Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Dream Couple
[Chunin] Bakuhatsu Jomaru EmptyHeute um 21:19 von Harada Izuya

» [B-Rang Missing] Himeji Inuzuka
[Chunin] Bakuhatsu Jomaru EmptyHeute um 20:54 von Hime

» [Akte] Tensei Yabune
[Chunin] Bakuhatsu Jomaru EmptyHeute um 18:25 von Yabune

» [Genin] Aburame Yorusuke
[Chunin] Bakuhatsu Jomaru EmptyHeute um 14:57 von Kaguya Akane

» Was hört ihr gerade?
[Chunin] Bakuhatsu Jomaru EmptyHeute um 14:24 von Fukai

» [Chūnin] Hyuma Arashi
[Chunin] Bakuhatsu Jomaru EmptyHeute um 14:04 von Hina

» Happy Birthday!
[Chunin] Bakuhatsu Jomaru EmptyHeute um 13:19 von Moroha

» [Jōnin] Saki Yajiro
[Chunin] Bakuhatsu Jomaru EmptyHeute um 12:58 von Hozuki Yoshi

» Abwesenheiten
[Chunin] Bakuhatsu Jomaru EmptyHeute um 12:26 von Kamijiki Asahi

» Wichtige Orte [Wettbewerb]
[Chunin] Bakuhatsu Jomaru EmptyGestern um 22:55 von Bishamon

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [Chunin] Bakuhatsu Jomaru

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 13.08.19
Alter : 17
Bakuhatsu Jomaru
[Chunin] Bakuhatsu Jomaru [Link] | Di 13 Aug 2019, 02:50
   

Bakuhatsu Jomaru
ein zitat deines charakters

» B.A.S.I.C.S
NAME: Bakuhatsu
VORNAME: Jomaru
NICKNAME: -

ALTER: 15 Jahre
GEBURTSTAG: 29.2
GESCHLECHT: Männlich

GEBURTSORT: Kaminari no Kuni - Kumogakure
ZUGEHÖRIGKEIT: Kaminari no Kuni - Kumogakure
RELIGION: -
RANG: Chunin
POSITION: -

CLAN: Tensei / Bakuhatsu



» A.P.P.E.A.R.A.N.C.E
AUSSEHEN:
Man würde es seinem freundlichen Grinsen nicht abkaufen, dass er solche Fähigkeiten besitzt. Besonders fallen seine pinken Haare und sein langer, karierter Schal auf. Er trägt gewöhnliche, schwarze Ninja-Sandalen und eine knielange, weiße Hose, welche mit einem schwarzen Band an seinen Beinen fixiert ist. Sein dunkelblaues Oberteil mit orangen Ränden, hat nicht nur einen Kragen, es hängt auch wie eine Art Mantel runter. Sein linker Arm ist durch eine Verlängerung des Oberteils, welcher durch einen braunen Gurt, mit einem Kumo-Zeichen verziert, befestigt ist, verdeckt, während sein rechter Arm frei davon ist. Sein weiß-schwarz karierter Schal ist einmal um seinen Kragen gewickelt und hängt sonst bis zu seinem verlängertem Ärmel hinunter.
Meistens hat er ein freches Grinsen im Gesicht und ist 1,60m groß. Sein Körper ist im allgemeinen eher schlank - nichts der Rede wert.

BESONDERE MERKMALE:
Sein pinkes, weiches Haar fällt besonders stark auf. Gerade wenn man bedenkt, dass weder sein Vater, noch seine Mutter pinkes Haar besitzen. Es ist wahrscheinlich eine Art Genfehler. Außerdem trägt er sein Kumogakure-Stirnband nicht. Er findet es ziemlich nervig, damit dennoch zugeordnet werden kann zu welchem Dorf er gehört, ist das Zeichen Kumogakures auf seinem braunen Arm-Gurt eingraviert.



» A.B.O.U.T Y.O.U
PERSÖNLICHKEIT:
Jomaru ist ein lebensfroher, energiegeladener, sturrer und von sich selbst überzeugter Shinobi. Er erinnert von der Persönlichkeit her sehr stark an jeden x-beliebigen Shonen-Anime-Protagonist. Er kommt nicht gerade gut klar mit viel Ruhe oder Stille, er braucht Action. Normalerweise ist er in seiner Freizeit auch durchgehend am Trainieren. Und wie es das Schicksal wollte, passte seine Persönlichkeit perfekt zu eine seinen Fähigkeiten.

Einerseits das Explosionsversteck - das Bakuton. Ein lautes, explosives (huehue) Kekkei Genkai, welches jeder sofort bemerken würde. Genau so würden wahrscheinlich auch die Grundschullehrer sein damaliges Verhalten in der Akademie beschreiben - Sofort bemerkbar und nicht zu übersehen.

Andererseits aber auch das Senninka, ein sehr naturverbundenes Kekkei Genkai. Es ist ein Kekkei Genkai, welches die Stille selbst ist und die Natur wahrnimmt. Es sammelt Sen-Chakra, genauer gesagt Energie solange - bis sie platzt. Das ist auch ein üblicher Charakterzug von Jomaru. Immer wenn er versucht still zu sein, beziehungsweise sich zu benehmen, platzt seine Geduld und er muss einfach alles rauslassen.

Aufgrund seines Senninkas, wurde der kleine Jomaru jedoch etwas seltsam behandelt. Mit seltsam ist alleine - weg von den anderen Kindern gemeint. Man hatte immerhin nicht einschätzen können, ob er, wenn ihn die juinähnlichen Zeichen gefesselt hatten, sich unter Kontrolle halten könnte. Er hatte damals natürlich gewusst, dass es nur wegen seinem Kekkei Genkai war, weswegen er seit dem eine leichte Abneigung dem Tensei Clan gegenüber verspürt. Er fühlt sich im allgemeinen immer sehr benachteiligt. Aufgrund seines passiven Kekkei Genkais wurde er immer anders behandelt, als die anderen Genin. "Mit Jomaru können wir nicht essen gehen, was ist wenn er wieder seltsame Tattoos und Lachanfälle bekommt?", ist ein typischer Gedanke von ihm.

Diese vorher beschriebene Abneigung gilt zwar dem Tensei-Clan - aber nicht seinem Vater gegenüber. Sein Vater ist ein Tensei-Clan Mitglied und hatte bei jedem Blödsinn, welcher sein Sohn gemacht hatte, mitgemacht. Man könnte meinen, er ist genau so energiegeladen wie sein Sohn. Dem Bakuhatsu-Clan gegenüber ist er sehr neutral. Er hatte sich nur nie wirklich dazugehörig gefühlt, da er ursprünglich nur das Senninka und nicht das Bakuton erweckt hatte. Mittlerweile hat Jomaru beides erweckt, wirklich dazugehörig fühlt er sich dennoch nicht. Irgendwie hatte sich das Außenseiter-sein im Bakuhatsu-Clan in seinen Kopf gebrannt. Dennoch versteht er sich relativ gut mit seiner Mutter, sie stehen in einem normalen Mutter-Sohn-Verhältnis zueinander.

LIKES:
- Action
- Schokolade
- Gemeinschaft
- Kämpfe
- Seinen Vater

DISLIKES:
- Ruhe, Stille
- Lesen
- Unproduktivität
- Traurigkeit
- Gemüse

ZIEL/TRAUM:

NINDO:



» B.I.O.G.R.A.P.H.Y
FAMILIE:

ECKDATEN:
0 Jahre: Geburt in Kumogakure
4 Jahre: Erweckung des Senninkas.
5 Jahre: Einschreibung in die Akademie
11 Jahre: Erfolgreicher Abschluss der Prüfung - Genin.
12 Jahre: Teilnahme an seiner ersten Chunin-Auswahlprüfung - im zweiten Teil gescheitert.
12 Jahre: Start der Sonderausbildung.
14 Jahre: Erweckung des Bakutons, während seiner zweiten Chunin-Auswahlprüfung.
15 Jahre: Ernennung zum Chunin.
15 Jahre: Erweckung des Dotons.



» E.T.C
WOHER?: Durch @Hyuuga Riku
AVATAR: Natsu Dragoneel - Fairy Tail
ACCOUNT: E.A.


Zuletzt von Bakuhatsu Jomaru am Sa 17 Aug 2019, 03:05 bearbeitet; insgesamt 12-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 13.08.19
Alter : 17
Bakuhatsu Jomaru
Re: [Chunin] Bakuhatsu Jomaru [Link] | Di 13 Aug 2019, 03:00
   

FÄHIGKEITEN
ein zitat deines charakters

» S.P.E.C.I.A.L  A.B.I.L.I.T.I.E.S
CHAKRANATUR:
DOTON:
» 土Erde - Tsuchi: Tsuchi ist die Erdnatur, Doton (土遁) genannt. Das Doton steht über dem Suiton und unter dem Raiton, was es effektiv gegenüber Wasserjutsu, aber anfällig gegenüber Blitzjutsu macht. Diese Natur verändert Härtegrad und Beschaffenheit aller Dinge. Experten können Künsten und Dingen damit eine Eisenhärte oder aber auch lehmartige Formbarkeit verleihen.

KEKKEI GENKAI:
BAKUTON:
Alle Mitglieder dieses Clans verfügen über eine natürliche Affinität zum Doton-Element. Darauf baut die besondere vererbte Fähigkeit, das Bakuton (Explosionselement) auf. Nachdem das Doton gemeistert wurde, können die Clanmitglieder das Bakuton erlernen, welches ihnen die Möglichkeit verleiht, ihrem Chakra explosionsartige Eigenschaften zu verleihen. Dieses Chakra kann entweder im eigenen Körper gesammelt und freigesetzt werden oder durch direkten Körperkontakt auf Gegenstände übertragen werden, was diese in Bomben verwandelt. Auf diese Weise können sie dem Feind mit ihren Sprengfähigkeiten zusetzen und zerstörerische Jutsu wirken.
Es handelt sich bei den durch Bakuton erzeugten Detonationen um Druckwellen, die ggf. auch Licht erzeugen können, aber nicht um Feuer oder Flammen!

SENNINKA:
Dieser sehr alte aber kleine Clan genießt weniger hohes Ansehen, als dass man sich eher vor seinen Mitgliedern fürchtet. Sie sind für ihre Kontrollverluste bekannt, was auch der Hauptgrund dafür ist, dass sie in einem Wohnviertel am Rande des Dorfes leben. Trotzdem sind sie aus Kumogakure als loyale Mitbegründer nicht wegzudenken. Man akzeptiert sie als wichtige und wertvolle Bewohner des Dorfes.
Ihr Oberhaupt ist in der Regel für seine außergewöhnliche Beherrschtheit bekannt. Ein Oberhaupt, welches die Fassung verliert, wenn es sich nicht im Senninka befindet, wird nicht akzeptiert, da Selbstdisziplin eine der höchsten Tugenden der Tensei ist. Da schon im Senninka ein Tensei regelmäßig die Selbstkontrolle verliert und dies nicht kontrollierbar ist, wird von einem Tensei-Oberhaupt erwartet, dass es sich wenigstens außerhalb des Senninka selbst zügeln kann, und nicht z.B. aggressiv, unhöflich oder aufbrausend ist. Daher gab es schon Zeiten, in denen der Clan ohne Anführer war. Während diesen übernimmt das Oberhaupt der befreundeten Kaguya die Befehlsgewalt.

HIDEN: -

BESONDERHEIT:
» Einhändige Fingerzeichen: Formen von Fingerzeichen mit nur einer, statt zwei Händen.

AUSBILDUNGEN:
Kanchi Taipu
Als Sensor-Ninja (Kanchi Taipu) wird ein Ninja bezeichnet, der Chakra von anderen aufspüren kann, also die Fähigkeit zur Sensorik hat. Gut trainierte Sensor-Ninja können ebenfalls die (grobe) Anzahl der Ninja durch ihr Chakra erkennen.
In Kriegen bekommen die Sensor-Ninja eine tragende Rolle zugewiesen. Das kommt vor allem daher, dass sie Feinde durch ihr fremdes Chakra auf Anhieb erkennen können und so in der Lage sind, Informationen sofort weiterzuleiten. Es ist ihnen auch möglich, abschätzen zu können, wie weit entfernt und wie viele gegnerische Shinobi sich ihnen nähern. Dadurch können die Shinobi früh umschalten und so klare Vorteile erzielen. Auch können diese die Chakrapräsenzen von (selbst großen) Tieren von denen von Zivilisten unterscheiden.
Chakren können über unterschiedliche persönliche Eigenschaften verfügen ("warm", "kühl" etc.). Sprecht euch mit euren Mitspielern ab, wenn ihr derartige Eigenschaften einbringen möchtet.



» F.I.G.H.T.I.N.G S.T.Y.L.E
KAMPFSTIL:

NINJUTSU: 3
TAIJUTSU: 0
GENJUTSU: 0
STAMINA: 3
CHAKRAKONTROLLE: 3
KRAFT: 0
GESCHWINDIGKEIT: 2

STÄRKEN:  
» Schmerzunempfindlichkeit [1]
Während manche Menschen sehr sensibel auf Schmerzen reagieren, sind andere in dieser Hinsicht weniger empfindlich. Sie lassen sich nicht so schnell von plötzlichen Schmerzen ablenken und sind durch starke Schmerzen nicht so schnell außer Gefecht gesetzt wie andere, sondern können diese meist eine Weile ausblenden, um den Kampf fortzusetzen. Dies ist meist der Fall bei Menschen, die an regelmäßige, starke Schmerzen gewöhnt sind oder es sich antrainiert haben, sich dadurch nicht so leicht ablenken zu lassen, z.B. bei offensiven Nahkämpfern, die häufiger verletzt werden.

» Schnelle Wundheilung [0.5]
Immer praktisch, wenn eine Verletzung schon nach ein paar Stunden oder wenigen Tagen heilt, oder nicht? Oder wenn keine unschönen Narben zurück bleiben, die einem das Antlitz entstellen können!

» Aufmerksam [0,5]
Aufmerksame Menschen haben ein Auge und/oder Gehör für Details, die manch Anderem entgehen würden. Sie sind dazu in der Lage sich über längere Zeit zu konzentrieren und auch in Stresssituationen zu filtern was relevant und was auszublenden ist.

» Starker Wille [1]
Der starke Wille ist eine kleine Seltenheit, zumindest in gewissen Ausmaßen. Er kann von Dickköpfigkeit über das nicht aufgeben wollen, bis zum absoluten Überstrapazieren des eigenen Körpers reichen.

SCHWÄCHEN:
» Achtung vor dem Leben [1]
Jemand mit dieser Einstellung wird selten in der Lage sein seinen Gegner zu töten, selbst wenn es nötig ist.

» Hyperaktiv [0.5]
Ein zappeliger Ninja kann schon ganz schön anstrengend sein, aber solche Menschen gibt es leider immer. Wer unter dieser Schwäche leidet, kann keine fünf Minuten auf einem Stuhl sitzen oder die Hände stillhalten. Akrobatische Verrenkungen mitten im Alltagsgeschehen, reden ohne Punkt und Komma und auch nervöse Bewegungen gehören zu dem Leid, die man ertragen muss, wenn man mit so einer Person zu tun hat. Das kann schon ordentlich nervig sein!

» Tollpatschigkeit [1]
Ein Tollpatsch hat besonders im Alltag mit Problemen zu kämpfen. Ob er nun versehentlich auf den Gefühlen seiner Mitmenschen herum trampelt oder ständig gegen Hindernisse läuft oder stolpert, eins ist sicher: ein Tollpatsch hat es ganz sicher nicht leicht!

» Naivität [0.5]
Besonders in der Welt der Shinobi eine sehr unpraktische Eigenschaft. Wer niemals etwas Böses von seinem Gegenüber erwartet, weder seine Intrigen durchschaut noch selbst auf die Idee käme zu lügen, wird noch große Probleme bekommen.





» N.I.N.G.U.
Chunin-Weste
Die meisten Chūnin und Jonin aus Konohagakure tragen eine grüne Chūnin-Weste, während sie in Kumo einen bläulichen Farbton besitzt. An den Jacken befinden sich viele Taschen, die sich sowohl von oben als auch von unten öffnen lassen. Die Kumo-Westen verfügen außerdem über etwas ausgeprägtere Schulterpolster.
Shinobi-Kettenhemd
Das gewöhnliche Shinobi-Kettenhemd wird von vielen Ninja beider Reiche unter der Kleidung oder sogar als Oberteil getragen. Es besteht aus sehr leichtem Metall, welches die Bewegungsfreiheit der Kämpfer zwar nicht einschränkt, aber auch entsprechend geringen Schutz bietet. Es dämpt schwache Angriffe ab, kann jedoch bereits von einem kraftvoll geworfenen Shuriken durchbohrt werden.
Hitaiate
Einen Stirnschutz trägt jeder Ninja, nachdem er mindestens den Rang eines Genin erreicht hat. Er dient dazu, die Ninja aus den Dörfern zu unterscheiden. Nuke-Nin tragen ihren Stirnschutz häufig  mit einem horizontalen Kratzer über dem Dorf-Symbol.
Hitaiate werden normalerweise auf der Stirn getragen. Auf dem Stirnband ist eine Metallplatte befestigt, die vor Angriffen schützen soll.

Bingo Book
Um allen gegenwärtigen Feinden ihres Dorfes nachzugehen, tragen die meisten Shinobi ab dem Rang eines Tokubetsu Jônin ein Handbuch bei sich, das sogenannte Bingo-Buch. Dieses Buch verzeichnet sowohl Nuke-Nin als auch Shinobi, die extrem stark und somit gefährlich sein können. Im Bingo-Buch sind die Fähigkeiten des Shinobi gelistet, soweit bekannt.
Shuriken Holster
Den Shuriken Holster benutzt fast jeder Ninja. Er wird mit Hilfe von einem Band am Bein getragen. In dieser Tasche werden Kunai und Shuriken aufbewahrt und können schnell hervorgezogen werden.
Hüfttasche
Das Waist Pouch (Hüfttäschchen) wird zwar nicht von allen Ninja getragen, ist aber trotzdem sehr gängig. Darin werden zwar ebenfalls Waffen und Werkzeuge aufbewahrt, aber generell ist das der Ort, an dem alle sonstigen Gegenstände verstaut werden, von der medizinischen Ausrüstung, bis hin zu kleinen Büchern.
1x Makimono (Schriftrolle)
Makimono üben für Ninja verschiedene Funktionen aus. So kann er darin Gegenstände und Waffen versiegeln, und bei Bedarf heraufbeschwören. Manche Leute können sogar ganze Jutsus in ihnen versiegeln. Viele Ninja nehmen auf Missionen Schriftrollen mit. Bei den Chūnin-Jacken kann man sie in den kleinen Taschen verstauen.
Desweiteren werden Schriftrollen auch als Dokumente benutzt, um Trainingsschritte für Jutsu aufzuzeichnen, Missionen oder Anweisungen aufzuschreiben, Notizen zu machen oder einfach Botschaften übermitteln zu können.

8x Kunai
Kunai sind Wurfmesser mit einem Ring am Ende, der dazu dient, sie besser halten zu können. Außerdem kann man Fäden daran befestigen. Manche Ninja wickeln um das Kunai auch explodierendes Pergamentpapier, um bei einem Wurf mehr Schaden anzurichten.
Kunai sind außerdem nützliche Werkzeuge im Alltag eines Ninja. Sie dienen als Haftung beim Klettern und können geworfen oder im Nahkampf geführt werden.

3x Kibakufuda
Als Kibakufuda oder Kibakusatsu werden Papierzettel bezeichnet, die mit einer Feuerbeschwörungsformel beschriftet sind und es ermöglichen, dass entweder die Technik Kibakufuda: Kassei von fern gezündet werden kann, oder das Papier bei Annäherung eines Feindes explodiert.
Eine Briefbombe kann neutralisiert werden, indem man sie berührt und sie durch das Konzentrieren des Chakras entschärft.

20 Meter Drahtseil
Drahtseile werden von Ninja benutzt, um entweder seine Gegner zu fesseln oder sie zu überlisten. Man kann damit auch Jutsu benutzen. Zudem sind sie in Kombination mit Feuer äußerst wirkungsvoll. Flammen können an den Seilen entlang verlaufen und ihr Ziel somit nicht verfehlen, vorausgesetzt es befindet sich in direkter Verbindung mit den Seilen.
2x Kemuridama
Kemuri Dama sind kleine Granaten, die bei ihrer Zündung eine enorme Rauchwolke freisetzen und zu der Standardausrüstung eines Ninja gehören. Sie werden als Ablenkung benutzt, besonders, wenn ein Angriff von zwei Seiten kommt.
1x Hikaridama
Hikaridama sind kleine Bomben, die bei der Explosion ein starkes grelles Licht ausstrahlen. Man kann sie beispielsweise dazu benutzen, den Gegner zu blenden.
3x Kibaku-Kunai
Kibaku-Kunai sind Kibakufuda, welche mit einer stabilen Schnur an ein Kunai gebunden wurden und es ermöglicht die Briefbombe an einen gezielten Punkt zu werfen, ohne sie manuell anbringen zu müssen. Ein Kibaku-Kunai im Inventar zu haben kann in einem Kampf erhebliche Zeitvorteile bringen, wenn man nicht erst im Kampf ein Kibakufuda an ein Kunai binden muss.
1x Glutkugel
Glutkugeln sind Kugeln, die mit einer speziellen Substanz bearbeitet werden. Sollte man sie zerbeißen, beginnen sie sich leicht zu erhitzen und zu glühen. Mit Hilfe dieser Kugeln kann der Anwender leichtentzündbare Stoffe zum Brennen bringen, was ihm zu einer leichteren Flucht verhelfen kann.  
1x Riesenshuriken
Bei den Riesenshuriken handelt es sich um eine riesige Version der normalen Wurfsterne. Durch ihre vergleichsweise enorme Größe und die sehr scharfen Klingen sind sie, geschickt eingesetzt, sehr viel gefährlicher als die gewöhnlichen Shuriken, allerdings auch schwerer zu handhaben und zu transportieren.






» J.U.T.S.U
Grundwissen & Akademiejutsu
Spoiler:
 


Ninjutsu
Spoiler:
 


Genjutsu
Spoiler:
 


Taijutsu
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

[Chunin] Bakuhatsu Jomaru

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-