Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» [Umfrage] Hachimon Tonko - Kinjutsu? Pt. II
Heute um 13:08 von Yamanaka Ryoei

» [Umfrage] Zeitsprung-Aufschub?
Heute um 12:58 von Ryuji Satsujin

» [Chunin] Oka-san
Heute um 12:23 von Kijo

» [C-Rang Reisende] Kaeranu Tabi
Heute um 3:08 von Kaeranu Tabi

» [Akte] Yoruichi Kouhei
Heute um 2:32 von Hina

» [Akte] Kaguya Rin
Heute um 2:25 von Hina

» Rosenspiel
Heute um 1:21 von Kaeranu Tabi

» Userwahl: Bösewicht & spannendste Mission
Heute um 1:06 von Hina

» Achievements einlösen
Gestern um 23:07 von Arumi

» [D] Blumenboten gesucht [KUMO]
Gestern um 22:55 von Kouhei

StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen | 
 

 [Chuunin] Sato Eiji

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 15.09.18
Alter : 99
avatar
Kumo-Chuunin
[Chuunin] Sato Eiji [Link] | Sa 15 Sep 2018 - 10:22
   

   Sato Eiji
   Warum eigentlich immer ich?

   » B.A.S.I.C.S
   NAME: Sato
Eiji kommt aus keiner berühmten Familie, noch ist sind aus diesem Zweig bisher großartige Shinobi entsprungen. Aber auch wenn er nicht aus einen der bekannten Clas kommt, so hat der Name Sato durchaus einen gewissen Promistatus. Wer "Sato" hört, denkt sofort an die berühmte und zu gleich selbsternannten "Sexualtherapeutin", welche  durch diese Berühmtheit inzwischen ihre eigene Kolumne in einem sehr beliebten Magazin (welches zwar als umstritten gilt, aber die Verkaufszahlen sagen etwas anderes) hat. Zum Leidwesen Eijis wird er genau deswegen häufig angesprochen. Aber nicht nur sie macht den Sato "Clan" so berühmt, auch sein Vater feiert mit seiner Kunst immer wieder Erfolge. Einige seiner Geschwister erfüllen den Familiennamen ebenso mit Stolz, so kennt der eine oder andere das berühmte Model aus der Sato Familie oder den Autor. Man sieht, die Satos sind in aller Munde!

   VORNAME: Eiji
Wenn man seinen Sohn eigentlich Seijiro nennen will, aber bekifft zum Standesamt läuft. Tja, die Geschichte seines Lebens. Aber etwas tröstet ihn, niemand hätte ihn am Ende "Seijiro" gerufen, somit kann er letztendlich auf einen Spitznamen verzichten.

   NICKNAME: Keiner
Wer bereits einen solch kurzen Namen hat, und sich keinen Shinobititel verdient hat, kann hierbei nicht viel ausfüllen.

   ALTER: 24 Jahre
Eiji steckt in den besten Jahren seines Lebens, er ist Mitte zwanzig und weiß so gar nichts mit seinem Leben anzufangen. Durchaus ist im klar wie seine Karriere weitergehen soll, doch sollte er sich nicht auch so langsam darüber Gedanken machen wie es privat weitergeht?

   GEBURTSTAG: 12. Juli
Der zwölfte Juli wird seit seiner Geburt innerhalb der Familie groß gefeiert, an sich nimmt die Familie Sato wohl jeden verdammten, winzigen, Grund zum feiern sehr ernst. Ein Geburtstag kommt seinen Eltern nur genau richtig um mal wieder Alkohol und Grass aus den Schränken zu holen.

   GESCHLECHT: Männlich
Auch wenn seine Mutter immer noch gern die Geschichte erzählt, in der sich Eiji ihre Schuhe lieh und somit durch das Haus lief, ist und bleibt er wohl männlich. Dennoch glaubt der arme Kerl das er es immer wieder deutlich machen muss, obwohl es heute eigentlich keinen Grund mehr gibt. Aber diese eine nervige Geschichte aus seiner Kindheit verfolgt ihn einfach überall hin.

   GEBURTSORT: Kumo Gakure
Oder? Manchmal sind sich seine Eltern nicht immer so ganz sicher ob er wirklich direkt in Kumo Gakure oder in der umliegenden Umgebung geboren wurde, sie waren die meiste Zeit so beschäftigt und zugedröhnt das sie es wohl nie so richtig realisiert haben wo sie sich gerade befanden. In seinem Ausweis steht allerdings Kumo, ob sein Vater nur jemanden beim Amt bestochen hat?

   ZUGEHÖRIGKEIT: Kumo Gakure
Wenigstens etwas kann Eiji mit Bestimmtheit sagen! Seine ganze Loyalität gehört seinem Dorf und dem Kage. Und das obwohl man ihn bereits ganz schön in den Hintern getreten hatte. Aber alles hat sich am Ende doch noch zum guten gewendet. Dazu ist Eiji durchaus in der Lage zu verzeihen.

   RANG: Chuunin
Auch wenn das Jahr im Gefängnis ihn arg in seiner Karriere zurück geworfen haben, so ist er dennoch irgendwie stolz ein Chuunin zu sein. Natürlich hatte sich Eiji in seinem Alter weitaus größere Ziele gesetzt gehabt doch wer konnte schon ahnen welch ein böses Spiel die Welt mit ihm treiben würde

   CLAN: Bakuhatsu
Auch wenn die Sato-Sippe durchaus die größe eines kleinen Clans erreicht hat, so gehört Eiji keinen solchen an oder etwa doch? Nun, man könnte sagen es ist ein Streitpunkt, denn auch wenn Eiji keinerlei Blutsverwandschaft zu den Bakuhatsu hat, so gehört er ihnen inzwischen an. Durch ein Transplantat erhielt er das Kekkei Genkai des Clans und dank seines besten Freundes wurde er inzwischen zu einer Art "Ehrenmitglied" was ihn erlaubt die Jutsu des Clans zu erlernen.
   



   » A.P.P.E.A.R.A.N.C.E
   AUSSEHEN:
1,93m | dunkler Teint | Dreadlocks

Mit seinen 1,93m großen, aber schlanken Körper wirkt Eiji ziemlich schlaksig und manchmal sogar unterernährt. In der Tat ist er einfach nur etwas schlecht verteilt, denn sein Gewicht befindet sich im Normbereich. Allerdings wirkt sein Körper manchmal als wären Arme und Beine etwas zu lang geraten, vor allem wenn er engere Kleidung trägt wirkt er weniger gut gebaut, sondern eher wild zusammen gewürfelt. Seine Haut ist ein kleines bisschen dunkler als das der meisten anderen, mit leicht gebräunter Haut fällt er zwischen "blond und blauäugig" richtig auf, wobei man ihn dabei nicht einmal als wirklich dunkelhäutig bezeichnen könnte. Viel eher wirkt er wie eine Tasse Milch in der man einen Schuss Kaffee gegeben hatte, traurig aber war, so beschreiben seine Eltern auch den Tag an dem sie ihn zeugten.
Sein Gesicht ist länglich mit einem spitzen Kinn und hohen Wangenknochen. Seine schmalen Augen schauen meist ernst und kritisch darein, was vermutlich durch die Kaffeebraunenaugen manchmal etwas bedrohlich wirken kann. Eiji hat eine leicht schiefe Nase, welche zu allen übel auch noch etwas länger ist als sie sein sollte. Die schmalen Lippen presst der Chuunin häufiger in ein ander als er sollte, so im ganzen betrachtet schaut Eiji immer etwas missmutig und verbissen. Seine brauen Haare reichen ihn bis zur Hüfte, vermutlich wären sie noch ein Stück länger wenn er sie nicht in Dreadlocks zusammen geformt hätte. Meist bindet er sich das dicke Haarknäul zu einem Zopf zusammen.
Der Kleidungstil ist sehr locker und lässig, er bevorzugt weite Sachen, einfache Shirts, im Winter gern mit Jacken komibiert. Der Zwiebellook ist an sich etwas, was den jungen Mann sehr zu sagt. Privat sowie auf Missionen unterscheiden sich seine Sachen eher weniger, in der Regel trägt er als Shinobi eher die abgetragenen "guten" Sachen vom letzten Jahr, da es ihm dann relativ egal ist wenn sie kaputt gehen. Sein Hitaiate ist auf einer schwarzen Mütze eingearbeitet und wird daher immer auf dem Kopf getragen. Auch privat mag Eiji hin und wieder mal etwas Kopfschmuck.


   BESONDERE MERKMALE:
Notenschlüsseltattoo: Ein ca 6cm großes Notenschlüsseltattoo befindet sich an seinem linken inneren Handgelenk, auf diese Weise hat Eiji seine Liebe zur Musik verewigt.

Notentattoo: Auf seinem ganzen Rücken sieht man kleine Musiknoten verteilt, es handelt sich um das Lieblingslied seines Kuchiyosegeistes, welches beim Spielen eine schöne Rockbalade ergibt.

   



   » A.B.O.U.T Y.O.U
   PERSÖNLICHKEIT:
Pedantisch | Unsicher | Kritisch | Feige | Zynisch | Hilfsbereit | Loyal | Kreativ | Musikalisch | Geizig | Rachsüchtig | Veratwortungsbewusst | Verbissen | Sexistisch | Pessimistisch | Schadenfroh
Was macht Eiji aus? Vermutlich würde einen jeden zuerst einfallen das es wohl die Liebe zu der Musik ist, welche ihn immer wieder begleitet. Schon als Kind hat er bewiesen das er sehr schnell Instrumente erlernen und spielen konnte, es wirkte nie so als würde er es wirklich üben, viel eher so als habe die Musik nur auf ihn gewartet. Sein Talent bezeichnen viele als Genius, denn er spielt nicht nur Instrumente, er kann auch sehr gut Singen und schreibt seine Lieder selbst. Genau das zeugt von seiner Kreativität! Aber er ist nicht nur als Künstler sehr kreativ, nein. Seine Fähigkeiten nutzt er auch gern im Alltag und im Shinobidasein. So hat er es geschafft seine eigenen Jutsus aus Musikbasis zu kreieren.
Aber auch wenn Eiji ein guter Musiker ist, so muss es nicht heißen das er sonderlich locker ist. Nein, ganz im Gegenteil, die meisten bezeichnen ihn sogar als zu ernst und verbissen. Er steigert sich zudem gern in Kleinigkeiten hinein und rezitiert mit Vorliebe aus dem Kleingedruckten. Er ist furchtbar pingelig! So füht er seine Missionen immer nur nach Ziel aus, ist es sein Ziel einen kleinen Jungen zurück nach Kumo zu bringen, so tut er das, lässt aber den Verbrecher laufen, da es nicht seine Mission war diesen zu fangen. Da hätte es die Leitung durchaus mal erwähnen sollen das sie es so haben wollen, oder? Eigentlich nicht. Und das ist dem Chuunin bewusst, er ist kein Idiot, aber er ist ein kleiner Feigling, was er nur mit Vorliebe hinter dem pedantischen Gehabe versteckt, kommt ihn ja auch zu gute! Er mag es nicht sich unnötig in Gefahr zu bringen, weshalb er als Teamführer erst einmal eine Fähigkeitenabfrage durchführt, und wenn ihn die Fähigkeiten seiner Leute nicht gut genug sind, dann hat das eine ziemliche Beschwerde mit sich zu bringen! Dennoch versucht er sein bestes, Kumo Gakure ist seine Heimat und seine Loyalität gehört dem Dorf, auch wenn dieses ihn mal übers Kreuz gelegt hatte. Für sein Dorf ist Eiji durchaus dazu bereit sich auch mal in Mangelbesetzung an eine Mission zu machen, was aber nicht bedeuten muss das er sie auch erfolgreich beenden wird. Wird ihn die Situation zu heiß, dann nimmt er die Beine in die Hand!
Privat ist er ein kleiner, zynischer Arsch, besonders Freunden gegenüber, andere wegen kleinen Schwächen aufziehen ist genau sein Ding, ebenso alles mit Sarkasmus zu beantworten. Eben seine Art von Humor. Viele Meschen schreckt er damit ab, doch wenn Eiji ehrlich ist, so braucht er nicht sonderlich viele Freunde. Er hat einen sehr beschaulichen Freundeskreis, doch das stört ihn nicht, er hat lieber wenige echte Freunde als viele Arschlöcher in seiner Umgebung. Bei Freunden und Familie kann er dann durchaus auch ein sehr hilfsbereiter Kerl sein. Natürlich ist er nicht sonderlich begeistert von Umzügen und co, aber er weiß das man einander hilft, tut es auch und zwingt sich dabei sogar zu Lächeln, ein echter Freund eben. Über eine gratis Pizza zum Dank aber würde er sich dennoch freuen, wieder Geld was er nicht ausgeben muss. Denn ja, der Brünette ist schrecklich geizig. Wozu sich überteurten Mist kaufen? Für Eiji haben solche Dinge eh keinen Wert, Klamotten, Möbel, Schmuck und so weiter, für ihn zählen mehr Erinnerungen. Das ganze mag ja noch serh vernünftig klingen, aber er ist leider auch dermaßen geizig das er sich gerne mal ein wenig durchschnurrt, er keine eigene Wohnung haben will, sondern lieber nur für ein Mini-Zimmer in einer WG bezahlen will um so günstig wie möglich zu wohnen. Geld legt er sich lieber zur Seite, für schlechte Zeiten. Zwar ist seine Familie steinreich, doch aus irgendeinen Grund leidet Eiji unter einem Verarmungswahn.
Aber neben all seinen Macken muss man ihn auch lassen das er durchaus ein sehr verantwortungsbewusster junger Mann ist. Hat er eine Aufgabe, so bringt er sie auch zum Ende, er steht zu seinen Fehlern und ist durchaus dazu in der Lage die Strafe dafür zu ertragen. Es ist ein sehr erwachsener Charakterzug den er hat, auch wenn er oftmals sehr unsicher ist. Ja, vor allem in der Nähe seiner Eltern macht Eiji schnell man einen Rückschritt in Richtung Teeniejahre, in denen ihn einfach alles peinlich ist. Zu seiner Verteidigung, seine Eltern sind schon sehr versext und haben keine Problem damit ihr Liebesleben auch rein kommunikativ mit ihren Kindern zu teilen, doch reagiert der Brünette schnell mal über und fängt an sich die Finger in die Ohren zu stecken und laut "lalalala" zu rufen. Ebenso verleugnet er regelmässig einen Verwandschaftsgrad mit seinen berühmten Eltern. Seine Mutter behauptet stehts das dieses Verhalten eine kindische Version seiner Unsicherheit sei, Eiji habe nicht ausreichend Selbstvertrauen um zu sich selbst und seiner Familie zu stehen, ebenso ist sie festen Glaubens das sämtliche schlechten Charaktereigenschaften wie sein Zynismus und seine Feigheit allein an einem mangelnden Selbstwertgefühl liegen.
Aus einem Trauma heraus entstanden jedoch Eijis schlimmsten zwei Eigenschaften: Rachlust und Sexismus. Zwei Dinge mit denen er bis vor wenigen Jahren eigentlich nichts zu tun hatte, doch nach einem schrecklichen Verbrechen, welches ihn selbst zugefügt wurde, quält ihn die Rachlust an seine ExFreundin. Sein ganzes Leben richtet sich inzwischen danach aus sie mal in die Finger zu bekommen und ihr zu zeigen was sie ihn angetan hatte. Ebenso fällt es ihn nun schwer Frauen zu vertrauen und sie in seiner Nähe zu ertragen. An sich will er nichts mit mit ihnen zu tun haben und hält sie für das Böse in Person, weshalb er auch glaubt das die weibliche Raikage auch nichts als Verderben und Verdamnis über dieses Dorf bringen wird. Ja, er ist eher ein Mensch der schwarz sieht. Immer zuerst das Schlechte vermuten mögen andere Menschen zwar nicht und halten diese Eigenschaft für eine Schlechte, doch Eiji ist ein Pessimist mit Leidenschaft! Lieber lässt er sich überraschen als eine Enttäuschung zu erfahren. Ebenso kann man ihn als Schadenfroh bezeichnen. Er findet es witzig wenn Menschen das eine oder andere Leid ugefügt wird, wobei er bei "Leid" eher die kleinen Gemeinheiten des Lebens meint. Ein wirkliches Drama wünscht er am Ende niemanden.


   LIKES:
Istrumente & Musik
Musik ist seine große Leidenschaft, egal ob sie zu hören oder selbst etwas zu komponieren, er liebt es einfach! Ein jedes Lied zeigt die Gefühle des Songwriters, sich auf das Bett zu legen, lauchen und interpretieren ist wahre Entspannung. Ihm ist es dabei egal welche Musikrichtung es ist, er hört alles, eine jede Richtung hat etwas schönes an sich. Zwischen durch dann einfach mal selbst zu einen seiner Instrumente zu greifen und los zu legen ist für ihn dann ein wahrer Segen. Eijis Liebe zur Musik hat ihn dazu gebracht gleich mehrere Instrumente zu erlernen, er kann Klavier, Flöte, Gitarre, Bass und Orgel spielen. Sicherlich werden über die Jahre noch mehr Instrumente folgen.

Fisch und Fleisch
Man könnte wohl sagen: Hauptsache es hatte ein Gesicht! Denn Eiji bevorzugt ganz eindeutig tierische Produkte wie Fisch und Fleisch, bei einer Mahlzeit hebt er sich jene Produkte gern bis zum Schluss auf um sich dafür zu belohnen das er die Beilagen gegessen hat. Auch hier ist es ihn egal auf welche Art es zubereitet ist, ob scharf oder nicht, gebraten, gedünstet, gekocht oder gegrillt, nur zu trocken oder zu fett darf es nicht sein!

Zigaretten & Zigarren
Ach, das ist ungesund? Wirklich? Ehrlich gesagt ist es ihm egal. Es ist ihn auch egal wenn andere in seinem Dunst stehen, bei Abneigungen anderer neigt er sogar dazu den blauen Qualm direkt in ihre Richtung zu blasen. Also echt, wie kann man sich so anstellen? Und wie kann man es nicht lieben? Den Geruch einer guten Zigarre, dazu einen Scotch, herrlich. Für zwischendurch dürfen es auch Zigaretten sein, sieht eh irgendwie cooler aus wenn man mit den Dingern im Maul am Tor herum stand.  

Rebellion & Antihelden
Zwei Dinge dir für ihn der Sinn des Lebens sind. Gegen etwas rebellieren, sich querstellen und trotzig genau das Gegenteil von dem tun, was Andere von einen Erwarten. Ja, das ist so ziemlich sein Lebenssinn, immerhin hat er genau aus diesen unedlen Grund die Karriere als Shinobi ergriffen, er wollte seine Familie ärgern. Ebenso haben Antihelden für ihn absoluten Kultstatus, schon als Kind liebte er Manga in denen es um genau solche Menschen geht, er kann sich mit ihnen identifizieren, sie sind nicht perfekt, tuen was sie wollen und verhalten sich eher kritisch der Gesellschaft gegenüber. In sämtlichen Romanen verfällt er Charakteren wie diesen regelrecht.

Popkultur & Fanartikel
Ach ja, Filme! Wie kann man es nicht lieben sich einen guten Film anzusehen, der Besuch in einem Kino hat etwas magisches und der Filmabend mit Freunden wird zum Kulttreffen. Man kann sagen Eiji ist regelrecht darin verliebt in diese Art der Kunst. Dabei interessieren ihn Stars nicht ganz so sehr, aber er kennt inzwischen schon einige Schauspieler beim Namen und erkennte sie auch sofort wieder! Viel wichtiger sind ihn immer die Charaktere die sie darstellen, er saugt regelrecht alles auf, sämtliche Fakten über einen Charakter, dessen Namen und Fähigkeiten, er trägt gern T-Shirts, und ist trotz seines geizes durchaus dazu in der Lage für sämtliche Fanartikel doch mal etwas mehr Geld auszugeben. Sein Fanwissen über alles mögliche ist inzwischen unendlich, ebenso ist sein Zimmer mit Fanartikel beinahe überfüllt.

   DISLIKES:
Weltverbesserer & Hippies
Anderen Menschen ständig unter die Nase zu reiben was sie alles besser machen könnten um die Welt zu retten oder andauernd wegen total unnötigen Zeug protestieren geht Eiji einfach nur auf die Nerven. Aufgewachsen in einem parzifistischen Hippiehaushalt, in dem die Kinder andauernd mit zu Demos gezerrt wurden hat wohl seine Spuren hinterlassen. Seine extreme Abneigung gegen diese Menschen hat wohl seinen Ursprung in sämtlichen traumantischen Kindheitserinnerungen in denen es seine Eltern einfach übertrieben haben.

Hülsenfrüchte & Kraut
Eigentlich sehr lecker und dann auch noch gesund. Ja, eigentlich mag Eiji jenes Gemüse und isst es gerne, doch wer möchte schon gerne die üblen Nachwirkungen haben? Der Darm Eijis reagiert extrem empfindlich was jene Nahrungsmittel betrifft, da gibt wirklich jedes Böhnchen ein Tönchen, es ist sogar so schlimm das er es teilweise nicht mal mehr zurückhalten kann und bei jeden Schritt ein unangenehmes Geräusch mit üblen Geruch hinterlässt. Da Eiji aber wohl kaum seinen eigenen Darm hassen kann, hat er jeglichen Hass auf Schalenfrüchte und Kraut gelenkt, einer muss ja schuld sein!

Nacktheit & Bestätigung
Das Elternhaus hat Eiji wirklich sehr geschädigt. Seine Eltern waren zwar sehr freundlich und immer darauf aus nur das Beste für ihre Kinder zu tun, aber manchmal ist auch ein guter Wille pures Gift. So wurde Eiji so oft in seinem Leben bestätigt das er es hasst. Gut, er weiß nicht so wirklich das er es hasst, viel eher reagiert er nie angemessen auf ein Lob oder eine Bestätigung. Er wird wütend, fängt an zu streiten und zu schreien. Ein seltsames Verhalten? Möglich. Aber es hat einen Grund. Wer in der Kindheit dauernd Mist macht um Aufmerksamkeit zu bekommen, sich von den vielen Geschwistern auf diese Weise abheben will und dann noch gelobt und bestätigt wird und somit wieder nur ein gutes Kind von vielen war, der wird irgendwann verrückt. So manches mal schrie Eiji regelrecht um Schläge, die antiautoritäre Erziehung tat ihn nicht gut. Was es mit der Nacktheit auf sich hatte? Seine Eltern sind überzeugte Nudisten! Seine eigenen Eltern ständig nackt zu sehen kann durchaus einen Jungen verwirren, so auch den armen Eiji der seitdem große Probleme im Sexleben sowie mit Nacktheit allgemein hat.

Nebel und Dunkelheit
Dunkelheit und nicht sehen können. Seine größte Angst! Er verhält sich dabei wie ein Kleinkind, so besitzt Eiji ein Nachtlicht damit er selbst in der Nacht ein wenig Helligkeit  um sich herum hat. Auch sonst bewegt er sich am liebsten mit einer Taschenlampe umher um auch immer gut sehen zu können. Denn sich nur auf das Gehör zu verlassen ist dem Brünetten einfach zu heikel. Auch im Nebel fühlt er sich nicht wohl, vor allem wenn er sich in Kampfsituationen befindet und seinen Gegner nicht sehen kann. Es kann sogar so schlimm werden das Eiji richtige Panikattacken durchlebt in denen er sich gar nicht mehr konzentrieren kann.

Wanderungen & Picknicks
Eiji ist kein Freund von übermässiger Bewegung in seiner Freizeit. Er versteht auch nicht denn Sinn dahinter Stunden lang durch die Gebirge zu marschieren um hier und da mal eine Aussicht betrachten zu können. An sich findet er nicht viel daran irgendwelchen Bergen hinab zu gucken oder Bäche und Seen zu bestaunen. Ehrlich gesagt, sieht für ihn alles gleich aus. Das er nicht viel für die Natur übrig hat zeigt sich auch daran das er Picknicks hasst. So manch ein Date meinte es gut mit ihn und schleppte den Sato auf eine Wiese um ihn dort mit Köstlichkeiten zu verwöhnen. Aber in wie fern kann man sowas genießen wenn man damit nur Viehzeug anlockt? Nein, er ist kein Fan von Wespen und Co, der Boden ist zu hart, es ist unbequem und wenn man pech hat darf man dann noch zum Arzt weil man sich eine Zecke geholt hat. Warum also sollte er jene Aktivitäten mögen?

   ZIEL/TRAUM:
Anerkennung bekommen
Manchmal hat Eiji das Gefühl er würde nur eine Nebenrolle im Film "Leben" spielen. Er kommt sich nicht vor wie der Protagonist seines eigenen Filmes. Manchmal glaubt er das wenn er fernbleiben würde, es niemanden auf dieser Welt auffallen würde. Wie kam es dazu? Sicherlich daher, weil er in seinem Leben bisher nichts besonderes vollbracht hat, noch irgendein besonderes Talent vorzuweisen hat. Er wünscht sich auf irgendeineweise Anerkennung zu bekommen, für seine Musik oder sein Shinobi dasein. Irgendetwas, eine besondere Position, eine Auszeichnung, ein hoher Rang. Irgendetwas was ihn von seiner Mittelmässigkeit abhebt und er seinen Eltern zeigen kann das er eben keine "normale" Sache ist, sondern auch etwas besonderes!

   NINDO:
Fressen oder gefressen werden!
Was damit gemeint ist, ist wohl klar. Er greift lieber selber an als das er sich fertig machen lässt. Angriff ist eben die beste Verteidigung und so schreckt er auch nicht davor zurück seinen Gegner schwer zu verletzen oder ihn gar zu töten. Die Angst vor dem eigenen Tot treibt Eiji immer wieder dazu regelrecht grausam bei Gegnern zu handeln.
   



   » B.I.O.G.R.A.P.H.Y
   FAMILIE:
Sato Chizu | Mutter | 54 Jahre | lebend | selbsternannte "Sextherapeutin" & Autorin ihrer eigenen Kolumne
Chizu ist wohl das Verständnis in Person. So ziemlich jedes Verhalten eines Menschen ist für sie logisch und kann sie verstehen. Sie hat für jeden Menschen eine Entschuldigung und kann daher nie wirklich böse oder wütend sein. Viel eher reagiert sie immer mit Liebe und Verständnis. Eine großartige Mutter. Ja? Nun, für Eiji der einfach mal kein Verständnis haben will und sich um jeden Preis von seinen Geschwistern abheben will ist genau das ein Grauen! All seine Aktionen bissen bei ihr auf Granit, sie gab ihn nie die Reaktion die er für sich einforderte. Es war schrecklich. Aber das Schlimmste kommt noch! Gemeinsam mit ihren Ehemann bilden sie das Duo der absoluten Peinlichkeit! Die beiden hardcore Nudisten laufen den ganzen Tag nackt umher, (selbstverständlich nicht auf den Straßen Kumo Gakures) fallen häufig übereinander her und das Thema Sex ist in der Familie Sato salonfähig. Für die meisten ist es ein Segen über alles mit seiner Familie sprechen zu können, doch Eiji ist einfach nur davon genervt. Er ist kein besonders offener Mensch, vor allem nicht wenn es um gewisse private Themen geht.

Sato Amida | Vater | 53 Jahre | lebend | Künstler
Er ist wohl das Ebenbild seiner Ehefrau, immer ihrer Meinung, die selbe ruhige, unterstützende Art. Manchmal kommt es Eiji so vor als wären die beiden eine und die selbe Person die nur dazu getrennt wurden um miteinander vögeln zu können. Amida ist ein exzentrischer Künstler der es liebt Aktbilder von Politikern zu machen. Aber nicht nur von ihnen. Eigentlich hängt das ganze Haus auch voll mit Bildern Chizus, welche sie nackt in allen auch nur erdenklichen Positionen zeigt. Als Vater ist er sehr locker und ist der festen Überzeugung das Kinder keine Eltern brauchen, sondern eher erfahrene Freunde, die ihnen beratend zur Seite stehen. Genau nach diesem Konzept erzog er all seine Kinder, und auch wenn die meisten von ihnen sehr wohlerzogen sind, so gibt es Ausnahmen wie Eiji, die diesen Erziehungsstil kritisieren. Doch der konfliktscheue Amida gibt seinen Sohn wie so oft Recht, was jemanden wie Eiji, der einfach mal diskutieren will, in den Wahnsinn treibt.

Sato Etsuko | Schwester | 29 Jahre | lebend | Architektin
Die Älteste unter den Geschwistern ist Etsuko, eine junge Architektin welche dank eines überdurchschnittlichen IQ bereits in jungen Jahren ihre Bildung beginnen konnte. Sie ist zwar weniger bekannt, doch arbeitet sie als sehr gefragte Architektin und durfte bereits so manches Haus veredeln. Sie lebt nicht mehr in Kumo Gakure, eher außerhalb in einer Stadt zur Grenze Hi no Kunis. Von allen Geschwistern versteht sich Eiji am besten mit ihr, sie ist bei weiten nicht so durchgeknallt oder flippig. Bis auf ihre Hochbegabung ist sie an sich eine vollkommen normale junge Frau. Sie kann Eijis Seelenleid oftmals verstehen und versucht ihn mit freundlichen Worten per Post oft mals zu trösten. Leider sehen sich die Geschwister auf Grund ihrer Entfernung seltener, umso größer ist die Freude wenn Etsuko mal wieder im Dorf ist.

Sato Ryuichi | Bruder | 27 Jahre |  lebend | Autor
Weltverbesserer, Egozentriker, Besserwisser. Ja, diese drei Worte beschreiben Ryuichi, oder auch einfach nur Ryu, ganz gut. Der Autor ist eigentlich ein durchschnittlicher Typ wie Eiji findet, aber durch den berühmten Namen "Sato" lässt sich schon einiges besser verkaufen. Mit Erotikromanen verdient sich Ryu sein Geld und gibt es ziemlich prollartig aus. So steckt er Eiji gerne mal einen dicken Schein in die Tasche mit dem Spruch "Kauf dir was schönes", was den Chuunin wahnsinnig vor Zorn werden lässt. Immer wieder erwähnt er wie großartig sein Leben mit all dem Geld, den Fans und den Frauen ist, prahlt dabei gern vor Familie und Freunde und fragt dann ganz unbehelligt wie es denn bei Eiji lief. Diese Arroganz bringt den Langhaarigen zur Weißglut, weshalb man die beiden Brüder lieber nie lange allein lassen sollte.

Sato Tetsuya | Bruder | 22 Jahre | lebend | Koch und ehrenamtlicher Seelensorger
Der Sunnyboy der Familie, immer gut gelaunt, immer fröhlich, hilfsbereit und freundlich. Ja, so kennt man Tetsuya der in einem sozialen Beruf einfach gut aufgehoben wäre. Zwar ist er heute ein sehr guter Koch, doch ehrenamtlicherweise treibt er sich gern im Krankenhaus Kumo Gakures umher und sorgt Seelensorge für die Patienten und bringt so manches Kinderherz zum lachen. Er macht sich nicht viel aus Ruhm und Geld, viel lieber lebt er in den Tag hinein. Da sind sich Eiji und Tetsuya doch sehr ähnlich, gäbe es da nicht ständig Differenzen wenn es um Eijis Shinobidasein geht. Kämpfen um sein Land zu verteidigen ist ja gut und schön, doch weiß Tetsu genauso gut welche schmutzigen Arbeiten noch dazu gehören. Auftragsmorde, egal ob an Frauen und Kindern. Es kann immer zu irgendwelchen Auseinandersetzungen kommen, bei denen Genin, die teilweise erst zehn Jahre alt sind, zu Tode kommen. Damit will Tetsu nichts zu tun haben und hasst das was Eiji tut. Er kann es nicht verstehen warum er einer solchen Tätigkeit nachgeht.

Sato Akemi | Schwester | 19 Jahre | lebend | Model
Bereits in Kindertagen war Akemi schwer beschäftigt, während andere zur Schule gingen oder mit anderen Kindern spielten war Akemi auf dem Laufsteg und vor der Linse tätig. Früher noch modelte sie für Kataloge und andere Werbeplakate, heute ist sie auf den Laufstegen der Welt unterwegs. Nur selten sieht man die beschäftigte Akemi noch zu Hause, viel eher liebt sie ihren Lebensstil fern ab von Zuhause, wo ihr niemand sagt was sie zu tun hat. Eiji selbst hat es nie gefallen daran gefunden das seine Schwester schon in so jungen Jahren bereits arbeitete und somit keine Kindheit hatte. Immer wieder hatte er seinen Eltern versucht zu erklären das es nicht gut sei, doch diese folgten Stil von wegen "die Kinder lassen sich eben treiben" und unterstützen sie immer in ihren Traum Model zu sein. Auch Akemi hat keine Lust sich immer mit ihren nörgelnden Bruder auseinander zu setzen. Er gönnt ihr doch eh nur nicht, das sie inzwischen so reich und berühmt ist.

Sato Hideko | Schwester | 17 Jahre | lebend | Schülerin
Schülerin und Freizeitaktivistin! Frauenrechte sind ihr Hauptthema, aber auch die Umwelt und Tiere sind ihr sehr wichtig. Wenn Hideko mal nicht die Schulbank drückt, so rennt sie meist mit wedelnden Plakaten durch Kumo Gakure. Es gibt eigentlich immer etwas gegen das man protestieren kann. Die schlechte Behandlung der Kaguya Rinder, immerhin müssen die ja ständig für ihren Clan kämpfen! Es ist nur ein Beispiel von vielen, für das sie sich einsetzt. Ihre Eltern unterstützen sie in ihren Eifer die Welt zu verbessern, Eiji hingegen sieht es nur als lästig an, da er meist den Auftrag bekommt seine Schwester von öffentlichen Plätzen zu sammeln. Dementsprechend ist auch die Beziehung zwischen ihnen ein wenig erschwert, viel cooler würde es Hideko finden wenn er mal nicht das tun würde was man ihn sagt, sondern mal mit ihr eine Runde protestieren würde.

Bakuhatsu Yoshio | Bester Freund | mit 20 Jahren verstorben | Chuunin
Sie waren die besten Freunde, unzertrennlich, niemand konnte sie besser verstehen als einander. Yoshio und Eiji haben alles miteinander geteilt, kennen gelernt haben sie sich auf der Akademie, sie verbrachten seit der Einschulung jeden verdammten Tag miteinander. Sie teilten ihr Liebe zur Musik und den Traum Shinobi werden zu wollen. Gemeinsam wurden sie Genin, kamen in ein Team und wurden auch zeitgleich Chuunin. Ihre Freundschaft war so tiefgehend das Yoshio seinem Freund sogar eine Niere spendete, als dieser fast starb. Doch leider ereilte ihn schnell sein eigenes Schicksal: Yoshio erkrankte an Nierenkrebs, sie war nicht mehr zu retten. Eiji wollte ihm seine Niere zurückgeben, lieber selbst sterben als seinen Freund sterben zu sehen. Doch die Ärzte waren nicht dazu bereit einen solchen Tausch durchzuführen. Auch Yoshio selbst lehnte es ab, er hatte sein Schicksal akzeptiert.

Bakuhatsu Haru & Kin | Wunscheltern | beide sind 54 Jahre alt | Chuunin & Jounin
Großartige Menschen, einfach großartig! Sie ist liebevoll und achtsam, sie hört gut zu, aber sie weiß auch ihren Willen durchzusetzen. Kin ist die perfekte Mutter, Zuckerbrot und Peitsche ist ihr Motto! Mal lieb, mal beinahe beängstigend, ach was liebt Eiji es! Haru ist ein hervorragender Shinobi, ehrgeizig, durchtrainiert, ehrenhaft. Von ihm hat Eiji schon so einige Techniken der Bakuhatsu erlernt. Bei ihnen fühlt sich der Chuunin am wohlsten, wie bei der Familie die er sich schon immer wünschte, hier war er jemand besonderes, kein Kind von vielen. Es mag traurig sein, aber er nimmt praktisch Yoshios Platz ein. Nach dem Tod seines besten Freundes tat Eiji alles um dessen Eltern aus dem tief zu holen, so war die Abmachung, Eiji sollte sich um dessen Eltern kümmern! Und das tat er auch. Der tiefe Glaube von Haru und Kin, das Yoshio durch Eiji weiter lebte, sorgte dafür das diese drei Menschen eine tiefe Bindung zu einander fanden. Einige Monate lebte Eiji sogar bei ihnen, sie feiern jeden Geburtstag miteinander und auch so manch einen Feiertag.

Bakuhatsu Ran | Hexe | 26 Jahre | lebend | Chuunin
Yoshios Cousine, und der Grund weshalb vermutlich Männer schwul werden. Nein, sie ist nicht hässlich, eher verdammt schön, doch sie ist gruselig. Eijis Nackenhaare stellen sich bereits auf wenn er nur ihren Namen hört, ihre pure Anwesenheit versetzt ihn in Angst und Schrecken. Sie hat etwas von einer Gottheit aus einem Fantasyroman, anmutiges Auftreten, blendende Schönheit, aber ein grausamer Charakter. Eiji fürchtet sie, vor allem aber weil er ihre Abneigung ihn gegenüber verstehen kann. Yoshio könnte heute noch leben wenn er nicht gewesen wäre, wenn er nicht seine zweite Niere hätte. Er kann es verstehen, doch kann er es nicht mehr ertragen, diese Blicke, diese Verachtung. Er weiß selbst das es seine Schuld ist und das er es hätte verhindern können, er braucht nicht auch noch ein wandelndes Gewissen neben ihn.


   ECKDATEN:

4 Jahre: Einschulung in Akademie, kennenlernen von Yoshio | 6 Jahre: Lernt Gitarre spielen |  10 Jahre: Genin
Wie bei so vielen Kindern verlief auch Eijis Kindheit eher unspektakulär, er lebte in einer Familie in der Sex das Thema des Tages (eines jeden Tages) war, er wurde in regelmässigen Abständen immer wieder der Bruder eines neuen Familienmitgliedes. Mit vier Jahren äußerte er den Wunsch ein Ninja werden zu wollen, wie es in der Familie Sato so üblich war, wurde ihn dieser Wunsch gewährt, auch wenn sich seine Eltern eigentlich keinen Shinobi in der Familie wünschten. Doch der Glaube daran das Eiji es eh nie zum Genin schaffen würde, ließ sie sorglos damit umgehen und schrieben ihn in der Akademie ein. Dort lernte er auch seinen besten Freund kennen. Mit Yoshio gemeinsam war das lernen einfach. Eiji gehörte weder zu den besten, noch zu den schlechtesten Schülern, das selbe galt auch für seinen Beliebtheitsgrad. Er war wie immer ein voll und ganz durchschnittlicher Kerl. Im Alter von sechs Jahren begann Eiji damit sich mehr für Musik zu interessieren, er erlernte sein erstes Instrument, die Gitarre!
Mit zehn Jahren schaffte der Brünette die Geninprüfung und wurde nun ganz offiziell zu einem Shinobi. Gemeinsam mit Bakuhatsu Yoshio, Uchiha Naoki und Sensei Fujimori Rin bildete er Team 12.


12 Jahre: Doton Element | 13 Jahre: Erste Chuuninprüfung | 14 Jahre: Jikuukan Ausbildung
Sensei Rin war ziemlich streng mit den drei, sie wollte sie selbst nach zwei Jahren Genindasein nicht zu den Prüfungen zulassen, viel eher konzentrierte sie sich darauf die drei Jungs weiter anzutreiben. An sich war sie eine lustige Person, sie hatten eine Menge Spaß miteinander, und doch mussten sie immer hart trainieren. Aber es zeigte seine Resultate, mit zwölf Jahren konnte Eiji das Doton Element haben. Mit dreizehn wurde es dann ernst: Endlich hielt Rin sie für reif genug um an den Chuuninprüfungen teilzunehmen, doch wie es oft mals so war, so war das erste Mal nicht immer von Erfolg gekröhnt, so an in seinem Fall, Yoshio und er fielen durch, Naoki aber schaffte es zum Chuunin. Die Gefühle schwankten zwischen Freude und Trauer. Aber es zeigte den beiden auch das sie viel mehr trainieren mussten, und so begann Eiji seine Jikuukan Ausbildung.

15 Jahre: Meerschweinchen Kuchiyose | 16 Jahre: Chuunin | 17 Jahre: Verletzung, Nierentransplantation
In den Wäldern Kaminari no Kunis zog sich Eiji häufig zum musizieren zurück, das er dabei häufiger mal beobachtet wurde, war ihm nicht klar. Irgendwann aber zeigte sich ein Kuchiysegeist, ein Meerschweinchen Namens Nao, er möchte Eijis Musik und so freundeten sich die beiden an. Schließlich schlossen sie einen Kuchiyosevertrag miteinander ab, und Eiji wurde ein Mitglied der Meerschweinchen!  Dank der neuen Begabung gingen Yoshio und Eiji selbstbewusster zur Chuuninauswahlprüfung. Es lief dieses mal ziemlich gut für die beiden Jungs, sie schafften die Prüfung konnten sich endlich Chuunin nennen! Doch mit dem neuen Rang wurde es auch ernster, wie Eiji es schon bald zu spüren bekam. Unter der Leitung eines Jounin wurden die Jungs zu einer A Rang Mission geschickt, und dabei lief alles schief. Eiji wurde verletzt, stark sogar. In Kumo angekommen konnte niemand ihm noch helfen, der Nuke hatte mit seinen Waffen genau auf seine beiden Nieren gezielt, sie waren niht mehr zu retten. Es konnte ihn nur noch eines helfen: Eine Spenderniere. Sofort ließ sich die Familie Sato, aber auch sein bester Freund Yoshio testen, die Zeit drängte! Und zum Glück gab es eine Übereinstimmung: Yoshio! Dieser überlegte nicht lange er schenkte seinem Freund eine seiner Nieren und rettete ihm das Leben!

18 Jahre: Bakuton Freisetzung | 19 Jahre: Kennenlernen von Maron, Suiton Element | 20 Jahre: Yoshio stirbt
Yoshio und Eiji waren nun mehr als nur Freunde, sie waren Brüder geworden. Die Transplantation, das Opfer das Yoshi für ihn brachte war eine so große Geste die Eiji nicht mit einem einfachen Danke wieder gut machen konnte. Inzwischen hatte das Transplantat aber auch eine Nebenwirkung: Er erhielt das Kekkei Genkai der Bakuhatsu, das Bakuton setzte sich frei. Da Yoshio und seine Eltern ihn schon seit jüngster Kindheit kannten war es ihnen eine Freude den Jungen in ihre Familie mit zu integrieren und lehrten ihn Techniken des Clans. Auch das Clanoberhaupt überzeugte sich davon das Eiji dem Clan keine Schande bereiten würde, er schwor seine Treue der Bakuhatsu Sippe und wurde offiziel ein Teil jener. Desweiteren trainierte er hart, er schaffte es sein drittes Element frei zu setzen, das Suiton. Im Leben des Chuunin lief es mal richtig rund, er lernte auch ein Mädchen kennen, in welches er sich schon bald verliebte und mit ihr ein Paar wurde. Maron sollte seine erste große Liebe werden. Die beiden zogen zusammen, lebten ihr Liebesleben aus, doch wie so oft sollten die sonnigen Tage schon bald wieder trüb werden. Yoshio ging es immer schlechter, erst nach mehrfachen Diskussionen mit Eiji ließ er sich darauf ein endlich zum Arzt zu gehen, jedoch zu spät. Er hatte Nierenkrebs, ein Tumor zerstörte seine letzte verbliebene Niere. Chemo und Bestrahlung konnten nichts mehr für ihn tun, er müsste sterben. Eiji konnte es nicht fassen, sein Freund hätte noch eine Niere gehabt wenn er sie nicht in sich haben würde. Er wollte das Organ entfernen, es ihm zurück geben, doch Ärzte lehnten ab diesen Eingriff durchzuführen. Auch Yoshio selbst wollte das nicht, er wollte seinen Freund nicht sterben sehen. Auf den Wunsch seines besten Freundes, nein, Bruders! Blieb Eiji Tag und Nacht bei ihm, begleitete ihn zum tot. Yoshio verstarb, er wurde nur zwanzig Jahre alt.

21 Jahre: Trennung von Maron, Fuin Ausbildung | 22 Jahre: Verurteilung wegen Vergewaltigung
Yoshio war tot, er konnte damit nicht umgehen, immer wieder fragte er sich was wäre wenn. Doch all das brachte nichts. Er stürzte sich ins Training, begann mit der Fuin Ausbildung. Seine Beziehung zu Maron litt darunter, er hatte kaum noch Zeit für sie, weshalb er sich schließlch von ihr trennte. Doch auch wenn sie offiziell kein Paar mehr waren, ließen sich die beiden auf eine reine Sexfreundschaft ein, sie trafen sich, schliefen miteinander und das wars. Für Eiji eine klare Sache, nicht aber für Maron. Schließlich lernte der Chuunin eine neue Frau in seinem Leben kennen, er brach die Affäre zu Maron ab, wollte sich auf die Neue konzentrieren, doch das wollte sie nicht akzeptieren. Sie schmiedete einen kranken Plan, noch einmal musste sie ihn verführen, noch einmal! Das Herz Eijis war schwach, es funktionierte, sie derigierte ihr letzten Abenteuer, sie wollte es brutaler als sonst, auch ohne Schutz. Es war der perfekte Plan. Ohne etwas zu ahnen ging Eiji seinen Leben wieder nach, es war ja nur Sex, nicht war? Oh nein, so war es nicht, nicht für Maron! Sie fügte sich selbst Verletzungen zu und ging zu einem Arzt und zur Polizei, sie zeigte Eiji wegen Vergewaltigung an. Die Beweislast war erdrückend, die Verletzungen waren eindeutig! Jemand hatte ihn aus ihrer Wohnung kommen sehen, es gab kein entkommen! Mit zweiundzwanzig Jahren landete Eiji im Gefängnis, er war ein verurteilter Vergewaltiger.

23 Jahre: Entlassung aus dem Gefängnis, Justizirrtum wurde Festgestellt | 24 Jahre: Wird Wächter
Das Leben im Gefängnis war schrecklich, verurteilt wegen etwas, was man nie getan hatte war an sich schon die Hölle, doch wie ein Gefanger behandelt zu werden, dazu auch noch seine Familie die total zerrissen war zwischen "ich therapiere ihn" und "ich hasse ihn" war nur schwer zu ertragen. Nur Haru und Kin glaubten ihn, sie wussten das er es nicht war. Ihre Briefe waren die einzigen die ihn halfen das Jahr zu überleben. Zum Glück war es nur ein Jahr. Maron war unvorsichtig geworden. Die Verurteilung Eijis war für sie ein Höhenflug! Sie versuchte es bei einen anderen Mann, doch dieses mal wollte soe Profit haben! Sie versuchte ihn auf diese Weise zu erpressen, sie wollte Geld. Doch leider war der Kerl nicht blöd, er drehte den Spies um. Nach dem sie von Shinobi mehrere Stunden ausgequetscht wurde, gestand sie alles, die Erpressung, die gefakte Vergewaltigung, aber nicht nur die von dem Kerl, nein, auch die ganze Geschichte von Eiji kam auf den Tisch, er kam frei, er war wieder ein freier Mann! Der Anfang war schwer, nicht jeder hatte gehört weshalb er auf einmal wieder frei war, auch die wiedereingliederung in den Bakuhatsu Clan war etwas erschwert, doch nachdem dem Oberhaupt die Fakten niedergelegt wurden, wurde auch Eiji in ihren Reihen wieder akzeptiert. Die Rückkehr in seine Familie war wiederherum etwas schwierig. Sie hatten tatsächlich geglaubt er war zu sowas fähig, es dauerte sehr lange bis Eiji überhaupt wieder Kontakt zu ihnen haben wollte.
Mit der Zeit aber normalisierte sich sein Leben wieder, er bezog endlich wieder seine eigenen vier Wände und begann seine Karriere als Shinobi wieder mehr zu verfolgen. So trat er der Wache bei, und patrouliert die meiste Zeit am Tor zu Kumo Gakure. Weniger spannend aber ein durchaus wichtiger Posten.

   


   » E.T.C
   WOHER?: Bin schon da
   AVATAR: Kassim | Magi the Labyrinth of magic
   ACCOUNT: DA [Sasagani Benjiro | Akase Takeo]
   


Zuletzt von Sato Eiji am Di 25 Sep 2018 - 10:46 bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 15.09.18
Alter : 99
avatar
Kumo-Chuunin
Re: [Chuunin] Sato Eiji [Link] | Sa 15 Sep 2018 - 10:24
   

   FÄHIGKEITEN
   Fressen oder gefressen werden

   » S.P.E.C.I.A.L  A.B.I.L.I.T.I.E.S
   CHAKRANATUR:
土Erde - Tsuchi: Tsuchi ist die Erdnatur, Doton (土遁) genannt. Das Doton steht über dem Suiton und unter dem Raiton, was es effektiv gegenüber Wasserjutsu, aber anfällig gegenüber Blitzjutsu macht. Diese Natur verändert Härtegrad und Beschaffenheit aller Dinge. Experten können Künsten und Dingen damit eine Eisenhärte oder aber auch lehmartige Formbarkeit verleihen.

水Wasser - Mizu: Mizu ist die Wassernatur, Suiton (水遁) genannt. Das Suiton steht über dem Katon und unter dem Doton, was es effektiv gegenüber Feuerjutsu, aber anfällig gegenüber Erdjutsu macht. Es passt hervorragend zur komplexen Keitaihenka. Mit diesem Chakra kann man sich im Nebel verstecken oder den Gegner mit Flutwellen aufhalten.

爆発Explosion - Bakuhatsu: Bakuhatsu ist die Explosionsnatur, Bakuton (爆遁) genannt. Sie stellt eine besondere Entwicklung des Doton dar und wird im Bakuhatsu-Clan vererbt.

   KEKKEI GENKAI:
Alle Mitglieder dieses Clans verfügen über eine natürliche Affinität zum Doton-Element. Darauf baut die besondere vererbte Fähigkeit, das Bakuton (Explosionselement) auf. Nachdem das Doton gemeistert wurde, können die Clanmitglieder das Bakuton erlernen, welches ihnen die Möglichkeit verleiht, ihrem Chakra explosionsartige Eigenschaften zu verleihen. Dieses Chakra kann durch direkten Körperkontakt auf Gegenstände übertragen werden, was diese in Bomben verwandelt. Auf diese Weise können sie dem Feind mit ihren Sprengfähigkeiten zusetzen und zerstörerische Jutsu wirken. Es handelt sich bei den durch Bakuton erzeugten Detonationen um Druckwellen, die ggf. auch Licht erzeugen können, aber nicht um Feuer oder Flammen!

   BESONDERHEIT:
Fingerzeichenlose Fuinjutsu
Wie es bereits der Titel verrät ist Eiji durch seine Begabung zu Fuinjutsu dazu in der Lage sie ohne Fingerzeichen anzuwenden. Dies kostet einen halben Rang mehr Chakra.

   AUSBILDUNGEN:
Jikūkan Ninjutsu (Raum-Zeit-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu und eine Bezeichnung für alle Techniken, bei denen Raum und Zeit zugunsten des Anwenders manipuliert werden. Zu dieser Kategorie gehören alle Beschwörungstechniken, aber auch Jutsu mit denen sich der Anwender teleportieren kann und ähnliches.

Fûinjutsu (Versiegelungskünste) sind Techniken mit denen man Chakra, Objekte und ähnliches durch eine rituelle Formel und ein Siegel bändigt. Es handelt sich in der Regel um sehr mächtige aber auch komplizierte Jutsu.
   



   » F.I.G.H.T.I.N.G S.T.Y.L.E
   KAMPFSTIL:
Eiji fühlt sich in der Ferne am wohlsten. Taijutsuska und Kenjutsuka hält er gern weit von sich weg, da er keine wirklich Ahnung davon hat wie er mit Fäusten und Beinen kämpfen soll. Bereits zu Akademistenzeiten war ihm klar das er sich viel lieber auf seine Ninjutsu konzentrieren wollte als auf alles andere. Denn selbst die Illusionstechniken liegen ihn fern. Anhand seiner vielen Schwächen hasst Eiji es wenn er im Kampf auf sich allein gestellt ist. Er versteckt seine eigene Feigheit gern hinter dem Schutzschild des Teamworks und sieht an sich lieber die anderen kämpfen als sich selbst. Ohne einen Plan in eine Schlacht zieht hält er ebenso für ziemlich dumm und bescheuert. Der Tod ist seine Angst, weshalb er nur sehr ungern dazu bereit ist eine Kamikaze Aktion zu wagen. Bei unbesonnen Teamführern kann er dann schon mal etwas anecken, wenn er das Gefühl hat das jener ohne Plan und Taktik in eine Mission geht, so kann er sich schon mal recht quer stellen. Fühlt er sich aber sicher und erkennt die Intelligenz seines Gegenübers, so ist er durchaus dazu bereit auch mal etwas zu wagen. Der Rückzug ist aber des Satos best bekanntes "Jutsu".

   NINJUTSU: 4
   TAIJUTSU: 0
   GENJUTSU: 0
   STAMINA: 5
   CHAKRAKONTROLLE: 4
   KRAFT: 2
   GESCHWINDIGKEIT: 1

   STÄRKEN:  

» Assassine [1]
Das lautlose Fortbewegen und die Kunst, leise zu töten, bietet kaum Möglichkeiten zurück zu schlagen. Entsprechend gefährlich für jeden unvorsichtigen Gegner, aber auch zur Spionage!

» Beidhändigkeit [1]
Beide Hände sind gleichermaßen trainiert, was im Kampf besonders mit Waffen einen großen Vorteil verschaffen kann. Problemlos können Waffen sowohl in der rechten als auch in der linken Hand geführt werden, eure Schläge sind gleichermaßen kräftig und machen euch aufgrund dessen noch gefährlicher.

» Schmerzunempfindlichkeit [1]
Während manche Menschen sehr sensibel auf Schmerzen reagieren, sind andere in dieser Hinsicht weniger empfindlich. Sie lassen sich nicht so schnell von plötzlichen Schmerzen ablenken und sind durch starke Schmerzen nicht so schnell außer Gefecht gesetzt wie andere, sondern können diese meist eine Weile ausblenden, um den Kampf fortzusetzen. Dies ist meist der Fall bei Menschen, die an regelmäßige, starke Schmerzen gewöhnt sind oder es sich antrainiert haben, sich dadurch nicht so leicht ablenken zu lassen, z.B. bei offensiven Nahkämpfern, die häufiger verletzt werden.


   SCHWÄCHEN:

» Schlechte Sinne (Weitsichtig) [1]
Der Gegenpart zu dem verbesserten Sinn. Ein schwacher Sinn kann euch große Nachteile verschaffen; so sind Menschen mit einer Sehschwäche auf Brillen angewiesen, und wer schlecht hören kann kann einiges verpassen. Für jeden schlechten Sinn kann eine eigene Schwäche angelegt werden. Eiji ist Weitsichtig und verdammt eitel, gepaart mit einer Kontaktlinsenunverträglichkeit ist das eine üble Mischung. So verzichtet er meist auf eine Brille, und wenn er sie dann doch trägt, so ist es ein leichtes ihn zu verwirren wenn man ihn jene abnimmt. Durch die Weitsicht fällt es ihn schwer Dinge aus nächster Nähe genau zu erkennen, er sieht alles verschwommen, kleine Schriften sind kaum zu lesen, was ihn auch als Siegelninjutsuka das Leben erschweren kann.

» Feigling [1]
Abgesehen davon, dass Feiglinge häufig verachtet werden, kann es auch sonst ein ziemlicher Nachteil sein, im Kampf dauernd die Flucht ergreifen zu wollen. Kann zu völliger Handlungsunfähigkeit führen.

» Giftanfälligkeit [1]
Der Gegenpool zur Resistenz ist die besondere Anfälligkeit auf Gifte aller Art. Sie wirken hier schneller und heftiger, was beim falschen Gegner absolut verheerender sein kann.

   



   » N.I.N.G.U.
   
Chunin-Weste
Die meisten Chūnin und Jonin aus Konohagakure tragen eine grüne Chūnin-Weste, während sie in Kumo einen bläulichen Farbton besitzt. An den Jacken befinden sich viele Taschen, die sich sowohl von oben als auch von unten öffnen lassen. Die Kumo-Westen verfügen außerdem über etwas ausgeprägtere Schulterpolster.
Shinobi-Kettenhemd
Das gewöhnliche Shinobi-Kettenhemd wird von vielen Ninja beider Reiche unter der Kleidung oder sogar als Oberteil getragen. Es besteht aus sehr leichtem Metall, welches die Bewegungsfreiheit der Kämpfer zwar nicht einschränkt, aber auch entsprechend geringen Schutz bietet. Es dämpt schwache Angriffe ab, kann jedoch bereits von einem kraftvoll geworfenen Shuriken durchbohrt werden.
Hitaiate
Einen Stirnschutz trägt jeder Ninja, nachdem er mindestens den Rang eines Genin erreicht hat. Er dient dazu, die Ninja aus den Dörfern zu unterscheiden. Nuke-Nin tragen ihren Stirnschutz häufig  mit einem horizontalen Kratzer über dem Dorf-Symbol.
Hitaiate werden normalerweise auf der Stirn getragen. Auf dem Stirnband ist eine Metallplatte befestigt, die vor Angriffen schützen soll.

Bingo Book
Um allen gegenwärtigen Feinden ihres Dorfes nachzugehen, tragen die meisten Shinobi ab dem Rang eines Tokubetsu Jônin ein Handbuch bei sich, das sogenannte Bingo-Buch. Dieses Buch verzeichnet sowohl Nuke-Nin als auch Shinobi, die extrem stark und somit gefährlich sein können. Im Bingo-Buch sind die Fähigkeiten des Shinobi gelistet, soweit bekannt.
Shuriken Holster
Den Shuriken Holster benutzt fast jeder Ninja. Er wird mit Hilfe von einem Band am Bein getragen. In dieser Tasche werden Kunai und Shuriken aufbewahrt und können schnell hervorgezogen werden.
Hüfttasche
Das Waist Pouch (Hüfttäschchen) wird zwar nicht von allen Ninja getragen, ist aber trotzdem sehr gängig. Darin werden zwar ebenfalls Waffen und Werkzeuge aufbewahrt, aber generell ist das der Ort, an dem alle sonstigen Gegenstände verstaut werden, von der medizinischen Ausrüstung, bis hin zu kleinen Büchern.
1x Makimono (Schriftrolle)
Makimono üben für Ninja verschiedene Funktionen aus. So kann er darin Gegenstände und Waffen versiegeln, und bei Bedarf heraufbeschwören. Manche Leute können sogar ganze Jutsus in ihnen versiegeln. Viele Ninja nehmen auf Missionen Schriftrollen mit. Bei den Chūnin-Jacken kann man sie in den kleinen Taschen verstauen.
Desweiteren werden Schriftrollen auch als Dokumente benutzt, um Trainingsschritte für Jutsu aufzuzeichnen, Missionen oder Anweisungen aufzuschreiben, Notizen zu machen oder einfach Botschaften übermitteln zu können.

8x Kunai
Kunai sind Wurfmesser mit einem Ring am Ende, der dazu dient, sie besser halten zu können. Außerdem kann man Fäden daran befestigen. Manche Ninja wickeln um das Kunai auch explodierendes Pergamentpapier, um bei einem Wurf mehr Schaden anzurichten.
Kunai sind außerdem nützliche Werkzeuge im Alltag eines Ninja. Sie dienen als Haftung beim Klettern und können geworfen oder im Nahkampf geführt werden.

11x Shuriken
Shuriken sind kleine Wurfgeschosse, welche die Form eines Sterns besitzen. Sie werden normalerweise in einer Tasche aufbewahrt, die am Bein befestigt ist. Ferner gehören sie wie die Kunai zu den wichtigsten Waffen eines Ninja. Shuriken sind schneller als Kunai, aber verletzen den Gegner umso weniger.
3x Makibishi
Makibishi sind Streumesser, die auf dem Boden verteilt werden, um die Bewegungsfreiheit des Gegners einzuschränken und ihm Zeit zu nehmen, da er aufpassen muss, dass er nicht auf sie tritt.
10 Meter Drahtseil
Drahtseile werden von Ninja benutzt, um entweder seine Gegner zu fesseln oder sie zu überlisten. Man kann damit auch Jutsu benutzen. Zudem sind sie in Kombination mit Feuer äußerst wirkungsvoll. Flammen können an den Seilen entlang verlaufen und ihr Ziel somit nicht verfehlen, vorausgesetzt es befindet sich in direkter Verbindung mit den Seilen.


   



   » J.U.T.S.U
   Grundwissen & Akademiejutsu
   
Spoiler:
 


   Ninjutsu
   
Spoiler:
 


   Genjutsu
   
Spoiler:
 


   Taijutsu
   
Spoiler:
 


Zuletzt von Sato Eiji am Di 25 Sep 2018 - 10:48 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 15.09.18
Alter : 99
avatar
Kumo-Chuunin
Re: [Chuunin] Sato Eiji [Link] | Sa 15 Sep 2018 - 10:26
   

Meerschweinchen
Gib uns den Beat!

» B.A.S.I.C.S
ART: Meerschweinchen
Meerschweinchen [Caviinae] sind Säugetiere mit der Ordnung zu Nagetieren. Es gibt sie in verschiedenen Rassen, treten mit glatten Fell, langen oder auch mit Wirbeln auf. Sie ernähren sich meist mit Gräsern, Gemüse wie z.B.: Möhren, Fenchel, Paprika, auch Obst (Äpfel, Melonen etc).
Meerschweinchen leben in Gruppen zusammen, das Sozialleben ist ihnen sehr wichtig, weshalb sie sich allein meist einsam fühlen. Die putzigen Kerlchen sind in der Regel tagaktiv, der Morgen ist meist ihr Leichstungshöhepunkt.
Die Mentalität dieser Kuchiyosegeister gilt als sehr freundlich und neugierg. Dennoch bleiben sie meist vorsichtig und skeptisch, aber überwinden ihre eigene Unsicherheit sehr schnell und gehen dann doch relativ schnell sehr offen mit neuen Bekanntschaften um. Musik ist ihre große leidenschaft, sie werden oftmals von schönen Gesang und Melodien angelockt wobei jedes Tier seinen eigenen Geschmack hat.
Loyalität und Zusammenhalt ist den Nagern sehr wichtig. Die Gruppe ist Familie, sowie es auch ein jeder Vertragspartner ist.


ZUGEHÖRIGKEIT: Kaminari no Kuni
Die bergige Landschaft des Blitzreiches ist ihre Heimat. Wohl fühlen sie sich in Hängen und Bergen, in denen sie sich verstecken können, aber auch genug Futter auf Wiesenlandschaften finden. Ihnen ist bewusst das wenn sie jenes Land bewohnen auch ihre Treue den Shinobi und Samurai des Landes widmen müssen. Die harmoniebedürftigen Wesen wollen auf diese Weise vermeiden in einen Zweispalt zu geraten, ebenso wollen sie nur ungern in einem Kampf gegeneinander verwickelt werden.

HEIMAT: Gebirgskette Kaminari no Kunis
In der unmittelbaren Gegend von Kumo Gakure gibt es eine imposante Gebirgskette, Berge erheben sich wie aus dem nichts, tiefe Schluchten bekümmern so manch einen Kletterer. Auf den Felsvorsprüngen wachsen saftige Gräser, auf den Spitzen findet sich so manch ein Baum, der für köstliche Früchte sorgt. Die Spalten und Höhlen sind ein beliebter Unterschlupf, kleine aber auch größere Tiere finden dort einen Platz zum Schlafen oder Verstecken. Umso höher ein Tier klettert, umso sicherer ist es vor Menschen. Nur die mutigsten oder sorglosesten unter treiben sich auf niedrigen Höhen herum.

STRUKTUR: Monarchie
Bereits seit Generationen regiert der Kaiser über die kleinen Kerlchen. Der Kaiser? Nein, natürlich der Meerschweinchenkaiser! Er allein bestimmt über den Verbleib seines Volkes und sorgt dafür das es immer friedlich bleibt. Auch wenn er der Kaiser ist, so bedeutet es nicht das er automatisch der Stärkste unter ihnen ist. Die Kraft eines Tieres bestimmt nicht seinen Stellewert in der Gruppe. Viel eher werden besondere Fähigkeiten Ideenreichtum belohnt. An sich aber wird jeder Nager gleich behandelt (abgesehen von der kaiserlichen Familie natürlich)!

VERTRAG: Musik bitte!
Die musikverrückten Meerschweinchen werden von Menschen nur durch eine gute Melodie angelockt. Ihre Berge hinab zu klettern kann einfach nur bedeuten das dort unten jemand musiziert. Beinahe hypnotisiert von Melodien oder Gesang nähern sie sich immer mehr den Menschen und lauschen ihnen. Da der rhytmische Klang auf sie wie eine Drogen wirken kann verlieren die Nager sehr schnell jegliche Furcht und verfallen beinahe einer Sucht, sie wollen mehr! Um mehr von ihrer Droge bekommen zu können bieteten sie ihren neuen Star einen Vertrag an. Jedoch gibt es hierbei dennoch Regeln!
Ein jeder Vertrag kann nämlich jeder Zeit von dem Kaiser rückgängig gemacht werden, denn ansonsten hätte sein süchtiges Volk vermutlich aber tausende Verträge verteilt. Ist ein Vertrag nach Abschluss noch 48 Stunden immer noch gültig, so hat man auch den Segen des Kaisers. Jener achtet auf folgende Dinge:
* Treue Kaminari no Kunis (Samurai und Shinobi werden gleichermaßen akzeptiert, ein Verrat an das Reich wird auch als Verrat an die Meerschweinchen gesehen, weshalb der Vertrag von Seiten der Tiere gekündigt wird!)
* Musikalisches Talent (Auch wenn ein Lehrmeister gern hätte das seine Schüler den selben Tiervertrag haben, so müssen sie jene nicht automatisch akzeptieren. Denn selbst der Kaiser ist nichts anderes als ein Musikjunkie, kann der Anwerter nicht mit seinem Talent begeistern, so wird ihnen der Vertrag entzogen!)
* Keine Menschen aus Hi no Kuni (Vermag rassistisch klingen, doch fürchten die Nager einen Konflikt zwischen einander, im Kampf sich gegenüber stehen ist ihnen nicht geheuer, weshalb sie lieber einseitig kämpfen wollen.)




» Nao - C Rang

NAME: Nao
ALTER: 20 Jahre
GRÖßE: 1,70m Schulterhöhe
SPEZIALISIERUNG:  Genjutsu
BESCHREIBUNG:  
Ein verrückter Genosse. Immer gut gelaunt und aufrichtig. Aufrichtig, nun, das ist bei Nao vielleicht ein dehnbarer Begriff. Er würde zwar nie jemanden verletzen ohne das er es verdient, ihn belügen oder bestehlen, aber wenn es um Frauen geht, kann er jedes Raster ziehen. Die Maschen des Nagers sind legendär, am liebsten aber macht er einen auf verwundetes Tier, um sich tröstend an die weiche Brust einer Dame schmiegen zu dürfen. Was das angeht ist er das krasse Gegenteil zu Eiji, welcher inzwischen die Damenwelt meidet. An sich aber stehen sich die zwei sehr nahe, vor allem ihre Leidenschaft zur Musik verbindet sie sehr, so ist Nao zum Beispiel ein begeisterter Drummer. Gemeinsam musizieren sie oftmals bis in die Nacht hinein. Vor allem liegt es aber an Naos Musiksucht. Melodien lösen in ihm eine Menge aus, vor allem ein Cocktail an Endorphinen, welche dafür sorgen das er sich einfach nur wohligwarm fühlt. Für ein schönes Lied würde der Nager vermutlich alles tun, weshab es für Eiji ein leichtes ist, ihn auch mal mit Musikentzüg zu bestrafen.
Der Gemeinschaftssinn des Tieres ist sehr hoch, ein Einzelgänger ist er gewiss nicht. Es ist ihm sehr wichtig immer jemanden um sich herum zu haben. Schon allein deswegen versucht er alles um eine Freundschaft auch am laufen zu halten. Er ist immer für andere da, hört gern zu und kann mit seinen Tatendrang auch oft mal über sein Ziel hinausschießen. Aber kann das Tier auch sehr beschützerisch sein. Wenn er sieht das jemand zu einen seiner Freunden gemein ist, so kann Nao auch sehr hässlich werden. Man kann sich kaum vorstellen welch ein farbiges Vokabular an Schimpfwörtern das Meerschweinchen doch besitzt. Dabei kann er sogar so asozial werden, das es selbst seinen Freunden einfach nur unangenehm ist. Nur selten findet er in einer Beschimpfungsorgie selbst das Ende, denn selbst wenn sein Gegner bereits am Boden liegt, so tritt er dann nur genüsslich drauf.
Auf im Kampf ist der Nager ein zuverlässiger Partner, er ein Feigling? Nein, im Gegensatz zu Eiji so gar nicht. Er neigt sogar eher über seinen Mut hinaus zu gehen und in Übermut überzugehen. So manches Selbstmordkomando war er dabei schon bereit anzuführen. Allein Eiji ist dann die Stimme der Vernunft und vermutlich der Grund weshalb er bis heute noch am Leben ist.

Attribute:
 

Jutsuliste:
 


Zuletzt von Sato Eiji am So 23 Sep 2018 - 13:17 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 15.09.18
Alter : 99
avatar
Kumo-Chuunin
Re: [Chuunin] Sato Eiji [Link] | Sa 15 Sep 2018 - 10:27
   


Platzhalterschweine

_____________________________



Steckbrief | Jutsu | Akte | Post



[EA] Sasagani Benjiro | [ZA] Akase Takeo | [DA] Yamanaka Ryoei




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 2917
Anmeldedatum : 03.07.17
Alter : 26
avatar
Edawa
Re: [Chuunin] Sato Eiji [Link] | Mi 19 Sep 2018 - 3:15
   
Biiist du hier schon fertig? x3 Sieht schon so komplett aus ♥

_____________________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 211
Anmeldedatum : 12.07.18
Alter : 28
avatar
Sasagani Benjiro
Re: [Chuunin] Sato Eiji [Link] | Mi 19 Sep 2018 - 5:15
   
Klar

_____________________________


Charakter | Jutsu | Akte | Post

ZA Akase Takeo | DA Sato Eiji | VA Yamanaka Ryoei

danke Kisho <3

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 2917
Anmeldedatum : 03.07.17
Alter : 26
avatar
Edawa
Re: [Chuunin] Sato Eiji [Link] | Sa 22 Sep 2018 - 20:47
   
Hallihallo Eiji,

Ich wertde deine Erstbewertung machen, verzeih bitte dass du warten musstest aber ich wollte mich, wie du ja weißt, im Vornherein noch einmal mit einem Kollegen absprechen in ein paar Punkten. x3 Jetzt geht es aber auch direkt los ♥

Sato-Clan/Nachname
Hier muss ich gleich mal auf den Beruf der Mutter zu sprechen kommen und zwar ist es so dass es den Berufsstand des Psychologen bei uns nicht gibt, dementsprechend auch leider erst recht keine Sexualtherapeuthen. Hinzu kommt, dass nur sehr wenige Menschen, vornehmlich nur Shinobi die es sich leisten können und wenige Reiche in den Shinobidörfern. Außerhalb von diesen gibt es soetwas überhaupt nicht. Der Markt ist dadurch, dass es sehr teuer ist eben nicht sehr groß, weshalb es auch kein großes "Talkshowgewerbe" geben wird. Sinnvoller wäre da ein Printmedium. Das müsstest du dann in den entsprechenden Passagen des Steckbriefs dann anpassen. x3

Ich würde dir da vorschlagen, dass die Mama eher eine Kamasutratrainerin/Autorin sein sollte die entweder Bücher herausbringt oder irgendeine Zeitung/ein Magazin schreibt - das würde denke ich am Ehesten das treffen was du dir vorstellst/wünscht und was mit unserem Setting harmonieren würde. ♥

Sato Chizu
Hier solltest du neben der Anpassung des Berufes noch erwähnen, dass sie nur im Haus/Garten nackt sind, wenn sie nackt durch Kumo laufen würden, würden sie wahrscheinlich ziemlich schnell eine Auflage bekommen, dass sie sich bitte etwas anzuziehen haben wenn sie herausgehen. (Davon dass das Wetter da auch sehr unangenehm ist mal abgesehen )

Sato Etsuko
Chirurgen  wie wir sie kennen gibt es nicht, es gibt nur Iryonin die auf Operationen spezialisiert sind oder so feld-wald-und-wiesenärzte mit mäßiger/rustikaler Ausbildung, das müsstest du bitte anpassen. x3

Sato Tetsuya
Heilerziehungspfleger gibt es nicht bei uns, wenn er ein Shinobi ist der sich auf die Pflege (und Medizin?) spezialisiert hat dann wäre er ein Iryonin x3

Besonderheit
Leider geht die Besonderheit in der Form nicht, weil Schall-Ninjutsu die von dieser eingeschlossen wären bzw auf welche diese abzielt leider zu den verbotenen Fähigkeiten gehören. Du könntest die Besonderheit aber umschreiben um Fuuton Ninjutsu oder Genjutsu über die Gitarre zu wirken, quasi als Fingerzeichenersatz x3

Schlechte Sinne
Füg hier zur Übersicht im "Titel" bitte noch "[Augen]" oder Weitsicht oder sowas hinzu, damit man das gleich auf einen Blick sieht x3

Totemo Ongaku & Dansu Itami
Beide Jutsu würden in die Kategorie "Schallninjutsu" fallen und daher nicht möglich sein. Es wäre allenfalls möglich das Ganze als Genjutsu zu verfassen, wenn du die Wirkung beibehalten willst, da ist dann jedoch das Problem dass das Dansu Itami beinahe deckungsgleich mit einem von Rei beworbenen Jutsu wäre, wenn du es als Genjutsu ausschreiben würdest und zwar mit eben diesem hier:

Zitat :
Seiren Naku („Sirenen Kreischen“)
-Freiverfügbar-
ART: Genjutsu | Senjutsu
TYP: Offensiv
RANG: C
BESCHREIBUNG: Der Anwender erzeugt einen Ohren zermürbenden Schrei welcher alle Anwesenden in Reichweite trifft. Alle betroffnen unterliegen nun einem Genjutsu in welchem sie Schmerzn durch den Lauten Schrei haben. Wer sich längere Zeit (wenige Momente) dem Schrei aussetzt demkommt es so vor als würde sein Trommelfell platzen. Tritt dies ein so kommt es ihm so vor als würde er sein Gleihgewicht verlieren. In diesem Zustand kann er auch keine Akustischen Signale aufnehmen bis das Genjutsu gelöst wurde.

Auch das Totemo Ongaku wäre da zu nah dran, du müsstest da also bedeutende Unterschiede zu dem Seiren Naku aufzeigen, wenn du das Ganze als Genjutsu umschreiben willst. Auch müsstest du dann natürlich noch einmal etwas an deiner Attributsverteilung ändern, damit Genjutsu für Eiji überhaupt möglich sind.

Jutsuliste Nao
Mit der Spezialisierung "Genjutsu" dürfte Nao, da er nur eine Spezialisierung haben darf nur Genjutsu beherrschen es wäre daher nicht möglich, dass er das Kai beherrscht. Dafür bräuchte Nao eine zweite Spezialisierung und damit mindestens den B-Rang x3

Das war es dann auch erstmal. Wenn du Probleme hast kannst du dich jederzeit an mich wenden, ansonsten wünsche ich viel Erfolg bei der Bearbeitung! x3

_____________________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 15.09.18
Alter : 99
avatar
Kumo-Chuunin
Re: [Chuunin] Sato Eiji [Link] | So 23 Sep 2018 - 13:18
   
edit

hinweis: Habe auch noch mal die Attribute von Nao geändert, da ich ja kein Ninjutsu haben darf und ich dadurch, das er Kai nicht haben darf, ich auch Genjutsu von 3 auf 2 geändert habe.

_____________________________



Steckbrief | Jutsu | Akte | Post



[EA] Sasagani Benjiro | [ZA] Akase Takeo | [DA] Yamanaka Ryoei




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 01.09.18
Alter : 26
avatar
Yamato
Re: [Chuunin] Sato Eiji [Link] | So 23 Sep 2018 - 15:30
   
Satofamilie
Leider muss ich hier noch einmal nachhaken und zwar schreibst du ja, dass seine Mutter eine Berühmheit ist. In Kumo würde so ein Magazin wahrscheinlich eher als "sinnloses Schmuddelheftchen" oder als "skandalös" abgetan werden - zumindest "öffentlich". (Unabhängig von der nach außen getragenen Meinung werden es sicher aber schon einige kaufen hihi x3) Das heißt dass die Berühmheit indem wahrscheinlich eher im Sinne von "berühmt-berüchtigt", also zu Teilen negativ konnotiert wäre. Das müsstest du bitte ein wenig deutlich machen ♥

Außerdem möchte ich drauf hinweisen dass dir klar sein sollte, dass die Berühmheit was die "Verbreitung in der Welt" angeht ihre Begrenzungen hat. Auf dem Land werden solche Magazine nicht vertrieben, da die sehr provinziellen Bauerndörfer kaum an solche Waren herankommen. Höchstens vielleicht mal wenn mal ein fahrender Händler vorbei kommt der sowas eben "aus der großen Stadt" mitbringt, insofern würde dert Name Sato wohl nur in Kumo und großen Städten ein "klingeln" auslösen. x3

Besonderheit
Bei der Besonderheit müsstest du dich bitte mit Kohaku abstimmen. Die Besonderheiten sind sich zu ähnlich um unabhängig voneinander zu gelten und er hatte sie schon vor dir beworben. Da müsstest du also einmal nachfragen ob du seine mitnutzen dürftest x3

Das wäre es dann auch schon x3

_____________________________

my biggest regrets in life are being to damn nice and making unworty people a priority in my life
Jishaku Edawa x Ryouta x Suzuki Hoshi x Inoue
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 15.09.18
Alter : 99
avatar
Kumo-Chuunin
Re: [Chuunin] Sato Eiji [Link] | So 23 Sep 2018 - 15:59
   
Nur mal am Rande: die Mutter hat, wie eigentlich bei jedem char, allein AUswirkungen auf meinen Charakter, ich hatte nicht geplant sie zum THema Nummer eins in Kumo zu machen, deswegen bitte ich darum das man ihr nicht all zu viel Beachtung schenkt, also notwendig, sie ist ein NPC der nur dafür erschaffen wurde im Eiji das Leben schwer zu machen, sonst niemanden anderes.

Ansonsten Edit.

_____________________________



Steckbrief | Jutsu | Akte | Post



[EA] Sasagani Benjiro | [ZA] Akase Takeo | [DA] Yamanaka Ryoei




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 01.09.18
Alter : 26
avatar
Yamato
Re: [Chuunin] Sato Eiji [Link] | So 23 Sep 2018 - 20:28
   
Leider musst du nochmal dran. x3

Eine Besonderheit, wie die von dir gewählte, braucht wie auch die bestehenden vergleichbaren Besonderheiten (Jikukan und Kekkai in fingerzeichenlos) den Nachteil dass die fingerzeichenlos gewirkten Jutsu einen halben Rang mehr Chakra kosten x3

_____________________________

my biggest regrets in life are being to damn nice and making unworty people a priority in my life
Jishaku Edawa x Ryouta x Suzuki Hoshi x Inoue
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 15.09.18
Alter : 99
avatar
Kumo-Chuunin
Re: [Chuunin] Sato Eiji [Link] | So 23 Sep 2018 - 21:11
   
Edit

_____________________________



Steckbrief | Jutsu | Akte | Post



[EA] Sasagani Benjiro | [ZA] Akase Takeo | [DA] Yamanaka Ryoei




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 01.09.18
Alter : 26
avatar
Yamato
Re: [Chuunin] Sato Eiji [Link] | Mo 24 Sep 2018 - 8:00
   

_____________________________

my biggest regrets in life are being to damn nice and making unworty people a priority in my life
Jishaku Edawa x Ryouta x Suzuki Hoshi x Inoue
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 1394
Anmeldedatum : 18.04.17
Alter : 24
avatar
Nowaki
Re: [Chuunin] Sato Eiji [Link] | Di 25 Sep 2018 - 10:42
   
Hey Karina x3
Ich kümmer mich fix um deine Zweitbewertung, damit du auch schnell durchstarten kannst.

Familie - Sato Etsuko: Im ersten Satz der Beschreibung ist Etsuko noch eine Chirurgin, könntest du das noch anpassen?

Eckdaten - 15 Jahre: "Dank der kleinen Nager lernte er aber auch etwas neues: Wie man mit Musik Jutsus machen konnte!" Ich nehme an, das ist noch ein Überbleibsel einer früheren Version? Weil Eiji jetzt ja keine Musikjutsu mehr beherrscht. Vielleicht möchtest du auch das anpassen?

Eckdaten - 22 Jahre: "Die Beweislast war erdrückend, seine DNA wurde sichergestellt, die Verletzungen waren eindeutig!" DNA-Tests gibt es bei uns zwar, allerdings sind diese noch so aufwendig und teuer, dass sie wirklich nur dann eingesetzt werden, wenn die nationale Sicherheit davon abhängt, das wäre hier ja eher nicht der Fall gewesenn. Das mit der DNA müsstest du also noch entfernen, bitte x3

Schwäche: Schlechter Sinn: Könntest du hier noch ergänzend einfügen, inwiefern seine Weitsichtigkeit Eiji in einem Kampf einschränkt?

Jutsuliste: Bitte markiere beim Bakuton: Bakuhatsu Kyuu die Beschreibungen der noch nicht beherrschten Ränge durchgestrichen, so wie du es auch bei den anderen steigerbaren Jutsu gemacht hast.


Das war's aber auch schon x3 Bei Fragen und/oder Problemen weißt du ja, wie du mich erreichst.
Liebe Grüße,
Debbi

_____________________________

My brain, the way I think, is who I am.
{ FOR SO MUCH OF MY LIFE MY INTELLIGENCE WAS ALL I HAD.  }

{ BEWERBUNG | AKTE | BRIEFE | THEME | THEME II }
EA: HINA - ZA: RIN - VA: SEIRYÛ - FA: KEIKA - SA: ARUMI
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 15.09.18
Alter : 99
avatar
Kumo-Chuunin
Re: [Chuunin] Sato Eiji [Link] | Di 25 Sep 2018 - 10:50
   
edit

_____________________________



Steckbrief | Jutsu | Akte | Post



[EA] Sasagani Benjiro | [ZA] Akase Takeo | [DA] Yamanaka Ryoei




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 1394
Anmeldedatum : 18.04.17
Alter : 24
avatar
Nowaki
Re: [Chuunin] Sato Eiji [Link] | Di 25 Sep 2018 - 11:01
   
Und damit gibt's dein zweites


Angenommen!
- WILLKOMMEN IM SNK! -

_____________________________

My brain, the way I think, is who I am.
{ FOR SO MUCH OF MY LIFE MY INTELLIGENCE WAS ALL I HAD.  }

{ BEWERBUNG | AKTE | BRIEFE | THEME | THEME II }
EA: HINA - ZA: RIN - VA: SEIRYÛ - FA: KEIKA - SA: ARUMI
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

[Chuunin] Sato Eiji

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-