Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Achievements einlösen
[Genin] Akimichi Azami EmptyHeute um 12:03 von Toshitsune

» Bingo Book - Kumogakure
[Genin] Akimichi Azami EmptyHeute um 11:35 von Sakai Kazumi

» [FP] Here comes the sandman!
[Genin] Akimichi Azami EmptyHeute um 10:58 von Toshitsune

» [Akte] Koseki Chiaki
[Genin] Akimichi Azami EmptyHeute um 9:35 von Koseki Chiaki

» Was hört ihr gerade?
[Genin] Akimichi Azami EmptyHeute um 8:32 von Kyomu

» [FP] Get ready for Katzumi
[Genin] Akimichi Azami EmptyGestern um 22:37 von Ishida Yuuka

» [C-Rang Reisender] Shinso Kiyoshi
[Genin] Akimichi Azami EmptyGestern um 22:14 von Jishaku Kira

» [Akademistin] Nara Kurotsuchi
[Genin] Akimichi Azami EmptyGestern um 21:51 von Jishaku Kira

» [Akte] Yamanaka Hinata
[Genin] Akimichi Azami EmptyGestern um 21:42 von Shira

» [Akte] Hakuya Shiratori
[Genin] Akimichi Azami EmptyGestern um 21:42 von Shira

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [Genin] Akimichi Azami

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Akimichi Azami
Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 23.05.20
Alter : 31
Akimichi Azami
[Genin] Akimichi Azami [Link] | Mo 19 Jul 2021 - 22:41
   

NAME
Did you say something?

» B.A.S.I.C.S
NAME: Akimichi
VORNAME: Azami („Distel“)
NICKNAME: Zami (Kurzform von Azami)

ALTER: 16 Jahre
GEBURTSTAG: 10. Januar
GESCHLECHT: Weiblich

GEBURTSORT: Konohagakure
ZUGEHÖRIGKEIT: Konohagakure
RELIGION: ---
RANG: Genin
POSITION: ---

CLAN: Akimichi Ichizoku  https://www.naruto-snk.com/t13401-akimichi-ichizoku
RUF IM CLAN: Zami besitzt keinen besonders ausgeprägten Ruf im Clan außer das sie die Tochter von Takeru ist. Dieser ist für seine wilde Vergangheit und seinen Dango stand bekannt. Azami befasst sich selber aber nur wenig mit ihren Clan-Mitgliedern und ist daher eher unbekannt. Sie zeigt auch selber kein sonderlich großes Interesse an deren Kultur.



» A.P.P.E.A.R.A.N.C.E
AUSSEHEN: Azami`s äußeres Erscheinungsbild ist für ein Mädchen ihres Alters äußerst ungewöhnlich. Zum einen besitzt sie eine sehr kräftige aber auch massige Körperstruktur. Sie ist sehr breit, übergewichtig und besitzt Arme wie ein Anker. Dies lässt sie für eine Kunoichi leicht in eine Schublade stecken da man durch ihre mehr als Vollschlanke Struktur genau erahnen kann das sie zu den Akimichi`s gehört. Um dem ganzen aber noch eine Hut aufzusetzen besitzt die so schon muskulös ausgestattete junge Frau eine Körpergröße von 1,80m. Dies ist nicht nur für eine durchschnittliche Frau verdammt groß sondern lässt Azami auch aus jeder Menge noch mehr heraus stechen.
Des weiteren hat Azami ein rundes Gesicht welches von einigen Piercings an den Ohren und eines an der Unterlippe geziert ist. Ihre Haare sind lockig, Schulter lang und erstrahlt in einem hellen Pink.
Meistens trägt die junge Dame lange Hosen und weiße T-shirts. Eines ihrer Markenzeichen ist es eine Jacke um die Hüfte gebunden zu haben. Meistens um ihren Bauch zu verstecken.

Gesamt Ansicht:
 

BESONDERE MERKMALE:
---



» A.B.O.U.T Y.O.U
PERSÖNLICHKEIT:
Auf dem ersten Blick würde Azami klar durch ihr Äußeres auffallen dennoch prägen sich ihre Charaktereigenschaften auch sehr schnell ein da sie diese klar nach Außen trägt. Sie ist oft ungehobelt, Schroff und direkt. Sie versucht selten sich zu verstellen und stellt ihre Meinung über andere sofort klar wenn sie mit diesen konfrontiert wird. Andernfalls versucht sie eigentlich nicht all zu sehr aufzufallen und zeigt sich daher ignorant, gelangweilt und sogar faul. Man kann selten von ihr erwarten das sie aus sich heraus kommt und etwas aus eigenem Antrieb heraus macht.
Agieren tut sie daher erst wenn man sie dazu zwingt. Beleidigungen oder Provokationen lösen schnell einen Wechsel in ihrer Haltung wieder. Sollte man es darauf anlegen ist es nicht schwer die Übergewichtige aus der Haut fahren zu lassen.
In ihrer Meinung ist sie oft unbeirrbar und lässt sich selten umstimmen. Sie versucht auch selten kompliziertere Aufgaben mit ihrem Kopf zu lösen sondern rennt mit eben diesen eher so lange vor die Wand bis diese nachlässt.
Doch unter dieser eher kalten Oberfläche verbirgt sich ein komplexes Inneres. Seit frühester Kindheit wurde der Akimichi eingebläut das man nur mit Stärke im Leben voran kommt. Diese Haltung wurde ihr zum einem durch den Clan ihres Vaters vorgelebt. Die Akimichi`s halten viel von großen Kriegern wie auch ihr Vater Takeru eins einer war. Wer also was auf sich hielt war entweder ein großer Krieger oder ein begnadeter Koch. Neben den Akimichi`s wurde Azami aber auch durch eine weitere Kultur stark geprägt. Ihre Mutter stammt aus dem Dorf Nadeshiko no Kuni in welchem jegliche Hierarchie durch die Stärke eines Individuums ermittelt wurde. So heiratete ihre Mutter Takeru auch nur weil dieser in jungen Jahren ein Starker Shinobie war und diese in einem Kampf besiegte.
Laut Tradition ihres Dorfes musste sie nun diesen zum Mann nehmen und ein Kind von ihm bekommen. Anfänglich empfand es Azami als aufregend diese Geschichte zu hören doch mit den späteren Jahren prägte sie dies auf eine ganz andere Weise. Als ihr Vater das Shinobietum aufgab und sich seinem eigenem kleinen Dango stand widmete verlor ihre Mutter jegliches Interesse an ihm und reichte die Scheidung ein. Azami nahm die Trennung sehr und bis zum heutigen Tag versucht sie zu ergründen welche Leere sie daraus ziehen sollte. Ein Mann wie ihr Vater der definitiv nicht zu den Attraktivsten Menschen gehört hatte offenbar nur durch seine Kraft und Position die Möglichkeit eine Beziehung zu führen. Azami sieht sich dabei in einer ähnlichen Position wie ihr Vater. Auch sie hat Komplexe bezüglich ihres Äußerem. Das runde Gesicht, das Übergewicht und natürlich auch ihre Größe lassen sie stark daran glauben das sie es schwer haben wird je eine Person zu finden die sie lieben wird. Die Einstellung mag noch etwas naiv und oberflächlich sein aber wie jeder Teenager spielt er eine Zentrale Rolle für ihre Persönlichkeit. Sie ist hin und hergerissen zwischen dem Wunsch stark zu sein aber auch gleichzeitig Schön und Attraktiv. Gerade weil sie weiß das sie diesem Bild nicht gänzlich entsprechen kann und auch schon in Schulzeiten für ihr Aussehen gehänselt wurde hat sie sich nach Außen hin verschlossen.
Eigentlich lässt sie nie jemanden an sich heran was es sehr schwer macht in ihr Inneres zu blicken.
Ein weiterer Grund für ihre Verschlossenheit ist aber auch ihre Artikulation. Azami ist so überzeugt davon das man seine Probleme nur mit Kraft lösen kann das sie oft einen sehr dummen Eindruck macht. Anstelle sich daher Interessiert an einem Thema zu beteiligen oder Lösungsvorschläge für Probleme zu geben,kommentiert sie lieber sarkastisch die Situation. Dumm ist sie aber eigentlich nicht. Was kaum jemand weiß ist das Azami auf eine sehr Intuitive Weise die Mechaniken bestimmter Wissenschaftlicher und Natürlicher Prozesse versteht. Natürlich würde sie das nie zugeben da es sie wie einen Streber dastehen lassen würde...oder man würde nicht verstehen was sie einem versucht zu sagen da sie Schwierigkeiten besitzt sich auszudrücken.
Alles in allem kann man sagen das sie große Probleme damit hat ihr Inneres zu zeigen oder ihre Gefühle mit anderen zu teilen.

LIKES:
-Essen: Als Akimichi ist es natürlich ein Klischee das man auf Essen steht aber auch Azami kann sich den leckeren Düften eines frischen Gerichtes nicht entziehen. Zwar hat sie Probleme mit ihrer Figur und versucht durchaus auf diese zu achten aber auf der anderen Seite fällt es ihr sehr schwer sich zu beherrschen. Daher sieht man sie eigentlich oft etwas knabbern.
-Tiere: Tiere können nicht sprechen. Daher sagen sie auch selten etwas verletzendes oder machen sich über Äußerlichkeiten lustig. Gerade deswegen fühlt sich Azami zu Tieren hingezogen. Allerdings fasziniert es sie auch wie sehr sich Tiere auf einer Biologischen Ebene vom Menschen unterscheiden. Sie wirkt zwar nicht wie der Intellektuelle Typ doch liest sie gerne Heimlich Wissenschaftliche Magazine über Biologie um mehr über ungewöhnliche Tierische Eigenschaften zu erfahren.
-Medizin: Sie mag weder Mitfühlend sein noch sich großartig um ihre Mitmenschen kümmern dennoch ist sie fasziniert von Medizin und Biologie weswegen sie sich gerne heimlich mit dem Thema beschäftigt.
-Ninjutsu: Neben der Biologie ist sie ebenfalls von Ninjutsus und ihrer Wirkungsweise fasziniert. Sie versteht schnell wie Techniken funktionieren und wünscht sich vor allem auch selber Techniken zu entwickeln.
-Schönheit/Attraktivität: Ein kniffliges Thema. Durch ihre durch aus attraktive Mutter hat sie starke Kompexe mit ihrem eigenen Aussehen. Auch mag sie andere Personen welche sehr Attraktiv oder Schön sind nicht sonderlich. Es lässt sich aber nicht abstreiten das auch sie der Oberflächlichkeit unterliegt und Begeistert von der Schönheit anderer ist auch wenn sie dies nie zeigen würde. Sie wünscht sich unter anderem selbst einen Weg zu finden ihr Äußeres anzupassen um diesem Ideal zu entsprechen.
-Musik: Wie viele Menschen sucht auch Azami jemanden der sie versteht ohne diesem direkt ihr Herz öffnen zu müssen. Daher schließt sie oft empathische Verbindungen mit Bands oder Interpreten in dem sie bei Konzerten ihrer Musik lauscht. Dabei mag sie vor allem tiefsinnige Texte welche ihren eigenen Schmerz zum Ausdruck bringen. Was sonst keiner weiß ist aber das sie selber auch gerne versucht ihre Gefühle musikalisch zum Ausdruck zu bringen. Sie würde es niemals gestehen oder jemanden Zeigen aber sie liebt es zu singen.
-Außenseiter: Personen die ihren Schmerz nachvollziehen können oder in einer ähnlichen Situation stecken lösen bei ihr Gefühle der Zuneigung aus. Auch hier hat sie natürlich Schwierigkeiten dies zu zeigen doch fühlt sie sich zwangsläufig mit solchen Personen verbunden.

DISLIKES:
-Hübsche Menschen: Wie schon zuvor erklärt besitzt Azami eine klare Vorstellung von Schönheit. Dabei achtete sie eher auf oberflächliche und Äußere Merkmale welche durch die Gesellschaft geprägt werden und oft ein falsches Bild von wahrer Schönheit demonstrieren. Sie fühlt sich davon Inspiriert und angezogen wie die meisten Menschen und dennoch verabscheut sie es. Warum? Simpel! Da sie nicht in das Bild der alltäglichen Barbie Puppe passt hegt sie anderen Personen, mit einem solchen Auftreten, gegenüber eine klare Abneigung. Diese paradoxe Wechselwirkung lässt sich manchmal schwer erklären und gerade für Azami selbst ist es eine schwierige Lebenseinstellung.
-Schwache Menschen: Menschen stehen in der Nahrungskette ganz oben. Dies liegt natürlich an ihrer Intelligenz, ihrer Technik und nicht zu Letzt an ihrer Gesellschaft. Die Möglichkeiten der Menschen machen es für Azami nur schwer zu akzeptieren das jemand sein Potential zu Kraft und Stärke nicht ausnutzt. Daher mag sie schwache Menschen die sich dem Training verweigern nicht. Dies rührt aber nicht zu Letzt auch an der Erziehung die sie durch ihren Clan und ihre Mutter erhalten hat. Bei den Akimichis werden große Krieger verehrt auch wenn diese theoretisch nicht nur Stärke alleine damit meinen würde. Azamis Mutter entstammt der Kultur des Frauen Dorfes und so hat die Kraft einer Person für sie noch mal einen ganz eigenen Stellenwert. Gemischt aus all diesen Einflüssen hat Azami Schwierigkeiten mit Personen die sich Schwach und Hilflos verhalten und darauf hoffen das andere Probleme für sie lösen.
-Ihr Äußeres: Azami hasst ihren Körper. Ein Verhalten das für Mädchen in ihrem Alter oft normal ist. Gerade ihr Übergewicht macht ihr zu schaffen da sie selbst gerne eine elgante und zierliche Figur wie ihre Mutter hätte. Sie sieht sich mehr in der Rolle eines grobschlächtigen Monsters. Was genau sie damit anfangen soll weiß sie bisher noch nicht. Hin und her gerissen von ihrer Erziehung, dem rebellischen Impuls ihrer Jugend aber auch ihren Träumen und Bedürfnissen nach einem normalen Leben ist sie immer noch auf der Suche nach ihrem Platz in der Welt. Doch gerade weil sie sich selbst so hässlich und klobig sieht hat sie Probleme Selbstbewusst aufzutreten und sich ihrer Zukunft zu stellen. Sprich man sie auf ihre Fülle an reizt sie dies allerdings schnell. Auch wenn sie oft so tut als wäre für sie alles unbedeutend so kann man sie mit Beleidiugngen über ihr Äußeres schnell reizen.


ZIEL/TRAUM:
Eine klare Antwort auf die Frage nach einem Traum würden man von Azami nie erhalten. Selbst wenn man sie dazu bewegen würde überhaupt zu versuchen diese Frage zu beantworten. In ihrem Leben herrscht aktuell nur der Wunsch von Unabhängigkeit was der einzige Grund ist warum sie sich überhaupt wieder dazu entscheiden hatte das Shinobi Dasein wieder aufzunehmen. Ihr Wunsch nach Stärke und Macht als Shinobi entspringt daher auch lediglich dem Bedürfnis mit diesem Job auch Geld zu machen. Ihre Leidenschaft gehört jedoch den Tieren. Ihrer Pflege, dem Erforschen und auch der medizinischen Versorgung dieser. Um sich aber diesem „Traum“ muss sie ihre eigenen Komplexe überwinden um sich als Person in einer solchen Welt auch sehen zu können. Momentan wirkt sie charakterlich noch zu indoktriniert von ihrer Mutter das ihr Weg der des Shinobies sei...und so kann sie sich selbst noch nicht vorstellen jemals diesem Traum nachgehen zu können. Des weiteren ist es ihr Traum...wie bei vielen Mädchen in diesem Alter...die Liebe des Lebens zu finden. Doch auch hier kommen ihr Minderwertigkeitsgefühle und Scham in den Weg.


NINDO:
---



» B.I.O.G.R.A.P.H.Y
FAMILIE:

Vater: Takeru Akimichi 47 Jahre (Lebendig/Ehemaliger Jonin/ Jetzt Zivilist)
Takeru lernte Azamis Mutter Kyoko mit 30 Jahren kennen. Zum Damaligen Zeitpunkt war er ein Jounin und verdammt starker Kämpfer. Aufgrund der traditionellen Gewohnheiten der Nadeshiko (der Familie Kyokos) kamen die beiden zusammen. Er verliebte sich damals unsterblich in ihr hübsches äußeres und stürzte sich daher Hals über Kopf in eine Beziehung mit ihr und nahm sie zur Frau. Anfangs zeigten sich die beiden in der Erziehung von Azami bemüht sie zu einer ebenso starken Person heranzuziehen wie sie es selber waren doch nicht nur die Methoden sondern auch ihre Intention gingen nach einiger Zeit auseinander. Dies gipfelte in einem erneuten Kampf der beiden welchen dieses mal Kyoko gewann. Takeru hielt sich aufgrund seiner eigentlichen Gefühle seiner Frau gegenüber so zurück das sie ihn schlussendlich nicht nur bezwang sondern auch schwer verletzte. Aufgrund eines schweren Schädel-Hirn-Traumas musste er seine Karriere als Shinobi an den Nagel hängen und ist nun schon seit fasst 10 Jahren als Okonomiyaki Koch tätig.
Seine Beziehung zu Azami ist relativ schwierig. Früher trainierte er sie in den Wegen der Shinobie und brachte ihr die Fähigkeiten und Techniken der Akimichi bei. Heute wo er selbst kein Shinobi mehr ist möchte er seine Tochter natürlich dazu ermutigen in das neue Familien Geschäft mit einzusteigen und ihren eigenen Träumen zu folgen. Azami hegt diesbezüglich natürlicher eine gewisse Abneigung gegen ihren Vater da dieser sich von seiner Aufgabe als Shinobi abgewandt hat. Um Kyoko nicht in Schwierigkeiten zu bringen hat dieser nämlich verschwiegen das der Grund für seine Verletzung ein Kampf mit ihr war. Die Offizielle Version ist als das er sich durch einen Unfall von seiner Karriere verabschiedete. Etwas das ihm Azami bis heute nie verziehen hatte. Aktuell betrachtet sie ihren Vater eher als Enttäuschung und meidet den Kontakt zu ihm. Seit der Trennung der beiden Eltern wohnt sie bei ihm in der Woche.

Mutter: Kyoko Hoka 45 Jahre (Lebendig/Tokubetsu Jounin)
Kyoko stammt ursprünglich aus Nadeshiko no Kuni, dem Frauen Dorf. Sie ist eine  wunderschöne und sehr starke Frau welche Maßgeblich für Azamis Blick auf die Welt verantwortlich ist. In jungen Jahren wurde sie ganz im Sinne der Tradition ihres Dorfes auf die Reise geschickt einen Partner zu finden. In Nadeshiko no Kuni glaubt man das sich nur die Stärksten mit einander verbinden dürfen. Deswegen muss eine Frau aus Nadeshiko no Kuni einen Partner suchen der sie im Kampf schlagen kann. Nach dem sie auf Takeru traf und im Kampf gegen ihn verloren hatte wurde sie dessen Frau und schloss sich Konoha an um ihre Tochter aufzuziehen damit diese Später dann auch nach Nadeshiko ziehen konnte sobald sie ebenfalls einen Partner gefunden hätte.
Kyoko ist allerdings eine äußerst strenge und unnachgiebige Lehrerin gewesen und selbst Takeru hatte seine Schwierigkeiten mit ihrem Erziehungsstil. Nach einem stärkeren Konflikt der darin endete das Kyoko ihren Mann Krankenhausreif prügelte, trennten die beiden sich. Azami wohnt nun an den Wochenenden bei ihrer Mutter. Ihre Verbindung ist äußerst schwierig. Die rebellische und verwirrte Ader der jungen Akimichi wurde von ihrer Mutter schon vor langer Zeit gebrochen. Lediglich sie ist in der Lage ihrer Tochter Befehle zu erteilen und Gehorsam von ihr zu erwarten. Azami achtet ihre Mutter sehr dennoch rührt ihr Verhalten mehr von Furcht als von Respekt.

ECKDATEN:

0 Jahre = Geburt
5 Jahre = Eintritt in die Akademie von Konoha
7 Jahre = Trennung der Eltern
11 Jahre = Bestehen der Genin Prüfung
14 Jahre = Teilnahme bei der Chuunin Prüfung (Erfolglos)
14 Jahre = Aussetzen der Genin Tätigkeit / Austritt aus aktuellem Genin Team
15 Jahre = Beginn der Medic Ausbildung / Arbeit im Krankenhaus
17 Jahre = Wiederaufnahme der Genin Arbeit / RPG Start




» E.T.C
WOHER?: War schon hier
AVATAR: „Mystery Girl“ aus Steven Universe
ACCOUNT: Neuer EA (Ersatz für Rei Tensei)


Zuletzt von Akimichi Azami am Mo 19 Jul 2021 - 22:48 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Akimichi Azami
Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 23.05.20
Alter : 31
Akimichi Azami
Re: [Genin] Akimichi Azami [Link] | Mo 19 Jul 2021 - 22:47
   

FÄHIGKEITEN
Make it quick!

» S.P.E.C.I.A.L  A.B.I.L.I.T.I.E.S
CHAKRANATUR:

» 土 Erde - Tsuchi: Tsuchi ist die Erdnatur, Doton (土遁) genannt. Das Doton steht über dem Suiton und unter dem Raiton, was es effektiv gegenüber Wasserjutsu, aber anfällig gegenüber Blitzjutsu macht. Diese Natur verändert Härtegrad und Beschaffenheit aller Dinge. Experten können Künsten und Dingen damit eine Eisenhärte oder aber auch lehmartige Formbarkeit verleihen.

KEKKEI GENKAI:

---

HIDEN:
Die Mitglieder des Akimichi-Clans verfügen über besonders viel Körperkraft und sind in der Lage, Kalorien in Chakra zu verwandeln, um ihre geheimen Techniken anzuwenden. Da diese viel Chakra verlangen, essen Akimichis viel und sammeln Fett- und Energiereserven an, um länger kämpfen zu können.
Unter den Akimichi ist der Bo eine beliebte Waffe, welcher je nach Größe ihrer Körper länger und breiter werden kann. Die meisten tragen Markierungen auf ihren Wangen und verwenden Plattenrüstungen.

KARORI KONTORORU: Die Kalorien Kontrolle der Akimichi ermöglicht es ihnen Energiereserven, die sie zuvor über Essen angesammelt haben, in Chakra umzuwandeln und für Jutsu zu nutzen. Werden die Kalorien aufgebraucht, zeigt sich dies auch bei hohem Energieaufwand an einer Veränderung der körperlichen Statur. Dieses wichtige Jutsu des Hiden kann nur einmalig in einer Szene angewandt werden, aber mit erneutem Chakraaufwand bis zu zwei Mal verlängert werden. Bei einer Verlängerung zählt das Jutsu wieder als langanhaltend. Nachdem diese Technik angewandt wurde, ist der Akimichi trotzdem noch in der Lage dazu andere Jutsu des Hiden anzuwenden.

SANSHOKU NO GAN'YAKU: Sanshoku no Gan’yaku bezeichnet ein geheimes Hiyaku des Akimichi Clans. Es handelt sich um drei verschiedenfarbige Pillen, die es ermöglichen die Kalorienkontrolle gewaltsam zu steigern. Dabei ist eine Pille wirksamer, jedoch auch gefährlicher als die andere. Da der Körper durch Einsatz des Hiden schnell an Zellen und Körpermasse verliert, ist die Benutzung der Pillen mit lebensgefährlichen Nebenwirkungen verbunden, weshalb nur im äußersten Fall auf sie zugegriffen wird.
Die Pillen müssen, wenn überhaupt, nacheinander eingenommen werden. Jeder Akimichi kann sie im Shop erwerben.

Erste Pille - Hōrengan
Eine grüne Pille, deren Nebenwirkung sich auf starke Schmerzen und gewissen inneren Schaden am eigenen Körper beschränkt. Erhöht nach Einnahme spürbar das Chakra und die physische Kraft des Anwenders, vergleichbar mit der Rang B-Kontrolle der Kalorien Kontrolle.

Zweite Pille - Currygan
Diese gelbe Pille verstärkt die physische Kraft des Anwenders enorm und steigert sein Chakra. Der Anwender erleidet dabei aber auch schwere Schäden. Die positiven Auswirkungen sind vergleichbar mit einer Kontrolle der Kalorien-Kontrolle auf dem A-Rang.

Dritte Pille - Tongarashigan
Eine rote Pille, deren Einnahme auf jeden Fall verhindert werden sollte, weil sie mit großer Wahrscheinlichkeit zu dem Tod des Anwenders führt. Sie steigert das Chakra enorm und verleiht dem Anwender unvergleichbare physische Kraft. Die positiven Auswirkungen sind vergleichbar mit einer Kontrolle der Kalorien Kontrolle auf dem S-Rang.

BESONDERHEIT:
---

AUSBILDUNGEN:
Iryōnin (Heilende Arztninja), speziell geschulte Ninja, können durch besonderes grünes Chakra Verletzungen ihrer Teammitglieder heilen. Die gesamten Iryōnin eines Dorfes, also sowohl die Ärzte im Krankenhaus, als auch solche, die während Missionen medizinische Unterstützung leisten, unterstehen einem Gremium bestehend aus dem Kage und dem Rat. Die Ärzte im Krankenhaus, die sich in der Regel nicht an Missionen beteiligen, werden "Iryōhan" (Heilende Ärztemannschaft) genannt. Es kann jedoch auch vorkommen, dass die Iryounin in einem Krankenhaus aushelfen.
Die Voraussetzungen, um Iryōnin zu werden, sind sehr hoch. Man braucht eine gute Kontrolle des Chakras und ein umfangreiches Wissen über die Medizin. Deswegen ist die Ausbildung von Arztninja sehr schwer, was die Folge hat, dass nicht sehr viele vorhanden sind. Sie sollten sich ebenso gut mit den Wirkungen und Behandlungen von Giften auskennen. In Kriegen sind sie besonders wichtig.



» F.I.G.H.T.I.N.G S.T.Y.L.E
KAMPFSTIL:
Azami selbst hat nicht viel für den Kampf übrig. Für sie ist er nur mittel zum Zweck um die Missionen als Shinobie zu erfüllen oder um ungemütlichere Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Befindet sie sich in einem Kampf ergreift sie gerne die Initiative und attackiert ihre Ziele mit Taijutsu Angriffen welche sie mit dem Typischen Akimichi Ninjutsu unterstützt. Sie verfügt über eine hohe Körperkraft ist dafür aber ziemlich langsam. Sie ist kein sonderlich guter Teamspieler und steckt selten viel Elan oder Mühe in ihre Arbeit.

NINJUTSU: 1,5
TAIJUTSU: 1,5
GENJUTSU: 0
STAMINA: 2
CHAKRAKONTROLLE: 2
KRAFT: 3 (2+1)
GESCHWINDIGKEIT: 1

STÄRKEN:  

» Schmerzunempfindlichkeit [1]
Während manche Menschen sehr sensibel auf Schmerzen reagieren, sind andere in dieser Hinsicht weniger empfindlich. Sie lassen sich nicht so schnell von plötzlichen Schmerzen ablenken und sind durch starke Schmerzen nicht so schnell außer Gefecht gesetzt wie andere, sondern können diese meist eine Weile ausblenden, um den Kampf fortzusetzen. Dies ist meist der Fall bei Menschen, die an regelmäßige, starke Schmerzen gewöhnt sind oder es sich antrainiert haben, sich dadurch nicht so leicht ablenken zu lassen, z.B. bei offensiven Nahkämpfern, die häufiger verletzt werden.

» Körpergröße [1]
Ob zu groß oder zu klein, beides hat seine Vorteile. Große Menschen wirken häufig schon beim Auftauchen sehr beeindruckend oder sogar beängstigend. Kleine Menschen hingegen können leicht durch kleine Öffnungen schlüpfen und eröffnen sich so auch im Kampf ganz neue Möglichkeiten.

» Widerstand [2]
Der Körper eines Menschen können unerwartete Widerstandskraft entwickeln. Seine Knochen sind schwieriger zu brechen, zu schwache Angriffe sorgen kaum für einen Kratzer.

» Tierfreund [0.5]
Wer gut mit Tieren klar kommt, hat sicher einige Probleme weniger. Wer die Sympathie von Tieren gewinnt, verschafft sich großartige Verbündete!

» Giftresistenz [1]
Kein Mensch ist komplett resistent gegen jegliches Gift. Es gibt jedoch manche, deren Körper Gifte schneller abbaut, sodass sie ihnen nicht ganz so gefährlich werden, wie sie es eigentlich sollten. Meist ist dies auf bereits erfahrenen heftigen Kontakt mit Giften zurück zu führen.

» Beidhändigkeit [1]
Beide Hände sind gleichermaßen trainiert, was im Kampf besonders mit Waffen einen großen Vorteil verschaffen kann. Problemlos können Waffen sowohl in der rechten als auch in der linken Hand geführt werden, eure Schläge sind gleichermaßen kräftig und machen euch aufgrund dessen noch gefährlicher.

SCHWÄCHEN:

» Aggressivität [1]
Leicht reizbar oder gar durchgehend aggressiv gestimmt zu sein, verschafft einem meist mehr Feinde als Verbündete. Kopflos in den Kampf zu rennen ist ebenso wenig ein Vorteil.

» Einzelgänger [1]
Wer nicht im Team arbeiten kann verschafft sich keine Freunde und ist in vielen Situationen ziemlich aufgeschmissen.

» Geringe Aufmerksamkeitsspanne [1]
Wer sich nur schwer konzentrieren kann und sich schnell ablenken lässt, neigt dazu sich leicht vom Gegner überrumpeln zu lassen, wenn man gerade im falschen Moment nicht bei der Sache ist. Das gilt vor allem für Träumer, die häufig in Gedanken mit anderen Dingen beschäftigt sind und nicht mit der Gegenwart. Aber auch Jutsu, welche eine hohe Konzentration benötigen, sind meist deutlich schwerer zu nutzen und zu meistern, ehe sie in Fleisch und Blut übergehen.

» Selbstüberschätzung [1]
Besonders wer stark ist, überschätzt sich schnell. Das kann verdammt gefährlich werden, da es oft mit Unvorsichtigkeit und Leichtsinn einher kommt.


» Trampel / Laut [1]
Genauso wie es Menschen gibt, die sich besonders leise fortbewegen können, gibt es Menschen, die immer laut sind. Ganz egal, wie sehr sie sich anstrengen zu schleichen, man wird diese Menschen immer hören.

» Übergewicht** [1]
Ein übergewichtiger Ninja hat mit einigen Problemen zu kämpfen, wenn er sich körperlich betätigt. Nicht nur, dass er eine merklich reduzierte körperliche Ausdauer hat und schnell Pausen benötigt, wenn er seine Geschwindigkeit und Kraft ausreizt, er unterliegt auch der Massenträgheit und kann deutlich schlechter Abbremsen oder Kurven machen als normalgewichtige Ninja. Natürlich kann man sich auch nicht so leicht durch enge Passagen bewegen - oder bricht im dümmsten Fall sogar durch den Boden.

» Unsympathisch [0,5] (wirkt nicht auf jeden Charakter)
Das Gegenstück zu einem sympathischen Menschen. Die meisten Menschen finden einen bestimmten Typ Menschen unsympathisch. Manche sind besonders hässlich oder eklig, andere einfach unfreundlich, unhöflich, frech oder bösartig. Da kann die Auslegung zwar unterschiedlich sein, doch unangenehme Personen zeichnen sich in der Regel durch ein oder zwei markante Merkmale aus, die in der Allgemeinheit negativ anerkannt werden.




» N.I.N.G.U.

160
Hyōrōgan
Hyōrōgan ist ein Energiemittel, welchem nachgesagt wird, ganze drei Tage und Nächte ohne Pause kämpfen zu können. Bestätigt hat dies bisher noch kein Shinobi, wobei der Effekt ein anderer ist, der mit dieser Metapher umschrieben wird. Bei einem Ninja erhöht dieses Mittel kurzfristig die Regeneration des Chakra sehr stark, sodass es ihm möglich ist, länger zu kämpfen.
Nach Einnahme des Mittels regeneriert der Shinobi 4 Posts lang jeden Post 1/8 seines Chakras, wobei die Menge von 1x A-Rang pro Post nicht überschritten werden kann. Jemand mit einem Staminawert über 4 erhält also nur 1x A-Rang Chakra pro Post zurück.
Es ist mit dem Hyorogan nur möglich, Chakra zu regenerieren - man kann damit also nicht mehr Chakra bekommen als der eigenen Staminawert zulässt.
Die Einnahme einer zweiten Hyorogan führt außerdem zur sofortigen Bewusstlosigkeit, da der Körper mit dieser starken Regenerationskraft überfordert ist.
Nachdem die Pille aufgehört hat zu wirken, kommt es allerdings zu Kraftverlust, Angstzuständen, Desorientierung und auch zur Bewusstlosigkeit. Bei Shinobi mit sehr hoher Ausdauer (Stamina 4,5 oder 5) treten diese Nachwirkungen ein wenig abgeschwächt auf, sodass sie nicht bewusstlos werden müssen.


30 Exp
Riesenshuriken
Bei den Riesenshuriken handelt es sich um eine riesige Version der normalen Wurfsterne. Sie besitzen einen ungefähren Durchmesser von 80 bis 100cm. Durch ihre vergleichsweise enorme Größe und die sehr scharfen Klingen sind sie, geschickt eingesetzt, sehr viel gefährlicher als die gewöhnlichen Shuriken, allerdings auch schwerer zu handhaben und zu transportieren.


100
Gegengifte - 100 Exp
Wenn man Gifte mit mehr als allgemeinen Maßnahmen behandeln will, steht man vor der Schwierigkeit, dass es sich um chemisch sehr diverse Substanzen handeln kann, sodass man nicht ohne eine breite Sammlung von Gegengiften auskommt, die in diesem Ningu enthalten ist. Die Anwendung der passenden Gegengifte aus diesem Set reduziert die Wirkungsstärke eines Giftes um eine Stufe und wirkt ergänzend zu Reduktionen aus der Anwendung von medizinischen Jutsu, aber nicht ergänzend zu anderen Ningu mit Gegengiftwirkung. Wird die Stufe eines Giftes auf E reduziert, endet die Wirkung sofort.
Zum Einsatz dieses Ningu ist eine medizinische Ausbildung erforderlich.


2x6 Senbon gleich 10 EXP
Senbon
Senbon sind Wurfnadeln, die nur von wenigen Shinobi benutzt werden. Die Nadeln werden des Öfteren dazu benutzt, um Feinde zu lähmen, indem sie in vitale Punkte des Körpers gestochen werden, was jedoch eine medizinische Ausbildung voraussetzung. Auch eignen sie sich hervorragend dazu, mit Waffengift bestrichen zu werden oder bestimmte Jutsu damit anzuwenden. Ein Senbon ist ungefähr 12 bis 15 cm lang.





» J.U.T.S.U
Grundwissen & Akademiejutsu
Spoiler:
 


Ninjutsu
Spoiler:
 


Genjutsu
Spoiler:
 


Taijutsu
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Akimichi Azami
Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 23.05.20
Alter : 31
Akimichi Azami
Re: [Genin] Akimichi Azami [Link] | Mo 19 Jul 2021 - 22:47
   
-Platzhalter-
Nach oben Nach unten
Hayate
Anzahl der Beiträge : 1511
Anmeldedatum : 22.01.20
Alter : 27
Hayate
Hayate
Re: [Genin] Akimichi Azami [Link] | Mo 26 Jul 2021 - 14:08
   
Moin Uli,
Willkommen zurück und entschuldige, dass du ein wenig auf deine EB warten musstest. Da du ja schon länger bei uns bist, verzichte ich mal auf die Erklärungen, wie das hier abläuft, du kennst das ja sicher noch Very Happy

Position: In den Eckdaten schreibst du, dass Zami zumindest kurzzeitig im Krankenhaus gearbeitet hat. Diese Tätigkeit hätte sie ja auch weitermachen können, natürlich nicht als vollwertige Iryohan, aber in Form eines Praktikums im Krankenhaus. Wenn du möchtest, kannst du diese Position also hier noch eintragen.

Clan: Es wäre schön, wenn du den Link hier so einbinden könntest, dass man ihn anklicken kann und nicht kopieren muss. Der Code dafür sieht so aus:
Code:
[url=https://www.naruto-snk.com/t13401-akimichi-ichizoku]Akimichi Ichizoku[/url]

Aussehen: Da Zami eine Genin ist, muss sie auf Missionen außerhalb des Dorfes ja auch ein HItaiate tragen. Wo trägt sie dies? Den Ort solltest du noch erwähnen.

Außerdem glaube ich, dass du vergessen hast, Zamis Augenfarbe zu erwähnen, wenn ich es nicht überlesen habe.

Persönlichkeit: Meinst du mit "Nadeshiko no Kuni" das Dorf Nadeshiko in Kaminari no Kuni? In der Beschreibung dieses Dorfes ist ja nichts davon geschrieben, dass dort der Stärkste herrscht. Oder beziehst du dich damit auf die generelle Mentalität von Kaminari no Kuni? Es wäre schön, wenn das etwas deutlicher wird.

Nindo: Wenn Zami keinen Nindo hat, ist das natürlich völlig in Ordnung. Dann solltest du hier aber kurz darauf eingehen, warum das so ist. Oft definieren sich Shinobi über irgendeinen Leitsatz, das bekommt man ja schon in der Akademie mit, weshalb es ein wenig ungewöhnlich ist, wenn man keinen hat.

Eckdaten: Mit welcher Begründung hat Zami ihren Dienst als Genin ausgesetzt? Da man sich als Shinobi mit Abschluss der Akademie  dem Dorf verpflichtet, kann man eine Freistellung normalerweise nur mit einer guten Begründung erreichen (Krankheit, Schwangerschaft, Trainingsreise o.Ä.).

Hiden: Bitte kürze hier die Beschreibung ein wenig. Es reicht völlig, wenn du den ersten Absatz stehen lässt; die Ausführungen zu der Kalorienkontrolle und den Pillen (die ohnehin aktuell nicht mehr existieren) können raus. Wie genau das funktioniert, gehört in die jeweiligen Jutsubeschreibungen.

Kampfstil: Auf welche Distanz kämpft Azami am liebsten?

Du hast weiter unten die Schwächen "AGgressivität" sowie "Sebstüberschätzung" aufgeführt. Es wäre schön, wenn du auf diese in der Kampfstilbeschreibung noch eingehen würdest, da für mich nicht so ganz klar wird, inwiefern die beiden Schwächen zu der bisherigen Beschreibung passen.

Außerdem würde mich noch interessieren, ob sie sich wegen ihrer Iryounin-Ausbildung eher im Hintergrund hält. Laut den Regeln der Iryounin wäre es ja ihre Pflicht, immer als Letzte zu sterben, was sich ein wenig mit ihrem offensiven Kampfsil beißt. Natürlich sind die Regeln der Iryounin nicht verpflichtend und man kann diese auch ignorieren, es würde mich allerdings schon interessieren, wie Azami darüber denkt.

Attribute: Bitte schreibe bei Kraft einfach nur 3. Das ist ja der Wert, den Azami hat. Dass sie einen Punkt mehr hat, ergibt sich ja aus ihrer Clanzugehörigkeit und muss dort nicht extra erwähnt werden.

Ningu: Bitte schreibe jeweils die Anzahl der Ningu dazu und nicht die Exp-Zahl. Falls die Exp-Zahlen mal angepasst werden oder Zami ingame neue Ningu erwirbt, wird es sonst schnell unübersichtlich, wie viel sie tatsächlich hat.


Wenn irgendetwas sein sollte, weißt du ja, wie du mich erreichst Smile
LG Debbi

_____________________________

{ Bewerbung | Akte | Briefwechsel }
{ EA Hina | ZA Rin | DA Nowaki | VA Shira | SA Arumi }

[Genin] Akimichi Azami Sig-Damon2
{ WOLF IN SHEEPS CLOTHING, HAVE YOU ANY SOUL? SHOW ME
HOW YOU JUSTIFY TELLING ALL YOUR LIES LIKE SECOND NATURE

- You confuse me for someone with remorse... }
Nach oben Nach unten
 

[Genin] Akimichi Azami

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-