Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Was hört ihr gerade?
[Chūnin] Kuribayashi Sainou EmptyHeute um 13:15 von Mirai Tenshi

» [Suche] Postpartner gesucht!
[Chūnin] Kuribayashi Sainou EmptyHeute um 10:53 von Masami

» [Akte] Hozuki Shingetsu
[Chūnin] Kuribayashi Sainou EmptyGestern um 22:50 von Hozuki Shingetsu

» Kurze Fragen
[Chūnin] Kuribayashi Sainou EmptyGestern um 20:10 von Kurisu Kuribayashi

» [Akte] Mirai Tenshi
[Chūnin] Kuribayashi Sainou EmptyGestern um 19:37 von Mirai Tenshi

» [B-Rang Missing] Himeji Inuzuka
[Chūnin] Kuribayashi Sainou EmptyGestern um 19:15 von Hime

» [Akte] Hirai Chobyo
[Chūnin] Kuribayashi Sainou EmptyGestern um 14:47 von Hina

» [Genin] Yusuke Sanniang
[Chūnin] Kuribayashi Sainou EmptyGestern um 12:38 von Yusuke

» [Akte] Koseki Masami
[Chūnin] Kuribayashi Sainou EmptyGestern um 10:05 von Masami

» Wanted & Not Wanted
[Chūnin] Kuribayashi Sainou EmptyGestern um 6:55 von Hina

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [Chūnin] Kuribayashi Sainou

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 17.06.19
Alter : 26
Sainou
Konoha-Chuunin
[Chūnin] Kuribayashi Sainou [Link] | Di 2 Jul 2019 - 19:32
   

Kuribayashi Sainou

Nothing ever comes without a consequence or cost.


B.A.S.I.C.S


Name: Kuribayashi
Vorname: Sainou
Nickname: Sai

Alter: 24 Yrs.
Geburtstag: 25. November
Geschlecht: weiblich

Geburtsort: Konohagakure
Zugehörigkeit: Hi no Kuni
Rang: Chūnin

Clan: Origami Ichizoku


A.P.P.E.A.R.A.N.C.E


Nein, es ist inzwischen keine Phase mehr. Die dunklen Klamotten und der angefressene Blick, gehören inzwischen schon zu dem Standard repertoir der 24-Jährigen. Und das obwohl sie zumindest versucht etwas offener aufzutreten. Wie dem aber auch sei. Wenn man von ihrer allgemein eher abweisenden und unfreundlich wirkenden Ausstrahlung absieht, ahnt man eigentlich nichts von ihrer Persönlichkeit. Kinnlanges, silberblondes Haar, welches ihr mit einem Pony im Gesicht hängt und goldene bis hellbraune Augen, die entweder abweisend, überheblich oder angriffslustig aufblitzen. Bis zu ihrem 17. Lebensjahr trug sie ihre Haare tatsächlich lang über den gesamten Rücken hinunter. Nachdem Tod ihrer Schwester, hälft sie ihre Haare kurz. Dabei werden sie sofort dann getrimmt, wenn sie die Länge von ihren Schultern erreichen. Inzwischen hat sie sich daran gewöhnt, ihre Haare kurz und offen zu tragen. Irgendwo, konnte man auch sagen, dass sie es angenehm findet, wenn der Wind ihr die Haare durchs Gesicht weht und sie vom Schweiß in eben diesem Kleben. Es gibt ihr ein Gefühl, wirklich etwas zu tun. Ob es während einer Mission oder der regelmäßigen Trainings ist, spielt dabei keine wirkliche Rolle. So gesehen, kann man ihren gesamten Körperbau als recht athletisch und weiblich beschreiben. Mit 1,59 Metern befindet sie sich im durchschnitt der meisten Frauen in ihrem Alter.

Allgemein legt Sainou nicht unbedingt den größten Wert auf ihr Äußeres. Sicher, sie stinkt nicht zum Himmel und sieht nicht aus, wie aus der Mülltonne gekommen. Aber ebensowenig juckt es sie, wenn ihre Kleidung oder sie selbst dreckig wird. Sich zu waschen, ist in solchen Fällen das kleinste Problem. Aus diesem Verhalten resultiert auch ihr einfarbiger, dunkler Kleidungsstil. In ihrer Freizeit kleidet sie sich meist mit einfachen, wenngleich auch enge und figurbetonte Hosen und Oberteilen in Schwarz, Blutrot, Violett, Kupfer oder Grau. Auch ist sie kein großer Fan von Schmuck. Alles, was über einen einzelnen Armreifen oder eine Armbanduhr hinausgeht, ist nicht wirklich notwendig.

Ihr Hitaiate trägt sie auf Missionen, eingearbeitet in ihren Haarreifen auf Stirnhöhe, wenn allerdings besagter Haarreif unpraktisch ist, würde Sie es um den Hals gebunden tragen. Auf missionen, weicht sie tatsächlich von dem allgemein “bekannten” Aussehen ab, welches Chuunin in Konoha oftmals an den Tag legen. Natürlich trägt sie die Weste, die symbolisiert, dass sie den Rang eines Chuunin erreicht hat. Diese ist schwarz und sie hat sich die Mühe gemacht um den Kragen herum, schwarzen Fell anzunähen. Über dem Kettenhemd trägt sie ein schwarzes Top, welches um die Taille und unter der Brust eingearbeitetes Leder hat. Dieses bietet keinen wirklichen Schutz, sondern ist mehr zum stabilisieren ihrer Haltung da. Darüber hinaus, trägt sie Handschuhe, die ihr bis über die Ellenbogen reichen und an einigen Stellen ebenfalls mit Leder verstärkt sind. Ihre Stiefel reichen ihre bis zur Mitte der Oberschenkel und haben einen kleinen Keilabsatz. Allgemein legt sie bei ihrer normalen Kleidung auf Missionen großen Wert darauf, dass ihre Bewegungen geradlinig und einfach sind.

Besondere Merkmale: Da Sainou sehr häufig Tops oder kurzärmlige Shirts trägt, ist eines der besonderen Merkmale für jeden sichtbar. Mehrere kleine bis mittlere Narben zieren ihren linken Arm und teile der Schulter. Als sie bei einer Mission schwer verletzt wurde, blieben ihr nicht nur diese Narben, die noch relativ frisch aussehen und nicht ganz verblasst sind, sondern auch einige auf ihrer Rechten Rückenseite wie Taille. Während eines unachtsamen Moment - in welchem Sie sich rückblickend maßlos überschätzt hat - wurde sie für den rest ihres Lebens gezeichnet. Narben verblassen zwar mit der Zeit, einschränkungen durch Verletzungen bleiben einem allerdings immer erhalten.
Die zweite Besonderheit an ihrem Aussehen, ist ein großes Tattoo auf ihrem rechten Oberschenkel. Dort trägt sie das Wort “Natural” ( 当然 ) in schwarzer feiner Schrift tätowiert.


A.B.O.U.T Y.O.U


Persönlichkeit: Man findet relativ schnell heraus, wie Sainou tickt, wenn man sie kennenlernt. Sie macht schließlich kein Geheimnis daraus, wie sie sich über jemanden denkt und auch ihr Temperament hat sie nur selten wirklich unter kontrolle. Es braucht nicht viel, um sie zu reizen und ausfällig werden zu lassen. Einzig ihrer Mutter ist es zu verdanken, dass sie zumindest für den Moment gegenüber Respektspersonen den Ärger herunter schluckt. Nur um ihn - sobald aus Sichtweite - an dem nächsten Gegenstand auszulassen. Der Silberhaarigen gefällt es nicht, wenn Dinge nicht ihren Vorstellungen entsprechen. So hatte sie immer ein bestimmtes Bild davon, wie ihr Leben einmal werden wird. Einen groben Ablauf, der allen zeigen sollte, dass sie wirklich so talentiert und stark war, wie ihre Eltern immer gesagt hatten. Dass sich dies jedoch meist eher auf den Vergleich mit ihrer Zwillingsschwester bezogen hat, hat die 24-Jährige erst sehr spät realisiert. Somit läuft sie durch das Leben, mit der Ansicht eine Kraft zu sein, mit der man sich besser nicht anlegt. Das mag meist auch stimmen, allerdings fehlt Sainou das Feingefühl, Selbstvertrauen und Selbstüberschätzung zu unterscheiden. Was man ihr aber zugute halten muss ist, dass zu der Arroganz eben auch die Selbstachtung kommt, sowie die Fähigkeit in sich selbst zu glauben, auch dann, wenn es sonst keiner tut. Für ihren Geschmack fehlt diese Eigenschaft viel zu vielen.

Charakterstärke und einen starken Willen - den man nach Situation auch als Dickkopf bezeichnen kann - zeigt sie auch dadurch, dass sie immer wieder aufsteht. Sie lässt sich nicht unterbuttern und weiß zumindest, dass sie mehr kann, als was ihr so mancher zutraut. Sainou hat keine Angst davor, sich zu verletzen oder sich dreckig zu machen und schreckt auch nicht davor zurück ihren Standpunkt klar zu machen. Sie spricht ihre Meinung - mehr oder weniger - laut aus und lässt einen wissen, was sie von einem denkt. Gepaart mit ihrer taktlosen und provokanten Art, kann man diese Eigenschaft aber nicht als vollständig positiv ansehen.
Allgemein ist sie ein relativ trockener Mensch, der Dinge weder schlecht noch schön redet. Ein gutes Beispiel dafür wäre, dass wohl ein “Ja dann guck halt weg.” kommen würde, wenn ihr jemand sagt, dass er der uralten Hauskatze nicht beim leiden zugucken kann. Für sie ist der direkte weg oftmals der Beste und manchmal auch der Einzige. Wer aufgepasst hat weiß, dass ihre Empathie und ihr Mitgefühl eher grenzwertig ist und kaum existiert. Ein Grund, warum man sie nie mit Klienten sprechen lässt. Bei einer Mission, wo ein Dorf hilfe gegen Banditen brauchten, hatte sie etwas gesagt wie “Wer sich nicht selbst verteidigen kann, hat halt pech gehabt.”. Warum sie mit einer solchen Einstellung dennoch Shinobi geworden ist? Dazu später mehr.

Man merkt also, dass Sainou eine sehr toughe Person ist, die weiß was sie will und sich selbst gerne überschätzt. Nach ihrer Nahtoderfahrung, musste ihr Ego sich jedoch eingestehen, dass sie eben nicht die Beste und Stärkste ist, sondern dass sie selbst zu verschulden hatte, dass beinahe ihr Leben verloren hat. Sie ist durch diese Erfahrung definitiv erwachsener geworden und lässt mit sich reden, wenn andere der Meinung sind, dass sie es übertreibt oder sich überschätzt. Das bedeutet nicht, dass sie nicht noch immer von sich überzeugt ist. Ihr ist nur klar geworden, dass sie mehr Arbeit in ihre Stärke reinstecken muss.
Aber nicht nur an ihre Arroganz wurde appelliert, als sie mit dem Tod getanzt hat. Seit dem Tod ihrer Schwester, hat sie sich immer alleine durch das Leben geschlagen. Sie ist von zuhause ausgezogen, weil ihre Eltern Shiyous Tod verschuldeten. Ihrer Meinung nach, hätten sie ihrem Zwilling nie erlauben dürfen, Shinobi zu werden. Sie war schwach, weich und kränklich gewesen und das hatte ihr letztlich das Leben gekostet. Das sie den Todesstoß ausgeteilt hat, spielt für sie keine Rolle. Letztendlich war es ein Unfall gewesen. Ein Angriff, der nicht den Gegner sondern ihre Schwester getroffen hat, weil sie an der falschen Stelle stand. Weil sie überhaupt auf der Mission war. Weil ihre Eltern ihr erlaubt haben, ihren dummen Traum Shinobi zu werden auszuleben.

Seit sie das Elternhaus verlassen hat, hatte sie keinen Kontakt mehr mit ihrer Familie. Weder mit ihren Eltern, Tanten oder ihrer jüngeren Schwester. Auch Freunde hat sie, wenn überhaupt, nur auf oberflächlicher Ebene. Um nach einer erfolgreichen Mission vielleicht in die Spielhalle zu gehen. Aber besonders tiefe Bekanntschaften hat sie nie gemacht. Nicht, dass sie mit ihrer Arroganz besonders sympathisch war. Nicht viele wollen sich mit ihrer harten Schale herumschlagen und sie ist jetzt auch nicht die offenste Person, die auf Leute zu geht. Was ihr also nach ihrer Nahtoderfahrung bewusst wurde war, dass alleine sein scheiße war. Keiner hat sie im Krankenhaus besucht und sie hat sich das erste Mal gefragt, ob es überhaupt irgendjemanden gekümmert hätte, wenn sie wirklich gestorben wäre. Gedanken, die einem vor Augen führen, was für Entscheidungen man im Leben getroffen hat. Dennoch, würde Sainou wohl nie von diesen Entscheidungen zurückweichen. Sie bereut nicht, dass sie seit sieben Jahren nicht mehr mit ihren Eltern gesprochen hat. Es wird sich niemals ändern, dass sie glaubt, dass sowohl ihre Mutter als auch ihr Vater einen großen Fehler gemacht haben. Dennoch hat sie versucht etwas… freundlicher gegenüber ihrem Umfeld zu sein. Sie will nicht in Vergessenheit geraten und zumindest irgendjemanden haben, der um sie trauert. Auch wenn es nur für einen kleinen Moment ist.

Likes
Glücksspiel
Ehrgeiz
Traubensaft
Weiche Matratzen
Nebel
Erotische Literatur
Selbstsicherheit
Sonnenbrillen
Training
Dango
Dislikes
Ja-Sager
Naivität
Hunde
Kreuzworträtsel
Regen
Melonen
Selbstzweifel
Unordnung
Faulheit
Shogi


Ziel/Traum: “I WANT TO KNOW THAT I’VE BECOME SOMETHING IN SOMEBODY’S LIFE.”
Man merkt sehr schnell, dass Sainou keine freundliche oder mitfühlende Person ist. Sie ist kein Shinobi geworden, um anderen zu helfen oder sie zu beschützen. Sicher geht mit dem Leben eines Shinobis einher, die Unschuldigen zu schützen und im Interesse dieser Missionen zu erfüllen. Für sie endet es dort allerdings. Es sind Missionen. Warum ist die Silberhaarige dann aber Shinobi geworden? Bis vor Kurzem, hätte sie diese Frage nicht beantworten können. Und wenn wir einmal ehrlich sind, dann würde sie auch heute noch lieber Schweigen, als zuzugeben, dass sie eigentlich nur Erinnert werden möchte. Ob es durch den Erfolg als Shinobi ist oder durch einen eher zwischenmenschlichen Aspekt. Irgendwas - mehr als nur Knochen - soll übrig bleiben, wenn sie dann einmal das Zeitliche segnet.

Nindo:STANDING ON THE EDGE, FACE UP
Die Worte, mit denen sie seit jeher schon durchs Leben gegangen ist, sind im Grunde von recht simpler Natur. Auch im Angesicht eines riesigen Abgrunds, wenn man glaubt, man hat seine Grenze erreicht und steht kurz davor zu versagen, sollte man mit erhobenem Haupt der Niederlage entgegensehen. Das - oder man arbeitet gegen besagte drohende Niederlage mit allem was man hat, bis es nur zwei mögliche Ergebnisse gibt. Sterben oder Siegen.


F.A.M.I.L.Y


†Shiyou | Schwester | 17 Yrs | Chūnin
Jeder der die beiden Schwestern getroffen hat, hat sofort gesehen, dass beider nicht unterschiedlicher hätten sein können. Während Sainou selbst eine temperamentvolle und recht sturköpfige Person ist, war ihr Zwilling ruhig, reserviert und zusammengefasst Herzensgut. Ihre Launen wurden von Shiyou ertragen und sie war der Ruhepol, der sie in fast jeder Situation wieder auf den Boden der Tatsachen zurückbrachte. Und das obwohl Sainou keinen Hehl daraus machte, dass sie ihre jüngere Schwester für schwach und für das Leben als Shinobi ungeeignet hielt. Verstanden haben sich die beiden unheimlich gut. Für die Silberhaarige war ihr Zwilling der Mittelpunkt der Familie. Deswegen hat ihr Tod ihre Welt zum einstürzen gebracht. Auf einer Mission verfehlte Sainou ihr Ziel mit einem Angriff und traf stattdessen ihre Schwester. Tödlich. An ihrem 17. Geburtstag verlor sie also nicht nur ihre Schwester sondern auch einen Teil von sich selbst. Da es ein Unfall war, gibt sie sich nicht die Schuld daran. Eher bekommen ihre Eltern, die der Anderen erlaubt haben Shinobi zu werden, die gesamte Schuld.  

Akito | Vater | 42 Yrs | Jounin
Sainou war schon immer recht talentiert. Zumindest in den Augen ihres Vaters, der all seine Kinder gleichermaßen Trainierte. Zwar konnte sie nie seine Vorliebe fürs Schach teilen, aber das änderte nichts daran, dass Akito ihr Zeigte, dass sie etwas besonderes war. Man konnte bis zu ihrem 17. Geburtstag auch durchaus sagen, dass ihr Vater ihr lieblings Elternteil war. Sie konnte seine Erziehung, die sich besonders auf das Lebens eines Shinobi bezog, besser nachvollziehen, als die Strenge, die ihrer Mutter im Bezug auf das Benehmen und das Aussehen hatte. Seit sieben Jahren, hat sie jedoch nicht mehr mit ihm geredet. Ändern wird sich dies vermutlich auch nicht, denn für Sainou ist er maßgeblich an dem Tod ihres Zwillings beteiligt. Insbesondere, weil er sie beide trainiert hatte und eigentlich hätte wissen müssen, dass Shiyou nicht dazu geeignet war Shinobi zu werden. Das sie mit ihrem Verhalten sein Herz brach, würde sie - sofern sie es wusste - wahrscheinlich dennoch einen kleinen Stich verpassen.

Kurisu | Schwester | 21 Yrs | Chuunin
Die Silberhaarige, hatte nie wirklich viel mit ihrer jüngsten Schwester zu tun. Während sie noch Zuhause lebte, hat sie sich im Grunde, kaum für die Jüngere interessiert. Immerhin war sie nicht Shiyou. Sainou könnte nicht einmal sagen, ob ihre Schwester gegen irgendetwas allergisch ist, oder ob sie Spargel mochte. Sie weiß, dass sie recht gut im Clan-Jutsu ist und unheimlich Pflichtbewusst scheint. Ansonsten nichts. Etwas, was sie sich vorgenommen hat zu ändern. Kurisu konnte nichts für die Fehler ihrer Eltern und nachdem sie selbst realisieren musste, dass sie im Grunde niemanden hatte, war sie das Familienmitglied, was ihr am nächsten Stand. Zumindest in ihrer Sicht. Dennoch findet sie es schwierig, auf die Jüngere zuzugehen. Wie nahm man wieder Kontakt nach sieben Jahren auf, ohne seltsam dabei zu wirken? Wie baute man eine Beziehung zu einer Schwester auf, die man sein Leben lang im Grunde ignoriert hat?

Hinoko | Mutter | 41 Yrs | Tokubetsu Jounin
Auch vor dem Tod von Shiyou, war das Verhältnis zu ihrer Mutter nie wirklich ausgeprägt. Es war eher distanziert und kühl, was hauptsächlich daran lag, dass sie kein Verständnis dafür hatte, wie viel Wert Hinoko in Benehmen und Ansehen lag. Für sie war es wichtig, seine Impulse zu kontrollieren und eine gefasste Fassade zu wahren. Etwas, was Shinou vielleicht noch nachvollziehen konnte. Spätestens aber als es um Etiquette und Aussehen ging, war sie raus, was sie auf offen legte. Ihre Mutter ist für sie im grunde komplett Gestorben.


T.I.M.E.L.I.N.E


0 Jahre - Geburt
5 Jahre - Beitritt in die Akademie
8 Jahre - Erweckung des Katon
10 Jahre - Erlenen des Kenjutsus
12 Jahre - Akademieabschluss und Beförderung zum Genin
14 Jahre - Erwecken des Raiton
14 ½  - Bestehen der Chuuninprüfung
16 Jahre - Erlernen des Kanchi Taipu
17 Jahre - Tod ihrer Schwester Shiyou auf einer Mission an ihren Geburtstag
22 Jahre - Auf einer Mission wird Sainou schwer verletzt und hat ihre Nahtoderfahrung
23 ¾ Jahre - Rehabilitation beendet. Wiederaufnahme des Shinobi-Daseins
24 Jahre - RPG Start


A.D.M.I.N  S.T.U.F.F


Woher?: Erneuter (erneuter) Versuch
Avatarperson: Jeanne D’arc Alter | Fate/Grand Order
Accounts: EA




Zuletzt von Sainou am Fr 12 Jul 2019 - 0:43 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 17.06.19
Alter : 26
Sainou
Konoha-Chuunin
Re: [Chūnin] Kuribayashi Sainou [Link] | Mi 3 Jul 2019 - 22:55
   

techniques

THAT'S THE PRICE YOU PAY


S.P.E.C.I.A.L  A.B.I.L.I.T.I.E.S


Chakranatur:
雷Blitz - Kaminari Kaminari ist die Blitznatur, Raiton (雷遁) genannt. Das Raiton steht über dem Doton und unter dem Fūton, was es effektiv gegenüber Erdjutsu, aber anfällig gegenüber Windjutsu macht. Dieses Chakra ist leicht zu zerstreuen und passt gut zu Künsten für mittlere und ferne Distanzen. Setzt man es beim Gebrauch von Metallwaffen ein, kann man so tödliche Kräfte und einen elektrischen Schlag hervorrufen.

»  火 Feuer - Hi:  Hi ist die Feuernatur, Katon (火遁) genannt. Das Katon steht über dem Fūton und unter dem Suiton, was es effektiv gegenüber Windjutsu, aber anfällig gegenüber Wasserjutsu macht. Dieses Chakra ist so heiß wie Feuer und verbrennt alles, was mit ihm in Berührung kommt. Als Zusatzeffekt geht das Objekt in Flammen auf. Es eignet sich für verheerende Angriffe.

Hiden:
ORIGAMI ICHIZOKU Der Name des Clans lässt bereits Rückschlüsse auf das Hiden geben, welches sie einander vermachen. Sie alle basieren auf Papier, und darauf, es für den Kampf brauchbar zu machen. Talentierte Mitglieder sind sogar dazu in der Lage, sich selbst in Papier aufzulösen.

Besonderheit: Einhändige Fingerzeichen

Ausbildungen:
Der Begriff Kenjutsu (Schwerttechnik) betrifft alle Arten von Jutsu, die mit einem Schwert ausgeführt werden. Oftmals wird Kenjutsu mit Tai- oder Ninjutsu verbunden, um noch zerstörerische Techniken anzuwenden. Auch können erfahrene Ninja Chakra in ihre Schwerter fließen lassen, um die Länge oder die Schärfe der Klinge zu vergrößern.
Auch andere besondere Waffen, die nicht zur Standardausrüstung gehören, werden unter dieser Ausbildung zusammengefasst. Dazu zählen beispielsweise Lanzen, Speere, Säbel, Kriegshämmer, Tonfas, Chakrams, ...

Als Sensor-Ninja (Kanchi Taipu) wird ein Ninja bezeichnet, der Chakra von anderen aufspüren kann, also die Fähigkeit zur Sensorik hat. Gut trainierte Sensor-Ninja können ebenfalls die (grobe) Anzahl der Ninja durch ihr Chakra erkennen.
In Kriegen bekommen die Sensor-Ninja eine tragende Rolle zugewiesen. Das kommt vor allem daher, dass sie Feinde durch ihr fremdes Chakra auf Anhieb erkennen können und so in der Lage sind, Informationen sofort weiterzuleiten. Es ist ihnen auch möglich, abschätzen zu können, wie weit entfernt und wie viele gegnerische Shinobi sich ihnen nähern. Dadurch können die Shinobi früh umschalten und so klare Vorteile erzielen. Auch können diese die Chakrapräsenzen von (selbst großen) Tieren von denen von Zivilisten unterscheiden.
Chakren können über unterschiedliche persönliche Eigenschaften verfügen ("warm", "kühl" etc.). Sprecht euch mit euren Mitspielern ab, wenn ihr derartige Eigenschaften einbringen möchtet.



F.I.G.H.T.I.N.G  S.T.Y.L.E


Kampfstil: Sainou im Kampf zu begegnen ist im grunde ziemlich unkompliziert. Weder ist es schwierig sie zu einem Kampf zu provozieren, noch versucht so mit viel Strategie den Gegner zu verwirren. Der Grund? Sie würde sich vermutlich eher selbst verwirren,  wenn sie versuchen würde ihr Gegenüber in die Irre zu führen. Nein - ihren Kampfstil, kann man als sehr direkt bezeichnen. Sie mag es nicht sich lange zu verstecken und vermeidet es sogar manchmal aus dem Hinterhalt heraus anzugreifen. Für sie ist es in einem Kampf wichtig, dem Gegner gegenüberzustehen, denn nur so erhält sie den Adrenalinrausch, der den Kampf für sie spaßig macht. Ja - Sainou hat keine Hemmungen zu kämpfen, noch stört es sie sich dreckig zu machen.

Mit ihrem Schwert, legt sie im Kampf besonders viel Wert auf schnelligkeit. Sie versucht sich vollkommen auf die Bewegung ihrer Gegenübers einzulassen, damit sie sich selbst anpassen kann beziehungsweise mit guten Reflexen reagieren kann. Aber auch ohne ihren Schwert und das damit einhergehende Fechten, ist sie kein Gegner, den man auf die leichte Schulter nehmen sollte. Durch ihre Affinität zum Taijutsu sind auch ihre Tritte und Schläge nicht zu ignorieren. Wenn sie kann, bevorzugt sie es jedoch mit dem Schwert zu kämpfen.

Man kann ihr Verhalten als eher aggressiv beschreiben. Sie macht selten nicht den ersten Schritt. Ausdauernd und schnell, ist ihr Ziel, den Gegner aus der Reserve zu locken und ihn auszupowern. Demnach gibt sie körperlich immer alles. Alleine kämpft die 24-Jährige am besten, weil ihre gesamten Bewegungen nicht darauf ausgemacht sich, sich in einer Gruppe zu bewegen. Demnach versucht sie in einem Team den Platz einer Frontline einzunehmen, der zwar immer noch im Kampf das Team unterstützt - oftmals durch die aggressive Präsenz - aber doch “ihr Ding” machen kann. Von sich aus würde sie nie darauf kommen, wie sie ihre Stärken mit anderen verbinden kann, so dass auch Schwächen ausgeglichen werden. Gibt ihr jemand jedoch die Anweisungen, wie sie sich am besten positionieren soll, befolgt sie diese auch. Sofern sie die Anweisung auch als sinnig und nützlich ansieht.

Ninjustu: 2
genjustu: 0
taijustu: 3
Stamina: 3
Chakrakontrolle: 3
Kraft: 1,5
Geschwindigkeit: 2,5

Stärken

Starker Wille [1] -
Der starke Wille ist eine kleine Seltenheit, zumindest in gewissen Ausmaßen. Er kann von Dickköpfigkeit über das nicht aufgeben wollen, bis zum absoluten Überstrapazieren des eigenen Körpers reichen.

Instinkte [2] -
Etwa der Gegenpart zum Taktiker, denn wer über ausgeprägte Instinkte verfügt, verlässt sich im Kampf meist auf eben jene. Erlaubt spontane und schnelle Reaktionen die das Überleben des Menschen sichern, kann jedoch ebenso zum Verhängnis werden.

Widerstand [2] -
Der Körper eines Menschen können unerwartete Widerstandskraft entwickeln. Seine Knochen sind schwieriger zu brechen, zu schwache Angriffe sorgen kaum für einen Kratzer.


Schwächen

Einzelgänger [1] -
Wer nicht im Team arbeiten kann verschafft sich keine Freunde und ist in vielen Situationen ziemlich aufgeschmissen.

Kriegsverletzung [1] -
Die Narben, die sich über ihren linken Arm und Schulter ziehen, wurden zwar so gut es ging behandelt, doch eine Einschränkung wird Sainou immer haben. Feinarbeit, kann sie mit dem Arm vergessen, fängt doch ihre Hand oftmals unbewusst an zu zittern. Für die meisten sachen des Alltags, kann sie ihn jedoch benutzen. Im Kampf oder beim Sport, sollte sie jedoch davon absehen ihren Arm zu stark zu belasten. Zum einen kann man die Kraft in diesem, nicht mit ihrem rechten Arm vergleichen und zum Anderen schmerzt er je mehr er belastet wird. Bis zu dem Punkt, dass das unkontrollierbare Zucken sie davon abhält, auch große Dinge in ihrer Hand zu halten oder sie anzuheben.

Selbstüberschätzung [1] -
Besonders wer stark ist, überschätzt sich schnell. Das kann verdammt gefährlich werden, da es oft mit Unvorsichtigkeit und Leichtsinn einher kommt.

Genjutsu Unfähigkeit [2] -
Es gibt Shinobi, denen bestimmte Bereiche der Shinobikünste nicht zugänglich sind; sie besitzen eine Unfähigkeit in diesem Bereich und können somit niemals Jutsus der entsprechenden Sparte erlernen. Wichtig: Da jedoch theoretisches Wissen über den entsprechenden Bereich angesammelt werden kann, kann das entsprechende Attribut trotzdem gesteigert werden. Die Unfähigkeit bezieht sich nur auf die Anwendung/das Erlernen von Jutsus dieser Sparte!


N.I.N.G.U.


Inventar:
1x Chūninweste
1x Kettenhemd
1x Hitaiate
1x Shuriken Holster
1x Hüfttasche
1x Bingo Book

Special:
5x Kunai (5 Exp/Stück)
6x Shuriken (5 Exp/Stück)
2x Kibakufuda (15 Exp/Stück)
5x Makibishi (5 Exp/Stück)
10m Drahtseil (5 Exp/5m)
4x Kibaku-Kunai (20 Exp/Stück)

Chakraleitendes Schwert (150 Exp) // Aussehen
Die Gesamtlänge des Schwertes beträgt 1,05 m und ist aus chaktraleitendem Stahl gefertigt. Die Klinge ist dabei 88 cm lang und durch die schmale Form, für präzise aber flinke Angriffe geeignet.



J.U.T.S.U


Akademie & Grundwissen

» CHAKRA NAGASHI
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 2
BESCHREIBUNG: Chakra Nagashi bezeichnet eigentlich den Chakrafluss des Shinobi an sich. Fast jeder Shinobi ist jedoch außerdem in der Lage, sein Chakra auch durch andere Objekte zu leiten, wenngleich das ohne die Anwendung eines Jutsu noch ohne jegliche Folgen bleibt. Meist wird Chakra Nagashi auf Waffen angewendet. Hierfür sind keine Fingerzeichen notwendig.

» KI NOBORI NO SHUGYO
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 1
BESCHREIBUNG: Bei dieser Kunst handelt es sich um eine viel verwendete Methode, die Chakrakontrolle zu trainieren. Sie erweist sich jedoch auch außerhalb dessen als nützlich. Durch die Konzentration einer festen Menge Chakra an den Fußsohlen des Shinobi, wird es ihm möglich Flächen wie Wände oder Bäume ohne den Gebrauch seiner Hände zu erklimmen.
Verwendet er zu wenig Chakra, wird er schnell den Halt verlieren und fallen. Verwendet er hingegen zu viel Chakra, wird die Fläche beschädigt und der Shinobi abgestoßen.
Anfangs ist für diese Fähigkeit noch ein Fingerzeichen nötig. Mit steigender Chakrakontrolle (Wert 3) kann sie jedoch fingerzeichenlos angewendet werden.

» SUIMEN HOKO NO GYO
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 2
BESCHREIBUNG: Auch bei dieser Fähigkeit handelt es sich um eine Methode die verwendet wird, um die Chakrakontrolle zu verbessern. Auch im weiteren Verlauf des Shinobi-Daseins erweist sie sich als äußerst nützlich. Der Anwender muss dafür einen konstanten Chakrastrom aus seinen Fußsohlen austreten lassen und die sich abstoßenden Kräfte nutzen, um auf einer Wasseroberfläche laufen zu können. Diese Fähigkeit ist schwieriger zu erlangen als der Baumlauf, da hierbei konstant Chakra aufgewendet werden muss.
Das Chakra kann auch verwendet werden, um über eine Wasseroberfläche zu 'skaten'. Je geübter man in dieser Kunst ist, desto leichter wird es einem fallen, auf der Wasseroberfläche zu stehen, ohne sich auf sein Chakra konzentrieren zu müssen.
Anfangs ist für diese Fähigkeit noch ein Fingerzeichen nötig. Mit steigender Chakrakontrolle (Wert 3) kann sie jedoch fingerzeichenlos angewendet werden.

E-Rang

<» KAWARIMI NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Kawarimi no Jutsu (Technik des Körpertausches) ist ein Jutsu, bei welchem der eigene Körper in einer brenzligen Situation mit dem eines Gegenstands getauscht wird. So kann man einem Angriff entgehen und fliehen, oder einen Überraschungsangriff vollführen.
Der Gegenstand mit dem getauscht wird muss zuvor von dem Anwender mithilfe einer handvoll Fingerzeichen und etwas Chakra präpariert worden sein, und sich im näheren Umfeld befinden. Er muss etwa halb so groß wie der Anwender sein und kann nur ein Mal für das Kawarimi verwendet werden, ehe es erneut präpariert werden müsste. Es darf nur ein Gegenstand zur selben Zeit für das Jutsu präpariert sein.
Der Gegenstand kann dann jederzeit im Kampf benutzt werden, wenn man sich bewusst dafür entscheidet, das Jutsu einzusetzen, d.h. es ist ein kurzer Augenblick der Konzentration nötig, um einem Angriff zu entgehen.
Ihr müsst das Präparieren eines Gegenstandes auch ausspielen!

» KIBAKUFUUDA: Kassei
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Kibakufuda: Kassei (Zündungszettel: Aktivierung) ist ein Jutsu, das jeder Ninja beherrscht bzw. beherrschen sollte, da man es bereits an der Ninja-Akademie erlernt. Man aktiviert dabei eine Zeitbombenmarke, die anschließend explodiert.

SHINKAN O TORI·NOZOKU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Mit diesem Jutsu ist es möglich, gegnerische Briefbomben zu entschärfen, bevor diese explodieren. Dafür konzentriert man ein wenig seines eigenen Chakras und leitet es in die zu entschärfende Briefbombe. Man geht dabei jedoch ein gewisses Risiko ein, da die Briefbombe natürlich jederzeit aktiviert werden kann, bevor man sie entschärfen kann. In den meisten offenen Kampfsituationen ist es daher sehr riskant, dieses Jutsu einzusetzen, da man sich in die direkte Nähe der Bombe begeben und diese berühren muss.


KAMPFSTILE

» TACHISABAK
ART: Kampfstil
TYP: Offensiv, Defensiv
RANG: -
BESCHREIBUNG: Auch "Fechten" genannt. Bei diesem edlen Kampfstil werden bevorzugt exotische Blankwaffen wie der Degen, Säbel oder Rapier verwendet. Diese sind meist leichter und schneller als Katana, wodurch sie sich ideal dazu eignen, den gegnerischen Schwertangriff mit einer Parade abzuwehren. Dadurch entsteht meist eine offene Lücke in der Verteidigung des Gegners, auf die direkt eine Riposte, also ein Konter, folgen kann. Wichtig bei diesem Kampfstil sind gute Beinarbeit, Präzision und Schnelligkeit, da der Gegner mit gezielten Stichen angegriffen werden soll.

» GÔKEN [STRONG FIST]
ART: Kampfstil
TYP: Offensiv
RANG: -
BESCHREIBUNG: Gōken (剛拳, "Starke Faust") ist eine Art von Taijutsu, einen Gegner von außen zu verletzen. Die Attacken des Kampfstils verursachen Knochenbrüche und äußere Verletzungen. Sie werden von besonders gut trainierten Shinobi genutzt, und sind vor allem in Konoha weit verbreitet, sind aber auch ebenso in Kumogakure vorzufinden.


Ninjutsu

E-Rang

» KATON: TENKA
ART:  Ninjutsu
TYP:  Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Dies ist das Grundjutsu des Katon, bei dem der Anwender wenn er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, in der Lage ist eine kleine Flamme zu erzeugen oberhalb seines Fingers welche wie eine Kerze funktioniert und bei zu starkem Windzug wieder ausgeht. -langanhaltend-

» RAITON: REIKI RYOU SEITEKI
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Dies ist das Grundjutsu des Raiton, bei dem der Anwender, wenn er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, ein kleines statisches Feld erzeugt. Es wirkt auf andere Personen irritierend, da es kleine aufblinkte Sterne erzeugt welche unkoordiniert umhertanzen. -langanhaltend-

» KATON: ATSUI HAI NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: E
BESCHREIBUNG: Bei dieser Technik speit der Anwender nach dem Formen der Fingerzeichen eine Wolke glühender Asche aus. Diese brennt nicht, fühlt sich auf der Haut allerdings an wie kleine Nadelstiche und kann für Gegner sehr störend werden. -langanhaltend-

D-Rang

» KAGE SHURIKEN NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: D
Vorraussetzung: 2 Shuriken
BESCHREIBUNG: Bei Kage Shuriken no Jutsu (Technik des Schatten-Shuriken) wirft der Anwender zwei Shuriken hintereinander auf den Gegner, sodass sich eine der Wurfwaffen im Schatten der anderen befindet. Ziel dieser Technik ist es, die Aufmerksamkeit des Gegners auf das erste Shuriken zu lenken, damit er das zweite Shuriken erst bemerkt, wenn es zu spät für ein Ausweichmanöver ist.

»RAITON: SENKO NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: D
BESCHREIBUNG: Der Anwender schnippst mit einer seiner beiden Hände und erzeugt damit kurzzeitig einen grellen Lichtblitz, welcher den Gegner vorübergehend blendet, sollte dieser seine Augen nicht rechtzeitig bedecken. Der Anwender muss jedoch aufpassen, sich nicht selbst zu blenden. Für dieses Jutsu sind keine Fingerzeichen nötig.

» KATON • OGATA NO ATSUI HAI NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: D
Vorraussetzung: Atsui Hai no Jutsu
BESCHREIBUNG: Diese Technik ist eine Weiterentwicklung des gewöhnlichen Atsui Hai no Jutsu. Ähnlich wie bei der einfacheren Technik wird nach dem Formen der Fingerzeichen eine kleine Wolke glühender Asche ausgespuckt, die jedoch eine höhere Temperatur besitzt als bei dem grundlegenden Jutsu. Durch diese höhere Temperatur brennen die Glutpartikel auf der Haut und fügen einen kurzen stechenden Schmerz zu, allerdings hält die Wolke sich nicht so lang wie die einfachere Technik. Außerdem ist die Wolke nicht dazu gedacht, das Sichtfeld des Gegners einzuschränken; man kann sehr gut hindurchsehen und außerdem ist die Wolke nicht groß genug und hält nicht lange genug, um in dieser Hinsicht wirklich nützlich zu sein.

c-Rang

» KATON • HANA ARASHI
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: C
BESCHREIBUNG: Diese Technik erlaubt es dem Anwender, eine Fontäne aus Feuerpartikeln in den Himmel zu speien, die daraufhin langsam, Blütenblättern gleich, hinabgleiten. Berührt man eines dieser Partikel, verspürt man einen stechenden Schmerz und fügt sich eine leichte Verbrennung zu.

b-Rang



a-Rang

-

s-Rang

--


Origami Ichizoku

E-Rang

-

D-Rang

» KAMI SHURIKEN
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: D
Vorraussetzung: Shikigami no Mai Rang D
BESCHREIBUNG: Der Anwender wirft im Zuge dieses Jutsus kleine vogelförmige Papierklingen auf den Feind. Obwohl die Shuriken nur aus Papier sind, haben sie die gleichen Auswirkungen wie normale Wurfsterne.

c-Rang

» SHIKIGAMI NO MAI
ART: Fähigkeit | Ninjutsu
TYP: Unterstützung, Offensiv, Defensiv
RANG: C
BESCHREIBUNG:Shikigami no Mai (Tanz des Papierrituals) ist ein Jutsu, mit dem der Anwender in der Lage ist, Papier so zu falten und zu formen wie er es möchte, um so den Gegner anzugreifen oder zu auszuspionieren. Zusätzlich ist es ihm möglich, sich vollständig in Papierblätter aufzulösen und sich wieder zusammenzufügen.
Diese Fähigkeit gilt als grundlegend für jedes Mitglied des Origami-Clans und verfügt über mehrere Rangstufen, die gesteigert werden können.
Beherrschung: [C] Die Künste des Anwenders werden zunehmend gefährlicher, da er jetzt schon weit mehr Papier erschaffen und für seine Zwecke nutzen kann. Selbst fremdes, schon existierendes Papier, gehorcht ihm (keine Siegel, Kibakufuda des Feindes o.ä.!).

b-Rang

--

a-Rang

-

s-Rang

-


Taijutsu

E-Rang

» CATCH ME IF YOU CAN
ART: Taijutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Bei diesem Jutsu bündelt die Anwenderin oder der Anwender Chakra am Fuß, um es an der Schuhsohle freizulassen, wenn sie oder er einen kurzen Anlauf genommen hat um kraftvoll vom Boden abzuspringen. Den Schwung und das restliche Chakra als Unterstützung nützt die Anwenderin / der Anwender um eine längere Distanz (bis zu 10 Meter) wenige cm über dem Boden nach vorne zu gleiten.

»KI SAKEBI
ART: Taijutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Dieser unmenschliche Kampfschrei dient dem Anwender einmalig den Feind vor Angst zurückschrecken zu lassen.

» UCHIAGE
ART: Taijutsu
TYP: Offensiv
RANG: E
BESCHREIBUNG: Eine sehr simple Technik, bei der der Anwender sich zur Seite dreht und sein Bein hoch erhebt und anwinkelt, um dem Gegner dann seine Fußsohle in die Brust zu rammen und diesen weit von sich weg zu stoßen.

D-Rang

» CHOUJIN
ART: Taijutsu
TYP: Offensiv
RANG: D
VORAUSSETZUNG: Taijutsu 3
BESCHREIBUNG: Hierbei werden zwei bis drei Tritte im Sprung ausgeführt, bei dem sich mehrmals um die eigene Achse gedreht wird. Der erste Tritt soll die Verteidigung brechen und die beiden darauf folgenden dem Gegner zusetzen.

c-Rang

--

b-Rang

-

a-Rang

--

s-Rang

-


Kenjutsu

E-Rang

» KAZAGURUMA
ART: Kenjutsu
TYP: Offensiv
RANG: E
BESCHREIBUNG: Diese Technik wird im offensiven Nahkampf angewendet um den Gegner immer weiter zu bedrängen. Im Grunde handelt es sich hierbei einfach um eine konstante Abfolge von Schwerthieben, welche auf den Gegner niederregnen. Um den Gegner wirklich zu bedrängen erfordert diese Technik, dass der Anwender bei seinen Angriffen immer weiter nach vorne geht, springt oder läuft um den Gegner in die Defensive zu treiben.

D-Rang

SHÔGEKI
ART:Kenjutsu
TYP: Offensiv
RANG: D
BESCHREIBUNG: Hierbei handelt es sich um das Grundjutsu der Kenjutsu-Ausbildung. Dabei wird ein kräftiger, gerader Schlag mit der gewählten Waffe ausgeführt. Leichte Wunden sind bei einem Treffer nicht auszuschließen, die sich aber je nach Art der Waffe unterscheiden können.

» RAITON: CHAKRA NAGASHI
ART: Kenjutsu
TYP: Offensiv
RANG: D
VORAUSSETZUNG: Chakra Nagashi, chakraleitende Waffe
BESCHREIBUNG: Eine leichte Abwandlung des Chakra Nagashi, bei der statt gewöhnlichem Chakra Raiton Chakra in ein Objekt, meist eine Waffe, geleitet wird. Dies lässt die Waffe ein wenig schärfer werden und ermöglicht eine kurze, leichte Paralyse. -langanhaltend-

c-Rang

»ANSATSU
ART: Kenjutsu
TYP: Offensiv
RANG: C
BESCHREIBUNG: Bei dieser Technik nutzt man den Überraschungseffekt und zieht in einer fließenden Bewegung während des zustürmens auf den/die Gegner*in das Schwert und versucht einen Schnitt an wichtigen Körperstellen, wie den Hals zu landen.

b-Rang

» HIEN
ART: Kenjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: B
VORAUSSETZUNG:  Chakra Nagashi, chakraleitende Waffe
BESCHREIBUNG: Hien wird mit einer Waffe benutzt. Hier lässt der Anwender sein Chakra in die Klinge strömen um die Klinge zu verlängern, die Technik selbst ist mit bloßem Auge allerdings nur schwer zu erkennen. Ziel ist es, mit seinem Angriff den Gegner täuschen zu können, indem man diesem eine kürzere Klinge "vorgaukelt". Dies sorgt dafür, dass der Gegner gerade so ausweicht und dann überraschenderweise vom Chakra getroffen wird.
Shinobi, welche zu Elementmanipulation in der Lage sind, können individuelle auf Hien basierende Jutsu erschaffen, die dann über besondere Effekte verfügen. Sehr beliebt ist die Kunst bei Samurai und anderen Shinobi, die mit Waffen kämpfen. -langanhaltend-

» TOKUHANE
ART: Kenjutsu
TYP: Offensiv
RANG: B
VORAUSSETZUNG: Anatsu
BESCHREIBUNG: Beim Tokuhane sprintet der Anwender mit seinem ungezogenen Schwert auf den Gegner zu, um ihn einen schnellen, effektiven Schwertstreich, beim ziehen des Schwertes zu verpassen. Hierbei wird auf Körperteile gezielt, bei den ein Treffer tödliche Folgen haben kann, wie Kehle, Kopf oder Herz. Der Schwerthieb wird mit einen Boost von +1 auf Geschwindigkeit durchgeführt.

a-Rang

-

s-Rang

-


Kanchi Taipu

E-Rang

-

D-Rang

» TOMERO
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützend
RANG: D
Vorraussetzung: Chakrakontrolle 3
BESCHREIBUNG: Mithilfe dieses Jutsus ist es einem Shinobi für kurze Zeit möglich, sein Chakra vor dem Entdecken zu verschleiern. Damit lassen sich andere Sensor-Shinobi in die Irre führen und die bereits angelernte Verschleierung der Signatur verstärken. Dafür vollführt der Anwender das Handzeichen für Hund ganz konzentriert, je nach Erfahrung in dieser Fähigkeit wird die Verschleierung verstärkt und bleibt längere Zeit aktiv.
Beherrschung: [D] Mit dieser Stufe ist es möglich die bisherige Verschleierung leicht zu verbessern um gleichrangigen Shinobi kurzzeitig aus dem Spürradius zu kommen, die Dauer beträgt 1 Post. In dieser Stufe ist Konzentration sehr wichtig, wodurch der ausführende sich während der Nutzung nicht bewegen kann.

c-Rang

» KANCHI TAIPU
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
RANG: C
Vorraussetzung: Chakrakontrolle 3
BESCHREIBUNG: Einige Shinobi sind durch eine spezielle Ausbildung in der Lage, das Chakra anderer Personen zu spüren. Je nach dem, wie erfahren sie in dem Bereich sind, können sie sogar die Anzahl von Chakren, ihre Entfernung und ihre Stärke erkennen, oder sie sogar bestimmten ihnen bekannten Personen zuordnen. Ein Sensor wird außerdem darin geschult, sein eigenes Chakra noch effektiver zu unterdrücken, als ein gewöhnlicher Shinobi. Er kann dann in der Regel nur noch von gleich guten Sensoren erspürt werden.
Beherrschung: [C] Der Chakra-Spürsinn des Shinobi liegt inzwischen auch passiv über dem eines jeden erfahrenen Ninja. Selbst ohne besondere Konzentration kann er in einem Radius von etwa 100 Metern um ihn herum alle sich befindlichen Chakren erspüren und unter den im D-Rang genannten Bedingungen zuordnen. Wenn er sich Zeit zur Konzentration nimmt, ist er nun in der Lage, innerhalb dieses Umkreises genaue Aussagen zur Entfernung und Stärke der Chakren zu treffen, und sie zuzuordnen, wenn er sie bereits kennt.
Außerdem erweitert sich sein Spürradius auf bis zu 500 Meter. In diesem weiteren Radius kann er grob die Entfernung, Stärke und Zuordnung der Chakren einschätzen. Die Dauer des Spürsinns beträgt 2 Posts.

b-Rang

--

a-Rang

-

s-Rang

-



_____________________________


Steckbrief // Akte


Zuletzt von Sainou am Fr 12 Jul 2019 - 1:04 bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 17.06.19
Alter : 26
Sainou
Konoha-Chuunin
Re: [Chūnin] Kuribayashi Sainou [Link] | Mi 3 Jul 2019 - 23:09
   
Damit kann mein geistiger Erguss auch schön zerpflückt werden c:


_____________________________


Steckbrief // Akte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Anzahl der Beiträge : 724
Anmeldedatum : 09.04.18
Alter : 27
Fukai
Fukai
Re: [Chūnin] Kuribayashi Sainou [Link] | Sa 6 Jul 2019 - 15:07
   
Huhu Sainou,

da du schon mal da warst, brauch ich dir ja gar nicht groß zu erklären wie das hier läuft. Ich meckere jetzt hier rum, gebe dir dann ein Angenommen & dann macht das noch ein zweiter Bearbeiter. Im Prinzip also ziemlich einfach. *g* Herzlich Willkommen zurück auf jeden Fall!

Groß zu meckern, habe ich gar nichts. Der Charakter ist top und ich brauche nichts groß zu sagen - du weißt scheinbar wie es geht. :3  Mir fiel nur auf, dass du bei der Jutsuverteilung noch ein wenig sparsam warst. Ich glaube das liegt daran, dass du für die Grundjutsu einen Jutsuslot berechnet hast. Ich zähle 7 E-Rang Jutsu. Davon sind 2 Grundjutsu. Du hättest also noch 3 frei. D-Rang Jutsu zähle ich 7. Das Shogeki ist aber auch ein Grundjutsu, deshalb passt das mit 6. Allerdings hast du durch das gesteigerte Kanchi Taipu und das Clanjutsu, das du ja auf dem C-Rang bewirbst, noch 2 D-Rang Slots frei. Die C & B Ränge passen. Du hättest also jetzt noch 3x E und 2x D übrig. Selbstverständlich kannst du die beiden Slots auch aufwerten zu einem Höheren, wenn du nichts passendes mehr findest. Schau einfach nochmal nach. *g*
Wenn irgendwas ist, kannst du mich per PN oder auch gerne in Discord/Skype erreichen. Für jegliche Fragen stehe ich zur Verfügung. :3

Liebe Grüße,
Lisa~

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefkasten
- I was told when I get older all my fears would shrink -
[Chūnin] Kuribayashi Sainou Sig210
- but now I’m insecure and I care what people think -

EA Moroha | ZA Akari | VA Sora | FA Kouhei | SA Namine
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 17.06.19
Alter : 26
Sainou
Konoha-Chuunin
Re: [Chūnin] Kuribayashi Sainou [Link] | Sa 6 Jul 2019 - 17:33
   
Hallu c:

Das ist das exakte Gegenteil von dem was ich erwartet habe <.< Man kennt es ja, man sucht sich Jutsus raus und hat dann irgendwie das Ziel verfehlt und ein Paar zu viele. >.> Da ich die Jutsus jetzt noch kostenlos, habe ich mir für die folgende Variante entschieden:

+ 1 E-Rang Jutsu

» HEADBUTT
ART: Taijutsu
TYP: Offensiv
RANG: E
BESCHREIBUNG: Headbutt ist ein Taijutsu, bei dem der Anwender den Kopf des Gegners mit dem eigenen Kopf rammt. Das Stirnband verhindert dabei, dass der Anwender selber großen Schaden nimmt.

+ 1 D-Rang Justu (Aufgewertet aus 2 E-Rang Slots)

» KAGE SHURIKEN NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: D
VORAUSSETZUNG: 2 Shuriken
BESCHREIBUNG: Bei Kage Shuriken no Jutsu (Technik des Schatten-Shuriken) wirft der Anwender zwei Shuriken hintereinander auf den Gegner, sodass sich eine der Wurfwaffen im Schatten der anderen befindet. Ziel dieser Technik ist es, die Aufmerksamkeit des Gegners auf das erste Shuriken zu lenken, damit er das zweite Shuriken erst bemerkt, wenn es zu spät für ein Ausweichmanöver ist.

+ 1 C-Rang Justu (Aufgewertet aus 2 D-Rang Slots)

» KAMI BUNSHIN
ART: Ninjutsu
RANG: C
TYP: Offensiv, Defensiv, Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Shikigami no Mai Rang C
BESCHREIBUNG: Das Kami Bunshin no Jutsu ist ein Jutsu des Origami-Clans, bei welchem der Anwender einen Doppelgänger aus Papier erschafft. Zusätzlich kann er Briefbomben in ihm platzieren. Der Papierklon verfügt nur über die Hälfte der kämpferischen Fähigkeiten des Originals und kann sich nicht sehr weit von ihm entfernen.

Hoffe, dass ich mich nicht vertan habe und das so passen sollte c:

_____________________________


Steckbrief // Akte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Anzahl der Beiträge : 724
Anmeldedatum : 09.04.18
Alter : 27
Fukai
Fukai
Re: [Chūnin] Kuribayashi Sainou [Link] | Sa 6 Jul 2019 - 17:55
   
Gut, dann hoffen wir mal, dass ich mich nicht verrechnet habe. xD

[Chūnin] Kuribayashi Sainou _angen18

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefkasten
- I was told when I get older all my fears would shrink -
[Chūnin] Kuribayashi Sainou Sig210
- but now I’m insecure and I care what people think -

EA Moroha | ZA Akari | VA Sora | FA Kouhei | SA Namine
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 1192
Anmeldedatum : 25.06.17
Alter : 25
Seiryû
Seiryû
Re: [Chūnin] Kuribayashi Sainou [Link] | Do 11 Jul 2019 - 23:36
   
Huhu Sainou und entschuldige, dass du etwas warten musstest x3 Legen wir direkt los! Es ist auch nicht mehr viel x3

Familie: Könntest du bei den Familienmitgliedern bitte noch immer in die Überschrift mit aufnehmen, welchen Beziehungsgrad Sainou zu diesen hat? Also z.B. einfach "Vater: Akito - 42 - Jônin" usw. Das erleichtert das zurechtfinden in der Beschreibung, wenn man nicht erst den Text lesen muss, um zu wissen, wer das ist Smile

Schwäche: Genjutsu-Unfähigkeit: Die hast du mit einer 1 eingestuft, es ist aber eine 2er Schwäche. Wenn du das korrigierst, dann passt es auch wieder mit den Stärken und Schwächen, dass diese ausgeglichen sind.

Ningu: Also wenn man es ganz genau nimmt, ist das, was du da als Bild aufführst, kein Säbel x3 Ein Säbel ist eine leichtgekürmmte Waffe mit einseitiger Schneide; die Waffe auf deinem Bild hat aber eine gerade Klinge, und es sieht ein wenig so aus, als wäre sie zweiseitig scharf. Damit wäre es eher ein normales Katana/Schwert. Das musst du jetzt natürlich nicht ändern, wenn du nicht möchtest, ich dachte nur, ich weise dich mal darauf hin Smile

Wenn ich mich nicht verzählt habe, hast du aber bisher auch nur 310 Exp für dein ningu ausgegeben. Als Chûnin könntest du 350 Exp ausgeben, du hättest also noch 40 Exp übrig. Vielleicht möchtest du dir ja noch was hinzufügen? Smile

Jutsuliste: In den Voraussetzungen für das B-Rang Kenjutsu "Tokuhane" wird das C-Rang Kenjutsu "Ansatsu" aufgeführt. Dieses müsstest du also beherrschen, um das Tokuhane beherrschen zu können. Bisher fehlt es in deiner Liste. Du müsstest also entweder ein anderes C-Rang entfernen, um das Ansatsu hinzufügen zu können, oder du müsstest das Tokuhane gegen ein anderes B-Rang Jutsu austauschen.

Und ich fürchte leider, dass Lisa sich doch verrechnet hat Very Happy Ich zähle bei dir nämlich folgende Slots:
E: 3 Aka + 1 Nin + 4 Tai + 1 Ken = 9 von 8 Slots
D: 3 Nin + 1 Origami + 1 Tai + 1 Ken = 6 von 6 Slots
C: 1 Nin + 2 Origami + 1 Ken + 1 Kanchi Taipu = 5 von 4 Slots
B: 2 Ken = 2 von 2 Slots
Nicht mitgezählt habe ich das Tomero (weil du ein D-Rang Jutsu slotfrei bekommst, da du das KT auf einem höheren Rang hast), die beiden Grundjutsu deiner beiden Elemente und das Grundjutsu des Kenjutsu. Damit hättest du 1 E-Rang und 1 C-Rang Jutsu zu viel in deiner Liste, die du leider wieder entfernen musst.


Falls irgendwas sein sollte, Fragen und/oder Probleme, kannst du dich gerne bei mir melden Smile
LG Debbi

_____________________________

» RUNNING WITH THE WILD THINGS! «
[Chūnin] Kuribayashi Sainou Sig2
» EA HINA | ZA RIN | DA NOWAKI | FA KEIKA | SA: ARUMI «
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 17.06.19
Alter : 26
Sainou
Konoha-Chuunin
Re: [Chūnin] Kuribayashi Sainou [Link] | Fr 12 Jul 2019 - 0:57
   
Wuiiii c:

Familie
Familie habe ich angepasst. Steht jetzt überall nochmal in der Überschrift wer wer ist.

Schwäche
Es ist sehr schön, dass ich so gerechnet habe, dass es mit dem richtigen Wert von der Genjutsuunfähigkeit passt, ich es aber nicht gescheit hingeschrieben habe. Habs fertig.

Ningu

Uhrsprünglich hatte ich den "Säbel" gewählt, weil ich mich beim Fechten Kampfstil verlesen hatte und gedacht, dass es nur möglich ist, wenn man einen Degen oder Säbel hat. Demnach habe ich den Säbel durch ein Schwert ausgetauscht, damit es auch optisch dazu passt.

Damit eine gute Ische auch mit vollem Inventar startet, gibt es für sie noch +2 Kibaku Kunai, womit sie dann die 350 Exp vollmachen würde. Der Starterbonus kann dann glatt komplett nach dem Start auf mein Konto :3  

Jutsus
Das Tokuhane (hab da die Vorraussetzung komplett vertrödelt) habe ich mit dem folgendes C-Rang ausgetauscht mit der Lähmungsklinge ausgetauscht:

» ANSATSU
ART: Ken-Jutsu
TYP: Offensiv
RANG: C
BESCHREIBUNG: Bei dieser Technik nutzt man den Überraschungseffekt und zieht in einer fließenden Bewegung während des zustürmens auf den/die Gegner*in das Schwert und versucht einen Schnitt an wichtigen Körperstellen, wie den Hals zu landen.

Darüber hinaus, habe ich die Jutsus RANG: C -> Kami Bunshin und RANG: E -> Headbutt entfernt. Damit es wieder passt. Bei den Jutsus kann man sich immer verzählen und verrechnen xD so viel unterschiedlichen shit den es gibt.


Damit habe ich soweit alles angepasst c: Hoffe, dass ich alles erwischt habe.

EDIT: 01:05 -> Hab mich mit dem Katon-Jutsu vertan, da Ische ja durch den Wert im Ninjutsu kein B-Rang ausführen kann.

_____________________________


Steckbrief // Akte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Anzahl der Beiträge : 1192
Anmeldedatum : 25.06.17
Alter : 25
Seiryû
Seiryû
Re: [Chūnin] Kuribayashi Sainou [Link] | Fr 12 Jul 2019 - 1:20
   


Angenommen!
- WILLKOMMEN IM SNK! -

_____________________________

» RUNNING WITH THE WILD THINGS! «
[Chūnin] Kuribayashi Sainou Sig2
» EA HINA | ZA RIN | DA NOWAKI | FA KEIKA | SA: ARUMI «
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

[Chūnin] Kuribayashi Sainou

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-