Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Happy Birthday!
[Jônin] Bakuhatsu Su-Li EmptyHeute um 10:18 von Kaguya Gin

» [Chūnin] Uchiha Izaya
[Jônin] Bakuhatsu Su-Li EmptyGestern um 21:08 von Uchiha Izaya

» [Suche] Postpartner gesucht!
[Jônin] Bakuhatsu Su-Li EmptyGestern um 1:01 von Mori Nikini

» Wanted & Not Wanted
[Jônin] Bakuhatsu Su-Li EmptySa 25 Jun 2022 - 21:36 von Yaeko

» [Genin] Ruri Yuki
[Jônin] Bakuhatsu Su-Li EmptySa 25 Jun 2022 - 21:14 von Yaeko

» [Akte] Kaguya Mitama
[Jônin] Bakuhatsu Su-Li EmptySa 25 Jun 2022 - 17:49 von Kaguya Mitama

» [D-Rang Nuke-Nin] Kaguya Mitama
[Jônin] Bakuhatsu Su-Li EmptyFr 24 Jun 2022 - 22:16 von Yaeko

» Abwesenheiten
[Jônin] Bakuhatsu Su-Li EmptyFr 24 Jun 2022 - 11:00 von Ryozo Tensei

» [Akte] Mikami Hyousuke Sorata
[Jônin] Bakuhatsu Su-Li EmptyDo 23 Jun 2022 - 12:57 von Mikami Sorata

» [Akte] Tôjitsu Nowaki
[Jônin] Bakuhatsu Su-Li EmptyMi 22 Jun 2022 - 22:36 von Yaeko

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [Jônin] Bakuhatsu Su-Li

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Su-Li
Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 07.04.22
Alter : 29
Su-Li
Su Li
[Jônin] Bakuhatsu Su-Li [Link] | Mi 20 Apr 2022 - 21:56
   



NAMEN
Namen mit Stolz zu tragen bedeutet die Verbindung zu dem eigenen Clan zu ehren, sie zu Verteidigen wenn sie beschmutzt werden bedeutet Loyalität zu beweisen und die richtige Ansprache für Andere zu wählen bedeutet Traditionen und Hierarchien zu wahren und anderen Respekt zu zollen. Daher ist es Su-Li wichtig andere angemessen zu adressieren und selbst so angesprochen zu werden. Wie genau richtet sich, wie es die Tradition gebührt, nach der persönlichen Beziehung. Sie erwartet, dass Menschen die sie nicht gut kennen sie nach ihrem Familiennamen mit Bakuhatsu-san ansprechen. Kameraden, die sie schon länger kennen und mit denen sie eine freundschaftliche Beziehung führt dürfen sie gerne auch Su-Li rufen oder, bei besonderer Vertrautheit, Su.

ALTER - GEBURTSTAG - GESCHLECHT - STERNZEICHEN
Geboren am  4. Februar 978 wurde Su-Li vor 24 Jahren im Jahr der Schlange geboren. Glaubt man an Horoskope würde man der jungen Frau daher Flexibilität, Intelligenz, Mut und Lebhaftigkeit zuschreiben, aber obwohl Su-Li dem Shintoismus zugetan ist, glaubt sie nicht, dass die Tierzeichen irgendeine Bedeutung haben. Horoskope hält sie für Aberglauben.

RELIGION:
Horoskope. Schwachsinn, den sich irgendwann mal jemand ausgedacht hat, um einen auf super weise zu machen. Su-Li glaubt nicht daran, dass der Tag ihrer Geburt  irgendetwas über ihr Schicksal aussagt. Sie wurde zu dem Menschen, der sie ist, weil sie selbst Entscheidungen getroffen hat, gute wie schlechte, die ihr Leben beeinflussten. Das Jahr ihrer Geburt hat damit mal gar nichts zu tun! Obwohl sie glaubt, dass Horoskope, Wahrsagung und Schicksal Schwachsinn ist, den sich Menschen erzählen um sich besser zu fühlen oder auf Unveränderlichkeiten auszuruhen, ist Su-Li shintoistisch geprägt aufgewachsen. Der Shintoismus ist für sie jedoch eher eine Art Tradition, als eine Religion. Gläubig ist sie nicht.

GEBURTSORT - ZUGEHÖRIGKEIT
Kumogakure ist mehr als der Ort ihrer Geburt und der an dem sie lebt und arbeitet. Es ist ihre Heimat für die sie hohen Nationalstolz verspürt. Sie glaubt, dass ihr Land allen anderen Reichen überlegen ist. Im militärischen Bereich, von der Mentalität, von der Historie und Traditionen. Besonders schätzt sie die "Fairness" ihres Landes, denn in Kaminari no Kuni gilt, dass man an dem gemessen wird was man für das Dorf leistet. Politik, Machtspiele, sozialer Status und Beziehungen spielen auch in Kaminari no Kuni eine Rolle, aber sie stehen hinter des Respekts vor Stärke und Leistung an. Wer in einer Lebenswelt in der man an seinen Taten, Stärken und Leistungen gemessen wird keine Chancen für sich sieht, der ist nur zu faul einen Beitrag zu leisten. Su-Li begegnet Menschen anderer Nationalitäten tolerant. Sie können nichts dafür, dass sie in ein Reich zweiter Klasse geboren sind.

RANG - POSITION
Su-Li hatte zu Beginn ihrer Karriere damit zu kämpfen, dass es ihr sehr schwer fiel ihr Chakra zu kontrollieren. Das führte dazu, dass ihr auch die einfachsten Akademiejutsu einfach nicht gelingen wollten und Gleichaltrige an ihr vorbeizogen. Was ihr an initialem Talent fehlte machte sie aber mit Mühe und Engagiertheit wett. Sie trainierte so hart und so viel wie sie konnte, um Dinge zu erreichen, die anderen leicht von der Hand gingen. Sie lernte dadurch schon früh sich durchzubeißen, diszipliniert an sich zu arbeiten und mit Rückschlägen und Niederlafeb umzugehen und erarbeitete sich so schon in jungem Alter den Posten einer Jonin
Einen besonderen Posten innerhalb des Dorfes nahm Su-Li erst sehr spät an. Sie hat sich in keiner der Positionen wirklich "gesehen". Sie wollte lieber trainieren oder auf Missionen kämpfen. Der Innendienst hat sie nie gereizt. Dennoch gehört dieser, genauso wie der Außendienst zu den Pflichten eines Shinobi. Nur um dieser Verpflichtung gerecht zu werden hat sich Su-Li nach der Ernennung zur Chuunin als Barrierenverantwortliche beworben. Die Wahl lag, da ihr Barrieren durch ihre Ausbildung lagen, nahe. Obwohl sie ursprünglich gar kein Interesse an der Position gehabt hatte, das über die reine Erfüllung der Pflicht hinausging machte Su-Li die Erfahrung, dass ihr Verständnis von Barrieren durch die Arbeit anstieg, dass ihr die Ruhe dieser Dienstform als Ausgleich zu dem Außendienst gut tat und dass sie nach und nach nicht nur Freude, sondern zunehmend auch Stolz für den Posten gewann. Sie hat keine Ambitionen Barrierenmeisterin zu werden. Das würde sicher unglaublich viel Büroarbeit bedeuten, aber sie engagiert sich sehr dafür Praktikanten anzuleiten, sich mit den anderen Barriereverantwortlichen zu koordinieren und darüber ihren Beitrag dazu zu leisten die Qualität der Arbeit in der Abteilung sicher zu stellen.

CLAN - RUF IM CLAN

Nach dem Tod ihrer Mutter und unter dem Stern der stetigen Abwesenheit ihres Vaters  ist Su-Li eigentlich mehr von verschiedenen Mitgliedern ihres Clans, als ihrem eigentlichen Vater aufgezogen worden. Dadurch, dass sie als Kind immer wieder bei anderen Verwandten abgegeben wurde  kennen vielen Clanmitglieder sie schon seit ihren ersten Lebensjahren. Su-Li ist besonders motiviert ihre jungen Clangeschwister zu unterweisen und legt hohen Wert darauf, dass ihrem Clan keine Schande bereitet wird. Obwohl sie manchmal der Ansicht ist, dass  Taisuke vieles zu locker sieht und sein Geflirte mit der Damenwelt von ihr als  Charakterschwäche eingeschätzt wird, zollt sie ihm sie  großen Respekt. Sie sieht in ihm, wie viele Mitglieder des Clans eine Art Vaterfigur, die der Hauptgrund dafür ist, dass der Clan so familiär miteinander umgeht. Su- Li versucht an jedem Termin ihres Clans teilzunehmen und pflegt die Beziehungen zu anderen Mitgliedern ihres Clans sehr aufmerksam.  Durch ihren Rang und die Pflege der Beziehungen innerhalb de Clans ist Su-Li im Bakuhatsuclan eine weithin bekannte und respektierte Persönlichkeit. Besonders bekannt ist sie in ihrem Clan für ihren Scharfsinn.




"Oh eine Tensei, die mal etwas Sonne sehen muss" Nicht ganz. Obwohl die elfenbeinfarbenen Hörner, die ihr Haupt zieren und aus ihrem schneeweißen Haar  hervorragen an den Clan denken lassen gehört sie diesem nicht an, weshalb getuschelt wird, dass ihre Mutter sich bei ihrer Zeugung an mehr als nur ihrem Mann erfreut habe.  Anders als die Hörner der Tensei oder Kaguya können die Hörner von Su-Li jedoch nicht für den Kampf benutzt werden. Sie haben eine nachgiebige Konsistenz   und könnten keinen Schaden anrichten.

Ihre rubinroten Augen erinnern, zumindest wenn man sie nur flüchtig betrachtet an das Sharingan und doch gehlrt sie weder zu dem einen noch dem anderen Clan.  Ihre Augen haben nichts mit dem Bluterbe der Uchiha zu tun. Sie sind, wie ihre schneeweißen Haare und ihre helle Haut eine Laune der Natur oder viel mehr der Genetik. Eine Form von Albinismus ist die häufigste Erklärung für diese ungewöhnlichen Aussehensmerkmale. Für ihre Hörner gibt es eine ganz einfach Erklärung: Ihr Großvater ist ein Tensei und sie hat da wohl in die Genpool-Geschenkkiste gegriffen. Hörner hat sie bekommen, aber ein Bluterbe nicht.

Obwohl sie von ganzem Herzen Bakuhatsu ist, hat sie sich für ihre Hörner nur in ihrer Kindheit geschämt. Zu Akademiezeiten in denen sie den Außenseiterposten geradezu dauergebucht hatte. Su-Li war nämlich auch zu dieser Zeit bereits für ihr Alter ungewöhnlich klein, was den Kindern in der Akademie nur noch mehr Angriffsfläche bot. Irgendwann hat sie ihre Hörner, ihre kleine Körpergröße, ihre Haar- und Augenfarbe aber nicht mehr als Makel gesehen sondern als Alleinstellungsmerkmal. Das ist ihr sicher aber auch nur deshalb gelungen, weil sie den Rückhalt ihrer Verwandten hatte, die das kleine Mädchen das unter Tränen von der Akademie heimkam wieder aufgebaut hat.

Auch der Körperbau von Su-Li ist etwas ungewöhnlich. Kleinwüchsig ist sie nicht, aber viel fehlt dafür nicht. Mit 160 Zentimetern muss sie zu den meisten Menschen, selbst deutlich jüngeren aufschauen. Genauso dünn wie klein ist Su-Li ein echtes Fliegengewicht. Obwohl ihr Körperbau dabei keine große Hilfe ist, ist hat Su-Li ein Talent dafür Präsenz zu zeigen. Einen Raum einzunehmen, in ihrem Auftreten so präsent zu sein, dass sie nicht übersehen wird und über ihre Ausstrahlung Autorität zu vermitteln.

Das beruht auf ihrem gut ausgeprägtes Körperbewusstsein. Sie hat eine klare Haltung und eine bestimmte und eindeutige Ausstrahlung. Sie hat gelernt mit einem Blick klarer zu drohen als mit Worten und kann von einem Augenblick von heiterer Leichtigkeit zu unerschütterlicher Strenge wechseln. Diese Wandelbarkeit ist angesichts all ihrer ungewöhnlichen optischen Eigenheiten ironischweise das charakteristischte Merkmal von Su-Li. Dadurch, dass Su-Li eine herausragend gute Schauspielerin ist fällt es bis zu dem Moment in dem sie ihre Karten auf den Tisch legt oder ihr die Lunte durchbrennt vielen schwer einzuschätzen was in ihr vorgeht.

Su-Li hat keinen Kleidungsstil, der "typisch für sie" ist. Sie zieht sich jeden Tag anders an. Die einzige Konstante ist, dass sie ihre Lieblingsfarben schwarz und rot sehr oft  (oder öfter als andere Farben) trägt, aber da hört es dann auch schon auf mit der Konstanz. In ihrem Kleiderzimmer (Sie musste ein eigenes Zimmer dafür einrichten weil sie sich weigerte etwas wegzuwerfen) findet man von super kitschigen klassischen Kimonos über moderne Kleider, Tshirts, Shorts, Männerklamotten, Hoodies und sogar Klimperröcke alles was man sich vorstellen kann. Sie hat die Hälfte davon wahrscheinlich nur ein oder zweimal getragen aber wozu verdient man Geld, wenn man sich nicht "ab und an" auch mal was zum Anziehen kaufen kann? Ironisch daran ist, dass Su Li zwar sehr viel Kleidung hat und sich weigert etwas wegzuwerfen, es ihr aber egal ist wenn ihre Kleidung schmutzig wird oder kaputt geht. Auch ihr Hitaiate trägt sie nicht immer an einer präferierten Stelle. Sie passt den Ort an dem sie es trägt der Kleidung an die sie wählt, nur im Haar trägt sie es nie. Dort trägt sie stattdessen fast immer einen schwarzen Haarreif.




Welch wunderliches Ding. Nach dem ersten Kennenlernen wird Su-Li oft als "seltsam" oder "wunderlich" beschrieben. Su-Li ist eher ein fröhlicher und aufgeschlossener Mensch mit einer leicht provokante Art hat. Sie  lockt Menschen, meist über gezielte Provokationen oder Sticheleien gerne aus der Reserve. Das tut sie allerdings mit System und nicht  des reinen Spaßes Willen. Sie bezeichnet es als ihre Strategie den Charakter von Menschen zu testen. Wie Andere reagieren wenn sie gereizt sind, unter Druck stehen, oder aus dem Konzept gebracht werden sagt sehr viel über ihren Charakter aus und hilft einzuschätzen wie die Personen in heiklen Situationen reagieren werden.  Sie bringt Menschen gern dazu ihr wahres Gesicht zu zeigen, wie sie es nennt, aber das bringt auch Disharmonien mit sich. Su-Li hat gelernt einzuschätzen welche Grenzen sie wahren muss und welche Situationen sich für diese Art Menschen "kennenzulernen" eignen. Sie würde es nie in unangemessenen Situationen auf die Spitze treiben und eine Mission dafür riskieren, aber sie glaubt daran, dass es besonders auch für Schüler wichtig ist aus der Reserve gelockt zu werden und sich dann den eigenen Spiegel vor zu halten. Man kann dabei auch viel über sich selbst lernen.

Wenn Su-Li nicht gerade auf diese Art Ränke schmiedet, zeigt sie hohe Toleranz und Respekt für die Individualität anderer und sich anderen gegenüber als aufgeschlossene und heitere Person. Es fällt ihr leicht auf andere zuzugehen und sie wird oft als gesellig und sehr humorvoll erlebt. Manchmal albern, manchmal sarkastisch, manchmal trocken - das ist von ihrer Stimmung abhängig.  Ihre Geselligkeit ist jedoch nur eine Seite von ihr. Sie macht für sich das Beste aus Situationen, aber sie hat eine realistische, eher bittere und abgeklärte Sicht auf die Welt. Optimismus und Güte liegt ihr nicht. Ebenso wenig wie Beständigkeit. Ihre Laune kann sehr schnell und plötzlich umschlagen, denn Su-Li ist wankelmütig in ihren Launen. So kann ihre Stimmung und Ausstrahlung von einer Sekunde auf die anderevon  heiter-frohlockend zu toternst und drohend schwanken. Charakteristisch für sie ist, dass das Eine mit dem anderen nicht unbedingt etwas zu tun hat. Ihre Ausstrahlung und Mimik kann bitterböse und eisig sein, ihre Laune jedoch gar prächtig oder andersrum. Ihr Schauspielerisches Talent ermöglicht ihr etwas anderes authentisch auszustrahlen, als das was sie im Inneren verspürt. Zusammen mit ihrer Empathie und ihrem Scharfsinn gibt ihr das Handwerkszeug für ihr zum Vorteil gereichende Manipulationen.

Früherer Tage war es ihr nicht möglich negative Gefühle nicht auch direkt auszusprechen oder sie sich ansehen zu lassen. Sie war sie leicht reizbar und ging bei Streitigkeiten auch gerne einmal dazu über ein Argument zu "verdeutlichen", indem sie ihrem Streitpartner eine Clantechnik um die Ohren haute. Su-Li musste stark an sich arbeiten und eine Hohe Selbstkontrolle entwickeln, damit ihr das heute nicht mehr passiert. An sich ist sie jedoch noch genauso reizbar wie damals, sie hat nur ihre Strategien verfeinert. Direkte Streitigkeiten trägt sie nur mit Leuten  aus, die ihren langen Geduldsfaden völlig überspannen (dann geht sie ihnen auch direkt an die Gurgel) oder mit Freunden mit denen sie in dem Wissen streiten kann, dass der Streit so schnell vergessen ist wie er begann. Alles andere spielt sich auf subtileren Wegen ab. Su-Li ist nachtragend, rachsüchtig und geduldig. Man weiß nicht wann die Retourkutsche oder Rache kommt, aber man kanns ich sicher sein dass sie kommt und zwar so, dass sie Su-Li keinen Nachteil verschafft und gehörig wehtut.

Doch genug vom Negativen. Kommen wir zu ihren positiven Eigenschaften. Su-Li wirkt manchmal zwar absonderlich auf Andere, aber sie lebt für das Shinobitum und ihre Heimat. Ihre Leidenschaft findet sich ganz besonders Stark in ihrer Begeisterung für Jutsus und Kämpfe wieder ,aber auch für Missionen und strategisches Vorgehen auf diesen. Eigentlich, für alles was mit dem Beruf zu tun hat. Es sieht nicht imer so aus. Su-Li wird aus zwei Gründen oft anfänglich falsch eingeschätzt.

Erstens beobachtet Su-Li Kameraden und Situationen gerne erstmal aus verschiedenen (oft schrägen und ungewöhnlichen) Perspektiven und schmiedet schon erste Pläne ohne diese gleich mit ihren Kameraden zu teilen. Manchmal sagt sie nichts, manchmal teilt sie nur Bruchstücke, manchmal macht sie schwer nachzu vollziehende Gedankensprünge und raus kommt durch das Informationsungleichgewicht der Eindruck einer Jonin, die einen ganz anderen Film schiebt und gar nicht bei der Sache ist, obwohl das Gegenteil der Fall ist. Su- Li ist sich ihrem Umfeld immer sehr gewahr und beobachtet genau was in diesem geschieht. Sie hält es nur nicht immer für nötig oder vorteilhaft all ihre Gedanken zu Teilen.

Zweitens nutzt Su-Li schauspielerisches Talent wie einen Schutzwall. Sie macht zuweilen , salopp gesagt, manchmal einen auf abwesend oder völlig neben der Spur, um einen falschen Eindruck zu erwecken. Manchmal um Außenstehende  zu irritieren, manchmal um Schüler dazu zu bewegen sich selbst Gedanken zu machen und ihren Mann zu stehen, manchmal um ihr Gegenüber besser einschätzen zu können. Nur ohne einen Sinn tut sie es nie. Die Freiheit dieses Schauspiels erlaubt sie sich auch nur in Situationen in denen es einen Mehrwert hat, in denen entweder die Irritation dritter ihr und dem Team einen Vorteil verschafft oder sie Raum dafür sieht Schülern eine Lektion zu erteilen ohne die Mission zu gefährden. Sie erkennt klar Situationen in denen Ernst und klare Worte angebracht sind und solche in denen Raum für Schauspiel ist.  

Schauspielernd oder nicht: Durch die Wandelbarkeit ihrer Ausstrahlung und ihr schauspielerisches Talent fällt es ihren Mitmenschen schwer sie einzuschätzen, weshalb die Einschätzung von ihr, die man von Kameraden erhält sehr unterschiedlich ausfällt. Was sie jedoch im Verlauf der Jahre klar bewiesen hat ist dass sie bei al ihren Eigenarten sehr pflichtbewusst ist. Die Mission, ihre Kameraden, ihre Verantwortung steht immer über ihren persönlichen Bedürfnissen. Sie ist fleissig, zielstrebig und bereit alles für ihre Heimat zu tun. Skrupel hat sie keine.

Su-Li ist engagiert und loyal, ihrem Clan und dem Dorf sehr treu, sowie leidenschaftlich in allem was sie tut. Abgesehen von ihrem Engagement für Clan und Dorf ist sie jedoch weder hilfsbereit noch gütig. Wieso sollte sie sich um irgendjemanden scheren oder irgendjemandem helfen den sie nicht kennt? Das würde sie nur, wenn sie sich aufgrund ihres Ranges in der Verantwortung dazu sehen würde, nicht aber aus eigener Motivation heraus.  Wer behauptet das das bei ihm anders ist heuchelt. Sie kann sich nicht vorstellen, dass man eine emotionale Verbindung, Solidarität oder Sorge für Menschen haben kann, die einem völlig fremd sind. Die Verantwortung ihres Berufs nimmt Su-Li trotz dieser Einstellung nicht als von Außen auferlegte Pflicht an, sondern als etwas, dass ein Resultat ihrer Bemühungen ist und dem sie daher aus eigener Motivation heraus gerecht werden will.

Das fußt sicher auch darauf, dass Su-Li sehr stolz auf ihren Rang und ihre Arbeit ist.  Su-Li hat ihr heutiges Können und ihren Stand, wie die meisten Shinobi ihres Ranges nicht durch Talent sondern durch Disziplin und Bemühungen erreicht hat- Daher verstimmt es sie auch schnell wenn sie hört, sie seie nur so jung Jonin geworden weil sie so talentiert sei. Ein hoher Rang  und allgemein Erfolg als Shinobi, fußt nicht auf Talent, sondern auf Pflichtbewusstsein, Vearntwortungsgefühl, Loyalität und einem riesigen Haufen harter Arbeit sowie dem Ehrgeiz sich weiter zu entwickeln.

Weil Su-Li quasi ihr ganzes Leben dem eigenen Fortschritt und ihrer Arbeit verschrieben hat ist sie sehr stolz auf ihren Rang und nimmt sehr ernst was zu ihm dazugehört. Die Verantwortung die ihr durch ihren Rang übertragen ist ihr sehr wichtig. Sie stellt den Erfolg der Mission und das Leben ihrer Kameraden und Untergebenen immer vor ihr eigenes Leben und Ego. Letzteres mit mehr Überwindung als Ersteres.
Wer sie als Lehrmeister erlebte wird außerdem rückblickend bestätigen, dass man bei ihr zwar oft auf die Probe gestellt wird und einige Nerven lassen muss, aber dass sie, auch dann wenn es nicht so aussieht, die Entwicklung ihrer Schüler immer ernstnimmt und mit vollem Herzblut unterstützt. Man hat nicht immer eine gute Zeit mit ihr als Sensei, aber kommt voran und lernt viel über den Beruf, die eigenen Fähigkeiten und sich selbst.

Ebenso ist es Su-Li wichtig sich politisch zu informieren. Sie beobachtet sowohl regionalpoltische, als auch globale Entwicklungen aufmerksam. Su-Li ist zwar weder in die Clanpolitik eingebunden noch Beraterin jener, die politische Entscheidungsmacht haben, aber auch für den Alltag jeden Shinobis im Allgemeinen ist es wichtig politische Entwicklungen zu kennen, um Gefahren auf Missionen oder für die Heimat im Allgemeinen erkennen und eventuell abwehren zu können. Da sie eine ausgezeichnete Schauspielerin und Taktikerin ist hat die Politik für sie auch einen gewissen Reiz, das einzige was sie davon abhält sich in dieser mehr zu engagieren ist die Gewissheit dass mit einer Position politischer Engagiertheit eine menge Büroarbeit und Hände-schütteln einher gehen würde. Da weiß sie ihre Zeit wirklich besser zu nutzen!


Persönliche Ehrvorstellungen hat Su-Li nicht. Bei Kämpfen und Missionen kommt es auf das Ergebnis an das erzielt wird, nicht auf die gewählten Methoden. Hinterlist und Tücke sind Freunde, welche die Chancen erhöhen siegreich zu sein. Wieso sollte man sie nicht nutzen? Einen ehrbaren Kampf kann man von ihr, auch aus "Respekt" füreinander nicht erwarten. Geiseln, Folter und Morde? Wieso nicht, wenn es einen weiterbringt? Die Ehre ihres Clans und ihrer Heimat ist ihr hingegen schon sehr wichtig. Allerdings nur soweit, dass diese von ihr als etwas unantastbares angesehen wird das von niemandem angegriffen werden darf. Ihre Vorstellung von Moral würde sie nicht als Abwertung der Ehre  ihres Clans oder Dorfes ansehen. Unmoralisch ist Su-Li also zu Weilen schon, aber nicht bösartig. Sie hat nur, wie sie es formulieren würde, eine sehr hohe Opferbereitschaft. Sie würde, als loyaler Mensch, jedoch niemals gegen die Regeln und Gesetze ihres Clans oder Reiches verstoßen. Das bedeutet auch, dass ihre Opferbereitschaft sich nicht generell auch auf Kameraden bezieht. Einen Kameraden würde sie nur in extremen Ausnahmezuständen opfern.  Betont werden muss ganz klar: Su-Li  gelüstet es weder nach Blut noch nach Zerstörung. Sie sucht also nicht aktiv nach Möglichkeiten möglicht viel Verwüstung zu hinterlassen, sie nimmt nur eine objektive Kosten-Nutzen Abwägung im Sinne des Dorfes vor und wenn bei dieser herauskommt, dass es wichtiger ist die Mission zum Erfolg zu führen, als 100 Menschenleben zu schützen, dann ist das so.

Dass Su-Li manchmal "wunderlich" - eine gern genutzte Bezeichnung ist auch irre - beschrieben wird, liegt auch daran, dass sie einerseits sehr ungewöhnliche Denkmuster hat und andererseits ihre Gedankensprünge oft nicht oder nicht nachvollziehbar teilt. Sie bezieht in ihre Denkmuster jedoch auch absurde Ideen und Perspektiven mit ein, was ihr jedoch häufig erlaubt auf sehr kreative Lösungsideen zu kommen die sich bei einem strukturierteren Denkschema nicht ergeben hätten. Das weiterzugeben ist ihr auch ein ernsthaftes Anliegen. Sie möchte ihre Schüler dazu bringen sich außerhalb ihrer gewohnten Denkmuster zu bewegen, verschiedene Handlungsstrategien zu entwickeln, kreativ zu werden. Kreativität hält sie, zumindest im taktischen Bereich, für eine nicht zu unterschätzende Kompetenz! Su-Li ist wahrscheinlich gerade aufgrund ihrer Kreativität und ihrer ungewöhnlichen Denkmuster eine so gute Strategin. Als solche ist sie gut darin andere und Situationen zu beobachten und einzuschätzen. Das betrifft auch ihre Kameraden und Schüler bei denen sie einen guten Blick für wertvolle Potenziale hat.

Moralisch fragwürdig ist Su-Li, aber sie ist, wenn man mit Art zurecht kommt, auch ein wahrer Freund. Sie geht mit ihren Freunden treu, loyal und ehrlich um. Sie ist für jeden Spaß zu haben und nimmt das Leben, abseits ihres Berufes, nicht allzu ernst. Für die, die in ihrem Herzen sind hat sie auch immer ein offenes Ohr, einen guten Rat oder eine tröstende Umarmung. Auch ist sie relativ empathisch. Sie kann gut einschätzen wie es anderen geht, wie sie sich fühlen und was sie vielleicht brauchen. Die spannende Frage ist nur: Ist das etwas dass sie kümmert? Etwas das sie nutzen kann? Oder etwas dass ihr vollkommen egal ist?  Das kommt darauf an mit wem sie es zu tun hat. Spannend an Su-Li ist, dass sie in ihrem Freundeskreis, innerhalb ihres Clans aufopfernd, hilfsbereit, engagiert und herzlich ist, außerhalb von diesem aber sehr opportun.

LIKES
DISLIKES
♡ Früchte (HIMBEEREN!)♡ Spinnen & Tauben
♡ Süßes Essen♡ Aufräumen
♡  Training & Missionen♡ Raucher
♡  Reisen♡ Sommer / Starke Sonne
♡ Herbst & Frühling ♡ Monologe anderer
♡  Einkaufen ♡ Intelektuell unterlegene Besserwisser
♡  Zeit mit Freunden ♡ Faulheit
♡ Bücher lesen♡  Langeweile

ZIEL/TRAUM

Su-Li ist sehr auf ihr Können als Shinobi fixiert. Sie möchte ihre eigenen Fähigkeiten weiter kultivieren, stärker werden - vielleicht irgendwann so viel dass sie zur Sannin ernannt werden würde. Auf jedenfall so weit, dass sie in die Geschichte eingehen wird! Das würde sie aber nie sagen. Wie peinlich wäre es denn zu sagen, dass man Sannin werden will und es dann nicht zu erreichen? Niemals würde ihr das über die Lippen kommen! Aber es ist gut sich hohe Ziele zu stecken. Wenn man sie nach diesen fragt würde sie jedoch eher darüber sprechen stärker werden und Spuren hinterlassen zu wollen als einen so unrealistischen Kindertraum zu äußern. Den behält sie für sich.

Ein weiteres Ziel, dass sie sich gesteckt hat ist ein Buch über die Länder der Welt zu schreiben und in diesem all ihr Wissen zu diesen nieder zu schreiben. Über Kultur, Mentalität, Wirtschaft, Flora und Fauna, Bedeutsame Persönlichkeiten, Sehenswürdigkeiten und Geheimnisse. Auch das bleibt jedoch ein geheimer Wunsch. Sie hat schon in ihrer Genin zeit damit begonnen Informationen zusammen zu tragen und an dem Manuskript zu schreiben, aber ob das Buch jemals fertig gestellt werden wird oder es gar jemand lesen wird ist sehr ungewiss. Bisher hat sie niemandem überhaupt verraten, dass sie an dem Buch schreibt!

NINDO

Ein Nindo hat Su-Li nicht, aber sie hat, obwohl sie keine im klassischen Sinn moralische Person ist, eine moralische Leitlinie. "Selbst wenn es nicht deine Schuld ist, ist es deine Verantwortung.", gab ihr einst ihr Sensei mit auf den Weg,nach dem kurz nach ihrer Ernennung zum Chuunin einer ihrer Schüler das Dorf verriet. Dass er sich zu diesem Schritt entschieden hatte war nicht ihre Schuld, aber es wäre ihre Verantwortung gewesen es kommen zu sehen. Es zu verhindern. Der Leitsatz ihres Sensei erinnert sie immer wieder daran was es bedeutet Verantwortung für andere zu tragen und wie weitreichend diese ist. Es dient ihr als Ermahnung dafür, wie leicht es ist sich aus der Affäre zu ziehen und wie schwer es ist mit sich selbst reflektiert ins Gericht zu gehen.




VATER - BAKUHATSU GEB. TENSEI CHOEI - 55 JAHRE - MUSIKER // ABENTEURER // POET // WELTENBUMMLER // BUCHAUTOR

Choei liebte Inori, die Mutter von Su-Li sehr, aber ein Kind war nie Teil seines Lebenskonzepts gewesen. Vielleicht hätte er sich damit anfreunden können, wenn Inori die elterlichen Pflichten übernommen und ihm zur Seite gestanden hätte, aber ohne sie versuchte er es nicht einmal. Immer seinen Beruf vorschiebend begann er Su-Li schon in ihren jüngsten Lebensjahren an Verwandte im Clan abzugeben, damit diese während er außerhalb von Kumogakure "beruflich unterwegs" war auf sie Acht gaben. Teilweise sah sie ihren Vater nur ein oder zwei Mal im Jahr, wenn er für einige Zeit heim kam und ihr irgendwelche Mitbringsel brachte, von seinen Erlebnissen erzählte und nebenbei in der Familie um Geld bettelte. Was er tat wenn er auf Reisen war? Er verspielte das geliehene Geld beim Pokern, verfolgte immer wieder neue "Lebensträume" und genoss sein Leben auf die Kosten anderer. Auch seiner Vaterrolle bedient er sich bis heute nur dann, wenn er etwas braucht und sich davon etwas verspricht. Oft ist es die finanzielle Unterstützung seiner Tochter. Su-Li verschließt davor, trotz allen Scharfsinns, die Augen. Choei ist ihr blinder Fleck. Sie findet aktiv Entschuldigungen und Erklärungen dafür sein Fehlverhalten und sein mangelndes Interesse an ihrem Leben vor sich und anderen zu rechtfertigen und freut sich sinnbildlich über jeden Brotkrumen den er ihr zuwirft wie ein naives Kind.

MUTTER - BAKUHATSU INORI - 50 JAHRE - TOKUBETSU JONIN

Su-Li lernte Inori nie kennen, da sie, geschwächt durch eine Erkrankung bei ihrer Geburt verstarb. Oft bat sie ihre Großeltern und andere Mitglieder der Familie ihr von Inori zu erzählen und was sie erfuhr ließ weckte in ihr die Trauer darüber sie ne kennengelernt zu haben. Sie sei ein angesehenes und beliebtes Mitglied ihres Clans gewesen. Freundlich, fröhlich, belesen und Elegant. Sehr warm mit ihren Liebsten, sehr diszipliniert in ihrem Beruf. Klug, witzig und musikalisch. Su-Li hörte zahlreiche Geschichten aus der Kindheit Inoris, erfuhr von ihrer Karriere, Rückschlägen wie auch Erfolgen und hörte davon, dass Inori kurz vor ihrem Ableben erklärte, dass ihr größtes Glück ihre Familie, ihr geliebter Mann und ihre ungeborene Tochter seien. Sie habe vorgehabt nach der Geburt von Su-Li als Hausfrau zu leben, sich zumindest für einige Zeit allein der Familie zu widmen. Noch heute ertappt sich Su-Li dabei davon zu träumen, wie das wohl gewesen wäre. Da Inoris Lieblingsblume die Pfingstrose war trägt Su-Li in Gedenken an sie immer ein Parfüm mit diesem Duft.

GROSSMUTTER - BAKUHATSU KOTORI - 84 JAHRE - RENTNER

Kotori ist Su-Li eher Elternteil als Inori und Choei zusammen. Nach dem Tod ihrer Schwiegertochter und der Dauerabwesenheit ihres Sohnes mit dem sie schon lange vor dem Tod von Inori im Zwist lag, weil sie seinen Lebensstil und seine Verantwortungslosigkeit nicht tolerieren konnte, übernahm sie einen Großteil der Erziehung von Su-Li.  Obwohl sie Choei mehr oder weniger aus der Familie geworfen hatte, nachdem er nur noch bei ihr auftauchte um sich geld zu leihen, behandelte sie Su-Li wie ihre eigene Tochter.  Sie stärkte ihr den Rücken, wenn sie wegen ihres Aussehens ausgelacht wurde und bekräftigte sie in dem Traum einmal Shinobi zu werden. Sie sprach ihr Mut zu, als sie das erste Mal einem Jungen ihre Liebe gestehen wollte und trocknete ihre Tränen, als ihr das erste Mal das Herz gebrochen wurde. Die meisten der Werte, die Su-Li heute hoch hält hat sie von Kotori übernommen. Für das Vertrauen, dass sie in ihren Clan setzt und den Stolz auf ihre Heimat legte Kotori ebenso die Grundsteine wie für Su-Lis Selbstvertrauen und ihren Ehrgeiz. Kotori ist die von Su-Li auf der Welt am Meisten geliebte Person und Kotori würde, fragte man sie, über ihre "zweite Tochter" das selbe sagen.

GROSSVATER - TENSEI YAGUSHI - 89 JAHRE - VERSTORBEN

Yagushi war der Ehemann von  Kotori und  der Vater von Choei. Su-Li hat ihn jedoch nie kennengelernt, weil er vor ihrer Geburt und kurz vor dem Antritt seiner Rente auf einer Mission verstorben ist. Dennoch weiß sie einiges über ihn. Er war ein sanfter Mann, der nach außen sehr  brachial wirkte. Er pöbelte viel, hatte jedoch ein gutes Herz. Er mochte grünen Tee, jedoch nur wenn er frisch aufgegossen war. Seine Liebe zur Zittermusik und wie sehr Kotori diese vermisste war der Grund dafür, dass Su-Li Zitter zu spielen lernte. Er pflanzte immer frische Kräuter im Garten an, weil er fand, dass getrocknete den Geschmack verdarben und er hatte Angst vor Ratten. All das und mehr weiß Su-Li aus den Geschichten die ihr Kotori erzählte. Was sie über all die Geschichten besonders gelernt hat war jedoch wie sehr Kotori ihn geliebt haben muss. Jedes Jahr begleitet Su-Li Kotori an dem Todestag von Yagushi zu seinem Grabmal und legt Orchideen auf sein Grab, wissend, dass Kotori diesen Weg bis zum heutgen Tag nicht alleine zustande bringt. Ihr blutet das Herz zu schwer.

ONKEL / TANTE: BAKUHATSU  HIROE, CHIZUOKU, EMIKO, HARUHI, KIKUE, FUSAKO, KAHORI, AIKO, SASONOKO, TOKUKO,  NENE,  MIZUE..

Kotori hat den Großteil der Erziehung von Su-Li übernommen, aber in ihrem Alter konnte sie nicht alles alleine stemmen. Sie wurde von ihren Schwestern und Brüdern im Clan unterstützt und alle aufzuzählen, die Su-Li einmal für ein paar Tage bei sich aufnahmen, unterstützten, bei denen sie aß oder schlief wäre zuviel, aber erwähnt werden sollen sie dennoch, denn sie alle haben ihren Beitrag dazu geleistet, dass Su-Li trotz der Umstände einen guten Start ins Leben hat. Su-Li hat aufgrund ihrer Vergangenheit eine sehr enge und familiäre Bindung zu ihrem Clan und den Mitgliedern in diesem.


♡  0 Jahre - Geburt

♡  4 Jahre - Eintritt in die Akademie

♡  6 Jahre - Erlernen des Doton

♡  10 Jahre - Fehlgeschlagene Geninprüfung

♡  11 Jahre - Ernennung zur Genin

♡  12 Jahre - Beginn der Kekkai Ninjutsu Ausbildung

♡  13 Jahre - Einjähriges Praktikum bei der Polizei

♡ 13,8 Jahre - Beaufsichtigte Leitung einer ersten Mission

♡ 14  Jahre - Erlernen des Bakuton

♡  16 Jahre - Ernennung zur Chuunin

♡  17 Jahre - Beginn der Iryoninausbilung

♡  17,2  Jahre - Dreiwöchiges Praktikum im Krankenhaus

♡  17,5 Jahre - Übernahme eines Missionsteams als Anleiterin

♡  18 Jahre - Beginn der Arbeit als Barrierenverantwortliche

♡  18,2 Jahre - Tomo, ein Schüler von Su-Li verrät das Dorf und wird Fahnenflüchtig.

♡  18,4 Jahre -  Su-Li macht den Aufenthaltsort von Tomo ausfindig, nimmt ihn fest und bringt ihn zurück nach Kumogakure.

♡  19   Jahre - Erlernen des Katon

♡  19,4   Jahre - Teilnahme als Prüferin im Chuuninauswahlverfahren

♡  19,2   Jahre - Einmonatige Trainingsreise in die Berge von Kaminari no KUni

♡  20   Jahre - Einjährige Aufklärungsmission in Mizu no Kuni, zur Informationsgewinnung über die Kartelle des Landes

♡  22 Jahre - Beginn der Jikukan Ausbildung

♡  24  Jahre - Ernennung zur Jonin



LIFE TRIVIA - WUSSTEST DU DAS...

... Su-Li bis heute die Augen davor verschließt, dass ihr Vater sie ausnutzt und kein Interesse an der Rolle eines Vaters hat?
... Su-Li in der Akademie in ihren Klassenkameraden Hoko verliebt war?
...eine andere Klassenkameradin das Tagebuch in dem Su-Li ihre Schwärmerei für Hoko ausgeführt hat laut in der Pause vorgelesen hat?
...Su-Li einen Großteil ihrer Jugend mit Training verbracht hat und sich kaum Zeit für Freundschaften genommen hat?
...Sie deshalb heute nur wenige Menschen zu ihrem Freundeskreis zählen kann?
...Su-Li  schon immer bei einer Pyjamaparty dabei sein wollte, aber nie eingeladen wurde?
...Su-Li regelmäßig die Bibliothek besucht, um sich neue Bücher auszuleihen?
...Su-Li immer Sonnencreme dabei hat weil sie sehr empfindliche Haut hat und schnell Sonnenbrand bekommt?
...Su-Li es hasst wenn Menschen in Gesprächen beginnen Monologe zu halten?
...Su-Li zwar keine Angst vor Tauben hat, aber tief sitzenden Ekel? Wenn eine auf sie zugeht, dann ist Su-Li schnell ganz weit weg!
...Su-Li nicht blutlüstig ist, aber eine Art Ästhetik in Zerstörung und Vergänglichkeit findet?
...Su-Li noch keinen Kuchiyosevertrag geschlossen hat, weil sie noch nicht die passende Familie für sich gefunden hat und sie glaubt, dass man einen Blutvertrag nicht voreilig schließen und Partner mit Bedacht wählen sollte?
...Su-Li Kohlgerichte widerlich findet?
...Su-Li in Gedenken an Inori Pfingstrosen-Parfüm trägt?




ETC



WOHER?
Google
AVATAR:
Helltaker - Lucifer / Cerberus
ACCOUNT
EA





Zuletzt von Su-Li am So 24 Apr 2022 - 16:00 bearbeitet; insgesamt 13-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Su-Li
Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 07.04.22
Alter : 29
Su-Li
Su Li
Re: [Jônin] Bakuhatsu Su-Li [Link] | Mi 20 Apr 2022 - 22:02
   

CHAKRANATUR - DOTON

» 土 Erde - Tsuchi: Tsuchi ist die Erdnatur, Doton (土遁) genannt. Das Doton steht über dem Suiton und unter dem Raiton, was es effektiv gegenüber Wasserjutsu, aber anfällig gegenüber Blitzjutsu macht. Diese Natur verändert Härtegrad und Beschaffenheit aller Dinge. Experten können Künsten und Dingen damit eine Eisenhärte oder aber auch lehmartige Formbarkeit verleihen.

CHAKRANATUR - BAKUTON

爆発 Explosion - Bakuhatsu: Bakuhatsu ist die Explosionsnatur, Bakuton (爆遁) genannt. Sie stellt eine besondere Entwicklung des Doton dar und wird im Bakuhatsu-Clan vererbt.

CHAKRANATUR - KATON

» 火 Feuer - Hi: Hi ist die Feuernatur, Katon (火遁) genannt. Das Katon steht über dem Fūton und unter dem Suiton, was es effektiv gegenüber Windjutsu, aber anfällig gegenüber Wasserjutsu macht. Dieses Chakra ist so heiß wie Feuer und verbrennt alles, was mit ihm in Berührung kommt. Als Zusatzeffekt geht das Objekt in Flammen auf. Es eignet sich für verheerende Angriffe.

KEKKEI GENKAI - BAKUHATSU CLAN

Alle Mitglieder dieses Clans verfügen über eine natürliche Affinität zum Doton-Element. Darauf baut die besondere vererbte Fähigkeit, das Bakuton (Explosionselement) auf. Nachdem das Doton gemeistert wurde, können die Clanmitglieder das Bakuton erlernen, welches ihnen die Möglichkeit verleiht, ihrem Chakra explosionsartige Eigenschaften zu verleihen. Dieses Chakra kann entweder im eigenen Körper gesammelt und freigesetzt werden oder durch direkten Körperkontakt auf Gegenstände übertragen werden, was diese in Bomben verwandelt. Auf diese Weise können sie dem Feind mit ihren Sprengfähigkeiten zusetzen und zerstörerische Jutsu wirken.

HIDEN
 -

BESONDERHEIT

Fngerzeichenloses Bakuton.  Su-Li kann Jutsu des Bakuton Elements ohne Fingerzeichen benutzen, muss dafür jedoch einen halben Rang mehr Chakra aufbringen.  Su-Li hat sich diese Besonderheit, die sie bei einer ihrer Clanbrüder beobachtete antrainiert, da sie glaubte dass der fingerzeichenlose Einsatz solcher Techniken in einem Kampf ein überraschendes Momentum bieten kann, das man sehr oft zum eigenen Vorteil nutzen kann.

AUSBILDUNG: KEKKAI NINJUTSU

Kekkai Ninjutsu (Barrieren-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu. Bei einem solchen Jutsu erschafft der Anwender eine Barrikade, um entweder sich selbst und andere Personen zu schützen oder den Gegner einzusperren. Manche dieser Ninjutsu besitzen auch einen aggressiven Aspekt, so kommt es vor, dass man bei Kontakt mit der Barrikade verbrennt oder beim Betreten der Barrikade in die Luft gesprengt wird. Des Weiteren werden manchmal, während der Gegner festgehalten wird, weiter Aktionen durch die Barrikade durchgeführt.

AUSBILDUNG: IRYONINJUTSU

Iryōnin (Heilende Arztninja), speziell geschulte Ninja, können durch besonderes grünes Chakra Verletzungen ihrer Teammitglieder heilen. Die gesamten Iryōnin eines Dorfes, also sowohl die Ärzte im Krankenhaus, als auch solche, die während Missionen medizinische Unterstützung leisten, unterstehen einem Gremium bestehend aus dem Kage und dem Rat. Die Ärzte im Krankenhaus, die sich in der Regel nicht an Missionen beteiligen, werden "Iryōhan" (Heilende Ärztemannschaft) genannt. Es kann jedoch auch vorkommen, dass die Iryounin in einem Krankenhaus aushelfen.
Die Voraussetzungen, um Iryōnin zu werden, sind sehr hoch. Man braucht eine gute Kontrolle des Chakras und ein umfangreiches Wissen über die Medizin. Deswegen ist die Ausbildung von Arztninja sehr schwer, was die Folge hat, dass nicht sehr viele vorhanden sind. Sie sollten sich ebenso gut mit den Wirkungen und Behandlungen von Giften auskennen. In Kriegen sind sie besonders wichtig.

AUSBILDUNG: JIKUKAN NINJUTSU

Jikūkan Ninjutsu (Raum-Zeit-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu und eine Bezeichnung für alle Techniken, bei denen Raum und Zeit zugunsten des Anwenders manipuliert werden. Zu dieser Kategorie gehören alle Beschwörungstechniken, aber auch Jutsu mit denen sich der Anwender teleportieren kann und ähnliches. Techniken, die die Zeit zurückdrehen oder vollständig anhalten, sind allerdings nicht möglich.


FIGHTING STYLE


Heimtückisch. Von vielen, gerade ehrbaren Kämpfern verpöhnt glaubt Su-Li dass Heimtücke und "dreckige", trickreiche Kampftechniken nur eine Form von klugen Strategien sind. Am Ende kommts drauf an wer gewinnt und wer nicht alles nutzt, um einen Kampf oder ein Gefecht für sich zu entscheiden, der ist kein "ehrbarer Krieger", sondern dumm. Obwohl Su-Li Heimtücke nutzt und gerne auch auf Fallen und Tricks zurückgreift, liebt sie es ebenso im offenen Kampf ihr Bakuton einzusetzen und ihren Gegner, im wahrsten Sinne des Wortes vom Schlachtfeld zu bomben. Befremdend kann auf Außenstehende, besonders solche mit einer hohen Achtung vor dem Leben wirken, dass Su-Li eben diese nicht hat. Ihr gelüstet es nicht nach Blut, aber sie hat keine Hemmung zu töten. Die einzige Abwägung, die sie bei einem Kampf gegen einen Feind trifft wenn die Frage zwischen Leben und Tod sich stellt ist ob die Person dem Dorf tot oder lebendig mehr bringt und ob die Situation beide Möglichkeiten hergibt.
Obwohl Su-Li reizbar und temperamentvoll ist, geht sie selten unvorbereitet in Kämpfe. Sie versucht im Vorfeld möglichst viele Informationen zu sammeln. Über ihren Gegner, das Schlachtfeld, ihre Umgebung. Da man nie weiß wann ein Kampf auf einen wartet bedeutet das, dass Su-Li immer, auch wenn es so aussieht als würde sie nur darauf fokussiert sein ihren Teamkameraden zu zutexten,  versucht ihre Umgebung zu analysieren.  Fallen stellen, jedes Detail über den Gegner und die Umgebung zu kennen wäre der Idealfall, aber auch komplett unrealistisch. Daher nutzt Su-Li gerade die Anfangsphase von Kämpfen dafür Informationen zu sammeln und gefasste Taktiken anzupassen. Erst wenn sie sich ein Bild von ihrem Gegnern gemacht hat geht sie offensiv vor.  
Da sie als Strategin einen guten Überblick über das Kampffeld benötigt und Su-Li auch nicht die geborene Nahkämpferin ist, kämpft sie am Liebsten auf Distanz. Wird sie in den Nahkampf gezwungen nutzt sie ihr Kekkei Genkai, um den Gegner wieder auf Distanz zu bringen. Im Kampf verlässt sich Su-Li  nur auf sich selbst, da sie kein großes Vertrauen in Kameraden hat und auch glaubt, dass man letzten Endes immer auf sich gestellt ist.  Trotzdem ist sie kein Einzelgänger, denn sie realisiert die Vorteile einer kooperativ kämpfenden Gruppe und nutzt diese auch. Sollte ein Kamerad in Gefahr geraten würde sie auch immer versuchen diesen zu unterstützen, aber sie rechnet nicht damit dass andere dies im Gegenzug genauso tun.

NINJUTSU: 4

TAIJUTSU: 2

GENJUTSU: 3

STAMINA: 3

CHAKRAKONTROLLE: 4

KRAFT: 2

GESCHWINDIGKEIT: 2


STÄRKEN



» Menschenkenntnis [0.5]

Su-Li ist sehr empathisch. Sie kann die meisten Menschen gut lesen, Verhalten einschätzen und hat oft ein Bauchgefühl dafür ob man in jemandem einen Verbündeten hat oder nicht. Auch erkennt sie oft an Veränderungen in Verhaltensweisen wie die Grundstimmung einer Person ist. Menschenkenntnis ist aber keine Hellsicht und sehr fehlbar.

» Bluffen [0.5]

Su-Lis Paradedisziplin. Sie ist die geborene Schauspielerin. Von dem unschuldigen zarten Ding, bis hin zu der blutrünstigen Irren: Sie hat alles im Repertoire und egal wen sie miemt ihr gelingt es auch ihre ganze Ausstrahlung zu verändern. Im Schauspiel wirkt Su-Li sehr authentisch und Lügen und die Wahrheit sind bei ihr selbst wenn man sie gut kennt nur schwer voneinander zu unterscheiden.

» Taktiker [1]

Erfordert einen hohen IQ. Die Gabe, im Kampf Taktiken zu entwickeln, ist keineswegs jedem gegeben, bietet jedoch oft einen riesigen Vorteil. So kann ein Kampf schnell und sauber entschieden werden.

» Körpergröße [1]

Es hat Vor- und Nachteile klein und leicht zu sein. Su-Li kann sich durch ihre größe leichter verstecken und kann an Orte gelangen, in die andere einfach nicht "hinein passen". Außerdem ist ein kleinerer Körper auch ein kleineres Ziel. In Kämpfen bietet er weniger Angriffsfläche.


SCHWÄCHEN



» Körperbau [1]

Su-Li ist klein und leicht. Ihre Größe hindert sie oft daran über Hindernisse oder Menschenmengen herüber zu sehen. Oft muss sie höhere Positionen einnehmen, um über Menschen und Dinge herübersehen zu können. Auch im Kampf ist es nachteilhaft, wenn man allein von der eigenen Körpergröße nicht fähig ist an bestimmte Körperstellen des Gegners zu kommen ohne zu hüpfen oder Techniken anzuwenden.

» Quelle der Disharmonie [0,5]

Su-Li ist zwar leicht zu reizen, weiß sich aber gut zu kontrollieren, da sie sich einen sehr langen Geduldsfaden antrainiert hat. Ebenso hat sie sich aber die Eigenart angeeignet ihre Kameraden aus der Reserve zu locken, um sie besser einschätzen zu können. Das und die Tatsache, dass ihre Art Strategien zu entwickeln sehr befremdlich wirken kann hat oft zur Folge, dass es zu Spannungen im Missionsteam kommt. Su-Li hat zwar gelernt ungeachtet von Antipathien und Spannungen professionell zu arbeiten, aber das trifft nicht auf jeden ihrer Kollegen zu. Wenn die Spannungen zu einem Bruch in der Zusammenarbeit führen kann das die Mission gefährden.

» Sonne/ Wärme - empfindlich [0,5]

Su-Li hat eine sehr helle und empfindliche Haut. Wenn sie sie nicht regelmäßig eincremt oder sich anderweitig vor Sonnenbrand schützt kriegt sie sehr schnell sehr heftigen Sonnenbrand und jeder, der schon einmal einen großflächigen Sonnenbrand hatte weiß, dass ein solcher keine gute Startkondition für einen Kampf ist. Ebenso  verträgt sie Hitze generell nicht so gut. Bei besonders heißem Wetter ermüdet Su-Li sehr schnell.

» Giftanfälligkeit [1]

Der Gegenpool zur Resistenz ist die besondere Anfälligkeit auf Gifte aller Art. Sie wirken hier schneller und heftiger, was beim falschen Gegner absolut verheerender sein kann.


INVENTORY



♡ 1 x Hitaiate
♡ 2 x Makimono
♡ 1x Bingo Book von Kumogakure
♡ 5x Chakraleitendes Kunai
♡ 1x Chakraleitende Senbon (3 Stück)
♡ 1x Skalpell
♡ 1x Chakrapapier
♡ 3x Kemuridama
♡ 2x Hyorogan
♡ 1x Zoketsugan
♡ 1x Erstehilfepack






Zuletzt von Su-Li am So 24 Apr 2022 - 0:24 bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Su-Li
Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 07.04.22
Alter : 29
Su-Li
Su Li
Re: [Jônin] Bakuhatsu Su-Li [Link] | Mi 20 Apr 2022 - 22:21
   

Grundwissen & Akademie

Spoiler:


Clanjutsu

Spoiler:


Elementlose Ninjutsu

Spoiler:

Doton Ninjutsu

Spoiler:

Katon Ninjutsu

Spoiler:

Kekkai Ninjutsu

Spoiler:

Iryoninjutsu

Spoiler:

Jikukan Ninjutsu

Spoiler:

Genjutsu

Spoiler:

Taijutsu

Spoiler:







Zuletzt von Su-Li am So 24 Apr 2022 - 15:48 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Su-Li
Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 07.04.22
Alter : 29
Su-Li
Su Li
Re: [Jônin] Bakuhatsu Su-Li [Link] | Mi 20 Apr 2022 - 23:47
   
Vielen Dank fürs "Nach-Kumogakure-lassen"! Ich habe die Bewerbung jetzt fertig ♡

(Tschuldigung, ich habe nochmal was an der Familie geändert weil Su-Li jetzt vielleicht eine Spieler-Oma bekommt! Daher ist die Großmutter mütterlicherseits im Familienbereich auch nicht benannt.)

_____________________________

[Jônin] Bakuhatsu Su-Li Signat10
BEWERBUNG ○ AKTE  ○ ZA AYA ○ DA AMIKA
Nach oben Nach unten
Nara Katsumi
Anzahl der Beiträge : 721
Anmeldedatum : 10.11.18
Alter : 27
Nara Katsumi
Nara Katsumi
Re: [Jônin] Bakuhatsu Su-Li [Link] | Sa 23 Apr 2022 - 11:53
   
Moin Magda,

auch hier nochmal herzlich Willkommen. Ablauf ist ganz einfach. Zwei Leute gucken auf deine Bewerbung, sagen dir was noch anzupassen ist und sobald du alles angepasst hast kriegst du jeweils ein Angenommen. Wenn du zwei davon gesammelt hast darfst du ins RP starten.

Rang-Position
Das hier ist für die Kurzübersicht etwas zu ausführlich. Diese Punkte oben sollen anderen Spielern auch dazu dienen sich einen schnellen Überblick zu verschaffen. Du hast hier sehr viel Persönlichkeit mit drin. Ich würde dich bitten hier wirklich nur auf Rang und Position einzugehen und Dinge wie politisches Interesse eher in den Persönlichkeitstab zu verschieben.

Aussehen
Hier fehlt noch eine kurze Anmerkung dazu wo sie für gewöhnlich ihr Hitaiate, also ihr Ninjastirnband, trägt.

Eckdaten
Das Erlernen des Bakuton ist hier vielleicht doch etwas sehr früh. Selbst wenn man sehr früh anfängt muss dafür ja auch eine gewisse Chakrakontrolle vorhanden sein, also etwas älter sollte sie sein. Normalerweise wäre das so 5 oder 6 oder du verdeutlichst nochmal irgendwo, dass sie wirklich ganz spezifisch darauf hin trainiert wurde schnell das Element zu erwecken, dann wäre etwas früher auch denkbar.

Ausrüstung
Hier hast du aktuell eine Kamera drin, die können im Dorf als festes Ningu leider nur von Forschern erworben werden. Da Su-Li keine Forscherin ist müsstest du dir hier also noch etwas anderes aussuchen.

Jutsu
Hier hast du meiner Rechnung nach aktuell noch ein E- und ein D-Rang Jutsu zu wenig. Denk dran, dass du die Grundjutsu der Elemente und Ausbildungen nicht mitzählen musst und dadurch, dass du Shosen auf B hast zählt es zwar an der Stelle für einen Slot du bekommst aber ein zusätzliches D-Rang Jutsu. Dementsprechend hast du 9 E und 9 D frei, aber aktuell nur jeweils 8.

Das war es dann auch schon von meiner Seite. Ist deutlich weniger geworden als erwartet. Wenn du Fragen oder Anmerkungen hast, dann meld dich gerne bei mir, ansonsten schreib einfach hier, wenn du alles bearbeitet hast.

Lg,
Paul
Nach oben Nach unten
Online
Su-Li
Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 07.04.22
Alter : 29
Su-Li
Su Li
Re: [Jônin] Bakuhatsu Su-Li [Link] | Sa 23 Apr 2022 - 12:41
   
Danke für die Erklärungen und deine Anmerkungen! Ich habe versucht alle Kritik gut umzusetzen, dazu habe ich zu dem Hitaiate ganz am Ende des Aussehens was geschrieben, das Erlernen des Bakuton auf das Alter von 6 verändert, die Kamera in den Ningu durch ein Zoketsugan ersetzt (so schade ! Keine Fotos unterwegs [Jônin] Bakuhatsu Su-Li 1f62b )  und in der Jutsuliste "Katon: Attameru" und "Kekkai Masuku" ergänzt. Außerdem habe die Persönlichkeitsmerkmale aus dem "Rang"-Punkt rausgenommen und in der Persönlichkeit hinter den 8. Absatz (Bei Strg+f ab "Das fußt sicher auch darauf") eingefügt. Ist die Rang-Beschreibung jetzt noch zu lang?

_____________________________

[Jônin] Bakuhatsu Su-Li Signat10
BEWERBUNG ○ AKTE  ○ ZA AYA ○ DA AMIKA
Nach oben Nach unten
Nara Katsumi
Anzahl der Beiträge : 721
Anmeldedatum : 10.11.18
Alter : 27
Nara Katsumi
Nara Katsumi
Re: [Jônin] Bakuhatsu Su-Li [Link] | Sa 23 Apr 2022 - 16:14
   
Joar also ich glaube ich hab hier nichts weiter gefunden, insofern:

Angenommen
Nach oben Nach unten
Online
Hozuki Shingetsu
Anzahl der Beiträge : 1130
Anmeldedatum : 11.05.18
Alter : 29
Hozuki Shingetsu
Nuke
Re: [Jônin] Bakuhatsu Su-Li [Link] | So 24 Apr 2022 - 15:40
   
Hoi Su-Li,

ich werde deine Zweitbewertung übernehmen. Es gibt nur noch ein paar winzige Punkte, denen wir uns widmen müssen, nichts allzu gravierendes, sodass du denke ich relativ schnell ins RPG starten kannst. Allgemein ist deine BW gut und ausführlich beschrieben und man bekommt ein umfassendes Bild des Charakters, was allgemein das wichtigste ist.

1. Clan
Du müsstest noch direkt auf den Bakuhatsu Clan Guide verlinken.

2. Jutsu
Leider zähle ich immer noch ein E-Rang-Jutsu zu wenig. Du hast meiner Zählung nach 10 E Rang Jutsu und 7 D Rang Jutsu, du darfst aber 9 E und 8 D haben, d.h. aktuell hast du 1 D zu wenig und 1 E zu viel. Du hast also nach den Regeln des Jutsu-Umtausches 1 halbes D bzw. 1 ganzes E zu wenig. Bitte zähl nochmal selbst nach, und falls du auf das gleiche Ergebnis kommst, bitte pass es noch an, andernfalls würde der E Slot nämlich verfallen.


Das ist schon alles. Solltest du Fragen haben oder Unklarheiten bestehen, kannst du mir schreiben oder direkt hier posten, andernfalls melde dich nochmal sobald alles überarbeitet ist.

MfG
Shin

_____________________________

Nach oben Nach unten
Su-Li
Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 07.04.22
Alter : 29
Su-Li
Su Li
Re: [Jônin] Bakuhatsu Su-Li [Link] | So 24 Apr 2022 - 15:49
   
Hey [Jônin] Bakuhatsu Su-Li 1f425
Danke, dass du dir meinen Charakter angesehen hast! Das war ja wirklich nicht mehr viel. Ich habe jetzt den Clan (ganz am Ende vom Text) verlinkt und noch ein Bakuhatsu E-Rang Jutsu hinzugefügt!

_____________________________

[Jônin] Bakuhatsu Su-Li Signat10
BEWERBUNG ○ AKTE  ○ ZA AYA ○ DA AMIKA
Nach oben Nach unten
Hozuki Shingetsu
Anzahl der Beiträge : 1130
Anmeldedatum : 11.05.18
Alter : 29
Hozuki Shingetsu
Nuke
Re: [Jônin] Bakuhatsu Su-Li [Link] | So 24 Apr 2022 - 18:31
   
Hoi,

damit bin ich zufrieden. Du wirst in Kürze eingefärbt. Danach kannst du deine Akte posten und ins RPG einsteigen, viel Spaß.

ANGENOMMEN

_____________________________

Nach oben Nach unten
 

[Jônin] Bakuhatsu Su-Li

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-