Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» [Akademistin] Ara Yukako
Tausendfüßer EmptyHeute um 10:16 von Kanra

» [Akte] Uzumaki Akusa
Tausendfüßer EmptyHeute um 9:10 von Akusa

» [Akte] Hozuki Rengetsu
Tausendfüßer EmptyHeute um 9:06 von Rengetsu

» [Akte] Ryojin Shigeji
Tausendfüßer EmptyHeute um 9:02 von Shigeji

» [Akte] Yamanu Akito
Tausendfüßer EmptyHeute um 8:25 von Yamanu Akito

» [Akte] Yuki Mangetsu
Tausendfüßer EmptyHeute um 8:24 von Yuki Mangetsu

» [Akte] Bakuhatsu Kuraiko
Tausendfüßer EmptyHeute um 8:20 von Kuraiko

» [Suche] Postpartner gesucht!
Tausendfüßer EmptyHeute um 3:56 von Shira

» Updates Mai 2022
Tausendfüßer EmptyHeute um 0:43 von Shira

» [Akte] Kojirō
Tausendfüßer EmptyHeute um 0:17 von Kojirō

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 Tausendfüßer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Admin
Anzahl der Beiträge : 2254
Anmeldedatum : 30.03.10
Alter : 27
Admin
Tausendfüßer [Link] | Di 26 Apr - 21:20
   

Tausendfüßer
Harte Schale, weicher Kern.

ANSPRECHPARTNER: Uzumaki Akusa

ANWENDER:
Uzumaki Akusa

» B.A.S.I.C.S
ART:

Die Tausendfüßer sind eine auf den ersten Blick nicht sonderlich furchteinflößende Gruppe der Gliederfüßer, zu denen auch die Insekten, Krebstiere und Spinnentiere gehören.
Mit ihren vielen kleinen und nicht sonderlich kräftigen Beinen, dem abgerundeten Köpfchen und ihrem ebenso runden Körper, könnte man sie vielleicht sogar als niedlich bezeichnen. Zumindest die kleineren Exemplare dieser Familie, denn die Tausendfüßer können bis zu 50 Meter groß werden, wobei die Neugeborenes rasant wachsen und schnell eine Größe von 8 Metern erreichen. Danach wachsen sie nur noch sehr langsam. Allerdings können sie auch ein stattliches Alter von gut 100 Jahren erreichen.
Sie bewegen sich zumeist recht behäbig und ernähren sich vorwiegend von abgestorbenen Pflanzenteilen, was sie für Menschen nicht sonderlich gefährlich macht.
Allerdings sind die meisten von ihnen in der Lage, bei Gefahr Gift über Drüsen an ihrem Körper abzugeben, weswegen man sie nicht unbedingt berühren sollte. Vor allem dann nicht, wenn sie sich bereits eingerollt haben, denn dies ist ihre liebste Verteidigungsmethode. Dank ihres harten Außenpanzers, den sie gerne mit Chakra verstärken, sind viele von ihnen in der Lage, einiges an Angriffen abzuwehren und wegzustecken.
Dank ihrer doch eher zurückhaltenden und fast schon schüchternen Art verstecken sie sich aber ohnehin lieber im Erdreich in Höhlen, Spalten oder Tunneln, die sie selbst ausgehoben haben, wo sie sich in Sicherheit wiegen und ungestört fressen und schlafen können.
Tausendfüßer, die Jungen aufziehen, sind jedoch ausgesprochen gefährlich, da sie kein Erbarmen kennen, wenn es darum geht, ihre Jungen vor Angreifern zu verteidigen.

ZUGEHÖRIGKEIT:

Die Tausendfüßer sind beinahe auf der ganzen Welt verbreitet und sind keinem Dorf oder Clan verpflichtet.

HEIMAT:

Die Heimat der Tausendfüßer ist das Erdreich (Boden), aus dem sie nur hervorkommen, wenn es dunkel wird oder feuchte Witterung herrscht. In den etwas tropischeren Regionen mit vielen Niederschlägen leben einige Tausendfüßer auch fast ausschließlich an der Oberfläche.

STRUKTUR:

Die Tausendfüßer leben in Familienverbänden, die von einer Matriarchin gegründet werden. Ihre Kinder bleiben bei ihr, werden erwachsen und bringen ihre Kinder in dem Unterschlupf der Familie zur Welt, sodass der Verbund mit der Zeit zu einer großen Kolonie anwachsen kann. Nur die Männchen verlassen ihre Verwandten frühzeitig auf der Suche nach einer neuen Familie, der sie sich anschließen können. Dank der vagabundierenden Männchen findet zudem ein reger Austausch unter den Familienverbänden statt, sodass die Tausendfüßer meist recht gut über die Geschehnisse der Welt informiert sind. Werden die Nahrungsvorkommen langsam knapp, da die Familie zu groß geworden ist, verlassen sie allesamt den Bau und verteilen sich in alle Himmelsrichtungen, um wieder eine neue Familie zu gründen und der Kreislauf beginnt von vorne. Danach sehen sie sich für gewöhnlich nie wieder und hören nur noch die Geschichten voneinander.

VERTRAG:

Da Tausendfüßer ein ruhiges und friedliches Leben bevorzugen, stellt der Abschluss eines Vertrages mit ihnen eine kleine Herausforderung dar, denn mit Worten lassen sich die scheuen Wesen nicht überzeugen. Was sie sehen wollen, sind Taten. Allerdings reicht es hierfür nicht ihnen ein paar abgestorbene Blätter zu bringen, nein, man muss schon das Glück haben eines der vielbeinigen Lebewesen in einer Notsituation vorzufinden und zu helfen oder sie gar vor einer Bedrohung retten.
Anschließend lassen sie sich zu einem Vertrag überreden, da diese Wesen ein gewisses Ehrgefühl besitzen und die freundliche Geste erwidern wollen.
Der Vertrag wird schließlich auf einem Stein festgehalten und mit dem Blut der beiden Parteien besiegelt.
Nach oben Nach unten
 

Tausendfüßer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-