Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Wichtige Positionen
Heute um 13:52 von Ryojin Naohito

» [Umfrage] Zeitsprung-Aufschub?
Heute um 13:29 von Kijo

» [Umfrage] Hachimon Tonko - Kinjutsu? Pt. II
Heute um 13:08 von Yamanaka Ryoei

» [Chunin] Oka-san
Heute um 12:23 von Kijo

» [C-Rang Reisende] Kaeranu Tabi
Heute um 3:08 von Kaeranu Tabi

» [Akte] Yoruichi Kouhei
Heute um 2:32 von Hina

» [Akte] Kaguya Rin
Heute um 2:25 von Hina

» Rosenspiel
Heute um 1:21 von Kaeranu Tabi

» Userwahl: Bösewicht & spannendste Mission
Heute um 1:06 von Hina

» Achievements einlösen
Gestern um 23:07 von Arumi

StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen | 
 

 [C-Rang Missing] Keika (Mizuki Kotori)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Anzahl der Beiträge : 4940
Anmeldedatum : 28.08.14
Alter : 24
avatar
Missing
[C-Rang Missing] Keika (Mizuki Kotori) [Link] | Do 6 Sep 2018 - 5:34
   



keika;
you've got a heart as loud as lions so why let your voice be tamed?

NAME: Mizuki (dt. schöner Mond)
VORNAME: Kotori (dt.: kleiner Vogel)
(frühere) SPITZNAMEN: Tori | Kit

RUFNAME: Shiho (dt.: den Willen erhalten) | Keika (dt.: Licht des Glühwürmchens) | Tansha (dt. zinnober / roter Sand)
Als das Mädchen ohne Gedächtnis aufwachte und nicht wusste, wer sie war, hat sie sich kurzerhand selbst den Namen 'Shiho' gegeben. Irgendwie musste man sie ja nennen. Da sie sich aber nicht so recht an den Namen gewöhnen konnte, haben sich über die Zeit hinweg mehrere Spitznamen eingebürgert, von denen alle hier zu nennen zu viel des Guten wäre. Am besten hört das Mädchen inzwischen auf den Namen 'Keika', auch wenn sie sich selbst nicht erklären kann, warum das der Fall ist. Es hat sich einfach so eingebürgert. Neben diesem Namen hört sie aber inzwischen auch, wenn man sie mit Shiho oder Tansha ruft.  

ALTER: 15 Jahre
GEBURTSTAG: 17.04.986
GESCHLECHT: Weiblich

GEBURTSORT: Konohagakure no Sato
ZUGEHÖRIGKEIT: Hi no Kuni (Konoha) Keine
RANG: Chûnin C-Rang Missing-nin

CLAN:  -//-


AUSSEHEN: schulterlange rote Haare # hellviolette Augen # Sommersprossen # 1,77m groß # schlank

Am Auffälligsten an Keikas Erscheinung ist zunächst einmal ihre Größe von rund 177cm, womit sie die meisten Mädchen ihrer Altersstufe überragt; dabei ist sie jedoch gertenschlank. Meist wirkt sie auf andere sehr viel älter als 15, was zum Teil an ihrer Größe, zum Teil aber auch an ihren Gesichtszügen und ihrem Verhalten liegt.
Das Zweite, was an dem Mädchen auffällt, ist ihr etwas über schulterlanges, teils leicht gewelltes, dunkelrotes Haar sowie ihre hellvioletten Augen. Es umrahmt das schmale Gesicht mit den feinen Zügen und der hellen Haut, welche leider recht anfällig für Sonnenbrand ist. Allzu lange darf das Mädchen sich also nicht in der prallen Sonne aufhalten. Zudem hat sie um die Nase herum ein paar Sommersprossen, die vor allem in der warmen Jahreszeit recht deutlich zu sehen sind. Ein weiterer Nachteil ihrer hellen Haut ist, dass man sehr schnell sieht, wenn sie errötet, was bei Keika leider recht häufig geschieht.
Ein Lächeln ziert eher selten ihre Lippen, doch wenn es das tut, dann bringt es ihre Augen zum Leuchten und man kann erkennen, wie hübsch sie eigentlich ist. Nach außen hin gibt sie sich stets ruhig und zurückhaltend, was je nach Ansicht des Betrachters entweder schüchtern, unnahbar oder ernst wirkt – ebenso liegt es im Auge des Betrachter, sie als sympathisch oder unsympathisch anzusehen, auch wenn man nicht verleugnen kann, dass ihre Gesichtszüge unverkennbar freundlich sind.  
Ihr Kleidungsstil ist recht mädchenhaft; so trägt sie fast immer Kleider, vorwiegend in den Farben Dunkelrot, Weiß oder Schwarz, darunter im Winter meist eine Strumpfhose und dunkle Schnürstiefel, die ihr beinahe bis zu den Knien gehen, sie aber in ihren Bewegungen nicht einschränken. Im Sommer läuft sie gerne auch mal barfuß. Jedoch kann ihr Outfit je nach Anlass und Tagesstimmung auch variieren. Manchmal, wenn es die Situation erfordert, kleidet die junge sich auch absichtlich knapp und aufreizend; zwar hat sie nicht sonderlich viele weibliche Reize zu bieten, so ist ihre Oberweite eher gering ausgeprägt und auch sonst hat sie wenig weibliche Rundungen, was wohl auf ihr junges Alter zurückzuführen ist – aber wenn es nötig ist, hat sie inzwischen gelernt, das Wenige, was sie hat, gekonnt in Szene zu setzen. Man tut eben, was man tun muss, um zu überleben und an Informationen zu kommen... selbst wenn man sich selbst hinterher dafür verachtet.
Das Kurzschwert, welches früher so gut wie immer ihr Auftreten ergänzte und das sie nur ablegte, wenn es sich nicht vermeiden ließ, findet sich heute immer öfter versiegelt in einer Schriftrolle wieder. Seit sie sich nicht mehr an die Umstände erinnern kann, wie sie es bekam, ist auch dessen sentimentaler Wert für sie kaum noch relevant. Es ist nicht mehr als eine Waffe.
Üblicherweise trägt sie an ihrem linken Bein einen Beutel mit kleineren Waffen wie Shuriken und Kunai und an der Hüfte einen etwas größeren Beutel für Reiseproviant und andere Dinge. Außerdem trug sie früher natürlich ihr Hitaiate, um ihre Zugehörigkeit zu ihrem Dorf zu zeigen, meist locker um den Hals; bei dem Sturz, bei dem sie ihr Gedächtnis verlor, verlor sie jedoch auch ihr Stirnband.

BESONDERE MERKMALE: Über dem linken Auge hat sie eine kleine, leicht zu übersehende Narbe, die sie bekommen hat, als sie einmal die Treppe herunterfiel. Außerdem hat sie, meist unter ihrer Kleidung verborgen, einen kleinen Vogel knapp unter dem Schlüsselbein tätowiert, der zu ihrem Herzen fliegt. Diesen hat sie als Andenken an ihren Vater machen lassen, weil sie in immer in ihrem Herzen bewahren möchte. Seit sie die Erinnerungen an ihren Vater verlor, ist das Tattoo für sie nicht mehr als ein Schmuckstück unter ihrer Haut sowie ein Anhaltszeichen für ihre frühere Identität, die sie noch immer vergeblich sucht.
An beiden Armen hat sie je einen breiten, goldenen Armreifen mit einem roten Schmuckstein. An diesen befinden sich Ösen, an denen je nach Situation schmale, goldene Ketten aus chakraleitendem Metall befestigt sind, die das Mädchen für verschiedene Jutsus nutzen kann.
Ebenfalls trägt sie ein goldenes Amulett, welches sie kurz nach ihrem Aufwachen ohne Gedächtnis in der Nähe gefunden hat. Da sie nicht wusste, ob es ihr gehörte und ihr vielleicht helfen würde herauszufinden, wer sie war, nahm sie es mit und trägt es seither an einem schlichten schwarzen Band um den Hals.




PERSÖNLICHKEIT:
Der erste Eindruck: # zurückhaltend # bedacht # lächelt wenig # wirkt entschlossen und distanziert # ruhige Aura # geduldig #

„Mizuki Kotori war mit mir zusammen in einer Klasse auf der Akademie. Aber ich hab nie viel mit ihr zu tun gehabt, um ehrlich zu sein. Sie ist meistens für sich geblieben... Ich glaub, wenn sie ein bisschen kleiner wäre und eine weniger auffällige Haarfarbe hätte, hätte ich sie die ganze Akademiezeit lang übersehen können. Reden hab ich sie glaub ich noch nie gehört...“
~ Akimichi Sayoko, ehemalige Klassenkameradin an der Akademie

„Kotori ist immer die Ruhe selbst, sie hat diese friedliche Ausstrahlung, die auch andere immer zu beruhigen vermag. Man hat stets das Gefühl, dass nichts das Mädchen aus dem Konzept bringen könnte... Und doch ist da jetzt manchmal dieses Funkeln in ihren Augen, das davon kündet, dass die Welt nicht immer so läuft, wie man es sich gerne wünscht...“
~ Moe Minako, Kotoris ehemalige Lehrerin an der Akademie

Im Umgang mit anderen Menschen: # unsicher # meidet große Menschenmassen # redet nur dann, wenn sie glaubt, auch etwas zu sagen zu haben # höflich # pünktlich # mag Menschen, mit denen man schweigen kann # steht nicht gern im Mittelpunkt # gibt nicht gern etwas von sich preis # zeigt nie viele Gefühle, weint schon gar nicht vor anderen #

„Hat die überhaupt Freunde? Die bleibt immer für sich und redet doch nie; kein Wunder, dass sich niemand so richtig für sie interessiert. Klar, sie ist höflich und alles, aber halt niemand, mit dem man tiefergehend befreundet sein will. Muss 'ne ziemlich einseitige Freundschaft sein... Ich kann mir nicht vorstellen, dass Kotori mal freiwillig irgendwas von sich selbst erzählt.“
~ ...

„Kotori hält sich mit ihrer Meinung meist zurück, vor allem, wenn sie glaubt, dass das, was sie zu sagen hat, dumm klingt. Auch allgemein redet sie nicht viel, aber wenn sie sich erstmal jemandem öffnet und beginnt, demjenigen zu vertrauen, dann wird sie auch gesprächiger. Ich weiß nicht, ob ihr das selbst bewusst ist, doch man merkt es ihr auf jeden Fall an.“
~ Senju Sen, Sensei

„Kotori ist immer freundlich und zuvorkommend und macht sich schnell Sorgen, wenn sie glaubt, dass es einem nicht gut geht. Sie lächelt nicht sehr viel, aber wenn, dann steht ihr das echt gut. Ansonsten.. na so viel weiß ich eigentlich nicht von ihr. Kotori redet nicht viel von sich. Aber mich stört das gar nicht! Ich mag sie ja weil sie so nett ist und lieb und daran würde sich ja auch nichts ändern, wenn sie irgendein Monster im Keller versteckt hält oder so. Oh! Aber ich erinnere mich noch, dass Kotori nicht gerne in Höhlen geht. Warum weiß ich aber nicht, ich glaube nicht, dass sie Angst vor der Dunkelheit hat. Und auch nicht, dass sie Klausi.. Klaustroto..to.. ähm Klaustripo.. halt Angst vor engen Räumen hat. Aber Höhlen sind ja auch eh nicht so gesund, oder? Feucht, dunkel und muffig, tehehe.“
~ Uzumaki Kaori, eine gute Freundin von Kotori

„Ich glaube, ich habe Kotori noch nie weinen gesehen. Auf jeden Fall nicht mehr seit der Beerdigung ihres Vaters, und das ist ja auch schon eine ganze Weile her... Ob dem Mädchen das so gut tut, immer ihre Gefühle zu verstecken? Ich kann es mir nicht vorstellen. Irgendwann wird es sie von innen auffressen, da bin ich mir sicher. Auf Dauer kann keiner so wenig tiefgehende Gefühle zeigen.“
~ Noriko, eine Freundin der Familie

Tief im Innersten: # sehr emotional # würde alles für diejenigen tun, die ihr wichtig sind # mutig und selbstlos, wenn es sein muss # stellt oft das Wohl anderer über ihr eigenes # zweifelt oft an sich selbst & stellt sich selbst in Frage # dickköpfig & entschlossen, wenn sie sich erstmal etwas in den Kopf gesetzt hat #

"Kotori würde einen in einer brenzligen Situation niemals hängen lassen. Einmal hat sie mich aus der Bahn einer wild heranstürmenden, wütenden Bärin geworfen, obwohl sie selbst hätte mitgerissen werden können! Echt mutig! Ich würde das gleiche für sie tun, wenn es nötig wäre.. aber irgendwie lande eher ich immer in solchen Situationen, tehehe.“
~ Uzumaki Kaori, gute Freundin

„Meistens ist mein kleines Mädchen ja sehr zurückhaltend und ruhig, aber darüber vergisst man häufig, dass dahinter auch ein ziemlich starker Wille steckt. Wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann lässt sie sich auch nicht mehr davon abbringen. Das war genauso, als Yukito ihr damals in den Kopf gesetzt hat, genau wie er Shinobi zu werden. Seither hat sie sich nicht mehr davon abbringen lassen, auch nicht als Yukito gestorben ist... Wir hatten seither einige Auseinandersetzungen darüber, weil ich mir für mein kleines Mädchen lieber einen Beruf mit weniger Gefahren gewünscht hätte... Doch sie lässt sich nicht mehr davon abbringen, ganz gleich, was ich sage. Letzten Endes muss ich ihre Entscheidung akzeptieren.“
~ Cho Mizuki, Kotoris Mutter

Auf Missionen & im Kampf: # intelligent # Linkshänderin # gute Reflexe # mag Schwertkämpfer, da diese sie an ihren Vater erinnern # Talent für das Schwertkämpfen # versucht immer, alles richtig zu machen # verkennt oft, was sie selbst richtig gemacht hat & stellt ihr eigenes Talent in den Schatten # hat manchmal Angst, den Anforderungen des Shinobi-Daseins nicht gerecht werden zu können #

„Uh, Kotori ist ein sehr cleveres Mädchen, eine gute Teamspielerin und eine sehr gute Freundin! Ich bin ja noch nicht so lange Genin, aber wir waren schon auf einigen Missionen zusammen und Kotori hat häufig sehr gute Ideen und Pläne und macht auch gute Vorschläge zu Ideen von anderen, die sich super ergänzen.“
~ Uzumaki Kaori, gute Freundin

„Glaub mir, ich habe schon viele Genin gesehen und mehr als genug sind gescheitert oder an diesem Leben zerbrochen, doch das wird dir nicht passieren. Du bist eines der klügsten Mädchen, die ich je gesehen habe, und du verfügst über mehr Talent als die meisten Shinobi von sich behaupten können.
Ich wollte nie Schüler haben, weil ich dachte, dass es niemanden gibt, der meinen Anforderungen gerecht werden könnte und weil ich nicht gut darin bin, mit so jungen Shinobi umzugehen, die noch so viel zu lernen haben. Aber als ich euch beim Training beobachtet habe, habt ihr mich überzeugt. Nicht weil ihr perfekt wart, sondern weil ihr etwas habt, das viele Shinobi im Lauf ihrer Karriere verlieren: Herz.
Ich bin mir sicher, dass du Angst davor hast, dass dich das mitnimmt, kommt daher, weil du ein unglaublich großes Herz hast. Aber das ist nichts Schlechtes. Es ist keine Schwäche, sondern eine Stärke. Das macht dich aus und ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass du dir diese Einstellung bewahren kannst, weil ich diese Regel, dass ein Shinobi keine Gefühle zeigen darf, für absoluten Schwachsinn halte. Nur wer Gefühle zulässt und auf sein Herz hört, hat das Zeug dazu, zu den ganz Großen zu gehören.
Das Einzige, woran es dir mangelt, ist Selbstvertrauen, aber das kriegen wir auch noch hin.“
~ Senju Sen, Sensei

ANGEWOHNHEITEN:
  • Wenn Keika nervös oder nachdenklich ist, beißt sie sich entweder auf die Unterlippe oder wickelt sich die Spitzen ihrer Haare um die Finger.
  • Sie überlegt immer genau, was sie sagen will, bevor sie tatsächlich den Mund aufmacht. Das führt aber auch öfter mal dazu, dass sie in einem Gespräch gar nicht zu Wort kommt, wenn andere nicht auf sie eingehen.
  • Bei Schlafproblemen und Albträumen hilft es ihr meist, unter freiem Himmel zu schlafen.
  • Selbst wenn sie jemanden hasst, ist sie trotzdem immer höflich zu demjenigen.
  • Lieber kommt Keika fünf Minuten zu früh als fünf Minuten zu spät.
  • Über andere zu lästern gehört für die Missing zu den absoluten No-Gos.
  • Sie summt oft leise vor sich hin.
  • Sie kann nur bei geöffnetem Fenster in geschlossenen Räumen schlafen. Viel Lärm lässt sie aber ebenso wach liegen, sodass sie meist abseits größerer Dörfer im Wald schläft.
  • Wenn sie in einem Text Rechtschreibfehler entdeckt, will sie sie am liebsten sofort verbessern.
  • In einem Kampf oder wenn sie konzentriert ist schaut Keika meist ziemlich ernst oder gar grimmig drein. Das meint sie dann aber keinesfalls böse, vielmehr macht sie es einfach automatisch, ohne dass es ihr selbst bewusst ist.
  • Nur sehr selten zeigt sie jemandem die Bilder, die sie gezeichnet hat, da sie selbst fast nie zufrieden damit ist.
  • Das letzte Stück Kuchen würde sie immer einem anderen geben, wenn dieser sagt, dass er hungrig ist, auch wenn sie selbst es noch gern gegessen hätte.
  • Keika steht oft früh morgens auf, wenn es noch dunkel ist, weil sie gerne den Sonnenaufgang beobachtet, während die meisten Menschen noch schlafen.

LIKES: Zeichnen ~ die Natur, vor allem den Wald ~ das Rauschen vom Wind in den Bäumen ~ andere zum Lächeln zu bringen ~ Menschen, mit denen man schweigen kann ~ Heilkünste ~ Lesen ~ Briefe schreiben ~ Blumen ~ die Farbe Rot ~ Rätsel ~ Obst ~ Musik ~ Sonnenaufgänge ~ Stille ~ früh aufstehen ~ anderen helfen ~ Tiere aller Art ~ Kenjutsuka

DISLIKES: Lärm ~ große Menschenmassen ~ Tod geliebter Menschen ~ Hilflosigkeit ~ das Gefühl, schwach zu sein ~ Jemanden enttäuschen ~ über Vergangenes reden ~ etwas von sich preisgeben ~ Kitsch & Romantik ~ Menschen, bei denen man nicht weiß, ob sie etwas ernst meinen ~ Süßigkeiten ~ rot werden (was ihr leider ziemlich oft passiert) ~ Lästereien ~ Unhöflichkeit ~ Unpünktlichkeit ~ Höhlen (seit ihrer Entführung)

ZIEL & TRAUM: Keikas vorrangiges Ziel seit ihrem Gedächtnisverlust ist es, herauszufinden, wer sie ist und woher sie kommt. Überhaupt nichts über sich selbst zu wissen macht hilflos und angreifbar, eine Tatsache, die das Mädchen nicht akzeptieren kann und will. Jeden noch so kleinen Funken über ihr ehemaliges Leben, jede Erinnerung, ist für sie ein kostbarer Schatz und ein kleines Teil eines großen Puzzles, das ihr Leben darstellt. Bis sie nicht alle Teile wiedergefunden hat, wird sie nicht ruhen können. Nach mehreren Monaten ohne dass ihre Erinnerungen zurückgekehrt sind, glaubt sie aber inzwischen nicht mehr, dass dies noch geschehen wird. Also sucht sie auf anderem Wege nach Hinweisen über ihre frühere Identität und ist auch bereit, dafür eher ungewöhnliche Wege zu beschreiten. Nur in die Nähe der Shinobidörfer hat sie sich dabei noch nicht getraut; zu groß ist die Befürchtung, sie könnte doch eine gesuchte Nuke sein... und auch wenn sie an sich sehr aufrichtig ist, ist ihr die Aussicht, den Rest ihres Lebens im Gefängnis zu verbringen, dann doch nicht so angenehm.
Doch auch ihre früheren Ziele und Wünsche sind noch immer in ihr verborgen, denn auch ein Gedächtnisverlust kann nicht die komplette Persönlichkeit verändern. So ist es ihr sehr wichtig, die Menschen beschützen zu können, die ihr viel bedeuten. Sie kann es nicht ertragen, geliebte Menschen zu verlieren, weshalb sie dies zu einer ihrer höchsten Prioritäten gesetzt hat. Für ihre Liebsten würde sie ohne mit der Wimper zu zucken alles tun, sogar sterben, wenn sie damit verhindern kann, dass ihnen etwas geschieht. Auch wenn sie leider seit ihrem Gedächtnisverlust niemanden mehr hat, auf den diese Beschreibung zutreffen würde...

NINDO: Man kann dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst.

Ein Leitsatz, nach dem auch Keika sich noch immer richtet, auch wenn sie sich nicht mehr an die Gründe erinnert, die dazu geführt haben, dass sie sich genau diesen Nindo setzte. Sie könnte ihn vermutlich nicht einmal als diesen explizit nennen, wenn man sie fragen würde. Dennoch ist es ihre Überzeugung, dass andere ihr zwar Ratschläge geben können, sie jedoch selbst dafür verantwortlich ist, ob sie diesen folgt oder nicht. Zwar versucht sie für gewöhnlich, alles mit sich selbst zu klären, doch hat sie auch herausgefunden, dass es sich ebenso lohnen kann, ab und an den Weg zu gehen, den andere ihr weisen.
Natürlich ist auch ihr vorheriger Nindo noch immer sehr wichtig für sie, da sie versucht, möglichst in der Gegenwart zu leben. Sie möchte nicht ihr Leben verpassen, indem sie sich zu viele Gedanken um die Zukunft macht oder unnötig viel über ihre Vergangenheit spricht, weshalb auch folgender Leitsatz noch immer sehr bestimmend für sie ist:

„Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.“

In gewisser Weise ist es ein Paradox, weil Keikas größtes Ziel doch ist, ihre frühere Identität herauszufinden und sie so in gewisser Weise ja doch der Vergangenheit nachläuft, auch weil sie bereit ist, dafür sehr ungewöhnliche Wege zu beschreiten. Da sie aber nicht so weit gehen würde, ihre Freiheit aufs Spiel zu setzen, indem sie sich direkt an die beiden Großmächte wendet, könnte man trotzdem behaupten, dass sie mehr in der Gegenwart lebt. Sie läuft ihrer Vergangenheit nicht so vehement hinterher, dass sie dafür riskiert, ins Gefängnis zu kommen. Da lebt sie lieber im Hier und Jetzt.


VATER: Mizuki Yukito, Tokubetsu-Jonin, *2.2.961, gestorben
Zu ihrem Vater hatte Kotori immer eine sehr gute Beziehung. Sie sah sehr zu ihm auf und bewunderte ihn dafür, dass er so ein starker Shinobi war. Yukito sah in seiner Tochter immer eine kleine Kämpferin, weshalb er sie trotz der Bedenken seiner Frau zur Ninja-Akademie schickte. Kotori freute sich, wenn sie ihren Vater stolz machen konnte und strengte sich daher in ihrer Ausbildung sehr an. Wenn er auf Missionen unterwegs war, vermisste Kotori ihn sehr und freute sich umso mehr über die Zeit, die sie gemeinsam verbringen konnten. Er starb, als sie 8 Jahre alt war und hinterließ damit eine ziemliche Lücke in ihrem Leben. Das Wakizachi, welches er im Kampf benutzte, trug Kotori seither immer mit sich herum. Sie hat im Andenken an ihren Vater damals beschlossen, die Kenjutsu-Ausbildung zu erlernen, um so auch dem Schwert gerecht zu werden; doch eigentlich war es eher eine nostalgische Erinnerung an ihren Vater und das einzige Erbstück, welches er ihr hinterlassen hat, weshalb sie es wie ihren Augapfel hütete.
Heute erinnert Keika sich selbstverständlich nicht mehr an ihren Vater.

MUTTER: Mizuki Cho, Floristin, *21.11.962, lebend
Zu ihrer Mutter hatte Kotori nie ein so gutes Verhältnis wie zu ihrem Vater. Natürlich liebte sie ihre Mutter im Grunde ihres Herzens, doch die engere Beziehung hatte sie stets zu ihrem Vater. Cho war dagegen, dass Kotori die Ninjaakademie besuchte, weil sie in ihr immer nur das kleine Mädchen sah und keine Kämpferin. Sie hielt es zu gefährlich für ihr einziges Kind, so einem Beruf nachzugehen. Doch ihr Vater setzte sich schließlich durch. Seither war das Verhältnis zwischen Mutter und Tochter angespannt und die beiden gingen sich so weit wie möglich aus dem Weg, da Kotori sich von ihrer Mutter überbehütet fühlte. Seit Cho ins Koma gefallen war und anschließend wieder erwachte, verbesserte das Verhältnis zwischen den beiden sich wieder ein wenig, allerdings nur geringfügig. Die beiden prallten trotzdem noch oft wegen unterschiedlicher Ansichten aufeinander.
Auch an ihre Mutter erinnert Keika sich heute natürlich nicht mehr.


00 JAHRE - 0986 p.N: Geburt
07 JAHRE - 0993 p.N: Aufnahme in die Ninja-Akademie
08 JAHRE - 0994 p.N: Tod des Vaters auf einer Mission
11 JAHRE - 0997 p.N: Erweckung des Fuuton (1. Element)
13 JAHRE - 1000 p.N: Abschluss an der Akademie, Ernennung zum Genin
14 JAHRE - 1001 p.N: (Rpg-Start)

SEIT RPG-BEGINN:
Januar 1001: Entführung durch Nuke-nin aufgrund einer Verwechslung | schließt Freundschaft mit dem Mitgefangenen Koseki Kysouke aus Kumogakure | Rettung durch Hyuuga Akito und Nara Hayate | Beginn ihres Traumas & Schlafstörungen | schließt Freundschaft mit Uzumaki Kaori
Februar 1001: Beginn der Brieffreundschaft mit Kysouke | erfindet ihr erstes eigenes Jutsu | Teilnahme an einem Turnier | Zuweisung zu Team 9 unter Leitung von Senju Sen | Beginn der Kenjutsu-Ausbildung | Unfall ihrer Mutter beim Angriff des Kyuubi, die daraufhin ins Koma fällt | schließt Freundschaft mit Yamanaka Mika | vertraut sich Senju Sen an | Erwachen der Mutter, Sinneswandel bei Kotori
März 1001: Teilnahme an der Chûninprüfung | schließt Freundschaft mit Uzumaki Azuka | Reise mit Kuroyoshi Akuma nach Tsuchi no Kuni
April 1001: Teilnahme am Einigungsfest | feiert ihren 15. Geburtstag
Mai 1001: Erwecken des Katon (2. Element) | wird zur Chûnin ernannt | lernt Uzumaki Kojiro kennen | Sturz von einer Klippe & Kopfverletzung auf einer Mission: Gedächtnisverlust | wird zum Missing-nin erklärt | wird von Arashi Akiko gefunden und aufgepäppelt
Juni bis Dezember 1001: Hat sich von Akiko getrennt und reist alleine umher, um mehr über ihre Identität herauszufinden. Nach und nach entdeckt sie ihre Fähigkeiten wieder und hält sich mit ein paar kleineren Missionen und Aushilfsjobs über Wasser. Die beiden Shinobidörfer meidet sie dabei möglichst, sie hält sich vorwiegend in Kaze und Cha no Kuni auf.


_____________________________

[ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFWECHSEL ]


[ EA: Hina - ZA: Rin - DA: Nowaki - VA: Seiryû - SA: Arumi ]


Zuletzt von Keika am Do 6 Sep 2018 - 6:35 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 4940
Anmeldedatum : 28.08.14
Alter : 24
avatar
Missing
Re: [C-Rang Missing] Keika (Mizuki Kotori) [Link] | Do 6 Sep 2018 - 6:03
   



keika;
you've got a heart as loud as lions so why let your voice be tamed?

CHAKRANATUR:

» Wind – Kaze: Kaze (風) ist die Windnatur, Fūton genannt. Das Fūton steht über dem Raiton und unter dem Katon, was es effektiv gegenüber Blitzjutsu, aber anfällig gegenüber Feuerjutsu macht. Die spezielle Eigenschaft des Windelements ist es, bei korrekt durchgeführter Seishitsuhenka klingenähnliche und extrem scharfe Eigenschaften zu besitzen. Windjutsu können die Schneidekraft einer Klinge drastisch erhöhen, oder den Gegner regelrecht zerstückeln. Das Chakra entfaltet seine größte Kraft bei Angriffen aus mittlerer Distanz.

» Feuer – Hi: Hi (火) ist die Feuernatur, Katon (火遁) genannt. Das Katon steht über dem Fūton und unter dem Suiton, was es effektiv gegenüber Windjutsu, aber anfällig gegenüber Wasserjutsu macht. Dieses Chakra ist so heiß wie Feuer und verbrennt alles, was mit ihm in Berührung kommt. Als Zusatzeffekt geht das Objekt in Flammen auf. Es eignet sich für verheerende Angriffe.

KEKKEI GENKAI: -//-

HIDEN: -//-

BESONDERHEIT: » Fingerzeichenloses Fuuton: Keika kann sämtliche von ihr beherrschten Fuutonjutsu wirken, ohne dafür Fingerzeichen formen zu müssen. Das hat jedoch den Nachteil, dass die Jutsus dafür gesteigerte Chakrakosten verusachen [+ 1/2 Rang].

SONDERAUSBILDUNGEN: Kenjutsu
Der Begriff Kenjutsu (Schwerttechnik) betrifft alle Arten von Jutsu, die mit einem Schwert ausgeführt werden. Oftmals wird Kenjutsu mit Tai- oder Ninjutsu verbunden, um noch zerstörerische Techniken anzuwenden. Auch können erfahrene Ninja Chakra in ihre Schwerter fließen lassen, um die Länge oder die Schärfe der Klinge zu vergrößern.
Schon seit sie in jungen Jahren ihren Vater mit dem Schwert hat kämpfen sehen, war es Kotoris Traum, einmal selbst diese Kunst des Kämpfen zu meistern. Vor allem seit dem Tod ihres Vaters hat sie sich vorgenommen, irgendwann in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten. Unter der Anleitung von Senju Sen war es ihr endlich möglich, die ersten Schritte in Richtung dieses Traums zu gehen. Davon weiß Keika heute selbstverständlich nichts mehr; die Kenjutsuausbildung beherrscht sie aber trotzdem noch.


KAMPFSTIL: Auch wenn Keika sonst ein sehr nachdenklicher Mensch ist, so hat sie doch gemerkt, dass sie sich im Kampf vor allem auf ihr Bauchgefühl verlässt. Sie entscheidet immer sehr spontan, wie sie auf ihren jeweiligen Gegner eingeht und kann sich dementsprechend anpassen.
Am liebsten kämpft sie auf mittlere Distanz mit Hilfe verschiedener Ningu sowie ihren Fuuton- und Tintenjutsus, allerdings kann sie sich auch im Nahkampf mit Hilfe von Kenjutsu bewähren. Da sie in diesem Bereich allerdings noch nicht allzu viel Erfahrung hat, versucht sie meist eher, ihren Gegner auf Abstand zu halten, vor allem wenn dieser ihr in Geschwindigkeit und Kraft überlegen ist.
Während eines Gefechts ist Keika gut in der Lage, mit anderen zusammen zu arbeiten und ihre Techniken und Fähigkeiten auf ihre Teamkollegen abzustimmen, allerdings hat sie auch kein Problem damit, sich alleine zu behaupten. Sie ist nicht zwingend auf ein Team angewiesen, doch erleichtert es ihr in vielen Dingen einen Kampf, wenn sie einem Gegner nicht allein gegenüber steht.

NINJUTSU: 3,5
TAIJUTSU: 2,5
GENJUTSU: 0,5
STAMINA: 3,5
CHAKRAKONTROLLE: 3
KRAFT: 2
GESCHWINDIGKEIT: 1,5

STÄRKEN:
» Schnelle Wundheilung: Immer praktisch, wenn eine Verletzung schon nach ein paar Stunden oder wenigen Tagen heilt, oder nicht? Oder wenn keine unschönen Narben zurück bleiben, die einem das Antlitz entstellen können! [0,5]
» Starker Wille: Der starke Wille ist eine kleine Seltenheit, zumindest in gewissen Ausmaßen. Er kann von Dickköpfigkeit über das nicht aufgeben wollen, bis zum absoluten Überstrapazieren des eigenen Körpers reichen. [1]
» Assassine: Das lautlose Fortbewegen und die Kunst, leise zu töten, bietet kaum Möglichkeiten zurück zu schlagen. Entsprechend gefährlich für jeden unvorsichtigen Gegner, aber auch zur Spionage! [1]
» Tierfreund: Wer gut mit Tieren klar kommt, hat sicher einige Probleme weniger. Wer die Sympathie von Tieren gewinnt, verschafft sich großartige Verbündete!
» Instinkte: Etwa der Gegenpart zum Taktiker, denn wer über ausgeprägte Instinkte verfügt, verlässt sich im Kampf meist auf eben jene. Erlaubt spontane und schnelle Reaktionen die das Überleben des Menschen sichern, kann jedoch ebenso zum Verhängnis werden. [2]
» Beidhändigkeit: Beide Hände sind gleichermaßen trainiert, was im Kampf besonders mit Waffen einen großen Vorteil verschaffen kann. Problemlos können Waffen sowohl in der rechten als auch in der linken Hand geführt werden, eure Schläge sind gleichermaßen kräftig und machen euch aufgrund dessen noch gefährlicher. [1]

SCHWÄCHEN:
» Giftanfälligkeit: Der Gegenpool zur Resistenz ist die besondere Anfälligkeit auf Gifte aller Art. Sie wirken hier schneller und heftiger, was beim falschen Gegner absolut verheerender sein kann. [1]
» Allergie: Eine Allergie kann sehr, sehr störend sein, je nach dem auf was der Mensch allergisch reagiert. Bei Kotori sind es Hundehaare, bei denen sie bei engerem Kontakt sofort leichte Atemprobleme bekommt. Bei längerem Kontakt kann es auch mal zu schwerer Atemnot führen. [1]
» Achtung vor dem Leben: Jemand mit dieser Einstellung wird selten in der Lage sein seinen Gegner zu töten, selbst wenn es nötig ist. [1]
» Orientierungslosigkeit: Wer mit dieser Schwäche zu kämpfen hat, wird immer die falsche Richtung wählen, sich häufig verlaufen und allein kaum an sein Ziel kommen. [0,5]
» Schlechte Menschenkenntnis: Eine gute Menschenkenntnis ist immer wichtig, wenn man viel mit anderen Menschen zu tun hat. Ob im Alltag, oder um seinen Gegner einzuschätzen, diese Fähigkeit macht einem das Leben definitiv leichter. Wenn einem diese Fähigkeit allerdings fehlt, so wie bei Kotori, dann bekommt man ziemlich schnell Probleme. Es wäre übertrieben zu sagen, dass sie naiv wäre, denn das ist sie nicht; doch hat sie sich bis vor kurzem so gut es ging von anderen Menschen fern gehalten und immer alles allein durchgezogen. Daher weiß sie in vielen Situationen nicht, wie sie sich verhalten soll. Sie kann anderen Menschen nur sehr schlecht ansehen, was sie denken, und durchschaut Lügen nicht so schnell. [0,5]
» Narben: Bei ihrem Sturz von der Klippe haben sich die Waffen in ihrem Shurikenholster in ihren linken Oberschenkel gebohrt und dort eine heftige Wunde verursacht. Der Arzt hat zwar sein Bestes getan und die Wunde ist weitestgehend verheilt, doch nach besonders viel Anstrengung schmerzt die Narbe besonders stark oder kann sogar wieder aufgehen. Außerdem ist sie nicht besonders schön anzusehen, da der Muskel dort regelrecht zerfetzt wurde und eine große, ziemlich wulstige Narbe zurückgeblieben ist. Meist ist die Narbe jedoch von ihrer Kleidung verdeckt. [1]
» Amnesie: Ende Mai verlor das Mädchen sein Gedächtnis und damit das Wissen um sein vorheriges Leben, sowie seine Fähigkeiten und Ähnliches. Es muss wieder von vorne starten, was natürlich einen enormen Nachteil darstellt. Schließlich muss es sich alles wieder erarbeiten oder auf Erinnerungen hoffen, die vielleicht nie wiederkommen. Das schließt nicht nur jegliche persönliche Erinnerungen ein, sondern zum Teil auch Dinge, die unter Allgemeinwissen fallen und somit für andere vielleicht selbstverständlich sind. [1]


INVENTAR:
» Shinobi Kettenhemd
» Shuriken Holster
» Hüfttäschchen
» chakraleitendes Wakizachi "Tsubasa"
» 2x chakraleitende Armreifen mit Ketten
» chakraleitender Dolch "Ruri Sosei no Mikazuki"
» Unterarmschoner [C-Rang Stabilität]
» Brustpanzer [C-Rang Stabilität]

Inhalt Shuriken Holster:
» 5x Kunai
» 15x Shuriken
» 10x Makibishi
» 5x Senbon

Inhalte Hüfttasche:
» 2x Hikaridama
» 3x Kemuridama
» 4x Kibakufuda
» 2x 5m Drahtseil
» 3x Makimono
» 2x Glutkugeln
» 1x Zoketsugan
» Erste Hilfe Set
» Kristallblüte
» Pinsel & Tinte

Inhalt Makimono 1:
» 10m Drahtseil (Siegel 1)
» 1x Rieseshuriken (Siegel 2)
» 5x Kunai (Siegel 3)

Inhalt Makimono 2:
» Streichhölzer & Feuerzeug (Siegel 1)
» Taschenlampe (Siegel 1)
» ein Satz Dietriche (Siegel 1)
» Ersatzfeder & Tinte (Siegel 1)
» eine Decke & ein Kissen (Siegel 2)
» eine Augenbinde (Siegel 2)
» ein Notizbuch, Zeichenblock & Bleistifte (Siegel 2)
» zwei Flaschen Wasser (Siegel 3)
» 2 Packungen Traubenzucker (Siegel 3)

chakraleitende Wakizachi:
 
chakraleitende Armreifen mit Ketten:
 
Kristallblüte:
 
Dolch:
 
Brustpanzer:
 
Unterarmschoner:
 


» KI NOBORI NO SHUGYO
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
BESCHREIBUNG: Bei dieser Kunst handelt es sich um eine viel verwendete Methode, die Chakrakontrolle zu trainieren. Sie erweist sich jedoch auch außerhalb dessen als nützlich. Durch die Konzentration einer festen Menge Chakra an den Fußsohlen des Shinobi, wird es ihm möglich Flächen wie Wände oder Bäume ohne den Gebrauch seiner Hände zu erklimmen.
Verwendet er zu wenig Chakra, wird er schnell den Halt verlieren und fallen. Verwendet er hingegen zu viel Chakra, wird die Fläche beschädigt und der Shinobi abgestoßen.

» SUIMEN HOKO NO GYO
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
BESCHREIBUNG: Auch bei dieser Fähigkeit handelt es sich um eine Methode die verwendet wird, um die Chakrakontrolle zu verbessern. Auch im weiteren Verlauf des Shinobi-Daseins erweist sie sich als äußerst nützlich. Der Anwender muss dafür einen konstanten Chakrastrom aus seinen Fußsohlen austreten lassen und die sich abstoßenden Kräfte nutzen, um auf einer Wasseroberfläche laufen zu können. Diese Fähigkeit ist schwieriger zu erlangen als der Baumlauf, da hierbei konstant Chakra aufgewendet werden muss.
Das Chakra kann auch verwendet werden, um über eine Wasseroberfläche zu 'skaten'. Je geübter man in dieser Kunst ist, desto leichter wird es einem fallen, auf der Wasseroberfläche zu stehen, ohne sich auf sein Chakra konzentrieren zu müssen.

» CHAKRA NAGASHI
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
BESCHREIBUNG: Chakra Nagashi bezeichnet eigentlich den Chakrafluss des Shinobi an sich. Fast jeder Shinobi ist jedoch außerdem in der Lage, sein Chakra auch durch andere Objekte zu leiten, wenngleich das ohne die Anwendung eines Jutsu noch ohne jegliche Folgen bleibt. Meist wird Chakra Nagashi auf Waffen angewendet.

» BUNSHIN NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Bunshin no Jutsu (Technik der Körperteilung) ist ein Standard-Jutsu, welches man bereits auf der Ninja-Akademie lernt. Bei dieser Technik erschafft der Anwender nach dem Formen von vier Fingerzeichen Kopien von sich selbst. Diese Doppelgänger sind zwar eigenständige Wesen, haben aber keinerlei Substanz und können deshalb auch keinen Schaden anrichten. Sie dienen zur Ablenkung und Verwirrung des Gegners. Je nach Menge des eingesetzten Chakras entsteht eine bestimmte Anzahl von Doppelgängern. Berührt so ein Doppelgänger seinen Gegner oder wird berührt, verschwindet er.

» HENGE NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Henge no Jutsu (Technik der Verwandlung) ist ein Jutsu, mit der man das Aussehen eines anderen, etwa gleich großen Lebewesens oder Objekts kopieren und seine Gestalt annehmen kann. Weiterhin verändert sich auch die Stimme des Anwenders, jedoch nicht dessen Fähigkeiten oder Wissen. Das Jutsu zert kontinuierlich das Chakra des Anwenders, und ist je nach dessen Können besser oder schlechter. Bei einem Treffer gegen den Anwender löst sich die Verwandlung auf. Seine Aktivierung benötigt fünf Fingerzeichen. -langanhaltend-

» KAWARIMI NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Kawarimi no Jutsu (Technik des Körpertausches) ist ein Jutsu, bei welchem der eigene Körper in einer brenzligen Situation mit dem eines Gegenstands getauscht wird. So kann man einem Angriff entgehen und fliehen, oder einen Überraschungsangriff vollführen.
Der Gegenstand mit dem getauscht wird muss zuvor von dem Anwender mithilfe einer handvoll Fingerzeichen und etwas Chakra präpariert worden sein, und sich im näheren Umfeld befinden. Er muss etwa halb so groß wie der Anwender sein und kann nur ein Mal für das Kawarimi verwendet werden, ehe es erneut präpariert werden müsste. Es darf nur ein Gegenstand zur selben Zeit für das Jutsu präpariert sein.
Der Gegenstand kann dann jederzeit im Kampf benutzt werden, wenn man sich bewusst dafür entscheidet, das Jutsu einzusetzen, d.h. es ist ein kurzer Augenblick der Konzentration nötig, um einem Angriff zu entgehen.
Ihr müsst das Präparieren eines Gegenstandes auch ausspielen!

» KIBAKUFUUDA: KASSEI
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: E
BESCHREIBUNG: Kibakufuda: Kassei (Zündungszettel: Aktivierung) ist ein Jutsu, das jeder Ninja beherrscht bzw. beherrschen sollte, da man es bereits an der Ninja-Akademie erlernt. Man aktiviert dabei eine Zeitbombenmarke, die anschließend explodiert.

» NAWANUKE NO JUTSU
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Nawanuke no Jutsu (Technik der Fesselentfernung) ist ein ein grundlegendes Jutsu, das jeder Genin nach Abschluss der Ninja-Akademie beherrschen sollte. Damit kann man durch das Auskugeln von Gelenken aus Fesseln befreien.
Für dieses Jutsu wird kein Chakra benötigt.

» TOBIDOGU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Mit diesem grundlegenden Jutsu versiegeln Shinobi Gegenstände, ob Ausrüstung, Kleidung, Waffen oder sonstiges, in handelsüblichen Schriftrollen. Durch die Verwendung von Chakra und eine Berührung der ausgerollten Schriftrolle können diese Dinge anschließend wieder hervorgerufen werden.


E-Rang

» FUUTON: KYOU IKI NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Dies ist das Grundjutsu des Fuuton, bei dem der Anwender wenn er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, Chakra in seine Lungen fließen lässt, wodurch er in seinen Lungen Luft erschaffen kann. Diese enthält auch Sauerstoff, so muss der Anwender weniger atmen und/oder kann für eine längere Zeit ohne Atmen bzw Sauerstoff auskommen. -langanhaltend-

» DOROINGU
- zum Erlernen bei Mizuki Kotori anfragen -
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
VORAUSSETZUNG: Tinte, Makimono
BESCHREIBUNG: Dieses Jutsu hat Kotori sich einfallen lassen, um ihr Choju Giga besser im Kampf einsetzen zu können. Sie muss einfach nur ein bisschen Tinte auf ihre Schriftrolle geben und kann diese anschließend mit diesem einfachen Jutsu zu dem formen, was auch immer sie sich vorstellt. Dies dauert meist nur Bruchteile von Sekunden und ist somit erheblich schneller, als wenn sie von Hand zeichnen würde. So kann sie in einem Kampf wertvolle Zeit sparen.

» KATON: TENKA
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Dies ist das Grundjutsu des Katon, bei dem der Anwender wenn er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, in der Lage ist eine kleine Flamme zu erzeugen oberhalb seines Fingers welche wie eine Kerze funktioniert und bei zu starkem Windzug wieder ausgeht. -langanhaltend-

D-Rang

» SOSHURIKEN NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: D
VORAUSSETZUNG: Shuriken, Drahtseil
BESCHREIBUNG: Im Zuge dieser Technik wird ein Drahtseil an einem Shuriken befestigt, welches sowohl elastisch als auch sehr widerstandsfähig ist. Nachdem das Shuriken geworfen wurde, kann seine Flugbahn mithilfe des gehaltenen Drahtseils manipuliert werden, was je nach Können eine enorme Palette von Möglichkeiten eröffnet. Das Drahtseil ist kaum sichtbar, was das Jutsu noch effektiver macht.

» FUUTON: FUSAJIN NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: D
BESCHREIBUNG: Fusajin no Jutsu (Technik des Staubwindes) ist eine Technik, bei dem der Anwender mit einem starken Windstoß Sand in der Umgebung verteilt. Wenn der Gegner hineintritt, rutscht er darauf aus, was der Anwender dann für weitere Angriffe ausnutzen kann.

» FUUTON: SUIRAN REPPU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: D
BESCHREIBUNG: Fūton: Suiran Reppū ist ein Jutsu, mit dem man einen leichten Wind erzeugt, der verschiedene leichte Gegenstände in die Luft heben kann. Anschließend kann der Anwender den Wind so manipulieren, dass er den schwebenden Gegenstand zum Anwender bringt.

» SHUNSHIN NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: D
BESCHREIBUNG: Das Shunshin no Jutsu (Technik des Körperflimmerns) bezeichnet die Fähigkeit eines Shinobi, Chakra zu benutzen, um sich in enormer Geschwindigkeit an einen anderen fixierten Punkt zu bewegen. Je nachdem, wie viel Chakra benutzt wurde, kann er eine Distanz von bis zu 500m unerkennbar für das menschliche Auge zurücklegen.
Im Kampf ist das Jutsu aufgrund der fünf notwendigen Fingerzeichen und der eigenen eingeschränkten Reaktionsfähigkeit nicht anwendbar (verboten!). Es kann jedoch sehr hilfreich sein, wenn man sich extrem schnell durch ein bestimmtes Areal bewegen, fliehen, jemanden verfolgen oder zur Hilfe eilen möchte.
Shinobi verschleiern ihre Bewegungen beim Shunshin no Jutsu auf verschiedene Arten. Konoha-Ninja benutzen häufig Laub, manchmal werden auch andere Materialien, wie einfacher Staub oder Feuer benutzt.

C-Rang

» FUUTON: DAITOPPA
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: C
BESCHREIBUNG: Fūton: Daitoppa ("Windfreisetzung: Großer Durchbruch) ist ein Fūton-Jutsu, mit welchem der Anwender einen großen Windstoß erschafft, der den Gegner frontal erwischt und mitreißt. Je nachdem, wie viel Chakra der Anwender für diese Technik aufbringt, entsteht entweder eine sanfte Brise oder ein wütender Orkan, der sogar Bäume umstürzten lassen kann.

» FUUTON: KAITEN SHURIKEN
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: C
BESCHREIBUNG: Der Anwender atmet Fuuton-Chakra aus und umhüllt damit ein bis zwei kleinere Wurfwaffen um ihre Reichweite und Schärfe drastisch zu erhöhen. Das macht selbst simple Shuriken zu großen rotierenden Klingen. Das Jutsu löst sich auf, sobald die Waffe zum Stillstand kommt, bzw. ihr Ziel trifft.

» FÛTON: KAZEKABE NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Defensiv
RANG: D | C
BESCHREIBUNG: Beim Kazekabe no Jutsu (Technik der Windbarriere) wird mit Hilfe von Fuuton-Chakra die Luft um den Anwender kuppelförmig so verdichtet, dass feindliche Angriffe, d.h. Waffen und Ninjutsu, damit abgewehrt werden können. Sie werden dabei nicht zurückgeschleudert, sondern nur zur Seite abgeleitet.
Beherrschung:
 


» FUUTON: REPPUSHO
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv, Unterstützung
RANG: C
BESCHREIBUNG: Fūton: Reppūshō (Windfreisetzung: Sturmwindhandfläche) ist ein Fūton-Jutsu, bei dem ein Windstoß erzeugt wird, der die Kraft und Geschwindigkeit von Wurfwaffen erhöht, welche dann zunehmend an Gefährlichkeit erhalten. Dazu muss der Anwender seine Handflächen aneinander schlagen. Ohne Projektile handelt es sich noch immer um einen Windstoß mit der Kraft, einen Menschen problemlos von den Füßen zu fegen.

» FUUTON: RENKUDAN
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: C
BESCHREIBUNG: Nachdem der Anwender die nötigen Fingerzeichen geformt hat, muss er tief Luft holen. Anschließend feuert er sie, mit Chakra vermischt, inform eines Luftdruckgeschosses auf das Ziel ab. Der handballgroße Luftball kann unangenehme Prellungen verursachen und fliegt sehr schnell.

» SUMI BUNSHIN NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv, Defensiv, Unterstützung
RANG: C
VORAUSSETZUNG: Ninpo: Choju Giga
BESCHREIBUNG: Sumi Bunshin no Jutsu ist eine Technik, bei der der Anwender einen Doppelgänger aus Tinte entstehen lässt. Er kann eigenständig handeln, verfügt über eine Substanz, aber nur über die Hälfte seiner kämpferischen Fähigkeiten.

B-Rang

» NINPO: CHOJU GIGA
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung, Offensiv, Defensiv
RANG: B
BESCHREIBUNG: Ninpō: Chōjū Giga ist ein Jutsu, bei dem der Anwender mit Tinte Tiere auf eine Schriftrolle zeichnet und sie zum Leben erweckt, indem er ein Fingerzeichen formt. Die Zeichnungen können zum Kämpfen oder zur Spionage eingesetzt werden. Es können viele unterschiedliche Tiere gezeichnet werden, die jeweils einen anderen Zweck erfüllen. So eignen sich große, wilde Tiere für Angriffe, während Mäuse spionieren können. Ein Nachteil besteht darin, dass sich das Jutsu während Regen nicht einsetzen lässt.

» FUUTON: JUHA SHO
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: B
BESCHREIBUNG: Fūton: Jūha Shō (Jutsu der Sturmbestienwelle) ist ein Wind-Jutsu, bei dem der Anwender seinen Arm schwingt und dadurch Chakra freisetzt, um so eine fliegende Chakraklinge zu erschaffen. Durch Nutzung von mehr Chakra und stärkerem Schwung entsteht eine stärkere und schnellere Klinge. Zudem sind für dieses Jutsu keine Fingerzeichen von Nöten.

» FUUTON: KAI KŪKI TEIKÔ
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: B
BESCHREIBUNG: Bei dem Fûton: Kai Kûki Teikô (Windversteck: Aufheben des Luftwiderstandes) verringert der Anwender mit Hilfe von Fûtonchakra den Luftwiderstand beim Laufen, sodass die Geschwindigkeit des Anwenders für kurze Zeit gesteigert wird.  Geschwindigkeit +1 -langanhaltend-



E-Rang

» MUSHI SURU
- zum Erlernen bei Keika anfragen -
ART: Genjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Das Mushi Suru (Übersehen, unbeachtet lassen, ignorieren) ist eine kleine Illusion, die man benutzt, wenn man in einer Menge untertauchen möchte. Sie wird mit einem einzigen Fingerzeichen aktiviert. Wenn man das Jutsu auf jemanden wirkt, der den Blick über eine Menschenmenge schweifen lässt, dann bewirkt der Anwender damit, dass er auf den ersten Blick in der Menge untergeht und übersehen wird. Er wird dadurch nicht unsichtbar, sondern einfach nur unauffällig, sodass man ihm auf den ersten Blick keine Beachtung schenkt. Bei einem zweiten Blick oder einem aufmerksameren Absuchen der Menge wirkt das Jutsu schon nicht mehr. Es dient nur dazu, auf den ersten Blick nicht aufzufallen, sodass man bessere Chancen auf eine Flucht hat.

D-Rang

» KIFU KANGEI
- zum Erlernen bei Keika anfragen -
ART: Genjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: D
VORAUSSETZUNG: Gesang
BESCHREIBUNG: Beim Kifu Kangei (Spenden erbeten) handelt es sich um ein relativ simples Schallgenjutsu, welches durch Gesang ausgelöst wird. Es wird vor allem von Straßenmusikern verwendet. Das Genjutsu bewirkt nämlich bei allen, die es hören, eine höhere Großzügigkeit und Bereitschaft, etwas zu spenden. Ein Straßenmusiker, der ohnehin singt, kann somit durch das Genjutsu seine Zuhörer dazu bewegen, ihm mehr Geld zu geben, als sie ursprünglich zu geben bereit waren. Es handelt sich dabei nicht um große Beträge, die jemanden ruinieren können, sondern nur um eine leichte Verbesserung gegenüber dem ursprünglichen Vorhaben. So wird jemand, der eigentlich 10 Ryo für die Musik geben wollte, unter Einfluss des Genjutsu vielleicht 20 oder 30 Ryo spenden; oder jemand, der eigentlich nur dran vorbeigehen wollte, ohne etwas zu spenden, wird dann doch ein paar kleine Münzen in den Hut werfen. Auch wirkt das Genjutsu bei Leuten, die ohnehin sehr  knauserig sind, schlechter als bei jenen, die von sich aus schon relativ großzügig sind.


Kampfstile

» MUCHI NO OTO
- zum Erlernen bei Keika anfagen -
ART: Kampfstil
TYP: Offensiv
RANG: -
VORAUSSETZUNG: chakraleitende Ketten
BESCHREIBUNG: Der Stil „Muchi no Oto“ (dt.: „das Knallen der Peitsche“) geht auf die viehtreibenden Bauern im Nordwesten Hi no Kunis zurück. Um ihre Bullen bändigen zu können, trugen sie oft zwei Meter lange, sogenannte 'Bullenpeitschen' bei sich. Ursprünglich nur als Arbeitsgerät verwendeten die Bauern ihre Peitschen mit der Zeit auch immer mehr dazu, sich selbst zu verteidigen, sollten sie einmal angegriffen werden. So entwickelte sich mit der Zeit ein recht eigensinniger Kampfstil, der auf der Benutzung von langen Peitschen beruhte.
Diesen hat Kotori für sich selbst neu entdeckt und umgewandelt. Die Benutzung schlichter Peitschen gefiel ihr nicht, weshalb sie das Prinzip auf ihre lange, dünnen chakraleitenden Ketten übertragen hat. Es geht vor allem um präzise Bewegungen des Körpers, um die Ketten so zu manövrieren, dass sie sich genau so bewegen, wie man das möchte – da die Ketten jedoch chakraleitend sind, ist dieser Kampfstil nicht grundlegend nur auf Taijutsu basierend, sondern ebenfalls auf Ninjutsu. Wenn man sein Chakra in die Ketten leitet, kann man deren Bewegungen noch präziser bestimmen oder explizite Jutsus darüber wirken, um den angerichteten Schaden noch gravierender zu machen.

E-Rang

» SEKIZAI HOGO
ART: Taijutsu
TYP: Defensiv
RANG: E
BESCHREIBUNG: Bei dieser simplen Verteidigungsstrategie blockt der Angegriffene den Angriff mit dem Fuß aus einer seitlichen Drehung. Schuhe sind nicht von Nöten, wären aber zu bevorzugen.

» YOSAKUGIRI
ART: Kenjutsu
TYP: Offensiv
RANG: E
BESCHREIBUNG: Beim Yosakugiri handelt es sich um eine Technik, bei welcher der Anwender einen seitlichen Schlag mit einer Waffe ausführt. Gerade beim Training mit Waffen wird diese Kunst zur Verminderung von schweren Verletzungen angewandt.

D-Rang

» SHÔGEKI
ART: Kenjutsu
TYP: Offensiv
RANG: D
BESCHREIBUNG: Hierbei handelt es sich um das Grundjutsu der Kenjutsu-Ausbildung. Dabei wird ein kräftiger, gerader Schlag mit der gewählten Waffe ausgeführt. Leichte Wunden sind bei einem Treffer nicht auszuschließen, die sich aber je nach Art der Waffe unterscheiden können.

» NINPO: KUSARI DE TSUNAGU
- zum Erlernen bei Keika anfragen -
ART: Ninjutsu | Kenjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: D
VORAUSSETZUNG: Kampfstil: Muchi no Oto, Chakra Nagashi, chakraleitende Ketten
BESCHREIBUNG: Beim Ninpo: Kusari de tsunagu (Ninjakunst: fesselnde Ketten) leitet Keika Chakra in die Ketten an ihren Handgelenken, woraufhin diese zum Leben erwachen und sich um nahe Gegenstände wickeln können, zum Beispiel um die Handgelenke eines Gegners, um diesen zu fesseln oder zumindest seine Bewegungsfreiheit einzuschränken. -langanhaltend-

C-Rang

» KOSA HO
ART: Taijutsu
TYP: Offensiv, Defensiv
RANG: C
BESCHREIBUNG: Dieses Jutsu ist eine hoch gepriesene Kontertechnik für Taijutsu. Der Anwender fängt den Angriff seines Gegners dabei ab, indem er ihm mit seinem Ellenbogen auf das angreifende Körperteil schlägt und dabei genau einen sehr gebrechlichen Punkt des Knochens angreift. Durch diese Technik bricht meist der Knochen des Gegners.

» KATON: JÛKI MOERU
ART: Ninjutsu | Kenjutsu
TYP: Offensiv
RANG: C
VORAUSSETZUNG: Chakra Nagashi, chakraleitende Waffe
BESCHREIBUNG Beim Katon: Jûki Moeru (Feuerversteck: glühende Waffe) leitet der Anwender Katonchakra in eine chakraleitende Waffe, woraufhin diese sich stark aufheizt und bei Berührung mit der Haut des Gegners mittelstarke Verbrennungen zufügen kann. Bei längerem Kontakt kann das heiße Metall sich auch durch die Kleidung brennen. Trifft das heiße Metall auf anderes Metall, können auch kleine Funken fliegen, die punktuelle Verbrennungen verursachen, wenn sie auf bloße Haut treffen. -langanhaltend-

» NINPO: KUSARI YAKUJO TARU
- zum Erlernen bei Keika anfragen -
ART: Kenjutsu
TYP: Unterstützend, Offensiv, Defensiv
RANG: C
VORAUSSETZUNG: Ninpo: Kusari de Tsunagu, chakraleitende Ketten, Chakra Nagashi
BESCHREIBUNG Beim Ninpo: Kusari Yakujo taru (Ninjakunst: lebendige Ketten) erwachen die Ketten an den Armen des Mädchens zum Leben und können wie zwei zusätzliche Arme verwendet werden. Sie können sich nicht nur um nahe Gegenstände wickeln, sondern auch Projektile abwehren, Gegenstände und Personen heranziehen und wegschubsen etc. -langanhaltend-



Zuletzt von Shiho am Do 6 Sep 2018 - 6:11 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 4940
Anmeldedatum : 28.08.14
Alter : 24
avatar
Missing
Re: [C-Rang Missing] Keika (Mizuki Kotori) [Link] | Do 6 Sep 2018 - 6:05
   



platzhalter;
you've got a heart as loud as lions so why let your voice be tamed?

Ganz viel Platz für Zukünftiges!


_____________________________

[ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFWECHSEL ]


[ EA: Hina - ZA: Rin - DA: Nowaki - VA: Seiryû - SA: Arumi ]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 4940
Anmeldedatum : 28.08.14
Alter : 24
avatar
Missing
Re: [C-Rang Missing] Keika (Mizuki Kotori) [Link] | Do 6 Sep 2018 - 6:05
   



platzhalter;
you've got a heart as loud as lions so why let your voice be tamed?

Ganz viel Platz für Zukünftiges!


_____________________________

[ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFWECHSEL ]


[ EA: Hina - ZA: Rin - DA: Nowaki - VA: Seiryû - SA: Arumi ]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 4940
Anmeldedatum : 28.08.14
Alter : 24
avatar
Missing
Re: [C-Rang Missing] Keika (Mizuki Kotori) [Link] | Do 6 Sep 2018 - 6:07
   
Hier der Link zur alten Bewerbung zur Kontrolle. Es handelt sich ja um eine Reaktivierung, daher habe ich nur kleine Anpassungen vorgenommen, keine großen inhaltlichen Veränderungen.

Folgendes habe ich angepasst:
# Bilderlinks neu eingefügt, Codes neu gemacht
# Änderung der Rufnamen
# Größe von 1,73 auf 1,77 angehoben (in ihrem Alter wächst man ja durchaus noch)
# leichte Anpassungen in den Texten (v.a. Rufname, Aussehen, Ziel, Nindo, Familie, Eckdaten)
# Zweitaussehen geändert: von Maki Nishikino zu Lenia the Burning Rose von wlop
# Besonderheit geändert: Da inzwischen alle Kenjutsu fingerzeichenlos sind, sind das ja auch ihre Kettenjutsu. Somit ist die alte Besonderheit hinfällig. Wenn es für euch nicht okay ist, dass ich sie so geändert habe, entferne ich die Besonderheit erst einmal komplett und erwecke sie später ingame.
# Jutsubeschreibungen der inzwischen überarbeiteten Jutsu angepasst.

Ansonsten ist alles gleich geblieben. Bereit zur Bewertung x3

_____________________________

[ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFWECHSEL ]


[ EA: Hina - ZA: Rin - DA: Nowaki - VA: Seiryû - SA: Arumi ]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 2917
Anmeldedatum : 03.07.17
Alter : 26
avatar
Edawa
Re: [C-Rang Missing] Keika (Mizuki Kotori) [Link] | Do 6 Sep 2018 - 22:54
   

_____________________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 1662
Anmeldedatum : 11.10.14
avatar
Hiya Kasai
Re: [C-Rang Missing] Keika (Mizuki Kotori) [Link] | Sa 8 Sep 2018 - 15:45
   
Angenommen zum Zweiten viel Spaß :3

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

[C-Rang Missing] Keika (Mizuki Kotori)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-