Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» [Umfrage] Zeitsprung-Aufschub?
Heute um 13:26 von Ryojin Naohito

» Wichtige Positionen
Heute um 13:25 von Yamanaka Ryoei

» [Umfrage] Hachimon Tonko - Kinjutsu? Pt. II
Heute um 13:08 von Yamanaka Ryoei

» [Chunin] Oka-san
Heute um 12:23 von Kijo

» [C-Rang Reisende] Kaeranu Tabi
Heute um 3:08 von Kaeranu Tabi

» [Akte] Yoruichi Kouhei
Heute um 2:32 von Hina

» [Akte] Kaguya Rin
Heute um 2:25 von Hina

» Rosenspiel
Heute um 1:21 von Kaeranu Tabi

» Userwahl: Bösewicht & spannendste Mission
Heute um 1:06 von Hina

» Achievements einlösen
Gestern um 23:07 von Arumi

StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen | 
 

 [Chuunin] Yosui Inoue

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 19.08.18
Alter : 26
avatar
Inoue
[Chuunin] Yosui Inoue [Link] | So 19 Aug 2018 - 0:31
   



Yosui Inoue

»The easy one is a paved road. It's comfortable to walk, but no flowers grow«
- Van Gogh -  


22 JAHRE | WEIBLICH | GEBOREN AM 15. JANUAR IN KUMOGAKURE


» NAME: Yosui カイネ
Der Familienname Yosui, der frei mit dem Bild aufsprudelnden Wassers übersetzt werden kann, gehört nicht zu jenen Namen in Kumogakure die sobald er ausgesprochen wurde für einen ehrfürchtigen oder respektvollen Ausdruck in den Augen des Gegenübers sorgen. Viel mehr ist es ein Name mit dem kaum jemand etwas anfangen können wird, abgesehen vielleicht von einigen wenigen, die ihr Geld gerne im Tokoharu [常春 = ewiger Frühling] lassen, einem kleinen Blumengeschäft im Norden der Stadt der seit nun mehr 5 Generationen von der Yosui Familie betrieben wird.

» VORNAME: Inoue 井上
Passend zum Namen ihrer Familie trägt Inoue einen mit dem Wasser verbundenen Namen, der in etwa soviel bedeutet wie "über dem Brunnen". Würde man nun darüber nachdenken, was ihr Vor und ihr Nachname miteinander verbunden bedeuten würde man wahrscheinlich auf soetwas wie "Die über dem brunnen sprudelnde Wasserquelle" kommen. Poetisch ist das nicht gerade, aber  auf welche Namen trifft das schon zu?

» NICKNAME: Ino
Wirklich lang ist Inoues Name nun wirklich nicht. Eigentlich gibt es also keinen Grund diesen auch noch abzukürzen, doch Freunde brauchen für soetwas in aller Regel auch keinen Grund. Die meisten, die Inoue nahestehen rufen sie Ino. Besonders in ihrer Familie hört man selten jemand den vollen Namen der Kunoichi aussprechen. Geschieht dies doch ist das meistens ein nicht ganz so gutes Zeichen.

» ZUGEHÖRIGKEIT: Kumogakure no Sato
Ino ist keines dieser Überfliegertalente. Sie hat weder irgendein super spektakuläres brandgefährliches Kekkei Genkai, noch hat sie bereits mit 13 ihren erste Chuuninprüfung abgehakt oder so einen Mist. Mit all soetwas kann sich Ino nicht rühmen, was sie jedoch hat ist ein wirklich loyales Herz. Sie wurde von ihren Eltern nicht gezwungen die Shinobilaufbahn einzuschlagen, viel mehr musste sie diese sogar ein wenig überreden genau das tun zu dürfen. Sie dient dem Dorf also nicht aus irgendeinem familiären Zwang heraus, sondern weil sie selbst sich dafür entschieden hat und sie würde ohne zu zögern ihr Leben für ihre Heimat aufs Spiel setzen. Zumindest wenn das Dorf irgendetwas dabei zu gewinnen hätte.

» RANG: Chuunin
Ja. Ino ist 22 und ja, sie ist trotzdem noch Chuunin. Nichts womit man sich in einem Dorf wie Kumogakure brüsken könnte, aber auch nichts wofür man sich in Grund und Boden schämen müsste. Ino ist sich sicher, dass sie irgendwann die Chance kriegen wird dem Dorf ihren Wert zu zeigen. Wer auf sie herabsehen will, weil es ja "klar ist" dass man es nicht weit schafft wenn man aus keiner "richtigen Familie" kommt kann das gerne tun, denn Ino hat ein verdammt gutes Gedächtnis!

» CLAN:  - / -
Es gibt, wenn man alle Shinobi des Dorfes betrachtet nur vergleichsweise wenige die das Privileg und Glück haben mit einem kostbaren Erbe geboren zu werden oder schon früh in den geheimen Lehren ihres Clans unterwiesen zu werden. Ino gehört nicht dazu und es ringt ihr nur ein abfälliges Verdrehen der Augen ab, wenn sich irgendein Trottel damit profiliert, dass er aus irgendeinem der großen Clans stammt. Unglaublich aber wahr, man kanns auch zu was bringen wenn mans nicht tut. Zumindest hat Ino sich genau das vorgenommen!


» Elegance is the only beauty that never fades «
- Audrey Hepburn - 

SILBRIG-WEISSE HAARE | EISBLAUE AUGEN | 174 CM | SCHLANK | MARKENZEICHEN: BLÜTENBROSCHE | ELEGANTE, FEMININE KLEIDUNG
Wer Ino in einem Wort beschreiben müsste, der würde sich wahrscheinlich entweder für feminin oder  elegant entscheiden, denn genau diese beiden Wörter beschreiben das Auftreten der jungen Frau perfekt.  Inoue ist nicht gerade eitel, doch sie legt Wert darauf den Grad zwischen einem weiblichen Auftreten und dem Punkt an dem es in den Bereich abrutscht den man vielleicht als billig bezeichnen würde sehr aufmerksam zu wahren. Ihre ruhige Natur, die nicht nur ihr Gemüt sondern auch die Art sich zu bewegen zeichnet verstärkt die Eleganz ihres Auftretens nur noch. Ohnehin ist die junge Frau jedoch ein ziemlicher Hingucker, denn mit ihrer eher hellen Haut und den schon in jungen Jahren vergraisten Haaren, die je nach Lichteinfall zwischen einem hellen silbrigen Weiß und einem leicht gräulichen Ton nuancieren  sieht sie, zierlich wie sie ist, ein wenig aus als hätte man sie aus einem Puppengeschäft gestohlen. Passend zu ihren hellen eisblauen Augen, die sie jeden morgen routiniert mit etwas Mascara und einem zarten Lidstrich in Szene setzt trägt die junge Kunoichi in aller Regel einen recht kurzen petrolfarbenen Kimono, der  jedoch so manch Konservativen wohl nur den Kopf schütteln lassen würde, da der Schnitt des Kleidungsstücks doch recht wenig mit dem klassisch traditionellen gemein hat, denn er ist vergleichsweise tief ausgeschnitten und gibt dadurch einen leichten Ausblick auf ihr Dekoletee, einen viel ausgiebiegeren jedoch auf ihren Rücken. Der Kimono ist nämlich bis etwa zum Taillienansatz rückenfrei und wird nur von zwei sich im Schulterbereich kreuzenden geflochtenen Trägern gehalten.  Da er zudem auch so kurz ist, dass er nur knapp das nötigste verdeckt trägt Inoue unter diesem immer eine kurze schwarze Shorts. Um dann aber letztlich doch nicht zuviel Haut zu zeigen kombiniert sie diese Kleidung in der Regel mit hohen blickdichten schwarzen Overknee - Strümpfen, wobei sich am oberen Saum des rechten Strumpfes immer ihr Hitaiate befindet. Und was wären Overknees ohne dazu passende hochhackige Schuhe? Zumindest, wenn der Auftrag auf den sie gesandt wird dies ermöglicht. Aber im zweifelsfall hat man ja immer eine Makimono mit Wechselschuhen dabei nicht wahr? Abgerundet wird das blau-schwarz gehaltene Missionsoutfit mit schwarzen dünnen Handschuhen, die ihre beiden Unterarme bedecken, jedoch gewiss keinen Schutz bieten. Weder vor Kälte, noch vor sonst irgendetwas. Wenn sie Glück hat, dann wehren sie vielleicht Mücken ab.  In ihrer Freizeit kleidet sie sich im Grunde recht ähnlich. Nur in einem normalen Tshirt und Hose, ganz unspektakulär, wird man ihr nur selten begegnen. Woran man sie jedoch immer erkennen wird, da sie nie ohne diesen kleinen Glücksbringer aus dem Haus geht, ist die blütenförmige Haarspange die sie auf ihrer linken Kopfseite etwas versetzt neben dem angeschrägten langen Pony im Haar trägt. Ein wenig aus Gewohnheit, vielleicht ein wenig aus Aberglauben heraus - ein wenig Glück kann schließlich jeder gebrauchen - vor allem und ganz vornehmlich jedoch weil es für sie zu einer Art Markenzeichen geworden ist.


» this above all: to thine own self be true «
- William Shakespeare - 

Ino ist vor Allem eines: Sehr charakter und willensstark. Sie sieht keinen Wert darin sich für andere zu verstellen oder zu versuchen jemand zu sein, der sie niemals war und niemals sein wird. Sich selbst treu zu bleiben, ganz gleich was andere von ihr oder ihrem Weg halten ist für sie der wichtigste Grundsatz. Dementsprechend  wenig Achtung hat sie auch vor Menschen, die sich vor anderen verbiegen, ganz gleich ob sie es tun um einem Schwarm zu gefallen, die eigene Karriere voranzutreiben oder ob andere Motive eine Rolle spielen. wer sich selbst verliert, der ist allenfalls zu bedauern, niemals ist es jedoch jemand den man bewundern oder dem man folgen sollte. Wer Ino näher kennenlernt wird zudem merken, dass sie eine sehr ruhige Person ist. Sie drängt sich nicht in den Vordergrund, ist jedoch auch nicht schüchtern. Sie muss nicht in die Welt herausschreien wie verdammt toll sie ist, sie schätzt sich selbst jedoch wert und erwartet dies - zumindest im respektvoll angemessenen Maße - auch von anderen. Man wird es wohl nie erleben dass sie laut oder wütend wird und man kann sich stets darauf verlassen, dass sie niemals launenhaft, zickig oder aufdringlich ist. Viel mehr ist es Beständigkeit, die ihr Wesen prägt, so, wie eine still ruhende See, die es nicht nötig hat laut zu wüten und große Wellen zu schlagen.

Mit der Überzegung, dass man sich selbst treu sein sollte geht auch einher, dass Ino sehr ehrlich ist. Sie weiß zwar, wann es angemessen ist lieber den Mund zu halten und respektvoll zu schweigen, ihre Meinung für sich zu behalten, doch sie hält nichts davon zu lügen. Da sie genau dies auch nie lernte ist sie auch grauenhaft schlecht darin. Man würde es ihr wahrscheinlich schon auf 10 Meter an der Nasenspitze ansehen, wenn sie es versucht - oder viel mehr an ihren Fingern, denn wenn sie versucht eine Lüge zu erzählen sind die plötzlich ganz unterbewusst schwer beschäftigt. Das lange Haar wird gezwirbelt, der Kimono glatt gestrichen, an der Kette wird gespielt oder aber man schaut einfach so richtig plakativ irgendwohin, wo es so rein gar nichts zu sehen gibt. Kurzum: Selbst ein Kleinkind könnte im Handumdrehen erkennen wenn Ino versucht zu flunken, aber man sagt ja nicht umsonst, dass Schweigen oftmals Gold ist oder? Wenn sie also lügen müsste, würde sie eher schweigen als den kläglichen Versuch einer Lüge zu wagen. Immerhin weiß sie sehr wohl darum, dass sie darin furchtbar schlecht ist. Allgemein ist sie ein Mensch der sich der eigenen Stärken und Schwächen sehr bewusst ist, was wohl mitunter daran liegt dass sie ein recht cleverer Kopf ist. Ihr Problem ist nicht, dass sie Dinge nicht schnell durchschaut oder nicht weit denken kann, viel mehr neigt sie dazu ihre Gedanken hier und da für sich zu behalten wenn jemand höherrangiges anwesend ist. Dann ist es in der Regel schließlich nicht an ihr irgendein Vorgehen vorzuschlagen. Wird sie gefragt teilt sie ihre Gedanken, doch geschieht das nicht behält sie sie für sich um die Rangordnung zu wahren. Eine Frage des Anstands. Selbst wenn sich jemand ihren Respekt verspielt hat ändert das daran nichts, denn ihrer Meinung nach sollte man Respektlosigkeit niemals selbst mit Respektlosigkeit begegnen. Man würde sich nur selbst erniedrigen. Dieser Gedanke ist in irgendeiner Weise sicherlich auch Ausprägung des ihr eigenen Stolzes. Arroganz liegt ihr fern, doch sie ist der Meinung dass ein Mensch stets stolz erhobenen Hauptes voranschreiten sollte. Alles andere würde sie als ziemlich schwach ansehen.

Ino ist ein sehr kritischer Mensch. Sowohl mit sich selbst als auch mit anderen. Sie ist keinesfalls boshaft oder unfreundlich, aber sie hat eine sehr scharfe Beobachtungsgabe und ist ehrlich. Diese Kombination führt oft dazu, dass man sie als relativ hart im Umgang mit anderen bezeichnen würde, obwohl sie an und für sich ein offenes und hilfsbereites Gemüt hat. Obwohl ihre Ehrlichkeit oftmals als Härte wahrgenommen wird, hat sie stets eine sehr sanfte Weise im Umgang mit Menschen, beinahe sogar eine die ein wenig vorsichtig oder verträumt wirkt. Sie hat keine Berührungsängste im Umgang mit anderen, tut sich jedoch schwer jemanden wirklich an sich heran zu lassen, denn in dem Leben das sie alle in Kumo führen ist doch eines gewiss: Sie leben alle in der ständigen Gefahr morgen den letzten Tag zu erleben. Ino ist nicht feige, doch sie will ihr Herz vor Verlusten schützen und die Verluste jener, die einem am nächsten sind sind oft die, die ein Herz in Stücke reißen. Sie ist daher nicht bereit jeden in ihr Herz zu lassen sondern wählt die Menschen sehr achtsam aus. Doch das bedeutet nicht, dass sie mit jenen die diesen Schritt nicht schaffen unkollegial umgehen würde. Sie ist niemand, der überschwängliche Herzlichkeit zeigt und sich jedem an den Hals wirft - das würde einem in Kumo auch kaum Freundschaften bescheren - aber sie ist umgänglich und kompromissbereit, was sie wahrscheinlich schon teamfähiger macht als die meisten anderen Shinobi. Zumindest, wenn man mit der ehrlichen Art der Kunoichi zurecht kommt, was sicherlich leider nicht auf jeden zutrifft.

Worauf man sich bei Ino immer verlassen kann ist, dass sie sehr pflichtbewusst, korrekt und verantwortungsvoll ist. Sie nimmt ihren Beruf sehr ernst und ist auch wenn man das bei ihrer bisherigen Karriere vielleicht nicht annehmen würde, auch sehr zielstrebig. Sie möchte etwas für das Dorf leisten, jemand werden, der in Erinnerung bleibt. Das müssen nicht einmal Geschichtsbücher sein, kein hoher Posten den nur wenige Zeit ihres Lebens erreichten. Sie will keine Legende werden, sie will einfach nur das beste erreichen zu dem sie als Person mit dem Potenzial mit welchem sie geboren wurde fähig ist. Aber ist es denn falsch ohne ein konkretes Ziel vor Augen "einfach was aus sich machen zu wollen" ?  


» LIKES
» Ehrlichkeit
» Blumen
» Vögel
» Zeichnen & Malen
» Ninjutsu
» Musik, Literatur, Tanz - die feinen Künste
» Ausgeglichene, geerdete ruhige Menschen
» Kämpfe
» Professionell für voll genommen zu werden
» Traditionelle Teehäuser
» Individualität
» Freiheit
» Charakterstarke Menschen
» Dango
» Milchschaum
» Feuerwerke
» DISLIKES
» Arroganz
» Lügner
» Illoyalität
» Inkonsequenz
» Angeber und Aufschneider
» Kunstbanausen
» Leute die ihre Nase in fremde Angelegenheiten stecken
» Eingeengt zu werden
» Fische - außer sie werden auf Tellern serviert und sind nicht mehr als solche zu erkennen
» Aufmerksamkeitshuren - egal ob männlich oder weiblich
» Unnötige Grausamkeiten
» Kontrollverluste - egal ob bei sich oder anderen
» Respektlosigkeit
» Belächelt zu werden
» Flacher Humor
» Distanzlosigkeit
» Intoleranz
» Ungepflegtheit


» ZIEL / TRAUM: Das eigene Potenzial ausschöpfen
Wahrscheinlich klingt das relativ abgedroschen, etwas, was jemand sagt der keinen Traum verfolgt, kein Ziel hat nach dem er strebt. Eine Alibiaussage sozusagen. Genau das ist es jedoch nicht. Es mag etwas ziemlich banales sein, aber Ino will ihr eigenes Potenzial ausreizen, ihre Grenzen finden und überwinden. Sie hat sich nicht das Ziel gesetzt Sannin zu werden, Raikagin oder Chef von irgendeiner superwichtigen Sonstwas Einheit. Alles was sie will ist danach zu streben die beste Version ihrer selbst zu werden, die sie Zeit ihres Lebens erreichen kann und auch, wenn das ein sehr grobes und kaum zu definierendes Ziel ist, ist es doch etwas was ihr einen sehr starken Antrieb gibt. Auch wenn es nicht so cool klingt wie: "Eines Tages werde ich Raikagin!"

» NINDO:Egal wie hart du fällst - steh auf.
Auch das von Ino gewählte Nindo erinnert wohl im ersten Moment an etwas, dass man auf einer Postkarte oder in einem Buch für Weisheiten finden würde, welches man für 1 Ryou am Ramschladen erwerben kann, doch warum sollten Dinge immer kompliziert sein? Es gibt, gerade in ihrem Leben oft Zeiten die einen in die Knie zwingen. Man verliert einen geliebten Menschen, man stößt an eine Grenze die man glaubt nicht überwinden zu können und suhlt sich in der eigenen Frustration. Irgendwann trifft es jeden. Ino hat sich vorgenommen, das ganz egal wie blöd ihr das Leben kommt sie immer wieder aufstehen wird.


» Nothing greater than the love of a father. Luckily I have two of them. «

Die Yosui sind keine große Familie, kein Clan der auf eine Geschichte zurückblickt, die Jahrhunderte zurückgeht und stets mit Kumogakure verwurzelt war. Vor 5 Generationen zog die Familie von Ino nach Kumogakure und seit dem gab es, abgesehen von ihr, nicht auch nur einen in der Familie der das Talent oder die Bestrebung hatte sich dem Shinobitum zu widmen. Tradition ist es in der Familie eher das inzwischen "alt eingesessene" Blumengeschäft "Tokoharu" am Laufen zu halten. Reichtum hat es der Familie gewiss nie beschert, doch die mittelständische Familie ist glücklicherweise auch von der Armut weit entfernt. Gerade jedoch, weil das Familiengeschäft ein ziviles ist waren die Eltern von Ino nicht gerade glücklich als diese beschloss Kunoichi zu werden. Sicher hatten sie nie erwartet oder hätten nie erzwungen dass sie das Familiengeschäft übernahm, aber von dem sicheren Leben eines Floristen war es eben ein ziemlich weiter Sprung zum Shinobitum. Es war nicht verwunderlich, dass eben jener Wunsch einige Diskussionen mit sich zog, doch letztlich war es den Eltern von Ino stets wichtig, dass sie ihre eigenen Entscheidungen traf. Immerhin war es ihr Leben und das sollte sie auf genau die Weise führen die sie für richtig hielt, auch, wenn sie sich vielleicht anderes gewünscht hätten. Doch inzwischen brennt ihr sicher darauf auch mehr über die Menschen zu erfahren, die Ino zu ihrer Familie zählt oder? Dann wollen wir euch nicht länger warten lassen.

» Yosui, Laito | 62 | Florist | Vater  | lebendig
Anfangen sollte man da wohl mit Laito, denn er ist der biologische Vater von Inoue und ein Herz von Mensch. Wenn man den ziemlich breit gebauten Mann sieht, der eher so wirkt als wäre er jemand der von Schutzgelderpressungen lebt, würde man sich wahrscheinlcih fragen wie er es bewerktselligt hat ein kleines Baby zu halten ohne es innerhalb von einer Minute ausversehen kaputt zu machen, doch tatsächlich ist Laito der wohl sanfteste Mensch, der einem je begegnen würde. Sehr gebildet, sehr feingeistig und mit einer Toleranz gesegnet zu der nur die wenigsten Menschen fähig sind. Trotz all jener Toleranz fiel es ihm aber sehr schwer Ino seinen Segen für ihren Lebensweg zu geben. Noch heute runzelt er, obwohl er stolz auf sie ist, eher besorgt die Stirn als ihr locker lässig viel Spaß auf der nächsten Mission zu wünschen, aber da kann ein Vater wohl nicht so richtig aus seiner Haut. Wie in jeder Familie die bei der Frage nicht lügt müssten Ino und Laito wohl gestehen dass es trotz ihrer ruhigen Gemüter im Leben von Ino hin und wieder zum Streit zwischen Vater und Tochter kam und oftmals waren es wirklich die reinsten Banalitäten. Was wirklich zählt ist jedoch, dass Ino und er sich immer, egal was auch vorgefallen oder im Streit gesagt wurde, wieder zusammengerauft hatten. Frei nach dem Motto: Du darfst im Streit sagen was du willst, du darfst echt unter die Gürtellinie gehen, wichtig ist nur, dass du am Ende genauso viel Zeit und Energie in die Versöhnung investierst wie in den Streit selbst! Alles in Allem kann man sagen, dass Ino und Laito auf keine großen Familiendramen zurückblicken. Keine verborgenen Leichen im Keller, keine schwierige vorbelastete Beziehung. Sie liebeneinander so, wie man es sich von einer Familie nur wünschen kann.

» Yosui, Kebuki | 54 | "Hausfrau" und Floristen-Aushilfe | Vater | lebendig
Ja, er hat eine Augenklappe, aber nein er ist kein Pirat. Er hat sein Auge auch nicht im heroischen aufopferungsvollen Kampf im Dorf verloren - er ist so enttäuschend das auch sein mag, als Kind von einem Baum gestürzt und mit dem Auge in einem Ast gelandet. Keine heroische Heldengeschichte also an dieser Stelle, zumindest nicht in der Art wie man sie erwarten würde wenn man den blonden Haudegen sehen würde, der kaum von Laitos Seite wegzudenken ist. Laito lernte Kebuki auf einer seiner Handelsreisen kennen, die er regelmäßig vornimmt um auf den Märkten in den größeren Städten entlang der Handelsrouten von Kaminari no Kuni Saatgut und Pflanzen zu finden und was soll man sagen? Es war Liebe auf den ersten Blick. Vielleicht wirkt es auf den ein oder anderen Seltsam, dass Inoue statt einer Mutter und einem Vater zwei Väter hat, doch auch wenn Laito Kebuki erst etwa 10 Jahre nach ihrer Geburt kennenlernte sieht Ino in diesem heute ebenso einen Vater wie in Laito. Zugegeben, die Bindung ist vielleicht etwas weniger eng, aber nicht in einem irgendwie nennenswerten Maß. Kebuki ist etwas schroffer als Laito, nicht ganz so sanftmütig. Wenn man die Familie besieht dann ist er wohl von allen dreien der Lauteste, doch auf eine angenehme, lebhafte und herzwerwärmende Weise. Inoue ist ihm nicht nur dankbar dafür, dass er Laito seit nunmehr 12 Jahren zum "glücklichsten Mann von Kumogakure" macht, sie schätzt ihn auch für seine Heiterkeit, seine Fähigkeit ihr mit seiner trockenen Ironie die nicht selten auch etwas sarkastisches hat immer ein Lächeln zu entlocken und seinen unerschütterlichen Rückhalt. Im Gegensatz zu Laito ist er niemand, der bei der kleinsten Kleinigkeit in Sorge darüber ausbricht ob Ino auch heil zurückkommt. Sicher sorgt auch er sich um die Weißhaarige in der er inzwischen auch eine Tochter sieht, doch er ist zumindest ein wenig lockerer als Laito. Zumindest was ihren Beruf angeht. Sollte Ino jedoch jemals einen Mann mit nach Hause bringen wird es wahrscheinlich Kebuki sein der ihm das Leben schwer macht.

» Shimawa, Hashiko| 42 | Tänzerin | Mutter | lebendig
Warum die Mutter von Ino als allerletztes genannt wird und nichtmal ein Foto im Familienalbum drin war? Das ist leicht zu beantworten. Weil sie für Inos Leben keine Rolle spielt. So gut das Bild auch ist welches Ino von Laito hat und so treu und glücklich er heute auch mit  Kebuki ist, muss man eines doch mal ganz deutlich aussprechen: Er war früher schon irgendwie eine kleine Hure. Frauen, Männer, war ihm ganz egal. Was schön anzusehen war das hat er sich auch mit ins Bett genommen und wenn man das eben auf seinen Reisen irgendwie zu seinem Hobby gemacht hatte, musste man sich nicht wundern wenn irgendwann eine Frau die man etwas dünner in Erinnerung hatte vor der eigenen Haustür steht und einem ein quietschendes und quengelndes Knäuel auf die Schwelle legt. Ja richtig, sie hat es ihm nicht einmal in die Handgedrückt, sie hat Ino einfach abgelegt zusammen mit einer kleinen weißen Karte auf der nichts weiter stand als "Du hast's dir eingebrockt, kümmer dich selbst drum! - Hashiko". Hat auch ein wenig gedauert bis sich Laito dran erinnert hat wer genau Hashiko noch einmal gewesen war, doch er hat nie ein Geheimnis draus gemacht. Und Ino hat sie nie vermisst, denn es hat ihr nie an etwas gefehlt. In ihr war nie das Bedürfnis aufgekommen nach ihrer Mutter zu suchen - oder viel mehr mit ihr in Kontakt zu treten, denn dass sie diese wahrscheinlich in einer Hafenstadt von Kaminari no Kuni finden würde war ihr ja bekannt. Aber wozu nach jemandem suchen, der so ganz offensichtlich kein Interesse hatte, wenn man alles an Familie um sich hatte das man brauchte? Auch Hashiko hat nachdem sie das Kind abgeladen hatte nie mehr zurückgeblickt und war in ihr altes Leben, als Tänzerin und Barmädchen zurückgekehrt. Ihrer Meinung nach waren die Monate in denen sie das Kind ausgetragen hatte schon Beitrag genug gewesen. Hatte sie schließlich auch einiges an nicht eingenommenen Einnahmen gekostet, denn schwangere Tänzerinnen standen nicht so richtig hoch auf der Beliebtheitsskala angetrunkener Fischer.


» Ein etwas holpriger Karrierestart «
» 0 JAHRE - Geburt
Ino wurde irgendwo auf der Haupthandelsroute zwischen der Küste und Kumogakure no Sato geboren, wo genau weiß sie selbst nicht, was sie jedoch weiß ist, dass Hashiko sie kurz nach ihrer Geburt in einem Bündel aus Stoff mit einem kleinen Zettel auf der Haustürschwelle von Laito ablegte auf dem sie klar machte, dass er sich selbst um das Kind sorgen sollte, dass er ihr "beschert" hatte - Ihr Beitrag zu Inos Leben war mit der Geburt des Kindes abgeschlossen.

» 3 JAHRE - Profiverkäuferin
Kein Meilenstein, aber mit drei jahren war Ino das erste Mal allein in dem Blumengeschäft ihres Vaters. Es waren zwar nur vier Minuten, weil dieser nur kurz etwas aus dem Lager holen musste doch es reichte dem kleinen Mädchen um sich in das Herz einer alten Dame zu stehlen und ihr einen  kleinen Strauß Tulpen anzudrehen. Ob sich da eine große Karriere als Super-Blumenverkäuferin anbahnte?

» 4 JAHRE - Große Träume
Beim Spielen im Park entdeckt Ino auf dem anliegenden Trainingsplatz eine Kunoichi die Suitontechniken trainiert. Ino kassierte als "heimliche Beobachterin im Busch" eine zieeemlich kalte Dusche, aber danach zeigte ihr die junge Frau einige Techniken aus dem Repertoire ihrer Ninjutsukünste und Ino fasste den Entschluss, dass sie genau soetwas auch lernen wollte! Weitläufige Ziele hatte sie noch nicht, aber für sie stand fest: Sie würde Kunoichi werden! Sie eilte sogleich nach Hause und erzählte Laito von ihren Träumen, der es jedoch nur mit einem lockeren "Ja klar" abtat, da er nicht glaubte dass es irgendeine Bedeutung hatte. Wer wusste schon was sie am nächsten Tag vielleicht werden wollte? Tierpflegerin vielleicht?

» 5 JAHRE - Auf zur Akademie
Ein ganzes Jahr lang hatte Ino ihrem Vater mit ihrem Wunsch Kunoichi zu werden in den Ohren gelegen und irgendwann hatte Laito realisiert, dass es vielleicht mehr war als eine kurzzeitige Stimmungsschwankung. Er erlaubte ihr schließlich den Besuch der Akademie, auch wenn er insgeheim zu ihrem eigenen Wohl hoffte, dass sie erkennen würde, dass sie dafür nicht gemacht war. Shinobi lebten ihm eigentlich zu gefährlich.

» 6 JAHRE - Inopedia
Als Älteste der Klasse wurde man ja sowieso schon ein wenig schief angeguckt, aber auch wenn die Akademie von Kumo sehr streng darauf ausgelegt war das Beste aus den Kindern herauszuholen waren Streber zwischen den Kindern nur ungern gesehen, besonders, wenn sie zwar viel wussten aber bei den Raufereien in der Akademie nicht mithalten konnten. Ino erhielt den spöttischen Namen "Inopedia", weil sie zwar immer besserwisserisch alles nachplappern konnte was die Lehrer sagten, aber praktisch eben noch nicht so glänzte. Für Ino war das aber vor Allem ein Antrieb um sich vorzunehmen es den doofen Jungen die sie hänselten zu zeigen! So richtig! Irgendwann.

» 8 JAHRE - Der Junge mit den schönen Augen
Ino verliebte sich zum ersten Mal und zwar in einen blonden Jungen mit ruhigen und gütigen braunen Augen namens Kanto. Vielleicht hätte aus ihnen auch irgendwann mal etwas werden können, wenn er jemals bemerkt hätte dass sie existierte. Ino realisierte, dass das schöne an der Liebe war, dass man sich verlieben konnte in wen man wollte. Das blöde war, dass die Freiheit auch jeder andere hatte. Kanto fand nämlich Rika - eine ziemlich doofe Kuh mit schwarzen Haaren - total gut.

» 10 JAHRE - Geninprüfung
Aufgrund ihrer guten Leistungen konnte Ino ein Jahr überspringen womit sie ihren späten Akademiestart wieder wett hätte machen können. An der Prüfung selbst scheiterte sie jedoch leider. Sie wurde von ihrem Gegner ziemlich fies verprügelt - chancenlos. Aber das Jahr hatte auch etwas gutes. Sie musste zugeben, als Laito mit Kebuki von einer Handelsreise nach Hause kam war sie zieeemlich skeptisch, aber sie gewöhnte sich sehr schnell an den Liebhaber ihres Vaters. Besonders weil sie sah wie Laito in seiner Gegenwart strahlte!

» 11 JAHRE - Geninprüfung - jetzt aber!
Ein erneuter Anlauf, doch leider das selbe Ergebnis. Erneut trat Ino zur Geninprüfung an und erneut holte sie sich eine Abreibung ab, die sich gewaschen hatte. Sie kam gar nicht dazu irgendwie ihre Fähigkeiten zu zeigen, da war sie schon von dem Uchiha der ihr Gegner gewesen war verprügelt worden. Wann war der Typ denn so schnell geworden?!

» 12 JAHRE - Geninprüfung - jetzt wirklich!
Ein weiteres Jahr harten Trainings während welchem ihr von Laito einige Male angeraten worden war es vielleicht doch nochmal zu überdenken und mal etwas anderes auszuprobieren. Einen Rückzieher zu machen war für Ino jedoch keine Alternative und dieses Mal war sie es der es gelang mit ihrem gerade erst erlernten Suiton ihren Gegner in den Boden zu rammen. Während das Mädchen, gegen das sie hatte kämpfen müssen versorgt wurde konnte sie sich - endlich - stolz ihr Hitaiate abholen! Sie war jetzt offiziell Genin!  

» 13 JAHRE - Chojuwas?
Kaum ein Jahr als Genin und schon wollte sich Ino auf ihre Chuuninprüfung vorbereiten. Dass sie noch lange nicht so weit war sich dort beweisen zu können war auch ihr klar, aber je früher sie anfing desto besser! Während sie auf dem Trainingsplatz trainierte begegnete sie einem jungen Mann, der einfach nur da saß und vor sich hinzeichnete, damit jedoch - da er es inmitten des Trainingsplatzes tat - echt viel Platz blockierte mit seiner ganzen Zettelwirtschaft! Sie kamen ins Gespräch und der Chuunin erklärte ihr, dass er sein Choju Giga übte. Da Ino nun wirklich nicht wusste was das nun genau sein sollte führte er es ihr vor und wurde danach direkt gedrängt ihr eben dies beizubringen. Noch ein Highlight des Jahres: Laito und Kebuki haben geheiratet!

» 14 JAHRE - Eigenkreation
Ino trug kein Erbe in sich und sie konnte auch nicht auf über Jahrhunderte ausgefeilte Jutsu zurückgreifen die in irgendeiner Hidenschriftrolle - oder wie das funktionierte - für die Ewigkeit festgehalten wurden. Brauchte sie aber auch nicht, denn sie war überzeugt: Auch ohne solche Techniken konnte man es weit bringen. Was eigenes, ganz individuelles brauchte es aber trotzdem. Da sie bevorzugt auf das Choju Giga zurückgriff und in die Übung von diesem täglich jede Menge Zeit investierte entschied sie ihren Kampfstil genau darauf aufzubauen. Sie hatte nur noch keine Ahnung wie. In diesem Jahr erweckte  Ino zudem das Raiton.

» 15 JAHRE - Susai Iro
Das Choju Giga war schon cool, aber irgendwie war es ziemliche Verschwendung. Sobald die Tiere kaputtgeschlagen waren gab es da nicht mehr viel was man noch machen konnte. Genau jener Gedanke war es der sie schließlich auf die Idee brachte auf dem Choju Giga aufbauende Jutsu zu kreieren. Kam eine Menge Scheisse bei rum die nicht funktionierte, am Ende des Jahres entwickelte sie jedoch das Susai. Das war doch schonmal ein Anfang oder?

» 16 JAHRE - Chuuninprüfung
Ja, sie war dabei und hatte bei der theoretischen Prüfung auch eine Punktzahl die jenseits von gut und Böse lag. 100 von 100 Punkten. Leider war die Theorie jedoch nicht alles. In der Praxis versagte Ino kläglich. Dafür lernte sie in diesem Jahr grundlegend mit dem Fuuton umzugehen.

» 17 JAHRE - Immernoch kein Team, dafür jede Menge Training & Chuuninprüfung
Irgendwie war Ino durch das Raster gefallen. Entweder das oder man hatte einfach nicht genug verfügbare Sensei, auf jedenfall hatte sie kein wirkliches Team. Wenn sie etwas lernen wollte konnte sie einen Antrag stellen und bekam einen Sensei zugewiesen, aber so ein Team, so wie man sich das auf der Akademie vorstellte hatte sie nicht. Jedenfalls kein festes. Sie zeigte jedoch, egal in welchem Team sie als Springerkraft mit auf Missionen geschickt wurde, sehr team- und eingliederungsfähig war. Die Zeit abseits der Missionen nutzte Ino, die noch immer keine Spezialausbildung begonnen hatte, um ihren ganz eigenen Choju Giga Stil zu verfeinern. Ach ja an einer Chuuninprüfung nahm sie auch teil. Ziemlich erfolglos!

» 19 JAHRE -  Fuinjutsuausbildung , Chuuninprüfung
Gut irgendwann wurde es ja auch mal Zeit. In der Hoffnung, dass sie das vielleicht eines Tages mit ihrem Choju Giga würde verbinden können schrieb sich Inoue auf die Liste der Interessenten für eine Fuinausbildung und begann diese wenige Wochen später. Wirklich weit ist sie jedoch noch nicht gekommen. Irgendwie hat sie nämlich den Großteil ihrer Zeit trotzdem weiter damit verbracht an ihrem eigenen Choju Giga Stil zu arbeiten. Das fiel leider auch ihrem Fuinjutsusensei auf, der ihr sanft, aber zieeemlich bestimmt klar machte dass sie gerne wiederkommen könnte wenn sie ernsthaft an Fuinjutsu interessiert sei., Nicht schlimm, sie lernte sowieso lieber alleine! Noch zu erwähnen wäre auch, dass Ino auch dieses Jahr an der Chuuninprüfung teilnahm und wieder einmal durchrasselte.

» 20 JAHRE -  Chuuninprüfung
Es war ziemlich frustrierend zu sehen wie Leute die deutlich nach ihre die Akademie abgeschlossen hatten es bereits zum Chuunin gebracht hatten. Man fühlte sich, kurz gesagt, vom Leben verarscht. Dennoch wusste Ino dass es nicht das Schicksal war welche sihr im Weg stand, es war sie selbst. Harte Arbeit wurde irgendwann belohnt und gerade deshalb war aufzugeben, egal wie frustrierend es war, auch keine Alternative. Also meldete sich Ino auch in diesem Jahr wieder zur Chuuninprüfung an. Anders als in den letzten Jahren setzte sie im praktischen Teil jedoch darauf sich zu verstecken, die Lage genau zu sondieren  und mit ihren Kameraden taktisch an die Aufgaben heranzugehen, Hinterhalte und Fallen zu nutzen und am Ende wurde sie aufgrund der Weise wie sie das Team im praktischen Teil geführt hatte, zur Chuunin ernannt. Glücklicherweise war es dieses Mal nicht darum gegangen sich in Einzelkämpfen zu beweisen. Da hätte sie sicher kläglich versagt.

» 21 JAHRE -  Kekkai Ninjutsuausbildung
Ein Chuunin der etwas auf sich hielt, der sollte auch über zwei Spezialausbildungen verfügen! Also meldete sich Ino für das an, was ihr neben den Fuinjutsu noch am Interessantesten vorkam. Kekkai Ninjutsu. Auch diese Ausbildung begann sie jedoch nur halbherzig. Damit eben in ihrer Akte stand, dass sie da Grundzüge von beherrschte, machte sich sicher gut. Ihr Hauptaugenmerk lag aber weiterhin darauf ihren eigenen Kampfstil zu verfeinern. Für Fuin- und Kekkai Ninjutsu hatte sie auch später noch alle Zeit der Welt. Also..hoffentlich.

» 22 JAHRE -  RPG Start


AVATAR: Kainé aus Nier | ZWEITAUSSEHEN: Zero aus Drakengard  
ACCOUNT: VA von Jishaku Edawa




Zuletzt von Inoue am So 19 Aug 2018 - 18:46 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 19.08.18
Alter : 26
avatar
Inoue
Re: [Chuunin] Yosui Inoue [Link] | So 19 Aug 2018 - 5:12
   



Don't tell me

» what i can and what i can not do «

» 水 MIZU:
Mizu ist die Wassernatur, Suiton (水遁) genannt. Das Suiton steht über dem Katon und unter dem Doton, was es effektiv gegenüber Feuerjutsu, aber anfällig gegenüber Erdjutsu macht. Es passt hervorragend zur komplexen Keitaihenka. Mit diesem Chakra kann man sich im Nebel verstecken oder den Gegner mit Flutwellen aufhalten.

» 雷 KAMINARI:
Kaminari ist die Blitznatur, Raiton ((雷遁) genannt. Das Raiton steht über dem Doton und unter dem Fūton, was es effektiv gegenüber Erdjutsu, aber anfällig gegenüber Windjutsu macht. Dieses Chakra ist leicht zu zerstreuen und passt gut zu Künsten für mittlere und ferne Distanzen. Setzt man es beim Gebrauch von Metallwaffen ein, kann man so tödliche Kräfte und einen elektrischen Schlag hervorrufen.

» 風 KAZE:
Kaze ist die Windnatur, Fūton (風遁) genannt. Das Fūton steht über dem Raiton und unter dem Katon, was es effektiv gegenüber Blitzjutsu, aber anfällig gegenüber Feuerjutsu macht. Die spezielle Eigenschaft des Windelements ist es, bei korrekt durchgeführter Seishitsuhenka klingenähnliche und extrem scharfe Eigenschaften zu besitzen. Windjutsu können die Schneidekraft einer Klinge drastisch erhöhen, oder den Gegner regelrecht zerstückeln. Das Chakra entfaltet seine größte Kraft bei Angriffen aus mittlerer Distanz.

» KEKKEI GENKAI / HIDEN: - / -

» BESONDERHEIT: Suisai Iro - Aquarell Tinte
Ino hat eine besondere Tinte entwickelt, die sie mit dem Jutsu Susai herstellen kann. Mit Suitonchakra versetzt ist diese deutlich dichter als normale Tinte. Im Gegensatz zu der gewöhnlich für das Choju Giga genutzten Tinte sickert diese bei dem Choju Giga und aufbauenden Techniken erst in den Boden ein, wenn das Suitonchakra in der Tinte sich verflüchtigt hat. Bis dahin hinterlassen Techniken der Choju-Giga Sparte Tintenpfützen, die für aufbauende Techniken genutzt werden können.

» KEKKAI NINJUTSU AUSBILDUNG:
Kekkai Ninjutsu (Barrieren-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu. Bei einem solchen Jutsu erschafft der Anwender eine Barrikade, um entweder sich selbst und andere Personen zu schützen oder den Gegner einzusperren. Manche dieser Ninjutsu besitzen auch einen aggressiven Aspekt, so kommt es vor, dass man bei Kontakt mit der Barrikade verbrennt oder beim Betreten der Barrikade in die Luft gesprengt wird. Des Weiteren werden manchmal, während der Gegner festgehalten wird, weiter Aktionen durch die Barrikade durchgeführt.

» FUINJUTSU:
Fûinjutsu (Versiegelungskünste) sind Techniken mit denen man Chakra, Objekte und ähnliches durch eine rituelle Formel und ein Siegel bändigt. Es handelt sich in der Regel um sehr mächtige aber auch komplizierte Jutsu.


» That'll be fun. «

Der größte Vorteil, den Inoue in den meisten Kämpfen hat ist der, dass viele Menschen dazu neigen sie zu unterschätzen, denn sowohl ihre zarte Statur, als auch ihr Äußeres wie auch ihr sanftes und ruhiges Wesen lassen sie nicht gerade wie den gefährlichsten Gegner auf Erden wirken. Der ist sie auch nicht, dennoch sollte man sich hüten sie zu unterschätzen, denn auch wenn sie für eine Kunoichi sehr sanftmütig ist und unnötige Gewalt verachtet hat sie keinerlei Hemmungen diese anzuwenden wenn sie ihrer Meinung nach angemessen ist. Hinzu kommt, dass sie trotz ihrer ruhigen Natur durchaus Leidenschaft für das Kämpfen an sich hat. Man hat es also keineswegs mit einer Pazifistin zu tun die sich irgendwie in den Shinobiberuf verlaufen hat! Ino weiß sehr gut um ihre Schwächen und Stärken und geht an Kämpfe immer taktisch heran. Zuerst versucht sie sich auf sichere Distanz einen Gesamtüberblick zu verschaffen, zumindest, wenn die Situation eben dies erlaubt. Ganz zentral für ihren Kampfstil ist es jedoch den Gegner, komme was wolle, auf mittlere oder - noch besser - weite Distanz zu halten. Je weiter der Gegner von ihr weg ist, desto besser für sie, denn ihre Trumpfkarte in einem Kampf sind auf eben jene Distanz angelegte für sie sehr bezeichnende Ninjutsu. Ino mag es im Dorf noch nicht sehr weit gebracht haben, doch ihr ist es gelungen in jungen Jahren einen sehr eigenen Kampfstil zu entwickeln der auf die Verbindung von Suiton - Jutsu und den Techniken des Choju Giga setzt um dem Gegner das Leben schwer zu machen. Im Nahkampf hat sie dadurchjedoch, wenn man ihr zum Zeichnen keine Gelegenheit gibt, echte Probleme, weshalb sie auf Kameraden angewiesen ist die sie schützen und ihr die Gelegenheit geben zu glänzen.

NINJUTSU: 5
TAIJUTSU: 1
GENJUTSU: 2
STAMINA: 3
CHAKRAKONTROLLE:3.5
KRAFT: 0.5
GESCHWINDIGKEIT: 1

» STÄRKEN
» Perfektes Gedächtnis [1]
Nicht zu verwechseln mit dem fotografischen Gedächtnis. Inoue merkt sich alles was sie einmal gesehen, erlebt, wahrgenommen hat. In der Akademie brachte ihr das den eher spöttisch unangenehmen Namen "Inopedia" ein - denn auch in Kumo sind Streber unter Kindern nicht sehr beliebt. Vergangene Hänseleien sind, so praktisch es auch ist nichts zu vergessen, nicht die größe Last, denn man vergisst auch das nicht was man gerne vergessen würde.
» Taktiker [1]
Ino hat so einige Schwächen, doch sie hat ein herausragendes Talent für die Entwicklung von Strategien und Taktiken, sowohl was Kämpfe als auch was Missions-Abläufe im Allgemeinen betrifft.  
» Teamwork [1]
Ino fügt sich eigentlich in jedes Team gut ein. Sicher findet der ein oder andere sie aufgrund der Tatsache, dass sie sehr ehrlich ist, vielleicht ein wenig unsympathisch und garantiert ist sie auch nicht die überschwängliche Herzlichkeit in Person, aber sie ist fähig sich unter und einzuordnen, sie ist kompromissbereit, aufmerksam und achtet auf ihr Umfeld und ihre Mitmenschen. Wirklich glänzen tut sie jedoch in einem Team aufgrund ihrer taktischen Fähigkeiten.
» Charakterstark [1]
Ino ist nicht dickköpfig, aber sie ist charakter und willensstark. Sie steht zu ihren überzeugungen und obwohl sie nun nicht gerade das widerstandsfähigste Mädchen ist was Kumo je hervorgebracht hat - sie tendiert eher zum Gegenteil - ist sie so leicht nicht unterzukriegen oder zu brechen!
» Gutaussehend [0,5]
Ino ist drängt sich nicht in den Vordergrund, geschweige denn auf, aber dennoch ist sie trotz ihrer eher ruhigen Art ein wirklicher Blickfang. Es mag nicht fair erscheinen, doch Menschen die durch ihr Äußeres schon bewundernde Blicke auf sich ziehen haben es im Leben leichter, besonders wenn es gilt jemandem ein paar Informationen zu entlocken. Es hat jedoch auch so seine Nachteile, denn man bekommt auch dann Aufmerksamkeit wenn man sie wirklich nicht gebrauchen kann.


» SCHWÄCHEN
» Waffentrottel [0.5]
Es liegt nicht an einer bislang ziemlich miesen Taijutsuausbildung, es liegt daran, dass Ino wenn man ihr eine Waffe - oder auch nur irgendwas scharfkantiges in die Hand drückt - total nervös wird. Sie kann mit scharfen Sachen nicht umgehen, selbst wenn sie Gemüse schnippeln soll landet das Messer immer mal wieder da wo es nicht hingehört - hier und da auch schonmal in einem Fuß! Ihre Nervosität beschert ihr dann in den falschesten Momenten zittrige Hände und das wars dann auch schon. Waffen sollte man ihr echt nicht in die Hand geben, wenn man am eigenen und ihrem Wohlbefinden interessiert ist!
» Autoritätsgläubig [0,5]
Sich unterzuordnen gehört in den unteren Rängen des Shinobisystems dazu, nicht umsonst gibt es einen der eine Mission führt und Andere, die ausführen. Das Verständnis dafür, dass Befehlen Folge zu leisten ist, wird geradezu als Grundvorraussetzung eines jeden Shinobi gesehen, allerdings ist es bei Ino so, dass es leider in ein unangenehmes Extrem schlägt. Ino ist eine sehr kluge Frau und eine sehr gute Taktikerin. Dennoch ist es ihr so wichtig die Rangordnung zu wahren, dass sie selbst wenn der Teamleiter etwas offensichtlich komplett dämliches vorschlägt, nicht auch nur einen Moment daran denken einen Gegenvorschlag zu machen wenn sie dazu nicht aufgefordert wird. Stattdessen würde sie ihre Einschätzung für sich behalten und ihm wider besseren Wissens folgen.  

» Schmaler Körperbau [1]
Inoue hat einen sehr zarten Körperbau und ist dadurch ziemlich anfällig. Sie wird relativ schnell müde und ist aufgrund ihres leichten Gewichts nicht gerade standfest. Es braucht nicht viel Kraft um sie einmal quer über eine Lichtung zu schleudern! Kraftvolle Angriffe treffen sie besonders hart. Ein Vorteil könnte , würde man meinen, gewiss sein, dass sie durch ihre zarte Gestalt in größeren Menschenmengen untergeht, allerdings hat Ino genau den Luxus leider nicht, da sie durch ihr schönes Äußeres leider auch in diesen sehr schnell ins Auge fällt.
» Schmerzempfindlichkeit [1]
Ein besonders schmerzempfindlicher Charakter wird den Kampf meiden oder sich dort auf die Defensive beschränken. Ein einziger Treffer kann ihn bereits außer Gefecht setzen oder der Schmerz ihn stark ablenken.
» Langsame Wundheilung [0.5]
Verletzungen brauchen deutlich länger als bei anderen, um zu heilen, was den Charakter längere Zeit außer Gefecht setzt. Zudem kann es zu gefährlichen Entzündungen kommen.

» Giftanfälligkeit [1]
Der Gegenpool zur Resistenz ist die besondere Anfälligkeit auf Gifte aller Art. Sie wirken hier schneller und heftiger, was beim falschen Gegner absolut verheerender sein kann.
» Teamwork [0,5]
Ja, als Shinobi ist man in aller Regel im Team unterwegs, aber es kommt dennoch immer wieder vor, dass man in Situationen gelangt in denen man gut daran tut auch auf sich allein gestellt klar zu kommen. Genau das ist bei Ino jedoch ein Problem. Dadurch dass ihr Kampfstil sehr spezialisiert ist, Vorbereitungszeit erfordert und sie auf Nahe Distanz ernste Probleme kriegt ist sie auf das Team angewiesen, was durchaus auch ein Nachteil sein kann!



» Don't touch my stuff. «

» 4 x Makimono
1. Makimono: Wechselschuhe, Wechselkleidung, Zelt, Schlafsack, Geschirr, Waschzeug, Erste Hilfe Kasten
2. Makimono: Wasser, Proviant, Süßigkeiten
3. Makimono: - Zum Transport der Ningu -
4. Makimono: Verschiedene Aquarell-Tinten-Pulver Beutel in allen möglichen Farben

» 1 x Hitaiate
» 1 x Kunai - befestigt an einem Strumpfband
» 20 Meter Drahtseil
» 5 Kibakufuda
» 4 Kemuridama
» 2 Hikaridama
» 1 Kibaku Kunai
» 3 Glutkugeln
» Leere Schriftrolle zum Zeichnen von Choju Gigatechniken und Pinsel
» Pulver für Aquarelltinte in verschiedenen Farben


» PERSONAL PIEcE OF ART «

» GRUNDWISSEN UND AKADEMIEJUTSU
Spoiler:
 


» TINTENJUTSU
Spoiler:
 


» NINJUTSU
Spoiler:
 


» GENJUTSU
Spoiler:
 


» FUIN & KEKKAI
Spoiler:
 





Zuletzt von Inoue am So 19 Aug 2018 - 17:54 bearbeitet; insgesamt 17-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 19.08.18
Alter : 26
avatar
Inoue
Re: [Chuunin] Yosui Inoue [Link] | So 19 Aug 2018 - 5:19
   



Platzhalter

» Even the smallest person can change the course of the future «
- J.R.R. Tolkien -




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 2769
Anmeldedatum : 31.03.17
Alter : 26
avatar
Kyoya
Re: [Chuunin] Yosui Inoue [Link] | Fr 24 Aug 2018 - 18:30
   
Nach ausführlicher Besprechung in Skype hast du hier dein erstes:


_____________________________

Bewerbung ~ Akte ~ Raijinshū ~ Theme

EA: Hiroki ~ ZA: Masaru ~ VA: Zuko
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 8357
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 24
avatar
Hina
Re: [Chuunin] Yosui Inoue [Link] | Di 28 Aug 2018 - 2:45
   


Angenommen!
- WILLKOMMEN IM SNK! -

_____________________________

God keep my head above water
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }

DON'T LET ME DROWN - I'M TOO YOUNG TO FALL ASLEEP
{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SEIRYÛ ~ FA: KEIKA ~ SA: ARUMI }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

[Chuunin] Yosui Inoue

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-