Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Tauziehen
[C Rang Nuke] Sakana Shima EmptyHeute um 6:43 von Ayatori

» Verkaufe 2 Kunai
[C Rang Nuke] Sakana Shima EmptyHeute um 6:33 von Hozuki Yoshi

» Was hört ihr gerade?
[C Rang Nuke] Sakana Shima EmptyHeute um 0:04 von Fukai

» Achievements einlösen
[C Rang Nuke] Sakana Shima EmptyGestern um 23:12 von Ryojin Kazuki

» SNK Memes
[C Rang Nuke] Sakana Shima EmptyGestern um 22:58 von Uekami Minako

» Moderation benötigt!
[C Rang Nuke] Sakana Shima EmptyGestern um 21:42 von Ayatori

» Updates Mai 2020
[C Rang Nuke] Sakana Shima EmptyGestern um 21:17 von Nowaki

» [C Rang Nuke] Sakana Shima
[C Rang Nuke] Sakana Shima EmptyGestern um 20:24 von Jishaku Hiyorin

» [Akte] Tensei Ryuga
[C Rang Nuke] Sakana Shima EmptyGestern um 20:13 von Ryuga

» [Jonin] Senju Maeda
[C Rang Nuke] Sakana Shima EmptyGestern um 18:07 von Senju Maeda

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [C Rang Nuke] Sakana Shima

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Sakana Shima
Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 01.05.20
Alter : 70
Sakana Shima
[C Rang Nuke] Sakana Shima [Link] | So 3 Mai 2020 - 17:20
   


Sakana Shima
Vergissmeinnicht

» B.A.S.I.C.S
NAME: Akai Sakana
VORNAME: Haraito Shima
NICKNAME: Keiner

ALTER: 20 Jahre
GEBURTSTAG: 05. August
GESCHLECHT: Männlich

GEBURTSORT: Mizu no Kuni
ZUGEHÖRIGKEIT: Hi no Kuni Unabhängig
RELIGION: Keine
RANG: Chuunin C Rang Nuke
POSITION: Wächter | Soldat bei Shinkiri

CLAN: Sakana Clan | Origami Clan



» A.P.P.E.A.R.A.N.C.E
AUSSEHEN:
1,76m | pinke Haare | Overall | Mütze
Was Shimas Körperbau betrifft, würde man wohl behaupten er sei ein durchschnittlicher junger Mann. Er wirkt weder sonderlich gut trainiert, noch ist er groß oder hat sonderlich breite Schultern. Nein, das mit den Schultern auf keinen Fall. Um es kurz zufassen: Er ist ein Spageltarzan. Mit ebenso schlabbriger und nichtssagender Körperhaltung wandert der erbärmliche Pseudokapitän durch Mizu no Kuni, in der Regel gekleidet in einen gelben oder blauen Overall, weil es einfach verdammt bequem ist! Er gibt nicht sonderlich viel Wert auf sein Äußeres, aber nicht weil es ihn gänzlich egal ist. Viel eher weil er es sich nicht leisten kann. So ist sein Overall meist ein wenig zerrissen, abgeranzt und manchmal auch schmutzig. Das Leben in der Wildnis gibt einen eben nicht all zu viele Möglichkeiten sich anständig zu pflegen, und genau das sieht man Shima leider auch an. Oft ist der Pinkhaarige dazu gezwungen die fettigen Haare mit einer müffeligen Mütze zu bedecken, oft mals mit stoppeligen Bart und mit einer Duftwolke von Deo, um den Schweißgeruch zu überdecken, läuft er meist geduckt umher, meist auf der Suche  nach dem Haus, wo er einbrechen kann um sich mal wieder in eine Wanne zu legen.
Shima hat eher eine runde Gesichtsform mit hohen Wangenknochen, seine Nase ist flach und etwas breiter, doch sie passt irgendwie in die Erscheinung des Sakana. Meist ziert sein Gesicht ein freches Grinsen, bei dem er mit stolz seine weißen und verdammt spitzen haifischartigen Zähne präsentiert.  Die relativ großen Augen sind mandelförmig, die Farbe der Iris ist dabei wohl sehr auffällig. Denn gleich wie Augenbraue und Haar, sind jene pink, nicht rosa, nicht rot, PINK. Die langen Haare sind meist ein wenig nach hinten gebunden und an der Seite ein geflochtener Zopf, der meist entsteht wenn er gelangweilt oder gestresst ist.
Für einen zwanzig Jährigen Mann halten ihn nur die wenigsten, meist wird Shima auf etwas zwischen sechszehn und achtzehn Jahren geschätzt, dies liegt aber nicht nur an seinen doch sehr jungen Aussehen, sondern zudem an seiner eher jugendlichen Art aufzutreten. Mit eher trotteligen Gang und Ring im rechten Ohr, könnte man meinen das die Pubertät noch nicht gänzlich abgeschlossen ist.

BESONDERE MERKMALE:
Abgesehen von pinken Augen, Haaren und Augenbraue, sind wohl neben den Haifischgebiss auch seine nicht funktionierenden Kiemen an den Schulterblättern.
   



» A.B.O.U.T Y.O.U
PERSÖNLICHKEIT:
Eigentlich ist er ein fröhlicher Kerl, er lacht sehr gern und macht vor allem gern Witze. Gut, diese Witze gehen meist auf die Kosten Anderer, doch es ist wohl Humor wenn man trotzdem lacht, oder? Mit einer Zunge so scharf  wie ein Messer verletzt er damit häufiger als mit seinen Jutsu. Er kann seinen Mitmenschen einen Hohenflug bescheren, allerdings auch einen der heftigsten Niederschlägen. Shima redet manchmal schneller als er nachdenkt, manch einer würde sagen das er dumm sei, doch tatsächlich ist er meist auf der Suche nach einer Bühne. Fast schon süchtig nach Aufmerksamkeit knallt er einen Spruch nach dem anderen, schmückt eigentlich langweilige Geschichten ausschweifend aus, sodass man glauben möge das niemand solch großartige Abenteuer erlebt wie er.  Shima hat die Begabung Menschen zum lachen zu bringen, dabei geht er auch gerne mal aufs Ganze, es macht ihn nichts auch herzhaft über seine eigene Blödheit zu lachen. Tatsächlich lacht er am herzlichsten über sich selbst und die Dinge die ihn selbst passieren. Doch auch wenn er am liebsten seine Mitmenschen aufzieht, so weiß er auch bei wen er lieber das brave Hündchen spielen sollte. Er ist gut darin sich starke Freunde zu suchen um sich hinter ihnen zu verstecken. Ebenso weiß er auch wie er sich beliebt machen muss und wie er Menschen dazu bekommt genau das zu tun, was er will.

Es gibt nur wenig Menschen die er zu schätzen weiß und ihre Anwesenheit wirklich genießt. Menschen, die er auch als solche wahrnimmt und nicht als nützliches Werkzeug. Nur wenige seiner Mitmenschen sind fast schon mit seiner ungehinderten Loyalität beschenkt, meist sind solcherlei Freundschaften Jahre alt. Für Shima sind solche Freunde anschließend wie Familie, und Familie ist heilig! Als Kind einer solchen beraubt, hat er nach einen würdigen Ersatz gesucht und letztendlich in seiner Wahlschwester gefunden. Hier kann man durchaus eine fast schon führsorgliche Ader bei Shima entdecken, es ist ihn wichtig das es den wenigen Personen in seinem Leben, doch gut geht. Die Art wie er es zeigt ist allerdings meist in einer rauen Schaule verpackt, so mault er schon mal herum wen sich jemand erkältet hat, weil er sich nun kümmern muss, ist allerdings fast schon aufdringlich nervig, weil er ständig einen Statusbericht haben will. Auch gibt er sich durchaus ein wenig Mühe beim Besorgen von benötigten Dingen, wird ihn zum Beispiel klar das der Winter naht, aber seine Schwester keinen Mantel hat, kümmert er sich darum so schnell wie möglich einen aufzutreiben. An sich ist Shima nicht knausrig, eines seiner Probleme ist wohl jenes, das er einfach nicht mit Geld umgehen kann. Genau aus dem Punkt pumpt er sich schon mal etwas von anderen, weshalb er bei einigen Nuke bereits schulden hat.

Das Unglück kommt selten allein. Shima behauptet oftmals, das er zwar das Kekkei Genkai der Sakana nicht erbte, dafür aber das "Unglück" seine ganz besondere Fähigkeit sei. Ja, der wohl unwahrscheinlichste Fall tritt meist bei ihm auf. Wie wahrscheinlich ist es, das einen ein Blumentopf auf den Kopf fällt? Sehr unwahrscheinlich? Na ja, Shima passiert es! Es ist fast so als sei der Pinkhaarige ein wahrer Magnet für alles skurile und seltsame was passieren könnte. Manche Menschen behaupten er würde es durch seine missmutige Ader herbeibeschwören, immerhin ist er sehr gut dazu in der Lage stets das Haar in der Suppe zu finden. Er selbst jedoch glaubt eher das er derartig pessimistisch wurde, gerade weil ihn immer das Schlimmste wiederfährt. Dieses ständige unglück macht den ehemaligen Chuunin fast schon paranoid. Denn immer wenn ihn dann mal was gutes geschieht, fragt er sich nur mit welchen "Hammer" das Universum dieses Glück wieder aus den Fingern reißt.

Das liebe Geld ist wohl eine seiner Schwächen. Shima benötigt einen ganzen Batzen Geld um sich eine Operation leisten zu können, allerdings scheint ihn das Geld immer wieder aus den Händen zu gleiten. Es ist einfach immer irgendwas, entweder holt es sich das Universum, oder na ja, was leider auch oft passiert. Er gibt es aus. Da muss man aber auch sagen, das unser pinker Freund die Kohle nicht unbedingt für sich selbst ausgibt. Ja, dieser Kerl hat häufig mal die Spendierhosen an, und leider eskaliert das meist an geselligen Abenden, die er doch so bitter nötig hat. Ein paar Menschen benötigt er doch immer, denn eigentlich ist der Sakana ein verdammt geselliger Typ. Party, Alkohol und vielleicht auch mal eine Pille darf es gern mal sein und wenn die Runde doch gerade so schön ist, dann will man auch nicht wirklich gehen. In der Welt der Nuke ist er durchaus froh darüber das es Organisationen gibt, die sie alle ein wenig enger zusammen bringt. Fast schon Klassenfahrtfeeling kommt auf, wenn er zum Clubhaus der Shinkiri geht. Ist ihn dann meist auch vollkommen egal wie ersetzbar er für die meisten ist und ob sie sich über ihn lustig machen. Viel wichtiger ist es für ihn einfach mal nicht allein zu sein.

Als ehemaliger Konoha Shinobi, und vor allem als Chuunin hat selbst Shima eine gewisse Vorbildung erhalten. So hat Shima zu Zeiten von Konoha durchaus eine gewisse Führungsqualität aufweisen können, auch wenn er sie heute nicht mehr all so häufig nutzt. Es ist ihn lieber wenn der "Boss" seine Nummer verfehlt und er nur sagen braucht "nicht mein Fehler, hab nur gemacht was der Boss sagte." Ja, in Fehler zu schieben ist Shima ziemlich gut! Das damalige Verantwortungsgefühl hat der Pinkhaarige quasi zusammen mit seinem Hitaiate abgeworfen. Allerdings hat er nach wie vor spaß und Freude daran jüngeren Shinobi das eine oder andere beibringen zu können.

An sich könnte man meinen das Shima eigentlich kein so schlechter Kerl ist, doch leider ist er getrieben von Hass und Rache. Konoha hat ihn seiner Eltern, seiner Heimat und seines Namens beraubt. Er lebte Jahre lang zwischen Menschen die er hasste, seine Zieheltern! Das was ihn geschah konnte Shima nie wirklich verstehen, verzeihen oder verkraften. Der Schmerz und die Jahre lange Manipulation seiner Adoptiveltern haben ihn letztendlich zu dem gemacht, was er heute ist. Vielleicht ist dieser Nuke kein eiskalter Mörder, doch all zu große Hemmungen beim Töten hat er auch nicht. Auch er würde Zivilisten töten, wobei er dabei sicherlich nicht sonderlich darauf erpicht ist sie zu foltern. Lieber schnell und schmerzlos. Dörfler aus Kumo, na ja, da kommt es wie es kommt, vermutlich abhängig von Shimas Laune. Einer der "Konohas", nun, jene Fraktion hat es schon deutlich schwieriger mit Shima. Denn diese Leute stehen ganz oben auf seiner "Hassliste", weshalb er jene gern langsam und qualvoll tötet. Vermutlich gibt es nur noch eine Person aus dem Dorf, bei der er doch noch deutliche Hemmungen hätte, genau aus diesen Grund will er seinen ehemaligen Teamkollegen niemals wieder sehen. Die Angst davor was geschehen könnte ist einfach zu groß.

LIKES:
x Party
x Gesellschaft
x Das Meer
x Schiffsfahrten
x Vergissmeinnicht
x Schokolade
x Gifte
x Insekten
x Scherze
x Baden
x Stürme

DISLIKES:
x Konoha Gakure
x Gulasch
x Schulden haben
x Hitze
x Ignoriert werden
x Dunkelheit
x Hunger
x Friseure
x Wälder
x Obdachlosigkeit
x Klassische Musik

ZIEL/TRAUM:
Shima ist voller Hass und Zorn, das was Konoha ihn angetan hat  wird er nie verzeihen können. Genau aus diesem Grund will er das Dorf brennen sehen. In seinen Träumen bleibt von dem Dorf, das ihn Jahre lang wie eine Geisel hielt, nichts übrig. Der Untergang des Feuerreichs - dieser Gedanke bringt Shima immer wieder zum Lächeln. Doch wenn etwas vergeht, so muss etwas neues aufgebaut werden. Mizu no Kuni soll neu erblühen, die Heimat der Sakana soll dort sein, der Clan soll wieder zusammen finden und dort endlich eine Heimat finden. Seiner Meinung nach wäre die Erschaffung eines solchen Zuhause nur mit Hilfe durch Shinkiri möglich, welches seine Ziele vorerst die der Organisation sind.
Doch neben seinen Träumen hat Shima auch ein Ziel. Der Geburtsfehler, weswegen seine Kiemen nicht funktionieren, soll behoben werden. Einen guten Iryounin hat er bereits gefunden, welcher genau weiß wie er den Eingriff durchführen würde. Problem ist allerdings das liebe Geld. Sein Arzt will richtig viel Kohle sehen, weshalb Shima erst einmal jeden Ryo dreimal umdrehen muss um sich endlich die Fähigkeiten seines Clans aneignen zu können.

NINDO:
"Niemals vergessen!"
Ein Satz den er sich als Kind immer und immer wieder selbst zuflüsterte. Wer geraubt wurde, einen anderen Namen bekam und zwischen den Mördern seiner Eltern leben musste, der wollte und durfte nicht vergessen. Niemals vergessen woher er kam, welches Leben er einst führte und wie er eigentlich hieß. Das war damals der Sinn seines Nindos. Heute ist aus diesem Selbsterhalt reine Rachlust geworden. Konoha soll dafür büßen, wie es seine Adoptiveltern schon taten. Sie haben alle weggesehen, doch irgendwann können sie es nicht mehr! Shima wird nie diesen Schmerz und das Leid vergessen, viel zu wichtig ist ihn seine Rache!

   



» B.I.O.G.R.A.P.H.Y

FAMILIE:
Miko & Kentaro
Seine leiblichen Eltern. Gemeinsam mit ihnen lebten sie in einem idyllischen Fischerdorf in Mizu no Kuni. Miko, eine Floristin und Kentaro ein Fischer. Sie waren Mitglieder des Sakana Clan, doch nie Shinobi noch Söldner gewesen. Sie waren einfache Zivilisten, die ein einfaches Leben lebten. Shima war ein glückliches Kind, er lebte in keiner dieser Familien, in denen die Eltern sich nicht mehr liebten, in denen der Vater trank und die Mutter weinte. Nein, sie waren glücklich und er war es auch. Seine Eltern spielten immer eine große Rolle, er liebte sie sehr und konnte sich kaum ein Leben ohne sie vorstellen. Miko war immer eine liebevolle Person, sehr sanftmütig und fast schon überführsorglich. Kentaro hatte immer ein Lächeln auf den Lippen, brachte jeden Tag einen neuen Witz vom Hafen mit. Noch heute erinnert sich Shima an den einen oder anderen Scherz seines Vaters, doch inzwischen bringen sie ihn nicht mehr zum lachen. Er muss immer wieder daran zurück denken wie beide vor seinen Augen getötet wurden. Als Kollateralschäden tat man es ab, damit hatte man es sich ziemlich einfach gemacht, wie Shima meinte. Das Konoha den Fall niemals genauer untersucht hatte und dem Tot seiner Eltern keine weitere Bedeutung schenkte konnte er schon als Kind nicht verstehen. Aber vielleicht war es so, vielleicht sah Konoha das Leben in den anderen Dörfern als weniger wichtig an.

Anko & Fudo
Sie, eine einfache Hausfrau. Er, ein Shinobi. Seine Adoptiveltern. Sie waren ein kinderloses Paar, eine Tatsache die beide sehr bedrückte. Liebe und Freude waren vergangen, eine Ehe die zum scheitern verurteilt war, weil er ihr keine Kinder schenken konnte. Anko war eine strenge Person, eine Frau die immer bekam was sie wollte. So brachte sie Fudo, der seine Frau noch immer liebte und alles versuchte diese Ehe zu retten, dazu ein furchtbares Verbrechen zu begehen. Damit jenes aber niemals heraus kommen konnte, begann er Shima zu manipulieren und zu bedrohen. Er machte sich zur Lebensaufgabe den letzten Rest "Mizu no Kuni" aus den Jungen raus zuprügeln. Um ihn seiner Identität zu berauben nannte er ihn um, er hoffte das der kleine Kerl so schneller vergessen würde was geschah. Auch Anko tat ihres um Shima zu erdrücken. Ihre Liebe machte krank, war wie pures Gift. Jede Umarmung, jeder Kuss fühlte sich weniger wie der einer Mutter an, es war als wollte sie etwas erzwingen was nicht da war. Sie hat es immer geschafft das sich der Junge unwohl in ihrer Gegenwart fühlte. Zwar tat sie ihn nie wirklich weh, doch dieses bedrückende Bauchgefühl was er immer hatte, das würde er wohl nie vergessen. Zu seinen Zieheltern hatte Shima von Anfang bis Ende eine schlechte Beziehung. Vermutlich ist das auch der Grund, weshalb er ihren Tot gut verkraften konnte.

Asuka
Schon seit der Akademie kennen sie sich. Zwei Außenseiter, die zusammen gefunden haben. Sie unterscheiden sich und sich doch in vielen Dingen so gleich. Asuka ist sowas wie seine Schwester geworden, die einzige Person, die er noch als Familie sieht. Sie ist wie er, ein geschlagenes Kind Konoha Gakures, beide haben ein ähnliches Schicksal gewählt und das Dorf verlassen, gemeinsam erkunden sie die Welt. Fast schon wie Bonnie und Clyde gehen sie ihren eigenen Weg und hinterlassen nur zu gern das Chaos. Shima ist froh darüber das er all das nicht allein machen muss und zusammen mit seiner "Schwester" Angst und Schrecken verbreiten kann.

Maeda
Auch ihn kennt Shima bereits aus Schulzeiten. Doch im Gegensatz zu Asuka hatte er nicht sofort ein so inniges Verhältnis. Eigentlich hatte er sich nie viel Mühe gegeben ihn kennen zulernen, bis sie letztendlich in ein Geninteam gestopft wurden. Zuerst war Maeda ein Rivale, irgendwann ein guter Kumpel, ein Ansporn. Ja, auch über ihn kann er sagen das er ihn mag und das er ihn wichtig geworden ist. Allerdings darf er ihn nie wieder sehen, denn nun kämpfen sie nicht mehr Seite an Seite, viel eher gegeneinander. Maeda wäre wohl der Schlimmste Gegner, auf den Shima jemals treffen könnte. Denn er wüsste nicht ob er wirklich gegen ihn kämpfen könnte.

ECKDATEN:
1 - 4. Lebensjahr: Leben in Mizu no Kuni | 5. Lebensjahr: Tod der Eltern, kommt nach Konoha und Einschreibung auf der Akademie
In Mizu no Kuni lebte Shima in eher ärmeren Verhältnissen, sie hatten nicht viel, aber sie waren glücklich. Er hatte eine schöne Familie und viele Freunde. Man konnte sagen, eine glückliche Kindheit.
Zeitgleich in Konoha: Eine junge Ehe am Rande der Verzweiflung. Fudo, ein junger Shinobi hatte erfahren unfruchtbar zu sein und konnte seiner geliebten Frau kein Kind schenken. Doch Anko wollte sich damit nicht zufrieden geben. Sie demütigte ihren Mann fast täglich, schlief mit anderen Männern und drohte ihn damit ihn zu verlassen, sollte er nicht endlich dazu in der Lage sein einen Sohn herbei zu schaffen. Fudo, der seinem Weib so hörig war, wusste nicht mehr was er tun sollte. Er flüchtete sich im Alkohol, die Sucht zeichnete ihn, veränderte seine Persönlichkeit. Fudo wurde zunehmend aggressiver, dennoch war er nicht dazu in der Lage sich gegen seine Frau durchzusetzen, sie bohrte immer und immer wieder nach. "Ich will einen Sohn!" Doch wie sollte er diesen Wunsch erfüllen?
Ein Trupp Konoha Shinobi vermutete in dem kleinen Fischerdorf das Versteck eines gefährlichen Nukenin. Sie marschierten ein und befragten alle Dorfbewohner. Die meisten der Konohanin gingen sehr höflich mit den Einwohnen um, doch leider gibt es immer schwarze Schafe. Eines davon war Akai Fudo, ein Tokubetsu Jounin des Dorfes und Alkoholiker. Es war wohl das erste Mal das er sich auch während einer Mission gehen ließ. Denn als Kentaro ihm sagte das er vor einigen Tagen einen beschrieben Mann mit seinem Schiff zu einer anderen Insel brachte, drehte er durch. Vermutlich konnte Fudo nicht einmal sagen, was es war wieso er nun so durchdrehte. Vielleicht die Tatsache das sich allein aus diesem Grund die Mission weiter hinaus zögerte? Vielleicht aber auch, weil er schon viel zu viele Stunden trocken war. Wütend nahm er sein Schwert und griff den Zivilisten an. Kentaro hatte keine Chance, das Schwert drang in seinen Körper und verletzte ihn schwer. Auch Miko mischte sich ein, sie versuchte ihrem Mann irgendwie zu helfen, doch sie war nur eine Zeugin, sie musste weg!
Nachdem Fudo beide Eltern förmlich hingerichtet hatte, entdeckte er erst den kleinen Sohn, der sich vor Angst unter einem Tisch versteckte. Was nun? Ihn auch töten? Für einen Moment hielt er es für nötig, doch dann wurde ihn bewusst was dieses Kind für ihn sein konnte. Die Rettung seiner Ehe, die Bindung seiner geliebten Anko! Er packte Shima am Schopf, zerrte ihn aus seinem Versteck und sorgte dafür das er niemals reden sollte. Er redete den Jungen ein das seine Eltern Verbrecher waren, Unterstützer eines gefährlichen Nuke und  darauf nun einmal die Todesstrafe stand! Er erklärte dem Kind, das er als Mitwisser ebenso dran sei, aber wüsste, wie er ihn retten konnte. Shima, der traumatisiert und verängstigt war, stimmt mit ein. Er wollte nicht sterben, also nickte er zu allen was ihn gesagt wurde, er solle seinen Namen vergessen, seine Familie und seine Herkunft, ab heute sei er nicht mehr Sakana Shima, sondern Akai Haraito!
Fudo nahm das Kind mit sich, er erklärte das er angegriffen wurde und sich wehren musste, aber eine tiefe Schuld dem Kind gegenüber empfand, weshalb er ihn adoptieren wolle und in den Clan der Origami integrieren wolle. Die Adoption erlaubte man ihn, allerdings nicht gänzlich ohne Strafe. Fudo wurde wegen des Vergehens der unnötigen Gewalt gegenüber Zivilisten im Rang hinabgestuft, musste zusätzlich sechs Monate ins Gefängnis. Doch für Shima reichte es nicht. Er lebte nun mit einer seltsamen Frau zusammen, in einem Dorf, das er nicht kannte, musste sich Traidtionen eines Clans beugen, der nicht der seine war. Er hasste es, jede Minute seines Lebens hasste er es.
In Konoha angekommen kümmerte sich seine neue Mutter darum das er so schnell wie möglich zur Akademie ging. Sie schien so froh und unbekümmert über ihren Sohn, das es ihr sogar egal war, wie traumatisiert er doch eigentlich war. Anko gab ihn keine Verschnaufpause, er sollte schnell in ein "normales" Leben übergehen, doch was war normal? So wurde Shima, oder besser gesagt, Haraito zur Akademie geschickt. Er hatte Angst, kannte niemanden und wusste nicht was auf ihn zukam. Eigentlich wollte er sich mit niemanden anfreunden, er hatte einfach andere Probleme als das er sich um die Suche nach Freunden kümmerte. Doch da war auch dieses Mädchen, das eine Mädchen das genauso traurig und einsam schien wie er selbst. Gern setzte er sich zu dem Mädchen namens Asuka, sie sprachen zwar nicht viel miteinander, doch sie spürten das sie für einander da waren.


6. Lebensjahr: Kekkei Genkai hat versagt | 8. Lebensjahr: Erweckung Suiton | 12. Lebensjahr: Genin
Auch wenn Haraito unter den Origami groß wurde, wollte er seine Wurzeln nie vergessen. Immer wieder dachte er an seinen Vater, wie er oftmals abtauchte und erst Stunden später wieder zurück an die Oberfläche kam. Er sagte stets, das es sich um die Fähigkeiten der Sakana handelte, und das Shima eines Tages alt genug war, um mit ihm gemeinsam tauchen zu gehen. Ob er inzwischen alt genug war, das wusste er nicht. Doch er wollte es ausprobieren. So ließ sich Shima in der Badewanne komplett versinken,  versuchte sich auf seine Kiemen zu konzentrieren, er wollte mit ihnen atmen. Doch nichts, es geschah nichts. Immer und immer wieder versuchte er es, doch nichts. Damals noch glaubte er, das es daran lag, das er einfach seine Heimat vergessen hatte. Er schwor sich selbst einen packt: Ich vergesse nie!
Aber auch wenn seine Kiemen nicht funktionierten, sein Element tat es wenigstens nicht. Im zarten Alter von acht Jahren erweckte sich bereits das Suiton Element, vier Jahre später schaffte er es zum Genin. Was sein Team betraf hatte  Shima auch eine Menge Glück, mit seiner Wahlschwester, Asuka und einen weiteren Jungen namens Maeda gründeten sie ein Team. Zu Beginn konnte Shima auf diesen Maeda durchaus verzichten, er fand ihn langweilig und manchmal etwas nervig. Doch mit der Zeit entwickelte sich eine Rivalität und daraus eine Freundschaft.


13. Lebensjahr: Iryounin Ausbildung | 14. Lebensjahr: Chuunin | 15 Jahre: Vergissmeinnicht
Shima hatte schon immer ein hohes Interesse an Giften aber auch wie der menschliche Körper funktionierte, vor allem aber auch, weil er hoffte zu verstehen, warum sein Körper nicht das machte, was er eigentlich als Sakana sollte. Also suchte er sich einen Sensei im Bereich der Iryouninkünste um sich jene Fähigkeiten anzueignen.
Die Ausbildung kam ihn zu gute, denn während der Chuuninauswahlprüfungen konnte Haraito somit sein Team sehr gut unterstützen, vor allem aber dank seiner Gifte, die er gern gegen seine Gegner verwendete. Letztendlich schaffte er es sogar beim ersten Versuch Chuunin zu werden.
Das Leben des Akai Haraito ging weiter, noch immer lebte er bei seinen Zieheltern, welche er tief im Inneren hasste. Immer und immer wieder fragte er sich selbst warum er nicht den Mut fand offen über das damilige Geschehen zu reden, er war wie blockiert, wie als hätte ihn Jemand den Mund verschlossen, doch dem war nicht so.  Nicht einmal Asuka wusste die Wahrheit, die Geschichte über seine Eltern und wie er nach Konoha Gakure gebracht wurde. Haraito verstand sich selbst nicht mehr. Was aber viel schlimmer für ihn war, umso länger er hier in Konoha lebte, umso mehr verschwammen die Erinnerungen an früheres, echtes, Leben. Er musste sich etwas einfallen lassen um nicht zu vergessen, er brauchte eine Gedankenstütze! Also kaufte er sich einen Topf voller Vergissmeinnicht, eine Blumenart mit bedeutender Symbolik. Immer wenn Shima zu seiner Zimmerpflanze blickte, erinnerte er sich ans erinnern, so seltsam es auch klingen mochte. So wurde es ein Ritual sich jeden Abend vor seine Vergissmeinnicht zu setzen und leise seinen echten Namen, seinen Geburtsnamen zu flüstern.


16. Lebensjahr: Wache | 17 Lebensjahr: Jikkukan Ausbildung | 18 Lebensjahr: Mord an Fudo und Anko
Um sich dennoch halbwegs in Konoha zu integrieren machte Shima ein Praktikum bei der Wache, der Job schien ruhig und einfach zu sein. Dazu gefiel es ihn zu wissen wie die Sicherheit des Dorfes funktionierte. Später wurde er richtig in die Einheit aufgenommen. Das er endlich eine richtige Sonderposition im Dorf erfüllte schien seinen "Eltern" gut zu gefallen. Endlich hatte ach Fudo das Gefühl, sein Sohn sei endlich in Konoha Gakure angekommen und habe das Leben in Mizu no Kuni hinter sich gelassen.
Um sich von seiner Familie abzulenken trainierte Shima weiter, befähigte sich im Bereich der Raum-Zeit-Jutsu und schloss kurzer Hand sogar einen Vertrag mit den Fliegen ab. Sein Leben ging weiter, immer weiter. Er war gewillt alles zu ertragen, die Manipulation durch Fudo, die erdrückende und unnaürliche Liebe von Anko. Alles konnte er ertragen, so lange Asuka bei ihm war. Doch eines Tages verschwand sie. Sie tötete ihre Mutter und war aus dem Dorf geflohen, sie war weg. Wie sollte Shima das nun ertragen? Ohne Asuka ging das nicht mehr. Er fasste sich einen Entschluss: Er würde ihr folgen!
Doch einfach so zu gehen, das wollte er nicht ein. Er hatte lange genug einfach geschwiegen, lange genug alles ertragen und runter geschluckt. So einfach würde er nicht verschwinden!
Es schien wie ein normaler Abend in der Familie Akai, Shima kochte, wie er es häufig für seine Eltern tat, wie so oft setzten sich seine Eltern an den Tisch und schaufelten stumpf das Essen in sich hinein. So schnell wie sie schlangen bemerkten sie diese eine, ganz besondere Zutat nicht.
Leider ging es relativ schnell, nach einen kurzen Anflug der Panik, dem Schaum vor dem Mund und einem ausgedehten Krampfanfall lagen seine sogenannten Eltern auf dem Boden, vergiftet von ihren eigenen Adoptivsohn. Ungerührt packte Shima seine Jacke und Rucksack und begab sich zur Nachtschicht. Natürlich hatte er alles abgestimmt. An besagten Tag sollte er zusammen mit einem Kollegen den umliegenden Wald überprüfen, schauen ob die Siegel nach wie vor aktiv waren. Mit vergifteten Sandwitches tötete er auch diesen, ehe er letztendlich verschwand.


19. Lebensjahr: Gemeinsame Flucht mit Asuka | 20. Lebensjahr: Raiton Element, und Schulden | 21. Lebensjahr: Anschluss an Shinkiri, InGame start
Recht schnell hatte er seine alte Freundin wieder gefunden und reiste absofort mit ihr umher. Er war froh darüber nicht auf sich allein gestellt zu sein, auch wenn er manchmal seinen alten Teamkollegen vermisste. Doch er wusste es musste sein. Es war an sich ein sorgloses Leben, er hatte keine Zwänge mehr, nichts was ihn dazu drängte irgendetwas zu tun. Er war frei. Doch gleichzeitig wusste er auch, das er zwischen all den Nuke nicht überleben würde, wenn er nicht stärker werdne würde. So erweckte er das Raiton Element, und wollte sich endlich um die Aktivierung seines Kekkei Genkais kümmern. Letztendlich fand er auch einen begabten Arzt, welcher den Grund für den Fehler recht schnell fand: eine Verwachsung der Kiemen war das Problem, weshalb Shima nicht unter Wasser atmen konnte. Er erklärte ihn, das er das operativ beheben konnte, doch nur mit der entsprechenden Bezahlung. Also begann Shima sich über all ein wenig zu borgen, er lieh sich Geld von recht mächtigen Nuke, von mehreren ein bisschen, bis er letztendlich die gesamte Summe hatte. Doch leider wurde er dabei beobachtet wie er seine Scheine zählte. In einer dunklen Gasse wurde er letztendlich von mehreren Nuke angegriffen und seines Geldes beraubt. Seither hat Shima einen dicken Batzen Schulden, den er nur etappenweise zurück zahlen konnte. Um sich selbst etwas besser vor all den Schuldeneintreibern zu schützen, schloss er sich unter anderen Shinkiri an.

 



» E.T.C
WOHER?: schon lang hier
AVATAR: Kazuichi Souda | Danganropa
ACCOUNT:SiA [Sasagani Benjiro, Akase Takeo, Katoba Hiashi, Yamanaka Ryoei, Harada Izuya, Noguchi Yura]


Zuletzt von Sakana Shima am Do 21 Mai 2020 - 16:54 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Sakana Shima
Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 01.05.20
Alter : 70
Sakana Shima
Re: [C Rang Nuke] Sakana Shima [Link] | So 3 Mai 2020 - 20:14
   

   FÄHIGKEITEN
   Ein bisschen Gift für alle ~

   » S.P.E.C.I.A.L  A.B.I.L.I.T.I.E.S
   CHAKRANATUR:

水Wasser - Mizu: Mizu ist die Wassernatur, Suiton (水遁) genannt. Das Suiton steht über dem Katon und unter dem Doton, was es effektiv gegenüber Feuerjutsu, aber anfällig gegenüber Erdjutsu macht. Es passt hervorragend zur komplexen Keitaihenka. Mit diesem Chakra kann man sich im Nebel verstecken oder den Gegner mit Flutwellen aufhalten.

雷Blitz - Kaminari: Kaminari ist die Blitznatur, Raiton ((雷遁) genannt. Das Raiton steht über dem Doton und unter dem Fūton, was es effektiv gegenüber Erdjutsu, aber anfällig gegenüber Windjutsu macht. Dieses Chakra ist leicht zu zerstreuen und passt gut zu Künsten für mittlere und ferne Distanzen. Setzt man es beim Gebrauch von Metallwaffen ein, kann man so tödliche Kräfte und einen elektrischen Schlag hervorrufen.

   KEKKEI GENKAI:

Das Kekkei Genkai der Sakana ist in der Regel auf den ersten Blick zu erkennen. Was die Mitglieder dieses Clans nämlich gemeinsam haben, sind ihre äußerlichen Merkmale, welche stark an Fische erinnern. Manche haben Kiemen oder spitze Haizähne, Schwimmhäute, schuppige Haut oder ähnliches. Diese können, je nach Träger, auch voll funktionsfähig sein und es einem Sakana somit erlauben, unter Wasser zu atmen. Zusätzlich bekommen Sakana mit Schwimmhäute an Händen und Füßen einen Geschwindigkeitsboost von 0,5, wenn sie sich unter Wasser fortbewegen. (Dieser Boost zählt selbstverständlich zu dem maximalen Boost von +3 Attributspunkten und gilt nicht unabhängig davon).
Früher galten die Sakana mit den auffälligsten Merkmalen als Träger besonderen Potentials. Doch heute, selbst 100 Jahre nach ihrer Zerstreuung über die Welt, beäugt man sie doch eher misstrauisch, denn ein gewohnter Anblick sind sie keinesfalls.
Außerdem verfügen sie häufig über einen großen Chakrahaushalt. Jeder Sakana erhält +1 Stamina*.


   HIDEN:

Sakana Clan Hiden: Durch ihre Fischähnlichen Merkmale besitzen Sakana eine natürliche Affinität zu Wasser und dementsprechend auch zu dem Element Suiton. Durch ihre Verbundenheit zum Meer und Meereskreaturen, sowie ihre oft nicht nur äußerliche Ähnlichkeit mit Raubfischen, hat der Clan vor allem Jutsu, die sich mit der Erschaffung von Haien aus Wasser beschäftigen, welche nicht minder gefährlich sind, als die scharfzahnigen Originale. Zudem konzentrieren sich die Kampftechniken auf Begegnungen im und unter Wasser, sowie auf Möglichkeiten den Gegner unter Wasser zu bringen, wo Sakana ihren natürlichen Vorteil voll ausleben können.

Origami Hiden: Der Name des Clans lässt bereits Rückschlüsse auf das Hiden geben, welches sie einander vermachen. Sie alle basieren auf Papier, und darauf, es für den Kampf gebrauchbar zu machen. Talentierte Mitglieder sind sogar dazu in der Lage, sich selbst in Papier aufzulösen. Das Papier eines Origami-Nutzers wird von Öljutsu belastet. Es fällt ihm durch die chakrabehandelte Feuchtigkeit und Schmierigkeit schwerer, sein Papier zu verwenden. Das hat zur Folge, dass seine Papierjutsu, wenn er oder sein Papier von einem Öljutsu durchtränkt wurden, 1 Rang schwächer wirken als normal.

   BESONDERHEIT:
Fugu
Shimas Gifte sind etwas höher konzentriert als bei anderen Iryounin. So kommt es das seine Giftjutsu um einen halben Rang stärker sind als bei anderen. Allerdings verbraucht er dabei auch um einen halben Rang mehr Chakra.

   AUSBILDUNGEN:
Iryōnin (Heilende Arztninja), speziell geschulte Ninja, können durch besonderes grünes Chakra Verletzungen ihrer Teammitglieder heilen. Die gesamten Iryōnin eines Dorfes, also sowohl die Ärzte im Krankenhaus, als auch solche, die während Missionen medizinische Unterstützung leisten, unterstehen einem Gremium bestehend aus dem Kage und dem Rat. Die Ärzte im Krankenhaus, die sich in der Regel nicht an Missionen beteiligen, werden "Iryōhan" (Heilende Ärztemannschaft) genannt. Es kann jedoch auch vorkommen, dass die Iryounin in einem Krankenhaus aushelfen.
Die Voraussetzungen, um Iryōnin zu werden, sind sehr hoch. Man braucht eine gute Kontrolle des Chakras und ein umfangreiches Wissen über die Medizin. Deswegen ist die Ausbildung von Arztninja sehr schwer, was die Folge hat, dass nicht sehr viele vorhanden sind. Sie sollten sich ebenso gut mit den Wirkungen und Behandlungen von Giften auskennen. In Kriegen sind sie besonders wichtig.

Jikūkan Ninjutsu[ (Raum-Zeit-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu und eine Bezeichnung für alle Techniken, bei denen Raum und Zeit zugunsten des Anwenders manipuliert werden. Zu dieser Kategorie gehören alle Beschwörungstechniken, aber auch Jutsu mit denen sich der Anwender teleportieren kann und ähnliches.

   


   » F.I.G.H.T.I.N.G S.T.Y.L.E
   KAMPFSTIL:
Shima bevorzugt den Fernkampf, wobei man sagen sollte, er kämpft an sich nicht unbedingt gern. Lieber versteckt er sich hinter Stärkeren und unterstützt sie mal hier mal da. Obwohl, so eigentlich will er sich lieber heraus halten. Im Klartext: Wenn noch eine weitere Person dabei ist, dann lässt er diese die Drecksarbeit machen! Sollte er dann doch mal unterstützen oder einem Gegner sogar allein gegenüber stehen, so nutzt er am allerliebsten Gifte und Genjutsu um seinen Feind lahm zu legen und selbst die Beine in die Hand nehmen zu können. ob Shima feige ist? Ja, manchmal, wobei Faulheit da eher mit spielt. Er sieht im Kämpfen keinen großen Sinn, nur zwei Trottel die sich gegenseitig die Schädel einschlagen. Und wozu? Nur um sich selbst zu verletzen? Das ist doch total bescheuert! Genau aus diesen Grund bezeichnet er vor allem Taijutsuka und Kenjutsu als ziemliche Deppen.
Team? Ja, okay, so fern es zu seinem Vorteil ist. Ja, er ist durchaus in der Lage mit jemanden zusammen zu arbeiten, allerdings überlegt er sich drei Mal, ob er sich mit Jemanden zusammen tut, der total bescheuert ist.
Unbedacht zieht Shima nie in ein Gefecht. Auch wenn viele ihn für einen Idioten halten, so sollte man den Sakana nie unterschätzen. Er ist durchaus in der Lage eine Situation zu analysieren und einzuschätzen, ebenso seine Chancen zu gewinnen oder zu verlieren. Sein eigenes Leben hat dabei einen sehr hohen Stellenwert, weshalb er eher vorsichtig mit sich selbst umgeht. Es ist für ihn aber auch kein Problem, andere Mitstreiter achtlos an die Front zu schicken, während er die Ablenkung nutzt und verschwindet. Gehört alles zu Strategie.

   NINJUTSU: 4
   TAIJUTSU: 0
   GENJUTSU: 4
   STAMINA: 3
   CHAKRAKONTROLLE: 3
   KRAFT: 0
   GESCHWINDIGKEIT:1

   STÄRKEN:  

» Aufmerksam [0,5]
Aufmerksame Menschen haben ein Auge und/oder Gehör für Details, die manch Anderem entgehen würden. Sie sind dazu in der Lage sich über längere Zeit zu konzentrieren und auch in Stresssituationen zu filtern was relevant und was auszublenden ist.

» Bluffen [0.5]
Bluffen & Lügen kann nicht jeder, dabei ist diese hinterhältige Stärke schon fast überlebenswichtig. So kann man sich selbst schützen oder Feinde in hinterhältige Fallen locken.

» Starker Wille [1]
Der starke Wille ist eine kleine Seltenheit, zumindest in gewissen Ausmaßen. Er kann von Dickköpfigkeit über das nicht aufgeben wollen, bis zum absoluten Überstrapazieren des eigenen Körpers reichen.

» Giftresistenz [1]
Kein Mensch ist komplett resistent gegen jegliches Gift. Es gibt jedoch manche, deren Körper Gifte schneller abbaut, sodass sie ihnen nicht ganz so gefährlich werden, wie sie es eigentlich sollten. Meist ist dies auf bereits erfahrenen heftigen Kontakt mit Giften zurück zu führen.

   SCHWÄCHEN:

» Schmerzempfindlichkeit [1]
Ein besonders schmerzempfindlicher Charakter wird den Kampf meiden oder sich dort auf die Defensive beschränken. Ein einziger Treffer kann ihn bereits außer Gefecht setzen oder der Schmerz ihn stark ablenken.

» Feigling [1]
Abgesehen davon, dass Feiglinge häufig verachtet werden, kann es auch sonst ein ziemlicher Nachteil sein, im Kampf dauernd die Flucht ergreifen zu wollen. Kann zu völliger Handlungsunfähigkeit führen.

» Tollpatschigkeit [1]
Ein Tollpatsch hat besonders im Alltag mit Problemen zu kämpfen. Ob er nun versehentlich auf den Gefühlen seiner Mitmenschen herum trampelt oder ständig gegen Hindernisse läuft oder stolpert, eins ist sicher: ein Tollpatsch hat es ganz sicher nicht leicht!

   



   » N.I.N.G.U.
   
Shinobi-Kettenhemd - Kostenfrei
Das gewöhnliche Shinobi-Kettenhemd wird von vielen Ninja beider Reiche unter der Kleidung oder sogar als Oberteil getragen. Es besteht aus sehr leichtem Metall, welches die Bewegungsfreiheit der Kämpfer zwar nicht einschränkt, aber auch entsprechend geringen Schutz bietet. Es dämpt schwache Angriffe ab, kann jedoch bereits von einem kraftvoll geworfenen Shuriken durchbohrt werden.


Shuriken Holster
Den Shuriken Holster benutzt fast jeder Ninja. Er wird mit Hilfe von einem Band am Bein getragen. In dieser Tasche werden Kunai und Shuriken aufbewahrt und können schnell hervorgezogen werden.


Hüfttasche
Das Waist Pouch (Hüfttäschchen) wird zwar nicht von allen Ninja getragen, ist aber trotzdem sehr gängig. Darin werden zwar ebenfalls Waffen und Werkzeuge aufbewahrt, aber generell ist das der Ort, an dem alle sonstigen Gegenstände verstaut werden, von der medizinischen Ausrüstung, bis hin zu kleinen Büchern.


Bingo Book der Unabhängigen – kostenfrei
Um als Nuke-nin auf dem neuesten Stand zu sein, mit welchen Dorfshinobi man sich besser nicht anlegen sollte, haben auch die Unabhängigen ein Bingo Buch, in dem sie die gefährlichsten Dorfshinobi vermerken. Oft sind hier auch Kopfgelder ausgesetzt, nicht nur auf Dorfshinobi, sondern auch auf andere Nuke-nin oder bestimmte wichtige Personen, wenn man sich etwas dazuverdienen möchte.
In diesem Buch sind die Fähigkeiten und bisherigen "Verbrechen" der Shinobi gelistet, soweit bekannt. Auch steht meist dabei, an wen derjenige auszuliefern ist, für den Fall, dass ein Kopfgeld ausgesetzt wurde.
Ein Unabhängiger kann sein Bingo Book regelmäßig bei Besuchen diverser Schwarzmärkte oder Nuke-Treffpunkte aktualisieren lassen, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Ein Konoha oder Kumo-nin, der ein Bingo Buch der Unabhängigen zu Unrecht erworben hat, muss hier ein Datum angeben, von dem das Bingo Buch ist. Neuere Einträge und Aktualisierungen nach diesem Datum sind dann nicht mit aufgeführt.



Kunai 4 Stück
Kunai sind Wurfmesser mit einem Ring am Ende, der dazu dient, sie besser halten zu können. Außerdem kann man Fäden daran befestigen. Manche Ninja wickeln um das Kunai auch explodierendes Pergamentpapier, um bei einem Wurf mehr Schaden anzurichten.
Kunai sind außerdem nützliche Werkzeuge im Alltag eines Ninja. Sie dienen als Haftung beim Klettern und können geworfen oder im Nahkampf geführt werden. Sie sind ungefähr 20 bis 25cm lang (10cm Griff + 10-15cm Klinge).



Shuriken 5 Stück
Shuriken sind kleine Wurfgeschosse, welche die Form eines Sterns besitzen. Sie werden normalerweise in einer Tasche aufbewahrt, die am Bein befestigt ist. Ferner gehören sie wie die Kunai zu den wichtigsten Waffen eines Ninja. Shuriken sind schneller als Kunai, aber verletzen den Gegner umso weniger. Shuriken besitzen einen Durchmesser von 7 bis 12 cm.


Atemmaske – 70 Exp
Eine Atemmaske schützt den Träger bei Kämpfen vor Giftgasen und davor, Staub einzuatmen.


Drahtseil 10m
Drahtseile werden von Ninja benutzt, um entweder seine Gegner zu fesseln oder sie zu überlisten. Man kann damit auch Jutsu benutzen, d.h. sie bestehen aus chakraleitendem Material. Zudem sind sie in Kombination mit Feuer äußerst wirkungsvoll. Flammen können an den Seilen entlang verlaufen und ihr Ziel somit nicht verfehlen, vorausgesetzt es befindet sich in direkter Verbindung mit den Seilen.


Kibakufuda 3 Stück
Als Kibakufuda oder Kibakusatsu werden Papierzettel bezeichnet, die mit einer Feuerbeschwörungsformel beschriftet sind und es ermöglichen, dass entweder die Technik Kibakufuda: Kassei von fern gezündet werden kann, oder das Papier bei Annäherung eines Feindes explodiert.
Der Schaden, der dabei angerichtet wird ist relativ schwach. Ein Gegner kann davon zurückgeschleudert werden und erleidet leichte bis mittelschwere Verbrennungen. Durch den Rückstoß und einen ungünstigen Aufprall kann es zu Knochenbrüchen kommen. Zusätzlich ermöglicht es das Siegel, Holz zu sprengen, die Kraft reicht jedoch bei Stein bereits nicht mehr aus. Ebenfalls ist ein defensives E-Rang Jutsu in der Lage, vor der Explosion zu schützen.
Eine Briefbombe kann neutralisiert werden, indem man sie berührt und sie durch das Konzentrieren des Chakras entschärft. Dies ist mit dem Akademie-Ninjutsu "Shinkan o Tori-Nozoku" möglich.



Gift 150 EXP

Ein gasförmiges Gift, gebündelt in einer Art Rauchbombe, es ist unsichtbar und wird über die Atmung aufgenommen. Eine  Einschränkung der Sinne (Sehsinn) kann bis zu 3 Posts anhalten.
   


Erste Hilfe - Pack
Iryounin tragen auf Missionen jederzeit eine Medizintasche mit sich. Wie das Hüfttäschchen wird es hinten an der Hüfte getragen, ist jedoch weitaus größer. Darin werden Standard-Mittel aufbewahrt, über die ein Iryounin jederzeit verfügen sollte, aber auch von anderen Shinobi zur medizinischen Erstversorgung genutzt werden können. Enthalten sind Pflaster, Verbände, Verbandschere, Tape, Wundauflagen, Kompressen, Desinfektionsspray, Wundsalbe, Pinzette, Rettungsfolie (eine Aludecke, um Verletzte vor Unterkühlung zu bewahren), Dreiecktuch, Nadel und Faden (zum Nähen von Wunden), Spritzen und Ampullen (z.B. zum Blutabnehmen) sowie eine Schiene (zum Stützen von Brüchen).


Kemuridama 2 Stück
Kemuri Dama sind kleine Granaten, die bei ihrer Zündung eine enorme Rauchwolke freisetzen und zu der Standardausrüstung eines Ninja gehören. Sie werden als Ablenkung benutzt, besonders, wenn ein Angriff von zwei Seiten kommt.

       

   



   » J.U.T.S.U
   Grundwissen, Fähigkeiten & Akademiejutsu
   
Spoiler:
 


   Ninjutsu
   
Spoiler:
 


   Genjutsu
   
Spoiler:
 


   Taijutsu
   
Spoiler:
 
[/strike]


Zuletzt von Sakana Shima am So 24 Mai 2020 - 19:57 bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Sakana Shima
Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 01.05.20
Alter : 70
Sakana Shima
Re: [C Rang Nuke] Sakana Shima [Link] | Sa 9 Mai 2020 - 21:16
   

Fliegen
Der süße Duft des Todes

» B.A.S.I.C.S
ART: Fliegen
Die zweiflügigen Gesellen der Insekten. Es gibt unmengen an verschiedenen Arten, sie gelten als ungeheuerlich anpassungsfähig. Die Ernährung der Fliegen ist sehr breitgefächert, von Fäkalien zu Aas oder Obst, Fleisch und Gemüse ist ziemlich alles drin. Allerdings bevorzugt diese Kuchiyosefamilie tatsächlich das süßliche Fleisch Verstorbener, in denen sie meist auch ihre Eier niederlegen.
Der Zyklus der Fliege ist sehr komplex. Ähnlich wie bei Schmetterlingen schlüpfen aus den Eiern zunächst die Maden, jene fressen sich in den meist sehr gründlich ausgewählten Ort durch, ehe sie sich letztendlich verpuppen und anschließend das adulte Tier entspringt. Es ist daher nicht unüblich das manch einer Vertragspartner dazu in der Lage ist Maden heraufzubeschwören.
Das Volk der Fliegen gilt als durchaus Nachtragend und beinahe Hasserfüllt. Vor allem auf Grund der Tatsache das Fliegen so einigen anderen Tieren als nahrhaften Proteinsnack dienen, sind sie jenen Räubern sehr gegenüber höchst negativ gestimmt. Die Liste jener, die sie selbst am liebsten vernichten würden ist lang, vor allem gilt ihr größter Hass den Spinnen.


ZUGEHÖRIGKEIT: Unabhängig
Der Lieferant an Kadavar ist den Fliegen egal. Allerdings bevorzugen sie Menschen, die dazu in der Lage sind einen Anderen niederzustrecken um somit für Nahrung zu sorgen.

HEIMAT: Shirohoshi | Mizu no Kuni
Selbstverständlich findet man die Fliegen quasi überall. Doch sind diese Kuchiyosegeister durchaus organisiert. So haben sie sich, mit Hilfe ihrer Kuchiyosepartner, eine Art Hauptquartier geschaffen. Jenes befindet sich im ehemaligen Fischerdrf Shirohoshi (Mizu no Kuni). Ein Ort, welcher vor vielen Jahren Opfer eines Überfalls durch mehrere Nuke wurde, welche sich den Fliegen angeschlossen hatten. Die Leichen der Dorfbewohner wurden nie begraben, sie dienten den Fliegen und vor allem ihrem Nachwuchs als Nahrung. Bis heute schaffen die Vertragspartner immer zu ihre Leichen dorthin, vor allem aber um den Boss bei Laune zu halten.

STRUKTUR: Diktatur
Hier gibt es keinen König oder Königin, die Monarchie überlassen sie anderen Kuchiyosegeistern, die stupiderweise diesem einen Subjekt folgen, nur weil es aus dem richtigen Uterus/Ei gesprungen ist. Bei den Fliegen übernimmt der Boss, die stärkste Fliege, die Führung. Was er sagt ist letztendlich Gesetz und genauso umgesetzt. Der Fliegenboss fordert eine solche Loyalität aber nicht nur von seines seinesgleichen, sondern auch von seinen Vertragspartnern.

VERTRAG:
Die Fliegen sind nicht wählerisch, sie nehmen was ihnen gefällt, sympathisch ist. Es geht dabei nicht um Schönheit oder Moral. Sie wollen einen Nahrungslieferanten. Das heißt, ihr Vertragspartner sollte auf keinen Fall einer dieser Weicheier sein, die nicht töten! Sowas können sie nämlich gar nicht leiden. Sie wollen leblose Körper und diese sollen gefälligst auch gebracht werden. Am liebsten selbstverständlich zu Shirohoshi, aber es genügt auch, wenn er ihnen ein Opfer auf andere Weise zukommen lässt.



» Schwarm - E Rang

[C Rang Nuke] Sakana Shima Tr2nFukf
NAME: Kuchiyoseschwarm
ALTER: Unterschiedlich
GRÖßE: Der Schwarm hat ein Durchmesser von 30cm
SPEZIALISIERUNG:  Taijutsu
BESCHREIBUNG:  
Ein Kuchiyoseschwarm zusammengewürfel aus verschiedenen Charakteren. Es ist schwer diese Masse an Fliegen einzeln zu beschreiben, allerdings kann man sagen das ihr Teamwort durchaus beeindruckend ist. Es ist fast unmöglich sie zu trennen oder sie gegenseitig aufeinander aufzuhetzen, sie funktionieren, das reicht völlig.

Attribute:
 

Jutsuliste:
 


» Yuusei - E Rang

[C Rang Nuke] Sakana Shima MshY9DII
NAME: Yuusei
ALTER: 18 Jahre
GRÖßE: 8mm
SPEZIALISIERUNG:  Taijutsu
BESCHREIBUNG:  
Ein Störenfried. Noch mehr Details? Aber das ist im Grunde genau das, was die Fliege ausmacht. Yuusei plappert ohne Punk und Komma, fliegt meist unbeirrt durch die Gegend und lebt in den Tag hinein. Hier mal ein Snack, da Jemanden zum totlabern. Das ist so ziemlicher der perfekte Tag der Fliege. Es gibt wohl kaum eine Geschichte die er korrekt weiter gibt, denn er ist ein Spinner und ein Idiot. Entweder beschönigt er absichtlich, oder er denkt sich absichtlich etwas aus um interessant zu wirken. Denn neben seiner ausgeprägten Vergesslichkeit ist er dazu auch noch ein ziemlich dreister Lügner. Es ist ihn egal ob die Person, über die er gerade Lügen verbreitet, im Raum ist. Er redet unbeirrt weiter und fliegt anschließend lässig wieder weg. Durch sein naives Auftreten, gepaart mit seiner lispelnden Aussprache wirkt er tatsächlich vertrauenswürdig.
Shima und Yuusei sind sich ziemlich ähnlich, ein bisschen ZU ähnlich. Denn die zwei können sich gegenseitig schon anstacheln und gegenseitig auf ein neues Level pushen. Das kann mal bedeuten das sie im Duo zu einer Foltereinheit verschmelzen, die ihre Gegner durch die Fähigkeit des sinnlosen Gerede fertig machen. Oder, das sie sich gegenseitig die Pest an den Leib wünschen.

Attribute:
 

Jutsuliste:
 
Nach oben Nach unten
Sakana Shima
Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 01.05.20
Alter : 70
Sakana Shima
Re: [C Rang Nuke] Sakana Shima [Link] | Sa 9 Mai 2020 - 21:16
   
PLATZHALTER


und fertig zum zerfleischen...


Nach oben Nach unten
Jishaku Hiyorin
Anzahl der Beiträge : 1377
Anmeldedatum : 02.05.18
Alter : 26
Jishaku Hiyorin
Jishaku Hiyorin
Re: [C Rang Nuke] Sakana Shima [Link] | Mi 20 Mai 2020 - 22:59
   
Hi Karina,

entschuldige bitte vielmals die Wartezeit! /: Da du das Ganze hier schon sehr gut kennst, leg ich schnell los, damit du möglichst bald starten kannst:  

Persönlichkeit: Da Shima vor seiner Flucht aus Konoha noch Chuunin gewesen ist, müsstest du noch auf die Rangkompetenzen eines Chuunin eingehen. Genaueres findest du hier.

Familie: Magst du hinter die Namen noch Rang und Alter angeben, damit man einen schnellen Überblick über sie hat? Das wäre super! Und bei Maeda könntest du auch direkt zu dem Steckbrief verlinken, wenn du möchtest, aber das musst du natürlich nicht. :3

Kampfstil: Du schreibst, dass er im Kampf mit Verbündeten dann jene die Drecksarbeit machen lässt und sie vorschickt, bedeutet es dann auch, dass er schlecht mit anderen zusammenarbeiten kann, wenn es nötig wird? Macht er dann in Kämpfen immer sein eigenes Ding?  

Gift: Bei Giften ist es so, dass du pro Auswirkung zahlen musst, das heißt, dass du bei den Behindernden Auswirkungen wie die Müdigkeit 20 Exp zahlen musst, genauso wie für die Taubheit von Gliedern und die Einschränkung der Sinne. Wenn du alle drei behindernden Auswirkungen haben möchtest, müsstest du dafür 60 Exp zahlen, was für das Gift insgesamt dann 190 Exp wären. Dafür hast du aber leider nicht genug Exp, das heißt du müsstest dich da für eine Auswirkungen entscheiden oder es anders umbauen. Falls du dich für die Taubheit von Gliedern oder die Einschränkung der Sinne entscheidest, müsstest du einmal kurz aufschlüsseln, was genau das Gift dann bewirkt: Welche Sinne sind betroffen oder welche Glieder sind dann taub? Genauso müsstest du noch irgendwo erwähnen, wie das Gift riecht, damit klar wird, dass es nicht geruchlos ist :3
Ich schlüssele dir hier noch mal eben auf, wie ich es gerechnet habe:
Spoiler:
 

Jutsuliste: Ich habe insgesamt ein E-Rang-Jutsu zu viel gezählt, ansonsten stimmt alles. Das müsstest du also noch ändern :3

» Doku Bunshin: Unter Art müsstest du zusätzlich zum Ninjutsu noch Iryouninjutsu eintragen. Giftjutsu rechnet man ähnlich wie bei den Gift-Ningu nach den Vorgaben des Shops zusammen (also ob es gasförmig ist, welche Auswirkungen es hat usw.) und ermittelt dadurch den Rang des Jutsu. Die einzelnen Exp-Preise für Giftjutsu kannst du hier nachlesen. Auf dem C-Rang hast du zum Beispiel bis zu 120 Exp zur Verfügung, die du dafür ausgeben kannst, bislang zähle ich bei diesem Jutsu aber nur 80 Exp für gasförmig (30 Exp), Wirkungseintritt bei Einatmen: (40 Exp) und Störende Auswirkungen (Reizung der Atemwege): 10 Exp. Es fehlt aber noch, wie lange die Auswirkungen des Gifts erhalten bleiben und ob es geruchlos oder unsichtbar ist. Wenn nicht, dann schreib bitte noch hin, welche Farbe das Gift hat und wonach es riecht :3 Außerdem müsstest du noch ergänzen, dass der Bunshin keinerlei Jutsu anwenden kann. Er kann zwar angreifen, aber dann nur mit Taijutsu. Smile

» Akui: Auch hier bitte noch unter Art Iryouninjutsu eintragen. Außerdem wäre hier als Voraussetzung noch das » KAMI SHURIKEN nötig, bei dem man grundlegend Papiershuriken erschaffen kann. Ich würde dich bitten, noch mal in jedem Rang anzugeben, wie lange die Symptome anhalten, ob es geruchlos oder unsichtbar ist, genau wie bei dem letzten Jutsu :3 Halte dich da am besten an die Punkte aus dem Shop und bring sie dann alle entsprechend ein. Beachte dann bitte auch, dass du auch hier wie bei den Gift-Ningu pro Auswirkung Exp berechnen musst. Das heißt bei dem D-Rang müsstest du zum Beispiel die Störenden Auswirkungen berechnen; einmal 10 Exp für Juckreiz und einmal 10 Exp für Schwellungen. Bei den anderen Rängen addiert sich das dann entsprechend.
Auf dem C-Rang schreibst du, dass die Haut zunehmend schmerzempfindlicher wird, das ist allerdings relativ schwierig bei den verschiedenen Einstufungen der Auswirkungen im Shop einzuordnen, da Schmerz ja bei jedem Charakter recht individuell ist und unterschiedlich stark auftreten kann (bspw. wenn man die Schwäche schmerzempfindlich hat). Daher würde ich dir eher raten, dir eine Auswirkung aus dem Shop auszusuchen. Ansonsten müssten wir das noch mal staffintern besprechen Smile
Was die genaue Funktionsweise des Shuriken angeht, wird noch nicht ganz klar, wie genau der Shuriken aufgebaut ist. Ist das ein dreidimensionaler Papiershuriken, in dessen Inneren das Gift drin ist? Und wie entweicht das Gift dann bei Kontakt mit dem Gegner, entstehen dadurch Öffnungen im Papier? Wäre super, wenn du da noch genauer drauf eingehen könntest :3


Das wäre es so weit. Bei Fragen kannst du mir immer gern schreiben! :3

Liebe Grüße
Jessie

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefkasten
[C Rang Nuke] Sakana Shima 1vldy6rwnpqnm
EA Okemia | ZA Kaguya Akane | VA Fukashi Misa | FA Chishio
Nach oben Nach unten
Online
Sakana Shima
Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 01.05.20
Alter : 70
Sakana Shima
Re: [C Rang Nuke] Sakana Shima [Link] | Fr 22 Mai 2020 - 9:59
   
Ich glaube ich hab alles gemacht.

Was die Familie angeht, möchte ich vorerst nicht ändern, da ich nicht weiß was mit Asuka passiert, deswegen möchte ich es offen halten. Kann sein das ich es noch hinzufüge, aber ich will einfach das es einheitlich aussieht =)

1 E Rang Jutsu ist raus

Akui wurde durch Pink Demon ausgetauscht =)
Nach oben Nach unten
Jishaku Hiyorin
Anzahl der Beiträge : 1377
Anmeldedatum : 02.05.18
Alter : 26
Jishaku Hiyorin
Jishaku Hiyorin
Re: [C Rang Nuke] Sakana Shima [Link] | Sa 23 Mai 2020 - 11:08
   
Auf in Runde zwei! :3

Gift: Du hast noch vergessen anzugeben, welcher Sinn von dem Gift eingeschränkt wird. Smile Ansonsten passt es.

Doku Bunshin: Jetzt passt es fast, nur fehlt immer noch, wie viele Posts die Symptome des Gifts anhalten. Im Guide gibts diese Möglichkeiten:
Dauer bis 1 Post: 10 Exp
Dauer bis 2 Posts: 30 Exp
Dauer bis 3 Posts: 40 Exp
Dauer bis 4 Posts: 50 Exp
Dauer bis 5 Posts: 60 Exp
Dauer bis zur Heilung: 100 Exp
Die Rechnung:
 



» Pink Demon: Hier fehlt die Postdauer ebenfalls noch. Smile
Die Rechnung:
 

Das wär's auch schon, ist nicht viel :3

Liebe Grüße
Jessie

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefkasten
[C Rang Nuke] Sakana Shima 1vldy6rwnpqnm
EA Okemia | ZA Kaguya Akane | VA Fukashi Misa | FA Chishio
Nach oben Nach unten
Online
Sakana Shima
Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 01.05.20
Alter : 70
Sakana Shima
Re: [C Rang Nuke] Sakana Shima [Link] | Gestern um 16:50
   
So, Kami Shuriken hinzugefügt, dafür irgendein Suiton raus, damit das D Rang Giftjutsu irgendwie funktionieren kann, ansonsten alles wie gewünscht (denke ich, hoffe ich)
Nach oben Nach unten
Jishaku Hiyorin
Anzahl der Beiträge : 1377
Anmeldedatum : 02.05.18
Alter : 26
Jishaku Hiyorin
Jishaku Hiyorin
Re: [C Rang Nuke] Sakana Shima [Link] | Gestern um 19:16
   
Wunderbar, ich hab nur noch Kleinigkeiten! :3 Beim Doku Bunshin hast du vergessen rauszunehmen, dass es unsichtbar ist. Da steht jetzt noch beides: dass es einerseits pink und andererseits unsichtbar ist. Mit Unsichtbarkeit wäre es 20 Exp zu teuer o:

Beim Durchgehen der Liste ist mir jetzt noch aufgefallen, dass du das » FUUTON: KAMI TSUMUJI KAZE drin hast, obwohl Shima kein Fuuton beherrscht. Das müsstest du leider ersetzen /: Sry, ist mir am Anfang entgangen.

Und dann nur noch eine Frage: Möchtest du die ausgedachten Jutsu auf dich beschränken oder frei verfügbar machen?

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefkasten
[C Rang Nuke] Sakana Shima 1vldy6rwnpqnm
EA Okemia | ZA Kaguya Akane | VA Fukashi Misa | FA Chishio
Nach oben Nach unten
Online
Sakana Shima
Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 01.05.20
Alter : 70
Sakana Shima
Re: [C Rang Nuke] Sakana Shima [Link] | Gestern um 19:58
   
edit

Jutsus vorerst bitte nicht für alle frei schalten Very Happy
Nach oben Nach unten
Jishaku Hiyorin
Anzahl der Beiträge : 1377
Anmeldedatum : 02.05.18
Alter : 26
Jishaku Hiyorin
Jishaku Hiyorin
Re: [C Rang Nuke] Sakana Shima [Link] | Gestern um 20:24
   
Okay, dann wären wir durch! Bitte schreib dann noch bei den beiden Jutsu "- Zum Erlernen bitte bei @ Shima anfragen -" dazu, damit's eindeutig ist. :3

Angenommen!

Der Nächste bitte Very Happy

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefkasten
[C Rang Nuke] Sakana Shima 1vldy6rwnpqnm
EA Okemia | ZA Kaguya Akane | VA Fukashi Misa | FA Chishio
Nach oben Nach unten
Online
 

[C Rang Nuke] Sakana Shima

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-