Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» [Akte] Kaguya Akane
[Chuunin] Arashi Sawako EmptyGestern um 23:25 von Tama

» Wanted & Not Wanted
[Chuunin] Arashi Sawako EmptyGestern um 22:54 von Tama

» Updates Januar 2021
[Chuunin] Arashi Sawako EmptyGestern um 22:53 von Tama

» [Akte] Kojirō
[Chuunin] Arashi Sawako EmptyGestern um 21:27 von Tama

» Achievements einlösen
[Chuunin] Arashi Sawako EmptyGestern um 18:45 von Ryozo Tensei

» [Akte] Hyuuga Riku
[Chuunin] Arashi Sawako EmptyGestern um 12:36 von Hiya Kasai

» Abwesenheiten
[Chuunin] Arashi Sawako EmptyGestern um 12:09 von Sawako

» Kurze Fragen
[Chuunin] Arashi Sawako EmptyGestern um 10:59 von Uzumaki Arisu

» [Akte] Kaori Uzumaki
[Chuunin] Arashi Sawako EmptyMo 25 Jan 2021 - 22:40 von Jishaku Hiyorin

» [Akte] Hagane Moroha
[Chuunin] Arashi Sawako EmptyMo 25 Jan 2021 - 22:31 von Jishaku Hiyorin

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [Chuunin] Arashi Sawako

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Sawako
Anzahl der Beiträge : 255
Anmeldedatum : 08.07.20
Alter : 29
Sawako
Sawako
[Chuunin] Arashi Sawako [Link] | Mi 8 Jul 2020 - 22:14
   

» B.A.S.I.C.S



NAME: Arashi
Irgendwie eine Arashi, aber irgendwie auch nicht. Sawako trägt zwar den Namen ihres Vaters und gehört offiziell zum Clan der Arashi. Innerhalb des Clans hat sie jedoch ein eher schlechtes Ansehen, da sie aus einem Seitensprung ihres Vaters entstand, der nach einem Streit mit seiner Frau etwas zu tief ins Glas geschaut hatte und in den Armen einer Arbeitskollegin endete. Koseki Yui - die Mutter von Sawako.

VORNAME - NICKNAME: Sawako
In Kumogakure herrscht nicht unbedingt eine so herzliche Mentalität, dass einem regelmäßig freundliche Spitznamen gegeben werden. Eigentlich nennt jeder Sawako bei ihrem Namen. Freunde rufen sie jedoch meist einfach nur "Sawa". Ihr Halbbruder nennt sie oft liebevoll "Ko-chan".

ALTER - GEBURTSTAG: 21 - 04.08

GESCHLECHT: weiblich

GEBURTSORT - ZUGEHÖRIGKEIT Kumogakure
Als Kind zweier unterschiedlicher Clans ist Sawako in keinem von beiden hoch angesehen oder tief verankert. Sie fühlt sich dadurch, dass sie sowohl von den traditionellen Koseki, als auch von den Arashi oftmals als Außenstehende betrachtet wird, den Clans nur bedingt zugehörig. Verbunden fühlt sie sich viel mehr und umso stärker mit dem Dorf selbst. Ihr ist es auch weitaus wichtiger für dieses etwas zu leisten, als für ihre Clans.

RELIGION: unreligiös
Sawa hat zu keiner Religion gefunden und kann nur schwer nachvollziehen warum Menschen an etwas glauben für dessen Existenz es keinerlei Beweis gibt. Aber jedem das seine - wenns anderen etwas gibt hat sie damit kein Problem. Sie respektiert es so lange, wie ihr Gegenüber auch respektiert dass sie damit nichts am Hut hat.

RANG:Chuunin
Noch! Sawa ist nicht das größte Naturtalent der Welt, aber sie ist ehrgeizig und trainiert hart. Nicht, weil sie ihrem Clan Ehre machen will - das wäre ziemlich absurd - sondern weil sie es im Dorf selbst zu etwas bringen will.

POSITION: Sekretärin
Ist kein Beruf, der einem viel Ruhm bringt oder der auf den ersten Blick sehr spannend ist, doch Sawako geht ihm, seit sie ihn fand, sehr gewissenhaft nach. Gerade weil diese Arbeit ihrer Ansicht nach unglaublich wichtig ist. Auch wenn sie eher im Hintergrund von Statten geht. Ohne die Verwaltung würde im Dorf sehr wenig laufen und sie trägt ihren Teil dazu bei, dass es das tut!

CLAN: Arashi | Koseki
Sawa gehört väterlicherseits zum Clan der Arashi und mütterlicherseits zum Clan der Koseki. Beide Clans tolerieren sie, aber auch wenn es ihr niemand offen gegenüber äußert, wird Sawa oftmals - auch durch kleine Gesten - das Gefühl gegeben eben nicht "richtig" dazu zugehören. Ihr Herz hängt an keinem der beiden Clans.

RUF IM CLAN: Außenseiter
Sawako gehört gleich zwei Clans von Kumogakure an, aber ihr Ruf ist in beiden sehr schlecht. Sie wird von beiden Clans als Außenstehende betrachtet, die zwar geduldet wird, aber irgendwie nirgends so richtig dazu gehört. Bei den Arashi liegt das schon alleine daran, dass ihr eigener Vater eine derart schlechte Sicht auf sie hat. Bei den Koseki wohl daran, dass ihre Mutter einen ziemlich miesen Ruf hat. Sawako stört ihre schlechte Position in den Clans jedoch nicht. Sie hat schließlich einen Platz an den sie gehört: Kumogakure. Und im Dorf zählt die eigene Arbeit, das Können, der Ergeiz und Fleiß. Sollen ihre Clanverwandten doch denken was sie wollen.

» A.P.P.E.A.R.A.N.C.E



Sawa ist 167 cm groß und hat eine gewisse Ähnlichkeit mit den vor Allem bei kleinen Mädchen beliebten Barbie-Puppen. Unnatürlich symmetrisches Gesicht, etwas zu große Augen und ein sehr schmaler Körperbau. Man könnt sogar sagen, dass sie so mager aussieht, dass man den Wunsch hat ihr mehrere Mahlzeiten auszugeben, damit sie was auf die Rippen bekommt. Dazu Ihre helle ebenmäßige Haut und die hellen Haare - die Assiziation liegt nahe.Man kann sich wohl gut denken, dass das in ihrem Berufsfeld hin und wieder zu Hohn und Spott und weitaus öfter noch zu Unterschätzung führte. Wirklich ungewöhnliche und herausstechende Merkmale hat Sawa, abgesehen von ihren ungewöhnlichen goldenen Augen nicht. Sie trägt keinen Schmuck, hat keine Tätowierungen, sie hat nicht einmal einen verrückt-auffälligen Kleidungsstil. Je nach Wetter und Laune wechselt dieser zwar mal von einer Jeans, zur Shorts, selten auch mal zum Rock oder zum Kleid, aber alles was sie trägt ist immer einfarbig und schlicht. Das gilt auch für ihre Missionskleidung. Auf Missionen trägt sie zudem ihre Haare meist zu einem Zopf gebunden oder als Dutt. Haar das bis zur Taille reicht ist zu unpraktisch um es offen zu tragen und auf Praktikabilität kommts auf Missionen an. Das Stirnband ihres Dorfes trägt sie entweder im den Hals oder im Haar, je nach Laune entweder als Haarband oder als eine Art erweitertes Zopfband.


» A.B.O.U.T Y.O.U



Sawa ist eine ruhige Person, die sich meist im Hintergrund hält und Herumgelaber ohne Sinn und Verstand auf den Tod nicht ausstehen kann. Wenn alle Menschen sich darauf beschränken würden den Mund nur dann aufzumachen, wenn es auch wirklich etwas zu sagen gibt - die Welt wäre um einiges einfacher. Jedenfalls aus Sawas Perspektive heraus. Dass sie sich selten in den Vordergrund drängt heißt jedoch nicht, dass sie schüchtern ist. Wenn sie etwas zu sagen hat, eine Meinung zu etwas hat und etwas beitragen will, dann tut sie das auch. Von ihrer Natur aus ist sie eher ernst, fast ein wenig streng und nüchtern, aber sie ist nicht humorlos. Sie hat eine scharfe Zunge und kann sehr sarkastisch werden, wenn sie genervt ist, aber wenn sie gut gelaunt ist, dann ist sie auch zu der ein oder anderen Heiterkeit fähig. Nur ständiges Herumalbern ist nicht ihr Ding.

Fremden begegnet Sawa mit Respekt, sowohl vor der jeweiligen Person, als auch vor deren Grenzen und sie erwartet im Gegenzug das Gleiche. Menschen, die gleich mit der Tür ins Haus fallen, von Traumata, Problemen, Herzschmerz und sonstigen Intimitäten berichten findet sie gruselig und lächerlich. Es gibt zweifelsohne Menschen mit denen man all soetwas teilen kann und sollte - aber eben nicht mit jedem Dahergelaufenen, den man seit zwei Minuten kennt. Ein wenig Distanziertheit ist einerseits Selbstschutz und andererseits ein Zeichen von Respekt. Sawa selbst wählt sehr genau aus wem sie sich wann anvertraut und wem sie vertraut. Sie ist niemand der zehntausende von sogenannten “Freunden” um sich schart - eine handvoll Menschen, die einem wichtig sind. Mehr braucht es nicht. Unsozial ist Sawa nicht, aber sie ist nicht auf steter Jagd nach Freunden und Vertrauten. Was sich ergibt, ergibt sich.

Was andere Menschen betrifft ist Sawa nicht sehr weichherzig. Sie schert sich um Andere, die nicht “in ihrem inneren Kreis” sind oder denen sie nicht aufgrund des Dorfes verpflichtet ist nicht. Sie ist nicht boshaft und wünscht jedem den Tod, aber sie ist auch nicht  so heuchlerisch zu behaupten dass es sie irgendwie berühren würde, wenn irgendwelche Leute mit denen sie vielleicht zwei Worte gewechselt hat verrecken. Sawa hat, aufgrund dieser Einstellung auch weder Probleme zu töten, noch Leid mit anzusehen.  Ein weiterer wichtiger Aspekt ihrer Person ist die Loyalität zu Kumogakure. Sawwa ist ihren Clans nur soweit verbunden, wie sie es ihr gegenüber sind. Ihr Herz schlägt für den Dienst am Dorf und ihr Traum ist es irgendwann großes für dieses zu leisten. Sie ist sehr ehrgeizig, sehr loyal und absolut skrupellos, wenn es darum geht Aufträge für das Dorf durchzuführen. Dazu gehört es gleichsam aber auch zu wissen wo man steht. Sawa hat vor sich hochzuarbeiten, sich dem Dorf zu beweisen und eines Tages eine hohe Position im Dorf zu bekleiden, wirklich wichtige Aufträge zu erledigen, aber momentan ist sie fast ganz unten in der Hackordnung. Das bedeutet, dass sie Höherrangigen immer Respekt zollt und Folge leistet - zumindest wenn sie sich nicht als total dämliche Idioten herausstellen, was jedoch bei hochrangigen Shinobi wohl niemals der Fall sein wird. Sie ist nicht autoritätshörig und erhebt das Wort, wenn sie einen Verbesserungsvorschlag hat oder etwwas anders sieht, aber sie weiß wo ihr Platz ist und handelt entsprechend.

Hat sie, was auf ihrem Rang noch eher selten vorkommt, die Führung auf einer Mission erwartet sie von den Untergeordneten Respekt und Effizienz, ist jedoch ihrerseits immer offen für die Ideen anderer - immerhin gibt es einige Gebiete auf denen Andere weitaus mehr wissen oder können, als sie selbst. Von etwas anderem auszugehen wäre Ausdruck einer fatalen Hybris.  Sawako ist zudem immer offen Genin zu unterweisen und Techniken weiterzugeben oder an der Akademie auszuhelfen, wenn Not am Mann ist. Sie findet Unterricht an der Akademie - auch aus Perspektive der Lehrenden - ziemlich langweilig, aber zu Unterrichten und zu unterweisen gehört ebenso zu den Aufgaben eines Shinobi wie stetig zu lernen und zu trainieren. Letzteres ist auch das womit Sawako einen Großteil ihrer Freizeit verbringt. Sie hat dsa ein oder andere Hobby, aber hauptsächlich verbringt sie ihre Zeit damit sich zu belesen, ihre Fähigkeiten zu verfestigen und zu erweitern. Von Natur aus nicht mit dem größten Talent gesegnet braucht es Fleiss und Entschlossenheit um über sich herauszuwachsen.

VORLIEBEN

NächteSawa ist eine Nachteule. Sie liebt diese Tageszeit. Wenn alles still wird, nur noch wenige Lichter die Straßen erhellen, oft das einzige was man hört das Rauschen des Windes oder das Zirpen von Insekten ist - die klare Luft. Es hat etwas von Freiheit. Und der Mond? Unglaublich schön. Die Nacht hat eine Ästhetik an die der Tag nicht heran reicht.

Handwerken & RestaurierenAus einer Notwendigkeit wurde ein Hobby. Als Genin verdient  man sich keine goldene Nase und auch als Chuunin schwimmt man nicht geradezu in Geld. Jedenfalls nicht, wenn man von dem lebt was man selbst verdient, was bei Sawa der Fall ist. Sie hat sich schon als Genin eine kleine - winzige - eigene Wohnung gemietet aber da für richtig geile Möbel die Asche fehlte, hat sie damit begonnen sich alte Möbel zu kaufen, die bei anderen wohl auf dem Schrott gelandet wären und diese zu restaurieren. Ebenso hat sie viel von ihrem Mobiliar selbst gebaut. Aus ein paar Paletten wurde ein Regal oder ein Sofa - mit der Zeit wurde sie wirklich gut darin. Heute ist es für sie ein Ausgleich zu dem stressigen Alltag.


TiereTiere mögen sie nicht. Aus irgendeinem Grund haben die meisten Tiere eine für Sawa unerklärliche Abneigung gegen sie. Vielleicht ist es ihre Körperhaltung oder ihre Ausstrahlung, aber Hunde die bei anderen total verschmust sind knurren sie an, Katzen fauchen und machen einen Buckel oder nehmen reisaus. Hier und da kams auch mal zu Bissen und Kratzern. Sawa hingegen hat Tiere - jeder Art - unheimlich gern. Da das jedoch nicht auf Gegenseitigkeit beruht bewundert sie sie meistens nur aus der Ferne.

Respekt, Integrität & LoyalitätSawa ist nicht tief traditionell, aber respektvoller Umgang ist ihrer Ansicht nach eine Grundregel und wer ihr nicht folgt verspielt in ihren Augen seinen Wert. Ebenso achtet Sawa Integrität und Loyalität extrem. Es sind Werte die sie nicht nur bei sich selbst sondern auch bei anderen sehr hoch schätzt - selbst bei Feinden.

KochenWer kein Geld hat täglich essen zu gehen, der tut gut daran kochen zu lernen. Es ist weitaus günstiger und, mit etwas Übung, mindestens genauso lecker. Sawas erste Kochversuche waren was für die Tonne, inzwischen ist sie jedoch wirklich gut.

LesenIn einer ruhigen Nacht, auf einem Balkon oder in einer abgeschiedenen Ecke des Dorfes - was gibt es schöneres als ein gutes Buch? Meistens liest Sawa keine Sachbücher - soetwas tut sie tagsüber in der Bibliothek wenn es für ihren Werdegang wichtig ist - sondern meistens poetische oder philosophische Werke. Eine besondere Neigung hat sie zu eher bitterer und kritischer Philosophie.

TrainingTraining ist für Sawa nicht nur ein “Muss” um zu erreichen was sie sich vorgenommen hat, sondern auch etwas, dass sie nicht nur mit Ehrgeiz sondern auch mit Freude tut. Es macht natürlich nicht immer Spaß - besonders nicht wenn man mal “festhängt” und einfach nicht weiterkommt, aber wenn man dann wieder einmal eine Hürde überwunden hat - nichts geht über das Glücksgefühl und den Stolz eine weitere Stufe genommen zu haben. Sich stetig zu verbessern und an sich zu arbeiten ist vielleicht sogar mehr als ein Hobby - es ist eine Lebenseinstellung.
ABNEIGUNGEN
Rumgelaber, Getratsche & GerüchteSawa hat kein Problem mit Smalltalk, wenn es “inhaltsreich” ist, aber wenn es nur darum geht miteinander zu sprechen, weil es sonst zu still ist, dann verzichtet sie dankend. Auch an dem Getratsche und der Gerüchteküche des Dorfes beteiligt sie sich nicht im Geringsten. Es interessiert sie nicht was wer über wen gehört hat und was wer von wem denkt. Ein Drittel davon ist erfunden, ein Drittel übertrieben und ein Drittel reine Missgunst. Was sie wissen muss erfährt sie über andere Medien als den “Dorffunk”

Verrat Kumogakure loyal gegenüberzustehen ist eine der großen Maximen, die Sawa sehr hochhält. Dementsprechend steht sie auch Verrätern gegenüber und zwar nicht nur solchen, die dem Dorf aktiv geschadet haben, sondern auch solchen die ihre Pflichten aufgegeben haben und fortgerannt sind. Nicht nur, dass es ein Zeugnis von Armseligkeit und Feigheit ist, es ist für Sawa auch geradezu eine Todsünde. Wer sich am Dorf vergangen hat, aktiv oder nicht, dessen Leben ist nichts wert. Solche Personen zu töten wäre ihr stets eine Freude. Aber auch unabhängig von kumogakure empfindet Sawa Verrat als niederträchtig. Seien es Menschen, die ihren Freunden in den Rücken fallen oder sonstetwas - ein Armutszeugnis ist es immer. Wenn man zu Loyalität nicht fähig ist, dann sollte man sie nicht versprechen.

Respektlosigkeit & Aufdringlichkeit Respekt ist eine grundsätzliche Verhaltensregel, an die sich jeder zu halten hat. Dazu gehört die Person selbst zu respektieren, als auch ihre Grenzen. Auch wer freundlich ist, kann mit zuviel Offenheit, zuviel Aufdringlichkeit, zu viel Herzlichkeit Grenzen überschreiten und das ist nichts anderes als ein Mangel an Respekt und Anstand. Menschen, die dazu neigen kann Sawa auf den Tod nicht ausstehen.

Faulenzerei & Prokrastination Jeder braucht hier und da eine Pause. Ausgleich. Balsam für die Seele. Schließlich kann nur ein ausgeglichener Geist auch wachsen. Wer jedoch nur auf seinem Arsch sitzt und nie zu etwas kommt, alles immer auf einen anderen Tag schiebt und einfach so in jene hineinlebt - der genießt keine Pause. Solche Personen haben sich selbst aufgegeben und weshalb sollte man sich um jemanden bemühen, der dies tut?

Pseudo-Pazifisten Sie sind selten, aber ab und an trifft man sie. Respekt vor dem Leben zu haben ist eine Sache, aber wer es aktiv vermeiden will zu töten, der ist auf einer Mission nur ein Hindernis. Ganz schön naive Weltsicht, wenn man glaubt als Shinobi leben und arbeiten zu können ohne sich die Hände blutig zu machen nicht wahr? Mord gehört dazu. Wer etwas anderes behauptet ist entweder dumm, blind oder ein Heuchler.

Fast Food Instant Nudeln, fertige Pfannkuchen-Mischungen, Dosenfutter - das ist keine richtige Ernährung, geschweige denn eine gesunde. Klar, wenn Sawa kurz vorm Verhungern wäre und keine Möglichkeit hat an etwas anderes zu kommen macht das Zeug auch satt, aber selbst auf Missionen legt Sawa großen Wert auf eine ausgewogene und qualitativ hochwertige Versorgung.

Missing-, Nuke- & Konoha-Nin Missing-Nin und Nukenin sind der Dreck ganz am Boden der Menschheit und haben all ihre Menschenrechte verwirkt. Doch nicht nur den Abtrünnigen steht Sawako feindlich gegenüber, auch den Shinobi aus Konohagakure. Es sind potenzielle Feinde ihres Landes. Wenn es das Dorf von ihr verlangen sollte dann weiß sie sich respektvoll zu benehmen und zu kooperieren, aber letztlich wird sie in Konohashinobi immer nur potenzielle Feinde sehen. Und wer weiß wann sie zu Feinden werden? Vielleicht schon in der nächsten Stunde? Im nächsten Augenblick? Eine Freundschaft mit jemandem aus dem fremden Dorf wäre aus ihrer Sicht unvorstellbar und zudem scheiße gefährlich. Denn sollte man sich mit jemandem dort anfreunden und dann vor einem Krieg stehen - wie kann man sich dann selbst treu bleiben?


ZIEL - TRAUM: Es zu etwas bringen
Sawa wurde von ihren Eltern nie über das “notwendige Maß” hinaus unterstützt und sie ist kein magisches Wunderkind. Sie hat sich jedoch selbst versprochen, dass sie eines Tages großes für das Dorf leisten wird, dass sie es in diesem zu etwas bringen wird. Sie will nicht Zeit ihres Lebens in der Masse untergehen, sie will einen Beitrag leisten. Noch weiß sie nicht genau welchen Weg sie einschlagen wird, wofür sie sich eignet und welche Position im Dorf sie anstreben will - aber sie ist sicher sie wird einen Platz finden und mit viel Training und Entschlossenheit ein wertvoller Teil Kumogakures werden - und das aus ganz eigener Kraft heraus.

NINDO: Steh niemals still, gib niemals auf
Jeder kommt einmal an einen Punkt an dem nichts mehr geht, an dem aufzugeben einem attraktiv erscheint. Sawa ist jedoch davon überzeugt, dass man sich niemals verführen lassen sollte still zu stehen. Bei Niederlagen muss man wieder auf die Beine kommen und auf Erfolgen sollte man sich nicht ausruhen, sondern höhere Ziele anstreben. Ehrgeiz, Pflichtbewusstsein und der stetige Wille immer wieder aufs Neue über sich hinauszuwachsen - und sei es in kleinen Schritten - ist das Lebensmotto von Sawa.


» B.I.O.G.R.A.P.H.Y




Arashi Akito - Vater - 62 Jahre alt
Akito ist ein sehr traditioneller Arashi, der die unangenehme Eigenart hat Mitglieder anderer Clans als minderwertig zu betrachten und auf clanlose Menschen herabzusehen, weil es ihnen am “Potenzial des Blutes” mangelt. Wahrscheinlich hätte er Sawa aufgrunddessen wohl auch verstoßen, wenn er nicht zeitgleich ein Mann wäre, der die persönliche Ehre und das eigene Pflichtbewusstsein sehr hochhält. Er hat dazu beigetragen Sawa in die Welt zu bringen, deswegen sieht er sie nun auch als seine Verantwortung an. Und als nichts anderes als das. Er unterweist sie in Techniken des Clans und den allgemeinen Shinobikünsten soweit, wie es nötig ist und leistet das absolute Minimum dessen, was ein Vater leisten muss, doch Zuneigung oder Stolz kann Sawa von ihm nicht erwaraten. Er lässt sie spüren, dass sie ein Unfall war, ein Zeugnis eines Moments seiner Schwäche. Ihre Beziehung ist  von Distanz und Kälte geprägt und gleicht mehr der eines “zum Sensei verdonnerten” Jonin und eines ungewollten Schülers, als der zwischen Vater und Tochter. Aus seiner Sicht ist es schon das größte Entgegenkommen, das fast Selbstaufopferung ist, dass er sich ihr annimmt. Sawa versucht den Kontakt auf das Nötigste zu beschränken.

Arashi Honaka - Stiefmutter - 52 Jahre alt
Honaka wird von Sawas Existenz immer wieder an den Seitensprung ihres Mannes erinnert. Sie hat ihm zwar verziehen, auch weil eine Scheidung schon deshalb nie in Frage gekommen wäre, weil es dem Ruf der Familie geschadet hätte, aber Sawas Existenz widert sie dennoch an. Sie macht keinen Hehl daraus, dass Sawa immer unwillkommen war und ist und dass sie froh sein kann aufgrund von Akitos Güte überhaupt einen Platz im Clan zu haben. Honaka vermeidet es mit Sawa zu sprechen. Die Kommunikation beschränkt sich meist auf verachtende Blicke. Sawa hat kein Interesse sich darum zu bemühen Honaka für sich zu gewinnen. Zumindest nicht mehr.

Arashi Souji - Bruder - 32 Jahre alt
Souji ist die einzige Person aus den Arashi-Reihen, die Sawa wirklich als Familie betrachtet. Sehr zum Missfallen vor allem seiner Mutter hat Souji immer auf Sawa acht gegeben, sie immer getröstet wenn sie traurig war. Selbst dann, wenn sie das zu verbergen versuchte. Irgendwie hatte er dafür immer einen sechsten Sinn. Souji ist zwar ziemlich laut, hat unglaublich viel Temperament und einen Humor der ganz schön oft weit unter der Gürtellinie ist, aber er ist und war immer der große Beschützer von Sawa. Ihr Fels in der Brandung. Eigentlich sogar eher ein Berg. Oder ein Bergmassiv. Sawa liebt ihn so sehr, wie ihr Herz jemanden zu lieben vermag und ihm geht es genauso. Souji und Sawa haben ein sehr inniges, herzliches, geradezu unterschütterliches Verhältnis.

Koseki Yui - Mutter - 58 Jahre alt
Yui ist eine sehr spezielle Person und Sawa hat zu ihr - aus ganz anderen Gründen als bei Akito und Honaka - ein sehr schwieriges Verhältnis. Yui ist nie erwachsen geworden. Noch heute “verkleidet” sie sich mit einem Henge no Jutsu um wie Mitte 20 auszusehen, statt wie 58. Sie feiert viel, trinkt viel und schert sich weder um das “Gestern” noch das “Morgen”. Verantwortung ist für sie ein Fremdwort. Sie wirkt immer lustig und fröhlich - außer wenn sie wirklich viel zu viel getrunken hat oder sich ohne ein Henge im Spiegel betrachtet - aber sie vernachlässigt regelmäßig ihre Pflichten im Clan, sowie zu ihren Dienstzeiten als Shinobi. Ihre Welt dreht sich nur um sich selbst. Alle anderen sind nur “Nebendarsteller”, die eigentlich nur dann wichtig sind, wenn sie sich mit Yui beschäftigen. Wenn Sawa zu Yui zu Besuch kommt wird sie zwar immer willkommen geheißen, aber Yui ist kein Mensch mit dem man über ernstes sprechen kann. Im Clan hat sie aufgrund ihrer Lebensweise und ihrer Missachtung vieler Traditionen einen eher schlechten Ruf, was wiederum auch Sawa einen schweren Stand im Clan gibt. Sawa besucht Yui öfter als Akito und Honaka, aber sie kann Yui wenig Respekt und Wertschätzung entgegenbringen. Zum Einen weil sie nie wirklich Verantwortung für sie übernommen hat, als sie es in jungen Jahren noch brauchte und zum Anderen weil sie in gewisser Weise alles verkörpert, was gegen Sawas Grundsätze spricht. Trotz all dem ist und bleibt sie ihre Mutter.


ECKDATEN:


Vor der Geburt - Background
Sowohl die Verflechtung von Sawako mit zwei der Clans aus Kumogakure, als auch die Probleme, die sie mit ihrer Familie hat haben ihren Ursprung vor ihrer Zeit. Arashi Akito, Sawas Vater, entstammt einem recht angesehenen Teil der Arashi Familie und heiratete schon in frühen Jahren, mit 21 Arashi Hanako, die Tochter eines engen Vertrauten seines Vaters. Es war eine Hochzeit die von den Eltern von Hanako und Akito arrangiert wurde, aber es war keine unglückliche Beziehung. Hanako hatte immer schon Gefühle für den Arashi gehabt mit dem sie aufgewachsen war und Akito hatte auch schon in frühen Jahren ein Auge auf Hanako geworfen. Die ersten Jahre der Ehe waren glücklich. Leidenschaftlich. Aufregend. Sie kamen irgendwann jedoch an einen Punkt, an dem die Leidenschaft und Euphorie füreinander abebbte. Aus Leidenschaft wurde Harmonie und Ruhe. Aus Harmonie und Ruhe wurde irgendwann Gewohnheit. Die kleinen Eigenarten, die Hanako und Akito früher, geblendet von der Leidenschaft füreinander übersahen, begannen zu Reibungspunkten zu werden, zu Spannungen zu führen. Wo sie früher kaum voneinander lassen konnten, gingen sie sich nun mit ihren Eigenarten oft auch mal auf den Nerv und hin und wieder kam es zum Streit. Hanako nervte wie schlampig Akito war und dass sie das Gefühl hatte ihm alles hinterhertragen zu müssen und Akito fehlte die Leidenschaft in ihrer Beziehung. Früher hatten sie dauernd Sex gehabt und sich Zeit füreinander genommen, doch inzwischen waren sie oft zu müde oder zu beschäftigt dafür. Hinzu kam, dass nach der Geburt von Souji, dem Erstgeborenen der Beiden, die Fürsorge für das Kind wichtiger war als jene für die Beziehung der Beiden. Und auch ihre Pflichten nahmen mit zunehmenden Dienstjahren nicht ab. Irgendie war die "Luft raus" und sie lebten nur noch nebeneinander her, waren eher aus Gewohnheit und Verpflichtung zusammen, als aus Überzeugung.

Eines Tages kam es  - wieder einmal - zu einem Streit.  Hanako war von einer langen Mission nach Hause gekommen und total abgekämpft, doch Akito hatte nicht nur kein Ohr für sie, sondern hatte selbst so viel zu tun gehabt, dass der Haushalt richtig liegen geblieben war. N Tropfen auf einem stetig warmen Stein, aber es führte zu einem gewaltigen Krach in dem sich all die anderen Unzufriedenheiten der Beiden entluden und Akito Hanako irgendwann ein genervtes "Reg dich erstmal ab, den Scheiß muss ich mir nicht geben" an den Kopf warf und sie im Familienheim stehen ließ. Genervt und wirklich nicht in der Laune Honaka an dem Abend nochmal zu sprechen stieg er mit dem Vorhaben so lange zu trinken bis er nachts wenn Honaka schon schlief heimkehren konnte ohne nochmal mit ihr sprechen zu müssen, in einer Bar in Kumogakure ab. Es war reiner Zufall, dass an  diesem Abend auch Koseki Yui in eben jener Bar war. Akito und Yui kannten sich schon seit Yuis Akademiezeit. Etliche Zeit hatten sie nach ihrer Geninernennung in einem Team zusammengearbeitet und auch nach Auflösung des Teams hatten sich ihre Wege immer wieder gekreuzt. Sie waren keine engen Freunde, aber sie hatten einen ganz guten Draht zueinander. Das und der Alkoholpegel von Akito, der nicht mehr ganz gering war, führte daszu dass er sich bei Yui über Honaka auskotzte. Gemeinsam sinnierten sie über bessere Zeiten, erzählten sich Geschichten aus ihrem (Liebes-) Leben und ihrem Alltag. Der Alkohol und die Frustration der Lage der Beziehung mit Honaka  führten dazu, dass Akito sich dazu hinreissen ließ mit Yui zu flirten und Yui? Yui war immer für einen Flirt zu haben. Und für mehr. So kam es dazu, dass Akito und Yui miteinander im Bett landeten. Es blieb jedoch nicht bei einem Fehltritt ohne Konsequenzen, denn einige Monate später erfuhr Akito, dass Yui von ihm geschwängert worden war, was auf zwei Weisen eine Katastrophe war: Zum Einen musste er Honaka den Seitensprung gestehen und zum Anderen entehrte es seine Familie einen "Bastard" zu haben. Der Gedanke das Kind nicht zu akzeptieren und seine Existenz zu ignorieren war verlockend und Akito hätte ihm vielleicht nachgegeben, doch sein Ehrgefühl stand dem im Weg. Er stand für seine Fehler ein - das war eine Frage der Ehre. Das bedeutete, dass er das ungeborene Kind als seine Verpflichtung ansah. Einerseits weil er seine Fehler ausbügeln musste und andererseits, weil das Kind durch ihn das Erbe der Arashi trug und dieses zu bewahren eine Clanpflicht war. Daher nahm er das Kind nach der Geburt bei sich auf. Yui bemühte sich auch keineswegs dem entgegenzuwirken. Sie hatte schließlich noch ihre ganze Jugend vor sich! Die würde sie nicht mit einem weinenden zeternden Baby vergeuden! Sie war zu jung und zu schön um Mutter zu sein! Und so wuchs Sawako als uneheliches Kind von Arashi Akito und Koseki Yui in der Familie der Arashi auf - von Honaka stets als Zeichen der Untreue und Schwäche ihres Mannes mit Feindlichkeit betrachtet. Kein guter Start in eine glückliche Kindheit.



0 Jahre - Geburt
Sawas Geburt stand unter dem Schatten des Ehebruchs ihres Vaters. Nach der Niederkunft von Yui nahm sich Akito ihrer zwar an - aber aus reinem Pflichtgefühl. Zum Einen weil nicht unwahrscheinlich war, dass sie das Erbe seines Clans trug, welches es zu wahren galt, zum Anderen weil es einer seiner Grundsätze war für seine Fehler gerade zu stehen.  Der Einzige in der Arashi Familie, der froh über das kleine Würmchen mit den goldenen Augen war, war Souji.



0 - 4 Jahre - Frühe Kindheit
Es gibt bestimmt schlimmere Kindheiten, aber glücklich war die von Sawa nicht. Ihr geschah kein körperliches Leid - mal abgesehen von der ein oder anderen Ohrfeige - aber das Gefühl unwillkommen und ungewollt zu sein war ihr steter Begleiter. Abgesehen von der gemeinsamen Zeit mit Souji. Da es, obwohl Sawa nur ein “halber Arashi” war, eine Schande wäre wenn sie die Familie auf der Akademie blamieren würde - und eine andere Karriere war für die Familie undenkbar - trainierte Akito sie schon in jungen Jahren. Allerdings mit wenig Ehrgeiz und Mühe, dafür aber mit viel Strenge. Wo es ihm möglich war versuchte Souji ihr unter die Arme zu greifen. Mit 4 Jahren erlernte sie mit Soujis Unterstützung das Grundjutsu des Raiton. Motiviert von der Aussicht bald auf die Akademie zu kommen und die ersten Schritte zu einer “großen Shinobi” zu tun bat Sawa Yui bei einem ihrer wöchentlichen Besuche darum ihr das mit dem Shoton zu erklären. Sie verstand nur Bahnhof.



4,5  Jahre - Frühe Akademiezeit
Sawa war zurückhaltend und ruhig. Sie beobachtete viel, aber tat sich sowohl mit ihrer Nervosität, als auch mit ihrem Taijutsu sowie dem Genjutsu sehr schwer. Das zusammen mit ihrem damals noch puppenhafterem Aussehen führte dazu, dass sie oft gehänselt und kaum für voll genommen wurde. Souji versuchte sie zu bestärken und ihr unter die Arme zu greifen, aber Genjutsu blieben ein Rätsel für sie und beim Taijutsutraining brachte sie kaum etwas zu stande. Souji gelang es jedoch ihr nach einem halben Jahr auf der Akademie auch das Grundjutsu des Raiton beizubringen. Ninjutsu lagen Sawa ein wenig mehr als andere Techniken, aber sie brauchte immer relativ viel Zeit, um sich etwas anzueignen. Souji war jedoch der Ansicht, dass ihr größtes Problem wohl ihr mangelndes Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen war. Sie machte sich zuviele Gedanken darum was andere dachten und denken könnten und verlor sich darin. Dass sie noch immer keine Idee hatte was sie mit Yuis Erklärungen zum Shoton anfangen sollte half nicht wirklich ihr Selbstvertrauen zu stärken.



5-7  Jahre - Mittlere Akademiezeit
Während es von der Seite von Honaka und Akito nur Kritik hagelte, feierte Souji mit Sawa auch ihre kleinen Erfolge. Den Tag, an dem sie zum ersten Mal ein Henge hinbekam, der Tag an dem sie vor der Klasse etwas erklärt hatte ohne dass ihre Stimme brach und die erste Freundin, den sie auf der Akademie getroffen hatte. Es war größtenteils Souji zu verdanken, dass Sawa nach und nach Selbstvertrauen gewann und lernte kaum etwas darauf zu geben was andere sagten oder dachten.



8-10  Jahre - Späte Akademiezeit
Sawa wurde kein Überflieger, aber mit der Unterstützung Soujis und viel Ehrgeiz gelang es ihr mit ihren Leistungen im guten Mittelfeld zu gelangen. Ein wenig hatte sie inzwischen das Konzept von Genjutsu verstanden, aber trotz etlicher Mühe misslang ihr noch immer jeder Versuch aus der Kombination von Suiton und Raiton das Ranton zu erschaffen. Langsam zweifelte sie sogar daran ob es ihr anatomisch gesehen überhaupt möglich war. Mit 10 Jahren trat Sawa schließlich zur Geninprüfung an und scheiterte. Der Klassenkamerad gegen den sie hatte kämpfen müssen war leider der beste seiner Klasse gewesen und sie hatte trotz aller Mühe keine Chance gehabt. Nach dem Kampf war sie sogar ins Krankenhaus gebracht worden, wo Akito sie - schwer enttäuscht und voller Spott - abholte. Souji war es der sie wieder aufbaute und ihr versicherte, dass soetwas jedem passiert war und dass das einzige was zählte war, dass sie sich davon nicht unterkriegen ließ. Er hatte schon damals viel mehr in ihr gesehen als sie selbst. In Vorbereitung auf ihre zweite Geninprüfung gelang es ihr im Alter von 10 Jahren das Grundjutsu des Suiton zu erlernen.



11 Jahre - Ernennung zur Genin & Fuinjutsu Ausbildung
Das Vertrauen dass Souji in sie setzte war ebenso Motivation für Sawa, wie die Erwartung von Akito und Honaka, dass sie scheitern würde. Sawa hatte entschieden es zu ihrem Ziel zu machen zu beweisen, dass sie alles schaffen konnte was sie sich vornahm. Am Ende des Wiederholungsjahres bestand sie ihre Prüfung und wurde zur Genin ernannt. Unter Anleitung ihres Teamleiters beginnt Sawa die Fûinjutsu Ausbildung



14 Jahre - Erweckung des Ranton
Das Vertrauen dass Souji in sie setzte war ebenso Motivation für Sawa, wie die Erwartung von Akito und Honaka, dass sie scheitern würde. Sawa hatte entschieden es zu ihrem Ziel zu machen zu beweisen, dass sie alles schaffen konnte was sie sich vornahm. Am Ende des Wiederholungsjahres bestand sie ihre Prüfung und wurde zur Genin ernannt. Schließlich zahlte sich auch ihr langes und hartknäckiges Training aus. Zum ersten Mal gelang es ihr das Ranton zu bilden. Das Shoton jedoch blieb ihr weiterhin ein Buch mit sieben Siegeln. Sie war jedoch überzeugt, dass ihr auch das gelingen würde. Zur gleichen Zeit begannen ihre zwei Akademiefreundinnen sich zunehmend immer mehr für Jungs zu interessieren. Statt über Träume, Ziele und gemeinsame Unternehmungen ging es irgendwie nur noch darum wer einen knackigen Popo oder ein süßes Lächeln hatte. Sawa konnte damit zu dieser Zeit noch überhaupt nichts anfangen und fühlte sich ein wenig außen vor. In etwa zu dieser Zeit zog Sawa von zuhause aus und in ihre eigene Einzimmer Wohnung. Keine Küche und nur ein Gemeinschaftsbad - aber ihr eigenes kleines Reich! Finanziert von ihrem eigenen Geld!



15 Jahre - Erste Chuuninprüfung
Jungs hatten sie nie interessiert. Bis er kam. Ein Junge aus dem Uchiha-Clan mit einem Lächeln dass dafür sorgte, dass Sawas Kopf leer war. Die Worte, die aus dem Mund kam wenn er sie ansprach entsprachen so etwa dem Intellekt einer Amöbe. Die praktische Prüfung beinhaltete Schriftrollen im Kampf gegeneinander zu ergattern und sie schloss sich nur zu gerne mit ihrem Schwarm zusammen. Zusammenzuarbeiten und dabei auch noch in so herzenserwärmender Gesellschaft war ein Traum! Einer der endete, als sie nach einem Nickerchen wach wurde und der Uchiha mit allen ergatterten Schriftrollen - einschließlich der, die ihren Namen trug - verschwunden war. Sawa wurde in der ersten Runde disqualifiziert und als Souji hörte aus welchem Grund musste Sawa all ihre Kräfte und Überzeugungskunst aufbringen, um ihn davon abzuhalten besagten Schwarm zu suchen und zu verprügeln. Honaka und Akito sahen in dem Misserfolg eine weitere Enttäuschung, die zu erwarten gewesen war und von Yui gab es nur ein knappes “Schwamm drüber nächstes Mal”, ehe es um ihre Probleme ging.



16 Jahre - Umzug & Kekkai Ninjutsu
Inzwischen konnte sich Sawa etwas mehr leisten. Es reichte zwar nicht für eine große Wohnung - aber die nächste Wohnung in die sie zog hatte zumindest eine Küchenzeile und ein eigenes Bad. Für Möbel hatte das Sparschwein nicht mehr gereicht, aber sie war sich nicht zu schade selbst Hand anzulegen und ihr eigenes Reich nach und nach selber auszustatten. Kurz nach ihrem Umzug wurde Sawas erstes Team aufgelöst und sie wurde einem neuen zugeteilt. Gegen Ende des Jahres  beginnt Sawa die Kekkai Ninjutsu Ausbildung.



18 Jahre - Chuunin!
Der zweite Versuch Sawas ihre Chuuninprüfung zu bestehen! Dieses Mal ließ sich Sawa von Nichts - aber auch gar nichts beirren und auch, wenn es sicher Genin gab, die etwas besser abschnitten gelang ihr der Aufstieg zur Chuunin. Nicht nur wegen ihrer kämpferischen Leistung sondern auch weil sie während der praktischen Prüfung Führungsgeschick und Durchsetzungsvermögen unter Beweis stellte.



19 Jahre - Das Koseki Erbe
Es war ziemlich schwierig nicht langsam zu der Erkenntnis zu kommen, dass wohl relativ wenig Koseki in ihr steckt. Nach einem langen Gespräch mit einem guten Freund von Yui versprach jener Sawa zu versuchen ihr das Shoton nahe zu bringen. Nach etwa zwei Monaten regelmäßiger Trainings-Treffen gelang es Sawa schließlich die erste Technik des Koseki Clans anzuwenden.



21 Jahre - Beginn der Arbeit als Sekretärin (IN-RP) Sawako hat recht lange nicht gewusst in welchem Bereich sie Kumogakure mit einer Tätigkeit neben dem Shinobi-Dasein unterstützen möchte. Sie hat sich zwar mit vielen Gebieten befasst, aber so recht angesprochen hat sie keines. Im  Juni 1002 kam sie über Souji auf die Idee in der Dorfverwaltung tätig zu werden, wo sie nun als Sekräterin tätig ist.



» E.T.C



WOHER?: Ich war schonmal hier
AVATAR:  Qui Tong aus Tamen de Gushi
ACCOUNT:  EA




Zuletzt von Sawako am Fr 17 Jul 2020 - 17:08 bearbeitet; insgesamt 23-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Sawako
Anzahl der Beiträge : 255
Anmeldedatum : 08.07.20
Alter : 29
Sawako
Sawako
Re: [Chuunin] Arashi Sawako [Link] | Do 9 Jul 2020 - 3:39
   

» S.P.E.C.I.A.L  A.B.I.L.I.T.I.E.S



CHAKRANATUR:
雷 Blitz - Kaminari Kaminari ist die Blitznatur, Raiton ((雷遁) genannt. Das Raiton steht über dem Doton und unter dem Fūton, was es effektiv gegenüber Erdjutsu, aber anfällig gegenüber Windjutsu macht. Dieses Chakra ist leicht zu zerstreuen und passt gut zu Künsten für mittlere und ferne Distanzen. Setzt man es beim Gebrauch von Metallwaffen ein, kann man so tödliche Kräfte und einen elektrischen Schlag hervorrufen.

水 Wasser - Mizu Mizu ist die Wassernatur, Suiton (水遁) genannt. Das Suiton steht über dem Katon und unter dem Doton, was es effektiv gegenüber Feuerjutsu, aber anfällig gegenüber Erdjutsu macht. Es passt hervorragend zur komplexen Keitaihenka. Mit diesem Chakra kann man sich im Nebel verstecken oder den Gegner mit Flutwellen aufhalten.

嵐 Sturm - ArashiDie Mitglieder des Arashi-Clans sind berühmt für ihr mächtiges Mischelement, das Ranton. Es befähigt den Anwender dazu, die Naturen Wasser und Blitz zu vermischen und so das Sturmelement zu erschaffen. Dieses Element ähnelt in der Regel einer Art Energiestrahlen, wobei die Erschaffung von Gewitterwolken ebenfalls eine Spezialität des Clans darstellt. Die Energiestrahlen sind extrem schnell, während die Gewitterwolken dem Feind mit elektrischer Aufladung und mit Blitzen zusetzen. Letztere sind in ihrer Geschwindigkeit jedoch nicht mit natürlichen Blitzen zu vergleichen.

KEKKEI GENKAI:
Arashi ClanDie Mitglieder des Arashi-Clans sind berühmt für ihr mächtiges Mischelement, das Ranton. Es befähigt den Anwender dazu, die Naturen Wasser und Blitz zu vermischen und so das Sturmelement zu erschaffen. Dieses Element ähnelt in der Regel einer Art Energiestrahlen, wobei die Erschaffung von Gewitterwolken ebenfalls eine Spezialität des Clans darstellt. Die Energiestrahlen sind extrem schnell, während die Gewitterwolken dem Feind mit elektrischer Aufladung und mit Blitzen zusetzen. Letztere sind in ihrer Geschwindigkeit jedoch nicht mit natürlichen Blitzen zu vergleichen.

Koseki ClanDas Shōton (Kristallfreisetzung) ist eine Art von Jutsu, welche dem Anwender erlaubt, alles, selbst Flüssigkeiten wie Tinte oder Blut, in Kristalle zu verwandeln. Die einzige Ausnahme bildet Chakra, welches nicht kristallisiert werden kann. Obwohl die Bezeichnung nach einer Seishitsuhenka klingt, handelt es sich nicht um ein Element. Die Kristalle werden auf andere Weise geschaffen. Das Shōton basiert auf einer Grundlage der Chemie, den Salzen. Dadurch, dass ein Koseki die Atome eines Stoffes neu ordnen und in einem sogenannten Ionengitter anordnen kann, wird aus dem grundlegenden Stoff ein kristallisiertes Objekt. Dieser neue Kristall ist also im Grunde nur ein durch Chakra verschobenes Atomgitter. Die Koseki geben dieses Geheimnis seit Generationen an ihre Nachkommen weiter, was ihnen die Möglichkeit besonderer Jutsu gibt. Sawakos Kristalle sind beige.
Die so erschaffenen Salzkristalle haben zudem die Eigenschaft, Elektrizität schlecht zu leiten, was ihnen +1/2 Rang gegen Raitonjutsu gibt.

HIDEN: -

BESONDERHEIT: Fingerzeichenlose Kekkai-Ninjutsu
Sawa ist fähig Barrierenjutsu fingerzeichenlos zu wirken. Dabei steigen die Chakrakosten jedoch um einen halben Rang.

AUSBILDUNG:
FûinjutsuFûinjutsu (Versiegelungskünste) sind Techniken mit denen man Chakra, Objekte und ähnliches durch eine rituelle Formel und ein Siegel bändigt. Es handelt sich in der Regel um sehr mächtige aber auch komplizierte Jutsu.

Kekkai NinjutsuKekkai Ninjutsu (Barrieren-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu. Bei einem solchen Jutsu erschafft der Anwender eine Barrikade, um entweder sich selbst und andere Personen zu schützen oder den Gegner einzusperren. Manche dieser Ninjutsu besitzen auch einen aggressiven Aspekt, so kommt es vor, dass man bei Kontakt mit der Barrikade verbrennt oder beim Betreten der Barrikade in die Luft gesprengt wird. Des Weiteren werden manchmal, während der Gegner festgehalten wird, weiter Aktionen durch die Barrikade durchgeführt.


» F.I.G.H.T.I.N.G S.T.Y.L.E



Das Motto von Sawas Kampfstil ist: Zuerst zuschlagen, hart zuschlagen, so oft zuschlagen bis der Gegner keinen Finger mehr krumm macht. Sie nutzt dabei, soweit es ihr möglich ist, gerne den Überraschungsmoment. Mit Feigheit hat das ihrer Ansicht nach nichts zu tun. Ein argloser Gegner ist ein leichtes Ziel und damit schneller auszuschalten. Es ist eine Frage der Effizienz. Es ist allerdings nicht immer möglich sicher zu stellen, dass man unbemerkt bleibt oder nicht selbst derjenige ist, der von einem Kampf überrascht wird. Ob der Überraschungsmoment nun auf ihrer Seite, der anderen Seite oder niemandem gewogen ist - Sawa kämpft mit Köpfchen und versucht jeden Vorteil den sie kriegen kann - egal wie dreckig - für sich zu nutzen um einen Kampf für sich zu entscheiden. Meist versucht sie einen Gegner mit einem Genjutsu zumindest für einen Moment abzulenken oder im besten Fall auszuschalten und ihm dann mit Ninjutsu den Rest zu geben. Da der Nahkampf nicht ihre Stärke ist, sie schmerzempfindlich und körperlich wenig ausdauernd ist, versucht sie Distanz zu ihren Gegnern zu schaffen oder zu wahren. Sie kämpft auf mittlere bis ferne Distanz und überlässt die "Frontlinie" ihren Kameraden, die sie - wenn möglich und nützlich - mit ihren Barrieren Jutsu unterstützt.

NINJUTSU: 3
TAIJUTSU: 1
GENJUTSU: 4
STAMINA: 3
CHAKRAKONTROLLE: 4,5
KRAFT: 0,5
GESCHWINDIGKEIT: 0

STÄRKEN [4]
» Aufmerksam [0,5]Aufmerksame Menschen haben ein Auge und/oder Gehör für Details, die manch Anderem entgehen würden. Sie sind dazu in der Lage sich über längere Zeit zu konzentrieren und auch in Stresssituationen zu filtern was relevant und was auszublenden ist.

» Allgemeinwissen [1]Besonders wichtig, wenn man um die Welt reist, ist ein gutes Allgemeinwissen! Mit Vorkenntnissen ist man weit besser gegen nahende Gefahren gewappnet.

» Lippenlesen [0,5]Wer des Lippenlesens mächtig ist, muss nicht hören, was jemand sagt, um ihn zu verstehen. Er muss lediglich die Lippenbewegungen sehen. So kann man auch Gesprächen von Leute, die flüstern, damit andere sie nicht verstehen, folgen, solange man die Lippen der Personen sieht.

» Taktiker [1]Erfordert einen hohen IQ. Die Gabe, im Kampf Taktiken zu entwickeln, ist keineswegs jedem gegeben, bietet jedoch oft einen riesigen Vorteil. So kann ein Kampf schnell und sauber entschieden werden.

» Starker Wille [1]Der starke Wille ist eine kleine Seltenheit, zumindest in gewissen Ausmaßen. Er kann von Dickköpfigkeit über das nicht aufgeben wollen, bis zum absoluten Überstrapazieren des eigenen Körpers reichen.


SCHWÄCHEN [4]
» Langsame Wundheilung [0.5]Verletzungen brauchen deutlich länger als bei anderen, um zu heilen, was den Charakter längere Zeit außer Gefecht setzt. Zudem kann es zu gefährlichen Entzündungen kommen.

» Chronische Krankheit - Stoffwechselstörung [1]Sawa leidet an einer Stoffwechselstörung, die so stark ausgeprägt ist, dass sie aktiv darauf achten muss wirklich viel und sowohl gehaltvoll als auch ausgewogen zu essen, damit ihr Körper nicht abbaut. An zunehmen ist nicht zu denken. Die Stoffwechselstörung ist nicht nur für ihren mageren Körperbau verantwortlich, sondern auch dafür, dass sie schnell ermüdet und empfindlich für Kälte ist. Sollte sie längere Zeit nicht auf ihren Energiehaushalt achten und genug essen können verstärken sich ihre Symptome. Es kommen Kreislaufstörungen und im schlimmsten Fall Bewusstlosigkeit dazu.

» Hassobjekt der Tiere [0.5]Jedes Tier hegt automatisch eine Antipathie gegen jemanden mit dieser Eigenschaft, die einem das Leben wirklich erschweren kann.

» Giftanfälligkeit [1]Der Gegenpool zur Resistenz ist die besondere Anfälligkeit auf Gifte aller Art. Sie wirken hier schneller und heftiger, was beim falschen Gegner absolut verheerender sein kann.

» Schmerzempfindlichkeit [1]Ein besonders schmerzempfindlicher Charakter wird den Kampf meiden oder sich dort auf die Defensive beschränken. Ein einziger Treffer kann ihn bereits außer Gefecht setzen oder der Schmerz ihn stark ablenken.



» N.I.N.G.U.



Shuriken Holster [1]Den Shuriken Holster benutzt fast jeder Ninja. Er wird mit Hilfe von einem Band am Bein getragen. In dieser Tasche werden Kunai und Shuriken aufbewahrt und können schnell hervorgezogen werden. Ihr müsst keine Exp für ihn zahlen, selbst wenn er euch ingame abhanden kommt, sondern dürft ihn ohne Hinweis wieder ersetzen.

Hüfttasche [1]Das Waist Pouch (Hüfttäschchen) wird zwar nicht von allen Ninja getragen, ist aber trotzdem sehr gängig. Darin werden zwar ebenfalls Waffen und Werkzeuge aufbewahrt, aber generell ist das der Ort, an dem alle sonstigen Gegenstände verstaut werden, von der medizinischen Ausrüstung, bis hin zu kleinen Büchern. Selbst wenn euch die Tasche ingame abhanden kommt, müsst ihr für ihren Ersatz keine Exp zahlen.

Makimono [2] Makimono üben für Ninja verschiedene Funktionen aus. So kann er darin Gegenstände und Waffen versiegeln, und bei Bedarf heraufbeschwören. Manche Leute können sogar ganze Jutsus in ihnen versiegeln. Viele Ninja nehmen auf Missionen Schriftrollen mit. Bei den Chūnin-Jacken kann man sie in den kleinen Taschen verstauen.
Desweiteren werden Schriftrollen auch als Dokumente benutzt, um Trainingsschritte für Jutsu aufzuzeichnen, Missionen oder Anweisungen aufzuschreiben, Notizen zu machen oder einfach Botschaften übermitteln zu können.
Die zwei Makimono von Sawa unterscheiden sich farblich.
In der mit einem roten Seidenband verschlossenen Makimono befindet sich:
- Meist selbst gekochter Proviant
- Drei 1L Trinkflaschen
- Eine Schlafmatte, eine Decke und ein Kissen
- Wechselkleidung
- Seife und ein Handtuch
- Ersatz Zopfgummis
- Erste Hilfe Pack
Die mit einem grünen Seidenband verschlossene Makimono ist leer und bietet Platz um Gegenstände, die auf Missionen gefunden werden und verwahrt werden müssen unterzubringen.

Bingo Book Kumogakure [1]Um allen gegenwärtigen Feinden ihres Dorfes nachzugehen, tragen so gut wie alle Shinobi ab dem Rang eines Tokubetsu Jônin ein Handbuch bei sich, das sogenannte Bingo-Buch. Auch einige Chûnin tragen dieses bei sich. Genin dürfen ein Bingo Book nur mit einer Sondergenehmigung besitzen, Akademisten hingegen gar nicht.
Dieses Buch verzeichnet sowohl Nuke-Nin als auch Shinobi, die extrem stark und somit gefährlich sein können, und somit von Kumogakure gesucht werden. Im Bingo-Buch sind die Fähigkeiten und bisherigen Verbrechen des Shinobi gelistet, soweit bekannt.
Ein Kumo-nin kann sein Bingo Book regelmäßig bei der Dorfverwaltung aktualisieren lassen, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Ein Konoha-nin oder Unabhängiger, der ein Konoha-Bingo Buch zu Unrecht erworben hat, muss hier ein Datum angeben, von dem das Bingo Buch ist. Neuere Einträge und Aktualisierungen nach diesem Datum sind dann nicht mit aufgeführt.

Chakrapapier [1 Block]Diese Blätter chakrasensitiven Papiers werden aus Bäumen gewonnen, die mit Chakra gezüchtet worden sind.
Sie reagieren auf Fremdeinwirkungen von Chakra, indem sie ihre Form verändern - je nachdem welche Element-Affinität das kanalisierte Chakra aufweist. Bei Raiton-Chakra zerknittert das Papier, bei Fuuton-Chakra teilt es sich in der Mitte, bei Suiton-Chakra wird es feucht und beginnt zu tropfen, bei Katon-Chakra verbrennt es, bei Doton-Chakra zerfällt es zu Staub. Es wird oft dazu genutzt, um die Elementaffinität von Shinobi festzustellen. Wenn es keine Elementaffinität gibt, so kann man nur das hineingeleitete Chakra als schwach bläuliche Aura um das Papier sehen, ansonsten passiert nichts.
Es kann auch von Fûin-Nutzern verwendet werden, um darauf Fûin aufzuzeichnen, die man auf Papier anbringen muss, um sie zu wirken. Es ist jedoch nicht möglich, in Chakrapapier Gegenstände zu versiegeln! Dafür sind Makimono und chakraleitende Karten gedacht.

Kunai [1]Kunai sind Wurfmesser mit einem Ring am Ende, der dazu dient, sie besser halten zu können. Außerdem kann man Fäden daran befestigen. Manche Ninja wickeln um das Kunai auch explodierendes Pergamentpapier, um bei einem Wurf mehr Schaden anzurichten.
Kunai sind außerdem nützliche Werkzeuge im Alltag eines Ninja. Sie dienen als Haftung beim Klettern und können geworfen oder im Nahkampf geführt werden. Sie sind ungefähr 20 bis 25cm lang (10cm Griff + 10-15cm Klinge).

Kibakufuda [2]Als Kibakufuda oder Kibakusatsu werden Papierzettel bezeichnet, die mit einer Feuerbeschwörungsformel beschriftet sind und es ermöglichen, dass entweder die Technik Kibakufuda: Kassei von fern gezündet werden kann, oder das Papier bei Annäherung eines Feindes explodiert.
Der Schaden, der dabei angerichtet wird ist relativ schwach. Ein Gegner kann davon zurückgeschleudert werden und erleidet leichte bis mittelschwere Verbrennungen. Durch den Rückstoß und einen ungünstigen Aufprall kann es zu Knochenbrüchen kommen. Zusätzlich ermöglicht es das Siegel, Holz zu sprengen, die Kraft reicht jedoch bei Stein bereits nicht mehr aus. Ebenfalls ist ein defensives E-Rang Jutsu in der Lage, vor der Explosion zu schützen.
Eine Briefbombe kann neutralisiert werden, indem man sie berührt und sie durch das Konzentrieren des Chakras entschärft. Dies ist mit dem Akademie-Ninjutsu "Shinkan o Tori-Nozoku" möglich.

Drahtseil [2 - je 2,5 Meter]Drahtseile werden von Ninja benutzt, um entweder seine Gegner zu fesseln oder sie zu überlisten. Man kann damit auch Jutsu benutzen, d.h. sie bestehen aus chakraleitendem  Material. Zudem sind sie in Kombination mit Feuer äußerst wirkungsvoll. Flammen können an den Seilen entlang verlaufen und ihr Ziel somit nicht verfehlen, vorausgesetzt es befindet sich in direkter Verbindung mit den Seilen.

Kemuridama [1]Kemuri Dama sind kleine Granaten, die bei ihrer Zündung eine enorme Rauchwolke freisetzen und zu der Standardausrüstung eines Ninja gehören. Sie werden als Ablenkung benutzt, besonders, wenn ein Angriff von zwei Seiten kommt.

Kibaku Kunai [1]Kibaku-Kunai sind Kibakufuda, welche mit einer stabilen Schnur an ein Kunai gebunden wurden und es ermöglicht die Briefbombe an einen gezielten Punkt zu werfen, ohne sie manuell anbringen zu müssen. Ein Kibaku-Kunai im Inventar zu haben kann in einem Kampf erhebliche Zeitvorteile bringen, wenn man nicht erst im Kampf ein Kibakufuda an ein Kunai binden muss.

Glutkugeln [5]Glutkugeln sind Kugeln, die mit einer speziellen Substanz bearbeitet werden. Sollte man sie zerbeißen, beginnen sie sich leicht zu erhitzen und zu glühen. Mit Hilfe dieser Kugeln kann der Anwender leichtentzündbare Stoffe zum Brennen bringen, was ihm zu einer leichteren Flucht verhelfen kann.  

Hyōrōgan [1]Hyōrōgan ist ein Energiemittel, welchem nachgesagt wird, ganze drei Tage und Nächte ohne Pause kämpfen zu können. Bestätigt hat dies bisher noch kein Shinobi, wobei der Effekt ein anderer ist, der mit dieser Metapher umschrieben wird. Bei einem Ninja erhöht dieses Mittel kurzfristig die Regeneration des Chakra sehr stark, sodass es ihm möglich ist, länger zu kämpfen.
Nach Einnahme des Mittels regeneriert der Shinobi 4 Posts lang jeden Post 1/8 seines Chakras, wobei die Menge von 1x A-Rang pro Post nicht überschritten werden kann. Jemand mit einem Staminawert über 4 erhält also nur 1x A-Rang Chakra pro Post zurück.
Es ist mit dem Hyorogan nur möglich, Chakra zu regenerieren - man kann damit also nicht mehr Chakra bekommen als der eigenen Staminawert zulässt.
Die Einnahme einer zweiten Hyorogan führt außerdem zur sofortigen Bewusstlosigkeit, da der Körper mit dieser starken Regenerationskraft überfordert ist.
Nachdem die Pille aufgehört hat zu wirken, kommt es allerdings zu Kraftverlust, Angstzuständen, Desorientierung und auch zur Bewusstlosigkeit. Bei Shinobi mit sehr hoher Ausdauer (Stamina 4,5 oder 5) treten diese Nachwirkungen ein wenig abgeschwächt auf, sodass sie nicht bewusstlos werden müssen.  

Erste Hilfe - Pack [1]Iryounin tragen auf Missionen jederzeit eine Medizintasche mit sich. Wie das Hüfttäschchen wird es hinten an der Hüfte getragen, ist jedoch weitaus größer. Darin werden Standard-Mittel aufbewahrt, über die ein Iryounin jederzeit verfügen sollte, aber auch von anderen Shinobi zur medizinischen Erstversorgung genutzt werden können. Enthalten sind Pflaster, Verbände, Verbandschere, Tape, Wundauflagen, Kompressen, Desinfektionsspray, Wundsalbe, Pinzette, Rettungsfolie (eine Aludecke, um Verletzte vor Unterkühlung zu bewahren), Dreiecktuch, Nadel und Faden (zum Nähen von Wunden), Spritzen und Ampullen (z.B. zum Blutabnehmen) sowie eine Schiene (zum Stützen von Brüchen). Manchmal enthalten Erste-Hilfe-Sets auch andere zusätzliche Bestandteile als die hier aufgeführten, diese müssen dann aber individuell beworben und ggf. bezahlt werden.  

» J.U.T.S.U



Grundwissen, Fähigkeiten & Akademiejutsu
» GRUNDWISSEN



» CHAKRA NAGASHI
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 2
BESCHREIBUNG: Chakra Nagashi bezeichnet eigentlich den Chakrafluss des Shinobi an sich. Fast jeder Shinobi ist jedoch außerdem in der Lage, sein Chakra auch durch andere Objekte zu leiten, wenngleich das ohne die Anwendung eines Jutsu noch ohne jegliche Folgen bleibt. Meist wird Chakra Nagashi auf Waffen angewendet. Hierfür sind keine Fingerzeichen notwendig.


» KI NOBORI NO SHUGYO
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 1
BESCHREIBUNG: Bei dieser Kunst handelt es sich um eine viel verwendete Methode, die Chakrakontrolle zu trainieren. Sie erweist sich jedoch auch außerhalb dessen als nützlich. Durch die Konzentration einer festen Menge Chakra an den Fußsohlen des Shinobi, wird es ihm möglich Flächen wie Wände oder Bäume ohne den Gebrauch seiner Hände zu erklimmen.
Verwendet er zu wenig Chakra, wird er schnell den Halt verlieren und fallen. Verwendet er hingegen zu viel Chakra, wird die Fläche beschädigt und der Shinobi abgestoßen.
Anfangs ist für diese Fähigkeit noch ein Fingerzeichen nötig. Mit steigender Chakrakontrolle (Wert 3) kann sie jedoch fingerzeichenlos angewendet werden.


» SUIMEN HOKO NO GYO
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 2
BESCHREIBUNG: Auch bei dieser Fähigkeit handelt es sich um eine Methode die verwendet wird, um die Chakrakontrolle zu verbessern. Auch im weiteren Verlauf des Shinobi-Daseins erweist sie sich als äußerst nützlich. Der Anwender muss dafür einen konstanten Chakrastrom aus seinen Fußsohlen austreten lassen und die sich abstoßenden Kräfte nutzen, um auf einer Wasseroberfläche laufen zu können. Diese Fähigkeit ist schwieriger zu erlangen als der Baumlauf, da hierbei konstant Chakra aufgewendet werden muss.
Das Chakra kann auch verwendet werden, um über eine Wasseroberfläche zu 'skaten'. Je geübter man in dieser Kunst ist, desto leichter wird es einem fallen, auf der Wasseroberfläche zu stehen, ohne sich auf sein Chakra konzentrieren zu müssen.
Anfangs ist für diese Fähigkeit noch ein Fingerzeichen nötig. Mit steigender Chakrakontrolle (Wert 3) kann sie jedoch fingerzeichenlos angewendet werden.

» AKADEMIEJUTSU



» BUNSHIN NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Bunshin no Jutsu (Technik der Körperteilung) ist ein Standard-Jutsu, welches man bereits auf der Ninja-Akademie lernt. Bei dieser Technik erschafft der Anwender nach dem Formen von drei Fingerzeichen Kopien von sich selbst. Diese Doppelgänger sind zwar eigenständige Wesen, haben aber keinerlei Substanz und können deshalb auch keinen Schaden anrichten. Erkannt werden können sie dadurch, dass sie keinen Schatten werfen und die Umgebung in keinster Weise beeinflussen - also keinen Staub aufwirbeln, kein Gras zerknicken usw. Sie dienen zur Ablenkung und Verwirrung des Gegners. Je nach Menge des eingesetzten Chakras entsteht eine bestimmte Anzahl von Doppelgängern. Wird so ein Doppelgänger berührt, verschwindet er.

» HENGE NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Henge no Jutsu (Technik der Verwandlung) ist ein Jutsu, mit der man das Aussehen eines anderen, etwa gleich großen Lebewesens oder Objekts kopieren und seine Gestalt annehmen kann. Weiterhin verändert sich auch die Stimme des Anwenders, jedoch nicht dessen Fähigkeiten oder Wissen. Auch die Masse des Anwenders verändert sich nicht, das heißt, man kann sich mit dem Henge nicht viel größer oder kleiner machen, nicht viel dicker oder dünner, und keine Masse verschwinden oder hinzufügen lassen. Es ist nämlich keine richtige Änderung des Körpers, sondern nur eine Art substanzlose Illusion/Hologramm.
Das Jutsu zert kontinuierlich das Chakra des Anwenders, und ist je nach dessen Können besser oder schlechter. Bei einem Treffer gegen den Anwender löst sich die "Verwandlung" auf.
Die Aktivierung benötigt fünf Fingerzeichen. -langanhaltend-

» KAWARIMI NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Kawarimi no Jutsu (Technik des Körpertausches) ist ein Jutsu, bei welchem der eigene Körper in einer brenzligen Situation mit dem eines Gegenstands getauscht wird. So kann man einem Angriff entgehen und fliehen, oder einen Überraschungsangriff vollführen.
Der Gegenstand mit dem getauscht wird muss zuvor von dem Anwender mithilfe einer handvoll Fingerzeichen und etwas Chakra präpariert worden sein, und sich im näheren Umfeld befinden. Er muss etwa halb so groß wie der Anwender sein und kann nur ein Mal für das Kawarimi verwendet werden, ehe es erneut präpariert werden müsste. Es darf nur ein Gegenstand zur selben Zeit für das Jutsu präpariert sein.
Der Gegenstand kann dann jederzeit im Kampf benutzt werden, wenn man sich bewusst dafür entscheidet, das Jutsu einzusetzen, d.h. es ist ein kurzer Augenblick der Konzentration nötig, um einem Angriff zu entgehen.
Ihr müsst das Präparieren eines Gegenstandes auch ausspielen!

» KIBAKUFUUDA: KASSEI
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: E
BESCHREIBUNG: Kibakufuda: Kassei (Zündungszettel: Aktivierung) ist ein Jutsu, das jeder Ninja beherrscht bzw. beherrschen sollte, da man es bereits an der Ninja-Akademie erlernt. Man aktiviert dabei eine Zeitbombenmarke, die anschließend explodiert.

» SHINKAN O TORI·NOZOKU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Mit diesem Jutsu ist es möglich, gegnerische Briefbomben zu entschärfen, bevor diese explodieren. Dafür konzentriert man ein wenig seines eigenen Chakras und leitet es in die zu entschärfende Briefbombe. Man geht dabei jedoch ein gewisses Risiko ein, da die Briefbombe natürlich jederzeit aktiviert werden kann, bevor man sie entschärfen kann. In den meisten offenen Kampfsituationen ist es daher sehr riskant, dieses Jutsu einzusetzen, da man sich in die direkte Nähe der Bombe begeben und diese berühren muss.

» TOBIDOGU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Mit diesem grundlegenden Jutsu versiegeln Shinobi Gegenstände, ob Ausrüstung, Kleidung, Waffen oder sonstiges, in handelsüblichen Schriftrollen. Durch die Verwendung von Chakra können diese Dinge anschließend wieder hervorgerufen werden.

» FÄHIGKEITEN



» KAI
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
RANG: D
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 1
BESCHREIBUNG: Kai (Auflösen) ist ein Jutsu, das feindliche Genjutsu abwehrt. Nachdem man die nötigen Fingerzeichen geformt hat, stoppt man den eigenen Chakrafluss für einen kurzen Augenblick. So kann das Genjutsu an der jeweiligen Person nichts mehr ausrichten, da die Beeinflussung des eigenen Chakraflusses durch das Genjutsu aufgehoben wurde. Der Ninja kann diese Technik auch dazu verwenden, um andere Ninja zu befreien, die nicht im Stande waren, das Genjutsu abzuwehren. Der Anwender muss dazu das Opfer berühren, um die Illusion aufzuheben.
Der Erfolg des Kai hängt jedoch ganz vom Können des Anwenders ab. Er muss ein Genjutsu zunächst erkannt haben, ehe er versuchen kann, es aufzulösen. Ob ihm das letztendlich gelingt, liegt an seinem Genjutsu-Attribut. Dieses muss mindestens denselben Rang inne haben, wie das zu lösende Genjutsu, damit Kai erfolgreich ist. Es müssen außerdem Chakrakosten entsprechend des Genjutsu-Ranges aufgebracht werden können, damit Kai erfolgreich ist.
Ab einem Genjutsu-Wert von 3 ist ein Shinobi in der Lage, Kai auch ohne Fingerzeichen auszuführen. Genjutsu-Spezialisten können sich somit auch aus Jutsus befreien, die ihre Bewegungen einschränken.

Arashi Clanjutsu
» E-Rang



» RANTON: INUN
ART: Ninjutsu
RANG: E
TYP: Unterstützung
BESCHREIBUNG: Dies ist das Grundjutsu des Ranton. Der Anwender erschafft hierbei eine Fussballgroße Regenwolke, die einen leichten Nieselregen freisetzt und die er lenken kann. Er kann sie nutzen um etwas - oder jemanden - zu bewässern. -langanhaltend-

» D-Rang




» C-Rang





» B-Rang



» RANTON: HIKARI ARO
ART: Ninjutsu
RANG: B
TYP: Offensiv
BESCHREIBUNG: Dieses Jutsu wird vorbereitet indem der Anwender sein Rantonchakra auf zwei Finger konzentriert, bevor er diese, wie eine Pistole, auf sein Ziel richtet. Einen Moment später wird ein laserähnlicher Strahl aus den Fingerspitzen abgefeuert. Dieser Laser ist an der Front wie eine Pfeilspitze geformt und durch die hohe Geschwindigkeit extrem gefährlich. Er durchstößt problemlos einen Körper, allerdings ist er dafür auch kaum größer als ein Pfeil.

» A-Rang




» S-Rang




Koseki Clanjutsu
» E-Rang



» SHÔTON: KESSHÔTANE
ART: Ninjutsu
RANG: E
TYP: Unterstützend
BESCHREIBUNG: Der Anwender beginnt damit in seinen Händen das Shōton-Chakra zu sammeln und presst dieses zusammen, sodass kleine Kristallsamen entstehen. Diese pflanzt er nun in der Erde. Dies ist jedoch nicht alles, durch einen kleinen Chakraimpuls beginnen die Samen zu sprießen, wodurch kleine Kristallblumen entstehen. Dies kann auch dazu verwendet werden, zusehen, wo jemand entlang gelaufen ist, da sich die Samen kurz nach der Erschütterung auf diesen entfalten und eine Blume bilden, sofern der Anwender bereits bei der Erschaffung eine zusätzliche kleine Menge an Chakra rein geleitet hatte. -erschaffend-

» SHÔTON: SHINJÔ SHÔ
ART: Ninjutsu
RANG: E
TYP: Unterstützend
BESCHREIBUNG: Hierbei handelt es sich um das Grundjutsu des Shoton. Der Anwender erschafft einen kleinen, ungefähr handgroßen Kristall. Dieser hat keinen kämpferischen Vorteil, kann jedoch als eine kleine Schüssel, Münze oder Besteck geformt werden. Viele Koseki benutzen das Jutsu, um Schmuck zu erschaffen. -erschaffend-

» D-Rang




» C-Rang




» B-Rang




» A-Rang




» S-Rang



Suiton Ninjutsu
» E-Rang



» SUITON: JOSUI KEIKAKU NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
VORAUSSETZUNG: Wasserquelle
BESCHREIBUNG: Dies ist das Grundjutsu des Suiton, bei dem der Anwender wenn er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, seine Hände in eine Wasserquelle steckt und kann diese nun von allen Fremdkörpern reinigen, die nicht zu stark sind. Von Giften kann das Wasser also nicht gereinigt werden, jedoch kann er normales Wasser welches in der Natur vorkommt, auf Trinkwasserqualität bringen. Die Menge des Wassers, welches gereinigt werden kann, beträgt ungefähr die Größe eines Teiches.

» SUITON: TAIYAKU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Bei diesem einfachen Jutsu sammelt der Anwender Suitonchakra an seiner Hand. Das Chakra übt eine anziehende Wirkung auf Wasser aus, welches sich dann in Form einer kleinen Kugel um eben jene sammelt. Das Jutsu kann jedoch maximal die Menge von einem Liter Wasser anziehen, weshalb es nur geeignet ist um beispielsweise nasse Haare oder Kleidung zu trocknen. Für viel mehr ist es nicht zu gebrauchen.

» D-Rang




» C-Rang




» B-Rang




» A-Rang




» S-Rang



Raiton Ninjutsu
» E-Rang



» RAITON: REIKI RYOU SEITEKI
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Dies ist das Grundjutsu des Raiton, bei dem der Anwender, wenn er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, ein kleines statisches Feld erzeugt. Es wirkt auf andere Personen irritierend, da es kleine aufblinkte Sterne erzeugt welche unkoordiniert umhertanzen. -langanhaltend-

» RAITON: Winziges Lichtlein
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 3
BESCHREIBUNG: Der Anwender leitet Raiton-Chakra in seine Handfläche und erschafft in dieser eine kleine Kugel aus Raitonchakra. Das Licht der Kugel nimmt langsam zu und ird nicht so hell, dass es jemanden blenden könnte. Es dient nur als Lichtquelle und hat ca. die Strahlkraft von zwei Glühbirnen. Für dieses Jutsu sind keine Fingerzeichen nötig.  - langanhaltend -


» D-Rang





» C-Rang



» RAITON: KAMINARI INPARASU
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: C
BESCHREIBUNG: Bei diesem Jutsu erschafft der Anwender eine kleine Kugel aus Raitonchakra. Anschließend wirft er diese. Dabei expandiert das Chakra wärend es fliegt, nimmt dabei die Form eines Vogels an und sorgt dafür, dass ein Schweif des Raitonchakras hinterlassen wird. Bei einem direkten Treffer entstehen leichte verbrennungen und eine kurze paralyse am betroffenen Körperteil. - langanhaltend -

» B-Rang




» A-Rang




» S-Rang



Sonstige Ninjutsu
» E-Rang



» REITOGO
ART:  Ninjutsu
TYP:  Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Bei dieser Technik wendet der Anwender seine Hand nach der Formung des Handzeichen auf ein Blatt oder eine Schriftrolle und denkt sich die Worte, welche auf das Papier geschrieben werden sollen. Diese erscheinen daraufhin auf dem Medium. Die Schrift kann auf Wink des Anwenders direkt wieder entfernt werden und hinterlässt keine Spuren.

» D-Rang



» SHUNSHIN NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: D
BESCHREIBUNG: Das Shunshin no Jutsu (Technik des Körperflimmerns) bezeichnet die Fähigkeit eines Shinobi, Chakra zu benutzen, um sich in enormer Geschwindigkeit an einen anderen fixierten Punkt zu bewegen. Je nachdem, wie viel Chakra benutzt wurde, kann er eine Distanz von bis zu 500m unerkennbar für das menschliche Auge zurücklegen.
Im Kampf ist das Jutsu aufgrund der fünf notwendigen Fingerzeichen und der eigenen eingeschränkten Reaktionsfähigkeit nicht anwendbar (verboten!). Es kann jedoch sehr hilfreich sein, wenn man sich extrem schnell durch ein bestimmtes Areal bewegen, fliehen, jemanden verfolgen oder zur Hilfe eilen möchte.
Shinobi verschleiern ihre Bewegungen beim Shunshin no Jutsu auf verschiedene Arten. Konoha-Ninja benutzen häufig Laub, manchmal werden auch andere Materialien, wie einfacher Staub oder Feuer benutzt.

» C-Rang




» B-Rang




» A-Rang




» S-Rang



Genjutsu
» E-Rang




» D-Rang



» MAGEN: NARAKUMI NO JUTSU
ART: Genjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: D
BESCHREIBUNG: Magen: Narakumi no Jutsu ist eine Technik, bei der man eine Illusion entstehen lässt, in der das Opfer schreckliche Bilder seiner schlimmsten Ängste ertragen muss, die dessen eigener Verstand produziert.

» C-Rang



» AKUYUU
ART: Genjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: C
BESCHREIBUNG: Dieses Genjutsu kann verwendet werden, wenn mindestens drei Personen anwesend sind, inklusive dem Anwender. Das Opfer wird in einer Illusion gefangen, die bewirkt, dass für den Betroffenen die Positionen der zwei anderen Personen – einer von ihnen kann der Anwender des Jutsu sein – getauscht wird. Auch die Stimmen der Personen scheinen plötzlich aus der anderen Richtung zu kommen. Auf einen Feind angewandt, würde dieser beispielsweise seinen Verbündeten an der Position des Anwenders sehen und umgekehrt, wodurch man jemanden dazu bringen kann, einen Mitstreiter ins Ziel zu nehmen.

MAGEN: ZETTAI NO SHINRI NO JUTSU
ART: Genjutsu
RANG: C
TYP: Unterstützung
VORRAUSSETZUNG: Kumo
BESCHREIBUNG: Magen: Zettai no Shinri no Jutsu (dämonische Illusion: Technik der absoluten Wahrheit) ist ein Genjutsu aus Kumogakure. Es sorgt nach dem Formen der nötigen Fingerzeichen dafür, dass das Opfer nicht mehr lügen kann, sondern immer die Wahrheit sagt. Je nach beherrschtem Rang sind unterschiedliche Zusatzeffekte möglich.
Beherrschung:
 

» B-Rang




» A-Rang




» S-Rang



Taijutsu
» E-Rang




» D-Rang




» C-Rang




» B-Rang




» A-Rang




» S-Rang



Kekkai Ninjutsu
» E-Rang




» D-Rang



» YASASHIKU KEKKAI
ART: Kekkai Ninjutsu
TYP: Defensiv
RANG: D
BESCHREIBUNG: Yasashiku Kekkai (Einfache Barriere) ist ein grundlegendes Barrierenjutsu. Der Shinobi erschafft nach einer kurzen Fingerzeichenkette eine flache, viereckige Barriere, die etwa doppelt so groß ist wie seine Handfläche, und einen physischen Angriff abfangen kann.

» C-Rang



» NINPO: HADO SHERU
ART: Kekkai Ninjutsu
TYP: Defensiv
RANG: C
BESCHREIBUNG: Mit diesem Jutsu kann der Anwender eine Kuppelförmige Barriere um sich oder andere Personen erschaffen, welche über eine hohe Verteidigungskraft verfügt und wie eine harte Schale ist, wie der Name bereits andeutet. Der Radius dieser Barriere sowie die Distanz, wie weit man diese von sich entfernt erstellen kann, hängt vom Beherrschungsgrad ab. Dadurch kann der Anwender Leute in seiner Nähe schützen oder Gegner fangen. Schwachpunkt dieses Jutsus ist, dass die Barriere nicht durch Objekte geht. Sie kann also nicht auch Unterirdisch errichtet werden, wodurch Angriffe von unten noch möglich sind. Erstellt man die Barriere in der Luft, kann jedoch ein vollständiger Kreis gebildet werden.–Langanhaltend-
BEHERRSCHUNG:
 

» B-Rang



» MUSOU TAIHI
ART: Kekkai Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: B
VORAUSSETZUNG: Genjutsu 3 & Kai
BESCHREIBUNG: Um dieses Barrierejutsu nutzten zu können, muss man ein Verständnis für Genjutsu besitzen. Wenn man weiß wie Genjutsu entstehen und wie man sie Auflösen kann, kann man auch herausfinden, wie man sich vor diesen Schützen kann. Nach dem die benötigten Fingerzeichen geformt wurden, einsteht eine geistige Barriere bei der Person, die man vor dem Einfluss bewahren will, und schützt diesem vor Genjutsu Attacken.
Genjutsus können nur bis zu dem Rang abgewehrt werden, wie die Anzahl der Attributspunkte, die der Anwender in Genjutsu investiert hat und sie so mit eigentlich auch alleine durch Kai lösen könnte.
Man kann nur eines der beiden Taihi-Jutsus pro Person anwenden und auch nur zwei gleichzeitig aufrecht erhalten. - langanhaltend -

» A-Rang




» S-Rang



Fûinjutsu
» E-Rang



» JIBAKU FUDA FUIN
ART: Fuinjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Bei dieser Technik malt der Anwender die Schriftzeichen eines Explosionssiegels auf ein chakraleitendes Stück Papier, lädt dieses danach mit Chakra und kann so selbst Jibaku Fuda herstellen.

» D-Rang



» HASAI FÛIN
ART: Fuinjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: D
VORAUSSETZUNG: Rang D-C: Chakrakontrolle 3, Rang B-A: Chakrakontrolle 4, Rang S: Chakrakontrolle 5
BESCHREIBUNG: Mit dieser Technik ist es einem erfahrenen Fuinnutzer möglich, bereits bestehende Siegel aufzulösen. Dafür ist ein hohes Maß an Konzentration, Zeit, Wissen und Chakrakontrolle nötig, weshalb das Jutsu nicht in einem Kampf anwendbar ist.
Zudem sind nicht alle Siegel ohne Weiteres auflösbar; manche Siegel bringen gewisse Gefahren mit sich, selbst wenn sie fachgerecht entschärft werden. Es ist in etwa mit der Entschärfung einer Bombe zu vergleichen. Es ist daher wichtig, dass der Anwender dieses Jutsus durch nichts abgelenkt wird.
Beherrschung:
 

» MIEGAKURE FUIN
ART: Fuinjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: D
BESCHREIBUNG: Durch Formen der entsprechenden Fingerzeichen ist es dem Anwender in der Lage auf seinem Körper oder einem Gegenstand ein Siegel anzubringen welchen den Gegenstand oder das entsprechende Körperteil unsichtbar machen, ehe sich dieses auflöst. -langanhaltend-

» C-Rang




» B-Rang




» A-Rang




» S-Rang





Zuletzt von Sawako am Fr 17 Jul 2020 - 17:09 bearbeitet; insgesamt 18-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Sawako
Anzahl der Beiträge : 255
Anmeldedatum : 08.07.20
Alter : 29
Sawako
Sawako
Re: [Chuunin] Arashi Sawako [Link] | Do 9 Jul 2020 - 13:46
   
Ich bin jetzt - dank Kanras Hinweis - wirklich fertig mit Sawako! Smile

_____________________________


» Loyalty is duty
without necessity
Bewerbung · Akte · ZA Neo
Nach oben Nach unten
Fukai
Anzahl der Beiträge : 2457
Anmeldedatum : 09.04.18
Alter : 28
Fukai
Fukai
Re: [Chuunin] Arashi Sawako [Link] | So 12 Jul 2020 - 20:34
   
Huhu Sawako! :3
Du warst ja schon mal hier, deshalb erspare ich mir große Erklärungen und versuche schnell zur Sache zu kommen. Du hast einen schönen Charakter geschrieben, der mir gut gefällt, aber ein paar kleine Kritikpunkte habe ich trotzdem noch. (:

1. Aussehen
Bei dem Püppchen fehlt noch die Größenangabe und, da du zuletzt keinen Dorfshinobi gespielt hast, weißt du das bestimmt noch nicht, aber im Dorf muss angegeben werden wo ein Shinobi seine Stirnband trägt. Außerdem wird Sawako in den Schwächen als magersüchtig definiert. Es wäre gut, wenn das irgendwo auch in der Aussehensbeschreibung vermerkt ist, damit deine Mitspieler einen so optisch auffälligen Aspekt auch direkt bemerken. Das müsstest du noch ergänzen. :3

2. Attribute
Da Sawako mit zwei aktiven Kekkei Genkai startet, startet sie allerdings mit einem Attributspunkt weniger als andere Shinobi in ihrem Alter, mit ihrem Rang. Dementsprechend müsstest du irgendwo noch einen Punkt abziehen. (:

3. Ningu
Drahtseile werden in Metern angegeben und nicht in einer Stückzahl. Du sprichst hier von 2x 2,5 Metern. Möchtest du 5 Meter Drahtseil kaufen, bezahlst du 5 EXP dafür. Dementsprechend müsstest du dich entscheiden, ob du wirklich nur so wenig Drahtseil möchtest? Du könntest dir noch mehr leisten. Ohne das Drahtseil komme ich bei meiner Rechnung gerade auf 330 EXP. Nutzen kannst du aber 350 EXP. Da könntest du also noch etwas ausgeben. :3

4. Jutsu
Ich weiß nicht ob ich mich mit den Grundjutsu irgendwie verhaspelt habe, aber irgendwie zähle ich zu viele D-Rang Techniken bei dir. o.o (Kai + Kirigakure no Jutsu + Tiny Light + Shushin no Jutsu + Narukami no Jutsu + Kekkai: Masuku + Hasai Fuin + Miegakure Fuin) Ich zähle 8 Jutsu. Da du aber auch die anderen Jutsu auf den verschiedenen Rängen komplett verteilt hat, sehe ich gerade nicht ob du da einfach zu viel eingetragen hast oder ich mich verhaspelt habe? Check das einfach noch mal und gib mir Bescheid. xD

Bei deinem Raiton Jutsu "Tiny Light" gibt es ein kleines Problem. Es gibt bereits ein Raiton Jutsu auf dem Rang mit fast demselben Effekt. Da müsstest du stattdessen das lernen:
» RAITON: LICHTKUGEL
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: D
BESCHREIBUNG: Bei diesem Jutsu erzeugt der Anwender eine Faustgroße Kugel aus Raitonchakra, welche sehr hell Leuchtet. Neben einer kurzen Blendung des Gegners, durch die im Dunkelheit plötzlich entstehende Helligkeit, kann damit ein Ort Hell erleuchtet werden, als wenn es Tag wäre. -langanhaltend-

Ansonsten hätte ich erst einmal nichts zu meckern. Wenn irgendetwas Fragen aufwirft, kannst du dich gern bei mir melden. :3

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefe
- You long to die, that's why you're unable to. -
[Chuunin] Arashi Sawako Sig110
EA Moroha | ZA Akari | VA Sora | FA Kouhei | SA Noko | SiA Yoru | AA Aki
Nach oben Nach unten
Sawako
Anzahl der Beiträge : 255
Anmeldedatum : 08.07.20
Alter : 29
Sawako
Sawako
Re: [Chuunin] Arashi Sawako [Link] | So 12 Jul 2020 - 20:48
   
Sers,

Vielen Dank, dass du dich so schnell um mich gekümmert hast! Bei den tausend Bewerbungen habe ich schon fest mit deutlich längerer Wartezeit gerechnet. (Was echt verständlich gewesen wär!)
Zu meiner Überarbeitung:
- Das mit dem Stirnband habe ich ans Ende der Aussehensbeschreibung eingefügt und die Größenangabe an den Anfang.
- Zum "sehr schmalen Körperbau" habe ich noch die Aussage ergänzt: " Man könnt sogar sagen, dass sie so mager aussieht, dass man den Wunsch hat ihr mehrere Mahlzeiten auszugeben, damit sie was auf die Rippen bekommt. " - Reicht das? Oder soll ich das noch eingehender beschreiben?
- Bei den Attributen habe ich einen halben Punkt von Geschwindigkeit und einen halben Punkt von Kraft weggenommen
- Zu dem Drahtseil habe ich eine Frage: Ich wollte zwei Drahtseile a 2,5 Meter haben (deshalb 2,5), damit sie sozusagen zwei Drahtseile mit einer entsprechend kürzeren Länge hat. Geht das nicht? Also ist 5m die Mindestlänge?

- Ich glaube bei den D-Rang jutsus habe ich mich dann beim "übertragen" verschaut und ich hätte 8 D xD Ich habe das Kirigakure no Jutsu und das Masuku Kekkai rausgenommen

- Das mit der Lichtkugel habe ich gesehen aber ich habe das extra nicht genommen, weil das "Lichtkugel" Jutsu ja "blendet" und ich aber eines wollte das nicht blendet, sondern eben nur Licht macht. Geht das nicht weil es zu ähnlich ist? :/

_____________________________


» Loyalty is duty
without necessity
Bewerbung · Akte · ZA Neo
Nach oben Nach unten
Fukai
Anzahl der Beiträge : 2457
Anmeldedatum : 09.04.18
Alter : 28
Fukai
Fukai
Re: [Chuunin] Arashi Sawako [Link] | So 12 Jul 2020 - 21:45
   
Huch, du bist ja schnell. Dann mach ich halt direkt weiter... xD

Die Änderungen am Aussehen genügen mir. Ging nur darum, dass man direkt auf ersten Blick erkennen kann, weil das ja schon ein Problem ist, das optisch auffallend ist. :3

Soweit ich das sehe ändert die Attributsänderung an deinen Jutsu nichts... Also alles gut damit.

Hm... Jetzt wo du nach dem Drahtseil fragst, wüsste ich nicht, warum das nicht gehen soll. Bei 2x 2,5 Metern müsstest du zwar trotzdem nur einmal 5 Meter - also 5 EXP bezahlen - aber wenn sie das gern zerteilt hätte, sehe ich keinen Grund warum nicht. Kannste so lassen. :3

Die Menge der D-Ränge passt nun auch.

Und was das Lichtjutsu angeht, könntest du eventuell sogar nur ein E-Rang Jutsu draus machen. Der Grund, dass die Lichtkugel ein D-Rang Jutsu ist, ist ja das "Blenden", was man als kampfrelevanten Effekt wertet. Dein Jutsu hätte ja den Blendeffekt nicht und ginge somit auch als langanhaltende E-Rang Technik. Wichtig wäre mir nur, dass du beim Schreiben einen Namen auswählst, der entweder japanisch oder deutsch ist, da wir da gerade versuchen eine einheitliche Linie reinzubringen und deshalb müsstet du das machen. Razz

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefe
- You long to die, that's why you're unable to. -
[Chuunin] Arashi Sawako Sig110
EA Moroha | ZA Akari | VA Sora | FA Kouhei | SA Noko | SiA Yoru | AA Aki
Nach oben Nach unten
Sawako
Anzahl der Beiträge : 255
Anmeldedatum : 08.07.20
Alter : 29
Sawako
Sawako
Re: [Chuunin] Arashi Sawako [Link] | So 12 Jul 2020 - 21:50
   
Jaaaa ich hab' Urlaub und hatte das Forum gerade offen - da geht das antworten fix! Besonders wenn man so vorfreudig ist! :'D
Ich hab' das Jutsu auf den E-Rang umgeschrieben und weils vorher ja D war noch das Reitogo bei "sonstige Ninjutsu" hinzugefügt.
Freut mich dass das mit dem zerteilten Drahtseil klappt!

_____________________________


» Loyalty is duty
without necessity
Bewerbung · Akte · ZA Neo
Nach oben Nach unten
Fukai
Anzahl der Beiträge : 2457
Anmeldedatum : 09.04.18
Alter : 28
Fukai
Fukai
Re: [Chuunin] Arashi Sawako [Link] | So 12 Jul 2020 - 22:05
   
Jetzt müsstest du nur noch den Jutsunamen auf etwas Japanisches oder Deutsches anpassen und dann kann ich dich annehmen. Razz

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefe
- You long to die, that's why you're unable to. -
[Chuunin] Arashi Sawako Sig110
EA Moroha | ZA Akari | VA Sora | FA Kouhei | SA Noko | SiA Yoru | AA Aki
Nach oben Nach unten
Sawako
Anzahl der Beiträge : 255
Anmeldedatum : 08.07.20
Alter : 29
Sawako
Sawako
Re: [Chuunin] Arashi Sawako [Link] | So 12 Jul 2020 - 22:21
   
Ich habe das in "Winziges Lichtlein" umbenannt, aber ich habe vor der Annahme noch eine Frage. Beim Abendessen kam mir gerade der Gedanke, dass "Magersucht" eigentlich ziemlich dumm ist, wenn man es wörtlich nimmt bei der Sawako. Kann ich stattdessen irgendwie eine "Stoffwechselstörung" nehmen, die eben derart ausgeprägt ist, dass sie abnimmt wenn sie nicht sehr viel isst und dementsprechend ähnliche Nachteile wie die Magersucht mit sich bringt? [Schnelle Ermüdung / Kraftlosigkeit bei niedrigem Energiehaushalt / Kälteempfindlichkeit]

Da ich ja in ihrer Charakterbeschreibung geschrieben habe, dass sie gerne kocht und auf gutes hochwertiges/ausgewogenes Essen bedacht ist denke ich das würde besser passen.

Oder würde das hier unter "Magersucht" fallen und ich müsste das dann einfach so ausspielen?


_____________________________


» Loyalty is duty
without necessity
Bewerbung · Akte · ZA Neo
Nach oben Nach unten
Fukai
Anzahl der Beiträge : 2457
Anmeldedatum : 09.04.18
Alter : 28
Fukai
Fukai
Re: [Chuunin] Arashi Sawako [Link] | So 12 Jul 2020 - 22:28
   
Klar kannst du das. :3 Könntest das als chronische Krankheit beschrieben:
Zitat :
» Chronische Krankheit** [0.5-2]
Eine chronische Krankheit ist eine durchaus ernst zu nehmende Schwäche, welche sich in den unterschiedlichsten und ungünstigsten Situationen zeigen kann.

Wenn du es mit denselben Auswirkungen wie eine Magersucht erklärst, wie du beschrieben hast, wäre das kein Problem. Also "Chronische Krankheit - Stoffwechselstörung" und dann eine entsprechende Erklärung darunter. Das ist kein Problem. Finde ich auch passender für sie. :3

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefe
- You long to die, that's why you're unable to. -
[Chuunin] Arashi Sawako Sig110
EA Moroha | ZA Akari | VA Sora | FA Kouhei | SA Noko | SiA Yoru | AA Aki
Nach oben Nach unten
Sawako
Anzahl der Beiträge : 255
Anmeldedatum : 08.07.20
Alter : 29
Sawako
Sawako
Re: [Chuunin] Arashi Sawako [Link] | So 12 Jul 2020 - 22:37
   
Sauber - ich habe das mal versucht so zu beschreiben. Der Vollständigkeit halber habe ich auch dazu geschrieben was passiert wenn sie längere Zeit (so n halben - 3/4 Tag) nichts essen kann.

_____________________________


» Loyalty is duty
without necessity
Bewerbung · Akte · ZA Neo
Nach oben Nach unten
Fukai
Anzahl der Beiträge : 2457
Anmeldedatum : 09.04.18
Alter : 28
Fukai
Fukai
Re: [Chuunin] Arashi Sawako [Link] | So 12 Jul 2020 - 22:39
   
Find ich okay! Dann hab ich auch nix mehr zu meckern. :3

[Chuunin] Arashi Sawako Angeno12

& der Nächste bitte!

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefe
- You long to die, that's why you're unable to. -
[Chuunin] Arashi Sawako Sig110
EA Moroha | ZA Akari | VA Sora | FA Kouhei | SA Noko | SiA Yoru | AA Aki
Nach oben Nach unten
Jishaku Hiyorin
Anzahl der Beiträge : 1967
Anmeldedatum : 02.05.18
Alter : 26
Jishaku Hiyorin
Jishaku Hiyorin
Re: [Chuunin] Arashi Sawako [Link] | Do 16 Jul 2020 - 21:40
   
Heyho Sawako!

Ich kümmere mich fix um deine Zweitbewertung, sind auch nur noch winzige Kleinigkeiten :3

Clan: Bitte verlinke beide Clans noch.  

Background:
Zitat :
Eines Tages kam es  - wieder einmal - zu einem Streit.  Sawako war von einer langen Mission nach Hause gekommen und total abgekämpft,[…]
Ich glaube, da müsste Hanako und nicht Sawako stehen oder?

» RAITON: Winziges Lichtlein: Wenn das Jutsu fingerzeichenlos sein soll, dann muss es eine Chakrakontrolle von 3 voraussetzen. Smile Füge am besten einfach Folgendes als Unterpunkt ein: „Voraussetzung: Chakrakontrolle 3“.
Edit: Und bitte gib noch an, ob das Jutsu frei verfügbar oder auf dich beschränkt werden soll Smile

Das wär’s auch schon! Bei Fragen kannst du mir gern schreiben :3

Liebe Grüße
Jessie

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefkasten
[Chuunin] Arashi Sawako Hiyosigtextlos0ukuwtdkcz
EA Okemia | ZA Kaguya Akane | VA Fukashi Misa | FA Chishio
Nach oben Nach unten
Sawako
Anzahl der Beiträge : 255
Anmeldedatum : 08.07.20
Alter : 29
Sawako
Sawako
Re: [Chuunin] Arashi Sawako [Link] | Fr 17 Jul 2020 - 17:11
   
Da müsste schon n verrücktes Raum-Zeit-Jutsu her um zu erklären dass "Sawako" da der richtige Name war! Wär sicher auch witzig zu erklären ;-) Dennoch hab ichs wie alles andere angepasst!

Das Jutsu soll für jeden verfügbar sein. Soll ich das da irgendwie dran schreiben oder reicht die Info hier?

_____________________________


» Loyalty is duty
without necessity
Bewerbung · Akte · ZA Neo
Nach oben Nach unten
Jishaku Hiyorin
Anzahl der Beiträge : 1967
Anmeldedatum : 02.05.18
Alter : 26
Jishaku Hiyorin
Jishaku Hiyorin
Re: [Chuunin] Arashi Sawako [Link] | Fr 17 Jul 2020 - 17:21
   
Info an mich reicht auch völlig :3 Dann passt jetzt alles!

Angenommen
Viel Spaß im RP!

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefkasten
[Chuunin] Arashi Sawako Hiyosigtextlos0ukuwtdkcz
EA Okemia | ZA Kaguya Akane | VA Fukashi Misa | FA Chishio
Nach oben Nach unten
 

[Chuunin] Arashi Sawako

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-