Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» [Akademistin] Ara Yukako
[Akte] Nara Korei - Seite 2 EmptyHeute um 10:16 von Kanra

» [Akte] Uzumaki Akusa
[Akte] Nara Korei - Seite 2 EmptyHeute um 09:10 von Akusa

» [Akte] Hozuki Rengetsu
[Akte] Nara Korei - Seite 2 EmptyHeute um 09:06 von Rengetsu

» [Akte] Ryojin Shigeji
[Akte] Nara Korei - Seite 2 EmptyHeute um 09:02 von Shigeji

» [Akte] Yamanu Akito
[Akte] Nara Korei - Seite 2 EmptyHeute um 08:25 von Yamanu Akito

» [Akte] Yuki Mangetsu
[Akte] Nara Korei - Seite 2 EmptyHeute um 08:24 von Yuki Mangetsu

» [Akte] Bakuhatsu Kuraiko
[Akte] Nara Korei - Seite 2 EmptyHeute um 08:20 von Kuraiko

» [Suche] Postpartner gesucht!
[Akte] Nara Korei - Seite 2 EmptyHeute um 03:56 von Shira

» Updates Mai 2022
[Akte] Nara Korei - Seite 2 EmptyHeute um 00:43 von Shira

» [Akte] Kojirō
[Akte] Nara Korei - Seite 2 EmptyHeute um 00:17 von Kojirō

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [Akte] Nara Korei

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
Korei
Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 28.12.20
Alter : 25
Korei
Korei
[Akte] Nara Korei [Link] | So 17 Jan 2021, 19:15
   
das Eingangsposting lautete :


_____________________________

[Akte] Nara Korei - Seite 2 Koreis12

Bewerbung | Akte | Theme  | EA Kanra | ZA Sengetsu | DA Kaoru | VA Kaiji | SA Koshiro


Zuletzt von Korei am So 15 Mai 2022, 12:26 bearbeitet; insgesamt 10-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Yaeko
Anzahl der Beiträge : 250
Anmeldedatum : 23.01.22
Alter : 28

Charakter
Ninja-Rang: Chûnin [C]
Fraktion: Andere
Merkmale: rote Haare
Yaeko
Yaeko
Re: [Akte] Nara Korei [Link] | Mi 02 März 2022, 21:32
   
250 Exp abgezogen Smile

_____________________________


Lass uns die Himmel jagen im Tanz!
~ AKTE ~ BEWERBUNG ~ YAEKO ~ BRIEFWECHSEL ~ THEME ~

ICH SCHLIESSE DIE AUGEN UND MIR SPRIESST EIN FEDERKLEID
SCHON SPÜR ICH DEN WIND UND MACHE MEINE FLÜGEL WEIT

EA: HINA - ZA: RIN - DA: NOWAKI - VA: SHIRA - SA: KIYOE - SiA: NIIME
Nach oben Nach unten
Korei
Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 28.12.20
Alter : 25
Korei
Korei
Re: [Akte] Nara Korei [Link] | Mi 06 Apr 2022, 08:13
   
Korei würde gerne seine Hirsche verlieren :3!

Ich würde diese dann gegen eine andere kuchiyose-familie austauschen. (Ausgespielt wird das noch, wollte es nur schonmal anfragen)

Und wenn ich schon dabei bin, würde ich mir gerne
Victor Nikiforov aus Yuki! on Ice, als zweitaussehen eintragen lassen

_____________________________

[Akte] Nara Korei - Seite 2 Koreis12

Bewerbung | Akte | Theme  | EA Kanra | ZA Sengetsu | DA Kaoru | VA Kaiji | SA Koshiro
Nach oben Nach unten
Kiyoe
Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 29.09.21
Alter : 28

Charakter
Ninja-Rang: Chûnin [C]
Fraktion: Kaminari no Kuni
Merkmale:
Kiyoe
Kiyoe
Re: [Akte] Nara Korei [Link] | Mi 13 Apr 2022, 01:49
   
Verlieren des Kuchiyosevertrags mit den Hirschen ist in Ordnung, darfst du ausspielen. Dass du für Tekkin [C-Rang geist] keinerlei Ersatz bekommst, weder als Jutsu noch als neue Kuchiyose, ist dir ja vermutlich bewusst.

Neues Zweitaussehen geht klar, ich hab's dir eingetragen.

_____________________________

Sommer, Sonne, Depression
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME }
{ EA: HINA ~ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SHIRA ~ FA: YAEKO ~ SiA: NIIME }

[Akte] Nara Korei - Seite 2 Grafik
HAB KEINE LUST ZU TUN, ALS GINGE ES MIR GUT
ICH WILL NICHT RAUS, NUR MANCHMAL ZWING ICH MICH DAZU
TRIFF MICH AM BODEN EINES GOTTVERDAMMTEN POOLS
IST DAS EIN MINDSET UND WIE KRIEG ICH DAS WEG?
Nach oben Nach unten
Korei
Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 28.12.20
Alter : 25
Korei
Korei
Re: [Akte] Nara Korei [Link] | So 15 Mai 2022, 12:26
   
Sooo! Korei hat seine Kuchiyose verloren welch tragisches Schicksal!

Dementsprechend würde ich ihn gerne austragen lassen und stattdessen diese Kuchiyose-Familie hier bewerben (zusammen mit dem Kuchiyose-Geist dessen Ausspielen ich nach dem Absegnen angehen würde) Die 600 Exp dürfte ich haben Smile



Dachse - die stolzen Architekten


Art

Die Dachse gehören zur Familie der Marder, sind jedoch weitaus größer als ihre wendigen Verwandten. Mit einer durchschnittlichen Größe von 0.8 Metern Länge und ihrer breiten Statur machen sie durchaus was her! Sie ernähren sich von Baumfrüchten und Feldfrüchten, doch sind sie auch Kleinsäugern wie Mäusen und Kleinvögeln und deren Eiern nicht abgeneigt. Dachse sind an das Leben, welches sich zumeist untertage abspielt, angepasst. Sie besitzen kurze Beinen und nach unten gebogenen Krallen, einen kleinen Kopf und einem insgesamt sehr kompakten Körperbau. Sie zeichnen sich durch die grau Grundfärbung aus, wobei diese durch die dunkle Gesichtsmaske unterbrochen wird.
Die Dachse gelten als nachdenkliche und ruhige Tiere, welche man nur selten zu Gesicht bekommt. Dies liegt wohl auch daran, dass sie eher dämmerungsaktiv sind und während dieser Zeit nach essbarem stöbern. Sie sind bekannt für ihre phänomenalen Bauten, welche unter der Erde zu finden sind. Mit einem kritischen Auge begutachten sie immer wieder ihre eigenen Werke und so befindet sich hinter einem so manch unscheinbaren Loch, ein ganzes Gebilde an Tunneln mit großen Sälen, schließlich muss man die Klauen schon nutzen, wenn man sie doch hat! Den Dachsen ist die Loyalität zur Familie und das gegenseitige Unterstützen sehr wichtig. Sie kümmern sich umeinander und erwarten dies auch von jedem, welcher mit ihnen in Kontakt treten möchte.


Zugehörigkeit

Aufgrund dessen, dass den Dachsen Loyalität so wichtig ist, scheuen sie sich davor Verträge mit Unabhängigen einzugehen. Hierbei sei gesagt, dass ein Dachs jedoch an seinem Vertragspartner festhält, wenn dieser sich entschließt seinem Land den Rücken zu kehren, schließlich wäre es ebenso illoyal einen Bund aufzuheben.

Heimat

Die Dachse leben vor allem in Wäldern. Sie mögen die erhöhte Luftfeuchtigkeit und lieben es um Substrat zu buddeln. Ob es sich hierbei um Tannen- oder Laubwälder handelt ist ihnen egal. Wichtig ist es, dass der Boden gut bearbeitbar und genügend Nahrung vorzufinden ist. Stadtparks meiden sie aufgrund des Trubels jedoch, natürliche Wälder sind ihnen hier am liebsten! 

Struktur

Die Dachse leben in Familien, welche aus zwei Elterntieren bestehen und deren Nachwuchs die nächste Generation bildet. Wünscht sich ein Dachs eine eigene Familie ist es ihm frei zu gehen und diese aufzubauen. Ein durchschnittliches Rudel an Dachsen umfasst 7-8 Tiere und zeigt sich daher relativ klein.
Die gesamten Familien stehen im moderaten Austausch miteinander. Gerne besuchen sie ihre Verwandten und stellen dazu gerne ihre neuen Partner vor, schließlich kommt es in der eigenen Familie gut, wenn ein starker Partner diese ausgewählt hat!
Eine Kuchiyose, welche allesamt anleitet gibt es in der Form nicht. Doch der älteste Dachs von allen hat dahingehend eine besondere Position, dass er zu gemeinsamen Festen immer als erstes fressen darf und kleine Geschenke bekommt. Wer so lange dem Tod entweichen konnte, den kann man durchaus ehren! 

Vertrag

Um einen Vertrag mit den Dachsen abzuschließen, muss man ein wenig Glück haben. Dadurch dass man sie sowieso eher im Dämmerlicht antrifft, ist eine spontane Begegnung selten.
Doch sollte man einen der ihren begegnen, so wird kein Kampf gefordert. Einem Dachs geht es mehr um das Leben seines möglichen Partners. Welche Werte sind ihm wichtig, wo wohnt er, hat er Familie und besonders wichtig. Kann er Essen auftreiben!? All diese Komponenten müssen mit den eigenen Vorstellungen des Dachses übereinstimmen. Erst dann bietet dieser an, einen Vertrag einzugehen, welcher mit Blut unterschrieben wird.


Kuchiyosegeister


Seikashu | B-Rang



Name: Seikashu
Alter: 15 Jahre
Größe: 0.7m
Schulterhöhe
Spezialisierung: Genjutsu | Iryoninjutsu 
Beschreibung:
 Seikashu ist ein sehr angenehmer Zeitgenosse, welcher gerne beobachtet, sich jedoch auch gerne mit anderen unterhält. Er besitzt das typische Fellmuster eines Dachses, trägt jedoch immer ein Tuch um den Hals. Da er etwas kleiner ist, als die restlichen Brüder und Schwester in seinem Bau, wirkt er weitaus verletzlicher als er ist! Er ist der Meinung, dass man gar nicht sooo viel Kraft braucht um einen Partner erfolgreich zu unterstützen. Auf direkte Konfrontation verzichtet er dementsprechend lieber und konzentriert sich auf Gen- und Iryoninjutsu. Eine große Leidenschaft Seikashus ist Essen! Er liebt alles, was er sich zwischen die Zähne stopfen kann und sucht gelegentlich auch an Orten wie Mülleimern nach etwas essbarem. Das sollte jedoch nicht heißen, dass er schlechte Manieren hätte – nein! Er räumt immer brav hinter sich auf, nur der Geruch ist manchmal etwas penetrant. Ihm macht das nicht ganz so viel aus, doch ist er gewillt sich baden zu lassen, wenn es einem gemeinsamen Miteinander ansonsten entgegen steht.
 
Attribute

Ninjutsu: 3
Taijutsu:1
Genjutsu: 2
Stamina: 3
Chakrakontrolle:3
Kraft:1
Geschwindigkeit: 1

Jutsu



Grundwissen und Akademiejutsu
 » CHAKRA NAGASHI
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 2
BESCHREIBUNG: Chakra Nagashi bezeichnet eigentlich den Chakrafluss des Shinobi an sich. Fast jeder Shinobi ist jedoch außerdem in der Lage, sein Chakra auch durch andere Objekte zu leiten, wenngleich das ohne die Anwendung eines Jutsu noch ohne jegliche Folgen bleibt. Meist wird Chakra Nagashi auf Waffen angewendet. Hierfür sind keine Fingerzeichen nötig. -fingerzeichenlos-  



» KI NOBORI NO SHUGYO
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 1
BESCHREIBUNG: Bei dieser Kunst handelt es sich um eine viel verwendete Methode, die Chakrakontrolle zu trainieren. Sie erweist sich jedoch auch außerhalb dessen als nützlich. Durch die Konzentration einer festen Menge Chakra an den Fußsohlen des Shinobi, wird es ihm möglich Flächen wie Wände oder Bäume ohne den Gebrauch seiner Hände zu erklimmen.
Verwendet er zu wenig Chakra, wird er schnell den Halt verlieren und fallen. Verwendet er hingegen zu viel Chakra, wird die Fläche beschädigt und der Shinobi abgestoßen.
Anfangs ist für diese Fähigkeit noch ein Fingerzeichen nötig. Mit steigender Chakrakontrolle (Wert 3) kann sie jedoch fingerzeichenlos angewendet werden.


» SUIMEN HOKO NO GYO
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 2
BESCHREIBUNG: Auch bei dieser Fähigkeit handelt es sich um eine Methode die verwendet wird, um die Chakrakontrolle zu verbessern. Auch im weiteren Verlauf des Shinobi-Daseins erweist sie sich als äußerst nützlich. Der Anwender muss dafür einen konstanten Chakrastrom aus seinen Fußsohlen austreten lassen und die sich abstoßenden Kräfte nutzen, um auf einer Wasseroberfläche laufen zu können. Diese Fähigkeit ist schwieriger zu erlangen als der Baumlauf, da hierbei konstant Chakra aufgewendet werden muss.
Das Chakra kann auch verwendet werden, um über eine Wasseroberfläche zu 'skaten'. Je geübter man in dieser Kunst ist, desto leichter wird es einem fallen, auf der Wasseroberfläche zu stehen, ohne sich auf sein Chakra konzentrieren zu müssen.
Anfangs ist für diese Fähigkeit noch ein Fingerzeichen nötig. Mit steigender Chakrakontrolle (Wert 3) kann sie jedoch fingerzeichenlos angewendet werden.



Ninjutsu
E-Rang

» TEKISHUTSU
ART: Iryouninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Ideal sofern sich im Körper des Kameraden ein Fremdkörper wie Senbon, Shuriken oder Kunai befindet. Hierbei legt man die Hände an der gegenüberliegenden Stelle der Einstichstelle an und leitet Chakra in das Gewebe, um die Waffe sicher und ohne große weitere Verletzungen entfernen zu können.


» GENKI GUSURI
ART: Iryouninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Beim Genki Gusuri („Muntermacher“) legt man kurz die Hände an den Kopf des Patienten und regt die Gehirnströme desjenigen an. So wird sich jemand, der in der letzten Nacht nicht genug geschlafen hat oder allgemein nicht ausgeruht ist, für kurze Zeit ein bisschen wacher und konzentrierter fühlen. Auf Dauer kann das Jutsu genügend Schlaf jedoch nicht ersetzen, da es bei häufiger Anwendung, vor allem kurz hintereinander, zu starken Kopfschmerzen führt.

» JOKIN NO JUTSU
ART: Iryouninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Mittels dieser Technik ist der Iryounin in der Lage mittels seines Chakra äußerliche Verletzungen zu desinfizieren. Dadurch werden Viren und Bakterien abgetötet, sodass es zu keiner Infektion kommt.

D-Rang


 » ZOKETSU NO JUTSU
ART: Iryoninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: D
BESCHREIBUNG: Bei diesem Jutsu regt der Iryounin mit Hilfe seines Chakras die Blutbildung im Körper an. Es wird vor allem dann verwendet, wenn der Patient einen großen Blutverlust erlitten hat und man gerade keine Zoketsugan zur Hand hat. Auch ein akuter Blutverlust kann damit vorübergehend stabilisiert werden.  

» DOKUKITAI: KONPAI
ART: Iryouninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: D
BESCHREIBUNG: Beim Dokukitai: Konpai (Giftgas: Ermüdung) handelt es sich um ein einfaches Giftgasjutsu der Iryounin. Der Anwender sammelt nach den benötigten Fingerzeichen ein wenig Chakra in seiner Lunge und formt dieses zu einer chemischen Mischung, die er anschließend ausatmet. Sie verformt sich zu einer leicht hellblauen Gaswolke, die nach Brombeeren riecht. Sie verteilt sich auf einer kreisförmigen Fläche mit 2 Meter Durchmesser und verursacht bei jedem, der sie einatmet, Müdigkeit. So kann es sein, dass die Konzentration auf den Kampf und die Koordination ein wenig erschwert wird. Die Wirkung des Gifts hält für 3 Posts an.

C-Rang


 » NÔJIRU
ART: Iryouninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: C-S
BESCHREIBUNG: Mit diesem Jutsu aktiviert man im eigenen Körper die Ausschüttung von Adrenalin, einem Stresshormon. Dadurch werden die Körperfunktionen aktiviert, Energie zur Verfügung gestellt und die eigene Kraft erhöht. -langanhaltend-
Beherrschung:
 


B-Rang


 » SHÔSEN JUTSU
ART: Iryouninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: D-S
VORAUSSETZUNG: ab B-Rang: Chakrakontrolle 3 | ab A-Rang: Chakrakontrolle 4
BESCHREIBUNG: Das Shōsen Jutsu erlaubt dem Anwender Wunden zu heilen, sowohl bei sich selbst als auch bei Kameraden. Dabei wird spezielles Heilchakra in den Händen gesammelt, welches im Gegensatz zum normalen Chakra nicht blau, sondern grün ist und eine desinfizierende Wirkung hat. Je besser der Anwender trainiert ist, desto schlimmere Wunden kann er heilen. Äußerst begabte Iryounin können chirurgische Eingriffe durchführen, die sonst nicht möglich wären, dafür sind aber separate, auf dem Shosen aufbauende Techniken nötig.
Um eine Verletzung korrekt und ohne Folgen heilen zu können, muss man die Wunde sehen, damit man weiß, wie man das Chakra des Shosen richtig leitet und einsetzt. Dafür ist medizinisches Hintergrundwissen nötig, um dadurch nicht andere Bereiche des Körpers zu beeinträchtigen. Je besser man sich mit der Art der Verletzung auskennt und diese sieht und/oder untersucht, desto leichter wird man diese restlos heilen können. Gerade bei mangelndem Wissen oder Erfahrung oder wenn man versucht, etwas auf "gut Glück" zu heilen, ohne es richtig zu sehen oder untersucht zu haben, kommt es oft zu Komplikationen bei der Heilung und ggf. zu Bildung von Narben, die auch noch lange Zeit danach Beschwerden verursachen können. Zur Narbenbildung kann es aber auch vor allem dann kommen, wenn die Wunde erst längere Zeit nach ihrer Entstehung zu behandeln versucht wird.
Die Heilung von Wunden benötigt Zeit und Konzentration und ist daher nicht im Kampf möglich. Es ist jedoch möglich, im Kampf zumindest verletzte Blutgefäße entsprechend des beherrschten Ranges zu heilen, um den Blutverlust aufzuhalten, bis genug Zeit und Ruhe für eine komplette Heilung vorhanden ist.
Beherrschung:

A-Rang




Genjutsu
E-Rang


 » KAYUMI NO JUTSU
TYP: Genjutsu
ART: Illusion
RANG: E
BESCHREIBUNG: Beim Kayumi no Jutsu (Technik des Juckreizes) wird dem Gegner vorgegaukelt, dass er an einer vom Anwender bestimmten Stelle einen leichten Juckreiz verspürt.

D-Rang


 » TSUMAZUKI NO JUTSU
ART: Genjutsu
TYP: Illusion
RANG: D
BESCHREIBUNG: Das Tsumazuki no Jutsu (Technik des Stolperns) eignet sich vor allem als schnelles Ablenkungsmanöver, wenn ein Gegner auf jemanden zustürmt. Es benötigt nur ein Fingerzeichen zur Aktivierung. Die Illusion erzeugt beim Opfer für einen kurzen Moment das Gefühl, es wäre gegen ein Hindernis gelaufen und liefe Gefahr, zu stolpern.
C-Rang


 » KŪKAIMU
ART: Genjutsu
TYP: Illusion
RANG: C
BESCHREIBUNG: Bei dieser Illusion wird dem Gegner vorgegaukelt, dass ihm das Atmen immer schwerer fällt. Er bekommt das Gefühl langsam zu ersticken, wobei er jedoch immer noch genug Luft bekommt um nicht ohnmächtig zu werden.
B-Rang


A-Rang




Taijutsu
E-Rang


D-Rang


C-Rang
<

B-Rang


A-Rang




Code:

<div> <link href="https://fonts.googleapis.com/css2?family=Noto+Serif+TC&family=Tangerine&display=swap" rel="stylesheet"> <style text="text/css"> .KaijiBody { max-width: 600px; background-color: #19120C; justify-content: center; height: auto; font-family: 'Noto Serif TC', serif; font-size: .85rem; } .Kaijicontain { background-color: #19120C; justify-content: center; height: auto; border: solid #19120C 10px; } .KaijiHaupt { margin-left: auto; margin-right: auto; max-width: 100%; height: auto; background-color: #B7B0A3; padding-left: 2rem; padding-right: 2rem; padding-top: 1rem; padding-bottom: 1rem; color: #19120C; line-height: 1.6rem; text-align: justify; } .KoreiKuchi { max-width: 100%; height: 250px; background-image: url(https://i.servimg.com/u/f35/20/29/44/28/badger10.png); border-bottom: solid #19120C 10px; } .AbstandKa { font-family: 'Tangerine', cursive; height: 50px; color: #B7B0A3; justify-content: center; align-items: center; width: 100%; text-align: center; display: flex; font-size: 3rem; } .textKaiji { background-color: #19120C; height: auto; color: #B7B0A3; } .perAngabeKaiji { display: flex; border: solid #B7B0A3 1px; height: 25px; width: 235px; background-color: #19120C; align-items: center; color: #B7B0A3; padding-left: .2rem; } .perEckdaten { border-bottom: solid #19120C 1px; height: 20px; text-transform: uppercase; margin-right: .5rem; color: #19120C; } #NebenKaiji { display: flex; flex-direction: row; } #UnterKaiji { display: flex; flex-direction: column; } .UnterpunktKaiji { font-family: 'Noto Serif TC', serif; font-size: 1.3rem; display: flex; justify-content: center; align-items: center; max-width: 100%; height: 40px; border-bottom: solid 1px #19120C; border-top: solid 1px #19120C; text-align: center; } .perAngabeKaiji2 { display: flex; height: 25px; width: 255px; background-color: #B7B0A3; align-items: center; color: #19120C; } .perEck { display: flex; flex-direction: row; margin-top: 1rem; } .KaijiPadd { display: flex; flex-direction: row; margin-left: auto; margin-right: auto; max-width: 100%; height: auto; background-color: #B7B0A3; color: #19120C; line-height: 1.7rem; text-align: justify; } .text2kaiji { background-color: #B7B0A3; width: 100%; height: auto; color: #19120C; margin-right: 1rem; } .kaijipic2 { display: block; width: 200px; height: 300px; float: right; background-size: cover; margin-left: 10px; margin-bottom: 10px; border: dashed 2px #19120C; } </style>
 <div class="KaijiBody"><div class="Kaijicontain"><div class="KoreiKuchi"></div>
<div class="AbstandKa">Dachse - die stolzen Architekten </div>
<div class="KaijiHaupt">
<div class="UnterpunktKaiji">Art</div>
 Die Dachse gehören zur Familie der Marder, sind jedoch weitaus größer als ihre wendigen Verwandten. Mit einer durchschnittlichen Größe von 0.8 Metern Länge und ihrer breiten Statur machen sie durchaus was her! Sie ernähren sich von Baumfrüchten und Feldfrüchten, doch sind sie auch Kleinsäugern wie Mäusen und Kleinvögeln und deren Eiern nicht abgeneigt. Dachse sind an das Leben, welches sich zumeist untertage abspielt, angepasst. Sie besitzen kurze Beinen und nach unten gebogenen Krallen, einen kleinen Kopf und einem insgesamt sehr kompakten Körperbau. Sie zeichnen sich durch die grau Grundfärbung aus, wobei diese durch die dunkle Gesichtsmaske unterbrochen wird.
Die Dachse gelten als nachdenkliche und ruhige Tiere, welche man nur selten zu Gesicht bekommt. Dies liegt wohl auch daran, dass sie eher dämmerungsaktiv sind und während dieser Zeit nach essbarem stöbern. Sie sind bekannt für ihre phänomenalen Bauten, welche unter der Erde zu finden sind. Mit einem kritischen Auge begutachten sie immer wieder ihre eigenen Werke und so befindet sich hinter einem so manch unscheinbaren Loch, ein ganzes Gebilde an Tunneln mit großen Sälen, schließlich muss man die Klauen schon nutzen, wenn man sie doch hat! Den Dachsen ist die Loyalität zur Familie und das gegenseitige Unterstützen sehr wichtig. Sie kümmern sich umeinander und erwarten dies auch von jedem, welcher mit ihnen in Kontakt treten möchte.


 <div class="UnterpunktKaiji">Zugehörigkeit</div>
 Aufgrund dessen, dass den Dachsen Loyalität so wichtig ist, scheuen sie sich davor Verträge mit Unabhängigen einzugehen. Hierbei sei gesagt, dass ein Dachs jedoch an seinem Vertragspartner festhält, wenn dieser sich entschließt seinem Land den Rücken zu kehren, schließlich wäre es ebenso illoyal einen Bund aufzuheben.

<div class="UnterpunktKaiji">Heimat</div><br>Die Dachse leben vor allem in Wäldern. Sie mögen die erhöhte Luftfeuchtigkeit und lieben es um Substrat zu buddeln. Ob es sich hierbei um Tannen- oder Laubwälder handelt ist ihnen egal. Wichtig ist es, dass der Boden gut bearbeitbar und genügend Nahrung vorzufinden ist. Stadtparks meiden sie aufgrund des Trubels jedoch, natürliche Wälder sind ihnen hier am liebsten! 
 
<div class="UnterpunktKaiji">Struktur</div><br>Die Dachse leben in Familien, welche aus zwei Elterntieren bestehen und deren Nachwuchs die nächste Generation bildet. Wünscht sich ein Dachs eine eigene Familie ist es ihm frei zu gehen und diese aufzubauen. Ein durchschnittliches Rudel an Dachsen umfasst 7-8 Tiere und zeigt sich daher relativ klein.
Die gesamten Familien stehen im moderaten Austausch miteinander. Gerne besuchen sie ihre Verwandten und stellen dazu gerne ihre neuen Partner vor, schließlich kommt es in der eigenen Familie gut, wenn ein starker Partner diese ausgewählt hat!
Eine Kuchiyose, welche allesamt anleitet gibt es in der Form nicht. Doch der älteste Dachs von allen hat dahingehend eine besondere Position, dass er zu gemeinsamen Festen immer als erstes fressen darf und kleine Geschenke bekommt. Wer so lange dem Tod entweichen konnte, den kann man durchaus ehren! 
 
<div class="UnterpunktKaiji">Vertrag</div><br>Um einen Vertrag mit den Dachsen abzuschließen, muss man ein wenig Glück haben. Dadurch dass man sie sowieso eher im Dämmerlicht antrifft, ist eine spontane Begegnung selten.
Doch sollte man einen der ihren begegnen, so wird kein Kampf gefordert. Einem Dachs geht es mehr um das Leben seines möglichen Partners. Welche Werte sind ihm wichtig, wo wohnt er, hat er Familie und besonders wichtig. Kann er Essen auftreiben!? All diese Komponenten müssen mit den eigenen Vorstellungen des Dachses übereinstimmen. Erst dann bietet dieser an, einen Vertrag einzugehen, welcher mit Blut unterschrieben wird.

</div>
<div class="AbstandKa"> Kuchiyosegeister</div>
<div class="KaijiHaupt">
<div class="UnterpunktKaiji">Seikashu | B-Rang</div><br>
<div class="kaijipic2"style="background: url(https://i.servimg.com/u/f35/20/29/44/28/seikas10.jpg) center top no-repeat;">
</div> <b>Name:</b> Seikashu<br><b>Alter:</b> 15 Jahre<br><b>Größe:</b> 0.7m
Schulterhöhe<br><b>Spezialisierung:</b> Genjutsu | Iryoninjutsu
<b>Beschreibung:</b><br>  Seikashu ist ein sehr angenehmer Zeitgenosse, welcher gerne beobachtet, sich jedoch auch gerne mit anderen unterhält. Er besitzt das typische Fellmuster eines Dachses, trägt jedoch immer ein Tuch um den Hals. Da er etwas kleiner ist, als die restlichen Brüder und Schwester in seinem Bau, wirkt er weitaus verletzlicher als er ist! Er ist der Meinung, dass man gar nicht sooo viel Kraft braucht um einen Partner erfolgreich zu unterstützen. Auf direkte Konfrontation verzichtet er dementsprechend lieber und konzentriert sich auf Gen- und Iryoninjutsu. Eine große Leidenschaft Seikashus ist Essen! Er liebt alles, was er sich zwischen die Zähne stopfen kann und sucht gelegentlich auch an Orten wie Mülleimern nach etwas essbarem. Das sollte jedoch nicht heißen, dass er schlechte Manieren hätte – nein! Er räumt immer brav hinter sich auf, nur der Geruch ist manchmal etwas penetrant. Ihm macht das nicht ganz so viel aus, doch ist er gewillt sich baden zu lassen, wenn es einem gemeinsamen Miteinander ansonsten entgegen steht.
 
 <div class="UnterpunktKaiji">Attribute</div>
<b>Ninjutsu:</b> 3
<b>Taijutsu:</b>1
<b>Genjutsu:</b> 2
<b>Stamina:</b> 3
<b>Chakrakontrolle:</b>3
<b>Kraft:</b>1
<b>Geschwindigkeit:</b> 1
 
<div class="UnterpunktKaiji">Jutsu</div><br>
<details>
<summary>Grundwissen und Akademiejutsu</summary>
  [b]» CHAKRA NAGASHI[/b]  
 [b]ART:[/b] Fähigkeit  
 [b]TYP:[/b] Unterstützung  
 [b]VORAUSSETZUNG:[/b] Chakrakontrolle 2  
 [b]BESCHREIBUNG:[/b] Chakra Nagashi bezeichnet eigentlich den Chakrafluss des Shinobi an sich. Fast jeder Shinobi ist jedoch außerdem in der Lage, sein Chakra auch durch andere Objekte zu leiten, wenngleich das ohne die Anwendung eines Jutsu noch ohne jegliche Folgen bleibt. Meist wird Chakra Nagashi auf Waffen angewendet. Hierfür sind keine Fingerzeichen nötig. -fingerzeichenlos-  
 
 
 [b]» KI NOBORI NO SHUGYO[/b]
[b]ART:[/b] Fähigkeit
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Chakrakontrolle 1
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Bei dieser Kunst handelt es sich um eine viel verwendete Methode, die Chakrakontrolle zu trainieren. Sie erweist sich jedoch auch außerhalb dessen als nützlich. Durch die Konzentration einer festen Menge Chakra an den Fußsohlen des Shinobi, wird es ihm möglich Flächen wie Wände oder Bäume ohne den Gebrauch seiner Hände zu erklimmen.
Verwendet er zu wenig Chakra, wird er schnell den Halt verlieren und fallen. Verwendet er hingegen zu viel Chakra, wird die Fläche beschädigt und der Shinobi abgestoßen.
Anfangs ist für diese Fähigkeit noch ein Fingerzeichen nötig. Mit steigender Chakrakontrolle (Wert 3) kann sie jedoch fingerzeichenlos angewendet werden.
 
 
 [b]» SUIMEN HOKO NO GYO[/b]
[b]ART:[/b] Fähigkeit
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Chakrakontrolle 2
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Auch bei dieser Fähigkeit handelt es sich um eine Methode die verwendet wird, um die Chakrakontrolle zu verbessern. Auch im weiteren Verlauf des Shinobi-Daseins erweist sie sich als äußerst nützlich. Der Anwender muss dafür einen konstanten Chakrastrom aus seinen Fußsohlen austreten lassen und die sich abstoßenden Kräfte nutzen, um auf einer Wasseroberfläche laufen zu können. Diese Fähigkeit ist schwieriger zu erlangen als der Baumlauf, da hierbei konstant Chakra aufgewendet werden muss.
Das Chakra kann auch verwendet werden, um über eine Wasseroberfläche zu 'skaten'. Je geübter man in dieser Kunst ist, desto leichter wird es einem fallen, auf der Wasseroberfläche zu stehen, ohne sich auf sein Chakra konzentrieren zu müssen.
Anfangs ist für diese Fähigkeit noch ein Fingerzeichen nötig. Mit steigender Chakrakontrolle (Wert 3) kann sie jedoch fingerzeichenlos angewendet werden.
 
 </details>
<details>
<summary>Ninjutsu</summary>
<div class="UnterpunktKaiji">E-Rang</div>
[b]» TEKISHUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Iryouninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]RANG:[/b] E
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Ideal sofern sich im Körper des Kameraden ein Fremdkörper wie Senbon, Shuriken oder Kunai befindet. Hierbei legt man die Hände an der gegenüberliegenden Stelle der Einstichstelle an und leitet Chakra in das Gewebe, um die Waffe sicher und ohne große weitere Verletzungen entfernen zu können.

[b]» GENKI GUSURI[/b]
[b]ART:[/b] Iryouninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]RANG:[/b] E
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Beim Genki Gusuri („Muntermacher“) legt man kurz die Hände an den Kopf des Patienten und regt die Gehirnströme desjenigen an. So wird sich jemand, der in der letzten Nacht nicht genug geschlafen hat oder allgemein nicht ausgeruht ist, für kurze Zeit ein bisschen wacher und konzentrierter fühlen. Auf Dauer kann das Jutsu genügend Schlaf jedoch nicht ersetzen, da es bei häufiger Anwendung, vor allem kurz hintereinander, zu starken Kopfschmerzen führt.

[b]» JOKIN NO JUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Iryouninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]RANG:[/b] E
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Mittels dieser Technik ist der Iryounin in der Lage mittels seines Chakra äußerliche Verletzungen zu desinfizieren. Dadurch werden Viren und Bakterien abgetötet, sodass es zu keiner Infektion kommt.

<div class="UnterpunktKaiji">D-Rang</div><br>
  [b]» ZOKETSU NO JUTSU[/b]  
 [b]ART:[/b] Iryoninjutsu  
 [b]TYP:[/b] Unterstützend  
 [b]RANG:[/b] D  
 [b]BESCHREIBUNG:[/b] Bei diesem Jutsu regt der Iryounin mit Hilfe seines Chakras die Blutbildung im Körper an. Es wird vor allem dann verwendet, wenn der Patient einen großen Blutverlust erlitten hat und man gerade keine Zoketsugan zur Hand hat. Auch ein akuter Blutverlust kann damit vorübergehend stabilisiert werden.  
  
  
 [b]» DOKUKITAI: KONPAI[/b]
[b]ART:[/b] Iryouninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]RANG:[/b] D
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Beim Dokukitai: Konpai (Giftgas: Ermüdung) handelt es sich um ein einfaches Giftgasjutsu der Iryounin. Der Anwender sammelt nach den benötigten Fingerzeichen ein wenig Chakra in seiner Lunge und formt dieses zu einer chemischen Mischung, die er anschließend ausatmet. Sie verformt sich zu einer leicht hellblauen Gaswolke, die nach Brombeeren riecht. Sie verteilt sich auf einer kreisförmigen Fläche mit 2 Meter Durchmesser und verursacht bei jedem, der sie einatmet, Müdigkeit. So kann es sein, dass die Konzentration auf den Kampf und die Koordination ein wenig erschwert wird. Die Wirkung des Gifts hält für 3 Posts an.
  
 <div class="UnterpunktKaiji">C-Rang</div><br>
  [b]» NÔJIRU[/b]  
 [b]ART:[/b] Iryouninjutsu  
 [b]TYP:[/b] Unterstützend  
 [b]RANG:[/b] C-S  
 [b]BESCHREIBUNG:[/b] Mit diesem Jutsu aktiviert man im eigenen Körper die Ausschüttung von Adrenalin, einem Stresshormon. Dadurch werden die Körperfunktionen aktiviert, Energie zur Verfügung gestellt und die eigene Kraft erhöht. -langanhaltend-  
 [spoiler=Beherrschung][b]C-Rang:[/b] +0,5 Kraft  
[strike] [b]B-Rang:[/b] +1 Kraft  
 [b]A-Rang:[/b] +1,5 Kraft  
 [b]S-Rang:[/b] +2 Kraft[/strike][/spoiler]  

<div class="UnterpunktKaiji">B-Rang</div><br>
[b]» SHÔSEN JUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Iryouninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]RANG:[/b] D-S
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] ab B-Rang: Chakrakontrolle 3 | ab A-Rang: Chakrakontrolle 4
 [b]BESCHREIBUNG:[/b] Das Shōsen Jutsu erlaubt dem Anwender Wunden zu heilen, sowohl bei sich selbst als auch bei Kameraden. Dabei wird spezielles Heilchakra in den Händen gesammelt, welches im Gegensatz zum normalen Chakra nicht blau, sondern grün ist und eine desinfizierende Wirkung hat. Je besser der Anwender trainiert ist, desto schlimmere Wunden kann er heilen. Äußerst begabte Iryounin können chirurgische Eingriffe durchführen, die sonst nicht möglich wären, dafür sind aber separate, auf dem Shosen aufbauende Techniken nötig.
 Um eine Verletzung korrekt und ohne Folgen heilen zu können, muss man die Wunde sehen, damit man weiß, wie man das Chakra des Shosen richtig leitet und einsetzt. Dafür ist medizinisches Hintergrundwissen nötig, um dadurch nicht andere Bereiche des Körpers zu beeinträchtigen. Je besser man sich mit der Art der Verletzung auskennt und diese sieht und/oder untersucht, desto leichter wird man diese restlos heilen können. Gerade bei mangelndem Wissen oder Erfahrung oder wenn man versucht, etwas auf "gut Glück" zu heilen, ohne es richtig zu sehen oder untersucht zu haben, kommt es oft zu Komplikationen bei der Heilung und ggf. zu Bildung von Narben, die auch noch lange Zeit danach Beschwerden verursachen können. Zur Narbenbildung kann es aber auch vor allem dann kommen, wenn die Wunde erst längere Zeit nach ihrer Entstehung zu behandeln versucht wird.
 Die Heilung von Wunden benötigt Zeit und Konzentration und ist daher nicht im Kampf möglich. Es ist jedoch möglich, im Kampf zumindest verletzte Blutgefäße entsprechend des beherrschten Ranges zu heilen, um den Blutverlust aufzuhalten, bis genug Zeit und Ruhe für eine komplette Heilung vorhanden ist.
 [spoiler=Beherrschung][b]D-Rang:[/b] Durch von Einwirkung des Medic-Chakra ist es bislang nur möglich, oberflächliche Verletzungen wie leichte Schürfwunden und Kratzer zu heilen und oberflächliche Blutungen zu stoppen.
 [b]C-Rang:[/b] Der unerfahrene Iryounin kann mit diesem Jutsu nun auch typische Sportverletzungen wie blaue Flecken oder Prellungen verschwinden lassen und Gewebeschäden wie Sehnenrisse oder angerissene Muskeln wieder zusammenflicken.
 [b]B-Rang:[/b] Inzwischen können auch tiefere Verletzungen aller Hautschichten und darunter liegender Muskelschichten geheilt werden, z.B. Schnittverletzungen, Fleischwunden und Verbrennungen. Auch größere Blutgefäße, die bei diesen Wunden verletzt werden, können verschlossen werden.
 Ab einer Chakrakontrolle von 4 sind Iryounin ab diesem Beherrschungsrang in der Lage, das Medizin-Chakra so zu kontrollieren, dass sie es bewegen können, auch auf niedrigeren Rängen. Sie müssen also nicht mehr die Hände auf die Wunde legen. Die Entfernung zwischen Hand und Wunde darf aber maximal 20cm betragen.
[strike] [b]A-Rang: [/b]Der Iryounin ist seinem Team von nun an eine echte Hilfe. Verletzungen innerer Organe, große Schlagadern oder durchtrennte Nerven können wieder zusammengefügt werden. Ab diesem Rang ist es möglich, das Chakra des Shosen zu dünnen Fäden zu formen, mit denen man frisch abgetrennte Gliedmaßen (Arme und Beine) wieder annähen und heilen kann.
 [b]S-Rang:[/b] Der Iryounin hat das Shosen Jutsu perfektioniert und kann damit nun auch multiple schwere Verletzungen (siehe A-Rang) gleichzeitig stabilisieren und nacheinander heilen, sodass auch Patienten mit mehreren tiefen Wunden nicht versterben. [/strike]
 [/spoiler]
<div class="UnterpunktKaiji">A-Rang</div><br>
</details>
<details>
<summary>Genjutsu</summary>
<div class="UnterpunktKaiji">E-Rang</div><br>
  [b]» KAYUMI NO JUTSU[/b]  
 [b]TYP:[/b] Genjutsu  
 [b]ART:[/b] Illusion  
 [b]RANG:[/b] E  
 [b]BESCHREIBUNG:[/b] Beim Kayumi no Jutsu (Technik des Juckreizes) wird dem Gegner vorgegaukelt, dass er an einer vom Anwender bestimmten Stelle einen leichten Juckreiz verspürt.  
 
 <div class="UnterpunktKaiji">D-Rang</div><br>
  [b]» TSUMAZUKI NO JUTSU[/b]  
 [b]ART:[/b] Genjutsu  
 [b]TYP:[/b] Illusion  
 [b]RANG:[/b] D  
 [b]BESCHREIBUNG:[/b] Das Tsumazuki no Jutsu (Technik des Stolperns) eignet sich vor allem als schnelles Ablenkungsmanöver, wenn ein Gegner auf jemanden zustürmt. Es benötigt nur ein Fingerzeichen zur Aktivierung. Die Illusion erzeugt beim Opfer für einen kurzen Moment das Gefühl, es wäre gegen ein Hindernis gelaufen und liefe Gefahr, zu stolpern.
<div class="UnterpunktKaiji">C-Rang</div><br>
  [b]» KŪKAIMU[/b]  
 [b]ART[/b]: Genjutsu  
 [b]TYP[/b]: Illusion  
 [b]RANG[/b]: C  
 [b]BESCHREIBUNG[/b]: Bei dieser Illusion wird dem Gegner vorgegaukelt, dass ihm das Atmen immer schwerer fällt. Er bekommt das Gefühl langsam zu ersticken, wobei er jedoch immer noch genug Luft bekommt um nicht ohnmächtig zu werden.
<div class="UnterpunktKaiji">B-Rang</div><br>
<div class="UnterpunktKaiji">A-Rang</div><br>
</details>
<details>
<summary>Taijutsu</summary>
<div class="UnterpunktKaiji">E-Rang</div><br>
<div class="UnterpunktKaiji">D-Rang</div><br>
<div class="UnterpunktKaiji">C-Rang</div><<br>
<div class="UnterpunktKaiji">B-Rang</div><br>
<div class="UnterpunktKaiji">A-Rang</div><br>
</details></div></div></div></div>
 

_____________________________

[Akte] Nara Korei - Seite 2 Koreis12

Bewerbung | Akte | Theme  | EA Kanra | ZA Sengetsu | DA Kaoru | VA Kaiji | SA Koshiro


Zuletzt von Korei am Fr 20 Mai 2022, 21:34 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Shiro
Anzahl der Beiträge : 445
Anmeldedatum : 11.03.19
Alter : 71
Shiro
Mönch Shouten
Re: [Akte] Nara Korei [Link] | Gestern um 09:26
   
Heyho! Eine knuffige, süße Familie.

Ich muss leider ein wenig an Seikashu rumdoktern. Damit fange ich mal an:

Seikashu besitzt ranglose Fähigkeiten, die er nicht haben darf (darunter leider auch der sehr coole Mantel der Unsichtbarkeit). Die Liste an verfügbaren ranglosen Fähigkeiten ist auf diese hier limitiert:

Zitat :

» Ranglose Fähigkeiten können Kuchiyose nicht erlernen. Ausnahmen sind Baumlauf, Wasserlauf, Chakra Nagashi, und ranglose Fähigkeiten, die sich auf besondere Eigenschaften ihrer Tierart beziehen (beispielsweise Echolot). Ranglose Fähigkeiten müssen in der Jutsuliste aufgenommen werden, um nutzbar zu sein.

Das » KAKUREMINO NO JUTSU und das » NAWANUKE NO JUTSU müssten also raus.

Streich beim » NÔJIRU bitte noch die nicht beherrschten Ränge raus.

Für das  » SHÔSEN JUTSU auf dem B-Rang besitzt dein vertrauter Geist nicht die notwendige Chakrakontrolle von 3. Seine Chakrakontrolle liegt bei 2. Ich denke aber, dass du viele Möglichkeiten hast, die Attribute umzustellen, ohne die Jutsuliste abändern zu müssen.

LG

_____________________________

Bewerbung | Akte
EA Hozuki Yoshi | ZA Shiro | DA Suzaku
Nach oben Nach unten
Online
Korei
Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 28.12.20
Alter : 25
Korei
Korei
Re: [Akte] Nara Korei [Link] | Gestern um 21:35
   
Hallo Banous!

Die ranglosen Fähigkeiten sind draußen :3

Nojiro: Die Ränge sind durchgestrichen

Von Gen 3 auf Gen 2, CK auf 3 gesetzt Very Happy


Danke dir vielmals für die rasche Bewertung

_____________________________

[Akte] Nara Korei - Seite 2 Koreis12

Bewerbung | Akte | Theme  | EA Kanra | ZA Sengetsu | DA Kaoru | VA Kaiji | SA Koshiro
Nach oben Nach unten
 

[Akte] Nara Korei

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-