Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» [Akte] Bakuhatsu Ran
[Chuunin] Shion Sarutobi EmptyGestern um 23:56 von Ran

» Verkaufe Gewinne
[Chuunin] Shion Sarutobi EmptyGestern um 22:56 von Ishida Yuuka

» Eine Schatzjagd die ist lustig!
[Chuunin] Shion Sarutobi EmptyGestern um 19:36 von Kanae

» [C-Rang Reisender] Kyuketsuki Yoshinori
[Chuunin] Shion Sarutobi EmptyGestern um 16:40 von Yoshinori

» Rosenspiel
[Chuunin] Shion Sarutobi EmptyGestern um 14:17 von Kisuna

» Abwesenheiten
[Chuunin] Shion Sarutobi EmptyGestern um 12:47 von Kisuna

» [Akte] Nara Kiriya
[Chuunin] Shion Sarutobi EmptyGestern um 12:28 von Kiriya

» Kurze Fragen
[Chuunin] Shion Sarutobi EmptyGestern um 9:41 von Koan

» [Tokubetsu-Jonin] Nara Kiriya
[Chuunin] Shion Sarutobi EmptyFr 14 Jan 2022 - 22:54 von Nowaki

» [Akte] Shingetsu Miyuki
[Chuunin] Shion Sarutobi EmptyFr 14 Jan 2022 - 22:11 von Kaguya Kaneiro

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [Chuunin] Shion Sarutobi

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Sarutobi Shion
Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 23.05.20
Alter : 32
Sarutobi Shion
Konoha-Genin
[Chuunin] Shion Sarutobi [Link] | Mi 29 Dez 2021 - 12:45
   

Shion Sarutobi


» B.A.S.I.C.S
NAME: Sarutobi (geb. Higurashi)
VORNAME: Shion
NICKNAME: ---

ALTER: 27 Jahre
GEBURTSTAG: 01 Januar
GESCHLECHT: Weiblich

GEBURTSORT: Nadeshiko (Kaminari no Kuni)
ZUGEHÖRIGKEIT: Hi no Kui (Konohagakure)
RELIGION: --- (Shion ist nicht gläubig allerdings hält sie sich an den Kodex der Frauen aus Nadeshiko no Kuni)
RANG: Chuunin
POSITION: Lehrer an der Akademie (Fitness, Taijutsu und Ningu)

CLAN: ----



» A.P.P.E.A.R.A.N.C.E
AUSSEHEN:
Shion hat eine schlaksige und dennoch sportliche Statur. Ihre Arme und Beine wirken im Verhältnis zum Rest ihres Körpers unverhältnismäßig lang obwohl sie eigentlich eher klein ist (1,60m). Das liegt vor allem daran das die sehr schlanke Figur der Kunoichi die sonst wohl weiblichen Rundungen gänzlich verschwinden lässt. Ihr Hintern ist schlank und kompakt, ihre Hüften schmal und ihr Vorbau ist...lediglich auf dem Papier existent. Man erkennt durchaus das die Frau trainiert ist. Muskeln vom vielen Harten Training und ein Sixpack das sich sehen lassen kann. Shion´s Haut ist durch und durch gezeichnet vom Training. Hier und da sind schrammen, blaue Flecke oder auch Narben zu erkennen.
Das Gesicht der Lehrerin ist schmal und blass wirkt aber nicht ungesund. Es erinnert mehr an einen hellen Marmor Ton. Stark dazu stehen im Kontrast ihre dunklen schwarzen Augen und ihr noch dunkleres ebenholzfarbenes Haar. Dieses reicht ihr bis zu den Schultern, es kommt aber auch vor das sie es für Trainigns- oder Kampfzwecke zurückbindet. Ihr Kleidungsstil ist ebenso wie sie eher schlicht. Es fällt schnell auf das sie gerne Lange Ärmel als auch lange Hosen trägt. Dabei verzichtet sie auf Körperbetonende oder Enge Sachen.
Auf Missionen trägt sie meistens eine Weste, eine lange blaue Hose und das Hitaiate mit welchem sie ihre Haare abbindet.
Gesamtansicht:
 

BESONDERE MERKMALE:
Es gibt eigentlich nichts das die Chuunin besonders aus der Masse heraus stechen lässt. Allerdings befindet sich unter ihrer langen und meist praktisch orientierten Kleidung einige Narben welche ihren Körper bedecken. Dabei ist es die Menge dieser die überraschend und besonders auffällig wäre...sollte man sie zu Gesicht bekommen. Eine besonders Große Narbe zeichnet sich von ihrem Bauch bis hin zu ihrem Oberkörper, Diese zeigen das ihre Haut vor Jahren verbrannt wurde. Zwar hat sich das Gewebe gut regeneriert aber die Spuren des dunkleren und rauen Gewebes sind klar zu erkennen. Allerdings ist Shion immer darauf bedacht die Spuren ihrer Vergangenheit zu verbergen.



» A.B.O.U.T Y.O.U
PERSÖNLICHKEIT:
Shion besitzt eine schillernde und fröhliche Art. Sie ist witzig, frech und altklug. Auf den ersten Blick sticht ihr breites Grinsen heraus oder das intensive Spiel ihrer Augenbrauen. Gerade aufgrund ihrer eher schlichten Erscheinung erwartet man von der schwarzhaarigen nicht eine so ausgeflipptes und verrücktes Huhn.
Shion ist ein wahres Plappermaul und ständig am Reden. Dabei kennt sie weder Punkt noch Komma und ist niemals um einen Witz oder eine anzügliche Bemerkung verlegen. Nach außen hin lässt gerade diese Art die Taijutsu Expertin sehr selbstbewusst wirken und von Zeit zu Zeit scheint es auch so als würde sie unverwüstlich oder unbeirrbar sein. Angst, Verunsicherung und Trauer scheinen ein Fremdwort für das Fräulein Sarutobi zu sein.
Als Lehrerin trägt sie den Witz und ihre Selbstbewusste Art mit in den Unterricht. Ob sie dies beliebt macht ist von Schüler zu Schüler unterschiedlich. Generell stößt diese Frohnatur nicht nur auf Bewunderer. Oft kommt es vor das man sie für Leichtsinnig, unbekümmert oder desinteressiert auffasst.
Aber natürlich ist Shion nicht ohne Fehler...ganz im Gegenteil. Unter der Fassade der immer fröhlichen und witzigen Frau steckt ein trauriges und gefangenes Kind welches eigentlich nie nach der Aufmerksamkeit sucht die sie so anzieht. Aus Angst vor den Blicken der anderen, und der Unsicherheit vor Fehlern und Konsequenz, hat sich Shion eine Maske gebaut. Eine Maske aus Hohn, Spot und falscher Freude. Natürlich ist es nicht von Nöten sich die ganze zeit zu verstellen, Jahre langes Trainings haben diese Gewohnheit nur in Fleisch und Blut über gehen lassen und diese Maske so zum Teil von Shion werden lassen.
Inzwischen ist sie gar nicht mehr in der Lage auf Fragen gewissenhaft zu Antworten oder eine Ernste Situation ohne einen Witz zu betrachten. Trauer und Unsicherheiten verschließt sie in sich und versteckt sie hinter Gelächter oder geschmacklosen Äußerungen.
Natürlich besitzt sie die klassichen Qualifikationen einer Chuunin wie das führen eines Team`s auch wenn sie bisher noch keines selber ausgebildet hat. Dafür unterricht sie an der Akademie und nimmt dort Einfluss auf die junge Generation. Natürlich ist sie hier auch eher als eine Spaßkanone bekannt welche nicht für ihre Strenge bekannt ist. Anstelle auf Autorität zurück zu greifen hält sie anderen ihre Fehler lieber bildlich vor. Dies wirkt von Zeit zu Zeit natürlich riskant und fahrlässig dennoch erkennen Menschen die länger Zeit mit ihr Verbringen das sie sich unter ihrer Fassade immer bemüht die richtigen Werte an die Kinder weiter zu geben auch wenn sie eine unkonventionelle Art hat das zu zeigen. Umgekehrt ist sie auch manchmal schwierig wenn es um die Befehlskette geht. Ihre Scherze machen vor niemanden halt und sie überspannt den Bogen gerne mal...dennoch weiß sie wann sie den Mund zu halten hat.


LIKES:
-Alkohol: Gerade ein verschachtelter Charakter wie Shion hat vieles zu verstecken und zu vergessen. Da kommt Alkohol gerade recht. Der Wundertrunk der über schwere Zeiten Hilft und die Zunge zu lockern vermag. Shion ist allerdings kein Connoisseur,für sie zählt nur das es knallt.  
-Laute Musik: Laute am besten Ohrenbetäubende Musik zu der es sich richtig ab zappeln lässt. Dabei mag sie gerade dinge mit einem guten Beat und viel Rhythmus. Ihr Lieblingsinstrument ist das Schlagzeug. Allerdings liebt sie es auch selber singen zu gehen auch wenn sie dafür nicht sonderlich viel Talent besitzt.
-Hartes Training: Körperliche Ertüchtigung sei es nun Sport, Tanzen oder ein Kampf. Hauptsache man geht ans Limit und powert sich so richtig aus.
-Kinder: Shion kann keine eigenen Kinder bekommen weswegen sie sich gerne mit ihnen umgibt. Das hat aber auch was damit zu tun das sie die lustige und unbeschwerte Art der Kinder mag. Ein Verweis darauf das sie als Kind selber keine echte Kindheit hatte welche sie bei anderen gerne beobachtet.
-Witze: Shion ist immer für einen guten Witz zu haben ist aber auch den schlechten nicht abgeneigt. Hauptsache man etwas oder jemanden über den man lachen kann.
-Machos: Tatsächlich mag sie Machohaftes Auftreten ein wenig. Jemand der sein Revier markiert und einen auf Boss macht. Sie liebt es solche Leute hops zu nehmen und zu verarschen. Sie umgibt sich gerne mit schätzern denen sie ab und an frech über den Mund fahren kann.
-Muskeln: Sie ist selber ein ordentliches Kraftpaket hat aber nur einen sehr dynamischen Muskelbau. Worauf sie wirklich steht sind dicke Mukies.


DISLIKES:
-Feuer/Rauch: Seid einem traumatischen Kampf in ihrer Jugend besitzt Shion eine Abneigung gegen Feuer. Das betrifft vor allem katon Jutsus die auf Rauch basieren da sie durch ein solches Jutsu in einem Kampf geschlagen wurde und noch heute eine Narbe von diesem Kampf trägt.
-Akuma Sarutobi: Kuma ist eine wenn nicht sogar die wichtigste Person in Shions Leben. Er ist ihr Ehemann. Doch heiratete sie ihn nicht aus Liebe...nicht in dieser Form. Er ist jemand der ihr auf der einen Seite sehr an Herzen liegt und den sie genau so sehr hasst und fürchtet. Ihre Beziehung zu ihm ist nur äußerst schwer zu beschreiben.
-Ninjutsu/Genjutsu: Shion ist unfähig Genjutsus anzuwenden besitzt aber auch kein Talent für Ninjutsus. Da sie beides in einem Kampf nicht verwenden kann und sich selbst eher auf den bewaffneten Nahkampf auslegt ist es klar das sie eine gewisse Abneigung dagegen hegt.
-Strenge: Sie hat immer einen Witz auf den Lippen und ist bemüht den Menschen stets eine zweite Chance zu geben. Sie ist immer daran interessiert die Meinung anderer zu hören und möchte auch das ihre eigene Meinung respektiert wird. Daher mag sie es nicht wenn Menschen ihre Flexibilität durch Strenge eingegrenzt wird. Auch ihren Schülern gegenüber ist sie sehr laissez-faire  gegenüber.
-Kurze Kleidung/weibliche Klamotten: Shions allgemein burschikoser Körperbau sorgt dafür das sie sich nicht wirklich wohl in ihrem Körper fühlt. Im Frauendorf, (Nadeshiko no Kuni) aus welchem sie ursprünglich kommt, hat man eine klare Haltung gegenüber Schönheit und Attraktivität. Diese Haltung hat ihr Bild auf die Welt der Frauen stark geprägt und somit auch wie sie sich selbst in dieser sieht. Sie betrachtet ihren eigenen Körper als eine Schande an da er nicht den Kriterien entspricht die ihrem Bild entsprechen. Daher besitzt sie nicht den Mut ihren Körper in der Öffentlichkeit zu zeigen. Andere schöne Personen beneidet sie um ihr aussehe, empfindet aber keine Abneigungen diesen gegenüber.

ZIEL/TRAUM:
Die stärkste Taijutsuka aller Zeiten zu werden. Da sie unfähig ist sowohl Nin als auch Genjutsu anzuwenden ist es ihr Traum mit harten Training eines Tages die stärkste bekannte Taijutsu Anwenderin zu sein. Egal ob schnell, Stark oder technisch versiert. Sie möchte in allen Punkten ihrem Gegner überlegen sein und mit Nin und Genjutsu Nutzer mit ziehen können.

NINDO:
Shion folgt keinem klassischem Nindo da sie in keinem der großen Dörfer aufgewachsen ist. Allerdings trägt sie mit Stolz den Kodex der Frauen aus Nadeshiko no Kuni, ihrem Geburtsort. Diese Frauen stehen für Stärke und Stolz der Männern nicht nur Trotzt sondern diese auch übertrifft. Die Frauen aus Nadeshiko no Kuni sollen ihr Leben dem Training und dem Ausbau ihrer Fähigkeiten widmen um ebensolche Kraft an die nächste Generation weiter zu geben. Daher haben sie den eher spartanischen Brauch sich nur dann auf Männer einzulassen wenn diese in einem Kampf ihre Stärke unter Beweis gestellt haben. Werden unverheiratete Frauen im Kampf von einem Mann besiegt so sind sie verpflichtet eben diesen zu folgen und ihm ihr Leben zu widmen bis dieser sie heiratet. Diesen und auch anderen Bräuchen der Frauen folgt Shion selbst nach ihrer Einbürgerung in Konoha.



» B.I.O.G.R.A.P.H.Y

FAMILIE:

Mutter: Mugen Higurashi
Mugen ist eine stolze Kunoichi aus Kaminari no Kuni und eine Einwohnerin des Frauendorfes Nadeshiko. Sie trägt den Rang einer Chuunin und arbeitet für Kumogakure. Gerade in den jungen Jahren Shions war sie maßgeblich für die Erziehung und Entwicklung der damaligen Genin zuständig. Shion verbindet mit ihrer Mutter das perfekte Bild einer Frau. Stark und schön. Shion selber war für Mugen immer eine Enttäuschung, weder war sie besonders attraktiv noch hatte sie groß Talent für das Shinobie Handwerk. Sie wurde immer hart trainiert. Daher verbindet Shion nicht wirklich viele positive Gedanken an ihreMutter auch wenn sie diese respektiert.

Vater:  Raiden Takeo
Über Raiden ist nicht viel bekannt. Zu einem gewissen Zeitpunkt in Mugens Leben hatte dieser sie wohl in einem Kampf besiegt und nach den Traditionen des Frauendorfes zur Frau genommen. Nachdem Mugen dann mit Shion schwanger wurde ging die Beziehung auseinadner und Mugen kehrte in das Frauendorf zurück. Shion lernte ihren leiblichen Vater nie kennen und hatte so weder eine Bindung zu ihm noch den Wunsch in kennen zu lernen. Sie besitzt auch keinerlei Informationen darüber welcher Nation er zugehörig ist und ob sein Name überhaupt echt ist.

Eheman: Akuma Sarutobi 40 Jahre
Akuma ist ein Jounin aus Konohagakure und ein Mitglied des Sarutobi Clans. Entgegen der meisten seiner Clansbrüder ist Akuma kein kein ehrenhafter Mann. Er glaubt nicht an den Willen des Feuers oder an die Kraft des Zusammenhaltes sondern nur an seine eigene Stärke. Er ist leicht cholerisch aber auch sadistisch und liebt es andere zu quälen. Aktuell bekleidet er in Konoha das Amt eines Folterers. Sein erstes aufeinandertreffen mit Shion war vor 13Jahren bei einer Mission außerhalb des Feuerreiches. In Ta no Kuni welches damals eine neutrale Zone der Großmächte war stießen die beiden aufeinander. Beide waren im Auftrag der Shinobi Dörfer unterwegs und teilten ein gemeinsames Lager da sich die Missionen neutral gegenüber standen. Shion, in ihren jungen Jahren getrieben von Übermut und ihrer neckischen Art verscherzte es sich mit dem aggressiven Hünen und löste einen Kampf aus. Shion die zu dem damaligem Zeitpunkt erst eine Genin war unterlag und wurde schwer verletzt. Man versorgte sie so gut es ging bis sie wieder zur Besinnung kam. Shion welche die klare Niederlage eingestehen musste fasste den Entschluss mit nach Konoha zu gehen und ihr Leben nun Akuma zu widmen wie es ihre Traditionen verlangten. Als Shion wieder Fit war wollte sie natürlich getreu dem Kodex ihres Dorfes nun das leben Akumas teilen und folgte ihm auf Schritt und Tritt. Mit Erlaubnis von Kumogakure und in Rücksicht auf die Lebensweise der Nadeshiko Kunoichi wurde Shion dann in Konoha aufgenommen.
Fort an lebte Shion an der Seite Akumas und arbeitete für Konoha. Ihre Beziehung war allerdings...äußerst toxisch. Shion folgte ihm nur aufgrund ihres Kodex und Akuma...genoss es jemanden zu haben der sich in seiner Nähe aufhalten musste. Er war ein Einzelgänger welcher nicht viele Freunde besaß, von Frauen ganz zu schweigen. Gerade seine narzisstische und Machtbesessene Art machte ihn zu einem Außenseiter in Konoha. Nun da Shion durch ihren eigenen, in seinen Augen, schwachsinnigen Vorsatz an ihm gebunden war, hatte er die Möglichkeit sie zu brechen und mit ihr zu machen was er wollte. Shions witzige und fröhliche Mine wurde Stück für Stück zu einer Maske welche sie in der Öffentlichkeit zwar noch trug die aber immer weniger ihrem eigenen seelischen Zustand entsprach. Ihr Kampfgeist wurde gebrochen und sie verfluchte ihr Schicksal, besaß aber nie die Mentale oder physische Kraft sich von diesem zu befreien. Sie akzeptiert ihre Rolle in welcher sie sich befindet und versucht Kontakt mit ihrem Mann zu vermeiden. Ihre Zuneigung zu ihm kann man nur als eine masochistische Abhängigkeit bezeichnen.

ECKDATEN:

0 Jahre – Geburt in Nadeshiko no Kuni (Kaminari no Kuni)
4 Jahre -  Ausbildung zur Kunoichi durch ihre Mutter
8 Jahre – Eintritt an die Akademie Kumogakures
10 Jahre – Ernennung zum Genin (Trotz ihrer Unfähigkeit Nin und Genjutsus zu wirken wurde sie zum Genin ernannt aufgrund ihrer herausragenden Fähigkeiten im Bereich des Taijutsu)
10 Jahre -  Leben im Frauendorf (Trotz ihrer Ernennung zum Genin blieb Shion im Frauendorf und verließ dieses nur für Misionen. Sie arbeitet daher oft an der Seite ihrer Mutter)
12 Jahre – Beginn der Hachimon tonko Ausbildung
16 Jahre – Kampf gegen Akuma
16 Jahre - Shion wird in Konoha aufgenommen und eingebürgert (Rang Genin)
17 Jahre - Shion baut sich ein Leben in Konoha auf (wird dabei noch überwacht)
18 Jahre – Hochzeit mit Akuma
19 Jahre – Ernennung zur Chuunin
22 Jahre – Shion beschließt als Lehrerin an der Akademie von Konoha zu Arbeiten
25Jahre – Beginn der Kanchitaipu Ausbildung
27Jahre – RP Start




» E.T.C
WOHER?: War schon vorher hier
AVATAR: Fa Mulan / Disney Fanart
ACCOUNT: EA (Ersatz für Azami Akimichi)

_____________________________



Zuletzt von Akimichi Azami am Mi 5 Jan 2022 - 18:24 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Online
Sarutobi Shion
Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 23.05.20
Alter : 32
Sarutobi Shion
Konoha-Genin
Re: [Chuunin] Shion Sarutobi [Link] | Mi 29 Dez 2021 - 12:56
   

FÄHIGKEITEN


» S.P.E.C.I.A.L  A.B.I.L.I.T.I.E.S
CHAKRANATUR:

----

KEKKEI GENKAI:

----

HIDEN:


----

BESONDERHEIT:

» Echolot: Aufbauend auf der Stärke "Gutes Gehör" hat der Anwender gelernt, eine Echoortung wie Fledermäuse zu benutzen. Er kann dabei, genau wie die Tiere, bestimme Frequenzbereiche ein- und ausschalten und von sich selbst erzeugte Geräusche dazu benutzen, sich in einem Raum zu orientieren. Er muss sich allerdings auf einen bestimmten Frequenzbereich konzentrieren, um ihn hören zu können, und ist außerdem empfindlich gegenüber lauten Geräuschen.

» Taijutsugenie: Durch langes und hartes Training hat der Shinobi/ die Kunoichi sich ein ausgezeichnetes Geschick angeeignet. Dies macht es ihm möglich in allen Bereichen des Taijutsu seine Kräfte besser zu steuern und sich einen Vorteil gegenüber anderen zu verschaffen.
Bei der Anwendung von Taijutsus (Nicht Ranglos) kann  der Anwender einen Bonus von 0.5 Punkten auf die Taijutsu Konfrontation erhalten (Nicht auf Kraft). Desweiteren ist der Chakraverbrach auch einen halben Rang höher.


AUSBILDUNGEN:

Hachimon Tonko
Die Hachimon (Acht Tore) sind spezifische Knotenpunkte im Chakrasystem, die den Chakrafluss im Körper regulieren und beschränken. Durch das Öffnen jedes Tores verstärkt sich der Chakrafluss zu einer bestimmten Körperregion, was unterschiedliche Auswirkungen besitzt. Das Öffnen aller Tore wird "Hachimon Tonkō no Jin" (Formation der Acht Tore-Freisetzung) genannt. Die Hachimon werden vornehmlich für die Verbesserung der Nahkampffähigkeiten eingesetzt. Dennoch birgt ein Kampf unter den Auswirkungen der geöffneten Tore ein hohes Risiko für den Anwender, da der Körper den Belastungen, die von ihm abverlangt werden, nicht lange standhalten kann. So können Muskeln und Bänder reißen oder Knochen brechen, aber auch Adern platzen und es wird auch das Chakrasystem beschädigt.

Kanchi Taipu
Als Sensor-Ninja (Kanchi Taipu) wird ein Ninja bezeichnet, der Chakra von anderen aufspüren kann, also die Fähigkeit zur Sensorik hat. Gut trainierte Sensor-Ninja können ebenfalls die (grobe) Anzahl der Ninja durch ihr Chakra erkennen.
In Kriegen bekommen die Sensor-Ninja eine tragende Rolle zugewiesen. Das kommt vor allem daher, dass sie Feinde durch ihr fremdes Chakra auf Anhieb erkennen können und so in der Lage sind, Informationen sofort weiterzuleiten. Es ist ihnen auch möglich, abschätzen zu können, wie weit entfernt und wie viele gegnerische Shinobi sich ihnen nähern. Dadurch können die Shinobi früh umschalten und so klare Vorteile erzielen. Auch können diese die Chakrapräsenzen von (selbst großen) Tieren von denen von Zivilisten unterscheiden.
Chakren können über unterschiedliche persönliche Eigenschaften verfügen ("warm", "kühl" etc.). Sprecht euch mit euren Mitspielern ab, wenn ihr derartige Eigenschaften einbringen möchtet.




» F.I.G.H.T.I.N.G S.T.Y.L.E
KAMPFSTIL:
Shion ist eine reine Taijutsu Kämpferin die sich darauf versteht mit einer Vielzahl an Manövern, Angriffen und Waffen ihren Gegner zu Leibe zu rücken. Sie ist ausgeglichen geskillt im Bereich Ausdauer, Kraft und Geschwindigkeit und kann daher strategisch immer flexibel auf die Kampfweise ihres Gegners reagieren. Am liebsten kämpft sie mit Waffen egal ob mit den typischen Ningu´s im Fernkampf oder Schwertern und anderen Hiebwaffen im Nahkampf. Ihre favorisierte Waffe ist aber die Kette. Mit ihr agiert sie über eine Mittlere  Distanz von ca 3 bis 5 Metern und hält ihren Gegner auf Distanz oder macht ihn bewegungsunfähig. Besagte Kette baut sie mit den verschiedensten Aufsätzen und Waffen aus um sich an ihre Gegner anzupassen. Sie verfügt über Gewicht, Sicheln aber auch Kunais die sie anbringt um die verschiedensten Jutsus anwenden zu können. Ihre Bewegungen sind flüssig und elegant in der Ausführung. Um in Bewegung zu bleiben springt sie sehr viel herum um ihren Gegner zu verwirren. Sie übernimmt gerne einen frontalen und offensiven Part wenn sie im Team kämpft kann sich aber immer an Anweisungen eines Teamleiters anpassen und gut einbringen.

NINJUTSU: 0
TAIJUTSU: 4
GENJUTSU: 0
STAMINA: 3
CHAKRAKONTROLLE: 2
KRAFT: 2
GESCHWINDIGKEIT: 4

STÄRKEN:

» Beidhändigkeit [1]
Die Sarutobi ist geübt im Umgang mit einer Menge Waffen. Manche davon muss sie von Haus aus mit beiden Händen führen andere kann sie ohne Probleme während eines Kampfes wechseln. Auch innerhlab eines Kampfes kann sie für rein Taktische oder praktische Zwecke ihre Waffenführende Hand einfach wechseln.
Beide Hände sind gleichermaßen trainiert, was im Kampf besonders mit Waffen einen großen Vorteil verschaffen kann. Problemlos können Waffen sowohl in der rechten als auch in der linken Hand geführt werden, eure Schläge sind gleichermaßen kräftig und machen euch aufgrund dessen noch gefährlicher.

» Schnellrechner[1]
Für einen Shinobie ist das Berechnen von Flugbahnen essentiel für das Nutzen von Ningus oder Fernkampfbasierten Ninjutsus. Jeder Akademist lernt bereits in der Schule wie sich Wind und Wetter auf die Flugbahn eines Kunais auswirken und wie man ein Shuriken wirft damit es sein Ziel auch in verschiedenen Winkeln trifft. Jemand mit der Stärke Schnellrechner ist begabter in diesem Fähigkeitsbreich und kann diese Prozesse wesentlich schneller analysieren als andere. Dem Anwender sind nun wesentlich komplziertere Manöver im Fernkampf möglich und es fällt im leichter seine Umgebung in dne Kampfmit einzubeziehen.

» Verbesserter Sinn Hören [1]
In ihrer Kindheit wurde Shion in allen Bereichen des Taijutsu trainiert und so auch wie sie sich ohne ihre Augen in einem Raum orientieren kann. Sie hat ein äußerst geschärftes Gehör und kann sich so an dunklen Orten problemlos orientieren.
Einer eurer Sinne - oder sogar mehrere - sind besonders stark ausgeprägt. Könnt ihr weiter sehen, mehr Details aufnehmen? Geräusche vernehmen die jedem anderen verborgen bleiben? Dinge ertasten, welche der normale Mensch überhaupt nicht wahrnehmen würde? Dann habt ihr einen verbesserten Sinn, der euch große Vorteile bringen kann!
Jeder verbesserte Sinn nimmt eine eigene Stärke in Anspruch. Ein animalischer Sinn ist nur als Besonderheit möglich!



SCHWÄCHEN:

» Genjutsu-Unfähigkeit [2]
Shion besitzt nicht die Fähigkeit Genjutsu zu verwenden. Schon in frühen Jahren hatte sich herauskristallisiert das sie keinerlei Talent in diesem Bereichen besitzt. Natürlich hatte sie es in ihrer Ausbildung immer schwer und auch im Business der Shinobi galt sie als eine Niete doch sie hatte sie es immer irgendwie geschafft sich durchzusetzen.
Es gibt Shinobi, denen die Illusionskünste absolut unzugänglich sind; sie besitzen eine Unfähigkeit in diesem Bereich und können somit niemals Genjutsu oder Kai erlernen.
Wichtig: Da jedoch theoretisches Wissen über den entsprechenden Bereich angesammelt werden kann, kann das entsprechende Attribut trotzdem gesteigert werden. Die Unfähigkeit bezieht sich nur auf die Anwendung/das Erlernen von Jutsus dieser Sparte!


» Trauma Feuer/Rauch [1]
In ihrer Jugend wurde Shion im Kampf von einem Konoha Shinobi besiegt da dieser ein Katonjutsu auf Rauchbasis verwendete. Shion hatte schon immer Schwierigkeiten mit Ninjutsus umzugehen doch ihre Machtlosigkeit im Kampfgegen diesen Gegner hatte sie schwer geprägt. Seit diesem Tag hat sie ein starkes Problem mit Rauch und Feuer. Im Kampf wird sie direkten Kontakt mit Feuer immer vermeiden und ist so leicht auf Distanz zu halten. Bei stärkerem Kontakt wie einem Treffer oder wenn sie von Feuer eingekreist ist kann ihr Trauma auch Lähmungen auslösen.
Ein erschütterndes Ereignis in der Vergangenheit des Menschen kann ihn bis in die Gegenwart verfolgen. Ein Trauma kann einen in den schwierigsten Situationen plötzlich überrumpeln





» N.I.N.G.U.



Shuriken Holster
Den Shuriken Holster benutzt fast jeder Ninja. Er wird mit Hilfe von einem Band am Bein getragen. In dieser Tasche werden Kunai und Shuriken aufbewahrt und können schnell hervorgezogen werden.



Hüfttasche
Das Waist Pouch (Hüfttäschchen) wird zwar nicht von allen Ninja getragen, ist aber trotzdem sehr gängig. Darin werden zwar ebenfalls Waffen und Werkzeuge aufbewahrt, aber generell ist das der Ort, an dem alle sonstigen Gegenstände verstaut werden, von der medizinischen Ausrüstung, bis hin zu kleinen Büchern.


11x 5 EXP = 55 EXP
Shuriken
Shuriken sind kleine Wurfgeschosse, welche die Form eines Sterns besitzen. Sie werden normalerweise in einer Tasche aufbewahrt, die am Bein befestigt ist. Ferner gehören sie wie die Kunai zu den wichtigsten Waffen eines Ninja. Shuriken sind schneller als Kunai, aber verletzen den Gegner umso weniger. Shuriken besitzen einen Durchmesser von 7 bis 12 cm.


1x 120EXP
Chakraleitendes Fuuma Shuriken
Bei den Fuuma Shuriken (dt. Windgeist Wurfmesser) handelt es sich um eine vergrößerte Version der gewöhnlichen Wurfsterne, die allerdings sehr viel schlanker und handlicher sind als die gewöhnlichen Riesenshuriken. Sie lassen sich zusammenklappen und sind mit ihren vier, in etwa 50-70cm langen, scharfen Klingen vielseitig einsetzbar: Im zusammengeklappten Zustand kann es schwertartig genutzt werden, wobei der Ring in der Mitte als Griff sehr unhandlich sein kann. Im ausgeklappten Zustand nutzt man es hauptsächlich als Wurfwaffe im Fernkampf, man kann es jedoch auch ähnlich eines Chakrams im Nahkampf führen. Im ausgeklappten Zustand ergibt sich ein Durchmesser zwischen 100 und 150 cm.
Durch die chakraleitende Eigenschaft können zusätzlich Jutsu darüber gewirkt werden.



1x5 Meter = 5 EXP
Drahtseil
Drahtseile werden von Ninja benutzt, um entweder seine Gegner zu fesseln oder sie zu überlisten. Man kann damit auch Jutsu benutzen, d.h. sie bestehen aus chakraleitendem Material. Zudem sind sie in Kombination mit Feuer äußerst wirkungsvoll. Flammen können an den Seilen entlang verlaufen und ihr Ziel somit nicht verfehlen, vorausgesetzt es befindet sich in direkter Verbindung mit den Seilen.


1x10 Meter = 10 EXP
Drahtseil
Drahtseile werden von Ninja benutzt, um entweder seine Gegner zu fesseln oder sie zu überlisten. Man kann damit auch Jutsu benutzen, d.h. sie bestehen aus chakraleitendem Material. Zudem sind sie in Kombination mit Feuer äußerst wirkungsvoll. Flammen können an den Seilen entlang verlaufen und ihr Ziel somit nicht verfehlen, vorausgesetzt es befindet sich in direkter Verbindung mit den Seilen.


1x20 Meter = 20 EXP
Drahtseil
Drahtseile werden von Ninja benutzt, um entweder seine Gegner zu fesseln oder sie zu überlisten. Man kann damit auch Jutsu benutzen, d.h. sie bestehen aus chakraleitendem Material. Zudem sind sie in Kombination mit Feuer äußerst wirkungsvoll. Flammen können an den Seilen entlang verlaufen und ihr Ziel somit nicht verfehlen, vorausgesetzt es befindet sich in direkter Verbindung mit den Seilen.


70 EXP
Sichel
Eine einhändige Sense die für den Kampf gefertigt wurde. Scharf und spitz. Die Klinge hat eine Gesamtlänge von 50cm und ist in ihrer Biegung ca 30cm Breit. Der Schaft hat eine Längevon 20 cm und am unterem Ende befindet sich eine kleiner Ring an welchem man ein Drahtseil anbringen kann.


70 EXP
Kurzschwert
Ein Kurzschwert mit einer Länge von 70 cm. 50cm Klinge und 20cm Griff. Die Klinge besitzt in ihrem Inneren einen länglichen Hohlraum mit welchem man gegnerische Klingen abfangen kann. Am unterem Ende des Griffes befindet sich ein kleiner Ring mit welchem man die Waffe an einem Drahtseil befestigen kann.





» J.U.T.S.U
Grundwissen & Akademiejutsu
Spoiler:
 


Ninjutsu
Spoiler:
 


Genjutsu
Spoiler:
 


Taijutsu
Spoiler:
 

_____________________________



Zuletzt von Sarutobi Shion am Mi 12 Jan 2022 - 21:20 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Online
Sarutobi Shion
Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 23.05.20
Alter : 32
Sarutobi Shion
Konoha-Genin
Re: [Chuunin] Shion Sarutobi [Link] | Fr 31 Dez 2021 - 14:42
   
-Platzhalter-

_____________________________

Nach oben Nach unten
Online
Sarutobi Shion
Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 23.05.20
Alter : 32
Sarutobi Shion
Konoha-Genin
Re: [Chuunin] Shion Sarutobi [Link] | Fr 31 Dez 2021 - 14:43
   
Kann bewertet werden.

MFG Uli

_____________________________

Nach oben Nach unten
Online
Kiyoe
Anzahl der Beiträge : 312
Anmeldedatum : 29.09.21
Alter : 28

Charakter
Ninja-Rang: Chûnin [C]
Fraktion: Kaminari no Kuni
Merkmale:
Kiyoe
Kiyoe
Re: [Chuunin] Shion Sarutobi [Link] | Di 4 Jan 2022 - 17:23
   
Moin Uli,
ich kümmere mich um deine EB, du kennst das Spielchen ja schon Very Happy Gut, dass du mit Azami noch keinen IG-Post gesetzt hast, sonst hättest du einen neuen Account gebraucht. Möchtest du, dass ich dir diesen hier in Sarutobi Shion umbenenne? Nur Shion ist leider schon vergeben Smile

Rang: Es reicht, wenn du Chûnin schreibst. Dass sie die Punkte und Jutsu eines älteren Chûnin bekommt, wird aus ihrem Alter deutlich genug.

Position: Das Fach "Kunst" existiert an den Akademien der Dörfer nicht. Du kannst dir den Lehrplan von Konoha hier anschauen und dir dort die passenden Fächer raussuchen, wenn du diese wirklich spezifizieren möchtest.

Clan & Ruf im Clan: Hier werden nur offizielle Clans aus unseren Guides angegeben, keine Familien. Die Sarutobi sind kein offizieller Clan, deshalb nimm die Erwähnug hier bitte heraus. Wenn du SHions Ruf in ihrer Familie erwähnen möchtest, dann tu das bitte weiter unten unter Familie.

Aussehen: Du sprichst hier von Shion als "ehemaliger Lehrerin". Unter POsitionen ist sie aber noch als Lehrerin geführt. Was stimmt nun?

Persönlichkeit: Was ist mit Shions Rangkompetenzen? Kann sie ein Team anführen? Kann sie sich reif und verantwortungsbewusst verhalten? Das ist für einen Chûnin ja ebenfalls wichtig und sollte deshalb hier auch zumindest kurz erwähnt werden.

Familie - Ehemann / Eckdaten: Vor 11 Jahren, als Shion von Akuma im Kampf besiegt wurde, galt ein Friedensvertrag zwischen Kumo und Konoha. Es wäre also völlig ohne den Aufwand eines vorgetäuschten Todes möglich gewesen, dass Shion von Kumo nach Konoha wechselt. Ein Grund wie die Traditionen Nadeshikos und eine gewünschte Heirat wären da durchaus Gründe gewesen, die Kumo für einen Wechsel nach Konoha akzeptiert hätte. Hingegen wäre ein vorgetäuschter Tod, wie du ihn beschreibst, mit vielen Risiken und Problemen verbunden; wegen des Friedensvertrages hätte Konoha eine ehemalige Kumo-nin nicht einfach so ohne Absprache aufnehmen dürfen, und wenn Shion ihre Herkunft verschweigt, hätte das andere Probleme mit sich bringen können, weil sie Konoha damit in dieser Hinsicht ja angelogen hat und deshalb leicht als Spionin/Verräterin o.Ä. angesehen werden könnte, wenn das herauskommt. Eine "gezwungene Einbürgerung", wie du sie beschreibst, ist kaum realistisch. Auch die Teammitglieder von Shion, u.a. ihre Mutter, hätten damit ja ihr Dorf angelogen, indem sie Shions Tod vortäuschten, und hätten ggf mit Konsequenzen zu rechnen, wenn das herauskommt. Möchtest du die Story nicht vielleicht lieber nochmal umschreiben, dass Shion einfach offiziell um einen Wechsel zwischen den Dörfern bat? Das hätte eindeutig weniger Risiken und würde sich logischer in die Story unseres Forums einfügen.

Eckdaten: Kannst du die wichtigen Eckdaten (d.h. vor allem Rangaufstiege) bitte noch fett, kursiv, farbig oder anderweitig hervorheben, damit man diese sofort findet?

In Kumo wird man normalerweise mit 4 Jahren in die Akademie eingeschult. Warum geschieht das bei Shion erst vier Jahre später?

Die Ernennung zum Genin erfolgt in Kumo ja durch einen Kampf, der gewonnen werden muss. Wenn Shion in Taijutsu nur gut genug ist, dann hätte sie diesen Kampf ja durchaus auch ohne Nin- und Genjutsu gewinnen können und so aufsteigen. Die Beschreibung kannst du in dieser Hinsicht ruhig entsprechend anpassen.

Der Rang, mit dem Shion in Konoha aufgenommen wird, sollte hier ebenfalls noch erwähnt werden. Vermutlich wäre es ebenfalls Genin, weil sie das in Kumo ja auch war.
Außerdem werden Überläufer anfangs häufig überwacht oder mit gewissen Einschränkungen belegt, je nach Vorgeschichte. Es wäre gut, wenn du etwas in die Richtung noch mit erwähnen könntest.

Besonderheit: Taijutsugenie: Was genau wird mit dieser Besonderheit denn geboostet? Der Rang des Taijutsus? Oder ihre Kraft? Ich bin mir nicht ganz sicher, wie diese Besonderheit zu verstehen ist.

Kampfstil: Verlässt Shion sich im Kampf auf ihre Instinkte oder folgt sie lieber vorher festgelegten Taktiken?

Stärke: Beidhändigkeit: Das Führen komplexer Waffen ist nichts, was über eine Stärke möglich ist, das hängt von deinem Taijutsuwert ab. Der ist bei Shion natürlich recht hoch, dennoch ist die Beschreibung hier ein wenig missverständlich. Es wäre schön, wenn du hier tatsächlich nur darauf eingehen könntest, was diese Stärke an sich tut.

Stärke: Taktiker: Das, was du hier beschreibst, ist nicht das, was die Stärke "Taktiker" tut. Taktiker entwickeln vor oder während des Kampfes Strategien, um einen Gegner zu überlisten. Das, was du beschreibst, ist das Vorhersehen von Bewegungen und nicht möglich. Das müsstest du also noch einmal anders beschreiben oder die Stärke ersetzen.

Schwäche: Trauma: Was genau verstehst du denn unter "stärkerem Kontakt"? Wenn sie von einem Katonjutsu getroffen wird oder etwas anderes? Bitte beschreibe das genauer. Traumata lösen außerdem häufig Flashbacks an das traumatische Erlebnis aus, hat Shion so etwas auch?

Ningu: Die Kette, die du hier beschreibst, ist laut unseren Definitionen eine besonders große Waffe und kostet dich demnach mind. 150 Exp, in chakraleitendem Zustand sind es 200 Exp.

Bei den Sicheln und der Stahlkugel fehlt noch eine ungefähre Größe. Ohne diese kann ich dir den Preis nicht richtig berechnen.

Mit einer Länge von 70cm wären deine beiden Waffen laut Definition eigentlich keine Dolche mehr, sondern eher Kurzschwerter. Dolche sind für gewöhnlich nur bis ca. 40cm lang. Vielleicht möchtest du die Bezeichnung ja noch einmal anpassen, da sie ein wenig irreführend sein kann.
Außerdem wäre hier eine Info, wie viel von den 70cm auf die Klinge und wie viel auf den Griff fallen, gut.

Jutsuliste: Beim Kanchi Taipu ist dir beim Schließen des strike-Befehls ein kleiner Fehler passiert, sodass dieser nicht funktioniert. Bitte einmal ausbessern.

» Mi Kou: 170 Grad sind kein leichter Winkel, sondern eine fast vollständige Umkehrung. Ich nehme an, dass du hier eher eine Änderung von 10 Grad meinst? Eine solche Änderung kann aber auch schon das getroffene Ziel verändern. Wenn du eine nachträgliche Änderung der Flugbahn möchtest, dann müsste das mindestens ein D-Rang Jutsu sein. Ähnliche Jutsu gibt es z.B. beim Fuuton (» FUUTON: SHIHAI RYOKU). Wenn du Chakra in die Waffe leitest, müsste diese übrigens chakraleitend sein, du müsstest also eine chakraleitende Waffe voraussetzen. Jutsu, die Chakra in Waffen leiten, bekommen den Kenjutsu-Tag (in deiner Liste bitte nur als -Kenjutsu- kennzeichnen, ohne den Hashtag). Damit fällt dann auch die Voraussetzung Chakra Nagashi weg, weil diese durch den Kenjutsu-Tag bereits gegeben ist.

» Hebi no Mai: Wenn das Jutsu über mehrere Ränge verfügen soll, müsstest du auch verschiedene Beherrschungsstufen für die Ränge schreiben, wie du es bei jedem steigerbaren Jutsu findest.
In der Taijutsuliste gibt es bereits das » MANGETSU, welches genau dasselbe macht wie dein Jutsu, nur auf dem D-Rang. Zwei Jutsu mit denselben Wirkungen brauchen wir nicht in der Liste. Das Mangetsu hast du ja auch noch zusäzlich in deiner Liste. Wenn du damit auch höhere Jutsu abwehren willst, kannst du dir auch eine Steigerung des Mangetsu schreiben, mit entsprechenden Beschreibungen der höheren Stufen. Das » MAWARU ist hier ebenfalls eine gute Referenz, weil es dasselbe macht, nur mit einer Sense statt einer Kette.
Wofür ist bei diesem Jutsu das Chakra in der Waffe da? Ich sehe das nicht als notwendig an. Ansonsten müsstest du noch einmal erläutern, was genau das Chakra macht. Wenn das Chakra etwas macht, also wirklich Chakra in die Waffe geleitet wird, gelten dieselben Anmerkungen wie beim vorherigen Jutsu (chakraleitende Waffe in die Voraussetzung, Chakra Nagashi aus den Vorausetzungen raus, dafür Kenjutsu-Tag ans Ende der Beschreibung).

» Mitsukami: Mit dem » HEN NO SHIN gibt es bereits ein ähnliches Jutsu in der Liste, nur mit Peitschen statt mit Ketten. In der Wirkung und dem Rang solltest du dich daher an diesem Jutsu orientieren.

»Aku Hebi: Es gibt mit dem » SOSHURIKEN NO JUTSU in der Shurikenjutsuliste bereits ein ähnliches Jutsu, nur mit einem Shuriken an einem Drahtseil statt einer Sichel an einer Kette. Bitte orientiere dich mit Wirkungen und Rang deiner Technik an diesem Jutsu.

»Tsuyoi Mitsukami: Ich bin mir nicht sicher, ob ich diese Technik richtig verstehe. Fliegt die Waffe wirklich komplett um den Gegner herum, wickelt diesen also auch ein? Ist das eine Fesseltechnik? Oder was ist der Sinn und Zweck dieser Technik?

» Akushin Mitsukami: Auch hier bin ich mir nicht sicher, ob ich die Technik richtig verstehe. Man wirft die Sichel an der Kette in einem Bogen auf den Gegner, sodass es so aussieht, als würde die Sichel diesen von schräg hinten treffen, aber dann wickelt sie sich um den Gegner und fesselt ihn? Soll das eine länger anhaltende Fesseltechnik sein?
Das Jutsu "Finte" hier vorauszusetzen halte ich nicht für nötig, da es j zwei grundsätzlich verschiedene Techniken sind. Nur weil das Akushin Mitsukami auch eine Art Finte ist, muss es nicht eine andere Finte mit Nahkampfwaffen voraussetzen, die zudem noch ein ganz anderes Ziel verfolgt.

» Kazura: Woher kommt hier plötzlich der Kraftboost? Das wird für mich nicht ganz klar. Du kannst natürlich einen gefesselten Gegner mit einer Kette zu dir ranziehen (dafür bräuchtest du rein theoretisch nichtmal ein Jutsu) und kannst diesen dann treten, aber dadurch wird dein Tritt nicht plötzlich kräftiger.

» Ribasu Kazura: Bitte schreibe hier nicht "Stärke", sondern "Kraft", weil das die offizielle Bezeichnung des entsprechenden Attributs ist. Das Jutsu ist außerdem zusätzlich unterstützend, weil es einen Boost verleiht.

» Chushin no Renge: Ich sehe nicht wirklich, warum dieses Jutsu das Kyumon voraussetzt. Einen gefesselten Gegner mit einer Kette herumzuschleudern kann man auch ohne das Kyumon, wenn man eine entsprechende Kraft hat. Das Kyumon sollte daher aus dem Voraussetzungen raus und stattdessen ein Kraftwert von 3, besser 4, vorausgesetzt werden, damit man in der Lage ist, einen Menschen so herumzuschleudern.

»Mi Gun: Um überhaupt die Kette so schnell schwingen/schlagen zu können, dass es wie eine ganze Salve von Angriffen wirkt, brauchst du selbst mind. eine Geschwindigkeit von 4. Außerdem ist der Erfolg einer solchen Technik auch von der Geschwindigkeit des Gegners abhängig. Ein Gegner, der genauso schnell oder schneller als du ist, wird das Ganze natürlich durchschauen, dass es sich dabei um mehrere Angriffe nacheinander handelt. Die Beschreibung sollte daher weniger absolut wirken, du könntest z.B. schreiben, dass es für das ungeübte Auge so aussieht, als ob es eine ganze Salve von Angriffen ist.
Der Verweis auf das Kyumon müsste hier noch raus. Du brauchst dafür kein Tor, sondern nur eine hohe Geschwindigkeit.
Woher der Boost für diese Technik kommt, wird mir nicht ganz klar. Entweder müsstest du eine Erklärung dafür finden oder den Boost rausnehmen.


Das war's aber vorerst von mir. Wenn du Fragen und/oder Probleme hast, kannst du mir gerne eine PN (am besten an Hina) oder bei Discord schreiben (in Skype schaue ich nicht mehr so oft rein, da sehe ich es vmtl erst Tage später) oder einfach hier drunter posten :3
LG Debbi

_____________________________

Sommer, Sonne, Depression
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME }
{ EA: HINA ~ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SHIRA ~ FA: HAYATE }

[Chuunin] Shion Sarutobi Grafik
HAB KEINE LUST ZU TUN, ALS GINGE ES MIR GUT
ICH WILL NICHT RAUS, NUR MANCHMAL ZWING ICH MICH DAZU
TRIFF MICH AM BODEN EINES GOTTVERDAMMTEN POOLS
IST DAS EIN MINDSET UND WIE KRIEG ICH DAS WEG?
Nach oben Nach unten
Sarutobi Shion
Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 23.05.20
Alter : 32
Sarutobi Shion
Konoha-Genin
Re: [Chuunin] Shion Sarutobi [Link] | Fr 7 Jan 2022 - 23:53
   
Huhu^^

Möchtest du, dass ich dir diesen hier in Sarutobi Shion umbenenne?
Jou das wäre super^^


Rang: Es reicht, wenn du Chûnin schreibst. Dass sie die Punkte und Jutsu eines älteren Chûnin bekommt, wird aus ihrem Alter deutlich genug.
Alles klar habs gestrichen.

Position: Das Fach "Kunst" existiert an den Akademien der Dörfer nicht. Du kannst dir den Lehrplan von Konoha hier anschauen und dir dort die passenden Fächer raussuchen, wenn du diese wirklich spezifizieren möchtest.
Hab Tai,Ningu und Fitness genommen. Danke für den Link.

Clan & Ruf im Clan: Hier werden nur offizielle Clans aus unseren Guides angegeben, keine Familien. Die Sarutobi sind kein offizieller Clan, deshalb nimm die Erwähnug hier bitte heraus. Wenn du SHions Ruf in ihrer Familie erwähnen möchtest, dann tu das bitte weiter unten unter Familie.

Alles klar habs raus genommen.
Aussehen: Du sprichst hier von Shion als "ehemaliger Lehrerin". Unter POsitionen ist sie aber noch als Lehrerin geführt. Was stimmt nun?
Kleiner Tippfehler. Habs angepasst es steht nun nur noch Lehrerin da.

Persönlichkeit: Was ist mit Shions Rangkompetenzen? Kann sie ein Team anführen? Kann sie sich reif und verantwortungsbewusst verhalten? Das ist für einen Chûnin ja ebenfalls wichtig und sollte deshalb hier auch zumindest kurz erwähnt werden.
Habs erweitert.

Familie - Ehemann / Eckdaten: Vor 11 Jahren, als Shion von Akuma im Kampf besiegt wurde, galt ein Friedensvertrag zwischen Kumo und Konoha. Es wäre also völlig ohne den Aufwand eines vorgetäuschten Todes möglich gewesen, dass Shion von Kumo nach Konoha wechselt. Ein Grund wie die Traditionen Nadeshikos und eine gewünschte Heirat wären da durchaus Gründe gewesen, die Kumo für einen Wechsel nach Konoha akzeptiert hätte. Hingegen wäre ein vorgetäuschter Tod, wie du ihn beschreibst, mit vielen Risiken und Problemen verbunden; wegen des Friedensvertrages hätte Konoha eine ehemalige Kumo-nin nicht einfach so ohne Absprache aufnehmen dürfen, und wenn Shion ihre Herkunft verschweigt, hätte das andere Probleme mit sich bringen können, weil sie Konoha damit in dieser Hinsicht ja angelogen hat und deshalb leicht als Spionin/Verräterin o.Ä. angesehen werden könnte, wenn das herauskommt. Eine "gezwungene Einbürgerung", wie du sie beschreibst, ist kaum realistisch. Auch die Teammitglieder von Shion, u.a. ihre Mutter, hätten damit ja ihr Dorf angelogen, indem sie Shions Tod vortäuschten, und hätten ggf mit Konsequenzen zu rechnen, wenn das herauskommt. Möchtest du die Story nicht vielleicht lieber nochmal umschreiben, dass Shion einfach offiziell um einen Wechsel zwischen den Dörfern bat? Das hätte eindeutig weniger Risiken und würde sich logischer in die Story unseres Forums einfügen.
Joa dann würde ich das direkt so machen und einfügen. Habe daher die Story unter Akuma etwas abgewandelt.

Eckdaten: Kannst du die wichtigen Eckdaten (d.h. vor allem Rangaufstiege) bitte noch fett, kursiv, farbig oder anderweitig hervorheben, damit man diese sofort findet?

Habsch. Ich hoffe das sind die wichtigsten?

In Kumo wird man normalerweise mit 4 Jahren in die Akademie eingeschult. Warum geschieht das bei Shion erst vier Jahre später?

Die Mutter sah in ihr nicht so vielTalent weil sie kein Nin oder Genjutsu konnte. Daher hat sie sie erst mal selber trainiert. Ist es den verboten später eingeschult zu werden? Bzw. beißt sich das?

Der Rang, mit dem Shion in Konoha aufgenommen wird, sollte hier ebenfalls noch erwähnt werden. Vermutlich wäre es ebenfalls Genin, weil sie das in Kumo ja auch war.
Außerdem werden Überläufer anfangs häufig überwacht oder mit gewissen Einschränkungen belegt, je nach Vorgeschichte. Es wäre gut, wenn du etwas in die Richtung noch mit erwähnen könntest.

Mach ich

Besonderheit: Taijutsugenie: Was genau wird mit dieser Besonderheit denn geboostet? Der Rang des Taijutsus? Oder ihre Kraft? Ich bin mir nicht ganz sicher, wie diese Besonderheit zu verstehen ist.
Es geht hierbei einfach um eine außerordentliche Begabung für Taijutsu die jemanden in Tai-Konforontationen einen Bonus gibt. Dabei werden die Taijutsus nicht stärker (hab das mal eingefügt) sondern ledigilich das aufeinandertreffen gibt einen Bonus für den Begünstigten. Sprich neben der Stärke, dem Tai wert und dem Wert des Taijutsus würde Shion noch einen Bonus von 0.5 Punkten kriegen wenn sie etwas mehr Chaka investiert. Das Ganze bezieht sich so etwas auf die Erfahrung des Charakters. DU weißt schon wie man seine Kraft kanalisiert, Sein Gleichgewicht verlagert oder wie gut er die Schwäche gegnerischer Angriffe analysiert. Eine gewisse Expertise wenn man es so will.

Kampfstil: Verlässt Shion sich im Kampf auf ihre Instinkte oder folgt sie lieber vorher festgelegten Taktiken?
"Sie ist ausgeglichen geskillt im Bereich Ausdauer, Kraft und Geschwindigkeit und kann daher strategisch immer flexibel auf die Kampfweise ihres Gegners reagieren."
Schon eher eine Taktikerin würd ich sagen aber wenn dir der Satz nicht so aussagekräftig ist kann ich das auch anpassen^^

Stärke: Beidhändigkeit: Das Führen komplexer Waffen ist nichts, was über eine Stärke möglich ist, das hängt von deinem Taijutsuwert ab. Der ist bei Shion natürlich recht hoch, dennoch ist die Beschreibung hier ein wenig missverständlich. Es wäre schön, wenn du hier tatsächlich nur darauf eingehen könntest, was diese Stärke an sich tut.
Hab den Begriff "Komplex" raus genommen aber den text jetzt nicht zu sehr geändert. Ich hoffe es geht trotzdem da die Stärke ja sowieso sehr selbsterklärend ist.

Stärke: Taktiker: Das, was du hier beschreibst, ist nicht das, was die Stärke "Taktiker" tut. Taktiker entwickeln vor oder während des Kampfes Strategien, um einen Gegner zu überlisten. Das, was du beschreibst, ist das Vorhersehen von Bewegungen und nicht möglich. Das müsstest du also noch einmal anders beschreiben oder die Stärke ersetzen.
Hab es jetzt mal in Schnellrecher umgetauft wenn das geht und passender ist. Habs auch umgeschrieben so das es nicht so sehr nach "Vorhersehen" klingt. Ich bin aber auch offen falls du einen anderen Vorschlag für eine solche Stärke hast.
Schnellrechner:
 

Schwäche: Trauma: Was genau verstehst du denn unter "stärkerem Kontakt"? Wenn sie von einem Katonjutsu getroffen wird oder etwas anderes? Bitte beschreibe das genauer. Traumata lösen außerdem häufig Flashbacks an das traumatische Erlebnis aus, hat Shion so etwas auch?

Treffer oder aber auch Nähere Distanz zu unkontrolliertem Feuer. Habs mal hinzugefügt.

Ningu: Die Kette, die du hier beschreibst, ist laut unseren Definitionen eine besonders große Waffe und kostet dich demnach mind. 150 Exp, in chakraleitendem Zustand sind es 200 Exp.
Hab die Kette raus genommen...denke ein Drahtseil tut es auch XD.
Hab dadurch aber auch noch ein paar der anderen Ningus abgeändert...daher hier noch mal schauen.

Bei den Sicheln und der Stahlkugel fehlt noch eine ungefähre Größe. Ohne diese kann ich dir den Preis nicht richtig berechnen.
Sichel und "DOlch" ist angepasst und Gewicht hab ich entfernt.



Jutsuliste: Beim Kanchi Taipu ist dir beim Schließen des strike-Befehls ein kleiner Fehler passiert, sodass dieser nicht funktioniert. Bitte einmal ausbessern.

Is erledigt danke für den Hinweis

» Mi Kou: 170 Grad sind kein leichter Winkel, sondern eine fast vollständige Umkehrung. Ich nehme an, dass du hier eher eine Änderung von 10 Grad meinst? Eine solche Änderung kann aber auch schon das getroffene Ziel verändern. Wenn du eine nachträgliche Änderung der Flugbahn möchtest, dann müsste das mindestens ein D-Rang Jutsu sein. Ähnliche Jutsu gibt es z.B. beim Fuuton (» FUUTON: SHIHAI RYOKU). Wenn du Chakra in die Waffe leitest, müsste diese übrigens chakraleitend sein, du müsstest also eine chakraleitende Waffe voraussetzen. Jutsu, die Chakra in Waffen leiten, bekommen den Kenjutsu-Tag (in deiner Liste bitte nur als -Kenjutsu- kennzeichnen, ohne den Hashtag). Damit fällt dann auch die Voraussetzung Chakra Nagashi weg, weil diese durch den Kenjutsu-Tag bereits gegeben ist.
Hab die Technik etwas angepasst und eher zu einem Shurikenjutsu gemacht.

» Hebi no Mai: Wenn das Jutsu über mehrere Ränge verfügen soll, müsstest du auch verschiedene Beherrschungsstufen für die Ränge schreiben, wie du es bei jedem steigerbaren Jutsu findest.
In der Taijutsuliste gibt es bereits das » MANGETSU, welches genau dasselbe macht wie dein Jutsu, nur auf dem D-Rang. Zwei Jutsu mit denselben Wirkungen brauchen wir nicht in der Liste. Das Mangetsu hast du ja auch noch zusäzlich in deiner Liste. Wenn du damit auch höhere Jutsu abwehren willst, kannst du dir auch eine Steigerung des Mangetsu schreiben, mit entsprechenden Beschreibungen der höheren Stufen. Das » MAWARU ist hier ebenfalls eine gute Referenz, weil es dasselbe macht, nur mit einer Sense statt einer Kette.
Wofür ist bei diesem Jutsu das Chakra in der Waffe da? Ich sehe das nicht als notwendig an. Ansonsten müsstest du noch einmal erläutern, was genau das Chakra macht. Wenn das Chakra etwas macht, also wirklich Chakra in die Waffe geleitet wird, gelten dieselben Anmerkungen wie beim vorherigen Jutsu (chakraleitende Waffe in die Voraussetzung, Chakra Nagashi aus den Vorausetzungen raus, dafür Kenjutsu-Tag ans Ende der Beschreibung).

Bei der Technik brauche ich ein wenig Hilfe. Mangetsu lese ich so das der Anwender vor sich eine Art "Rotor" erschafft der Angriffe aus einer bestimmten RIchtung abwehrt, Bei meiner Technik schwingt der Anwender seine Waffe "UM" sich herum. Die Bewegung ist damit eine eigentlich vollkommen andere und man wehrt so gesehen mehr Angriffe aus unterschiedlicher Richtung ab. Man lenkt quasie den Flugverlauf der eigenen Waffe um sich herum in kreisförmigen und zirkulierenden Bewegungen. Also in meinem Kopf sieht das anders aus^^ daher brauche ich deine Hilfe das so zu gestalten das daraus eine andere Technik als das Mangetsu wird...bzw...das man es vielleicht sogar irgendwie kombiniert (?).

» Mitsukami: Mit dem » HEN NO SHIN gibt es bereits ein ähnliches Jutsu in der Liste, nur mit Peitschen statt mit Ketten. In der Wirkung und dem Rang solltest du dich daher an diesem Jutsu orientieren.
Ich hab es mal angepasst und etwas erweitert.

»Aku Hebi: Es gibt mit dem » SOSHURIKEN NO JUTSU in der Shurikenjutsuliste bereits ein ähnliches Jutsu, nur mit einem Shuriken an einem Drahtseil statt einer Sichel an einer Kette. Bitte orientiere dich mit Wirkungen und Rang deiner Technik an diesem Jutsu.

Hab es erstmal entfernt

»Tsuyoi Mitsukami: Ich bin mir nicht sicher, ob ich diese Technik richtig verstehe. Fliegt die Waffe wirklich komplett um den Gegner herum, wickelt diesen also auch ein? Ist das eine Fesseltechnik? Oder was ist der Sinn und Zweck dieser Technik?
Ja ursprünglich schon aber ich hab sie erstmal entfernt

» Akushin Mitsukami: Auch hier bin ich mir nicht sicher, ob ich die Technik richtig verstehe. Man wirft die Sichel an der Kette in einem Bogen auf den Gegner, sodass es so aussieht, als würde die Sichel diesen von schräg hinten treffen, aber dann wickelt sie sich um den Gegner und fesselt ihn? Soll das eine länger anhaltende Fesseltechnik sein?
Das Jutsu "Finte" hier vorauszusetzen halte ich nicht für nötig, da es j zwei grundsätzlich verschiedene Techniken sind. Nur weil das Akushin Mitsukami auch eine Art Finte ist, muss es nicht eine andere Finte mit Nahkampfwaffen voraussetzen, die zudem noch ein ganz anderes Ziel verfolgt.

Du verstehst richtig^^ Mann täuscht einen Angriff an in dem man die Waffe auf seinen Gegner wirft. Allerdings plant der Anwender das die Waffe abgewehrt wird und manipuliert die Kette (habs edietet um es an das Drahtseil anzupasssen und es besser verständlich zu machen) so das es den Gegner fesselt so bald er blockt.

» Kazura: Woher kommt hier plötzlich der Kraftboost? Das wird für mich nicht ganz klar. Du kannst natürlich einen gefesselten Gegner mit einer Kette zu dir ranziehen (dafür bräuchtest du rein theoretisch nichtmal ein Jutsu) und kannst diesen dann treten, aber dadurch wird dein Tritt nicht plötzlich kräftiger.
Du hast natürlich recht ich brauche kein Jutsu dafür aber wenn ich es ohne mache fehlt mir der Boost über das Jutsu (also in der taijutsu konfrontation). Und natürlich schlägt der Anwender nicht härter zu aber die Auswirkungen des Schlages werden kräftiger da sich das ziel ja auf den Schlag zu bewegt. Der Vergleich wäre ja ein normaler Schlag gegen ein unbewegtes Ziel im vergleich zu das man sein Ziel in den Schlag rein zieht. Beim Karate packt man zum Beispiel den Kopf des Gegners und zieht diesen in den eigenen Tritt oder in eine Kopfnuss. An und für sich entspricht es halt derPhysik das der Angriff stärker werden müsste aber...ich verstehe natürlich wenn du sagst das es hier(im Forum) nicht so ist da wir ja etwas mehr anime orientiert sind und normale Physik ja auch mit Chakra und so etwas sich beißt. Hätte ich in diesem Beispiel zwar nicht so schlimm gefunden aber ich verstehe das wenn das als begründung nicht ausreicht.

» Ribasu Kazura: Bitte schreibe hier nicht "Stärke", sondern "Kraft", weil das die offizielle Bezeichnung des entsprechenden Attributs ist. Das Jutsu ist außerdem zusätzlich unterstützend, weil es einen Boost verleiht.
Habs geändert.Aber geht hier der Boost denn klar? Ist ja mehr oder minder der selbe grund wie beim Kazura.

» Chushin no Renge: Ich sehe nicht wirklich, warum dieses Jutsu das Kyumon voraussetzt. Einen gefesselten Gegner mit einer Kette herumzuschleudern kann man auch ohne das Kyumon, wenn man eine entsprechende Kraft hat. Das Kyumon sollte daher aus dem Voraussetzungen raus und stattdessen ein Kraftwert von 3, besser 4, vorausgesetzt werden, damit man in der Lage ist, einen Menschen so herumzuschleudern.

Da muss ich auch noch mal nachhacken und fragen wie das mit dem Omotoge Renge gehandhabt ist. Dieses hat genauso wenig gründe das man das Kaimon braucht und setzt es ganz klar voraus. Ich wollte vomStil her eine ähnliche Technik daher meine Frage woran ihr euch genau orientiert das ihr sagen würdet das man das Kyumon braucht für eine Technik.

»Mi Gun: Um überhaupt die Kette so schnell schwingen/schlagen zu können, dass es wie eine ganze Salve von Angriffen wirkt, brauchst du selbst mind. eine Geschwindigkeit von 4. Außerdem ist der Erfolg einer solchen Technik auch von der Geschwindigkeit des Gegners abhängig. Ein Gegner, der genauso schnell oder schneller als du ist, wird das Ganze natürlich durchschauen, dass es sich dabei um mehrere Angriffe nacheinander handelt. Die Beschreibung sollte daher weniger absolut wirken, du könntest z.B. schreiben, dass es für das ungeübte Auge so aussieht, als ob es eine ganze Salve von Angriffen ist.
Der Verweis auf das Kyumon müsste hier noch raus. Du brauchst dafür kein Tor, sondern nur eine hohe Geschwindigkeit.
Woher der Boost für diese Technik kommt, wird mir nicht ganz klar. Entweder müsstest du eine Erklärung dafür finden oder den Boost rausnehmen.

Das Migun werde ich später noch mal überarbeiten sobald wir das mit dem Chushin no Renge geklärthaben.

MFG Uli

_____________________________

Nach oben Nach unten
Online
Shira
Anzahl der Beiträge : 1574
Anmeldedatum : 12.09.20
Alter : 28
Shira
Shira
Re: [Chuunin] Shion Sarutobi [Link] | Sa 8 Jan 2022 - 1:26
   
Moin Uli,
dann machen wir mal weiter Smile Deinen Account habe ich dir schonmal umbenannt.

Eckdaten: Nein, es ist nicht verboten, später eingeschult zu werden, nur ungewöhnlich. Deshalb habe ich nachgefragt. Wenn Shion von ihrer Mutter schon vorher trainiert wurde, ist es auch noch logisch, wenn sie diese trotzdem mit 10 abgeschlossen hat. Das passt schon so für mich.

Besonderheit: Alles klar, dann stelle ich die Besonderheit mal zur Besprechung den anderen Staffis vor Smile

Stärke Schnellrechner: Was genau bringt Shion diese Stärke? Ich lese sie so, dass es sie quasi besser im Fernkampf macht, und dafür gibt es die Fernkampf-Stärke. Ich würde dich daher bitten, einfach diese zu nehmen anstatt so etwas unnötig Kompliziertes mit dem Berechnen von Flugbahnen anzubringen.

Ningu: Ich nehme mal an, dass du nur ein chakraleitendes Fuuma Shuriken haben möchtest und die 120 den Preis angibt? Das sollte bitte etwas klarer werden, ich glaube 120 Fuuma Shuriken doch etwas viel des Guten wären Very Happy

Jutsuliste: » Mi Kou: Ist das Ganze nur ein gerades Heranziehen der Waffe an dem Drahtseil (dann braucht das Jutsu keine Tai 1 Voraussetzung) oder sollen damit kompliziertere Manöver ausgeführt werden? Für kompliziertere Manöver als ein gerades Heranziehen wäre mind. der D-Rang angemessen, das würde auf dem E-Rang nicht mehr gehen. Mit nur einem geraden Heranziehen am Drahtseil kann man zudem keinem eine Waffe in den Rücken treiben, weil das Drahtseil ja nicht durch den Körper des Feindes reicht. Ich würde dir empfehlen, einfach nur das Soshuriken no Jutsu zu nehmen, mit dem du eine Manipulation an einem Drahtseil ja bereits hast. Ich sehe den Mehrwert dieser Technik nicht.

» Hebi no Mai: Du möchtest also quasi, dass der Anwender sich auf der Stelle um sich selbst dreht und damit dann Projektile von mehreren Seiten abwehren kann? Das Ganze ist also weniger eine Bewegung der Waffe, sondern mehr eine Bewegung des eigenen Körpers? Das ist natürlich etwas anderes als das Mangetsu, da hast du recht. Mit einem Drahtseil ist sowas aber mMn nicht möglich; eine Kette hast du ja jetzt nicht mehr. Ich würde dir daher empfehlen, das Jutsu zu ersetzen.

» Mitsukami: Einen Draht so zu schwingen wie eine Peitsche, um jemanden durch Umwickeln zu fesseln, ist mMn nicht möglich, egal wie gut man im Taijutsu ist. Ich würde dir daher nahelegen, das Jutsu stattdessen zu einem Kenjutsu umzuschreiben und das Ganze über das Hineinleiten von Chakra zu erklären, um die Bewegungen des Drahtseils zu manipulieren. Dann sollte das Jutsu auch langanhaltend (bezogen auf den Fesseleffekt) sein.

» Akushin Mitsukami: Was ist hier der Unterschied zum Mitsukami, abgesehen davon, dass noch eine Sichel an dem Drahtseil befestigt ist und man einen Angriff vortäuscht? Ich sehe den Vorteil dieser Technik gegenüber dem Mitsukami nicht so richtig. Willst du wirklich quasi zweimal dasselbe Jutsu in deiner Liste haben, nur einmal mit angetäuschtem Angriff und einmal ohne? Wenn das Jutsu länger fesseln soll, sollte es langanhaltend (bezogen auf den Fesseleffekt) sein.

» Kazura: Wenn das Jutsu keine Voraussetzungen hat, dann nimm den Punkt "Voraussetzung" bitte raus. Und achso, man tritt also quasi noch im "Flug" zu. An und für sich ergibt es natürlich Sinn, dass der Tritt dann kräftiger ist, ob wir das aber als konkreten Boost zulassen, muss ich mit den anderen Staffis besprechen. Es wäre gut, wenn du hier noch dazuschreiben könntest, dass die Kraft gesteigert wird, nicht die Stärke. Hier sollte schon der offizielle Name des Attributs drinstehen. Beim strike-Tag hast du hier wieder einen kleinen Fehler drin.

» Ribasu Kazura: Warum setzt das Jutsu das Mitsukami voraus? Man könnte einen Gegner doch auch auf andere Art und Weise fesseln und ehrangezogen werden, das muss ja nicht zwingend nur dieses Jutsu sein. Wenn man das Suiton: Suiben beherrscht und einen Gegner damit umwickelt, könnte man das Jutsu doch genauso anwenden.
Hier sehe ich tatsächlich keine so großes Problem wie beim Kazura, weil man ja tatsächlich selbst beschleunigt wird, was einen Kraftboost schon eher rechtfertigt.

» Chushin no Renge: Ich stelle das ebenfalls den anderen Staffis zur Besprechung vor und gebe dir dann Rückmeldung.

»Mi Gun: Hier ist dir offenbar am Anfang der Beschreibung etwas abhanden gekommen. Das kannst du ja ggf schonmal wieder ergänzen, während du wartest.
Mit einer vorausgesetzten Geschwindigkeit von 4 kann SHion das Jutsu übrigens nicht mehr beherrschen; du müsstest daher an deinen Attributen nochmal etwas verschieben, damit du das Jutsu behalten kannst.


Liebe Grüße,
Debbi

_____________________________

» I'M THE BEST DAMN THING «
[Chuunin] Shion Sarutobi Shira-Sig4
EA HINA | ZA RIN | DA NOWAKI | FA HAYATE | SA: ARUMI
» THAT YOUR EYES HAVE EVER SEEN! «
Nach oben Nach unten
Sarutobi Shion
Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 23.05.20
Alter : 32
Sarutobi Shion
Konoha-Genin
Re: [Chuunin] Shion Sarutobi [Link] | Mi 12 Jan 2022 - 21:22
   
So,
Vielen Dank schon mal für`s umbenennen^^

Besonderheit: Gut dann warte ich dahingehend auf deine Rückmeldung. Ziel der Besonderheit ist es ja das ich gerne meine Taijutsus boosten möchte (also wie besprochen in der Konfrontation und nicht in der Wirkung). Ich bin da auch offen für Vorschläge wie man dieses Ziel erreichen könnte sollte meine Ausschreibung Probleme bereiten.

Stärke Schnellrechner: Nun wie du schon sagst soll es sie im Fernkampf besser machen. Waffen durch die Gegend werfen und komplizierte Wurfmanöver durchführen. Wenn du sagst das geht auch mit der Fernkampf-Stärke dann würde ich die natürlich nehmen. Die ist nur sehr allgemein ausgeschrieben. Denkst du das die Beschreibung meiner bisherigen Stärke angepasst zu dieser passen würde? Also ungefähr so:

» Fernkampf [1]
Für Shion ist das Berechnen von Flugbahnen ihrer Ningus essenziell weshalb sie sehr geübt in diesem Fertigkeitsbereich ist. Daher ist sie schon begabter als der Durchschnitts-Shinobi und kann diese Prozesse wesentlich schneller analysieren als andere. So kann sie mit komplizierten Manövern dem Gegner schnell zu Leibe Rücken und es ihm schwer machen an sie heran zu kommen.
Begabung im Fernkampf kommt meist Schützen zugute, und ist oft verbunden mit einem trainierten Auge. Meister des Fernkampfes lassen keinen Gegner in ihre Nähe, sondern vernichten ihn schon aus der Entfernung.

Ningu: Sorry^^ Ja genau das meinte ich.

Jutsuliste: » Ich bin hier wieder an mehreren Stellen etwas verwirrt. Du beschreibst das ein Komplexes Manöver minimum ein D-Rang ist aber auch das ein nicht ganz so Komplexes Jutsu keine Tai1 Voraussetzung braucht. Es gibt doch aber E-Rang Jutsus mit einer Tai 1 Voraussetzung oder? Und wenn ja unter welchen Richtlinien wird dann diese Voraussetzung getroffen? Ich hatte angenommen wenn ich ein Jutsu mache das von seinen Auswirkungen her nicht so stark ist aber mit einer eher komplizierteren  Waffe durchgeführt wird dann macht einfach Pauschal das Tai 1 rein um darzustellen das es nicht jedes beliebige E-Taijutsu ist.
Das Soshuriken manipuliert eine bereits in der Luft befindliche Technick und erwähnt dazu noch speziell ein Shuriken. Ist es mir also möglich mit dieser Technik (dem Soshuriken) genau das Manöver zu machen das ich hier beschrieben habe? Und muss es sich dann immer um ein Shuriken handeln? Ich mein du schlägst es ja vor obwohl ich es auf „Waffen an einem Drahtseil“ ausgeschrieben habe. Geht es dann dennoch? Bsp. Könnte ich die Sense meines Charakters daran hängen und das immer noch so durchführen wie beschrieben?

» Hebi no Mai: Hab eine neue Technik dafür erdacht. Hab sie dir hier mal eingefügt.

» Ryôtô no Hebi (Zweiköpfige Schlange)
ART:  Shurikenjutsu
TYP: Offensiv, Unterstützend
RANG: E-Rang
VORAUSSETZUNG: 2 Shuriken, Drahtseil
BESCHREIBUNG: Der Anwender wirf 2 Shuriken welche beide mit einem Drahtseil verbunden sind. Tritt das Drahtseil das zwischen den beiden Shuriken gespannt ist auf ein Ziel dann verändert das die Flugbahn der beiden Shuriken so das sie um das Ziel herumfliegen. Der Draht wickelt sich dabei um das Ziel und kann so einen getroffenen Gegner fesseln oder in der Bewegung behindern. Natürlich können die Shuriken unter Umständen Schaden verursachen.

» Mitsukami: Das stimmt ich hab vergessen zu erwähnen das man noch ein Gewicht an das Drahtseil binden müsste und das nicht frei schwingt XD das macht wirklich wenig Sinn. Ich hab mal versucht das ganze noch weiter auszuschreiben. Ich weiß nicht genau ob das ein klareres Bild von der Technik macht...aber es geht mir dabei nicht darum den Draht wie eine Peitsche zu nutzen sondern eher so wie in der Serie.Immerhin gab es dort ja auch viele Einsätze vo Drahtseilen die genutzt wurden um die Umgebung zu manipulieren und Leute fest zu binden oder zu fesseln.
Außerdem habe ich da noch eine Frage zu dem Punkt mit der Fesseltechnik. Wie genau ist das bei einer Ningu Technik bei dieser hier. Ich mein wenn der Gegner durch einen Draht gefesselt ist...wie genau läuft das dann?

» Mitsukami (Schlangengriff)
ART:  Taijutsu
TYP: Unterstützend
RANG: D
VORAUSSETZUNG: Gewicht an Drahtseil, D-Rang: Taijutsu 2,  C-Rang: Taijutsu 3,  B-Rang: Taijutsu 4, A-Rang: Taijutsu 5
BESCHREIBUNG: Das Mitsukami ist eine Technik die Grundtechnik zum Manipulieren der Bewegung von Drahtseilen. Der Anwender braucht dazu nur Drahtseil, ein Gewicht an den Beweglichen Ende/n (zb ein Kunai) und eine Menge Geschick. Durch viel Übung lernt der Anwender nun wie er die Bewegung des Drahtes nutzen kann um Schlaufen, Schlingen oder Laschen zu erzeugen welche er verwenden kann um seinen Gegner zu Fesseln. Dabei kann der Gegner darauf zurück greifen das Gewicht am Ende des Drahtes wie einen Anker zu verwenden oder er wickelt das Eine Ende des Drahtes um eine Befestigung.
Beherrschung:
 
-Ningu-

» Akushin Mitsukami: Tja ich bin nicht sicher wie flexibel solche Techniken sind. Nach meiner Devise heißt es „das eine Technik nur kann was in ihr drinnen steht“. Der Unterschied bei den beiden Techniken ist das das Mitsukami was direkt eine Fesselung des Gegners auslösen sollte und das Akushin Mitsukami sollte dem Gegner vorgaukeln das er Angegriffen wird und ihn zwingt zu blocken (im optimal Fall) wodurch er dann aber gefesselt wird. Eine Finte eben^^
Aber wenn du sagst das man Angriffe nicht vortäuschen kann dann nehm ich es natürlich raus.

» Kazura: Verbesserungen sind vorgenommen fürs erste ich warte dann auf die Rückmeldung^^

» Ribasu Kazura: Das Mitsukami ist aus den Voraussetzungen raus. Für die Diskussion zwecks des Kazura möchte ich anmerken das aus physikalischer sicht kein Unterschied besteht ob sich der Anwender oder das Ziel bewegt sondern lediglich die Geschwindigkeit des bewegten Objektes auf das unbewegte macht hier den Unterschied. Ich wollts nur noch als Anmerkung mit hinzugeben.

» Chushin no Renge: Das wäre Super danke^^

»Mi Gun: Hab das ganze mal angepasst und Geschwindigkeit auf 4 erhöt.

MFG Uli

_____________________________

Nach oben Nach unten
Online
 

[Chuunin] Shion Sarutobi

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-