Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Assoziationen
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 EmptyHeute um 15:52 von Yoshiki

» Was hört ihr gerade?
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 EmptyHeute um 8:31 von Uchiha Akira

» [Akte] Tôjitsu Nowaki
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 EmptyHeute um 2:46 von Nowaki

» [Akte] Bakuhatsu Kuraiko
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 EmptyHeute um 1:28 von Hayate

» [Akte] Ran Sanniang
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 EmptyHeute um 1:28 von Hayate

» [Akte] Kurisu Kuribayashi
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 EmptyHeute um 1:27 von Hayate

» [Akte] Yamanaka Ayaka
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 EmptyHeute um 1:27 von Hayate

» Achievements ausgezahlt?
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 EmptyHeute um 0:20 von Hayate

» Achievements einlösen
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 EmptyHeute um 0:12 von Hayate

» SNK Memes
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 EmptyGestern um 21:12 von Bishamon

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [Guide & Liste] Kuchiyose

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
Admin
Anzahl der Beiträge : 1173
Anmeldedatum : 30.03.10
Alter : 24
Admin
[Guide & Liste] Kuchiyose [Link] | Do 26 Jun 2014 - 20:35
   
das Eingangsposting lautete :

Kuchiyose
tiergeister
Bei dem Kuchiyose no Jutsu handelt es sich um ein Jikukan Ninjutsu. Ein Shinobi unterzeichnet den Vertrag einer Tierart mit seinem Blut, und ist von da an in der Lage, Mitglieder dieser Tierfamilie zu beschwören. Einige von ihnen sind eine große Hilfe im Kampf.

» Vertrag mit lediglich einer Tierart.
» Fabelwesen sind möglich, jedoch keine Mensch-Hybride! Ein Kuchiyose muss noch erkennbar animalisch sein. Ihr könnt euch an dieser Grafik orientieren. Aussehen, welche den Nummern 3-5 ähneln sind in Ordnung, 1-2 jedoch zu humanoid.
» Prähistorische Tierarten können ebenfalls als Kuchiyose verwendet werden.
» Kuchiyosefamilien, die nicht aus dem Manga stammen, sind an ihren Erfinder gebunden, an den ihr euch bei Interesse wenden müsst.
» Habt ihr euch einen Kuchiyose-Geist selbst ausgedacht, steht es euch frei zu entscheiden, was damit geschieht - unabhängig vom Erfinder der Art. Teilen sich zwei Charaktere einen Kuchiyose-Geist, so kann dieser nur im Rang gesteigert werden, wenn sie es beide können und wollen.

Die Kuchiyose-Geister werden je nach Stärke in die Ränge E-S eingeteilt. Jeder Geist nimmt entsprechend seines Ranges beim Start einen Jutsuslot in Anspruch. Jeder Geist darf selbst Jutsu besitzen und verfügt über Attribute.

Regeln, Fähigkeiten, Beschränkungen
Ränge & Voraussetzungen:
 

Natürliche Fähigkeiten bestimmter Tierarten:
 

Schwarmkuchiyosen:
 



Kuchiyose im Rpg verbessern
Selbstverständlich könnt ihr euer Kuchiyose im Laufe des Rpg's über den Shop verbessern.
Zum einen ist es möglich, neue Kuchiyose-Geister zu erwerben.
Zum anderen könnt ihr sie verstärken, sofern ihr den Geist bereits einige Male gerufen habt. Das steigert seinen Rang, was ihm neue Jutsu und Attributpunkte beschert, entsprechend des neuen Ranges. Dabei ist es nicht möglich, bisherige Jutsu der Geister zu ersetzen. (Eine Ausnahme besteht nur dann, wenn ein Jutsu wegen der gesteigerten Größe des Geistes oder aus anderen Gründen keinen Sinn mehr macht; das muss dann beim Steigerungsantrag in der Akte entsprechend begründet werden. Das Jutsu kann dann in geringen Ausmaßen angepasst werden.)



Was passiert bei einer Archivierung?
Wenn ein Charakter archiviert wird, wird auch seine Kuchiyose-Familie mit ihm zusammen archiviert, sofern es keine anderen Anwender dieser Familie gibt.
Gibt es außer dem ursprünglichen Ersteller noch andere Anwender, bleibt die Familie erhalten; in so einem Fall wird dann der Staff der Ansprachpartner, es sei denn, der ursprüngliche Ersteller hat vor seiner Archivierung einen anderen Wunsch geäußert, an wen die Kuchiyose gehen soll.
Clan-Kuchiyose werden selbstverständlich nicht archiviert; diese werden immer vom Staff verwaltet, es sei denn, sie wurden von einem Spielercharakter-Clanoberhaupt erstellt. Bei dessen Archivierung gehen aber auch diese in Staffhand über, wenn das entsprechende Oberhaupt keinen anderen Wunsch geäußert hat.



Verzeichnis
» Chimären
» Drachen
» Eulen
» Falken
» Fledermäuse
» Frettchen
» Füchse
» Glühwürmchen
» Gorillas
» Haie
» Hirsche
» Hunde
» Kitsune
» Kolibris
» Krähen (in Bewerbung von @Hibari)
» Krallenaffen
» Kröten
» Krokodile
» Lemuren
» Loftwings
» Löwen
» Luchse
» Makaken
» Motten (in Bewerbung von @Nia)
» Pandas
» Panther
» Pinguine (in Bewerbung von @Hyûga Kiai)
» Piranhas
» Rentiere
» Säbelzahnkatzen
» Schakale
» Schmetterlinge
» Schlangen
» Skorpione
» Spinnen
» Stiere
» Stinktiere
» Straßenkatzen
» Tyrannosaurus
» Wildschweine
» Wölfe
» Ziegen

_____________________________

Schickt dem Admin-Account bitte keine PN's,
sie werden weder regelmäßig abgerufen, noch beantwortet!


Zuletzt von Admin am Mo 21 Sep 2015 - 21:28 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Hina
Anzahl der Beiträge : 9592
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 26
Hina
Hina
Re: [Guide & Liste] Kuchiyose [Link] | Do 6 Dez 2018 - 15:55
   

Füchse
The clever ones
ANSPRECHPARTNERIN: Harada Izuya

ANWENDER:
Harada Izuya

» B.A.S.I.C.S
ART: Füchse
Füchse (Vulpini) gehören zu der Gruppe der Hunde (Canidae), der meist verbreitete Fuchs ist der Rotfuchs, doch gibt es einige ihrer Art, welche sich nicht nur durch ihre Fellfarbe unterscheiden. Sie gehören zu den Raubtieren und sind an sich Allesfresser, wenn sie können ernähren sich fast ausschließlich durch Fleisch, dazu gehen sie regelmässig auf Jadg nach Kleintieren wie Hasen, Mäuse und Vögel. Sie sind sehr intelligente Kuchiyose Geister, welche sich eher scheu zu dem Menschen verhalten. Durch Jahre lange jagd der Menschen stehen sie diesen eher misstrauisch gegenüber. Sie werden häufig mit den Kitsune verwechselt, doch mit ihnen haben sie nichts zu tun. Es stört sie zwar nicht, aber der Clan der Kitsune ist ihnen schlicht egal.

ZUGEHÖRIGKEIT: Unabhängig
Menschen sind Menschen, es ist egal woher sie kommen und welche politische Meinung sie vertreten. Für die Füchse zählt nur das sie ihre Vertragspartner auch für sie einstehen. Loyalität zu einander ist ihnen wichtiger als das Verständnis für Politik zwischen den Shinobidörfern. Es ist ihnen auch egal ob es sich um einen Abtrünnigen handelt. Wichtig ist nur: Die Fuchskuchiyosen kämpfen niemals gegeneinander. Sollten sie sich im Kampf gegenüber stehen werden sie einfach wieder verschwinden ohne auch nur ein Jutsu angewandt zu haben.

HEIMAT: Ta no Kuni
So herrliche Wälder findet man sonst nirgends, das ist den Füchsen klar. Die reichhaltige Fauna bietet den Tieren viele Verstecke, bauten und Jagdmöglichkeiten. Ihre Bauten sind legendär, ein unterirdisches Tunnelsystem durchstreckt den Wald und hat den Charakter einer geheimen Stadt. Hier leben die Füchse im einklang miteinander, geschützt von Fuinjutsu und mehreren Wachen, damit kein störender Mensch ihnen das Leben erschwert.

STRUKTUR: Demokratie
Die Füchse sind sehr hoch entwickelt, die intelligenten Kuchiyosegeister werden stets von einem gewählten Oberhaupt geführt, welches sich um das Wohl seines Volkes kümmert, unterstützt wird er dabei von dem Rat der Weisen, der aus sieben Mitglieder besteht. Neuwahlen finden traditionell stets alle fünf Jahre an, wobei das Volk durchaus auch vorzeitige Wahlen durchsetzen kann.

VERTRAG:
Zu einem Vertrag mit den Füchsen kommt es nur selten. Die scheuen Kuchiyosegeister verstecken sich meist in ihren Bauten oder tarnen sich als gewöhnliche Tiere. Es gelang bisher nur sehr wenigen ihr vertrauen zu gewinnen und wenn dann stets auf unterschiedlichster Weise. Sehr traditionell ist jedoch die Vergabe der Verträge durch die eines bereits besitzenden. Meist werden die Füchse so von Lehrer an Schüler weiter gereicht oder eben an gute Freunde oder Familie. Regeln um auch von den Füchsen akzeptiert zu werden sind: Respekt, Loyalität, Intelligenz.



» Danari - B Rang
Beschwörer: Harada Izuya

[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 MKnwiDdh
Spoiler:
 

_____________________________

What's left to say?
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Sig-T-rkis
WHAT'S LEFT TO DO WITH THESE BROKEN PIECES IN THE FLOOR?
EVERY WORD SHOT DOWN IN FLAMES - CAN BEAUTY COME OUT OF ASHES?

{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SEIRYÛ ~ FA: KEIKA ~ SA: ARUMI }
Nach oben Nach unten
Online
Kouhei
Anzahl der Beiträge : 303
Anmeldedatum : 10.11.18
Alter : 27
Kouhei
Kouhei
Re: [Guide & Liste] Kuchiyose [Link] | Do 3 Jan 2019 - 15:15
   

Tyrannosauridae
"Willst du das noch Essen?"
ANSPRECHPARTNER: Kaeranu Tabi

ANWENDER:
Kaeranu Tabi

» B.A.S.I.C.S
ART: Stark und mächtig der Herrscher der Welt schon lange bevor es den Menschen gab. Das sind die Tyrannosauridae. Unter ihen auch der König der Schreckensechsen, was für ein schöner Titel genau richtig für diese majestätischen Tiere! Mögen auch viele in ihnen nur brutale Killer sehen, so sind sie doch viel viel mehr.
Ihre Haut ist schon Schuppen oder Federn bedeckt und ihre Farben können stark variieren allgemein sind die Männchen aber knalliger gekleidet, als die Weibchen. Was kann man denn noch zu diesen außergewöhnlichen Tieren sagen? Nun sie sind nicht unbedingt die schnellsten Läufer, dafür besitzen sie aber einiges an Kraft und gerade die Kraft ihres Bisses ist ganz schön beeindruckend. Nicht bekannt sind sie dafür, dass sie gut sehen würden, jedoch ist ihr räumliches sehen stärker ausgeprägt, als die Detailgenauigkeit. Ihr Geruchssinn ist zum Ausgleich viel besser, noch besser als der eines Hundes. Die Arme sind recht kurz geraten, dafür haben sie beeindruckende Hinterbeine und einen mächtigen Schwanz. Manche Vertreter dieser Art schmücken sich am Kopf auch mit kleinen Hörnern. Die Zähne sind messerscharf und wachsen ihnen ähnlich wie bei einem Krokodil immer wieder nach. Der Kiefer dieser Art gilt als der stärkste Biss der Landbewohner. Was die Intelligenz angeht nun so gibt es hier wie auch dort das eine und das andere Extrem.

ZUGEHÖRIGKEIT: Ein Tyrannosauridae unterwirft sich niemand. Sie sind frei und unabhängig jagen und stehen nur für sich selbst ein. Hier und da verspeisen dieser Tiere auch Menschen, wenn sie keine bessere Beute finden. Dementsprechend gehören sie auch keiner Fraktion an. Sie kooperieren mit dem der sie auch immer beeindruckt hat, oder nützlich auf sie wirkt. Die Person kann einmal aus Kumo und beim nächsten mal aus Konoha stammen. Aber Vorsicht, ist man nicht mehr stark genug um als Partner angesehen zu werden oder verscherzt man es sich mit seinen Partnern, nun so wird man gnadenlos gejagt und erlegt. Ein Vertrag mit dieser Gattung ist immer ein zweischneidiges Schwert.

HEIMAT: Dieser Art lebt in einer Art Urwald der am westlichen Ende des Feuerreichs liegt, sozusagen am Ende der bekannten Welt. Dort ziehen sie umher und jagen, was auch immer ihnen vor die Schnauze kommt, ob nun ein Wildtier, ein andere Vertrautergeist, ein Artgenosse oder ein Mensch, alles was ihnen zu nahekommt wird verschlugen. Es kommt aber auch nicht selten vor, dass einzelne Heranwachsende dieses Gebiet verlassen und durch die Reiche ziehen um sich ein neues Revier zu suchen. Sie kommen zwar immer wieder heim, aber es ist durchaus schon vorgekommen, dass der eine oder andere Tyrannosauridae von Einwohnern und Shinobis gejagt werden musste. Daher sind sie Menschen gegenüber häufig äußerst misstrauisch und betrachten sie mit Vorliebe als Beute. Einzige Ausnahme bilden hier bei die Anhänger Jashins, weil diese meist eine gute Nahrrungsquelle sind und ihrem brutalen Jagdstil gegenüber positiv eingestellt sind.

STRUKTUR: Die Struktur dieser Familie ist alles andere als einfach erklärt. Zunächst verstehen sie sich als Clan und nicht direkt als Familie. Das liegt daran, dass sich der Clan in noch viele Familien unterteilt die immer aus einem Pärchen besteht und ihren aktuellen Jungtieren. Dabei bleiben die Pärchen nur solange zusammen wie ihre Jungtiere klein sind, danach kann es passieren, dass sich während der nächsten Paarungszeiten ganz andere Pärchen wiederfinden. Auch ist es nicht unüblich, dass Jungen getötet werden um diesen Prozess zu beschleunigen, zwar sehen dass heutzutage viel als brutal an, aber es ist dennoch im Clan eine gängige Praxis. Auch ist es durchaus üblich Artgenossen die einem das Futter streitig machen anzugreifen, zu töten und zu fressen. Die Jungtiere dieser Familien werden mit dem Leben der Alttiere beschützt und äußerst liebevoll in einem Nest großgezogen. Bis sie schließlich ausgewachsen sind. Wer den einzelnen Familien übersteht? Nun das ist immer das stärkste und größte Weibchen, sie hat immer die Leitung des Clans über. Sie hat sich diesen Posten auch hart erkämpft und führt solange, bis sie ein anderes niederstreckt. In den Versammlungen die alle drei Monate stattfinden führt sie den Vorsitz und hat das erste und letzte Wort. Außerdem ist sie es die final entscheidet ob ein Vertrag zustande kommt, oder nicht. Was ist noch besonders? Ach ja die Paarungszeit, in dieser werben die Männchen um die Weibchen. Sollte das Weibchen dabei kein Interesse haben so wird es gejagt und anschließend gefressen.

VERTRAG: Der Vertrag ist ein sehr sehr schwieriges Thema. Denn wenn man einen verlangt, nun so interessiert es keinen man wird eher gefressen bevor man sich den Umstand macht einen zu der Anführerin zu bringen. Kurz gesagt man braucht ein Tier, dass wirklich außerordentlich gut gelaunt ist, oder muss den Chef höchst persönlich erwischen. Sonst läuft da gar nichts. Hat man jetzt mehr Glück als Verstand gehabt und schafft es dem Leittier vorgestellt zu werden. So findet man sich im nächsten Moment im Kampf gegen das stärkste verfügbare Männchen wieder. Sollte man diesen nach Tradition der Schreckensechsen gewinnen, dass bedeutet, dass der Kampf erst mit dem Tod endet und im Idealfall damit, dass sich der Sieger ein Stück des Fleisches der Beute genussvoll in den Mund schiebt. So wie es eben auch bei den Tyrannosauridae nach einem gewonnenen Kampf üblich ist. Ist der Kampf nun gewonnen, so wird man von der Anführerin zur Seite genommen und zu einem Skellet geführt in dem unzählige Kratzspuren zu finden sind. Hierbei handelt es sich angeblich um den ersten aller Tyrannosauridae. Dort ritzt nun der Anwender seinen Namen hinein und streicht die Schrift dann mit seinem Blut aus. Der Vertrag ist besiegelt und gilt solange wie beide Seiten einen Nutzen haben, wird der der Unterschrieben hat zu alt oder zur Last, so beginnen die Raubtiere ihn zu jagen und fressen ihn schließlich.

REGELN:
-Das eigene Junge ist heilig, beschütz es mit deinem Leben.
-Nur wer stark ist überlebt, alle anderen sind Beute.
-Während den Versammlungen ist das Kämpfen untersagt.
-Nur die Anführerin ist berechtigt einen Anwärter auf einen Vertrag als würdig zu bewerten.
-Töte nur so viel wie du auch fressen kannst.
-Sein Brutpartner wird unterstützt solange der Nachwuchs klein ist.
-Einem Vertragspartner ist die ganze Kraft zur Verfügung zu stellen, solange er es wert ist.
-Das Jagen von Menschen ist zu vermeiden soweit es geht.
-Der Nachwuchs von Partnern ist wie der eigene Nachwuchs.
-Eindringlinge sind zu vernichten.




» Kajiru - E-Rang

Beschwörerin: Kaeranu Tabi
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Dgwice7c
Spoiler:
 


» Yorisou - E-Rang

Beschwörerin: Kaeranu Tabi
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Alberta-dino
Spoiler:
 

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefe
- I'll take what I want from your heart and I'll keep it -
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Apd9pf5k
EA Moroha | ZA Akari | DA Fukai | VA Sora | SA Namine | SiA Yoru | AA Akihito
Nach oben Nach unten
Arumi
Anzahl der Beiträge : 761
Anmeldedatum : 12.02.17
Alter : 26
Arumi
Arumi
Re: [Guide & Liste] Kuchiyose [Link] | Sa 2 März 2019 - 20:24
   

Piranhas
Kann ich das essen?
ANSPRECHPARTNER: Hirai Chobyo

ANWENDER:
Hirai Chobyo

» B.A.S.I.C.S
ART: Piranhas sind meist hochrückige, seitlich stark abgeflachte Schwarmfische mit äußerst spitzen Zähnen. Die Rückenflosse ist oft verhaltensmäßig zum eigentlichen Körper lang. Normalerweise erreichen sie eine Körpergröße von etwaig 15 bis 40 Zentimetern. Sie besitzen ein ausgeprägtes Schwarmverhalten, Einzeltiere können Panikreaktionen und Stress nachweisen, während Piranhas in einem Schwarm diese Phänomene auch in der Nähe eines Feindes nur im geringen Maße zeigen. In besonders großem Schwarm – oder dichter Besiedelung – attackieren sie auch größere Wirbeltiere, da sie mit enormer Geschwindigkeit, nachdem sie sich auf ihre Beute stürzen, Fleischstücke aus ihr hinausreißen können. Mittels einer Rüttelbewegung ist es ihnen möglich, das Fleisch von der Beute zu lösen. In ihrer Heimat verkörpern sie sozusagen eine Art Gesundheitspolizei, da sie eine gewisse Funktion des ökologischen Gleichgewichts erfüllen, indem sie durch das Vertilgen von Tierkadavern gefährliche Epidemien verhindern. Bei einen verletzten Piranha können auch die eigenen Artgenossen zu einem Feind werden. Piranhas sind berühmt wegen ihrer besonderen Eigenschaft der überaus schnellen Wundheilung. Diese ist vorteilhaft, da sie sich oftmals bei einem Angriff in einem Schwarm selber verletzen. Angebissene Schwanz- und Rückenflossen wachsen dementsprechend in kürzester Zeit wieder nach. Sie sind resistent gegenüber Krankheiten, so dass sie problemlos kranke Tiere verspeisen können, was ihre wichtige Rolle im Ökosystem ihres Habitats unterstreicht.

ZUGEHÖRIGKEIT: Piranhas findet man gewöhnlich in den Gewässern von Mizu no Kuni.
Einen Vertrag können sie sowohl mit Kumo- und Konohastämmigen, als auch mit Unabhängigen eingehen. Wer sich bereiterklärt, ihnen sein eigenes Fleisch anzubieten, wird als geeignet betrachtet.

HEIMAT: Meistens halten sie sich vermehrt in langsam fließenden Flussbereichen, in toten Flussarmen oder stehenden Gewässern innerhalb Mizu no Kuni, die nur periodisch bei Hochwasser mit dem Hauptstrom verbunden sind, auf. Da Piranhas meistens in Schwärmen unterwegs sind, teilen sie sich auch, ob Oberhaupt oder nicht, ihr Gewässer.

STRUKTUR: Bei den Piranhas ist die Hierarchie ein wenig kompliziert. Es gibt keinen wirklichen Oberhaupt, dieser Posten ist lediglich demjenigen gewährt, der alle an Körpergröße überragt. Lediglich das Oberhaupt ist dazu bestimmt, verletzte Artgenossen zu verspeisen. Sollten niedrigrangige Piranhas dieses vollziehen, werden sie verstoßen und selbst vom Oberhaupt gefressen. Wenn ein Vertrag geschlossen wird, sucht sich das Oberhaupt einen potenziellen Piranha aus, den er am geeignetsten hält. Dementsprechend ist es dem Kuchiyose-Beschwörer nicht möglich, sich seinen Partner selbst auszusuchen.

VERTRAG: Um einen Vertrag mit einem Piranha zu schließen, muss dieser vom Beschwörer ein Stück essen, dabei muss es sich tatsächlich um ein Stück Fleisch handeln. Je größer dieses ist, desto länger bindet es den Kuchiyosen an einen. Das Vertragssiegel erscheint dann im Magen des Piranhas.



»Rashômon - C-Rang

Beschwörer: Hirai Chobyo
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Box_1110
Spoiler:
 

_____________________________

Carpe Noctem
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE }
ALLE TEUFEL STEIGEN HINAUF UND ALLE ENGEL MÜSSEN FALLEN.
{ EA: HINA ~ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SEIRYÛ ~ FA: KEIKA }
Nach oben Nach unten
Moroha
Anzahl der Beiträge : 791
Anmeldedatum : 24.04.16
Alter : 27
Moroha
Moroha
Re: [Guide & Liste] Kuchiyose [Link] | Sa 2 März 2019 - 20:50
   

Yama Neko - Luchs
"Onna no kokoro wa neko no me."

ANSPRECHPARTNER: Nekozame Nanami

ANWENDER:
Nekozame Nanami

» B.A.S.I.C.S
ART: 山猫 Yama-Neko Ichizoku - Luchs Familie Die Luchse werden zu den Kleinkatzen untergeordnet, sie können aber viel größer werden als normale Hauskatzen. Leicht zu erkennen an ihren großen Ohren die oft Pinsel Haare aufweisen.

ZUGEHÖRIGKEIT: 宇内 Udai - Die ganze Welt: Eine Fraktion zu wählen käme dem Luchs gar nicht erst in den Sinn. Sie mischen sich nicht in die Angelegenheiten der Menschen ein, sie sind nur sich selbst Treu und ihren Vertragspartnern Gegenüber Loyal.

HEIMAT: 山色 Sanshoku - Berglandschaft: Berge, je höher desto besser. Aber auch dicht bewachsene Wälder sind der Lieblingsort der Luchse. Hier halten sie sich gerne auf, hier fühlen sie sich wohl. Der Stammplatz der Yama-Neko befindet sich irgendwo in Kusa no Kuni.

STRUKTUR: 酋領 Shuryou - Oberhaupt: Im Grunde geht jeder Luchs seinen eigenen Weg, wenige sammeln sich und bilden ein Rudel. Aber auch solche Geschöpfe gibt es die, die Gesellschaft ihrer Artgenossen vorziehen. Eine richtige Hirachie gibt es nicht, sie haben ein Oberhaupt. Meist der stärkste oder älteste Luchs. Er kann durch einen Kampf abgelöst werden, falls sich einer wagt gegen ihn aufzulehnen. Wer den Kampf verliert, verliert auch oft sein Leben, da sind die Luchse nicht zimperlich. Dem Oberhaupt ist zu folgen, wann immer er ruft. Einen Vertrag mit diesem zu bekommen ist unheimlich schwer.

VERTRAG: 戦闘 Sento - Kampf: Die meisten Luchse stehen auf den eigenen vier Pfoten und man muss sie selbst überzeugen. Die meisten sind Kampflustig und suchen auch in diesem Bereich eine Lösung, wer es schafft die Kuchiyose zu besiegen wird auch einen Vertrag bekommen. Der Vertragspartner bekommt ein Brandmal, mit dieser Verbindung ist er in der Lage seine Kuchiyose zu rufen.




» Mizutsume - B - Rang


Beschwörer: Nekozame Nanami

[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Lynx2iejt8

Spoiler:
 


» Raitsui - B - Rang

Beschwörer: Nekozame Nanami

[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Clipart2805784smj92

Spoiler:
 

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefe
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Sig10
- Oh, she's sweet but a psycho~! -
ZA Akari | DA Fukai | VA Sora | FA Kouhei | SA Namine | SiA Yoru | AA Akihito
Nach oben Nach unten
Rin
Anzahl der Beiträge : 5434
Anmeldedatum : 07.01.15
Alter : 26
Rin
Rin
Re: [Guide & Liste] Kuchiyose [Link] | Fr 29 März 2019 - 19:43
   
»Inu (Hund)«
'Tell me... do you have someone to protect?'



ANSPRECHPARTNER: Yuki Shizuka

ANWENDER:
Yuki Shizuka

» B.A.S.I.C.S
ART:
Hunde werden in unterschiedliche Kategorien eingeordnet. Es gibt Hüte,- Jagdt,- oder auch Spürhunde. Genau wegen dieser unterschiedlichen 'Kategorien' sind sie ausgezeichnet geeignet für einen Vertrag mit einem Shinobi/Samurai- weil sie so anpassungsfähig sind.Doch in der 'Erziehung' selber So benötigt der Anwender trotz des abgeschlossenen Kuchiose Vertrages ein erhöhtes Maß an Geduld und Einfühlungsvermögen. Hat ein Hund erst einmal Vertrauen gefasst, gibt es keinen loyaleren und beschützenderen Begleiter für den Shinobi/Samurai. Genauso wie die unbändige Treue seiner Familie gegenüber, gehören aber auch ein wolfstypisches [Wolferwähnung hier nur weil Der Hund vom Wolf abstammt!]Distanzverhalten und der Fluchtinstinkt zu seinen Charakterzügen. Daneben zeigt er innerhalb des Jagdverhaltens, welches bei ihm noch sehr stark und ursprünglich ausgebildet ist, stets Mut und Unerschrockenheit.Es ist Inu auf den ersten Blick anzusehen, dass er nur wenige Generationen vom Ursprung aller Hunde entfernt ist- den Wölfen. Der Wolf ist in der markanten keilförmigen Kopfform ebenso erkennbar wie in der weißen Behaarung, die gelbliche oder silberne Einschläge aufweisen kann. Unverwechselbar ist auch die Maske, die gemeinsam mit Brust und Halsansatz in helleren Tönen hervorsticht, sowie die jahreszeitliche Anpassung des Fells. Dieses bildet im Winter eine dichte Unterwolle aus, die den Hund resistent auch gegen widrigste Witterungsbedingungen macht. Zu diesem Zweck sind ausnahmslos alle Körperpartien bis hin zu der Innenseite der Ohrmuscheln mit dichtem Fell bedeckt.

ZUGEHÖRIGKEIT:
Hunde haben keine spezifische Verbindung zu einem der Dörfer.Wenn sie sich dazu entscheiden einen Vertrag mit einem Menschen abzuschließen, sind sie loyal und treu ergeben. Auch wenn der Vertragspartner einen starken Willen und Geduld mit sich bringen muss, da diese oftmals als stur, ungezähmt und engstirnig eingestuft werden aber eben auch wild, verspielt und ungehorsam sein können.

HEIMAT:
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Pak9amp2
Die Inu waren zu früheren Generationen eher im Gebirge anzutreffen, abseits der menschlichen Zivilisation, um dort in Ruhe und Frieden zu leben ohne gestört zu werden. Doch heutzutage trifft man einige von ihnen durchaus in den tiefen der grünsten, dichtesten Wälder an. Woran das genau liegt wissen nur die Tiere selber, man vermutet aber, dass seitdem sich Menschen auch eben in gebirgigeren Landschaften ausgebreitet haben, die Hunde sich in ihrem Terrain zurückgedrängt fühlten und sich deshalb in die Wälder zurück gezogen haben. Einen bestimmten Wald oder Landesabschnitt gibt es dafür nicht, sie sind generell verteilt auf die Ländereien der Shinobi und siedeln dort an wo es ihnen besoners gut gefällt.Es gibt allerdings heute noch Hunde die entweder in den Bergen oder sogar bei Menschen in Dörfern leben, dies kommt individuell auf das Tier selber an.

STRUKTUR:
Eine feste Struktur gibt es bei Hunden mittlerweile nicht mehr. Als allesamt noch einzig und alleine an einem Ort, in den Bergen, anzutreffen waren- waren Regeln gleichermaßen strenge Gesetze an die sich jeder Hund unter der Führung des Alpha Hundes Sesshomaru halten musste.Der Anführer lebt heute noch in den Bergen und ist kurz davor sich zur Ruhe zu setzen um sein Amt an seinen ältesten Sohn weiter zu geben. Mit der territorialen Aufsplittung des Clanes wurden interne Regeln eher in Richtlinien umgewandelt.Früher war es zum Beispiel undenkbar das Hunde Verträge mit Ninja abschlossen, denn Sesshomaru selber verachtete zu früheren Zeiten, während der Kriege zwischen den Dörfern, die Menschen und verbot es seinen Untergebenen strickt sich mit Menschen zusammen zu tun.Heute allerdigs, 150 Jahre später wurde er nicht nur älter und weiser sondern obliegt nun einer anderen Meinung. Er selber hat auch gute Erfahrungen mit Menschen gemacht und hat nach so vielen Jahren diese Regel für nichtig erklärt. Natürlich gibt es nach wie vor Hunde die sich niemals mit einem Menschen einlassen würden, andere jedoch brennen nur darauf Verträge einzugehen um die menschliche 'Rasse' besser kennen zu lernen. Auch obligt es jedem Hund selber ob er alleine oder im Rudel umher streift. Es ist beides möglich.Die Fortpflanzungssitten variieren. Man darf niemals vergessen, dass es wild lebende Tiere sind sodass viele von ihnen sich immernoch in haremartigen Unsittlichkeiten ausüben, während in seltenen Fällen ein Hundepaar idyllisch als Familie in einer Art Rudel anzutreffen ist.

VERTRAG:
Einen Vertrag mit einem Inu einzugehen ist wie bereits schon erwähnt nicht immer einfach. Es sind nach wie vor sehr sture und stolze Tiere, welche immernoch den alten Sitten entsprechend schlecht auf Menschen anzusprechen sind. Wenige von Ihnen sind auf Ninja friedlich abgestimmt, so kommt es häufig zu Ablehnungen wenn einer nach einem Kuchiose Vertrag mit einem Hund fragt. Nur wenige Hunde entscheiden sich dafür, den Menschen eine Chance zu geben. Kommt es überraschenderweise trotzdem zu einem Vertrag, kann man sich gewiss dadrauf verlassen einen treuen Freund und Begleiter in dem Tier gefunden zu haben. Hunde lassen sich nicht auf eine Art Untergebenheit ein, sie möchten gleich berechtigte Partner mit eigenem Willen sein- so kann es auch vor kommen, dass diese ihre ''Befehle'' manchmal nie so ausführen wie der Anwender es gerne hätte- doch dieser Unannehmlichkeiten muss sich der Anwender bewusst sein wenn er einen Kuchiose Vertrag mit dieser Rasse abschließen will.



»Kiba ||B-Rang
Beschwörer: Yuki Shizuka


[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Zkqho6wt
~Der Kampfgefährte~

Spoiler:
 


» Tsume|| C-Rang
Beschwörer: Yuki Shizuka


[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 S4sxdkey
~Der Beschützer~
Spoiler:
 


» Hana|| D-Rang
Beschwörer: Yuki Shizuka


[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Egakbkz2
~die Spürnase~

Spoiler:
 


» Kaito || E- Rang
Beschwörer: Yuki Shizuka


[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Qtysj2kt
~ der kleine Rabauke~

Spoiler:
 

_____________________________

.x. AKTE .x. BEWERBUNG .x. KAGUYA RIN .x. BRIEFWECHSEL .x. THEME .x.

EA: HINA - DA: NOWAKI - VA: SEIRYÛ - FA: KEIKA - SA: ARUMI
Nach oben Nach unten
Fukai
Anzahl der Beiträge : 1432
Anmeldedatum : 09.04.18
Alter : 27
Fukai
Fukai
Re: [Guide & Liste] Kuchiyose [Link] | So 14 Apr 2019 - 16:19
   

♦ Loftwing Familie ♦
Spread your wings! Be free, strong and proud!


♦ Basics ♦

For our pride and honor!


ANSPRECHPARTNER: Sakana Namine

ANWENDER:
Sakana Namine

ART:
Die Loftwings - oder auch Schuhschnabel genannt - gehören zu der Familie der Schreitvögel, was aber nicht heißt, dass sie flugunfähig sind. Zu erkennen, sind sie leicht an ihren breiten, langen Schnäbeln und den langen, storchähnlichen Beinen. Eigentlich sind sie strikte Einzelgänger und finden sich nur zur Paarung zusammen. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Farben und Größen und sie sind hauptsächlich wohnhaft in einem Sumpfgebiet in Hi no Kuni. Dort hat jeder von ihnen sein eigenes Revier, das sie sehr genau abstecken und auch schon mal darum kämpfen es zu vergrößern. Ihr Schnabel ist sehr kräftig und auch mit den Krallen an ihren Füßen und den breiten Schwingen sollte man nicht spaßen!

ZUGEHÖRIGKEIT:
Da sie in einem Sumpfgebiet in Hi no Kuni leben, sind die Loftwings auch hauptsächlich diesem Reich ansässig. Wenn man ihre Kriterien erfüllt, kann man es aber auch unabhängig davon schaffen, sie von einem Vertrag zu überzeugen. Wichtig ist ihnen, dass die Seele zu ihren Vorstellungen passt - dann ist alles verhandelbar.

HEIMAT:
Der Hauptsitz, an dem sich die Familie in regelmäßigen Abständen trifft, ist in einem großen Sumpf tief in einem Wald von Hi no Kuni. Sie sind in der Regel eher wenig in Kontakt mit anderen Lebewesen, da sie ja selbst mit ihresgleichen nur ungern verkehren. Man muss sich schon ihren Respekt erarbeiten, damit man zu ihnen eingeladen wird.

STRUKTUR:
Da Stolz und Stärke die wichtigsten Kriterien dafür sind, dass man ein Vertragspartner der Loftwings werden kann, sind sie auch im Umgang untereinander recht zivilisiert, aber dennoch martialisch. Es gibt ein Oberhaupt, was in der Regel der stärkste und cleverste Vogel unter ihnen ist. Alle unter ihm sind bloßes Fußvolk. Er trifft alle Entscheidungen, wählt die Vertragspartner aus und hat bei allem das letzte Wort. In regelmäßigen Abständen stellen sich die anderen Vögel dem Oberhaupt, doch ist dies keine leichte Entscheidung. Nicht selten geht es hierbei um Leben und Tod, denn ihr Stolz steht über allem Anderen. Wenn sie sich nicht zu einem Treffen einfinden oder den Rang auskämpfen, sehen sie sich selten. Abgesehen von Partnerschaften sind die Vögel eher Einzelgänger.

VERTRAG:
Um sich mit den Loftwings zu verbünden, braucht man einiges an Geduld... Die riesengroßen Vögel sind zwar wunderschön anzusehen, doch sieht man oft schon an ihrem stets etwas grimmigen und skeptischen Blicken, dass sie keine umgänglichen Lebewesen sind. Fast alles sind stur und ihr Stolz und ihre Ehre stehen über allem. Schafft man nach langen Bemühungen einen Draht zu den eher rauen Tieren zu finden, kann man beim Oberhaupt vorstellig werden. Wie genau seine Kriterien aussehen, kann man gar nicht genau sagen. Oft geht es hierbei um die Einschätzung des möglichen Partners und grob gesagt nach Gesicht. Hat man sich einmal ihr Vertrauen erkämpft und einen Vertrag abgeschlossen, sind sie stolze und aufopferungsvolle Begleiter, die ihr letztes Hemd - oder naja - ihre letzte Feder für ihren Freund geben würden. Gehört man zu den Loftwings, ist man erst einmal ein Teil ihrer Familie. Baut man aber Mist, kann man auch schnell wieder ausgegrenzt werden und Verträge werden sogar gecancelt.


♦ Beni - D-Rang♦

I'm gonna be great some day!


BESCHWÖRER: Sakana Namine

[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Lwbaby10


Spoiler:
 

♦ Buru - B-Rang ♦

Don't talk to me peasant...


BESCHWÖRER: Sakana Namine

[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Lwboi11


Spoiler:
 

♦ Murasaki - A-Rang ♦

Fly high or fall into the depths of sorrow.


BESCHWÖRER: Sakana Namine

[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Lwhuge10


Spoiler:
 


_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefe
- You long to die, that's why you're unable to. -
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Sig210
EA Moroha | ZA Akari | VA Sora | FA Kouhei | SA Namine | SiA Yoru | AA Akihito


Zuletzt von Fukai am Fr 19 Apr 2019 - 13:45 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Fukai
Anzahl der Beiträge : 1432
Anmeldedatum : 09.04.18
Alter : 27
Fukai
Fukai
Re: [Guide & Liste] Kuchiyose [Link] | Fr 19 Apr 2019 - 13:43
   

Wani Ichizoku


ANSPRECHPARTNER: Yutaka Okemia

ANWENDER:
Yutaka Okemia

ART: Die Krokodile (Crocodylia) gehören zu der Ordnung der Landwirbeltiere und teilen sich in drei Unterkategorien – den Alligatoren, Gavialen und den Echten Krokodilen. Dabei handelt es sich um nachtaktive Lauerjäger mit einem echsenartigen Aussehen, die sich perfekt an das Leben in Wassergebieten angepasst haben. Sie besitzen einen seitlich abgeflachten Schwanz, mit dessen Hilfe sie schnelle Schwimmer sind, sowie hochliegende Augen und Nasenlöcher, um so weit wie möglich untertauchen zu können, ohne Luft holen zu müssen. Krokodile legen Eier, welche stark temperaturabhängig sind. Je nachdem wie heiß es ist, schlüpft entweder ein Weibchen oder ein Männchen. Auf den ersten Blick wirken die Tiere sehr träge, da sie scheinbar den ganzen Tag im Wasser oder am Ufer liegen und sich kaum bis gar nicht bewegen. Sie sind keine aktiven Jäger, sondern warten darauf, dass sich die Beute in ihre Richtung bewegt. Wenn sich jene in unmittelbarer Nähe befindet, können sie blitzschnell angreifen und dem Opfer mit einem einzigen Biss die Knochen zertrümmern. Krokodile können sogar bis zu einem Jahr ohne Nahrung auskommen, weshalb sie sehr geduldige und ausdauernde Tiere sind. Für sie spielt es keine Rolle, was ihnen vor die Schnauze läuft. Wenn sie Hunger haben, verspeisen sie alles, selbst vor Artgenossen machen sie keinen Halt. Loyalität kennen sie daher nur bedingt – da der Egoismus bei Krokodilen sehr groß geschrieben wird.

ZUGEHÖRIGKEIT: Unabhängig

HEIMAT: Cha no Kuni
Früher noch in weiten Teilen Cha no Kunis verbreitet, leben die Krokodile heute ausschließlich in den Subtropen, genauer gesagt einem großen Sumpfgebiet, welches schwer zu erreichen ist. Nach vielen Jahren, in denen die vertrauten Geister von einigen Dörfern verehrt und mit Fleisch als Opfergabe versorgt wurden, änderte sich langsam die Sichtweise auf die Krokodile. Die Haut der Tiere geriet immer weiter in den Vordergrund – sie wurden gejagt und massenweise getötet, bis sie sich dazu gezwungen sahen, in ein abgelegenes Sumpfgebiet zu flüchten. Dort lebt nur noch ein Bruchteil der einst so weit verbreiteten Krokodile, unter anderem, weil die klimatischen Bedingungen für ihre Fortpflanzung nicht ideal sind.

STRUKTUR: Krokodile leben nur in kleineren Grüppchen zusammen, bestehend aus in der Regel einem Weibchen und mehreren Männchen, die sich voll und ganz ihrem Schutz verschrieben haben. Aufgrund des hohen Klimas schlüpfen aus den Krokodilsnestern hauptsächlich Männchen, wodurch Weibchen in dieser Familie eine Seltenheit sind. Um ihren Fortbestand zu gewährleisten, kümmern sich die männlichen Vertreter dieser Tiere um die Weibchen und sind ihnen dadurch regelrecht unterstellt. In diesen Gruppierungen gibt es eine Krokodilsdame – die Älteste – die über alle Mitglieder bestimmt. Da sie insgesamt eine Rarität sind, gehen weibliche Krokodile niemals einen Vertrag mit Menschen ein, da keinerlei Gefährdung ihres Wohlergehens geduldet wird. Männchen dagegen sind ausschließlich für den Schutz des Reviers zuständig und sehen es als wertvolle Erfahrung, an der Seite des Vertragspartners würdige Gegner zu besiegen.

VERTRAG: Krokodile sind nicht wählerisch, was einen Vertragspartner angeht, jedoch müsste derjenige mentale sowie geistige Stärke beweisen, indem er einen Feind der vertrauten Geister in einem Kampf tötet. Anschließend muss den Krokodilen ein entsprechendes Leichenteil überreicht werden, das von ihnen verspeist wird. Damit sie sichergehen können, dass der Mensch nicht nur irgendein beliebiges Körperteil mitbringt, wird zumeist ein Vertreter der Krokodile mitgeschickt, der den Kampf überwachen soll.



» Kurokodairu - B-Rang


BESCHWÖRER: Yutaka Okemia
Spoiler:
 

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefe
- You long to die, that's why you're unable to. -
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Sig210
EA Moroha | ZA Akari | VA Sora | FA Kouhei | SA Namine | SiA Yoru | AA Akihito
Nach oben Nach unten
Fukai
Anzahl der Beiträge : 1432
Anmeldedatum : 09.04.18
Alter : 27
Fukai
Fukai
Re: [Guide & Liste] Kuchiyose [Link] | Sa 1 Jun 2019 - 23:15
   
Schlangen
A snake sheds its skin and past to grow
ANSPRECHPARTNER: Staff

ANWENDER: Ryojin Clan
Ryojin Kazuki
Kasagi Inoue

» B.A.S.I.C.S
ART: Kuchinawa • 蛇 • Schlange
Den Schlangen sagt man nach, sie seien schon Jahrtausende alt und einige andere Tierarten seien aus ihnen entwachsen, so beispielweise sollen die Drachen von ihnen abstammen. Ihnen werden Eigenschaften wie Flexibilität, Intelligenz, Ruhe und Mut zu geschrieben, sie sollen ausserdem lebhaft und kommunikativ sein. Jedoch auch List und Eifersucht werden ihnen nachgesagt. Optisch zeichnen sich die Schlangen durch einen langen, schmalen Körper aus und verfügen über keine Gliedmassen. Sie sind in ein Schuppenkleid gehüllt und besitzen je nach Art besondere Muster, die der Tarnung, jedoch aber auch der Abschreckung dienen können. Viele Mitglieder verfügen über ein körpereigenes Gift, welches Mittels ihrer Fangzähne appliziert werden kann. Andere verfügen über einen starken Körper, den sie zum Erdrosseln ihrer Beute nutzen.

ZUGEHÖRIGKEIT: Ryojin Clan
Die grossen Clangemeinschaften der Schlangen haben schon seit langer Zeit einen Kooperationsvertrag mit dem Ryojin Clan geschlossen. Darin ist ein gegenseitiges Schutzversprechen festgehalten, sowieso geregelt, dass die Schlangen sich den Mitgliedern Ryojin Clans als Vertragspartner zur Verfügung stellen.

HEIMAT: Drei grosse Schlangenstätten im Feuerreich
Kokesugi ("Schlangenmoos") • Chirimatsu ("Schlangenbaum")
Jaboku ("Schlangenwurz")
Nachdem die Schlangen von ihrer eigenen Brut, den Drachen, aus ihrer ursprünglichen Heimat, der Ryūchidō oder auch Drachenerdhöhle, vertrieben wurden, fanden die Schlangen an verschiedenen Orten der Welt ihren Platz. Die drei Stätten sind Heimat der grossen Clangemeinschaften geworden, welche sich im Feuerreich angesiedelt haben. Alle samt sind es Höhlensysteme im Boden, mit mehreren eher unscheinbaren Eingängen, denen sich kein gewöhnliches Tier nähern würde. Die drei Orte sind nach den dort stark vertretenen Pflanzensorten benannt, durch welche man ein klares Indiz dafür erhält, dass man sich auf dem Gebiet der Schlangen Familie befindet.

STRUKTUR: Drei Clangemeinschaften • Unabhängige Mitglieder
Im Gegensatz zu vielen anderen Familien besitzen die Schlangen keine einheitliche Struktur. Wenn sich ein Exemplar als Anführer hervortun möchte, so muss sich dieses die Loyalität jedes einzelnen Mitglieds separat verdienen. Es gibt daher einige Gruppen, welche sich in Clans organisiert haben und einem Anführer folgen, der ihr Vertrauen erhält, es gibt jedoch auch Exemplare, deren einzige Loyalität ihnen selbst gegenüber gilt. Oft werden Entscheidungen, die die gesamte Familie betreffen, von den Oberhäuptern getroffen, was dazu führt, dass sich die freien Schlangen noch weiter von deren Regentschaft entfernen.

VERTRAG: Bissmal
Um an einen Vertrag mit den Schlangen zu kommen, ist es von Nöten der Ryojin-Familie zugehörig zu sein, sowie über deren Erbe zu verfügen. Diese hält den Vertrag mit den Clangemeinschaften aufrecht, was es den einzelnen Mitgliedern erlaubt, von den Schlangen als Vertragspartner zu profitieren. Als Besiegelung des Vertrags lässt sich der Mensch beissen, was ein Bissmal hinterlässt.



» Sayo - A Rang

BESCHWÖRER: Ryojin Kazuki

Spoiler:
 


» Nero – C-Rang

Name » Nero
Alter » 9 Jahre
Größe » 2 Meter
Spezialisierung » Giftjutsu
Beschreibung
Tritt man vor das Antlitz der weißen Schlange mit ihren blaugrünen Augen, wirkt sie vermutlich auf den ersten Blick ein wenig exotisch oder gar schön, wenn man ein Auge für derartige Tiere hat. Nero würde dem zustimmen und sagen, er sei absolut ansehnlich. Bei diesem noch jungen Zeitgenossen handelt es sich nämlich um ein etwas arrogantes und vorlautes Schlangenmännchen, das sich gerne sowohl auf sein Äußeres als auch auf seine Fähigkeiten etwas einbildet. Mit seiner Größe ist er noch nicht besonders furchteinflößend, doch macht er erst einmal sein Maul mit Giftzähnen auf, überlegt man es sich in der Regel doch wieder, ob man ihm zu nahe kommt.


Attribute:
 


Jutsus:
 

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefe
- You long to die, that's why you're unable to. -
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Sig210
EA Moroha | ZA Akari | VA Sora | FA Kouhei | SA Namine | SiA Yoru | AA Akihito
Nach oben Nach unten
Hozuki Yoshi
Anzahl der Beiträge : 1430
Anmeldedatum : 26.05.16
Alter : 69
Hozuki Yoshi
Missing
Re: [Guide & Liste] Kuchiyose [Link] | Fr 21 Jun 2019 - 19:07
   

Rinshirui - Schmetterlinge
"Chō no yō ni anata no jinsei o ikimasu."
ANSPRECHPARTNER: Jikogu Yukiko

ANWENDER: Jikogu Yukiko


» B.A.S.I.C.S
ART: 鱗翅類 Rinshirui - Falter: Die Schmetterlinge sind Insekten die in großen Schwärmen zusammen leben. Sie haben viele verschiedene Arten, Unterarten, Oberarten und sind in ihrer Vielfältigkeit einzigartig. Immer an ihren großen, Flügeln die immer gespiegelt sind und an den 6 Füßen zu erkennen.

ZUGEHÖRIGKEIT: 自立 Jiritsu - Unabhängig: Die Schmetterlinge haben sich niemanden verpflichtet,sie dienen der kleinen Insel auf der sie Leben. Sie sind Treu zu ihren Vertragspartner schulden aber niemand anderem die Rechenschaft. Mit der Kuchiyose der Kröten sind zwar keine Erzfeinde, aber sie sind auch nicht sonderlich gern gesehen unter den Schmetterlinge. In der Natur fressen Kröten Insekten, weswegen die Schmetterlinge deswegen natürlich Vorbehalte haben. Ein besonders sturer oder Misstrauischer Schmetterling kann sich auch weigern zusammen mit einer Kröte zu kämpfen.

HEIMAT: 南の島 Minami no Shima - Südliche Insel: Die Schmetterlinge leben schon seit Ewigkeiten auf der kleinen Insel, die südlich von Hi no Kuni liegt. Sie sind Scheu Wesen und leben im großen Schwarm hier. Nur wenige und seltene Exemplare verlassen die Insel um wo anders zu Leben, sie bilden die große Ausnahme. In ihrem Reich waren schon lange keine Eindringlinge und sie werden auch kritisch beäugt und wenig geduldet.

STRUKTUR: 理事会 Rijikai - Rat: Die Schmetterlinge haben kein Oberhaupt, bei Fragen, Problemen entscheiden die 5 ältesten ihrer Art und bilden einen Rat. Es reicht bei diesem die Überzahl per Abstimmung zu erreichen um Dinge zu beschließen.

VERTRAG: 愉楽 Yuraka - Glück: Die Schmetterlinge sind sehr Scheue Wesen, was sie schon immer waren aber Treu und Loyal ihren Vertragspartnern gegenüber. Während dem Untergang der Reiche der Shinobi's waren sie mit dabei und verschwanden daraufhin von der Bildfläche, sie zogen sich in ihr Reich zurück. Zu viele Schmetterlinge waren gefallen, weswegen man einfach Glück braucht. Eine Freundschaft mit einem Schmetterling könnte ein schwieriges Unterfangen werden, die meisten Leben auf ihrer Insel fernab von der Zivilisation, es ist also eine reine Glückssache das man von deren Existenz erfährt. Ebenso bräuchte man die Zustimmung des Tieres, das man vielleicht durch Freundschaft erhält. Man könnte eines der Tiere auch überreden, eine Abmachung treffen oder den Nutzen de jeweils anderen zum Vorteil nehmen.



» Sayuri - E - Rang

Beschwörer: Jikogu Yukiko

[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 1834ltjtw
Spoiler:
 

_____________________________

Steckbrief  |  Akte  |  Briefe
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 9daeisaw
What if Sake is called Sake because it's for your own sake?
EA Hozuki Yoshi | ZA Bishamon | DA Kurogure Shiro
Nach oben Nach unten
Bishamon
Anzahl der Beiträge : 419
Anmeldedatum : 01.02.19
Alter : 25
Bishamon
Bishamon
Re: [Guide & Liste] Kuchiyose [Link] | Di 20 Aug 2019 - 14:35
   

[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Lemure10
☯ Maki Ichizoku ☯

Rieche ich da etwas Essbares?

Ansprechpartner Aburame Yorusuke
Anwender: Aburame Yorusuke

Grundlegendes:

► Art: Die Familie der Lemuren beherbergt unzählige verschiedene kleine Primaten, von denen ein Großteil als nachtaktiv und träge zu bezeichnen ist. Sie sind clever, verstehen die menschliche Sprache sehr gut und haben keine Berührungsängste mit den ausgebildeten Ninja dieser Welt. Die wenigsten von ihnen können besonders gut kämpfen, was auch mitunter an ihrer größtenteils geringen Körpergröße liegt, doch sie zeichnen sich durch einen erstaunlichen Intellekt und ein über Jahrhunderte angeeignetes Schwarmwissen aus. Die Lemuren haben einen Körperbau, der denen der Menschen relativ ähnlich ist. Arme, Beine, Finger und Füße sind vergleichbar, aber doch noch recht anders. Die optischen Merkmale sind nur grob ähnlich. Abgesehen davon sind sie wesentlich gelenkiger und könne wirklich gut klettern und sich ungesehen in den Schatten bewegen. Sie sehen alle affenähnlich aus, doch wesentlich zierlicher und schlanker als größere Affenarten. Einige von ihnen haben lange Schwänze, manche spitze Ohren, doch ein Merkmal teilen sie alle: Die großen, scharfen Augen, mit denen sie nicht nur bei Nacht, sondern zu jeder Tageszeit wirklich gut sehen können. Sie sind sehr loyale und soziale Tiere, die in einer großen Gemeinschaft zusammenleben und Essen ist eigentlich ihr Hauptinteresse... Für etwas richtig Gutes zu Essen lassen sie auch gern ein paar ihrer geheimen Informationen springen. Große Kämpfer sind die kleinen Kerle im Übrigen nicht. Nin- und Genjutsu sind ihre Haupteigenschaften. Einen Schwertkrieger oder Faustkämpfer findet man unter den putzigen Äffchen wohl kaum...

► Zugehörigkeit: Die Lemuren wählen ihre Vertragspartner unabhängig von deren Herkunft und Vergangenheit. Wenn's passt, dann passt's halt!

► Heimat: Ihre Heimat ist ein Versteck, dass sich hoch oben in den Baumkronen einer der uralten Wälder von Hi no Kuni befindet. Es ist schwer zu entdecken und die meisten Menschen stoßen nur mit Hilfe der kleinen Äffchen selbst darauf.

► Struktur: Sie leben im großen Familienverband zusammen und opfern ihr Leben der Ansammlung von Wissen. Essen ist ihre große Schwäche und so handeln sie mit Informationen im Austausch für Nahrung. Die Lemuren orientieren sich oft an den Ältesten ihres Clans. Ein richtiges Oberhaupt gibt es demzufolge nicht.

► Vertrag: Möchte man einen Vertrag mit den Lemuren aushandeln, so hat man besser etwas gutes zu Essen in der Tasche! Im Allgemeinen nehmen die Primaten gerne Menschen in ihre Reihen auf. Immerhin haben diese ja womöglich Informationen für sie, die sie für ihre Sammlung aufwenden können. Allerdings haben sie ein paar Prinzipien: Der Mensch, mit denen sie bereit sind einen Vertrag einzugehen, muss in seinen Grundzügen gut sein. Wie sie da herausfinden, ist jedem Lemur selbst überlassen. Haben sie einen potenziellen Kandidaten gefunden, findet ein erstes Treffen mit den Ältesten auf neutralem Boden statt. Selbst mit dem Eingang des Vertrages ist noch kein hundertprozentiges Vertrauen der kleinen Primaten gewiss. Erst wenn man in das geheime Versteck der Lemuren eingeladen wird, kann man sich wahrlich als einen Partner der kleinen Affen bezeichnen. Ein Vertrag mit ihnen bedeutet jedoch ein ständiges Geben und Nehmen. Essen nehmen sie am liebsten... Hatten wir das schon geklärt?

► Keke - E-Rang ◄
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Keke10

Spoiler:
 



_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefe
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 74yyq3fk
EA Hozuki Yoshi | ZA Bishamon | DA Kurogure Shiro
Nach oben Nach unten
Online
Kaguya Akane
Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 13.10.17
Alter : 25
Kaguya Akane
Kaguya Akane
Re: [Guide & Liste] Kuchiyose [Link] | Mi 21 Aug 2019 - 21:02
   

Same (Haie)
"Smell I blood?... I will gonna eat you up!"

» B.A.S.I.C.S

ANSPRECHPARTNER: Arashi Hyuma
ANWENDER: Arashi Hyuma

ART:
Haie gibt es in vielen verschiedenen Arten und Größen. Zu ihnen zählen unter anderem die Fleischfresser und auch solche, die sich nur von Algen oder Pflanzen ernähren. Zu den Fleischfressern zählen unter anderem der weiße Hai und auch der Tigerhai, wohin gegen einer der größten Hai, der so genannte Walhai sich nur von Algen und Ähnlichem ernährt. Haie sind normalerweise ruhige und friedliche Tiere, was von vielen Menschen anders wahr genommen wird. Es gibt manche Arten, die recht aggressiv wirken und es auch sind, doch normalerweise versucht ein Hai nur sein Revier zu verteidigen und wird erst beim Eindringen in eben jenes angriffslustig. Haie haben einen ausgezeichneten Geruchs- und Wahrnehmungssinn, was sie zu ausgezeichneten Jägern im Wasser macht und als solche, kann man sie gut für Einsätze mit direkten Angriffen benutzen. Da durch passen Haie auch eher gut zu Shinobis, deren Aufgabe es ist etwas zu verteidigen oder direkt anzugreifen. Da manche von ihnen zu den Süßwasserfischen gehören, sollte man darauf achten welchen Hai man gerade beschwört, denn dies kann böse ausgehen und so ein Hai nimmt einem Shinobi so etwas auch schnell übel, da sie sehr launische und nachtragende Tiere sind. Dennoch hat man sich erst einmal mit ihnen richtig angefreundet, so stehen sie einem treu und loyal in jedem Kampf zur Seite. Haie haben eine besondere Eigenart. Wenn sie ihr Gebiss verlieren oder ihnen Zähne abbrechen oder raus fallen, ist das für sie überhaupt kein Problem. Innerhalb einiger Tage wachsen ihnen nämlich neue nach. So haben auch manche Haie mehrere Zahnreihen hinter einander, wie zum Beispiel der weiße Hai.

ZUGEHÖRIGKEIT:
Früher hatten die Same einen Vertrag mit dem Reich Mizu no Kuni, doch mittlerweile besteht dieser nicht mehr und ein jeder kann einen Vertrag mit ihnen abschließen. Sollte ein Hai jedoch einen Vertrag mit einem Menschen abschließen, so sollte dieser sehr willensstark, geduldig und starke Nerven besitzen. Denn die Same sind fast alle sture, dickköpfige und teils aggressive Kuchiyose. Haben sie sich allerdings erst einmal dazu entschieden, einen Menschen in ihre Reihen aufzunehmen und mit diesem einen Vertrag zu schließen, so können sie doch recht angenehme Gesellen sein. Meist sind sie zu ihren Vertragspartnern zwar etwas mürrisch, stehen ihnen aber dennoch loyal und treu zur Seite.

HEIMAT:

Frühere Generationen der Same lebten nicht weit entfernt der Küsten von Mizu no Kuni. Auch wenn sie ihre Schwierigkeiten mit den Menschen hatten, so befanden sie sich doch in deren Nähe. Mittlerweile haben sich die Same aber etwas weiter verbreitet und die heutigen Generationen leben auch nicht mehr in Küstennähe, sondern bevorzugen eher Unterwasserhöhlen und tiefere Gewässer, wo sie ungestört und in Frieden leben können. Die Same bevorzugen auch keinen bestimmten Abschnitt im Wasser, sondern suchen sich ihre Höhlen nach einem einfachen Prinzip aus. Da wo viel Platz ist und es genug zu fressen gibt, dort lassen sie sich nieder.

STRUKTUR:
Bei den Same gibt es keine richtige Struktur, da die meisten von ihnen eher Einzelgänger sind. Hin und wieder kann es vorkommen, das sie kleinere Schwärme gründen und es dort einen Anführer gibt, doch so etwas ist eher eine Seltenheit. Sollte so etwas doch hin und wieder vorkommen, so entstehen harte Machtkämpfe zwischen ihnen, da ein jeder der Anführer sein möchte und auch passieren imemr wieder Angriffe auf vereinzelte Haie. Dies war früher der Fall. Mittlerweile haben sie sich in Gemeinschaften zusammen geschlossen und leben meist in ihren Unterwasserhöhlen als Gruppe zusammen, allerdings sind ihre Regeln nicht allzu streng.

VERTRAG:
Nun wie schon erwähnt ist es nicht ganz einfach einen Same zu überzeugen und früher war es nur möglich einen Vertrag mit einem solchen zu schließen, wenn man jemanden kannte, der einen solchen Vertrag besaß oder aber wenn man es direkt mit einem Same aufnahm.  Ja man musste in früheren Zeiten mit ihnen kämpfen und wenn man gewann, bekam man den besiegten Same als Partner. Diese Kämpfe liefen meist jedoch sehr blutig ab und da Haie ein ziemlich sturer und dickköpfiger Vertragspartner sind, ließen sie natürlich auch nicht locker bis zum bitteren Ende. Die Same waren zu früheren Zeiten Vetragspartner eines Clans aus Mizu no Kuni, doch dies ist auch schon lange her. Dieser Clan hatte das Vorrecht auf die Hai Kuchiyose und so war es eigentlich bis auf ein paar wenige Außnahmen, niemandem erlaubt einen solchen Vertrag zu schließen. Heute sieht das Ganze etwas anders aus. Die Same sind ruhiger und friedlicher geworden und haben sich zurück gezogen. Nur erfahrene Shinobi wissen wo sie die Same finden und mit ihnen einen Vetrag abschließen können. Meist werden diese Veträge mit einem kleinen Kampf besiegelt und der Same gibt einen seiner Zähne an seinen Vetragspartner ab., als Zeichen der Unterstützung.



»Same || D-Rang

[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Kleing10
BESCHWÖRER: Arashi Hyuma
Spoiler:
 


» Squalo || C-Rang

[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Papo-h10
BESCHWÖRER: Arashi Hyuma
Spoiler:
 

_____________________________

Make your tragedies a work of art
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Sig1108bj2b
Steckbrief | Akte | Briefkasten
EA Okemia | DA Jishaku Hiyorin | VA Fukashi Misa | FA Chishio
Nach oben Nach unten
Jishaku Hiyorin
Anzahl der Beiträge : 1074
Anmeldedatum : 02.05.18
Alter : 25
Jishaku Hiyorin
Jishaku Hiyorin
Re: [Guide & Liste] Kuchiyose [Link] | Sa 9 Nov 2019 - 15:28
   


burakku pansa
the family of the black panther



»B.A.S.I.C.S

ANSPRECHPARTNER: Moya
ANWENDER: Moya

ART: SCHWARZER PANTHER [Panthera pardus]
Bei der Familie der Burakku Pansa handelt es sich um eine Gruppierung schwarzer Panther, die in Einheit miteinander leben und arbeiten. Panther sind typische Einzelgänger, wodurch innerhalb des Territoriums jeder seinen eigenen Bereich hat, in welchem er normalerweise aufzufinden ist. Obgleich sie diesen einzelgängerischen Trieb haben, halten sie als Familie zusammen und gehen starte Bindungen mit ihren Kuchiyose-Partnern ein. Unter sich sind sie aber nicht immer einer Meinung.

ZUGEHÖRIGKEIT: KONOHAGAKURE
Seit jeher haben sie ausschließlich Vertragspartner aus Konohagakure. Dabei gibt es keinen speziellen Grund. Vermutlich, weil ihre Heimat eben recht zentral in Hi no Kuni liegt.

HEIMAT: SAVANNE - GEBIRGSKETTE - WALD
Die Panther leben recht divers. Sie beanspruchen ein großes Gebiet, recht zentral von Hi no Kuni gelegen, welches sie gegen andere Arten behaupten oder gar mit jenen teilen. Dabei besitzt jeder seinen eigenen kleinen Teil, wodurch sich die Reviere zwar überschneiden, aber dennoch jeder Einzelne seinen Rückzugsort hat.
Von Flora und Fauna her ist alles vertreten. Sie beanspruchen einen kleinen See, einen Teil Savanne, bis ins Gebirge hinein reichend, sowie ein Stück des Waldes, in welchem sie sich am liebsten aufhalten. In den Wintermonaten sind sie jedoch eher in der Savanne aufzufinden, da sie es wärmer mögen.

STRUKTUR: AUTONOM | RUDELFÜHRER
Die Panther mögen zwar autonom für sich stehen, doch gibt es einen Anführer, der den Bund zusammen hält. Jener Anführer ist nicht durch sein Geschlecht geprägt, sondern wird durch Kraft, Intelligenz und Führungsqualität ausgemacht. Dabei kann er jederzeit von einem anderen Familienmitglied zum Kampf herausgefordert und besiegt werden, wodurch jener den Platz einnimmt. Diese Kämpfe erfolgen allerdings nicht oft. Gibt es einen Anführer, dann meist zurecht.

VERTRAG: KONTAKTE | GESPRÄCH & KAMPF
Einen Vertrag mit jener Kuchiyose-Familie einzugehen ist gar nicht so einfach. Trifft man sie durch Zufall an, könnte man nicht meinen, dass man es mit Kuchiyose-Wesen zu tun habe. Denn allesamt sind eher ihrer wilden Seite zugewandt und verhalten sich wie das Tier, das sie eben darstellen - wild, instinktgetrieben und blutrünstig.
Dementsprechend ist es am leichtesten durch andere Partner mit ihnen ins Gespräch zu kommen und sie von sich zu überzeugen. Denn das ist der wichtigste Teil: sie verbal überzeugen zu können. Ihnen liegt viel an Intelligenz und dementsprechend Menschen, die davon Gebrauch machen. Kann man in einem Gespräch punkten, ist es meist ein ganz Leichtes einen Panther davon zu überzeugen, einen Vertrag einzugehen. Denn auch wenn es einen Anführer gibt, der allgemein über die Vertragspartner entscheidet, hat jeder Panther selbst die Wahl ja oder nein zu sagen und als Partner zur Verfügung zu stehen. Dieser wird meist in einem Kampf überzeugt, da er nun auch die anderen Eigenschaften des Menschen feststellen will. Dabei geht es nicht vorzugsweise darum, wer siegt, sondern viel eher, ob der Mensch sich mit jenem Panther messen kann. Sind sie zumindest ebenbürtig oder konnte der angehende Partner den Panther überzeugen, so wird der Vertrag geschlossen.


»BANYA - C-Rang

BESCHWÖRER: Moya

Spoiler:
 




code by

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefkasten
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 1vldy6rwnpqnm
EA Okemia | ZA Kaguya Akane | VA Fukashi Misa | FA Chishio
Nach oben Nach unten
Akari
Anzahl der Beiträge : 417
Anmeldedatum : 12.03.18
Alter : 27
Akari
Akari
Re: [Guide & Liste] Kuchiyose [Link] | So 10 Nov 2019 - 16:40
   



Hachitori 蜂鳥



[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Rainbow-avzkex


» B.A.S.I.C.S


Ansprechpartner: @Yokai Kôjin
Anwender: @Yokai Kôjin

Art: Hachitori 蜂鳥 - Kolibri
Die Kolibris sind ein frei Lebendes Volk von Vöglen welche von der Außenwelt mit Bewunderung betrachtet werden. Sie sind kleine Freudige Schwarmtiere welche sich normalerweise aus Shinobiangelegenheiten raushalten. Und dennoch gibt es einige von ihnen die Kampfkunst praktizieren, mit einem ganz eigenem Stil welcher Sagen nach schon seit hunderten Jahren existiert. Gerüchten zufolge schließen sie sich nur Shinobi an, welche in igrndeiner Art und Weise eine Besondere Bindung zu Vögeln besitzen.

Zugehörigkeit: Die HAchitori gehören keinem besonderen Clan oder keiner besonderen Fraktion an. Solange sie respektvoll behandelt werden sind sie bereit sich jedem anzuschließen.

Heimat: Beheimatet sind die Kolibris usprünglich in den Waldregionen Hi no Kunis, jedoch zogen vor langer Zeit mehrere Zweige durch die ganze Welt, weswegen sie heutzutage in jedem Reich von Mizu no Kuni bishin zu Tsuchi no Kuni aufzufinden sind. Interessant ist dass die Kolibris sich ihrer Umgebung angepasst haben. So sind jene aus dem Blitzreich deutlich agiler als ihre Brüder in Hi no Kuni, jedoch auch mit weniger Farbpracht ausgestattet.

Struktur: Die Kolibris besitzen keine wirkliche Struktur. Immer wieder gibt es unter Ihnen welche die in ihrer Gier nach Macht versuchen andere Kolibris zu unterjochen, jedoch ging dies bislang nie so weit dass man von einer Hirarchie sprechen konnte. Kolibris leben normalerweise in Schwärmen und helfen sich untereinander gerne.

Vertrag: Blütenwein
Die Hachitori gehen mit ihrem Partner nur dann ein Pakt ein, wenn dieser in der Lage ist den Blütenwein welcher in den Reihen der Kolibris gezeugt wird (und je nach Region ein anderes Aroma hat) zu vertragen. Es handelt sich dabei um ein stark alkoholisches Getränk mit einer honigartigen dickflüssigen Konsistenz. Sein Geschmack ist jedoch nicht süß sondern bitter in der Kopfnote und brennend im Abgang. Die Hachitori sind davon überzeugt, wenn jemand diesen Wein getrunken hat zeigt er seinen Respekt und seine Dankbarkeit gegenüber den Kolibris, weswegen ihr Blütenwein ein großer Teil ihrer Vertragszeremonie ist.

Ansem - C-Rang
BESCHWÖRER:
Yokai Kôjin
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 12017ef8b45257c00cc25b1a06cf307d
Ansem:
 

code by Müslie @ Storming Gates

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefe
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 2yxhdn6t
- I'd rather be a lover than a fighter, 'cause all my life, I've been fighting -

EA Moroha | DA Fukai | VA Sora | FA Kouhei | SA Namine | SiA Yoru | AA Akihito
Nach oben Nach unten
Fukai
Anzahl der Beiträge : 1432
Anmeldedatum : 09.04.18
Alter : 27
Fukai
Fukai
Re: [Guide & Liste] Kuchiyose [Link] | Sa 23 Nov 2019 - 14:10
   

» STRAßENKATZEN «
Streuner ist ein hässliches Wort... Wir bevorzugen es Vagabunden genannt zu werden.

[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Cat110

» BASICS «
Keine Angst! Wir fressen euch schon nicht...
Es sei denn es gibt nichts Anderes.

ANSPRECHPARTNER: Jishaku Akihito

ANWENDER:
Jishaku Akihito

ART: Die Familie der Straßenkatzen gehört den Hauskatzen, mit denen sie aber nur ungern verglichen werden. Immerhin führen sie alle ein freies und selbstständiges Leben unabhängig von den schwachsinnigen und weichlichen Geschöpfen namens Mensch. Durch ihre geringere Körpergröße und ihre weniger stark ausgeprägten Raubtierfähigkeiten unterscheiden sie sich klar von den verschiedenen Großkatzenfamilien, doch das macht sie dadurch nicht zu schlechteren Kämpfern. Ihre Krallen mögen weniger mächtig und scharf sein, aber ihre Pfötchen bewegen sich dafür leiser fort und auch ihr Gebiss weist keine immensen Reißzähne, sondern eher kleine, spitze Hauer vor. Nichtsdestotrotz will man sich mit einem Streuner nicht anlegen. Ein Biss oder Kratzer von ihnen ist nicht weniger gefährlich für den Menschen, denn sie fressen schließlich alles, was essbar aussieht und was am Ende drin bleibt - und selbst bei Unsicherheit wird nicht selten probiert. Sie sind bekannt für ihr hinterlistiges, heimtückisches Gemüt, ihren Egoismus und ihre Habgier. Vor allem Letzteres, denn sie sind kleine Langfinger - ärgerlich nur, dass die Menschen Abstand von ihnen nehmen, weil sie die Staßenkatzen für Seuchenschleudern halten.

ZUGEHÖRIGKEIT: Unabhängig
Die Streuner - oder Vagabunden wie sie lieber genannt werden - sind keine großen Fans der Menschen und gehen daher auch selten Verträge mit ihnen ein. Wenn sie aber jemanden finden, dann wird es wohl eher jemand sein, den sie als ihresgleichen sehen. Heimatlose, die versuchen in Freiheit zu leben. Shinobi aus den Großreichen können sie also nicht wirklich leiden und machen sich oft über sie lustig.

HEIMAT:
Dieser Punkt ist schwer zu beantworten, denn ein Streuner hat keine Heimat. Sie sind überall in den untergegangenen Reichen und meiden die beiden großen Ninjadörfer im großen Bogen. Immerhin könnte man da ja auf verweichlichte Hauskatzen treffen und Herr Gott - das kann ja keiner mit ansehen! Jedenfalls gibt es in allen größeren Dörfern der untergegangen Reiche eine Sippe, in der sich die Streuner verbünden. Da herrscht viel Rivalität und Kampf, aber man kann sie überall finden. Einen richtigen Heimatort haben sie jedoch nicht.

STRUKTUR:
Die Struktur der Streuner ist denkbar einfach. Sie finden sich in Sippen in den größeren Dörfern der untergegangenen Reiche wieder und leben dort mal mehr und mal weniger zusammen. Rivalitäten und Kämpfe stehen aber an der Tagesordnung - und die gehen oft übel aus. In jedem Dorf gibt es einen Cate. Dieser ist quasi der Obermacker unter den Streunern seines Gebiets. Regelmäßig horten sie ihre untergeordneten Straßenkatzen zu großen Treffen zusammen. Ganz unabhängig von dem Cate zu sein, ist für einen Streuner nahezu unmöglich, wenn er sich in einem der Dörfer aufhalten und nicht sterben will. Deshalb ordnen sie sich unten. Sie haben Mittelsmänner in ihren Reihen, welche die Informationen, welche die Vagabunden sammeln untereinander teilen. Die Streuner machen auch Geschäfte mit den Menschen und dealen mit diesen Informationen. Neben Raub und kleineren, illegalen Aufträgen ist dies ihre Haupteinnahmequelle. Die Katzen sind gierig und egoistisch. Den Hals bekommen sie nie voll.

VERTRAG: Ihre potenziellen, menschlichen Familienmitglieder müssen sich beim zuständigen Cate vorstellen und nicht ohne Grund gibt es da nicht viele, denn diese haben ein schlechtes Bild von den Menschen. Nur Ihresgleichen wird aufgenommen, aber wie die Kriterien dafür sind, ist vom Cate abhängig. Der Vertrag wird klassisch in einer Schriftrolle festgehalten, in welcher der Cate den Namen des neuen, weniger pelzigen Familienmitgliedes mit dessen Blut und seinen Krallen verewigt. Gehört man einmal zur Sippe, begegnen die Streuner einem Menschen mit Respekt, aber auch hier bleiben Rivalitäten und Kämpfe nicht aus...

» KIZU - E-Rang «
Ein Gourmet holt den Fraß wenigstens vorher aus der Tonne, Junge!


[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Kizu10
BESCHWÖRER: Akihito

Spoiler:
 

» SHIRO - C-Rang «
Regeln & Gesetze...
Den Scheiß können sich nur dummen Menschen ausdenken.


[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Shiro11
BESCHWÖRER: Akihito

Spoiler:
 

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefe
- You long to die, that's why you're unable to. -
[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Sig210
EA Moroha | ZA Akari | VA Sora | FA Kouhei | SA Namine | SiA Yoru | AA Akihito
Nach oben Nach unten
Kaguya Kaneiro
Anzahl der Beiträge : 635
Anmeldedatum : 01.12.17
Alter : 23
Kaguya Kaneiro
Kaguya kaneiro
Re: [Guide & Liste] Kuchiyose [Link] | Di 4 Feb 2020 - 23:30
   
Zankozaru Ichizoku

Familie der Krallenaffen


ANWENDER: Kurokaku

» B.A.S.I.C.S
ART: Die Art der sogenannten Zankozaru ("Krallenaffen"), oder kurz Zanko’s genannt, umfasst eine recht breit gefächerte Familie von ausschließlich geschweiften Primaten. Sprich, sie unterscheiden sich von den eher größeren und wesentlich kräftigeren Menschenaffen, welche zudem stets ohne Schweif aufzufinden sind. Innerhalb der Familie der Krallenaffen lassen sich unterteilte Gruppen wie die Tamarine, Seiden- und Büscheläffchen sowie die Marmosetten aufzählen. Diese Arten sind nicht nur alle miteinander verwandt und lassen sich deswegen unter dem Oberbegriff Zanko einordnen, sie besitzen einen immerzu identischen Aufbau in Sachen körperlicher Anatomie. Trotz ihrer oftmals geringen Größe sind die Zanko‘s mit vier funktionellen Extremitäten und einem Schweif versehen, welcher nicht nur als zusätzliche Gleichgewichtshilfe und Griffmöglichkeit dient, sondern die Rumpflänge der meisten Exemplare noch um einiges übertrifft. Dazu das je nach Art bedingte Fell unterschiedlichste Farb- und Formvariationen, welches ein Überleben in nahezu jeder Umgebung ermöglicht, je nachdem wo sich die einzelnen Allesfresser angesiedelt haben. Zudem besitzen sie markante Augenpartien, welche sich durch ihre meistens schwarze Färbung deutlich von anderen Affenarten unterscheidet. Ihr aber wohl markantestes Merkmal sind die namensgebenden Krallen an ihren Fingern, welche nicht nur ihre Kletterfähigkeiten verbessern sondern auch im wirkungsvolle Mittel für den Kampf sein können. Interessanterweise verfügt aber nicht jede der Unterarten auch wirklich über besagte Klauenfortsätze. Wie die meisten Kuchiyose-Familien sind auch die meisten Angehörigen der Zanko’s imstande, die menschliche Sprache zu verstehen und diese in den meisten Fällen auch selbst zu verwenden. Bei vertrauten Geistern diverser Primatengattungen kommt dies zudem häufiger vor aufgrund ihrer Ähnlichkeit mit den Menschen selbst. Weiterhin sind die Zanko’s für ihre Intelligenz bekannt, welche ohnehin dem symbolischen Tiermotiv des Affen häufig zugeschrieben wird.

Gleichzeitig zeichnen sich viele Vertreter dieser Sippschaft durch einen neugierigen, überaus verspielten und listenreichen Charakter auf, ebenso wie einem großen Hang zu allerlei Unsinn. Generell besteht seit jeher eine unausgesprochene Rivalität zwischen geschweiften, sogenannten "echten" Affen, und den stark humanoiden Menschenaffen ohne Schweif, welche zudem als sehr stumpfsinnig und humorlos gelten. Deswegen ist gerade der Sinn für "affigen" Humor und den damit einhergehenden Posen bei den Zanko’s zu spüren, welche den Inbegriff von geschweiften Affen verkörpern. Woher genau diese Rivalität herstammt, wissen selbst die Ältesten der jeweiligen Primatensippen nicht einmal mehr… aber es geht wohl bereits auf eine uralte Geschichte mit den Yonbi zurück. Ebenso legen sie nicht ansatzweise ein solch kämpferisches oder gar brutales Kampfverhalten an den Tag, wie es beispielsweise bei Kuchiyose-Familien der Paviane oder Gorillas der Fall ist. Dies disqualifiziert Zanko’s keineswegs als Kämpfer, sie agieren nur wesentlich durchdachte auf ihre eigene Art und Weise, was man beinah schon als einen spontanen Instinkt und damit Teil ihres Wesens bezeichnen könnte. Spielerische Kampfweisen, die in den Augen des Gegners zumeist keinen Sinn ergeben, und taktische Verwirrung sind daher die Steckenpferde der meisten Angehörigen der Krallenaffen. Dies bedeutet aber nichts, dass es auch unter den Zanko’s keine rabiaten Gesellen gibt. Insbesondere unter größeren Vertretern, deren physischer Umfang selbst an denen von Riesenaffen heranreichen kann, werden nur zu gern direktere Methoden bevorzugt, allein um die körperlichen Vorteile voll und ganz auszunutzen. Erst recht, wenn dabei ihre Krallen ins Spiel kommen, welche bei solcherlei Größenausmaßen eher geschärften Pranken ähneln.

Generell kann man sagen, dass wirklich kampfesstarke Angehörige der Zankozaru Ichizoku, unabhängig ihrer Körpergröße, eine recht breite Palette an Fähigkeiten mitbringen können, von denen auch schlussendlich der menschliche Vertragspartner profitieren kann. Da die meisten Affenarten unter den Kuchiyose-Familien eher auf vielseitige Fertigkeiten setzen, findet sich auch ein entsprechend breites Spektrum in der Auswahl ihrer Spezialisierungen. Viele der Kämpfer unter den Zanko’s sind beispielsweise meisterhafte Anwender des sogenannten Enken ("Affenfaust"), ein Kampfstil in Sachen Taijutsu, welche von vielen Kuchiyose-Familien diverser Primatenarten verwendet wird. Dabei machen sich die geschweiften Äffchen ihre Agilität und Flexibilität zunutze, um ihre Feinde schnell, gezielt und zumeist eben so verspielt zu bekämpfen im direkten Nahkampf, oftmals mithilfe ihrer namensgebenden Krallen. Doch auch über elementaren Ninjutsu, Genjutsu und ausbildungsbedingten Techniken lassen sich genügend Beispiele vielseitiger Anwendungsmöglichkeiten in den Reihen der Zanko’s wiederfinden. Elementare Ninjutsu-Nutzung ist dahingehend eher seltener verbreitet unter den geschweiften Affen, aber eben nicht völlig ausgeschlossen. Oftmals hängt ein favorisiertes Element eng mit dem Lebensraum des jeweiligen Affen zusammen: so können im Gebirge ansässige Zanko’s durchaus häufiger Doton verwenden sowie in Küstennähe angesiedelte Exemplare womöglich Suiton für sich entdeckten. Besonders talentierte Ninjutsu-Anwender unter den Krallenaffen haben sogar die Fähigkeit erlangt, mithilfe ihrer Füße, welche ebenfalls aufgrund ihrer Anatomie wie zum Greifen befähigte Hände verwendet werden können, Fingerzeichen für Techniken zu schließen. Weiterhin neigen sie ebenfalls wie schon einige andere Primatenfamilien unter den vertrauten Geistern dazu, anderen handwerklichen Zweigen nachzugehen wie beispielsweise dem Herstellen alkoholischer Flüssigkeiten. Unterschiedlichste Variationen diverser Reisweinsorten, welche meist direkt an gegorene Fruchtsorten angelehnt sind, wurden auch von dem Zanko’s hergestellt. Dabei erfüllt diese Art von Alkohol nicht nur den klassischen Zweck der Berauschung, sondern soll insbesondere das wilde sowie animalische Wesen jugendlicher Exemplare der Krallenaffen unter Kontrolle halten, da diese sonst ein zu aggressives Verhalten an den Tag legen. Dies ist besonders bei den Tamarin-Exemplaren der Löwenäffchen zu beobachten. Daneben existieren auch Reisweinsorten, welche das genaue Gegenteil bewirken. Sprich, anstatt das Gemüt seines Konsumenten zu beruhigen, fördern sie kämpferische Triebe, Konfliktbereitschaft sowie Streitlust und können bei entsprechender Menge sogar zur regelrechter Raserei führen. Mit jenen Spirituosen berauschen sich nicht nur einzelne Angehörige der Zanko’s selbst allzu  gern, der eine oder andere menschliche Vertragspartner hat auch schon aufgrund guter Verbindungen zu jener Familie davon profitiert. Das Rezept ist lediglich den ausgewählten Mitgliedern einer Sippe bekannt, welche oftmals ein gewisses Alter und damit Erfahrungsschatz mit sich bringen. Vereinzelt geben sie ihre Braukunst auch an menschliche Vertragspartner weiter. Angeblich wird der Reiswein mithilfe von Einfluss verschiedener Chakren gebraut, bei spezielleren Sorten mit besonderer Wirkung ist sogar von Sen-Chakra die Rede...

ZUGEHÖRIGKEIT: Die Familie der Krallenaffen gehört keinerlei festen Dorfstruktur direkt an oder ist an einen Clan gebunden. Sie fristen ihr Dasein unabhängig der Politik der Shinobi und größeren Nationen, ebenso stellen die unterschiedlichen Länder sowie Reiche keine Grenzen für sie dar. Über alledem steht laut ihrer Auffassung ohnehin die Natur, die sich eines Tages alles erneut einverleiben wird. Ein Kreis sowie ein Gesetz, welches von eben jener Natur stammt, welche sich zu jeder Zeit irgendwann bewahrheiten wird, zumindest der Auffassung der ältesten Mitglieder unter den Zankozaru Ichizoku nach. Deswegen sind die einzelnen Angehörigen der Kuchiyose-Familie, egal ob in größeren Verbänden oder Einzelgänger, die meiste Zeit eher mit sich selbst beschäftigt als mit ihrer Umgebung. Dies hat auf der anderen Seite den Vorteil, dass ein jeder menschliche Vertragspartner, egal ob Shinobi, Samurai oder Mönch, auf die Zanko’s zurückgreifen kann, ganz gleich welcher Zugehörigkeit oder Religion. Dennoch werden sie im entsprechenden Fall des Falles für keine politische Seite Partei ergreifen, vielmehr sind sie alleinig auf ihre eigenen Interessen und denen ihres Partners geeicht… sofern dieser bereits genug Vertrauen zu seinen vertrauten Geistern aufgebaut hat.

HEIMAT: Im Gegensatz zu vielen anderen Kuchiyose-Familien, welche sich in den meisten Fällen in einem festen Gebiet angesiedelt haben, verhält es sich bei den Zanko’s ein wenig anders. Schon allein aus der Tatsache heraus, dass sich die Krallenaffen in mehrere Untergruppen aufteilen lassen, siedeln sie sich auch als Sippenverbände in verschiedensten Gebieten. Da jene Affen sich bevorzugt in hohen Baumkronen am wohlsten fühlen, werden sie auch vermehrt in bewaldeten Umgebungen anzutreffen sein. Meistens erwählen sie den stärksten und größten Baum in einem Gebiet zu ihren Hauptsitz aus, welcher dann auch von den Ranghöchsten einer Sippe bewohnt wird. Außerdem werden aus diesen Baum meist die Früchte gewonnen, welche für die Reisweinherstellung von Nöten sind. Ebenso schätzen sie eher wärmeres Klima, weswegen die meisten Gruppierungen in den Wintermonaten in südlicher gelegene Wälder ziehen. Ebenso sind Gebiete in Küsten- als auch Flussnähe bevorzugt, insbesondere unter den Tamarinen. Umso seltener kann man Krallenaffen in felsigen oder gar bergigen Umgebungen finden wie beispielsweise Gebirgsgegenden innerhalb des Landes der Berge, dem ehemaligen Tsuchi no Kuni oder dem Blitzreich. Aber sollte ihr Lebensraum gerade in der Winterzeit nicht den nötigen Schutz in Sachen Baumvielfalt ermöglichen, ziehen Zanko’s in der Not auch in vom Wetter geschützten Gebirgen umher. Gerade in Kaminari no Kuni kann man nur sehr kleine Gruppen der Zankozaru entdecken und wenn dann eher in den wenigen Waldgebieten jenes Reiches. Exemplare von Einzelgängern und kleinen Gruppierungen in der Nähe der Grenze zu anderen wesentlich waldreicheren Reichen sind daher wahrscheinlicher, sollte man gezielt nach Krallenaffen suchen wollen. In den Wäldern von Hi no Kuni sowie den untergegangenen Reichen mit saftig grünen Wäldern und entsprechenden Klima können Zanko‘s aller Art in gemäßigter bis hin zu großer Anzahl vertreten sein. Vor allem in Reich der Wasserfälle als auch im ehemaligen Cha no Kuni ist die Popularität der kleinen Waldbewohner wohl am Größten. Aber selbst in entlegenen Oasen des Windreiches oder in den von Nebel durchzogenen Wäldern von Mizu no Kuni wurden bereits mal mehr mal weniger größere Gruppen der Zankozaru Ichizoku gesichtet.

Wie bereits in schon erwähnt verbleiben die meisten Gruppen stets in ihrem Siedlungsgebiet, es sei denn die Rangordnung innerhalb der Sippe oder klimatische Bedingungen veranlassen einzelne oder gar mehrere Angehörige zur Wanderschaft. Doch es gibt innerhalb der umfangreichen Kuchiyose-Familie eine größere Gruppe von Zanko’s, welche sich angeblich die gesamte Zeit über auf permanenter Wanderschaft über den gesamten Kontinent befinden. Wie viele Mitglieder diese umherziehende Truppe genau umfasst ist nicht bekannt, aber angeblich soll es sich um eine wirklich große Gruppe handeln. Doch die Bewegung einer angeblich solch umfangreichen Affenbande hätte doch mit Sicherheit irgendwem auffallen müssen…

STRUKTUR: Die Ichizoku-Struktur der Zanko-Familie ist ähnlich wie bei anderen geschweiften Affenarten vornehmlich in sogenannten Harem-Gruppierungen organisiert. In den meisten Fällen schart ein älteres beziehungsweise stärkeres Männchen eine Gruppe von vorwiegend weiblichen Angehörigen um sich, welche bevorzugt in einem bewaldeten Siedlungsgebiet die Umgebung für sich beanspruchen und diese im Umkehrschluss auch vor Bedrohungen verteidigen. Andere männliche Exemplare werden innerhalb der Gruppe je nach dem Individuum des Alphatieres toleriert oder sogar akzeptiert. Aber in den meisten Fällen werden die anderen Männchen ab einem bestimmten Alter der Selbstständigkeit halber in die Freiheit der Welt "entlassen" und sind daraufhin auf sich allein gestellt. Den betroffenen Zanko’s bleibt daraufhin mehrere Möglichkeiten: sie gründen ihre eigene Harem-Gruppe, welche zumeist aus anderen "in die Freiheit entlassenen" Affen besteht oder sie kehren irgendwann zu ihrer alten Familie zurück um den Platz des amtierenden Alpha einzunehmen. Oftmals aber schließen sich die Einzelgänger einer anderen Gruppe von Krallenaffen an, welche andere Männchen eher toleriert als in ihrer alten Sippe. Einige wenige Einzelgänger entschließen sich auch dazu, einfach auf sich gestellt in ewiger Wanderschaft durch die Welt zu ziehen oder ein kleines Gebiet allein für sich selbst zu beanspruchen. Dies kommt aber eher selten vor und ist nicht die Regel.

Bei den Tamarinäffchen hat die Alphastellung vorwiegend ein Weibchen inne und legt aufgrund ihrer Stellung fest, welche ihrer untergeordneten Männchen sich paaren darf. Dafür bleiben aber die erzwungenen Entlassungen aus der Gruppe auf der Strecke, wohingegen viele ambitionierte Jungtiere solche Gruppen freiwillig verlassen können, um eine der bereits genannten Möglichkeiten wahrzunehmen. Außerdem bleiben die Unterarten innerhalb der Zanko zumeist unter sich. Sprich innerhalb einer Gruppe von Seidenäffchen wird man sehr selten einen Tamarin wiederfinden. Ebenfalls darf man nicht davon ausgehen, dass automatisch jenes Mitglied einer Harem-Gruppe sich als ein intelligenter Kandidat für einen Kuchiyose-Vertrag eignet. Ebenso oft kommt es vor, dass sich auch einfache Vertreter jeweiligen Affenart innerhalb der Gruppen wiederfinden und auch wie vollwertige Familienangehörige behandelt werden. Nur weil sie nicht dazu fähig sind, selbstständig Jutsu zu erlernen oder als Kuchiyose beschworen zu werden, schließen Zanko’s ihre rein tierisch-intelligenten Verwandten keineswegs aus.

Neben der vielen verschiedenen Harem-Gruppierungen und Einzelgänger, welche sich in der Regel stets in einem festen Gebiet ansiedeln, existiert auch eine besondere Art von Vereinigung innerhalb der Kuchiyose-Familie. Diese Gruppe wird von einem besonders mächtigen Vertreter innerhalb der Zanko’s angeführt und trägt daher den Titel eines Enkō Ō ("Affenherrscher"), welcher sogar bei anderen Kuchiyose-Vertretern anderer Primatenfamilien Verwendung findet. Der Enkō Ō ist stets der Stärkste unter den Zankozaru, der sich gegen all seine Rivalen durchsetzen konnte, daher die "schärfsten" Krallen besitzt und damit vermutlich auch größten Harem bildet. Besonders an besagter Gruppe ist zudem ihr Wanderverhalten, da sie im Gegensatz zu anderen vergleichbaren Vereinigungen ihrer Familie ein festes Siedlungsgebiet für sich beanspruchen. Sie befinden sich in einer Art dauerhaften Wanderung und halten sich daher nur für überschaubare Zeiträume in den jeweiligen Gebieten auf. Ebenso macht die Gruppe unter der Führung ihres Oberhauptes keinen Unterschied zwischen den einzelnen Unterarten innerhalb der Krallenaffen, daher ist die gesamte Vielfalt in jener Truppe wiederzufinden. Viele Einzelgänger, ob freiwillig oder gegen ihren Willen aus ihrem Harem entlassen, haben es sich schon oft zum Ziel gesetzt, sich der Truppe ihres Enkō Ō und damit dessen ewiger Wanderung über den gesamten Kontinent anzuschließen. Dies ist aber selbst für direkte Angehörige der Kuchiyose-Familie alles andere als einfach, da sich die Gruppe ständig in Bewegung befindet und niemanden über ihre Ziele oder gar den Grund für dieses Verhalten informiert. Aus diesem Grund kann diese Harem-Gruppe überall in der Wildnis auf dem bekannten Kontinent auftreten, selbst auf den Inseln von Mizu no Kuni sind sie angeblich schon gesichtet worden.

VERTRAG: Da die Kuchiyose-Familie unabhängig sowie ungebunden von irgendwelchen weltlichen Strukturen existiert, erscheint es zunächst relativ einfach, mit einen Vertrag abzuschließen. Man muss allerdings erst einmal eine Gruppe von Zanko’s finden und sie auch als vertraute Geister erkennen, schließlich befinden sich beinah genauso viele gewöhnliche Vertreter ihrer Tiergattung innerhalb der einzelnen Gruppierungen wie intelligente Vertragspartner. Darin besteht bereits die erste Prüfung für den menschlichen Vertragsanwärter, genügend Verstand als auch Wahrnehmung mitzubringen, um die Äffchen in ihrer listigen Art zu durchschauen. Ebenso kann es aber auch vorkommen, dass sich ein Zanko gegenüber einem potenziellen Vertragspartner freiwillig zu erkennen gibt, allerdings ist dieses offenkundige Verhalten eher bei Einzelgängern ohne Gruppe zu beobachten, da sie auf sich allein gestellt weniger Überlebenschancen besitzen. Außerdem schließt man einen Vertrag stets mit dem Individuum an sich ab, nicht etwa mit der gesamten Gruppe. Man muss jedes einzelne Exemplar für sich gewinnen beziehungsweise von sich überzeugen, dann lässt sich der Zanko auch vom menschlichen Vertragspartner beschwören. Vom einfachen Jungtier bis hin zum Alpha einer Harem-Gruppe muss sich der Anwärter also stets um die einzelnen Äffchen bemühen, will er von ihrer vollen Stärke profitieren. Dies ist zwar vergleichsweise aufwendiger als bei anderen Kuchiyose-Familien, hat aber den Vorteil, dass der Beschwörer auch auf Angehörige anderer Gruppen und damit verschiedener Unterarten zurückgreifen kann. Selbst wenn seine beschworenen Zanko’s einer festen Gruppe verpflichtet sind, ist es der Mensch selbst nicht.

Einen Zanko aber von sich zu überzeugen und damit zum Vertragspartner zu gewinnen, kann eine recht komplexe Angelegenheit werden. Da man jeweils immer mit einem anderen Individuum interagiert, können dessen Anforderungen an den Beschwörer unterschiedlich ausfallen sowie mal mehr und mal weniger aufwendig. Der eine Affe will vielleicht in einem direkten Kräftemessen in Sachen Kühnheit oder Listigkeit das Können des Menschen auf die Probe stellen, wohin ein anderer Vertreter der Zanko’s einen offenen Nahkampf bevorzugt. Einfach gestricktere Krallenaffen hingegen reicht vielleicht das regelmäßige Füttern durch Früchte vollkommen aus, aber man kann davon ausgehen: je stärker ein vertrauter Geist in seinem Rang ist, desto schwieriger dürfte es für den Menschen ausfallen, ihn für sich als Partner zu gewinnen. Die Besiegelung des Beschwörungsvertrages hingegen läuft verhältnismäßig sonderbar aber mit wenig Aufwand ab: beide Parteien entfernen sich von Hand das Haar des jeweils anderen, beim Menschen bevorzugt ein Kopfhaar und beim Affen eines von dessen Pelz, und bestreichen dieses mit ihrem eigenen Blut. Daraufhin leiten beide gleichzeitig Chakra in besagtes Haar, worauf sich dieses auflösen und damit den Vertrag sinnbildlich unterzeichnet. Der Vertrag endet zumeist auch mit dem Tod des jeweilig anderen, was der Betroffene daran merkt, dass sich das gespendete und mit Blut getränkten Haar mit dem Ableben des Vertragspartners wieder manifestiert. Es gibt zwar eine Methode, den Pakt im Einverständnis beider Parteien auch so zu beenden, doch diese ist lediglich dem Enkō Ō bekannt, sprich man müsste sich auf die Suche nach dessen wandernden Verband begeben. Weiterhin sei erwähnt, dass eben diese Art der Vertragsschließung es beiden Beteiligten ermöglicht, mit unterschiedlichen Menschen als auch Zanko’s Pakte zu vereinbaren. Niemand ist damit an eine einzelne Person gebunden und damit dauerhaft verpflichtet, wenn dieser es denn auch so möchte.


» M.A.S.H.I.R.A - D-R.A.N.G
Mashira (Details):
 

_____________________________

"Vergiss die Anderen. Vergiss die Vergangenheit.
Ich folge meiner Gerechtigkeit. Heute und für immer."

[Guide & Liste] Kuchiyose - Seite 2 Yzbdy81l
Steckbrief | Akte | Theme
ZA Yujotaro | DA Hoko
Nach oben Nach unten
 

[Guide & Liste] Kuchiyose

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-