Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Bingo Book - Kumogakure
[Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko - Seite 2 EmptyHeute um 9:48 von Hôzuki Yutaka

» [Akte] Koseki Chiaki
[Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko - Seite 2 EmptyHeute um 9:35 von Koseki Chiaki

» Was hört ihr gerade?
[Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko - Seite 2 EmptyHeute um 8:32 von Kyomu

» [FP] Get ready for Katzumi
[Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko - Seite 2 EmptyGestern um 22:37 von Ishida Yuuka

» [C-Rang Reisender] Shinso Kiyoshi
[Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko - Seite 2 EmptyGestern um 22:14 von Jishaku Kira

» [Akademistin] Nara Kurotsuchi
[Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko - Seite 2 EmptyGestern um 21:51 von Jishaku Kira

» Achievements einlösen
[Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko - Seite 2 EmptyGestern um 21:44 von Shira

» [Akte] Yamanaka Hinata
[Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko - Seite 2 EmptyGestern um 21:42 von Shira

» [Akte] Hakuya Shiratori
[Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko - Seite 2 EmptyGestern um 21:42 von Shira

» [Akte] Hyuuga Akito
[Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko - Seite 2 EmptyGestern um 21:41 von Shira

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
Tsuyu
Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 18.01.21
Alter : 27

Charakter
Ninja-Rang: Genin [D]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale: Schlangengene
Tsuyu
Tsuyu
[Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko [Link] | Mo 18 Jan 2021 - 0:59
   
das Eingangsposting lautete :








B.A.S.I.C.S  


NAME: Ryojin – Der Name ihres Clans, vererbt durch die Gene ihres leiblichen Vaters.
VORNAME: Tsuruha Yumeko – Ungewöhnlicherweise hat das Mädchen einen Doppelnamen, da ihre Eltern sich nicht für einen entscheiden konnten. Während Tsuruha keine bekannte Bedeutung hat, leitet sich Yumeko von „Traumkind“ ab. Für eine Träumerin wie sie eine treffende Wahl.
NICKNAME: Tsuyu – Eine einfache Abkürzung für ihren Namen.
Kaeru [Frosch] - Eine Beschreibung dessen, wie sie sich gibt und einen Namen, den sie nach dem Unfall bekam. Über die Zweitbedeutung kam sie auf den Shintoismus und ihre Angewohnheiten Frösche zu verschenken.

ALTER: 13 Jahre – Genau genommen 13 ⅔ am 14. August.
GEBURTSTAG: 14.01.989 – Geboren wurde sie am Tag des Frosches im Jahr des Drachen. Er steht für Stärke und weiterhin für folgende Eigenschaften: enthusiastisch, selbstbewusst, entschlossen, intelligent, ehrgeizig, unkompliziert.
GESCHLECHT:  weiblich – Ohne jeden Zweifel.
GEBURTSORT: Konohagakure – Im Clanviertel der Ryojin und dort im Haus ihrer Eltern.

ZUGEHÖRIGKEIT: Frösche Konohagakure – Es könnte etwas mehr Wasser geben, aber an sich ist die Genin ziemlich gerne ein Teil des Dorfes.
RANG: Genin – Seit Anfang des Jahres bekleidet sie den Rang eines Genin. Es hat bei ihr länger gedauert als im Durchschnitt, was an ihrem medizinischen Zustand und die hierdurch entstandene, erhöhte Ablenkbarkeit lag.
POSITION: -/-
RELIGION: Shintoismus – Sie ist nicht wirklich gläubig, aber immerhin werden Frösche als Glückssymbole angesehen, das findet sie super und ist damit der einzige wirkliche Grund für sie Shintoismus als Religion anzugeben oder sich damit zu beschäftigen. Sie praktiziert es jedoch, berufend auf den Shintoismus, an alle möglichen Freunde und Bekannte kleine Froschfiguren zu verschenken. Ob nun als Schlüsselanhänger, Keramikfigur oder anderweitigen Schmuck. Ihrer Meinung nach, ist es durchaus schade, dass es ein Tabu ist, echte Frösche zu verschenken. Sie sind doch immerhin super Haustiere und so schön glitschig schleimig! Genau genommen ist sie damit eigentlich Atheistin, denn auch wenn sie die Praxis des Froschverschenkens aus dem Shintoismus übernommen, sich so damit beschäftigt hat und es sogar als ihre Religion angeben würde, an einen Gott hat sie nach ihrem Unfall noch kein Stoßgebet gesendet. Davor war sie natürlich im Sinne der Schlangengottheiten erzogen worden.

Glück im Shintoismus schrieb:
Das japanische Wort für Frosch kaeru かえる hat auch noch eine zweite Bedeutung und zwar „zurückkehren“. Aus diesem Grund entstanden Redewendungen wie buji ni kaeru 無事にかえる, zu dt. „Komm unversehrt zurück“ oder fuku kaeru 副かえる, „Glück kehre zurück“. Auch als Geschenk eignet sich eine Froschfigur hervorragend da man sie mit den Worten fuku wo mukaeru 副をむかえる, was soviel bedeutet wie „Gehe dem Glück entgegen“, übergeben kann. Natürlich ist es ein Tabu echte Frösche zu verschenken, aber es gibt sehr viele Leute die Schlüsselanhänger, Keramikfiguren oder Schmuck in Froschform besitzen. Quelle


CLAN: Ryojin
RUF IM CLAN: Seit sie nach ihrem Unfall anfing Frösche für toller zu befinden als Schlangen und sich dementsprechend zu verhalten, sank das Ansehen in ihrer eigenen Familie. In den Augen ihrer Eltern, vor allem ihres Vaters, sogar soweit, dass ihre Eltern sie ins Waisenhaus fortgaben. Im Clan selbst kennt sie kaum einer, da sie noch recht jung ist. Wenn einer ihren Namen hört (durch den Doppelnamen ist es schon einprägsam), kann man ihn wohl grob zu einem Unfall vor 5 Jahren zuordnen oder weiß sogar, dass es doch „die mit dem Froschtick“ ist. Man würde ihre Art wohl eher belächeln, aber wirklich verstoßen oder ähnliches wurde sie nie, aufnehmen wollte das komische Mädchen damals aber auch niemand.


[Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko - Seite 2 Tsuyu210




A.P.P.E.A.R.A.N.C.E



AUSSEHEN:

[Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko - Seite 2 Tsuyua10

1,48 m | dunkelgrüne, große Augen | schwer abzugrenzende, langgezogene Pupille | grüne Haare | in die Breite gezogener Mund | lange Zunge

Schaut man sich die junge Ryojin so an, passt sie schon einmal wegen ihrer Körpergröße ziemlich gut in die Reihen der Schlangenmenschen. Das nicht einmal wegen irgendeinem ausgefallen Schlangenmerkmal, sondern einfach nur wegen ihrer Körpergröße. Mit 148 cm ist Tsuyu auch zwischen Genin eine der kleinsten und  der Eindruck wird nur noch durch ihre oft etwas gebückte Körperhaltung verstärkt, wenn sie sich wieder einmal eher wie ein Frosch den einen Mensch fühlt. Kein Wunder also, dass sie vielen Leuten trotz ihrer oft auffälligen (Regen-)kleidung auch im Hochsommer Konohas nicht auffällt. Die meisten Menschen schauen einfach über sie hinweg. Es hat aber durchaus Vor- und Nachteile so klein und zierlich zu sein, doch dazu später mehr.
Bemerkt man das Mädchen erst einmal, fällt einem oft auf, wie unglaublich lang ihre Haare sind. Nein, sie hat kein Haarwachstumsmittel der Tsukimori heimlich gekauft! Seit ihrer Kindheit hat sie die einfach immer wachsen lassen und sie reagiert auch furchtbar aggressiv, wenn jemand ihrem Kopf oder ihrem Haar zu nahe kommt. Ersteres ist eine weitere Auswirkung des Unfalls. Da sie so lang sind, gibt es keinen Tag an dem Tsuyu sie sich nicht in irgendeiner Form bindet. Die Frisuren sind vielfältigster Natur und oft einzigartig, doch es sei gesagt, dass sie selbst nachts ihre Haare zu einem (sehr großen) Dutt nach oben bindet. Im offenen Zustand würden ihre Haare ihr bis fast zu den Kniekehlen gehen. Damit Tsuyu nicht all zu sehr von ihren Haaren behindert wird, auch wenn diese nicht frisiert sind, trägt sie das vordere Haar stets als ausgefransten Pony. Man merkt ihm an, dass sie sich diesen immer selbst schneidet. Einen anderen lässt sie ja auch nicht in seine Nähe. Die größte Ponypartie kommt dabei oft zwischen ihren Augen zu liegen. Letztere sind größer als durchschnittliche Augen ihrer gleichaltrigen Kameraden, was an ihren Ryojin-Genen liegt. Das sehr dunkle grün der Iriden, was zuweilen fast schwarz wirkt, ist nur schwer von den länglichen Pupillen abzugrenzen. Manche meinen daher, dass sie gar keine Pupillen hätte, doch das ist Quatsch. Das Grün ihrer Iriden ist dunkler als ihre Haare, welches im Sonnenlicht fast schon waldgrün anmutet. Ihre Iriden bekommen in der Sonne lediglich ein dunkelgrün hin.


Doch die Spuren der Ryojin-Gene sind noch nicht erschöpft. Da wäre ihr noch ihr Mund, der gleich drei Anzeichen aufweist. Fangen wir außen an. Während ihre Lippen nur äußerst schmal sind, ist die Mundöffnung an sich sehr in die Länge gezogen und wirkt durch den „Knick“ nach unten direkt in der Mitte des Gesichts nur noch mehr wie ein Schlangenmaul. Zumal eine lange Zunge aus dem Mund herausragt. Diese ist jedoch nicht gespalten, sondern lediglich an ihrem Ende etwas verdickt, während sie ansonsten sehr schmal ist. Tsuyu ist besonders stolz auf ihre Zunge. Ganz früher wollte sie diese mal spalten lassen, aber so wirkt sie jetzt viel eher wie eine Froschzunge! Doch weiter im eigentlich Text. Das dritte Merkmal, für das man sie wohl sehr genau studieren müsste, sind ihre Schlangenzähne. Ihre vorderen Zähne sind nach hinten gerichtet und spitzer. Etwas was sie daher zwischen diesen Zähnen hat, wird wie durch Widerhaken daran gehindert herausgezogen zu werden. Allerdings sind diese Zähne dadurch auch nicht so stark, wie normale Menschenzähne und können bei Schlägen auf den Kiefer leichter herausgebrochen werden als normalerweise. Um dies auszugleichen, haben Schlangenzähne nachfolgende Zähne bereits unter der Zahnreihe angelegt.  Ihre hinteren Zähne sind menschliche Backenzähne.
Nicht direkt mit dem Mund verbunden aber in dessen Nähe gibt es ein weiteres Merkmal, welches man eher von Schlangen kennt. Unterhalb ihrer Unterlippe kann man links und rechts jeweils vier Vertiefungen bei näherer Betrachtung erkennen. Der Grund dieser Gruben ist etwas rötlicher als ihre restliche Haut, was an der starken Durchblutung liegt. Hierbei handelt es sich um sogenannte Labialgruben. Zusammen mit ihrem Grubenorgan, welches als Vertiefung mit deckender Membran einen Fingerbreit links und rechts von ihrer Nase entfernt und auf ihrer mittlerer Höhe liegt, bilden sie die Grundlage für ihre Besonderheit der Infrarotwahrnehmung.
Untypisch für eine Ryojin ist wohl ihr Hauttyp, denn dieser ist ziemlich durchschnittlich.

Grüne Kleidung ist an der Tagesordnung! Wenn nicht grün dann kunterbunt. Aber ohne wenigstens etwas grün in ihrer Kleidung hinausgehen? Für Tsuyu kommt das gar nicht erst in Frage und sei es nur ein sehr dunkles Grün oder durch ein grünes Schmuckstück. Man sieht die Genin ziemlich oft mit Regenkleidung oder aber Kleidung, welche in verschiedenster Art und Weise Anspielungen an Frösche aufweist. Sei es ein Regenschirm mit Froschaugen oder ein Shirt mit einem Frosch-Spruch. Alles ist möglich. Fragt man das Mädchen würde sie ihren Kleidungsstil ganz eindeutig als „komfortabel & praktisch“ bezeichnen. Sicherlich praktisch um schwimmen zu gehen oder stundenlang sich draußen im Regen aufzuhalten. Für Shinobi-Training muss es nicht immer praktisch sein, aber das ist ja auch nur zweitrangig, wenn man auf Froschexkursion gehen kann! Wenn man sie dann doch zu einem Training kriegt, ist sie jedoch (meist) vernünftig und trägt sogar ihre 1a Trainingskleidung! Diese besteht oft aus nicht mehr, aber auch nicht weniger, als einem weißen Shirt und einer Trainingshose samt Trainingsschuhen. Einfach was? Meist hat aber das Shirt trotzdem einen aufgemalten Froschprint. Für ein Training bindet sie sich ihre Haare immer besonders fest in Form einer Flechtfrisur, damit die Haare ihr definitiv nicht im Weg sind.  


[Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko - Seite 2 Ghqwkh11

BESONDERE MERKMALE:

Schlangen-Gene | heraushängende Zungenspitze | Froschhaltung | grüne Haare | trägt meistens Regenkleidung | bindet sich oft eine Schleife ins Haar aus ihrem Haar | Hitaitate in wechselnder Position, zumeist am Arm | auffällige Schutzbrille auf dem Kopf

Wer weiß, dass es sich bei dem Mädchen um eine Ryojin handelt, kann ziemlich leicht die Ähnlichkeiten mit einer Schlange ausfindig machen. Das fängt bei ihrem Mund und ihren Augen an und macht bei den giftgrünen Haaren nicht Halt. Davon ab hängt ihr immer eine Zungenspitze aus dem Mund und da sie diese ziemlich oft schnell ein und wieder auszieht, wirkt es wie das Zischeln einer Schlange. Doch abseits dieser Schlangenangewohnheiten und Äußerlichkeiten sind ihre Haare  anzusprechen. Denn bei fast allen Frisuren, die Tsuyu so ausprobiert, befindet sich eine Haarpartie regelmäßig in Form einer Schleife wieder und gehört damit ebenso zu ihren Erkennungsmerkmalen. Ebenso tut das wohl die auffällige Schutzbrille auf ihrem Kopf. Wobei es bei genauerer Betrachtung oder eher Benutzung auffällt, dass es weniger eine Schutzbrille ist als eine Ansammlung von Sammellinsen.


A.B.O.U.T Y.O.U


PERSÖNLICHKEIT:

Tsuyu ist ein ausgesprochen fröhliches Mädchen, dass selten ein trauriges Gesicht zieht. Meist verblasst ihr Lächeln nur im Kampf, sobald sie sich an etwas erinnert oder jemand ihren Haaren zu nahe kommt. Solange man ihr jedoch ihren Raum gibt und keinem Tier in ihrer Nähe etwas arg zu leide tut (abgesehen vom natürlichen Kreislauf des Lebens), schließt sie relativ schnell mit jemandem Freundschaft. Für Tsuyu gibt es eigentlich kaum Bekanntschaften, denn eher bezeichnet sie diese Menschen bereits als Freunde - ob der andere das auch so sieht, ist nicht immer ganz klar. Manche sagen, dass liegt daran, dass sie oft nicht zuordnen kann, wer genau ihr noch einmal gegenüber steht oder sie ihn nicht sofort wiedererkennt. Also behandelt sie (fast) alle mit der gleichen Freundlichkeit und Offenheit. Für viele ist es jedoch oft ein Tick zu viel, denn durch ihre Hyperaktivität kann ihre Gegenwart ziemlich schnell anstrengend werden und ihre geringe Aufmerksamkeitsspanne führt oft dazu, dass sie schnell den Faden verliert. Es braucht viel Geduld mit Tsuyu ein ernsthaftes Gespräch führen zu können. Ohne Unterbrechungen ist das kaum möglich. Und abgesehen davon muss man sich zudem auf vielerlei Besonderheiten einstellen, wie eben damit zurecht zu kommen, dass Tsuyu neben her auch einmal ein Insekt essen würde, nebenbei einen Handstand vollführt oder sich sonst etwas ausdenkt. Allerdings hegte sie bislang nie böse Absichten gegen einen Bewohner Konohas, nimmt man kurze Anflüge von Zorn außen vor. Stattdessen schenkt sie sogar sehr gerne Leuten (ihrer Meinung nach) äußerst nützliche Geschenke. Zum Beispiel kleine Frösche, um Glück zu verteilen.
Tsuyu gibt sich wirklich große Mühe, Leute wiederzuerkennen und sich an die Normen in Konoha anzupassen. Sie versucht nur manchmal Insekten von Aburame zu essen, flutet keine fremden Badezimmer mehr (meistens) und bietet anderen sogar ihre Froppies an. Sie möchte wirklich ein gut funktionierendes Mitglied der Gesellschaft sein und ihnen möglichst wenig Ärger machen, vor allem für Ryuji, dem sie so viel zu verdanken hat. Trotzdem meidet sie gerne alles was sie überfordert - auch wenn das bedeutet, dass sie dadurch weniger aktiv am Leben teilnehmen kann oder doch wieder komisch wirkt. So sieht man sie selten ohne Kopfhörer durch Konohas Innenstadt am Tage laufen und wird diese auch nicht abnehmen, wenn jemand mit ihr redet. Das mag unhöflich wirken, aber es ist immer noch besser in diesem einen Punkt unhöflich zu wirken als von den vielen Stimmen Kopfschmerzen zu kriegen. Ein weiteres Beispiel ist, dass sie sich lieber in weniger belebten Seitengassen oder in Parks aufhält. Dort ist es ruhiger und die Chance ist hoch ein Tier zu finden, bei dem sie ihr Herz ausschütten kann. Denn ja, sie redet mit ihren Tieren. Ob sie ihr nun verbal antworten oder nicht. Selbst wenn, ist es schwer möglich bei einem Tier Lippen zu lesen.
Offenherzig, wie sie ist, würde sie keinen einfach so ohne Grund anlügen. Ihre Geschichte wird sie jedoch niemanden auf die Nase bindet, der nicht explizit nach einem Detail fragt - auch dann würde sie nur diese eine Sache erzählen, soweit sie das eben überhaupt kann. Bislang hat sie ja immer noch nur einen kleinen Bruchteil von Erinnerungen zurück und selbst das waren selten zusammenhängende Bilder aus Flashbacks, die sie meist wieder verdrängte.
Sobald Tsuyu jemand als Höherrangigen erkennt (in der Regel macht sie dies an der Chuninweste fest), gibt sie sich besonders große Mühe sich höflich, respektvoll und vorbildlich zu benehmen. Ja, wenn so jemand zu ihr sagt, dass sie trainieren sollte, würde sie sich sogar dazu aufraffen zu trainieren anstatt auf Froschexkursion zu gehen. Wahrscheinlich, dass sie im nächsten dann doch wieder etwas viel interessanter findet, aber grundsätzlich versucht sie den Befehlen der hochrangigen Shinobis steht zu folgen und ihre Lehren zu verinnerlichen. Immerhin sind sie doch nicht umsonst so stark geworden! Von alle trainiert das Mädchen zwar auch (auf ihre Art und Weise), aber sie lässt sich alleine viel schneller ablenken. Dementsprechend trainiert sie sogar ziemlich gerne mit jemandem im Team, weil sie dann hofft, fokussierter bleiben zu können, solange jemand ein Auge auf sie hat. Sie versucht das zwar auch alleine, aber das klappt selten gut, weil sie doch wieder beim nächsten Frosch weich wird. Dank ihren Akademielehrern, vor allem Aburame Ryuji, haben Lehrer sowieso einen besonderen Platz bei Tsuyu, weil sie diesen nicht nur automatisch mehr vertraut, sondern sich große Mühe gibt ihre Erwartungen zu erfüllen und ihnen dankbar für ihre Hilfe zu sein. Immerhin könnten sie ihre wichtige Zeit ja auch für etwas anderes nutzen!
Wen Tsuyu einmal in ihr Herz geschlossen hat, lässt die junge Genin auch nicht wieder so einfach los. Sie möchte ihre wenigen Freunde halten. Es ist das eine, dass Tsuyu jemanden einen Freund nennt, aber selbst so genannt zu werden, bedeutet für sie sehr viel. Immerhin hatte sie nach ihrem Unfall nur noch sehr wenige. Die meisten fanden sie dann zu komisch und wollten weniger mit ihr zu tun haben. Dementsprechend versucht sie alles dafür zu tun, was eine gute Freundschaft erhalten kann: nicht petzen, Geheimnisse für sich behalten, zuhören, trösten etc. Nicht, dass sie das für andere Teamkameraden nicht auch tun würde.
Konoha ist Tsuyus Heimat. Hier mag wenig Wasser sein, aber eigentlich ist es doch ganz schön hier und Konoha bietet ihr viele Möglichkeiten. Dementsprechend verurteilt sie alle, die dieses Dorf (auf welche Weise auch immer) zerstören wollen und diesen Frieden den Bewohnern nehmen.


LIKES & DISLIKES:


Das Leben ist ein ganz schönes Abenteuer! Vor allem wenn du neu herausfinden musst, was du magst und was eher nicht. Manches erfährt man von anderen und manches entdeckt man ganz neu aus einer anderen Perspektive. Früher wie heute mag sie jedoch sogenannte Froppies . Das ist eine spezielle Sorte an Lutschern, die aussehen wie Froschgesichter. Sie können unterschiedliche Ausdrücke besitzen und haben zudem unterschiedliche Geschmäcker. Einen wirklichen Favoriten hat Tsuyu jedoch noch nicht gefunden, bevorzugt jedoch Kiwi, Melone und Weintraube. Doch da der Geschmack immer eine Überraschung ist, macht es fast noch mehr Spaß einen neuen Froppies auszupacken! Wenn wir beim Essen bleiben. Erwähnen wir am besten ihre Vorliebe für Insekten . Zwar würde sie durchaus auch lebende Insekten Essen ohne sich zu ekeln (denn das tun Frösche ja auch), aber ihr sind die toten Insekten tatsächlich lieber. Aburame sieht sie hierbei übrigens als All-you-can-eat-Buffet an und man sollte sie lieber davon abhalten nicht einen jeden von ihnen ihre Zunge ins Ohr zu stecken. Zum Glück hat Ryuji sich freiwillig für alle Aburame geopfert unter der Auflage, dass Tsuyu zweimal drüber nachdenkt einen anderen Aburame seine Insekten klauen zu wollen. Klappt sogar... meistens... na gut hin und wieder. Es ist somit nicht verwunderlich, dass sie anderen gerne auch einmal Insekten zum Snack anbietet anstelle von Keksen . Die kann Tsuyu übrigens absolut nicht leiden, weil sie das Gefühl der Krümmel im Mund und Rachen hasst. Genauso wie sie absolut ungern Milch trinkt. Eine Intoleranz hat sie nicht, aber trotzdem das Gefühl als wenn sich bei diesem Geschmack ihre Eingeweide nach außen krümmen würden. Wassereis hingegen isst sie sehr gerne, sowie jede Frucht mit hohem Wassergehalt. Achja, übrigens findet sie es überhaupt nicht witzig, wenn jemand behauptet Frösche wären eine ausgesprochen leckere Delikatesse! Finger weg von ihnen! Übrigens sind  Milch-Shakes auch gar nicht so viel schlechter als Eiscreme! Und  Fisch mag sie genauso wenig wie  Kapern,  Kaviar,  Tomaten oder  Innereien.

Der Sommer ist Tsuyus Lieblingsjahreszeit. Sie fühlt sich aktiv, wohingegen sie sich im Winter absolut schläfrig fühlt. In der heißen Jahreszeit kann man nämlich wunderbar Schwimmen und Tauchen . Das Wasser ist dann angenehm temperiert - wobei kaltes Wasser sie nicht davon abhalten könnte, nicht trotzdem hinein zu springen. Am liebsten sind ihr dabei übrigens Teiche, Tümpel und andere natürliche Gewässer. Schwimmbäder... sind okay. Nicht mehr... nicht weniger. Sie mag an den natürlichen Gewässern vor allem die Seerosen sehr gerne, aber auch ihre Bewohner. Nicht nur Frösche, sondern generell Amphibien , jedoch auch Reptilien gehören zu ihren Lieblingen. Sehr gerne bringt sie diese auch mit nach Hause. Auch wenn sie dafür manchmal glaubt, dass Zimmer fluten zu müssen, damit sie es gemütlicher haben...

Laute Geräusche mag Tsuyu genauso wenig wie die Flashbacks , die sie hin und wieder ereilen. Auch jede andere Ursache von Kopfschmerzen, wie etwa Überbelastung ihrer visuellen Sinne, ist nicht auf ihrer Favoritenliste.  Absolute Dunkelheit ist für sie der größte Graus. Auch wenn sie das bislang noch nicht erlebt hat, aber sie ist so sehr gewohnt, auch mit geschlossenen Augen etwas von ihrer Umgebung zu "sehen", dass sie vor diesem Gefühl Angst hat. Beim Schlafen stört sie es jedoch nicht.


Neben Schirmen und jedweder anderer Regenkleidung bevorzugt Tsuyu übrigens bunte Kleidung und gerne mindesten eine Sache in grün oder mit etwas Froschigem dazwischen. Regenschirme sind nicht nur gut, um Regen abzuhalten, Tsuyu findet sie auch besonders schön, wenn sie beim Tanzen zum Einsatz kommen. Allgemein sieht sie Leuten sehr gerne beim Tanzen zu. Selbst hat sie es jedoch nie gelernt. Musikhört sie sich auch gerne an, vor allem ihre eigenen Kassetten, auch wenn sie die schon alle auswendig kennt. Aber um so etwas zu genießen, braucht sie in der Regel etwas anderes zu tun. Zum Beispiel Schnitzen. Gar keine so schlechte Art sich nebenher noch zu beschäftigen. Dahingegen findet sie Handarbeit und Meditation übrigens ausgesprochen blöde. Genauso wie jeden Abend Schlaftees zu trinken. Heiße Milch mit Honig ist ja wenigstens noch süß, aber eben auch Milch und dementsprechend ebenfalls unten durch. Gute Nacht Geschichten, am besten interaktive bei denen jemand seine Stimmen verstellt und die Rollen regelrecht nachspielt, findet sie da schon viel besser als Einschlafhilfe, wenn sie vor innerer Unruhe mal wieder nicht in den Schlaf findet. Übrigens am liebsten Geschichten mit Tieren. Wer hätte das gedacht?

Tsuyu findet es nicht witzig, wenn man ihr eine Karte schenkt oder sich anders unterschwellig über eine ihrer Schwächen lustig meint. Egal wie gut man es damit vielleicht meint. Sie fühlt sich in der Hinsicht leicht vor den Kopf gestoßen. Aussprechen tut sie es zwar selten, aber sie zieht sich dann gerne innerlich zurück. Wo sie schon eher etwas gegen sagt ist, wenn sie Mobbing mit bekommt. Dafür würde sie sich sogar prügeln. Sie empfindet es als absolut falsch, jemand zu hänseln, nur weil er vielleicht auf andere Art besonders ist und seine Stärken noch verborgen liegen. Dieses Verhalten führt dann nur häufiger auch dazu, dass Tsuyu die ist, die die beleidigen abbekommt.

Fliegende Laternen findet sie besonders schön. Ebenso Teelicht-Schiffchen, wenn sie auf Wasser ausgesetzt werden und in der Dunkelheit das Wasser zum Leuchten bringen. Eine natürliche Lichtquelle in der Nacht sind ebenso die Gestirne und Glühwürmchen - die einzigen Insekten, die Tsuyu ausnahmsweise mal nicht sofort essen will.

Noch ein letzter Tipp: Schleich dich nicht von hinten an. Du wirst dir Tsuyu damit nicht zur Freundin machen. Und nun aber das wirkliche letzte: Sprich mit ihr von Angesicht zu Angesicht. Sie will doch nicht unhöflich erscheinen, dir nicht zu antworten!


ZIEL/TRAUM: Kommen wir zu einer schwierigen Frage. Es wäre leicht zu glauben, dass das Mädchen sich nichts mehr wünscht als ein Frosch zu sein und in gewisser Weise wäre das ja nicht einmal falsch. Nun aber das große ABER: An ihrem jetzigen Leben findet Tsuyu gar nicht so viel verkehrt. Es wäre natürlich toll irgendwann mal Jonin zu sein oder vielleicht sogar Hokage, Träume die jedes junge Ninja-Kind irgendwo hat, aber Tsuyu lebt dafür zu gerne in den Tag hinein und tut gerne worauf sie Lust hat. Sei es zu einer Froschexkursion aufzubrechen oder einem Reptil nachzulaufen, eine Runde schwimmen zu gehen oder einfach ein Eis zu essen! So schön sie jedoch ihr Leben im Waisenhaus (und zeitweilig in Ryujis Haus) toll findet, hätte sie manchmal doch gerne eine Familie. Eine, die sie akzeptiert wie sie ist und nicht verurteilt. Ryuji sieht sie eher wie einen großen Bruder an. Elternfiguren wären schon nicht schlecht. Zumindest spürt sie diese gewisse Sehnsucht, wann immer sie es einmal mitbekommt, dass jemand aus dem Waisenhaus adoptiert wird - nicht, dass es in ihrem Alter groß wahrscheinlich ist. Irgendwann in der Zukunft möchte sie jedoch einmal ein großes Haus an einem großen See besitzen, wo sie ganz viele Amphibien und Reptilien als Haustiere halten kann! Am besten also in einem eher tropischen Gebiet. Natürlich wäre es auch nicht verkehrt es lieber früher als später einmal Ryuji nach zu machen und die Frösche als Kuchiyose zu erhalten! Eine Kanchi Taipu Ausbildung wäre auch nicht schlecht, dann könnte sich im Bereich der Verfolgungen noch nützlicher fühlen! Oder doch lieber im Bereich der Senjutsu? Wäre sicher cool, die Natur-Energie benutzen zu können!

[Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko - Seite 2 Asui_t10

NINDO:Damit sind wir nun bei der wohl schwierigsten Frage. Genau genommen, könnte Tsuyu wohl selbst mit viel Überlegung keinen Schlauen Satz auf dieser Antwort rezitieren. Sie erinnert sich ja nicht einmal mehr daran, warum genau sie auf die Akademie überhaupt ging. Weil ihre Eltern es damals so wollten? Weil sie es wollte? Wo Frösche und andere Tiere doch so interessanter sind, warum wurde sie auch nach ihrem Unfall noch eine Kunoichi? Tsuyu würde wohl nur mit den Schultern zucken. Vielleicht würde sie etwas sagen wie "Um die Tiere vor Ungeheuern [Menschen] zu beschützen." oder sie würde standardisiert antworten "Um Freunde zu beschützen!". Beides wäre nicht einmal gelogen, aber gewiss wäre es kein NINDO. Am ehestens würde hier wohl ihre Ansicht des Lebens hineinpassen, in den Tag hinein zu leben und zu tun, worauf sie Spaß hat. Zwar möchte sie sehr wohl allen zeigen, dass sie es zu etwas bringen kann und auch Ryuji beweisen, dass seine Mühen nicht umsonst gewesen waren, doch so wie ihr noch ein sehr klares Ziel vor Augen fehlt, fehlt ihr noch eine wegweisende Herangehensweise. Aber kein Plan zu besitzen und alles auf sich zukommen zu lassen, ist wohl auch eine Art das Leben zu bestreiten.

TRIVIA:
x/ Tsuyu besitzt Froschhandschuhe für den Winter!
x/ Sie sähe kein Problem damit im guten Kimono im See schwimmen zu gehen
x/ Tsuyu sammelt ziemlich viele Gläser in ihrem Zimmer im Waisenhaus. Sie sind gut um Insekten oder kleine Amphibien als Haustiere zu halten.
x/ Natürlich nutzt sie ihre Frösche auch als Wetterfrösche! Dem einzigen Wetterbericht, dem sie traut. Es wäre nicht verwunderlich, wenn sie einen Frosch in der Wildnis auf einer langen Mission außerhalb fangen würde, um ihn dafür einzusetzen.
x/ Im Winter fühlt sie sich immer sehr träge und verlangsamt, im Sommer umso aktiver!
x/ Sie ist eine gute Schwimmerin.
x/ Öfters besucht sie Ryuji in der Dunkelheit, wenn es sie nach einem Mitternachtssnack verlangt. Mittlerweile ist der Tokubetsu Jonin gewohnt, nachts von einer langen Zunge in seinem Gesicht geweckt zu werden in der Hoffnung so ein leckeres Insekt aus seinem Körper fischen zu können!
x/ Ryuji muss sie zudem immer wieder davon abhalten im Aburame Viertel auch andere des Clans mit Insekten-Essen zu belästigen.


[Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko - Seite 2 Tsuyu-10





B.I.O.G.R.A.P.H.Y



FAMILIE:


Ryojin Hebiza

Tsuyus Mutter ist eine  Chunin des Dorfes Konohagakure und mittlerweile  39 Jahre alt. Ihrem Ehemann hat sie bisher zwei Mädchen geschenkt - das dritte existiert für sie nicht mehr. Zwar war es vor allem ihr Ehemann der damals entschied Tsuyu wegzugeben, aber auch für Hebiza war das Mädchen nicht mehr tragbar. Schon seit ihrer Geburt, empfand es die Ryojin als nicht gerade einfach ihre Tochter als eine von ihnen aufzuziehen. Hebiza kann tatsächlich eine sehr gute, liebevolle Mutter sein, aber eben nur dann, wenn man zu jederzeit ihren Erwartungen entspricht und sich brav in den Clan einfügt. Das fängt bei der Religion des Clans an und hört nicht bei ihren Ansichten auf. Eigentlich war Hebiza anfänglich sogar sehr stolz auf ihre Tochter Tsuruha, weil sie derart viele Schlangenmerkmale aufwies. Dementsprechend, waren jedoch auch die Erwartungen an das Mädchen hoch, welche sie nie erfüllen konnte. Früh schon kristallisierte sich heraus, dass Tsuruha sich zwar auch für Gifte und Schlangen interessierte, aber andere Reptilien und sogar Amphibien nicht weniger als Spielgefährten wollte. Als sie dann auch noch in die Akademie kam und dort mit ihrer Sonderbarkeit auffiel, weil Hebiza in gewisser Weise sogar erleichtert als der Unfall geschah und das Mädchen mit einer Amnesie erwachte. Jetzt, wo sie sie hatten weggeben können, musste sie schließlich nicht mehr - ihrer Ansicht nach - die Schande für den Clan großziehen und vor der Welt [anderen Clanmitgliedern] verstecken. Auch heute noch pflegt die Ryojin keinen Kontakt zu ihrer Tochter. Sie ist selbst in den Clan hineingeboren, während ihr Vater ein, zu ihrem Gram, schwacher Zivilist, war. Im Clan hat sie einen Ruf als exzellente Giftmischerin und die Existenz einer dritten Tochter schweigt sie anderen gegenüber tot. Vorsicht. Sie mag sehr unschuldig und lieb aussehen, aber ihr Inneres ist verdorben. Anfänglich arbeitete sie in der Forschung, als ihre jüngste Tochter jedoch auf die Akademie kam, wurde sie  Akademielehrerin, um zu verhindert, dass Tsuruha dort schlechten Einfluss auf sie ausübte.



Ryojin Dokuga

Tsuyus Vater. Noch weniger ein Beispiel eines liebenden Elternteils. Er hatte für seine Tochter nur Verachtung übrig, wann immer er wegen ihr zur Akademie zitiert wurde, weil sie wieder einmal zu stark aufgefallen war. Wie seine froh hatte er nach ihrer Geburt großes von ihr erwartet und wurde dementsprechend rasch enttäuscht. Er wandte sich noch schneller als ihre Mutter von ihr ab und interessierte sich nur für seine anderen beiden Töchter. Der Clan ist ihm heilig und seine Loyalität ihm gegenüber, stand für ihn nie nur eine Sekunde im Zweifel. Er ist recht mürrisch, redet kaum und als  Jonin dafür bekannt sehr hohe Erwartungen an sein Team zu haben, die kaum jemand erfüllen kann. Jede Mission erfüllt er jedoch mit äußerster (tödlicher) Präzeszion. Er kennt keine Gnade und würde auch Kinder ohne mit der Wimper zu zucken töten. Seine Kenntnisse liegen eher im Bereich der Schlangenjutsu als im Giftsektor, doch seine Clanfähigkeiten sind nicht zu unterschätzen.  Er zählt 43 Jahre und darauf ist er sehr stolz. Für einen Shinobi bedeutet so ein Alter immerhin ziemlich viel! Im Clan beteiligt er sich auch viel an der Politik und wäre nur zu gern Clananführer. Anders als sie meisten Ryojin ist recht durchschnittlich groß. Heutzutage arbeitet er als  Wächter



Ryojin Jadoku

Tsuyus kleine Schwester Jadoku ist ihrer Mutter äußerlich sehr ähnlich, wobei sie die bräunlich-gelben Augen ihres Vaters erbte. Sie ist eine sehr eifrige Schülerin der Akademie und wird dort schon bald mit ihren  11 Jahren einen Abschluss mit Bestnoten erlangen können. Sie weißt von den Schwestern zwar die wenigsten Schlangenmerkmalen auf, aber laut ihrer Mutter war Jadoku immer ein Vorzeigekind, welches sie nur zu gern überall zur Schau trugen. Sie mag zwar äußerlich sehr lieb und freundlich erscheinen, doch ihr wurde auch eine hinterlistige Seite anerzogen durch Hebiza. Diese lehrte sie schon früh die Kunst des Giftebrauens. Zu Tsuruha hatte sie immer eine gute Beziehung zum Leidwesen ihrer Eltern. Sie fand ihre Andersartigkeit sogar ganz toll und dementsprechend taten ihre Eltern alles, um sie zu trennen und den schlechten Einfluss nicht keimen zu lassen. Heutzutage erinnert sich Jadoku nur noch sehr wage an ihre Schwester und weiß, dass sie ihre Existenz nicht zu erwähnen hat. In der Akademie hat sie ihre Schwester unter Mutters strengen Augen ignorieren müssen. 



Ryojin Dokushi

Während Jadoku mittlerweile größer als Tsuyu ist, war ihre ältere Schwester Dokushi immer kleiner als sie. Abgesehen von ihrer Größe sieht die  Chunin ihrem Vater jedoch äußerst ähnlich. Sie hat fast noch eine fanatischere Liebe zum Clan und zu Schlangen als er. Seit früher Kindheit trägt sie Mäntel mit Schlangenkapuzen und hat sich sogar nachträglich ihre Zunge spalten lassen. Auch charakterlich ist sie ihrem Vater in vielen Punkten ähnlich, jedoch nicht weniger giftig und hinterhältig wie Hebiza. Sie verabscheut Tsuruha und sieht sie seit jeher als Schande. Auch ihr fällt es nicht schwer sie zu ignorieren. Sie strebt nach der Hokageposition und will dem Clan zu Macht verhelfen. Am liebsten würde sie ihn sogar in einer Stellung über allen anderen Clans sehen. Menschen ohne Clanzugehörigkeit sind für sie nicht mehr wert als einfache Fußsoldaten oder sogar Zivilisten. Sie ist 16 Jahre alt und arbeitet wie ich Vater als  Wächterin.



Aburame Ryuji

Der Held in strahlender Rüstung! Retter in der Not! Oder so ähnlich. Aburame Ryuji war einst Akademielehrer in Konoha. Als man die Ryojin mit großen Bedenken einschulte, damit sie trotz ihrer Andersartigkeit hoffentlich ein kleinen Nutzen für den Clan hatte, erklärte der mittlerweile  27-jährige sich bereit mit ihr Extra-Übungsstunden zu nehmen, um ihre Anpassung zu fördern - oder überhaupt festzustellen, ob sie sich anpassen konnte. Er sah jedoch Potenzial in dem eigenwilligen Mädchen und förderte sie. Sie hat ihm daher viel zu verdanken, sich in der Welt besser zurecht zu finden. Nach ihrem Unfall, hatte sie zwar ihre Beziehung vergessen und baute sie noch einmal neu auf, doch er war wohl der einzige der sie im Krankenhaus besuchte. Ihre Eltern hatte sie immerhin abgeschoben - nicht, dass sie sich an sie hätte erinnern können. Da sie mit dem Abschieben ins Waisenhaus zog, weigerten sich ihre Eltern auch weiter Akademiegeld zu bezahlen. Jetzt würde sie erst recht keine Kunochi mehr werden können und dem Clan nur noch mehr Schande bringen! Tatsächlich war Aburame Ryuji der diese am Ende für ihre letzten Jahre an der Akademie Konoha bezahlte und ihr auch sonst zur Seite stand, um einmal mehr zu lernen mit ihren Fehlern trotzdem eine Kunoichi werden zu kennen. Mittlerweile sieht sie diesen Mann nicht nur als Mentor sondern auch als großen Bruder. Ihre Beziehung ist mit den Jahren durch ihre Verbindung recht eng geworden und tatsächlich hat Tsuyu etwas Angst davor, ihn noch einmal zu vergessen. Davon ab ist er absolut cool, weil er immer Insekten bei sich trägt! Die schmecken übrigens sehr hervorragend. Sie darf jederzeit zu Ryuji kommen und dort wohnen, wenn sie das möchte, aber meistens bevorzugt sie ihr Zimmer im Waisenhaus. Auch, weil sie lernen musste, das die meisten ungern so viele Schlangen, Frösche und anderes Getier in ihrem Haus finden... oder einen "Pool" [Überschwemmung]. Zeitweise hatte Ryuji überlegt, sie auf seine Kinder aufpassen zu lassen, verwarf diesen Gedanken jedoch sehr schnell wieder. Im Moment ist er noch ein  Tokubetsu Jonin und zwei kleine Kinder, die Tsuyu kennt. Sie verstehen sich sehr gut. Bewerbung
Erkennungsmerkmale Ryuji: grüne Haare mit Mütze oder Kopftuch, breite Schultern, grüne Kleidung, Schwerter, seine Tattoos



Akame [Rote Augen]

Akame ist neben Kuro der vertraute Geist von Tsuyus Vater. Sie ist eine sehr alte, große Würgeschlange und bezeichnet sich selbst als Weise. In vielen Trainingseinheiten bezüglicher ihrer Ryojin-Fähigkeiten mit ihren Schwestern unter der Leitung ihres Vaters, war diese Schlange dabei. Sie hat zwar wie Kuro stechend rote Augen, ist jedoch sanfter als man von ihrem Äußeren erwarten könnte. Das sollte einem nicht glauben lassen, dass sie nicht auch sehr bissig und vor allem sehr erwartungsvoll werden kann. Schwächlinge kann auch sie nicht leiden, kann jedoch leichter Gnade walten lassen als Kuro und gibt bedeutend weniger an. Sie hält die Schlangen für eine höhere Spezies und die Ryojin als Verbreiter dieser Philosophie, doch anders als Kuro bindet sie das nicht jedem auf die Nase. Zusammen mit ihren Eltern war es vor allem Akame, die Tsuyu beibrachte schnell tödlich zuzuschlagen. Auch wenn es manchmal hieß, bei einem solchen Training fast von einer Schlange zerquetscht zu werden... Sie hat gute aber dadurch auch viele schlechte Erinnerungen an Akame.



Kuro

Wie Akame ist Kuro ein Kuchiyose-Geist von Dokuga und kann dementsprechend reden. Neben all den Schlangen im Haushalt der Ryojin, war Kuro mit die schlimmste Schlange - Tsuyus Meinung nach. Denn wie ihr Vater hatte Kuro selten ein gutes Wort für sie übrig. Oft sieht Tsuyu als Sinnbild des Böses daher Kuros rotglühende Augen und seinen verächtlichen Blick. Zu gerne baut er sich vor anderen auf und zeigt ihnen wie viel sie (nicht) wert sind. Er ist äußerst arrogant und sieht die Schlangen als Könige der Tiere. Kuro verstand sich nicht nur auf Gifte sondern auch auf Genjutsu. Ein weiterer Grund, warum Tsuyu dieser Schlange ungern in die Augen sah.



Shiromi [weiß]

Die gute Seele unter den Schlangen der Ryojin-Familie. Shiromi ist eine weiße Schlange und gehört ihrer Mutter Hebiza. Tatsächlich die einzige der Hausschlangen, die sie ihr keine Angst gemacht hatten und so etwas wie ein "Mutter-Ersatz" für sie wahr. Nicht das Schlangen das wirklich sein konnten, aber Shiromi war die Einzige, die sie regelmäßig lobte - häufiger als mit ihr zu schimpfen. Denn Shiromi ist nicht nur eine Hausschlange sondern auch Hebizas Kuchiyose-Geist. Allerdings war sie viel öfter im Haus bzw. beim Training dabei als in ihrer eigenen Heimat.



Konohana

Konohana ist Tsuyus Lieblingsfrosch. Sie kennt sie schon seit ihrem Einzug ins Waisenhaus und behauptet gerne, ihr Quaken unter tausend Fröschen heraushören zu können. Nein, dass kann sie natürlich nicht. Eigentlich hört sie nur selten Quaken und das nur, wenn es sehr laut und alles andere still ist, was sie sehr schade findet, aber es lässt sich nicht ändern. Zum Glück quakt ihr Konohana regelrecht ins Ohr, wenn sie bei ihr ins Zimmer hüpft. Und zwar jeden Morgen zur Begrüßung! Wie ein Wecker!



Kwōku [Quark] & Kometsubu [von "kometsubu·umagoyashi" - Gelbklee]

Diese beiden Frösche sind Tsuyus treue Haustiere neben Konohana. Sie sind noch nicht so lange bei ihr wie diese. Kometsubu ist zudem jünger und kleiner als Kwōku
und wird von diesem immer herumgetragen. Tsuyu glaubt, dass Komoetsubu einfach nur sehr schlau ist und würde es nicht als faul bezeichnen. Wo er sich jedoch definitiv für bewegt ist Tsuyus morgendlicher Blick auf sein Froschglas für den täglichen Wetterbericht. Sie leben wie Konohana eigentlich im Teich des Waisenhauses. Da Tsuyus Fenster jedoch direkt zum Teich zeigt, wandern sie gerne zwischen Teich und ihrem Zimmer hin und her. Sie wissen sehr genau, wo es viele leckere Fliegen und andere Leckereien umsonst gibt! Sie weiß es nicht, ob sie nimmt an, dass sie beide Brüder sind.


ECKDATEN:

00 Jahre: Geburt
00 bis 06 Jahre: lernt Lippenlesen & Gebärden | sammelt von Beginn an viele Haustiere v.a. Repitilien & Amphibien | elterliche Freude über sie schwankt: einerseits die Freude über ihre vielen Schlangenmerkmale, andererseits Zweifel an ihrer Shinobitauglichkeit
ab 04 Jahre: Training ihrer Ryojin -Fähigkeiten | Man lehrt ihr Heimtücke & den Gegner töten zu wollen
06 Jahre: Einschulung in die Akademie mit Bedenken | 1. Treffen mit Aburame Ryuji | Beginn von zusätzlichen Unterrichtseinheiten zur besseren Anpassung
bis 10 Jahre: schlägt sich wacker in der Akademie und gehört zum oberen Durchschnitt unter den Schülern trotz ihrer Einschränkungen, die meisten Schüler wissen nicht um ihre Schwerhörigkeit
10 Jahre: Unfall: Sie verletzt sich während einer Trainingseinheit schwer den Kopf, es kommt zu kleineren Hirnblutungen | Behandlung im Krankenhaus | Auftreten einer retrograden Amnesie, zunehmende Aggressivität, Prosopagnosie, stärker verkürzte Aufmerksamkeitsspanne, sowie Wunsch einem Frosch zu ähneln |  Aussetzen der Akademie für mehrere Monate zur Genesung | wird von ihren Eltern verstoßen [diese fühlen sich angeblich mit ihrer zusätzlichen Einschränkungen nicht mehr fähig sie zu versorgen] | Aufnahme ins Waisenhaus [unter der Auflage der Unterhaltszahlungen der Eltern, die vor Tsuyu nicht zur Sprache kommen] | Wiedereinfindungsschwierigkeiten | erneutes Aussetzen der Akademie für einige Wochen mit Extrastunden und Kompensationstraining zur besseren Wiedereingliederung erneut unter Aburame Ryuji, aber auch anderen Akademielehrern | neuer Versuch zur Wiederaufnahme in der Akademie | Aburame Ryuji bezahlt von nun ihr Schulgeld, da er ihr eine zweite Chance geben möchte, sich trotzdem als Shinobi zu beweisen | Sie erhält das Angebot bei Ryuji zu wohnen, bleibt jedoch im Waisenhaus
12 Jahre: Erwecken des Suiton im Rahmen des Akademie-Unterrichts zu elementaren Chakren
13 Jahre: Geninernennung | Beginn einer Kenjutsu-Ausbildung unter Aburame Ryuji | RPG-Start




E.T.C


WOHER?: -
AVATAR: Tsuyu - Boku no Hero Academia
ACCOUNT: EA [Shimoki Karu], ZA [Nobuyori], DA [Tsuyu]



Zuletzt von Tsuyu am Sa 20 März 2021 - 18:03 bearbeitet; insgesamt 22-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Tsuchinoko
Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 22.11.20
Alter : 29
Tsuchinoko
Tsuchinoko
Re: [Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko [Link] | Di 18 Mai 2021 - 13:34
   
Auf Userwunsch wieder rausgezaubert. :3

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefe
[Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko - Seite 2 Nlzvg810
» Freundlichkeit kann man kaufen. «
EA Moroha | ZA Akari | DA FukaiVA SoraFA Kouhei | SiA Yoru | AA Aki
Nach oben Nach unten
Tsuyu
Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 18.01.21
Alter : 27

Charakter
Ninja-Rang: Genin [D]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale: Schlangengene
Tsuyu
Tsuyu
Re: [Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko [Link] | Di 18 Mai 2021 - 14:21
   
» Chronische Krankheit - Flashbacks [1]
Eine chronische Krankheit ist eine durchaus ernst zu nehmende Schwäche, welche sich in den unterschiedlichsten und ungünstigsten Situationen zeigen kann. Seit ihrem Unfall leidet Tsuyu unter retrogarder Amnesie, was sie in gewisser Weise vor der Erinnerung an ihre Familie schützt, die sie einfach weggab. Aber hin und wieder kommen zu den unpassendsten Zeiten und durch die verschiedensten Trigger Flashbacks, die nicht nur ihre komplette Aufmerksamkeit vereinnahmen sondern sie für diesen Moment auch körperlich paralysieren und starke Kopfschmerzen verursachen. In dieser körperlichen Starre ist sie nicht reaktionsfähig und nimmt dementsprechend nicht am Kampf teil. Die Umgebung wird noch abgedumpfter wahrgenommen als e schon und sie ist der Hilfe ihrer Teammitglieder  ausgeliefert, um ihren Körper zu schützen. Starke Schmerzreize mögen sie aus der Starre befreien, doch dann ist der Angriff ja bereits geschehen. Als Trigger fungieren insbesondere: jegliche optische Merkmale, die denen ihre Familienmitglieder gleichen, geringschätzende Haltungen Anderer ihr oder anderen Personen gegenüber (Taten, Wortlaute und Blicke), Berührungen an bestimmten Körperteilen (z.B. an den Haaren ziehen oder allgemeines festhalten), Schlangen (größere oder viele Schlangen auf einen Haufen), Mord mit erleben.


Das ist meine überarbeitete Schwäche. Wenn du sie so akzeptierst, werde ich sie einfügen. Alternativ werde ich sie löschen und durch die 0,5 Punkte Schwäche "Langsame Wundheilung" ersetzen.

MfG

_____________________________

Reden | Denken
Bewerbung | Akte | Briefkasten
[EA] Shimoki Karu | [ZA] Nobuyori | [DA] Tsuyu

[Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko - Seite 2 Dbipdr10
Wer das liest, ist ein Frosch!
Nach oben Nach unten
Koan
Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 21.12.19
Alter : 30
Koan
Konoha-Tokubetsu Jounin
Re: [Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko [Link] | Mi 19 Mai 2021 - 23:06
   
Die erste Teilwirkung "jegliche optische Merkmale" von Familienmitgliedern ist vielleicht noch ein wenig sehr offen (wo hört das denn auf - bei der gleichen Haarfarbe oder reicht die auch noch?) das ist aber letztlich deine Entscheidung, der Text ist eindeutig genug.

Ich nehme die Schwäche in der Form also an. In der Formulierung würde ich dir bei nahezu jedem Kampf (allein wenn der Gegner ein wenig Trashtalk betreibt) eine massive Einschränkung attestieren, damit könnte man es sogar mit 2 Punkten bewerten.

Ich gebe dir diese Frage mit in die Drittbewertung, die nach dem letzten Update erforderlich sein wird, und wünsche dir viel Erfolg.

_____________________________

"Fear not this night, you will not go astray!"
Steckbrief | Akte | Theme | Briefkasten | Stimme
EA Kei | ZA Kohaku | DA  Koan
Nach oben Nach unten
Tsuyu
Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 18.01.21
Alter : 27

Charakter
Ninja-Rang: Genin [D]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale: Schlangengene
Tsuyu
Tsuyu
Re: [Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko [Link] | So 23 Mai 2021 - 22:51
   
eingefügt und hinzugefügt, dass es markante Merkmale sein müssen bzw. eine Kombination aus mehreren als markant gelten kann. Außerdem die Schwäche auf die Stufe 2 erhöht. Je nach Einschätzung des 3. Bewerters werde ich sie ggf. wieder herunterstufen.

_____________________________

Reden | Denken
Bewerbung | Akte | Briefkasten
[EA] Shimoki Karu | [ZA] Nobuyori | [DA] Tsuyu

[Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko - Seite 2 Dbipdr10
Wer das liest, ist ein Frosch!
Nach oben Nach unten
Jishaku Hiyorin
Anzahl der Beiträge : 2207
Anmeldedatum : 02.05.18
Alter : 27
Jishaku Hiyorin
Jishaku Hiyorin
Re: [Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko [Link] | Mi 26 Mai 2021 - 23:47
   
Hi Tsuyu! :3

ich übernehme die DB und hätte auch nur Folgendes anzumerken:

Ausbildung: Mittlerweile wurde die Kenjutsu-Ausbildung abgeschafft, daher müsstest du dir hier eine neue Ausbildung aussuchen.

Jutsu: Das Nawanuke no Jutsu hat ebenfalls ein Update bekommen und ist jetzt eine ranglose Fähigkeit, du kannst dir neben dem Aktualisieren also zusätzlich ein weiteres E-Rang-Jutsu aussuchen. Genauso müsstest du auch das Gyouketsu aktualisieren. Gezählt habe ich die Slots vorerst noch nicht, falls du dich entscheiden solltest, evtl. doch noch ein paar Jutsu aus der neuen Ausbildung einzufügen oder so :3

Das wär’s auch schon! Deine Schwächen finde ich in der Form in Ordnung so Smile Falls du Fragen hast, melde dich gerne.

Liebe Grüße
Jessie

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefkasten
[Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko - Seite 2 Hiyosigtextlos0ukuwtdkcz
EA Okemia | ZA Kaguya Akane | VA Fukashi Misa
Nach oben Nach unten
Tsuyu
Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 18.01.21
Alter : 27

Charakter
Ninja-Rang: Genin [D]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale: Schlangengene
Tsuyu
Tsuyu
Re: [Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko [Link] | Do 27 Mai 2021 - 6:23
   


Hi!

- Kenjutsu entfernt und durch die Senkung der Voraussetzung Kanchi Taipu wieder eingefügt. (Grundjutsu eingefügt)
- Das Genjutsu habe ich durch ein anderes D-Rang Genjutsu ausgetauscht
- Das Nawanuke ist aktualisiert unter Fähigkeiten und ich habe dafür noch das Kawarimi unter Akademiejutsu eingefügt

lg



_____________________________

Reden | Denken
Bewerbung | Akte | Briefkasten
[EA] Shimoki Karu | [ZA] Nobuyori | [DA] Tsuyu

[Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko - Seite 2 Dbipdr10
Wer das liest, ist ein Frosch!
Nach oben Nach unten
Jishaku Hiyorin
Anzahl der Beiträge : 2207
Anmeldedatum : 02.05.18
Alter : 27
Jishaku Hiyorin
Jishaku Hiyorin
Re: [Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko [Link] | Do 27 Mai 2021 - 11:51
   
Supi, viel Spaß im RP! :3

[Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko - Seite 2 Angenoneuduj40

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefkasten
[Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko - Seite 2 Hiyosigtextlos0ukuwtdkcz
EA Okemia | ZA Kaguya Akane | VA Fukashi Misa
Nach oben Nach unten
 

[Genin] Ryojin Tsuruha Yumeko

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-