Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» [Jônin] Ryojin Geya
[Chunnin] Yami Daichi  EmptyHeute um 17:54 von Hozuki Shingetsu

» [Akte] Kigamine Tenmou
[Chunnin] Yami Daichi  EmptyHeute um 17:22 von Kigamine Tenmou

» [Akte] Yokai Neo
[Chunnin] Yami Daichi  EmptyHeute um 16:42 von Hayate

» [Akte] Ara Yujotaro
[Chunnin] Yami Daichi  EmptyHeute um 16:42 von Hayate

» [Akte] Tama/Jishaku Akira
[Chunnin] Yami Daichi  EmptyHeute um 16:41 von Hayate

» [Akte] Arashi Kyôya
[Chunnin] Yami Daichi  EmptyHeute um 16:41 von Hayate

» [Akte] Kaguya Kaneiro
[Chunnin] Yami Daichi  EmptyHeute um 16:41 von Hayate

» [Akte] Yoruichi Hoko
[Chunnin] Yami Daichi  EmptyHeute um 16:40 von Hayate

» [Akte] Uchiha Kenzo
[Chunnin] Yami Daichi  EmptyHeute um 16:40 von Hayate

» [Akte] Takuan
[Chunnin] Yami Daichi  EmptyHeute um 16:40 von Hayate

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [Chunnin] Yami Daichi

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Yami Daichi
Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 31.03.20
Alter : 28
Yami Daichi
Kumo-Chuunin
[Chunnin] Yami Daichi [Link] | Sa 11 Apr 2020 - 20:13
   

Yami Daichi
You aren’t owed anything and you don’t deserve anything.  If you don’t like it, learn to take care of yourself.

» B.A.S.I.C.S
NAME: Yami
Daichi erinnert sich nicht an seinen Nachnamen, doch seine tiefschwarzen Haare und dass er sich oft unter der Erde versteckt und es dabei aussieht als würde er in den Abgrund verschwinden, haben einige Kinder die Eigenschaft der Finsternis mit ihm in Verbindung gebracht. Daichi fühlt sich in dieser wohl und entschied sich daher bei seinem Eintritt in die Akademie diesen Namen anzugeben und trägt diesen bis heute.
VORNAME: Daichi
Daichi steht sowohl für groß, als auch für Erde oder Land. Dieser Name war auf der Decke eingestickt mit der er abgegeben wurde. Daher ist dies wohl sein einziger Bezug zu seinen Eltern.
NICKNAME: Inugami – Diese Kami werden durch grausame Rituale beschworen und sollen dann mörderische Aufträge ausführen. Daichi tut genau dies, er führt aus wofür er beschworen wurde und führt seine Gegner dabei nicht all zu selten in die Unterwelt der Erde.

ALTER: 27
GEBURTSTAG: 29.09.
GESCHLECHT: Männlich

GEBURTSORT: Kaminari no Kuni
ZUGEHÖRIGKEIT: Kumogakure
RELIGION: -
RANG: Chunnin
POSITION: Polizei

CLAN: -



» A.P.P.E.A.R.A.N.C.E
AUSSEHEN:
Daichi ist ein attraktiver junger Mann, mit einem eher kantigem, Gesicht. Er hat strahlend hellblaue Augen, welche sofort auffallen und viele Menschen als attraktiv empfinden, allerdings auch als unheimlich, da sie so hell sind, dass sie kalt wirken. Seine Haare scheinen ihren eigenen Willen zu haben und er macht sich selten Mühe sie extra zu legen oder zu stylen, das scheinen seine Haare von ganz alleine zu machen.
Er ist schmal gebaut, ist austrainiert was man jedoch nicht sofort erkennt wenn er seine Kleidung trägt. Er ist mit seinen 180cm nicht sonderlich groß, aber auch nicht klein. Wobei diese Größe durch sein widerspenstiges Haar zu Stande kommt, wenn er gerade geduscht hat und das Haar liegt, wirkt er gleich einmal 2-3 Zentimeter kleiner.
Der Körper des Mannes ist es, wie es sich für einen Shinobi in seinen Augen gehört, durch allerlei Narben gekennzeichnet. Er hat Narben von Schnitten, Brandnarben, seine Nase hat fast keinen Knorpel mehr und er kann diese fast komplett platt drücken, da sie derart oft gebrochen war. Diese Narben finden sich am gesamten Körper und man sagt dass etwa 1/5 seines Körpers mit Narben versehen ist. Die meisten kann man nicht sehen, außer einige an den Unterarmen und an den Händen. Daichi hat neben diesen unfreiwilligen Narben auch Tattos, welche er allerdings mit Leichtigkeit verdecken kann und daher nicht jeder und nicht jede zu sehen bekommt. Seine beiden Oberarme, sowie die Brust sind mit Tinte versehen. Dort ist zum Einen ein Nashorn zu sehen, welches schwer verletzt noch eine Mauer einreißt. Auf der anderen Seite ist ein Kraken zu sehen, welcher ein Opfer in die Tiefe zieht. Piercings findet er bei anderen Menschen zwar attraktiv, trägt jedoch selbst keine.
Was seine Kleidung angeht ist der Mann recht pragmatisch, wenn er privat unterwegs ist trägt er meist eine ordentliche Jeans, darüber ein Hemd und ein lockeres Jacket. Dabei ist bei dem Hemd meist ein Knopf weit offen und das Jacket nie verschlossen, wenn er auf ein Date geht, dann kommt noch eine Krawatte dazu, welche er meist jedoch eher locker um den Hals hängt.
Auf einer Mission ist er da absolut pragmatisch. Er trägt einen schwarzen Pullover und eine schwarze Hose und dazu die Chunninweste. Sein Hitaiate trägt er dabei recht locker um den Arm gebunden. Auf seiner Stirn könnte man es durch sein wirres Haar sowieso die meiste Zeit nicht sehen und es soll keine Fragen zu seiner Zugehörigkeit geben. Er achtet bei jeder Mission darauf dass die Kleidung zwar schlicht, aber ordentlich ist, ihm ist wichtig dass er für das Dorf einen guten Eindruck vermittelt.
Wenn jemand das Äußere des Yami beschreiben würde und welchen Eindruck er vermittelt, dann würden Worte wie lässig, kühl und charmant sicher fallen. Denn wenn der Chunnin durch das Dorf läuft, dann hat er meist eine Hand in einer Hosentasche und eine Kippe im Mundwinkel und wirkt so als ob er keine Sorge hätte, doch nahbar erscheint er nicht. Die Distanz zu den meisten Mitmenschen spiegelt sich in seinen eisblauen Augen wieder.
Wenn er jemanden allerdings interessant findet geht er offen auf diese Person zu und versteht es dann durchaus auch charmant mit seinen Mitmenschen reden kann und sich zu benehmen weiß. Er wirkt dann aufmerksam und freundlich.

BESONDERE MERKMALE:
Das was den meisten Menschen einfällt wenn sie an Daichi denken sind seine Augen, diese haben eine sehr helle Farbe und werden von einigen mit „eisblau“ beschrieben. Wieso er diese Augen hat, kann er nicht sagen, es ist einfach so. Diese Augen wirken jedoch nicht nur von der Farbe her kühl, sondern auch durch den Blick. Wenn er nicht in einem Gespräch verwickelt ist, wirkt es so als wäre er in seiner ganz eigenen Welt und würde die Menschen um sich herum nicht wahrnehmen. Dennoch wirken sie auch immer stechend scharf, sodass es dabei nie so wirkt als wäre er unwachsam.
Ansonsten ist der Mann gar nicht so auffällig, wenn man ihn ohne seine Kleidung sieht dann fallen natürlich die Tattoos auf, welche sich über die Oberarme bis auf die Brust erstrecken, welche jedoch in den allermeisten Fällen verdeckt werden.
Leichter zu sehen sind die unzähligen Narben welche seinen Körper ziehen und welche er auch mit einer gewissen Stolz zur Schau stellt. Sie sind der Beweis dafür dass er regelmäßig für sein Dorf in den Kampf gezogen ist und harte Kämpfe gewinnen konnte, denn wäre dem nicht so gewesen würde er nicht mehr leben um diese Narben zu zeigen.




» A.B.O.U.T Y.O.U
PERSÖNLICHKEIT:
Um Daichi zu verstehen muss man einmal eine Grundvorstellung verstehen, welche so ziemlich allen Handlungen und allen Vorstellungen zu Grunde liegt, wenn es um soziales und gesellschaftliches Handeln geht. Diese Vorstellung ist dass Macht die Welt bestimmt, dass nichts Anderes zwischen den Menschen wirklich ist. Moral? Die wird durch die Menschen festgelegt welche an der Macht sind. Wer akzeptiert wird, wer getötet wird, all dies liegt im Ermessen der Menschen die Macht haben. Wie bekommt man Macht? Durch Stärke und zwar solche welche man nicht von der Hand weisen kann, welche unbestreitbar ist. Diese kann in vielen Formen kommen und nicht nur durch kämfperische oder körperliche Stärke, sondern auch durch taktisches Wissen und wenn man einfach in der Lage ist seine Fähigkeiten effektiv zu verwenden. Wer gewinnt hat Recht und wer gewinnt bekommt alles was dem Verlierer gehört hat.
Wenn man dieser Logik folgt versteht man viele Vorstellungen des Mannes, denn dieser wurde ins Nichts geboren, hatte nichts was er sein Eigen nennen konnte und die Menschen welche etwas hatten, die Menschen die sich etwas leisten konnten, dass waren die Shinobis des Dorfes. Menschen steht nichts von Geburt aus zu, niemand ist ihnen etwas schuldig, sondern sie müssen sich alles erarbeiten oder es sich mit Gewalt nehmen. Das bedeutet tu was du willst, solange du stark genug dafür bist es durchzusetzen oder sei bereit zu sterben.
Generell ist es die Einstellung des Inugami dass die Menschen Schuld sind wenn sie sich selbst nicht verteidigen konnten. Du wurdest bestohlen? Dann warst du zu schwach den Dieb zu besiegen. Du wurdest verletzt? Dann warst du zu schwach dich zu verteidigen. Der Fehler liegt in der fehlenden Stärke, nicht in dem Verhalten der Menschen. Da dieses Verhalten in einer Gesellschaft jedoch nicht funktional ist, gibt es Gesetze. Diese setzt er durch, damit auch die schwachen Menschen innerhalb des Landes geschützt sind, weil die Obrigkeit es eben so will. Doch das heißt nicht dass er für diese Gesetze mit Leidenschaft einsteht oder von diesen überzeugt ist. Sie sind einfach ein weiterer Auftrag und innerlich gibt er den Opfern die Schuld dafür nicht stark genug gewesen zu sein.
Für Daichi gibt es wenig was ihm wichtiger ist als seine persönliche Freiheit, er ist seinem Dorf gegenüber  loyal und befolgt dessen Gesetz genau und setzt diese auch mit eiserner Faust durch, wie es sein Beruf und der Polizeichef verlangen, doch wenn er auf einer Mission ist, will er tun können was er will, solange es nicht gegen die Mission oder die Interessen des Dorfes geht. Innerhalb des Dorfes will er sich so frei bewegen können wie es geht und das funktioniert am besten, wenn alle im Dorf wissen dass man absolut loyal ist und zwar dem Dorf, nicht den Menschen die es leiten gegenüber. Wenn jemand neues Kage wird und neue Gesetze entwirft wird er auch diese befolgen...solange es keinen Grund gibt davon auszugehen dass es dem Dorf schadet. Denn als ein Patriot wie er einer ist, möchte er dass es dem Dorf geht. Solange die Politik dafür sorgt, dass das Dorf sicher ist und weiter gedeihen kann, steht der Yami hinter dieser Führung.Sollte doch jemand auf die Idee kommen das Dorf komplett zu verweichlichen oder aber das Dorf versuchen zu spalten, dann würde er widersprechen. Falls dieser Tag jemals kommen sollte, will er stark genug sein das zu verteidigen was er liebt. Wenn er dies nicht kann, nun dann hat er nicht verdient den Kampf zu gewinnen, aber war zumindest bereit auch die Konsequenzen zu tragen.
Diese Loyalität für das Dorf geht soweit dass er selbst sich auch gegen Freunde stellen würde, wenn diese sich gegen das Dorf richten sollten. Er würde es sogar als persönlichen Angriff sehen, dass diese Menschen den er vertraut hat, bereit wären seine Heimat in Gefahr zu bringen. Er wäre der erste der diese verfolgen wollen würde. Sicher es wäre mit schweren Herzen, denn auch er hat Gefühle, doch es ist für das Gemeinwohl, für die Nation  notwendig.
Wie man sich sicher vorstellen kann führt diese Loyalität auch dazu dass Daichi sehr Pflichtbewusst ist, sein Sterben danach stärker zu werden, führt auch dazu dass er sich ständig messen will und lernen will. Er weiß dass er im Vergleich zu seinen Brüdern der schwächste im Bunde ist und dies hasst er mehr als alles Andere. Doch das ist seine Schuld, denn das heißt dass er noch nicht hart genug gearbeitet hat, dass er nicht genug gelernt hat. Dies will er aufholen, daher arbeitet er stets hart an sich. Wie seine Brüder auch ist er kompromisslos wenn es um Missionen geht, Ziele sind keine Menschen wenn diese verfolgt werden müssen, sondern Aufträge. Nicht mehr nicht weniger. Dennoch versucht er den Tod schnell zu schaffen, er hat kein Vergnügen daran jemanden zu foltern, er tut es wenn dies notwendig ist oder seine Fähigkeiten am besten dafür geeignet sind, aber er reißt sich nicht um diese Aufgabe.
In einem Team kann er sich sowohl unterordnen als auch die Führung übernehmen, ganz wie der Bedarf besteht, er hat eine realistische Einschätzung von seinen Fähigkeiten und weiß dass er dann am stärksten ist wenn er mit anderen auf Mission zusammenarbeitet. Ein Fakt der ihm nicht unbedingt gefällt, allerdings finden Missionen nun einmal nicht als einzelne Person statt. Dennoch strebt er auch danach seine eigene Durchschlagskraft zu erhöhen. Diese Verbissenheit sich verbessern zu wollen ist ein genereller Aspekt den man bei ihm beobachten kann, er ist stur. Es ist so als würde das Doton Element nicht nur  sein Hauptmittel im Kampf, sondern auch in seinem Kopf. Er ist unbeugsam und willensstark, zielstrebig und dabei durch nichts abzubringen oder zu entmutigen, wenn er sich ein Ziel gesetzt hat, verfolgt er dieses kompromisslos und wer sich ihm in den Weg stellen will, der wird früher oder später aus dem Weg geräumt. Daichi ist wie die Erde geduldig und vielseitig, wenn sie sich dann jedoch in Bewegung setzt, kann dies katastrophale Folgen für die Menschen in seinem Weg haben.
Der Chunnin geht jedoch auch davon aus, dass andere Menschen versuchen ihm zu nehmen was er besitzt und daher ist er jemand der stets aufmerksam ist. Er entspannt sich nie wirklich, sondern reduziert seine Anspannung nur. Die Frage welche sich natürlich noch stellt ist, wie geht der Mann mit seinen Mitmenschen um und was interessiert ihn neben Macht?
Nun für die meisten seiner Mitmenschen interessiert er sich nicht, sieht diese als potenzielle Konkurrenz an. Das hindert ihn aber ihn nicht daran trotzdem Etikette einzuhalten und Menschen freundlich gegenüber zu treten, auch wenn er dies nicht so meint. Er erscheint als aufmerksamer und recht freundlicher Mann, der jedoch insgesamt eher lässig wirkt....und davon stimmt eigentlich nur dass er aufmerksam ist. Dabei macht er sogar hier und da Witze und scheint sich selbst nicht all zu ernst zu nehmen, dabei wird deutlich dass er stark durch Kisho und Sora geprägt ist. Denn die Höflichkeit und die charmante Art hat er sich teilweise von Sora abgeschaut, während sein bissiger Humor, der jedoch bei weitem nicht so bösartig ist die der, der wandelnden Leiche, kommt eben von dem Pyromanen.
Diese eher lockere Art behält er sich auch im alltäglichen Umgang mit seinen vorgesetzten und auf Mission bei, allerdings ändert sich diese massiv wenn er Aufträge bekommt. Dann scheint er absolut fokussiert zu sein und interessiert sich nur dafür was sein nächstes Ziel ist. Wenn dann alles geklärt ist und er weiß mit wem er zusammenarbeitet, normalisiert sich sein Verhalten wieder. Doch während man einen Befehl bekommt hat man diese aufmerksam zu lauschen.
Daichi hat auch eine sehr hohe Stresstoleranz und kann viele Dinge einfach weglächeln und ignorieren, früher war dies anders, da ist er wegen jeder Kleinigkeit an die Decke gegangen und dachte er müsste jeden Menschen den Kopf abreißen der ihm gegenüber kein Respekt zeigt...doch irgendwann hat sich dies verwachsen und er hält sich lange zurück. Man macht einen Witz über ihn? Who cares? Man beleidigt ihn? Who cares? Man versucht etwas zu nehmen was sein Eigen ist oder widersetzt sich seinem Befehl? Die Chancen stehen gut dass ein Stein die Knochen zerschmettern wird und er diese Person danach auf der Straße liegen lässt, sofern seine Anweisungen nicht anders sind. Es gibt bei dem Mann also eigentlich nur zwei Möglichkeiten, entweder er ignoriert das Verhalten und empfindet als nicht relevant oder er versucht jemanden schwer zu verletzen. Für seinen Beruf als Polizist hat er da Grauzonen entwickelt und redet auch mit Menschen um Situation zu deeskalieren.Dies ist jedoch mehr eine Fähigkeit die er sich angeeignet hat, als eine Handlung aus Überzeugung heraus.
Sich zu öffnen fällt dem Mann insgesamt sehr schwer und die einzigen welche etwas mehr über ihn erfahren haben sind seine Brüder aus den Slums. Er weiß es nicht, doch dadurch dass seine Mutter und sein Vater ihn nicht haben wollten, fehlt ihm das Gefühl wirklich etwas wert zu sein. Dadurch muss er sich diese Bestätigung dass er für etwas taugt durch seine Leistung innerhalb des Dorfes sichern. Das führt jedoch auch dazu, dass er keine „romantischen“ Bekanntschaften macht. Diese sind alle Gespielinnen, mit denen er sich vergnügt, welche jedoch abgeschoben werden sobald sie mehr wollen.
Durch seiner Logik dass Schwäche eine Sünde ist und Stärke die Welt regiert, zeigt er selbst auch niemals Schwäche in der Öffentlichkeit, wenn ihn etwas belastet lebt er dies Zuhause aus, schreit in ein Kissen und zerstört etwas...aber in der Öffentlichkeit wird er stets gefasst und als ob er alles unter Kontrolle hätte.


LIKES:
→ Grillen
→ laute Musik
→ Macht
→ zu kämpfen
→ zu rauchen
→ Sex
→ Tattoos
→ Piercings
→ Das Gefühl zu gewinnen
→ lesen
→ schreiben
→ malen
→ Chips
→ Feuer & Erde
→ Kumogakure

DISLIKES:
→ Süßkram
→ kochen
→ Schwäche
→ weniger Talent zu haben als Kisho und Sora
→ Dummheit
→ Wasser
→ laute Menschen
→ zu viele Menschen


ZIEL/TRAUM: Jinchûriki zu werden:
Wenn Macht das Wichtigste im Leben ist, dann sollte man danach streben die größte Macht zu besitzen und diese ist ohne jeden Zweifel ein Bijuu in sicht versiegelt zu haben. Daher ist es sein Ziel als ein Gefäß ausgewählt zu werden und sich diese Macht zu eigen zu machen. Dadurch wäre sein Macht absolut und nicht mehr in Frage zu stellen.

NINDO: You aren’t owed anything and you don’t deserve anything.  If you don’t like it, learn to take care of yourself.

Sein Lebensmotto ist natürlich auch sein Nindo, denn sein Leben ist vor allem um die Arbeit herum aufgebaut. Dies heißt er geht seine Arbeit an wie sein Leben, er erwartet nicht dass man ihm etwas schenkt und übernimmt die Verantwortung für seine Situation und wie weit er kommt.  Wenn er allerdings für jemanden etwas tut, sieht er diese Person in seiner Schuld, wenn man diese nicht einlöst muss man sterben oder dafür leiden.

TRIVIA:
→ Daichi hasst es zu kochen, daher isst er nicht sehr Abwechlunsgsreich und bestellt fast jeden Tag irgendwo etwas zu essen

→ Der Yami ist ein ziemlicher Nerd, er liest ständig wenn er Zuhause ist.

→ Wenn Daichi malt sieht es eher so aus als ob jemand mit Farbe auf eine Leinwand geschossen hat...nicht selten tut er dies. Er wirft Steine in Farbe und spritzt damit eine Leinwand voll.

→ Daichi mag gegrilltes Fleisch und sagt der Grund dafür ist dass er sich an Kisho erinnert fühlt.

→ Wenn Daichi mit Kisho und Sora alleine ist, entgleiten ihm manch Mal komplett die Gesichtszüge, was oft witzige Fratzen sind.

→ Daichi gibt sein Geld nur für Essen, Bücher, Wohnung, Kippen und Kleidung aus. Alles was er dafür nicht braucht spart er an, sodass er immer eine kleine Rücklage hat.

→ Wenn er ausgeht, steht er meist in der Ecke bis er eine attraktive Dame sieht und tanzt dann nur mit dieser um sie abzuschleppen.

→ Daichi liebt alles was frittiert ist.

→ Daichi seine Routine um seine Haare in Form zu bringen besteht darin, einmal durch diese durchzuwuscheln wenn sie gewaschen wurden oder nach dem Aufstehen.

→ Dadurch dass Daichi stets wachsam ist, schläft er nicht besonders tief. Daher trinkt er viel Kaffee.



» B.I.O.G.R.A.P.H.Y
FAMILIE:

Satori Ishikawa [Vater, lebend, 55 Jahre, Söldner]
Sein Vater, von dem er nichts weiß, er kennt ihn nicht und auch wenn Daichi seine Mutter kennen würde, dann könnte sie ihm keine Beschreibung geben. Denn Daichi entstand nicht aus Liebe, sondern aus Gewalt heraus.
Bis heute lebt dieser Mann in Tsuchi no Kuni, dort arbeitet er als Söldner, er geht den Dörfer jedoch bewusst aus dem Weg. Daher ist er nicht in den Bingo Books geführt, obwohl er eine beachtliche Stärke + Strafregister aufweisen kann.

Kagome Muu  [Mutter, lebend, 45 Jahre, Taiho]
Kagome ist bis heute eine Samurai und wurde in ihren jungen Jahren von Ichikawa missbraucht. Als sie dies wusste hat sie sich so sehr geschämt dass sie auf eine „Wanderschaft“ gegangen ist, damit niemand der Samurai etwas davon mitbekam. Sie hatte überlegt sich und den Kind das Leben zu nehmen, doch entschied sie sich dass beide ihre eigenen Wege gehen sollten. Sie brachte das Kind zur Welt und gab es einen Tag später im Waisenhaus ab und kehrte dann zu ihrem Leben bei den Samurai zurück und macht Jagd auf Banditen und Vergewaltiger.

Todoroki Woo [Bezugsperson, lebend, 60 Jahre]
Todoroki ist einer der Pfleger im Waisenhaus gewesen und er war der Mann mit dem sich Daichi am besten verstand. Er machte ihm auch deutlich dass der Junge sich niemals unterkriegen lassen dürfte und sich alles erkämpfen könnte. Denn dies sei die Stärke des Dorfes, dass man durch Kampf und Willen etwas erreichen kann. Dass harte Arbeit mehr gilt, als in Konoha. Diese Lehre war es die sich der Yami so sehr zu Herzen genommen hatte, dass es ihn bis heute antreibt. Hin und wieder kommt Daichi vorbei und schaut bei Shoto vorbei und lädt diesen zum Essen ein. Er war der erste Mensch dem er so etwas wie Vertrauen entgegen bringt.

Shinibi Kisho[Bester Freund/Bruder, lebend, 27 Jahre,  Tokubetsu Jonin/Foltermeister]
Kisho ist mit Sora und Daichi in die Akademie gegangen und die drei waren schon immer anders, sie alle waren aus den Slums, sprachen anders, benahmen sich anders und diese Erfahrungen verbanden die drei schon immer. Dazu wollten sie schon immer aus dem Dreck heraus, all dies verband sie schon früh und dieses Band hält bis heute.
Daichi schätzt Kisho, nicht nur für seine Stärke, sondern er mag auch dessen Humor und ist einer der Menschen denen der Yami so etwas wie Vertrauen entgegen bringt und mit denen er freiwillig Zeit verbringt. Allerdings nimmt er Kisho auch als Ziel, denn er will zu seinen Brüdern aufschließen und diese schließlich überholen!

Yuki Sora[Bester Freund/Bruder, lebend, 27 Jahre,  Tokubetsu Jonin/Henker/Leiter des Gefängnis]
Sora ist mit Kisho und Daichi in die Akademie gegangen und die drei waren schon immer anders, sie alle waren aus den Slums, sprachen anders, benahmen sich anders und diese Erfahrungen verbanden die drei schon immer. Dazu wollten sie schon immer aus dem Dreck heraus, all dies verband sie schon früh und dieses Band hält bis heute.
Daichi ist von Sora immer wieder Mal faszniert, er hat noch nie einen Menschen getroffen der derart krude Ansichten hatte und trotzdem derartig gut in der Gesellschaft funktionierte. Mit Sora geht häufiger Feiern, auch ihm vertraut er und bezeichnet ihn als Freund und Bruder. Daichi ist sich bewusst dass Sora viel stärker ist und daher will er auch ihn einholen und übertreffen!

ECKDATEN:
0 Jahre: Geburt und Abgabe im Waisenhaus.
Seine Mutter hatte eine bekannte Iryohan, welche ihr bei der Geburt half und Daichi im Waisenhaus  von Kumo abgab abgab.

4 Jahre: Beitritt in die Akademie:
Daichi wollte lernen zu kämpfen und der beeste Weg war die Akademie, daher fieberte er diesem Tag entgegen.

6 Jahre: Das erste Element
Erwecken des Doton und es wurde direkt deutlich dass er für dieses Elemtn eine besondere Begabung hat. Mitschüler machten sie aber lustig, dass er das Element hat was  schwach gegen Raiton ist.

7 Jahre: Ein Freund?
Er lernt Sora kennen, als dieser in die Akademie kommt. Die beiden Freunden sich an.

10 Jahre: Die 3 Brüder:
Daichi und Sora lernen Kisho kennen, der neu auf die Akademie gekommen war. Sie alle lebten in den Slums und verbrachten daher auch Zeit zusammen außerhalb der Akademie.

12 Jahre: Aufstieg zum Genin und die erste Ausbildung:
Es hat ein wenig gedauert bis die Beförderung klappte, aber das Doton hatte nicht so viele offensive Mittel um zu gewinnen. Doch mit 12 Jahren war es dann endlich soweit und er brach seinen Gegner mit einem Steingeschoss den Arm im Kampf.
Direkt nach seiner Ernennung zum Genin begann er mit der Sensor-Nin Ausbildung, da er sich häufig unter der Erde bewegte, was dies notwendig.

15 Jahre: Chunninexamen die Erste
Daichi führte seine Aufgaben ordentlich aus und gab stets sein Bestes, doch sein Element erforderte für den bestmöglichen strategischen Einsatz und Teamarbeit. Während er im Teamteil überzeugen konnte, versagte er im Einzelkampf und wurde daher nicht befördert.

17 Jahre: Endlich Chunnin
Von Wut über seine Niederlage getrieben und dem Wissen dass er alleine zu schwach war, trainierte er wie verrückt um auch seine eigene Durchschlagskraft zu erhöhen. Mit 17 Jahren wusste er dann in allen Bereich zu überzeugen.

18 Jahre: Erwecken des Raiton:
Mehr oder weniger durch Zufall wurde während eines Trainings deutlich dass das Raiton sein zweites Element war. Es interessierte den Chunnin aber nicht, denn er hatte sich inzwischen ganz und gar dem Doton verschrieben.

19 Jahre: Ist das schon alles?
Daichi hatte mit 19 Jahren eine lange Phase in der zwar mehr Wissen lernte, aber irgendwie körperlich nicht weiterkam. Er hatte das Gefühl zu stagnieren und immer weiter zurückzufallen und zu schwach zu sein um selbst in dieser Welt überleben zu können.

21 Jahre: Der Weg nach oben und die zweite Ausbildung:
Es dauerte mehr als ein Jahr bis diese mentale Blockade sich gelöst hatte und er endlich wieder sichtbare Fortschritte machte. Mit 21 übernahm er zunehmend komplizierte Aufträge in denen es auch darum ging Nuke zu jagen.
Er erweiterte auch seinen Horizont und lernte die Jinkuan Nin-Jutsu. Im Laufe des Jahres rettete er einem Schaf, welches er eigentlich essen wollte das Leben und schloss mit dem Vieh dann einen Vertrag.


23 Jahre: Der letzte Bruder:

Daichi interessierte sich für die Ränge nur bedingt, allerdings gingen mit ihnen Macht einher und sie repräsentierten auch das Können und so wurmte es ihn ungemein dass er es als einziger nicht geschafft hat sich diesen Rang nicht anzueignen.

25 Jahre: Eine üble Verletzung ebnet den Weg zur Polizei:
Daichi war auf einer Mission mit einem Team zusammen und ist in einen Hinterhalt geraten. Sie konnten die Angreifer ausschalten, wurden dabei jedoch selbst schwer verletzt. Daichi schaffte es alle zu stabilisieren...aber ein Schwert war nun einmal durch seinen Körper geschoss und hatte Organe verletzt, das brauchte eine Weile um sich zu heilen. Er verbrachtere mehrere Monate immer wieder im Krankenhaus und es trieb ihn in den noch mehr in den Wahnsinn. Nach dem er aus dem Krankenhaus entlassen wurde ihm gesagt dass es Interesse daran gäbe ihn bei der Polizei aufzunehmen. Er sah dies als Möglichkeit und nahm dieses Angebot gern an.

26 Jahre: Das dritte Element...ausgerechnet Wasser!
Während er seiner Arbeit nachging und sich einen Namen innerhalb dieser machte, lernte er auch was sein drittes Element ist, ausgerechnet Suiton, das Element welches er am meisten hasst!

27 Jahre RPG Beginn:





» E.T.C
WOHER?: Schon hier
AVATAR: Sung-Jin Woo - Solo Leveling
ACCOUNT: EA Ryuji Aburame; ZA Takuan; DA Yasu


Zuletzt von Yami Daichi am Mi 22 Apr 2020 - 13:31 bearbeitet; insgesamt 7-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Yami Daichi
Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 31.03.20
Alter : 28
Yami Daichi
Kumo-Chuunin
Re: [Chunnin] Yami Daichi [Link] | So 12 Apr 2020 - 13:17
   

FÄHIGKEITEN
There is nothing I cannot crush!

» S.P.E.C.I.A.L  A.B.I.L.I.T.I.E.S
CHAKRANATUR:

» 土Erde - Tsuchi: Tsuchi ist die Erdnatur, Doton (土遁) genannt. Das Doton steht über dem Suiton und unter dem Raiton, was es effektiv gegenüber Wasserjutsu, aber anfällig gegenüber Blitzjutsu macht. Diese Natur verändert Härtegrad und Beschaffenheit aller Dinge. Experten können Künsten und Dingen damit eine Eisenhärte oder aber auch lehmartige Formbarkeit verleihen.

» 雷Blitz - Kaminari: Kaminari ist die Blitznatur, Raiton ((雷遁) genannt. Das Raiton steht über dem Doton und unter dem Fūton, was es effektiv gegenüber Erdjutsu, aber anfällig gegenüber Windjutsu macht. Dieses Chakra ist leicht zu zerstreuen und passt gut zu Künsten für mittlere und ferne Distanzen. Setzt man es beim Gebrauch von Metallwaffen ein, kann man so tödliche Kräfte und einen elektrischen Schlag hervorrufen.

» 水Wasser - Mizu: Mizu ist die Wassernatur, Suiton (水遁) genannt. Das Suiton steht über dem Katon und unter dem Doton, was es effektiv gegenüber Feuerjutsu, aber anfällig gegenüber Erdjutsu macht. Es passt hervorragend zur komplexen Keitaihenka. Mit diesem Chakra kann man sich im Nebel verstecken oder den Gegner mit Flutwellen aufhalten.

KEKKEI GENKAI: -

HIDEN: -

BESONDERHEIT: Kuro Tsuchi – schwarze Erde!
Die Vorfahren von Daichi stammen aus Iwagakure und gehörten dort zu den stärksten Kämpfern, welche dafür bekannt waren, dass ihre Doton-Jutsus besonders stark waren. Dadurch sind die Doton-Jutsus einen halben Rang stärker, kosten ihm aber auch einen halben Rang mehr Chakra. Wenn er sich entschließt diese volle Kraft seiner Doton-Techniken zu entfesseln wird dies auch für den Gegner visuell sichtbar, denn die Erde ist dann so mit Chakra durchtränkt, dass sie ihre Farbe verändert und schwarz aussieht. Durch diese schwarze Erde sieht es so aus als ob die Techniken direkt aus der Unterwelt kommen würden, was auch zu seinem Spitznamen Inugami beigetragen hat!



AUSBILDUNGEN:

Als Sensor-Ninja (Kanchi Taipu) wird ein Ninja bezeichnet, der Chakra von anderen aufspüren kann, also die Fähigkeit zur Sensorik hat. Gut trainierte Sensor-Ninja können ebenfalls die (grobe) Anzahl der Ninja durch ihr Chakra erkennen.
In Kriegen bekommen die Sensor-Ninja eine tragende Rolle zugewiesen. Das kommt vor allem daher, dass sie Feinde durch ihr fremdes Chakra auf Anhieb erkennen können und so in der Lage sind, Informationen sofort weiterzuleiten. Es ist ihnen auch möglich, abschätzen zu können, wie weit entfernt und wie viele gegnerische Shinobi sich ihnen nähern. Dadurch können die Shinobi früh umschalten und so klare Vorteile erzielen. Auch können diese die Chakrapräsenzen von (selbst großen) Tieren von denen von Zivilisten unterscheiden.
Chakren können über unterschiedliche persönliche Eigenschaften verfügen ("warm", "kühl" etc.). Sprecht euch mit euren Mitspielern ab, wenn ihr derartige Eigenschaften einbringen möchtet.

Jikūkan Ninjutsu (Raum-Zeit-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu und eine Bezeichnung für alle Techniken, bei denen Raum und Zeit zugunsten des Anwenders manipuliert werden. Zu dieser Kategorie gehören alle Beschwörungstechniken, aber auch Jutsu mit denen sich der Anwender teleportieren kann und ähnliches.




» F.I.G.H.T.I.N.G S.T.Y.L.E
KAMPFSTIL:
Daichi verlässt sich im Kampf praktisch ausschließlich auf seine Doton-Jutsus und versucht damit die Kämpfe zu gewinnen. Der große Vorteil von Doton-Techniken ist dass sie sehr vielseitig eingesetzt werden können und er sich daher an Gegner und Kameraden anpassen kann. Sein Kampfstil ist sehr taktisch, denn er kann es sich mit einen gebrechlichen Knochen nicht erlauben einen direkten Treffer zu kassieren. Daher hält er sich eher im Hintergrund, verändert das Terrain auf dem der Kampf stattfindet und verschafft dadurch sich selbst oder seinen Kameraden Vorteile.
Der Yami mag kein Menschenfreund sein, versteht aber durchaus den Sinn und Zweck von Teamwork und nutzt dieses Mittel auch um Kämpfe zu gewinnen. Er selbst muss dafür nicht im Rampenlicht stehen, für ihn ist wichtig dass am Ende ein unbestreitbarer Sieg für sein Team und das Dorf zu Buche steht.

NINJUTSU: 3
TAIJUTSU: 1.5
GENJUTSU: 1
STAMINA: 4
CHAKRAKONTROLLE: 4
KRAFT: 2
GESCHWINDIGKEIT: 2

STÄRKEN:

» Aufmerksam [0,5]
Aufmerksame Menschen haben ein Auge und/oder Gehör für Details, die manch Anderem entgehen würden. Sie sind dazu in der Lage sich über längere Zeit zu konzentrieren und auch in Stresssituationen zu filtern was relevant und was auszublenden ist.

» Allgemeinwissen [1]
Besonders wichtig, wenn man um die Welt reist, ist ein gutes Allgemeinwissen! Mit Vorkenntnissen ist man weit besser gegen nahende Gefahren gewappnet.

» Menschenkenntnis [0.5]
Immer wichtig, wenn man viel mit anderen Menschen zu tun hat. Ob im Alltag, oder um seinen Gegner einzuschätzen, diese Fähigkeit macht einem das Leben definitiv leichter.

» Bluffen [0.5]
Bluffen & Lügen kann nicht jeder, dabei ist diese hinterhältige Stärke schon fast überlebenswichtig. So kann man sich selbst schützen oder Feinde in hinterhältige Fallen locken.  

» Starker Wille [1]
Der starke Wille ist eine kleine Seltenheit, zumindest in gewissen Ausmaßen. Er kann von Dickköpfigkeit über das nicht aufgeben wollen, bis zum absoluten Überstrapazieren des eigenen Körpers reichen.

» Taktiker [1]
Erfordert einen hohen IQ. Die Gabe, im Kampf Taktiken zu entwickeln, ist keineswegs jedem gegeben, bietet jedoch oft einen riesigen Vorteil. So kann ein Kampf schnell und sauber entschieden werden.

SCHWÄCHEN:

» Sucht [0.5]
Daichi ist schon lange ein starker Raucher, wenn er lange nicht Rauchen konnte (genau genommen 1-2 Tage) übt sich dies automatisch auf ihn aus, er wird unruhiger und leichter reizbar und trifft eher unüberlegte Entscheidungen.

»Genjutsu-Unfähigkeit [2]
Daichi kann keine Gen-Jutsus lernen, er hat es oft probiert, aber bekommt es beim besten Willen nicht hin!

» Fragile Knochen [2]
Daichi seine Knochen brechen schneller, auch dies ist ein Grund wieso er sich dem Doton so verschrieben hat. Damit kann er es den Gegner*innen erschweren an ihn heran zu kommen und hat Möglichkeiten eine defensive aufzubauen.




» N.I.N.G.U.
Chunin-Weste (Kumo)
Die meisten Chūnin und Jonin aus Kumogakure tragen eine bläuliche Chūnin-Weste, welche über eine einfache Polsterung und Isolierung verfügt. An den Jacken befinden sich viele Taschen, die sich sowohl von oben als auch von unten öffnen lassen, um einen stets schnellen Zugang zu darin befindlichen Ningu zu ermöglichen. Die Kumo-Westen verfügen außerdem über etwas ausgeprägtere Schulterpolster.


Shinobi-Kettenhemd - Kostenfrei
Das gewöhnliche Shinobi-Kettenhemd wird von vielen Ninja beider Reiche unter der Kleidung oder sogar als Oberteil getragen. Es besteht aus sehr leichtem Metall, welches die Bewegungsfreiheit der Kämpfer zwar nicht einschränkt, aber auch entsprechend geringen Schutz bietet. Es dämpt schwache Angriffe ab, kann jedoch bereits von einem kraftvoll geworfenen Shuriken durchbohrt werden.


Hitaiate
Einen Stirnschutz trägt jeder Ninja, nachdem er mindestens den Rang eines Genin erreicht hat. Er dient dazu, die Ninja aus den Dörfern zu unterscheiden. Nuke-Nin tragen ihren Stirnschutz häufig  mit einem horizontalen Kratzer über dem Dorf-Symbol.
Hitaiate werden normalerweise auf der Stirn getragen. Auf dem Stirnband ist eine Metallplatte befestigt, die vor Angriffen schützen soll.



Shuriken Holster
Den Shuriken Holster benutzt fast jeder Ninja. Er wird mit Hilfe von einem Band am Bein getragen. In dieser Tasche werden Kunai und Shuriken aufbewahrt und können schnell hervorgezogen werden.


Hüfttasche
Das Waist Pouch (Hüfttäschchen) wird zwar nicht von allen Ninja getragen, ist aber trotzdem sehr gängig. Darin werden zwar ebenfalls Waffen und Werkzeuge aufbewahrt, aber generell ist das der Ort, an dem alle sonstigen Gegenstände verstaut werden, von der medizinischen Ausrüstung, bis hin zu kleinen Büchern.


Bingo Book Kumogakure
Um allen gegenwärtigen Feinden ihres Dorfes nachzugehen, tragen so gut wie alle Shinobi ab dem Rang eines Tokubetsu Jônin ein Handbuch bei sich, das sogenannte Bingo-Buch. Auch einige Chûnin tragen dieses bei sich. Genin dürfen ein Bingo Book nur mit einer Sondergenehmigung besitzen, Akademisten hingegen gar nicht.
Dieses Buch verzeichnet sowohl Nuke-Nin als auch Shinobi, die extrem stark und somit gefährlich sein können, und somit von Kumogakure gesucht werden. Im Bingo-Buch sind die Fähigkeiten und bisherigen Verbrechen des Shinobi gelistet, soweit bekannt.
Ein Kumo-nin kann sein Bingo Book regelmäßig bei der Dorfverwaltung aktualisieren lassen, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Ein Konoha-nin oder Unabhängiger, der ein Konoha-Bingo Buch zu Unrecht erworben hat, muss hier ein Datum angeben, von dem das Bingo Buch ist. Neuere Einträge und Aktualisierungen nach diesem Datum sind dann nicht mit aufgeführt.



Erste Hilfe - Pack
Iryounin tragen auf Missionen jederzeit eine Medizintasche mit sich. Wie das Hüfttäschchen wird es hinten an der Hüfte getragen, ist jedoch weitaus größer. Darin werden Standard-Mittel aufbewahrt, über die ein Iryounin jederzeit verfügen sollte, aber auch von anderen Shinobi zur medizinischen Erstversorgung genutzt werden können. Enthalten sind Pflaster, Verbände, Verbandschere, Tape, Wundauflagen, Kompressen, Desinfektionsspray, Wundsalbe, Pinzette, Rettungsfolie (eine Aludecke, um Verletzte vor Unterkühlung zu bewahren), Dreiecktuch, Nadel und Faden (zum Nähen von Wunden), Spritzen und Ampullen (z.B. zum Blutabnehmen) sowie eine Schiene (zum Stützen von Brüchen).


Hyōrōgan 1x
Hyōrōgan ist ein Energiemittel, welchem nachgesagt wird, ganze drei Tage und Nächte ohne Pause kämpfen zu können. Bestätigt hat dies bisher noch kein Shinobi, wobei der Effekt ein anderer ist, der mit dieser Metapher umschrieben wird. Bei einem Ninja erhöht dieses Mittel kurzfristig die Regeneration des Chakra sehr stark, sodass es ihm möglich ist, länger zu kämpfen.
Nach Einnahme des Mittels regeneriert der Shinobi 4 Posts lang jeden Post 1/8 seines Chakras, wobei die Menge von 1x A-Rang pro Post nicht überschritten werden kann. Jemand mit einem Staminawert über 4 erhält also nur 1x A-Rang Chakra pro Post zurück.
Es ist mit dem Hyorogan nur möglich, Chakra zu regenerieren - man kann damit also nicht mehr Chakra bekommen als der eigenen Staminawert zulässt.
Die Einnahme einer zweiten Hyorogan führt außerdem zur sofortigen Bewusstlosigkeit, da der Körper mit dieser starken Regenerationskraft überfordert ist.
Nachdem die Pille aufgehört hat zu wirken, kommt es allerdings zu Kraftverlust, Angstzuständen, Desorientierung und auch zur Bewusstlosigkeit. Bei Shinobi mit sehr hoher Ausdauer (Stamina 4,5 oder 5) treten diese Nachwirkungen ein wenig abgeschwächt auf, sodass sie nicht bewusstlos werden müssen.



Hikaridama 3x
Hikaridama sind kleine Bomben, die bei der Explosion ein starkes grelles Licht ausstrahlen. Man kann sie beispielsweise dazu benutzen, den Gegner zu blenden.


Kemuridama 3x
Kemuri Dama sind kleine Granaten, die bei ihrer Zündung eine enorme Rauchwolke freisetzen und zu der Standardausrüstung eines Ninja gehören. Sie werden als Ablenkung benutzt, besonders, wenn ein Angriff von zwei Seiten kommt.


Makibishi 6x
Makibishi sind Streumesser, die auf dem Boden verteilt werden, um die Bewegungsfreiheit des Gegners einzuschränken und ihm Zeit zu nehmen, da er aufpassen muss, dass er nicht auf sie tritt. Sie besitzen ungefähr einen Durchmesser von 5 bis 10 cm.


Kunai 2x
Kunai sind Wurfmesser mit einem Ring am Ende, der dazu dient, sie besser halten zu können. Außerdem kann man Fäden daran befestigen. Manche Ninja wickeln um das Kunai auch explodierendes Pergamentpapier, um bei einem Wurf mehr Schaden anzurichten.
Kunai sind außerdem nützliche Werkzeuge im Alltag eines Ninja. Sie dienen als Haftung beim Klettern und können geworfen oder im Nahkampf geführt werden. Sie sind ungefähr 20 bis 25cm lang (10cm Griff + 10-15cm Klinge).



Makimono 1x(Schriftrolle)
Makimono üben für Ninja verschiedene Funktionen aus. So kann er darin Gegenstände und Waffen versiegeln, und bei Bedarf heraufbeschwören. Manche Leute können sogar ganze Jutsus in ihnen versiegeln. Viele Ninja nehmen auf Missionen Schriftrollen mit. Bei den Chūnin-Jacken kann man sie in den kleinen Taschen verstauen.
Desweiteren werden Schriftrollen auch als Dokumente benutzt, um Trainingsschritte für Jutsu aufzuzeichnen, Missionen oder Anweisungen aufzuschreiben, Notizen zu machen oder einfach Botschaften übermitteln zu können.



Drahtseil 5m
Drahtseile werden von Ninja benutzt, um entweder seine Gegner zu fesseln oder sie zu überlisten. Man kann damit auch Jutsu benutzen, d.h. sie bestehen aus chakraleitendem Material. Zudem sind sie in Kombination mit Feuer äußerst wirkungsvoll. Flammen können an den Seilen entlang verlaufen und ihr Ziel somit nicht verfehlen, vorausgesetzt es befindet sich in direkter Verbindung mit den Seilen.


Chakraleitende Schuhe 25 EXP 1x:
Daichi trägt stets Schuhe deren Sohlen Chakraleitend sind. Dadurch kann er DOTON: SESSHOKU auch mit Schuhen ausführen und muss dafür nicht Barfuß sein.







» J.U.T.S.U
Grundwissen & Akademiejutsu
Spoiler:
 


Ninjutsu
Spoiler:
 


Genjutsu
Spoiler:
 


Taijutsu
Spoiler:
 


Zuletzt von Yami Daichi am Mi 22 Apr 2020 - 14:25 bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Yami Daichi
Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 31.03.20
Alter : 28
Yami Daichi
Kumo-Chuunin
Re: [Chunnin] Yami Daichi [Link] | So 12 Apr 2020 - 14:12
   

Schaf
FLAUSCHIG!!!

» B.A.S.I.C.S
ART: Schafe ist ein Oberbegriff für viele verschiedene Arten von Schafen. Dadurch ist diese Art der Tiere sehr weit verbreitet. Was jedoch alle gemeinsam haben sind dass sie Säugetiere sind, die in Herden zusammenleben. Ihre Sozialstruktur bedeutet dabei immer dass es Mütter mit den Lämmern sind und Widder oder Böcke nur zur Fortpflanzung dazu kommen und für eine gewisse Zeit ihren Platz verteidigen.
Schafe erscheinen auf dem ersten Blick nicht sonderlich gefährlich, doch sollte man sie niemals unterschätzen, denn im Gegensatz zu den Tieren, welche sich von Menschen haben unterwerfen lassen, wussten diese Tiere sich in der Wildnis auch gegen gefährliche Raubtiere zu behaupten. Sie mögen nicht so aussehen, aber sowohl Männchen als auch Weibchen können einem das Leben verdammt schwer machen, wenn man ihrer Herde zu nah kommt.

ZUGEHÖRIGKEIT: Unabhängig – Die Familie der Schafe ist derartig groß dass sie überall auf der Welt vorkommen. Sie haben sich daher zu vielen Untergruppen zusammengeschlossen, welche auch unabhängig voneinander über Vertragspartner entscheiden dürfen.

HEIMAT: Wo die Schafe herkommen, das ist ein Glaubensstreit. Jede Gruppe behauptet für sich dass sie die „wahren Schafe“ sind. Im Endeffekt wird man diese Frage wohl nie wirklich klären können, sie leben überall dort wo sie genügend Platz und Nahrung finden.

STRUKTUR: Matriarchat – Schafe leben wie bereits beschrieben in Gruppen zusammen, welche eher klein sind. Dabei gibt es einige Mütter mit ihren Lämmern. Diese Gruppen werden von der ältesten und stärksten Mutter angeführt und diese entscheidet auch ob ein Vertrag zu Stande kommt. Die Böcke oder Widder sind Einzelgänger und sind daher nicht von den Entscheidung des ältesten Weibchens abhängig.

VERTRAG: Der Vertrag muss wie bereits beschrieben durch die älteste Mutter einer Gruppe abgesegnet werden. Schafe gehen eigentlich nicht gerne Verträge mit Menschen ein, da sie sich dann auf eine Ebene mit den Hausschafen fühlen und von denen wollen sie sich natürlich ganz klar absetzen!
Es gibt daher keine festen Bedingungen, man muss es nur schaffen die Cheffin zu überzeugen.



» Sagi  - D-Rang

[Chunnin] Yami Daichi  350?cb=20191015153628
NAME: Sagi
ALTER: 100 Jahre
GRÖßE: 70cm
SPEZIALISIERUNG: Fuin-Jutsu
BESCHREIBUNG: Sagi ist ein älteres, aber recht schwaches Schaf. Er hat sich nie dafür interessiert stark zu werden und hat sich lieber versteckt. Dadurch wollte auch nien eine Frau mit ihm etwas anfangen...dabei kann er so gut kochen! Das ist übrigens auch das einzige was ihn interessiert, kochen! Das macht er gern und gut.
Sagi selbst wäre fast von einem Wolf gefressen wurden und Daichi rettete ihn, allerdings vor allem deswegen weil Daichi ihn essen wollte! Sagi schaffte es jedoch ihn zu überzeugen dass er ihn helfen würde und dass er kochen konnte. Den Beweis trat er damit an, dass er den erschlagenen Wolf zubereitete. Der Yami war überzeugt und verlangte dass Sagi absofort immer für ihn kocht, dafür dass er ihn das Leben gerettet hat und so besteht diese Abmachung bis heute.

Attribute:
 

Jutsuliste:
 


Zuletzt von Yami Daichi am Di 14 Apr 2020 - 6:59 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Yami Daichi
Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 31.03.20
Alter : 28
Yami Daichi
Kumo-Chuunin
Re: [Chunnin] Yami Daichi [Link] | So 12 Apr 2020 - 14:13
   
PLATZHALTER

[Chunnin] Yami Daichi  Eb86a88640e4ddcb5ab04396bed4c8db

_____________________________


When the time comes to strike, it must be done without hesitation or uncertainty
Steckbrief / Akte
[Chunnin] Yami Daichi  Sig1
EA Ryuji Aburame/ ZA Takuan / DA Yasu/
Nach oben Nach unten
Yami Daichi
Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 31.03.20
Alter : 28
Yami Daichi
Kumo-Chuunin
Re: [Chunnin] Yami Daichi [Link] | So 12 Apr 2020 - 14:13
   
PLATZHALTER

[Chunnin] Yami Daichi  Eb86a88640e4ddcb5ab04396bed4c8db

_____________________________


When the time comes to strike, it must be done without hesitation or uncertainty
Steckbrief / Akte
[Chunnin] Yami Daichi  Sig1
EA Ryuji Aburame/ ZA Takuan / DA Yasu/
Nach oben Nach unten
Fukai
Anzahl der Beiträge : 2436
Anmeldedatum : 09.04.18
Alter : 28
Fukai
Fukai
Re: [Chunnin] Yami Daichi [Link] | Mo 13 Apr 2020 - 21:16
   
Moin Bob! :3

Schöner Boi, frag mich wer den gesucht hat? xD Jedenfalls habe ich ein bisschen was zu meckern bevor es losgehen kann. Du kennst das Spiel ja.

1. Religion: Unter diesen Punkt gehören nur Religionen, die tatsächlich im Guide zu finden sind. Und selbst wenn das nicht so wäre, ist das, was du da beschreibst, eher eine Vorstellung oder ein Nindo, aber hat mit einem wirklichen Glauben eher wenig zu tun. Geht ja keiner in die Kirche und denkt: Nur die Harten komm' in' Garten, Amen! xD

2. Shoto Woo Da steht auf einmal ein anderer Name in der Beschreibung. *g*

3. Das selbsterfundene B-Rang Doton Jutsu: Diese Technik ist nur Unterstützend, weil es ja ein normales, fesselndes Jutsu ist. :3

4. Schafskuchiyose: Dein Schaf hat einen Attributspunkt zu viel. Auf dem D-Rang dürfen die maximal 6 Punkte haben. Und hat es einen Grund, dass du die Jutsu so verteilt hast? Auf dem Rang kannst du 2x E und einmal D-Rang Jutsu haben. Außerdem kannst du die Grundfähigkeiten nehmen. (Also neben Baumlauf gingen noch Wasserlauf und Chakra Nagashi bei den von dir gewählten Stats.)

Das war's schon. Kannst dich gern melden, wenn du Fragen hast. :3

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefe
- You long to die, that's why you're unable to. -
[Chunnin] Yami Daichi  Sig110
EA Moroha | ZA Akari | VA Sora | FA Kouhei | SA Noko | SiA Yoru | AA Aki
Nach oben Nach unten
Yami Daichi
Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 31.03.20
Alter : 28
Yami Daichi
Kumo-Chuunin
Re: [Chunnin] Yami Daichi [Link] | Di 14 Apr 2020 - 7:01
   
Soo alles geändert Smile

Bei Sagi wurde ein Attributspunkt von Stamania abgezogen und wie gestern in Skype besprochen wurden das Grundwissen der Akademie eingefügt und als zweites E-Rang Jutsu das Henge.


_____________________________


When the time comes to strike, it must be done without hesitation or uncertainty
Steckbrief / Akte
[Chunnin] Yami Daichi  Sig1
EA Ryuji Aburame/ ZA Takuan / DA Yasu/
Nach oben Nach unten
Fukai
Anzahl der Beiträge : 2436
Anmeldedatum : 09.04.18
Alter : 28
Fukai
Fukai
Re: [Chunnin] Yami Daichi [Link] | Di 14 Apr 2020 - 20:40
   
Guti, dann auf in die zweite Runde!

[Chunnin] Yami Daichi  Angeno12

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefe
- You long to die, that's why you're unable to. -
[Chunnin] Yami Daichi  Sig110
EA Moroha | ZA Akari | VA Sora | FA Kouhei | SA Noko | SiA Yoru | AA Aki
Nach oben Nach unten
Okemia
Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 01.04.19
Alter : 26
Okemia
Okemia
Re: [Chunnin] Yami Daichi [Link] | Mi 22 Apr 2020 - 13:03
   
Hi Bob! :3

Hier kommt deine ZB, sind auch nur noch zwei Kleinigkeiten:

Eckdaten 15 Jahre:
Zitat :
Daichi führte seine Aufgaben ordentlich aus und gab stets sein Bestes, doch sein Element erforderte für den bestmöglichen Einsatz.
Da fehlt glaube ich irgendwas oder? o:

» IMI KAKUCHÔ, » KANCHI TAIPU, » DOTON: INUGAMI DOKA GUI SURU NO JUTSU
Hier müsstest du noch alle Ränge durchstreichen, die Daichi nicht beherrscht.

Edit: Hab noch was vergessen xD Und zwar hatte ich mich beim Lesen gefragt, ob die Mutter, die eine reisende Taiho zum Zeitpunkt der Geburt von Daichi war, für die Geburt dann nach Kumogakure gekommen ist, oder ob sie ihn erst woanders bekommen und dann ins Waisenhaus in Kumogakure gebracht hat. Das wurde noch nicht deutlich in der Bewerbung. Wenn du das in den Eckdaten erwähnen könntest, wäre das toll. Dadurch könnte sich ja auch was beim Geburtsort ändern, bei dem du Kumogakure eingetragen hattest :3

Das wars auch schon!

Liebe Grüße
Jessie

_____________________________


Steckbrief | Akte | Briefkasten | Theme
[Chunnin] Yami Daichi  H6lsd5stytja1
ZA Kaguya Akane | DA Jishaku Hiyorin | VA Fukashi Misa | FA Chishio
Nach oben Nach unten
Yami Daichi
Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 31.03.20
Alter : 28
Yami Daichi
Kumo-Chuunin
Re: [Chunnin] Yami Daichi [Link] | Mi 22 Apr 2020 - 13:32
   
Alles geändert Smile

_____________________________


When the time comes to strike, it must be done without hesitation or uncertainty
Steckbrief / Akte
[Chunnin] Yami Daichi  Sig1
EA Ryuji Aburame/ ZA Takuan / DA Yasu/
Nach oben Nach unten
Okemia
Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 01.04.19
Alter : 26
Okemia
Okemia
Re: [Chunnin] Yami Daichi [Link] | Mi 22 Apr 2020 - 13:53
   
Ich hab tatsächlich noch eine Minikleinigkeit, dann sind wir aber auch schon durch!

Und zwar müsstest du bei der Schwäche Sucht noch angeben, dass die Symptome nach 1-2 Tagen Entzug eintreten. Smile

_____________________________


Steckbrief | Akte | Briefkasten | Theme
[Chunnin] Yami Daichi  H6lsd5stytja1
ZA Kaguya Akane | DA Jishaku Hiyorin | VA Fukashi Misa | FA Chishio
Nach oben Nach unten
Yami Daichi
Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 31.03.20
Alter : 28
Yami Daichi
Kumo-Chuunin
Re: [Chunnin] Yami Daichi [Link] | Mi 22 Apr 2020 - 14:25
   
Done Smile

_____________________________


When the time comes to strike, it must be done without hesitation or uncertainty
Steckbrief / Akte
[Chunnin] Yami Daichi  Sig1
EA Ryuji Aburame/ ZA Takuan / DA Yasu/
Nach oben Nach unten
Okemia
Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 01.04.19
Alter : 26
Okemia
Okemia
Re: [Chunnin] Yami Daichi [Link] | Mi 22 Apr 2020 - 14:43
   
Angenommen
Viel Spaß im Rp!

_____________________________


Steckbrief | Akte | Briefkasten | Theme
[Chunnin] Yami Daichi  H6lsd5stytja1
ZA Kaguya Akane | DA Jishaku Hiyorin | VA Fukashi Misa | FA Chishio
Nach oben Nach unten
 

[Chunnin] Yami Daichi

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-