Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Tauziehen
Heute um 10:31 von Uchiha Akira

» Dream Couple
Heute um 10:31 von Uchiha Akira

» Rosenspiel
Heute um 10:31 von Uchiha Akira

» Moderation benötigt!
Heute um 0:52 von Kurokaku

» [Akte] Kisho
Gestern um 23:02 von Hiya Kasai

» [Shibuki-Plot] Ein explosives Turnier
Gestern um 22:45 von Kibi Kaito

» [B-Rang Reisender] Jishaku Ariake
Gestern um 19:10 von Ariake

» Lakritzschnecken-Spiel
Gestern um 15:16 von Uchiha Akira

» Abwesenheiten
Gestern um 14:26 von Daremo Tora

» Kurze Fragen
Gestern um 12:40 von Hina

StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 [B-Rang Reisender] Jishaku Ariake

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Anzahl der Beiträge : 3
Exp : 0
Anmeldedatum : 13.01.18
Alter : 27
avatar
[B-Rang Reisender] Jishaku Ariake [Link] | Sa 13 Jan 2018 - 23:23
   

Jishaku Ariake
"A wanderer isn't always lost."

» B.A.S.I.C.S
NAME: Jishaku
VORNAME: Ariake
NICKNAME: Drifter

ALTER: 18 Jahre
GEBURTSTAG: 03.10.
GESCHLECHT: männlich

GEBURTSORT: Hi no Kuni
ZUGEHÖRIGKEIT: Keine, ist auf seiner Sonnenwanderung
RANG: B-Rang Reisender

CLAN: Jishaku Ichizoku



» A.P.P.E.A.R.A.N.C.E
AUSSEHEN: Ariake ohne MaskeBlonde Haare, die dem jungen Mann bis zur Mitte seines Rückens gehen, zieren den Kopf des jungen Jishaku, welche er sich in einem Zopf am Hinterkopf zusammengebunden hat und ihn meist lässig über seiner linken Schulter trägt. Sein Pony fällt ihm meist über sein linkes Auge, was dazu führt, dass er gezwungen ist sie sich regelmäßig die Strähnen aus dem Gesicht zu wischen. Sein noch junges Gesicht ist geprägt von strahlend blauen Augen und jeder Fremde sowie Freund wird die meiste Zeit ein Lächeln in seinem Gesicht vorfinden, ist dies doch einfach der Stil des Jishaku.
Sein Kleidungsstil ist sehr unterschiedlich, wie ihm der Sinn gerade so steht. Vor Antritt seiner Reise hat er lockere Kleidung getragen, die Jungen seines Alters normalerweise tragen (Shirts, Pullover, eher lässige Hosen, er leg te Wert auf Komfort), sollten sie nicht im Gottesdienst tätig sein, wo er dann eine Robe trägt. Mit der Reise änderte sich dies schlagartig, als er von seinem Vater einen roten Reiseumhang bekam, den er seither trägt.
Seine Reisetracht besteht aus einem roten Umhang in Form eines Ponchos mit gelben Verzierungen am Saum, über welchen eine Kapuze gelegt ist, die mit einem exorbitant langen Schal aufweist, der ebenfalls mit allerlei Verzierungen und Runen versehen ist. Auffällig bei dieser Kapuze ist die schwarze Maske, die vorn eingearbeitet ist. Sie bietet keinerlei Extras, dient aber der Anonymität des Trägers, der auf seiner Reise als einfacher, unbekannter Mensch dem Ruf der Göttin folgen will.


BESONDERE MERKMALE: Was wohl besonders auffällt ist seine Tracht, die er trägt, seit seine Reise begonnen hat. Auffällig rot mit gelben Inschriften und einen extrem langen Schal zieht schon Blicke auf sich, wozu noch die schwarze Maske kommt, die die komplette Kapuze vorn ausfüllt. Selbigen Umhang besitzt er noch in blauer, sowie weißer Farbe.



» A.B.O.U.T Y.O.U
PERSÖNLICHKEIT:Ariake ohne MaskeAufgewachsen in einem Haushalt voller Religion ging diese natürlich nicht spurlos an ihm vorbei, dennoch hat er sich ganz bewusst für diese entschieden und glaubt an die Lehren Amaterasus, aus seiner Familie vermutlich am allermeisten. Menschen, die nicht an dieselbe Religion glauben, wie er akzeptiert er dennoch, so akzeptiert er auch seine Mutter und jegliche anderen Menschen im Clan und im Dorf, die nur spärlich oder gar nicht an die Göttin glauben, jedoch hasst er es, wenn diese Menschen anfangen schlecht über Amaterasu zu reden oder es als dumm oder Mumpitz abstempeln, wenn man an so etwas wie Gott glaubt. Selbst mit seiner Mutter, geriet er schon einige Male aneinander, die ihm dann gehörig den Arsch versohlte.
Sein Lächeln, welches man zur meisten Zeit auf seinem Gesicht vorfindet, ist jedoch nicht so echt, wie man es glauben mag. Er ist zwar wirklich ein eher positiver Mensch, jedoch nicht naiv und dumm, wenn es um sein Wissen um die Welt geht und darum, was er möchte. Er weiß, dass er mit einem Lächeln deutlich mehr erreicht, als wenn er griesgrämig aus der Wäsche schaut und hat sich dieses Verhalten irgendwann angewohnt.
Ariake spielt gern herum, sei es mit den Gefühlen anderer Menschen, oder Aufträgen, die er zu erledigen hat. Ihn interessiert es selten, ob er gewinnt, oder Erfolg hat, sondern genießt, was bis dahin passiert. Selbst ernsteste Situationen und Missionen sind für ihn nur Spiele, man könnte meinen, dass je ernster die Situation ist, desto mehr Freude zieht er daraus.
Es fällt ihm schwer Menschen zu hassen, selbst wenn er mit jemandem im Streit war, da er offenen Hass als deutlich komplizierter und lästiger ansieht, als wenn man hinterrücks sein oder ihr Leben zerstören kann, wenn es denn nötig ist. Eine Ausnahme bildet hier Utsu, der kleine Kojote, der sein erstes Kuchiyose war. Dieser ist ein recht depressiver kleiner Kojote und Ariakes offene Anfeindungen und Neckereien helfen bei der Heilung der Depression tendenziell gar nicht. Dennoch lieben sich die beiden und Ariake wäre untröstlich, wenn er mit seinem Spiel irgendwann Erfolg haben sollte.
Neue Menschen kennenzulernen, oder auf sie zuzugehen, fällt dem jungen Mann absolut nicht schwer, hat er durch seine Mutter eine sehr weltoffene Art abbekommen, jedoch ist das Halten für ihn ein Knackpunkt. Religiöser Fanatismus, ausgeprägter Sadismus und die Angewohnheit aus allem ein Spiel zu machen ist nicht jedermanns Sache, vor allem nicht auf Dauer. Im Umkehrschluss heißt dies aber auch, dass Leute, die zu ernst sind und von seinem Verhalten nicht angespornt sind, oder ihn gar langweilen, schnell aus seinem Raster fallen und er diese nicht weiter beachtet.
Diese Charakterzüge schraubt er bei seiner Familie und bei absolut engsten Vertrauten generell ein wenig zurück.
Dennoch besteht nicht alles an Ariake aus Sonnenschein und Regenbögen, auch er hat viele Ängste und Sorgen, die er hofft aus seiner Reise zu beenden. Wird man sich an ihn erinnern, um ihn weinen, wenn er nicht wieder auftaucht? Wie geht es seiner Familie, wenn er nicht da ist? Ungewissheiten überall.



LIKES:
- Kojoten
- Amaterasu
- Sonne
- Wüste
- Familie
- Jishaku Clan
- Reisen/Wandern
- Gyoza
- grüner Tee
- Süßigkeiten

DISLIKES:
- Vegetarier
- Blasphemie
- schlechte Laune
- Leute, die speziell seiner Schwester oder Mutter schaden wollen
- enge, unpraktische Kleidung
- Wölfe
- Schwäche
- todernste Menschen

ZIEL/TRAUM:
Sein Ziel ist es momentan seine Reise erfolgreich abzuschließen und zu sich selbst und natürlich zu der Göttin zu finden. Dass er dabei notfalls bis ans Ende der bekannten Welt und darüber hinaus wandern muss, ist ihm recht egal. Selbst damit, dass er vielleicht gezwungen ist das eine oder andere Gesetz auszudehnen, hat er sich abgefunden. Er erträumt sich, dass seine Familie am Ende der Reise auf ihn wartet und ihn mit offenen Armen empfängt und wenn möglich nicht vergessen hat, da er auch davon gelesen hat, dass manche Jishaku nicht wieder zurückkehren. Voller Hoffnung nicht zu diesen wenigen Jishaku zu gehören, trat er seine lange Reise an.

NINDO: "The only dependable thing about the future is uncertainty."
Ariake weiß nicht, was ihn auf seiner Reise durch die Länder der Göttin Amaterasu erwarten wird. Auf der Suche nach ihr und auch nach sich selbst reist er ins Ungewisse, ohne wirklich zu wissen, was genau er suchen muss. Diese Unsicherheit bereitet ihm Unbehagen und ist dennoch eine Verlockung, die er nur selten auf Missionen mit seinem alten Sensei gespürt hat.



» B.I.O.G.R.A.P.H.Y
FAMILIE:
Jishaku Haruto - 38 Jahre alt - ehemaliger Chuunin - Vater:
Ariake war schon immer eher ein Muttersöhnchen, wenn man es so nennen mochte und so war sein Verhältnis zu seinem Vater meist nicht das, was man besonders tiefgehend nannte. Zwar liebt er seinen Vater so wie auch seine Mutter, bei der größten aller potenziellen Scheidungsfragen würde er sich aber vermutlich für die Mutter entscheiden.
Haruto war ein Chuunin Hi no Kunis, bis er bei einem Einsatz in einem Nuke-Nest sein Bein verlor und selbst mit Prothesen nicht an seine ohnehin nie gewaltige Kampfkraft anknüpfen konnte. Er verdingt sich seither im Tempel des Clanviertels und hilft dort, wo er nur kann.

Jishaku Reika - 37 Jahre - Hausfrau -Mutter:
Ariakes Vorbild und einfach eine ziemlich coole Sau. Zwar war sie nie die größte Fanatikerin, wenn es um Amaterasu geht, dennoch ist sie durch ihre herzliche und offene Art immer die liebste Person des jungen Jishaku gewesen. Sie hört ihren Kindern zu, wenn es darum geht, irgendwelche Probleme zu lösen, oder einfach nur gewisse Geheimnisse vor ihrem Mann zu bewahren. Auch wenn die typische Rollenverteilung etwas anderes vorsieht, so hat die noch junge Frau in diesem Haushalt gehörig die Hosen an und weiß ihre Stellung auch ohne Ningu und Ninjutsu durchzusetzen, hat sie mit ihren Haushaltsgeräten quasi einen eigenen Taijutsu-Stil entwickelt.

Jishaku Azarni - 16 Jahre - Chuunin - Schwester:
Da die beiden so wenig Altersunterschied haben, sind sie seit je her mehr oder weniger unzertrennlich gewesen. Abgesehen von seiner Mutter ist Azarni wohl eine der wenigen Personen für die der Jishaku alles in seiner Macht tun würde, wenn es die Situation erfordern würde. Leider hat sie zusätzlich zu den gesamten "positiven" Eigenschaften seiner Mutter noch ihr Talent als Kunoichi entdeckt und kämpft deshalb des Öfteren um die Vorherrschaft des Hauses mit ihrer Mutter. Dies reicht von Kreischduellen bis hin zu fliegenden Haushaltsutensilien - klassisches Teeniemädchen.

ECKDATEN:
0 Jahre > Geburt
5 Jahre > Akademieeintritt
5 Jahre > Beginn Ausbildung im Ninjutsu
6 Jahre > Erweckung Raiton
8 Jahre > Erweckung Doton
12 Jahre > Abschluss Akademie
12 Jahre > Zuteilung Team Jishaku Edawa
13 Jahre > Erweckung Jiton
14 Jahre > Ernennung Chuunin durch erfolgreichen Abschluss des Chuuninexamens
15 Jahre > Kuchiyosevertrag mit den Kojoten
17 Jahre > Ernennung Tokubetsu Jounin
17 Jahre > Verlassen des Teams, damit er ein eigenes Team großziehen kann
18 Jahre > Volljährigkeit und Vorbereitung auf die Sonnenwanderung
18 Jahre > Antritt der Reise - Inplaybeginn



» E.T.C
WOHER?: War vor geraumer Zeit schon einmal in diesem Board
AVATAR: Shishiou - Touken Ranbu | The Traveler - The Journey
ACCOUNT: EA


Zuletzt von Ariake am Di 16 Jan 2018 - 18:32 bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Anzahl der Beiträge : 3
Exp : 0
Anmeldedatum : 13.01.18
Alter : 27
avatar
Re: [B-Rang Reisender] Jishaku Ariake [Link] | So 14 Jan 2018 - 13:19
   

FÄHIGKEITEN
And I will travel across the world forever if I must...

» S.P.E.C.I.A.L  A.B.I.L.I.T.I.E.S
CHAKRANATUR:
雷Blitz - Kaminari: Kaminari ist die Blitznatur, Raiton ((雷遁) genannt. Das Raiton steht über dem Doton und unter dem Fūton, was es effektiv gegenüber Erdjutsu, aber anfällig gegenüber Windjutsu macht. Dieses Chakra ist leicht zu zerstreuen und passt gut zu Künsten für mittlere und ferne Distanzen. Setzt man es beim Gebrauch von Metallwaffen ein, kann man so tödliche Kräfte und einen elektrischen Schlag hervorrufen.

土Erde - Tsuchi: Tsuchi ist die Erdnatur, Doton (土遁) genannt. Das Doton steht über dem Suiton und unter dem Raiton, was es effektiv gegenüber Wasserjutsu, aber anfällig gegenüber Blitzjutsu macht. Diese Natur verändert Härtegrad und Beschaffenheit aller Dinge. Experten können Künsten und Dingen damit eine Eisenhärte oder aber auch lehmartige Formbarkeit verleihen.

磁力Magnet - Jiryoku: Jiton ist das Magnet-Element. Es handelt sich bei diesem Element um das Kekkei Genkai des Jishaku Clans, welches es dem Anwender ermöglicht Magnetfelder von Gegenständen und Personen zu verändern. Das Jiton verfügt über keine elementaren Stärken oder Schwächen gegenüber anderen Elementen. Es fügt sich neutral in das Gefüge der Chakranaturen ein.

KEKKEI GENKAI:

HIDEN:

BESONDERHEIT:

AUSBILDUNGEN:
Jikūkan Ninjutsu (Raum-Zeit-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu und eine Bezeichnung für alle Techniken, bei denen Raum und Zeit zugunsten des Anwenders manipuliert werden. Zu dieser Kategorie gehören alle Beschwörungstechniken, aber auch Jutsu mit denen sich der Anwender teleportieren kann und ähnliches.




» F.I.G.H.T.I.N.G S.T.Y.L.E
KAMPFSTIL:

NINJUTSU: 4
TAIJUTSU: 0
GENJUTSU: 2
STAMINA: 3
CHAKRAKONTROLLE: 4
KRAFT: 1
GESCHWINDIGKEIT: 2

STÄRKEN:  

SCHWÄCHEN:




» N.I.N.G.U.





» J.U.T.S.U
Grundwissen & Akademiejutsu
Spoiler:
 

Ninjutsu
Spoiler:
 


Genjutsu
Spoiler:
 


Zuletzt von Ariake am Di 16 Jan 2018 - 20:12 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Anzahl der Beiträge : 3
Exp : 0
Anmeldedatum : 13.01.18
Alter : 27
avatar
Re: [B-Rang Reisender] Jishaku Ariake [Link] | Gestern um 19:10
   

Kojoten
Aaaaahuuuuuuuuuuuuuuuuu

» B.A.S.I.C.S
ART:
Die Kojoten - ein Kuchiyosefamilie, die genauso unbeständig und zerstritten ist, wie auch ihre Kultur und ihr historischer Hintergrund. Denn wo sich die Familie in zwei Lager teilt, teilen sich auch ihre Anhänger, dabei nicht nur Raum für diversen Disput und Konflikt schaffend, sondern gleichzeitig auch ein friedliches Miteinander erschweren. Insgesamt lässt sich sagen, dass die Kojoten Wesen von sehr überlegter und bedachter Natur sind, die zwar entschieden für ihre Überzeugungen einstehen mögen, sich ansonsten jedoch von weltlichen Belangen gerne distanzieren. Sie sind Liebhaber der Astronomie, die sich einbilden, von den verschiedenen Sternbildern nicht nur die Zukunft ablesen zu können, sondern in ihnen auch ihren Lebenssinn und den Grund ihrer Existenz zu finden glauben. Eine Tradition, die bereits seit Generationen durch den Clan gegeben wird und auch heute noch nicht an Existenzberechtigung verloren hat.

ZUGEHÖRIGKEIT:
Bei den Kojoten kann man ohne Zweifel von einer autonomen Familie sprechen, die sich nicht nur davor scheut, irgendeine Form der Verbindung zu den Menschen einzugehen, sondern sich auch um die weltlichen Belange der Ninjadörfer nur wenig kümmert. Es interessiert sie nicht, welche Mittel und Wege die Shinobi finden, sich gegenseitig umzubringen und tatsächlich sind nur jene Individuen von wahrhaftigem Interesse, welche sich ihre Loyalität und ihr Vertrauen verdienen. Ein Zustand, der nur sehr schwer zu erreichen ist, sofern man einen Blick auf die Eigenschaften der hundeähnlichen Tiere wirft und zwangsläufig erkennt, dass sie neben ihrer Göttin und den Sternen nur wenige Dinge finden, die sie tatsächlich langfristig zu begeistern vermögen.

HEIMAT:
Gegründet im Reich der Erde bewohnen die Kojoten eine tiefe Schlucht, welche Abseits jeder Zivilisation liegt. Hier streifen sie seit Generationen umher und verstecken sich nicht nur in verschiedenen Höhlen, sondern sind zudem in der Lage, ihre geliebten Sterne von verschiedenen Aussichtsplattformen zu bestaunen.


Eine Tatsache, welche die hundeähnlichen Tiere durchaus zu schätzen wissen, denn nicht nur verteidigen sie ihren geschätzten Landstrich bis auf die Knochen, gleichzeitig gestatten sie diversen Menschen und anderweitigen Kreaturen auch kaum die Durchreise, liegt ihnen doch überaus viel an ihrem geliebten Zuhause.

STRUKTUR:
Als interne Struktur leben die Kojoten nach einer Theokratie, an deren Spitze sich tatsächlich ein Fuchs mit dem Status eines Priesters befindet. Zwar vermag dieser interne Aufbau auch innerhalb des Clans stark umstritten sein, glauben doch nicht alle Kojoten, dass ihre Göttin tatsächlich die Gestalt einer Füchsin trägt und halten den Priester damit für einen Hochstabler, jedoch erfährt dieser von der anderen Hälfte des Clans ausreichend Unterstützung, um seine Position zu sichern und ihn in seiner Macht zu bestätigen. Trotz allem scheint die Situation im Clan bislang ungewiss, denn nicht nur köcheln die Gemüter der sonst so lethargischen Kojoten durchaus von Zeit zu Zeit hoch, gleichzeitig scheint sich die Lage auch immer weiter anzuspannen, je intensiver man nach der so begehrten Göttin und damit verbundenen Wahrheit sucht.

VERTRAG:
Als streng religiöses und sehr isoliertes Volk schließen die Kojoten nur selten Vertragsschaft, bevorzugen sie es doch, unter sich zu bleiben und in erster Linie ihre eigene Gesellschaft zu genießen. Sie sind eine eigenwillige Gruppe von Tieren, welche die Natur der Menschen nicht nur für zu wechselhaft und undurchsichtig halten, um sich wirklich auf ihre Loyalität verlassen zu können, sondern auch diverse Verhaltensweisen der Zweibeiner nicht wirklich in der Lage sind zu verstehen. Die überemotionale Natur dieses Volkes erscheint ihnen suspekt und so kommt es nur überaus selten vor, dass die Kojoten dazu geneigt sind, einen echten Vertrag zu einzugehen und ihre Loyalität so einem Menschen zu versprechen. Lediglich ein identischer Glaube, oder aber tiefe Dankbarkeit treiben die Vierbeiner dazu, sich schließlich doch auf ein solches Arrangement einzulassen und so kann man ihnen ohne Zweifel nachsagen, dass sie, sofern sie einmal ihre Loyalität geschworen haben, nur selten dazu bereit sind, diese erneut aufzugeben und ihren Vertrag zu brechen. Lediglich tiefe Gotteslästerung, oder aber Verrat am Clan selbst sind schließlich ausschlaggebende Grüne dafür, das Vertrauen der Kojoten zu verlieren und so kam es in der Vergangenheit nur wenige male vor, dass tatsächlich jemandem die Verbindung gekündigt wurde.



» Utsu - D Rang

NAME:
ALTER:
GRÖßE:
SPEZIALISIERUNG:  
BESCHREIBUNG:  

Attribute:
 

Jutsuliste:
 

» An'un - B Rang

NAME:
ALTER:
GRÖßE:
SPEZIALISIERUNG:  
BESCHREIBUNG:  

Attribute:
 

Jutsuliste:
 

» Dora - A Rang

NAME:
ALTER:
GRÖßE:
SPEZIALISIERUNG:  
BESCHREIBUNG:  

Attribute:
 

Jutsuliste:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Gesponserte Inhalte
Re: [B-Rang Reisender] Jishaku Ariake [Link] |
   
Nach oben Nach unten
 

[B-Rang Reisender] Jishaku Ariake

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-