicht mehr da ist. Und manchmal, wenn der schmerz größer ist als sonst, wünscht er sich dass das Feuer welches sich durch Ryos Haut brannte ebenso sehr weh tat wie ihn damals mit seinem Schwarm zu sehen. Dann denkt Daiki daran wie er seinen Bruder sah wie er das Dorf verriet und die Jutsu, die Ryo eigentlich nur hätte Kampfunfähig machen sollen, aber zu seinem Tod führte, fühlt sich plötzlich gut an.



Mitsubashi

Vater | 63 Jahre | C-Rang Ruhestand

Die Beziehung zu seinem Vater ist schwierig, doch sie wird von Monat zu Monat besser und vielleicht wird sie eines Tages wieder so gut sein, wie sie vor Ryos Tod war. Daiki fällt es schwer lange Augenkontakt zu halten oder zu lange mit ihm alleine in einem Raum zu verbringen. Wenn Gespräche zwischen ihnen verebben ist es als würde die Stille für sie das Gespräch weiterführen und in eine Richtung lenken die beide unangenehm finden. Daiki fühlt sich schuldig den Sohn seines Vaters getötet zu haben, und Mitsubashi fühlt sich schuldig dass seine Erziehung bei Ryo fehlschlug und er Daiki in diese Situation brachte. Doch dickköpfig wie beide sind, leben sie lieber mit ihren Schwierigkeiten als Schwäche zu zeigen. Beide wollen stark füreinander sein.
Als Kind war Daiki öfters eifersüchtig aufgrund der Beziehung seines Vaters zu seinem Bruder. Nicht weil er dachte dass sein Bruder mehr geliebt wurde, aber sein Bruder sorgte für mehr Gesprächsstoff, was unweigerlich dazu führte dass ihm mehr Aufmerksamkeit gegeben wurde. Als Daiki jedoch älter wurde und mit ansah wie belastend die Diskussionen mit der Zeit wurden, schwand die Eifersucht rasch und wurde langsam zu Mitleid und Frust.  
Mitsubashis Position als Lehrer in der Akademie hat sie zumindest wieder näher gebracht. Wenn Schüler Probleme haben reden sie drüber und kümmern sich gemeinsam darum, was Daiki irgendwann eine Stelle als Vertrauensperson in der Akademie brachte und wenn er nicht auf Mission ist, ist das seine Hauptbeschäftigung in Konoha geworden.



Kairi

Mutter | 57 Jahre | Zivilistin

Es war seine Mutter die dafür sorgte, dass Daiki nicht die Verbindung zu seiner Familie verlor. Nachdem der Schock über den Tod Ryos und dessen Umstände langsam nachließ, klopfte sie jeden Tag an Daikis Tür und erkundigte sich nach ihm. Sie war schon immer das Herz der Familie und das Band welches alle miteinander verknüpfte. Sie war der Schiedsrichter wenn es Mal wieder zu Auseinandersetzungen kam und das Wort der Vernunft wenn die Männer anfingen sich Blödsinn an den Kopf zu werfen. Dieser Aufgabe muss sie dieser Tage nicht mehr sooft nachkommen, stattdessen wünscht sie sich eher, dass Daiki und sein Vater sich endlich aussprechen würden. Aber sie gibt sich damit zufrieden dass Daiki wöchentlich vorbeikommt um bei der Familie zu essen, und damit dass ihre beiden Jungs zusammenarbeiten und sich langsam näher kommen.
Kairi findet immer einen Grund ein Lächeln aufzusetzen und sie findet immer die richtigen Worte um Trost und Toleranz zu spenden. Auch wenn man ihr ansieht, dass ihre Augen an Glanz verloren haben und sie nicht immer lächeln wenn sich ihre Mundwinkel bewegen.




Biographie



  • 0 : Geburt in Konoha.

  • 4 : Seine Begabung in Ninjutsu wird früh erkannt, da er bereits in diesem jungen Alter das Bunshin no Jutsu und Kawarimi beherrscht; beigebracht von seinem Vater.

  • 5 : Beitritt in die Akademie.

  • 12 : Die Akademie dauerte Daiki zu lange. Vieles von dem was ihm dort hätte beigebracht werden sollen konnte er bereits - sein Vater dort Lehrer; Daiki beschwerte sich aber nicht, er war geduldig. Während all die anderen Kinder “Shinobi” spielten, strebte er und strebte immer weiter, bis er der Erste aus seinem Jahrgang war, der nicht mehr nur so tun musste, als sei er ein Shinobi. Sein Vater war es der darauf bestand, dass er bis zu seinem zwölften Lebensjahr in der Akademie blieb; ein zu großer Altersunterschied zu seinen zukünftigen Teamkollegen würde ihm nicht gut tun - befand er.
    Sein Vater übergab ihm persönlich sein Stirnband.

  • 13 - 14 : Er wurde seinem ersten Team zugewiesen, wie viele Andere auch; und verliebte sich zum ersten Mal, wie viele Andere auch. Wenn der Tag noch nicht rum, aber die Schatten lang; und der Wind den Duft der Tuberose mit sich trägt, sieht er noch heute ihre haselnussbraunen Haare, in gigantischen Wellen, bis zu ihrer Körpermitte fallen.
    Viele Jahre bildete er sich ein nur für sie zu kämpfen. Er tag-träumte davon wie sie auf Missionen angegriffen wurden und er es war, nicht ihr Sensei, der sie rettete. Sie würde ihn küssen, mit rot gefärbten Wangen, den Blick schüchtern abgewandt - auch das sollte nur Einbildung bleiben. Sie küsste seinen Bruder stattdessen.

  • 15 :  Die Kluft zwischen den Brüdern war jetzt deutlich zu spüren. Manchmal stellte er sich vor, wie er auf einem hölzernen steg steht, weit und breit keine Menschenseele zu erkennen. Dann hört er eine Stimme - sein Bruder; sie klingt dumpf in Begleitung des Wellengangs. Ryo befindet sich auf einem Boot, ohne Segel, ohne Ruder. Doch sobald Daiki ihn erkennt, wechseln sie die Position, und Daiki ist es, der davontreibt.
    In diesem Jahr nahm sein Team am Chuunin-Examen Teil und es hatten sich genug Gründe angesammelt diese schnellstmöglich zu bestehen. Der neue Rang würde es ihm ermöglichen das Team zu wechseln und neue Aufgaben anzunehmen.
    Seine Fähigkeiten im Nin und Gen brachten ihn als einzigen aus seinem Team in die finalen Zweikämpfe - wie sein Bruder Ryo zwei Jahre zuvor. Dieser entschied sich jedoch dafür deren Vater einmal mehr zu beschämen, indem er verschlief; trunken vom Sake und ganz besonderer “Nächstenliebe”. Daiki, eindeutig ein Muster-Shinobi, kam, sah und siegte.
    Ryo zog aus.
    Sein Vater übergab ihm persönlich die Chunnin-Weste.

  • 16 : Nach langen Diskussionen wurde ihm gestattet das Team zu wechseln. Sein neuer Sensei war, wie er, in Nin und Gen spezialisiert. Seine Teamkollegin nicht mehr vor Augen, machte es ihm wieder einfacher sich auf sein Training zu konzentrieren. Seine Fortschritte in diesem Jahr waren enorm. Er legte sich auf neutrale Jutsu fest und lernte die Techniken, die, in den kommenden Jahren, seinen Kampfstil definieren würden; Kagebunshin und Kage-Kawarimi.

  • 17 : Daiki war auf dem besten Weg in den Rang eines Tokubetsu Jounin aufzusteigen. Um seine Taijutsu Schwäche würde er sich kümmern, wenn es soweit war; Vorher galt es ein Meister des Nin- und Genjutsu zu werden.
    Schicksal oder Zufall führte in diesem Jahr die Brüder wieder zusammen - zum ersten Mal auf gemeinsamer Mission. Seite an Seite bemerkte Daiki wie sehr es ihm fehlte seinen Bruder um sich haben, trotz der vielen Gegensätze und Streitigkeiten. Alles beiseite gelegt waren sie am Ende doch Brüder; bis zum bittersten aller Enden.
    Nicht wissend, dass sie von einem Nuke-nin beobachtet wurden, näherten sie sich ihrem Missionsziel - einem archiv das über Geheime Schriftrollen verfügte. Kurz vor ihrer Ankunft teilten sie sich auf, danach ging alles ganz schnell. Daiki sah am Horizont, unscharf von der Atmosphäre, wie sein Bruder das Archiv in brand steckte, und anschließend, mit einigen Schriftrollen im Arm, im Unterholz verschwand. Daiki wusste natürlich nicht, dass man ihn täuschte.
    Als er sich dem brennenden Gebäude näherte und beim versuch Überlebende aus dem Feuer zu bergen den echten Ryo traf, war es bereits zu spät für Daiki noch einen klaren Gedanken zu fassen. Alles was danach folgte fühlt sich heute wie ein Fiebertraum an. Übermannt von seinen Emotionen ließ er seinen Bruder in den Trümmern zurück - den Flammen ausgesetzt.
    Zuhause angekommen bedauerte man zwar den Misserfolg der Mission und den Verlust eines Fähigen Shinobis, doch zu Daikis entsetzen, feierten sie seine Entschlossenheit den eigenen Bruder, zum wohle des Reiches, zu töten. Man bot ihm eine Beförderung an, sein Vater hätte die Zeremonie persönlich leiten sollen; er lehnte ab.

  • 18 - 23 : Die ersten jahre nach Ryos Tod verbrachte er in Einsamkeit, abgeschieden von Familie und Freunde. Er zog in Ryos leerstehende Wohnung und versank dort in immerwährender Stille. Er wurde schwächer. Seine Nin- und Genjutsu Fähigkeiten schwanden und er verlernte viele seiner Techniken. Als irgendwann das Geld knapp wurde, fing er an in Restaurants und Lokalen, als Violinist zu arbeiten.

  • 24 : In diesem Jahr änderte sich wieder alles für Daiki.
    Bevor er die Augen öffnete, spürte er einen langsam stärker werdenden Schmerz im Wangenknochen. Dann stieg ihm der Geruch aus Erbrochenem, alkohol und vergammeltem Gemüse in die Nase, was ihn ruckartig den Kopf anheben und seine Augen zu schlitzen werden ließ. Als er den Boden nur wenige Zentimeter vor seinem Gesicht bemerkte, wusste er weshalb seine Wange so schmerzte; und als er sah, dass er beim Müll lag, wusste er weshalb es so stank. Er merkte beim aufstehen nicht, dass er aus goldbraunen Augen beobachtet wurde, erst als er sich die plattgedrückten Salatblätter von der Hose wischte, fiel ihm das Augenpaar im Schatten auf. Er bekam keine Antwort auf seine Fragen, erst als er sich mit einem Schritt näherte, antwortete eine Frauenstimme. Sie sagte ihr Name wäre einmal Zed gewesen, und das Daiki jetzt diesen Namen tragen werde. Als er sich erneut näherte sah er nur einen Schemen zwischen den Häusern verschwinden. Alles was blieb, was das Augenpaar, dass ihn weiter anstarrte. Nur noch eine Armeslänge von ihnen entfernt sah er eine Maske und einen Anzug die an einem Mast hingen. Er nahm beides mit Heim.

  • 24 - 25 : Unter der Maske verschwand der Scham den er empfand. In seinem Anzug war er nicht nur jemand Anderes, sondern etwas Anderes. Er konnte es nicht beschreiben; er wollte es nicht beschreiben. Es war, als würde er ein neues Leben führen. Er fand den Weg zurück in die Reihen der Shinobi, seiner Freunde und Familie.  Für die anderen als Daiki, doch er selbst sah nur noch die Maske und den Anzug.
    Er war jetzt Zed.

  • 26 : RPG Start.



etc.


Woher?: Bin schon hier. Aber damals google.
Avatar: League of Legends - Zed.
Account: ZA | EA -
Kaguya Fey







Zuletzt von Daiki am Di 13 Jun 2017 - 13:09 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 6
Exp : 0
Anmeldedatum : 12.06.17
Alter : 28
Kumo-Chuunin
Re: [Chunin] Mikoshiba Daiki [Link] | Mo 12 Jun 2017 - 22:08





Fähigkeiten

Chakranatur: Erde, Wind
Ausbildung: Kekkai Ninjutsu, Jikukan Ninjutsu

"Ein Kopf ohne Gedächtnis ist eine Festung ohne Besatzung." Napoleon


Chakranatur


» 風Wind - Kaze: Kaze ist die Windnatur, Fūton (風遁) genannt. Das Fūton steht über dem Raiton und unter dem Katon, was es effektiv gegenüber Blitzjutsu, aber anfällig gegenüber Feuerjutsu macht. Die spezielle Eigenschaft des Windelements ist es, bei korrekt durchgeführter Seishitsuhenka klingenähnliche und extrem scharfe Eigenschaften zu besitzen. Windjutsu können die Schneidekraft einer Klinge drastisch erhöhen, oder den Gegner regelrecht zerstückeln. Das Chakra entfaltet seine größte Kraft bei Angriffen aus mittlerer Distanz.


» 土Erde - Tsuchi: Tsuchi ist die Erdnatur, Doton (土遁) genannt. Das Doton steht über dem Suiton und unter dem Raiton, was es effektiv gegenüber Wasserjutsu, aber anfällig gegenüber Blitzjutsu macht. Diese Natur verändert Härtegrad und Beschaffenheit aller Dinge. Experten können Künsten und Dingen damit eine Eisenhärte oder aber auch lehmartige Formbarkeit verleihen.



Besonderheit


Das Kage-Kawarimi wurde schnell zum Hauptbestandteil seiner Taktiken im Kampf. Durch die häufige nutzung ist es ihm mittlerweile möglich, diese Jutsu ohne Fingerzeichen zu wirken. Somit ist er in der Lage augenblicklich den Platz mit seinen Kagebunshin zu tauschen und seine Kagebunshin mit ihm; was ihm einen ganz besonderen Kampfstil verleiht.



Ausbildungen


» Kekkai Ninjutsu

Kekkai Ninjutsu (Barrieren-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu. Bei einem solchen Jutsu erschafft der Anwender eine Barrikade, um entweder sich selbst und andere Personen zu schützen oder den Gegner einzusperren. Manche dieser Ninjutsu besitzen auch einen aggressiven Aspekt, so kommt es vor, dass man bei Kontakt mit der Barrikade verbrennt oder beim Betreten der Barrikade in die Luft gesprengt wird. Des Weiteren werden manchmal, während der Gegner festgehalten wird, weiter Aktionen durch die Barrikade durchgeführt.


» Jikukan Ninjutsu

Jikūkan Ninjutsu (Raum-Zeit-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu und eine Bezeichnung für alle Techniken, bei denen Raum und Zeit zugunsten des Anwenders manipuliert werden. Zu dieser Kategorie gehören alle Beschwörungstechniken, aber auch Jutsu mit denen sich der Anwender teleportieren kann und ähnliches.




Fighting Style


Daiki ist ein Allrounder, auch wenn seine Verletzung am Arm ihn bisher davon abgehalten hat stärker zu werden; möchte jedoch in Zukunft daran arbeiten. Seine eigentliche Spezialisierung liegt bisher in Neutralen Ninjutsu.
Hauptsächlich arbeitet er dabei mit seinen Kagebunshin und seinem Kagekawarimi, welches ihm erlaubt augenblicklich den Platz mit einem seiner Kagebunshin zu tauschen. Das gibt ihm die Möglichkeit gleichzeitig offensiv und defensiv zu agieren, sowie sich selbst zu unterstützen wenn es ihm an Teamkollegen fehlt.
Darüberhinaus liegen seiner Stärken bisher definitiv im Fernkampf; es fehlt ihm zwar an Stärke, aber auf seine Treffsicherheit ist verlass.
Er hat auch ein Grundwissen an Genjutsu und macht von seinen Illusionen gebrauch wenn er eine geeignete Anwendung für sie findet. Als Taktiker, geht er vor seinem geistigen Auge gerne mehrere Möglichkeiten durch den Kampf zu bestreiten - ein Grund weshalb er sich nicht auf eine Jutsuart beschränken wollte.  
Er bevorzugt es Kämpfe schnell zu beenden; wenn sie zu lange dauern schmerzt seine Narbe am Arm und mit der Zeit wird sie ihn zweifelsohne behindern.
Daiki bevorzugt es zweifelsohne alleine zu arbeiten, was in seiner Welt leider nur selten vorkommt. Der Zwang Missionen in Teams auszuführen hat ihn eine gewisse Kompetenz in Teamwork gegeben, aber vollends entfaltet er sich, wenn er seine Taktiken alleine ausführt, ohne dass ihm die Persönlichkeit eines anderen Shinobis in die Quere kommt.


Attribute


NINJUTSU: 3
TAIJUTSU: 2
GENJUTSU: 2
STAMINA: 3
CHAKRAKONTROLLE: 3
KRAFT: 0
GESCHWINDIGKEIT: 2



Stärken x6


» Fernkampf [1]
Begabung im Fernkampf kommt meist Schützen zugute, und ist oft verbunden mit einem trainierten Auge. Meister des Fernkampfes lassen keinen Gegner in ihre Nähe, sondern vernichten ihn schon aus der Entfernung.


» Assassine [1]
Das lautlose Fortbewegen und die Kunst, leise zu töten, bietet kaum Möglichkeiten zurück zu schlagen. Entsprechend gefährlich für jeden unvorsichtigen Gegner, aber auch zur Spionage!


» Taktiker [1]
Erfordert einen hohen IQ. Die Gabe, im Kampf Taktiken zu entwickeln, ist keineswegs jedem gegeben, bietet jedoch oft einen riesigen Vorteil. So kann ein Kampf schnell und sauber entschieden werden.


» Verbesserter Sinn [2] Sehen, Hören
Einer eurer Sinne - oder sogar mehrere - sind besonders stark ausgeprägt. Könnt ihr weiter sehen, mehr Details aufnehmen? Geräusche vernehmen die jedem anderen verborgen bleiben? Dinge ertasten, welche der normale Mensch überhaupt nicht wahrnehmen würde? Dann habt ihr einen verbesserten Sinn, der euch große Vorteile bringen kann!
Jeder verbesserte Sinn nimmt eine eigene Stärke in Anspruch.


» Starker Wille [1]
Der starke Wille ist eine kleine Seltenheit, zumindest in gewissen Ausmaßen. Er kann von Dickköpfigkeit über das nicht aufgeben wollen, bis zum absoluten Überstrapazieren des eigenen Körpers reichen.



Schwächen x6


» Giftanfälligkeit [1]
Der Gegenpool zur Resistenz ist die besondere Anfälligkeit auf Gifte aller Art. Sie wirken hier schneller und heftiger, was beim falschen Gegner absolut verheerender sein kann.


» Körpergröße [1]
Ob zu groß oder zu klein, beides kann auch seine Nachteile mit sich bringen. Große Menschen können einen unsympathischen Eindruck machen und sind im Kampf leichter zu treffen. Kleine Menschen hingegen werden leicht übersehen und sind mit ihrem Fliegengewicht oft besonders anfällig für kraftvolle Angriffe.
» mit seinen 1,90 ist Daiki einfach viel zu groß und gibt ein leichter zu treffendes Ziel ab.


» Phobie [1.5] Arsonphobie (Feuer), Genophobie (Körperliche Intimität)
In manchen Situationen kann eine Phobie verheerend sein.
» Seine Genophobie tritt nur äußerst selten in Kämpfen auf während seine Arsonphobie ihm häufig Probleme macht. Oft wird er dann von Illusionen übermannt und er sieht in den Flammen seinen Bruder. Das führt dazu, dass er manches Mal zögert und seine Verteidigung darunter leidet wenn er von Katon Jutsu angegriffen wird. Und wenn er die Hitze spürt, wird er zunehmend panischer je länger der Kampf dauert - bis er sich entweder zurückzieht oder die Illusionen ihn vor angst paralysieren.


» Trauma [1]
Ein erschütterndes Ereignis in der Vergangenheit des Menschen kann ihn bis in die Gegenwart verfolgen. Ein Trauma kann einen in den schwierigsten Situationen plötzlich überrumpeln.
» Daiki hat regelmäßig Alpträume von seinem Bruder, der ihn aus einem Brennenden Haus anstarrt; dann ist er wie gelähmt und es fällt ihm schwer noch einen Muskel zu bewegen. Mittlerweile passiert ihm das auch im Wachzustand, wenn er sich großen Flammen entgegenstellen muss.


» Kriegsverletzung [2]
Selbst alte Verletzungen können, sollten sie besonders stark ausgefallen sein, noch zum Verhängnis werden. Ob sie nach viel Anstrengung schmerzen oder sogar wieder aufgehen da sie nie richtig verheilten, beides schränkt stark sein.
» Im Kampf gegen seinen Bruder blieb auch Daiki nicht unverletzt. Ryo war ein Meister der Schwertkunst und hinterließ eine tiefe Schnittwunde an Daikis Oberarm. Wenn er Kämpft taucht der Schmerz mit der Zeit wieder auf und wird immer schlimmer, bis der Arm Taub und unbrauchbar wird.



Ningu


Spoiler:
 




Jutsuliste

6x E | 4x D | 3x C | 4x B

Grundjutsu


Spoiler:
 


Ninjutsu


Spoiler:
 


Genjutsu


Spoiler:
 


Taijutsu


Spoiler:
 







Zuletzt von Daiki am Sa 17 Jun 2017 - 14:12 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 6
Exp : 0
Anmeldedatum : 12.06.17
Alter : 28
Kumo-Chuunin
Re: [Chunin] Mikoshiba Daiki [Link] | Mo 12 Jun 2017 - 22:10
[Platzhalter]

So ist schon fertig und darf bearbeitet werden =)
Beim schreiben war ich ab und an vielleicht ein bisschen angetrunken xD verzeiht also Tipp- und oder Logikfehler
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 6184
Exp : 720
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 23

Charakter
Ninja-Rang: Chûnin [C]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale: Kapuzenpulli, türkisblaue Augen und immer ein Lächeln auf den Lippen
Hina
Re: [Chunin] Mikoshiba Daiki [Link] | Mo 12 Jun 2017 - 22:52
Halluh Giu,
Ich übernehme deine Erstbewertung, du kennst das Ganze ja schon x3

Aussehen: Wo trägt Daiki sein Hitaiate? Smile

Nindo: Was genau ist da jetzt der eine prägende Leitsatz für Daiki? Die Beschreibung liest sich schön, aber das wird mir nicht ganz klar. Oder gibt es keinen speziellen Satz, sondern das ist einfach nur sein Leitfaden, nach dem er handelt?

Eckdaten - 12 Jahre: Wenn Daiki so ein "Streber" bzw. Überflieger war, warum hat er die Akademie nicht früher als gewöhnlich abgeschlossen? 12 Jahre ist ja das normale Alter in Konoha für den Aufstieg zum Genin. Wenn er wirklich so gut war, hätte er den Abschluss doch früher machen können? Das ist natürlich kein Muss, ich dachte nur ich weise dich mal drauf hin x3

Eckdaten - 16 Jahre: "Er legte sich auf neurale Jutsu fest [...]" - du meinst neutrale Jutsu, oder? Also elementlose Ninjutsu?

Account: Nenne hier bitte den Namen deines EAs.

Kampfstil: Wie sieht es mit Teamwork aus? Ist Daiki ein guter Teamplayer oder agiert er lieber alleine?

Phobien: Bitte gehe hier noch ein bisschen genauer darauf ein, wie sich diese Phobien äußern und welche Einschränkungen sich dadurch in einem Kampf für Daiki ergeben.

Ningu: Bitte füge bei den Ningu eine Anzahl hinzu, anstatt es über die Exp-Zahl zu regeln. Wenn sich der Preis irgendwann mal ändert, weiß man sonst nicht mehr, wie viele du davon hast. Die Exp-Preise kannst du dafür aus der Bewerbung entfernen, die stehen ja im Shop.

Beim Helm bitte noch die Stabilität und das Material erwähnen x3 Und diesen entweder genauer beschreiben oder ein Bild einfügen, damit man eine Vorstellung davon hat.

Jutsu: Du hast das Grundwissen, also Baumlauf, Wasserlauf etc. gar nicht in deiner Liste, ebenso wie die Grundjutsu deiner beiden Ausbildungen fehlen. Willst du diese nicht noch hinzufügen? Smile


Das war's aber dann auch von mir. Bei Fragen weißt du ja, wie du mich erreichst x3
Liebe Grüße,
Debbi

_____________________________

Just go on to life despite all that's happened
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }

YOU HAVE THE COURAGE TO FORGIVE EVEN IF YOU'RE NOT FORGIVEN:
AT LEAST IN THE END YOUR CHOICE WAS RIGHT.

{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Anzahl der Beiträge : 6
Exp : 0
Anmeldedatum : 12.06.17
Alter : 28
Kumo-Chuunin
Re: [Chunin] Mikoshiba Daiki [Link] | Mo 12 Jun 2017 - 23:48
So habe alles angepasst bis auf das Nindo. Daiki hat da kein besonderen Leitsatz, sondern einfach eine gewisse Lebensphilosophie die er anstrebt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 6184
Exp : 720
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 23

Charakter
Ninja-Rang: Chûnin [C]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale: Kapuzenpulli, türkisblaue Augen und immer ein Lächeln auf den Lippen
Hina
Re: [Chunin] Mikoshiba Daiki [Link] | Mo 12 Jun 2017 - 23:50

_____________________________

Just go on to life despite all that's happened
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }

YOU HAVE THE COURAGE TO FORGIVE EVEN IF YOU'RE NOT FORGIVEN:
AT LEAST IN THE END YOUR CHOICE WAS RIGHT.

{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Anzahl der Beiträge : 4195
Exp : 1790
Anmeldedatum : 10.08.14
Alter : 24

Charakter
Ninja-Rang: Kage [S]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale: Bandagen die den Oberkörper und Mund bedecken
Akito
Re: [Chunin] Mikoshiba Daiki [Link] | Sa 17 Jun 2017 - 6:54
Heyho

Hab nur einen einzigen Kritikpunkt und das wäre im Bezug auf dein Kage Kawarimi. Aus Balancetechnischen Gründen wäre es schön, wenn du die Nutzung deines eigenen Kawarimi auf 2 Nutzungen beschränkst und du einen Cooldown von einem Post hast.
Ähnlich wie bei Akitos Ken no Kawarimi, nur das du eine Wartezeit von 1 Post hättest, da du noch die Kage Bunshin herstellen musst, statt 2 wie bei mir

LG

_____________________________

Bewerbung | Shinobiakte

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
avatar
Anzahl der Beiträge : 6
Exp : 0
Anmeldedatum : 12.06.17
Alter : 28
Kumo-Chuunin
Re: [Chunin] Mikoshiba Daiki [Link] | Sa 17 Jun 2017 - 14:12
Hoi,

Ju versteh ich!
Ich hab die Jutsu angepasst auf 2x in kürzerer Zeit anwendbar und nach jeder zweiten Anwendung 1x Post watezeit
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 4195
Exp : 1790
Anmeldedatum : 10.08.14
Alter : 24

Charakter
Ninja-Rang: Kage [S]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale: Bandagen die den Oberkörper und Mund bedecken
Akito
Re: [Chunin] Mikoshiba Daiki [Link] | So 18 Jun 2017 - 22:50
Angenommen (sry zu müde das Bildchen rauszukramen xD)

_____________________________

Bewerbung | Shinobiakte

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Gesponserte Inhalte
Re: [Chunin] Mikoshiba Daiki [Link] |
Nach oben Nach unten
 

[Chunin] Mikoshiba Daiki

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-