Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Lotterie Februar 2023
[Wettbewerb] Kriegsmissionen EmptyHeute um 10:44 von Mikami Sorata

» Exp verschenken
[Wettbewerb] Kriegsmissionen EmptyHeute um 9:21 von Momoka

» Lotterie Januar 2023
[Wettbewerb] Kriegsmissionen EmptyHeute um 2:43 von Shira

» Wanted & Not Wanted
[Wettbewerb] Kriegsmissionen EmptyHeute um 2:30 von Shira

» Abwesenheiten
[Wettbewerb] Kriegsmissionen EmptyHeute um 2:23 von Shira

» [Akte] Ryojin Kohaku
[Wettbewerb] Kriegsmissionen EmptyHeute um 2:20 von Shira

» [Akte] Ryojin Sayoko
[Wettbewerb] Kriegsmissionen EmptyHeute um 2:20 von Shira

» [Akte] Shimoki Karuhinome
[Wettbewerb] Kriegsmissionen EmptyHeute um 2:17 von Shira

» [Akte] Uzumaki Haruko
[Wettbewerb] Kriegsmissionen EmptyHeute um 2:16 von Shira

» [Akte] Nara Katsumi
[Wettbewerb] Kriegsmissionen EmptyHeute um 2:15 von Shira

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [Wettbewerb] Kriegsmissionen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Shira
Anzahl der Beiträge : 2452
Anmeldedatum : 12.09.20
Alter : 29
Shira
Shira
[Wettbewerb] Kriegsmissionen [Link] | Sa 17 Sep 2022 - 0:17
   
Missionswettbewerb

Moin moin,

wie ihr sicherlich mitbekommen habt, haben wir uns ein bisschen was überlegt, um dem Krieg etwas mehr Impact im RPG zu geben. Dazu gibt es von nun an die Möglichkeit Missionen so zu erstellen, dass sie direkten Feindkontakt ermöglichen, für den dann separat Teilnehmer gesucht werden. Natürlich haben wir davon so aber erstmal relativ wenige, oder besser gesagt gar keine, und deswegen dachten wir uns, dass wir einen kleinen Missionswettbewerb ausschreiben. Wichtig ist dabei, dass die eingereichten Missionen auf jeden Fall eine Minimission enthalten sollen. Folgende Belohnungen könnt ihr dabei erhalten:

- Mission mit Feindkontakt: 15 Exp
- Mission mit Feindkontakt zwischen Konoha und Kumo: 20 Exp

Für Missionen die den Konflikt zwischen den Dörfern darstellen erhaltet ihr etwas mehr, da das Ziel hier sein soll, den Fokus etwas darauf zu legen. Maximal könnt ihr 100 Exp in diesem Wettbewerb erhalten, durch wie viele Missionen das geschieht und in welcher Form ist jedoch vollkommen euch überlassen.
Wir behalten uns allerdings vor Missionen nicht zu veröffentlichen, sollten wir mehrere sehr ähnliche Missionen erhalten, oder Kleinigkeiten daran zu ändern. Es wäre natürlich außerdem schön, wenn auch das Thema eurer Missionen den Krieg direkt aufgreift und dort entweder direkte Konfrontationen, Sabotageaktionen und ähnliches, oder aber Randerscheinungen eines Krieges wie Kollateralschäden an Dörfern, zerstörte Felder und Ähnliches vorkommen.
Postet eure Missions-Vorschläge einfach direkt hier in den Thread.

Lg,
der Staff

_____________________________

» I'M THE BEST DAMN THING «
[Wettbewerb] Kriegsmissionen Shira-Sig4
EA HINA | ZA RIN | DA NOWAKI | FA YAEKO | SA: KIYOE | SiA: NIIME | AA: KITARI
» THAT YOUR EYES HAVE EVER SEEN! «
Nach oben Nach unten
Mikami Sorata
Anzahl der Beiträge : 186
Anmeldedatum : 14.05.22
Alter : 30

Charakter
Ninja-Rang: Genin [D]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale: Warme bernsteinfarbene Augen, hübsches Gesicht, tintenschwarzes Haar mit hellen goldenen Spitzen
Mikami Sorata
Mikami Sorata
Re: [Wettbewerb] Kriegsmissionen [Link] | Sa 17 Sep 2022 - 16:55
   
Dann werfe ich mal meinen Hut in die Runde! Very Happy


NAME: Leb' einen Traum
RANG: C
FRAKTION: Hi no Kuni
ZIELORT: Handelsroute im Osten des Hi no Kuni

BESCHREIBUNG: Wakabayashi Genzo ist auf der Flucht. Nachdem er sich aus dem Kaminari no Kuni absetzen konnte, wird er verfolgt. Von wem genau ist nicht sicher, doch die Vermutung liegt nache, dass Shinobi, die die östliche Grenze partoullieren, ihn für einen Flüchtling mit potenziell schädlichem Wissen über Vorgänge innerhalb des Kaminari no Kuni halten. Einzig und allein der Umstand, dass er sich mit mehreren Pferden weit schneller als eine Person auf zwei Beinen bewegen kann, rettete ihm bis zu diesem Zeitpunkt das Leben.
Mit Eingang des Hilferufs befindet Genzo sich bereits mehrere Stunden innerhalb des Landesgrenzen des Hi no Kuni. Und doch wird er noch immer verfolgt. Shinobi und Kunoichi aus Konohagakure no Sato werden ensandt, um nicht bloß einen ihrer Landsmänner zu verteidigen, sondern ihn - mit allen möglichen Handelsgütern - sicher in die Dorfmauern zu begleiten.

FEINDKONTAKT: Für Shinobi und Kunoichi des Kaminari no Kuni besteht die Möglichkeit, Wakabayashi Genzo mitsamt aller Handelsgüter und Informationen, die unter Umständen aus dem Kaminari no Kuni geschmuggelt wurden, als wichtiges Ziel zu verfolgen. Nichts, was ihnen und dem Land schaden könnte, darf in die Hände ihres neuen Feindes geraten.

START DER MISSION: xx.xx.xxxx
DAUER DER MISSION: 2 Tage
TEILNEHMER:






NAME: Ich werde da sein
RANG: C+
FRAKTION: Hi no Kuni
ZIELORT: Grenze zwischen Hi no Kuni und Kaminari no Kuni

BESCHREIBUNG: Kriege sind nicht zwingend immer ein Kampf zwischen zwei Nationen. Oftmals bietet es auch die Möglichkeit, sich selbst, den eigenen Moralkompass und Loyalitäten zu ändern. Nach vorheriger Kontaktaufnahme zu einem Ansässigen des Hi no Kuni, wurde eine Bitte nach Unterstützung an Konohagakure no Sato entsandt.
Tanaka Emiru und Hayashi Masaru sid der festen Überzeugung, nicht länger unter den Umständen des Kaminari leben zu können. In ihren Augen wird dem Land des Feuerse zu Unrecht ein Krieg aufgezwungen, der lediglich auf Vermutungen, nicht aber Fakten basiert. Sie wollen ihre Heimat und alles, was mit ihr in Verbindung steht, hinter sich lassen.
Verrat ist jedoch ein Akt, der mit dem Tod bestraft wird. Im schlimmsten Fall höchstpersönlich, durch ihre Raikage.
Beide sind lediglich einfache Genin, die sich im Dunkel der Nacht und nach langer Planung aus Kumogakure no Sato schleichen konnten. Ihre Angst vor Verfolgung und ihrem unausweichlichen Tod ist jedoch mehr als begründet, weswegen sie um Hilfe des früheren Verbündeten und heutigen Feindes bitten, damit sie ihr Leben unter fremdem Banner fortsetzen dürfen.

FEINDKONTAKT: Überläufer werden nicht geduldet. Hochverrat muss bestraft werden. Shinobi und Kunoichi des Kaminari no Kuni werden dazu angehalten, Flüchtlinge unabhängig ihres Ranges - sofern sie überhaupt Ninja sind - entweder zurück in ihr Dorf zu bringen, oder, falls nötig, umzubringen. Nichts und niemand darf dem Feind in die Hände fallen.

START DER MISSION: xx.xx.xxxx
DAUER DER MISSION: 2.5 Tage
TEILNEHMER:






NAME: Der größte Träumer
RANG: B
FRAKTION: Kaminari no Kuni
ZIELORT: Ta no Kuni

BESCHREIBUNG: Bereits seit mehreren Tagen steht die Rückkehr eines Missionsteam aus. Ihre Aufgabe führte die illustre Gruppe auf eine Spionagemission in das Ta no Kunu, um etwaige Truppenbewegungen des Hi no Kuni auszukundschaften. Seit ihrer Abreise sind acht Tage vergangen - angesetzt war ihre Aufgabe für höchstens eine Woche. Rückmeldung an Kumogakure no Sato wurde verpflichtend auf einen Abstand von jeweils zwei Tagen angesetzt. Diese Kommunikation brach nach sechs Tagen ab.
Unter den vier Personen befanden sich zwei Mitglieder junger Clans: Bakuhatsu Reiju und Yokai Suzu. Beide ihres Zeichens Chuunin und ausgebildet in den Künsten des Kanchi Taipu. Nicht nur ihre herausragenden Fähigkiten in puncto Spionage sind eine wichtige Ressource für ihre Heimat sondern auch ihre Kekkei Genkai.
Vermutungen liegen nahe, dass sie eben jenen Truppen des Hi no Kuni in die Hände fielen, die sie ausspionieren und beobachten sollten.
Aufgabe ist es, Ta no Kuni zwischen den jeweiligen Grenzen des Hi no Kuni und Kaminari no Kuni auf den Kopf zu stellen und die Vermissten ausfindig zu machen. Da sie sich bereits mehrere Tage nicht haben melden können, besteht die Möglichkeit einer Entführung oder ihres Todes. Ersteres muss nach Möglichkeit verhindert, Letzteres mindestens bestätigt werden.
Eine grobe Position des kleinen Postens, den das Missionsteam aufgeschlagen hat, ist bekannt. Die Reise beginnt genau dort und führt an die Grenzen des Hi no Kuni, gen Süden. Es muss mit gegnerischen Shinobi des B-Rang gerechnet werden.

FEINDKONTAKT: Für Shinobi und Kunoichi des Hi no Kuni besteht die Möglichkeit, in das Geschehen einzugreifen. Konohagakure no Sato kann Informationen über die Spionageversuche erhalten haben und möchte seinerseits Einblicke darin gewinnen, wie der Feind sich in Ländereien zwischen den Grenzen verhält.

START DER MISSION: xx.xx.xxxx
DAUER DER MISSION: 3.5 Tage
TEILNEHMER:

Zusätzliche Informationen:






NAME: Wenn das Feuer in dir brennt
RANG: B
FRAKTION: Hi no Kuni
ZIELORT: Yama no Kuni

BESCHREIBUNG: Yama no Kuni ist ein strategisch wichtiger Standort für das Hi no Kuni. Nicht nur ermöglicht es die Auslagerung von Truppen und einen sicheren Weg in das benachbarte Ta no Kuni, sondern auch einen leichteren Ort vom dem man potenzielle Bewegungen aus dem Norden über heimische Grenzen beobachten kann.
Um einen adäquaten Außenposten zu errichten, wurde ein Missionsteam aus vier Chuunin entsandt. Sie kehrten nicht von ihrer Mission zurück. Unter ihnen befanden sich zwei Mitglieder namenhafter Clans aus Konohagakure no Sato: Hyuuga Ritsuka und Ryojin Hotarubi.
Auf den ersten Blick erscheint es unwahrscheinlich, ausgerechnet innerhalb der Landesgrenzen des Yama no Kuni in die Arme von Truppe des Kaminari no Kuni zu laufen - es sei denn, das Land der Blitze verfolgte ähnliche Pläne und konnte weit mehr Grund erschließen, als dem Hi no Kuni bewusst war. Zudem wirkt die Option, ausgerechnet innerhalb des Yama no Kuni auf derart kompetente Feinde zu treffen, höchst unrealistisch.
Letztlich muss es der Feind aus dem Land des Blitze gewesen sein, korrekt?
Oberste Priorität ist es, dem Vorfall auf den Grund zu gehen. Was ist mit dem entsandten Missionteam geschehen? Wie steht es um den geplanten Außenposten?
Es muss mit gegnerischen Shinobi des B-Rang gerechnet werden.

FEINDKONTAKT: Nein.

START DER MISSION: xx.xx.xxxx
DAUER DER MISSION: 3 Tage
TEILNEHMER:

Zusätzliche Informationen:






NAME: Gib mir ein Zeichen
RANG: B
FRAKTION: Hi no Kuni & Kaminari no Kuni
ZIELORT: Südöstlicher Grenzpunkt zwischen Hi no Kuni und Kaminari no Kuni

BESCHREIBUNG: Es herrscht Krieg. Und Kriege werden nicht immer für neues Territorium geführt. Manchmal reicht es auch vollkommen, neue Informationen zu gewinnen.
Sowohl Konohagakure no Sato als auch Kaminari no Kuni erhalten zeitgleich einen schaurigen Brief. Jemand besitzt Informationen über de facto durchgeführte Truppenbewegungen der Länder.
Dem Kaminari no Kuni wird offengelegt, wann und wo sich eine Grenzpatrouille nahe des Hi no Kuni bewegt - mit dem Versprechen, ähnliche Informationen auch über ihren neuen Feind zu besitzen. Wissen, das gerne gegen große Summen Geld weitergegeben werden kann, um dem Kaminari no Kuni Loyalität zu beweisen.
Auf der anderen Seite wird Konohakure no Sato mit Ort und Datum vor Augen geführt, wann sie einen ersten Schritt nach Ta no Kuni wagen möchten, um von dort aus in das wesentlich näher gelegene Kaminari no Kuni überzusetzen.
Die Angaben gegenüber beiden Dörfern sind korrekt. Erschreckend korrekt. Wer über derartige Vorgänge Bescheid weiß, muss auch richtige Informationen über den Feind besitzen.
Beide Shinobidörfer entsenden ein Team, um die Person, welche sich als "Yamashita Sana" ausgibt, auf dem schnellstmöglichen Weg ausfindig zu machen. Für Konohagakure no Sato und Kumogakure no Sato steht zu viel auf dem Spiel, um ein solches Angebot auszuschlagen. Ein solches Angebot anzunehmen würde jedoch auch in einer unangenehm offensichtlichen Abhängigkeit resultieren.
Es muss abgewägt werden, ob die Existenz der Informantin mehr Gefahren als Nutzen birgt.

FEINDKONTAKT: Shinobi und Kunoichi des Hi no Kuni und Kaminari no Kuni können auf die Informationen des Informant oder seinen Tod aus sein. Beide Dörfer haben gesteigertes Interesse daran, dass der Feind nicht über landesinterne Vorgänge in Kenntnis gesetzt wird - im besten Fall wird der Informant aus dem Weg geräumt.

START DER MISSION: xx.xx.xxxx
DAUER DER MISSION: Konoha: 3 Tage | Kumo: 2.5 Tage
TEILNEHMER:

Zusätzliche Informationen:






NAME: Wolkenreiter
RANG: A
FRAKTION: Hi no Kuni & Kaminari no Kuni
ZIELORT: Nördliche Grenze zwischen Hi no Kuni und Kaminari no Kuni

BESCHREIBUNG: Erste Gefechte zwischen Shinobi und Kunoichi benachbarten Großmächte entbrennen.
An der nördlichsten Grenze, nur einen Steinwurf von Ta no Kuni entfernt, trafen Missionsteams des Hi no Kuni und Kaminari no Kuni aufeinander. Beide Dörfer erhalten dieselben informationen: es kam zu eindeutigem Feindkontakt, die Stellung konnte bis zu diesem Zeitpunkt verteidigt werden - es gibt jedoch von beiden Seiten aus kein Vorankommen.
Sowohl die Repräsentanten der Feuerreichs und des Blitzreichs sind der festen Überzeugung, mit weiterer Unterstützung einen gewaltigen Fortschritt machen zu können. Überdies wurde unmissverständlich kommuniziert, dass beide Seiten Verletzungen davontragen mussten. Medizinische Unterstützung in Form eines Iryou-Nin wäre eine potenzielle Trumpfkarte.
Nachzügler müssen damit Rechnen, dass Feindkontakt unausweichlich ist und die Opponenten sich auf dem Niveau sehr erfahrener Chuunin und sogar Tokubetsu Jounin bewegen.

FEINDKONTAKT: Repräsentanten des Hi no Kuni und Kaminari no Kuni besitzen gesteigertes Interesse daran, nicht über ihre Landesgrezenzen kommen zu lassen. Zudem besteht stets die Möglichkeit, Leben von Verbündeten zu retten, Informationen aus den Fingern des Feindes zu zerren und selbst neues Wissen anzusammeln.

START DER MISSION: xx.xx.xxxx
DAUER DER MISSION: Konoha: 3.5 Tage | Kumo: 3 Tage
TEILNEHMER:

Zusätzliche Informationen:

_____________________________



Zuletzt von Mikami Sorata am Di 20 Dez 2022 - 14:19 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Online
Hozuki Kano
Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 09.03.21
Alter : 27
Hozuki Kano
Hozuki Kano
Re: [Wettbewerb] Kriegsmissionen [Link] | So 18 Sep 2022 - 15:30
   
NAME: Falsche Schlange [Folterer]
RANG: B
FRAKTION: Kaminari no Kuni
ZIELORT: Ta no Kuni

BESCHREIBUNG: Watashi Ikamura ist ein Verwalter in Ta no Kuni, der für Kumo die Ordnung herstellen und wahren soll. In letzter Zeit mehren sich jedoch die Anzeichen, dass er eher das Gegenteil davon erreicht. Kumogakure vermutet daher, dass es sich bei ihm um einen feindlichen Spion handeln könnte. Im Rahmen einer gewöhnlichen Überprüfung und der Eskorte einiger Verwaltungskräfte nach Ta no Kuni soll nun ein Team Ikamura auf den Zahn fühlen und herausfinden, was dahintersteckt. Um eine vernünftige Befragung zu garantieren soll hier mindestens ein Folterer mit von der Partie sein, der, wenn sich der Verdacht bestätigt den Auftrag hat Ikamura direkt vor Ort eingehender zu befragen, um mehr über seine Mission und mögliche weitere Spione herauszufinden. Ikamura selbst soll angeblich Fähigkeiten auf dem B-Rang besitzen und es ist nicht unwahrscheinlich, wenn es sich wirklich um einen Spion handelt, dass er gleichwertige Unterstützung erhält.

FEINDKONTAKT: Ikamura ist kürzlich in die letzte Phase seiner Aufgabe fortgeschritten und versucht aktiv Unruhe zu säen. Da Konoha ebenfalls davon ausgeht, dass Kumo so langsam Wind davon bekommt, wird auch von Seiten des Feuerreiches jemand losgeschickt, um Ikamura nach Abschluss seines Plans oder im Falle eines Auffliegens zu beschützen und außer Landes zu bringen.

START DER MISSION: xx.xx.xxxx
DAUER DER MISSION: 5 Tage
TEILNEHMER: XY [Rang], XY [Rang] (Mindestens ein Folterer)



NAME: Message in a Bottle [Folterer]
RANG: B
FRAKTION: Kaminari no Kuni
ZIELORT: Cha no Kuni

BESCHREIBUNG: Kumogakure betreibt schon seit langem einen florierenden Handel mit Cha no Kuni. Eine dieser Handelsrouten wird auch genutzt um Informationen mit Spionen auszutauschen, allerdings mehren sich in letzter Zeit die Überfälle auf eben diese Route. Der Verdacht liegt nahe, dass Konoha von der Besonderheit dieser Route weiß, daher wird eine falsche Botschaft vorbereitet, die als Köder dienen soll. Es soll ein Angriff durch Konoha provoziert werden, welche versuchen geheime Botschaften zu erbeuten. Eure Aufgabe ist den Händler, der die Nachrichten transportiert zu beschützen und noch viel wichtiger den Angreifer gefangen zu nehmen. Ein Folterer wird euch ebenfalls begleiten, um mögliche Angreifer direkt vor Ort zu verhören und herauszufinden, wie die Route auffliegen konnte. In Kumo geht man davon aus, dass ein möglicher Angreifer sich auf dem A-Rang befindet.

FEINDKONTAKT: Dank eigener Spione konnte Konoha die Route für geheime Informationen aufdecken. Nun ist eine neue Botschaft auf dem Weg. Lauert dem Überbringer der Botschaft auf und bringt die Nachricht an euch.

START DER MISSION: xx.xx.xxxx
DAUER DER MISSION: 7 Tage
TEILNEHMER: XY [Rang], XY [Rang] (Mindestens ein Folterer)
Nach oben Nach unten
Touya
Anzahl der Beiträge : 237
Anmeldedatum : 04.09.22
Alter : 67
Touya
Touya
Re: [Wettbewerb] Kriegsmissionen [Link] | So 18 Sep 2022 - 20:57
   
NAME: Nehmt ihnen das Wasser!
RANG: B
FRAKTION: Kaminari no Kuni
ZIELORT: Tsuchi no Kuni

BESCHREIBUNG: Naka no Kawa ist eine wichtige Ressource für die Bewässerung und die Trinkwassersicherung von Hi no Kuni.  Daher ist es auch ein wichtiger Angriffspunkt im Krieg. Reist mit einer Ladung von Giftstoffen, die von der Forschungsabteilung abzuholen sind, nach Midoa, einer Stadt nahe der Grenze von Hi no Kuni und verseucht von Midoa aus das Flusswasser. Die Gift-reservoires sind in der Kanalisation der Stadt zu verstecken, die in den Fluss abfließt. Midoa ist ein Knotenpunkt des florierenden Handels und die ansässigen Händler sichern ihre Stadt durch Söldner ab. Die Kanalisation wird von den Wächtern der Stadt bewacht, die sich auf dem B-Rang befinden.

FEINDKONTAKT: Späher berichten, dass Shinobi aus Kumogakure auf dem Weg nach Midoa sind. Findet  heraus was die Feinde aus Kumogakure in Midoa planen, verhindert ihr Vorhaben und nehmt im Idealfall Shinobi von Kaminari no Kuni fest!

START DER MISSION: xx.xx.xxxx
DAUER DER MISSION: 5 Tage
TEILNEHMER: XY [Rang], XY [Rang]

_____________________________


[Wettbewerb] Kriegsmissionen Signat12


Zuletzt von Touya am Mo 19 Sep 2022 - 16:10 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Shiro
Anzahl der Beiträge : 515
Anmeldedatum : 11.03.19
Alter : 72
Shiro
Mönch Shouten
Re: [Wettbewerb] Kriegsmissionen [Link] | So 18 Sep 2022 - 22:02
   
NAME: Die drei Türme
RANG: C+
FRAKTION: Kaminari no Kuni
ZIELORT: Hi no Kuni

BESCHREIBUNG: Nachdem die ersten Scharmützel mit Konoha ausgewertet wurden, konnte ein Bild darüber erstellt werden, welche Wege frequent von Konoha-Nin patroulliert werden. Aus den von ihnen gewählten Routen leiten sich ungefähre Positionen der strategisch relevante Beobachtungsposten südlich von Ta no Kuni, Yu no Kuni und Shimo no Kuni ab. Infiltriert das Feuerreich unbemerkt, erspäht die drei Beobachtungsposten und verlasst das Feuerreich genauso unbemerkt, wie ihr es auch infiltriert habt. Je weniger Konoha über den Zweck eurer Mission weiß, umso wertvoller sind die Informationen für Kumogakure.

FEINDKONTAKT: Spieler aus Konoha können einen der drei Beobachtungsposten bestücken oder einer der üblichen Wachpatrouillen im Feuerreich zugehörig sein. Ob es zu Kämpfen kommt, ist davon abhängig ob das Team aus Konoha die Späher überhaupt bemerkt. 

START DER MISSION: xx.xx.xxxx
DAUER DER MISSION: 7 Tage
TEILNEHMER: XY [Rang], XY [Rang], ...


NAME: Keine Konvention in Kumo
RANG: B
FRAKTION: Hi no Kuni
ZIELORT: Hi no Kuni

BESCHREIBUNG: Die regelmäßigen Scharmützel an den Grenzen zu Kaminari no Kuni fordern erste Opfer unter den Konoha-Nin. Für verletzte Shinobi besteht derzeit jedoch eine dürftige medizinische Versorgung, die ausschließich aus den teameigenen Iryônin besteht. Deshalb sollen in der Nähe der Beobachtungsposten Lazarette errichtet werden, um die verwundeten Ninja zeitnah versorgen zu können. Eure Aufgabe ist es, ein solches Lazarett aufzubauen und während des Aufbaus für dessen Sicherheit zu sorgen. Für den Aufbau eines Lazaretts empfiehlt es sich, einen Iryôhan dabei zu haben, der sich mit der damit verbundenen Logistik auskennt.

FEINDKONTAKT: Lazarette sind lohnenswerte Ziele für feindliche Shinobi. Es erfordert nicht viel Können, um eine ganze Schar an schwer verwundeten Ninja auszuschalten. Da innerhalb dieser Mission Späher aus Kumogakure das von euch errichtete Lazarett entdecken, muss verhindert werden, dass sie hierüber Bericht erstatten können oder es im Falle eine besonders wagemutigen Aktion gleich attackieren.
 

START DER MISSION: xx.xx.xxxx
DAUER DER MISSION: 5 Tage
TEILNEHMER: XY [Rang], XY [Rang], ...

_____________________________

Bewerbung | Akte
[Wettbewerb] Kriegsmissionen Shiroh14
EA Hozuki Yoshi | ZA Shiro
Nach oben Nach unten
Uzumaki Nori
Anzahl der Beiträge : 421
Anmeldedatum : 08.02.22
Alter : 34

Charakter
Ninja-Rang: Genin [D]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale: Fuin-Markierungen an Wangen und Zunge
Uzumaki Nori
Uzumaki Nori
Re: [Wettbewerb] Kriegsmissionen [Link] | Mi 12 Okt 2022 - 0:14
   
NAME:  Eine Basis im Nacken des Feuers?
RANG:  B-Rang
FRAKTION:  Kaminari no Kuni
ZIELORT:  Tsuchi no Kuni | Nodomoto

BESCHREIBUNG:  Ein Schiff, welches von Kaminari ausgesandt wurde, um die nördlichen Meere zu patrouillieren, wird eines Tages auf eine Art Höhle aufmerksam, welche sie in den Klippen des Erdreiches gefunden haben. Aufgrund bekannter Informationen über diesen Bereich des Reiches liegt die Vermutung nahe, dass diese Höhle vielleicht einer der vielen Eingänge der Tunnelsysteme des sogenannten „Schlunds“ sein könnte. Mit dem Gedanken, durch diesen gottverlassenen und versteckten Bereich eine Möglichkeit zu bekommen, sich im Rücken des Feuerreiches eine kleine Basis zu errichten, von der aus die Shinobi Kumogakures überraschend angreifen könnten, wird ein kleiner Trupp mit dem Schiff zu der Höhle beordert – diese auszukundschaften und heraus zu finden, ob sich das Versteck als Basis eigenen könnte. Mit einem Treffen auf Shinobi des Feuerreiches wird dabei zwar nicht gerechnet, doch die Gerüchte, dass sich  Sklavenhändler und andere Abtrünnige dort einquartiert haben, lassen das Erkunden zu einem gefährlichen Spiel werden.
Mindestens um kleine Gruppen, oder Einzelpersonen des B-Rangs wird sich in den verwinkelten Tunnelsystemen kein Umweg machen lassen – auch, da diese Tunnel ihnen nicht nur kurzzeitige Verstecke bieten, sondern auch, weil sich dort manche sogar ein „Heim“ in den kalten Steinbuchten errichtet haben.

FEINDKONTAKT:  Nicht nur könnte Hi no Kuni durch entflohene „Bewohner“ Nodomoto in Kenntnis über die Ankunft der Shinobi aus Kaminari gesetzt werden – auch Unabhängige, oder Abtrünnige die sich ebenfalls in den Höhlen aufhalten könnten ein Problem damit haben, dass sich Kumo dort aufhält. Das Ziel ist auf beiden Seiten klar: Verhindert, dass Kaminari diese dreiste Möglichkeit des Eindringens weiter nutzen kann und verscheucht die Truppe.

START DER MISSION: xx.xx.xxxx
DAUER DER MISSION: 2-3 Tage
TEILNEHMER:




NAME:  Hölzerne Monster Teil 1 – Mehr Holz!
RANG:  C + Rang
FRAKTION:  Kaminari no Kuni
ZIELORT:  Ta no Kuni | Nördliche Wälder Midorikos

BESCHREIBUNG:  Der Auftrag wurde endlich angenommen! Seit Monaten schon versuchte Kaminari no Kuni die bekannten Holzfäller des kleinen Dorfes in den Baumkronen der Wälder Ta no Kunis anzuwerben, um sich neue Wege für das Aufstocken der Holzvorräte für ein besonderes Projekt, zu eröffnen. Aufgrund des harten Winters und vielerlei Lieferproblemen, was Lebensmittel, oder andere rare Rohstoffe angeht, nahm das Dorf Midoriko die gebotenen Aufträge endlich an, auch durch die Annektierung ihres Reiches, bleibt ihnen inzwischen eher weniger Spielraum für Verhandlungen. Im nördlichen Bereich der Wälder beginnt nun der Abbau, wobei die Holzfäller durch die aktuell angespannte Lage der Reiche Schutz durch Kumogakure in Anspruch nehmen will, während sie die geforderten Rohstoffe für eben jenes Reich sammeln. Was genau Kumo mit dem ganzen Holz vor hat, welches direkt an die östliche Grenze geliefert wird, scheint allerdings keiner so wirklich zu wissen. Einer der Kandidaten für das nächste Bürgermeisteramt des Dorfes, ist mit Kaminari als Handelspartner allerdings nicht einverstanden, sodass er sich im geheimen an das Feuerreich wendet, während er bereits ein paar unabhängige Söldner des C-Rangs angeheuert hat, um die Shinobi an der Baustelle zu vertreiben.

FEINDKONTAKT:  Der Bürgermeisterkandidat namens Akamaru Naoto hat es während den Angriffen seiner Söldner geschafft, Konoha alle Informationen zukommen zu lassen, die er über den Aufenthalt Kumos erlangen konnte. Da mit dem ganzen Holz angeblich eine Art Kriegswaffe gebaut werden soll, sendet Konoha nun einen kleinen Trupp, um sich die Sache anzusehen und den Holztransfer zu vereiteln.

START DER MISSION: xx.xx.xxxx
DAUER DER MISSION:  2 Tage
TEILNEHMER:




NAME:  Hölzerne Monster Teil 2– Vernichtet die Pläne!
RANG:  B-Rang
FRAKTION:  Hi no Kuni
ZIELORT:  Ta no Kuni – Östliche Grenze

BESCHREIBUNG:  Während ein kleiner Trupp Shinobi bereits zu einer großen Baustelle geschickt wurde, welche im Auftrag Kaminaris massenhaft Holz abbaut und sie an die östliche Grenze liefert, wurde ein weiterer Trupp direkt zum Lieferpunkt geschickt. Laut erhaltenen Informationen sollen dort Kriegswaffen gebaut werden, welche zwar teilweise im Schatten der Berge versteckt zu sein scheinen, von dort aus dennoch einen begehbaren Weg bis hin zum Feuerreich haben könnten. Um was für Waffen es sich handelt, ist noch unklar, doch lieferten Ingenieure des Dorfes Midoriko wohl nicht nur das Holz, sondern verkaufte inoffiziell wohl auch die benötigten Baupläne! Genau diese sind nun das Ziel der Truppe aus Konoha. Die Pläne stehlen, oder sie zerstören, dabei versteckt vorzugehen ist in diesem Fall nicht unbedingt gewollt, denn Kaminari soll ruhig wissen, dass Hi no Kuni es ihnen mit dem neu annektierten Ta no Kuni nicht leicht machen wird.
An der Grenze finden sie also ein riesiges Bauprojekt, welches von Truppen Kaminaris bewacht wird. Bereits drei riesige Katapulte lassen sich dort finden, die eine große Zerstörung anrichten könnten, wenn sie den Weg aus den Bergen finden sollten. Weitere befinden sich im Aufbau. Zerstört also die Katapulte, stehlt, oder zerstört die Baupläne.

FEINDKONTAKT:  Natürlich wird der Angriff auf den Bau an der Grenze als direkter Angriff des Feuerreiches gesehen, sodass die bereits stationierten Truppen Kaminaris von einem weiteren Trupp verstärkt werden soll. Schaltet die Eindringlinge aus - in erster Linie soll allerdings sicher gestellt werden, dass die Katapulte nicht beschädigt werden! Lasst Konoha keinen Schaden an dem wichtigen Projekt anrichten.

START DER MISSION: xx.xx.xxxx (Kurz nach Teil 1)
DAUER DER MISSION: 
TEILNEHMER:




NAME:  Der Feind unseres Feindes ist unser Freund
RANG:  B-Rang
FRAKTION:  Kaminari no Kuni
ZIELORT:  Taki no Kuni | Nuke – Außenposten

BESCHREIBUNG:  Dass sich im Nordwesten des Landes ein Gebiet befindet, in dem sich weder Konoha, noch Kumo zeigen sollte, ist weitgehend bekannt. Abtrünnige und Unabhängige haben sich hier einen Ort geschaffen, an dem sie fernab des Einflusses der Dörfer ihren Interessen nachgehen können. Doch genau diese Menschen will Kaminari nun aufhetzen. Mit einem einfachen Transportschiff wird ein kleiner Trupp Shinobi ausgesandt, der sich als Ihresgleichen ausgeben soll und die Bewohner, sowie Besucher dieses Ortes davon überzeugen soll, dass es Informationen über die nächsten Schritte Konohas geben soll, welche ihnen bald ein Dorn im Auge sein könnten. Dass sich das Land des Feuers in den Norden ausbreiten will, besonders das eher friedliche Reich der Wasserfälle einzunehmen versucht und dafür sorgen will, dass sich auch die wenigen unabhängigen Shinobi des Reiches mit ihnen verbünden um der Streitmacht Kaminaris Einheit gebieten zu können. Ganz nach dem Motto, gemeinsam sind sie stark, dürften selbst die kleineren Dörfer, welche dem Land des Feuers die Schuld an der Zerstörung ihres schönen Landes geben, sich ihnen unterwerfen, sodass auch dieser Ort an der Grenze bald kein sicherer Zufluchtsort mehr sein würde. Verbreitet so viele falsche Informationen, wie möglich, säht Zwietracht und Hass dem Reich des Feuers gegenüber und macht den Abtrünnigen klar, dass sie in dem Krieg zwischen den Großmächten durchaus eine dritte Macht darstellen können, die das Reich des Feuers in die Knie zwingen könnte.
Da es an diesem Ort sehr rau zugeht ist nicht damit zu rechnen, dass man nicht mindestens in Prügeleien mit mehreren Abtrünnigen geraten wird, welche bis hin zum B-Rang vertreten sind. Selbst wenn man einigen von ihnen den Kopf waschen kann, werden dabei so einige Ohren hellhörig, die ein Problem mit der Verbreitung solcher Gerüchte haben.

FEINDKONTAKT:  Shinobi des Feuerreiches werden den Besuch Kumos zwar eher nicht bemerken, doch gibt es durchaus genügend Nuke und Unabhänige, die den Worten der „Neuankömmlingen“ nicht trauen werden, oder sie gar als Shinobi Kumogakures erkennen werden. Tötet, oder vertreibt die Shinobi und zeigt ihnen, dass ihr keine Spielfiguren in diesem Krieg seid, die von einer der beiden Fraktionen geführt werden würden.

START DER MISSION: xx.xx.xxxx
DAUER DER MISSION:  2 Tage
TEILNEHMER:




NAME:  Wir wollen keine Spanner!
RANG:  B-Rang
FRAKTION:  Hi no Kuni
ZIELORT:  Kaminari no Kuni | südwestliche Grenze

BESCHREIBUNG:  An der südwestlichen Grenze zwischen Hi no Kuni und Kaminari no Kuni befindet sich ein kleines Bordell, welches schon seit Jahrzehnten besteht und bei dem sich erschöpfte Shinobi, sowie Unabhängige eine schöne Nacht erkaufen können. Welcher Fraktion man angehört, hat hier keine Bedeutung und auch gab es in den letzten Jahren wenige Probleme um das Thema, auf welchem Boden der Reiche die Einrichtung überhaupt steht. Der Krieg zwischen den Reichen lässt doch auch diesen Fleck Erde inzwischen nicht mehr kalt. Förmlich Nebenan beginnen Bauarbeiten für einen neuen Beobachtungsposten Kaminari no Kunis – ein kleiner Turm, welcher eben auch eine ziemlich gute Sicht auf das Bordell hat, welchem die neuen Beobachter natürlich gar nicht gefallen. In der Hoffnung, dass Konoha ihnen nicht derart auf die Pelle rücken würde, heuern sie ein paar Shinobi des Feuerreiches an, um den Aufbau des Turms zu verhindern. Da in diesem Grenzbereich auch ein Alarmposten des Feuerreiches zu finden ist, kommt ihnen diese Bitte nur zu Gute. Zwei Shinobi werden also damit beauftragt, die Truppen an der Baustelle zurück zu schlagen und den Grundbau des Turms zu zerstören, auch wenn dieser auf dem Boden Kaminaris gebaut wird.

FEINDKONTAKT:  Sobald klar wird, dass der Turm angegriffen wird, wird natürlich sofort Verstärkung aus Kumogakure geschickt. Was sie auf ihrer Seite der Grenze bauen, ist schließlich ihre Sache – und wenn man herausfindet, dass das Bordell dafür verantwortlich ist, dass sich Konoha in ihren Bau einmischt, dann muss dieses eben auch eliminiert werden!

START DER MISSION: xx.xx.xxxx
DAUER DER MISSION: 2Tage
TEILNEHMER:




NAME:  Dahinscheiden der Lämmer (Iryōnin)
RANG:  C-Rang
FRAKTION:  Hi no Kuni
ZIELORT:  Hi no Kuni | Bauernhof  an der Ostgrenze

BESCHREIBUNG:  Seit zwei Wochen findet die Bauernfamilie Ishii, welche einen großen Bauernhof am östlichen Rand des Feuerreiches betreibt, fast täglich neue tote Lämmchen in ihrer Herde, welche einen Großteil ihres Geschäfts ausmacht. Seit Jahrzehnten sind sie schon ein wertvollerer Lieferant für Nahrungsmittel und Wolle, oder verschiedene Felle, liefern wöchentlich große Mengen an Konoha. Noch nie hatten sie es mit einer solchen Plage zu tun! Nicht nur schmälert sich die Zahl ihrer Lämmer kontinuierlich, auch scheinen sich inzwischen die anderen Tierarten auf dem Bauernhof an dem unerklärlichen Phänomen angesteckt zu haben.. Eine Seuche? Ein Virus? Klar ist, dass die Todesfälle sich ausbreiten und bald nicht mehr für das Unternehmen tragbar sind. Sie ersuchen schnellstmöglich die Hilfe Konohas, bitten auch gezielt um einen Iryōnin, welcher vielleicht einen Krankheitsbefall erkennen könnte, der ihnen selbst nicht aufgefallen war. Ziel der Mission ist es somit, den Grund für die Plage herauszufinden und wenn Möglich eine Lösung für das Problem bereit zu stellen.

“Hintergrund“:

FEINDKONTAKT:  Wie alle zwei Tage wird auch in dieser Nacht wieder ein Team aus mindestens einem Chuunin und einem Genin geschickt, um das Gift zu verteilen. Dass diesmal allerdings Shinobi aus Konoha vor Ort sind, wissen sie natürlich nicht. Zwar soll das Eliminieren des Bauernhofs im Geheimen passieren, doch sollte man das Team entdecken, ist das Ausschalten feindlicher Shinobi natürlich Bestandteil der Mission. Sollte der Plan erst erkannt worden sein, ist es die Aufgabe der Shinobi aus Kumogakure, den Bauernhof zumindest so weit zu vernichten, dass eine weitere Versorgung Konohas nicht mehr möglich ist.

START DER MISSION:
 xx.xx.xxxx
DAUER DER MISSION:  2-3 Tage
TEILNEHMER:




NAME:  Ein Stück vom Kuchen
RANG:  A-Rang
FRAKTION:  Kaminari no Kuni
ZIELORT:  Südwestliche Grenze zwischen Kaminari - Hi

BESCHREIBUNG:  An der direkten südlichsten Grenze der beiden Großmächte wird seit ein paar Tagen von kleinen Erdbeben berichtet. Starker Nebel zieht sich durch das betroffene Gebiet, sodass die Grenzkontrollposten Probleme damit haben, die Ursache der Natureinwirkung festzustellen. Als sich eines Tages der Nebel aufgrund starken Windes von Seiten der Küste ein wenig lichtet wird klar, dass es sich bei dieser Angelegenheit nicht um natürliche Erdbeben handelt: Eine knapp zehn Meter hohe Mauer wird gesichtet, welche sich direkt von der Küste aus in Richtung Hi no Kuni ausbreitet! Was sich hinter der Mauer abspielt, kann von Seiten des Grenzpostens Kaminari schon nicht mehr erkannt werden - unklar ist also, ob das Feuerreicht dahinter steckt und ihre Grenze erweitern will... Da für solche Erdformatierungen hohe Mengen an Chakra benötigt werden, wird davon ausgegangen, dass es sich um mehrere hochrangige Shinobi handelt, welche an dem Bau der Mauer arbeiten. Ein starker Trupp wird also aus Kumo gesendet, um sich hinter die Mauer, in den Nebel hinein zu begeben und den Bau zu stoppen, ehe die Mauer sich bis über die Grenze Hi no Kunis erstreckt!

“Hintergrund“:

FEINDKONTAKT: Auch Konoha wird auf das ungewöhnliche Treiben direkt hinter ihrer Grenze aufmerksam und schickt ebenfalls einen Trupp los, um sich die Sache anzusehen. Erst ist nur geplant, dass sie auf ihrer Seite der Grenze bleiben und dies aus sicherer Entfernung beobachten, als jedoch klar wird, dass sich eine Mauer formt, die direkt auf ihre Seite der Grenze zusteuert, beschließt man, sich der Sache selbst anzunehmen. Dass sie sich der Sache im gleichen Zeitraum annehmen, wie die Shinobi aus Kumo, ist ein Aufeinandertreffen unumgänglich - doch werden sich die beiden Reiche auch in Angesicht eines gemeisamen Feindes bekriegen, oder sich den Abtrünnigen gemeinsam stellen?

START DER MISSION:
 xx.xx.xxxx
DAUER DER MISSION:  2 Tage
TEILNEHMER:





NAME:  Der Nibi Doppelgänger
RANG:  A-Rang
FRAKTION:  Hi no Kuni
ZIELORT: Süden von Yama no Kuni

BESCHREIBUNG: Blaues Feuer... Seit ein paar Tagen gehen neue Berichte in Konoha ein, bei denen von riesigen, blauen Feuern an der nördlichen Grenze zu Yama no Kuni berichtet wird. Das Feuer scheint immer wieder neu aufzuflammen, sobald man sich der Grenze nähert und besonders im südlichen Bereich des Nebenreiches kommt es auch durch Zivilisten, oder Reisende inzwischen zu zahlreichen Berichterstattungen. Einer soll sogar die riesige Gestalt einer Katze inmitten des Feuers erkannt haben. Natürlich beschließt Konoha, sich die Sache näher anzusehen, schließlich deutet alles darauf hin, dass es sich dabei um den Nibi handeln muss - der allerdings bereits in einem Gefäß auf ihrer Seite versigelt wurde... wo kommt also dieses zweite Monster her? Da noch nicht sicher ist, ob es sich tatsächlich um einen Biju handelt, wird zwar nicht die vereinte Elite des Dorfes geschickt, trotzdem aber eine Hand voll starker Vertreter.

“Hintergrund“:

FEINDKONTAKT: Natürlich hat das Blitzreich in der Nähe Yama no Kunis - genauer gesagt im Nebenreich Ta no Kuni bereits einen Verstärkungstrupp positioniert. Falls ihr Spiel durchschaut werden sollte, wird der Genjutsuka ein bestimmtes Signal geben, welches ihr Eingreifen anfordert. Den Anweisungen des Jounin sollte befolgt werden - konnte er einen Konoha-Shinobi ausfindig machen, welcher Informationen zu haben scheint, ist das oberste Zielt, diesen gefangen zu nehmen. Sollte er keinen gefunden haben und nur zur Zielscheibe geworden sein, wird das Rausholen der beiden Kumonin das oberste Ziel sein.

START DER MISSION:
 xx.xx.xxxx
DAUER DER MISSION:  2 - 3 Tage
TEILNEHMER:

_____________________________

[Wettbewerb] Kriegsmissionen Norisi10
EA: NoriAkteTheme | ZA: Norachi | DA: Kabuki | VA: Kuroji | FA: Hai | SA: Harume
Sprechen | Denken | Chakravoice | • Gebärden • | Kuchiyose | NPC
Nach oben Nach unten
Online
 

[Wettbewerb] Kriegsmissionen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-