Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Rosenspiel
[Chunin] Uzumaki Toji EmptyHeute um 12:36 von Shima Aoi

» Assoziationen
[Chunin] Uzumaki Toji EmptyGestern um 23:05 von Ginkan

» [Jônin] Osanai Riyoka
[Chunin] Uzumaki Toji EmptyGestern um 21:23 von Riyoka

» [Akte] Ryojin Kazuki
[Chunin] Uzumaki Toji EmptyGestern um 18:42 von Kazuki

» Wanted & Not Wanted
[Chunin] Uzumaki Toji EmptyGestern um 18:13 von Akihito

» Updates Juni 2021
[Chunin] Uzumaki Toji EmptyGestern um 18:07 von Akihito

» [Akte] Senju Hiroki
[Chunin] Uzumaki Toji EmptyGestern um 15:52 von Hiroki

» [Akte] Asano Megumi
[Chunin] Uzumaki Toji EmptyGestern um 9:32 von Megumi

» [Jounin] Akimichi Chojiro
[Chunin] Uzumaki Toji EmptyGestern um 9:18 von Chojiro

» Dream Couple
[Chunin] Uzumaki Toji EmptySa 19 Jun - 22:47 von Koshiro

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [Chunin] Uzumaki Toji

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Uzumaki Toji
Anzahl der Beiträge : 125
Anmeldedatum : 17.11.18
Alter : 30
Uzumaki Toji
Konoha-Chuunin
[Chunin] Uzumaki Toji [Link] | Fr 4 Jun - 11:35
   

Uzumaki Toji
"Von allen Tieren auf der Welt, hat nur der Mensch nicht verstanden was es heißt zu leben."

» B.A.S.I.C.S
NAME: Uzumaki [うずまき, Spirale]
VORNAME: Toji [冬至 Wintersonnenwende]
NICKNAME: -

ALTER: 33 Jahre
GEBURTSTAG: 3. November
GESCHLECHT: Männlich

GEBURTSORT: Konohagakure no Sato
ZUGEHÖRIGKEIT: Hi no Kuni
RELIGION: -
Ursprünglich wurde er von seiner Mutter im Shintoismus erzogen. Heutzutage, nimmt er diese Lehren jedoch nicht mehr als absoluten Glauben an. Stattdessen sammelt er alle Geschichten rund um diese sowie andere Götter und erforscht die Parallelen zu seinem eigenen  Leben um neue Erkenntnisse zu gewinnen. Für manche mag dies Glaube sein. Doch für ihn ist dies bloß kulturelles Interesse, welches vor keiner Geschichte halt macht.
RANG: Chunin
POSITION: Polizist

CLAN: Uzumaki Ichizoku
RUF IM CLAN:
Toji könnte man als den 'Rockstars' der Uzumakis einordnen. Die Meinungen über ihn streuen sich in so viele unterschiedliche Richtungen, dass es nur schwer ist, einzuschätzen wie der Clan auf sein verschwinden reagieren würde. Einerseits gilt er als talentloser Rebell der tut was ihm beliebt... worin auch schon der erste Widerspruch zu finden ist da... ein talentloser Shinobi sich dies nie erlauben könnte. Wo die einen, einen rücksichtslosen Grobian sehen, sehen die älteren einen Pflichtbewussten Soldaten, der tut was getan werden muss und als Shinobi seine Stärken richtig ausspielt, wogegen andere ihn als altmodischen Blender sehen.
Einige lasten ihn immer noch Sittenlosigkeit an, da er in seiner Jugend sich in seine Cousine verguckt hat und dafür mit jedem gebrochen hätte. Andere wiederum, bewundern ihn dafür, was er und seine Schwester als Kinder ertragen musste und wie er die Verantwortung für seine Familie übernommen hat. Weshalb ironischer Weise ihn niemand dafür schief ansieht, dass sein Vater durch seine Hand gestorben ist. Trotz des Umstandes, dass er seinen Vater zu ehren hat und man nicht weiß, wie es zu dem tragischen Abend kam, lasten ihn die Erwachsenen dies immer nur oberflächlich an. Innerlich jedoch sind sie froh, dass die Kinder überlebt haben und allein dies zählt für sie. Natürlich ist sein Verhalten in der Öffentlichkeit oft gesellschaftlich blamabel. Aber angesichts dessen was der Clan in der eigenen Familie übersehen hat und was in ihrer Mitte geschehen ist, haben sich die meisten aus Tojis direkten Umfeld daran erinnert was die 'Clanschande' und der Zusammenhalt des Clan's um ihre Kinder zu schützen bedeutet. Dies mag man all zu schnell vergessen. Doch der Schmerz, wenn der Clan nicht bereit ist um zu helfen, macht einem die Unerbittlichkeit der Realität bewusst.
Ohne den Rückhalt seines Clans hätte er vermutlich nie die Schäden, welche er und Chogeki in ihrer Jugend oder auch im Polizeidienst angerichtet haben je zurückzahlen können. Doch die alleinige Tatsache, dass Toji bisher nie die Staatskasse für Sachschäden, die er im Dienst verursacht hat, belastet sondern immer selber dafür einstehen will, hat bisher immer für eine Welle der Solidarität gesorgt, derer er sich stehts  bemüht würdig zu erweisen.
Auch wenn er bis in alle Ewigkeit versuchen wird, allen die ihn je unterstützt haben, ihr Geld zurück zu zahlen.




» A.P.P.E.A.R.A.N.C.E

AUSSEHEN:
Von seiner Familie, sowie in der Gesellschaft wird der Rotschopf oft nur als 'Der Punk', mit den orangenen Augen und dem 'irren Blick', angesehen. Aufgrund seines immensen Stoffwechsels sowie dem harten Training seiner Muskulatur, muss er seinen Oberkörper ständig kühl halten. So trägt er oft nur seine zu kurze Leder- oder die Einsatzweste des Dorfes. Dadurch wird sein geschundener 1,85m großer Körper stehts offenbart. Jede Schnitt-, Stich- oder Brandwunde ist noch gut und deutlich zu betrachten. Jede Muskel-Regungen zu verfolgen. Es ist egal wie viele Tattoo's er sich stechen lässt. Am Ende sehen und lästern die Menschen ohnehin über alles an seinem Kampfgewicht von 145kg. Es interessiert eigentlich niemand warum er so oft aufgespießt, geschnitten oder verbrannt wurde. Keiner hinterfragt warum er so viele Knochenbrüche erlitten hat, welche nach außen das Gewebe durchstachen. Nicht zuletzt aufgrund der Ignoranz der Menschen, verbirgt Toji sein Gesicht, sowie die Narben in seinen Mundwinkeln, vor der Außenwelt. Es gibt vermutlich nur seine Eltern, erste geliebte und natürlich seine kleine Schwester, welche jemals sein vollständiges Gesicht gesehen haben.
Inzwischen ist es für ihn gang und Gebe mit einem Freizügigen Oberkörper durch die Stadt zu spazieren. Unter Auflagen seiner Vorgesetzten zieht er auch, anstelle seiner Lederweste die Shinobi-Weste, welche er zu seiner Chunin-Ernennung erhalten hat an. Doch von seinen Stiefeln oder der Lederhose trennt er sich auch gegen Androhung von Suspendierung nicht.
Ungewöhnlich für einen Polizisten, hat Toji generell eher eine introvertierte Körperhaltung und wirkt auf die meisten Menschen alles andere als einladend. Daher vermeidet er es zudem auch noch seine zu lang gewachsenen Eckzähne vor ihnen zu entblößen. So verbirgt er diese immer in Duschräumen immer mit einem Handtuch und auf den Straßen durch einen großen Schal, welchen er sich mehrfach um den Hals wickelt. Besonders sein roter Schal, den er von seiner Schwester bekommen hat ist ihm heilig, weshalb er ihn auch von maximal 3 Menschen anfassen lässt.
Sein Hitaiate, trägt er meistens an seinem Gürtel hängend oder aber um seinen Oberarm gebunden. Da ihm jedoch oft das Band dabei reißt wenn er den Bizeps zu stark anspannt, trägt er es eher zu demonstrativen Anlässen an seinen Armen und in der Praxis um die Hüfte gebunden.


BESONDERE MERKMALE:
Unter seinem Schal, blitzen ab und an die Enden der Narben auf seinen Wangen hervor, welche ihren Ursprung in seinen Mundwinkeln haben. Sie stammen noch von einer Mission, auf welcher er sich weigerte zu verraten wo sich die medizinische Einheit befand.
Darüber hinaus, stechen die feuerroten Haare auf seinem Kopf sofort ins Auge.
Aufgrund der Fülle, an Farbe auf seinem Körper, übersieht man schon mal das 'Memento' Mori, welches sich Toji auf seinen linken Oberarm hat stechen lassen um sich daran zu erinnern, dass er nur ein Mensch ist und, dass für sein Leben andere das ihre geben mussten.
Auf seiner linken Schulter ergibt sich aus seinen Tätowierungen eine Art Flügel, welcher aus den Streifen hervorgeht. Er soll den Menschen verständlich machen, dass er selbst in einem Käfig, seine Freiheit niemals aufgeben wird.



» A.B.O.U.T Y.O.U
PERSÖNLICHKEIT:
Griesgrämig, verschlossen, zynisch und unfair. So würden ihn wohl die meisten jugendlichen und besonders jene, welche ihm für eine Mission zugeteilt werden, beschreiben. Sie würden recht damit behalten. Tatsächlich begegnet Toji den meisten Menschen in seinem Leben äußerst verschlossen gegenüber. Die negativen Erfahrungen mit den Menschen haben ihn eher zu einer seelischen Einsamkeit greifen lassen, welche ihm lieber ist als der Wahnsinn, welchen die meisten 'Gesellschaft' nennen. Es kostet ihn einfach zu viel kraft die unbekümmerte Naivität der Menschen begreifen zu wollen.
So wenig wie er sich mitteilt, genauso wenig wissen die Menschen im Dorf jedoch um seine Persönlichkeit. Sie wissen nicht was er getan hat oder um welche Geschichten, die Narben auf seinem Körper erzählen, welche er versucht hat mit Tinte fluten zu lassen. Nur jene, welche in den hoffnungslosen Schlachten dabei waren, haben erlebt wie er die Todesstöße überlebte, welche seinen Kameraden geschuldet waren. Oftmals waren es sogar jene, welche ihn noch zu Beginn der Mission verspottet hatten. Inzwischen ist es ihm auch ganz lieb so. Es wäre viel zu anstrengend den Menschen zu erklären, warum er ohne Rücksicht auf sein eigenes Leben, Risiken eingeht, welche seinen Freunden und Kameraden das eigene retten können. Warum er einen Zettel isst auf dem ein Treffpunkt beschrieben steht, welcher zu seinen Kameraden führt und dabei beinahe seine Zunge verliert. Mit normalen Menschenverstand ist das Maß seiner Auf­op­fe­rungs­be­reit­schaft überhaupt nicht zu erklären.

Inzwischen versteht Toji sich darauf seine Missionspartner mit so wenigen Worten wie möglich, ihre Ziele geradlinig klar zu machen und welchen Ausweichplan es im Notfall auszuführen gilt. Wer Faxen macht bekommt eine Chance zu beweisen, dass er besser ist als der Clown als den der- oder diejenige sich gerade ausgibt. Beim zweiten Mal setzt es Züchtigungen. Gefährdet jemand gravierend die Mission, setzt Toji ihn kurzer Hand auch selber außer Gefecht und holt ihn nach der Mission ab, da er das Risiko für das Team so gering wie nur möglich um alle heil nach Hause zu bringen und damit niemand die selben Qualen durchleben muss, wie er einst. Bisher kam es jedoch bloß zu zwei Beschwerden wegen übertriebener Gewaltanwendung, welche von der Dorf Leitung zurück gewiesen wurde. Zwar rügten sie Toji. Doch angesichts der Befehlsverweigerung konnten sie es sich auch nicht erlauben, den Genin das Recht einzugestehen, sich über die Befehlskette hinweg zu setzen. Letzten Endes sind sie alle wie auch Toji nun einmal Soldaten. Sogar Shinobi. Die Pflichterfüllung und die Konfrontation mit dem Feind, wenn auch im Verborgenen, gehören nun einmal zum Alltag eines Shinobi's dazu. So schreckt, Toji eben auch vor solchen Mitteln nicht zurück um seine Kameraden vor ihnen selbst zu schützen.

In den, für ihn, engen Straßen und Räumen von Konoha, fühlt er sich wie ein Fisch im Wasser.
Daher schaut er über Rang Übertretungen oft gerne hinweg. Stattdessen widmet er seine volle Konzentration im Dienst, den kleinen unscheinbaren Dingen in der Gesellschaft. Ein bestimmtes Zwinkern. Handschläge. Das fehlen von vorhängen in Häusern. Alles was ihm dabei hilft seine Team Kameraden zu schützen.

Obgleich der Uzumaki oft sehr Pflichtbewusst und Loyal erscheint, so betrachtet er das Shinobi-System eher vom Seitenrand. Er bezieht gerne die Erfahrung oder die Übernahme von Verantwortung mit ein und verlässt sich auf seine Teamleiter wie auch Teilnehmer an Missionen. Allerdings behält er immer die Optionen im Hinterkopf, welche nötig sind wenn die natürlichen Herangehensweisen versagen. Wenn es heißt über die offiziellen Wege hinaus zu schauen oder aber ihm übergeordnete Personen selbst zur Gefahr werden. Letzten Endes vertraut er niemandem mehr Blind. Weshalb er jedem das schlimmste zu traut, was er an potentiellen Fähigkeiten an ihnen ausmachen kann. Er hat einfach zu viel groteske Perversionen, der Menschen gesehen um sich noch von ihnen überraschen zu lassen.
Nur bei einer Hand voll von Leuten, welche sein Gesicht kennen, lässt er sich zumindest soweit Fallen, dass er sich nicht vor seinen unmittelbar Nächsten vorsehen muss, sondern nur vor jenen, welche zu jeder Zeit sein Heim und somit sein Herz angreifen würden. Toji's Herz kennt kaum Ruhe. Hinter jeder Ecke, jedem Lächeln und jedem Schatten sieht er eine potentielle Gefahren Situation. Weswegen es schon viel benötigt damit er dem Frieden eines freien Tages traut. Meistens ist dies eher vergebens. Selbst Naifu, kennt ihn größtenteils als Skeptiker und verbindet nur wenige unbeschwerte Erinnerungen mit ihrem älteren Bruder.
Nichts desto trotz öffnet nichts so sein Herz wie sie und selbst seine beiden engsten und einzigen Freunde aktivieren bei ihm nur das vertraute Gefühl der Schlacht sowie die Erinnerungen des Gefühls der bedingungslosen Kameradschaft, wie er es seit zwei Jahrzehnten nicht mehr gespürt hat.
Weder dem Rest seiner Familie, dem Dorf noch deren Leitung, hat er jemals wirklich vertraut. Die Vormachtstellung der Shinobi in der Welt bereitet ihm mehr als nur Bauchschmerzen. Das Elend und der Stillstand des Lebens an sich, welches der Wohlstand im Dorf für den Rest des Landes bedeutet, sind für ihn einfach nur erbärmliche Zustände, vor denen er in den Polizeidienst geflüchtet ist um nicht eines Tages noch gegen das System zu rebellieren. Auf diese Weise kann er sich mit seinen alltäglichen Pflichten, von diesen Gedanken ablenken.

Tag für Tag richtet er seinen Blick darauf, was es heißt zu leben und was wirklich wichtig ist, wenn man ein ehrenwertes Leben führen möchte. Nicht für die Loblieder, welche von außen erschallen. Sondern jene Werte, welche gepflegt werden sollen um nicht nur sich selbst im Spiegel ansehen zu können, sondern jene welche tatsächlich dazu beitragen um, die Dinge, welche anderen von Geburt an zustehen, auch schützen zu können. Würde. Glück. Selbstachtung. Liebe. Erfolg. All das was für ein lebenswertes Leben dazu zählt.
Solange er dies pflegen und sich selbst aus der Gesellschaft in Anonymität zurück ziehen kann ist dies für ihn auch in Ordnung. Toji lässt sich dieses selbst erkämpfte Recht auf sein Selbstwertgefühl von niemandem nehmen. Schon gar nicht nur um zu sehen was sich unter seinem Schal befindet.

LIKES:
+ Menschlichkeit
+ Seinen roten Schal
+ Hanami Dangos
+ Backen
+ Kochen

DISLIKES:
- Experimente an Menschen
- Ärzte | Medikamente
- Unterdrückung
- Morden
- Inkonsequenz


ZIEL: Ziellos
Toji hegte einst den Wunsch den Menschen des Landes wieder ihre Würde und ihre Existenzgrundlage zurück zu geben. Doch mit den, aus seiner Sicht, 'Egozentrischen' Shinobi, welche die Fortschritte  für sich horten und das Volk genauso... nein. Aus seiner Sicht sogar noch schlimmer ausbeuten, als es einst die Feudalherren getan haben, hat er mit der Zeit die Hoffnung an jegliche Ziele und Ambitionen hinsichtlich dessen, aufgegeben.
Stattdessen, geht er nur noch seinen Pflichten im Dorf für das Zusammen leben seiner Mitmenschen nach.

TRAUM:
Uzumaki Akamatsu
So glücklich er auch darüber ist, dass Naifu nicht an dem erlebten zerbrochen ist, so fragt er sich hin und wieder wie es wäre, erneut einem Kind den Weg ins Leben zu ermöglichen und der Welt jemanden zu schicken der das Licht in den Herzen der Menschen bewahrt wie er es nie könnte. Besonders mit jemanden an seiner Seite. Wie würde er wohl diejenige auch überzeugen können das Kind nach seinem alten Lehrmeister benennen zu wollen.


NINDO: Brighter than the sun
Toji, wirkt nicht wie ein besonders entschlossener oder impulsiver Mann. Doch ist er der Meinung, dass niemand, der nicht bereit ist für seine Träume und Lieben, zu sterben es nicht verdient hat zu leben. Daher ist er im Dorf auch als radikaler bekannt. Nicht zuletzt wegen seiner Methoden um zu verhindern, dass jemand Naifus nackten Körper zu Gesicht bekommt. Anders als andere Brüder versucht er nicht ihren Leumund zu schützen sondern ihre Seele vor dem Schmerz und die Scharm, welche sie heimsuchen könnten, wenn man sie, auf die von ihm zugefügten, Biss Male ansprechen würde.
Es ist fraglich wie weit er noch gehen würde um Naifu vor seinen Sünden zu schützen. Am liebsten wäre es ihm eine Kraft zu finden, welche ihre Narben verschwinden lassen würden, damit sie endlich mit ihrer Vergangenheit abschließen und ihr volles Lebensglück entfalten kann. Wie er es jedem Menschen nicht geringer wünscht und wofür er immer weiter kämpfen wird um seinen Beitrag zu leisten um aus so kleinen Hoffnungsfunken wie Naifu einen Leuchtfeuer zu machen, welche in einem Weltenbrand münden mit dem sich die Menschen ihre Freiheit von dem Shinobiregime zurück holen können.



» B.I.O.G.R.A.P.H.Y
FAMILIE:


Sarutobi Akamatsu | 75 Jahre | Lehrmeister | Mönch
Der einzig wahre Lehrmeister, welchen Toji je hatte. Streng und hart brachte er seinem Neffen die Lehren des Krieges, der Ehre und das überleben des stärkeren bei. Alles Dinge die ihn am Leben erhalten sollten, aber sein Leben selbst jedoch auch verwelken ließen. Er hätte den Jungen gerne mit in den Tempel genommen um ihm dort die Lehren empfangen zu lassen, doch sah er an seinem Blick schon, dass Toji's Herz zu verschlossen war um die Pfade der Nächstenliebe auf natürliche Art und Weise zu erkennen und schätzen zu lernen. Dieser Junge würde den Krieg brauchen um sich vorerst nicht von dem Loch wo eigentlich sein Herz sein sollte verschlucken zu lassen. So brachte er ihm so viel wie möglich bei wenn er während seiner Lebenslangen Pilgerwanderung das Dorf seinen Weg kreuzte. Noch heute ist dieser Mann das nächste was für ihn an einen Vater heran kommt.


Ryojin Orochi[/url] | Vater| verstorben |
Enttäuscht darüber einen so unbegabten Sohn als erben gezeugt zu haben, versuchte er Toji zumindest so gut es ging mit, in seinen Augen unproduktiven Mitteln wie dem körperlichem Training, zu einer Waffe des Dorfes zu machen. So konnte er ihn als Versuchskaninchen für allerlei Arzneien wie Giftsorten nehmen oder um experimentelle Theorien an ihm zu testen. Ohne Zweifel ein Mann mit hohen Ansprüchen an sich selbst dem Allgemeinwohl zu dienen. Jedoch mit keinem Funken von Menschlichkeit in seiner Seele. Bloß genug Charme um die Welt im Atem zu halten.
Einst war er die Person, welches Toji blind sein Leben anvertraute und das Quäntchen Selbstwertgefühl verdankte, welches er im Leben gefunden hatte. Desto tiefer saß der Schock, als Toji erkannte wie wider der Natur, der Wissensdurst und militärische Fortschritt, seines Vater's eigentlich war. Toji begrub gemeinsam mit ihm, das Vertrauen in die Menschen und schwor sich niemals auch nur Ansatzweise so zu werden wie er, sondern Leute wie ihn genauso gnadenlos zu Töten, wie er es einst bei ihm getan hatte.


Uzumaki Hotarubi | Mutter | verstorben
Eine leidenschaftliche Musikerin und lebensfrohe junge Frau, welche sich in den falschen Mann verliebte und hoffte ihn ändern zu können. Auch wenn sie mit ihrem ersten Sohn ruhiger und sanftmütiger wurde, so blieb ihr wilder Beschützerinstinkt erhalten. Umso Schmerzvoller war es für sie, ihren Sohn zurück lassen zu müssen um ihre Tochter zu schützen.
Orochi, spritzte ihr während der Schwangerschaft von Naifu ein Mittel um sein Zweitgeborenes, nicht genauso talentlos aufwachsen sehen zu müssen wie bei Toji. Alles war präpariert. Das Frühstück, die Snacks, das Gemüse. Orochi beteuerte, er würde es ihr nicht mehr im Schlaf verabreichen, doch da es ihr durch die Nebenwirkungen immer schlechter ging, schlief sie aus Angst nicht mehr und verließ ihn letzten Endes, da es ihr immer noch nicht besser ging nachdem sie wusste, dass sie keine Injektionen mehr bekam. Während der Schwangerschaft mit Naifu sorgte sie sich pausenlos um den Schaden, welchen ihr Ehemann ihrem Kind angetan hatte und war erleichtert als es hieß, dass es gesund sei. Nicht wissend, dass die Droge von Orochi ihren Körper ausgelaugt hatte und wovon sie sich nicht mehr erholte, ging sie nur noch zivilen Jobs nach um für ihre Tochter zu sorgen und brachte ihr alles bei was sie bereits ihrem  Sohn versucht hatte an Menschlichkeit, Güte und vertrauen zu zeigen.
Letzten Endes starb sie jedoch an den Nebenwirkungen des Mittels, welches ihrem Körper in einer Kettenreaktion die Nährstoffe entzog und wofür sie keinen Weg fand diese auszugleichen. Als sie letzten Endes zu schwach war um noch vernünfig zu Arbeiten, versuchte sie bei einer illegalen Mission innerhalb Konohas genug Geld fürs Essen nach Hause zu bringen und brach noch kurz bevor sie diese begonnen hatte zusammen. In einem zwielichtigem Lokal, in welchem ihr niemand half und ihre Leiche erst nach Ladenschluss in eine Seitengasse abgeladen wurde um die eigenen Geschäfte nicht zu stören.
Sie ließ ihre Sohn mit vielen Fragen und Gedanken zurück wie sein Familienleben mit ihr wohl ausgesehen hätte. Aber vor allem bedauert er, dass er als Kind zu wenig der Liebe welche sie ihm entgegen brachte realisieren und erwidern konnte. Auch wenn er im Herzen weiß, dass ihr Tod in ihm den Beschützerimpuls für Naifu geweckt und ihn am sozialen Leben hat teilnehmen lassen. Nichts desto trotz wäre es ihm lieber sie wäre hier.



Uzumaki Naifu 20 Jahre | Schwester |Chunin |  Mündel

Die kleine Maus gehört in Toji's Leben zu den zwei Menschen, von welchen er sich medizinisch behandeln lässt. Toji lernte seine kleine  Schwester erst kennen als sie bereits das 4 Lebensjahr und ihrer gemeinsame Mutter verloren hatte. Damals redete ihr gemeinsamer Vater ihr ein sie müsse ihren Bruder dazu überreden sich helfen zu lassen da es normal sei in einer Familie zu unterstützen. Das und noch viele weitere Lügen. Erst nach dem Tod ihres Vaters konnte sich Toji ihrer annehmen und adoptierte sie, damit sie nicht in ein Waisenhaus zurückkehren musste. Seitdem ist sie sein größter Schatz im Leben und Meldete sich bei der Polizei um während ihrer Erziehung immer in ihrer Nähe sein zu können.




Senju Hanae 31 Jahre| Tokubetsu Jonin | Erster und letzter Schwarm
Toji, kennt diese Frau, fast sein gesamtes Leben lang. Sie gehört zu den zwei Menschen von welchen sich Toji, aufgrund schlechter Erfahrungen, behandeln lässt. So oft wie sie ihm schon das Leben gerettet hat, verzeiht er ihr es auch, wenn sie an seinem roten Schal herum spielt, was bei anderen Menschen zu einem wahrlich ernsten Konflikt führen würde.




Akimichi Chogeki 32 Jahre | Bester Freund & Waffenbruder
Der andere Punk. Zusammen wurde das Duo 'die linke und die rechte Hand des Teufels' genannt. Wie sich unschwer erkennen lässt war Chogeki der rechte Jab und Toji der linke Kinnhaken. So nannten sie sich zumindest nur all zu gerne. Unter den Männern, steht Toji niemand näher als diesem Teufelskerl. Ihre Treffen sind in Konoha gefürchtet, da sie meistens darin enden, dass Häuser einstürzen oder Menschen sterben. Die wenigsten wissen, dass es sich dabei um Kollateralschäden handelt, welche beträchtlich höher wären, wenn die beiden einander im Einsatz nicht eindämmen würden. Oft erforderte es aber immer genau dies um Leute aufzuhalten, welche das öffentliche Leben bedrohten. Darum waren sie auch bei der Militärpolizei als die 'Pechvögel der Nachtschicht' bekannt. Doch mit dem Alter wurde es vergleichsweise ruhig um das Chaos Duo und jene Gerüchte von damals bleiben bis heute bloß dies. Ahnungslose Gerüchte.


ECKDATEN:


»  Geburt: Konohagakure
»  4 Jahre: Ausbildung in Nin-, Tai- und Genjutsu | Erstes Doping & Extrem Trainingsprogrammes
Spoiler:
 
»  6 Jahre: Verwehrung des Vaters der Akademie Anmeldung
Spoiler:
 
»  7 Jahre: Akademie-Aufnahme
Spoiler:
 
» 12 Jahre: Trennung der Eltern | Öffnung des Kaimon
Spoiler:
 
» 13 Jahre: Bestehen der Genin Prüfung
» 16 Jahre: Tod der Mutter | Öffnung des Kyumons
Spoiler:
 
» 17 Jahre Eine kleine Schwester & ein neuer Schal
Spoiler:
 
» 18 Jahre: Bestehen der Chunin-Prüfung
» 19 Jahre: Todschlag des Vaters | Öffnung des Shomons | Vormundschaft von Naifu | Beurlaubungsjahr zur Untersuchung des Vorfalls
Spoiler:
 
» 20 Jahre: Polizeibeitritt
» 33 Jahre: Der Kirschblüten Onsen Vorfall
Spoiler:
 
» 33 Jahre: Heute
Spoiler:
 



» E.T.C
WOHER?: Azuka
AVATAR: Charlotte Katakuri -  One Piece
ACCOUNT: EA

_____________________________

~ What it had cost ~
[Chunin] Uzumaki Toji Uzu_sig

~ Bewerbung | Akte | [url=Briefe]Briefe[/url] ~


Zuletzt von Uzumaki Toji am So 13 Jun - 17:42 bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Uzumaki Toji
Anzahl der Beiträge : 125
Anmeldedatum : 17.11.18
Alter : 30
Uzumaki Toji
Konoha-Chuunin
Uzumaki Toji's Techniken [Link] | Fr 4 Jun - 11:36
   
Code:
<center><img src="https://www.bildhost.com/images/2019/11/03/fight.png"></center>
<t3>FÄHIGKEITEN</t3>
<u3>...</u3>

<bwtitle>» S.P.E.C.I.A.L  A.B.I.L.I.T.I.E.S</bwtitle>
<textbox>[b][color=#ffffff]CHAKRANATUR:[/color][/b] -

[b][color=#ffffff]KEKKEI GENKAI:[/color][/b]
Die Mitglieder des Uzumaki-Clans verfügen über ein sehr vielseitiges Kekkei Genkai. Bekannt sind die Uzumaki vor Allem dafür mit ungewöhnlich viel Chakra geboren zu werden welches ihnen gleichzeitig eine sehr lange Lebensspanne von bis zu 150 Jahren beschert. Darüber hinaus verschafft ihr Bluterbe den Uzumaki jedoch auch zwei besondere Fähigkeiten.

Die erste dieser Fähigkeiten ist die einzigartige Kunst aus elementarlosem Chakra Waffen zu formen, wobei bekanntesten dieser Waffen die legendären Chakraketten der Uzumaki sind. Die zweite Fähigkeit welche den Uzumaki durch ihr Bluterbe verschafft wird ist der Chakrabiss bei welchem der Uzumaki sich von anderen Shinobi beißen lassen und dadurch dessen Wunden heilen kann.

[b][color=#ffffff]HIDEN:[/color][/b] -

[b][color=#ffffff]BESONDERHEIT:[/color][/b] -

[b][color=#ffffff]AUSBILDUNGEN:[/color][/b]

.: [color=#ffffff][i]Hachimon Tonko[/i][/color]
Die Hachimon (Acht Tore) sind spezifische Knotenpunkte im Chakrasystem, die den Chakrafluss im Körper regulieren und beschränken. Durch das Öffnen jedes Tores verstärkt sich der Chakrafluss zu einer bestimmten Körperregion, was unterschiedliche Auswirkungen besitzt. Das Öffnen aller Tore wird "Hachimon Tonkō no Jin" (Formation der Acht Tore-Freisetzung) genannt. Die Hachimon werden vornehmlich für die Verbesserung der Nahkampffähigkeiten eingesetzt. Dennoch birgt ein Kampf unter den Auswirkungen der geöffneten Tore ein hohes Risiko für den Anwender, da der Körper den Belastungen, die von ihm abverlangt werden, nicht lange standhalten kann. So können Muskeln und Bänder reißen oder Knochen brechen, aber auch Adern platzen und es wird auch das Chakrasystem beschädigt.


</textbox>


<bwtitle>» F.I.G.H.T.I.N.G S.T.Y.L.E</bwtitle>
<textbox>[b][color=#ffffff]KAMPFSTIL:[/color][/b]
[i]Taktisch flexibel (pessimistisch) | Strategisch | Körpereinsatz  [/i]
Obwohl man den Uzumaki als eher wilden und ungestümen Mann bezeichnen kann, so hält er seine Impulsive Ader nach außen hin, wie ein spiegelglatter Fluss, zurück. Er beobachtet alles was um sich herum geschieht und was oder wer, wie um ihn herum steht. Er muss immer wissen in was für einer Situation er sich gerade befindet und wie sie sich am schnellsten lösen lässt. Auch wenn dies für ihn bedeutet, dass er darauf warten muss, dass seine Gegner sich an ihm oder seinen Team Kameraden die Zähne ausbeißen, bevor er sie mit fatalen Schlägen oder wehrlos, ganz langsam ins Land der Träume schickt. Sein primäres Ziel ist dabei immer, das außer Gefecht setzen seines Gegners um den Rest zu schützen. Dabei nutzt er bevorzugt immer Alltagsgegenstände bevor er seine eigene Ausrüstung zu Gute zieht, da ihm dies immer Zeit und damit auch Personenschäden erspart. Da kommt ihm eine Jacke, ein Schal oder gleich der Kleiderständer, zu gute um einen Proleten in einer Bar, festzusetzen.

Im Außendienst ist er weit aus skeptischer und alarmierter wie als Polizist. Er stellt sein Team taktisch um sich herum auf und lenkt die Angriffe auf sich um so schnellst möglich die Schwächen seiner Feinde heraus zu finden. Von Nah, mittel oder ferner Distanz spielt für ihn keine Rolle. Wenn Toji das Schlachtfeld betritt rechnet er immer damit aus allen ihm bekannten Richtungen auf die verschiedensten Art und Weisen gefoltert oder getötet zu werden, welche er sich selbst ausmalen kann oder am eigenen Leib erfahren musste.
Selbst Fernkämpfer nutzen Projektile, welche er ihnen um die Ohren fliegen lassen kann. Daher stört es ihn auch nicht ein oder zwei mit seinem eigenen Körper abzufangen.

Sein Ziel ist dabei jedoch immer primär der Schutz seines Teams und sein Wohlergehen kommt danach.
Daher bläut er jedem vor einer Mission ein, dass sie sich in ausweglosen Situationen retten sollen um dem Rettungsteam sagen zu können, womit sie es zu tun haben.

Jedoch liebt Toji es wenn einer seiner Einsatzpläne funktioniert. Hat aus Erfahrung aber immer mindestens zwei Notfallpläne im Hinterkopf und rechnet ständig damit, dass alles schief geht, weshalb er auch am verwundbarsten ist, wenn alles glatt läuft.
Da dies so selten geschieht, verblüfft es ihm immer wieder.


[b][color=#ffffff]NINJUTSU:[/color][/b] 0
[b][color=#ffffff]TAIJUTSU:[/color][/b] 4
[b][color=#ffffff]GENJUTSU:[/color][/b] 0
[b][color=#ffffff]STAMINA:[/color][/b] 4
[b][color=#ffffff]CHAKRAKONTROLLE:[/color][/b] 0
[b][color=#ffffff]KRAFT:[/color][/b] 4
[b][color=#ffffff]GESCHWINDIGKEIT:[/color][/b] 4

[b][color=#ffffff]STÄRKEN:[/color][/b]
» [i][color=#ffffff]Menschenkenntnis[/color][/i] [0.5]
[size=10]Toji ist schon mit so vielen unterschiedlichen Leuten aneinander geraten, dass sich ein ganz gutes Bild seiner Gesellschaft heraus kristallisiert hat. Besonders die Frage nach der Natur gegebenen Notwendigkeit der Verhaltensmuster, hilft ihm oft einzuschätzen wann ihn jemand belügt oder etwas törrichtes versucht. [/size]
» [color=#ffffff][i]Beidhändigkeit [/i][/color][1]
[size=10]Im Laufe der Zeit hat sich der Taijutsuka diese Eigenschaft antrainiert um aus nahe zu jeder Ausgangslage auf seine Waffen reagieren zu können.[/size]
» [i][color=#ffffff]Allgemeinwissen [/color][/i][1]
[size=10]In was für Ecken sich der Uzumaki herum getrieben hat, möchte man manchmal lieber nicht wissen. Was für andere nur dunkle Löcher sind, waren für ihn aufschlussreich genug um sich ein Bild von der Schattenseite des Lebens und wonach sie so giert zu machen. [/size]
» [i][color=#ffffff]Starker Wille[/color][/i] [1]
[size=10]Die einen nennen es Sturheit. Andere wiederum Wahnsinn. Toji nennt es Stehvermögen. Welchen Namen man dieser Eigenschaft geben mag, sie sorgt dafür, dass Toji an seinen Überzeugungen festhält und bis ans äußerste geht um das zu schützen was er liebt. Was kümmert ihn dabei ein Arm oder Bein weniger. [/size]
» [color=#ffffff][i]Widerstand[/i][/color] [2]
[size=10]Es ist schwer einen Folterknecht zu finden der Toji etwas antun könnte, was er nicht schon erlebt oder sich selbst angetan hat. Sei es der Verschleiß seines Fleisches oder die Einschläge mit jedem Sturz wie auch Fausthiebe. Mit der Zeit hat sein Körper sich ein dickes Polster aus übermenschlicher Muskelmasse zugelegt um sich selbst vor seinen Feinden zu schützen. [/size]


[b][color=#ffffff]SCHWÄCHEN:[/color][/b]
» [i][color=#ffffff]Genjutsu-Unfähigkeit[/color][/i] [2]
[size=10]Aufgrund seiner enorm hohen körperlichen Energie, welche aus seinem Uzumaki Chakra und der übernatürliche antrainierten Gewebemasse, resultiert, ist es ihm nicht möglich die Geistes manipulierenden Künste zu erlernen da es seine ganze Aufmerksamkeit benötigt seinen eigenen Geist zu bändigen.[/size]
» [i][color=#ffffff] Unsympatisch[/color][/i] [0.5]
[size=10]Geheimniskrämerisch. Verschlossen. Ein Totenkopftatoo. Die Gerüchte um den Patrizit. Und erst sein dunkel zerlumpter Kleidungsstil. Dies sind die ersten Stempel, welche sich Toji bei dem ersten Kontakt mit anderen abholt. Die meisten schätzen ihn eher als Kriminellen ein, als einen ehrbaren Shinobi. Daher fällt es ihnen schwer ihm zu vertrauen oder sogar seine Befehle auszufhren. "Für Toji zu arbeiten beeutet einem Dämon zu dienen." ...und wer möchte dies schon.[/size]
» [i][color=#ffffff]Aufopferung[/color][/i] [1.0]
[size=10]Für Toji gibt es keinen Angriff, welchen er nicht zu kontern wisse. Keiner seiner Kameraden muss jemals einen tödlichen oder gefährlichen Treffer befürchten, da der Uzumaki, sofern ihm die Mittel ausgehen, keine Sekunde davor zurück schreckt seinen Körper als Schild dazwischen zu werfen. [/size]
» [i][color=#ffffff]Zynismus/Skepsis[/color][/i]  [0.5]
[size=10]Der junge Mann mittleren Alters betrachtet viele Dinge im Alltag als überflüssige Verschwendung von Ressourcen oder Energie. Es ist nicht ganz leicht etwas zu finden dem er nicht kritisch gegenüber steht und so benötigt es immer viel Zeit und Vertrauen damit er sich auf Pläne anderer einlässt. [/size]
» [i][color=#ffffff]Neugierig[/color][/i] [0.5]
[size=10]Toji ist immer so gut wie nur möglich informiert. Also sperrt er auch mal gerne die Lauscher auf wenn jemand mit ihm redet um ein anderes Gespräch zu belauschen. Dabei entgehen ihm schon mal wichtige Informationen. Ebenso hält es sich auch mit anderen Reizen, Gefahrenquellen oder versteckten Waffen. Man kann nun mal nicht auf alles gleichzeitig achten. Und so wurde er auch schon beim retten eines Zivilisten von einem verborgenen Dolch abgestochen. [/size]
» [i][color=#ffffff]Selbstunterschätzung[/color][/i] [1.0]
[size=10]Mn könnte es fast schon 'brutale Tollpatschigkeit' nenn. Selbst wenn er seine Agriffe drosselt, sind diese meistens noch stärker als sie eigentlich sein sollten. Daher hält Toji den Sitzenrekord von Kolleteralschäden an Objekten und verletzten Trainingspartner. Da er es bisher noch nicht geschafft hat seine eigene Fähigkeiten zu zügeln und einzuschätzen, steht eine Beförderung für ihn auch gar nicht zur Debatte. [/size]

 </textbox>



<bwtitle>» N.I.N.G.U.</bwtitle>
<textbox>


<pplbox><ppltitel>Hitaiate</ppltitel>
<pplcontent><span style="display: block; float: left; width: 80px; height: 80px; margin-left: 10px; margin-right: 10px; border: 2px solid #577f9b; background: url(https://i.servimg.com/u/f85/18/59/15/52/hachim10.png) center center no-repeat;"></span><span style="display: block; height: 80px; overflow: auto; font-size: 11px; text-align: justify; line-height: 12px; padding-right: 10px;">Einen Stirnschutz trägt jeder Ninja, nachdem er mindestens den Rang eines Genin erreicht hat. Er dient dazu, die Ninja aus den Dörfern zu unterscheiden. Nuke-Nin tragen ihren Stirnschutz häufig  mit einem horizontalen Kratzer über dem Dorf-Symbol.
Hitaiate werden normalerweise auf der Stirn getragen. Auf dem Stirnband ist eine Metallplatte befestigt, die vor Angriffen schützen soll. </pplcontent>
</pplbox>

<pplbox><ppltitel>Chunin-Weste (Konoha)</ppltitel>
<pplcontent><span style="display: block; float: left; width: 80px; height: 80px; margin-left: 10px; margin-right: 10px; border: 2px solid #577f9b; background: url(https://i.servimg.com/u/f85/18/59/15/52/wested10.png) center center no-repeat;"></span><span style="display: block; height: 80px; overflow: auto; font-size: 11px; text-align: justify; line-height: 12px; padding-right: 10px;">Die meisten Chūnin und Jonin aus Konohagakure tragen eine grüne Chūnin-Weste, welche über eine einfache Polsterung und Isolierung verfügt. An den Jacken befinden sich viele Taschen, die sich sowohl von oben als auch von unten öffnen lassen, um einen stets schnellen Zugang zu darin befindlichen Ningu zu ermöglichen.</pplcontent>
</pplbox>

<pplbox><ppltitel>Hüfttasche</ppltitel>
<pplcontent><span style="display: block; float: left; width: 80px; height: 80px; margin-left: 10px; margin-right: 10px; border: 2px solid #577f9b; background: url(https://i.servimg.com/u/f85/18/59/15/52/neji_h10.png) center center no-repeat;"></span><span style="display: block; height: 80px; overflow: auto; font-size: 11px; text-align: justify; line-height: 12px; padding-right: 10px;">Das Waist Pouch (Hüfttäschchen) wird zwar nicht von allen Ninja getragen, ist aber trotzdem sehr gängig. Darin werden zwar ebenfalls Waffen und Werkzeuge aufbewahrt, aber generell ist das der Ort, an dem alle sonstigen Gegenstände verstaut werden, von der medizinischen Ausrüstung, bis hin zu kleinen Büchern.</pplcontent>
</pplbox>



<pplbox><ppltitel>Shuriken Holster</ppltitel>
<pplcontent><span style="display: block; float: left; width: 80px; height: 80px; margin-left: 10px; margin-right: 10px; border: 2px solid #577f9b; background: url(https://i.servimg.com/u/f85/18/59/15/52/render10.png) center center no-repeat;"></span><span style="display: block; height: 80px; overflow: auto; font-size: 11px; text-align: justify; line-height: 12px; padding-right: 10px;">Den Shuriken Holster benutzt fast jeder Ninja. Er wird mit Hilfe von einem Band am Bein getragen. In dieser Tasche werden Kunai und Shuriken aufbewahrt und können schnell hervorgezogen werden.
</pplcontent>
</pplbox>

[spoiler=Inhalt]<pplbox><ppltitel>2x Kunai</ppltitel>
<pplcontent><span style="display: block; float: left; width: 80px; height: 80px; margin-left: 10px; margin-right: 10px; border: 2px solid #577f9b; background: url(https://i.servimg.com/u/f85/18/59/15/52/steamw10.png) center center no-repeat;"></span><span style="display: block; height: 80px; overflow: auto; font-size: 11px; text-align: justify; line-height: 12px; padding-right: 10px;">Kunai sind Wurfmesser mit einem Ring am Ende, der dazu dient, sie besser halten zu können. Außerdem kann man Fäden daran befestigen. Manche Ninja wickeln um das Kunai auch explodierendes Pergamentpapier, um bei einem Wurf mehr Schaden anzurichten.
Kunai sind außerdem nützliche Werkzeuge im Alltag eines Ninja. Sie dienen als Haftung beim Klettern und können geworfen oder im Nahkampf geführt werden. Sie sind ungefähr 20 bis 25cm lang (10cm Griff + 10-15cm Klinge).</pplcontent>
</pplbox>

<pplbox><ppltitel>1x Normales Suruchin</ppltitel>
<pplcontent><span style="display: block; float: left; width: 80px; height: 80px; margin-left: 10px; margin-right: 10px; border: 2px solid #577f9b; background: url(https://s18.directupload.net/images/190504/hp9v6tti.jpg) center center no-repeat;"></span><span style="display: block; height: 80px; overflow: auto; font-size: 11px; text-align: justify; line-height: 12px; padding-right: 10px;">Eine einfache Waffe aus chakraleitendem Metall, die sehr häufig von Polizisten genutzt wird. Es ist eine etwa ein Meter lange Kette mit einem Gewicht an jedem Ende. Dadurch kann man es ähnlich eines Kusarigamas nutzen, aber auch gut werfen und es wickelt sich dann um das getroffene Körperteil, wodurch es den Gegner fesseln kann.
[i]Nicht Chakra leitend[/i]
</pplcontent>
</pplbox>
[/spoiler]


<pplbox><ppltitel> 1Paar Lederstiefel</ppltitel>
<pplcontent><span style="display: block; height: 80px; overflow: auto; font-size: 11px; text-align: justify; line-height: 12px; padding-right: 10px;">In seinen schwarzen Knie hohen Lederstiefeln, versteckt er nicht nur seine Kämpferwaden, sondern pro Seite mindestens eine Waffe.Meistens sind es seine Nunchacku's. Nicht selten finden sich jedoch auch ein Kunai oder ein flaches Messer darin.
[i]Nicht chakraleitend % kein Rüstungseffekt[/i]
</pplcontent>
</pplbox>

[spoiler=Inhalt]
<pplbox><ppltitel>2x [url=https://orig00.deviantart.net/727e/f/2016/271/3/9/rock_lee_nunchucks_by_strunton-daj7ig5.gif]Nunchacku[/url]</ppltitel>
<pplcontent><span style="display: block; height: 80px; overflow: auto; font-size: 11px; text-align: justify; line-height: 12px; padding-right: 10px;">Nunchaku sind zwei Stäbe von einer Länge von 25cm, welche von einer 15cm langen Kette verbunden sind. Am Ende der Stäbe sind Verschlussmechanismen und ein Hohlraum, wodurch sich die Stäbe zu einem Kampfstab zusammen stecken lassen.
Jeder Stab wiegt je 10kg, weshalb ihm die Waffen auch als Trainingsgewichte im Alltag dienen.
[i]nicht chakraleitend[/i]</pplcontent>
</pplbox>
[/spoiler]


<pplbox><ppltitel>1x [url=https://vignette1.wikia.nocookie.net/narutofanon/images/0/0e/Sansetsukon.jpg/revision/latest?cb=20140901045115]Sansetsukon[/url]</ppltitel>
<pplcontent><span style="display: block; height: 80px; overflow: auto; font-size: 11px; text-align: justify; line-height: 12px; padding-right: 10px;">Das Sansetsukon (さんせつこん, Dreigliederstab), ist eine Waffe, aus drei Metallstäben mit einer Länge von jeweils 30cm und welche durch eine 10cm lange Ketten miteinander verbunden sind. Die Waffe lässt sich individuell zusammen stecken um die Reichweite ebenso wie auch die Handhabung der Waffe anzupassen.
Jeder Stab wiegt 15kg, weshalb die gaze Waffe mit einem Gesamtgewicht von ca. 50kg im Alltag seine Bacuh und Rückenmuskulatur trainiert, da er sie immer hinter seinem Rücken, zwischen seinem Gürtel und einem Bund, welcher in seine Weste eingearbeitet ist, trägt.
[i]nicht chakaleitend[/i]</pplcontent>
</pplbox>



<bwtitle>» J.U.T.S.U</bwtitle>
<textbox><ppltitel>Grundwissen & Akademiejutsu</ppltitel>
[spoiler][b]» NAWANUKE NO JUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Fähigkeit
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Nawanuke no Jutsu (Technik der Fesselentfernung) ist eine grundlegende Fähigkeit, die jeder Genin nach Abschluss der Ninja-Akademie beherrschen sollte. Damit kann man durch das Auskugeln von Gelenken aus Fesseln befreien. Hierfür wird kein Chakra benötigt.

[b]» KAWARIMI NO JUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]RANG:[/b] E
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Kawarimi no Jutsu (Technik des Körpertausches) ist ein Jutsu, bei welchem der eigene Körper in einer brenzligen Situation mit dem eines Gegenstands getauscht wird. So kann man einem Angriff entgehen und fliehen, oder einen Überraschungsangriff vollführen.
Der Gegenstand mit dem getauscht wird muss zuvor von dem Anwender mithilfe einer handvoll Fingerzeichen und etwas Chakra präpariert worden sein, und sich im näheren Umfeld befinden. Er muss etwa halb so groß wie der Anwender sein und kann nur ein Mal für das Kawarimi verwendet werden, ehe es erneut präpariert werden müsste. Es darf nur ein Gegenstand zur selben Zeit für das Jutsu präpariert sein.
Der Gegenstand kann dann jederzeit im Kampf benutzt werden, indem ein Fingerzeichen geformt wird.
Ihr müsst das Präparieren eines Gegenstandes auch ausspielen!
Innerhalb einer Stunde ist es maximal 2 mal möglich eine Kawarimi-Variante anzuwenden.

[b]» KAKUREMINO NO JUTSU[/b]
[b]ART: [/b]Fähigkeit
[b]TYP: [/b]Unterstützung
[b]RANG:[/b] E
[b]BESCHREIBUNG: [/b]Kakuremino no Jutsu (Technik des Mantels der Unsichtbarkeit) ist ein Jutsu, welches dem Shinobi ermöglicht sich grundlegend zu Tarnen und zu Verstecken und nahezu perfekt mit seiner Umgebung zu verschmelzen.
Bei dieser Technik stellt sich ein Shinobi an eine Oberfläche, wie eine Wand, ein Baum oder ein Stein, und hält ein Tuch vor sich, welches seiner Größe entspricht, um sich dahinter zu verstecken. Das Tuch hat dabei ein so farblich passendes Muster, dass von außen betrachtet für den unwissenden Betrachter nichts auffälliges mehr zu erkennen ist.
Die Technik benötigt einige Zeit der Vorbereitung, um das Tuch der Umgebung farblich anpassen zu können und ist nur rein visueller Natur. Es kann daher von scharfen Sinnen und den meisten sensorischen Jutsu durchschaut werden. Dafür benötigt diese Technik kein Chakra.

[b]» TOBIDOGU[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]RANG:[/b] E
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Mit diesem grundlegenden Jutsu versiegeln Shinobi Gegenstände, ob Ausrüstung, Kleidung, Waffen oder sonstiges, in handelsüblichen Schriftrollen. Durch die Verwendung von Chakra können diese Dinge anschließend wieder hervorgerufen werden.
[/spoiler]


<ppltitel>Ninjutsu</ppltitel>
[spoiler]<ppltitel>E-Rang</ppltitel>


<ppltitel>D-Rang</ppltitel>


<ppltitel>C-Rang</ppltitel>


<ppltitel>B-Rang</ppltitel>


<ppltitel>A-Rang</ppltitel>


<ppltitel>S-Rang</ppltitel>

[/spoiler]


<ppltitel>Taijutsu</ppltitel>
[spoiler]<ppltitel>Kampfstile</ppltitel>

[b]» KARATE[/b]
[b]ART:[/b] Kampfstil
[b]TYP:[/b] Unterstützung
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Karate wird auch die Technik der leeren Hand genannt und ist ein Kampfstil in welchen man weites gehend ohne Waffen kämpft. Dennoch hat dieser einige Besonderheiten, denn Personen die diesen Kampfstil trainiert haben werden früh daran gewöhnt in beiden „Ausrichtungen“ (also linkes oder rechtes Bein vorn) kämpfen zu können. Dazu ist der Stand anders als bei vielen anderen Kampftechniken, denn dieser ist recht weit und ein Bein wird stets mehr belastet als das andere, der Wechsel dieser Belastung erlaubt ein sehr schnelles „in and out“, was bedeutet dass  man schnell innerhalb die Schlagdistanz kommt und diese auch schnell wieder verlässt. Es werden zu meist nur einzelne Treffer gelandet und dann wieder neu aufgebaut, Kombinationen werden dann nur schnell verwendet und direkt danach wieder die Distanz aufgebaut. Um diesen Kampfstil effektiv verwenden zu können, sollte man schneller sein als der Gegner oder die Gegnerin, weil man sich im Normalfall auf Konter des Anderen einlässt.

[b]» BOJUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Kampfstil
[b]TYP:[/b] Offensiv, Unterstützend, Defensiv
[b]RANG:[/b] -
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Bô
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Als Bôjutsu bezeichnet man den Kampfstil, der mit einem Kampfstab, meist aus Holz, ausgeführt wird. Der Vorteile eines St abes gegenüber einem Schwert sind das geringere Gewicht und die größere Reichweite, außerdem ist er flexibler zu handhaben. So kann man einen Gegner auf Distanz halten, benötigt allerdings auch mehr Platz. Der Stock dient dabei als Verlängerung der eigenen Hand. Der Kampfstil besteht größtenteils aus kräftigen Stößen mit dem Stabende und schnellen, schwungvollen Schlägen auf Arme, Hände, Hals, Nacken und Beine des Gegners, um diesen kampfunfähig zu machen. Er wird vor allem von den Mönchen des Feuertempels praktiziert.

[b]» TETSUKI NO SEIGI[/b]
[b]ART:[/b] Kampfstil
[b]TYP:[/b] Offensiv l Defensiv l Unterstützend
[b]RANG:[/b] -
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Polizei / Wächter / Grenzkontrolle
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Tetsuki no Seigi (Hand der Gerechtigkeit) ist ein spezialisierter Taijutsu-Stil, der in der Grundausbildung der Polizeistreitkräfte gelehrt und im Polizeivollzugsdienst offen angewandt wird. Dieser Kampfstil ist ein direktes und zweckgebundenes Selbstverteidigungssystem, bei dem die Situationsschulung einen wichtigen Punkt darstellt. Gezielte Abwehrtechniken von Waffenangriffen, direkte Tritte und Schläge und kombinatorische Reiß- und Kralltechniken finden hier ihre Anwendung. Während die direkten Techniken für Angriff als auch für Verteidigung genutzt werden können, zielen die Reiß- und Kralltechniken darauf ab, den Gegner zu blockieren, ohne ihn ernsthaft zu verletzen. Dadurch lässt sich das Maß der notwendigen Verteidigung optimal dosieren.


<ppltitel>E-Rang</ppltitel>


<ppltitel>D-Rang</ppltitel>


<ppltitel>C-Rang</ppltitel>

[b]» SEIKEN[/b] {[color=#cc3300]erfunden[/color]|[color=#cc3300]frei zugänglich[/color]}
[b]ART:[/b] Taijutsu
[b]TYP:[/b] Offensiv
[b]RANG:[/b] C
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Karate
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Seiken (裏拳, Stirnseite) ist eine der grundlegenden Künste im Karate. Es ist ein Faustschlag. Einer, welcher die Muskelpartien des gesamten Körpers nutzt um die Kraft bestmöglich auf das Ziel zu übertragen. Getroffen wird dieses, durch die Fausthaltung, mit den oberen beiden Knöcheln. Ihre beinahe, perfekt, lineare Statik zu dem Unterarmknochen, genauer gesagt der Speiche, sorgt aufgrund der hohen Körperspannung so wie Geschwindigkeit des Schlages für eine hohe Kraftausbeute, bei welcher möglichst wenig Bewegungsenergie verloren geht und sich effektiver als gewöhnlich entlädt.
Seiken wird über viele hundert Male geübt bevor er in die Kata mit einfließt. Er ist jedoch in so gut wie jeder Kata vorhanden.
[i]+0.5 Kraft[/i]


<ppltitel>B-Rang</ppltitel>
[b]» NUKITE[/b] {[color=#cc3300]erfunden[/color]|[color=#cc3300]frei zugänglich[/color]}
[b]ART:[/b] Taijutsu
[b]RANG:[/b] B
[b]TYP:[/b]  Offensiv
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Karate
[b]BESCHREIBUNG:[/b]  Die Nukite (貫手, Speerhand) ist ein Angriff mit der Flachen Hand, bei der alle Finger nach vorne bilden und eine Speerspitze bilden. Der Mittelfinger bildet hierbei den hervorragendsten Punkt und zugleich die spitze, in welcher sich die Energie des Schlages konzentriert. die übrigen Finger dienen dazu die entgegen wirkenden Kräfte und Masse , stufenweise, abzuleiten. Abgesehen von dem durchbohren von menschlichem Gewebe durch hoher Geschwindigkeit und einem immensen Kraftaufwand, kann ein Treffer auf den Solarplexus zu massiven Problemen beim atmen führen. Effektiver sind jedoch Treffer zwischen den Rippen oder gegen die Augen, da die Technik dafür erfunden wurde die von der Muskulatur aufgebaute Oberflächenspannung zu brechen indem man die Bewegungsenergie eines Schlages auf einer kleinen Fläche konzentriert. Je besser man diese Kunst beherrscht, desto kleiner wird der Punkt der konzentrierten Energie.
[spoiler][b][u]D-Rang[/u]:[/b] Nukite 貫手 - Speerhand
Bei der Speerhand, werden alle fünf Finger nach vorne ausgerichtet und in einer Linie mit dem Unterarm gebracht. Auf diese Weise wird die gesamte Schlagkraft auf die Kante konzentriert, welche die Fingerspitzen bilden. Auf diese Weise ist es möglich Materialien besser zu durchdringen.
[b][u]C-Rang[/u]:[/b] Shihon Nukite 四本貫手 – Vierfingerstich
Um die Kinetische Energie effektiver zu leiten, wird der Daumen aus der Formation heraus genommen und in der Handinnenfläche positioniert. Auf diese weise konzentriert sich mehr Bewegungsenergie auf den Fingerspitzen und die Durchschlagskraft erhöht sich.  [i]+0.5 Kraft[/i]
[b][u]B-Rang[/u]:[/b] Sanbon Nukite x本貫手 – Dreifingerstich
Der Angriff erfolgt nun nur noch mit dem Zeige-, Mittel- sowie Ringfinger. diese Drei bilden eine Speerspitze, bei der der Mittelfinger den höchsten Punkt bildet, welcher sowohl den Luftwiderstand als auch beim ersten Einschlag die Oberflächenspannung brechen soll. Die entgegen wirkenden Kräfte werden anschließend über die anderen beiden Punkte begleitet ebenso wie sie auch die Geöffnete Oberfläche weiter einreißen. [i]+1.0 Kraft[/i]
[strike][b][u]A-Rang[/u]:[/b] Nihon Nukite 二本貫手 – Zweifingerstich. Nukite-Variante, bei der nur mit zwei Fingern zugestoßen wird; entweder mit Zeige- und Mittelfinger, oder mit Daumen und Zeigefinger. diese Variante, bietet einen höheren offensiven Effekt und genügend Stabilität um sich selbst so wenig wie möglich zu verletzen, während man die gesamte Energie eines Schlages auf eine kleine Fläche konzentriert.
[i]+1.5 Kraft[/i]
[b][u]S-Rang[/u]:[/b] Ippon Nukite 一本貫手 – Einfingerstich
Diese Kunst wird nur von sehr wenigen beherrscht, da selten das das ideale Gleichgewicht von Kraft, Geschwindigkeit sowie Geschicklichkeit erreicht wird um die Kunst sauber auszuführen. Mit einem schnellen harten schlag, bildet man mit dem Mittelfinger oder dem  Zeigefinger, eine direkte linie mit den Knochen des Unterarmes, um die maximale Energieausbeute eines Schlages zu erhalten, in dem sich die gesamte kinetische Energie in der Fingerspitze bündelt und damit den kleinst möglichen physischen Punkt bildet, mit dem man als Taijutsunutzer aufbieten kann. Auf diese Weise kann man die Oberfläche seines Ziels optimal durchdringen. [i]+2.0 Kraft[/i][/strike][/spoiler]

<ppltitel>A-Rang</ppltitel>


<ppltitel>S-Rang</ppltitel>
[/spoiler]


<ppltitel>Hachimon Tonko</ppltitel>
[spoiler]<ppltitel>E-Rang</ppltitel>


<ppltitel>D-Rang</ppltitel>


<ppltitel>C-Rang</ppltitel>
[b]» KAIMON[/b]
[b]ART:[/b] Fähigkeit
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]RANG:[/b] C
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Taijutsu 3, Kraft 1
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Dieses Tor wird als "Tor des Öffnens" bezeichnet und befindet sich in der linken Gehirnhälfte. Öffnet der Anwender dieses, hebt er eine körpereigene Schutzfunktion auf, welche einer Überanstrengung der Muskeln vorbeugen soll. Dadurch, dass diese Begrenzung aufgehoben wird, kann also eine größere Menge an Kraft freigesetzt werden. Nach der Anwendung fühlt sich der Nutzer leicht erschöpft und empfindet eine Art Muskelkater. - langanhaltend -
[i]Kraft +0,5[/i]

[b]» KYUMON[/b]
[b]ART:[/b] Fähigkeit
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]RANG:[/b] C
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Kaimon, Taijutsu 3, Stamina 1, Kraft 1
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Dieses Tor wird als "Das Tor der Ruhe" bezeichnet und befindet sich in der rechten Gehirnhälfte. Öffnet der Anwender dieses, hebt er eine körpereigene Schutzfunktion auf, welche einer übermäßigen Nutzung körperlicher Ausdauer vorbeugen soll. So kann eine vom Kampf erschöpfte Person weiterkämpfen, als hätte der Kampf gerade erst begonnen. Außerdem setzt er zusätzliche Chakrareserven frei. (4x C-Rang Chakra) Diese können aber nur genutzt werden, so lange das Tor aktiv geöffnet ist. Im Anschluss hat der Anwender mit Muskelspannungen und Ermüdungserscheinungen zu kämpfen. -langanhaltend- [i]Kraft +0.5[/i]


<ppltitel>B-Rang</ppltitel>
[b]» SEIMON[/b]
[b]ART:[/b] Fähigkeit
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]RANG:[/b] B
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Taijutsu 4
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Das Tor des Lebens. Dieses Tor befindet sich auf dem Knochenmark. Es hebt das Limit des Nervensystems auf, sodass Informationen schneller fließen. Es färbt die Haut, durch Steigerung der Durchblutung, rötlich und ermöglicht die Anwendung von Ura Renge. Es wird bei Aktivierung einmalig 6x B-Rang Chakra freigesetzt, die der Anwender nutzen kann, solange das Tor aktiv ist. Wenn das Tor inaktiviert wird, ist das nicht genutzte Chakra auch nicht mehr verwendbar. Das Tor ist mit Vorsicht zu genießen, denn in seinem Zuge kommt es schnell zu Muskelrissen und Kreislauf- und Koordinationsproblemen.
[i]Geschwindigkeit +0.5[/i]

[b]» SHOMON[/b]
[b]ART:[/b] Fähigkeit
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]RANG:[/b] B
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Seimon, Taijutsu 4, Stamina 2, Kraft 2
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Dieses Tor wird als "Tor der Wunden" bezeichnet. Es befindet sich auf den Lungen, hebt das Limit der Sauerstoffaufnahme auf und ermöglicht dadurch eine schnellere Durchblutung, die es möglich macht, sich an weiteren Kraftreserven der Muskeln zu bedienen. Es wird bei Aktivierung einmalig enorm viel Chakra freigesetzt, die der Anwender nutzen kann, jedoch nur solange das Tor aktiv geöffnet ist. (4x B-Rang)
Dabei kann es jedoch zu Atemnot und zur Störung des Herz-Kreislauf-Systems und der allgemeinen Koordination kommen. Auch stark schmerzende Lungen sind zu beklagen. - langanhaltend -
[i]Kraft +1, Geschwindigkeit +0.5[/i]


<ppltitel>A-Rang</ppltitel>

[b]» TOMON[/b]
[b]ART:[/b] Fähigkeit
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]RANG:[/b] A
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Shomon, Taijutsu 4, Stamina 2, Kraft 3
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Dieses Tor wird als "Tor der Grenze" bezeichnet. Es befindet sich im Bauch und bei einer Öffnung wird die Limitierung der Menge an Chakra aufgehoben, die mit einem Schlag freigesetzt werden kann. Bei Aktivierung wird also eine enorme Menge an Chakra freigesetzt, die der Anwender nutzen kann, jedoch nur so lange das Tor aktiv ist. (4x A-Rang) Außerdem wird die körperliche Ausdauer des Anwenders durch die Grenzüberschreitung wieder aufgefrischt.
Die Öffnung bringt jedoch gefährliche Risiken mit sich. Es kann zu inneren Verletzungen und schmerzhaften Muskelrissen kommen. Eine übermäßige Nutzung sorgt für verstopfte Tenketsu, was die Nutzung von Chakra verhindern, bis der Anwender geheilt wird. Aus diesem Grund kann das Tomon nur einmalig pro Szene verwendet werden.  -langanhaltend-
[i]Kraft +1, Geschwindigkeit +0.5[/i]


<ppltitel>S-Rang</ppltitel>

[/spoiler]</textbox>

_____________________________

~ What it had cost ~
[Chunin] Uzumaki Toji Uzu_sig

~ Bewerbung | Akte | [url=Briefe]Briefe[/url] ~


Zuletzt von Uzumaki Toji am So 20 Jun - 9:26 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Uzumaki Toji
Anzahl der Beiträge : 125
Anmeldedatum : 17.11.18
Alter : 30
Uzumaki Toji
Konoha-Chuunin
Re: [Chunin] Uzumaki Toji [Link] | Fr 4 Jun - 16:17
   

PLATZHALTER
...


_____________________________

~ What it had cost ~
[Chunin] Uzumaki Toji Uzu_sig

~ Bewerbung | Akte | [url=Briefe]Briefe[/url] ~
Nach oben Nach unten
Uzumaki Toji
Anzahl der Beiträge : 125
Anmeldedatum : 17.11.18
Alter : 30
Uzumaki Toji
Konoha-Chuunin
Re: [Chunin] Uzumaki Toji [Link] | Fr 4 Jun - 16:18
   
Platzhalter
...

_____________________________

~ What it had cost ~
[Chunin] Uzumaki Toji Uzu_sig

~ Bewerbung | Akte | [url=Briefe]Briefe[/url] ~


Zuletzt von Uzumaki Toji am So 13 Jun - 17:10 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Jishaku Kira
Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 07.04.20
Alter : 26
Jishaku Kira
Jishaku Kira
Re: [Chunin] Uzumaki Toji [Link] | Di 8 Jun - 20:30
   
Moin moin,

du weißt ja wiedas hier abläuft, daher fange ich einfach ohne große Vorrede an.

Aussehen:
Du hast hier einen schließenden color-Tag ohne Gegenstück, vielleicht möchtest du den noch entfernen.

Zitat :
Es gibt vermutlich nur seine Eltern, erste geliebte und natürlich seine kleine Schwester, welche jemals sein vollständiges Gesicht gesehen haben.
Und die Dorfverwaltung, sowie der Kage, die eine Akte mit einem Bild von ihm haben. Wenn ihn bisher niemand zum abnehmen aufgefordert hat (was ja möglich wäre) ist das für mich okay, aber zumindest die die seine Akte kennen werden sein komplettes Gesicht kennen.

Persönlichkeit
Zitat :
Es kostet ihn einfach zu viel kraft die unbekümmerte Naivität der Menschen begreifen zu wollen.
Inwiefern sieht er eine unbekümmerte Naivität in einem Militärstaat? Hier würde ich dich bitten noch einmal darauf einzugehen, inwiefern er die Menschen um sich herum als unbekümmert oder naiv wahrnimmt.

Zitat :
Messbare Gründe sind ohnehin bei ihm fehl am Platz.
Was genau meinst du hier mit messbare Gründe?

Zitat :
Wer Faxen macht bekommt eine Chance zu beweisen, dass er besser ist als der Clown als den der- oder diejenige sich gerade ausgibt. Beim zweiten Mal setzt es Züchtigungen.
Zitat :
Daher schaut er über Rang Übertretungen oft gerne hinweg.
Inwiefern passt es zusammen, dass er extrem schnell auf körperliche Gewaltzurückgreift, aber Rangübertretungen (was genau meinst du damit?) ignoriert? Je nachdem was genau du mit Rangübertretungen meinst wäre für mich auch noch die Frage, inwiefern er als Polizist über so etwas hinwegsehen kann.

Zitat :
Obgleich der Uzumaki sich recht elitär benimmt, so versucht betrachtet er das Shinobi-System eher vom Seitenrand.
Ich empfinde deine Beschreibung bisher nicht wirklich als elitär. Er ist hilfsbereit und zum Teil recht schnell gewaltbereit, inwiefern würdest du das als elitär sehen? Außerdem bin ich mir nicht ganz sicher was du damit meinst, dass er das Shinobi-System vom Seitenrand betrachtet und das geht leider auch aus dem nächsten Absatz für mich nicht hervor.

Zitat :
Er bezieht gerne die Erfahrung oder die Übernahme von Verantwortung mit ein und verlässt sich auf seine Teamleiter wie auch Teilnehmer an Missionen.
Zitat :
Letzten Endes vertraut er niemandem mehr Blind.
Das finde ich etwas widersprüchlich. Er verlässt sich auf sie, aber vertrat ihnen nicht?

Zitat :
Auf diese Weise kann er sich mit seinen alltäglichen Pflichten ablenken, als würden sie in einem ganz normalen Dorf leben.
Was wäre denn hier ein ganz normales Dorf? Er lebt ja immerhin in Konoha und da du das auf den Shinobi-Polizeidienst beziehst bin ich mir nicht ganz sicher, welches andere normale Dorf dieser Dienst für ihn ausmacht.

Zitat :
Solange er dies pflegen und sich selbst aus der Gesellschaft in Anonymität zurück ziehen kann ist dies für ihn auch in Ordnung. Toji lässt sich dieses selbst erkämpfte Recht auf sein Selbstwertgefühl von niemandem nehmen. Schon gar nicht nur um zu sehen was sich unter seinem Schal befindet.
Ich weise hier pro Forma nochmal darauf hin, dass das Abnehmen seines Schals auf Grund eines Befehls nicht optional ist. Wenn jemand mit Befehlsgewalt das von ihm verlangt muss er dem Folge leisten.

Familie
Hier würde ich dich bitten die Verlinkung bei Naifu zu entfernen, da der Charakter nie fertig gestellt wurde, ist das kein wirklich hilfreicher Link.

Außerdem gehe ich davon aus, dass die Erwähnung von Hanae mit der Spielerin abgesprochen ist?

Zitat :
Ihre Treffen sind in Konoha gefürchtet, da sie meistens darin enden, dass Häuser einstürzen oder Menschen sterben.
Du schreibt es gab erst zwei Beschwerden gegen ihn. Das hier passt nicht dazu. Niemand würde zulassen, dass dabei Menschen umkommen oder das Dorf verwüstet wird, dafür wären beide vermutlich längst bestraft und/oder degradiert worden. Du schreibst später, dass es sich um Gerüchte handelt, dieser Satz klingt leider nicht wirklich danach, ich würde dich hier also darum bitten deutlich zu machen, dass es sich nicht um einen Fakt handelt.

Eckdaten
Zitat :
Wut entbrannt öffnete er das erste der 8 inneren Tore zerstörte dabei eine Haarspitze des Yondaime Hokage.
Meinst du hier die Felsgesichter oder den echten? Im ersten Fall würde ich dich bitten das deutlich zu machen, im zweiten Fall frage ich mich hier, wieso der Hokage bei seinem Training war?

Stärken/Schwächen
Hast du mitgekriegt, dass es ein Update der Genjutsunfähigkeit gab? Diese betrifft jetzt auch die Anwendung von Kai, es würde dir daher tendenziell freistehen diese Schwäche auszutauschen, falls das ein Problem für dich ist.

Jutsu
Beim Nawanuke und dem Kawarimi hast du noch veraltete Versionen, die müsstest du bitte noch austauschen. Da das Nawanuke zur Fähigkeit geworden ist, kannst du dir dann noch ein E-Rang Jutsu als Ersatz aussuchen.

Das wars dann aber auch, ist noch mal ein bisschen was geworden, liegt aber auch daran, dass ich die Stellen gerne quote, an denen ich etwas auszusetzen habe. Falls du Fragen oder Anmerkungen hast kannst du dich bei mir melden, ansonsten poste bitte hier, sobald du alles überarbeitet hast.

Lg,
Paul

_____________________________

Nach oben Nach unten
Online
Uzumaki Toji
Anzahl der Beiträge : 125
Anmeldedatum : 17.11.18
Alter : 30
Uzumaki Toji
Konoha-Chuunin
Re: [Chunin] Uzumaki Toji [Link] | So 13 Jun - 0:32
   
Tut mir leid, dass das so lange dauert ber meine antworten shcweifen immer sehr stark aus.  Vorweg: Toji war als 'leichte Kost'  erdacht.

Ich habihn nur sehr grob beschrieben und müsste ihn eigentlich einer kompletten generalüberholung unterziehen um alles im detail erklären zu können ^^'

Dann wäre das aber wieder eine Neubewerbung, deswegen Versuch ich das so knapp wie möglich zu halten.

Aussehen
- Frag mich was der da zu suchen hatte. Danke. Ist entfernt.
- Das hab ich offengelassen.   Für mich ist es ein Charakter detail, dass sich von der vorlage mit dem Bild eines NAruto-Shinobi's gut gedeckt hat. Ob es jetzt so wichtig ist, dass die Dorfleitung ein Foto von seinen Narben hat weis ich nicht, aber wenn, wäre das ein Ppunkt mehr,  warum Toji als 'hartgesottener Kämpfer, einen Grund mehr hat um mit seiner Regierung zu hadern, welche Bürokratiie über das Seelenwohl ihrer Soldaten stellt.

Das Bild, von vor dem Unfall sollte eigentlich aureichend sein, da er seitdem ja auch nicht mehr markannt gealtert ist.


Persöhnlichkeit
Naivität:
 

Zusammengefasst: Er hält das System für 'korrupt'. Nicht direkt korrupt aber selbst bereichernd und selbsterhaltendfür die Oberschicht auf kosten der  normalbevölkerung auf jedenfall.

Messbare Gründe:
 

Zusammengefasst: Es ist im Grund enur eine grammatikalische Floskel für seine Willensstärke und Bereitschaft Schmerzen und Bürden auf sich zu nehmen.

Gewalltbereitschaft:
 

Zusammengefasst: Der Zweck Heiligt die Mittel- lautet seine deviese. Ob das Gewallt, psychischer Druck, motiation oder nachsicht ist, ist ihm dabei egal. Er setzt da an, womit er die aufmerksamkeit seiner Kameraden am besten auf die wichtigen Dinge lenken kann. Es waren ledigich Beispiele. DAfür gibt es aber zu viele BEispiele um sie alle aufzuzählen.


Elitär:
 

Zusammengefasst: Es ist sein auftretenim Alltag und auch hier, ist wieder sein Unmut über das 'Shinobi-Shogunatbzw die militärherschaft durch den Hokagen, was ihn wurmt.


Normales Dorf
Konohagakure ist ja issenschaftlich auf dem Zeenit der Wissenschaft in Hi no Kuni. Keine Stadt ist da besser ausgestattet was Bildung angeht und Konoha... ist eher eine Stadt . Es trägt nur noch den Titel Dorf.
Mit dorf ist hier eben eine kleine Gemeinde aus mehreren Häusern, Höfen, Landwirten etc gemeint, welche sich selbst vesorrgen Gemeinden von vielleicht 500Leuten mehr oder weniger. Aberr nicht in einem so goßen Ausmaß und dann auch noch voller lauter Jutsuanwender. Sondern unter normalen Menschen.

Der Schal:
danke nochmal, aber ja das gehört leider zu Toji's Konzept und ich beete,  dass sich das niemand zu nutze macht um ihn aus dem Dorf zu kicken, da der gute es tatsächlich darauf ankommen lassen würde.Egal welche konsequenzen das für ihn hätte.
Er hat eben dafür  wortwörtlich geblutet das dorf zu schützen und, wenn er in der öffentlichkeit oder wo auch immer dazu gezwungen wird, von jemand unverletzten, sich zu 'entblößen' brennt bei dem sicherlich ne Sicherrung durch. Aber wie gesagt.... das gehört nunmal mit zum Konzept und muss ich dann mit leben.

Wird schwer da nen Twist rein zu bekommen, dass er noch irgendwie im Dorf bleiben kann.


Familie
Es ist irreführend, aber es steht etra neutral da. Weder sterben dabei 'zivilisten' noch die 'täter' es ist ebenMundpropaganda. Gemeint ist ursprünglich damit der Vorfall mit seinem eigenen Vater, welchen er ja auch selbst Erschlagen hat, bevor er zur Polizei gegangen ist. Ansonsten ist dabeidie Rede von eskalierten Einsätzen, an denen sie ja nicht alleine beteiligt waren, wenn sie ein solches Ausmaß angenommen haben. Aber sie sind wausie die 'Unglücksraben', die immer bei solchen Einsätzen dabei sind und haben daher dne Ruf weg. Sie selber haben dies ja nicht verurssacht. Es gilt nur ebenals Böses Omen wenn, die beiden sich nach langer Zeit wieder sehen, da sie sich nicht oft sehen und dann immer etwas schlimmes passiert.
Gepaart mit ihrem Physis, erzeugt das eben einen abschreckenden Ruf im Dorf.
Sie töten nicht vorsätzlich oder legen grundsätzlich alles in Schutt und Asche. Sie kämpfen aber oft Aufgrund ihrer Stärken, gegen genau solche Gegner. Dass sie nicht degradiert worden sind, liegt daran, dass ohne ihr Einreifen die Schäden noch weitaus höher ausgefallen wären, und Zielpersonen gerettet wurden.


Genjutsuunfähigkeit
Danke hab ich. Ich dachte erst die Wertung von der Schwäche hätte sich geändert aber wenn die bleibt ist alles gut soweit. Ttoji hatte das auflösen von Genjutsus ohnehin nie gelernt. Das würde sich jetzt ach nicht ändern. Aber trotzdem danke. ^^

Jutsus
E-Rang Jutsu- entfällt bei mir dann
Nawanuke & Kawarimi - aktualisiert

_____________________________

~ What it had cost ~
[Chunin] Uzumaki Toji Uzu_sig

~ Bewerbung | Akte | [url=Briefe]Briefe[/url] ~
Nach oben Nach unten
Jishaku Kira
Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 07.04.20
Alter : 26
Jishaku Kira
Jishaku Kira
Re: [Chunin] Uzumaki Toji [Link] | So 13 Jun - 2:19
   
Moin Tim,

du hast zwar jetzt sehr viele Erklärungen geliefert, allerdings an deiner Bewerbung nichts geändert. Das heißt aus meiner Perspektive haben sich gerade die Stellen an denen du etwas näher ausführen solltest noch überhaupt nicht geändert. Jemand der später deinen Charakter liest wird wohl kaum in die Bewertungen gucken.
Also grundsätzlich, wenn ich dich bitte etwas näher auszuführen, dann tut das bitte in der BW, wenn du der Meinung bist das kommt einer Neubewerbung gleich, dann steht es dir jederzeit frei den Charakter zu den üblichen Konditionen neu zu bewerben, soweit ich das sehe hattest du an Attributen oder Jutsu ohnehin noch nichts geändert. Das würde also nicht wirklich einen Unterschied machen.

Aussehen
Der Vorfall ist 16 Jahre her und damit fast ein halbes Leben, das ist wohl kaum nicht mehr nennenswert gealtert. Ich würde auch davon ausgehen, dass mit einem Rangaufstieg gelegentlich mal das Foto in der Akte erneuert wird. Ein Vorgang den man objektiv betrachtet auch kaum als Gefährdung des Seelenheils bezeichnen kann. Es steht Toji natürlich frei das anders zu sehen. Hinzu kommt, da ich das gerade sehe, das natürlich auch die Ärzte sein Gesicht gesehen haben, als sie ihn behandelt haben, das müsstest du hier also auch noch ergänzen.

Persönlichkeit
Tojis Ansichten über das Dorf gehören in die BW

Die Floskel ist aus meiner Sicht nach wie vor unverständlich. Messbare Gründe ist hier sehr allgemein auf seine Persönlichkeit und ihn als Person verwendet und du hast zwar wiederholt was du ohnehin schon in der Bewerbung geschrieben hast, aber an keiner Stelle erklärt was genau messbare Gründe jetzt bedeutet und synonym zu Willensstärke oder Opferbereitschaft ist es auch in keiner Weise.

Das mit der Gewaltbereitschaft gehört ebenfalls ggf. als Erklärung in die BW, gerade da Untergebene niederzuschlagen wohl allgemein sehr wohl als gewaltbereit definiert werden kann, wenn du das nicht so meinst sollte das da vielleicht rein.
Die eigentliche Frage war hier aber seine Bereitschaft Leute niederzuschlagen aber über Rangübertretungen hinweg zu sehen. Du hast mir weder erklärt was du mit Rangübertretungen meinst, noch inwiefern die beiden zitierten Punkte zusammen passen und auch das sollte dann in die Bewerbung.

Elitär wirkend und elitär sein sind aber zwei unterschiedliche Dinge. Außerdem ergibt sich in deinem Ziel zwar was er gegen das System hat, aber er ist sehr deutlich ein Shinobi, inwiefern betrachtet er es also vom Seitenrand? Diese Frage ist nicht beantwortet und auch das hätte ich gerne präzise in der Bewerbung.

normales Dorf: Seine alltäglichen Pflichten sind die eines Shinobis bzw. eines Shinobi Polizisten. Wie er sich also damit davon ablenkt in einem Ninjadorf zu leben erschließt sich mir auch mit dieser Erklärung ganz und gar nicht.

Familie:
Der Link ist immer noch da.

„Es ist irreführend“ <- An diesem Punkt kannst du deinen Satz beenden, denn damit hast du selbst das Problem ja schon exakt erkannt. Du schreibst ihre Treffen, das könnte eben auch im Dorf sein, oder wo auch immer, wenn du meinst das starke Kollateralschäden bei Missionen entstehen, dann schreib das bitte auch so. So wie es da steht kann es jedenfalls nicht bleiben.
Und was meinst du mit genau solche Gegner? Soweit ich das sehe sind beide Chunin, ihre Gegner werden also maximal den B-Rang haben, andere Missionen können sie zusammen gar nicht ausführen.

Auf einige meiner Punkte bist du gar nicht eingegangen, also bitte guck dir auch meinen ersten Punkt nochmal an und bearbeite alle Punkte, die ich genannt habe. Solltest du dich für die Variante Neubewerbung entscheiden teil mir das bitte mit, da ich dann im nächsten Durchlauf noch einmal neu anfangen muss mit meiner Bewertung, die Kritikpunkte, die ich schon genannt habe sollten dann aber natürlich auch bei der Neufassung geklärt sein.

Und bitte tu mir den Gefallen und lies dir deine Texte nochmal durch, bzw. lass eine Rechtschreib- und Grammatikprüfung darüber laufen. Tippfehler oder ähnliches sind natürlich normal und merke ich für gewöhnlich auch nicht an, aber die Texte in deinen Spoilern sind wirklich teilweise sehr schwer zu verstehen und im Zweifelsfall führt das nur dazu, dass ich Dinge anspreche, die vielleicht völlig anders gemeint sind, was uns beiden zusätzliche Arbeit verursacht.

Lg,
Paul

_____________________________

Nach oben Nach unten
Online
Uzumaki Toji
Anzahl der Beiträge : 125
Anmeldedatum : 17.11.18
Alter : 30
Uzumaki Toji
Konoha-Chuunin
Re: [Chunin] Uzumaki Toji [Link] | So 13 Jun - 17:59
   
Moin moin

Warum sollte ich eine Neubewertung wollen? Ich möchte nur meinen alten charakter wieder wie er bereits angenommen war.

Eckdaten - folgend geändert (auch nicht überlesen. nur vergessen zu bearbeiten)  
Zitat :
Wut entbrannt öffnete er das erste der 8 inneren Tore zerstörte dabei eine Haarspitze im Monument des Yondaime Hokage. Der ein oder andere aus Toji's Generation muss heute bei dem Gedanken immer noch schmunzeln, dass sie als Kinder dachten, der ehemalige Hokage hätte  tatsächlich einen 'Undercut' getragen. Heute sind sie wahrlich froh, dass dieser  Unfall schnell behoben worden ist. Der Mythos, des  'legendären' Shitagiri (Undercut) des Yondaime Hokagen, hält sich jedoch hartnäckig. Dient den Kindern jedoch als Shinob-spiel im Sandkasten. Sie verstehen jedoch erst etwas später, dass es sich dabei nur um einen Mythos handelt und es dieses Jutsu nie gegeben hat.

Aussehen Damit magst du unter den Gesichtspunkten recht haben. Also bleibt der Punkt wie er ist, wenn ich dich richtig verstanden  habe?

Persöhnlichkeit

Messbare Gründe  Wurde entfernt.

Gewalltbereitschaft & Rangübertretungen
Zitat :
Inzwischen versteht Toji sich darauf seine Missionspartner mit so wenigen Worten wie möglich, ihre Ziele geradlinig klar zu machen und welchen Ausweichplan es im Notfall auszuführen gilt. Wer Faxen macht bekommt eine Chance zu beweisen, dass er besser ist als der Clown als den der- oder diejenige sich gerade ausgibt. Beim zweiten Mal setzt es Züchtigungen. Gefährdet jemand gravierend die Mission, setzt Toji ihn kurzer Hand auch selber außer Gefecht und holt ihn nach der Mission ab, da er das Risiko für das Team so gering wie nur möglich um alle heil nach Hause zu bringen und damit niemand die selben Qualen durchleben muss, wie er einst.

Der Absatz muss komplett gelesen werden. Er greift nicht kurzer Hand einfach darauf zurück weil es ihm einfach ist. Sondern nur wenn er keine Wahl hat.

Zitat :
Bisher kam es jedoch bloß zu zwei Beschwerden wegen übertriebener Gewaltanwendung, welche von der Dorf Leitung zurück gewiesen wurde. Zwar rügten sie Toji. Doch angesichts der Befehlsverweigerung konnten sie es sich auch nicht erlauben, den Genin das Recht einzugestehen, sich über die Befehlskette hinweg zu setzen. Letzten Endes sind sie alle wie auch Toji nun einmal Soldaten. Sogar Shinobi. Die Pflichterfüllung und die Konfrontation mit dem Feind, wenn auch im Verborgenen, gehören nun einmal zum Alltag eines Shinobi's dazu. So schreckt, Toji eben auch vor solchen Mitteln nicht zurück um seine Kameraden vor ihnen selbst zu schützen.

Rangübertretung= BBefehlsverweigerung und Team gefährdungg.

Diese zwei Meldungen haben übrigens nichts mit dem Bescheibungstext von Chogeki zu tun.


Elitär Einleitung geändert.
Zitat :
Obgleich der Uzumaki oft sehr Pflichtbewusst und Loyal erscheint, so betrachtet er das Shinobi-System eher vom Seitenrand. Er bezieht gerne die Erfahrung oder die Übernahme von Verantwortung mit ein und verlässt sich auf seine Teamleiter wie auch Teilnehmer an Missionen. Allerdings behält er immer die Optionen im Hinterkopf, welche nötig sind wenn die natürlichen Herangehensweisen versagen. Wenn es heißt über die offiziellen Wege hinaus zu schauen oder aber ihm übergeordnete Personen selbst zur Gefahr werden. Letzten Endes vertraut er niemandem mehr Blind. Weshalb er jedem das schlimmste zu traut, was er an potentiellen Fähigkeiten an ihnen ausmachen kann. Er hat einfach zu viel groteske Perversionen, der Menschen gesehen um sich noch von ihnen überraschen zu lassen.

Er erfüllt seine Pflicht und kooperiert mit allen. Aber vertraut ihnen nicht. Er erfüllt einfach seine Pfliht als Shinobi. Nur wiel er ihnen nicht traut heißt das ja nicht, dass er machen kann was er will. Er leistet seie Gefolgschaft.



Normales Dorf formulierung geändert
Zitat :
Das Elend und der Stillstand des Lebens an sich, welches der Wohlstand im Dorf für den Rest des Landes bedeutet, sind für ihn einfach nur erbärmliche Zustände, vor denen er in den Polizeidienst geflüchtet ist um nicht eines Tages noch gegen das System zu rebellieren. Auf diese Weise kann er sich mit seinen alltäglichen Pflichten, von diesen Gedanken ablenken.


Familie Generell überall die Links durch bilder ersetzt

Naifu link ist entfernt

Chogeki
Zitat :
Der andere Punk. Zusammen wurde das Duo 'die linke und die rechte Hand des Teufels' genannt. Wie sich unschwer erkennen lässt war Chogeki der rechte Jab und Toji der linke Kinnhaken. So nannten sie sich zumindest nur all zu gerne. Unter den Männern, steht Toji niemand näher als diesem Teufelskerl. Ihre Treffen sind in Konoha gefürchtet, da sie meistens darin enden, dass Häuser einstürzen oder Menschen sterben. Die wenigsten wissen, dass es sich dabei um Kollateralschäden handelt, welche beträchtlich höher wären, wenn die beiden einander im Einsatz nicht eindämmen würden. Oft erforderte es aber immer genau dies um Leute aufzuhalten, welche das öffentliche Leben bedrohten. Darum waren sie auch bei der Militärpolizei als die 'Pechvögel der Nachtschicht' bekannt. Doch mit dem Alter wurde es vergleichsweise ruhig um das Chaos Duo und jene Gerüchte von damals bleiben bis heute bloß dies. Ahnungslose Gerüchte.

Ich hab den gesamten Text mal zitiert und markiert... abe rnichts dran verändert. Was fehlt dir da ??


Rechtschreibung Word schlug jetzt nicht an und ein paar  kleinigkeiten hab ich ausgebessert die mir so aufgefallen sind. Ich werd die Tage aber nochhmal drüber schauen, da mir bei den zitierten Texten noch welche uafgefallen warne, die ichh leide rnur direkt korrigierrt aber nicht mehr wieder ggefunden hatte.


_____________________________

~ What it had cost ~
[Chunin] Uzumaki Toji Uzu_sig

~ Bewerbung | Akte | [url=Briefe]Briefe[/url] ~
Nach oben Nach unten
Jishaku Kira
Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 07.04.20
Alter : 26
Jishaku Kira
Jishaku Kira
Re: [Chunin] Uzumaki Toji [Link] | So 13 Jun - 20:04
   
Moin Tim

Zitat :
Ich habihn nur sehr grob beschrieben und müsste ihn eigentlich einer kompletten generalüberholung unterziehen um alles im detail erklären zu können ^^'

Dann wäre das aber wieder eine Neubewerbung, deswegen Versuch ich das so knapp wie möglich zu halten.

Das war deine Aussage dazu, daher habe ich dir das angeboten. Und da sich Bewertungskriterien unter Umständen auch mal ändern müssen auch reaktivierte Charaktere nochmal durchgeguckt werden. Ich habe deinen Charakter beim letzten Mal nicht bewertet, aber wenn ich ein Angenommen da drunter setze muss ich das auch rechtfertigen können, daher sind auch bei einer Reaktivierung unter Umständen noch Anpassungen notwendig.

Und was die Rechtschreibkontrolle anging, ging es auch eher um deinen letzten Post und weniger um den Charakter an sich.

Bevor ich jetzt deine weitere Bewertung mache, möchte ich dich noch einmal darauf hinweisen, dass du alle Punkte, die ich dir aufzähle, auch bearbeiten musst, oder zumindest darauf eingehen solltest warum du diese Dinge anders siehst, bzw. meiner Bewertung widersprichst. Ich werde jetzt in diesem Post noch einmal alles aufzählen, was ich zu kritisieren habe. Die nächste richtige Bewertung werde ich dann erst wieder durchführen, wenn du auf alle Punkte eingegangen bist.

Aussehen:
Wie ich geschrieben habe, müssen mindestens die Ärzte ergänzt werden und eben alle die Kenntnis von seiner Akte haben. Entsprechend kann dieser Punkt nicht so bleiben wie er ist.

Persönlichkeit:
Naivität
Im letzten Post bist du darauf eingegangen, was er vom System hält. Dabei bist du darauf eingegangen, dass er das System für korrupt hält, das ist etwas, was wie gesagt in die Bewerbung gehört. Wichtig ist dabei, dass dieser Text eben erklärt, inwiefern er die Naivität bei seinen Kollegen sieht, zu diesem Punkt hast du jetzt gar nichts mehr geschrieben.

Gewaltbereitschaft & Rangübertretungen
Zitat :
Beim zweiten Mal setzt es Züchtigungen.

Das ist der relevante Punkt. Er weist andere einmal darauf hin, dass ihm etwas nicht gefällt, dann greift er auf Gewalt zurück. Dass er erst bei gravierenden Gefährdungen darauf zurückgreift die Personen auszuschalten ist dafür völlig unerheblich. Wenn er relativ zügig mit körperlicher Gewalt bestraft, ist er damit durchaus als gewaltbereit zu beschreiben.

Der eigentliche Punkt ist jedoch, dass ich hier nicht ganz verstehe, inwiefern du sagst er züchtigt Leute sehr schnell und schaltet Leute aus, wenn sie jemanden gefährden und dann sagst du er sieht über Rangübertretungen hinweg, was du jetzt gleichsetzt mit Befehlsverweigerung. Er schaltet Leute für Befehlsverweigerungen aus, das passt kaum damit zusammen, dass er darüber hinweg sieht.
Zumal Befehlsverweigerung keine Rangübertretung ist, da das Befolgen von Befehlen durch Vorgesetzte erst einmal nichts mit dem eigenen Rang zu tun hat. Diesen Punkt müsstest du bitte in der Bewerbung noch klären wie das zusammenpasst und wenn du Befehlsverweigerung meinst, dann würde ich dich bitten das dort auch reinzuschreiben. Unter Rangübertretungen würde man wohl eher verstehen, dass jemand Dinge tut, die seinem Rang nach unangemessen sind, zum Beispiel als Genin im Namen des Dorfes sprechen oder ähnliches. Also etwas, wo ich mir Befugnisse herausnehme, die mir mein Rang eigentlich nicht erlaubt.

Der Seitenrand
Du schreibst immer noch er betrachtet das Shinobisystem vom Seitenrand. Für mich ist nach wie vor nicht geklärt, wie das gemeint ist. Das Ziel erklärt wie gesagt nicht warum er sich als außerhalb des Systems stehend betrachtet und der Meinung ist es von da aus beurteilen zu können.

Vertrauen
Es ist ein massiver Unterschied, ob ich aus Pflichtgefühl meine Befehle befolge, oder mich auf das Urteil eines anderen verlasse und ihm entsprechend vertraue die richtigen Entscheidungen zu treffen. Wenn er aus Pflichtgefühl den Befehlen folgt, dabei aber auch den vorgesetzten unter Umständen misstraut, dann würde ich dich bitten das auch im Text so zu schreiben.

Familie
Hanae
Da Hanae ein bespielter Charakter ist, sollte hier sogar ein Link stehen. Der Charakter existiert und es sollte auch für Leser deiner Bewerbung ersichtlich sein, dass es sich um einen bespielten Charakter handelt.

Chogeki
Exakt der Satz, den ich dir oben zitiert habe, ist problematisch. Du schreibst ihre Treffen enden darin, dass Häuser einstürzen oder Menschen sterben, wenn das Gerüchte sind, dann sollte das entweder im Konjunktiv stehen, oder es sollte deutlich werden (und zwar in diesem Satz), dass die Menschen glauben, dass ihre Treffen so enden. So wie es da aktuell steht ist es als Fakt dargestellt und das ist schlicht und einfach falsch.
Außerdem hast du in deiner Erklärung im letzten Post geschrieben, dass du dich hier auf Missionen beziehst, in denen durch ihren Kampfstil Kollateralschäden entstehen. Auch das gehört dann da rein. Wie ich bereits sagte, so klingt es als wenn sie sich in Konoha zum Kaffe trinken und dabei Häuser einreißen.

Eckdaten
Der Mythos und das Spiel kommen irgendwie ein bisschen aus dem Nichts. Immerhin wurde bei einem Training da etwas zerstört, was vorher eindeutig nicht so war. Außerdem wurde das, wie du schreibst und wie es auch am wahrscheinlichsten ist, relativ schnell wieder behoben. Dass sich daraus Mythos, Irrglaube und ein Spiel entwickeln, wage ich doch zu bezweifeln. Diesen Teil also bitte wieder entfernen. Die Ergänzung, dass es sich um einen Teil des Monuments handelt, ist völlig ausreichend.

Das sind soweit die Punkte, die ich aktuell noch sehe, bevor ich dir hier ein Angenommen geben kann.

Lg,
Paul

_____________________________

Nach oben Nach unten
Online
 

[Chunin] Uzumaki Toji

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-