Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Updates Mai 2018
Heute um 21:35 von Suzuki Hoshi

» Assoziationen
Heute um 18:59 von Akasaka Momo

» Kurze Fragen
Heute um 15:55 von Katsumi Uzumaki

» [Akte] Uzumaki Katsumi
Heute um 12:33 von Ryouta

» [Akte] Arashi Kyôya
Gestern um 21:14 von Jishaku Edawa

» [Akte] Jishaku Hiyorin
Gestern um 21:11 von Jishaku Edawa

» Abwesenheiten
Gestern um 21:09 von Jishaku Edawa

» [Suche] Postpartner gesucht!
Gestern um 16:29 von Hozuki Shingetsu

» [Gesuch] Neuer Uservertreter
Gestern um 15:12 von Rin

» Hallo! :)
Gestern um 15:10 von Ran

StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen | 
 

 [C Rang Nuke-Nin] Origami Tahiro

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Anzahl der Beiträge : 23
Exp : 90
Anmeldedatum : 04.04.18
Alter : 26
avatar
Nuke
[C Rang Nuke-Nin] Origami Tahiro [Link] | Mi 4 Apr 2018 - 19:11
   
ORIGAMI TAHIRO



"If living means bowing down to the likes of you,
I'd rather die on my feet with my head held high."


» B.A.S.I.C.S
NAME: Origami
VORNAME: Tahiro
NICKNAME: -

ALTER: 20 Jahre
GEBURTSTAG: 31.Oktober
GESCHLECHT: männlich

GEBURTSORT: Hi no Kuni
ZUGEHÖRIGKEIT: Hi no Kuni keine
RANG: C Rang Nuke-Nin

CLAN: Origami Ichizoku



» A.P.P.E.A.R.A.N.C.E
AUSSEHEN: Hoch gewachsen und schlank, besitzt Tahiro eine ganz eigene Ausstrahlung, die er gegenüber seinen Mitmenschen hat. Er ist 1,72 Meter groß und zierlicher Statur. Obwohl seine Haare weiß-silber sind, zählt Tahiro dennoch nicht zu den Albinos. Trotzdem wirkt er durch die helle Farbe seines Schopfes sehr blass, auch wenn seine Haut eine gesunde Farbe besitzt. Helle, klare blau-graue Augen nennt Tahiro sein Eigen, ebenso wie geschwungene Augenbrauen, eine gerade Nase und volle Lippen. Obwohl er bereits 20 Jahre alt ist, wird er durch die weichen Züge oftmals für jünger gehalten. So ist es für ihn nicht ungewöhnlich als Teenager hingestellt zu werden.

Mit Vorliebe trägt der junge Mann Kleidung in der Farbe Schwarz oder Weiß. Da er nicht mehr ein Teil seines Dorfes ist, fallen typische Kleidungsstücke wie die Chuunin-Weste oder das Hitaiate weg. Zwar ist das Hitaiate noch in seinem Besitz, doch befindet es sich in Inneren seiner Hüfttasche anstatt sichtbar am Körper.

Ärmellos und mit halbhohen Kragen, legt sich ein lockeres, schwarzes Hemd über seinen Oberkörper. Es verdeckt Brust und Rücken und reicht ihm bis zur Hüfte, kann jedoch mit einem Reißverschluss, der sich in der Mitte des Hemdes befindet, vorn aufgezogen werden. Darunter befindet sich das Shinobi-Kettenhemd, ebenfalls kurzärmlig. Seine Hüfte ziert ein schwarzer Gürtel, an dem die Hüfttasche, sowie die Erste Hilfe-Tasche befestigt sind. Eine bequeme, locker sitzende Hose in der Farbe Schwarz stellt die Bekleidung seines Unterkörpers dar. Am rechten Bein gut festgemacht, sitzt das Shuriken-Holster. Seine Schuhe sind ebenfalls schwarz, lassen die Zehen unbedeckt und reichen ihm bis zu den Fußknöcheln. Mit Vorliebe trägt er außerdem schwarze fingerlose Handschuhe an beiden Händen.

BESONDERE MERKMALE: Es ist nicht besonders schwer die Merkmale an Tahiro festzustellen. Gerade dann nicht, wenn es dem Betrachter direkt ins Gesicht springt. So ist es das zum einen sehr sanfte und weiche Aussehen des jungen Mannes, welches den Betrachter leicht dazu bringt ihn für eine Frau zu halten, sofern man nicht genauer hinschaut. Zum anderen ein rotes Zeichen auf der linken Gesichtshälfte, welches viel mehr ist als nur ein in der Farbe Rot gestochenes Tattoo. Das Zeichen  beginnt mit einem roten Stern auf der Stirn und zieht sich über das linke Auge bis hin zur Wange. Doch schaut man genauer hin, so erkennt man auf dem roten Stern noch ein anderes Zeichen. Dieses Zeichen ist das Beschleunigungs-Siegel Kasoku No Ni, welches sich Tahiro selbst gab. Das letzte Merkmal am Körper des jungen Mannes ist noch ein weiteres Tattoo. Dieses erkennt man allerdings erst, sofern er seine Oberkörperkleidung auszieht und damit den Blick auf seinen linken Arm gewährt. Beinahe der komplette linke Arm ist mit roter Farbe tätowiert. So beginnt das Tattoo an seinem linken Handfessel, zieht sich über den kompletten Arm bis zu dem linken Schlüsselblatt und linken Schulterblatt. Das Tattoo endet mit mehreren Streifen, die sich senkrecht in Richtung Brust und Rücken ziehen. Auf dem Schulterblatt, sowie auf der Brust nahe dem Schlüsselbein, mündet das Tattoo in drei Pfeilen, die kreisförmig angesiedelt sind.



» A.B.O.U.T Y.O.U
PERSÖNLICHKEIT: Einfach lächeln und nicken. En Prinzip, nachdem Tahiro sein ganzes Leben lang leben musste. Nichts sagen, nichts hören und am besten auch nichts fühlen. Er sollte da sein, den Namen des Clans tragen und so tun als würde er ein Leben führen, welches im Spaß machte. Genauer betrachtet war Tahiro nichts weiter als ein Gegenstand. Ein Mittel zum Zweck, damit der Clanname weiterhin einen guten Ruf in Konoha als sein Eigen nennen konnte. Irgendwas musste beim Tod seiner Mutter in seinem Vater kaputt gegangen sein. Letztlich spielte es keine Rolle, denn Tahiro pflegte stets ein distanziertes Verhältnis zu seinem Vater und lernte niemals Faktoren kennen, die eine Familie normalerweise mit sich brachte. Zusammenhalt, familiäre Liebe oder gar eine Zugehörigkeit war dem jungen Mann immer fremd. Da der Clan an sich auch eher eine Splittergruppe an Leuten war, gab es auch in diese Richtung keinerlei Halt. Sein ganzes Leben lang war er gewissermaßen für sich selbst zuständig. Sein Vater gab sich nicht einmal die Mühe ihm wirklich zu erklären warum er ihn hasste. Erst mit der Zeit begann der junge Mann zu verstehen, dass es wohl mit dem Tod seiner Mutter in Zusammenhang stand, die er selbst nie kennen lernte und über die er auch nichts in Erfahrung bringen durfte. Das machte es zwar nicht besser, aber zumindest konnte er es soweit akzeptieren. Etwas anderes blieb ihm auch nicht übrig als es hinzunehmen. Als wirklich zufrieden konnte sich Tahiro allerdings nie bezeichnen. Das Leben war eine Aufgabe, eine Mission mit ständig wiederkehrenden Problemen und Hinternissen. Er tat was ihm gesagt wurde um zumindest in der Nähe seines Vaters geduldet zu werden. Trotz der Wut, die sich gegenüber dem eigenen Vater mit den Jahren bildete, versuchte der junge Mann dessen Aufmerksamkeit mit besonderen Leistungen zu erhaschen und die eigenen Emotionen wie Trauer, Enttäuschung oder Wut zu ignorieren. Er musste ihn nicht lieben, er brauchte ihn lediglich zu akzeptieren. Nicht mehr und nicht weniger.

Durch dieses Vorhaben entwickelte sich ein beständiger und ruhiger Charakter, der schon früh lernte auf eigenen Beinen zu stehen und alles hinunterzuschlucken, was ihm missfiel. Sich selbst als Betrachter anderer sehend, stand Tahiro eher im Schatten der Gesellschaft und sah den anderen dabei zu wie sie sich entwickelten, während er einem bereits vorbestimmten Schema nachging ohne sich selbst entfalten zu können. Er bekam das Gefühl lediglich einer von vielen zu sein und durch seine wenig auffällige Art stand er auch nicht im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit anderer. Geduld und Durchhaltevermögen prägten Tahiros Charakter, stets begleitet mit der Last und den Ketten, die ihn an das Dorf und die Familie banden. Da er sich vor seinem Vater beweisen wollte, war Tahiro auch stets strebsam und diszipliniert den eigenen Aufgaben gegenüber. Anderen begegnete er jedoch eher zurückhaltend, da er aus der Rolle des perfekten Sohnes nicht ausbrechen durfte. Es galt einen Ruf zu bewahren, sowie die Akzeptanz seines Vaters zu gewinnen. So kam es relativ oft vor, dass er in die Rolle des Zuhörers fiel anstatt das Gespräch an sich zu reißen. Er wollte keine Fehler machen, wollte nicht noch tiefer sinken als er es offenbar schon getan hatte. Hilfsbereit war er, auch wenn er es lediglich tat um nicht schlecht dazustehen. Er trug eine Maske mit einem Lächeln, auch wenn ihm das Gefühl des Glücks nicht erfüllte. Unzufriedenheit setzte sich in seinem Herzen fest, welches dazu führte, dass er den Wunsch entwickelte seine Ketten abzustreifen und alles hinter sich zu lassen. Er wollte frei sein, seine eigenen Entscheidungen treffen und sich einen Namen machen, an dem man sich erinnerte. Ging er nur einer Beschäftigung nach, zu der er sich selbst entschloss, stieß er bei seinem Vater auf Gegenwehr. Auch das er seine Fähigkeiten mehr für den Kampf nutzte als komplett in die Heiler-Rolle einzugehen, stieß auf Missfallen. Neid und Eifersucht den anderen Gegenüber wurde freigesetzt, die bei ihren Angehörigen immerzu mit offenen Armen empfangen wurden. Schließlich endete es im Hass seinem Vater gegenüber, dessen Akzeptanz und Respekt er einfach nicht für sich gewinnen konnte. Letztlich führte dies zum Mord an seinem Vater, da die angestauten Gefühle ihren Weg nach draußen suchten und sich in einem explosivem Schub freisetzten. Gleichsam jedoch hatte es auch etwas Befreiendes den eigenen Vater vor sich liegen zu sehen und zu wissen, dass ihm nichts und niemand mehr etwas vorschreiben würde können. Zum ersten Mal in seinem Leben war er der alleinige Herr seiner Entscheidungen und das war etwas, was er nicht wieder missen wollte.

Die folgenden Jahre als Deserteur brachten Tahiro dazu aus sich heraus zu kommen. Das Leben außerhalb des Dorfes ist hart, doch es ist gerade dieses Leben, welches der junge Mann allem anderen vorzieht. Mittlerweile ist er nicht mehr wiederzuerkennen. Es scheint, als würde der einstige zurückhaltende und höflich erscheinende junge Mann nicht mehr existieren. Befreit von Zwang und Vorschrift, hat sich seine Persönlichkeit frei entfaltet und in eine ganz eigene Richtung entwickelt. Mittlerweile sind ihm Richtlinien, Vorschriften und Befehle herzlich egal. Er geht seinen eigenen Weg und trifft seine eigenen Entscheidungen. So reagiert er anderen gegenüber, sofern sie ihm etwas vorschreiben wollen, sehr rebellisch und schroff. Er sagt was er denkt, denn jetzt ist er endlich in der Lage dazu. Vorbei ist es mit Zurückhaltung. Die hatte er ja bereits sein ganzes Leben lang. Zwar achtet er noch halbwegs darauf anderen nicht ganz so sehr vor den Kopf zu stoßen, besonders zimperlich sollte man allerdings trotzdem nicht sein. Selbstbewusst und zielsicher ist er geworden, doch neigt er dazu leicht ungehalten zu werden, wenn ihm Leute im Weg stehen oder er unnötig lange aufgehalten wird. Er hat mittlerweile Gefallen daran gefunden sich mit anderen Shinobi zu messen, seine Kräfte zu testen um herauszufinden wer der Stärkere ist. Er beobachtet seine Umgebung genau, auch wenn er gerne mal den Eindruck gewinnen lässt, er würde einfach nur in die Gegend starren. Mit Misstrauen begegnet er Fremden, denn das Leben als vogelfreier Mann hat ihm nicht nur einmal gezeigt, dass Menschen lediglich auf ihren eigenen Profit aus sind und nicht davor zurückschrecken andere Menschen dafür auszunutzen. Ausnutzen lässt er sich nämlich nicht, weshalb er alles andere als mit offenen Armen auf andere zugeht. Sie müssen sich seinen Respekt verdienen, ihm beweisen, dass sie es wert sind als Gesellschaft oder Kampfpartner zu fungieren. Auch wenn er auf den ersten Eindruck recht harmlos wirkt, gar etwas einfältig, so sollte man den jungen Mann gewiss nicht unterschätzen. Er ist von kluger Natur, auch wenn er es als mühselig betrachtet anderen genau das zu zeigen. Viel lieber zeigt er es ihnen im Kampf, als das er selbst große Reden schwingt. Reden kann schließlich jeder. Trotz seiner mittlerweile rebellischen, teils launischen Art, kann er dennoch so etwas wie Loyalität aufbringen. Zwar ist sich stets jeder selbst der Nächste, doch hat sich jemand erst einmal sein Vertrauen erarbeitet, so kann aus Tahiro doch ein verlässlicher Partner werden, der seine Aufgaben zuverlässig erledigt. Er besitzt eben seinen ganz eigenen Kopf, den man nicht ganz so leicht durchschauen kann. Er redet nicht viel über sich oder das, was einmal war. Er lebt mittlerweile im Hier und Jetzt und verschwendet nur wenig Lebensmühe darauf an die Vergangenheit zu denken. Er schaut nicht mehr zurück, sondern stets nach vorn.

LIKES:
windige Tage | das Meer | Süßspeisen | Reis | Gewitter
Katzen | Sake | Kämpfe | Erfolge | sternenklare Nächte

DISLIKES:
Kälte | Hunger | Menschen, die der Masse folgen | Ausreden
Lügen | Heuchler | Niederlagen | nervige Kinder | Feiglinge

ZIEL/TRAUM:
"Someone told me once, that all we can do is live until the day we die. Control what we can...and fly free. But that’s a lie. I can make my own mark on the world, even if it means leaving scars so that they never forget my name."
Einer von Vielen zu sein war nie etwas, was Tahiro anstrebte. Sein ganzes Leben lang musste er mit der Masse mitschwimmen, sich den Regeln beugen und zusehen wie das langweilige Leben an ihm vorüber zog. Frei zu sein war etwas, was ihm fehlte. Er fühlte sich ständig wie ein neutraler Betrachter, unfähig in die Geschehnisse der Welt einzugreifen. In der harten Welt der Shinobi war es noch nie besonders leicht sich gegen hunderte Rivalen und Kontrahenten zu behaupten. Nur Wenigen oblag das Privileg sich von der Masse abzuheben, sich einen Namen zu machen und in die Geschichte einzugehen. Doch was ist es, was eine Person wirklich zu etwas Besonderem macht? Ist es die Anzahl der Jutsu, die man beherrscht oder die Menge an Leuten, die einen liebt? Sind es die Erfolge bei Missionen oder die Kleidung, die man trägt? Tahiros Ziel ist nicht etwa einfach nur dahin zu leben bis man stirbt. Er will, dass man sich an seinen Namen erinnert. Ob im guten oder schlechten Sinne ist ihm hierbei vollkommen egal.

NINDO:
"Don't live your life making up excuses. The one making your choices is yourself!"
Kann man bei einem Deserteur wirklich noch von einem Nindo sprechen? Fakt ist, dass Tahiro nach einer einzigen Regel lebt: jeder entscheidet für sich selbst wie er sein Leben führt. Kompromisse zu schließen ist nur eine Ausrede für die eigene Unfähigkeit Entscheidungen zu treffen. Er schwimmt seine eigenen Bahnen, selbst wenn es bedeutet, dass er gegen den Strom ankämpfen muss. Niemand schreibt ihm vor wie und wo er lebt, was er zu tun oder zu lassen hat. Die Zeiten, in denen er stumm tut was man ihm sagt, sind vorbei. Er will er selbst sein und das geht nur, wenn er die Ketten ablegt, die ihn an Regeln und Vorschriften binden.


» B.I.O.G.R.A.P.H.Y
FAMILIE: Das Thema Familie lag bei Tahiro noch nie unter einem guten Stern. Angefangen bei der Geburt, wurde Tahiro bereits als Säugling für den Tod seiner Mutter verantwortlich gemacht und bekam daraufhin nie eine richtige Chance nahe an seinen Vater heran zu kommen. Vielmehr konnte man diese Familie als Zusammenschluss bezeichnen, bei dem sich die Mitglieder untereinander so lange duldeten, wie sie einen gewissen Zeck erfüllten. Wer seine Mutter war und wie sie hieß, weiß Tahiro bis heute nicht. Fragen durften auch nie gestellt werden und so blieb seine Mutter bislang ein Mysterium für sich.

Mutter: Yakama Akito | starb mit 26 Jahren | ehml. Händlerin | verstorben

Eine junge Frau mit hellblonden Haaren und einem unerschütterlichen Willen. Als Händlerin reiste sie durch das Land und verkaufte Heilkräuter an die verschiedensten Leute. Auf einem der Missionen für Konoha traf sie schließlich auf den Jonin Origami Ahiro, in den sie sich verliebte. Sie war eine freundliche und anmutigende Frau, die mit ihrem starken Willen und ihrem Durchhaltevermögen gute Geschäfte machte und später nach Konoha zog um bei ihrem Liebsten zu bleiben. Dort eröffnete sie einen Tee-Laden, den sie mit ihrem umfangreichen Wissen an Kräutern ganz erfolgreich führte. Allerdings verstarb sie bei der Geburt ihres Sohnes und hinterließ ein klaffenes Loch.

Vater: Origami Ahira | 46 Jahre | ehml. Jonin | verstorben

Als Teil eines Clans, der in gewisser Art und Weise nicht mal ein wirklicher Clan war, gab es bei Tahiro nie das Gefühl der Zugehörigkeit. Zwischen seinem Vater, der nicht mehr als den Erzeuger darstellte, und Tahiro herrschte für die meiste Zeit Stillschweigen. Nur wenn es darum ging in die Schranken verwiesen zu werden oder Befehle auszuführen, erhob der Mann seine Stimme um Tahiro zu konsultieren. Um den Clannamen nicht in Schande zu ertränken, lehrte ihm sein Vater zumindest das Clan-Hiden. Viel mehr Zuwendung bekam er allerdings nicht. Die meiste Zeit lebte Tahiro für sich allein und musste einem Bild entsprechen, welches der Vater zum Schein aufbaute um eine heile Welt der Familie vorzutäuschen. Das Verhalten seines Vaters wurde zwar akzeptiert, doch staute sich von klein auf an Wut und Einsamkeit in seinem Inneren an. Letztlich konnte Tahiro all die angesammelte Wut nicht mehr halten und brachte in Folge dessen seinen Vater in Rage um. Da dieser mit der explosionsartigen Handlung seines Sohnes nicht rechnete, fiel er dem tödlichen Schlag gnadenlos zum Opfer. Gleichsam war dieser Akt wie das Fallenlassen der Ketten, die Tahiro sein Leben lang auferlegt bekam. Ein befreiendes Gefühl, welches den jungen Mann ereilte.

ECKDATEN:
00 Jahre: Geburt | Tod der Mutter im Kindbett | Tahiro wird verantwortlich für den Tod gemacht
06 Jahre: Beginn der Akademie | frühes Erlernen von Verantwortung und Selbstständigkeit
08 Jahre: Erwachen des Blitz-Elements
12 Jahre: Genin-Prüfung, Ende der Akademiezeit, Erreichen des Genin-Ranges | Erwachen des Wind-Elements | Hartes Training | Beginnt sich für Gifte zu interessieren
13 Jahre: Genin-Zeit | Start der Iryonin-Ausbildung
14 Jahre: Tahiro bekommt das Hiden des Clans gelehrt
15 Jahre: Chuunin Ernennung | Start der Fuinjutsu-Ausbildung
17 Jahre: Mord am Vater | Flucht aus Konoha | wird zum C-Rang Nuke-Nin erklärt und bekommt einen Eintrag ins Bingo Book
18 Jahre: Zerstört ein kleines Dorf durch einen Kampf mit einem Shinobi aus Konoha, was das Leben einiger Dorfbewohner kostet
19 Jahre: Tahiro verziert sich selbst mit dem Beschleunigungs-Siegel
20 Jahre: RPG Start



» E.T.C
WOHER?: Partnerforum
AVATAR: Allen Walker [D.Gray-man]
ACCOUNT: VA | EA Uzumaki Yato | ZA Uchiha Yuichiro | DA Oishi Kuranosuke


Zuletzt von Tahiro am Mo 9 Apr 2018 - 21:40 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 23
Exp : 90
Anmeldedatum : 04.04.18
Alter : 26
avatar
Nuke
Re: [C Rang Nuke-Nin] Origami Tahiro [Link] | Mi 4 Apr 2018 - 19:12
   
FÄHIGKEITEN



"When you point your weapon at somebody,
you kill them or they kill you. End of story."


» S.P.E.C.I.A.L  A.B.I.L.I.T.I.E.S
CHAKRANATUR:
» 雷Blitz - Kaminari: Kaminari ist die Blitznatur, Raiton ((雷遁) genannt. Das Raiton steht über dem Doton und unter dem Fūton, was es effektiv gegenüber Erdjutsu, aber anfällig gegenüber Windjutsu macht. Dieses Chakra ist leicht zu zerstreuen und passt gut zu Künsten für mittlere und ferne Distanzen. Setzt man es beim Gebrauch von Metallwaffen ein, kann man so tödliche Kräfte und einen elektrischen Schlag hervorrufen.

» 風Wind - Kaze: Kaze ist die Windnatur, Fūton (風遁) genannt. Das Fūton steht über dem Raiton und unter dem Katon, was es effektiv gegenüber Blitzjutsu, aber anfällig gegenüber Feuerjutsu macht. Die spezielle Eigenschaft des Windelements ist es, bei korrekt durchgeführter Seishitsuhenka klingenähnliche und extrem scharfe Eigenschaften zu besitzen. Windjutsu können die Schneidekraft einer Klinge drastisch erhöhen, oder den Gegner regelrecht zerstückeln. Das Chakra entfaltet seine größte Kraft bei Angriffen aus mittlerer Distanz.

KEKKEI GENKAI: -

HIDEN: Der Name des Clans lässt bereits Rückschlüsse auf das Hiden geben, welches sie einander vermachen. Sie alle basieren auf Papier, und darauf, es für den Kampf gebrauchbar zu machen. Talentierte Mitglieder sind sogar dazu in der Lage, sich selbst in Papier aufzulösen.

Das Papier eines Origami-Nutzers wird von Öljutsu belastet. Es fällt ihm durch die chakrabehandelte Feuchtigkeit und Schmierigkeit schwerer, sein Papier zu verwenden. Das hat zur Folge, dass seine Papierjutsu, wenn er oder sein Papier von einem Öljutsu durchtränkt wurden, 1 Rang schwächer wirken als normal.

BESONDERHEIT:
» Fingerzeichenloses Element: Die Anwendung von einer Elementklasse (Katon, Suiton, Fuuton o.ä.) ist fingerzeichenlos möglich. Die Chakrakosten steigen dabei jedoch um einen halben Rang.

Das fingerzeichenlose Element ist Raiton.

AUSBILDUNGEN:
Iryônin
Iryōnin (Heilende Arztninja), speziell geschulte Ninja, können durch besonderes grünes Chakra Verletzungen ihrer Teammitglieder heilen. Die gesamten Iryōnin eines Dorfes, also sowohl die Ärzte im Krankenhaus, als auch solche, die während Missionen medizinische Unterstützung leisten, unterstehen einem Gremium bestehend aus dem Kage und dem Rat. Die Ärzte im Krankenhaus, die sich in der Regel nicht an Missionen beteiligen, werden "Iryōhan" (Heilende Ärztemannschaft) genannt. Es kann jedoch auch vorkommen, dass die Iryounin in einem Krankenhaus aushelfen.
Die Voraussetzungen, um Iryōnin zu werden, sind sehr hoch. Man braucht eine gute Kontrolle des Chakras und ein umfangreiches Wissen über die Medizin. Deswegen ist die Ausbildung von Arztninja sehr schwer, was die Folge hat, dass nicht sehr viele vorhanden sind. Sie sollten sich ebenso gut mit den Wirkungen und Behandlungen von Giften auskennen. In Kriegen sind sie besonders wichtig.

Fûinjutsu
Fûinjutsu (Versiegelungskünste) sind Techniken mit denen man Chakra, Objekte und ähnliches durch eine rituelle Formel und ein Siegel bändigt. Es handelt sich in der Regel um sehr mächtige aber auch komplizierte Jutsu.



» F.I.G.H.T.I.N.G S.T.Y.L.E
KAMPFSTIL: Tahiro gehört zu jenen Ninja, denen man im Kampf lieber nicht allzu nahe kommen sollte. Auf Nahkampf spezialisiert, besitzt der einstige Iryonin eine recht unkonventionelle Art und Weise seine Jutsu einzusetzen um sich zu verteidigen oder direkt Schaden auszuteilen. Die Bezeichnung der ‚heilenden Hände‘ trifft nicht auf ihn zu, da er seine, eigentlich für die Heilung gedachten, Jutsus benutzt um Nervensysteme und Organe seines Gegners anzugreifen und unschädlich zu machen. Kombiniert mit Giften und feinen Waffen, stellt Tahiro eine zunehmende Gefahr da, die man lieber nicht unterschätzen sollte.
Darüber hinaus besitzt er Kenntnisse über die Siegelkünste, ist in Taijutsu bewandert und bewegt sich sehr flink um den Fernkämpfern Schwierigkeiten zu bereiten ihn zu treffen. Man kann ihn zu den aktiven Kämpfern zählen, die mit ihrer athletischen Geschicklichkeit die eigene Körperkraft ausgleichen um sich so einen Vorteil zu verschaffen.
Tahiros Kampfradius beträgt nicht mehr als 10 Meter. Je weiter man weg ist, desto schwieriger ist es für ihn zu kämpfen und je näher man kommt, desto gefährlicher wird er. Als wirklichen Teamplayer kann man Tahiro nicht bezeichnen. Ein richtiger Einzelgänger ist er allerdings auch nicht. Ihm muss sein Gegenüber gefallen ehe er beginnt mit diesem zusammen zu arbeiten.

NINJUTSU: 3
TAIJUTSU: 2
GENJUTSU: 0
STAMINA: 3
CHAKRAKONTROLLE: 4
KRAFT: 0
GESCHWINDIGKEIT: 3


STÄRKEN:  
» Beidhändigkeit [1]
Beide Hände sind gleichermaßen trainiert, was im Kampf besonders mit Waffen einen großen Vorteil verschaffen kann. Problemlos können Waffen sowohl in der rechten als auch in der linken Hand geführt werden, eure Schläge sind gleichermaßen kräftig und machen euch aufgrund dessen noch gefährlicher.

» Fotografisches Gedächtnis [0.5]
Auch eidetisches Gedächtnis genannt. Dabei sind die Gehirnstränge eines Menschen in der Lage, visuelle Dinge besser zu erfassen. Damit kann ein Mensch sich besser Dinge merken, die er mit den Augen erfasst hat sowie Kleinigkeiten, die einem anderen entgangen wären. Ein fotografisches Gedächtnis bedeutet nicht, dass man sich alles, was man je erlebt hat, merken kann!

» Verbesserter Sinn (Seh-Sinn) [1]
Einer eurer Sinne - oder sogar mehrere - sind besonders stark ausgeprägt. Könnt ihr weiter sehen, mehr Details aufnehmen? Geräusche vernehmen die jedem anderen verborgen bleiben? Dinge ertasten, welche der normale Mensch überhaupt nicht wahrnehmen würde? Dann habt ihr einen verbesserten Sinn, der euch große Vorteile bringen kann!
Jeder verbesserte Sinn nimmt eine eigene Stärke in Anspruch.

Tahiro ist in der Lage mehr Details mit seinen Augen zu erfassen als gewöhnliche Shinobi. Gerade wenn es um ärztliche Eingriffe geht, stellt sich sein ausgeprägter Sinn als besonders nützlich heraus. So fallen ihm bereits die kleinsten Unebenheiten auf. Gepaart mit seinem fotografischen Gedächtns, entgeht ihm nur sehr selten etwas.

» Giftresistenz [1]
Kein Mensch ist komplett resistent gegen jegliches Gift. Es gibt jedoch manche, deren Körper Gifte schneller abbaut, sodass sie ihnen nicht ganz so gefährlich werden, wie sie es eigentlich sollten. Meist ist dies auf bereits erfahrenen heftigen Kontakt mit Giften zurück zu führen.

SCHWÄCHEN:
» Fernkampf [1]
Wer weder werfen noch überhaupt auf die Entfernung zielen kann, hat große Probleme mit dem Fernkampf, Wer bei dieser Schwäche nicht an seinen Gegner heran kommt, hat schlechte Karten.

» Selbstüberschätzung [1]
Besonders wer stark ist, überschätzt sich schnell. Das kann verdammt gefährlich werden, da es oft mit Unvorsichtigkeit und Leichtsinn einher kommt.

» Allergie (Weizen)[0,5]
Eine Allergie kann sehr sehr störend sein, je nach dem auf was der Mensch allergisch reagiert.

In seinem Fall ist es Weizen. So war es ihm nie wirklich möglich Nudeln oder Brot zu essen, die mit Weisen gemacht wurden. Isst er ausversehen ein Produkt mit diesem Inhaltsstoff, schnürt sich sein Brustkorb zu und er bekommt eine schnell auftretende Luftnot.

» Hassobjekt der Tiere [0.5]
Jedes Tier hegt automatisch eine Antipathie gegen jemanden mit dieser Eigenschaft, die einem das Leben wirklich erschweren kann.

» Langsame Wundheilung [0.5]
Verletzungen brauchen deutlich länger als bei anderen, um zu heilen, was den Charakter längere Zeit außer Gefecht setzt. Zudem kann es zu gefährlichen Entzündungen kommen.



» N.I.N.G.U.

Shinobi-Kettenhemd - Kostenfrei
Das gewöhnliche Shinobi-Kettenhemd wird von vielen Ninja beider Reiche unter der Kleidung oder sogar als Oberteil getragen. Es besteht aus sehr leichtem Metall, welches die Bewegungsfreiheit der Kämpfer zwar nicht einschränkt, aber auch entsprechend geringen Schutz bietet. Es dämpt schwache Angriffe ab, kann jedoch bereits von einem kraftvoll geworfenen Shuriken durchbohrt werden.



Shuriken Holster
Den Shuriken Holster benutzt fast jeder Ninja. Er wird mit Hilfe von einem Band am Bein getragen. In dieser Tasche werden Kunai und Shuriken aufbewahrt und können schnell hervorgezogen werden.

Tascheninhalt:
 



Hüfttasche
Das Waist Pouch (Hüfttäschchen) wird zwar nicht von allen Ninja getragen, ist aber trotzdem sehr gängig. Darin werden zwar ebenfalls Waffen und Werkzeuge aufbewahrt, aber generell ist das der Ort, an dem alle sonstigen Gegenstände verstaut werden, von der medizinischen Ausrüstung, bis hin zu kleinen Büchern.

Tascheninhalt:
 


Erste Hilfe - Pack
Iryounin tragen auf Missionen jederzeit eine Medizintasche mit sich. Wie das Hüfttäschchen wird es hinten an der Hüfte getragen, ist jedoch weitaus größer. Darin werden Standard-Mittel wie Spritzen, Bandagen, Pflaster usw. aufbewahrt, über die ein Iryounin jederzeit verfügen sollte.

Tascheninhalt:
 



Zuletzt von Tahiro am Mo 9 Apr 2018 - 21:38 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 23
Exp : 90
Anmeldedatum : 04.04.18
Alter : 26
avatar
Nuke
Re: [C Rang Nuke-Nin] Origami Tahiro [Link] | Mi 4 Apr 2018 - 19:12
   
JUTSU



"If you're gonna send people after me,
bring on the strongest you have."



Grundwissen & Akademiejutsu
Spoiler:
 


Ninjutsu
Spoiler:
 


Genjutsu
Spoiler:
 


Taijutsu
Spoiler:
 

Iryonin-jutsu
Spoiler:
 

Fuinjutsu
Spoiler:
 


Zuletzt von Tahiro am Mo 9 Apr 2018 - 21:37 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 23
Exp : 90
Anmeldedatum : 04.04.18
Alter : 26
avatar
Nuke
Re: [C Rang Nuke-Nin] Origami Tahiro [Link] | Mi 4 Apr 2018 - 19:12
   
PLATZHALTER
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 23
Exp : 90
Anmeldedatum : 04.04.18
Alter : 26
avatar
Nuke
Re: [C Rang Nuke-Nin] Origami Tahiro [Link] | Do 12 Apr 2018 - 17:37
   
PLATZHALTER
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 7739
Exp : 402
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 24
avatar
Hina
Re: [C Rang Nuke-Nin] Origami Tahiro [Link] | Fr 13 Apr 2018 - 23:54
   
Aloha Vicky!
Ich übernehme deine Erstbewertung, du kennst das ja schon x3

Familie: Auch wenn Tahiro seine Mutter nicht kennt, ist die Bewerbung in dieser Hinsicht allwissend. Du solltest die Mutter hier also dennoch kurz beschreiben.

Eckdaten: In Konoha wird man für gewöhnlich mit 6 Jahren eingeschult und schließt diese mit 12 ab. Ist es Absicht, dass das bei Tahiro jeweils zwei Jahre früher geschieht oder hast du das nur mit Kumo verwechselt? x3

Hier müsste außerdem deutlich werden, wann er zu welchem Nuke-Rang aufstieg. Da seine erste Tat der Mord an seinem Vater war, hätte man ihn vermutlich direkt zum C-Rang Nuke ernannt. Das sollte hier noch deutlich werden x3

Schwäche: Allergie: Da Tahiro in einem Kampf wohleher selten mit Weizen in Kontakt kommen wird, ist diese Schwäche für ihn wohl kaum in jedem Kampf eine Einschränkung. Daher würde ich diese Allergie als 0,5er Schwäche einstufen und es würde dir noch eine weitere 0,5er Schwäche fehlen, damit deine Stärken und Schwächen ausgeglichen sind (oder du müsstest eine deiner Stärken entfernen/abschwächen).

Ningu: Bei deinem Gift müsstest du noch genau beschreiben,welche Auswirkung das Gift hat, also du müsstest dich für eine spezielle der aufgeführten behindernden Wirkungen entscheiden x3

Wenn ich mich nicht verrechnet hab, hast duaußerdem nur 330 Exp für dein Inventar ausgegeben, du könntest also noch etwas im Wert von 20 Exp hinzufügen.

Jutsuliste: Wenn ich mich nicht verzählt habe, kannst du noch ein E-Rang Jutsu hinzufügen.


Das war's dann aber auch schon von mir Smile Bei Fragen und/oder Problemen weißt du ja, wie du mich erreichst.
Liebe Grüße,
Debbi

_____________________________

So flying with me won't be easy
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }

STEP OUT OF THE SUN IF YOU KEEP GETTING BURNED.
STEP OUT OF THE SUN BECAUSE YOU'VE LEARNED.

{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SEIRYÛ }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 23
Exp : 90
Anmeldedatum : 04.04.18
Alter : 26
avatar
Nuke
Re: [C Rang Nuke-Nin] Origami Tahiro [Link] | Sa 14 Apr 2018 - 0:36
   
Hey Debbi x3

Ja, mein Fehler. Hab Konoha mit Kumo verwechselt xD

Die Punkte sind jetzt alle ausgebessert x3

Liebe Grüße
Vicky
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 7739
Exp : 402
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 24
avatar
Hina
Re: [C Rang Nuke-Nin] Origami Tahiro [Link] | Sa 14 Apr 2018 - 0:59
   


Angenommen!
- WILLKOMMEN IM SNK! -

_____________________________

So flying with me won't be easy
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }

STEP OUT OF THE SUN IF YOU KEEP GETTING BURNED.
STEP OUT OF THE SUN BECAUSE YOU'VE LEARNED.

{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SEIRYÛ }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 2429
Exp : 1658
Anmeldedatum : 03.07.17
Alter : 25
avatar
Edawa
Re: [C Rang Nuke-Nin] Origami Tahiro [Link] | Sa 14 Apr 2018 - 11:10
   

_____________________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

[C Rang Nuke-Nin] Origami Tahiro

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-