Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Lakritzschnecken-Spiel
Heute um 16:07 von Manabu

» Die Post ist da!
Heute um 15:58 von Rin

» [Chûnin] Ryojin Miwako
Heute um 13:24 von Hina

» [A] Das Ende von Katsura (Plot, Coop, PVP)
Heute um 12:08 von Hina

» Was hört ihr gerade?
Heute um 10:29 von Uchiha Akira

» Dream Couple
Heute um 10:03 von Noriko

» Assoziationen
Heute um 8:53 von Kisho

» Tauziehen
Heute um 8:51 von Kisho

» X oder Y
Heute um 8:51 von Kisho

» Rosenspiel
Heute um 8:50 von Kisho

StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 [Tokubetsu Jônin] Onigiri Noriko

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Anzahl der Beiträge : 141
Exp : 318
Anmeldedatum : 16.07.17
Alter : 22
avatar
Noriko
[Tokubetsu Jônin] Onigiri Noriko [Link] | Mi 4 Okt 2017 - 21:51
   



» Onigiri Noriko
Wenn du einen Menschen zum Nachdenken anregst,

kannst du heimlich seinen Reis essen.


» STECKBRIEF
NACHNAME: Onigiri
VORNAME: Noriko
NICKNAME: Nori, Ri-chan
ALTER: 25 Jahre
GEBURTSTAG: 01. April
GESCHLECHT: weiblich

GEBURTSORT:Ta no Kuni [Reisfeldreich]
ZUGEHÖRIGKEIT: Hi no Kuni
RANG Tokubetsu Jônin

CLAN: keiner


» Aussehen
Sparkles in my hair


Noriko ist eine mittelgroß gewachsene junge Frau von 1,71 m Höhe, sportlicher Natur und dunkler Hautfarbe. Sie hat goldbraun gesprenkelte Augen und stets ein freundlich-freches Grinsen auf den vollen Lippen. Ihre
braunschwarzen Haare umrahmen meist lose ihren Kopf und bilden einen durch ihre Naturlocken gut gehaltenen natürlichen Bob - macht sie sich die Mühe sie zu glätten sind sie nicht ganz so kraus, sondern haben nur noch große Wellen. Es ist ein ewiger Kampf, denn egal was Noriko tut, diese Locken verschwinden einfach NIE. Gerne trägt sie deshalb auch mal Kopftücher oder Hüte um ihrem dichten Haarwuchs Einhalt zu gebieten.

Zu ihren täglichen Outfits gehören meistens große Ohrringe, Ketten und ähnlicher Schmuck - Nori mag es auffällig (gern auch mit Ausschnitt, ohne jedoch billig zu wirken), besonders lieben tut sie jedoch Farben! Dennoch achtet sie darauf halbwegs praktisch gekleidet zu sein, denn als Tokubetsu Jônin kam es schon öfter vor spontan zu einer Mission gerufen zu werden - und da würde es ja gar nicht passen wenn man gerade in Highheels und Lolitakostüm herum läuft, oder? (Nicht, dass Nori solchelei von Mode wirklich mag - das ist ihr dann doch ein Ticken zu auffällig.)

Norikos Missionsoutfits unterscheiden sich nicht groß von ihren Alltagsklamotten, sind jedoch praktischer angehaucht. Ihr Stirnband trägt die Tokubetsu-Jônin mal hier und da: Meistens jedoch auf der Hüfte oder auf der Stirn (um ihre Haare zu bändigen).


BESONDERE MERKMALE: Hat immer irgendwo ein kleines Hennatattoo auf dem Körper aufgemalt (wechselne Stellen und Motive - von kleinen Tieren bis hin zu Mustern kann das alles sein).

 

» About
cooles Zitat mit viel Aussagekraft


PERSÖNLICHKEIT: Trifft man Noriko irgendwo auf offener Straße lächelt sie einen ganz bestimmt an (außer sie ist an diesem Morgen wirklich WIRKLICH mit dem falschen Fuß aufgestanden - aber da sie eine ziemliche Frohnatur ist, wird das selten der Fall sein) und zwinkert dir sogar zu. Noriko ist niemand der sich gerne in den Vordergrund drängelt oder die Anführerin gibt (auch, wenn sie das auf Missionen hin und wieder tut - in der Hinsicht ist sie sehr professionell und ernst). Sie mag es nicht andere Menschen im privaten Bereich herumzukommandieren und tut es nur ganz ganz ungerne - oder in ihrem Beruf als Kunoichi. Auch dort ist sie keine sehr autoritäre Person. Klar kann sie strategische Befehle erteilen und Anweisungen geben - aber Teamwork liegt ihr so viel mehr als Einzelarbeit!
Generell versucht sie Beruf und Privatleben zu trennen, allerdings fällt ihr das aufgrund ihrer persönlichen Ambitionen und dem Ziel später mal einen eigenen Clan zu gründen sehr schwer. Schließlich muss man die Leute auch irgendwie davon überzeugen können sich ihrer Sache anzuschließen, oder?
Die Sache mit dem eigenen Clan ist eine ihrer großen Leidenschaften und persönlichen Ziele, eine viel zu große Angelegenheit um sie nicht auch mit ins Privatleben oder den Beruf mitzunehmen - überhaupt weiß sie schon lange nicht mehr wo persönliche Ambition und professioneller Ehrgeiz dabei aufhört.
Generell ist Noriko eine sehr herzliche Person die gerne teilt und anderen Menschen offen und tolerant gegenüber tritt. Sie liebt fremde Kulturen, anderes Essen und gute Gespräche so sehr wie Reiswein. Und den mag sie sehr. (Ein bisschen zu sehr.) Auf Missionen kann es gut mal passieren dass sie ihre Mitreisenden zu sehr ins Herz schließt (ohne dabei zu naiv zu sein) - und dann eine Art Beschützerinstinkt für sie entwickelt.
Apropos Beschützerinstinkt - Noriko liebt Kinder. Ja, sie hätte gerne selbst eines. Oder mehrere. Doch leider war dies nie möglich  - weil sie kurz vor der Hochzeit von ihrem Liebsten sitzen gelassen wurde. Eigentlich ist Noriko ja keine sehr rachsüchtige Person (Folter und Gewalt liegen ihr nicht so wirklich) - aber bei Ryûji würde sie da gerne eine Ausnahme machen. Wobei der Mann ihr damals wie heute immer noch irgendwie den Kopf verdreht - die Geschichten über und von ihm wirken teilweise etwas unecht, es könnte also gut sein, dass die gute Nori da die Tatsachen etwas überdramatisiert darstellt.

Einer von Norikos innersten Wünschen ist es neben den bereits genannten, selbst später mal ein Vorbild für andere zu sein - etwas erreicht zu haben und andere Menschen zu bewegen ist ein großes Bedürfnis bei ihr, im kleinen wie im großen. Genau aus diesem Grund ist sie selbst mit großen Enthusiasmus erfüllt - ehrgeizig sagen die Neider, willensstark sagen Kenner. Ihr starker Wille mündet zwar hin und wieder darin sich in Gefahrensituationen vor andere zu werfen oder sich in Gefahr zu begeben doch das ist Noriko durchaus bewusst - das Leben von anderen geht einfach vor, besonders wenn es sich dabei um Menschen handelt die sie selbst schätzt und liebt.
Aus diesem Grund ist Nori auch als sehr hilfsbereit zu bezeichnen, doch eigentlich ist sie mehr als das was man allein daran erkennen kann, dass sie jedem helfen würde - ungeachtet ihrer Nationalität oder Herkunft, Glauben oder Ideologie. Dabei kann es sich um einen kleinen Wohlgefallen handeln oder auch um Unterstützung beim Training oder mentaler Hilfe und dem bloßen zuhören. Anderen zu helfen macht Noriko glücklich - außerdem ist sie eine begeisterte Lehrmeisterin (und hätte gerne irgendwann mal ein eigenes Team).

Die geborene Onigiri versucht stets ein sehr ehrlicher Mensch zu sein - hat jedoch ihre Probleme damit, da sie ihre Gefühle nicht immer offen zugibt und lieber eine starke Fassade wahren will um andere nicht mit ihren eigenen Problemen zu belasten und stets ein positives Vorbild zu sein. Dass sie sich damit manchmal ins eigene Fleisch schneidet ist ihr irgendwo tief in ihrem inneren bewusst - kann es jedoch nicht so ganz zugeben, dafür ist ihre Angst zu groß hinterher als schwach zu gelten.

Ganz abgesehen von den bisher genannten Persönlichkeitszügen ist Noriko ein recht chaotischer Mensch - nicht, wenn es um ihren Beruf oder ihre Ziele geht, sondern im privaten Bereich. Ein Schritt in ihre Wohnung reicht schon um leichte Anwandlungen ihrer Sammelwut zu erahnen. Die Onigiri sammelt gerne alles, was man noch gebrauchen kann. Umweltbewusstsein oder Messietum? Kommt drauf an wie man es sieht, für Noriko ist jedoch klar, dass man aus einem Joghurtbecher immer noch einen wunderbaren Blumentopf machen kann und aus einem leeren Stoffbeutel einen Rock (nicht, dass sie Nähen könnte). So einfach ist das!




LIKES:

Reis – Es wäre seltsam, wenn etwas anderes an erster Stelle dieser Liste stehen würde, oder? Reis ist Noris ein und alles - nicht umsonst erfand sie selbst die Kunst des Mochigome und ist überzeugt davon einen eigenen Clan der Reiskunst gründen zu wollen. Reis (ob nun in roher oder gekochter Form) war immer schon ein ewiger Begleiter ihres Lebens, Grundnahrungsmittel und die Herzessens ihrer Familie.

Kochen"Das Kochen ist kein Hobby, es ist eine Leidenschaft." Diesen schlauen Spruch hat Noriko mal irgendwo gehört und sich seitdem eingeprägt, weil er zu hundert Prozent auf sie zutrifft. Die Tokubetsu Jônin liebt es am Herd zu stehen und leckere Köstlichkeiten zu produzieren -und zu allem Überfluss ist sie auch noch unglaublich gut darin!

Tiere – Nori liiiiebt Tiere! Dabei stehen Löwen natürlich ganz vorne an der Spitze, doch auch Pferde, Füchse, Frösche und und und - es gibt zu viele um sie alle aufzuzählen, aber die Leidenschaft der Onigiri kennt keine Grenzen wenn es um das beschreiben, benennen und quatschen über Tiere geht.

Essen – Nori ist eine leidenschaftliche Esserin und wäre sie nicht in Ta no Kuni geboren, nun.. dann wäre sie nach eigener Aussage wohl eine Akimichi. Dabei isst sie (abgesehen von Reisspeisen) besonders gerne süße Sachen -
oder Dinge die mit Käse überbacken worden sind. Und nein, trotz ihrer Tierliebe ist Nori keine Vegetarien. Das bringt sie nicht ums Herz. Dafür liebt sie Sushi zu sehr.

Sake– Heimliche Leidenschaft und stiller Liebhaber: Nori trinkt gerne mal ein paar Schlucke zuviel vom guten Reiswein. Sie ist bei langem noch keine Alkoholikerin (dafür verträgt sie auch viel zu wenig - wirklich, schon nach einem Glas sieht sie doppelt!) aber sie kann zu Sake einfach nicht nein sagen.

Schlechte Witze – Humor ist sowieso immer klasse, egal in welcher Form. Totale Ernsthaftigkeit ist gar nicht ihr Ding doch so wirklich WIRKLICH schlechte Witze bringen Nori immer total zum Grinsen.

Kinder – Nori mag sie einfach. Ja,
sie hätte gerne selber welche - leider wollte es das Schicksal anders, aber was ja noch nicht ist kann ja noch werden, ne?

Starke Vorbilder – Und damit sind in Norikos Sinne besonders Menschen gemeint, die etwas großes in ihrem Leben geleistet haben. Das mag eine ganz persönliche Sache sein oder aber etwas, das für alle sichtbar ist - wie zum Beispiel die Rettung eines Menschen auf einer Mission oder die Gründung eines Clans. Unnötig zu sagen, dass Nori sich später gerne mal zu letzterem zählen möchte.

Herzlichkeit, Umarmungen und Offenheit – All diese drei Sachen stehen bei der Tokubetsu sehr hoch im Kurs. Intoleranz ist uncool und bei zu kühle Personen weiß sie nie so recht wie sie mit ihnen umzugehen hat (vielleicht haben sie ja auch einfach mal eine Umarmung verdient?).


DISLIKES:
Ihren Ex, Ryûji – Der Mann der einst ihre große Liebe war und sie sitzen gelassen hat. Herzlos verlassen oder entführt? Noriko tippt eher auf ersteres, da es keinerlei Anzeichen für eine gewaltsame Entführung gab - und sie hat bei den Göttern wirklich tagelang ALLES in der Nähe abgesucht. Falls sie diesem Kerl nochmal über den Weg läuft wird sie wohl für nichts garantieren können (auch die Möglichkeit sich nochmal unsterblich in ihn zu verlieren steht dabei zur Verfügung).

Fast Food  – Noriko liebt essen, dafür braucht es keine weitere Erläuterung - aber Fast Food, schnell und lieblos in Massen hergestelltes Essen ist ihr zuwider. Weder sprechen ihr die Zutaten zu noch der Geschmack - und die Philosophie dahinter schon gar nicht!

Genjutsu  – Genjutsu machen Noriko Angst. Weder beherrscht sie diese Art der Verteidigung selbst noch möchte sie überhaupt viel darüber wissen. Schon das bloße Sprechen über Genjutsu jagt ihr Schauder über den Rücken. Sie vermeidet diese Art zu kämpfen wie es nur geht - oder überlässt es Takuma mit anderen Genjutsuka zu streiten.

Ernsthaftigkeit  – Humor kann so starke Brücken bauen, Menschen die alles viel zu nüchtern und ernst betrachten machen Noriko etwas Angst. Natürlich ist eine gewisse Art von Professionalität in ihrem Job wichtig - aber zu viel davon kann ihrer Meinung nach eher ein Hindernis zwischen Menschen darstellen.

Versagen – Wer hat nicht davor Angst? Eine große Befürchtung Noris ist es all ihre selbstgesteckten Ziele nie erreichen zu können - oder mitten auf dem Weg zu scheitern.

Prokrastination  – Dinge ewig vor sich her zu schieben ist etwas was Noriko überhaupt nicht mag, sie selber ist ohnehin eher der Typ: Mach's nicht gleich, sondern JETZT!

Quallen  – Den Sinn dieser Tiere hat sie noch nie verstanden.


ZIEL/TRAUM: Norikos größter Traum als auch ihr Ziel Nummer eins ist es einen eigenen Clan zu gründen. Dass sie sich dabei heimlich als Clanoberhaupt sieht steht im Kleingedrucken - sie selber sieht es als ihre große Verantwortung der Welt die Wichtigkeit und Ehrenhaftigkeit des Reiskorns beizubringen - dass die Menschen seit jeher nicht nur mit Nahrung versorgt sondern auch noch in so vielen anderen Bereichen hilfreich sein kann! Sei es die Alkoholzubereitung, Wundverbände oder ihr selbst erfundenes Mochigome - es gibt so viele Arten Reis zu nutzen!
Wenn es möglich ist möchte sie mit ihrem Clan gerne allen Menschen vereinen, die sich nirgendwo zugehörig fühlen, eine neue Familie für all jene bieten, die Liebe, Herzlichkeit und Wärme mehr schätzen als bloße Pflichterfüllung. Gleichzeitig wäre es ein Unterziel des Clans die kulinarische Landschaft voranzutreiben. Sie wurde schon öfter gefragt wie ihr die Idee einen eigenen Clan aufzubauen kam und lange wusste sie keine wirkliche Antwort darauf. Erst seit kurzem wurde ihr klar, dass es wohl ihre eigene Heimatlosigkeit war die sie dazu brachte das Mochigome in einer eigenen 'Familie' zu vereinen: Zwar war sie in Ta no Kuni geboren und wuchs in Hi no Kuni auf, wohnt zur Zeit in Kaminari no Kuni - aber wo war sie wirklich zu Hause? Diese Frage würde sich hoffentlich von selbst beantworten wenn sie es geschafft haben sollte den Clan zu etablieren.



NINDO: "Auf der Erkenntnis beruht die Freiheit." Und nur wer weiß, was er will, kann wissen ob er sich frei fühlt. Noriko möchte Menschen inspirieren, ihnen etwas mitgeben - und sei es die Freiheit zu tun was sie möchten (sofern es niemanden verletzt): Genau dafür soll ihr Clan später mal stehen. Ob dies wirklich so hinhaut, steht natürlich auf einem anderen Blatt.
Den Leitsatz ihres Nindos entwickelte sie schon mit der Entdeckung ihrer Mochigomefähigkeit doch die wahre Bedeutung dahinter ging ihr erst auf,
nachdem sie merkte, wie nützlich der Klebereis sein konnte - und in tausend Gesprächen mit ihren Freunden und Anhängern.

 

» Familie & Freunde
Die Menschen mit denen man verwachsen ist


FAMILIE:

Mutter – Onigiri Machiko (lebend | 51 Jahre alt | Reisbäuerin)

Norikos Verhältnis zu ihrer Mutter ist ein sehr inniges, auch wenn sie seit ihrem Auszug fast nur noch durch Briefe kommunizieren. Machiko unterstützte ihre Tochter stets in allen Entscheidungen und gab ihr den Mut den sie brauchte um in ein fremdes Land zu ziehen - sie war es auch die ihren Mann dazu überredete Noriko in der Akademie von Kaminari no Kuni einzuschreiben um all ihre 'Talente' zu fördern.

Vater – Onigiri Hachiko (lebend | 49 Jahre alt | Reisbauer)

Hachiko und Noriko haben nicht besonders viel gemeinsam (bis auf ihre ähnlich klingenden Namen). Hachiko mag seine Tochter gerne und das zeigt er auch - aber viel übrig für ihre 'Ninjutsukünste' (er brauchte ewig um zu verstehen um was es sich dabei handelte) hatte er nicht. Seit Jahren herrscht ziemliche Funktstille zwischen seiner Tochter und ihm.

Zwillingsschwester – Onigiri Michiru (lebend | 25 Jahre alt | Reisbäuerin)

Man möge meinen Zwillingsschwestern wären stets ein Herz und eine Seele und würden kaum eine Minute ohne einander verbringen, doch ganz das Gegenteil ist bei Noriko nd Michiru der Fall: Zwar können die beiden sich durchaus gut leiden, doch sind die beiden Persönlichkeiten so unterschiedlich wie Tag und Nacht: Während Michiru ganz den Traditionen ihrer Eltern folgt und das Tageswerk einer Reisbäuerin lernt und lehrt geht Noriko lieber ihrer eigenen eigensinnigen Wege. Die beiden stehen in wechselndem Briefkontakt miteinander, trotz unterschiedlicher Interessen.

Cousine – Shibuya Hina (lebend | 30 Jahre alt | Pferdezüchterin und Chûnin)

Der Kontakt zu Hina ist besonders gut seitdem Nori mit 20 Jahren bei ihr einzog um sich einen Nebenunterhalt zu verdienen während sie ihr bei den alltäglich anfallenden Arbeiten der Pferdeställe half. Sie konnte Hina sogar überzeugen ihr Hiden zu erlernen, dementsprechend ist diese ihr ziemlich zugetan - sie sieht Noriko als eine Art Reisexpertin an (während sie hingegen die Pferdeexpertin ist).

Onkel – Onigiri Makoto (verstorben | 43 Jahre alt | Händler)

Bei Onigiri Makoto handelte es sich um Norikos Onkel, in dessen Wohnung sie während ihrer ersten Zeit in Kumogakure lebte und das Leben einer Kunoichi kennen lernen durfte. Das Verhältnis der beiden war freundschaftlich und ziemlich eng, war Makoto für sie doch sehr lange Zeit so etwas wie ein Vaterersatz.

Cousine über tausend Ecken – Jiyū Kin (lebend | 19 Jahre alt | Genin)

Über welche Ecken sie mit Kin verwandt ist weiß Noriko gar nicht so genau - aber dass sie es ist weiß sie ganz bestimmt, andererseits wäre sie nicht auch Vertraute und Partnerin der Löwen. Die beiden liefen sich bisher ein paar mal kurz auf der Insel der Löwen über den Weg, hatten allerdings noch nie das Vergnügen lange miteinander zu sprechen.

Brieffreund – Arashi Kyôya (lebend | 35 Jahre alt | Jônin)

Noriko lernte Kyôya über ein Brieffreundschaftsprogramm in Kaminari no Kuni  kennen und schreibt mit ihm seither intensive und lange Briefe. Dabei hat sie den Jônin aus Konoha (lustigerweise zog er später dorthin und die beiden verpassten sich bis zum heutigen Tage auf dramatische Art und Weise) noch nie persönlich getroffen! Sie will es allerdings unbedingt mal tun, schließlich muss sie auch wissen wie ihr langjähriger Vertrauter aussieht.

Freund – Hashigawa Akaya (lebend | 29 Jahre alt | Buke)

Akaya und Noriko lernten sich auf der Pferdefarm von Hina kennen - der Samurai war als großer Pferdefan von der Koppel angelockt worden und beobachtete Noriko einige Minuten bei dem kläglichen Versuch auf eine sehr bockige Stute zu klettern bis er ihr half.
Zu Noris Erstaunen wusste der gut aussehende Mann mehr über Pferde als sie selbst! Seitdem stehen sie in regelmäßigem Kontakt miteinander.

Freundin – Wachimoto Momo (lebend | 22 Jahre alt | Zivilistin)

Momo ist Norikos Freundin aus Kindeszeiten in Kometsubugakure - sie zog zu Nori nachdem diese schon ein Jahr auf der Pferdefarm ihrer Cousine in Kumogakure lebte und ist seitdem überzeugte Anhängerin des Reiskornkultes (und übertreibt es nach Noris Maßstäben fast etwas damit).

Ex – Muchi Ryûji (lebend | 26 Jahre alt | wahrscheinlich Chûnin)

Ryûji ist Norikos Ex der sie kurz vor ihrer Hochzeit auf ihrer Weltumrundung (oder Sinnesreise, wie die beiden es damals romantisch angehaucht nannten) spontan sitzen ließ und dem ihr gesammelter Hass gehört.







ECKDATEN:

0 Jahre - Geburt in Kometsubugakure, Ta no Kuni
4 Jahre - Ein reisender Shinobi erklärt Noriko die Grundfähigkeiten des Chakraschmiedens und erweckt in ihr damit das erste Mal den Wunsch damit etwas cooles anstellen zu können. Sie beginn viel Unsinn mit ihren neuen Fähigkeiten anzustellen.
7 Jahre - Ihre Eltern beschließen etwas gegen die Streiche Noris zu tun und erkundigen sich nach einer Möglichkeit ihre 'Fähigkeiten' zu schulen.
11 Jahre - Ihre Eltern bringen Noriko nach Kaminari no Kuni, Kumogakure, zu ihrem Onkel Onigiri Makoto - sie soll dort an der Akademie lernen und anschließend zurück zu ihnen nach Kometsubugakure kehren.
12 Jahre - Erweckung ihres ersten Elements,
dem Suiton und erste Experimente mit dem Mochigome
13 Jahre - Noriko geht seit zwei Jahren auf die Akademie in Kumogakure und führt sich dort zunehmend wohler - nicht nur hat sie keine Probleme den Unterrichtsstoff nachzuholen (wobei sie ihren gleichaltrigen Kameraden natürlich hinterher hinkt), sie findet auch immer mehr Freunde und gefallen an dem Beruf der Kunoichi - dass sie irgendwann zurück nach Ta no Kuni soll ist ihr so fern wie sonst etwas. Sie entwickelt außerdem ihr erstes Mochigomejutsu.
15 Jahre - Beginnt eine Brieffreundschaft mit dem reisenden Shinobi Arashi Kyôya (über die Brieffreundschaftsbörse Kumos)
16 Jahre - Später als ihre Altersgenossen in Kaminari no Kuni schließt sie die Akademie ab. Sie schafft es durch ihr Talent bereits nach fünf Jahren Akademie zur Genin ernannt zu werden.
16 1/2 Jahre - Beginn der Fûinausbildung.
Entgegen der Wünsche ihrer Eltern beschließt Noriko im Einverständnis mit ihrer Tante ein weiteres Jahr in Kumo zu bleiben, da sie sich hier so gut eingelebt hat und großes Talent im Schmieden von Chakra zeigt.
17 Jahre - Beginn der Kanchi Taipu Ausbildung. Lernt Muchi Ryûji kennen und verliebt sich unsterblich in ihn. Sie kommt mit ihm zusammen.
17 1/2 Jahre - Beginnt ihre Jikukan Ausbildung, schließt den Vertrag mit den Löwen ab in dem sie eine Mission für diese erledigt.
18 Jahre - Aufstieg zur Chûnin, reist für einige Monate nach Ta no Kuni da ihre Eltern sich weigern zu ihr zu kommen und der Besuch ohnehin überfällig ist. Nach einem langen Besuch zu Hause der ihre Sinne für die Natur schärft und sie in ihrem Beschluss bekräftigt, einen naturverbundenen Clan zu gründen, beschließt sie (zurück in Kaminari no Kuni) mit ihrem Freund Ryûji das Dorf zu verlassen und das Leben als Reisende zu führen. Sie reicht diesen Antrag beim Kagen ein mit der Begründung ihrer Familie so viel besser helfen zu können - was sie auch vorhat und tun wird.
19 Jahre - Kaum ein halbes Jahr ist vergangen, Noriko ist inzwischen neunzehn Jahre alt, Reisende Kunoichi und fest entschlossen mit Ryûji eine Familie zu gründen - die Pläne des eigenen Clans sind seltsamerweise in den Hintergrund gerückt, später bezeichnet Nori das als "Zeit der Sinnlosigkeit". Doch dann passiert das unerwartete: Noriko kann ihren Liebsten von einer Nacht auf die anderen nicht wiederfinden. Sie begreift, dass er einfach so abgehauen sein muss! Sie kann ihr Unglück nicht fassen und dreht jeden Stein fünf mal um ehe sie nach einer erfolglosen Suche zurück nach Kumo zieht um zu erfahren, dass Onigiri Makoto, ihr Onkel, verstorben ist.
Sie bricht alle Brücken hinter sich ab und zieht nach Konohagakure. Oder versucht es zumindest, denn als Bürger Kumos ist sie in Hi no Kuni nicht gerade willkommen. Sie spürt die Folgen der Diskriminierung am eigenen Leib und beschließt, mehr um nicht um in Depressionen und angestauten Frust zu verfallen, von nun an nur noch auf ihre Karriere zu konzentrieren.
Sie reicht beim Kagen ihr erstes Clankonzept ein welches leider abgelehnt wird: Es gäbe bisher zu wenig Mitglieder um als überzeugender Clan anerkannt zu werden.
Noriko nimmt sich also vor, ihr selbstentwickeltes Hiden zu verbreiten und die Leute selbst vom Mochigome zu überzeugen. Pah, sie braucht die Unterstützung der Obrigkeit nicht! Die nächste Zeit für sie wird hart, da der Weg des Vertrauens zu einer Fremden kein angenehmer ist.
19 Jahre - Noriko bekommt das erste mal große Probleme mit ihrer Hämophilie. Auf einer Mission im Auftrag Konohas wird sie von Nukenin stark verletzt und verblutet auf dem weiteren Weg fast - erst ihr beherzter und intuitiver Einsatz ihrer Klebereisjutsu rettet ihr das Leben. Indem sie die blutende Wunde mit dem Mochigome verschließt überlebt sie sehr knapp.
19 1/2 Jahre - Erweckt ihr zweites Element, das Doton.
20 Jahre - Noriko verfeinert ihre Fähigkeiten mit dem Mochigome und erste Vertrauenserfolge zeigen sich. Nicht nur überzeugt  sie ihre Cousine Hina das Mochigome zu erlernen, auch ein paar von ihren Besuchern auf der Pferderanch zeigen sich angetan von der Idee Klebereis zu nutzen. Noriko entwickelt erste ernsthafte Freundschaften in Konoha und beschließt auf die Farm von Hina zu ziehen um ihr bei der Pferdepflege- und Zucht zu helfen.
21 Jahre - Aufgrund ihrer hervorragenden Ninjutsufähigkeiten, ihrer durchwegs gut abgeschlossenen Missionen und ihrem guten Führungsstil wird Noriko zum Tokubetsu Jônin ernannt. Sie erweckt ihr drittes Element, das Katon.
22 Jahre - Überzeugt ihre Freundin Momo von ihrem Hiden - diese ist leider keine Kunoichi, wird jedoch begeisterte Anhängerin Norikos und fängt an die "Philosophie hinter dem Reiskorn" auszuarbeiten.
24 Jahre - Hartes Training und viel Übungen lassen Noriko zu einer immer begeisterteren Vertreterin der Onigiri werden - zwar zählt ihr 'Clan' inzwischen immer nur noch drei Mitglieder aber Nori fängt an die Idee ihres Hidens immer mehr in die Köpfe der Leute zu setzen und gewinnt mehr Anhänger die sich mit ihren Ideen auseinandersetzen.
25 Jahre - RPG Start

 

» Etc
Kleinzeug

WOHER?: EA Chou
AVATAR: Rei vom Artist  dCTb
ACCOUNT: VA [EA Chou | ZA Kaname | DA Akiko]

 

_____________________________



Akte | Bewerbung
EA Chou | ZA Kaname | DA Akiko


Zuletzt von Noriko am So 15 Okt 2017 - 17:11 bearbeitet; insgesamt 8-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 141
Exp : 318
Anmeldedatum : 16.07.17
Alter : 22
avatar
Noriko
Re: [Tokubetsu Jônin] Onigiri Noriko [Link] | Mi 4 Okt 2017 - 21:52
   


» Fähigkeiten
I'm just a girl you
used to know




CHAKRANATUREN:

Wasser - Mizu: Mizu ist die Wassernatur, Suiton (水遁) genannt. Das Suiton steht über dem Katon und unter dem Doton, was es effektiv gegenüber Feuerjutsu, aber anfällig gegenüber Erdjutsu macht. Es passt hervorragend zur komplexen Keitaihenka. Mit diesem Chakra kann man sich im Nebel verstecken oder den Gegner mit Flutwellen aufhalten.

Erde - Tsuchi: Tsuchi ist die Erdnatur, Doton (土遁) genannt. Das Doton steht über dem Suiton und unter dem Raiton, was es effektiv gegenüber Wasserjutsu, aber anfällig gegenüber Blitzjutsu macht. Diese Natur verändert Härtegrad und Beschaffenheit aller Dinge. Experten können Künsten und Dingen damit eine Eisenhärte oder aber auch lehmartige Formbarkeit verleihen.

Feuer - Hi: Hi ist die Feuernatur, Katon (火遁) genannt. Das Katon steht über dem Fūton und unter dem Suiton, was es effektiv gegenüber Windjutsu, aber anfällig gegenüber Wasserjutsu macht. Dieses Chakra ist so heiß wie Feuer und verbrennt alles, was mit ihm in Berührung kommt. Als Zusatzeffekt geht das Objekt in Flammen auf. Es eignet sich für verheerende Angriffe.

KEKKEI GENKAI:
- / -

HIDEN:- / -

BESONDERHEIT:
» Mochigome [もち米] | Noriko hat durch jahrelanges ehrgeizigen Training mit dem Klebereis eine außergewöhnliche Fähigkeit erlangt: Sie kann mit Hilfe von Jikukan Ninjutsu Reis beschwören, den sie mit Hilfe einer Raumveränderung in ihrem eigenen Magen hervorwürgt und in Form von Jutsu nutzen kann. Dieser Klebereis, Mochigome genannt, ist die spezielle Zusammensetzung aus Wasser, Reisessig, Magensaft und Chakra, so klebig dass er auch als Klebstoff benutzt werden kann, da er nach einigen Minuten aushärtet. Möglich ist das jedoch nur in der Verbindung mit dem Element Suiton, das dafür benutzt werden muss.

AUSBILDUNGEN:


Kanchi Taipu Als Sensor-Ninja (Kanchi Taipu) wird ein Ninja bezeichnet, der Chakra von anderen aufspüren kann, also die Fähigkeit zur Sensorik hat. Gut trainierte Sensor-Ninja können ebenfalls die (grobe) Anzahl der Ninja durch ihr Chakra erkennen. [Noriko kann für diese Ausbildung aus Ausbilder fungieren.]

Fûinjutsu  Fûinjutsu (Versiegelungskünste) sind Techniken mit denen man Chakra, Objekte und ähnliches durch eine rituelle Formel und ein Siegel bändigt. Es handelt sich in der Regel um sehr mächtige aber auch komplizierte Jutsu. [Noriko kann für diese Ausbildung aus Ausbilder fungieren.]

Jikukan Ninjutsu  Raum-Zeit-Ninjutsu sind eine Untergruppe der Ninjutsu und eine Bezeichnung für alle Techniken, bei denen Raum und Zeit zugunsten des Anwenders manipuliert werden. Zu dieser Kategorie gehören alle Beschwörungstechniken, aber auch Jutsu mit denen sich der Anwender teleportieren kann und ähnliches. [Noriko kann für diese Ausbildung aus Ausbilder fungieren.]


» Fighting Style
A revelation in the light of day

You can't choose what stays and what fades away


KAMPFSTIL: Noriko ist eine defensive Kämpferin der es in erster Linie darauf ankommt ihre Liebsten zu beschützen und den Gegner an Ort und Stelle festzuhalten oder ihn davon abzuhalten Schaden zu machen. Nichtsdestotrotz hat sie in ihrer Laufbahn schon die eine oder andere Situation erlebt in der es ihr mehr als nützlich war auch austeilen zu können - und setzt ihre offensive Jutsus daher lieber erst dann ein, wenn es keinen anderen Ausweg gibt.

Dem Nahkampf geht Noriko lieber aus dem Weg da sie weder eine begabte Taijutsukämpferin (nein, eher das Gegenteil) ist noch besonders viel Kraft aufweisen kann. Gegen Genjutsu ist sie sehr machtlos, besitzt sie doch eine Genjutsuunfähigkeit - und hat panische Angst in solche zu laufen. In diesem Falle verlässt sie sich ganz auf ihren Kuchiyosepartner Takuma. Überhaupt besitzt sie die Eigenschaft ihre Tiergeister oft ins Kampfgeschehen mit einzubinden - sie sind ihre wohl engsten Vertrauten und Takuma und seiner Tochter würde sie ihr Leben anvertrauen.
Ihr Kampfstil ist alles in allem eine gesunde Mischung aus defensiver Unterstützung, da sie darauf achtet mit ihren Techniken für Angriffsmöglichkeiten in den Reihen ihrer Gegner zu sorgen oder ihre Missionspartner zu verteidigen. Dennoch kann sie sich auch alleine gut im Kampf behaupten. Noriko selbst würde sich als instinktive Takterin bezeichnen, die es jedoch vorzieht lieber auf ihre Erfahrung zurück zu greifen als ganz  ihrem Bauchgefühl zu vertrauen.
Ihre liebste Kampfposition zum Gegner ist der Fernkampf in der mittleren bis weiten Distanzklasse, da sie hierbei genug Zeit hat mit Hilfe ihrer Techniken dem Feind entgegen zu treten und eventuelle Fallen Hilfsmittel vorzubereiten.



NINJUTSU: 4
TAIJUTSU: 2,5
GENJUTSU: 0
STAMINA: 4
CHAKRAKONTROLLE: 4
KRAFT: 0,5
GESCHWINDIGKEIT:3,5

STÄRKEN:

» Giftresistenz [1]
Niemand ist gegen alles immun. Nori aber war immer schon eine gute Esserin – und eine herzhafte. Kaum ein Lebensmittel haut sie um, ist es auch noch so versaut oder sogar absichtlich vergiftet worden. Ihr Körper scheint Schadstoffe einfach schneller abzubauen. Gifte können ihr zwar durchaus etwas anhaben, haben bei ihr jedoch eine geschwächtere Wirkung.

» Assassine [1]
Das lautlose Fortbewegen und die Kunst, leise zu töten, bietet kaum Möglichkeiten zurück zu schlagen. Entsprechend gefährlich für jeden unvorsichtigen Gegner, aber auch zur Spionage!

» Tierfreund [0.5]
Nori besaß immer schon das Talent gut mit Tieren auszukommen.
Angefangen bei dem Hund ihrer Schwester (der ihr jeden Tag begeistert sein abgekautes Lieblingsstofftier brachte) bis hin zu den Spinnen die ihr Zimmer verteidigen - sie mag sie alle.

» Starker Wille [1]
Noris Dickköpfigkeit kennt wenige Grenzen – und das muss sie auch unbedingt immer wieder beweisen. Im Kampf treibt sie sich selbst immer wieder an ihre Grenzen doch auch im sozialen Bereich übertreibt sie es gerne mal - und setzt erst ihren Willen durch nur um dann zu merken, dass es vielleicht netter gewesen wäre sein Gegenüber erstmal ausreden zu lassen.

» Bluffen [0.5]
Ausreden erfinden oder andere etwas anderes glauben lassen ist nichts womit man Nori beeindrucken kann - für sie ist es ein Kinderspiel und gehört zum Shinobidasein so sehr dazu wie die Algen um das Sushi.

» Teamwork [1]
Der Alltag in einem Team und das funktionieren unter dem Kommando von anderen ist für Noriko eine Selbstverständlichkeit. Sie hat kein Problem damit sich unter zu ordnen - gibt aber auch gerne mal Befehle wenn es von Nöten ist.

» Verbesserter Sinn: Geruch & Geschmack [2]
Norikos Geruch- und Geschmacksinn waren immer schon besser ausgeprägt als bei den meisten Menschen. Besonders im Bereich der Küche macht sich das bemerkbar: Das kleinste Salzkorn zu viel schmeckt sie heraus, eine Messerspitze voll von Zimt zu wenig riecht sie auch.


SCHWÄCHEN:

» Gendeffekt: Hämophilie [2]
Noriko ist ein sogenannter Bluter. Hämophilie-Patienten bluten länger als gesunde Menschen. Die verzögerte Blutgerinnung führt dazu, dass der Schorf immer wieder aufbrechen kann und die Blutung je nach Schweregrad der Hämophilie nur sehr langsam oder gar nicht gestillt wird. Ist Hilfe nicht rechtzeitig möglich, kann dies auch bei weniger schweren Verletzungen den Tod durch Verbluten bedeuten.

» Langsame Wundheilung [0.5]
Nicht nur bluten Norikos Wunden besonders stark, sie heilen auch noch besonders langsam. Dieser Effekt liegt auch an ihrer angeborenen Hämophilie und begleitet sie schon ihr leben lang.

» Kleine Kriegsverletzung [0.5]
Bei dem Versuch einen Teamkollegen vor einem Nuke zu retten verletzte Noriko sich im Alter von 19 Jahren schwer, verblutete auf dem Rückweg in die Heimat fast. Die Narbe des Kunaieintritts trägt sie immer noch mit an der Hüfte, bei direkter Berührung tut sie noch leicht weh,
es schränkt sie jedoch nicht sehr im Kampf ein.

» Tollpatschigkeit [1]
Tollpatsche wie Noriko haben es nicht leicht. Ob soziale Fettnäpfchen oder einfach nur die Türklinke: Ständig rennt sie irgendwo gegen oder hinein. Allerdings versucht sie stets ihr bestes um es wieder gut zu machen!

» Genjutsu-Unfähigkeit [2]
Noriko ist es nicht möglich Genjutsus zu wirken - sie schafft es einfach nicht. Wichtig: Da jedoch theoretisches Wissen über den entsprechenden Bereich angesammelt werden kann, kann das entsprechende Attribut trotzdem gesteigert werden. Die Unfähigkeit bezieht sich nur auf die Anwendung/das Erlernen von Jutsus dieser Sparte!

» Achtung vor dem Leben [1]
Lebewesen töten? Jemanden umbringen? Nicht mit Noriko. Sowohl ihre Kampffertigkeiten als auch ihr Kampfstil sind rein aufs Defensive ausgelegt - sie scheut sich zwar nicht ihren Gegner im Kampf zu verletzen aber Folter und Mord sind nicht ihr Ding.
Das überlässt sie auch nicht gerne anderen - eher wird sie versuchen ihre Teamkollegen davon abzubringen.

 

» Ningu
Besitztümer und kleine Schätze


Rüstung:
Shinobikettenhemd
Hitaiate
Shurikenholster
Hüfttasche
Tasche zum Verstauen von Schriftrollen
Chûninweste
Hitaiate
Hüfttasche
Erste Hilfe Pack

Waffen:
Kunai [8 Stück]
Shuriken [4 Stück]
Makibishi [10 Stück]
Kibaku-Kunai  [4 Stück]

Sonstiges:
Bingobook
Makimono [2 Stück]
Drahtseil [15 m]
Kemuridama [2 Stück]
Hikaridama [2 Stück]
Senbon [7 Stück]


 


» Techniken
Fähigkeiten und Talente



E-Rang


Spoiler:
 

D-Rang

Spoiler:
 

C-Rang

Spoiler:
 

B-Rang

Spoiler:
 

A-Rang

Spoiler:
 




_____________________________



Akte | Bewerbung
EA Chou | ZA Kaname | DA Akiko


Zuletzt von Noriko am So 15 Okt 2017 - 19:56 bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 141
Exp : 318
Anmeldedatum : 16.07.17
Alter : 22
avatar
Noriko
Re: [Tokubetsu Jônin] Onigiri Noriko [Link] | Mi 4 Okt 2017 - 21:54
   


» Kuchiyose: Löwen
Hear me roar!



ART: Raion - das bedeutet übersetzt Löwe. Stolze, mächtige Raubkatzen, welche mehr als nur bereit sind zu kämpfen und sich von niemanden unterkriegen lassen. Unabhängig und frei dennoch voller Zusammenhalt und Stolz. Für ihre Dasein und ihre Rasse würden sie töten - und tun es auch manchmal.

ZUGEHÖRIGKEIT: Früher waren sie dem Reich des Wassers zugehörig und akzeptierten außerhalb der Familie Jiyū sehr wenige Menschen als Partner an. Heute sind sie jedoch ohne gar keine anderen Partner mehr.


HEIMAT: Die Heimat dieses Stamms ist eine von Menschen unbewohnte Insel des ehemaligen Wasserreiches. Diese ist von Stromschnellen umgeben und für niemanden, der die Löwen nicht kennt, passierbar.

STRUKTUR: Die Löwen leben im Rudel zusammen allerdings gibt es auch Einzelgänger die nur selten bei der Familie anzutrefen sind. Die Regeln innerhalb des Löwenrudels beinhalten eine strenge Rangordnung die bei Mondfinsternissen neu ausgefochten und festgelegt wird. Im Gegensatz zu den meisten Clans wird dieser nicht von dem ältesten sondern von stärksten der starken angeführt. Dadurch wird garantiert, dass der kräftigste und gleichzeitig auch intelligenteste die Führung übernimmt. Meist ist das ein Löwenmännchen, dennoch sind Männchen und Weibchen im Gegensatz zu den normalen Vertretern ihrer Art gleichberechtigt.
Insgesamt gibt es fünf Unterteilungen innerhalb des Rudels. Als erstes zu nennen wären die Jäger welche für die Nahrungsversorgung ihres Clans sorgen. Neben ihnen gibt es noch die Krieger die den Clan verteidigen und für ihn an erster Front stehen, die Ältesten und Heiler, welche das Gewissen des Rudels darstellen und die Jungtiere in Traditionen und althergebrachtem unterrichten und der oder die Anführer*In dar, der für das gesamte Rudel spricht. Die fünfte und wohl ungewöhnlichste Kategorie ist eine menschlichen Familie: Die Jiyūs gelten in diesem Clan, einer Legende folgend, als Abkömmlinge der Löwen selbst und sind dementsprechend mit demselben Respekt wie die Ältesten zu behandeln.


VERHÄLTNIS ZU ANDEREN CLANS: Die Löwen halten nicht viel von den anderen Tierclans und dennoch hegen sie zu keinem eine offene Feindschaft. Sie ignorieren die Existenz der anderen Clans lediglich und solange diese nicht vor ihrer Haustür auftauchen oder an ihre Ehre appellieren haben sie man auch keine Gründe mit ihnen in Kontakt zu treten.



REGELN: Regeln gehören für die Existenz eines erfolgreichen Zusammenseins dazu. Sie gilt es zu befolgen wobei Fehltritte von den Löwen gerne bestraft werden wenn kein guter Grund dagegen spricht. Dennoch gelten sie nichtsdestotrotz als Richtlinie, jeder Anführer nimmt eigene kleinere Abänderungen der Regeln vor.


» Der Rangordnung ist folge zu leisten, Kämpfe untereinander sind nur bei Mondfinsternissen erlaubt.
» Sollten sich zwei Vertragspartner bekämpfen ist es den Löwen untersagt sich einzumischen.
» Vertragspartner, so wie die Familie Jiyū, sind unter allen Umständen zu schützen, wenn es sein muss auch mit dem Leben.
» Töte niemals aus Spaß, sondern nur wenn es sein muss um dein Überleben zu sichern.
» Deine Ehre und die des Clans sind wichtiger als alles andere.
» Loyalität gilt nur dem Vertragspartner. Schickt er dich mit jemand Fremdes weg bist du nicht verpflichtet auf diesen zu hören.
» Bündnisse mit anderen Rassen werden nur auf Ersuchen das Partners oder durch Bitten (oder Flehen) der anderen Rasse eingegangen.
» Behandle deine Rudelmitglieder stets mit Respekt, bei anderen ist es obliegt es deiner eigenen Entscheidung.
» Bei wichtigen Entscheidungen hat der Anführerund das älteste Mitglied der menschlichen Familie das Entscheidungsrecht. Diese beiden werden als gleichwertig betrachtet.
» Wissen gilt es zu wahren und an die Jugend weiter zu geben.
» Mitglieder der Jiyū sind als Rudelmitgielder dazu verpflichtet sich einmal im Monat beim Clan zu melden.
» Sie können in Rituale wie die gemeinsame Fellpflege eingeschlossen werden und es ist keine Schande darauf zu bestehen mit ihnen zu kuscheln. Dies gilt auch für alle anderen Vertragspartner.
» Mitglieder der Familie der Jiyū dürfen nur mit uns Löwen einen Vertrag abschließen, entscheiden sie sich für eine andere Rasse so sind sie von da an als Fremde zu betrachten.




VERTRAG: Der Vertrag der Löwen ist etwas ganz besonderes - ja, die Vertragsklauseln zieren sogar Wände der Schlafhöhle der Löwen! Für jeden Menschen der einst einen Vertag mit ihnen abgeschlossen hat befindet sich ein blutiger Handabdruck auf den Höhlenwänden - daneben ist ein Pfotenabdruck des Partners zu erkennen. In der gesamten Höhle gibt es insgesamt hundertfünzig dieser Partnerschaftshinterlassenschaften, wobei jene die verstorben sind verwischt wurden. Wirklich frische Spuren an der Wand gibt es nur fünf.

Für einen Außenstehenden ist es so gut wie unmöglich einen dieser Löwen als seinen Partner zu gewinnen. Früher konnte es auf Vorschlag passieren doch seit dem Untergang ihrer Verbündeten nahmen die Löwen einen gewissen Groll auf die Menschen an und einigten sich darauf nur noch Mitglieder einer einzigen Familie anzunehmen. Jene werden auch nur aufgrund einer alten Legende anerkannt:
> Dort heißt es, dass die Gründerin des Clans ein Menschenkind fand. Da sie ihr Junges verloren hatte zog sie es wie ihr eigenes auf und beschütze es vor allen Gefahren. Das Kind lernte wie ein Löwe und doch verließ es die Mutter als es groß genug war auf eigenen Beinen zu stehen mit der Bitte es wolle wissen wo es her kam. In diesem Moment beschloss die Löwin für sich und ihre Kinder, das sie seine Kuchiyose werden würden um es vor allen Gefahren beschützen zu können. Das Menschenkind zog fort und wurde zu einem bekannten und geachteten Shinobi und dennoch vergaß es nie woher es stammte. Seine Kinder ist die Familie der Jiyū welche noch bis heute besteht, genauso lange reichen die Verträge zurück. Dies Mitglieder der Jiyū sind Teil des Rudels und dürfen damit meist auch einen Vertrag abschließen. Von jener Familie gibt es im Moment nur wenige lebende Mitglieder von welchen drei den Vertrag unterschrieben haben.


 

» Takuma
Es ist nicht der Berg, den wir bezwingen - wir bezwingen uns selbst.

 

NAME: Takuma

RANG: B-Rang
ALTER: 151 Jahre
GRÖßE: 328 cm [Kopfrumpflänge] 170 cm [Höhe]
SPEZIALISIERUNG: Raiton, Genjutsu
BESCHREIBUNG: Takuma ist ein stolzer Krieger seines Clans der eine harte Vergangenheit hinter sich hat - selten spricht er darüber und doch bemerkt man selten bis nie Verbitterung in seiner Stimme, wenn er über vergangenes spricht. Die Erziehung seiner Tochter Momo liegt ihm sehr am Herzen, starb ihre Mutter doch eines scheußlichen Todes und sie ist das einzige was ihm von ihr übrig blieb - dies dürfte auch der Grund sein weshalb er sie fast überall hin mitnimmt und es ihr erlaubt Kuchiyose Partner von Noriko geworden zu sein.
Takuma steht für alle Regeln und Leitfäden seines Stammes voll ein und würde für Noriko, die ihm in ihrer Mission eindeutig bewies zu ihm zu gehören, sterben wenn nötig. Er sieht es als seine Aufgabe an sie vor Unheil zu bewahren - besonders in Hinsicht auf alle Genjutsugefahren die da lauern mögen. Seine Genjutsus wirkt er nicht, wie menschliche Shinobi, über Fingerzeichen (das wäre ihm schlecht möglich) sondern über sein mächtiges Gebrüll.

Attribute:
 


» Momo
Irgendwann werde ich Anführer sein!

 


NAME: Momo

RANG: E-Rang
ALTER: 13 Jahre
GRÖßE: 30 cm [Kopfrumpflänge & Höhe]
SPEZIALISIERUNG: Taijutsu
BESCHREIBUNG: Momo ist  die Tochter Takumas und eine sehr mutige kleine und junge Löwin die meistens viel zu voreilig in den Kampf eilt und handelt bevor sie nachdenkt. Aufgrund ihrer Unerfahrenheit bringt ihr das meistens mehr Ärger ein als das es ihrem Kuchiyosepartner, in diesem Falle Noriko, hilft.
Momo selbst ist eine Frohnatur mit sehr viel emotionalem Gemüt und mehr Gefühl als gut für sie wäre. Sie quatscht andere unglaublich gerne ohne zu merken, dass ihr Gesprächspartner eigentlich gar nicht mehr zuhört. Alles in allem ist sie jedoch ein Sonnenschein der kaum jemandem etwas zu Leide tun kann - außer er oder es bedroht ihre Liebsten, da sieht sie rot!

Spoiler:

_____________________________



Akte | Bewerbung
EA Chou | ZA Kaname | DA Akiko
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 141
Exp : 318
Anmeldedatum : 16.07.17
Alter : 22
avatar
Noriko
Re: [Tokubetsu Jônin] Onigiri Noriko [Link] | Mi 4 Okt 2017 - 22:07
   

_____________________________



Akte | Bewerbung
EA Chou | ZA Kaname | DA Akiko
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 141
Exp : 318
Anmeldedatum : 16.07.17
Alter : 22
avatar
Noriko
Re: [Tokubetsu Jônin] Onigiri Noriko [Link] | Do 5 Okt 2017 - 19:31
   
Hallo ♥️ Ich bin soweit fertig mit meiner erneuten Bearbeitung des Charakters, vielen Dank für die ausführliche Antwort!
Hier die zuletzt angesprochenen Kritikpunkte sind in meiner alten Bewerbung nachzulesen.

Der Klebereis + Besonderheit[spoiler]Allgemeines - Besonderheit - Grundjutsu[/b]

Ich habe die Besonderheit Norikos überarbeitet und ihr einen besonderen Klebeaspekt beigefügt. Dieser Aspekt ist für das Mochigome elementär und wichtig, da auch bei ganz normalem Sushireis eine ziemliche Verhärtung entsteht wenn man den Reis trocknen lässt. Schon mal versucht den angetrockneten Reis nur mit Wasser abzubekommen? Fast unmöglich, durch das stundenlange Enweichen im Reisessig beim 'ziehen lassen' ist der Klebereis wirklich absolut klebrig Smile . Deshalb will ich es auch als Besonderheit der Onigiri / des Mochigome so stehen lassen.
Wie die Besonderheit entsteht habe ich nach eurer Kritik hin abgeändert, danke für eure Ideen! Ich hoffe es ist nun so halbwegs logischer? Wenn nicht, schreibt mir einfach nochmal, dann änder ich das nochmal ab!

Yowamemasu - habe ich, da der Name doppelt vorkam, jetzt in Mochigome / Fuin / Doton: Kibakufuda Kassei umbenannt und nach den Kriterien hin bearbeitet.

Das andere Yowamemasu habe ich abgeändert und gestaffelt.

Daihodan - abgeändert! Smile

Mochigome Suiden Habe hier nochmal den besonderen Klebeaspekt hevorgehoben, jetzt müsste die "Festklebe"-Technik ja klappen? Ansonsten fände ich es nicht sehr sinnvoll in die Beschreibung der Technik gleich einen Lösungsweg ihr zu entkommen rein zu schreiben (durch den Wasserlauf).. dann kann ich mir die Technik auch gleich schenken xD

Bunshin Mochigome habe ich auch abgeändert! Genauso wie Mochigome: Iguru und das Golemjutsu!

Liebe Grüße
Leo ♥️

_____________________________



Akte | Bewerbung
EA Chou | ZA Kaname | DA Akiko
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 1256
Exp : 689
Anmeldedatum : 28.09.15
Alter : 18
avatar
Haruna
Re: [Tokubetsu Jônin] Onigiri Noriko [Link] | Di 10 Okt 2017 - 23:08
   
Hallo Leo! x3

Es tut mir leid, dass du so lange warten musstest. Nun aber geht es endlich los und es ist auch nicht mehr viel:

Besonderheit:
Ja, es stimmt, dass der Klebereis als solches schwer abzukriegen ist, aber damit du von einem Kampf-relevanten Klebe-Effekt sprechen kannst, müsstest du hier noch erwähnen, dass das nur in Kombination mit dem Suiton möglich ist. x3 Dein Klebereis darf halt ohne entsprechende Suiton-Nutzung nicht stärker kleben als der Klebereis, den man auch kaufen kann bzw. den du beschreibst.

» MOCHIGOME: IGURU
Da es sich hier um ein normales, defensives Jutsu handelt, kannst du die Beschränkung auf den C-Rang rausnehmen. Dadurch, dass das Jutsu allerdings auch jemanden einsperren kann und soll, wäre der Typ "Unterstützend" noch angebracht. x3

» MOCHIGOME: GOUREMU
Hier müsste auch noch die Voraussetzung "Suiton" rein, um den entsprechenden Klebeeffekt zu haben. x3

Ansonsten passt alles von meiner Seite aus! x3

LG,
Vivi

_____________________________



Charakter Fähigkeiten Akte Theme

EA von Chisato & Yujiro
#8b0000 - #c11414
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 141
Exp : 318
Anmeldedatum : 16.07.17
Alter : 22
avatar
Noriko
Re: [Tokubetsu Jônin] Onigiri Noriko [Link] | Mi 11 Okt 2017 - 19:53
   
Hallo Vivi, danke für die schnelle Antwort Smile

Besonderheit: hinzugefügt :3

» MOCHIGOME: IGURU: Abgeändert!

Habe das Suiton beim » MOCHIGOME: GOUREMU hinzugefügt, außerdem auch beim » MOCHIGOME SHÎRU, da dort auch von einem Klebeeffekt gesprochen wird.

Liebe Grüße
Leo

_____________________________



Akte | Bewerbung
EA Chou | ZA Kaname | DA Akiko
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 1256
Exp : 689
Anmeldedatum : 28.09.15
Alter : 18
avatar
Haruna
Re: [Tokubetsu Jônin] Onigiri Noriko [Link] | Fr 13 Okt 2017 - 21:41
   

_____________________________



Charakter Fähigkeiten Akte Theme

EA von Chisato & Yujiro
#8b0000 - #c11414
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 3931
Exp : 364
Anmeldedatum : 07.01.15
Alter : 23
avatar
Rin
Re: [Tokubetsu Jônin] Onigiri Noriko [Link] | So 15 Okt 2017 - 15:19
   
Huhu Leo, ich kümmere mich dann mal um deine ZB, du kennst das Spiel ja schon Smile

Alter: Hier steht etwas von 28 Jahren, weiter unten in der Bewerbung, z.B. in den Eckdaten und bei der Zwillingsschwester, steht, dass sie 25 ist. Eines von beidem sollte angepasst werden Smile

Familie - Ex-Freund: Bei Familie heißt er Muchi Ryûji, in den Eckdaten (bei 17 Jahren) jedoch Mataro Ryûji. Eines von beidem sollte angepasst werden.

Familie: Wie wärs, wenn du hier auch noch den entfernten Verwandten aufführst, bei dem Noriko die erste Zeit in Kumogakure lebte? Ich glaube, weiter unten in den Eckdaten ist es mal ein Onkel; das sollte auf jeden Fall vereinheitlicht werden.

Eckdaten - 4 Jahre: "entdeckt ihre Chakrafähigkeiten" - man kann diese nicht einfach entdecken, denn im Grunde besitzt jeder Mensch die Möglichkeit, Chakra zu benutzen und Jutsu zu lernen. Es braucht gezieltes Training, um zu lernen, das Chakra zu kontrollieren und für seine Zwecke zu nutzen. Vielleicht könntest du hier schreiben, dass ein reisender Shinobi ihr die Grundbegriffe erklärte und sie damit dann Unsinn anstellte oder so?

Eckdaten - 17 1/2 Jahre: "schließt den Vertrag mit den Löwen ab in dem sie eine Mission für diese erledigt und zuvor" - ich glaube, hier ist dir irgendetwas abhanden gekommen, da du mitten im Satz endest...?

Eckdaten - 18 Jahre: "beschließt sie (zurück in Kaminari no Kuni) in einer Nacht und Nebel Aktion mit ihrem Freund Ryûji das Dorf zu verlassen und mit ihm das Leben einer Reisenden zu führen." - wenn die beiden heimlich verschwinden, ohne jemandem bescheid zu sagen, dann würden sie als Missing-nin gelten und gesucht werden. Ist dir das bewusst?

Eckdaten - 19 Jahre: Es gab mit Sicherheit Diskriminierung von Kumo-nin in Konohagakure zu dieser Zeit, aber ehrlich gesagt bezweifle ich, dass diese so öffentlich gemacht würden, dass sogar der Kage dies als Begründung nehmen würde, ihren Clanvorschlag abzulehnen. Ich würde dich daher bitten, das anzupassen.

Eckdaten - allgemein: Nur zwei kleine Anmerkungen von mir:
Da deine Eckdaten teilweise sehr ausführlich sind, wäre es der Übersichtlichkeit halber schön, wenn du die wichtigsten Punkte eventuell farbig hervorheben könntest, damit man diese sofort findet (Akademiebeginn, Genin, Chûnin, Missing-nin, Umzug nach Konohagakure, TJ-Ernennung).
Außerdem würde es mich interessieren, da dein Konzept ja so sehr auf Norikos Besonderheit aufbaut, wann sie diese erweckt bzw zum ersten Mal Mochigome-Jutsu benutzt hat? Vielleicht möchtest du das ja auch in den Eckdaten erwähnen x3

Besonderheit: "so klebig dass er auch als Klebstoff benutzt werden kann, da er nach einigen Minuten aushärtet." - Wie genau meinst du hier das aushärten? Soll das Ganze wirklich immer (unabhängig von der Jutsubeschreibung) nach kurzer Zeit steinhart werden? Oder soll das nur der 'Klebstoff'-Eigenschaft dienen, wie Uhu halt, ist klebrig und wird dann nach ner Zeit "hart", weil es austrocknet und das Zusammengeklebte zusammenhält? Wirklich kampfrelevant ist das Verhärten nur, wenn es auch in der Jutsubeschreibung als Wirkung genannt ist Smile

Kampfstil: Ist Nori eher eine Taktikerin oder verlässt sie sich auf ihre Instinkte?

Schwäche - Genjutsu-Unfähigkeit: Das ist eine 2er Schwäche Smile

Mochigome Jutsu: Du hast bei vielen Mochigome-Jutsu ein Element (Suiton, Doton o.Ä.) in den Voraussetzungen stehen. Wenn es sich um elementare Jutsu handelt, gehört das Element jedoch immer an den Anfang des Jutsunamens, dann muss es auch nicht in den Voraussetzungen auftauchen. Also zum Beispiel "Suiton: Mochigome: Suiden". Es wäre toll, wenn du das bei allen elementbasierten Mochigome-Jutsu anpassen könntest x3

Jutsu - MOCHIGOME: ONIGIRI: Das Jutsu ist vom Typ her nur unterstützend. Die Angabe, dass es sich um ein Jikukan-Ninjutsu handelt, gehört in die Art, also da, wo auch Ninjutsu steht x3

Jutsu - MOCHIGOME: YOWAMEMASU: Bitte streiche die Beschreibungen der höheren Beherrschungsgrade raus, die Noriko noch nicht beherrscht.
Außerdem fehlt in der Beschreibung das Wort "Teil": "Mit Hilfe des Mochigome umhüllt man einen seines Körpers in Klebereis".

Jutsu - MOCHIGOME: SUIDEN: Hier habe ich eine kleine Verständnisfrage x3 Du setzt hier zum einen das Suiton voraus, womit der Reis ja eine klebrige Eigenschaft hat, die theoretisch auch schon reicht, um jemanden zu fesseln. Wozu ist dann das Verhärten noch nötig? Ich würde vorschlagen, dass du das Verhärten einfach rausnimmst und stattdessen deutlicher machst, dass die Klebewirkung des Reises so groß ist, dass ein Gegner, der darauf tritt, festklebt und somit quasi gefesselt ist x3

Jutsu - MOCHIGOME / FÛIN / DOTON: KIBAKUFUDA KASSEI: Das "Fuin" kann hier aus dem Titel raus, da das ja durch die Art des Jutsu deutlich genug wird. Das Element (Doton) gehört dafür an den Anfang des Jutsunamens und nicht in die Art.
In der Jutsubeschreibung steht noch ein alter Name der Technik, das sollte angepasst werden.
Ich würde außerdem noch "Kibakufuda" in die Voraussetzungen mit aufnehmen x3

Jutsu - MOCHIGOME: IGURU: " Der Anwender kreiert mit dieser Technik ein schützendes und Iglu" - ich glaube auch hier fehlt ein Wort, oder das "und" ist zu viel.
Möchtest du das Jutsu nicht noch langanhaltend machen?


Das war's aber vorerst von mir. Wenn du noch Fragen und/oder Probleme hast, weißt du ja, wie du mich erreichst Smile
Liebe Grüße,
Debbi

_____________________________

.x. AKTE .x. BEWERBUNG .x. KAGUYA RIN .x. BRIEFWECHSEL .x. THEME .x.

EA: HINA - DA: NOWAKI - VA: SEIRYÛ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 141
Exp : 318
Anmeldedatum : 16.07.17
Alter : 22
avatar
Noriko
Re: [Tokubetsu Jônin] Onigiri Noriko [Link] | So 15 Okt 2017 - 17:43
   
Alles abgeändert Smile Habe eine Begründung angegeben wieso sie als Reisende zählte und die meisten deiner Vorschläge umgesetzt. Danke für die Hilfe!

_____________________________



Akte | Bewerbung
EA Chou | ZA Kaname | DA Akiko
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 3931
Exp : 364
Anmeldedatum : 07.01.15
Alter : 23
avatar
Rin
Re: [Tokubetsu Jônin] Onigiri Noriko [Link] | So 15 Okt 2017 - 19:58
   


Angenommen!
- WILLKOMMEN IM SNK! -

_____________________________

.x. AKTE .x. BEWERBUNG .x. KAGUYA RIN .x. BRIEFWECHSEL .x. THEME .x.

EA: HINA - DA: NOWAKI - VA: SEIRYÛ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte
Re: [Tokubetsu Jônin] Onigiri Noriko [Link] |
   
Nach oben Nach unten
 

[Tokubetsu Jônin] Onigiri Noriko

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-