Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» [C-Rang Reisende] Itosuji Shion
[C-Rang Reisende] Saionji Aimi EmptyGestern um 22:47 von Shirone

» [Tokubetsu Jounin] Jishaku Xue
[C-Rang Reisende] Saionji Aimi EmptyGestern um 22:37 von Jishaku Xue

» [Chuunin] Hozuki Rengetsu
[C-Rang Reisende] Saionji Aimi EmptyGestern um 22:29 von Hozuki Shingetsu

» Moderation benötigt!
[C-Rang Reisende] Saionji Aimi EmptyGestern um 21:00 von Shinsei

» Lotterie November 2021
[C-Rang Reisende] Saionji Aimi EmptyGestern um 20:12 von Daiki

» Was hört ihr gerade?
[C-Rang Reisende] Saionji Aimi EmptyGestern um 17:53 von Uzumaki Haruko

» [Jônin] Saki Yajiro
[C-Rang Reisende] Saionji Aimi EmptyGestern um 17:42 von Saki Yajiro

» Abwesenheiten
[C-Rang Reisende] Saionji Aimi EmptyGestern um 15:50 von Shinibi Kisho

» [Tokubetsu Jonin] Tensei Reikoku
[C-Rang Reisende] Saionji Aimi EmptyGestern um 13:42 von Tensei Reikoku

» [Genin] Asano Megumi
[C-Rang Reisende] Saionji Aimi EmptyGestern um 13:03 von Jishaku Kira

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [C-Rang Reisende] Saionji Aimi

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Aimi
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 07.11.21
Alter : 26
Aimi
[C-Rang Reisende] Saionji Aimi [Link] | So 7 Nov 2021 - 21:35
   

Saionji Aimi
Das schlimmste Gefühl ist, wenn man nicht weiß,
ob man auf das Gute warten oder aufgeben soll.


» B.A.S.I.C.S
NAME: Saionji [geb. Arimori]
VORNAME: Aimi
NICKNAME: -

ALTER: 20 Jahre
GEBURTSTAG: 1. März
GESCHLECHT: Weiblich

GEBURTSORT: Yanai [Taki no Kuni]
ZUGEHÖRIGKEIT: Unabhängig
RELIGION: -
RANG: C-Rang Reisende
POSITION: -

CLAN: -
RUF IM CLAN: -



» A.P.P.E.A.R.A.N.C.E
AUSSEHEN:

[C-Rang Reisende] Saionji Aimi Faceljklf

Aimi zeichnet sich durch ein äußerst liebevolles Äußeres aus. Die junge Frau hat ein schüchternes, aber überaus warmes und liebes Lächeln, das in ihrem Bekanntenkreis als Markenzeichen gilt. Manch einer weiß sogar, dass sie lieber ohne Zähne zu zeigen lächelt, weil ihr alles andere zu laut und zu unhöflich erscheint. So lacht sie auch, wenn überhaupt, oft hinter vorgehaltener Hand, um höflich zu bleiben und anderen mit ihrer Stimme nicht ins Gesicht zu bellen. Aimis Gesicht ist insgesamt auch sehr mädchenhaft. Sie hat eine stupsige kleine Nase, einen durchschnittlichen Mund ohne allzu große Lippen, aber dafür große Augen und hohe Wangenknochen. Im Gesicht gibt es keine Narben oder Male, die sie zieren, und auch die Ohren sind schlichtweg der Norm entsprechend – nicht zu groß, nicht zu weit abstehend oder deformiert. Aimis Augenfarbe ist violett, das ebenso kräftigt leuchtet wie ihre violetten Haare. Sie trägt so gut wie immer einen Pony, dessen Strähnen an den Schläfen ins Haupthaar übergehen. Ihr Resthaar ist lang und glatt. Es geht ihr bis zur Hüfte und macht schöne Zopfkreationen möglich. Meistens hat sie Schleifen im Haar oder trägt mal Zopfbänder, um das  Ganze etwas zu zähmen. Ihre Haare sind ihr ziemlich wichtig, da ihre einzigartige Farbe für sie selbst eher ein Markenzeichen darstellt als ihr Lächeln.

[C-Rang Reisende] Saionji Aimi Body7ukay

Insgesamt ist Aimi wohl eine sehr modische bis gehobene Erscheinung, auch wenn sie das nicht inbrünstig lebt, sondern so anerzogen bekommen hat. Es ist für sie eine Selbstverständlichkeit gut und vor allem gepflegt auszusehen, zu jedem Anlass ein passendes Outfit zu organisieren und einen vollen Kleiderschrank zu haben. Mit ihren 1,70 m und ihren 62 kg entspricht sie auch dem handelsüblichen Durchschnitt und kann vieles einfach so kaufen ohne zu fürchten, es könnte zu eng oder zu lang sein. Man muss aber auch dazu sagen, dass sie kein durchtrainierter Athlet ist. Definierte Muskeln im Verhältnis zu wenig Fett sucht man bei ihr vergeblich. Manch einer würde anmerken, sie hätte einfach ein schönes Bäuchlein wie jede Frau – vor allem, wenn man sitzt oder sich beugt (diese Falten, wenn man sich krümmt, hat doch jeder!). Nur bei ihr zeichnet sich kein Sixpack oder so ab. Sie ist schlank und gesund, aber hat keine bis zur Höchstform trainierten Muskelpartien. Vielmehr ist ihr manchmal ihre Oberweite ein Graus. Für ihren Geschmack könnte Aimi schon seit ihrem 16. Lebensjahr eine Brustverkleinerung vertragen, da ihr Busen früh recht schnell recht groß wurde und ihren Rücken enorm belastet hat. Das ist heute immer noch so, aber nach der Pubertät bleibt nun wenigstens alles so wie es gewachsen ist. Es wird keine neue Stufe der Qual mehr erreicht werden. Sie hat daher ein auffallend gefülltes Dekolleté, für das sie sich aber eher schämt und versucht, wo es geht, sich zu bedecken, da sie keine falschen Signale senden will.
Daher orientiert sich Aimis Kleidungsstil auch sehr an traditionellem Stil und umschmeichelnder Kleidung, aber nicht betont knappen Outfits. Sie spielt mitunter auch lieber mit Accessoires als einen großen Ausschnitt zu präsentieren. Hierbei hat sie aber ein anderes Verhältnis zu ihren Beinen. Ein eher kurzes Outfit ist für sie kein so kritischer Bereich wie ein weiter Ausschnitt, da für sie Beine nichts Sexuelles andeuten. Aus ihrer Sicht können die schön sein, aber nicht erregend. Das ist zwar im Verhältnis zum Blick aus der Männerwelt eher Unsinn, aber sie redet sich das in ihrer naiven Erfahrung gern ein.
Aimi liebt insbesondere bunte, traditionelle Kimonos und alle Stoffschichten, die mit dazu gehören. Vor allem Blumenmotive haben es ihr angetan. Nicht nur zu wichtigen Anlässen, sondern zeitweise auch als gehobene Alltragsrobe. Wenn das aber mal nicht sein muss, liebt sie auch kuschelige Strickpullover, dicke Pufferjacken, Strickkleider mit Strumpfhosen, süße Sommerkleidchen, Cardigans, Blusen und Blazer oder uniformartige Kleidung. Ihr Geschmack ist vielseitig und feminin, aber auch mädchenhaft, schüchtern und nicht ganz billig.

Galerie:
 

BESONDERE MERKMALE:

[C-Rang Reisende] Saionji Aimi Butterfliesgojl9
Es gibt sozusagen „rituelle Kleidung“, die Aimi aufgrund ihres Kuchiyoses besitzt. Es ist ein mit goldenem Garn besticktes dunkelblaues Kleid, das an einen Sari erinnert. Es sind viele, filigrane Muster eingearbeitet, teils floral, teils wie ein Mandala. Das Kleid besitzt einen azurblauen Kragen, der ebenfalls golden bestickt ist. Der restliche Stoff ist mitternachtsblau und geht Aimi bis zu den Fußknöcheln. Es gibt dazu auch noch eine Art blauen Umhang mit goldenem Blumenmuster, den sie dekorativ umlegen kann. Dazu wird auch viel Schmuck getragen: Goldene Ringe und Armbänder, Ketten mit Saphiren und Quarzen, es gibt sogar einen goldenen Kopfschmuck mit Smaragden. Die Krönung des Ganzen ist je nach Umständen eine rosa Hibiskusblüte im Haar. Hintergrund des ganzen aufwendigen Outfits ist der Kuchiyose-Vertrag mit den Schmetterlingen. Die Aufnahmeprüfung verlangt ein wertvolles Geschenk, das am besten mit Edelsteinen bestückt sein ist. Aimi kleidet sich im Beisein ihrer geflügelten Freunde gern mal darin.

[C-Rang Reisende] Saionji Aimi Siegelztjio
Die dunkle Kehrseite zu dieser fröhlichen bunten Kleidung ist das Siegel, das auf Aimis Körper lastet. Es ist zunächst klein und unscheinbar: Ein altrosa farbenes Tomoe auf ihrem Nackenwirbel. So unauffällig es aber ist, so viel Kraft steckte in dem Jutsu, das ihr vor Jahren aufgezwungen wurde. Dieses Siegel greift nachhaltig in Aimis Gehirn und dessen Funktion ein. Es zielt primär auf das limbische System ab, in dem Gefühle erzeugt, Hormone ausgeschüttet und Triebverhalten gesteuert werden. Das Siegel sieht man so nur, wenn die entsprechende Stelle nicht von Kleidung bedeckt ist. Das Siegel ist außerdem zu mächtig, als dass Aimi es nach jetzigem Stand jemals alleine auflösen könnte. Sie unterliegt ihm gänzlich.

Gelockertes Siegel:
 

Kritisch wird es dann, wenn man die Auswirkungen des Siegels miterlebt. Lockert es sich beziehungsweise wird es geschwächt, weil der Druck auf Aimis normale Psyche zu stark wird, zerfließt das Dreifach-Tomoe ist tausende kleine blutrote Verästelungen, die über Aimis gesamten Körper kriechen. Sie wird von diesem „Motiv“ förmlich aufgefressen, bis es ihren gesamten Oberkörper und ihre Gliedmaßen bedeckt, den Hals eingeschlossen. Ihr Haar erbleicht bei einem Siegelausbruch gänzlich und wird weiß. Die Augen verlieren ihren unschuldigen Glanz und ihren lila Ton; sie färben sich ebenso stechend rot und strahlen alle negative Emotionen aus, die das Siegel eigentlich zurückdrängt. Dieses Aussehen ist insbesondere dahingehend verstörend, dass Aimi sich in diesem „Modus“ vorkommt, als ob ihre gesamte Haut aufreißt. Die Verästelungen wirken bei genauerer Betrachtung wie frisch gerissenes Bindegewebe, das blutunterlaufen ist, nur durch das beeinflussende Chakra noch stärker hervortritt. Damit geht ein brennendes Jucken für sie einher, das aber nicht vom Siegel kommt, sondern als Wahrnehmungsstörung ihrer Psyche gilt.



» A.B.O.U.T Y.O.U
PERSÖNLICHKEIT:

[C-Rang Reisende] Saionji Aimi Char42nj1r

Grundsätzlich ist Aimi ein sehr freundliches und eigentlich fröhliches Mädchen. Im Alltag ist sie ziemlich umgänglich und fällt zumindest nicht durch schlechtes Benehmen auf. Trotz ihrer liebevollen Art und ihrer Freundlichkeit ist sie aber relativ schüchtern und zurückhaltend. Sie mag es nicht im Vordergrund zu stehen und schwimmt lieber mit der grauen Menschenmasse mit, als der Mittelpunkt eines Kreises zu sein, von dessen Rand aus sie alle anstarren. Das Gefühl kennt sie aus gewissen Zeiten ihres Lebens zur Genüge, nicht unbedingt positiv konnotiert. Daher hat sie sich sowohl in sich selbst zurückgezogen, als auch diese typische süße Zartheit entwickelt, die solche Mädchen mit sich bringen. Nur dass bei ihr mehr dahintersteckt als bloße Zurückhaltung.

[C-Rang Reisende] Saionji Aimi Char5u0jwi

Sie ist überhaupt ein eher defensiver Mensch in vielen Punkten. Sie spricht andere nicht gern als erstes an und verpasst dadurch auch schon mal die eine oder andere Gelegenheit mit vielleicht mal netten Menschen in Kontakt zu kommen. Natürlich sucht sie auch nicht die große Bühne. Sowohl sozial als auch hobbytechnisch. Alles, was viel Aufmerksamkeit bringen würde, wird von ihr eher gemieden. Zumindest wenn andere dabei wären, die Zeuge davon werden können. Alleine unter unter sich mit ihrem Kuchiyose ist Aimi nicht ganz so zugeknöpft.
Dennoch ist sie aber etikettiert und höflich. Sie weiß sich zu benehmen, traditionell und nach gewissen – fast schon „adligen“ – Maßstäben aufzutreten. Diese wurden ihr zur Genüge mit Nachdruck beigebracht, insbesondere sich als Frau im Hintergrund zu halten, Männern den Vortritt beim Reden zu lassen und zu warten, bis man gefragt wird. Daher initiiert sie selten das Gespräch, wirkt vielleicht sogar wortkarg, aber möchte sich einfach nur gewissenhaft in dem Rahmen bewegen, den die Sekte aus ihrer Kindheit ihr gesteckt hat.
Darüber hinaus ist Aimi eine sehr ehrliche Haut und kann eigentlich nicht lügen. Sie fühlt sich schon schlecht, wenn sie jemandem nicht ihren echten Namen sagt. Einerseits ist dies eine natürliche Eigenart von ihr, andererseits wurde ihr anerzogen, dass Lügen eine schlimme Sünde sei und das Zusammensein mit anderen Menschen schlimmer vergifte, als bestimmte Krankheiten. Dies musste sie parolenartig wiederholen, während sie zu diesem Thema auch weiße Folter durchlebt hat.

[C-Rang Reisende] Saionji Aimi Char6bbkao

Abseits dieser eigentlich schönen Eigenheiten ist Aimi leider sehr emotional. Auch wenn in diesem Punkt an ihrer „herumgepfuscht“ wurde, blieb dies und sie stumpfte nicht emotional ab oder wurde gänzlich nach dem Erlebten gefühlskalt. Die 20-Jährige weint sehr schnell, wenn sie etwas belastet, bedrängt oder sie völlig überfordert ist – sei es von Gefühlen, einer schier unlösbaren Situation oder purer Einsamkeit. In einem gewissen Rahmen können diese Gefühle Wellen schlagen, dass man sie für ein unreifes Kind halten würde. Es ist nicht so, dass sie sich nicht dafür schämt. Ihre Emotionalität ist zwar eigentlich ein Zeichen wunderbarer Menschlichkeit, aber es ist ihr peinlich vor anderen zu weinen. Für sie zeigt dies nur Schwäche und meistens können Fremde einem eh nicht helfen – was aus dem Kreislauf herrührt, dass viele Fremde gar nicht die Chance haben, Freunde zu werden.
Aimi hat zu alledem ein geringes Selbstwertgefühl, das ihr über längere Zeit von ihrem Umfeld eingebläut wurde. Sie glaubt wie selbstverständlich schwach zu sein, nichts erreichen zu können, nicht begehrenswert zu sein, so gut wie alles falsch zu machen und der Fehler in Person zu sein. Sie versucht ihr Bestes, nur um immer zu scheitern. Sie torkelt in diesem Sumpf aus Zweifeln und Selbstmitleid schon seit einiger Zeit und hat noch keine Lösung, um das irgendwie zu ändern.

[C-Rang Reisende] Saionji Aimi Char7cnk82

Daher ist sie auch recht einsam, obwohl sie eigentlich ein absoluter Familienmensch ist. In einem gesunden Umfeld würde sie ihre Familie über alles lieben, denn ihre Liebe ist eine gute, bedingungslose Liebe, wenn auch leicht naiv und wohl rosarot getrübt. Aimi hat die Eigenheit anderen zu schnell zu vertrauen, wenn sie denn doch mal drohen die Grenze eines Fremden zu überschreiten. Sie möchte eigentlich in jedem das Gute sehen und erwarten und hoffen nicht wie Abfall behandelt zu werden, aber fällt damit immer wieder auf die Schnauze, kann es aber auch nicht abstellen. Sie hat einfach keine gute Menschenkenntnis und weiß nicht, wann sie sich schützen muss und wann jemand wirklich ein guter Mensch ist.

[C-Rang Reisende] Saionji Aimi Char13xkev

Die Violetthaarige ist weiterhin naiv und unvorsichtig, wie sich aus der Tendenz, Menschen blind zu vertrauen, ableiten lässt. Unvorsichtig, dass man natürlich vieles mit ihr machen kann, ohne dass sie merkt, dass etwas faul ist und sie vor allem sich selbst hinterfragt, aber nicht ihr Umfeld und dessen Handlungen. Naiv kann natürlich in beide Richtungen umschlagen. Manche finden sie deshalb vielleicht süß und behandeln sie umso liebevoller, aber oft bietet es leider das Potential sich manipulieren zu lassen, Dinge verzerrt wahrzunehmen und zu glauben, einem könne nicht wirklich was passieren. Insbesondere kommt dies zum Tragen, weil Aimi fast nie für sich selbst kämpfen musste und in irgendeiner Art immer beschützt wurde. Sie musste keine eigenständige Stärke entwickelt oder gar Führungscharakter für andere. Ihr ganzes Geschlecht wurde in defensive Normen gepresst. Andere wachten über sie, auch wenn sie sie kontrollierten. Dieses Vakuum verhinderte, dass sie zu einer starken Kriegerin wird.

[C-Rang Reisende] Saionji Aimi Char3fej7s

Natürlich hat sie dadurch gegenwärtig im Grunde keine Verbündeten. Sie hat nicht wirklich etwas anzubieten, um Zweckgemeinschaften einzugehen und hat ja auch Schwierigkeiten, Bindungen aufzubauen und so „Freunde zu finden“, die sie vielleicht begleiten würden. Daher fühlt Aimi sich häufig einsam und verloren. Sie streunt förmlich durch die Welt ohne eine Ahnung, wo sie ein Zuhause finden kann – in Form einer Adresse oder ein Zirkels aus Personen, die sie lieben und ihr loyal gegenüber sind. Diese Ziel- und Rastlosigkeit macht sie immer wieder sehr traurig.

[C-Rang Reisende] Saionji Aimi Char24ejke

Ihr einziges „Zuhause“ und ihr Rückzugsort ist die Heimat ihres Kuchiyose. Die Schmetterlinge sind ihre engsten Vertrauten und haben sie öfter aufgefangen als sie zählen kann. Egal, ob sie einfach nur geweint hat, Ratschlag brauchte oder genug vom Umherirren hatte und zu den Schmetterlingen geflogen wurde. Sie liebt diese Tiere und ihre Familie mit all der Liebe, die sie zu geben imstande ist und behandelt sie fast schon sehr kindlich wie die allererste beste Freundin, die mit niemand anderem spielen soll, weil man sonst eifersüchtig wird. Völlig sie selbst ist sie eigentlich nur in Gegenwart ihrer vertrauten Geister. Hierdurch hat Aimi sich auch wieder ein soziales Vakuum geschaffen, in dem sie „frei“ von Menschen und gesellschaftlichem Druck ist. Eine Art Fluchtpunkt, wenn sie glaubt nicht die Stärke zu haben sich einem Problem zu stellen.

[C-Rang Reisende] Saionji Aimi Char9wdjmz

Insgesamt hat die junge Frau sehr viele Probleme mit sich selbst und wurde ziemlich abgeschottet großgezogen und kannte sehr lange nur die Welt der Sekte, in die geboren wurde. Sie hatte weder das Interesse noch die Möglichkeit am weltlichen Geschehen teilzunehmen und ihren Horizont unabhängig zu erweitern. Teilweise kennt sie nicht einmal alle Reiche, die es gibt, und weiß nicht mal, wer Hokage oder Raikage sind. Nur dass es diese Titel gibt. Politische Details vergisst sie schnell, auch wenn sie noch weiß, dass ihre Sekte und ihre Familie immer für den Wiederaufbau ihrer Heimat kämpfen wollten. Diese Zerstörung hat sie aber nie wirklich gesehen außer die Wildnis um die Festung drum herum. Aimi hat gar keine Definition für Zerstörung und glaubt, die Welt sei ausgeglichener als sie es wirklich ist. Sodann benimmt sie sich auch nicht anders, wenn Menschen bestimmte Dorfsymbole haben oder irgendeiner Organisation oder Religion angehören. Für sie sind alle gleich, auf eine naive, kindliche Art und Weise.

[C-Rang Reisende] Saionji Aimi Fluchmalq4knf

Leider wurde ihre Entwicklung aber gestört. Nicht nur durch das, was ihr willentlich angetan wurde, sondern auch durch ein Fûin-Jutsu ihres toten Verlobten, der sie eigentlich nur beschützen wollte. Ihre Persönlichkeit hätte sich womöglich langfristig ohnehin gespalten, aber auch eine unkontrollierte Weise. Ihr Verlobter brachte dies – fragwürdig – unter eine Art Kontrolle und legte Aimi ein enorm starkes Siegel auf, das Einfluss auf ihre Hirnstruktur und die Funktion nimmt. Dadurch wurden hauptsächlich stark negative, impulsive Gefühle und Erinnerungen abgespalten. Die „normale“ Aimi ist gar nicht in der Lage, Wut und Zorn zu entwickeln und zu verarbeiten. Wenn diese Synapsen angesprochen werden, schlägt ihr Verhalten erst einmal in Selbstschutz um: Sie wird emotional, wirkt diffus, weint unterdrückt und versucht immer mittels Flucht in irgendeiner Art der Belastung zu entkommen. Wenn aber eine eher schwammige Grenze überschritten wird und Flucht unmöglich bleibt, bricht ihr Siegel auf und erlaubt den Hirnregionen aktiv zu werden und fördert damit gleichzeitig eine enorme Überlastung ihres gesamten Hormonapparats.

[C-Rang Reisende] Saionji Aimi Char86vkaf

Ist das Siegel geöffnet und Aimis Aussehen hat sich verändert, ist sie nicht in der Lage, sich im Nachhinein an diesen Ausbruch zu erinnern. Auf absolutistische Weise wird sie dann von ihrem Überlebensinstinkt regiert. Hier zeigt sich eine grundsätzlich aggressive Spur und Misstrauen, das sie ansonsten nicht wirklich schafft an den Tag zu legen. Jeder ist ihr potentieller Feind und will nur Schlechtes. Sie meint dann, nur sich selbst trauen zu können. Sie ist überaus hassgetrieben, von einem undefinierbaren Hass, der eigentlich der Sekte und ihrer Familie gilt, aber auf grundsätzlich alle Menschen projiziert wird wie von einem in die Ecke gedrängten Tiger. Dabei will diese Aimi nur die „schwache Aimi“ beschützen und verhindern, dass ihr noch mehr Leid zugefügt wird, indem sie das Leid ablenkt und auf andere zurückwirft.
Die markantest Eigenheit ist die verhältnismäßige Brutalität. Aimi geht dann äußerst rücksichtslos vor, differenziert nicht mehr, was für Menschen sie vor sich hat, und würde sogar ein Kind angreifen, wenn es sie in irgendeiner Art bedroht. Es geht dabei nicht um einen demonstrativen Effekt, sondern die Kanalisierung der abgespaltenen Wut, Angst und des Überlebensinstinkts. Es soll ein Zeichen der Einschüchterung sein, um in Frieden gelassen zu werden. Gerade Schmerz, der nicht durch Verletzungen entsteht, löst dieses Verhalten aus: So wie weiße Folter oder psychische Schmerzen, seelische Misshandlung.
Erst, wenn diese Aimi meint, die Gefahr gebannt zu haben und der Situation nun ohne Weiteres entfliehen zu können, tritt sie auch den Rückzug an und bricht oft irgendwo ziel- und sinnlos zusammen, wonach das Siegel sich wieder schließt und die Erinnerungen an den Ausbruch mitnimmt, sodass sie nach solchen Phasen immer nicht weiß, was passiert ist. Wenn sie dann auch noch plötzlich Blut an sich hat ohne zu wissen woher, gehen ihre Panikattacken los. Es ist ein stetiger Kampf und Kontrolle und Kontrollverlust, der eigentlich auf dem Wunsch eines liebenden Menschen beruht, sie vor genau solch schlimmen Dingen zu bewahren.

LIKES:


  • [C-Rang Reisende] Saionji Aimi Flowerstmjff
    Blumen & Florales
    Aimi steht total auf Blumen jeglicher Art, je bunter und vielseitiger, desto besser. Am liebsten mag sie rosa Blumen. Hortensien zählen mit zu ihren Lieblingsblüten und halten vor allem auch aus Trockenblume sehr schön lange. Sie steht aber auch auf florale Muster im Allgemeinen, am meisten als Muster auf diversen Kleidungsstücken.
  • [C-Rang Reisende] Saionji Aimi Butterfliesqvj3n
    Schmetterlinge & Insekten
    Ihre Lieblingstiere sind selbstverständlich Schmetterlinge, da sie zu diesen einen Kuchiyose-Vertrag geschlossen hat. Darüber hinaus mag sie aber Insekten allgemein, da diese Tiere aus ihrer Sicht am wenigsten Aggressivität ausstrahlen. Das mag allein schon an ihren andersartigen Facettenaugen liegen, aber generell sind die meisten Insekten sowieso Beutetiere und und fliehen anstatt anzugreifen oder aggressive Laute oder Gestiken von sich zu geben wie Raubtiere es können. Außerdem sind Insekten total vielseitig! Bunt, manchmal mit flauschigem Popo, manchmal mit einem tieferen Brummen als ein Katzenschnurren!
  • [C-Rang Reisende] Saionji Aimi Clotheskckzc
    Bunte Kleidung & Fashion
    Aimi steht total auf bunte Kleidung und Mode im Allgemeinen. Natürlich hat ihr rituelles Outfit für ihr Kuchiyose es ihr hier besonders angetan, aber sie liebt helle und quirlige Farben, kombiniert gerne Outfits, spielt mit Accessoires und hält ein gepflegtes Äußeres auch für wichtig. In diesem Punkt ist sie ein typisches Mädchen.
  • [C-Rang Reisende] Saionji Aimi Tradition93jzb
    Traditionelles
    Trotz aller moderner Kleidung ist ihr Traditionelles aber genauso wichtig. Sie wurde streng erzogen, nicht immer mit den richtigen Mitteln, aber hat es über behalten, sich nicht nur traditionsbewusst kleiden zu können, sondern auch die entsprechende Etikette zu pflegen und nur „Standards“ zu kennen wie Tee zu trinken, in Futons zu schlafen, zu festen Zeiten zu lernen und einen strengen Tagesrhythmus zu haben und sich ansonsten unterzuordnen. Es sind die kleinen traditionellen Dinge, die sie mag und unbewusst von Zuhause beibehält.
  • [C-Rang Reisende] Saionji Aimi Harmonyt8ku2
    Frieden & Harmonie
    Es klingt einfach und langweilig, aber am liebsten sind Aimi Harmonie und Frieden. Meistens ist es eine Illusion, der sie nachläuft, weil es schier unmöglich scheint, solch ein Leben aktuell zu führen. Aber sie genießt Zeit, in der sie sich keine Sorgen machen muss, sie nur von Liebe und keinen Konflikten umgeben ist. Eigentlich kennt sie das nur von dem Reich ihres Kuchiyose.
  • [C-Rang Reisende] Saionji Aimi Foodnnjtx
    Trauben & anderes
    Ähnlich wie ihre vertrauten Geister fährt Aimi auf Obst ab, insbesondere Trauben, weniger auf Nektar natürlich. Sie pflegt generell eine gesunde Ernährung, wenn auch der leichte Überschuss an Obst schon auffällig ist. Weintrauben, Äpfel, Kiwibeeren, Bananen, Mandarinen, alles, was bunt leuchtet und süß ist. Gern auch als Saft.
  • [C-Rang Reisende] Saionji Aimi Sweetsixk33
    Süße Sünden
    Wer liebt es nicht, die Sachen voller Zucker, von denen man nicht genug kriegen kann, wenn man einmal daran geleckt hat? Aimi steht total auf süße Sünden in Form von zuckerhaltigen Shakes mit Keksen oder Früchten, Eiscreme, Schokolade, Torten, Kuchen, Cookies oder Kaffee-Getränke mit viel Schaum und natürlich Zucker. Sie weiß aber trotz alledem es in Maßen zu genießen!
  • [C-Rang Reisende] Saionji Aimi Accessoireswzk2h
    Accessoires & Schmuck
    Wenn Geld nicht unbedingt in Klamotten direkt fließt, dann auch mal in Accessoires und Schmuck. Zum Glück hat sie keinen Handtaschenfetisch, aber sie liebt gerade Ketten, Ringe und Ohrringe sehr. Haarschmuck hat es ihr aber auch angetan, insbesondere rote Schleifen, die sie sich ins Haar macht. Sie mag es, wenn es bunt ist und glitzert. Ohrlöcher hat sie Gott sei Dank schon seit sie klein war.
  • [C-Rang Reisende] Saionji Aimi Verlobteri2kal
    Ziehpapa
    Sie spricht extrem selten über ihn, weil einfach wenig Menschen zu so einem innigen Verhältnis mit Aimi kommen ohne sie vorher emotional zu verletzen. Ihr Ziehpapa ist der liebste Menschen in ihrem Leben, auch wenn er nicht mehr lebt. Er war der einzige, der sich tatsächlich aufopferungsvoll um sie gekümmert hat, auch wenn andere Intentionen der Sekte sie zusammengeführt hatten. Daher nennt sie ihn manchmal ihren Papa, manchmal ihren Verlobten und verwirrt die Leute damit, obwohl es dieselbe Person ist. Für sie war und ist er das Maß aller Dinge und vor allem ihrer eigenen Moral.


DISLIKES:


  • [C-Rang Reisende] Saionji Aimi Mompajrl
    Mutter & Nachname
    Wer schmückt sich schon gern mit etwas, das er verpasst bekommen hat, weil er angeblich ein Verräter ist? Aimi kann ihren Nachnamen nicht leiden. Eigentlich hieß sie Arimori, solange ihr Clan sie akzeptiert hatte. Aber nach dem Bruch mit ihrer Familie wurde sie „degradiert“ und mit dem Geburtsnamen ihrer Mutter gebrandmarkt, genau wie diese selbst. Es ist eine der letzten aktiven Bindeglieder nach Yanai, die sie nicht abschütteln kann. Ebenso wenig kann sie natürlich ihre Mutter leiden, die nie wirklich als solche fungiert hat, sondern eher ein gebärendes Spielzeug für ihren Vater war und den Wohlstand durch ihn genoss. Ihr Statusverlust ist der größte Hasstrigger auf ihrer Seite ihrer Tochter gegenüber.
  • [C-Rang Reisende] Saionji Aimi Dadxhjtx
    Vater & Abstammung
    Der Apfel fiel hier sehr weit vom Stamm. Aimi hat mit ihrem Vater sehr wenig gemeinsam und erst recht keine gute Vater-Tochter-Beziehung. Manchmal betrachtet sie ihn eher als Erzeuger als als alles andere. Aus ihrer Sicht lebt er in einem Machtvakuum, das andere ihm auch hinterher tragen und verwirklicht gar nicht die Ziele, für die er immer zu kämpfen glaubt. Sie kann diesen machthungrigen Mann nicht ausstehen, der sogar die weiße Folter an ihr billigte und akzeptierte, um sie zu disziplinieren.
  • [C-Rang Reisende] Saionji Aimi Departed8ejzx
    Persönlichkeitsspaltung & Fûin-Jutsu von ihrem Verlobten
    Ein Umstand, mit dem Aimi sehr unzufrieden ist, ist das Siegel auf ihrem Körper, das ihr Verlobter ihr verpasst und damit ihre Persönlichkeit gespalten hat. Es ist ein ständiger Kampf um Kontrolle und Überlebensinstinkte, wenn sie ihr Gefahr gerät. Und vor allem die Erinnerungslücken aus diesen Phasen machen ihr Angst. Sie spricht gar nicht gern darüber, so nach dem Motto, wenn man das alles ignoriert, ist es gar nicht da. Aber andere werden unvermeidbar damit konfrontiert, wenn das Siegel sich aufgrund eines zu hohen Stresslevels öffnet.
  • [C-Rang Reisende] Saionji Aimi Religionen5ckqz
    Religionen & Glaubensgemeinschaften
    Aufgrund ihrer Herkunft hat Aimi eine grundlegende Abneigung gegen Religionen und selbsternannte Glaubensgemeinschaften entwickelt. Sie zweifelt sie weniger fundamental an, als dass sie damit einfach nichts zu tun haben will. Für sie sind das immer gefährliche Gruppen Gleichgesinnter, die sich für etwas besonderes halten und die meiste Verantwortung für Handlungen und Geschehnisse auf eine unsichtbare Kraft schieben, anstatt selbst für das einzustehen, was sie tun. Sie hat sich von den Überzeugungen ihrer Sekte losgesagt und will sich auch nichts anderem mehr anschließen. In diesem Punkt könnte man sie unterschwellig als religionsfeindlich erachten.
  • [C-Rang Reisende] Saionji Aimi Cryingt8jwj
    Weinen
    „Du weinst ja wie ein Baby“ oder „Benimm dich doch nicht wie ein kleines Mädchen“ hörte sie öfter. Aimi kann nichts dafür, dass sie sehr emotional ist. Es ist der alltägliche Katalysator für Stress und Probleme, bevor es droht in eine andere Richtung umzuschlagen und ihr Siegel zu beeinflussen. Sie mag es selbst nicht so weinerlich zu sein, und daher auch nicht vor anderen zu weinen, obwohl das immer wieder passiert. Es ist ihr peinlich und unangenehm.
  • [C-Rang Reisende] Saionji Aimi Nacktheitvjk4f
    Nacktheit & Erotik
    Manche verkaufen ja ihre Körper, um zu überleben, aber Aimi hat an sich schon enorme Probleme mit Nacktheit und Erotik. Sie ist da sehr zugeknöpft und zieht sich beispielsweise immer nur alleine um. Selbst in Gegenwart einer Frau würde sie verlangen, dass diese sich wenigstens umdreht und wartet, bis sie sagt, dass sie fertig ist. Sie meidet Orte wie Onsen, Ärzte (auch wenn das unvernünftig ist), Strände oder das Nachtleben selbst. Sie zeigt sich ungern, auch wenn sie prächtige Kurven hat. Es sollen keine sexuellen Signale gesendet werden. Sie ist sehr unbeholfen, was Sexualität angeht, weiß nicht so viel wie andere und kann erst recht nicht selbstbewusst auftreten, um einen Mann gegebenenfalls mal für sich zu gewinnen. Derzeit will sie das aber auch nicht wirklich.
  • [C-Rang Reisende] Saionji Aimi Tattoosunkgi
    Tattoos & Körperschmuck
    Dieser Punkt ist schnell abgehandelt. Aimi mag keinen permanenten Körperschmuck, insbesondere keine Tattoos. Sie findet die Motive vielleicht einmal schön, aber hat Angst vor diesen Schmerzen auf der Haut. Und leider sind bei den meisten Zivilisten die Motive eher billige Kunst, die nach wenigen Jahren schon verwaschen wirkt. Ganz zu schweigen von Brandings oder anderen Schandtaten. Alles nichts für sie. Schlimm genug, dass sie schon ihr Siegel tragen muss.
  • [C-Rang Reisende] Saionji Aimi Smokingk9jkw
    Rauchen, Drogen & Alkohol
    Genauso braucht ihr keiner mit Drogen und Zigaretten kommen, Alkohol eingeschlossen. Sie hat noch nie wirklich viel getrunken, sie wurde recht abstinent erzogen. Daher kennt sie weder ihre Grenzen noch den grundsätzlichen Einfluss von Alkohol auf ihren Körper. Drogen verteufelt sie zu 100 %, egal wie schwach sie sein mögen, und auch Rauchen ist für sie eine „Schande“, die man sich selbst antut. Von dem Rauch muss sie, wenn jemand um sie herum raucht, immer angeekelt husten.
  • [C-Rang Reisende] Saionji Aimi Fights9pki6
    Kämpfe
    Klingt es komisch, wenn jemand mit Kampffertigkeiten es nicht mag zu kämpfen? Vielleicht kann man eher betonen, dass Aimi nicht gerne Gewalt anwendet, das beschreibt es womöglich besser. Kämpfe sind immer ein großer Stressfaktor für sie und damit riskiert sie einen Siegelbruch. Man kann sie eher als Häschen betrachten, das als erste Wahl immer die Flucht wählen würde. Sie will diesen Stress vermeiden, anderen Menschen nicht wehtun müssen und selbst nicht verletzt werden.
  • [C-Rang Reisende] Saionji Aimi Loneliness9rj4g
    Einsamkeit
    Nichts kann einen mehr zerfressen, als die eigenen Gedanken und pure Einsamkeit. Aimi quält sich oft damit, da sie nach ihrer Flucht aus Yanai niemanden hat außer ihr Kuchiyose. Das fördert weder ihre soziale Verträglichkeit noch ihr Selbstbewusstsein. Geplagt von Zweifeln dreht sie sich häufig mit düsteren Gedanken im Kreis und kommt sich wie ein ganz kleines, einsames Licht in einer großen Schwärze vor. Aber wie löst man dieses Problem, wenn man mit Tieren besser klarkommt als mit Menschen? Und wenn die Lösung für das eine Problem gleichzeitig ein größeres Problem für sich bedeutet? Nämlich über den eigenen Schatten springen und Freundschaften aufbauen zu müssen.


ZIEL/TRAUM:

[C-Rang Reisende] Saionji Aimi Aim2x6k36
Was für Ziele kannst du schon haben, wenn du auf der Flucht bist und nicht weißt, wohin du sollst? Aimi wurde schon das eine oder andere Mal gefragt, was sie eigentlich von ihrer Zukunft erwartet als nur die nächste Nacht zu überstehen ohne mit ihrer Vergangenheit in Berührung zu kommen.
Eine Sache, die sie sehr deprimiert, aber auch antreibt, ist ihr Siegel. Sie möchte eines Tages um jeden Preis einen Siegelmeister finden, der sie von dem Ding befreit, egal was es kostet. Selbst wenn sie Jahre dafür arbeiten und Missionen machen muss, um genug Geld zu sammeln. Sie ist also erst mal im Grunde auf der Suche nach einem Fûin-Profi, der sich ihrer erbarmt – und muss dann eine Lösung finden, um seine Dienste in Anspruch nehmen zu können. Auch wenn sie nicht weiß, was das mit ihrer Psyche machen kann, da diese schon lange stark beeinflusst wird.
Ansonsten hat sie keine edlen, großen Ziele, die für andere einen Mehrwert darstellen. Sie ist politisch eher unbewandert und hat weder Wissen noch großes Interesse an dem Säbelrasseln der anderen Reiche. In ihrer Welt gab es jahrelang nur Taki no Kuni mit seiner Wildnis und den bösen steinigen Westen an der Grenze und die Festung, in der sie geboren wurde. Es war ein Leben im goldenen Käfig, bis sie aufbegehrte. Aimi hält andere Ziele auch für relativ sinnlos, solange sie ihr Siegel noch nach, weil sie nicht weiß, was für eine Zukunft sie nach ihrer „Erlösung“ erwartet. Aber insgeheim würde sie natürlich gern Freunde und Verbündete finden, ein neues Zuhause, sich charakterlich entwickeln und ihre Schwächen bekämpfen, aber all das fühlt sich so weit weg an.

NINDO:

[C-Rang Reisende] Saionji Aimi Aimssrjvq
„Jede Geschichte nimmt ein gutes Ende.
Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.“
Aimi hat ein recht naives Nindo, das sie sich seit geraumer Zeit selbst versucht einzubläuen. Sie ist nicht zutiefst überzeugt von ihrem Grundsatz, aber versucht Hoffnung zu schöpfen, wo sie ansonsten alleine und voller Zweifel ist. Sie flüchtet häufig, statt Lösungen zu finden oder etwas aushalten zu können. Ihr Leben ist ein einziger Stressball, der immer wieder bis zum Bersten zerquetscht wird, aber doch nicht platzt. Daher sagt sie sich, trotz allem, was ihr widerfährt, nimmt jede Geschichte – auch ihre – ein gutes Ende. Und wenn es sich noch nicht gut anfühlt, ist es ihrer Meinung nach halt noch nicht das Ende. Und sie macht irgendwie weiter.


Zuletzt von Aimi am Di 23 Nov 2021 - 21:37 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Aimi
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 07.11.21
Alter : 26
Aimi
Re: [C-Rang Reisende] Saionji Aimi [Link] | So 7 Nov 2021 - 21:36
   
» B.I.O.G.R.A.P.H.Y

FAMILIE: Arimori-Clan – Die Arimori sind eine alte Blutslinie an Kriegern aus Taki no Kuni, die seit jeher die Entwicklung des Landes mitgetragen haben. Von Blütezeit über Zerfall und zu Wildnis. Die Arimori haben keine besonderen Fähigkeiten, aber sie eint ein starker Patriotismus für ihr kleines, eigentlich wunderschönes Land. Sie sind aber auch getrieben von einer Enttäuschung und einem Zorn auf andere Reiche, Taki no Kunis Untergang mitgetragen zu haben und damit auch die Zerschlagung etlicher Städte und Familien. Die übrigen Arimori rissen sich die heruntergekommene Festung Yanai im Nordwesten des Reiches vor mehreren Generationen unter den Nagel und ließen sich dort nieder. Eigentlich wollten sie Taki no Kuni von hier aus gegen Tsuchi no Kuni verteidigen. Die edlen Absichten wurden getrübt, nachdem die Sekte Ōjō Gokuraku sich ihnen angeschlossen und den Clan mitsamt seinem Gefolge erfolgreich unterjocht hatte. Die Sekte baute ihren eigenen Tempel Tōshōdai-ji und begründete eine patriarchalische namenlose Religion, die nur in dieser Festung kursierte und die Bewohner indoktrinierte.
Aimis Ruf bei den Arimori ist durchweg negativ. Sie musste sogar den Namen ablegen und den Geburtsnamen ihrer Mutter annehmen, wobei diese als „Brutstätte der Schande“ ebenfalls dazu gezwungen wurde. Sie tragen damit Namen, die kundtun, dass sie ihre Familienehre befleckt haben. Aimi gilt durch und durch als Verräterin, ihre Existenz wird größtenteils in Yanai geleugnet. Die wenigen, die sich dem nicht anschließen, halten sich aber ebenso zurück, es auszusprechen. Die Arimori bilden keine Familie mehr für Aimi – nicht, nachdem sie sie zwangsverheiraten wollten, sie durch die Sekte gefoltert wurde und schließlich den einzigen Menschen, den sie wirklich mochte, verloren hat. Sie hat einen ungebändigten Hass auf diese Gemeinschaft, der allerdings aufgrund eines starken Siegels nur selten ans Tageslicht kommt.

Sekte Ōjō Gokuraku – Diese Sekte bildete sich in Taki no Kuni durch die Not und Verzweiflung der Menschen als Kriegsplatz zu dienen und von anderen nur im Stich gelassen zu werden. Die genaue Moral oder Leitlinien sind schwierig in Worte zu fassen, da die Sekte in sich geschlossen agiert und als weltliche Religion nicht bekannt ist. Es lässt sich festhalten, dass in ihr das Patriarchat regiert, denn Priester sind überwiegend männlich, Männer haben grundsätzlich einen „Eheanspruch“ auf eine Frau und umgekehrt nicht, Mutterschaft ist etwas Heiliges, ansonsten wird alles dem Willen des Mannes untergeordnet. Das absolute Gute scheint es nicht zu geben, sondern alles wird zweckdienlich behandelt. Auch Folter wird als Erziehungsmaßnahme geduldet und in ein Kartell des Schweigens gehüllt. Nur wer ohne Zweifel folgsam ist, Gehorsam zeigt und am besten nur den Sektenanführer stolz machen will, gehört zu den treuesten Mitgliedern. Alles, um irgendwie ein Zuhause zu ermöglichen, über das man die Macht hat, weil einem alles andere genommen wurde. Aimi ist in dieser Sekte groß geworden, doch hat gänzlich mit ihr gebrochen und versucht, die Erziehung von dort abzuschütteln.

Saionji Hinako
Alter: 42 Jahre
Rang: Zivilistin
Verhältnis: Mutter
Status: Lebendig
Beschreibung:
 

Arimori Junji
Alter: 46 Jahre
Rang: A-Rang Unabhängiger
Verhältnis: Vater
Status: Lebendig
Beschreibung:
 

Matō Azuma
Alter: 41 Jahre
Rang: A-Rang Unabhängiger
Verhältnis: Ziehvater / Verlobter
Status: Verstorben
Beschreibung:
 

Arimori Rina
Alter: 69 Jahre
Rang: Zivilistin
Verhältnis: Großmutter
Status: Lebendig
Beschreibung:
 

Arimori Jōichirō
Alter: 74 Jahre
Rang: Zivilist
Verhältnis: Ehem. A-Rang Unabhängiger
Status: Lebendig
Beschreibung:
 

Higasayama Natsue
Alter: 65 Jahre
Rang: Iryônin
Verhältnis: Großmutter
Status: Lebendig
Beschreibung:
 

Higasayama Kishin
Alter: 70 Jahre
Rang: Ehem. B-Rang Unabhängiger
Verhältnis: Großvater
Status: Lebendig
Beschreibung:
 

Iga Gōsuke
Alter: 51 Jahre
Rang: Zivilist
Verhältnis: Sensei
Status: Lebendig
Beschreibung:
 

Jibiki Tomoko
Alter: 38 Jahre
Rang: B-Rang Unabhängige
Verhältnis: Sensei
Status: Lebendig
Beschreibung:
 

Niwata Tarō
Alter: 45 Jahre
Rang: Zivilist
Verhältnis: Sensei
Status: Lebendig
Beschreibung:
 


ECKDATEN: 0 Jahre: Geburt in der Feste Yanai in Taki no Kuni
4 Jahre: Beginn der Erziehung durch die Sektenanführer & Priester
5 Jahre: Beginn des Trainings durch ihren Großvater Jōichirō
8 Jahre: Beginn des Trainings durch Tomoko, Beginn der Kekkai-Ausbildung
10 Jahre: Erweckung des Dôton
12 Jahre: Zugeteilter Eheanspruch ihres Vaters auf sie für Azuma, Umzug zu Azuma, Beginn der Jikuukan-Ninjutsu-Ausbildung
13 Jahre: Beginn des Einzelunterrichts und weißen Folter bei Tarō, Aimi beginnt abzumagern, genießt aber das Leben bei ihrem Verlobten, Azuma & Aimi entwickeln eine Vater-Tochter-Beziehung
14 Jahre: Folter hält an, Aimis Persönlichkeit verändert sich nachhaltig negativ, sie wird
eindeutig psychisch gestört, Aimi zweifelt Azumas Dienste für ihren Vater an und befeuert seine Zweifel an der Sekte, Kuchiyose-Vertrag mit den Schmetterlingen durch Vermögensgegenstände ihres Verlobten
15 Jahre: Folter hält an, Aimi verschließt sich komplett, wirkt apathisch, Azuma erfährt Details zum „Einzelunterricht“ (der Folter an Aimi) und prangert die unmenschlichen Methoden bei Aimis Großvater Kishin an und überzeugt ihn von der Falschheit der Taten, Kishin & Azuma initiieren eine Flucht um Aimi, um sie aus der Sekte zu bringen, Azuma wird dabei verletzt, Flucht scheitert, Erhalt des Siegels durch Azuma & Spaltung von Aimis Persönlichkeit und ihren Erinnerungen, Azuma begeht in seiner Gefangenschaft nach mehrfacher Folter Suizid
16 Jahre: Aimi lebt in völliger Isolation wieder bei ihren leiblichen Eltern, sie verliert mit ihrer Mutter zusammen den Namen Arimori und heißt ab jetzt Saionji, ihre Großmutter Natsue stellt sie regelmäßig mit Medikamenten ruhig, sie erhält keinen Einzelunterricht mehr, wird wieder von ihrem Großvater Jōichirō ausgebildet und zu regelmäßigen Predigten bei Iga Gōsuke gezwungen
17 Jahre: wird wieder von Tomoko ausgebildet, flüchtet sich in eine Freundschaft mit ihrem Kuchiyose, erkrankt an Magersucht
18 Jahre: wird mit ihrem Großvater Kishin an die westliche Grenze des Reiches geschickt, um Überfälle zu bekämpfen, was als getarnte Tauglichkeitsprüfung von Aimis Vater und psychische Belastungsprobe der Sekte fungiert, es kommt beim Kämpfen zum ersten Siegelbruch, wobei sich Aimis Äußeres verändert und sie die Räuber nicht nur besiegt, sondern ausnhamslos tötet und teilweise zerstückelt, bis sie zusammenbricht, Rückkehr mit Großvater nach Yanai, es entwickeln sich Gerüchte, dass Aimi womöglich besessen sei, Iga Gōsuke beginnt eine Art Exorzismus an Aimi, indem er sie von Tarō wieder foltern lässt, dabei werden mehrere Siegelbrüche provoziert, die Aimis Veränderung zeigen, es wird beraten, ob sie getötet werden soll, ihre Familie lehnt das zunächst ab
19 Jahre: Exorzismus geht weiter und eskaliert, Aimi verletzt  während eines Siegelbruchs hierbei Gōsuke und Tarō und macht sich auf die Flucht, indem sie zunächst ins Reich ihrer Schmetterlinge flüchtet mit Kagura, Erweckung des Fuutons
20 Jahre: verlässt im Frühjahr zum ersten Mal die Heimat ihres Kuchiyose & macht sich auf Reisen, RPG-Start


[C-Rang Reisende] Saionji Aimi Bioo1juu

» E.T.C
WOHER?: Schon da
AVATAR: Matou Sakura aus Fate/stay night | Raiden Shogun aus Genshin Impact
ACCOUNT: Drittaccount von Shotaro


Zuletzt von Aimi am Di 23 Nov 2021 - 22:15 bearbeitet; insgesamt 9-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Aimi
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 07.11.21
Alter : 26
Aimi
Re: [C-Rang Reisende] Saionji Aimi [Link] | So 7 Nov 2021 - 21:36
   

FÄHIGKEITEN
An eye for an eye
will only make the whole world blind.


» S.P.E.C.I.A.L  A.B.I.L.I.T.I.E.S
CHAKRANATUR: » 土Erde - Tsuchi: Tsuchi ist die Erdnatur, Doton (土遁) genannt. Das Doton steht über dem Suiton und unter dem Raiton, was es effektiv gegenüber Wasserjutsu, aber anfällig gegenüber Blitzjutsu macht. Diese Natur verändert Härtegrad und Beschaffenheit aller Dinge. Experten können Künsten und Dingen damit eine Eisenhärte oder aber auch lehmartige Formbarkeit verleihen.

» 風Wind - Kaze: Kaze ist die Windnatur, Fūton (風遁) genannt. Das Fūton steht über dem Raiton und unter dem Katon, was es effektiv gegenüber Blitzjutsu, aber anfällig gegenüber Feuerjutsu macht. Die spezielle Eigenschaft des Windelements ist es, bei korrekt durchgeführter Seishitsuhenka klingenähnliche und extrem scharfe Eigenschaften zu besitzen. Windjutsu können die Schneidekraft einer Klinge drastisch erhöhen, oder den Gegner regelrecht zerstückeln. Das Chakra entfaltet seine größte Kraft bei Angriffen aus mittlerer Distanz.

KEKKEI GENKAI: -

HIDEN: -

BESONDERHEIT: » Genjutsugenie: Genjutsu sind auf Grund dieser Besonderheit um einen halben Rang stärker, weshalb es schwerer ist sie zu lösen. Das bedeutet: Verwendet der Anwender ein D Rang Genjutsu, benötigt der Betroffene Genjutsu auf 1,5 um es lösen zu können. Diese Besonderheit kann nur Genjutsu bis A+ steigern. Desweiteren ist der Chakraverbrach auch einen halben Rang höher.

AUSBILDUNGEN: Jikūkan Ninjutsu (Raum-Zeit-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu und eine Bezeichnung für alle Techniken, bei denen Raum und Zeit zugunsten des Anwenders manipuliert werden. Zu dieser Kategorie gehören alle Beschwörungstechniken, aber auch Jutsu mit denen sich der Anwender teleportieren kann und ähnliches. Techniken, die die Zeit zurückdrehen oder vollständig anhalten, sind allerdings nicht möglich.

Kekkai Ninjutsu (Barrieren-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu. Bei einem solchen Jutsu erschafft der Anwender eine Barrikade, um entweder sich selbst und andere Personen zu schützen oder den Gegner einzusperren. Manche dieser Ninjutsu besitzen auch einen aggressiven Aspekt, so kommt es vor, dass man bei Kontakt mit der Barrikade verbrennt oder beim Betreten der Barrikade in die Luft gesprengt wird. Des Weiteren werden manchmal, während der Gegner festgehalten wird, weiter Aktionen durch die Barrikade durchgeführt.
Durchsichtige Barrieren, die nur aus reinem Chakra bestehen, sind natürlich lichtdurchlässig, sodass sie keine Schatten werfen.



» F.I.G.H.T.I.N.G S.T.Y.L.E

[C-Rang Reisende] Saionji Aimi Styleq9kib

KAMPFSTIL: Aimi würde nie von sich behaupten, einen Kampfstil zu haben. Für sie ist eigentlich alles nur ein Kampf ums Überleben, der immer damit einhergeht einer Stresssituation möglichst schnell entfliehen zu können. Sie kann nicht wirklich koordiniert oder gut kämpfen, stolpert mehr von einer Aktion zur nächsten als taktisch zu handeln und hofft oft eher, dass nichts Schlimmes passiert, als voll konzentriert zu sein. Ihre Handlungen sind impulsiv und unkoordiniert, weil ihre Gefühle sie beherrschen und sie auch diese nicht unter Kontrolle hat. Darüber hinaus ist Aimi aber in erster Linie eine defensive Kämpferin, die sich voll und ganz auf ihr Kuchiyose verlässt, um so gut wie immer zu flüchten. Sie will nicht gewinnen, sondern bestenfalls abhauen. Alleine kämpfen ist schwer für sie und offensiv kann sie wenig bis gar nicht agieren. Entweder bedient sie sich schützender Barrieren oder Ablenkungen, aber würde nie den Frontkampf suchen. Eigentlich kann sie sich nur selbst helfen und hat auch mit Kämpfen in Teams mit anderen Menschen keine Erfahrung oder Übung. Sie muss noch viel lernen, vor allem über sich selbst und nicht nur an Kampfgeschick.

NINJUTSU: 2,5
TAIJUTSU: 1
GENJUTSU: 3
STAMINA: 3
CHAKRAKONTROLLE: 3
KRAFT: 0,5
GESCHWINDIGKEIT: 2

[C-Rang Reisende] Saionji Aimi Strken182jhu

STÄRKEN:

» Absolutes Gedächtnis [1]
Menschen mit einem absoluten Gedächtnis können sich an jeden einzelnen Tag ihres Lebens in allen Details erinnern. Fragt man sie, was sie vor fünf Jahren an einem bestimmten Tag zu Abend gegessen haben, welche Kleidung sie getragen haben und welche Augenfarbe ihr Gesprächspartner hatte, dann können sie all das wie aus der Pistole geschossen aufzählen. Nichts vergessen zu können kann aber auch seine Nachteile haben. Aimi verfügt zwar über ein absolutes Gedächtnis, dies nimmt aber ihre Phasen während eines Siegelbruchs aus!

» Lippenlesen [0,5]
Wer des Lippenlesens mächtig ist, muss nicht hören, was jemand sagt, um ihn zu verstehen. Er muss lediglich die Lippenbewegungen sehen. So kann man auch Gesprächen von Leute, die flüstern, damit andere sie nicht verstehen, folgen, solange man die Lippen der Personen sieht.

» Fährtenlesen [0,5]
Offensichtliche Fußabdrücke kann jeder Mensch mit ein bisschen Verstand erkennen und verfolgen. Es gibt aber jene Menschen, die besonders gut darin, Fährten in der Natur zu verfolgen. Dazu zählen nicht nur Fußabdrücke, sondern auch abgeknickte Äste, Kotspuren von Tieren und andere Fährten, aus denen man Unterschiedliches ablesen kann. Wenn man in der Natur unterwegs ist und jemanden oder etwas sucht, aber keine anderen Möglichkeiten des Aufspürens besitzt, kann diese Stärke in gewisser Weise weiterhelfen.

» Offenherzig [0,5]
Der positive Part zur Naivität. Für offenherzige Menschen ist jedermann ein Bekannter und/oder potentieller Freund. Das eigene Leben ist ein offenes Buch und man hat keine Scheu andere daran teilhaben zu lassen. Es ist schwer eine solche Person nicht an sich heran zu lassen und ihr zu vertrauen.

» Sympathisch [0,5] (wirkt nicht auf jeden Charakter)
Die meisten Menschen finden einen bestimmten Typ Menschen sympathisch. Seien es besonders schöne, charmante oder einfach grundlegend gutherzige Charaktere. Da kann die Auslegung zwar unterschiedlich sein, doch ansprechende Personen zeichnen sich in der Regel durch ein oder zwei markante Merkmale aus, die in der Allgemeinheit positiv anerkannt werden.

» Tierfreund [0,5]
Wer gut mit Tieren klar kommt, hat sicher einige Probleme weniger. Wer die Sympathie von Tieren gewinnt, verschafft sich großartige Verbündete!

[C-Rang Reisende] Saionji Aimi Schwchen02jcc

SCHWÄCHEN:

» Einzelgänger [1]
Wer nicht im Team arbeiten kann verschafft sich keine Freunde und ist in vielen Situationen ziemlich aufgeschmissen.

» Feigling [1] [bei Siegelbruch ersetzt durch Aggressivität]
Abgesehen davon, dass Feiglinge häufig verachtet werden, kann es auch sonst ein ziemlicher Nachteil sein, im Kampf dauernd die Flucht ergreifen zu wollen. Kann zu völliger Handlungsunfähigkeit führen.

» Geringe Aufmerksamkeitsspanne [1]
Wer sich nur schwer konzentrieren kann und sich schnell ablenken lässt, neigt dazu sich leicht vom Gegner überrumpeln zu lassen, wenn man gerade im falschen Moment nicht bei der Sache ist. Das gilt vor allem für Träumer, die häufig in Gedanken mit anderen Dingen beschäftigt sind und nicht mit der Gegenwart. Aber auch Jutsu, welche eine hohe Konzentration benötigen, sind meist deutlich schwerer zu nutzen und zu meistern, ehe sie in Fleisch und Blut übergehen.

» Naivität [0,5]
Besonders in der Welt der Shinobi eine sehr unpraktische Eigenschaft. Wer niemals etwas Böses von seinem Gegenüber erwartet, weder seine Intrigen durchschaut noch selbst auf die Idee käme zu lügen, wird noch große Probleme bekommen.

» Schlechte Menschenkenntnis [0,5]
Eine gute Menschenkenntnis ist immer wichtig, wenn man viel mit anderen Menschen zu tun hat. Ob im Alltag, oder um seinen Gegner einzuschätzen, diese Fähigkeit macht einem das Leben definitiv leichter. Wenn einem diese Fähigkeit allerdings fehlt, dann bekommt man ziemlich schnell Probleme. Man kann anderen Menschen nur sehr schwer ansehen, was sie denken, und durchschaut Lügen nicht so schnell.

» Schwacher Wille [1]
Menschen mit einem schwachen Willen verfügen über keine starke Persönlichkeit oder über geringes Selbstbewusstsein. Sie sind leicht einzuschüchtern und geben schnell auf.

» Aggressivität** [2] [bei Siegelbruch]
Leicht reizbar oder gar durchgehend aggressiv gestimmt zu sein, verschafft einem meist mehr Feinde als Verbündete. Kopflos in den Kampf zu rennen ist ebenso wenig ein Vorteil.
Bei Aimi steigert sich die Aggressivität in einen emotionalen Ausbruch all ihrer negativer Energie und sie verfällt in einen unkontrollierbaren Überlebensmodus. Sie richtet ihre Aggression dann gegen alles, was sie irgendwie bedrängt oder behindert, um der Stresssituation zu entfliehen. Dabei würde sie mit verfügbaren Mitteln jeden angreifen, um sich einen Fluchtkanal zu erschaffen. Sie zeichnet sich aber nicht durch Zerstörungswut gegen ihre gesamte Umgebung aus, sondern versucht eher einen „Weg frei zu schlagen“, um einer Gefahr zu entkommen und möglichst weit weg zu kommen. Wenn ihr dies endlich gelingt, schließt ihr Siegel sich wieder und nimmt diese negativen Gefühle und Handlungsweisen mit sich mit. Danach bricht sie immer bewusstlos zusammen und kann sich an die Ausbrüche nicht erinnern.

» Trauma** [2]
Bei Aimi handelt es sich um ein schwer traumatisiertes Mädchen, dessen Persönlichkeit während ihrer Traumatisierung mittels Jutsu auch noch manipuliert wurde. Sie ist in einer Sekte groß geworden, die sich weißer Folter bedient, um ihre Kinder zu disziplinieren. Dadurch war Aimi eine viel zu lange Zeit passiver Gewalt ausgesetzt: Man ließ sie frieren, hungern, dursten, raubte ihr den Schlaf, überließ sie völliger Dunkelheit oder schrie sie stundenlang an, oder perverse Mischungen daraus. Wenn Aimis Trauma zum Tragen kommt, beeinflusst dies massiv ihre Handlungen und ihre Psyche. Meistens bricht sie in sich zusammen, will vor der Situation fliehen und achtet auf nichts und niemanden mehr. Wenn dies nicht klappt oder droht nicht zu klappen, kann sich dies zu einem Bruch ihres Fûins entwickeln.
Folgende Trigger erhöhen ihr Stresslevel und drohen zu einem Kontrollverlust heranzuwachsen:

Trigger:
 




» N.I.N.G.U.

Hüfttasche
Das Waist Pouch (Hüfttäschchen) wird zwar nicht von allen Ninja getragen, ist aber trotzdem sehr gängig. Darin werden zwar ebenfalls Waffen und Werkzeuge aufbewahrt, aber generell ist das der Ort, an dem alle sonstigen Gegenstände verstaut werden, von der medizinischen Ausrüstung, bis hin zu kleinen Büchern.


Makimono (Schriftrolle) [2]
Makimono üben für Ninja verschiedene Funktionen aus. So kann er darin Gegenstände und Waffen versiegeln, und bei Bedarf heraufbeschwören. Manche Leute können sogar ganze Jutsus in ihnen versiegeln. Viele Ninja nehmen auf Missionen Schriftrollen mit. Bei den Chūnin-Jacken kann man sie in den kleinen Taschen verstauen.
Desweiteren werden Schriftrollen auch als Dokumente benutzt, um Trainingsschritte für Jutsu aufzuzeichnen, Missionen oder Anweisungen aufzuschreiben, Notizen zu machen oder einfach Botschaften übermitteln zu können.



Kunai [3]
Kunai sind Wurfmesser mit einem Ring am Ende, der dazu dient, sie besser halten zu können. Außerdem kann man Fäden daran befestigen. Manche Ninja wickeln um das Kunai auch explodierendes Pergamentpapier, um bei einem Wurf mehr Schaden anzurichten.
Kunai sind außerdem nützliche Werkzeuge im Alltag eines Ninja. Sie dienen als Haftung beim Klettern und können geworfen oder im Nahkampf geführt werden. Sie sind ungefähr 20 bis 25cm lang (10cm Griff + 10-15cm Klinge).




Makibishi [9]
Makibishi sind Streumesser, die auf dem Boden verteilt werden, um die Bewegungsfreiheit des Gegners einzuschränken und ihm Zeit zu nehmen, da er aufpassen muss, dass er nicht auf sie tritt. Sie besitzen ungefähr einen Durchmesser von 5 bis 10 cm.


Kibakufuda [2]
Als Kibakufuda oder Kibakusatsu werden Papierzettel bezeichnet, die mit einer Feuerbeschwörungsformel beschriftet sind und es ermöglichen, dass entweder die Technik Kibakufuda: Kassei von fern gezündet werden kann, oder das Papier bei Annäherung eines Feindes explodiert.
Der Schaden, der dabei angerichtet wird ist relativ schwach. Ein Gegner kann davon zurückgeschleudert werden und erleidet leichte bis mittelschwere Verbrennungen. Durch den Rückstoß und einen ungünstigen Aufprall kann es zu Knochenbrüchen kommen. Zusätzlich ermöglicht es das Siegel, Holz zu sprengen, die Kraft reicht jedoch bei Stein bereits nicht mehr aus. Ebenfalls ist ein defensives E-Rang Jutsu in der Lage, vor der Explosion zu schützen.
Eine Briefbombe kann neutralisiert werden, indem man sie berührt und sie durch das Konzentrieren des Chakras entschärft. Dies ist mit dem Akademie-Ninjutsu "Shinkan o Tori-Nozoku" möglich.



Drahtseil [20 m]
Drahtseile werden von Ninja benutzt, um entweder seine Gegner zu fesseln oder sie zu überlisten. Man kann damit auch Jutsu benutzen, d.h. sie bestehen aus chakraleitendem Material. Zudem sind sie in Kombination mit Feuer äußerst wirkungsvoll. Flammen können an den Seilen entlang verlaufen und ihr Ziel somit nicht verfehlen, vorausgesetzt es befindet sich in direkter Verbindung mit den Seilen.


Kemuridama [2]
Kemuri Dama sind kleine Granaten, die bei ihrer Zündung eine enorme Rauchwolke freisetzen und zu der Standardausrüstung eines Ninja gehören. Sie werden als Ablenkung benutzt, besonders, wenn ein Angriff von zwei Seiten kommt.


Hikaridama [2]
Hikaridama sind kleine Bomben, die bei der Explosion ein starkes grelles Licht ausstrahlen. Man kann sie beispielsweise dazu benutzen, den Gegner zu blenden.


Kibaku-Kunai [1]
Kibaku-Kunai sind Kibakufuda, welche mit einer stabilen Schnur an ein Kunai gebunden wurden und es ermöglicht die Briefbombe an einen gezielten Punkt zu werfen, ohne sie manuell anbringen zu müssen. Ein Kibaku-Kunai im Inventar zu haben kann in einem Kampf erhebliche Zeitvorteile bringen, wenn man nicht erst im Kampf ein Kibakufuda an ein Kunai binden muss.


Glutkugeln [1]
Glutkugeln sind Kugeln, die mit einer speziellen Substanz bearbeitet werden. Sollte man sie zerbeißen, beginnen sie sich leicht zu erhitzen und zu glühen. Mit Hilfe dieser Kugeln kann der Anwender leichtentzündbare Stoffe zum Brennen bringen, was ihm zu einer leichteren Flucht verhelfen kann.  



Ketsufuda [4]
Ketsufuda sind Papierzettel, die von Barriere-Anwendern genutzt werden können, um anstelle eines weiteren Shinobi als Ankerpunkte einer Barriere zu dienen. Für Barrieren, die sonst mehrere Personen erfordern würden, kann man sich also alternativ mit diesen Ningu behelfen. Eine Barriere dieser Art braucht weiterhin mindestens einen echten Anwender. Chakra bietet das Ketsufuda nicht an, die Kosten müssen auf die vorhandenen echten Anwender aufgeteilt werden.



1x Sashimi-Messer [70 EXP] – Dieses gewöhnliche Sashimi-Messer hat eine 20 cm lange Eisenstahl-Schneide, die überaus scharf ist. Mit einer ruhigen Hand ist dieses Messer perfekt beim Kochen und Zubereiten von Meeresfrüchten und Fisch, als Waffe ist es aber mindestens genauso gefährlich. Vor allem auch für den Träger selbst, da der Griff eher kurz ist und das Messer nicht zum Kämpfen gedacht.

Inhalt der 2. Makimono: Aimi verwendet eine ihrer Schriftrollen nicht für ihr Ningu, sondern für Proviant, Kleidung und kleinere Überlebensutensilien. Enthalten ist hier auch eine Schlafmatte, eine Decke und ein Kissen. Die Schriftrolle ist aber in erster Linie mit Klamotten vollgestopft.


» J.U.T.S.U
Grundwissen & Akademiejutsu
Spoiler:
 


Ninjutsu
Spoiler:
 


Genjutsu
Spoiler:
 


Taijutsu
Spoiler:
 

Nach oben Nach unten
Aimi
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 07.11.21
Alter : 26
Aimi
Re: [C-Rang Reisende] Saionji Aimi [Link] | So 7 Nov 2021 - 21:37
   

Schmetterlinge
The butterfly counts not months but moments,
and has time enough.


» B.A.S.I.C.S
ART: Schmetterlinge sind eine sehr artenreiche Tiergattung der Insekten und ziemlich weit verbreitet außer in sehr heißen und sehr kalten Regionen. Sie verfügen über Fühler, Mundwerkzeuge, Facettenaugen und Flügel, die sie sowohl zum Überleben als auch mitunter mit Chakra nutzen. Zu Anfang allen Lebens sind die Schmetterlinge natürlich (ziemlich nutzlose) Raupen, die den ganzen Tag nur mit Kriechen und Fressen beschäftigt sind, bsi sie endlich ihre Verpuppung erreichen und abgeschlossen haben. Bekanntlich legen sie Eier und sind als Raupen ziemliche Einzelgänger, um nicht um Futter in einer Gruppe konkurrieren zu müssen. Sind sie aber einmal ein Schmetterling, haben sie eine geballte Farbenvielfalt zu bieten – einschließlich der Nachtfalter, die ihre Umgebung fast perfekt imitieren können. Sie gelten als eins der schönsten, aber auch defensivsten Kuchiyose, die man finden kann.
In ihren Grundzügen sind die Tiere relativ eigenbrötlerisch, da sie zwar in Massen vorkommen, aber nicht in Schwärmen leben. Schon als Raupe nicht. Sie koexistieren, aber interessieren sich füreinander – außer bei der Paarung – nicht mehr als eine schlechtgelaunte Schwiegermutter es tun würde. Instinktiv sind sie häufig nur mit flattern, Nektar sammeln, fressen und hübsch sein beschäftigt. Ein großes Markenzeichen ist allerdings ihre Gier an Gold und Edelsteinen. Die Schmetterlinge sind süchtiger nach dem Zeug als sie jemals zugeben würden, und haben es daher zur Bedingung gemacht, wenn man einen Vertrag schließen will. Und am Ende passiert mit dem Zeug gar nichts, außer dass es im Wald verrottet – aber hey, besser haben als nicht haben und dem Glanz hinterher trauern.
Damit geht auch eine gewisse Arroganz einher, die die Tiere entwickelt haben. Sie wissen, dass sie schön sind und auch begehrte Sammelware, sodass sie sich „kaufen“ lassen, in der Hoffnung so ein paar Jagden zu entgehen. Sie argumentieren nicht selten, dass ein Kuchiyose-Vertrag mit ihnen teuer ist: Man muss mindestens den Sammlerwert des jeweiligen Tieres in Gold und Diamanten zahlen. Dieser Wert … wird natürlich rein fiktiv vom Schmetterling bestimmt.
Darüber hinaus sind sie aber sehr friedliebende, Harmonie liebende Geschöpfe, die Kämpfen aus dem Weg gehen und immer den Rückzug als erste Wahl favorisieren. Mitunter haben sie Humor, eine freche Zunge, einen Faible für bestimmte Blumen oder Farben, aber alles in allem sind sie sehr umgänglich und loyale Freunde.

ZUGEHÖRIGKEIT: Dieses Kuchiyose ist keiner Fraktion angehörig und hält sich aus den politischen Zwistigkeiten der Menschen heraus. Selbst, wenn sie sich bedroht fühlen, wählen sie die Flucht anstatt den Kampf, weil sie in vielen Dingen ohnehin unterlegen sind. Sie suchen sich daher auch ihren Menschen nicht nach dessen Fraktion aus, aber begrüßen eher diejenigen, die nicht mit starke politische Anspannungen verworren sind. Grundsätzlich sind die Schmetterlinge auch in so gut wie jedem Reich Zuhause, wo es halbwegs Vegetation und Temperaturen über dem Gefrierpunkt gibt und natürlich nicht über 40°C im Dauerzustand. Kleine Populationen findet man daher immer wieder in anderen Reichen, doch die größten Tiere lassen sich gern Zeit ihres Lebens in Taki no Kuni in der sicheren und unberührten Wildnis nieder, wo sie kaum einer stören kann.

HEIMAT: Es gibt zahlreiche Orte und kleine Naturoasen, die Schmetterlinge immer wieder als ihren Rückzugsort erachten, aber auch mal wechseln, wenn es zu kalt wird oder dort Kämpfe lauern. Es gibt aber eine Art Mekka für die Schmetterlinge in Taki no Kuni eher zentral bis leicht südlich gelegen im Schatten der warmen Südwinde. Es ist kein Ort, der einen Namen hat, aber den die meisten Kuchiyose-Geflügelten als „die Wiese“ bezeichnen. Dies sagt bereits aus, dass es sich um eine ganz bestimmte Wiese handelt. Sie liegt in einem schmalen, aber langen Tal im Südgebirge Takis, führt mehrere Flüsse und der Boden ist hügelig, aber mit sattem Grün und vielen Blumen bedeckt, die die Schmetterlinge auf ihren Nektarzügen hier mitgebracht haben. So schleppten sie auch die Saaten von Sakura-Bäumen an und invasiv vermehrten sich diese Bäume stark, bedeckten die ganze Wiese und bilden eine Art rosa Oval mitten in einem grünen Wald am Gebirgshang. Vom Gebirge aus ist diese Fläche leicht auszumachen, bietet aber ansonsten keine zivilen Annehmlichkeiten. Viele Schmetterlinge kommen hier immer wieder her, mal so, mal weil sie wirklich Hunger leiden oder einen Partner brauchen. Vor allem die größeren Exemplare ziehen sich hierher zurück, um vor den Menschen sicher zu sein.

[C-Rang Reisende] Saionji Aimi 2otkuu

Die Schmetterlinge wären aber natürlich kein Kuchiyose, wenn sie nicht in irgendeiner Art Kontakt mit Menschen hätten. Abseits ihrer Wiese lebt ein alter Einsiedler, ein jahrzehntelanger Lepidopterologe. Der vielleicht auch nicht mehr ganz richtig im Kopf ist, aber sich vor den weltlichen Konflikten zurückgezogen hat und in einer Hütte autark im Wald am Fuße des Südgebirges lebt. Er lebt so, dass es gerade für ihn selbst reicht, hat ein recht zerlumptes Äußeren und weiß seinen eigenen Namen nicht mehr, aber er ist ein langer Gefährte der Schmetterlinge, die einst einen Vertrag mit ihm schlossen. Ab und zu besuchen sie ihn und wagen sich damit tiefer in den Wald als gewöhnlich, werden schlimmstenfalls von ihm verarztet, tauschen sich mit ihm aus oder bringen ihm auch mal süßen Nektar. Dieser Einsiedler ist auch das Ticket zu einem Vertrag mit den Tieren. Denn er sitzt – was man nicht vermuten wurde – in seiner Hütte auf einem scheißegroßen Haufen an Schätzen. Der Ort ist also nicht ganz so wichtig für die Schmetterlinge wie nun für den Einsiedler selbst und alle, die was von ihm wollen.

[C-Rang Reisende] Saionji Aimi 1kbj0b

STRUKTUR: Schmetterlinge sind im Grunde sehr lose organisiert und ziemliche Einzelgänger. Sie begegnen sich untereinander oft wie Bekannte oder Nachbarn beim Einkaufen, grüßen sich und flattern dann ihres Weges. Sie betrachten sich weder argwöhnisch noch fallen sie sich gegenseitig um den Hals. In Harmonie können sie nebeneinander auch in größerer Anzahl existieren ohne sich etwas streitig zu machen, da sie grundsätzlich als zarte Wesen auch nicht so viele Ressourcen brauchen. Sie finden hauptsächlich in ihrer Wiese in Taki no Kuni zusammen und sind selbst dort ein loses Geflecht aus umherfliegenden Tieren, die nicht füreinander verantwortlich sind. Paarungen sind von kurzer, schöner Dauer mit Balztänzen und schließlich einem Gelege an Eiern, das eine Weile vom Muttertier bewacht wird, bis die Raupen schlüpfen. Erst danach lässt sie die Jungtiere alleine, die als fressende faule Würstchen alles anknabbern, was sie umgibt, bis sie die Metamorphose erreichen und den Lebenszyklus ihrer Eltern antreten. Das meiste läuft solo und unromantisch ab, nicht so monogam und familiär wie bei den Menschen. Daher ist jeder Vertrag auch erst mal nur ein Duett zwischen Mensch und einem einzelnen Schmetterling. Andere Tiere müssen sich dem Vertrag durch ihren eigenen Willen anschließen und sich fragen lassen und treten nicht automatisch dazu, weil sie Teil eines Rudels wären oder mit dem bereits vorhandenen Tier verwandt sind.

[C-Rang Reisende] Saionji Aimi 3gjkxs

VERTRAG: Ein Vertrag mit den Schmetterlingen ist im Grunde ein stinknormaler Kaufvertrag. So unromantisch das klingt, diese die Flatterviecher verdammt gierig und stehen hardcore auf alles, was glitzert und so schön ist wie sie selbst. Wenn man Interesse an den Schmetterlingen hat, muss man einem der Tiere, wenn man ihm begegnet ist, ein horrendes Angebot machen, ansonsten lehnen sie ganz trocken ab. Ihnen reicht nur echtes Silber, Gold und natürlich ganz viele Edelsteine. Und da es ja nicht schwer genug ist, so etwas zu beschaffen, verlangen sie auch noch Masse. Als ob eine Kette mit 3 Smaragden reicht! Nein, die Schmetterlinge argumentieren mitunter ganz morbide, dass ihr eigener Sammlerwert höher ist als das, was sie schon von manchen angeboten bekommen haben. Die Mengen sind nicht wirklich definierbar, aber waren schon manchmal Anlass dafür, dass anderswo Missionen gestartet wurden, um gestohlenen Schmuck erfolglos wiederzubeschaffen. Wenn man genug angeschafft hat, sucht man den Einsiedler in Taki no Kuni auf und übergibt ihm die Ware. Danach kommt der Schmetterling, mit dem man Erstkontakt hatte, prüft das Angebot und entscheidet, ob der Vertrag angenommen wird. Er wird zunächst nur mit dem Schmetterling geschlossen, der den Erstkontakt pflegte. Eine Erweiterung des Vertrages kommt erst nach mehreren Jahren Gemeinsamkeit infrage und ist dann erstaunlicherweise keine Frage des Geldes mehr. Dann werden die Tiere sentimental und entwickeln die Verträge auf Basis von Freundschaft und Loyalität. Ist ein Vertrag einmal geschlossen, schenkt ein Schmetterling seinem Partner eine einzelne, besondere Blüte als Zeichen seiner Bindung.



» Kagura - C-Rang

[C-Rang Reisende] Saionji Aimi 40yjan
NAME: Kagura
ALTER: 18 Jahre
GRÖßE: 1,85 m (Flügelspannweite 4,60 m)
SPEZIALISIERUNG: Genjutsu
BESCHREIBUNG: Kagura ist ein auffälliges Schmetterlingsweibchen mit schillernder blauer Farbe in dunkleren und türkiseren Tönen, die fließend ineinander übergehen. Auch ihr Körper hat türkise Töne, aber ansonsten ist sowohl ihre Musterung schwarz als auch ihre Fühler, Facettenaugen und größere Teile des Oberkörpers. Die Beinchen sind auch komplett schwarz. Kagura ist sich ihres Äußeren bewusst und dahingehend durchaus eingebildet und eitel. Sie möchte, dass man dies würdigt, aber dahinter steckt auch die Vorsicht, dass Schmetterlingsflügel nicht so belastbar sind wie Tiere, die eine Panzerung oder ein normales Skelett haben. Berührungen vermeidet sie bei ihren Flügeln dahingehend weitestgehend. Auf manche wirkt sie dadurch eher unnahbar, aber das ist nur bei Fremden der Fall. Kagura hat ansonsten einer sehr fürsorgliche, empathische Persönlichkeit und ist vor allem für ihre Partnerin eine Art Mutterersatz. Sie sorgt sich um andere teilweise mehr als um sich selbst, auch wenn das ihren ausgeprägten Fluchtinstinkt als Schmetterling natürlich nicht relativiert. Vielleicht fehlt es ihr teilweise an Humor, sie wirkt manchmal etwas begriffsstutzig, weil sie vieles schnell persönlich nimmt oder Sarkasmus schlichtweg nicht begreift, aber dafür ist sie auch keinen Umgang mit Menschen gewöhnt. Kagura führt wie viele Schmetterlinge ein Solo-Leben und ist eigentlich nur mit ihrem aktuellen Vertragspartner sehr vertraut. Dadurch kommt sie mitunter sogar weltfremd rüber, wenn sie gewisse Dinge erfragen muss, von denen sie noch nie gehört hat. Darüber hinaus ist Kagura aber auch in erster Linie ein schützender Tempel für ihre Partnerin, die sie seit Jahren geleitet und ihr in ihrer schlimmsten Krise eine Zuflucht geboten hat. Mitunter ist man nicht sofort auf einer Wellenlänge mit Kagura, aber keinesfalls ist sie sonderlich aggressiv oder provokant. Am liebsten hat sie einfach ihre Ruhe und hält sich aus Konflikten natürlich raus.

Attribute:
 

Jutsuliste:
 
Nach oben Nach unten
Aimi
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 07.11.21
Alter : 26
Aimi
Re: [C-Rang Reisende] Saionji Aimi [Link] | So 7 Nov 2021 - 21:38
   
-Platzhalter 1-
Nach oben Nach unten
Aimi
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 07.11.21
Alter : 26
Aimi
Re: [C-Rang Reisende] Saionji Aimi [Link] | So 7 Nov 2021 - 21:38
   
-Platzhalter 2-
Nach oben Nach unten
Aimi
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 07.11.21
Alter : 26
Aimi
Re: [C-Rang Reisende] Saionji Aimi [Link] | So 7 Nov 2021 - 21:40
   
Guten Abend,

ich werfe mal mein drittes und wohl letztes Konzept in die Runde, das auf der BK-Anfrage fußt. Wahrscheinlich muss hier noch einiges geschliffen werden, da bin ich drauf eingestellt.

Ich habe grundsätzlich 2 E-Rang Jutsus zusätzlich genommen wegen des C-Rang Reisenden-Bonus.

Ich habe 1 Jutsu-Slot für das C-Kuchiyose genutzt.

Ich habe 1 B-Rang Jutsu aufgeteilt auf 2 C-Rang Techniken und 2 E-Rang Techniken zu 1 D-Jutsu hochgerechnet. Damit dürfte ich nichts vergessen haben. Hoffentlich habe ich mich bei den Ningu nicht verrechnet. Hier habe ich einmal selbstgefällig 70 EXP fürs Messer genommen.

Auf die Plätze, fertig, los bewerten Smile

LG Coco
Nach oben Nach unten
Kaguya Akane
Anzahl der Beiträge : 716
Anmeldedatum : 13.10.17
Alter : 27
Kaguya Akane
Kaguya Akane
Re: [C-Rang Reisende] Saionji Aimi [Link] | Di 23 Nov 2021 - 20:39
   
Liebe Aimi,

entschuldige bitte vielmals die Wartezeit! /: Ich bemühe mich, dich jetzt möglichst schnell durch die EB zu kriegen. Deswegen lege ich auch ohne große Vorreden direkt los:

Clan, Religion, Ruf im Clan: Ich finde es echt cool, dass du dir auch für diese Bereiche so tiefgehende Gedanken bei Aimi gemacht hast :3 Bei diesen Punkten in der Bewerbung dürfen nur leider ausschließlich offizielle Clans sowie Religionen genannt werden. Das hat den Grund, dass bei den Punkten immer schnell ersichtlich sein soll, welcher offiziellen Religion oder welchem Clan aus dem Guide der Charakter (z.B. für eventuelle Extraszenen bei Feiertagen) angehört. Du könntest diese Informationen aber gerne an einer anderen Stelle in der Bewerbung aufführen, beispielsweise den Clan unter dem Punkt Familie Smile

Besondere Merkmale & Persönlichkeit: Alles rund um das Siegel müsste ich noch mal intern mit den anderen Staffis besprechen und melde mich schnellstmöglich, wenn wir damit durch sind. Auch zu den entsprechenden Schwächen melde ich mich dann.

Familie, Mutter: Du hast es schon in den Dislikes erwähnt, aber an diese Stelle gehört auch noch eine kurze Erklärung, was Aimi von ihrer Mutter hält.

Mato Azuma, Higasayama Natsue, Higasayama Kishin, Iga Gōsuke, Jibiki Tomoko: Auch hier bitte noch eine kurze Erklärung, wie Aimi zu ihnen steht.

Eckdaten: Mit 8 Jahren die erste und 10 Jahren die zweite Ausbildung zu beginnen ist doch recht früh, da man für beide jeweils auf Chuunin-Level im Bereich Ninjutsu sein muss, um sie starten zu können. Magst du das vielleicht einen Tick später setzen? Das wäre super Smile

18 Jahre: Du schreibst, dass sie gemeinsam mit ihrem Großvater losgeschickt wurde, um sich um Überfälle zu kümmern. Wurde sie nach ihrem Verrat denn wieder richtig als Mitglied in die Sekte aufgenommen? Denn so wirkt es, als hätten sie ihr genug vertraut, um sie mit so einem Auftrag zu betrauen. Und hat ihre fehlende Kampferfahrung (und dass sie eher weniger begabt im Kämpfen ist) keine Rolle gespielt bei der Wahl, wer dorthin geschickt wird? Es wäre super, wenn du das noch etwas erklären könntest :3

19 Jahre: Die erste Flucht war ihr trotz Unterstützung von ihrem Ziehvater und dem Großvater nicht gelungen, wie schafft sie es jetzt ganz allein zu fliehen? Magst du das kurz erklären?


Das war's so weit von meiner Seite. Wenn du Fragen hast, melde dich gerne :3

Liebe Grüße
Jessie

_____________________________

Make your tragedies a work of art
[C-Rang Reisende] Saionji Aimi Sig1otjrc
Steckbrief | Akte | Briefkasten
EA Okemia | DA Jishaku Hiyorin | VA Misa
Nach oben Nach unten
Aimi
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 07.11.21
Alter : 26
Aimi
Re: [C-Rang Reisende] Saionji Aimi [Link] | Di 23 Nov 2021 - 22:23
   
Guten Abend! Ich freue mich, nun eine Bewertung bekommen zu haben :3 Die trotz offener Siegel-Thematik so kompakt ausgefallen ist. Ich hätte mit Schlimmerem gerechnet ehrlich gesagt  [C-Rang Reisende] Saionji Aimi 1f605

Alles zum "Clan" und der Sekte habe ich zu "Familie" geschoben.

Die Siegelthematik warte ich sehr gerne ab, habe ja schon damit gerechnet Smile

Erläuterte "Meinungen" (ich hoffe, das genügt jeweils):

Mutter: Aimi geht es teilweise nicht anders, auch wenn dies in dem versiegelten Teil ihrer Erinnerungen liegt. Eigentlich hasst sie ihre Mutter dafür, dass sie all das Leid zugelassen hat, aber aktiv weiß Aimi nur, dass sie sehr enttäuscht von ihrer Mutter ist. Sie bezeichnet diese Frau als Mutter, aber sieht in ihr keine. Für das Mädchen ist die Frau eine verdorrte Wurzel ihrer Abstammung, aber kein Mensch, den sie mit ansatzweise positiven Dingen verbindet - und wenn sie ungehindert könnte, wäre sie maßlos wütend auf Hinako. Ihre Meinung schwimmt immer auf der Frage: Warum hast du all das zugelassen?

Azuma: Trotz der Tragik ihrer Geschichte und des belastenden Siegels von Azuma, ist er der einzige Mensch, über den Aimi bis heute sagen würde, dass sie ihn liebt. Es ist für sie keine definierbare Liebe, da sie nie die Unterschiede zwischen Mutter-, Vater- und romantischer Liebe behütet kennengelernt hat. Azuma war Familie, Heimat, Geborgenheit, Sicherheit, Stabilität, Freude, Wärme. Er war vieles und alles - auch wenn nur für eine sehr begrenzte Zeit. Und das vergisst sie ihm nie.

Natsue: Aimi hat daher auch eine eher traurige bis nüchterne Meinung über ihre Oma. Sie sieht sie gern als hinterlistige Schlange mit gefährlichen Talenten und weiß trotz allen Chaos' in ihrem Kopf, dass sie sich mit Natsue nicht anlegen sollte. Auch hier dominiert eine verzweifelte Ohnmacht, wie ihre eigene Großmutter sie - nur als eines von vielen Beispielen - mit Drogen vollpumpen konnte, um sie irgendwie für die Gemeinschaft willensschwach und gefügig zu halten.

Kishin: Dafür, dass Kishin im Gegensatz zu seiner Frau, Aimi nicht bewusst destabilisierte, ist sie ihm bis heute durchaus dankbar. Durch Passivität zeichnet ihr Opa sich für das Mädchen schon positiv aus, da sie ihn zumindest nicht mit Schmerz und provoziertem Leid verbindet. Die Abwesenheit dieser Dinger reicht bereits, um eine gute Stellung in ihrem Leben bezogen zu haben. Sie würde sich wohl durchaus eingestehen, dass sie ihn mag, aber sie konnte ihn nie richtig lieben lernen - für all das steckt er zu tief in dem dunklen Dickicht der Sekte.

Gosuke: Aimis Gedanken zu diesem Mann sind auch nicht unbedingt gesunder Natur. Er wirkte beinahe immer wie ein moralfreier Geist, der ihr nur sagt, was sie tun sollte, um ein guter Mensch ihrer Gemeinschaft zu sein, aber sie nie bis aufs Blut dazu zwang. Zumindest als kleineres Kind. Bis heute hat er etwas Heiliges und Hoheitliches an sich, das Aimi nicht von sich weisen kann, da die weiße Folter auch wenig von ihm aktiv ausging. In erster Linie ist Gōsuke Aimi unheimlich, sie hat Angst vor ihm ohne genau zu wissen, warum eigentlich. Es ist eine perverse Mischung aus anerzogener Ehrfurcht, eingetrichertem Respekt und dem Instinkt, dass von ihm nichts Gutes ausgeht.

Tomoko: Tomoko war länger für Aimi ein weibliches Ideal und Vorbild. Voller Selbstbewusstsein und Zielstrebigkeit. Irgendwo ist sie ihr traurigerweise für die Ausbildung dankbar, andererseits hat sie immer vergebens versucht, Tomoko stolz zu machen, wo sie ihren Vater immer enttäuschte. Und hier schloss sich auch der Kreis, dass Tomoko langfristig über Aimi nur an ihren Vater ran kommen wollte. Das Mädchen und ihre Entwicklung hat sie weniger persönlich als als Pflicht interessiert. Für Aimi ist Tomoko so etwas wie eine Freundin, die die Freundschaft aus nicht nachvollziehbaren Gründen gekündigt hat - metaphorisch selbstverständlich. Lange hätte sie gern ein engeres, freundschaftliches Verhältnis zu ihr gehabt, aber wurde nur als Brücke benutzt und fallen gelassen - wenn auch nicht aktiv von Tomoko von sich gestoßen, sondern durch ihren Verlobten verschuldet

2. Ausbildung habe ich auf 12 Jahre geschoben.

Bei der Bio habe ich es etwas geändert: 18 Jahre: wird mit ihrem Großvater Kishin an die westliche Grenze des Reiches geschickt, um Überfälle zu bekämpfen, was als getarnte Tauglichkeitsprüfung von Aimis Vater und psychische Belastungsprobe der Sekte fungiert, es kommt beim Kämpfen zum ersten Siegelbruch...
19 Jahre: Exorzismus geht weiter und eskaliert, Aimi verletzt während eines Siegelbruchs hierbei Gōsuke und Tarō und macht sich auf die Flucht, indem sie zunächst ins Reich ihrer Schmetterlinge flüchtet mit Kagura, Erweckung des Fuutons


Ich hoffe, das genügt ebenfalls. Danke auch nochmal, dass du all meine geistige Tipp-Produktion gelesen hast. In diesem Punkt merke ich selbst: Ich hatte irgendwann genug vom Schreiben Very Happy Denn die Geschichte der 2. Flucht auch noch auszuschreiben war für mich irgendwann ein Aspekt, wo ich gesagt habe, dass ich das nüchtern punktuell in die Bio packe. Das noch ausführlich auszugestalten, da fehlte mir ehrlich gesagt die Kraft zu.

So, kann weitergehen Smile
Nach oben Nach unten
 

[C-Rang Reisende] Saionji Aimi

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-