Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Abwesenheiten
[Jonin] Yoruichi Kanae EmptyHeute um 19:19 von Roen

» Was hört ihr gerade?
[Jonin] Yoruichi Kanae EmptyHeute um 18:09 von Kyomu

» [Suche] Postpartner gesucht!
[Jonin] Yoruichi Kanae EmptyHeute um 16:09 von Hôzuki Yutaka

» [Akte] Hakuya Shiratori
[Jonin] Yoruichi Kanae EmptyHeute um 15:27 von Shira

» [Miniplot] Spuk in der Schule
[Jonin] Yoruichi Kanae EmptyHeute um 13:02 von Seichiro

» [Akte] Osanai Riyoka
[Jonin] Yoruichi Kanae EmptyHeute um 9:09 von Riyoka

» [C-Rang Reisender] Shinso Kiyoshi
[Jonin] Yoruichi Kanae EmptyHeute um 0:03 von Hozuki Shingetsu

» [Liste] Justiz in den Dörfern
[Jonin] Yoruichi Kanae EmptyGestern um 21:00 von Kaguya Kaneiro

» [Genin] Akimichi Kaoru
[Jonin] Yoruichi Kanae EmptyGestern um 20:30 von Rin

» [D Rang Missingnin] Hôzuki Yutaka
[Jonin] Yoruichi Kanae EmptyGestern um 19:48 von Jishaku Kira

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [Jonin] Yoruichi Kanae

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Kanae
Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 12.03.21
Alter : 26
Kanae
Kanae
[Jonin] Yoruichi Kanae [Link] | Mi 31 März 2021 - 18:43
   

Yoruichi Kanae
Never gonna give you up!

» B.A.S.I.C.S
NAME: Yoruichi/Katoba
Kanae trug zwar viele Jahre lang den Namen ihres Vaters, doch etwa seit sie Chunin geworden war stellt sie sich fast ausschließlich als Katoba vor und hat den Namen, nachdem sie zur Jonin geworden ist sogar offiziell angenommen. Sie kann den alten Mann nicht ausstehen, dennoch würde sie nie abstreiten Teil der Familie zu sein, hat sie doch vor allem ihre jüngeren Geschwister sehr ins Herz geschlossen.
VORNAME: Kanae
NICKNAME: KaKa | Kaa-chan
Ein interessanter Zufall will es, dass sich bei einigen der Yoruichi-Geschwister aus den ersten Silben ihres Vor- und Nachnamens ein schön klingender Spitzname zusammensetzen lässt. So auch bei Kanae, wobei es zum Thema “schön klingend“ bei ihr wohl Diskussionsbedarf gäbe. Daher ist sie selbst auch kein großer Fan von dem Namen und versucht ihn möglichst nicht zu benutzen.
Sehr viel lieber hat sie ihren zweiten Spitznamen. Diesen hat ihr kleiner Bruder Hoko erfunden als er noch ein Kind war und auch unter den jüngeren Mitgliedern ihres Clans hat er schnell Anklang gefunden, wodurch sie auch schnell Gefallen an dem Spitznamen gefunden hat.

ALTER: 32 Jahre
GEBURTSTAG: 29.11.
GESCHLECHT: Weiblich

GEBURTSORT: Kumogakure
ZUGEHÖRIGKEIT: Kaminari no Kuni
RELIGION: Raikô no Hôshi
RANG: Jonin
POSITION: Sekretärin der Raikage

CLAN: Katoba
RUF IM CLAN:
Der Ruf von Kanae im Clan ist etwas zwiespältig. Einerseits blicken die anderen Mitglieder etwas auf sie hinab, immerhin ist sie ein Kind des bestenfalls belächelten, schlimmstenfalls verachteten Yoruichi Issei. Weiterhin ist es auch noch bekannt, dass sie ernsthaft an die alten Geschichten über den Donnervogel glaubt und ihn wohl sogar anbetet, worüber die meisten Clanmitglieder nur ihren Kopf schütteln können. Trotz dessen hat sie es jedoch geschafft sogar mit mehreren Phönixen, dem heiligen Tier der Katoba, Verträge zu schließen. Dazu kommt noch, dass sie eine fähige und mit ihrem Posten als Sekretärin der Raikage durchaus auch angesehene, Kunoichi ist. Aus diesem Grund würde keiner der Katoba sie offen verspotten, auch wenn es hinter verschlossenen Türen oder im kleinen Kreis durchaus dazu kommen kann. Im Großen und Ganzen ist sie also ein mindestens geduldetes, von manchen sogar geachtetes Clanmitglied und vor allem bei den jüngeren Mitgliedern, um die sie sich immer gerne kümmert und für die sie stets kleine Geschenke hat, sehr beliebt.



» A.P.P.E.A.R.A.N.C.E
AUSSEHEN:
Kanae sieht etwas jünger aus als man es für ihr Alter vielleicht erwarten würde. So schätzen die meisten, die sie nicht kennen und das erste Mal sehen, sie höchstens auf Anfang bis Mitte 20. Viele würden sie auch durchaus als eine schöne Frau bezeichnen und das, obwohl man auch in ihrem Gesicht einige der kantigeren Züge, die sie mit vielen ihrer Halbgeschwister, vor allem den männlichen, teilt, erkennen kann. Diese nehmen bei ihr jedoch etwas weichere, femininere Formen an, so dass man zwar die Verwandtschaft erkennen kann, sie jedoch sicher nicht als maskulin aussehend bezeichnen würde. Ihre Augen erinnern wiederum stärker an das Erbe ihrer Mutter, haben ihre hellgrünen Augen doch oft eine sehr stechende Wirkung und erweckten in so manchen schon das Gefühl als würden sie von einem Raubvogel beobachtet werden. Mit ihren knapp 175 cm hat sie eine, für Frauen, sehr überdurchschnittliche Körpergröße und es gibt sogar einige Männer, die kleiner sind als sie. Wie alle Katoba ist auch sie durch ihre hohle Knochen leichter als andere. Doch im Vergleich zu anderen Mitgliedern ihres Clans dürfte sie etwas schwerer sein, dank der Muskeln die sie in ihrem Training aufgebaut hat und die sich auch durch eine leichte Definition zeigen. Das sorgt allerdings dafür, dass ihre Körperstatur durchaus einschüchternd auf manche Personen wirken kann. Der Grund für ihr geringes Gewicht sind eher die hohlen Knochen, die typisch sind für die Mitglieder des Katoba-Clans.
Wie die meisten Mitglieder ihres Clans hat auch sie lange Haare, die ihr etwa bis zur Mitte ihres Rückens reichen und eigentlich eine schwarze, seidig glänzende Färbung haben. Allerdings färbt sie einen Teil ihrer Haare in sehr auffälligen, knalligen Farben und flechtet den so gefärbten Teil ihrer Haare oft auch zu einem oder mehreren Zöpfen, die sie wiederum manchmal um zwei etwas weiter oben in ihrer Frisur sitzende Haarknoten schlingt. Es gibt jedoch auch Tage, an denen sie ihre Haare einfach nur offen trägt oder nur die Zöpfe ohne Haarknoten trägt.
Ihr Kleidungsstil hängt immer ein bisschen vom Anlass ab. Auf der Arbeit und bei offiziellen Anlässen ist sie stets angemessen und schick gekleidet, verlässt sich eher auf dunklere Farben, auch wenn sie hin und wieder etwas trägt, was zumindest etwas buntere Farbe hat oder mit einem Accessoire einen kleinen Klecks Farbe hineinbringt. Da sie recht weitsichtig ist trägt sie hier meistens auch eine Brille, da sie ansonsten Probleme mit dem Papierkram hat. Auch auf Missionen trägt sie eher funktionelle und unauffällige Kleidung, wie etwa ihre Chuuninweste. Ihr Hitaiate, das sie normalerweise nicht oder höchstens als Gürtel trägt, hat sie auf Missionen um ihre Stirn gebunden. In ihrer Freizeit trägt Kanae jedoch sehr gerne mal buntere und lässigere Kleidung, denn sie könnte es keinesfalls aushalten ständig in ihrer Bürokleidung herumzulaufen. Manchmal trägt sie auch freizügigere Kleidung um ihre, durchaus vorhandenen, weiblichen Kurven etwas zu betonen. Dabei gibt sie sich jedoch auch große Mühe die Grenze zum Obszönen nie zu überschreiten. Während sie im Dienst und vor allem auf Missionen eher auf Schmuck und Accessoires verzichtet, trägt sie in ihrer Freizeit gerne mal etwas davon. Dabei muss es nicht immer hochwertiger und teurer Schmuck sein, gerne trägt sie auch mal selbst hergestellte Schmuckstücke aus einfachen Materialien.
Wie ihre Haare sind auch die Federn, die sie mit den Jutsus ihres Clans aus ihrem Körper wachsen lassen kann, schwarz und glänzend. Sie selbst findet ihre eigenen Federn so schön, dass sie sich hin und wieder welche wachsen lässt nur um ihr Outfit ein wenig aufzupeppen und sich selbst ein etwas exotischeren Aussehen zu geben. Außerdem nutzt sie ihre Federn gerne, um Schmuck zu basteln, den sie selbst trägt, aber auch sehr gerne verschenkt.

BESONDERE MERKMALE:
Die Sachen, die Leuten bei Kanae vor allem ins Auge fallen und im Gedächtnis bleiben sind ihre, in immer wieder wechselnden Farben, gefärbten Haare sowie der stechende Blick aus ihren hellgrünen Augen. Auch ihre Körpergröße und allgemeine Statur lässt sich als eher ungewöhnlich beschreiben und bringt ihr den einen oder anderen Blick ein.



» A.B.O.U.T Y.O.U
PERSÖNLICHKEIT:
Kanae ist eine Person, die eine klar getrennte Arbeits- und Freizeitpersönlichkeit hat. Während sie im Dienst in der Dorfverwaltung oder auf Missionen sehr professionell, zielstrebig und ernster, wenn auch nicht völlig humorlos, auftritt, zeigt sie sich in ihrer Freizeit als ein wahrer Sonnenschein, der fast immer eine gute Laune hat und oft zu Späßen aufgelegt ist. Das war jedoch nicht immer so oder wurde viel mehr durch eine Phase unterbrochen, in der sie sich sehr trübsinnig und manchmal sogar angsterfüllt zeigte. Nach einer schweren Verletzung während einer von ihr angeführten Mission blieben zwar keine langanhaltenden physischen Schäden zurück, dafür jedoch psychologische. Sie hatte Angst sich erneut zu verletzen, wollte nicht mehr kämpfen. Viele bedauerten den Fall dieser einst so vielversprechenden Kunoichi, hatten im Endeffekt jedoch kein Mitleid mit ihr. Schließlich wurde sie geradezu in die Dorfverwaltung abgeschoben, damit sie sich zumindest noch etwas nützlich machen konnte. Unter anderem diese Arbeit war es jedoch, die ihr dabei half wieder zu sich zu finden. Denn tatsächlich kam sie sich nach ihrer Verletzung auch selbst nutzlos vor, sie trieb nur noch ziellos vor sich her. Doch die Arbeit in der Dorfverwaltung gab ihr etwas zu tun und schließlich ein neues Ziel. Was ihr noch viel mehr bei der Überwindung ihrer Probleme half war jedoch ihre Verbundenheit zur Natur, die sie bei den vielen Ausflügen in die Wildnis von Kaminari, die sie an ihren freien Tagen unternommen hatte, entdeckt hat. Dort hat sie einen neuen Sinn und eine neue Balance, auch in sich selbst, gefunden. Mit der Zeit verschwand ihre Angst fast vollständig und während sie vor ihrer Verletzung auch eine wildere Seite hatte, ist sie in der Zwischenzeit ein sehr viel ruhigerer und besonnenerer Mensch geworden.
Außerdem ist Kanae ein sehr fürsorglicher Mensch, zumindest Kindern gegenüber. Oft hat sie für die Kinder ihres Clans kleine Geschenke, wie etwa Süßigkeiten oder selbst gebastelten Schmuck, und kann sich nur schwer beherrschen sie nicht ständig zu verhätscheln. Gerade ihren jüngeren Halbgeschwistern gegenüber ist dieser Drang besonders stark und verschwindet auch nicht, egal wie erwachsen der kleine Bruder oder die kleine Schwester inzwischen ist. Während sie sich um die Genin, die ihr zur Ausbildung zugewiesen werden, ebenfalls sehr fürsorglich kümmert, weiß sie hier doch zumindest auch, wann sie streng zu sein hat. Immerhin verbietet es ihr starkes Pflichtgefühl ihren Schülern keine vernünftige Ausbildung zukommen zu lassen. Dieses Pflichtgefühl, sowie ihr wiederentdeckter Ehrgeiz, ist es auch, der sie dazu verleitet hat sich in der Dorfverwaltung nach oben zu arbeiten und sich, nachdem sie ihr Trauma überwunden hatte, wieder für Missionen zu melden und viele davon sogar zu leiten. Mehrere Missionen führte sie mit sich selbst als Teamleiterin zum Erfolg und schon kurze Zeit später erlangte sie die Qualifikationen zum Jonin und überraschte nicht wenige Leute, die sie bereits abgeschrieben hatten, mit diesem Erfolg.
Auf ihrem Weg an die Spitze der Verwaltung und dem abschließenden Sprung zur Sekretärin der Raikage hat sie auch den einen oder anderen Konkurrenten ausgestochen. Das manchmal sogar auf ziemlich skrupellose Art und Weise, ist sie doch trotz ihres sonnigen Gemüts bestens mit der Mentalität des Dorfes vertraut und verhält sich auch dementsprechend. Daher nimmt sie es auch niemandem übel, wie sie während ihres Tiefpunkts behandelt wurde. Teilweise basiert ihr Ehrgeiz allerdings dennoch auch auf ihrem Wunsch es den Leuten, die schon davor nicht an sie glaubten, allen voran dem Katoba-Clan, so richtig zu zeigen. Dieser hatte sie schon immer für ihre Abstammung von Yoruichi Issei und ihrem Glauben an den Donnervogel, den sie von ihrer Mutter hat, ausgegrenzt. Daher ist ihre Beziehung zum Clan etwas angespannt, noch weniger mag sie allerdings ihren Vater. Das einzig Positive was sie mit diesem verbindet sind ihre vielen Halbgeschwister, die sie alle in ihr Herz geschlossen hat.
Dabei hatte sie viele Jahre lang eine gute Beziehung zu ihrem Vater gehabt und ihn sehr gemocht, sogar fast schon angehimmelt. Das lässt sich aber wohl vor allem auf ihre schlechten Menschenkenntnisse zurückführen, die sie auch heute noch plagen. Es fällt ihr manchmal, eigentlich sogar oft, schwer zu erkennen was genau eine ihr eher unbekannte Person denkt und was für Gefühle sie gerade haben könnte. Sobald sie die Person etwas besser kennt fällt es ihr leichter, doch selbst dann hat sie manchmal noch Probleme. Dieses Problem wirkt sich auch auf ihr Liebesleben aus, kommt sie doch immer nur an Dates mit Kerlen, die sich ziemlich schnell als totale Idioten herausstellen. Auch das ist ein Grund, warum sie Kinder viel lieber als Erwachsene hat, lassen diese sich doch meistens weit einfacher durchschauen. Auf ihre Arbeit hatten ihre Menschenkenntnisse bisher allerdings wenig Auswirkungen. Ihr Pflichtbewusstsein und ihre Verschwiegenheit würden sie so oder so davon abhalten überhaupt irgendjemandem etwas zu erzählen, daher brauch sie sich da auch keine Sorgen zu machen.

LIKES:
- Kinder (besonders ihre Geschwister)
- Natur
- Süßes
- Schmuckherstellung
- Rätsel
- Gewinnen
- Heiße Quellen

DISLIKES:
- Ihren Vater
- Verletzungen
- Aufgeben
- Verlieren
- Umweltverschmutzer
- Enge Orte
- Stagnation

ZIEL/TRAUM:
Die Ziele von Kanae beziehen sich vor allem auf ihre eigene Selbstverbesserung. Sie will stärker, besser werden als sie es jetzt schon ist. Diesen Anspruch, das sich stetig verbessern wollen, stellt sie allerdings auch an ihre Schüler. Was wiederum sie dazu anspornt stetig besser zu werden, damit sie ihre Schüler auf ihrem Weg der stetigen Verbesserung auch stets anleiten kann.
Ein ganz konkretes Ziel von ihr ist es, eines Tages die fünf Basisarten von Chakra bilden zu können. Sie hatte schon früh Talent für die Elemente gezeigt, dachte sich jedoch, dass Fuuton und Raiton ihr reichen. Erst als sie im Laufe der Überwindung ihres Traumas auch das Katon lernte ist ihr klar geworden, dass es nur Sinn machen würde ihr Talent dafür zu nutzen auch die anderen Elemente zu lernen. Eine Erweiterung dieses Ziels ist es außerdem, für jedes der fünf Elemente einen Vertrag mit einem Phönix, der das entsprechende Element verkörpert, zu schließen.
Ein etwas untergeordnetes, aber dennoch vorhandenes, Ziel von ihr ist es, die Religion des Raikô no Hôshi wieder in Kumo und im Endeffekt auch im Rest von Kaminari zu verbreiten. Dabei ist sie jedoch kein religiöser Fanatiker und versucht auch niemandem ihren Glauben aufzuzwingen. Doch solange sie glaubt, dass es eine Chance gibt, versucht sie es zumindest andere von den Lehren hinter dem Glauben zu überzeugen. Wenn jedoch klar ist, dass die andere Person sich nicht überzeugen lassen würde, wird sie nicht zu aufdringlich. Natürlich beschränkt sie ihre Versuche auch auf Situationen, in denen es angemessen erscheint.

NINDO:
"Niemals aufgeben, immer triumphieren." – Ein Leitsatz, den Kanae sich im Laufe der Jahre angeeignet hat. Besonders die Jahre, in denen sie unter ihrem Trauma gelitten hatte und in denen sie von allen, sogar sich selbst, aufgegeben wurde, haben diese Denkweise in ihr geprägt. Denn am Ende hat sie doch den Mut gefunden, wieder an sich selbst zu glauben, sich hochzukämpfen und schließlich allen zu zeigen, was in ihr steckt. Niemals wieder würde sie an sich zweifeln und all jenen, die an ihr zweifelten, sowohl vor als auch nach ihrer Verletzung, würde sie zeigen, wie sie über sie triumphieren wird.



» B.I.O.G.R.A.P.H.Y
FAMILIE:
Vater: Yoruichi Issei, 65 Jahre, Chunin, lebend
Yoruichi Issei, ein Name der vielen Leuten im Dorf etwas sagt und von den wenigsten mit Wohlwollen ausgesprochen wird. So ist es auch bei Kanae. Sie kann den alten Mann einfach nicht ausstehen und am liebsten würde sie ihn nie wieder sehen, auch wenn er nach wie vor versucht eine gute Bindung zu seiner Tochter aufzubauen. Für viele Jahre bestand diese auch. Mit 16 Jahren verstand Kanae, die sich durch ihre schlechten Menschenkenntnisse recht leicht von ihrem Vater täuschen ließ, aber endlich wie ihr Vater wirklich ist und wie er sie sieht. Sie war nur ein Werkzeug für ihn, ein Mittel zum Zweck. Und das gefiel ihr so gar nicht. Seitdem hat sie den Kontakt zu ihrem Vater abgebrochen und jeden seiner Versuche ihn wieder herzustellen abgeblockt. Als sie schließlich verletzt und scheinbar nutzlos wurde brachen sein Interesse und die Kontaktversuche jedoch ab. Erst als es ihr Jahre später gelang zur Jonin aufzusteigen hörte sie wieder etwas von ihm, was ihre Verachtung ihm gegenüber nur noch weiter ins unermessliche steigen ließ.

Mutter: Katoba Haruka, 50 Jahre, Ex-Chunin, lebend
Die Mutter von Kanae, zu der sie seit ihrer Kindheit eine gute Beziehung hat. Die beiden stehen sich sehr nahe und ihre Fürsorglichkeit ist es wohl auch, was dafür gesorgt hat, dass auch Kanae eine äußerst fürsorgliche Frau geworden ist. Doch obwohl sie sich so nahe stehen und über fast alles reden, hat Haruka ihrer Tochter nie so genau erzählen wollen wie und warum sie auf Issei hereingefallen war. Natürlich hat sie so einige Theorien, sogar die, dass Issei sich ihrer Mutter aufgezwungen hatte, doch da sie nicht darüber sprechen will, bohrt Kanae auch nicht unnötig nach.
Ihre Mutter war auch so ziemlich die Einzige die Kanae zur Seite stand, als diese mit ihrem Trauma zu kämpfen hatte, wofür sie ihr auch heute noch immer unglaublich dankbar ist. Haruka, die inzwischen als Schmuckmacherin arbeitete, war es auch, die ihrer Tochter eben jenes Handwerk ein wenig beibrachte. Und auch wenn sie es wohl nie zu ihrem Beruf machen wird, hat ihre Mutter ihr damit doch zumindest eine schöne Freizeitbeschäftigung und die Erinnerungen an viele schöne gemeinsame Stunden geschenkt. Alles in allem kann man mit Fug und Recht behaupten, dass Haruka wohl der wichtigste Mensch im Leben von Kanae ist.

Halbbruder: Hozuki Hoko, 25 Jahre, Jonin, lebend
Einer ihrer vielen Halbbrüder und noch dazu der, der seine Geschwister in einem ähnlichen Umfang liebt wie Kanae. Darum hat sie ihn auch besonders gerne und obwohl er schon ein erwachsener Mann und sogar, wie auch sie, ein Jonin ist, kann sie es doch nicht lassen ihn, zumindest wenn sie sich außerhalb von Missionen begegnen, sehr fürsorglich zu behandeln. Dass er sich dabei manchmal etwas unwohl fühlt, vor allem wenn sie ihn mal wieder in eine lange Umarmung zwingt, bemerkt sie dabei allerdings kaum. Die wenigen Male, die sie sich auf Missionen begegnet sind hat sie sich zwar auch immer etwas Sorgen um ihn gemacht, sich aber professionell verhalten und ihn als einen sehr fähigen Shinobi zu schätzen gelernt.

Halbbruder: Koseki Kouhei, 16 Jahre, Genin, lebend
Kouhei wurde etwa in der Zeit kurz vor bevor Kanae den Kontakt zu ihrem Vater abgebrochen hat geboren. Wäre er nur wenig später geboren, wüsste sie vielleicht gar nicht, dass er existiert, hat sie doch ursprünglich von ihrem Vater von ihm erfahren. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass sie trotzdem von ihm gehört hätte, immerhin ist er im Dorf unter anderem als Unruhestifter bekannt und viele geben seinem Yoruichi-Blut die Schuld daran. Kanae hält jedoch zu ihm und würde ihn am liebsten unter ihre Fittiche nehmen. Einerseits natürlich um den Hünen noch öfter verhätscheln zu können, aber andererseits auch damit sie ihn aufbauen und er dem Rest des Dorfes zeigen kann, was in ihm steckt.

Halbneffe: Kasei Nobuyori, 16 Jahre, Genin, lebend
Der Sohn einer älteren Halbschwester von Kanae. Da er außerhalb des Dorfes geboren wurde und kurze Zeit später Kanae den Kontakt zu ihrem Vater abgebrochen hatte, hatte sie ursprünglich nie die Gelegenheit gehabt von Nobuyori zu erfahren. Erst vor relativ kurzer Zeit hat sie über Kouhei von der Existenz ihres Neffen erfahren und freut sich jetzt schon darauf ihn kennenzulernen.

Halbschwester: Hatsukari Araumi, 17 Jahre, Genin, lebend
Die Schwester von der Kanae nichts weiß. Sie wäre zwar früh genug geboren, dass Kanae noch von ihr hätte erfahren können, jedoch verleugnet ihr Vater ihre Herkunft und dementsprechend weiß auch Kanae nichts von ihrer jüngeren Schwester.

Halbschwester: Yoruichi Ayano, 8 Jahre, Akademistin, lebend
Eine weitere Halbschwester, von der Kanae nichts weiß. Dafür würde sie zu spät geboren, lange nachdem Kanae den Kontakt zu ihrem Vater abgebrochen hat. Doch vielleicht ergibt sich ja irgendwann die Chance, dass sie sie über eines ihrer anderen Halbgeschwister kennenlernt.

WICHTIGE PERSONEN:
Schülerin: Tensei Yue, 19 Jahre, Genin, lebend
Die neuste Schülerin von Kanae, von fast jedem anderen hochrangigen Ninja als hoffnungsloser Fall abgestempelt. Jedoch nicht von der Katoba. So wie sie sich vorgenommen hat sich selbst nie wieder aufzugeben, hat sie auch nicht vor jemals eine Schülerin von ihr aufzugeben. Und auch wenn die junge Frau ihr erst vor kurzem zugeteilt wurde, sieht sie schon jetzt eine Menge Potential in ihr. Sicher, sie scheint Probleme mit ihren Emotionen zu haben, doch das ist nichts von dem sich Kanae so einfach unterkriegen lassen würde. So hat sie es sich fest vorgenommen ihre Schülerin kennenzulernen, eine enge Beziehung zu ihr aufzubauen und sie dabei zu unterstützen ihre Probleme zu besiegen, damit sie ihre Flügel ausbreiten und in Höhe fliegen kann, wie sie es verdient hat.

ECKDATEN:
00 – Geburt
03 – Ihre Mutter erzählt ihr das erste Mal vom Donnervogel
04 – Eintritt in die Akademie von Kumo
06 – Beginnt an den Donnervogel zu glauben
07 – Erweckung des Kekkei Genkai der Katoba
10 – Ernennung zur Genin
11 – Erweckt ihr erstes Element, Fuuton
12 – Erweckt ihr zweites Element, Raiton
13 – Beginnt ihre Kanchi Taipu Ausbildung und erlangt sie recht schnell
15 – Aufstieg zur Chuunin
17 – Fängt an sich selbst mit dem Namen Katoba vorzustellen
18 – Aufstieg zur Tokubetsu Jonin
20 – Beginnt die Jikukan Ausbildung, braucht für diese jedoch etwas länger
21 – Wird während einer Mission schwer verletzt, bricht die Jikukan Ausbildung ab
22 – Ihre Wunden sind komplett geheilt, sie kann jedoch wegen ihrem Trauma an keiner Mission mehr teilnehmen
23 – Fängt mit der Arbeit in der Dorfverwaltung an, reist an ihren freien Tagen das erste Mal ins Hinterland von Kaminari
25 – Begegnet das erste Mal dem Feuerphönix Hanami
26 – Arbeitet sich in der Dorfverwaltung immer weiter nach oben und begegnet auf ihren Ausflügen immer wieder Hanami
27 – Nimmt die Jikukan Ausbildung wieder auf und erlangt sie dieses Mal ziemlich schnell
28 – Schafft es mit Hilfe von Hanami endlich ihr Trauma zu überwinden und schließt einen Vertrag mit ihr
28 – Erweckt ihr drittes Element, Katon
29 – Beginnt ihr Training im Kenjutsu
29 – Begegnung mit dem Blitzphönix Fushigi
30 – Schließt einen Vertrag mit Fushigi
30 – Ernennung zur Jonin
31 – Begegnung mit dem Windphönix Shin
31 – Schließt schon bei ihrer ersten Begegnung einen Vertrag mit ihm
32 – Ernennung zur Sekretärin der Raikage
32 – Beginn des Plays



» E.T.C
WOHER?: Bin schon da
AVATAR: Jolyne Cujoh aus JoJo’s Bizarre Adventure
ACCOUNT: DA – EA: Daiki | ZA: Ryutaro

_____________________________

Steckbrief ~ Akte
[Jonin] Yoruichi Kanae Kanaekakx2
EA: Daiki | ZA: Ryutaro | VA: Aoi


Zuletzt von Kanae am Mi 7 Apr 2021 - 14:26 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kanae
Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 12.03.21
Alter : 26
Kanae
Kanae
Re: [Jonin] Yoruichi Kanae [Link] | Mi 31 März 2021 - 18:53
   

FÄHIGKEITEN
Never gonna let you down!

» S.P.E.C.I.A.L  A.B.I.L.I.T.I.E.S
CHAKRANATUR:
風 Wind – Kaze: Kaze ist die Windnatur, Fūton (風遁) genannt. Das Fūton steht über dem Raiton und unter dem Katon, was es effektiv gegenüber Blitzjutsu, aber anfällig gegenüber Feuerjutsu macht. Die spezielle Eigenschaft des Windelements ist es, bei korrekt durchgeführter Seishitsuhenka klingenähnliche und extrem scharfe Eigenschaften zu besitzen. Windjutsu können die Schneidekraft einer Klinge drastisch erhöhen, oder den Gegner regelrecht zerstückeln. Das Chakra entfaltet seine größte Kraft bei Angriffen aus mittlerer Distanz

雷 Blitz - Kaminari: Kaminari ist die Blitznatur, Raiton (雷遁) genannt. Das Raiton steht über dem Doton und unter dem Fūton, was es effektiv gegenüber Erdjutsu, aber anfällig gegenüber Windjutsu macht. Dieses Chakra ist leicht zu zerstreuen und passt gut zu Künsten für mittlere und ferne Distanzen. Setzt man es beim Gebrauch von Metallwaffen ein, kann man so tödliche Kräfte und einen elektrischen Schlag hervorrufen.

火 Feuer - Hi: Hi ist die Feuernatur, Katon (火遁) genannt. Das Katon steht über dem Fūton und unter dem Suiton, was es effektiv gegenüber Windjutsu, aber anfällig gegenüber Wasserjutsu macht. Dieses Chakra ist so heiß wie Feuer und verbrennt alles, was mit ihm in Berührung kommt. Als Zusatzeffekt geht das Objekt in Flammen auf. Es eignet sich für verheerende Angriffe.

KEKKEI GENKAI:
Mitglieder des Katoba Clan sind dazu in der Lage, Federn aus ihren Haarfollikeln sprießen zu lassen, die je nach Chakramenge in Härte, Größe und Schärfe variieren können. Im Laufe der Zeit hat der Clan unzählige Techniken entwickelt, um sich die Federn zu Nutze zu machen und im Kampf sinnvoll einzusetzen. Viele davon basieren auf dem Kenjutsu oder benötigen das Fuuton, weswegen beides traditionell im Clan gelehrt wird. Aber nicht jeder Katoba folgt dem Weg des Schwertes.
Zudem sind die meisten Knochen der Katoba hohl, wodurch sie leichter sind als andere Menschen ihrer Größenordnung. Durch diesen Umstand können sie sich agiler bewegen und z.B. weiter oder höher springen. (Geschwindigkeit + 1)
Leider bringt das hohle Knochengerüst auch Nachteile mit sich. So sind ihre Knochen recht fragil und machen die Katoba anfällig gegenüber Taijutsu und anderen Techniken, die Kräfte auf ihren Körper ausüben, da es hierbei schnell zu Knochenbrüchen kommen kann.

HIDEN: -

BESONDERHEIT:
Falkenaugen
Alle Katoba haben eine gewisse Ähnlichkeit zu Vögeln, manche von ihnen mehr als andere. So auch Kanae, die schon immer sehr weitsichtig war, wenn auch nicht im unnatürlichen Maße. Irgendwann hat sie dann jedoch festgestellt, dass wenn sie sich darauf konzentriert, sie weiter als normal sehen kann. Ihr ist es dadurch möglich wie ein Falke auch noch auf weite Entfernungen Details wahrzunehmen, die normalen Menschen entgehen würden.
Wann immer sie so ihre Sicht verstärkt, vergrößern sich sowohl ihre Pupille als auch ihre Iris, so dass sie tatsächlich an die eines Falken erinnern. Ein Unterschied zu den Augen eines normalen Falken ist die hellgrüne Farbe ihrer Iris, die in diesen Momenten sogar noch stechender wird als sie es eh schon ist.

AUSBILDUNGEN:
Als Sensor-Ninja (Kanchi Taipu) wird ein Ninja bezeichnet, der Chakra von anderen aufspüren kann, also die Fähigkeit zur Sensorik hat. Gut trainierte Sensor-Ninja können ebenfalls die (grobe) Anzahl der Ninja durch ihr Chakra erkennen.
In Kriegen bekommen die Sensor-Ninja eine tragende Rolle zugewiesen. Das kommt vor allem daher, dass sie Feinde durch ihr fremdes Chakra auf Anhieb erkennen können und so in der Lage sind, Informationen sofort weiterzuleiten. Es ist ihnen auch möglich, abschätzen zu können, wie weit entfernt und wie viele gegnerische Shinobi sich ihnen nähern. Dadurch können die Shinobi früh umschalten und so klare Vorteile erzielen. Auch können diese die Chakrapräsenzen von (selbst großen) Tieren von denen von Zivilisten unterscheiden.
Chakren können über unterschiedliche persönliche Eigenschaften verfügen ("warm", "kühl" etc.). Sprecht euch mit euren Mitspielern ab, wenn ihr derartige Eigenschaften einbringen möchtet.

Jikūkan Ninjutsu (Raum-Zeit-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu und eine Bezeichnung für alle Techniken, bei denen Raum und Zeit zugunsten des Anwenders manipuliert werden. Zu dieser Kategorie gehören alle Beschwörungstechniken, aber auch Jutsu mit denen sich der Anwender teleportieren kann und ähnliches. Techniken, die die Zeit zurückdrehen oder vollständig anhalten, sind allerdings nicht möglich.

Bei Kenjutsu handelt es sich um alle Arten von Jutsu, bei denen man Chakra in eine Waffe leitet. Der Begriff Kenjutsu (dt. Schwerttechnik) geht darauf zurück, dass früher vor allem Schwerter von Shinobi benutzt werden, und auch heute ist es noch die am meisten genutzte Waffe. Allerdings umfasst die Kenjutsu-Ausbildung inzwischen alle Arten von Nah- und Fernkampfwaffen. Dazu zählen beispielsweise Lanzen, Speere, Säbel, Kriegshämmer, Tonfas, Chakrams, Sensen, Pfeil und Bogen oder sogar Steinschleudern.
Oftmals wird Kenjutsu mit Tai- oder Ninjutsu verbunden, um noch zerstörerische Techniken anzuwenden. Auch können erfahrene Ninja Chakra in ihre Waffen fließen lassen, um die Länge oder die Schärfe der Klinge zu verbessern.




» F.I.G.H.T.I.N.G S.T.Y.L.E
KAMPFSTIL:
Die meiste Zeit konzentriert sich Kanae in Kämpfen darauf ihre Gegner aus der Ferne mit, hauptsächlich elementaren, Ninjutsus anzugreifen. Aus diesem Grund hat sie auch das Kanchi Taipu erlernt, um auch aus der Entfernung versteckte Gegner aufspüren und angreifen zu können. Dabei geht sie auch oft taktisch vor und hat es lieber einen Plan parat zu haben, bevor sie einen Angriff startet. Dabei kann sie auch sehr gut im Team arbeiten und gibt sich immer große Mühe ihre Kameraden zu unterstützen. Seit ihrer schweren Verletzung vor einigen Jahren hat sie auch angefangen sich im Kenjutsu zu üben, damit sie sich auch im Nahkampf verteidigen kann. Dieses benutzt sie aber wirklich hauptsächlich defensiv.

NINJUTSU: 4
TAIJUTSU: 2
GENJUTSU: 3
STAMINA: 3
CHAKRAKONTROLLE: 4
KRAFT: 3
GESCHWINDIGKEIT: 4

STÄRKEN:  
Allgemeinwissen [1]
Besonders wichtig, wenn man um die Welt reist, ist ein gutes Allgemeinwissen! Mit Vorkenntnissen ist man weit besser gegen nahende Gefahren gewappnet.

Aufmerksam [0,5]
Aufmerksame Menschen haben ein Auge und/oder Gehör für Details, die manch anderem entgehen würden. Sie sind dazu in der Lage sich über längere Zeit zu konzentrieren und auch in Stresssituationen zu filtern was relevant und was auszublenden ist.

Beidhändigkeit [1]
Beide Hände sind gleichermaßen trainiert, was im Kampf besonders mit Waffen einen großen Vorteil verschaffen kann. Problemlos können Waffen sowohl in der rechten als auch in der linken Hand geführt werden, eure Schläge sind gleichermaßen kräftig und machen euch aufgrund dessen noch gefährlicher.

Starker Glaube [0,5]
Ihr Glaube an den Donnervogel war, neben der Liebe ihrer Mutter, anfangs das Einzige, was Kanae nicht vollends verzweifeln ließ. Der Glaube daran, von einem solch mächtigen Wesen beschützt zu werden gab ihr Kraft und etwas Mut und auch heute noch hilft ihr dieser Glaube auch in scheinbar ausweglosen Situationen nicht aufzugeben.

Starker Wille [1]
Der starke Wille ist eine kleine Seltenheit, zumindest in gewissen Ausmaßen. Er kann von Dickköpfigkeit über das nicht aufgeben wollen, bis zum absoluten Überstrapazieren des eigenen Körpers reichen.

SCHWÄCHEN:
Fragile Knochen [2]
Wie die anderen Katoba hat auch Kanae hohle und dadurch recht fragile Knochen, die sie anfällig für Taijutsu und andere Techniken, die Kraft auf ihren Körper ausüben macht. Dadurch brechen sie sehr viel leichter als die von anderen, etwa schon bei einem Sturz der sonst nur Prellungen verursachen würde, verheilen allerdings zumindest genauso gut wie normalerweise auch.

Heimnachteil [0.5]
Enge Räume und Orte mit ähnlichen Platzeinschränkungen, wie etwa Höhlen, wenn sie nicht gerade sehr groß sind, sind Kanae äußerst zuwider. Einerseits fühlt sie sich an solchen Orten immer unwohl, mag sie die große Weite doch viel mehr, andererseits sind solche ihrem Kampfstil nicht sonderlich zuträglich. Sie hat es sehr viel lieber eine gewisse Entfernung zwischen sich und dem Gegner zu haben und ihn aus der Ferne anzugreifen.

Schlechte Menschenkenntnis [0.5]
Eine gute Menschenkenntnis ist immer wichtig, wenn man viel mit anderen Menschen zu tun hat. Ob im Alltag, oder um seinen Gegner einzuschätzen, diese Fähigkeit macht einem das Leben definitiv leichter. Wenn einem diese Fähigkeit allerdings fehlt, dann bekommt man ziemlich schnell Probleme. Man kann anderen Menschen nur sehr schwer ansehen, was sie denken, und durchschaut Lügen nicht so schnell.

Starker Glaube [0,5]
Durch ihren Glauben an den Donnervogel ist es Kanae verboten vogelartige Lebewesen zu töten, solange es nicht für ihr eigenes Überleben notwendig ist. Und selbst dann ist es ihr nur gestattet, wenn ihr erster Angriff treffen sollte. Sollte also jemals ein Gegner eine Vogel-Kuchiyose gegen sie einsetzen und sie diese mit ihrem ersten Angriff verfehlen, hat sie keine Möglichkeit mehr sich gegen das Tier zu wehren.

Trauma [0,5]
Viele Jahre lang hat das Trauma ihrer schweren Verletzung Kanae stark beeinflusst, inzwischen konnte sie es jedoch größtenteils überwinden. Sie hat noch immer eine Aversion dagegen sich zu verletzen und auch schon bei einer leichten Schnittwunde, vor allem an ihren Armen, besteht die Chance, dass ihr Trauma zumindest kurzzeitig wieder auflebt und sie für einen Moment lang geradezu lähmt.



» N.I.N.G.U.

Chunin-Weste (Kumo)
Die meisten Chūnin und Jonin aus Kumogakure tragen eine bläuliche Chūnin-Weste, welche über eine einfache Polsterung und Isolierung verfügt. An den Jacken befinden sich viele Taschen, die sich sowohl von oben als auch von unten öffnen lassen, um einen stets schnellen Zugang zu darin befindlichen Ningu zu ermöglichen. Die Kumo-Westen verfügen außerdem über etwas ausgeprägtere Schulterpolster.


Trainingsgewichte
Ein sehr effektives Trainingsutensil, welches man sich um Arm oder Bein bindet und damit auf Dauer seine Ausdauer und Kraft trainiert. Durch die Gewichte wird jede Aktion und jeder Angriff erschwert, weshalb sie in kämpfen eher vom Nachteil sind, dennoch aber auch für einen Überaschungseffekt sorgen können, wenn der Nutzer sie abnimmt und einmal an Tempo und genauigkeit zunimmt. Frei konfigurieren lässt sich die schwere der Gewichte, je nach Kraft, geschwindigkeit und gewünschten Training.


Shinobi-Kettenhemd
Das gewöhnliche Shinobi-Kettenhemd wird von vielen Ninja beider Reiche unter der Kleidung oder sogar als Oberteil getragen. Es besteht aus sehr leichtem Metall, welches die Bewegungsfreiheit der Kämpfer zwar nicht einschränkt, aber auch entsprechend geringen Schutz bietet. Es dämpt schwache Angriffe ab, kann jedoch bereits von einem kraftvoll geworfenen Shuriken durchbohrt werden.


Hitaiate
Einen Stirnschutz trägt jeder Ninja, nachdem er mindestens den Rang eines Genin erreicht hat. Er dient dazu, die Ninja aus den Dörfern zu unterscheiden. Nuke-Nin tragen ihren Stirnschutz häufig  mit einem horizontalen Kratzer über dem Dorf-Symbol.
Hitaiate werden normalerweise auf der Stirn getragen. Auf dem Stirnband ist eine Metallplatte befestigt, die vor Angriffen schützen soll.



Shuriken Holster
Den Shuriken Holster benutzt fast jeder Ninja. Er wird mit Hilfe von einem Band am Bein getragen. In dieser Tasche werden Kunai und Shuriken aufbewahrt und können schnell hervorgezogen werden.


Hüfttasche
Das Waist Pouch (Hüfttäschchen) wird zwar nicht von allen Ninja getragen, ist aber trotzdem sehr gängig. Darin werden zwar ebenfalls Waffen und Werkzeuge aufbewahrt, aber generell ist das der Ort, an dem alle sonstigen Gegenstände verstaut werden, von der medizinischen Ausrüstung, bis hin zu kleinen Büchern.


Makimono (Schriftrolle), 6 Stück
Makimono üben für Ninja verschiedene Funktionen aus. So kann er darin Gegenstände und Waffen versiegeln, und bei Bedarf heraufbeschwören. Manche Leute können sogar ganze Jutsus in ihnen versiegeln. Viele Ninja nehmen auf Missionen Schriftrollen mit. Bei den Chūnin-Jacken kann man sie in den kleinen Taschen verstauen.
Desweiteren werden Schriftrollen auch als Dokumente benutzt, um Trainingsschritte für Jutsu aufzuzeichnen, Missionen oder Anweisungen aufzuschreiben, Notizen zu machen oder einfach Botschaften übermitteln zu können.



Bingo Book Kumogakure
Um allen gegenwärtigen Feinden ihres Dorfes nachzugehen, tragen so gut wie alle Shinobi ab dem Rang eines Tokubetsu Jônin ein Handbuch bei sich, das sogenannte Bingo-Buch. Auch einige Chûnin tragen dieses bei sich. Genin dürfen ein Bingo Book nur mit einer Sondergenehmigung besitzen, Akademisten hingegen gar nicht.
Dieses Buch verzeichnet sowohl Nuke-Nin als auch Shinobi, die extrem stark und somit gefährlich sein können, und somit von Kumogakure gesucht werden. Im Bingo-Buch sind die Fähigkeiten und bisherigen Verbrechen des Shinobi gelistet, soweit bekannt.
Ein Kumo-nin kann sein Bingo Book regelmäßig bei der Dorfverwaltung aktualisieren lassen, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Ein Konoha-nin oder Unabhängiger, der ein Kumo-Bingo Buch zu Unrecht erworben hat, muss hier ein Datum angeben, von dem das Bingo Buch ist. Neuere Einträge und Aktualisierungen nach diesem Datum sind dann nicht mit aufgeführt.



Kurohane
Das Schwert Kurohane besitzt eine einschneidige Klinge aus dunklem chakraleitendem Metall, die etwa 115 cm lang ist und einen Griff von etwa 15 cm Länge.  Wie die meisten Katana hat auch diese Klinge eine kunstvoll gestaltete Härtezone, die eine eher dunkelgraue Färbung hat. Am Griff ist ein Band angebracht, auf dem ein paar Glasperlen aufgereiht sind und an dessen Ende zwei Daunenfedern, eine schwarze und eine hellbraune, angebracht sind. Die schwarze ist von Kanae, die hellbraune von ihrer Mutter.


Kunai, 5 Stück
Kunai sind Wurfmesser mit einem Ring am Ende, der dazu dient, sie besser halten zu können. Außerdem kann man Fäden daran befestigen. Manche Ninja wickeln um das Kunai auch explodierendes Pergamentpapier, um bei einem Wurf mehr Schaden anzurichten.
Kunai sind außerdem nützliche Werkzeuge im Alltag eines Ninja. Sie dienen als Haftung beim Klettern und können geworfen oder im Nahkampf geführt werden. Sie sind ungefähr 20 bis 25cm lang (10cm Griff + 10-15cm Klinge).



Shuriken, 5 Stück
Shuriken sind kleine Wurfgeschosse, welche die Form eines Sterns besitzen. Sie werden normalerweise in einer Tasche aufbewahrt, die am Bein befestigt ist. Ferner gehören sie wie die Kunai zu den wichtigsten Waffen eines Ninja. Shuriken sind schneller als Kunai, aber verletzen den Gegner umso weniger. Shuriken besitzen einen Durchmesser von 7 bis 12 cm.


Senbon, 15 Stück
Senbon sind Wurfnadeln, die nur von wenigen Shinobi benutzt werden. Die Nadeln werden des Öfteren dazu benutzt, um Feinde zu lähmen, indem sie in vitale Punkte des Körpers gestochen werden, was jedoch eine medizinische Ausbildung voraussetzung. Auch eignen sie sich hervorragend dazu, mit Waffengift bestrichen zu werden oder bestimmte Jutsu damit anzuwenden. Ein Senbon ist ungefähr 12 bis 15 cm lang.


Drahtseil, 25 Meter
Drahtseile werden von Ninja benutzt, um entweder seine Gegner zu fesseln oder sie zu überlisten. Man kann damit auch Jutsu benutzen, d.h. sie bestehen aus chakraleitendem Material. Zudem sind sie in Kombination mit Feuer äußerst wirkungsvoll. Flammen können an den Seilen entlang verlaufen und ihr Ziel somit nicht verfehlen, vorausgesetzt es befindet sich in direkter Verbindung mit den Seilen.




Zuletzt von Kanae am Mi 7 Apr 2021 - 14:48 bearbeitet; insgesamt 7-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kanae
Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 12.03.21
Alter : 26
Kanae
Kanae
Re: [Jonin] Yoruichi Kanae [Link] | Mi 31 März 2021 - 18:54
   
» J.U.T.S.U
Grundwissen & Akademiejutsu
Spoiler:
 


Ninjutsu
Spoiler:
 


Genjutsu
Spoiler:
 


Taijutsu
Spoiler:
 


Kanchi Taipu
Spoiler:
 


Jikûkanninjutsu
Spoiler:
 


Kenjutsu
Spoiler:
 

_____________________________

Steckbrief ~ Akte
[Jonin] Yoruichi Kanae Kanaekakx2
EA: Daiki | ZA: Ryutaro | VA: Aoi


Zuletzt von Kanae am Mi 7 Apr 2021 - 15:04 bearbeitet; insgesamt 9-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kanae
Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 12.03.21
Alter : 26
Kanae
Kanae
Re: [Jonin] Yoruichi Kanae [Link] | Mi 31 März 2021 - 18:59
   

Hōō no Ishidan
Protect nature at all costs, even with our own life.

» B.A.S.I.C.S
ART: Die Phönixe sind eine mystische Variante der Vögel, wenn man nicht genau hinsieht, hat man nichts weiter, als eventuell bunte oder ungewöhnlich geformte Vögel vor sich, aber dieser Eindruck täuscht. Obwohl optisch deutlich an den fliegenden Kreaturen angelehnt, teilen sie sich keinen Stammbaum. Ein Phönix wird nämlich direkt aus der Natur geboren und stellt die Verkörperung eines Elementes dar, hierbei ist Feuer zwar das bekannteste Element, aber jedes Element, das in der Natur vorkommt, kann unter den richtigen Bedingungen einen Phönix gebären. Ein jeder Phönix sieht sich als Beschützer des Elements, aus dem er geboren wurde und würde jedem, der versucht seine Heimat zu sein Element zu zerstören unbarmherzig verfolgen.
Eine Besonderheit, die jeder Phönix besitzt ist, dass ihr Tod nie permanent ist. Wird ein Phönix getötet, verschwindet er in seinem Element, er geht in Flammen auf, zerfällt zu Wassertropfen oder dergleichen. Doch im selben Augenblick erhebt sich in der nächsten Ansammlung dieses Elements, selbst wenn zum Beispiel die nächste Wasserfläche mehrere hundert Kilometer entfernt ist, derselbe Phönix als Jungtier mit allen Erinnerungen seines vorherigen Lebens, dies inkludiert Paktpartner. Ein so wiederbelebter Phönix benötigt einen Monat Zeit, bevor er wieder zu seiner vollen Kraft zurückgekehrt ist. Er ist zwar beschwörbar, kann aber nur Techniken anwenden, die zwei Ränge unter seinem eigenen Rang sind.

ZUGEHÖRIGKEIT: Die Phönixe gehören keinem Ninjadorf überwiegend an und schließen Verträge mit jedem Shinobi, der sich in ihren Augen als würdig erweist, hier bei ist aber anzumerken dass es für Konohanin unmöglich ist, einen Vertrag mit den Phönixen einzugehen, da die Familie in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit Shinobi dieses Reichs gemacht hat und die Heimat der Phönixe in Kaminari no Kuni liegt.

HEIMAT: Wie bereits beschrieben nennen die Phönixe die Berge im Norden des Blitzreiches ihre Heimat. Diese Wahl wurde nicht ohne Grund getroffen, denn diese Landschaft bietet für so ziemlich jeden Phönix eine geeignete Umgebung, egal, ob es sich bei dem Tier um eine Inkarnation des feuers oder der Lüfte handelt. Eisige Bergspitzen, vereinzelte Vulkane, tiefe Erdspalten, es ist alles potenziell das Heim eines Phönix. Da die Familie jedoch nicht allzu eng beisammen lebt, jeder Phönix hat seine eigenen Lieblingsplätze, dass sich ihre Heimat über ein sehr großes und überwiegend schwer bis gar nicht zugängliches Gebiet erstreckt.
Entsprechend gibt es kein Heim, an dem man jeden Phönix antreffen kann. Das nächste, was man da als Heimat nennen könnte, wäre der Niji no Mori, der Regenbogenwald, eine Gegend im Norden des Kaminari no kuni. Der für Menschen so gut, wie unzugängliche Wald erstrahlt in allen möglichen, teilweise auch unnatürlichen FArben. Er dient den Phönixen als Treffpunkt und Zuflucht, wird aber fast nie durchgehend von Phönixen bewohnt. Unregelmäßig treffen sich die Phönixe, manchmal auch nur in kleineren Gruppen, in diesem Wald um Informationen auszutauschen. Ein Mensch hat bisher noch nie einen Fuß in den Wald gesetzt.

STRUKTUR: Eine wirkliche Struktur innerhalb des Clans existiert nicht wirklich, es gibt weder ein formelles Oberhaupt noch besondere Posten, die einzelnen Phönixe eventuell einnehmen könnten. jedem der Vögel ist es so gut, wie frei gestellt sich zu gebaren, wie es ihnen beliebt.
Älteren Phönixen und damit sind jene gemeint, die länger nicht reinkarnieren mussten, wird jedoch ein höheres Maß an Respekt gegenüber erbracht, einfach, weil sie es geschafft haben länger an einem Stück zu leben. Zwar ist der Tod für die Phönixe nicht das Ende, aber das bedeutet nicht, dass er für die Tiere angenehm ist, sie empfinden alle Schmerzen des Sterbens und werden auch mit diesen Erinnerungen wiedergeboren.

VERTRAG: Was den Vertragsabschluss angeht sind die Phönixe etwas eigen. Die meisten Tierfamilien besitzen Schriftrollen, in denen die Namen der Paktpartner mit Hilfe von Blut niedergeschrieben worden sind, da sind die Phönixe etwas pragmatischer. Sie belastens ich cniht mit etwaigen Schriftrollen, sollte ein Phönix einen Shinobi als würdig erweisen, so rupft er sich einfach eine Feder aus und präsentiert diese dem Paktpartner. Auf dieser soll mit Blut der Name geschrieben werden und anschließend nimmt der Phönix diese Feder wieder an sich und bringt diese in eine versteckte Höhle mitten im Niji no Mori, wo alle Phönixe den Beweis ihrer Akzeptanz bestimmter Menschen hinterlegen, sodass auch die anderen Vögel Bescheid wissen. Wenig überraschend haben die scheuen Phönixe nicht viele Pakte geschlossen, sodass in der Höhle, die gut und gerne die Ausmaße eines durchschnittlichen Einfamilienhauses hat, gerade einmal etwa zwei Dutzend Federn liegen und die meisten davon bereits von Shinobi, die das Zeitliche längst gesegnet haben.



» Hanami – B-Rang

[Jonin] Yoruichi Kanae Kuchihanamif0jfh
NAME: Hanami
ALTER: 26 Jahre (aktuell), 135 Jahre (insgesamt)
GRÖßE: 100 cm (Länge), 230 cm (Spannweite)
SPEZIALISIERUNG: Katon, Iryouninjutsu
BESCHREIBUNG:  
Wie ihr Name bereits andeutet, wurde Hanami das erste Mal aus dem Feuer eines brennenden Kirschblütenbaums geboren. Sie ist eine sehr sanfte Seele, zumindest gegenüber denen, die Respekt vor der Natur haben. Menschen, die der Natur absichtlich schaden, kann sie sehr aggressiv gegenüber sein und wird stets versuchen die Umwelt gegen diese zu verteidigen. Sie hat außerdem eine sehr stolze Seite und scheint oft sehr unnahbar zu sein, weicht jedoch schnell auf, wenn man sie besser kennenlernt.
Kanae verbindet ein sehr enges Band mit Hanami, war sie es doch die ihr geholfen hat ihr Trauma endgültig zu überwinden. Dies erreichte sie unter anderem dadurch, dass sie Kanae über die Balance der Natur unterrichtete und ihr einfach durch lange Gespräche dabei half ihren Kampfeswillen wiederzufinden. Doch warum half Hanami ihr überhaupt? Sie hatte Kanae auf einem ihrer Ausflüge in die Hinterlande von Kaminari no Kuni entdeckt und sie, aus reiner Neugierde, einige Tage lang beobachtet. Dabei fiel ihr der große Respekt, den die Kunoichi der Natur gegenüber hatte, auf. Aber auch, dass sie einen inneren Kampf mit sich austrug, weshalb der Feuerphönix sich entschied ihr helfen zu wollen. Nachdem sie sich kennengelernt hatten, verbrachten sie jeden Besuch von Kanae in der Natur gemeinsam, redeten und fingen irgendwann auch an gemeinsam zu trainieren. Hanami war auch diejenige, von der Kanae lernte, wie sie die Katon-Natur erwecken konnte und nur um einen Vertrag mit ihr einzugehen, hat die Katoba sich entscheiden können ihre Jikukan Ausbildung wieder aufzunehmen und abzuschließen.
Auch in den Jahren nach ihrem Vertragsschluss sind die beiden weiterhin eng verbunden geblieben und verbringen viel Zeit miteinander in der freien Natur.

Attribute:
 

Jutsuliste:
 



» Fushigi – B-Rang

[Jonin] Yoruichi Kanae Kuchifushigi31khf
NAME: Fushigi
ALTER: 30 Jahre (aktuell), 324 Jahre (insgesamt)
GRÖßE: 75 cm (Länge), 185 cm (Spannweite)
SPEZIALISIERUNG: Raiton, Genjutsu
BESCHREIBUNG:
Fushigi ist ein bereits älterer Phönix, zumindest im Vergleich zu Menschen. Unter den Phönixen gilt selbst er noch als relativ jung, existieren doch einige weitaus ältere. Dennoch verhält sich dieser Phönix, der aus einem Blitzeinschlag auf einem der abgelegensten Gipfel von Kaminari no Kuni entstanden ist, oft wie ein alter Mann. Er ist auch durchaus weise und hat Kanae schon den einen oder anderen guten Ratschlag erteilen können, dafür jammert er aber auch gerne und hat eine fast schon ungesunde Obsession mit Rätseln. Rätsel waren es allerdings auch, die zu der Bindung zwischen den beiden geführt haben. Er hatte es sich zu einer Angewohnheit gemacht jeder Person, der er begegnete, ein Rätsel zu stellen. So auch Kanae, die in einer abgelegenen Gegend wandern war, als sie auf ihn stieß. Da diese auch ein gewisses Interesse an Rätseln hatte, gelang es ihr das Rätsel zu beantworten und stellte im Gegenzug ein eigenes. Dies erstaunte Fushigi ein wenig, allerdings beantwortete er das Rätsel mit Leichtigkeit. So entwickelte sich geradezu ein Rätselwettbewerb zwischen den beiden, der über das nächste Jahr hinweg immer weiter fortgesetzt wurde, wann immer sie sich begegneten. Bis schließlich Kanae ein Rätsel stellte, das der alte Vogel nicht beantworten konnte. Beeindruckt erklärte er sich daraufhin einverstanden einen Vertrag mit ihr einzugehen unter der Bedingung, dass sie sich auch weiterhin regelmäßig gegenseitig Rätsel stellen.

Attribute:
 

Jutsuliste:
 



» Shinrai – B-Rang

[Jonin] Yoruichi Kanae Kuchishinraimpjbw
NAME: Shinrai
ALTER: 20 Jahre (insgesamt)
GRÖßE: 36 cm (Länge), 76 cm (Spannweite)
SPEZIALISIERUNG: Fuuton, Kanchi Taipu
BESCHREIBUNG:  
Shinrai ist ein noch sehr junger Phönix, der von sich selbst behauptet aus einem Flügelschlag des großen Donnervogels entstanden zu sein. Während diese Behauptung nicht bewiesen werden kann, ist es auf jeden Fall wahr, dass er für sein junges Alter bereits überraschend stark ist. Allerdings besitzt er auch noch die Persönlichkeit eines Kindes und ist neugierig, verspielt und etwas zu vertrauensselig. So ist er sofort und ohne Scheu auf Kanae zugegangen, als er ihr das erste Mal in den Bergen von Kaminari no Kuni begegnet ist. Sie war der erste Mensch, der ihm je begegnet war und er zeigte sich wirklich sehr interessiert an allem, was sie ihm erzählen konnte. So interessiert, dass er ihr sogar einen Vertrag anbot, damit sie ihm jeder Zeit weitere Geschichten erzählen konnte. Dieses Angebot nahm sie auch an, sieht sie den kleinen Phönix doch wie eines ihrer Küken, das sie dabei unterstützen muss groß und stark zu werden… Und vor allem vor sich selbst zu beschützen, besitzt Shinrai doch auch einen gewissen Übermut.

Attribute:
 

Jutsuliste:
 

_____________________________

Steckbrief ~ Akte
[Jonin] Yoruichi Kanae Kanaekakx2
EA: Daiki | ZA: Ryutaro | VA: Aoi


Zuletzt von Kanae am Mi 7 Apr 2021 - 14:47 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kanae
Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 12.03.21
Alter : 26
Kanae
Kanae
Re: [Jonin] Yoruichi Kanae [Link] | Mi 31 März 2021 - 19:01
   
So... Damit ist Kanae fertig. Jutsuverteilung sieht folgendermaßen aus:

E-Rang: 10/10
D-Rang: 12/10+2
C-Rang: 7/8-1
B-Rang: 8/6+2 (3 Kuchiyose)
A-Rang: 2/3-1

Bei den drei Geistern gibt es keine Veränderung bei den Jutsus.
Alle selbst erfundenen Jutsus befinden sich bereits über den Briefkasten in Bewerbung, selbes gilt für die Besonderheit.
Die Jutsus würde ich frei verfügbar stellen, die Besonderheit (also die Farbe der Augen) würde ich mir aber gerne reservieren.

Die Ningu dürften eigentlich auch auf den Punkt passen.

Kritiken aus der Bewerbung um den Posten sollten eigentlich auch alle umgesetzt sein.

_____________________________

Steckbrief ~ Akte
[Jonin] Yoruichi Kanae Kanaekakx2
EA: Daiki | ZA: Ryutaro | VA: Aoi
Nach oben Nach unten
Jishaku Kira
Anzahl der Beiträge : 1711
Anmeldedatum : 07.04.20
Alter : 26
Jishaku Kira
Jishaku Kira
Re: [Jonin] Yoruichi Kanae [Link] | Do 1 Apr 2021 - 11:11
   
Moin Josh,

noch mehr Yoruichi in Kumo, dass Dorf wird sich freuen! Allgemein erst einmal ein schöner Charakter, an ein paar Kleinigkeiten müssen wir aber nochmal dran. Die Jutsu und die Besonderheit hattest du ja schon eingeschickt, daher kann ich dir da auch direkt Rückmeldung geben:

Besonderheit
Die Fähigkeit weiter sehen zu können und damit verbunden die stechend grünen Augen sind als Besonderheit völlig okay. Du müsstest hier aber noch ein Stück weit definieren, was du dir da an Reichweite vorstellst. Der Teil mit der Geschwindigkeit, also Lebewesen die schneller sind als sie, muss allerdings raus. Das ist eine Fähigkeit des Sharingans, die kann nicht einfach über eine Besonderheit ersetzt werden.

Stärken/Schwächen
Starker Glaube: Wieso genau ist der starke Glaube für sie nur eine Schwäche? Wenn ich das richtig verstanden habe, schöpft sie doch aus Kraft aus ihrem Glauben, damit wäre es dann eben auch eine 0,5er Stärke.

Jutsu
Kaze no Tori no Idaku: Hier nur als kurze Anmerkung, da du schreibst der Vogel bleibt bestehen solange das Fingerzeichen gehalten wird. Wenn ein Jutsu stark genug ist ihn zu zerstören wird das Jutsu natürlich trotzdem beendet. Ansonsten müsstest du bitte noch einmal definieren ob der Vogel nur stationär ist, oder sich mit dem zu schützenden Objekt mitbewegt. Den Punkt Voraussetzung kannst du hier entfernen da er nicht benötigt wird und wennn du möchtest kannst du auf B-Rang zwei und auf A-Rang drei Personen schützen, das wäre auch okay.

XXX no Hane no Taore: Hier würde ich dich bitten den Punkt Voraussetzungen auch zu entfernen. Du kannst als Katoba ja bereits Federn erschaffen, die du dann auch mit Chakra füllen kannst, entsprechend wäre es uns hier lieber, wenn das Katoba Clanjutsu sind, da der Kampf mit Federn dort zum KG gehört. Außerdem müsstest du in den Rängen noch jeweils die Auswirkungen definieren, da diese ja je nach Rang unterschiedlich sein können. Entsprechend müsstest du dir dann auch für die Phönixe eine andere Lösung überlegen.

Kuchiyose:
Hitori
Hier müsstest du bitte einmal das bild austauschen. Das auf dem Bild ist ziemlich eindeutig eine Eule und kein Phönix

Das war es dann aber auch schon, wenn du Fragen oder Anmerkungen hast weißt du ja wie du mich erreichst und sonst meld dich einfach, wenn du alles überarbeitet hast.

Lg,
Paul

_____________________________

Nach oben Nach unten
Online
Kanae
Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 12.03.21
Alter : 26
Kanae
Kanae
Re: [Jonin] Yoruichi Kanae [Link] | Fr 2 Apr 2021 - 21:17
   
So, es sollte soweit eigentlich korrigiert sein.

Besonderheit:
Hier hatte ich mich tatsächlich an den Augen von echten Falken orientiert und gar nicht daran gedacht, dass das Sehen schnellerer Sachen zum Sharingan gehört... Hab das dementsprechend raus genommen und das mit der Sichtweite etwas klarer gemacht.

Stärken/Schwachen:
Starker Glaube als Stärke hinzugefügt und zum Ausgleich noch Heimnachteil als Schwäche rein gepackt.

Jutsu:
Kaze no Tori no Idaku: Dass der Vogel sich auflöst wenn er zerstört wird hatte ich eigentlich als selbstverständlich gesehen, hab es aber auch nochmal rein geschrieben xD Bewegungsfähigkeit der Barriere ergänzt und auch die Beherrschung.

XXX no Hane no Taore: Ich hab es etwas widerwillig gemacht, da ich es eigentlich so händeln wollte, dass Kanae diese Jutsus von ihren Phönixen gelernt hat, hab es aber angepasst und den Phönixen noch Listenjutsus gegeben.

Kuchiyose:
Bild bei Fushigi geändert

_____________________________

Steckbrief ~ Akte
[Jonin] Yoruichi Kanae Kanaekakx2
EA: Daiki | ZA: Ryutaro | VA: Aoi
Nach oben Nach unten
Jishaku Kira
Anzahl der Beiträge : 1711
Anmeldedatum : 07.04.20
Alter : 26
Jishaku Kira
Jishaku Kira
Re: [Jonin] Yoruichi Kanae [Link] | So 4 Apr 2021 - 20:25
   
Moin Josh,

dann wollen wir mal. Besonderheit und Kaze no Tori sind damit so weit für mich völlig in Ordnung.

Bei den anderen beiden Jutsu sind allerdings noch ein paar Kleinigkeiten zu tun:

Hi no Hane no Taore: Der C-Rang ist okay, beim B-Rang würde ich dich bitten den Schaden bei der Menge der Federn eher auf leichte bis mittelschwerte und beim A-Rang auf mittelschwere bis schwere Verbrennungen zu ändern. Die Möglichkeit in Brand zu geraten hätte ich außerdem gerne gebunden an mehrere Treffer.

Kaminari no Hane no Taore: Dieses Jutsu ist aktuell unterstützend, da es keinen Schaden verursacht, sondern nur Lähmungserscheinungen zur Folge hat. Außerdem denke ich, dass auf C-Rang auch Handgroße Lähmungserscheinungen pro Federi n Ordnung sind, auf B-Rang dann entsprechend Unterarm groß und auf A-Rang wäre dann eine Gliedmaße in Ordnung, also so wie es ist. Wenn du doch zusätzlich Schaden haben möchtest entsprechend eher weniger.

Lg,
Paul

_____________________________

Nach oben Nach unten
Online
Kanae
Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 12.03.21
Alter : 26
Kanae
Kanae
Re: [Jonin] Yoruichi Kanae [Link] | So 4 Apr 2021 - 23:21
   
Hab die Änderungen mal direkt so übernommen, da mir das so passt.
Danke für die bisher fixe und unkomplizierte Bewertung!

_____________________________

Steckbrief ~ Akte
[Jonin] Yoruichi Kanae Kanaekakx2
EA: Daiki | ZA: Ryutaro | VA: Aoi
Nach oben Nach unten
Jishaku Kira
Anzahl der Beiträge : 1711
Anmeldedatum : 07.04.20
Alter : 26
Jishaku Kira
Jishaku Kira
Re: [Jonin] Yoruichi Kanae [Link] | So 4 Apr 2021 - 23:35
   
[Jonin] Yoruichi Kanae Angenommen00k80

_____________________________

Nach oben Nach unten
Online
Shira
Anzahl der Beiträge : 1034
Anmeldedatum : 12.09.20
Alter : 27
Shira
Shira
Re: [Jonin] Yoruichi Kanae [Link] | Di 6 Apr 2021 - 13:50
   
Moin Josh Smile
Ich kümmere mich um deine ZB, du kennst das Spielchen ja schon x3

Aussehen: Eine konkrete Gewichtsangabe ist nicht nötig, du kannst sie daher entfernen, wenn du möchtest.

Jutsuliste: Beim » FUUTON: HANE KIRIKIZAMU müsstest du bitte einmal den S-Rang noch als durchgestrichen markieren, da Kanae diesen ja noch nicht beherrscht.

Generell bei beiden "Hane no Taori"-Jutsu würde mich noch interessieren, ob man die Federn alle gleichzeitig abschießt oder ob man diese auch nacheinander, also z.B. auf mehrere Personen, abschießen kann.

im » KATON: HI NO HANE NO TAORE steht ein Absatz drin, der wohl aus der Raitonversion noch stammt, denn dort ist von Lähmungen und Schocks die Rede. Das sollte noch wieder rausgenommen werden.
Außerdem fände ich es noch schön, wenn du hier genauer darauf eingehst, welche Gegenstände damit zum Brennen gebracht werden können. Ein ähnliches Jutsu wäre z.B. das Katon: Akaneko der Kugutsuausbildung, welches auch dazu dient, Gegenstände zu entflammen. Daran könntest du dich orientieren.
Akaneko:
 

Beim » RAITON: KAMINARI NO HANE NO TAORE würde mich ebenfalls noch interessieren, inwiefern die Schockwirkung großflächiger ist, wenn die Federn auf Wasser treffen. Werden dann alle Gegner, die sich innerhalb der Wasserfläche befinden, gleichermaßen von dem Schock erfasst und gelähmt?


Das war's aber auch schon Smile Du weißt ja, wie du mich erreichst, wenn etwas sein sollte.
Liebe Grüße,
Debbi

_____________________________

» I'M THE BEST DAMN THING «
[Jonin] Yoruichi Kanae Shira-Sig4
EA HINA | ZA RIN | DA NOWAKI | FA HAYATE | SA: ARUMI
» THAT YOUR EYES HAVE EVER SEEN! «
Nach oben Nach unten
Kanae
Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 12.03.21
Alter : 26
Kanae
Kanae
Re: [Jonin] Yoruichi Kanae [Link] | Mi 7 Apr 2021 - 15:03
   
Hallo Debbi,

hab soweit alles bearbeitet.

Gewichtsangabe ist entfernt und daher die Sätze da etwas umformuliert.

Bei den Jutsus habe ich auch alle Änderungen soweit vorgenommen:

Hane Kirikizamu: S-Rang durchgestrichen

Hane no Taore allgemein: Anzahl der gleichzeitig werfbaren Federn hinzugefügt

Hi no Hane no Taore: Fehlerhaften Raitontext entfernt, Materialien die entzündet werden können hinzugefügt

Kaminari no Hane no Taore: Reichweite der Schockwirkung im Wasser klarer definiert. Ich war mir jetzt nicht sicher was für eine Reichweite hier angemessen wäre, denke aber die sollte auf jeden Fall nicht zu viel sein

_____________________________

Steckbrief ~ Akte
[Jonin] Yoruichi Kanae Kanaekakx2
EA: Daiki | ZA: Ryutaro | VA: Aoi
Nach oben Nach unten
Shira
Anzahl der Beiträge : 1034
Anmeldedatum : 12.09.20
Alter : 27
Shira
Shira
Re: [Jonin] Yoruichi Kanae [Link] | Mi 7 Apr 2021 - 15:37
   


Angenommen!
- WILLKOMMEN IM SNK! -

_____________________________

» I'M THE BEST DAMN THING «
[Jonin] Yoruichi Kanae Shira-Sig4
EA HINA | ZA RIN | DA NOWAKI | FA HAYATE | SA: ARUMI
» THAT YOUR EYES HAVE EVER SEEN! «
Nach oben Nach unten
 

[Jonin] Yoruichi Kanae

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-