Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Updates Mai 2018
Heute um 21:35 von Suzuki Hoshi

» Assoziationen
Heute um 18:59 von Akasaka Momo

» Kurze Fragen
Heute um 15:55 von Katsumi Uzumaki

» [Akte] Uzumaki Katsumi
Heute um 12:33 von Ryouta

» [Akte] Arashi Kyôya
Gestern um 21:14 von Jishaku Edawa

» [Akte] Jishaku Hiyorin
Gestern um 21:11 von Jishaku Edawa

» Abwesenheiten
Gestern um 21:09 von Jishaku Edawa

» [Suche] Postpartner gesucht!
Gestern um 16:29 von Hozuki Shingetsu

» [Gesuch] Neuer Uservertreter
Gestern um 15:12 von Rin

» Hallo! :)
Gestern um 15:10 von Ran

StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen | 
 

 [C-Rang Missing] Akaya Suguro

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Anzahl der Beiträge : 44
Exp : 195
Anmeldedatum : 26.04.18
Alter : 21
avatar
Missing
[C-Rang Missing] Akaya Suguro [Link] | Mi 2 Mai 2018 - 17:51
   

Akaya Suguro
Trust me, you dont want to corner me.

» B.A.S.I.C.S
NAME: Suguro
VORNAME:  Akaya
NICKNAME: ///

ALTER: 20
GEBURTSTAG: 17.05
GESCHLECHT: Männlich

GEBURTSORT: Hi no Kuni (Konoha)
ZUGEHÖRIGKEIT: ///
RANG: C-Rang Missing (Offiziell als Genin vermisst.)
CLAN:Tensei Ichizoku-Clan



» A.P.P.E.A.R.A.N.C.E
AUSSEHEN:

"So ein rotes Haar, der Typ muss bestimmt ein Uzumaki sein!"

Ein Satz welcher in der Form nicht selten fällt, wenn man Ihm begegnet. Seiner stets genervten Mine, welche fast schon die Ruheposition seiner Mundwinkel und Mimik-Definierenden Gesichtspartien darstellt, entsprechend scheint er selbst nichts von seinem Glück zu wissen, oder aber kann es nicht mehr hören danach gefragt zu werden. Tatsächlich ist das Haar ein Alleinstellungsmerkmal für sich und wird auch die körperliche Eigenschaft sein, welche man am ehesten mit Ihm in Verbindung bringt. Seidige Strähnen mit einer bauschigen Dichte welche ungebändigt sein Haupthaar bilden und teilweise abstehen, als stände der Körper des jungen Mannes unter Strom. Ein Kontrast zu der Farbe seiner Haare stellt seine blasse Haut dar, welche eine gewisse Anfälligkeit gegenüber der Sonne erkennen lässt. Der Körper selbst ist von einer drahtigen Statur, eine robuste Schulterpartie und eine Höhe von 1.83m lassen Ihn jedoch wieder recht gewöhnlich wirken - weswegen bei einer ersten Betrachtung wohl wirklich nur das Haar und ungefähr das Alter von 25 welches man Ihm zutrauen würde, in Erinnerung bleibt.

Ein genauer Blick in seine Augen, lässt seinen dann auch an seinem Antlitz verweilen. Schnell wird man an die genervte Attitüde erinnert, wenn man seine Rot-bräunlichen Augen etwas länger betrachtet. Ein Ausdruck, bei welchem man nicht genau sagen kann ob es ein Eigenverschulden ist. Auch wenig Hilfreich sind die sichtbaren Augenränder, welche häufiger in Erscheinung treten. Denn abgesehen von einem regelmäßigen Blinzeln, lässt der müde Ausdruck selten eine andere Gefühlsregung zu. Nachteilig ist dabei auch seine Gesichtssymmetrie, welche Ihn durch kantige, zugleich maskuline Konturen etwas gröber wirken lässt und durch die Neigung der Brauen den Eindruck stets unterstreicht, in seinem Blickfeld nicht erwünscht zu sein. Dies ändert sich, sollten die schmalen Lippen welche meist zu einem Strich verzogen sind, sobald jene sich in die Höhe bewegen. Allgemein lässt sich Akaya objektiv als ein nicht unansehnlicher, junger Mann bezeichnen. Die schwach ausgeprägten Mimikfalten lassen zudem keinen Schluss zu, dass er zumindest nicht älter als 25 ist.

Sein Körper hingegen ist stabil gebaut, ohne Ihn allzu muskelbepackt wirken zu lassen. Sehnige Gliedmaßen und ein robustes Kreuz lassen Ihn zumindest einmal nicht schwächlich wirken, und die schwieligen Hände zeugen ebenfalls von handfester Betätigung. Jedoch zeigt sich die blasse Haut auch hier wieder nachteilig, Schrammen, Verletzungen oder ein Sonnenbrand lassen sich relativ schnell erkennen - wenngleich diese nicht lange bleiben.

Mit freiem Oberkörper lassen sich auch endlich die körperlich interessanten Eigenschaften von Akaya sehen. Die Brustmuskulatur ist nicht unaufällig und mit definierten Muskelsträngen kann er zumindest einmal auch ein paar Blicke auf sich ziehen. - Auch der flache Bauch zeigt sich mit einem leichten Waschbrettbauch Ansatz, ohne dass sein Torso dabei zu sehr eine V-Form annimmt. Ebenso der Rücken ist zumindest zu beginn noch ein Blick wert. Wenn die Schulterblätter aneinandergetrieben werden, zeigen sich auch die Ansätze seiner Rückenmuskulatur. Der Blick fällt aber recht schnell auf die Wirbelsäule des Rothaarigen nieder. Der wahrscheinlich einzige Ort an seinem Körper, wo die Intigrität der Haut durch hässliches Narbengewebe zerstört wird. Denn entlang der Wirbelsäule ziehen sich unsaubere Striemen wullstigen Gewebes, welche auf einen wenig professionellen Eingriff zurückzuführen sind und alles andere als sehnlich erscheinen. Ebenso erscheint die Wölbung der Wirbelknochen bei einem näheren Blick unregelmäßig. Ein Beweis dafür, dass Akaya noch mit den Spätfolgen zu kämpfen hat. Die Narben verlaufen beginnend unterhalb der Schulterblätter und ziehen sich über den kompletten Rücken, ehe das Gewebe sich oberhalb seiner Tallie verliert.

Bei seinem Kleidungsstil zeigen sich für sein Alter eigentlich keine Unaufälligkeiten. Eine gleichbleibende Konstante stellt ein schwarzer Mantel mit Pelzkragen dar, welcher in Kombination mit langärmligen Shirt's, oder etwas lockereren Hosen getragen wird. Allgemein legt Akaya auch einen großen Wert auf Geländetaugliches Schuhwerk. Trotz allem zeigt sich kaum ein Indiz, dass es sich bei diesem Kerl um einen Shinobi handeln soll.

BESONDERE MERKMALE:
Das Rote Haar würde als besonderes Merkmal bezeichnet werden können.



» A.B.O.U.T Y.O.U
PERSÖNLICHKEIT:

Akaya ist ein Mensch, welcher mit seiner selbst im Widerspruch steht und sich deswegen auch nicht akzeptiert. Ein junges Herz, verdorben durch den Egoismus seiner Umwelt, die Frage ist ob da noch Hoffnung besteht.

Wer sich das Erste mal mit Akaya konfrontiert sieht und nicht gerade die Eigenschaften seiner guten Seite genießen darf, wird mit Desinteresse konfrontiert. Man sieht Ihm bereits an, wenn Ihm etwas nicht passt und es man wird es auch zu spüren bekommen, wenn man Ihm dann noch auf die Nerven geht. Vielleicht ist er auch nur der typische Badboy, welcher die Herzen schwacher Mädchen mit seiner kühlen Masche höher schlagen möchte. Er ist niemand der mit einem Fremden ohne weiteres ein Gespräch anfangen würde, nur weil er gerade angesprochen würde oder Ihm gerade langweilig ist - was jedoch nicht mit Schüchternheit verwechselt werden soll. Er besitzt nur einen sehr distanzierten Charakter, welcher für Fremde nicht einsehbar ist. Meistens zieht er einfach an einem vorbei und vermutlich sieht man Ihn auch nie wieder.

Dass er eine komplizierte Vergangenheit gehabt haben muss, zeigt sich in der erschreckenden Art wie er mit dieser umgeht oder zumindest versucht diese zu verarbeiten. Dabei greift er auf verschiedene Rauschmittel zurück, sei es nun Alkohol oder andere Drogen welche wie Gift auf seinen Verstand wirken, ist irrelevant. Wenn sein Bewusstsein in eine andere Ebene gebracht wird, kann sich auch etwas positives entfalten. Dabei sucht er nach dem extremen, Erinnerungen die er sich schafft mit welchem er versucht die alten auszulöschen. Dabei ist Ihm egal ob diese Erinnerungen von positiver oder negativer Natur sind. Eine Schlägerei, die Nacht mit einer fremden, aber auch vor Selbstverstümmelung macht er auch nicht davon halt sich selbst zu verletzen oder sich verletzen zu lassen. So ist auch eine Abhängigkeit entstanden, welche Ihn dazu zwingt in regelmäßigen Abständen seine Sucht zu befriedigen.

Wenn man sich näher mit Ihm umgibt, merkt man auch recht schnell in was für einen Konflikt sein Geist geraten ist. Im Grunde genommen verhält er sich gegenüber Menschen die sich in seinem näheren Umfeld entfalten dürfen fast schon normal. Er ist jemand der gerne Lacht und kein Problem mit dummen oder auch dunklen Scherzen hat, ist für Diskussionen zu haben und insgesamt ein leidenschaftlicher Mensch der einen Hang für außergewöhnliche Situationen und Ideen hat, dies kann sich jedoch unangenehm schnell ändern. Auch wenn man sich gerade noch normal unterhalten hat, kann sein Verhalten auf den nächsten Moment wieder komplett umschlagen. Er besitzt ein hohes Aggressionspotential, weswegen es manchmal schwierig ist mit Ihm umzugehen. Ein Streit über Nichtigkeiten kann entbrennen, welcher möglicherweise in einem Handgemenge oder einer Flucht aus der Situation in seiner Seite aus resultiert. Dies kommt der unkontrollierten Aufnahme von Naturchakra durch sein auferlegtes Kekkai Genkai. In so einem Moment darf man Ihn nicht in die Ecke drängen, sondern er muss seiner Frustration Luft machen - andernfalls kann es sich in eine schlimme Richtung entwickeln.

Das genannte Kekkai Genkai, ist auch der Grund für den ganzen Frust und wieso er sich selbst nicht akzeptiert. Er hasst es abgrundtief, und doch ist es ein Teil von Ihm den er seiner Ansicht nach nur mit dem Tod loswerden kann. Er sieht sich selbst als Monster an, welches den Tod suchen sollte, doch er weigert sich diesem Drang hinzugeben und versucht alles um sich lebendig zu fühlen. Er sieht sein erzwungenes Bluterbe außerdem als Grund an, wieso er zu seiner Heimat nicht zurückkehren kann. Er hat in Verbindung mit diesem in seinen Augen bereits schreckliche Dinge getan, Dinge welche Ihn zu dem Abschaum machen - welchen er sich mal entschlossen hatte zu jagen. Dinge, die Ihm unterm Strich zu diesem misanthropischen, zynischen Menschen gemacht haben welcher für sich keine Rückkehr zu einem normalen Leben sieht.

LIKES:

- Rauschmittel
- Frauen
- Schmerzen
- Adrenalin
- Stürmische Nächte
- Kontrolle
- Schlägereien
- Streit
- Körperliche Nähe
- Traumloses Schlafen

DISLIKES:

- Sein Tensei Bluterbe und damit auch den Clan
- Aufdringliche Menschen
- Für einen Uzumaki gehalten zu werden
- Ruhe
- An vergangenes erinnert zu werden
- Enge Räume
- Finsternis
- Heuchler
- Sich selbst

ZIEL/TRAUM:

Einen Traum als solchen besitzt er keinen, doch er hat ein Ziel. Er will den Menschen zur Strecke bringen, der Ihn - seiner Meinung nach - zu einem Monster gemacht hat. Dass sich dieser Wunsch in seinen Verstand eingebrannt hat, ist auf die jahrelange Gefangenschaft, die Experimente und damit auch dem seelischen Schmerz zurückzuführen.

NINDO:
"Ich verweigere mich vor dem Tod, auch wenn ich Ihn mir wünsche."
Dieser weniger Salon-taugliche Nindo bildete sich kurz nach seinem Ausbruch in die Freiheit, als sein "Erschaffer" verschwunden ist und er aus seiner Gefangenschaft entkommen konnte. Auch wenn er sich den Freitod wünschte, verweigerte er sich vor Ihm - er hatte noch etwas zu erledigen und will trotz diesem Impuls sein Leben nicht wegwerfen.



» B.I.O.G.R.A.P.H.Y
FAMILIE:

Manara Ishida - Mutter 45, Hausfrau und am Leben.
Zwar handelte es sich bei Manara um eine einfache Zivilistin, doch die Rolle einer Mutter erfüllte sie. Es war die Bedingungslose Liebe einer Mutter Ihrem Kind gegenüber, welche sich in tiefe Trauer wandelte. In Ihrem Herzen glaubt sie nach all den Jahren, dass Ihr Kind noch lebt.

Akon Ishida - Vater 48, Clanloser Shinobi und Lehrer an der Akademie.
Ein disziplinierter Shinobi, welcher von Akaya als sein Vorbild angesehen wurde. Er wollte Ihm auf seinem Weg nacheifern und entschied sich ob seiner Stärke dafür, ebenfalls auf die Akademie zu gehen. Sie hatten ein gutes Verhältnis und er half Ihm auch häufig beim Training, doch offiziell durfte er Ihn nicht unterrichten. Obwohl Ihn ebenfalls tiefe Trauer wegen Akayas Verlust traf, so kam er besser damit klar. Ein Shinobi darf durch einen Verlust seine Pflichten nicht vergessen.

ECKDATEN: ^

Jahr 0  Geburt

Akaya ist ein Kind welches aus Liebe entstanden ist. Bei seiner Geburt, wie auch der Aufzucht in den ersten Jahren gab es keine nennenswerten, außergewöhnlichen Entwicklungen.

Jahr 3  Feststellung eines überdurchschnittlichen Chakra-Haushaltes.


Für sein Alter besaß Akaya eine außergewöhnliche Chakra-Entwicklung, um festzustellen ob es mit einem möglichen Kekkai-Genkai zu erklären war, die rote Haare gaben zumindest Anlass dazu nachzuharken. Doch der Stammbau beider Familienteile ließ keine Verbindung zu der Uzumaki-Blutlinie erkennen.

Jahr 6 Eingliederung in die Akademie

Wie viele Kinder kam auch er mit dem Alter von Sechs in die Akademie. Ihm wurde das Handwerk eines Ninja's näher gebracht und er glänzte nicht unbedingt im theoretischen Bereich. Er war ein aufgeweckter Junge der schnell Freunde fand, jedoch ein gewisses Aggressionspotential besaß welches einfach in seinem Blut lag. Es gab jedoch in der Zeit keine Zwischenfälle die seinem Weg als Shinobi hinderlich werden sollten. Durch seinen Vater welcher an der Akademie unterrichtete, Ihn aber offiziell in der Akademie nicht als Lehrer betreuen durfte - erfuhr er außer planmäßiges Training was Ihm zumindest im praktischen Bereich den anderen gegenüber einen Vorteil verschaffte. Durch seine Weisung gelang es Ihm auch kurz vor seiner Aufstiegsprüfung zum Genin sein Raiton-Element zu wecken.

Jahr 12 Aufstieg zum Genin

Wie den meisten in seinem Jahrgang gelang Ihm die Aufstiegsprüfung zum Genin im feierlichen Rahmen beim ersten Anlauf.  Nach dem Erhalt seines Stirnbandes, wurde er mit Zwei Shinobi's aus einer anderen Klasse dem Team 29, einem Tokubetsu Jônin unterstellt. Durch eine rivalisierende Dynamik schafften es die Drei Genin sich gegenseitig zu Höchstleistungen anzuspornen, was das Team jedoch auch langsam zu einer eingeschworenen Truppe machte. Nach zahlreichen Trainingseinheiten in den ersten Monaten, begann man sich mit Missionen innerhalb der Dorfgrenze. Aufgrund den überwiegend positiven Resultaten weitete man das Missionsspektrum auf die Landesgrenzen von Hi no Kuni aus, doch niemals weiter.

Jahr 14 Fehlschlag angedachter C-Rang Mission, Team 29 gilt als verschollen.


Aufgrund der hohen Erfolgsdichte bei den vergangenen Missionen von Team 29, wurde Ihre erste Auslandsmission bewilligt. Es verschwinden Menschen in Mizu no kuni wo der Verdacht von einem Sklavenhändlerring aufkam  und man hatte die Hoffnung mit dem Kontakt welcher dadurch ensteht in Zukunft arbeiten zu können. So machte sich das Team auf den Weg in das unerschlossene Reich, versteckt unter dem Nebel. Doch bevor sie Ihr Ziel erreichen konnten, wurde die Gruppe Opfer von einem Nukenin, welcher sich als A-Rang herausstellte. Sie versuchten zu flüchten, doch in der Konstellation war das Team keine Herausforderung für Ihn. Dieser jedoch ging die Gruppe nicht aus Spaß an der Freude an, sondern entwickelte er ein großes Interesse an Akaya. Nicht aufgrund seiner Art, oder seiner Beobachtung - sondern seinem hohen Chakra-Potential, welchen er als gutes Testsubjekt für seine Experimente nutzen könnte. So wurden seine Kameraden getötet und Ihre Leichen zurückgelassen, während Akaya entführt wurde.


Jahr 15 Erzwungene Transplantation des Tenshi Ichizoku

Akaya eröffneten sich die scheußlichen Abgründe der Shinobi-Welt, als er über Jahre hinweg mit dem Nuke-Nin beschäftigt ist, dessen Name er nicht einmal wusste. Dennoch teilte er mit, was er mit Ihm vor hat und warum er Ihn ausgesucht hat. Aiko Tensei war besessen von der Vorstellung, seinem Clan wieder zu alter Größe zu verhelfen. Das Kekkai Genkai soweit zu modifizieren, damit es beliebig an andere weitergegeben werden kann. Akaya eignete sich insofern für diese Experimente, weil sein Körper seiner Ansicht nach wie geschaffen dafür war, mit der Menge an Chakra umzugehen mit welcher er konfrontiert werden sollte. In der Zeit wurden an Ihm schmerzhafte Experimente vorgenommen, "Lehreinheiten" um sein Gehorsam zu schulen und seinen Widerstand zu brechen. Er war Isoliert von der Außenwelt. Dabei hatte er nur Aiko, von welchem er in seinem Labor die Bedeutung von Angst und Schmerzen hat kennen lernen lassen. Doch Aiko scheiterte. Injektionen von seinem Blut und andere Wege die DNA der beiden zu vermischen funktionierten nicht, womit er auch die Frustration von Ihm zu spüren bekam.

Jahr 16 Experiment erfolgreich, Erweckung des Bluterbes und erzwungener Fortschritt.

Nach einiger Zeit setzte auch das Stockholm-Syndrom ein, eine ungesunde Zuneigung und Kooperationsbereitschaft zeigte sich bei Akaya. Die Experimente waren noch immer Schmerzhaft und Angst verspürte er ebenfalls, doch die Wärme und Freude welche er von Aiko erfuhr gaukeltem seinem Verstand etwas vor. Ebenso gelang Aiko ein Durchbruch, durch einen schmerzhaften Eingriff an Akaya's Wirbelsäule konnte seine DNA über das Rückenmark angeglichen werden. Der Körper begann auf das erzwungene Bluterbe zu reagieren, doch nicht unbedingt im positiven. Das Immunsystem versuchte dagegen anzukämpfen, die DNA wurde als schlecht transplantiertes Organ betrachtet und so kämpfte er lange mit den Folgen des Eingriffes. Dennoch war der Körper nicht in der Lage das Kekkei Genkai zu erwecken, weshalb erneut einige Monate ereignislos vergingen. Ebenso fand Aiko langsam auch ein gewisses Vertrauen in Akaya, weswegen es Ihm erlaubt war im Reich versteckt unter dem Nebel sich ein Stückweit frei zu bewegen. Er hatte Chancen zu flüchten, doch vor diesen verweigerte er sich. Nach dem Durchbruch der Transplantation, hat sich der Körper auch an das neue Kekkai Genkai gewöhnt und konnte dieses auch erfolgreich erwecken. Damit begann auch das Training. Aiko unterwies Akaya, lehrte Ihm Neue Jutsus und wie er mit dem Bluterbe umzugehen hat. Die Bedeutung von Kontrolle über den eigenen Geist und Verstand, aber auch verschiedene Techniken um die Mutation des eigenen Körpers zu lenken. Akaya war kein schlechter Schüler, doch zeigte sich die Wirkung des Bluterbes bei Ihm anders als es Aiko erwartet hatte. Sein Körper mutierte aggressiver und es war schwieriger die Kontrolle zu behalten. Doch, wenn man von den negativen Aspekten absah, hatte es ein stärkeres Potential. Und Aiko interessierte sich nur für das positive. Das Letzte Jutsu welches Aiko Ihm lehrte, war die Körper Absorbierung. Nur für diesen Anlass, zumindest behauptete er das, hat Aiko eine verhältnismäßig frische Leiche eines Konoha-Nin's besorgt. Doch es war die Leiche eines gewöhnlichen Drogensüchtigen, welchem er ein Stirnband anzog - doch das wusste Akaya nicht. Aiko stach Ihm ein Messer in den Bauch und forderte Ihn auf das Jutsu anzuwenden, andernfalls würde er sterben. Akaya zögerte nicht und regenerierte den eigenen, auf Kosten des toten Fleisches. Was für eine Auswirkung es auf seine Psyche hat, einen vermeintlichen Konoha-Ninja auf diese Art und Weise zu schänden, wusste er zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Doch Aiko war mit der gesamten Entwicklung zufrieden und bezeichnete Ihn nun als Clan-angehörigen.


Jahr 19 Die unverhoffte Freiheit


Aiko war der Meinung das perfekte Clan-Mitglied herangezüchtet zu haben und in seiner Besessenheit auch der Ansicht, dass sein Dienst damit nicht getan war. Er verließ das Labor mit einem Schreiben an Akaya, dass er sein Vermächtnis Ihm nun übertrage. Einem Junge, das Opfer seines pervertierten Verlangens nach dem perfekten Kekkai Genkai wurde. Er müsse seine Erkenntnis in die anderen Ecken dieser Welt bringen, nur so kann sein Clan bestehen. Zuerst verspürte Akaya Trauer, Trauer dass seine einzige echte Bezugsperson verschwunden ist. Dann Wut, Wut über die Enttäuschung anscheinend nicht gut genug zu sein, dass man Ihn anscheinend nicht für gut genug hielt um Ihn mitzunehmen. Doch einige Wochen alleine mit seinem Verstand, kam er langsam wieder zu sich. Realisierte was die letzten Jahre geschehen ist, zu was Ihm Aiko getrieben hat, was er Ihm angetan hat. Und für Akaya symbolisch wichtiger, dass er die Leiche eines Konoha-Nin's aufgezehrt hat um sich selbst zu heilen. Er ekelte vor sich selbst und wollte dem Tod in das Auge blicken, das Monster töten, zu dem er geworden ist. Doch er war nicht das Monster, es war Aiko. Und er brauchte seine Zeit um das zu realisieren. Der Wunsch Ihn zu töten und damit seine Rache für das gestohlene Leben zu finden, brannte sich in seinen Verstand. Doch der Schmerz würde nie verschwinden. Doch er fand einen Weg diesen zu kompensieren. Alkohol, Rauschmittel, ein zügelloses Leben, Schmerzen und Action. Die hauchdünnen Fäden, welche die Scherben seines Verstandes zusammenhalten und Ihn nicht komplett zerbrechen lassen "Um für sich eine gewisse Distanz zu seinem alten Leben zu schaffen, legte er auch den Nachnamen seiner Familie ab und nannte sich fortan Suguro."


Jahr 20 RPG-Start




» E.T.C
WOHER?: Google
AVATAR: Mikoto Suoh von Project-K
ACCOUNT: Der erste.


Zuletzt von Akaya am Fr 4 Mai 2018 - 22:53 bearbeitet; insgesamt 12-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 44
Exp : 195
Anmeldedatum : 26.04.18
Alter : 21
avatar
Missing
Re: [C-Rang Missing] Akaya Suguro [Link] | Mi 2 Mai 2018 - 18:07
   

FÄHIGKEITEN
You forced my hand, now you're dead.

» S.P.E.C.I.A.L  A.B.I.L.I.T.I.E.S
CHAKRANATUR:
雷Blitz - Kaminari: Kaminari ist die Blitznatur, Raiton ((雷遁) genannt. Das Raiton steht über dem Doton und unter dem Fūton, was es effektiv gegenüber Erdjutsu, aber anfällig gegenüber Windjutsu macht. Dieses Chakra ist leicht zu zerstreuen und passt gut zu Künsten für mittlere und ferne Distanzen. Setzt man es beim Gebrauch von Metallwaffen ein, kann man so tödliche Kräfte und einen elektrischen Schlag hervorrufen. (Aktiv)

KEKKEI GENKAI:

Die Körper und das Chakra der Clanmitglieder weisen eine ganz besondere Eigenschaft auf. Sie sind besonders empfänglich für das sie umgebende Naturchakra, und durch dessen Aufnahme dazu in der Lage, die Gestalt ihres Körpers zu verändern, sowie ihre Fähigkeiten zu steigern. Für das Senninka sowie alle Senjutsu sind keine Fingerzeichen nötig, nur Konzentration. Die Fähigkeit bringt jedoch meist den Nachteil mit sich, dass die Anwender mit fortschreitender Verwendung des Naturchakra wilder und ungezähmter werden. Wer über sein Können hinauszugehen versucht, verwandelt sich auf ewig in eine Statue. Das ist auch der Grund dafür, dass der Clan so klein ist, und eher schrumpft als zu wachsen. Eine andere vererbte Fähigkeit besteht darin, dass die Clanleute in der Lage sind, mit Tieren zu kommunizieren. Diese Tiere gewinnen sehr schnell Vertrauen zu ihnen und verhalten sich zu ihnen sehr zutraulich, solang der Shinobi sich nicht seinem Temperament hingibt. (Transplantiert)

HIDEN: //

BESONDERHEIT: Die erzwungene Transplantation des Bluterbes des Tenshi Clanes hat für den Körper von Akaya, wie auch der Wirkung des Bluterbes weitreichende Folgen. So verhält sich die Mutation des Körpers um einiges Aggressiver, je nach Aufwand kann das Verformen des Fleisches Schmerzen mit sich bringen. Ebenso ist der Nutzer allgemein anfälliger für einen Kontroll-Verlust, was sich bereits auf niedrigen Stufen bemerkbar macht und somit auch einen negativen Einfluss auf die Tierwelt hat - welche dem Nutzer bereits von Grund auf feindseelig eingestellt sind. - Im Endeffekt verleiht es dem Anwender eine grundlegende verstärkte Affinität für Sen-Jutsu. [+ 1/2 Rang auf Senjutsu | + 1/2 Rang Chakrakosten.]

AUSBILDUNGEN:
Er hatte keine Gelegenheit eine im Dorf zu erfahren.



» F.I.G.H.T.I.N.G S.T.Y.L.E
KAMPFSTIL:

Der Kampfstil von Akaya lässt sich in Zwei verschiedene Bereiche teilen. - Einmal der kontrollierte, und zum anderen der unkontrollierte. Der erste Bereich ist auch den, welchen er persönlich bevorzugt und versucht zu behalten. Die Jutsus welche er aus der Zeit als Genin noch beherrscht, versucht er weiter auszubauen und auch mit diesen grundsätzlich seine Konflikte zu schlagen. Aufgrund seiner eingeschränkten Möglichkeiten, verlässt er sich umso mehr auf den überraschungseffekt oder versucht seine Umgebung in den Kampf mit einzubinden. Gerade bei seinem Element dem Raiton, versucht er den Gegner immer in die Richtung von Wasser zu bringen, sollte sie überhaupt vorhanden sein. Die Tatsache dass er sein aufgezwungenes Bluterbe hasst, schränkt Ihn zusätzlich ein. Er verweigert sich bis zum äußersten, von seinen eigentlichen Kräften Gebrauch zu machen und meist nutzt er diese nur im äußersten Notfall. Da er mit der Nutzung seiner normalen Jutsus auch in der Lage ist mit freiem Kopf zu agieren, sind auch Absprachen in einem Team möglich - jene werden gar von Ihm angeregt, da er um seine grundlegenden Defizite weiß.

Anders sieht es aus wenn man Ihn in die Ecke drängt und man Ihm, sei es aufgrund seiner Unterlegenheit oder aber der Wichtigkeit wegen - greift er auf die Aufnahme von Naturchakra zurück. Wobei er grausame Mutationen seines eigenen Körpers als Waffe nutzt und ohne große Rücksicht auf seinen Gegner auf diesen losgeht. In dieser Form ist er leicht reizbar und stets dem Kontrollverlust nahe, abhängig davon in welcher Intensität er sein Kekkei Genkai ausreizt. Im niedrigen Bereich ist es noch möglich, auf Absprachen im Team acht zu geben und grundlegend eine Taktik auszuarbeiten. Doch je länger der Kampf andauert, desto mehr bildet sich ein grausamer Tunnelblick, welcher Absprachen unmöglich macht und Ihn vollkommen Kopflos in eine Sache rein rennen lässt. Die Instinkte verlassen sich auf Ihre schiere Kraft, was Ihn jedoch auch anfällig für Angriffe auf den Geist macht. Wenn es vollkommen schlecht läuft, kann es aber auch sein dass er gegen sein eigenes Team vorgeht und kämpft, bis alle Tod sind oder er schlichtweg keine Kraft mehr hat und gar das Bewusstsein verliert.

NINJUTSU: 3
TAIJUTSU: 2
GENJUTSU: 0
STAMINA: 4
CHAKRAKONTROLLE: 2
KRAFT: 2
GESCHWINDIGKEIT: 2

STÄRKEN:  

Widerstand [2]
Der Körper eines Menschen können unerwartete Widerstandskraft entwickeln. Seine Knochen sind schwieriger zu brechen, zu schwache Angriffe sorgen kaum für einen Kratzer.

Starker Wille [1]
Der starke Wille ist eine kleine Seltenheit, zumindest in gewissen Ausmaßen. Er kann von Dickköpfigkeit über das nicht aufgeben wollen, bis zum absoluten Überstrapazieren des eigenen Körpers reichen.

Schnelle Wundheilung [0.5]
Immer praktisch, wenn eine Verletzung schon nach ein paar Stunden oder wenigen Tagen heilt, oder nicht? Oder wenn keine unschönen Narben zurück bleiben, die einem das Antlitz entstellen können!

Instinkte [2]
Etwa der Gegenpart zum Taktiker, denn wer über ausgeprägte Instinkte verfügt, verlässt sich im Kampf meist auf eben jene. Erlaubt spontane und schnelle Reaktionen die das Überleben des Menschen sichern, kann jedoch ebenso zum Verhängnis werden.

SCHWÄCHEN:

Kriegsverletzung [1]
Durch die Operation an seiner Wirbelsäule wurde dieser zu einem wunden Punkt. Ein direkter Treffer kann in zeitweilliger Paralyse, Schmerz und/oder einem Schockzustand resultieren.

Hassobjekt der Tiere [0.5]
Jedes Tier hegt automatisch eine Antipathie gegen jemanden mit dieser Eigenschaft, die einem das Leben wirklich erschweren kann.

Genjutsu-Unfähigkeit [2]
Es gibt Shinobi, denen bestimmte Bereiche der Shinobikünste nicht zugänglich sind; sie besitzen eine Unfähigkeit in diesem Bereich und können somit niemals Jutsus der entsprechenden Sparte erlernen.

Aggressivität [1]
Leicht reizbar oder gar durchgehend aggressiv gestimmt zu sein, verschafft einem meist mehr Feinde als Verbündete. Kopflos in den Kampf zu rennen ist ebenso wenig ein Vorteil.

Sucht [1]
Die Sucht nach Sinneswandelnden Rausmitteln lassen bei einer längerfristigen Nichteinnahme Entzugserscheinungen in Form von Halluzinationen oder Spasmen auftauchen.




» N.I.N.G.U.

Atemmaske – 70 Exp
Eine Atemmaske schützt den Träger bei Kämpfen vor Giftgasen und davor, Staub einzuatmen.


Glutkugeln 4x
Glutkugeln sind Kugeln, die mit einer speziellen Substanz bearbeitet werden. Sollte man sie zerbeißen, beginnen sie sich leicht zu erhitzen und zu glühen. Mit Hilfe dieser Kugeln kann der Anwender leichtentzündbare Stoffe zum Brennen bringen, was ihm zu einer leichteren Flucht verhelfen kann.  


Kemuridama 2x
Kemuri Dama sind kleine Granaten, die bei ihrer Zündung eine enorme Rauchwolke freisetzen und zu der Standardausrüstung eines Ninja gehören. Sie werden als Ablenkung benutzt, besonders, wenn ein Angriff von zwei Seiten kommt.


Drahtseil 40 Meter
Drahtseile werden von Ninja benutzt, um entweder seine Gegner zu fesseln oder sie zu überlisten. Man kann damit auch Jutsu benutzen. Zudem sind sie in Kombination mit Feuer äußerst wirkungsvoll. Flammen können an den Seilen entlang verlaufen und ihr Ziel somit nicht verfehlen, vorausgesetzt es befindet sich in direkter Verbindung mit den Seilen.





» J.U.T.S.U
Grundwissen & Akademiejutsu
Spoiler:
 




Ninjutsu
Spoiler:
 


Genjutsu
Spoiler:
 


Taijutsu
Spoiler:
 


Zuletzt von Akaya am Sa 5 Mai 2018 - 0:33 bearbeitet; insgesamt 7-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 44
Exp : 195
Anmeldedatum : 26.04.18
Alter : 21
avatar
Missing
Re: [C-Rang Missing] Akaya Suguro [Link] | Do 3 Mai 2018 - 22:38
   
Zur Bewertung freigegeben. Ich bin mir dessen bewusst, dass ich mein Ningu-Pool nicht vollkommen ausgeschöpft habe.

Außerdem habe ich die Jutsumenge etwas angepasst.

4 E-Rang -> 2 D-Rang
4 D-Rang -> 2 C-Rang
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 7739
Exp : 402
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 24
avatar
Hina
Re: [C-Rang Missing] Akaya Suguro [Link] | Fr 4 Mai 2018 - 13:39
   
Huhu Akaya Smile
Dann mal auf ein Neues mit deinem neuen Char x3

Name: Wie kommt es, dass Akaya einen anderen Nachnamen trägt als seine Eltern?

Clan: Hier (und auch im späteren Verlauf der Bewerbung) hast du den Namen des Clans falsch geschrieben x3 Er heißt TensEi, nicht TensHi x3 Wäre schön, wenn du das überall anpassen könntest x3

Aussehen: Du sagst hier, dass Akaya wie "Mitte Zwanzig" aussieht; das würde ich allerdings als ungefähr 25 Jahre definieren, nicht 20 wie Akaya wirklich ist.

Dislikes: "sein Tenshi Ichizoku und damit auch den Clan" - "Ichizoku" bedeutet "Familie", ist also quasi gleichbedeutend mit Clan. Ich nehme an, du meinst hier das Kekkei Genkai?

Vater: "er half Ihm auch häufig beim Training, doch offiziell durfte er Ihn nicht unterrichten." - warum das denn nicht? Natürlich dürfen Shinobi-Eltern ihren Kindern etwas beibringen, das ist fanz normal. Oder meinst du das darauf bezogen, dass sein Vater nie sein Lehrer an der Akademie war?

Avatar: Bitte nenne hier auch den Anime, aus dem das Aussehen stammt (K-Project).

Elemente: Du musst inaktive Elemente noch nicht in deiner Bewerbung angeben, um sie später erwecken zu können. Wenn du ingame die nötigen Exp gesammelt hast, kannst du das Fuuton erwecken und es wird dir dann eingetragen, sobald es trainiert ist.

Attribute: Dein Charakter erhält als Uzumaki zwar +1 auf Stamina, allerdings wird das Attribut trotzdem als die konkrete Zahl angegeben: Also 4, nicht 3+1.
Momentan hast du 16 Attributspunkte verteilt und wegen des Uzumaki-Bonus erhälst du natürlich einen Punkt mehr, aber da du mit zwei KG/Hiden ins RPG startest, darfst du einen Punkt weniger verteilen. Du darfst also trotzdem nur 15 Punkte haben und müsstest daher einen Punkt wieder entfernen.

Ningu: Drahtseil wird in Metern berechnet, nicht in Stückzahlen. Möchtest du also 40 Meter haben, müsste das entsprechend auch so da stehen Smile

Jutsuliste: Bitte entferne die Hashtags aus deiner Jutsuliste. Diese dienen der Orientierung in den allgemeinen Listen und da würde es nur verwirren, wenn man auch zu deiner Bewerbung weitergeleitet wird x3

Bitte kennzeichne selbsterfundene Jutsu farbig, damit diese sofort als solche erkennbar sind.

Beim » SENSHI NO JUTSU nimm bitte die Beschreibung der noch nicht beherrschten Ränge (B) heraus, oder markiere sie durchgestrichen. Dasselbe gilt für das SENNINKA.

Beim Senninka müsstest du in der Beschreibung der Ränge noch die jeweiligen konkreten Boosts nennen. Also beim D-Rang müsstest du statt diesem Teil: "Vermerkt hier, welche Attribute (Kraft, Geschwindigkeit) sich auf diesem Rang steigern. (insg. +0.5) Statt eines Attributsbonus kann sich die Auswirkung auch in einem Chakrazustrom äußern: Dann erhält der Anwender bei Aktivierung 4x D-Rang Chakra, das sich gleichmäßig auf die Posts, die das Senninka anhält, verteilen. Bei erneuter Aktivierung oder Verlängerung der Wirkung durch erneuten Chakraaufwand erhält man erneut 4x D-Rang Chakra." schreiben, welche Wirkung das Senninka auf dieser Stufe bei Akaya hat, z.B. "+ 0,5 Kraft" oder "+ 0,5 Geschwindigkeit" oder "+ 4x D-Rang Chakra". Dasselbe dann natürlich auch auf den höheren Rängen, die Akaya bereits beherrscht. Die Wirkung kann sich auch je nach beherrschtem Rang unterscheiden, also könntest du z.B. auf dem D-Rang einen Geschwindigkeitsboost nehmen, auf dem C-Rang einen Kraftboost und auf dem B-Rang einen Chakrazufluss. Die Entscheidung liegt da ganz bei dir x3


Das war's aber auch vorerst von mir x3 Wenn du Fragen und/oder Probleme hast, weißt du ja inzwischen, wie du mich erreichst Smile
Liebe Grüße,
Debbi

_____________________________

So flying with me won't be easy
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }

STEP OUT OF THE SUN IF YOU KEEP GETTING BURNED.
STEP OUT OF THE SUN BECAUSE YOU'VE LEARNED.

{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SEIRYÛ }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 44
Exp : 195
Anmeldedatum : 26.04.18
Alter : 21
avatar
Missing
Re: [C-Rang Missing] Akaya Suguro [Link] | Fr 4 Mai 2018 - 17:58
   
Hallo Hina, vielen Dank für die schnelle Erstbewertung!

Name - Frage ich mich ehrlich gesagt auch, ich hab mir mal eine Ausrede einfallen lassen.
Spoiler:
 

Clan - Die Fehler habe ich Ausgemerzt!

Aussehen - Auch hier etwas klarer definiert.

Disklikes - Unklarheit ebenfalls beseitigt

Vater - Richtig, er war nicht offiziell sein Lehrer, zumindest im Rahmen der Akademie. Habe es nochmal klarer beschrieben.

Avatar - Ist geschehen

Elemente - Das inaktive wurde rausgestrichen

Attribute - Ich muss zugeben, ich wollte den Stamina Punkt abstauben aber da ich von der Regel nicht wusste, erübrigt sich das. Ich habe das mit dem Uzumaki-KG mal soweit gestrichen. *g*

Ningu - Soweit auch angepasst

Jutsuliste - Ebenfalls überarbeitet.

Müsste eigentlich alles gewesen sein, sofern ich nicht's übersehen habe.

Mit freundlichen Grüßen

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 7739
Exp : 402
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 24
avatar
Hina
Re: [C-Rang Missing] Akaya Suguro [Link] | Fr 4 Mai 2018 - 19:15
   
Huhu Akaya x3
Und auf zu Runde Zwei Smile

Eckdaten: Bei 15 Jahren hat sich noch der kleine Tippfehler des Clans (Tensei) wieder eingeschlichen x3

Jutsuliste: Bei all deinen selbsterfundenen Jutsu müsste noch eine kleine Erwähnung dazu, ob sie auf deinen Charakter beschränkt sind (andere Chars also zum Lernen dich fragen müssen, ob sie das dürfen) oder ob du sie für alle freigeben möchtest.

Das Ashi no hi ist von der Art her ein Sen- und Ninjutsu, kein Taijutsu. Das Jutsu dient zwar als Unterstützung für Taijutsu, aber da man für dessen Ausführung kein Taijutsu-Wissen braucht, es also keinen expliziten Bewegungsablauf/körperlichen Angriff beinhaltet, ist es selbst kein Taijutsu.
Vom Typ her ist es unterstützend, nicht offensiv.
In der Beschreibung würde ich mir wünschen, dass du ein wenig genauer darauf eingehst, inwiefern die Muskeln denn "moduliert" werden. Also wie sieht das aus?

Das » Heddodoressā no ha erinnert mich stark an das » DESTROYING AXE FIST des Tensei-Clans. Für den Vergleich einmal die Beschreibung:
Spoiler:
 
Ich sehe zwischen den beiden Jutsu kaum einen Unterschied; willst du nicht einfach das Listenjutsu übernehmen? Wenn dein selbsterfundenes Jutsu andere Auswirkungen haben soll, müssten die Unterschiede in der Beschreibung deutlicher werden.

Könntest du beim » Toge no muchi die relativ ungenaue Angabe "mehrere Meter" vielleicht ein bisschen genauer definieren? Also eine halbwegs konkrete Meterzahl angeben, die das Maximum ist?
Außerdem würde ich dich bitten, auf dem C-Rang dich für eine Wirkung zu entscheiden. Also entweder offensiv mit den Stacheln, die auch verletzen können, oder die fesselnde Wirkung. Du kannst später gerne eine Steigerung des Jutsu auf B-Rang bewerben, die dann beides beinhaltet x3 (Oder das Jutsu jetzt schon als steigerbar mit mehreren Rängen ausschreiben, damit du später dann weniger Arbeit hast).
Der Typ müsste dann eventuell auch auf unterstützend statt offensiv angepasst werden.
Und wenn du jemanden damit über einen längeren Zeitraum fesseln möchtest, könntest du das Jutsu noch langanhaltend machen.

Beim » Nīdoru danmaku ist das "flächendeckend" am Ende der Beschreibung unnötig, das wird ja aus der Beschreibung der Wirkung deutlich genug. Könntest du dafür noch ergänzen, dass die Nadeln auch dieselben Auswirkungen haben wie Senbon?

Beim Senninka befindet sich noch immer ein Hashtag, den bitte entfernen x3


Das war's dann aber auch vorerst wieder von mir Smile
Liebe Grüße,
Debbi

_____________________________

So flying with me won't be easy
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }

STEP OUT OF THE SUN IF YOU KEEP GETTING BURNED.
STEP OUT OF THE SUN BECAUSE YOU'VE LEARNED.

{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SEIRYÛ }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 44
Exp : 195
Anmeldedatum : 26.04.18
Alter : 21
avatar
Missing
Re: [C-Rang Missing] Akaya Suguro [Link] | Fr 4 Mai 2018 - 23:22
   
Bin soweit fertig, habe die Jutsus wie gewünscht überarbeitet und teilweise auch neu gestaltet. - Ein weiteres Hashtag konnte ich bei mehrmaligen durchlesen leider nicht finden.

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 7739
Exp : 402
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 24
avatar
Hina
Re: [C-Rang Missing] Akaya Suguro [Link] | Sa 5 Mai 2018 - 0:00
   
Huhu Smile
Ich fürchte, da sind dir ein paar Punkte der vorherigen Bewertung durch die Lappen gegangen x3 Es handelt sich um folgende:

Zitat :
Eckdaten: Bei 15 Jahren hat sich noch der kleine Tippfehler des Clans (Tensei) wieder eingeschlichen x3
Zitat :
Das Ashi no hi ist von der Art her ein Sen- und Ninjutsu, kein Taijutsu. Das Jutsu dient zwar als Unterstützung für Taijutsu, aber da man für dessen Ausführung kein Taijutsu-Wissen braucht, es also keinen expliziten Bewegungsablauf/körperlichen Angriff beinhaltet, ist es selbst kein Taijutsu.
Vom Typ her ist es unterstützend, nicht offensiv.

Außerdem ist das » Heddodoressā no ha von der Art ebenfalls ein Sen- und Ninjutsu, kein Taijutsu, Erklärung siehe Ashi no hi x3

Beim » Niku-yō fukku eine Verständnisfrage: Er schießt seine Hand ab? Dann hat er hinterher keine Hand mehr...? :'D

Den Hashtag beim Senninka habe ich nun auch nicht mehr gefunden, kann durchaus sein, dass ich mich da geirrt habe oder so Smile
Liebe Grüße,
Debbi

_____________________________

So flying with me won't be easy
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }

STEP OUT OF THE SUN IF YOU KEEP GETTING BURNED.
STEP OUT OF THE SUN BECAUSE YOU'VE LEARNED.

{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SEIRYÛ }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 44
Exp : 195
Anmeldedatum : 26.04.18
Alter : 21
avatar
Missing
Re: [C-Rang Missing] Akaya Suguro [Link] | Sa 5 Mai 2018 - 0:11
   
Oh. - Bei dem Jahr 15 habe ich tatsächlich einen Fehler im Text gefunden und die Überschrift vollkommen außer Acht gelassen, naja - was soll's. x3 Geändert.

Das Jutsu bezüglich des Trittes habe ich ja angepasst. - Dabei handelt es sich nun nämlich tatsächlich um einen Tritt, welcher einfach nur von dem Senjutsu unterstützt wird. Quasi. Also es stellt damit eine Vorstufe dessen dar, was sich daraus noch entwickeln lässt. Deswegen habe ich auch das Langanhaltend rausgenommen, weil es halt ein Tritt ist, welcher durch die kurzweilige Mutation erfolgt.

Das mit der Hand, nun... Ist soweit korrekt, ja. - Ich würde das Jutsu auch so lassen, wenn er sich im Rahmen der Mutation seines Armes, oder eben die Rückentwicklung wieder sie wieder zurückbekommt. *Hüstel*

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 7739
Exp : 402
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 24
avatar
Hina
Re: [C-Rang Missing] Akaya Suguro [Link] | Sa 5 Mai 2018 - 0:29
   
Huhu x3
Du könntest beim » Niku-yō fukku einfach schreiben, dass er einen Auswuchs an seiner Hand in der beschriebenen Form entstehen lässt und diesen dann abschießt - also nur den Auswuchs, nicht die Hand x3 Dann wäre das Problem auch gelöst.
Liebe Grüße,
Debbi

_____________________________

So flying with me won't be easy
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }

STEP OUT OF THE SUN IF YOU KEEP GETTING BURNED.
STEP OUT OF THE SUN BECAUSE YOU'VE LEARNED.

{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SEIRYÛ }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 44
Exp : 195
Anmeldedatum : 26.04.18
Alter : 21
avatar
Missing
Re: [C-Rang Missing] Akaya Suguro [Link] | Sa 5 Mai 2018 - 0:33
   
Auf die einfachsten Lösungen kommt man einfach nicht, danke dir. - Hab es dementsprechend angepasst, Assassins Creed style.

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 7739
Exp : 402
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 24
avatar
Hina
Re: [C-Rang Missing] Akaya Suguro [Link] | Sa 5 Mai 2018 - 0:38
   


Angenommen!
- WILLKOMMEN IM SNK! -

zum ersten!

_____________________________

So flying with me won't be easy
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }

STEP OUT OF THE SUN IF YOU KEEP GETTING BURNED.
STEP OUT OF THE SUN BECAUSE YOU'VE LEARNED.

{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SEIRYÛ }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 2429
Exp : 1658
Anmeldedatum : 03.07.17
Alter : 25
avatar
Edawa
Re: [C-Rang Missing] Akaya Suguro [Link] | Sa 5 Mai 2018 - 14:57
   

_____________________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

[C-Rang Missing] Akaya Suguro

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-