Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» [Akte] Kasei Nobuyori
[Akte] Kamijiki Yuugen EmptyGestern um 22:35 von Nobuyori

» [Akademistin] Ginrin Koraru
[Akte] Kamijiki Yuugen EmptyGestern um 22:25 von Koraru

» Achievements einlösen
[Akte] Kamijiki Yuugen EmptyGestern um 19:35 von Shotaro

» Was hört ihr gerade?
[Akte] Kamijiki Yuugen EmptyGestern um 17:30 von Kyomu

» [C-Rang Reisender] Shinso Kiyoshi
[Akte] Kamijiki Yuugen EmptyGestern um 13:58 von Shinso Kiyoshi

» [Akte] Hakaishi Kaisaki
[Akte] Kamijiki Yuugen EmptyGestern um 11:52 von Kai

» [Akte] Ashitaka Masaru
[Akte] Kamijiki Yuugen EmptyGestern um 10:59 von Masaru

» [Akte] Arashi Kyôya
[Akte] Kamijiki Yuugen EmptyGestern um 10:30 von Kyôya

» Abwesenheiten
[Akte] Kamijiki Yuugen EmptyGestern um 9:21 von Uzumaki Haruko

» [Akte] Hyuuga Akito
[Akte] Kamijiki Yuugen EmptyGestern um 3:01 von Hyuuga Akito

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [Akte] Kamijiki Yuugen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
Kamijiki Yuugen
Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 16.12.20
Alter : 28
Kamijiki Yuugen
Reisender
[Akte] Kamijiki Yuugen [Link] | Fr 25 Dez 2020 - 23:02
   

Kamijiki Yuugen


Charakterbogen

Chronik
• 25.12.20 - Angenommen des Charakters
• 06.04.21 - Ninjutsu von 4 auf 4,5; Genjutsu von 1,5 auf 2 (August 02)

Szenen
Ungesüßter Tee (23.08.02) - abgebrochen
Let them eat Cake (11.09.02) - beendet
Ein Überfall auf eine Karawane (20.09.02) - aktiv


Missionen
May Peace be upon Her (A) (01.09.02) - abgebrochen
Souhons Schattenseite (A) (08.09.02) - abgebrochen
Verzweiflungstaten (B) (15.09.02) - aktiv


Zuletzt von Kamijiki Yuugen am So 11 Jul 2021 - 9:45 bearbeitet; insgesamt 16-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kamijiki Yuugen
Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 16.12.20
Alter : 28
Kamijiki Yuugen
Reisender
Re: [Akte] Kamijiki Yuugen [Link] | Fr 25 Dez 2020 - 23:03
   
Jutsuanwendungen
Kokushi Kisetsu (4)

Kokushi no Yaiba (5)
1, 2, 3

Hirou no Jutsu (4)
1, 2

Houtai Gishiki (3)
1

Kugutsu (3)
1, 2

Hasai Fuin (4)

Senno Sosa (6)

Nisseki no Kan (5)

Rashomon (5)

Kuchiyose
Obsidian (9)
1, 2

Rubin (9)

Smaragd (9)

Topas (9)

Saphir (9)

_____________________________



Zuletzt von Kamijiki Yuugen am Sa 17 Jul 2021 - 15:04 bearbeitet; insgesamt 11-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kamijiki Yuugen
Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 16.12.20
Alter : 28
Kamijiki Yuugen
Reisender
Re: [Akte] Kamijiki Yuugen [Link] | Sa 26 Dez 2020 - 19:48
   
Hoi,

ich möchte gern beantragen die Exp von @Kamijiki Asahi noch überwiesen zu bekommen, da dies hier sein Ersatzaccount ist. Asahi hat 1955 Exp, davon wurden 175 Exp im Bewerbungsprozess für Ningu ausgegeben, bleiben also noch 1780 Exp. Danke im Voraus.

MfG
Shin

_____________________________

Nach oben Nach unten
Jishaku Kira
Anzahl der Beiträge : 1706
Anmeldedatum : 07.04.20
Alter : 26
Jishaku Kira
Jishaku Kira
Re: [Akte] Kamijiki Yuugen [Link] | So 27 Dez 2020 - 17:18
   
Ist schon beantragt, verzögert sich nur auf Grund der Feiertage ein wenig Smile Kommt aber bestimmt demnächst.

_____________________________

Nach oben Nach unten
Kamijiki Yuugen
Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 16.12.20
Alter : 28
Kamijiki Yuugen
Reisender
Re: [Akte] Kamijiki Yuugen [Link] | Mi 30 Dez 2020 - 19:40
   
Hoi,

gemäß der letzten Updates muss ich einige Dinge in meiner BW aktualisierend. Zunächst der Text des KUCHIYOSE NO JUTSU bitte:

Code:
[b]» KUCHIYOSE NO JUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Jikuukan Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]RANG:[/b] C
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Kuchiyose no Jutsu (Technik der Geisterbeschwörung) ist ein Jikūkan Ninjutsu, mit dem man einen Tierbegleiter von entfernten Orten an den eigenen Standort herbeirufen kann. Für die Beschwörung von Tieren, die einem im Kampf helfen, ist ein Vertrag nötig, den der Anwender mit seinem eigenen Blut unterschreiben muss. Dann ist er in der Regel an die ausgewählte Tierart gebunden und kann keinen weiteren Vertrag unterzeichnen.
Um die Technik auszuführen muss der Anwender die nötigen Fingerzeichen formen und Blut von sich auf die Stelle geben, wo das Objekt oder Lebewesen erscheinen soll. Dieser Vorgang nennt sich "Keiyaku no Keppan" (Besiegelung eines Vertrages mit Blut). Es dient als Opfer für die Beschwörung.
Bei Tieren kann durch die Menge des verwendeten Chakras bestimmt werden, was für ein Tier der Art erscheinen soll.
Die Chakrakosten des Kuchiyose no Jutsu richten sich nach dem Rang und der Anzahl der beschworenen Vertragspartner. Es muss für jeden Geist alle 3 Posts Chakra in Höhe seines Ranges bezahlt werden.

Die Besonderheit Unbegrenztes Kumonenkin fällt ebenfalls weg. Als Ersatz würde ich gern den Klassiker Einhändige Fingerzeichen eintragen lassen, bis mir irgendetwas besseres einfällt:

Zitat :
Einhändige Fingerzeichen
Yuugen kann Fingerzeichen mit nur einer Hand anstelle der üblichen zwei formen.

In seiner Jutsuluste, bei KOKUSHI NO YAIBA und bei KINZAKURO NO SHUSHI, beides B Rang Ninjutsu, müsste in den Voraussetzungen das Unbegrenzte Kumonenkin entfernt werden, um sie an die Listenversion anzugleichen.

Danke im Voraus.

MfG
Shin

_____________________________

Nach oben Nach unten
Kaguya Kaneiro
Anzahl der Beiträge : 1684
Anmeldedatum : 01.12.17
Alter : 25
Kaguya Kaneiro
Kaguya kaneiro
Re: [Akte] Kamijiki Yuugen [Link] | So 3 Jan 2021 - 22:29
   
Die Jutsuanpassungen sind durchgeführt! Die Besonderheit geht auch in Ordnung, da musst du nur noch einen Beleg bringen, dann tauschen wir sie gern aus ^^ (Ich habe die alte Besonderheit mal noch nicht entfernt, weil dein Code mir da ein bisschen riskant aussah, ist aber natürlich alles kein Problem)

_____________________________

"Vergiss die Anderen. Vergiss die Vergangenheit.
Ich folge meiner Gerechtigkeit. Heute und für immer."

Theme: Sin and Punishment
[Akte] Kamijiki Yuugen Kanesi10
Hey... kennste schon Shinkiri?
Steckbrief | Akte | Theme
ZA Yujotaro | DA Hoko | VA Shiroko
Nach oben Nach unten
Hayate
Anzahl der Beiträge : 1503
Anmeldedatum : 22.01.20
Alter : 27
Hayate
Hayate
Re: [Akte] Kamijiki Yuugen [Link] | Do 7 Jan 2021 - 0:01
   
Ich habe die +1955 von Asahi übertragen und dann die 175 Exp abgezogen, die du bereits in der Bewerbung für Ningu ausgegeben hast.

_____________________________

{ Bewerbung | Akte | Briefwechsel }
{ EA Hina | ZA Rin | DA Nowaki | VA Shira | SA Arumi }

[Akte] Kamijiki Yuugen Sig-Damon2
{ WOLF IN SHEEPS CLOTHING, HAVE YOU ANY SOUL? SHOW ME
HOW YOU JUSTIFY TELLING ALL YOUR LIES LIKE SECOND NATURE

- You confuse me for someone with remorse... }
Nach oben Nach unten
Kamijiki Yuugen
Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 16.12.20
Alter : 28
Kamijiki Yuugen
Reisender
Re: [Akte] Kamijiki Yuugen [Link] | Sa 16 Jan 2021 - 16:55
   
Hoi,

ich würde gern das Kagebunshin no Jutsu in meiner BW aktualisieren lassen.

Code:
[b]» KAGE BUNSHIN NO JUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]RANG:[/b] B
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Stamina 3
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Kage Bunshin no Jutsu (Technik der Schattenkörperteilung) ist ein Ninjutsu, bei dem der Anweder Doppelgänger von sich selbst erschafft, welche keine Illusionen sind, sondern eigenständige Körper. Sie können die Jutsu des Anwenders benutzen, verschwinden aber bei ernsthaften Treffern. Es können dabei mit einer Anwendung beliebig viele Doppelgänger erschaffen werden, wobei jeder dieser jedoch den Chakraaufwand eines B-Rangjutsus hat.
Die Technik ist erfunden worden um es Shinobi zu ermöglichen, von einem sicheren Ort aus die Umgebung zu erkunden oder den Feind auszuspionieren, ohne sich selbst in Gefahr begeben zu müssen. Im Kampf werden sie oft als Täuschungsmanöver benutzt um das Kampfverhalten des Gegners zu studieren. Eben diese Anwendungsmöglichkeit beruht auf dem Prinzip das die Erfahrungen des Doppelgängers mit Auflösung von diesem auf den Anwender übergehen.
Bei Auflösung eines Kage Bunshin bezahlt das Original einmalig C-Rang Chakra (nicht durch Chakrakontrolle verringerbar).

Danke im Voraus.

MfG
Shin

_____________________________

Nach oben Nach unten
Jishaku Kira
Anzahl der Beiträge : 1706
Anmeldedatum : 07.04.20
Alter : 26
Jishaku Kira
Jishaku Kira
Re: [Akte] Kamijiki Yuugen [Link] | So 17 Jan 2021 - 12:41
   
Ist ausgetauscht.

_____________________________

Nach oben Nach unten
Kamijiki Yuugen
Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 16.12.20
Alter : 28
Kamijiki Yuugen
Reisender
Re: [Akte] Kamijiki Yuugen [Link] | Di 6 Apr 2021 - 20:48
   
Hoi,

für den August würde ich gern Ninjutsu von 4 auf 4,5 sowie Genjutsu von 1,5 auf 2 steigern. Das macht 440 Exp. Danke im Voraus.

MfG
Shin

_____________________________

Nach oben Nach unten
Fukai
Anzahl der Beiträge : 2530
Anmeldedatum : 09.04.18
Alter : 29
Fukai
Fukai
Re: [Akte] Kamijiki Yuugen [Link] | Sa 10 Apr 2021 - 1:06
   
Auch das ist drin! Die EXP dafür gehen bald ab. :3

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefe
- You long to die, that's why you're unable to. -
[Akte] Kamijiki Yuugen Sig110
EA Moroha | ZA Akari | VA Sora | FA Kouhei | SA Noko | SiA Yoru | AA Aki
Nach oben Nach unten
Shira
Anzahl der Beiträge : 1027
Anmeldedatum : 12.09.20
Alter : 27
Shira
Shira
Re: [Akte] Kamijiki Yuugen [Link] | Di 13 Apr 2021 - 23:32
   
440 Exp abgezogen Smile

_____________________________

» I'M THE BEST DAMN THING «
[Akte] Kamijiki Yuugen Shira-Sig4
EA HINA | ZA RIN | DA NOWAKI | FA HAYATE | SA: ARUMI
» THAT YOUR EYES HAVE EVER SEEN! «
Nach oben Nach unten
Kamijiki Yuugen
Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 16.12.20
Alter : 28
Kamijiki Yuugen
Reisender
Re: [Akte] Kamijiki Yuugen [Link] | Do 15 Apr 2021 - 19:54
   
Hoi,

aufgrund des Updates muss ich meine Sasagani Jutsu aktualisieren lassen. Folgende bitte.

Code:
[b]» SORA NO MICHI[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]RANG:[/b] D
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Kokushi no Yaiba | Chakrakontrolle 3 | Taijutsu 2
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Der Anwender erzeugt zwischen zwei festen Konstrukten, beispielsweise Gebäuden, Bäumen, Wänden oder Felsen, haardünne, nur schwer sichtbare Fäden aus Kumonenkin, auf denen er balancieren und stehen kann, wenn er über genug Körperbeherrschung verfügt. Wenn der Anwender barfuß ist, kann er die Fäden von seinen Füßen (oder anderen Körperteilen, wenn Bedarf besteht) ausgehend erzeugen, während er läuft, wodurch die Illusion entsteht, er würde in der Luft gehen können. Dabei wird der Faden von der Fußsohle aus horizontal in beide Richtungen abgefeuert. Für kompliziertere Schräglagen muss der Faden mit den Fingern, beispielsweise durch einen Schwung der Hand, zwischen zwei gegenüberliegende Objekte gespannt werden.
Pro Anwendung können maximal zwei Fäden erschaffen werden, bevor erneut Chakra verwendet werden muss.
Geübte Anwender können so in einem Netz aus gespannten Fäden ziemlich genau und schnell navigieren und sich agil bewegen. Dies ist jedoch nur dort möglich, wo es die Landschaft zulässt, sprich, wo tatsächlich Fäden befestigt werden können, beispielsweise in Wäldern, Städten oder im Inneren von Gebäuden. -fingerzeichenlos- -langanhaltend-

Code:
[b]» KOKUSHI NO YAIBA[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]RANG:[/b] B
[b]TYP:[/b] Offensiv
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Chakrakontrolle 4
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Der Anwender erzeugt aus seinen Fingerspitzen bis zu fünf golden schimmernde Fäden aus Kumonenkin, die so dünn wie ein menschliches Haar, aber sehr scharf und relativ robust sind. Sie sind bis zu zwei Meter lang und fest mit den Fingerspitzen verbunden. Der Anwender kann diese Fäden durch die Luft schwingen oder auf einen Gegner abfeuern. Bei einem Treffer können sie für mittelschwere Schnittwunden sorgen. Die Bewegung der Fäden werden nicht durch Chakra gesteuert, sondern durch die Fingerbewegungen des Anwenders, weshalb diese Technik zwar ohne Fingerzeichen möglich ist, aber mindestens eine freie Hand erfordert. -fingerzeichenlos-


Das KUMONENKIN möchte ich gegen folgende Technik ersetzen lassen, da es nicht mehr vielfältig genug ist.

Code:
[b]» KONOHA OTOSHI[/b]
[b]ART:[/b] Taijutsu
[b]TYP:[/b] Offensiv
[b]RANG:[/b] C
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Bei diesem Tritt reißt man das Bein nach oben und lässt es dann wie ein Beil auf den Gegner herab. Dabei wird versucht das Ziel mit der Ferse zu treffen. Durch die rasante und schnelle Bewegung nach unten ist die Durchschlagskraft höher als bei anderen Tritten.
[i]Kraft +0,5 [/i]  

Das ist vorerst alles, danke.

MfG
Shin

_____________________________

Nach oben Nach unten
Jishaku Kira
Anzahl der Beiträge : 1706
Anmeldedatum : 07.04.20
Alter : 26
Jishaku Kira
Jishaku Kira
Re: [Akte] Kamijiki Yuugen [Link] | Di 20 Apr 2021 - 8:47
   
Jutsu sind ausgetauscht. Hab dir im Taijutsuspoiler eine zusätzliche Überschrift für den C-Rang angelegt, sollte da irgendwas nicht passen, gerne einfach melden

_____________________________

Nach oben Nach unten
Kamijiki Yuugen
Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 16.12.20
Alter : 28
Kamijiki Yuugen
Reisender
Re: [Akte] Kamijiki Yuugen [Link] | Mi 19 Mai 2021 - 19:59
   
Hoi,

Im Rahmen des aktuellen Updates fällt Yuugens Ausbildung „Kenjutsu“ weg. Ich ersetze sie gegen Kugutsu-Ninjutsu.

Zitat :
Kugutsu Ninjutsu
Die Kunst, im Kampf Marionetten zu nutzen, gilt als eine der schwierigsten, aber auch stärksten Techniken. Puppenspieler, sogenannte Kugutsutsukai müssen über eine exzellente Chakrakontrolle und über hervorragende technische Kenntnisse verfügen, um ihre Puppen nicht nur zu steuern, sondern auch Fallen und Waffen an sie anzubringen. Dies geschieht in Form feingliedriger aber robuster Chakrafäden, die auch zu anderen Zwecken gebraucht werden können, wenn der Spieler damit umzugehen weiß.  

Marionetten bekommt er vorerst nicht, die füge ich vielleicht später irgendwann hinzu. Dafür bekommt er jedoch folgende Fähigkeit, die ich bereits im Voraus im Briefkasten eingeschickt hatte.

Code:
[b]» KIN NO ITO[/b]
[b]ART:[/b] Fähigkeit
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Kugutsu no Jutsu, Kokushi no Yaiba
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Kin no Ito („Fäden aus Gold“) ist eine Fähigkeit, die Anwender der Kumonenkin-Kunst des Kokushi no Yaiba nutzen können. Shinobi, die diese Fähigkeit beherrschen, können alle Kugutsu-Ninjutsu auch mit aus Kumonenkin gesponnenen, haardünnen Goldfäden anstelle der gewöhnlichen Chakrafäden anwenden. Dies verändert die Wirkungsweise, Effekte und Konditionen der betroffenen Kugutsu-Ninjutsu in keiner Weise und ist in erster Linie ein optischer Effekt. Werden Kin no Ito für das Kugutsu no Jutsu anstelle von Chakrafäden verwendet, haben diese den Vorteil, dass Menschen und Objekte nicht durch sie hindurch passieren können, sowie den Nachteil, dass sie auch durch physische Angriffe wie Taijutsu zerstört werden können anstatt nur durch Ninjutsu. Die Fäden können mit dieser Fähigkeit allein keine Schäden bei Gegnern (z.B. durch Schnitte) anrichten, dafür sind immer weiterführende, offensive Jutsu nötig. Kin no Ito verhindert den Einsatz von Fukashi.

Folgende Jutsu müssten bei ihm bitte aktualisiert werden bzw. neu hinzugefügt, im Falle des Kugutsu no Jutsu.

Code:
[b]» HOUTAI GISHIKI[/b]
[b]ART:[/b] Taijutsu
[b]TYP:[/b] Offensiv
[b]RANG:[/b] D-A
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] chakraleitendes Textil
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Bei diesem besonderen Kenjutsu wird chakraleitendes Textil als Waffe verwendet, welches der Anwender beispielsweise in Form von Bandagen am Körper tragen oder direkt in seiner Kleidung verarbeiten kann. Das Textil wird mit Chakra aufgeladen und kann so wie eine weitere Gliedmaße gesteuert werden, die Dinge und Gegner schlagen oder wegstoßen kann. Je nach Beherrschungsstufe kann das Textil dabei auf eine bestimmte Reichweite gestreckt und gedehnt werden. -Kenjutsu-
[spoiler="Beherrschung"][b]D-Rang: [/b]Der Stoff kann bis zu 10 Meter vom Anwender entfernt gestreckt werden und kann leichte Prellungen, Blutergüsse oder blaue Flecken bei einem stumpfen Angriff anrichten.
[strike][b]C-Rang: [/b]Der Stoff kann bis zu 20 Meter vom Anwender entfernt gestreckt werden und kann schwerere Prellungen und Blutergüsse erzeugen, ähnlich einem harten Faustschlag.
[b]B-Rang: [/b]Der Stoff kann bis zu 30 Meter vom Anwender entfernt gestreckt werden und genug Kraft entfesseln, um Knochen zu brechen.
[b]A-Rang: [/b]Der Stoff kann bis zu 40 Meter vom Anwender entfernt gestreckt werden und genug Kraft entfesseln, um Steinmauern einzuschlagen.[/strike] [/spoiler]


[b]» KU NO TACHI[/b]
[b]ART:[/b] Taijutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]RANG:[/b] B
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Kū no Tachi ist eine Technik, die es dem Anwender erlaubt, sein Schwert schweben zu lassen. Nachdem die benötigten Fingerzeichen geformt wurden, aktiviert sich das Schwert, dessen Klinge dann blau leuchtet. Nun kann der Anwender mit den Fingern steuern, wohin das Schwert fliegen soll. -Kenjutsu- -langanhaltend-


[b]» KUGUTSU NO JUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]RANG:[/b] D-S
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] ab B-Rang: Chakrakontrolle 3 | ab A-Rang: Chakrakontrolle 4
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Kugutsu no Jutsu (Technik der Marionette) ist eine Technik, die von Marionettenspielern benutzt wird. Mit dieser technisch anspruchsvollen Kunst steuert man verschiedene Marionetten. Der Anwender lässt Chakrafäden aus seinen Fingern entstehen, mit denen die Puppe bewegt wird. Die Marionetten sind meist handwerklich sehr fortgeschrittene Apparate, bestückt mit unzähligen Waffen und Gift.
Die Fäden sind für jeden sichtbar, sind allerdings lichtdurchlässig und werfen somit keine Schatten. Sie können nur durch Einwirkung von Chakra zerstört werden, verheddern sich nicht und eignen sich nicht für Fesselungen. Ihre Stabilität entspricht dem jeweiligen Rang. 
Das Kugutsu no Jutsu hält grundsätzlich 3 Posts, bevor seine Wirkung erneuert werden muss. Die Chakrakosten sind dabei von der Puppenanzahl abhängig und richten sich [i]nicht[/i] nach dem Rang auf dem ihr das Jutsu anwendet. Für das Steuern einer Puppe wird dabei C-Rang Chakra fällig. Bei zwei Puppen steigt der Verbrauch auf B-Rang, bei drei müsst ihr A-Rang zahlen und für vier oder fünf Puppen ist schließlich S-Rang Chakra notwendig. Die Anzahl der Puppen ist eine absolute Limitierung, die auch durch Doppelgänger oder ähnliches nicht erhöht werden kann.
Es ist während des Wirkens des Kugutsu no Jutsu generell möglich, Fingerzeichen für andere Jutsu zu formen, allerdings ist dies vom beherrschten Rang des Kugutsu no Jutsu abhängig und davon, wie viele Puppen ihr gleichzeitig kontrolliert. Je mehr Puppen ihr kontrolliert, desto schwieriger kann es sein, sich auf die Puppen und ihre Bewegungen zu konzentrieren, wenn ihr nebenbei auch noch Fingerzeichen für andere Jutsu formt. Es ist [i]nicht[/i] möglich, die Fingerzeichen für ein anderes Jutsu zu formen und gleichzeitig ein Kugutsu Ninjutsu (außer dem Kugutsu no Jutsu selbst) zu wirken!
[spoiler=Beherrschung][b]D-Rang:[/b] Der Kugutsutsukai hat gerade erst die Grundlagen der Spielerkunst erlernt. Er ist jetzt in der Lage, stabile Chakrafäden zu erschaffen und nach Berührung mit einem Ziel zu verbinden. Eine Puppe kann er so jedoch noch kaum richtig bewegen. Die Reichweite der Fäden beträgt 5 Meter. Man kann zudem keine Fingerzeichen formen, während man das Kugutsu no Jutsu aktiv hat.
[strike][b]C-Rang:[/b] Unerfahrene Marionettenspieler brauchen noch die Finger beider Hände, also zehn Finger, um ihre Marionette zu steuern. Das bedeutet, dass sie lediglich eine Marionette gleichzeitig im Kampf verwenden können. Die Reichweite der Fäden beträgt 10 Meter. Man kann Fingerzeichen nebenbei formen, aber dabei verheddern die Fäden sich manchmal. Zudem kann man beim Fingerzeichenformen die eigene Puppe nicht mehr bewegen, sie steht also währenddessen still, nur manchmal macht sie unkontrollierte Bewegungen, wenn der Puppenspieler zu abgelenkt ist und falsche Impulse über die Chakrafäden gibt.
[b]B-Rang:[/b] Inzwischen ist der Puppenspieler so erfahren, dass er bereits maximal zwei Puppen gleichzeitig in den Kampf schicken kann. Das bedeutet, dass er für die Steuerung einer Puppe auch nur eine Hand benötigt. Die Reichweite der Fäden beträgt 30 Meter. Man kann Fingerzeichen nebenbei formen, allerdings kann man die eigene Puppe nicht mehr bewegen, sie steht also währenddessen still.
[b]A-Rang:[/b] Das Puppenspiel ist schon beinahe gemeistert, und der Anwender ist bekannt für seinen kunstvollen Umgang mit seinen Waffen. Er kann jetzt maximal drei Puppen zur selben Zeit steuern. Die Reichweite der Fäden beträgt 100 Meter. Ab diesem Rang kann man auch Fingerzeichen für andere Jutsu formen und dabei die eigenen Puppen noch bewegen, sofern man sich darauf konzentrieren kann. Je mehr Puppen man kontrolliert, desto schwieriger kann es sein, beides gleichzeitig zu bewerkstelligen. Es ist jedoch [i]nicht[/i] möglich, während des Formen von Fingerzeichen andere Kugutsu Ninjutsu zu wirken.
[b]S-Rang:[/b] Nur die wenigsten schaffen den enormen Sprung auf dieses Niveau. Der Puppenspieler ist inzwischen so gut, dass er in der Regel bis zu fünf Puppen kontrollieren kann. Im Zuge eines besonderen [url=https://www.naruto-snk.com/t293-kinjutsu#524]Kinjutsu[/url] lässt sich diese Anzahl sogar auf zehn erhöhen. Die Reichweite der Fäden beträgt 250 Meter.[/strike] [/spoiler]

Danke im Voraus.

MfG
Shin

_____________________________

Nach oben Nach unten
Koan
Anzahl der Beiträge : 653
Anmeldedatum : 21.12.19
Alter : 30
Koan
Konoha-Tokubetsu Jounin
Re: [Akte] Kamijiki Yuugen [Link] | Mo 24 Mai 2021 - 12:58
   
Jutsu wurden aktualisiert, Kugutsu und die neue Fähigkeit habe ich dir eingefügt.

_____________________________

"Fear not this night, you will not go astray!"
Steckbrief | Akte | Theme | Briefkasten | Stimme
EA Kei | ZA Kohaku | DA  Koan
Nach oben Nach unten
Online
Kamijiki Yuugen
Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 16.12.20
Alter : 28
Kamijiki Yuugen
Reisender
Re: [Akte] Kamijiki Yuugen [Link] | Mo 24 Mai 2021 - 22:29
   
Hoi,

anscheinend war ich nicht spezifisch genug. Ich würde hier gerne um eine nochmalige Bearbeitung bitten.

Die Taijutsu stehen nämlich noch immer unter einer Überschrift namens "Kenjutsu", anstatt dass sie zu den andern Taijutsu geschoben wurden. Das Kugutsu no Jutsu wurde unter die normalen Ninjutsu gepackt. Des Weiteren verstehe ich nicht, weshalb meine ranglose Fähigkeit unter meine D-Rang-Ninjutsu eingeordnet wurde …

Der entsprechende Code sehe dann so aus, für den ganzen Post:

Code:
<link href="https://fonts.googleapis.com/css2?family=Cinzel&family=Lato:wght@300&display=swap" rel="stylesheet"> <style text="text/css">.back {width:500px; padding:10px; background-color:#191919;} .box {background-color:#f2f2f2; color:#191919; font-size:38pt; letter-spacing:0px; font-family: 'Cinzel', serif; text-align:center; padding:20px; text-transform:uppercase;}.text {color:#191919; text-align: justify; font-family: 'Lato', sans-serif; font-size: 14px; line-height:160%; text-transform:none;}.titel4 {height:10px; width:140px; background-color:#191919; color:#f2f2f2; font-size:11pt; font-family: 'Lato', sans-serif; padding:5px 5px; text-align:left; line-height:7px; text-transform:none;}</style> <div class="back"><div class="box">
Jutsu

</div>
<div class="box"><div class="text"><div class="titel4">Grundwissen</div>[spoiler][b]» CHAKRA NAGASHI[/b]
[b]ART:[/b] Fähigkeit
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Chakrakontrolle 2
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Chakra Nagashi bezeichnet eigentlich den Chakrafluss des Shinobi an sich. Fast jeder Shinobi ist jedoch außerdem in der Lage, sein Chakra auch durch andere Objekte zu leiten, wenngleich das ohne die Anwendung eines Jutsu noch ohne jegliche Folgen bleibt. Meist wird Chakra Nagashi auf Waffen angewendet. Hierfür sind keine Fingerzeichen notwendig.


[b]» KI NOBORI NO SHUGYO[/b]
[b]ART:[/b] Fähigkeit
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Chakrakontrolle 1
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Bei dieser Kunst handelt es sich um eine viel verwendete Methode, die Chakrakontrolle zu trainieren. Sie erweist sich jedoch auch außerhalb dessen als nützlich. Durch die Konzentration einer festen Menge Chakra an den Fußsohlen des Shinobi, wird es ihm möglich Flächen wie Wände oder Bäume ohne den Gebrauch seiner Hände zu erklimmen.
Verwendet er zu wenig Chakra, wird er schnell den Halt verlieren und fallen. Verwendet er hingegen zu viel Chakra, wird die Fläche beschädigt und der Shinobi abgestoßen.
Anfangs ist für diese Fähigkeit noch ein Fingerzeichen nötig. Mit steigender Chakrakontrolle (Wert 3) kann sie jedoch fingerzeichenlos angewendet werden.


[b]» SUIMEN HOKO NO GYO[/b]
[b]ART:[/b] Fähigkeit
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Chakrakontrolle 2
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Auch bei dieser Fähigkeit handelt es sich um eine Methode die verwendet wird, um die Chakrakontrolle zu verbessern. Auch im weiteren Verlauf des Shinobi-Daseins erweist sie sich als äußerst nützlich. Der Anwender muss dafür einen konstanten Chakrastrom aus seinen Fußsohlen austreten lassen und die sich abstoßenden Kräfte nutzen, um auf einer Wasseroberfläche laufen zu können. Diese Fähigkeit ist schwieriger zu erlangen als der Baumlauf, da hierbei konstant Chakra aufgewendet werden muss.
Das Chakra kann auch verwendet werden, um über eine Wasseroberfläche zu 'skaten'. Je geübter man in dieser Kunst ist, desto leichter wird es einem fallen, auf der Wasseroberfläche zu stehen, ohne sich auf sein Chakra konzentrieren zu müssen.
Anfangs ist für diese Fähigkeit noch ein Fingerzeichen nötig. Mit steigender Chakrakontrolle (Wert 3) kann sie jedoch fingerzeichenlos angewendet werden.

[b][color=#ff3333]E RANG[/color][/b]

[b]» HENGE NO JUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]RANG:[/b] E
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Henge no Jutsu (Technik der Verwandlung) ist ein Jutsu, mit der man das Aussehen eines anderen, etwa gleich großen Lebewesens oder Objekts kopieren und seine Gestalt annehmen kann. Weiterhin verändert sich auch die Stimme des Anwenders, jedoch nicht dessen Fähigkeiten oder Wissen. Auch die Masse des Anwenders verändert sich nicht, das heißt, man kann sich mit dem Henge nicht viel größer oder kleiner machen, nicht viel dicker oder dünner, und keine Masse verschwinden oder hinzufügen lassen. Es ist nämlich keine richtige Änderung des Körpers, sondern nur eine Art substanzlose Illusion/Hologramm.
Das Jutsu zert kontinuierlich das Chakra des Anwenders, und ist je nach dessen Können besser oder schlechter. Bei einem Treffer gegen den Anwender löst sich die "Verwandlung" auf.
Die Aktivierung benötigt fünf Fingerzeichen. -langanhaltend-


[b]» TOBIDOGU[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]RANG:[/b] E
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Mit diesem grundlegenden Jutsu versiegeln Shinobi Gegenstände, ob Ausrüstung, Kleidung, Waffen oder sonstiges, in handelsüblichen Schriftrollen. Durch die Verwendung von Chakra können diese Dinge anschließend wieder hervorgerufen werden. [/spoiler]
<div class="titel4">Ninjutsu</div>[spoiler][b][color=#ff3333]E RANG[/color][/b]

[b]» RAITON: REIKI RYOU SEITEKI[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]RANG:[/b] E
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Dies ist das Grundjutsu des Raiton, bei dem der Anwender, wenn er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, ein kleines statisches Feld erzeugt. Es wirkt auf andere Personen irritierend, da es kleine aufblinkte Sterne erzeugt welche unkoordiniert umhertanzen. -langanhaltend-


[b]» DOTON: DAICHI NO GEIJUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]RANG:[/b] E
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Dies ist das Grundjutsu des Doton, bei dem der Anwender wenn er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, in der Lage ist, kleine Massen an Erde umzuformen, wenn er sie berührt. So kann man unter anderem aus Lehm kleine Objekte formen, wie z.B. eine Münze oder eine kleine Vase. Die so geformten Gegenstände sind jedoch nicht für den Kampf geeignet. -erschaffend-


[b]» FÛTON: KYOU IKI NO JUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]RANG:[/b] E
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Dies ist das Grundjutsu des Fuuton, bei dem der Anwender wenn er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, Chakra in seine Lungen fließen lässt, wodurch er in seinen Lungen Luft erschaffen kann. Diese enthält auch Sauerstoff, so muss der Anwender weniger atmen und/oder kann für eine längere Zeit ohne Atmen bzw Sauerstoff auskommen. -langanhaltend-

[b][color=#ff3333]D RANG[/color][/b]

[b]» SORA NO MICHI[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]RANG:[/b] D
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Kokushi no Yaiba | barfuß | Chakrakontrolle 3 | Taijutsu 2
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Der Anwender erzeugt zwischen zwei festen Konstrukten, beispielsweise Gebäuden, Bäumen, Wänden oder Felsen, haardünne, nur schwer sichtbare Fäden aus Kumonenkin, auf denen er balancieren und stehen kann, wenn er über genug Körperbeherrschung verfügt. Wenn der Anwender barfuß ist und über die Fähigkeit verfügt, Kumonenkin am gesamten Körper zu nutzen, kann er die Fäden von seinen Füßen (oder anderen Körperteilen, wenn Bedarf besteht) ausgehend erzeugen, während er läuft, wodurch die Illusion entsteht, er würde in der Luft gehen können. Dabei wird der Faden von der Fußsohle aus horizontal in beide Richtungen abgefeuert. Für kompliziertere Schräglagen muss der Faden mit den Fingern, beispielsweise durch einen Schwung der Hand, zwischen zwei gegenüberliegende Objekte gespannt werden. Geübte Anwender können so in einem Netz aus gespannten Fäden ziemlich genau und schnell navigieren und sich agil bewegen. Dies ist jedoch nur dort möglich, wo es die Landschaft zulässt, sprich, wo tatsächlich Fäden befestigt werden können, beispielsweise in Wäldern, Städten oder im Inneren von Gebäuden. -fingerzeichenlos- -langanhaltend-


[b]» SHUNSHIN NO JUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]RANG:[/b] D
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Das Shunshin no Jutsu (Technik des Körperflimmerns) bezeichnet die Fähigkeit eines Shinobi, Chakra zu benutzen, um sich in enormer Geschwindigkeit an einen anderen fixierten Punkt zu bewegen. Je nachdem, wie viel Chakra benutzt wurde, kann er eine Distanz von bis zu 500m unerkennbar für das menschliche Auge zurücklegen.
Im Kampf ist das Jutsu aufgrund der fünf notwendigen Fingerzeichen und der eigenen eingeschränkten Reaktionsfähigkeit nicht anwendbar (verboten!). Es kann jedoch sehr hilfreich sein, wenn man sich extrem schnell durch ein bestimmtes Areal bewegen, fliehen, jemanden verfolgen oder zur Hilfe eilen möchte.
Shinobi verschleiern ihre Bewegungen beim Shunshin no Jutsu auf verschiedene Arten. Konoha-Ninja benutzen häufig Laub, manchmal werden auch andere Materialien, wie einfacher Staub oder Feuer benutzt.


[b]» KAI[/b]
[b]ART:[/b] Fähigkeit
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]RANG:[/b] D
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Chakrakontrolle 1
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Kai (Auflösen) ist ein Jutsu, das feindliche Genjutsu abwehrt. Nachdem man die nötigen Fingerzeichen geformt hat, stoppt man den eigenen Chakrafluss für einen kurzen Augenblick. So kann das Genjutsu an der jeweiligen Person nichts mehr ausrichten, da die Beeinflussung des eigenen Chakraflusses durch das Genjutsu aufgehoben wurde. Der Ninja kann diese Technik auch dazu verwenden, um andere Ninja zu befreien, die nicht im Stande waren, das Genjutsu abzuwehren. Der Anwender muss dazu das Opfer berühren, um die Illusion aufzuheben.
Der Erfolg des Kai hängt jedoch ganz vom Können des Anwenders ab. Er muss ein Genjutsu zunächst erkannt haben, ehe er versuchen kann, es aufzulösen. Ob ihm das letztendlich gelingt, liegt an seinem Genjutsu-Attribut. Dieses muss mindestens denselben Rang inne haben, wie das zu lösende Genjutsu, damit Kai erfolgreich ist. Es müssen außerdem Chakrakosten entsprechend des Genjutsu-Ranges aufgebracht werden können, damit Kai erfolgreich ist.
Ab einem Genjutsu-Wert von 3 ist ein Shinobi in der Lage, Kai auch ohne Fingerzeichen auszuführen. Genjutsu-Spezialisten können sich somit auch aus Jutsus befreien, die ihre Bewegungen einschränken.

[b][color=#ff3333]C RANG[/color][/b]

[b]» KOKUSHI KISETSU[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]RANG:[/b] C
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Kokushi no Yaiba, Chakrakontrolle 3
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Der Anwender nutzt wie beim zugrundeliegendem Kokushi no Yaiba haardünne, goldene Fäden aus Kumonenkin, die er aus den Fingerkuppen entstehen lassen kann, um diese auf seinen Gegner zu feuern und damit eine Gliedmaße oder ein anderes Teil des Körpers zu umschlingen und zu fesseln. Der Gegner kann damit in seinen Bewegungen gestört oder das betroffene Körperteil sogar fixiert werden. Die Fäden sind nicht so scharf wie beim Kokushi no Yaiba, doch können die Haut durchdringen und schmerzhafte Schnitte erzeugen, wenn der Feind gegen sie ankämpft oder herum zappelt. Das Jutsu erfordert mindestens eine freie Hand des Anwenders, die so lange nicht verwendet werden kann, wie das Jutsu aktiv ist, da die Fäden mit den Fingern verbunden bleiben. -fingerzeichenlos- -langanhaltend-


[color=#0033ff][b]» ITO NO KONO[/b][/color]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]RANG:[/b] C
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Kokushi no Yaiba
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Der Anwender spannt einen robusten, messerscharfen Faden aus Gold zwischen zwei Teile seines Körpers, beispielsweise von der rechten zur linken Hand, von der Zehenspitze zum Knie, vom Handballen zum Ellbogen oder ähnliches. Somit erschafft er eine Art Fadenklinge oder Laubsägeblatt, mit dem er angreifen und Dinge schneiden kann. -langanhaltend-


[b]» KUMONENKIN[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]RANG:[/b] C
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Kumonenkin ist ein Jutsu der Sasagani. Der Anwender speit dabei eine goldene Flüssigkeit aus dem Mund, die sich verhärtet, wenn sie an die Luft gelangt und so hart wie Stahl wird. Dieses Spinnengold kann er zu Ningu formen oder als Klingen auf den Feind spucken.

[b][color=#ff3333]B RANG[/color][/b]

[b]» KOKUSHI NO YAIBA[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]RANG:[/b] B
[b]TYP:[/b] Offensiv
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Besonderheit „Unbegrenztes Kumonenkin“, Kumonenkin, Chakrakontrolle 4
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Der Anwender erzeugt aus seinen Fingerspitzen golden schimmernde Fäden aus Kumonenkin, die so dünn wie ein menschliches Haar, aber sehr scharf und relativ robust sind. Er kann diese Fäden wie Klingen oder Peitschen auf Gegner abfeuern oder sie durch die Luft schwingen. Bei einem Treffer können sie für tiefe Schnittwunden sorgen. Die Bewegung der Fäden werden nicht durch Chakra gesteuert, sondern durch die Fingerbewegungen des Anwenders, weshalb diese Technik zwar ohne Fingerzeichen möglich ist, aber mindestens eine freie Hand erfordert. -fingerzeichenlos-


[b]» KAGE BUNSHIN NO JUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Offensiv, Defensiv, Unterstützung
[b]RANG:[/b] B
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Stamina 3
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Kage Bunshin no Jutsu (Technik der Schattenkörperteilung) ist ein Ninjutsu, bei dem der Anweder Doppelgänger von sich selbst erschafft, welche keine Illusionen sind, sondern eigenständige Körper. Sie können die Jutsu des Anwenders benutzen, verschwinden aber bei ernsthaften Treffern. Es können dabei mit einer Anwendung beliebig viele Doppelgänger erschaffen werden, wobei jeder dieser jedoch den Chakraaufwand eines B-Rangjutsus hat.
Die Technik ist erfunden worden um es Shinobi zu ermöglichen, von einem sicheren Ort aus die Umgebung zu erkunden oder den Feind auszuspionieren, ohne sich selbst in Gefahr begeben zu müssen. Im Kampf werden sie oft als Täuschungsmanöver benutzt um das Kampfverhalten des Gegners zu studieren. Eben diese Anwendungsmöglichkeit beruht auf dem Prinzip das die Erfahrungen des Doppelgängers mit Auflösung von diesem auf den Anwender übergehen. Gleichwohl überträgt sich neben der Erfahrung auch die Erschöpfung der Doppelgänger auf den Anwender.


[b]» DOTON: KEIJUGAN NO JUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]RANG:[/b] B
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Doton: Keijūgan no Jutsu (Technik des erleichterten Felses) sorgt dafür, dass Gegenstände leichter werden, wodurch sie einfacher zu transportieren sind. Diese Technik lässt sich zudem auch auf einen Menschen anwenden, sodass dieser bis zu zehn Meter über dem Boden schweben kann, weil sein Körpergewicht vorübergehend stark verringert wird. Das Schweben ist jedoch nicht auf komplizierte Flugmanöver ausgelegt und daher nur eingeschränkt im Kampf nutzbar. Es sind nur gerade Bewegungen und große Kurven möglich, aber keine schnellen Richtungswechsel.
Das Jutsu bringt einen kontinuierlichen Chakraverbrauch mit sich und setzt eine vorherigen Berührung voraus. Durch das geringere Körpergewicht ist der Mensch aber auch anfälliger für kraftvolle Angriffe. -langanhaltend- -fingerzeichenlos-


[color=#0033ff][b]» KINZAKURO NO SHUSHI[/b][/color]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]RANG:[/b] B
[b]TYP:[/b] Offensiv
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Besonderheit „Unbegrenztes Kumonenkin“, Chakrakontrolle 4
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Beim Kinzakuro no Shushi („Goldener Granatapfelsamen“) feuert der Anwender aus der Fingerspitze einen kleinen Tropfen Kumonenkin mit enormer Geschwindigkeit und Durchschlagskraft ab. Die Kugel hat genug Kraft, um dicke Holzmauern zu durchschlagen. -fingerzeichenlos-[/spoiler]
<div class="titel4">Genjutsu</div>[spoiler][b][color=#ff3333]C RANG[/color][/b]

[b]» HIRÔ NO JUTSU[/b]
[b]ART: [/b]Genjutsu
[b]TYP: [/b]Unterstützung
[b]RANG: [/b] C
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Nach dem die Fingerzeichen für dieses Jutsu abgeschlossen sind, spürt der oder die Betroffene eine Müdigkeit als ob sie die Nacht zu wenig Schlaf bekommen hätte. Die Augen werden schwerer und die Konzentrationsfähigkeit lässt nach. Man schläft durch das Jutsu selbst nicht ein, hat aber das Bedürfnis sich schlafen zu legen. In einem Kampf wird schwierig GegnerInnen oder deren Angriffen zu folgen. [/spoiler]
<div class="titel4">Taijutsu</div>[spoiler][b]» JÛJUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Kampfstil
[b]TYP:[/b] Offensiv l Defensiv l Unterstützend
[b]RANG:[/b] -
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Ziel des Jujutsu ist es, einen Angreifer – ungeachtet dessen, ob er bewaffnet ist oder nicht – möglichst effizient unschädlich zu machen. Dies kann durch Schlag-, Tritt-, Stoß-, Wurf-, Hebel- und Würgetechniken geschehen, indem der Angreifer unter Kontrolle gebracht oder kampfunfähig gemacht wird. Dabei soll beim Jiu Jitsu nicht Kraft gegen Kraft aufgewendet werden, sondern – nach dem Prinzip „Siegen durch Nachgeben“ – so viel wie möglich der Kraft des Angreifers gegen ihn selbst verwendet werden.


[b]» RAKANKEN[/b]
[b]ART:[/b] Kampfstil
[b]TYP:[/b] Offensiv
[b]RANG:[/b] -
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Rakanken (羅漢拳, "Arhat-Faust") ist ein Taijutsu-Stil, der aus besonders simplen aber kraftvollen Angriffen besteht. Die Bewegungen sind sehr einfach und direkt. Der offensive Kampfstil ist ausschließlich darauf ausgelegt, möglichst viel Schaden anzurichten.

[b][color=#ff3333]D RANG[/color][/b]

[b]» MENAMI MAI[/b]
[b]ART:[/b] Taijutsu
[b]TYP:[/b] Defensiv
[b]RANG:[/b] D
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Kampfstil JÛJUTSU
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Eine Kontertechnik für Taijutsu-Angriffe. Wenn der Anwender mit einem Schlag oder Tritt attackiert wird, den er kommen sieht, bewegt er sich sobald die Faust oder das Bein ihn trifft mit dem Feind mit, bis die gegnerische Gliedmaße zum Stoppen kommt, indem er beispielsweise seinen Oberkörper wegdreht oder in die Knie geht. Dadurch kann er die Wucht aus dem Angriff nehmen und ihn unbeschadet überstehen. Es ist, als würde man auf ein sanft gespanntes Tuch Seide oder ein Blatt im Wind schlagen.


[b]» HOUTAI GISHIKI[/b]
[b]ART:[/b] Taijutsu
[b]TYP:[/b] Offensiv
[b]RANG:[/b] D-A
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] chakraleitendes Textil
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Bei diesem besonderen Kenjutsu wird chakraleitendes Textil als Waffe verwendet, welches der Anwender beispielsweise in Form von Bandagen am Körper tragen oder direkt in seiner Kleidung verarbeiten kann. Das Textil wird mit Chakra aufgeladen und kann so wie eine weitere Gliedmaße gesteuert werden, die Dinge und Gegner schlagen oder wegstoßen kann. Je nach Beherrschungsstufe kann das Textil dabei auf eine bestimmte Reichweite gestreckt und gedehnt werden. -Kenjutsu-
[spoiler="Beherrschung"][b]D-Rang: [/b]Der Stoff kann bis zu 10 Meter vom Anwender entfernt gestreckt werden und kann leichte Prellungen, Blutergüsse oder blaue Flecken bei einem stumpfen Angriff anrichten.
[strike][b]C-Rang: [/b]Der Stoff kann bis zu 20 Meter vom Anwender entfernt gestreckt werden und kann schwerere Prellungen und Blutergüsse erzeugen, ähnlich einem harten Faustschlag.
[b]B-Rang: [/b]Der Stoff kann bis zu 30 Meter vom Anwender entfernt gestreckt werden und genug Kraft entfesseln, um Knochen zu brechen.
[b]A-Rang: [/b]Der Stoff kann bis zu 40 Meter vom Anwender entfernt gestreckt werden und genug Kraft entfesseln, um Steinmauern einzuschlagen.[/strike] [/spoiler]

[b][color=#ff3333]B RANG[/color][/b]

[b]» KU NO TACHI[/b]
[b]ART:[/b] Taijutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]RANG:[/b] B
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Kū no Tachi ist eine Technik, die es dem Anwender erlaubt, sein Schwert schweben zu lassen. Nachdem die benötigten Fingerzeichen geformt wurden, aktiviert sich das Schwert, dessen Klinge dann blau leuchtet. Nun kann der Anwender mit den Fingern steuern, wohin das Schwert fliegen soll. -Kenjutsu- -langanhaltend- [/spoiler]
<div class="titel4">Kugutsu Jutsu</div>[spoiler][b]» KIN NO ITO[/b]
[b]ART:[/b] Fähigkeit
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Kugutsu no Jutsu, Kokushi no Yaiba
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Kin no Ito („Fäden aus Gold“) ist eine Fähigkeit, die Anwender der Kumonenkin-Kunst des Kokushi no Yaiba nutzen können. Shinobi, die diese Fähigkeit beherrschen, können alle Kugutsu-Ninjutsu auch mit aus Kumonenkin gesponnenen, haardünnen Goldfäden anstelle der gewöhnlichen Chakrafäden anwenden. Dies verändert die Wirkungsweise, Effekte und Konditionen der betroffenen Kugutsu-Ninjutsu in keiner Weise und ist in erster Linie ein optischer Effekt. Werden Kin no Ito für das Kugutsu no Jutsu anstelle von Chakrafäden verwendet, haben diese den Vorteil, dass Menschen und Objekte nicht durch sie hindurch passieren können, sowie den Nachteil, dass sie auch durch physische Angriffe wie Taijutsu zerstört werden können anstatt nur durch Ninjutsu. Die Fäden können mit dieser Fähigkeit allein keine Schäden bei Gegnern (z.B. durch Schnitte) anrichten, dafür sind immer weiterführende, offensive Jutsu nötig. Kin no Ito verhindert den Einsatz von Fukashi.

[b][color=#ff3333]D RANG[/color][/b]

[b]» KUGUTSU NO JUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]RANG:[/b] D-S
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] ab B-Rang: Chakrakontrolle 3 | ab A-Rang: Chakrakontrolle 4
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Kugutsu no Jutsu (Technik der Marionette) ist eine Technik, die von Marionettenspielern benutzt wird. Mit dieser technisch anspruchsvollen Kunst steuert man verschiedene Marionetten. Der Anwender lässt Chakrafäden aus seinen Fingern entstehen, mit denen die Puppe bewegt wird. Die Marionetten sind meist handwerklich sehr fortgeschrittene Apparate, bestückt mit unzähligen Waffen und Gift.
Die Fäden sind für jeden sichtbar, sind allerdings lichtdurchlässig und werfen somit keine Schatten. Sie können nur durch Einwirkung von Chakra zerstört werden, verheddern sich nicht und eignen sich nicht für Fesselungen. Ihre Stabilität entspricht dem jeweiligen Rang.  
Das Kugutsu no Jutsu hält grundsätzlich 3 Posts, bevor seine Wirkung erneuert werden muss. Die Chakrakosten sind dabei von der Puppenanzahl abhängig und richten sich [i]nicht[/i] nach dem Rang auf dem ihr das Jutsu anwendet. Für das Steuern einer Puppe wird dabei C-Rang Chakra fällig. Bei zwei Puppen steigt der Verbrauch auf B-Rang, bei drei müsst ihr A-Rang zahlen und für vier oder fünf Puppen ist schließlich S-Rang Chakra notwendig. Die Anzahl der Puppen ist eine absolute Limitierung, die auch durch Doppelgänger oder ähnliches nicht erhöht werden kann.
Es ist während des Wirkens des Kugutsu no Jutsu generell möglich, Fingerzeichen für andere Jutsu zu formen, allerdings ist dies vom beherrschten Rang des Kugutsu no Jutsu abhängig und davon, wie viele Puppen ihr gleichzeitig kontrolliert. Je mehr Puppen ihr kontrolliert, desto schwieriger kann es sein, sich auf die Puppen und ihre Bewegungen zu konzentrieren, wenn ihr nebenbei auch noch Fingerzeichen für andere Jutsu formt. Es ist [i]nicht[/i] möglich, die Fingerzeichen für ein anderes Jutsu zu formen und gleichzeitig ein Kugutsu Ninjutsu (außer dem Kugutsu no Jutsu selbst) zu wirken!
[spoiler=Beherrschung][b]D-Rang:[/b] Der Kugutsutsukai hat gerade erst die Grundlagen der Spielerkunst erlernt. Er ist jetzt in der Lage, stabile Chakrafäden zu erschaffen und nach Berührung mit einem Ziel zu verbinden. Eine Puppe kann er so jedoch noch kaum richtig bewegen. Die Reichweite der Fäden beträgt 5 Meter. Man kann zudem keine Fingerzeichen formen, während man das Kugutsu no Jutsu aktiv hat.
[strike][b]C-Rang:[/b] Unerfahrene Marionettenspieler brauchen noch die Finger beider Hände, also zehn Finger, um ihre Marionette zu steuern. Das bedeutet, dass sie lediglich eine Marionette gleichzeitig im Kampf verwenden können. Die Reichweite der Fäden beträgt 10 Meter. Man kann Fingerzeichen nebenbei formen, aber dabei verheddern die Fäden sich manchmal. Zudem kann man beim Fingerzeichenformen die eigene Puppe nicht mehr bewegen, sie steht also währenddessen still, nur manchmal macht sie unkontrollierte Bewegungen, wenn der Puppenspieler zu abgelenkt ist und falsche Impulse über die Chakrafäden gibt.
[b]B-Rang:[/b] Inzwischen ist der Puppenspieler so erfahren, dass er bereits maximal zwei Puppen gleichzeitig in den Kampf schicken kann. Das bedeutet, dass er für die Steuerung einer Puppe auch nur eine Hand benötigt. Die Reichweite der Fäden beträgt 30 Meter. Man kann Fingerzeichen nebenbei formen, allerdings kann man die eigene Puppe nicht mehr bewegen, sie steht also währenddessen still.
[b]A-Rang:[/b] Das Puppenspiel ist schon beinahe gemeistert, und der Anwender ist bekannt für seinen kunstvollen Umgang mit seinen Waffen. Er kann jetzt maximal drei Puppen zur selben Zeit steuern. Die Reichweite der Fäden beträgt 100 Meter. Ab diesem Rang kann man auch Fingerzeichen für andere Jutsu formen und dabei die eigenen Puppen noch bewegen, sofern man sich darauf konzentrieren kann. Je mehr Puppen man kontrolliert, desto schwieriger kann es sein, beides gleichzeitig zu bewerkstelligen. Es ist jedoch [i]nicht[/i] möglich, während des Formen von Fingerzeichen andere Kugutsu Ninjutsu zu wirken.
[b]S-Rang:[/b] Nur die wenigsten schaffen den enormen Sprung auf dieses Niveau. Der Puppenspieler ist inzwischen so gut, dass er in der Regel bis zu fünf Puppen kontrollieren kann. Im Zuge eines besonderen [url=https://www.naruto-snk.com/t293-kinjutsu#524]Kinjutsu[/url] lässt sich diese Anzahl sogar auf zehn erhöhen. Die Reichweite der Fäden beträgt 250 Meter.[/strike] [/spoiler]  [/spoiler]
<div class="titel4">Fuin-Jutsu</div>[spoiler][b][color=#ff3333]E RANG[/color][/b]

[b]» JIBAKU FUDA FUIN[/b]
[b]ART:[/b] Fuinjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]RANG:[/b] E
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Bei dieser Technik malt der Anwender die Schriftzeichen eines Explosionssiegels auf ein chakraleitendes Stück Papier, lädt dieses danach mit Chakra und kann so selbst Jibaku Fuda herstellen.

[b][color=#ff3333]C RANG[/color][/b]

[b]» HASAI FÛIN[/b]
[b]ART:[/b] Fuinjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]RANG:[/b] D-S
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Rang D-C: Chakrakontrolle 3, Rang B-A: Chakrakontrolle 4, Rang S: Chakrakontrolle 5
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Mit dieser Technik ist es einem erfahrenen Fuinnutzer möglich, bereits bestehende Siegel aufzulösen. Dafür ist ein hohes Maß an Konzentration, Zeit, Wissen und Chakrakontrolle nötig, weshalb das Jutsu nicht in einem Kampf anwendbar ist.
Zudem sind nicht alle Siegel ohne Weiteres auflösbar; manche Siegel bringen gewisse Gefahren mit sich, selbst wenn sie fachgerecht entschärft werden. Es ist in etwa mit der Entschärfung einer Bombe zu vergleichen. Es ist daher wichtig, dass der Anwender dieses Jutsus durch nichts abgelenkt wird.
[spoiler=Beherrschung][b]RANG D:[/b] Auf diesem Rang kann der unerfahrene Fuinnutzer bisher nur Siegel des E- & D-Ranges auflösen.
[b]RANG C: [/b]Dem Fuinnutzer ist es nun möglich, auch Siegel des C-Ranges unschädlich zu machen.
[strike][b]RANG B:[/b] Der erfahrene Fuinnutzer kann auf diesem Beherrschungsgrad zunehmend kompliziertere Siegel (B-Rang) auflösen.
[b]RANG A: [/b]Auf diesem Level ist es dem sehr erfahrenen Fuinnutzer nun möglich, mit genügend Zeit und Konzentration mächtige Siegel des A-Ranges aufzulösen.
[b]RANG S: [/b]Das Jutsu ist nun gemeistert, sodass auch sehr mächtige, komplizierte Siegel des S-Ranges mit genügend Konzentration und Zeit aufgelöst werden können.[/strike][/spoiler]

[b][color=#ff3333]B RANG[/color][/b]

[b]» KEIYAKU FUUIN[/b]
[b]ART:[/b] Fuuinjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]RANG:[/b] B
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Keiyaku Fūin ist ein Fūinjutsu mit welchem man den Vertrag eines Menschen mit einem Kuchiyose-Wesen gewaltsam auflösen kann. Der Anwender trägt dabei durch einfaches Handauflegen ein Siegel auf der Person auf, die die Kontrolle über ihr Kuchiyose-Wesen verlieren soll. Das resultiert darin, dass das Wesen augenblicklich wieder verschwindet, und der Gegner es so lang nicht beschwören kann, wie er das Siegel trägt.
Wenn mehrere Geister zugleich beschworen sind, werden alle gemeinsam zurückgeschickt. Dies kostet den Fûin-Anwender jedoch pro beschworenem Geist einmal B-Rang Chakra. -fingerzeichenlos-

[b][color=#ff3333]A RANG[/color][/b]

[b]» SENNO SOSA NO JUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Fuuinjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]RANG:[/b] A
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Mit dem Sennō Sōsa no Jutsu kann der Anwender das Gedächtnis eines Menschen bis zu einem bestimmten Grad löschen. Das Opfer erinnert sich später an nichts. Der Vorteil ist, dass Spione dadurch denken, dass sie für ihr eigenes Land arbeiten würden. Sie fallen nicht weiter auf und können auch nicht überführt werden. Ist der Zeitpunkt gekommen, löst sich das Siegel in ihrem Kopf, sie erinnern sich plötzlich wieder an ihre eigentliche Mission und beenden sie. [/spoiler]
<div class="titel4">Jikuukan-Jutsu</div>[spoiler][b][color=#ff3333]C RANG[/color][/b]

[b]» KUCHIYOSE NO JUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Jikuukan Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]RANG:[/b] C
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Kuchiyose no Jutsu (Technik der Geisterbeschwörung) ist ein Jikūkan Ninjutsu, mit dem man einen Tierbegleiter von entfernten Orten an den eigenen Standort herbeirufen kann. Für die Beschwörung von Tieren, die einem im Kampf helfen, ist ein Vertrag nötig, den der Anwender mit seinem eigenen Blut unterschreiben muss. Dann ist er in der Regel an die ausgewählte Tierart gebunden und kann keinen weiteren Vertrag unterzeichnen.
Um die Technik auszuführen muss der Anwender die nötigen Fingerzeichen formen und Blut von sich auf die Stelle geben, wo das Objekt oder Lebewesen erscheinen soll. Dieser Vorgang nennt sich "Keiyaku no Keppan" (Besiegelung eines Vertrages mit Blut). Es dient als Opfer für die Beschwörung.
Bei Tieren kann durch die Menge des verwendeten Chakras bestimmt werden, was für ein Tier der Art erscheinen soll.
[b]CHAKRAKOSTEN:[/b] Die Chakrakosten des Kuchiyose no Jutsu richte sich nach dem Rang und der Anzahl der beschworenen Vertragspartner.

[b][color=#ff3333]B RANG[/color][/b]

[color=#0033ff][b]» NISSEKI NO KAN[/b][/color]
[i]- zum Erlernen bei Kamijiki Yuugen anfragen -[/i]
[b]ART:[/b] Jikuukan-Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützend, Offensiv
[b]RANG:[/b] C-S
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Kraft 2
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Mit dem Nisseki no Kan erschafft der Anwender zwei Kuchiyose-Formeln auf seinen beiden Handflächen: auf der rechten Hand ein Zeichen in Form einer Sonne mit einem Plus-Symbol und auf der linken Hand eines in Form eines Mondes mit einem Minus-Symbol. Mit diesen Symbolen kann der Anwender feindliche Projektile und Jutsu aufsaugen und zurück schicken. Trifft ein Geschoss oder Angriff auf die linke Handfläche, wird es vom Siegel absorbiert und aufgesaugt. Daraufhin kann die Attacke oder das Projektil von der rechten Handfläche wieder abgegeben und zurückgeschickt werden, da beide Hände durch einen Jikuukan-Tunnel miteinander verbunden sind. Jede Anwendung kostet dabei Chakra entsprechend des Ranges. Des Weiteren ist diese Technik sehr risikobehaftet und mit einem gewissen Rückstoß verbunden, weshalb der Anwender selbst einiges an Kraft mitbringen sollte. Insbesondere explosive oder instabile Jutsu mit dem Nisseki no Kan aufzusaugen kann für den Nutzer sehr gefährlich werden. Das Absorbieren und das Wieder-Abgeben sind zwei obligatorische Teile einer Anwendung der Technik. Der Nutzer muss alles, was er aufsaugt, nach genau zwei Sekunden wieder abfeuern und kann es nicht zurückhalten oder gar speichern. Die zurückgeschickten, offensiven Jutsu sind dabei einen Rang schwächer als sie ursprünglich waren.
[spoiler=Beherrschung][b]RANG C:[/b] Es können C-Rang-Jutsu oder schwächere Angriffe absorbiert und wieder abgegeben werden, sofern sie nicht die Fläche der Hand überschreiten.
[b]RANG B:[/b] Es können B-Rang-Jutsu oder schwächere Angriffe absorbiert und wieder abgegeben werden. Der Sog des Siegels kann nun eine breitere Fläche abdecken und daher auch Jutsu aufnehmen, die etwas größer als die Hand des Anwenders sind.
[strike][b]RANG A:[/b] Es können A-Rang-Jutsu oder schwächere Angriffe absorbiert und wieder abgegeben werden. Der Sog des Siegels kann nun eine Fläche abdecken, die ausreicht, um im Regelfall den gesamten Körper des Anwenders zu schützen.
[b]RANG S:[/b] Es können S-Rang-Jutsu oder schwächere Angriffe absorbiert und wieder abgegeben werden. Der Sog des Siegels kann nun eine Fläche abdecken, die ausreicht, um im Regelfall den gesamten Körper des Anwenders sowie direkt neben ihm stehende Verbündete zu schützen. [/strike][/spoiler]

[b]» KUCHIYOSE: RASHOMON[/b]
[b]ART:[/b] Jikuukan Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Defensiv
[b]RANG:[/b] B
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Kuchiyose no Jutsu
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Kuchiyose: Rashōmon ist eine Verteidigungstechnik, bei der ein riesiges Tor heraufbeschworen wird.


[b]» TOKI KUKAN JANPU [/b]
[b]ART:[/b] Jikuukan Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Defensiv
[b]RANG:[/b] B
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Mit Hilfe dieses Jutsus beschwört der Anwender zwei menschengroße Raum-Zeit Risse in seiner Nähe (Radius: 10m) durch die er problemlos springen kann um Attacken zu entgehen. [/spoiler]</div></div></div>

Danke.

MfG
Shin

_____________________________

Nach oben Nach unten
Koan
Anzahl der Beiträge : 653
Anmeldedatum : 21.12.19
Alter : 30
Koan
Konoha-Tokubetsu Jounin
Re: [Akte] Kamijiki Yuugen [Link] | Mo 24 Mai 2021 - 22:47
   
Ich verschiebe in deinen Jutsulisten nichts, worum du nicht gebeten hast! Solange du nicht nach einem Kugutsu-Unterpunkt fragst, erstelle ich auch keinen und füge es in den passendsten ein, der vorhanden ist. Gleichfalls gab es bisher einige User, die sich ausdrücklich weiterhin einen Unterpunkt "Kenjutsu" gewünscht haben.

Dementsprechend wäre eine genauere Anfrage - oder überhaupt eine Bitte, etwas umzuformatieren - tatsächlich hilfreich, denn sonst kann ich auch nicht feststellen, dass du etwas umformatiert haben möchtest.

In deiner Fassung für den ganzen Post taucht das Kumonenkin wieder auf, das du oben hattest austauschen lassen und in dem aktuellen Post auch nicht drinsteht, daher werde ich das jetzt nicht einfügen und bitte dich, diesen Code nochmal mit den aktuell vorhandenen Jutsu abzugleichen. Wenn du deinen aktuellen Code aus diesem Post haben möchtest, lasse ich ihn dir gern zukommen.

_____________________________

"Fear not this night, you will not go astray!"
Steckbrief | Akte | Theme | Briefkasten | Stimme
EA Kei | ZA Kohaku | DA  Koan
Nach oben Nach unten
Online
Hozuki Shingetsu
Anzahl der Beiträge : 927
Anmeldedatum : 11.05.18
Alter : 28
Hozuki Shingetsu
Nuke
Re: [Akte] Kamijiki Yuugen [Link] | Sa 29 Mai 2021 - 12:58
   
Hoi,

hier der Code. Einfach kopieren und einfügen bitte. Falls beim nächsten Mal Unklarheiten herrschen, würde ich darum bitten, dass nachgefragt wird ehe Änderungen übernommen oder Edits einfach unter den Code gepostet werden. Es ist im Interesse aller Beteiligten, dass die Jutsus in korrekten Sparten stehen, da auch der Staff sie künftig in den BWs wiederfinden muss. Danke im Voraus.

Code:
<link href="https://fonts.googleapis.com/css2?family=Cinzel&family=Lato:wght@300&display=swap" rel="stylesheet"> <style text="text/css">.back {width:500px; padding:10px; background-color:#191919;} .box {background-color:#f2f2f2; color:#191919; font-size:38pt; letter-spacing:0px; font-family: 'Cinzel', serif; text-align:center; padding:20px; text-transform:uppercase;}.text {color:#191919; text-align: justify; font-family: 'Lato', sans-serif; font-size: 14px; line-height:160%; text-transform:none;}.titel4 {height:10px; width:140px; background-color:#191919; color:#f2f2f2; font-size:11pt; font-family: 'Lato', sans-serif; padding:5px 5px; text-align:left; line-height:7px; text-transform:none;}</style> <div class="back"><div class="box">
Jutsu

</div>
<div class="box"><div class="text"><div class="titel4">Grundwissen</div>[spoiler][b]» CHAKRA NAGASHI[/b]
[b]ART:[/b] Fähigkeit
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Chakrakontrolle 2
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Chakra Nagashi bezeichnet eigentlich den Chakrafluss des Shinobi an sich. Fast jeder Shinobi ist jedoch außerdem in der Lage, sein Chakra auch durch andere Objekte zu leiten, wenngleich das ohne die Anwendung eines Jutsu noch ohne jegliche Folgen bleibt. Meist wird Chakra Nagashi auf Waffen angewendet. Hierfür sind keine Fingerzeichen notwendig.


[b]» KI NOBORI NO SHUGYO[/b]
[b]ART:[/b] Fähigkeit
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Chakrakontrolle 1
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Bei dieser Kunst handelt es sich um eine viel verwendete Methode, die Chakrakontrolle zu trainieren. Sie erweist sich jedoch auch außerhalb dessen als nützlich. Durch die Konzentration einer festen Menge Chakra an den Fußsohlen des Shinobi, wird es ihm möglich Flächen wie Wände oder Bäume ohne den Gebrauch seiner Hände zu erklimmen.
Verwendet er zu wenig Chakra, wird er schnell den Halt verlieren und fallen. Verwendet er hingegen zu viel Chakra, wird die Fläche beschädigt und der Shinobi abgestoßen.
Anfangs ist für diese Fähigkeit noch ein Fingerzeichen nötig. Mit steigender Chakrakontrolle (Wert 3) kann sie jedoch fingerzeichenlos angewendet werden.


[b]» SUIMEN HOKO NO GYO[/b]
[b]ART:[/b] Fähigkeit
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Chakrakontrolle 2
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Auch bei dieser Fähigkeit handelt es sich um eine Methode die verwendet wird, um die Chakrakontrolle zu verbessern. Auch im weiteren Verlauf des Shinobi-Daseins erweist sie sich als äußerst nützlich. Der Anwender muss dafür einen konstanten Chakrastrom aus seinen Fußsohlen austreten lassen und die sich abstoßenden Kräfte nutzen, um auf einer Wasseroberfläche laufen zu können. Diese Fähigkeit ist schwieriger zu erlangen als der Baumlauf, da hierbei konstant Chakra aufgewendet werden muss.
Das Chakra kann auch verwendet werden, um über eine Wasseroberfläche zu 'skaten'. Je geübter man in dieser Kunst ist, desto leichter wird es einem fallen, auf der Wasseroberfläche zu stehen, ohne sich auf sein Chakra konzentrieren zu müssen.
Anfangs ist für diese Fähigkeit noch ein Fingerzeichen nötig. Mit steigender Chakrakontrolle (Wert 3) kann sie jedoch fingerzeichenlos angewendet werden.

[b][color=#ff3333]E RANG[/color][/b]

[b]» HENGE NO JUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]RANG:[/b] E
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Henge no Jutsu (Technik der Verwandlung) ist ein Jutsu, mit der man das Aussehen eines anderen, etwa gleich großen Lebewesens oder Objekts kopieren und seine Gestalt annehmen kann. Weiterhin verändert sich auch die Stimme des Anwenders, jedoch nicht dessen Fähigkeiten oder Wissen. Auch die Masse des Anwenders verändert sich nicht, das heißt, man kann sich mit dem Henge nicht viel größer oder kleiner machen, nicht viel dicker oder dünner, und keine Masse verschwinden oder hinzufügen lassen. Es ist nämlich keine richtige Änderung des Körpers, sondern nur eine Art substanzlose Illusion/Hologramm.
Das Jutsu zert kontinuierlich das Chakra des Anwenders, und ist je nach dessen Können besser oder schlechter. Bei einem Treffer gegen den Anwender löst sich die "Verwandlung" auf.
Die Aktivierung benötigt fünf Fingerzeichen. -langanhaltend-


[b]» TOBIDOGU[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]RANG:[/b] E
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Mit diesem grundlegenden Jutsu versiegeln Shinobi Gegenstände, ob Ausrüstung, Kleidung, Waffen oder sonstiges, in handelsüblichen Schriftrollen. Durch die Verwendung von Chakra können diese Dinge anschließend wieder hervorgerufen werden. [/spoiler]

<div class="titel4">Ninjutsu</div>[spoiler][b][color=#ff3333]E RANG[/color][/b]

[b]» RAITON: REIKI RYOU SEITEKI[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]RANG:[/b] E
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Dies ist das Grundjutsu des Raiton, bei dem der Anwender, wenn er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, ein kleines statisches Feld erzeugt. Es wirkt auf andere Personen irritierend, da es kleine aufblinkte Sterne erzeugt welche unkoordiniert umhertanzen. -langanhaltend-


[b]» DOTON: DAICHI NO GEIJUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]RANG:[/b] E
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Dies ist das Grundjutsu des Doton, bei dem der Anwender wenn er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, in der Lage ist, kleine Massen an Erde umzuformen, wenn er sie berührt. So kann man unter anderem aus Lehm kleine Objekte formen, wie z.B. eine Münze oder eine kleine Vase. Die so geformten Gegenstände sind jedoch nicht für den Kampf geeignet. -erschaffend-


[b]» FÛTON: KYOU IKI NO JUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]RANG:[/b] E
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Dies ist das Grundjutsu des Fuuton, bei dem der Anwender wenn er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, Chakra in seine Lungen fließen lässt, wodurch er in seinen Lungen Luft erschaffen kann. Diese enthält auch Sauerstoff, so muss der Anwender weniger atmen und/oder kann für eine längere Zeit ohne Atmen bzw Sauerstoff auskommen. -langanhaltend-

[b][color=#ff3333]D RANG[/color][/b]

[b]» SORA NO MICHI[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]RANG:[/b] D
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Kokushi no Yaiba | Chakrakontrolle 3 | Taijutsu 2
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Der Anwender erzeugt zwischen zwei festen Konstrukten, beispielsweise Gebäuden, Bäumen, Wänden oder Felsen, haardünne, nur schwer sichtbare Fäden aus Kumonenkin, auf denen er balancieren und stehen kann, wenn er über genug Körperbeherrschung verfügt. Wenn der Anwender barfuß ist, kann er die Fäden von seinen Füßen (oder anderen Körperteilen, wenn Bedarf besteht) ausgehend erzeugen, während er läuft, wodurch die Illusion entsteht, er würde in der Luft gehen können. Dabei wird der Faden von der Fußsohle aus horizontal in beide Richtungen abgefeuert. Für kompliziertere Schräglagen muss der Faden mit den Fingern, beispielsweise durch einen Schwung der Hand, zwischen zwei gegenüberliegende Objekte gespannt werden.
Pro Anwendung können maximal zwei Fäden erschaffen werden, bevor erneut Chakra verwendet werden muss.
Geübte Anwender können so in einem Netz aus gespannten Fäden ziemlich genau und schnell navigieren und sich agil bewegen. Dies ist jedoch nur dort möglich, wo es die Landschaft zulässt, sprich, wo tatsächlich Fäden befestigt werden können, beispielsweise in Wäldern, Städten oder im Inneren von Gebäuden. -fingerzeichenlos- -langanhaltend-


[b]» SHUNSHIN NO JUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]RANG:[/b] D
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Das Shunshin no Jutsu (Technik des Körperflimmerns) bezeichnet die Fähigkeit eines Shinobi, Chakra zu benutzen, um sich in enormer Geschwindigkeit an einen anderen fixierten Punkt zu bewegen. Je nachdem, wie viel Chakra benutzt wurde, kann er eine Distanz von bis zu 500m unerkennbar für das menschliche Auge zurücklegen.
Im Kampf ist das Jutsu aufgrund der fünf notwendigen Fingerzeichen und der eigenen eingeschränkten Reaktionsfähigkeit nicht anwendbar (verboten!). Es kann jedoch sehr hilfreich sein, wenn man sich extrem schnell durch ein bestimmtes Areal bewegen, fliehen, jemanden verfolgen oder zur Hilfe eilen möchte.
Shinobi verschleiern ihre Bewegungen beim Shunshin no Jutsu auf verschiedene Arten. Konoha-Ninja benutzen häufig Laub, manchmal werden auch andere Materialien, wie einfacher Staub oder Feuer benutzt.


[b]» KAI[/b]
[b]ART:[/b] Fähigkeit
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]RANG:[/b] D
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Chakrakontrolle 1
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Kai (Auflösen) ist ein Jutsu, das feindliche Genjutsu abwehrt. Nachdem man die nötigen Fingerzeichen geformt hat, stoppt man den eigenen Chakrafluss für einen kurzen Augenblick. So kann das Genjutsu an der jeweiligen Person nichts mehr ausrichten, da die Beeinflussung des eigenen Chakraflusses durch das Genjutsu aufgehoben wurde. Der Ninja kann diese Technik auch dazu verwenden, um andere Ninja zu befreien, die nicht im Stande waren, das Genjutsu abzuwehren. Der Anwender muss dazu das Opfer berühren, um die Illusion aufzuheben.
Der Erfolg des Kai hängt jedoch ganz vom Können des Anwenders ab. Er muss ein Genjutsu zunächst erkannt haben, ehe er versuchen kann, es aufzulösen. Ob ihm das letztendlich gelingt, liegt an seinem Genjutsu-Attribut. Dieses muss mindestens denselben Rang inne haben, wie das zu lösende Genjutsu, damit Kai erfolgreich ist. Es müssen außerdem Chakrakosten entsprechend des Genjutsu-Ranges aufgebracht werden können, damit Kai erfolgreich ist.
Ab einem Genjutsu-Wert von 3 ist ein Shinobi in der Lage, Kai auch ohne Fingerzeichen auszuführen. Genjutsu-Spezialisten können sich somit auch aus Jutsus befreien, die ihre Bewegungen einschränken.

[b][color=#ff3333]C RANG[/color][/b]

[b]» KOKUSHI KISETSU[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]RANG:[/b] C
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Kokushi no Yaiba, Chakrakontrolle 3
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Der Anwender nutzt wie beim zugrundeliegendem Kokushi no Yaiba haardünne, goldene Fäden aus Kumonenkin, die er aus den Fingerkuppen entstehen lassen kann, um diese auf seinen Gegner zu feuern und damit eine Gliedmaße oder ein anderes Teil des Körpers zu umschlingen und zu fesseln. Der Gegner kann damit in seinen Bewegungen gestört oder das betroffene Körperteil sogar fixiert werden. Die Fäden sind nicht so scharf wie beim Kokushi no Yaiba, doch können die Haut durchdringen und schmerzhafte Schnitte erzeugen, wenn der Feind gegen sie ankämpft oder herum zappelt. Das Jutsu erfordert mindestens eine freie Hand des Anwenders, die so lange nicht verwendet werden kann, wie das Jutsu aktiv ist, da die Fäden mit den Fingern verbunden bleiben. -fingerzeichenlos- -langanhaltend-


[color=#0033ff][b]» ITO NO KONO[/b][/color]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]RANG:[/b] C
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Kokushi no Yaiba
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Der Anwender spannt einen robusten, messerscharfen Faden aus Gold zwischen zwei Teile seines Körpers, beispielsweise von der rechten zur linken Hand, von der Zehenspitze zum Knie, vom Handballen zum Ellbogen oder ähnliches. Somit erschafft er eine Art Fadenklinge oder Laubsägeblatt, mit dem er angreifen und Dinge schneiden kann. -langanhaltend-

[b][color=#ff3333]B RANG[/color][/b]

[b]» KOKUSHI NO YAIBA[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]RANG:[/b] B
[b]TYP:[/b] Offensiv
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Chakrakontrolle 4
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Der Anwender erzeugt aus seinen Fingerspitzen bis zu fünf golden schimmernde Fäden aus Kumonenkin, die so dünn wie ein menschliches Haar, aber sehr scharf und relativ robust sind. Sie sind bis zu zwei Meter lang und fest mit den Fingerspitzen verbunden. Der Anwender kann diese Fäden durch die Luft schwingen oder auf einen Gegner abfeuern. Bei einem Treffer können sie für mittelschwere Schnittwunden sorgen. Die Bewegung der Fäden werden nicht durch Chakra gesteuert, sondern durch die Fingerbewegungen des Anwenders, weshalb diese Technik zwar ohne Fingerzeichen möglich ist, aber mindestens eine freie Hand erfordert. -fingerzeichenlos-


[b]» KAGE BUNSHIN NO JUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]RANG:[/b] B
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Stamina 3
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Kage Bunshin no Jutsu (Technik der Schattenkörperteilung) ist ein Ninjutsu, bei dem der Anweder Doppelgänger von sich selbst erschafft, welche keine Illusionen sind, sondern eigenständige Körper. Sie können die Jutsu des Anwenders benutzen, verschwinden aber bei ernsthaften Treffern. Es können dabei mit einer Anwendung beliebig viele Doppelgänger erschaffen werden, wobei jeder dieser jedoch den Chakraaufwand eines B-Rangjutsus hat.
Die Technik ist erfunden worden um es Shinobi zu ermöglichen, von einem sicheren Ort aus die Umgebung zu erkunden oder den Feind auszuspionieren, ohne sich selbst in Gefahr begeben zu müssen. Im Kampf werden sie oft als Täuschungsmanöver benutzt um das Kampfverhalten des Gegners zu studieren. Eben diese Anwendungsmöglichkeit beruht auf dem Prinzip das die Erfahrungen des Doppelgängers mit Auflösung von diesem auf den Anwender übergehen.
Bei Auflösung eines Kage Bunshin bezahlt das Original einmalig C-Rang Chakra (nicht durch Chakrakontrolle verringerbar).


[b]» DOTON: KEIJUGAN NO JUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]RANG:[/b] B
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Doton: Keijūgan no Jutsu (Technik des erleichterten Felses) sorgt dafür, dass Gegenstände leichter werden, wodurch sie einfacher zu transportieren sind. Diese Technik lässt sich zudem auch auf einen Menschen anwenden, sodass dieser bis zu zehn Meter über dem Boden schweben kann, weil sein Körpergewicht vorübergehend stark verringert wird. Das Schweben ist jedoch nicht auf komplizierte Flugmanöver ausgelegt und daher nur eingeschränkt im Kampf nutzbar. Es sind nur gerade Bewegungen und große Kurven möglich, aber keine schnellen Richtungswechsel.
Das Jutsu bringt einen kontinuierlichen Chakraverbrauch mit sich und setzt eine vorherigen Berührung voraus. Durch das geringere Körpergewicht ist der Mensch aber auch anfälliger für kraftvolle Angriffe. -langanhaltend- -fingerzeichenlos-


[color=#0033ff][b]» KINZAKURO NO SHUSHI[/b][/color]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]RANG:[/b] B
[b]TYP:[/b] Offensiv
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Chakrakontrolle 4
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Beim Kinzakuro no Shushi („Goldener Granatapfelsamen“) feuert der Anwender aus der Fingerspitze einen kleinen Tropfen Kumonenkin mit enormer Geschwindigkeit und Durchschlagskraft ab. Die Kugel hat genug Kraft, um dicke Holzmauern zu durchschlagen. -fingerzeichenlos-[/spoiler]

<div class="titel4">Genjutsu</div>[spoiler][b][color=#ff3333]C RANG[/color][/b]

[b]» HIRÔ NO JUTSU[/b]
[b]ART: [/b]Genjutsu
[b]TYP: [/b]Unterstützung
[b]RANG: [/b] C
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Nach dem die Fingerzeichen für dieses Jutsu abgeschlossen sind, spürt der oder die Betroffene eine Müdigkeit als ob sie die Nacht zu wenig Schlaf bekommen hätte. Die Augen werden schwerer und die Konzentrationsfähigkeit lässt nach. Man schläft durch das Jutsu selbst nicht ein, hat aber das Bedürfnis sich schlafen zu legen. In einem Kampf wird schwierig GegnerInnen oder deren Angriffen zu folgen. [/spoiler]

<div class="titel4">Taijutsu</div>[spoiler][b]» JÛJUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Kampfstil
[b]TYP:[/b] Offensiv l Defensiv l Unterstützend
[b]RANG:[/b] -
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Ziel des Jujutsu ist es, einen Angreifer – ungeachtet dessen, ob er bewaffnet ist oder nicht – möglichst effizient unschädlich zu machen. Dies kann durch Schlag-, Tritt-, Stoß-, Wurf-, Hebel- und Würgetechniken geschehen, indem der Angreifer unter Kontrolle gebracht oder kampfunfähig gemacht wird. Dabei soll beim Jiu Jitsu nicht Kraft gegen Kraft aufgewendet werden, sondern – nach dem Prinzip „Siegen durch Nachgeben“ – so viel wie möglich der Kraft des Angreifers gegen ihn selbst verwendet werden.


[b]» RAKANKEN[/b]
[b]ART:[/b] Kampfstil
[b]TYP:[/b] Offensiv
[b]RANG:[/b] -
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Rakanken (羅漢拳, "Arhat-Faust") ist ein Taijutsu-Stil, der aus besonders simplen aber kraftvollen Angriffen besteht. Die Bewegungen sind sehr einfach und direkt. Der offensive Kampfstil ist ausschließlich darauf ausgelegt, möglichst viel Schaden anzurichten.

[b][color=#ff3333]D RANG[/color][/b]

[b]» MENAMI MAI[/b]
[b]ART:[/b] Taijutsu
[b]TYP:[/b] Defensiv
[b]RANG:[/b] D
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Kampfstil JÛJUTSU
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Eine Kontertechnik für Taijutsu-Angriffe. Wenn der Anwender mit einem Schlag oder Tritt attackiert wird, den er kommen sieht, bewegt er sich sobald die Faust oder das Bein ihn trifft mit dem Feind mit, bis die gegnerische Gliedmaße zum Stoppen kommt, indem er beispielsweise seinen Oberkörper wegdreht oder in die Knie geht. Dadurch kann er die Wucht aus dem Angriff nehmen und ihn unbeschadet überstehen. Es ist, als würde man auf ein sanft gespanntes Tuch Seide oder ein Blatt im Wind schlagen.

[b][color=#ff3333]C RANG[/color][/b]

[b]» KONOHA OTOSHI[/b]
[b]ART:[/b] Taijutsu
[b]TYP:[/b] Offensiv
[b]RANG:[/b] C
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Bei diesem Tritt reißt man das Bein nach oben und lässt es dann wie ein Beil auf den Gegner herab. Dabei wird versucht das Ziel mit der Ferse zu treffen. Durch die rasante und schnelle Bewegung nach unten ist die Durchschlagskraft höher als bei anderen Tritten.
[i]Kraft +0,5 [/i]


[b]» HOUTAI GISHIKI[/b]
[b]ART:[/b] Taijutsu
[b]TYP:[/b] Offensiv
[b]RANG:[/b] D-A
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] chakraleitendes Textil
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Bei diesem besonderen Kenjutsu wird chakraleitendes Textil als Waffe verwendet, welches der Anwender beispielsweise in Form von Bandagen am Körper tragen oder direkt in seiner Kleidung verarbeiten kann. Das Textil wird mit Chakra aufgeladen und kann so wie eine weitere Gliedmaße gesteuert werden, die Dinge und Gegner schlagen oder wegstoßen kann. Je nach Beherrschungsstufe kann das Textil dabei auf eine bestimmte Reichweite gestreckt und gedehnt werden. -Kenjutsu-
[spoiler="Beherrschung"][b]D-Rang: [/b]Der Stoff kann bis zu 10 Meter vom Anwender entfernt gestreckt werden und kann leichte Prellungen, Blutergüsse oder blaue Flecken bei einem stumpfen Angriff anrichten.
[strike][b]C-Rang: [/b]Der Stoff kann bis zu 20 Meter vom Anwender entfernt gestreckt werden und kann schwerere Prellungen und Blutergüsse erzeugen, ähnlich einem harten Faustschlag.
[b]B-Rang: [/b]Der Stoff kann bis zu 30 Meter vom Anwender entfernt gestreckt werden und genug Kraft entfesseln, um Knochen zu brechen.
[b]A-Rang: [/b]Der Stoff kann bis zu 40 Meter vom Anwender entfernt gestreckt werden und genug Kraft entfesseln, um Steinmauern einzuschlagen.[/strike]
[/spoiler]

[b][color=#ff3333]B RANG[/color][/b]

[b]» KU NO TACHI[/b]
[b]ART:[/b] Taijutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]RANG:[/b] B
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Kū no Tachi ist eine Technik, die es dem Anwender erlaubt, sein Schwert schweben zu lassen. Nachdem die benötigten Fingerzeichen geformt wurden, aktiviert sich das Schwert, dessen Klinge dann blau leuchtet. Nun kann der Anwender mit den Fingern steuern, wohin das Schwert fliegen soll. -Kenjutsu- -langanhaltend-[/spoiler]

<div class="titel4">Kugutsu</div>[spoiler][b]» KIN NO ITO[/b]
[b]ART:[/b] Fähigkeit
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Kugutsu no Jutsu, Kokushi no Yaiba
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Kin no Ito („Fäden aus Gold“) ist eine Fähigkeit, die Anwender der Kumonenkin-Kunst des Kokushi no Yaiba nutzen können. Shinobi, die diese Fähigkeit beherrschen, können alle Kugutsu-Ninjutsu auch mit aus Kumonenkin gesponnenen, haardünnen Goldfäden anstelle der gewöhnlichen Chakrafäden anwenden. Dies verändert die Wirkungsweise, Effekte und Konditionen der betroffenen Kugutsu-Ninjutsu in keiner Weise und ist in erster Linie ein optischer Effekt. Werden Kin no Ito für das Kugutsu no Jutsu anstelle von Chakrafäden verwendet, haben diese den Vorteil, dass Menschen und Objekte nicht durch sie hindurch passieren können, sowie den Nachteil, dass sie auch durch physische Angriffe wie Taijutsu zerstört werden können anstatt nur durch Ninjutsu. Die Fäden können mit dieser Fähigkeit allein keine Schäden bei Gegnern (z.B. durch Schnitte) anrichten, dafür sind immer weiterführende, offensive Jutsu nötig. Kin no Ito verhindert den Einsatz von Fukashi.

[b][color=#ff3333]D RANG[/color][/b]

[b]» KUGUTSU NO JUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]RANG:[/b] D-S
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] ab B-Rang: Chakrakontrolle 3 | ab A-Rang: Chakrakontrolle 4
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Kugutsu no Jutsu (Technik der Marionette) ist eine Technik, die von Marionettenspielern benutzt wird. Mit dieser technisch anspruchsvollen Kunst steuert man verschiedene Marionetten. Der Anwender lässt Chakrafäden aus seinen Fingern entstehen, mit denen die Puppe bewegt wird. Die Marionetten sind meist handwerklich sehr fortgeschrittene Apparate, bestückt mit unzähligen Waffen und Gift.
Die Fäden sind für jeden sichtbar, sind allerdings lichtdurchlässig und werfen somit keine Schatten. Sie können nur durch Einwirkung von Chakra zerstört werden, verheddern sich nicht und eignen sich nicht für Fesselungen. Ihre Stabilität entspricht dem jeweiligen Rang.
Das Kugutsu no Jutsu hält grundsätzlich 3 Posts, bevor seine Wirkung erneuert werden muss. Die Chakrakosten sind dabei von der Puppenanzahl abhängig und richten sich [i]nicht[/i] nach dem Rang auf dem ihr das Jutsu anwendet. Für das Steuern einer Puppe wird dabei C-Rang Chakra fällig. Bei zwei Puppen steigt der Verbrauch auf B-Rang, bei drei müsst ihr A-Rang zahlen und für vier oder fünf Puppen ist schließlich S-Rang Chakra notwendig. Die Anzahl der Puppen ist eine absolute Limitierung, die auch durch Doppelgänger oder ähnliches nicht erhöht werden kann.
Es ist während des Wirkens des Kugutsu no Jutsu generell möglich, Fingerzeichen für andere Jutsu zu formen, allerdings ist dies vom beherrschten Rang des Kugutsu no Jutsu abhängig und davon, wie viele Puppen ihr gleichzeitig kontrolliert. Je mehr Puppen ihr kontrolliert, desto schwieriger kann es sein, sich auf die Puppen und ihre Bewegungen zu konzentrieren, wenn ihr nebenbei auch noch Fingerzeichen für andere Jutsu formt. Es ist [i]nicht[/i] möglich, die Fingerzeichen für ein anderes Jutsu zu formen und gleichzeitig ein Kugutsu Ninjutsu (außer dem Kugutsu no Jutsu selbst) zu wirken!
[spoiler=Beherrschung][b]D-Rang:[/b] Der Kugutsutsukai hat gerade erst die Grundlagen der Spielerkunst erlernt. Er ist jetzt in der Lage, stabile Chakrafäden zu erschaffen und nach Berührung mit einem Ziel zu verbinden. Eine Puppe kann er so jedoch noch kaum richtig bewegen. Die Reichweite der Fäden beträgt 5 Meter. Man kann zudem keine Fingerzeichen formen, während man das Kugutsu no Jutsu aktiv hat.
[strike][b]C-Rang:[/b] Unerfahrene Marionettenspieler brauchen noch die Finger beider Hände, also zehn Finger, um ihre Marionette zu steuern. Das bedeutet, dass sie lediglich eine Marionette gleichzeitig im Kampf verwenden können. Die Reichweite der Fäden beträgt 10 Meter. Man kann Fingerzeichen nebenbei formen, aber dabei verheddern die Fäden sich manchmal. Zudem kann man beim Fingerzeichenformen die eigene Puppe nicht mehr bewegen, sie steht also währenddessen still, nur manchmal macht sie unkontrollierte Bewegungen, wenn der Puppenspieler zu abgelenkt ist und falsche Impulse über die Chakrafäden gibt.
[b]B-Rang:[/b] Inzwischen ist der Puppenspieler so erfahren, dass er bereits maximal zwei Puppen gleichzeitig in den Kampf schicken kann. Das bedeutet, dass er für die Steuerung einer Puppe auch nur eine Hand benötigt. Die Reichweite der Fäden beträgt 30 Meter. Man kann Fingerzeichen nebenbei formen, allerdings kann man die eigene Puppe nicht mehr bewegen, sie steht also währenddessen still.
[b]A-Rang:[/b] Das Puppenspiel ist schon beinahe gemeistert, und der Anwender ist bekannt für seinen kunstvollen Umgang mit seinen Waffen. Er kann jetzt maximal drei Puppen zur selben Zeit steuern. Die Reichweite der Fäden beträgt 100 Meter. Ab diesem Rang kann man auch Fingerzeichen für andere Jutsu formen und dabei die eigenen Puppen noch bewegen, sofern man sich darauf konzentrieren kann. Je mehr Puppen man kontrolliert, desto schwieriger kann es sein, beides gleichzeitig zu bewerkstelligen. Es ist jedoch [i]nicht[/i] möglich, während des Formen von Fingerzeichen andere Kugutsu Ninjutsu zu wirken.
[b]S-Rang:[/b] Nur die wenigsten schaffen den enormen Sprung auf dieses Niveau. Der Puppenspieler ist inzwischen so gut, dass er in der Regel bis zu fünf Puppen kontrollieren kann. Im Zuge eines besonderen [url=https://www.naruto-snk.com/t293-kinjutsu#524]Kinjutsu[/url] lässt sich diese Anzahl sogar auf zehn erhöhen. Die Reichweite der Fäden beträgt 250 Meter.[/strike][/spoiler][/spoiler]

<div class="titel4">Fuin-Jutsu</div>[spoiler][b][color=#ff3333]E RANG[/color][/b]

[b]» JIBAKU FUDA FUIN[/b]
[b]ART:[/b] Fuinjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]RANG:[/b] E
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Bei dieser Technik malt der Anwender die Schriftzeichen eines Explosionssiegels auf ein chakraleitendes Stück Papier, lädt dieses danach mit Chakra und kann so selbst Jibaku Fuda herstellen.

[b][color=#ff3333]C RANG[/color][/b]

[b]» HASAI FÛIN[/b]
[b]ART:[/b] Fuinjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]RANG:[/b] D-S
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Rang D-C: Chakrakontrolle 3, Rang B-A: Chakrakontrolle 4, Rang S: Chakrakontrolle 5
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Mit dieser Technik ist es einem erfahrenen Fuinnutzer möglich, bereits bestehende Siegel aufzulösen. Dafür ist ein hohes Maß an Konzentration, Zeit, Wissen und Chakrakontrolle nötig, weshalb das Jutsu nicht in einem Kampf anwendbar ist.
Zudem sind nicht alle Siegel ohne Weiteres auflösbar; manche Siegel bringen gewisse Gefahren mit sich, selbst wenn sie fachgerecht entschärft werden. Es ist in etwa mit der Entschärfung einer Bombe zu vergleichen. Es ist daher wichtig, dass der Anwender dieses Jutsus durch nichts abgelenkt wird.
[spoiler=Beherrschung][b]RANG D:[/b] Auf diesem Rang kann der unerfahrene Fuinnutzer bisher nur Siegel des E- & D-Ranges auflösen.
[b]RANG C: [/b]Dem Fuinnutzer ist es nun möglich, auch Siegel des C-Ranges unschädlich zu machen.
[strike][b]RANG B:[/b] Der erfahrene Fuinnutzer kann auf diesem Beherrschungsgrad zunehmend kompliziertere Siegel (B-Rang) auflösen.
[b]RANG A: [/b]Auf diesem Level ist es dem sehr erfahrenen Fuinnutzer nun möglich, mit genügend Zeit und Konzentration mächtige Siegel des A-Ranges aufzulösen.
[b]RANG S: [/b]Das Jutsu ist nun gemeistert, sodass auch sehr mächtige, komplizierte Siegel des S-Ranges mit genügend Konzentration und Zeit aufgelöst werden können.[/strike][/spoiler]

[b][color=#ff3333]B RANG[/color][/b]

[b]» KEIYAKU FUUIN[/b]
[b]ART:[/b] Fuuinjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]RANG:[/b] B
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Keiyaku Fūin ist ein Fūinjutsu mit welchem man den Vertrag eines Menschen mit einem Kuchiyose-Wesen gewaltsam auflösen kann. Der Anwender trägt dabei durch einfaches Handauflegen ein Siegel auf der Person auf, die die Kontrolle über ihr Kuchiyose-Wesen verlieren soll. Das resultiert darin, dass das Wesen augenblicklich wieder verschwindet, und der Gegner es so lang nicht beschwören kann, wie er das Siegel trägt.
Wenn mehrere Geister zugleich beschworen sind, werden alle gemeinsam zurückgeschickt. Dies kostet den Fûin-Anwender jedoch pro beschworenem Geist einmal B-Rang Chakra. -fingerzeichenlos-

[b][color=#ff3333]A RANG[/color][/b]

[b]» SENNO SOSA NO JUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Fuuinjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]RANG:[/b] A
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Mit dem Sennō Sōsa no Jutsu kann der Anwender das Gedächtnis eines Menschen bis zu einem bestimmten Grad löschen. Das Opfer erinnert sich später an nichts. Der Vorteil ist, dass Spione dadurch denken, dass sie für ihr eigenes Land arbeiten würden. Sie fallen nicht weiter auf und können auch nicht überführt werden. Ist der Zeitpunkt gekommen, löst sich das Siegel in ihrem Kopf, sie erinnern sich plötzlich wieder an ihre eigentliche Mission und beenden sie. [/spoiler]

<div class="titel4">Jikuukan-Jutsu</div>[spoiler][b][color=#ff3333]C RANG[/color][/b]

[b]» KUCHIYOSE NO JUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Jikuukan Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]RANG:[/b] C
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Kuchiyose no Jutsu (Technik der Geisterbeschwörung) ist ein Jikūkan Ninjutsu, mit dem man einen Tierbegleiter von entfernten Orten an den eigenen Standort herbeirufen kann. Für die Beschwörung von Tieren, die einem im Kampf helfen, ist ein Vertrag nötig, den der Anwender mit seinem eigenen Blut unterschreiben muss. Dann ist er in der Regel an die ausgewählte Tierart gebunden und kann keinen weiteren Vertrag unterzeichnen.
Um die Technik auszuführen muss der Anwender die nötigen Fingerzeichen formen und Blut von sich auf die Stelle geben, wo das Objekt oder Lebewesen erscheinen soll. Dieser Vorgang nennt sich "Keiyaku no Keppan" (Besiegelung eines Vertrages mit Blut). Es dient als Opfer für die Beschwörung.
Bei Tieren kann durch die Menge des verwendeten Chakras bestimmt werden, was für ein Tier der Art erscheinen soll.
Die Chakrakosten des Kuchiyose no Jutsu richten sich nach dem Rang und der Anzahl der beschworenen Vertragspartner. Es muss für jeden Geist alle 3 Posts Chakra in Höhe seines Ranges bezahlt werden.

[b][color=#ff3333]B RANG[/color][/b]

[color=#0033ff][b]» NISSEKI NO KAN[/b][/color]
[i]- zum Erlernen bei Kamijiki Yuugen anfragen -[/i]
[b]ART:[/b] Jikuukan-Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützend, Offensiv
[b]RANG:[/b] C-S
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Kraft 2
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Mit dem Nisseki no Kan erschafft der Anwender zwei Kuchiyose-Formeln auf seinen beiden Handflächen: auf der rechten Hand ein Zeichen in Form einer Sonne mit einem Plus-Symbol und auf der linken Hand eines in Form eines Mondes mit einem Minus-Symbol. Mit diesen Symbolen kann der Anwender feindliche Projektile und Jutsu aufsaugen und zurück schicken. Trifft ein Geschoss oder Angriff auf die linke Handfläche, wird es vom Siegel absorbiert und aufgesaugt. Daraufhin kann die Attacke oder das Projektil von der rechten Handfläche wieder abgegeben und zurückgeschickt werden, da beide Hände durch einen Jikuukan-Tunnel miteinander verbunden sind. Jede Anwendung kostet dabei Chakra entsprechend des Ranges. Des Weiteren ist diese Technik sehr risikobehaftet und mit einem gewissen Rückstoß verbunden, weshalb der Anwender selbst einiges an Kraft mitbringen sollte. Insbesondere explosive oder instabile Jutsu mit dem Nisseki no Kan aufzusaugen kann für den Nutzer sehr gefährlich werden. Das Absorbieren und das Wieder-Abgeben sind zwei obligatorische Teile einer Anwendung der Technik. Der Nutzer muss alles, was er aufsaugt, nach genau zwei Sekunden wieder abfeuern und kann es nicht zurückhalten oder gar speichern. Die zurückgeschickten, offensiven Jutsu sind dabei einen Rang schwächer als sie ursprünglich waren.
[spoiler=Beherrschung][b]RANG C:[/b] Es können C-Rang-Jutsu oder schwächere Angriffe absorbiert und wieder abgegeben werden, sofern sie nicht die Fläche der Hand überschreiten.
[b]RANG B:[/b] Es können B-Rang-Jutsu oder schwächere Angriffe absorbiert und wieder abgegeben werden. Der Sog des Siegels kann nun eine breitere Fläche abdecken und daher auch Jutsu aufnehmen, die etwas größer als die Hand des Anwenders sind.
[strike][b]RANG A:[/b] Es können A-Rang-Jutsu oder schwächere Angriffe absorbiert und wieder abgegeben werden. Der Sog des Siegels kann nun eine Fläche abdecken, die ausreicht, um im Regelfall den gesamten Körper des Anwenders zu schützen.
[b]RANG S:[/b] Es können S-Rang-Jutsu oder schwächere Angriffe absorbiert und wieder abgegeben werden. Der Sog des Siegels kann nun eine Fläche abdecken, die ausreicht, um im Regelfall den gesamten Körper des Anwenders sowie direkt neben ihm stehende Verbündete zu schützen. [/strike][/spoiler]

[b]» KUCHIYOSE: RASHOMON[/b]
[b]ART:[/b] Jikuukan Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Defensiv
[b]RANG:[/b] B
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Kuchiyose no Jutsu
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Kuchiyose: Rashōmon ist eine Verteidigungstechnik, bei der ein riesiges Tor heraufbeschworen wird.


[b]» TOKI KUKAN JANPU [/b]
[b]ART:[/b] Jikuukan Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Defensiv
[b]RANG:[/b] B
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Mit Hilfe dieses Jutsus beschwört der Anwender zwei menschengroße Raum-Zeit Risse in seiner Nähe (Radius: 10m) durch die er problemlos springen kann um Attacken zu entgehen. [/spoiler]</div></div></div>

_____________________________

Nach oben Nach unten
Koan
Anzahl der Beiträge : 653
Anmeldedatum : 21.12.19
Alter : 30
Koan
Konoha-Tokubetsu Jounin
Re: [Akte] Kamijiki Yuugen [Link] | Sa 29 Mai 2021 - 13:47
   
Es bestanden keine Unklarheiten. Du hast darum gebeten, Techniken zu aktualisieren und eine neue Ausbildung einzufügen, und genau das ist umgesetzt worden. Wenn du mehr als das willst, musst du Entsprechendes auch sagen.


Da du mir den kompletten Post gegeben hast, muss ich diesen zunächst mit der aktuellen Liste abgleichen, bevor ich sie damit überschreibe. Ich gebe dir Bescheid, wenn ich fertig bin.

_____________________________

"Fear not this night, you will not go astray!"
Steckbrief | Akte | Theme | Briefkasten | Stimme
EA Kei | ZA Kohaku | DA  Koan


Zuletzt von Koan am Sa 29 Mai 2021 - 13:56 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Online
Koan
Anzahl der Beiträge : 653
Anmeldedatum : 21.12.19
Alter : 30
Koan
Konoha-Tokubetsu Jounin
Re: [Akte] Kamijiki Yuugen [Link] | Sa 29 Mai 2021 - 13:56
   
Nach Rücksprache mit den Kollegen muss ich diese Aussage korrigieren: Da beim Austauschen eines kompletten Posts zwei Bewertungen nötig sind, um Fehler oder verschwundene/neu hinzugekommene Jutsu auszuschließen, werde ich deinem Wunsch hier nicht entsprechen, da es für die Verschiebung einzelner Jutsu einen unverhältnismäßigen Aufwand darstellt, eine komplette Jutsuliste entsprechend zu überprüfen.

Bitte teile mir also nur mit, was wo hin soll und wie ein neuer Spoiler aussehen soll.

Dies betrifft entsprechend auch die anderen Charaktere, für die du deine Wünsche als kompletten Post eingereicht hast.

_____________________________

"Fear not this night, you will not go astray!"
Steckbrief | Akte | Theme | Briefkasten | Stimme
EA Kei | ZA Kohaku | DA  Koan
Nach oben Nach unten
Online
Hozuki Shingetsu
Anzahl der Beiträge : 927
Anmeldedatum : 11.05.18
Alter : 28
Hozuki Shingetsu
Nuke
Re: [Akte] Kamijiki Yuugen [Link] | Sa 29 Mai 2021 - 14:45
   
Du hast mir vorher gesagt ich soll dir einen vollen Code senden und das habe ich getan. Es ist wirklich schwer verständlich, wie viel Zeit und Mühe man hier investieren muss, um eine simple Änderung durchführen zu lassen.

Ich bin seit Jahren in diesem Forum und habe schon seitenweise Akteneinträge hinter mir und bisher hat es immer geklappt, und jetzt plötzlich ist das hier so ein Aufwand? Ich denke es ist nachvollziehbar, dass das auf ein gewisses Unverständnis stößt.
Zuerst bekommt man gesagt, dass der Mod die Codes nicht versteht und die Änderung wird einfach unter den Code ohne Formatierung gepackt, etwas worum ich ganz sicher nicht gebeten habe. Ninjutsu werden in Taijutsu-Listen gepackt, ranglose Fähigkeiten mitten in die Jutsulisten, Einträge werden doppelt gemacht (Kin no Ito stand doppelt drin), Ausbildungen werden vergessen (wie bei Makoto) … und wenn man dann einfach mal nachfragt und um Besserung bittet, wird man total angepappt und muss sich anhören, dass man ja selbst an allem schuld ist, angeblich immer die Codes mitschicken soll (obwohl das bis jetzt nicht einmal so kommuniziert war) und keine Bereitschaft herrscht, dem User auch nur einen Zentimeter entgegen zu kommen (obwohl in der Vergangenheit die Mods immer eigene Überschriften erstellt oder nachgefragt haben, wenn noch keine Liste für korrespondierende Jutsu bestand)?

Und dann schluckt man das hinter und tut, was einem befohlen wurde, macht sich die Mühe sich alle Codes zusenden zu lassen und die Änderungen selbst vorzunehmen, postet es hier und dann bekommt man gesagt dass das falsch sei und man es doch anders machen soll? Obwohl man nur das gemacht hat, was einem ausdrücklich gesagt wurde? Wirklich sehr schön. Zumindest ein „sorry“ wäre mal angebracht gewesen.

Es gibt mehrere Mods im Staff. Wenn einer davon Codes nicht versteht und sich da auch nicht einarbeiten will, würde ich in Zukunft bitten, dass ein Mod der dazu fähig ist die Akten moderiert, auf die das zutrifft. Das hat nichts mit Präferenzen zu tun, sondern mit intelligenter Arbeitsteilung. Ich verstehe nicht, wenn es mehrere Akten gibt und ein Mod sieht, dass er die BW nicht versteht, er es nicht einfach an einen Kollegen abgeben kann, der es versteht, denn wie gesagt, es hat bis jetzt immer funktioniert, ich kann nicht nachvollziehen, weshalb jetzt plötzlich nicht mehr.

Aber was rege ich mich auf? Bringt ja sowieso nichts. Ich werde vermutlich jetzt sowieso gleich wieder gesagt bekommen dass alles was ich sage falsch ist, dass an allem ich selbst schuld bin, und dass die Mods mich natürlich nicht falsch verstanden haben sondern dass ich mich falsch ausgedrückt habe. Da fühlt man sich wirklich wertgeschätzt als User und nicht so wie ein totaler Bittsteller. Also hier die konkreten Anweisungen. Das wird so zwar deutlich komplizierter als einfach nur den Code zu kopieren, den ich euch gab, aber macht was ihr wollt. Danke für die zusätzliche, völlig unnötige Arbeit.

- alle Jutsu in die Spoiler zu der korrespondierenden Jutsuklasse, nirgendwo anders, und auch immer unter den Rang, wo sie hingehören, d.h. Taijutsu kommen zu Taijutsu, Ninjutsu kommen zu Ninjutsu, Ausbildungsjutsu kommen zur entsprechenden Ausbildung
- neuer Spoiler + Überschrift für Kugutsu
- ranglose Fähigkeit Kin no Ito in Kugutsu Spoiler, sonst nirgendwo
- zwischen zwei Jutsu gehören zwei Leerzeilen, zwischen Rangangabe und Jutsu davor und darunter gehören bei mir genau eine Leerzeile, nicht mehr, nicht weniger
- wenn noch kein entsprechender Rang besteht, muss ein neuer Rang eröffnet werden, in rot, in ALL CAPS, kann von bestehenden Rängen kopiert werden
- wenn noch ein Spoiler + Titel für eine Ausbildung besteht, muss der auch neu erstellt werden, im identischen Format zu den anderen
- die Jutsu die im ersten Post dieser Änderung genannt wurden müssen aktualisiert oder neu hinzugefügt werden
- falls eine Liste fehlt, ein Rang fehlt, eine Anweisung dazu fehlt, sich zwei Anweisungen widersprechen, eine Anweisung nicht genau genug ist, eine Anweisung nicht 100% klar ist, ein Codebestandteil nicht verstanden wird, eine Formatierung nicht möglich ist, das Code-Layout aufgrund veränderter Parameter bricht, dann … nachfragen bevor man auf Senden klickt

MfG
Shin

_____________________________

Nach oben Nach unten
Jishaku Kira
Anzahl der Beiträge : 1706
Anmeldedatum : 07.04.20
Alter : 26
Jishaku Kira
Jishaku Kira
Re: [Akte] Kamijiki Yuugen [Link] | Mo 31 Mai 2021 - 19:38
   
Moin Shin,

Ich übernehme an dieser Stelle mal deine Akten und fange hier an, auch wenn das nicht gänzlich chronologisch ist, da hier jetzt die Diskussion geführt wird. Es geht hier natürlich nicht darum dich zu schikanieren, oder dir unnötige Arbeit aufzuhalsen. Es ging letztendlich nicht darum, dass du einen vollkommen Codeblock schicken solltest, sondern lediglich neue Spoiler, bzw. den Abschnitt der ersetzt werden soll. Dass es hier zu einem Missverständnis gekommen ist, dass dir zusätzliche Arbeit verursacht hat, tut mir leid. Das Problem ist leider einfach, wenn du einen kompletten Post ersetzen lassen willst, dass dieser dann von zwei Leute überprüft werden muss. Wenn dann in Jutsulisten noch Jutsu verschoben wurden ist das eben auch mit einem Textvergleicher nicht mal eben getan. Wenn die Jutsu nur einzeln ausgetauscht werden reicht es, wenn einer guckt und es muss eben auch nur ein sehr viel kleinerer Teil überprüft werden.

Dass die Kenjutsu hier nicht verschoben wurden liegt schlicht daran, dass wie Koan schon gesagt hatte viele den Spoiler auch erhalten wollten, dass das hier nicht der Fall ist, ist natürlich schwer zu erahnen. Daher wäre es gut, wenn du es einfach kurz dazu schreibst, wenn ein Jutsu in einen neuen Spoiler soll, dann gibt es da auch keine Probleme.

Ich habe deine Jutsu hier jetzt nochmal angepasst, ich denke ich habe alles so weit umgesetzt, sollte irgendwo was fehlen oder eine Formatierung dennoch verrutscht sein kannst du dich gerne einfach bei mir melden, wenn es nur um verrutschte Leerzeichen oder ähnliches geht auch gerne kurz bei Discord. Ich habe mich auch bei Ryuusei und Shingetsu eingetragen, es wäre super, wenn du mir da noch einmal reinschreiben könntest, wo Sachen verrutscht sind und wo die hinsollen, dann kann ich das da auch korrigieren, ohne dass noch eine zweite Person drauf gucken muss.

Ich habe jetzt btw den Kenjutsu Spoiler zum Kugutsu Spoiler umfunktioniert, wenn du den lieber ganz nach unten haben möchtest auch einfach nochmal kurz Bescheid sagen, dann verschiebe ich das noch. Ansonsten entspricht jetzt hoffentlich alles deinen Vorstellungen.

_____________________________

Nach oben Nach unten
Kamijiki Yuugen
Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 16.12.20
Alter : 28
Kamijiki Yuugen
Reisender
Re: [Akte] Kamijiki Yuugen [Link] | Sa 5 Jun 2021 - 11:52
   
Hoi,

aufgrund weiterer Reworks müsste noch das eine Genjutsu, das Yuugen beherrscht, geupdatet werden:

Code:
[b]» HIRÔ NO JUTSU[/b]
[b]ART: [/b]Genjutsu
[b]TYP: [/b]Illusion
[b]RANG: [/b] C
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Nachdem die Fingerzeichen für dieses Jutsu abgeschlossen sind, spürt das Opfer eine Müdigkeit, als ob es die Nacht zu wenig Schlaf bekommen hätte. Die Augen werden schwerer und die Konzentrationsfähigkeit lässt nach. Irgendwie schlaferzwingend ist das Jutsu jedoch nicht.

Die Formatierung und die Sortierung bleibt dabei identisch, einfach nur das bestehende Jutsu überschreiben.

Des Weiteren, aufgrund seiner neuen Ausbildung in Kugutsu no Jutsu, würde ich noch folgende Marionette hinzufügen:

Zitat :
Trainingspuppe
Eine simple, humanoide Marionette aus Holz mit einer Stabilität auf dem C-Rang. Sie ist 1,60 cm groß, relativ alt und trägt ein einfaches Stoffgewand. Solche Instrumente wurden bereits im alten Sunagakure genutzt, um Schülern das Kugutsu no Jutsu zu lehren. Sie hat keinerlei Mechanismen oder Waffen und ist nicht für den Kampf gedacht.

Der Code dazu sieht so aus:

Code:
<div class="titel5">Trainingspuppe (1)</div>Eine simple, humanoide Marionette aus Holz mit einer Stabilität auf dem C-Rang. Sie ist 1,60 cm groß, relativ alt und trägt ein einfaches Stoffgewand. Solche Instrumente wurden bereits im alten Sunagakure genutzt, um Schülern das Kugutsu no Jutsu zu lehren. Sie hat keinerlei Mechanismen oder Waffen und ist nicht für den Kampf gedacht. (0 Exp)

Einsortiert wird er einfach zu den gewöhnlichen Ningu, zwischen die Makimono und die Bandagen/Houtai, mit einer Leerzeile Platz nach oben und unten, sodass es gleich aussieht wie bei allen anderen Ningu.

Danke im Voraus.

MfG
Shin

_____________________________

Nach oben Nach unten
Hayate
Anzahl der Beiträge : 1503
Anmeldedatum : 22.01.20
Alter : 27
Hayate
Hayate
Re: [Akte] Kamijiki Yuugen [Link] | Do 17 Jun 2021 - 19:31
   
Das Genjutsu habe ich dir aktualisiert.

Puppe hat mein erstes Angenommen, braucht aber noch ein zweites.

_____________________________

{ Bewerbung | Akte | Briefwechsel }
{ EA Hina | ZA Rin | DA Nowaki | VA Shira | SA Arumi }

[Akte] Kamijiki Yuugen Sig-Damon2
{ WOLF IN SHEEPS CLOTHING, HAVE YOU ANY SOUL? SHOW ME
HOW YOU JUSTIFY TELLING ALL YOUR LIES LIKE SECOND NATURE

- You confuse me for someone with remorse... }
Nach oben Nach unten
 

[Akte] Kamijiki Yuugen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-