Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» [Umfrage] Zeitsprung-Aufschub?
Heute um 13:29 von Kijo

» Wichtige Positionen
Heute um 13:25 von Yamanaka Ryoei

» [Umfrage] Hachimon Tonko - Kinjutsu? Pt. II
Heute um 13:08 von Yamanaka Ryoei

» [Chunin] Oka-san
Heute um 12:23 von Kijo

» [C-Rang Reisende] Kaeranu Tabi
Heute um 3:08 von Kaeranu Tabi

» [Akte] Yoruichi Kouhei
Heute um 2:32 von Hina

» [Akte] Kaguya Rin
Heute um 2:25 von Hina

» Rosenspiel
Heute um 1:21 von Kaeranu Tabi

» Userwahl: Bösewicht & spannendste Mission
Heute um 1:06 von Hina

» Achievements einlösen
Gestern um 23:07 von Arumi

StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen | 
 

 [B-Rang Reisender] Sagami Arashi Shinseka

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 27.04.16
Alter : 21
avatar
Reisender
[B-Rang Reisender] Sagami Arashi Shinseka [Link] | Sa 15 Sep 2018 - 23:14
   

Sagami Arashi Shinseka
Die Revolution beginnt im Kopf der Philosophen.

» B.A.S.I.C.S
NAME: Arashi Shinseka
Dieser Doppelname weist auf die Liebe zu seinem Vater hin. Dieser stammte nämlich aus dem unbedeutenden Geschlecht der Shinseka und heiratete eine Frau aus dem berühmten Arashi-Clan. Sagami der viel von seinem Vater hatte, nahm ungewöhnlicher Weise auch dessen Nachnamen zusätzlich zu dem seines Clans an.
VORNAME: Sagami
Ein Name oder besondere Bedeutung, die letzte Silbe mi, wird manchmal mit hübsch übersetzt.
NICKNAME: Verbannter
Die meisten nennen den einsamen Ronin einfach nur nach dem was ihn am meisten bezeichnet hat: seiner Verbannung. Durch sie ist er gebrandmarkt und von den anderen Samurai distanziert.

ALTER: 33
Mit seinen über 30 gehört Sagami für die meisten Menschen der Welt, und vor allem für die jungen Shinobie schon zum alten Eisen, auch wenn er sich selbst noch in seinen besten Jahren wägt. Und äußerlich hat er sich ja auch noch recht gut erhalten.
GEBURTSTAG: 23.Juni
Als Sohn des Sommers, ist er in er warmen Jahreszeit geboren und dementsprechend hat er auch ein warmes Gemüt, oder eher weniger. Da er in einer kalten Nacht geboren wurde, ist sein Gemüt leider auch oft entsprechend.
GESCHLECHT: Männlich
Eine der wenigen nicht zur Debatte stehenden Merkmale des jungen Mannes, die niemand der ihn sieht anfechten könnte.

GEBURTSORT: Ein kleines Dorf in Kaminari no Kuni
Sagami ist stolz darauf das er aus keinem der großen Dörfer kommt, sondern aus einer eher unbedeutenden Siedlung geboren zu sein. Er verbrachte seine frühe Kindheit unbescholten auf dem Lane ehe er eingezogen wurde.
ZUGEHÖRIGKEIT: Samurai - Unabhängig
Wenn jemand den jungen Krieger nach seiner Fraktion fragt, wird er nicht zögern seine Rolle als Samurai zu nennen. Er ist stolz auf die Rolle die er einnimmt, oder besser einnahm, aber dazu später mehr.
RANG: Ronin (Buke) / B-Rang Reisender
Als Ronin werden herrenlose Samurai bezeichnet, oft haben sie ihrem Herren Schande gebracht und wurden anschließend verbannt. Auch Sagami ereilte dieses Schicksal. Als er ausversehen einen Adligen der beim Shogun zu Besuch war über Gerechtigkeit stritt wurde er ermahnt. Sein Shogun hatte den Adeligen zu einem jährlichen Sommerfest eingeladen und es waren deshalb viele Würdenträger zugegen. Als wichtiger Buke war Sagami natürlich als Wache für das Fest eingeteilt. Der erwähnte Adelige machte auf dem Fest Witze über die missliche Lage der Bauernschaft und rühmte sich damit seinen Bauern eine möglichst hohe Steuer an Reis abzunehmen. Sagami dem die überhebliche Art und Weise des Fürsten nicht gefiel, fiel ihm deshalb ins Wort und verteidigte die Unterschicht gegen die Willkür und die Anfeindungen des Adeligen. Es entbrannte ein verhasster Streit, an dessen Ende der Samurai den Adeligen sogar beledigte. Für den Shogun Sagamis war dies natürlich eine große Schande, immerhin war der Adelige sein Gast zu einem wichtigen Anlass gewesen, so rief er den jungen Samurai sofort zur Rechenschaft und forderte eine neiderregende Entschuldigung von Sagami. Dieser weigerte sich dieser feudalen Willkürherrschaft sich weiter zu bücken und verließ seinen Shogun. Er stellte aber das Wohl des Volkes vor seine eigene Stellung und nahm die Verbannung in Kauf. Seit dem zieht er umher.

CLAN: Arashi
Zu dem dem Blitzreich treue Arashi-Clan hatte der gute Sagami eine eher angespannte Beziehung. Zwar ist er ein Spross des Clans und hat lange Zeit in den Hallen der Familie trainiert, doch brach er später mit dem Clan, da sie einmal seinen Vater von niedriger Geburt nicht wertschätzte und zweitens er in den Strukturen des Clans feudalistische Systeme erkennt. Trotzdem würde er seiner Familie nie Schaden zufügen. Von hierher stammt auch ein Kekkai Genkai, das mächtige Sturmelement Ranton.

Samurai
Die Samurai sind auf den Kampf mit einem oder mehreren Schwertern spezialisiert. Sie verwenden mächtige Kenjutsu, die sie je nach Kampfstil mit anderen Techniken kombinieren können. Als Kibi Kaito zum Shogun der Samurai wurde, fanden auch die Künste seines Ratten-Kuchiyose ihren Weg in die typischen Samurai-Jutsu.

Die Kenjutsu der Samurai sind grundsätzlich fingerzeichenlos, es sei denn, in der Beschreibung ist etwas anderes vermerkt.



» A.P.P.E.A.R.A.N.C.E
AUSSEHEN:
Sagamis Aussehen ist leicht zu beschreiben. Er ist ein großer, gut gebauter junger Mann, der mit seinen 1,96 auch ziemlich groß ist. Von weiten ist er durch seine breiten Schultern und seinen eleganten, vielleicht sogar etwas hochnäsigen Gang zu erkennen. Trotz seinen fast 100kg Gewicht, wirkt er jedoch recht schlank und gelassen. Trotzdem sind minimale Falten aufgrund seines Alters zu erkennen, dies nutzt die Jugend oft um ihn etwas dafür zu verspotten. Ansonsten gibt es aber auch nicht viel über ihn zu spotten. Sein Kopf ist markant und ernst, viele Zeitgenossen beschreiben ihn gar als heroisch. Ebenso markant und erkennbar ist sein stylischer Bart, der sich aus einer Kombination aus Schnurr- und Kinnbart zusammensetzt und perfekt passt zu seiner schwarzen Haarpracht, welche zu einem Kriegerzopf heraufgebunden ist. Was seine Kleidung angeht gibt er sich meistens eher edel, nicht selten wird er deshalb nicht als Ronin, sondern als recht hohe Persönlichkeit angesehen, dies täuscht jedoch. Seine Seidenkleidung, manchmal auch nur ein Kimono, zeichnet sich vor allem durch seine Lieblingsfarben, Gelb, Violett, Gold und Rot aus, welche er in verschiedenen bunten Kombinationen trägt. Ein weiterer Teil seines Kleidungsstils bildet zudem seine Samurai-Rüstung, welche zwar nur aus einem Torso-Panzer besteht, jedoch auch dieser ist schön verziert und besteht aus einem schwarzen Metall.
Spoiler:
 

BESONDERE MERKMALE:
Besonders auffällig ist wohl seine mächtige Statur in Kombination mit seinem glänzenden Kleidungsstil. Auch Schwert und Rüstung sind durchaus Blickfänger.



» A.B.O.U.T Y.O.U
PERSÖNLICHKEIT:
Sagami ist ein Mann mir Format und vielen Makeln. So lehnt er zwar Angeberei ab, leidet aber unter maßloser Selbstüberschätzung da er seiner Erfahrung ein gewaltiges Maß an Bedeutung zumisst. So wird er oft leichtsinnig oder übernimmt sich gar. Dies führte mehr oder weniger sogar zu seiner Verbannung und zu seinem Leben als Ronin, da er über seine Befugnisse versuchte zu richten und sich mit dem Adel anlegte. Dies führt uns zu der nächsten großen Facette seiner Identität, seiner Beziehung zu dem Kodex der Samurai. Aus diesen hat er viele Eigenschaften übernommen, wie z.B. Bescheidenheit oder Mut, wobei letzteres oft von seinem zu großen Selbstbewusstsein überschattet wird. Auch der Ehre misst er einiges an Bedeutung zu, und so würde er nie seine Klinge gegen Unschuldige richten oder anstandslos rumpöbeln. Doch in einem Punkt hat er mit dem Kodex gebrochen und dies kostete ihn schließlich seinen Rang und Titel. So war er nicht bereit die Schande die er über seinen Shogun gebracht hatte zu sühnen, da er nicht bereit war für etwas zu zahlen das in seinen Augen Rechtens war. Der junge vom Land war in diesem Punkt schon immer ein kleiner Rebell und hatte nie komplett in die höfische Welt der Samurai gepasst. Zwar teilte er manche Tugenden wie eine Vorliebe für Kunst und Poesie, ließ sich auf Dauer jedoch nicht in die Etikette und die vielen Pflichten einreihen, wie das Element das ihm sein Clan verlieh, hatte er einen stürmischen Charakter. Seine Verbannung nahm er gelassen hin, er selbst war an diesem Punkt zu bescheiden um gekränkt zu sein, vielleicht aber auch zu gleichgültig. Auch unabhängig von seinen hervorragenden, kämpferischen Qualitäten versteht er sich in vielen Dingen, lediglich Wissenschaft lehnt er ab. Dafür ist er in der Lage zauberhafte Blumengestecke zu arrangieren, Flöte, Geige oder Klavier zu spielen oder herrliche Gerichte zu kochen, auch in Schönschrift und der Kunst versteht er sich gut. Abgesehen von Kleidung und Poesie, zwei Sachen die er sehr schätzt, setzt er sonst eher auf einfache Verhältnisse. Einfache Mahlzeiten aus Fisch und Reis, oder auch Algensalat sind ihm am liebsten. Seine Lieblingsspeise ist mit Natto, also gegorenen Sojabohnen, recht spartanisch und auch ansonsten verschmäht er eher Festessen, trinkt kein Wein oder Bier und beschränkt sich meistens auf Tee, je traditioneller und ländlicher desto besser. Sake nimmt einen besonderen Platz in seiner Ernährung ein, doch bezieht er ihn nur in Maßen. All diese Tugenden schätzt er auch bei anderen, so belächelt er Menschen welche sich mit Hamburgern vollstopfen nur und meidest deswegen auch große Menschenmassen. Er war nie ein Mensch der viele Freunde hatte oder groß Kontakte knüpfte, und so zog er häufig das Reisen alleine vor. Hier konnte er die Natur genießen und sich mehr Zeit für sich selbst nehmen. Dieser Hang zum ländlichen, unberührten ist ein Teil seiner leicht revolutionären Gedankenwelt, die alte Ordnung und autoritäre Strukturen sieht er kritisch, bei den Bauern fühlt er sich auf Dauer wohler als am Hofe des Palastes. Wie es sich für einen Samurai gehört hat er jedoch trotzdem eine enge Beziehung zu seinem Schwert und pflegt es treu. Zwar lehnt er unnötige Gewalt vom Prinzip her ab, ist jedoch trotzdem eine Kämpfernatur mit langer Ausbildung. Trotzdem würde er nie einem Zivilisten etwas zu Leide tun, was dies angeht hat er einen strengen sich selbst auferlegten Kodex. Um diese Rolle jedoch zu erfüllen muss er seiner Meinung nach zu einem der mächtigsten Krieger von allen werden und hat sich deshalb dem Wunsch verschrieben stärker zu werden. Dies steht im einen harten Kontrast zu seiner sonst eher musischen Natur und ist wahrscheinlich auch stark seiner revolutionären Ader geschuldet. Teilweise kann man sagen das er in diesem Bereich an das "Gesetz des Stärkeren" glaubt.
Ansonsten ist er ein ziemlich humaner und hilfsbereiter Charakter, er geht nie an Bettlern vorbei ohne ihnen eine Spende zu geben, bricht mit Bedürftigen gerne das Brot. Überall wo er auftaucht beginnt er gute Banden zu der untersten Schicht zu schließen, er beschäftigt sich mit ihren Problemen, bezahlt ihnen Arztbesuche und versucht ihnen auch bei der Arbeitsfindung zu helfen. Als Gegenleistung genießt er immer ihren Rückhalt und kann sich bei Missionen auf sie als Informanten stützen. Er verspürt weder Spaß oder Genugtuung beim Töten, noch ist er ein großer Sadist. Er lehnt es entschieden ab Unschuldige zu töten oder größeren Kollateralschaden zu verursachen, er versucht seine Mordaufträge meistens diskret, schnell und ehrenhaft zu Ende zu bringen. Seine ausschlaggebenden Doktrin ist es hier, immer einen möglichst blutlosen Weg zu finden. Er bietet den Opfern meistens auch noch an ihre Ehre zu schützen, in denen er ihnen die Selbsttötung erlaubt.
Vertrauen ist bei ihm so eine Sache. Er vertraut niemanden, höchstens der Bauernschaft und engen Freunden. Ansonsten neigt er dazu, immer alles noch einmal selbst zu überprüfen und delegiert auch nur ungerne Sachen ab. Er ist sehr vorsichtig was Bindungen und Verträge angeht und lässt sich nicht leichtfertig auf Freundschaften ein, falls diese überhaupt für ihn existieren. An dieser Stelle ist Sagami ein ziemlicher Einzelgänger, der nur ungern sich anderen Menschen wirklich annähert, so dass man von Vertrauen oder gar Freundschaft sprechen kann.
Er versucht zu dem immer aktuell zu bleiben und liest deshalb immer die neusten Tageszeitungen und pflegt sein Bingo-Book.
Eine seiner größten schwächen ist jedoch sein Mangel an Disziplin und was Missionen angeht auch manchmal an fleiß, so ist er zwar ein guter Taktiker, bereitet sich jedoch meistens eher mittelmäßig auf Missionen vor, da er ja zu einer gewissen Selbstüberschätzung neigt. Auch verhindert sein Einzelgänger-Charakter das er besonders gut im Team agiert, was Missionen in der Gruppe noch weiter erschwert.

LIKES:
- Poesie
- Blumen
- Kunst
- Schwerter
- Tee
- Die Natur
- Wandern (bevorzugt alleine)
- Das einfache Volk
- Einfaches Essen
- Sake
- Schnee

DISLIKES:
- Angeberei
- Ignoranz
- Verwüstung
- Verbrechen gegen die Menschen
- Zu viel Zucker
- Fast-Food
- Menschenmassen
- Feudalismus

ZIEL/TRAUM:
Sein Traum ist so klischeehaft wie kitschig. Er wünscht sich nämlich das niemand mehr in Armut leben muss, dass die Bauern auf dem Felde es nicht mehr so schwer haben und sich Shinobie und Samurai nicht immer überall einmischen sollten. In seiner Zeit als Samurai hat er eine Zeit lang die leeren Gebiete außerhalb der beiden Reiche bereist und sich dabei ein Bild von der Notlage der Bauernschaft gemacht. Er sieht sich selbst als Beschützer des einfachen Mannes und hat es sich deshalb zum Ziel gemacht möglichst mächtig zu werden, um sie so besser zu beschützen.
NINDO:
„Es geschieht mehr Unrecht im Gehorsam als in der Rebellion.“
Mit diesem Kredo nahm er die Verbannung aus dem Stand der Samurai an und wurde zum Ronin, seitdem ist dies sein neues Kredo, er setzt die Treue zum Herren in seinem Samurai-Kodex. Blinden Gehorsam lehnt er nun entschieden ab, er hinterfragt kritisch eher er Befehlen blind folgt.



» B.I.O.G.R.A.P.H.Y
FAMILIE:
In Sagami sind zwei Familien vereint. Einmal der edle Arashi-Clan, sowie die kleine Familie Shinseka, welche aus der Unterschicht stammt, die Armut am eigenen Leib spürt und seit Generationen den Samurai als Waffenträger dient. Trotz alldem bekennt sich der junge Ronin mehr zu seiner väterlichen Seite. Zu dem großen Clan der Mutter hatte er außerhalb des Trainings wenig Kontakt, und die Familie des Vaters war größtenteils schon verstorben, an Krankheiten und Missernten. So war ihm ein recht einsames Leben beschert.

Mutter: Sara Arashi
Die Familie seiner Mutter war der bekannte Arashi-Clan, über sie bekam er sein Kekkai Genkai und wurde einer der vielversprechensten Schüler seines Clans, vor allem da er auch Karriere bei den Samurai machte. Seine Mutter sorgte sich viel um ihren Sohn, hatte jedoch viele Pflichten und konnte ihrem Sohn nicht viel Zeit entgegenbringen. Gleichzeitig lehnte sich der Arashi-Clan etwas gegen ihren aus der Unterschicht stammenden Mann auf, weshalb sie später nicht dessen Arzt-Kosten übernahmen und so seinen Tod zu verantworten hatten. Sie selbst folgte einige Jahre später bei der Geburt eines zweiten Kindes, dieses überlebte die Aktion aber auch nicht. Und so blieb Sagami alleine. Sagami hatte anfangs wenig Kontakt mit seiner Mutter. Erst nachdem sie nach dem Tod ihres Mannes mit dem Clan brach und bei den Samurai unterkam, verbrachte sie fast ihre ganze Zeit mit ihrem Sohn. Sagami war schon älter als sie starb und bekam davon deshalb mehr mit als von dem Tod seines Vaters. Er ist seiner Mutter bis heute dankbar, dass sie ihn mit zu den Samurai nahm.

Vater: Nobuzino Shinseka
Sein Vater war bis zu seinem Tod der knappe eines Samurais, und stammte eher aus einfachen, ja schon fast armen Verhältnissen, trotzdem sorgte er sich so gut um seinen Sohn wie er nur konnte. War immer für ihn da und streichelte ihm die Wange wenn er krank war. Weil er nicht viel Geld hatte waren seine Geschenke immer praktisch und kamen von Herzen. Auch war es seinen Kontakten irgendwo zu verdanken, dass sein Sohn den Weg zu den Samurai fand. Er starb früh an einer unbekannten Krankheit, nachdem die Familie seiner Mutter verweigert hatte die hohen Arztkosten zu tragen. Dies kränkte das Verhältnis zwischen Sagami und seinem Clan. Seinen Vater hingegen verehrt er und vermisst er bis heute. Sein Vater war für ihm früher eine Art Idol und auch heute noch erinnert er sich gerne an ihn zurück und hätte gerne mehr Zeit mit ihm verbracht. Den Tod seines Vater sieht er als eine Folge von Armut und Dekadenz.

ECKDATEN:
00: Geburt
04: Beginn des Trainings innerhalb des Clans, Entdeckung seiner Raiton Affinität, Besuch der Akademie in Kumo
05: Tod des Vaters, seine Mutter kehrt ihrem Clan den Rücken und geht nach Uz Chang
06: Rekrutierung durch die Samurai, Beginn als Wakashu
08: Lehre des Kredos der Samurai
09: Tod der Mutter
12: Ausbildung zum Späher und besonderer Sensor-Fähigkeiten, Aufstieg zum Ashigaru
15: Erlernung seines zweiten Elementes: Suiton
17: Ernennung zum vollwertigen Samurai, zum Taiho
18: Lehre des Ranton-Elements
25: 7 Jahre im Dienst als Samurai
26: Ernennung zum Buke
30: Bruch und Streit mit seinem Shogun, Verbannung
32: Sieg über die Riesenspinne Aschschur-rabi und Vertrag mit dieser


VORGESCHICHTE:
Nobuzino Shinseka wurde als dritter Sohn einer Handwerkerfamilie im Land der Samurai geboren. Seine Familie war traditionell eine Bauernfamilie und lebte fernab der großen Ninajreiche, lediglich der Shogun und sein Samurai-Orden kamen hin und wieder im Dorf vorbei, denn Uz Chang lag nicht weit entfernt und eine Straße die zum Herzen der Samurai Ländereien führte, führte mitten an dem ruhigen Dorf vorbei. Nobuzino war schon sehr früh von den Samurai fasziniert. Er lebte in einfachen Verhältnissen, aß meistens nur Reis und fermentierte Sojabohnen, Fleisch gab es kaum. Und so musste der Junge oft seinen Eltern helfen, Feuer machen, kochen oder Holz in die Werkstatt schleppen, während sein Vater dort mit einer Pfeife saß und nützliche Dinge wie Kutschen oder Stühle baute. Sein ältester Bruder brachte regelmäßig Waren zu den Samurai, meistens Tische oder Reitausrüstung. Manchmal begleitete Nobuzino ihn und konnte die gepanzerten Krieger aus nächster Nähe bewundern. Nachdem das Dorf einmal von Banditen überfallen wurde und die Samurai diesen mühelos zurückschlugen, waren sie für ihn nicht weniger als Helden. So spielte er mit den anderen Kindern im Dorf immer Samurai und Bandit oder übte sich im Schwertkampf.
Schlussendlich, als er Erwachsen war zog er los und wollte sich den Samurai anschließen. In einem Übungskampf zum Test erreichte er jedoch nur mäßige Ergebnisse und wurde nur als Knappe aufgenommen. Er würde die Samurai in Zukunft zwar begleiten, aber nur als Waffenträger und kleine Hilfe im Kampf. Nie würde er selbst eine solch beeindruckende Rüstung tragen dürfen. Dies schlug ihn nieder, doch war er nun immer nah bei seinen Idolen. In den nächsten Jahren war er fleißig und ehrgeizig, lernte viel im Bereich Naturwissenschaften und machte zahlreiche Überstunden. So machte er sich einen guten Namen bei seinen Samurai-Herren und war bald einer der bekanntesten Knappen der nicht selten bei den Familien der Samurai mit zu Abend aß und auch hin und wieder bei Festlichkeiten die sonst nur den oberen Klassen erlaubt waren teilhaben.

Nach einigen Jahren, er war nun um die 30, war er mit seinen Samurai-Herren in Kumo unterwegs, es ging um eine wichtige Mission. Doch als er dort etwas Freizeit hatte und sich auf dem Markt herumtrieb, lernte er an einem Gemüsestand die etwas jüngere Sara Arashi kennen. Die beiden mochten sich und so verbrachten sie den Abend miteinander, sie zeigte ihm sie Stadt und er erzählte von seinen Abenteuern mit den Samurai, was sie sehr beeindruckte, denn bisher kannte sie nur die Shinobie.  Nobuzino nahm sich nun oft Freizeit um nach Kumo zu reisen und sich mit Sara zu treffen, die beiden blieben in Kontakt, schrieben sich Briefe, reisten auch hin und wieder ins Umland, bewunderten die Natur zu zweit. Am Ende entschied sich der Knappe seine Arbeit ruhen zulassen und nach Kumo zugehen, wo er sich mit Sara verlobte. Sie zogen in ein kleines Dorf im Umland und suchten sich dort einen idyllischen Platz wo sie eine Familie gründen wollten. Er hatte einiges gespart und suchte sich einen Job als eine Art Dorfpolizist. Sara konnte hingegen auf einen nicht armen Clan hinter ihr zurückbringen. Nicht lange dauerte es, dann wurde ihr Sohn Sagami geboren. Er war kräftig und intelligent, wurde deswegen früh vom Clan auserwählt und ins Training genommen. Sagami zeigte sich talentiert, entdeckte bald sein Blitz-Element und einen guten Umgang mit seinem Chakra. Für sein Training zog Sagami die meiste Zeit des Monats nach Kumo, lebte dort bei seinem Clan und besuchte die Akadmie.

Alles schien also gut für die Familie, doch es sollte anders kommen. Nobuzino wurde krank, getroffen von einer unbekannten Krankheit. Sara bettelte ihren Eltern um Gelder für die Behandlung an, da sie selbst nicht viel hatten. Die bitten blieben unbeantwortet. Für den Sohn eines Handwerkes wollten sie kein Geld geben. Und so wurde Sagami mit 5 zum Halbwaisen. Außer sich vor Wut verließ Sara mit ihrem Sohn das Dorf, sie hatte genug von ihren egoistischen Eltern und zog raus ins Land der Samurai, in das Dorf in dem ihr Mann geboren wurde und seine Eltern noch immer, inzwischen war Nobuzinos Vater ein alter Greis, lebten. Sie musste jedoch irgendwie unterkommen und so klopfte sie an die Tore von Uz Chang. Die Samurai erinnerten sich an die guten Dienste ihres Mannes und gaben ihr Zuflucht, außerdem erkannten sie früh die Talente des jungen Sagami und nahmen ihn, obwohl das Training der Samurai normalerweise früher begann, in ihre Reihen auf. Als Gegenleistung versprachen sie seiner Mutter, sich auch um sie zu kümmern. So kamen sie unter und Sagami wurde in den nächsten Jahren in den Lehren der Samurai, von Poesie, über Naturwissenschaften bis hin zum Schwertkampf eingeweiht. Dieses Leben gefiel Sagami sehr gut, er blieb ehrgeizig und lernwillig. Hörte Geschichten von seinem Vater, wie er hier treu gedient hatte. Er war sein Vorbild.

Seine Mutter hatte in der Zeit eine Beziehung mit einem ranghohen Samurai angefangen, von dem sie auch bald ein Kind erwartete. Sagami verbrachte damals die meiste Zeit mit seinem Training und bekam von der Beziehung kaum was mit. Als das Kind dann kommen sollte, war der Samurai auf einer Mission. Sagami war nicht bei seiner Mutter, als sie im Kindsbett starb und auch Sagamis vermeintlicher Bruder das Ganze nicht überlebte. Als der Samurai zurückkehrte und davon erfuhr, überkam ihm die Trauer und er stürzte sich ins Schwert. Für Sagami war diese Entwicklung hart, mit neun war er nun Vollwaise. Doch anders als damals im Dorf bei Kumo, hatte er hier mit den Samurai eine neue Familie gefunden. Und so lebte er weiter, hatte an den geheimen Lehren der Samurai Teil und hatte gleichzeitig das Kekkai Genkai des Arashi-Clans in sich schlummern…

Während seines Trainings bei den Samurai wurde Sagami unter anderem zum Späher ausgebildet und er entdeckte seine Veranlagung im Suiton-Element. Talentiert und aufstrebend wurde er im Alter von 17 Jahren zum Samurai ernannt. Ein Jahr später dann entdeckte er nach einiger Zeit des Trainings und der Meditation, dass er die Veranlagung zu einem dritten Element, zu Ranton, dem Gewitterekement seines Clanes hatte. Die restlichen Samurai waren fasziniert davon und so sprach es sich rum. Und so kam es bald das Bote vor den Toren der Samurai-Festung stand. Er überbrachte Sagami ein Schreiben, dass sich jemand mit ihm, außerhalb in einem Teehaus treffen wollte. Sagami folgte der Einladung in das abgelegende Teehaus, in das sich sonst nur selten Samurai verirrten und wurde von einem hünenhaften Shinobie begrüßt. Sein Kumo-Stirnband war durchstrichen, er war also ein Nuke. Er bat darum Sagami sprechen zu dürfen und dieser stimmte schlussendlich auch zu. Bei einem Tee, stellte sich der Ninja als Sagamis Onkel heraus. Er war der Schwester seiner Mutter und war Jonin in Kumo gewesen. Aufgrund eines Verbrechen, dass er Sagami nicht nenen wollte, wurde er verbannt. Die beiden verbrachten nun viel zeit miteinander. Der Onmkel hatte von dem Ranton gehört und wollte seinen Enkel danach endlich treffen. Den Tod seiner Schwester hatte er verpasst, was ihn sehr betrübte. Er entschied sich als Zeichen der Verbundenheit zu seiner Schwester, seinen Enkel, also Sagami in einige Justus des Arashi-Clans einzuweihen. Das Training fand dabei immer in Sagamis Freuzeit, in einem abgelegenden Wald statt, denn der Onkel durfte den Samurai nicht unterkommen, sie würden ihn sonst jagen. Eines Tages brachte er ihm auch das Hiden des Clans, die schwarzen Blitze bei. Eine Technik die Sagami mehr als faszinierte und die ihm bei den Samurai ein hohes Ansehen einbrachte. Doch von heut auf morgen verschwand der Onkel plötzlich und so blieb Sagami wieder einsam zurück. 7 Jahre blieb er nun im Dienst des Shogun, bewährte sich auf Mission und als tapfere Wache.

» E.T.C
WOHER?: Von Shin Sakkaku und Hyuuga Suki empfohlen
AVATAR: Oda Nobunaga - Nobunagas Ambition
ACCOUNT: EA - Sagami Shinseka – keine annderen Accounts

_____________________________



Zuletzt von Sagami Shinseka am Di 18 Sep 2018 - 23:00 bearbeitet; insgesamt 10-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 27.04.16
Alter : 21
avatar
Reisender
Re: [B-Rang Reisender] Sagami Arashi Shinseka [Link] | Sa 15 Sep 2018 - 23:15
   

FÄHIGKEITEN
Über das was ich jetzt tun werde, wird die Geschichte ihr Urteil fällen!

» S.P.E.C.I.A.L  A.B.I.L.I.T.I.E.S
CHAKRANATUR:

» 雷Blitz - Kaminari: Kaminari ist die Blitznatur, Raiton ﴾雷遁﴿ genannt. Das Raiton steht über dem Doton und unter dem Fūton, was es effektiv gegenüber Erdjutsu, aber anfällig gegenüber Windjutsu macht. Dieses Chakra ist leicht zu zerstreuen und passt gut zu Künsten für mittlere und ferne Distanzen. Setzt man es beim Gebrauch von Metallwaffen ein, kann man so tödliche Kräfte und einen elektrischen Schlag hervorrufen.

» 水Wasser - Mizu: Mizu ist die Wassernatur, Suiton (水遁) genannt. Das Suiton steht über dem Katon und unter dem Doton, was es effektiv gegenüber Feuerjutsu, aber anfällig gegenüber Erdjutsu macht. Es passt hervorragend zur komplexen Keitaihenka. Mit diesem Chakra kann man sich im Nebel verstecken oder den Gegner mit Flutwellen aufhalten.

嵐Sturm - Arashi: Arashi ist die Sturmnatur, Ranton (嵐遁) genannt. Sie setzt sich aus Suiton und Raiton zusammen und wird im Arashi-Clan vererbt.

KEKKEI GENKAI:
Die Mitglieder des Arashi-Clans sind berühmt für ihr mächtiges Mischelement, das Ranton. Es befähigt den Anwender dazu, die Naturen Wasser und Blitz zu vermischen und so das Sturmelement zu erschaffen. Dieses Element ähnelt in der Regel einer Art Energiestrahlen, wobei die Erschaffung von Gewitterwolken ebenfalls eine Spezialität des Clans darstellt. Die Energiestrahlen sind extrem schnell, während die Gewitterwolken dem Feind mit elektrischer Aufladung und mit Blitzen zusetzen. Letztere sind in ihrer Geschwindigkeit jedoch nicht mit natürlichen Blitzen zu vergleichen.

Die Naturen Suiton, Raiton und Ranton sind angeboren und euer Charakter besitzt grundsätzlich die Affinität zu allen dreien. Ihr könnt frei entscheiden, in welcher Reihenfolge ihr diese drei Naturen erlernt. Es ist also auch möglich, das Ranton zuerst zu beherrschen.

HIDEN:
» Samurai
Die Samurai sind auf den Kampf mit einem oder mehreren Schwertern spezialisiert. Sie verwenden mächtige Kenjutsu, die sie je nach Kampfstil mit anderen Techniken kombinieren können. Als Kibi Kaito zum Shogun der Samurai wurde, fanden auch die Künste seines Ratten-Kuchiyose ihren Weg in die typischen Samurai-Jut

» Erbe des schwarzen Blitzes
Einige wenige Mitglieder dieses Clans verfügen noch über eine weitere besondere Fähigkeit. Sie können neben dem normalen Raiton auch Jutsu mit schwarzen Blitzen verwenden. Diese sind einen halben Rang stärker als gewöhnliche Raiton-Jutsu. Dieses Erbe setzt voraus, dass das Raiton die erste erlernte Chakranatur sein muss. Zudem könnt ihr keine Besonderheit besitzen, welche Jutsuränge oder Attribute boostet.
Wenn ihr eines eurer Jutsu mit den Kuroi Kaminari ausstatten möchtet, müsst ihr es zunächst mit entsprechend angepasster Beschreibung als neues Jutsu bewerben.

BESONDERHEIT:

» Einhändige Fingerzeichen: Formen von Fingerzeichen mit nur einer, statt zwei Händen. Da Sagami in seiner rechten Hand meistens sein Katana führt musste er lernen die Fingerzeichen auch Einhändig erledigen. Es war ein langjähriges Training nötig um diese Technik zu vervollkommnen und so Kenjutsu und Ninjutsu aufeinander abzustimmen.


AUSBILDUNGEN:

Der Begriff Taijutsu (Körpertechnik) betrifft alle Arten von Jutsu, die mit dem eigenen Körper ausgeführt werden.

» Kanchi Taipu: Als Sensor-Ninja (Kanchi Taipu) wird ein Ninja bezeichnet, der Chakra von anderen aufspüren kann, also die Fähigkeit zur Sensorik hat. Gut trainierte Sensor-Ninja können ebenfalls die (grobe) Anzahl der Ninja durch ihr Chakra erkennen.
In Kriegen bekommen die Sensor-Ninja eine tragende Rolle zugewiesen. Das kommt vor allem daher, dass sie Feinde durch ihr fremdes Chakra auf Anhieb erkennen können und so in der Lage sind, Informationen sofort weiterzuleiten. Es ist ihnen auch möglich, abschätzen zu können, wie weit entfernt und wie viele gegnerische Shinobi sich ihnen nähern. Dadurch können die Shinobi früh umschalten und so klare Vorteile erzielen. Auch können diese die Chakrapräsenzen von (selbst großen) Tieren von denen von Zivilisten unterscheiden.
Bevor er zu einem vollwertigen Samurai befördert wurde, diente er oft als Späher und wurde deshalb zum Sensor-Ninja ausgebildet.

» Jikūkan Ninjutsu (Raum-Zeit-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu und eine Bezeichnung für alle Techniken, bei denen Raum und Zeit zugunsten des Anwenders manipuliert werden. Zu dieser Kategorie gehören alle Beschwörungstechniken, aber auch Jutsu mit denen sich der Anwender teleportieren kann und ähnliches.



» F.I.G.H.T.I.N.G S.T.Y.L.E
KAMPFSTIL:
Der Kampfstil von Sagami ist schwer zu beschreiben. Er setzt auf eine flexible Verteidigung, während er versucht seinen Gegner zu analysieren und mehr über seinen Stil herauszufinden. Er setzt dabei vor allem auf seine Fähigkeiten im Umgang mit dem Schwert und verwickelt seine Gegner gerne in Nahkämpfe, denen nicht viele etwas Gleichwertiges im Nahkampf entgegensetzen können. Doch er verlässt sich nicht alleine nur auf sein offensives Kenjutsu, so kann er auch ein breites Spektrum an Nin-Jutsus vorweisen, die er seit frühster Kindheit trainiert. Er setzt dabei auf eher unterstützende Suiton-Jutsu und oft sehr offensive Raiton-Jutsu. Wenn ein Gegner besonders schwer ist, nutzt er auch sein Kekkai Genkai, kombiniert seine beiden Grundelemente zu dem Sturm-Element Ranton, welches sehr zerstörerisch sein kann. Dies benutzt er jedoch eher selten, da es für ihn eine Art Geheimwaffe darstellt. Im Kampf nutzt er zu dem eine leichte Samurai-Rüstung die noch aus der entsprechenden Zeit stammt.  Ein weiteres Element in seinem Kampfsti bildet jedoch auch sein tierischer Vertragspartner, eine Riesenspinne die ebenso auf Gen-Jutsu setzt. Doch auch dieses mächtige Geschöpf holt er eher selten aus seinem Versteck heraus.

NINJUTSU: 4
KENJUTSU: 3
GENJUTSU: 0
STAMINA: 3
CHAKRAKONTROLLE: 4
KRAFT: 2
GESCHWINDIGKEIT: 2

STÄRKEN:

» Starker Wille [1]
Der starke Wille ist eine kleine Seltenheit, zumindest in gewissen Ausmaßen. Er kann von Dickköpfigkeit über das nicht aufgeben wollen, bis zum absoluten Überstrapazieren des eigenen Körpers reichen.

» Beidhändigkeit [1]
Beide Hände sind gleichermaßen trainiert, was im Kampf besonders mit Waffen einen großen Vorteil verschaffen kann. Problemlos können Waffen sowohl in der rechten als auch in der linken Hand geführt werden, eure Schläge sind gleichermaßen kräftig und machen euch aufgrund dessen noch gefährlicher.

» Schnelle Wundheilung [0.5]
Immer praktisch, wenn eine Verletzung schon nach ein paar Stunden oder wenigen Tagen heilt, oder nicht? Oder wenn keine unschönen Narben zurück bleiben, die einem das Antlitz entstellen können!

» Assassine [1]
Das lautlose Fortbewegen und die Kunst, leise zu töten, bietet kaum Möglichkeiten zurück zu schlagen. Entsprechend gefährlich für jeden unvorsichtigen Gegner, aber auch zur Spionage!

» Körpergröße [1]
Ob zu groß oder zu klein, beides hat seine Vorteile. Große Menschen wirken häufig schon beim Auftauchen sehr beeindruckend oder sogar beängstigend. Kleine Menschen hingegen können leicht durch kleine Öffnungen schlüpfen und eröffnen sich so auch im Kampf ganz neue Möglichkeiten.

» Widerstand [2]
Der Körper eines Menschen können unerwartete Widerstandskraft entwickeln. Seine Knochen sind schwieriger zu brechen, zu schwache Angriffe sorgen kaum für einen Kratzer.

Gesamt: 6,5

SCHWÄCHEN:

» Achtung vor dem Leben [1]

Jemand mit dieser Einstellung wird selten in der Lage sein seinen Gegner zu töten, selbst wenn es nötig ist.

» Giftanfälligkeit [1]
Der Gegenpool zur Resistenz ist die besondere Anfälligkeit auf Gifte aller Art. Sie wirken hier schneller und heftiger, was beim falschen Gegner absolut verheerender sein kann.

» Einzelgänger [1]
Wer nicht im Team arbeiten kann verschafft sich keine Freunde und ist in vielen Situationen ziemlich aufgeschmissen.

» Körpergröße [1]
Ob zu groß oder zu klein, beides kann auch seine Nachteile mit sich bringen. Große Menschen können einen unsympathischen Eindruck machen und sind im Kampf leichter zu treffen. Kleine Menschen hingegen werden leicht übersehen und sind mit ihrem Fliegengewicht oft besonders anfällig für kraftvolle Angriffe.

» Selbstüberschätzung [1]
Besonders wer stark ist, überschätzt sich schnell. Das kann verdammt gefährlich werden, da es oft mit Unvorsichtigkeit und Leichtsinn einher kommt.

» Heimnachteil [1]

Es gibt Umgebungen, in denen man sich besonders schlecht bewegen kann. Mancher ist im Wasser, auf offenem Feld oder in kleinen Räumen ziemlich eingeschränkt. Sagami ist ein furchtbarer Schwimmer und sein Katana ist für enge Räume ziemlich ungeeignet.

» Kriegsverletzung: Narbe auf dem Rücken [0,5]
Selbst alte Verletzungen können, sollten sie besonders stark ausgefallen sein, noch zum Verhängnis werden. Ob sie nach viel Anstrengung schmerzen oder sogar wieder aufgehen da sie nie richtig verheilten, beides schränkt stark sein. Sagami hat von einem alten Einsatz in seiner Samurai-Zeit eine schwere Verletzung davongetragen, die Wunde auf seinem Rücken ist schlecht verheilt und bildet eine Art Schwachstelle für ihn. An der Stelle ist er besonders schmerzempfindlich!

» Hassobjekt der Tiere [0.5]
Jedes Tier hegt automatisch eine Antipathie gegen jemanden mit dieser Eigenschaft, die einem das Leben wirklich erschweren kann.

Gesamt: 7



» N.I.N.G.U.

Raitoāmā - Samurai-Rüstung 180 EXP
Die Raitoāmā ist die leichteste traditionelle Rüstung der Samurai und besteht eigentlich nur aus einem stählernen Bruststück. Diese Rüstung ist gerade gut genug um einige normale Geschosse abzufangen, verlangsamt ihren Träger dafür jedoch auch nicht. Sie schützt den Anwender wie ein defensives D+ Rang Jutsu.

Shuriken Holster
Den Shuriken Holster benutzt fast jeder Ninja. Er wird mit Hilfe von einem Band am Bein getragen. In dieser Tasche werden Kunai und Shuriken aufbewahrt und können schnell hervorgezogen werden.

Erste Hilfe - Pack - Kostenfrei
Iryonin tragen auf Missionen jederzeit eine Medizintasche mit sich. Wie das Hüfttäschchen wird es hinten an der Hüfte getragen, ist jedoch weitaus größer. Darin werden Standard-Mittel wie Spritzen, Bandagen, Pflaster usw. aufbewahrt, über die ein Iryinin jederzeit verfügen sollte.


Katana 150 EXP
Ein einfaches, jedoch gut verarbeitetes Katana mit einer Länge von 1,25m. Es besteht aus Chakra leitendem Metall.

Bingo Book – kostenfrei
Um allen gegenwärtigen Feinden ihres Dorfes nachzugehen, tragen die meisten Shinobi ab dem Rang eines Tokubetsu Jônin ein Handbuch bei sich, das sogenannte Bingo-Buch. Dieses Buch verzeichnet sowohl Nuke-Nin als auch Shinobi, die extrem stark und somit gefährlich sein können. Im Bingo-Buch sind die Fähigkeiten des Shinobi gelistet, soweit bekannt.

1x Kemuridama - 15 Exp/Stück
Kemuri Dama sind kleine Granaten, die bei ihrer Zündung eine enorme Rauchwolke freisetzen und zu der Standardausrüstung eines Ninja gehören. Sie werden als Ablenkung benutzt, besonders, wenn ein Angriff von zwei Seiten kommt.

1x Senbon - 5 Exp/Stück
Senbon sind Wurfnadeln, die nur von wenigen Shinobi benutzt werden. Die Nadeln werden des Öfteren dazu benutzt, um Feinde zu lähmen, indem sie in vitale Punkte des Körpers gestochen werden, was jedoch eine medizinische Ausbildung voraussetzung. Auch eignen sie sich hervorragend dazu, mit Waffengift bestrichen zu werden oder bestimmte Jutsu damit anzuwenden.





» J.U.T.S.U


E-Rang: 7
D-Rang: 6
C-Rang: 5
B-Rang: 3
A-Rang: 1

(Grundtechniken nicht eingerechnet)

Grundjutsu
Spoiler:
 
Grundwissen
Spoiler:
 

Ninjutsu
Spoiler:
 


Genjutsu
Spoiler:
 


Kenjutsu
Spoiler:
 

_____________________________



Zuletzt von Sagami Shinseka am Di 18 Sep 2018 - 22:03 bearbeitet; insgesamt 8-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 27.04.16
Alter : 21
avatar
Reisender
Re: [B-Rang Reisender] Sagami Arashi Shinseka [Link] | Sa 15 Sep 2018 - 23:15
   

Spinnen
Fressen oder gefressen werden

» B.A.S.I.C.S
ART: Spinnen

ZUGEHÖRIGKEIT: Beide Fraktionen

HEIMAT: Die Spinnenfamilie lebt meist in tiefen Wäldern wo nur wenige Menschen hinkommen.

STRUKTUR: Wie bei vielen anderen Tierclans wird die Hierarchie und Struktur durch die Stärke der einzelnen geprägt. Hierbei wird immer die stärkste Spinne der Führer des Clans und kann von anderen gefordert werden. Dies ist immer sehr riskant für beide, da das verlieren des Kampfes immer zum Tod führt. Diese Methode gilt für jeden Rang dennoch sind Kämpfe wesentlich seltener als die meisten Menschen denken würden.

VERTRAG: Bei vielen Tierarten ist es recht einfach einen Vertrag zu erlangen. Bei den Spinnen ist es etwas schwerer. Hierfür muss der Shinobi einer der großen Spinnen finden und zum Kampf fordern. Er muss sie besiegen, weil wenn er es nicht tut wird er wahrscheinlich gefressen. Er selbst muss die Spinne verschonen worauf hin sie ihn zum Führer des Clans bringen wird wo der Shinobi sein Anliegen vorbringen kann. Sollte der Clanführer einverstanden sein bekommt der Anwender seinen Vertrag, sollte er es nicht sein wird man nichts mehr vom Bittsteller hören.



» Aschschur-rabi B - Rang

NAME: Aschschur-rabi
ALTER: 45 Jahre
GRÖßE: 10 m
SPEZIALISIERUNG:  Gen-Jutsu, Tai-Jutsu
BESCHREIBUNG:  Aschschur-rabi ist eine recht alte und vor allem große Riesenspinne, die damals einsam in den dunklen Wäldern der Berge lebte. Eines Tag traf der Samurai die große Spinne und es kam im Zeichen der Ehre zu einem Duell, den Sagami erst gewinnen konnte nachdem er das Gen-Jutsu der Spinne durchbrechen konnte. Anschließend brachte Aschschur-rabi den jungen Ronin zu ihrem Clanführer und nach einer Reihe von langen und teils sehr lauten Verhandlungen wurde schließlich ein Vertrag geschlossen. Die beiden großen Kämpfer verstehen sich gut. Zwar ist der Spinnenwesen recht dubios und oft auch etwas hinterhältig, jedoch weiß es seine Pflicht zu erfüllen und sieht in der Rolle von Sagami als einsamer Ronin etwas Besonderes. Aschschur-rabi spricht kaum und schweigt meistens, in Kämpfen übernimmt sie meistens eine unterstützende Rolle und stützt seinen großen Partner mit Gen-Jutsu.




Attribute:
 

Jutsuliste:
 

Grundwissen
Spoiler:
 

_____________________________



Zuletzt von Sagami Shinseka am Mi 19 Sep 2018 - 8:18 bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 1394
Anmeldedatum : 18.04.17
Alter : 24
avatar
Nowaki
Re: [B-Rang Reisender] Sagami Arashi Shinseka [Link] | So 16 Sep 2018 - 0:59
   
Bist du hier fertig und kannst bewertet werden? Oder willst du noch irgendetwas anpassen? Smile

_____________________________

My brain, the way I think, is who I am.
{ FOR SO MUCH OF MY LIFE MY INTELLIGENCE WAS ALL I HAD.  }

{ BEWERBUNG | AKTE | BRIEFE | THEME | THEME II }
EA: HINA - ZA: RIN - VA: SEIRYÛ - FA: KEIKA - SA: ARUMI
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 27.04.16
Alter : 21
avatar
Reisender
Re: [B-Rang Reisender] Sagami Arashi Shinseka [Link] | So 16 Sep 2018 - 9:07
   


Ich wäre soweit fertig Smile


_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 8357
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 24
avatar
Hina
Re: [B-Rang Reisender] Sagami Arashi Shinseka [Link] | Mo 17 Sep 2018 - 1:32
   
Huhu und willkommen zurück Smile
Ich kümmere dich um deine Erstbewertung, das kennst du ja vermutlich noch von damals. Ich liste dir im Folgenden die Kleinigkeiten auf, die dich von deinem ersten Angenommen trennen. Um ins RPG starten zu können benötigst du zwei Angenommen.

Titel: In den Titel deiner Bewerbung kommt in Klammern vor den Namen auch dein Rang. Du bist ja ein Ronin, aber da man das auch für einen Nuke halten könnte, weil Ronin ja erstmal nur "herrenloser Samurai" heißt, wäre es schön, wenn du stattdessen im Titel "[B-Rang Reisender] Sagami Arashi Shinseka" schreiben könntest.

Rang: Hier dasselbe wie bei der Anmerkung zuvor: Natürlich ist Sagami in gewisser Weise ein Ronin, also ein herrenloser Samurai, aber für die bessere Einordnung/Vergleichbarkeit wäre es schön, wenn du hier auch noch "B-Rang Reisender" dazuschreiben könntest, damit das deutlich wird, dass Sagami kein gesuchter Verbrecher (also Nuke) ist.

Außerdem sind die Samurai in unserem Setting keine Söldner, die einem bestimmten Herrn dienen; die Samurai sind dem Shogun unterstellt und in Uz Chang angesiedelt. Für Aufträge/Missionen können sie natürlich anderen Menschen kurzzeitig unterstellt werden, also etwas bestimmtes für diese erledigen. Aber der "Herr" aller Samurai ist bei uns der Shogun. Könntest du das vielleicht auch noch mit anpassen? Also dass du statt "Herr" einfach "Shogun" schreibst, damit das deutlich wird?

Clan: Nenne hier bitte zusätzlich zum Arashi-Clan auch noch die Samurai und verlinke zu deren Guide. Natürlich sind die Samurai kein Clan in diesem Sinne, aber sie besitzen dennoch ein Hiden und müssen daher dort mit aufgeführt werden.

Familie: Bitte beschreibe hier noch, welche beziehung Sagami zu seinen Eltern hatte und wie er heute über sie denkt. Da reichen auch ein, zwei Sätze aus.

Eckdaten: Auch wenn die Samurai durch einen Bündnisvertrag mit Kumogakure verbunden sind, leben diese abseits von Kumo in Uz Chang und können daher auch nicht einfach so nach Kumo gehen und dort Kinder aus Shinobifamilien für ihren Orden rekrutieren. Natürlich kann man aus Kumo freiwillig zu den Samurai gehen und sich diesen anschließen anstatt Shinobi zu werden, aber das müsste in deinen Eckdaten schon deutlich werden, wie das zustande kam, dass Sagami zu den Samurai kam.

Auch fehlen hier die Rangaufstiege innerhalb der Samurai, du hast nur den Aufstieg zum Buke genannt. Vorher gibt es aber noch ein paar mehr Ränge, die er zuerst hätte erreichen müssen: Ashigaru [vgl. Genin] und Taiho [vgl. Chûnin]. Diese Rangaufstiege müsstest du hier auch noch nennen.

Vorgeschichte: Du startest ja mit zwei Hiden/KGs: einmal mit dem Hiden der Samurai und dem KG der Arashi. Voraussetzung für eine solche Kombination ist eine ausgeschriebene Vorgeschichte, wie es dazu kam. Nähere Informationen findest du hier. Falls du dazu Fragen hast, kannst du mir gerne schreiben.

Schwäche: Kriegsverletzung: Inwiefern bildet diese Narbe eine Schwachstelle für ihn, also wie schränkt sie ihn ein? Reißt sie bei zu viel Anstrengung wieder auf? Ist er dort schmerzempfindlicher? Schmerzt die Narbe, wenn er eine falsche Bewegung macht?

Ningu: Normale Katanas sind bei uns ungefähr 100 bis 125 cm lang. Mit 150cm wäre dein Katana schon eine große Waffe und würde dich daher 200 Exp kosten, wenn es chakraleitend sein soll. 150 Exp würde es in nicht-chakraleitender Form sein. Du müsstest dein Schwert also entweder kürzer machen oder die Chakraleitfähigkeit vorerst herausnehmen; du könntest das Schwert dann aber später ingame für 50 Exp nachträglich zu chakraleitendem Material aufrüsten x3

Jutsuliste: Eine Jutsu haben seit deiner damaligen Annahme Änderung bekommen. Dazu gehören das Henge no Jutsu, Nawanuke no Jutsu, Kawarimi no Jutsu, Suiton Josui Keikaku no Jutsu und das Kanchi Taipu. Bitte aktualisiere die Beschreibungen. Du findest sie in den jeweiligen Guides Smile

Beim Kanchi Taipu und dem Tomero nimm bitte die Beschreibungen der höheren, noch nicht beherrschten Ränge heraus oder markiere sie durchgestrichen, damit sofort ersichtlich ist, auf welchem Rang du diese Jutsu beherrschst.

Kuchiyose: Auch hier ist die Beschreibung des Kawarimi no Jutsu nicht mehr aktuell und müsste angepasst werden. Genauso wie das Henge no Jutsu.

Wenn dein Kuchiyose auch das Grundwissen (Baumlauf, Wasserlauf etc.) beherrschen können soll, müsstest du dieses noch mit in die Liste aufnehmen. Die Voraussetzungen erfüllt es ja.


Das war's dann aber auch von mir. Wenn du Fragen und/oder Probleme hast, kannst du mir gerne schreiben, entweder hier oder per PN Smile
Liebe Grüße,
Debbi

_____________________________

God keep my head above water
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }

DON'T LET ME DROWN - I'M TOO YOUNG TO FALL ASLEEP
{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SEIRYÛ ~ FA: KEIKA ~ SA: ARUMI }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 27.04.16
Alter : 21
avatar
Reisender
Re: [B-Rang Reisender] Sagami Arashi Shinseka [Link] | Mo 17 Sep 2018 - 8:34
   
1. Titel: eingefügt

2.Rang: eingefügt

3.Clan: eingefügt

4.Familie: werde ich im Verlauf des Tages ausformulieren

5.Eckdaten: werde ich im Verlauf des Tages korrigieren

6.Vorgeschichte: werde ich nachreichen

7.Schwache Kriegsverletzung: werde ich im Verlauf des Tages ausformulieren

8.Ningu: ich hatte das damals glaube ich so im Job gekauft und seit dem auch nicht verändert. Ich werde die Länge im Verlauf des Tages aber anpassen.

9.Jutsus: Ränge durchgestrichen, Beschreibungen aktualisiere ich im Verlauf des Tages

10.Kuchiyose: Jutsus eingefügt, Beschreibungen werden noch aktualisiert

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 8357
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 24
avatar
Hina
Re: [B-Rang Reisender] Sagami Arashi Shinseka [Link] | Mo 17 Sep 2018 - 14:57
   
Gut Smile Dann sag einfach hier nochmal bescheid wenn du alles so weit fertig überarbeitet hast, damit ich es mir dann nochmal anschauen kann x3

_____________________________

God keep my head above water
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }

DON'T LET ME DROWN - I'M TOO YOUNG TO FALL ASLEEP
{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SEIRYÛ ~ FA: KEIKA ~ SA: ARUMI }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 27.04.16
Alter : 21
avatar
Reisender
Re: [B-Rang Reisender] Sagami Arashi Shinseka [Link] | Mo 17 Sep 2018 - 19:52
   
Wie viele Wörter werden bei der Vorgeschichte ca. erwartet? Einpaar tausend? Oder schon mehr?

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 8357
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 24
avatar
Hina
Re: [B-Rang Reisender] Sagami Arashi Shinseka [Link] | Mo 17 Sep 2018 - 20:38
   
Oh nein, so viel musst du nicht schreiben x3 Es sollte einfach ein ordentlicher Absatz sein, sagen wir so 200-300 Wörter aufwärts. Wichtig ist nicht, dass du besonders viel schreibst, sondern dass du das Zustandekommen der Kombination logisch erklärst x3
Ein Beispiel ist zum Beispiel hier, oder hier, aber so lang muss es nicht mal sein Smile Es kommt wie gesagt eher darauf an, dass du überhaupt eine ausformulierte Vorgeschichte hast, in der das Zustandekommen erklärt wird.

_____________________________

God keep my head above water
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }

DON'T LET ME DROWN - I'M TOO YOUNG TO FALL ASLEEP
{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SEIRYÛ ~ FA: KEIKA ~ SA: ARUMI }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 27.04.16
Alter : 21
avatar
Reisender
Re: [B-Rang Reisender] Sagami Arashi Shinseka [Link] | Mo 17 Sep 2018 - 21:48
   
Alles erledigt Smile

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 8357
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 24
avatar
Hina
Re: [B-Rang Reisender] Sagami Arashi Shinseka [Link] | Di 18 Sep 2018 - 0:25
   
Huhu Sagami Smile
Na dann auf zu Runde zwei!

Clan: Da ist dir bei der Verlinkung zu den Samurai wohl ein kleiner Fehler unterlaufen. Richtig müsste der Code so aussehen:
Code:
[url=https://www.naruto-snk.com/t496-jutsuliste-monche-samurai#1191]Samurai[/url]
Dann wird er auch richtig dargestellt x3

Eckdaten: "05: Tod des Vaters, seine Mutter kehrt ihrem Clan den Rücken und geht ins Land der Samurai" - Die Samurai haben kein eigenes Land, ihr "Dorf" Uz Chang liegt in Kaminari no Kuni Smile Daher wäre es korrekter, wenn du hier sagst, dass seine Mutter nach Uz Chang ging oder bei den Samurai unterkam o.Ä.

Auch fehlen hier die Rangaufstiege innerhalb der Samurai, du hast nur den Aufstieg zum Buke genannt. Vorher gibt es aber noch ein paar mehr Ränge, die er zuerst hätte erreichen müssen: Ashigaru [vgl. Genin] und Taiho [vgl. Chûnin]. Diese Rangaufstiege müsstest du hier auch noch nennen.

Vorgeschichte: Auch hier noch einmal: Ein "Land der Samurai" gibt es nicht, das Dorf Uz Chang, in dem sie leben, gehört offiziell zum Bitzreich (Kaminari no Kuni) bzw liegt in dessen Landesgrenzen. Daher müsstest du das auch hier anpassen Smile Einmal am Anfang der Vorgeschichte und einmal im dritten Abschnitt.

"Er war kräftig und intelligent, wurde deswegen früh vom Clan auserwählt und ins Training genommen. " - um vom Clan der Arashi ausgebildet zu werden, müsste Sagami schon in Kumo wohnen und dort die Akademie besuchen. Einfach so würde man ein Kind von außerhalb, das nur eine Verwandschaft zum Clan hat, aber nicht zu Kumo gehört, nicht unterrichten. Das sind schließlich Clangeheimnisse, die man ihm da beibringt, und die gibt man keinem "Außenstehenden" weiter, der nicht zum Dorf gehört Smile

Vorgeschichte/Eckdaten/Jutsuliste: Du beschreibst, dass Sagami mit 9 Jahren seine Mutter verlor und seit seinem 5. Lebensjahr bei den Samurai lebte. Zum Arashi-Clan hatte er danach keinerlei Kontakte mehr, auch nicht bei seiner Erweckung des Ranton mit 18 Jahren. Trotzdem befinden sich in deiner Jutsuliste einige Rantonjutsu, auch hochrangige. Ohne Kontakt mit den Arashi hätte er diese ja gar nicht lernen können, da es sich bei den Techniken immerhin um claninterne, geheime Techniken handelt. Die hätte Sagami also auch nicht im Alleinstudium lernen können, er hätte höchstens das Ranton alleine erwecken können.
Du bräuchtest daher noch irgendeine logische Erklärung, wie er die Techniken des Ranton und das Hiden der schwarzen Blitze des Arashi-Clans lernte. Da Sagami ja ein Reisender ist, wäre es z.B. eine Möglichkeit, dass er die techniken von einem ehemaligen Kumo-nin (Missing, Nuke oder Reisenden) lernte, der früher dem Arashi-Clan angehörte und die Techniken dort gelernt hat. Dann hättest du eine logische Grundlage, woher Sagami die Techniken gelernt hat.
Allerdings möchte ich dir dann gleich mit dazusagen, dass du später ingame dann keine Techniken des Ranton und des schwarzen Raiton mehr lernen kannst, die in den Jutsulisten des Arashi-Clans aufgeführt sind, es sei denn, ein Spielercharakter bringt dir diese bei. Selbsterfundene Ranton-/schwarze Raitontechniken kannst du natürlich lernen so viele du möchtest Smile

Hiden: Da du in deiner Liste ein Jutsu hast, das das "Erbe der schwarzen Blitze" des Arashi-Clans voraussetzt, müsstest du dieses Hiden des Clans natürlich auch noch aufführen.

Schwäche: Kriegsverletzung: Wenn Sagami an der Stelle der Narbe nur schmerzempfindlicher ist, diese ihn aber sonst kaum einschränkt, würde ich diese Schwäche nur als 0,5er Schwäche einordnen. Immerhin scheint sie ihm ja kaum Probleme zu bereiten, man muss ihn dort ja erst einmal treffen, damit sich die Schmerzempfindlichkeit zeigt, und eine 1er Schwäche sollte schon in den meisten Kämpfen eine negative Auswirkung haben. Du müsstest also entweder die Schwäche mit mehr Auswirkungen versehen oder sie auf eine 0,5er Schwäche herabsetzen, dann bräuchtest du allerdings noch eine weitere 0,5er Schwäche, damit deine Stärken und Schwächen ausgeglichen sind.

Kuchiyose: Dein Kuchiyose hat momentan 7 E-Rang-Jutsu (6 Akademiejutsu + 1 Genjutsu), als B-Rang Geist stehen ihm aber nur 4 E-Rang Jutsu zu. Du müsstest also 3 E-Rang Jutsu wieder entfernen.


Entschuldige die lange Bewertung, ich hoffe, es ist alles verständlich. Wenn nicht, schreib mir einfach x3
Liebe Grüße,
Debbi

_____________________________

God keep my head above water
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }

DON'T LET ME DROWN - I'M TOO YOUNG TO FALL ASLEEP
{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SEIRYÛ ~ FA: KEIKA ~ SA: ARUMI }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 27.04.16
Alter : 21
avatar
Reisender
Re: [B-Rang Reisender] Sagami Arashi Shinseka [Link] | Di 18 Sep 2018 - 18:43
   
Editiert!

Nur bei der Vorgeschichte möchte ich Einspruch erheben: ich denke schon, dass der Rekrutierungsbereich von Kumo nicht an der Stadtmauer halt macht. Und nur weil jemand der sein ganzes Leben in Kumo vebracht hat in eine Hütte ne Meile vor der Stadt zieht, plötzlich jemand Außenstehendes ist, der nicht mehr für eine Ninja-Ausbildung in Betracht kommt...

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 1394
Anmeldedatum : 18.04.17
Alter : 24
avatar
Nowaki
Re: [B-Rang Reisender] Sagami Arashi Shinseka [Link] | Di 18 Sep 2018 - 22:28
   
Ich habe nicht gesagt, dass er nicht für eine Ausbildung in Betracht kommt x3 Ich habe nur gesagt, dass Sagami, um vom Arashi-Clan ausgebildet zu werden, nach Kumo ziehen oder zumindest dort die Akademie besuchen müsste Smile Weil der Clan seine Geheimnisse nur an Shinobi Kumogakures weitergibt oder solche, die es werden wollen (also die Akademie besuchen).

Auch fehlen in den Eckdaten noch immer die Rangaufstiege innerhalb der Samurai, du hast nur den Aufstieg zum Buke genannt. Vorher gibt es aber noch ein paar mehr Ränge, die er zuerst hätte erreichen müssen: Ashigaru [vgl. Genin] und Taiho [vgl. Chûnin]. Diese Rangaufstiege müsstest du hier auch noch nennen.

Mit Sagamis Onkel hast du dann auch eine logische Erklärung, wie er die Rantontechniken und das Erbe der schwarzen Blitze lernte - allerdings wäre es schön, wenn du dieses Treffen auf später verschiebst, also auf die Zeit, als Sagami nicht mehr zu den Samurai gehörte. Denn als gesuchter Nuke hätten die Samurai Sagamis Onkel keinen Einlass gewähren dürfen, sondern hätten versuchen müssen, ihn festzunehmen, da sie durch den Bündnisvertrag mit Kumogakure dazu verpflichtet sind.

Dein Kuchiyose hat immer noch 7 E-Rang-Jutsu (6 Akademiejutsu + 1 Genjutsu), als B-Rang Geist stehen ihm aber nur 4 E-Rang Jutsu zu. Du müsstest also 3 E-Rang Jutsu wieder entfernen Smile

_____________________________

My brain, the way I think, is who I am.
{ FOR SO MUCH OF MY LIFE MY INTELLIGENCE WAS ALL I HAD.  }

{ BEWERBUNG | AKTE | BRIEFE | THEME | THEME II }
EA: HINA - ZA: RIN - VA: SEIRYÛ - FA: KEIKA - SA: ARUMI
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 27.04.16
Alter : 21
avatar
Reisender
Re: [B-Rang Reisender] Sagami Arashi Shinseka [Link] | Di 18 Sep 2018 - 23:02
   
Oha, tut mir Leid, die anderen Sachen müssen mir durchgerutscht sein!

Jetzt sollte alles stimmen!

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 8357
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 24
avatar
Hina
Re: [B-Rang Reisender] Sagami Arashi Shinseka [Link] | Mi 19 Sep 2018 - 14:06
   
Dann gibts nun endlich dein erstes


Angenommen!
- WILLKOMMEN IM SNK! -

Ein zweiter Staffi schaut in Kürze drüber Smile

_____________________________

God keep my head above water
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }

DON'T LET ME DROWN - I'M TOO YOUNG TO FALL ASLEEP
{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SEIRYÛ ~ FA: KEIKA ~ SA: ARUMI }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 27.04.16
Alter : 21
avatar
Reisender
Re: [B-Rang Reisender] Sagami Arashi Shinseka [Link] | Mi 19 Sep 2018 - 14:42
   
Vielen Dank!
Einmal fürs angenommen, aber auch für die gute Bewertung durch die ich meinen Char noch einmal ausdifferenzieren konnte!

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 2917
Anmeldedatum : 03.07.17
Alter : 26
avatar
Edawa
Re: [B-Rang Reisender] Sagami Arashi Shinseka [Link] | Sa 22 Sep 2018 - 19:41
   

_____________________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

[B-Rang Reisender] Sagami Arashi Shinseka

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-