Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Geckos
Rentiere EmptyHeute um 1:51 von Admin

» [Akte] Kouhai Izaya
Rentiere EmptyGestern um 23:09 von Kouhai Izaya

» [Akte] Nochizawa Seiji
Rentiere EmptyGestern um 22:46 von Nochizawa Seiji

» [Akte] Ara Yujotaro
Rentiere EmptyGestern um 19:15 von Yujotaro

» Achievements einlösen
Rentiere EmptyGestern um 14:58 von Sasagani Benjiro

» [Akte] Yamanaka Hinata
Rentiere EmptyMi 18 Mai 2022 - 23:43 von Hina

» [Ashigaru] Tensei Sengima
Rentiere EmptyMi 18 Mai 2022 - 22:33 von Sengima

» Wanted & Not Wanted
Rentiere EmptyMi 18 Mai 2022 - 22:32 von Kiyoe

» [Shinkiri] Ninja-Infokarten
Rentiere EmptyMi 18 Mai 2022 - 17:48 von Nochizawa Seiji

» Kurze Fragen
Rentiere EmptyMi 18 Mai 2022 - 16:39 von Kiyoe

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 Rentiere

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Admin
Anzahl der Beiträge : 2253
Anmeldedatum : 30.03.10
Alter : 27
Admin
Rentiere [Link] | Sa 4 Apr 2020 - 22:35
   

Tonakai Ichizoku
Anmut brauchen wir nicht! Wir haben Muckies!
ANSPRECHPARTNER: Yamanaka Akari

ANWENDER:
Yamanaka Akari

» B.A.S.I.C.S
ART: Seit Jahrzehnten leben die Tonakai in einer kleinen Herde in den Wäldern rund um Konohagakure in Hi no Kuni. Wegen ihrer Ähnlichkeit werden sie oft mit der Hischfamilie in Zusammenhang gebracht, heben sich davon jedoch deutlich ab. Es ist anzunehmen, dass sie einen ähnlichen Ursprung hatten, aber ihre Wege sich schon vor einer ganzen Weile trennten.

Die Rentiere sind eine große und stämmige Unterart der Hirschfamilie. Sie sind weniger anmutig und ruhig, weshalb sie eher bekannt für ihre rabiate und sture Herangehensweise bekannt sind. Mit ihrem kräftigen Geweih sind sie eher die Art Lebewesen, die mit dem Kopf durch die Wand geht, um ihren Willen durchzusetzen. Dabei ist im Vergleich zu den Hirschen selbst nicht ganz klar wohin die Rentiere ihre Weg führt. Zugegebenermaßen sind sie vergleichsweise auch weniger intelligent, aber sehr loyal und gesellig. Vor allem sind die Rentiere durch die Stärke ihrer mächtigen Geweihe bekannt. Ihr Kampfschrei ist tief und kräftig, sodass er einem durch Mark und Bein geht. Das bringt allerdings auch nicht selten protziges Gehabe und eine lockere Schnauze mit sich... Wird man jedoch einmal Teil ihrer Familie, entsteht ein Band, das unzertrennbar ist und sie folgen einem blind und begleiten ihre Familie durch jede Lebenslage!

ZUGEHÖRIGKEIT: Obwohl auch sie, ähnlich wie die Hirsche, sich überwiegend in den Wäldern in Hi no Kuni aufhalten, kommt es schon mal vor, dass die Rentiere von Wald zu Wald wandern, denn einen festen Wohnsitz haben die kräftigen Geweihtiere nicht. Sie sind stets in der Herde unterwegs und wandern auf der Suche nach allem und nichts. Deshalb sind sie auch unabhängig von den Shinobidörfern. Ihre Verträge schließen sie mehr oder weniger nebenher, wenn sie nichts Besseres zu tun haben. Die Rentiere glauben nämlich stark an das Schicksal und reichen Fremden, die ihr Interesse wecken, völlig nach Bauchgefühl die Hand - oder eher den Huf.

STRUKTUR: Der Stärkste hat das Sagen bei den Rentieren. So einfach ist das und da werden auch keine großen Reden geschwungen oder Diskussionen geführt! Die großen Geweihtiere sind für ihre Rauflust und ihre simple Art Konflikte zu lösen bekannt. Das Oberhaupt ist somit immer derjenige, der sich diesen Titel unter den ausgewachsenen Familienmitgliedern erkämpft hat. Den Rentieren geht es untereinander hauptsächlich um Kraft und Können, deshalb ist dies so gut wie immer Thema in ihren Reihen. Wer schwach ist, wird auch nicht selten blöd von der Seite angequatscht oder vorgeführt... Wie intelligent oder taktisch klug jemand ist, geht den Tonakai ziemlich direkt am Hintern vorbei. Ihre Konflikte werden daher nahezu ausschließlich mit Raufereien gelöst.

VERTRAG: Ob du der Richtige für diese Familie bist, musst du dich vermutlich erst an der Stelle fragen, an der du einem über den Weg läufst. Die Tonakai sind bekannt für ihre sturen Charakter und ihre eigenwilligen Vorstellungen. Mit wem sie ihre Verträge abschließen, ist den Rentieren prinzipiell egal. Würde man sie danach fragen wie sie jemanden auswählen, würden sie vermutlich sagen, dass es sich dabei um ein Bauchgefühl handelt, das sich schwer ergründen lässt. Da geht es nicht nach Reife, Können oder gar Stärke. Die Tonakai suchen sich ihre Kuchiyosepartner wie Freunde aus, weil sie glauben, dass sie mit ihnen die Welt verändern können. Dass dies nicht allzu oft passiert, lässt sich vermutlich erahnen... Hat man aber einmal ein Rentier an seiner Seite, hat man einen loyalen Freund fürs Leben gefunden.
Als Partner wird man also von dem Rentierpartner selbst erwählt und hat dann die Wahl ja oder ja zu sagen. Richtig gelesen. Rentiere sind nämlich stur und hartnäckig. Haben sie einmal Interesse an einem gefunden, kommt man aus der Sache schwer wieder heraus. Welches dieser starrköpfigen und eigensinnigen Tiere einem also über den Weg läuft, kann man nicht pauschalisieren und schon gar nicht erahnen. Die Tonakai sind ein Buch mit sieben Siegeln, was ihre Auswahlkriterien angeht. Hat man aber einmal jemanden von ihnen an seiner Seite, wird man sie so leicht nicht los und sie gehen bis an ihre Grenzen, um ihre Partner zu schützen.
Nach oben Nach unten
 

Rentiere

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-