Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» [Tokubetsu Jōnin] Akai Kano
Heute um 22:03 von Hagane Kajiya

» Was hört ihr gerade?
Heute um 21:58 von Akai Kano

» [A] Ritter in goldener Rüstung?
Heute um 19:12 von Senju Takaki

» Guter alter Spam
Heute um 18:21 von Akai Kano

» Dream Couple
Heute um 17:17 von Akai Kano

» Rosenspiel
Heute um 16:33 von Sasagani Benjiro

» Assoziationen
Heute um 16:30 von Akai Kano

» Kurze Fragen
Heute um 16:15 von Akai Kano

» Ich sollte unbedingt mal wieder...
Heute um 16:08 von Akai Kano

» Wer bin ich? feat. SNK
Heute um 16:07 von Akai Kano

StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen | 
 

 Wieso wusste ich es nicht?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Anzahl der Beiträge : 725
Anmeldedatum : 05.06.16
Alter : 20
avatar
Konoha-Genin
Wieso wusste ich es nicht? [Link] | 20.12.17 1:31
   
Wieso wusste ich es nicht?

Die Zeit ist wie im Flug vergangen und Kiai ist älter geworden, ob auch reifer? Na wer weiß. Auf jeden Fall wurde sie auf eine Jagd geschickt. Allein. Ungewöhnlich für die Dörfer, aber es ist wie es ist. So macht sich nun die mittlerweile 20 Jahre alte Frau auf die Suche.

Teilnehmer: Hyuuga Kiai und Riku
Datum: 5.5.113

_____________________________

Sprechen - Denken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 725
Anmeldedatum : 05.06.16
Alter : 20
avatar
Konoha-Genin
Re: Wieso wusste ich es nicht? [Link] | 20.12.17 1:50
   
Kiai saß gemütlich in ihrem Korb und versuchte der prallen Sonne zu entgehen. Unter ihr bewegte sich fröhlich trötend Toshi voran. Er war zwar älter und beileibe größer geworden, doch das Elefanten junge hatte sich vom Wesen her nie viel verändert er war was er nun mal war. „Toshi, sind wir bald daaa?“, kam es etwas ungeduldig von der Schwarzhaarigen die sich über den Korb lehnte und dadurch den Kopf in die Sonne streckte. Ihre langen schwarzen Haare hingen dabei ein gutes Stück herab. Auch wenn sie so nicht viel an ihrem Aussehen verändert hatte, so war Kiais Körper doch deutlich weiblicher geworden und sie war ein ganzes Stück gewachsen sie war nun 170 cm groß also nicht einmal klein für eine Frau. Sie trug eine kurze braune etwas abgerissen wirkende Hose und ein schlichtes weißes Oberteil dazu. Ein paar kleine Taschen und einen langen weißen Umhang so wie Sandalen. Ihr Stirnband hatte die junge Frau dabei um das Kniegewickelt. Am Rücken trug sie Hikari, von dem sie sich auch nach all den Jahren einfach nicht hatte trennen können. „Noch etwas Geduld, Kindchen. Wir sind ja bald da.“, kam es von dem Elefanten. Woraufhin Kiai nur schnaubte er würde sich wohl nie daran gewöhnen, dass sie genauso wie er selbst erwachsen geworden war.
„Wieso bist du noch einmal fast immer allein unterwegs, Kiai?“, fragte das Tier nach. Woraufhin die junge Frau nur etwas die Wangen aufplusterte. Ehe sie beleidigt erwiderte: „Wieso fragst du das? Glaubst du nicht, dass ich allein mit so einem Verräter klar komme? Er wird vor uns zittern, dass verspreche ich dir und dann wird der Clan einsehen, dass ich der perfekte Nachfolger für das Oberhaupt bin!“ Wie immer war sie voller Energie und Elan. Manchmal fragte sich Toshi wie Kiai überhaupt zur Jonin aufgestiegen war. Wenn sie allein waren, dann war es manchmal fast so, als ob die Zeit stehen geblieben wäre. Wenn er Kiai, dann jedoch kämpfen sah, oder Kinder ausbilden, dann wurde dem Tier wieder ganz anders ums Herz. „Na dass werden wir ja noch sehen.“, erwiderte das edle Tier dann selbst. Ehe er den Rüssel hob und seine Gefährtin vorsichtig am Bauch kitzelte woraufhin jene herzhaft und laut auf kicherte. „D-Das ist unfair, du w-weißt gaaanz genau wie e-eeempfindlich ich da bin! Außerdem sollst du doch nach der Felsformation Ausschau halten!“, kam es fast schon beleidigt von der Kriegerin. Ehe sie in einem gewaltigen Satz von dem Rücken des Elefanten sprang und sich einmal gemütlich streckte.

_____________________________

Sprechen - Denken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 1038
Anmeldedatum : 08.03.17
Alter : 24
avatar
Hyuuga Riku
Re: Wieso wusste ich es nicht? [Link] | 20.12.17 2:28
   



Wieso wusste ich es nicht?






Riku drückte seine Fäuste fest zusammen, während er noch immer, seit bereits 12 Stunden am Stück, an Ort und Stelle weihte und meditierte. Seit seiner offiziellen erklärung zum S-Rang Nukenin vergingen nur wenige Tage an welchen keine Assasinierung auf den Hyuuga angesetzt wurden. Und auch wenn er Herrausvorderungen in seiner Jugend über alles geliebt hatte, so würde er zur Zeit nichts wollen als jeden Tag in Ruhe zu meditieren und die zweisamkeit mit Chomei zu genießen. Jedoch verfolgt ihn seine Vergangenheit schon sein ganzes Leben lang. Seine Taten können nicht durch gut gemeinte Meditaionen wieder gut gemacht werden. Auch wenn er sich nichts mehr wünschen würde als das. Eines Tages so würde Rikusa auf seinen Meister treffen. Jedoch würde er es den Marodeuren bis dahin nicht leicht machen. Jener der den Kopf von Kaonashi mit nach Hause nehmen will, muss durch die schwerste Prüfung seines Lebens wandern. Einen Kampf gegen Kaonashi gewinnen. Nein. Einen Kampf mit Kaonashi überleben. Denn wer auch immer auf diesen stoßen wird, jener wird begraben werden und eins mit der Natur werden, aufdass Riku seinen Tod im ewigen Kreis der Weltgeschichte ehren und für diesen meditieren wird.

Der heutige Tag war nichts anderes. Riku, nur noch bekannt unter dem Synonym Kaonashi, vernahm auf weiter Distanz eine gewalltige Menge Chakra welche ihm sehr bekannt vor kam, jedoch konnte er sie nicht zuordnen. Er setzte sich sofort die Maske auf und versuchte nachzudenken wem dieses Chakra gehören könnte. Auf jeden Fall wird dies nicht der erste Schlagabtausch mit jener Person sein. Ein fragender Blick löste sich unter der Maske des Nukenin, ehe Chomei schon dazwischen rief. Riku. Du spürst es auch. Dein jetziger Gegner unterscheidet sich alleine von seiner Chakramenge deutlich von deinen bisherigen Kontrahenten. Wie wirst du vorgehen. Riku hielt seine aktivierten Augen unter der Maske noch immer verschlossen ehe er einmal tief ausatmete. Chakra hin oder her. Niemand kommt auch nur ansatzweise an uns ran. Chomei lachte. Er mochte es nciht zu kämpfen und dennoch gab er alles wenn es darum ging Riku zu beschützen. Auch wenn es immer darum ging zu töten, so hat sich Riku seit der Versiegelung nur verteidigt. Aus diesem Grund blieb auch Chomei an seiner Seite und unterstütze ihn bei allem was ging.

Nach einer Kurzen Sekunde der Stille konzentrierte Riku sein Chakra und schoss einen Pfeiler von Fuutonchakra in die Luft, damit sein Feind ungefähr seine Position ausmachen konnte. Denn wenn Riku wusste dass jemand zu ihm kommen würde, konnte er nicht ohne weiteres meditieren. Lieber brachte der Nukenin es einfach hinter sich ohne lange zu warten. Niemand wusste dass sich hinter der Maske von Kaonashi der einstige Chuunin Hyuuga Rikusa aus Konohagakure befand. Zumindest sagten dies die Einträge der Bingobücher aus beiden Dörfern. Der Name Hyuuga Rikusa ist schon lange nicht mehr zur Nennung gekommen. 12 Jahre um genau zu sein. Beim letzten Mal als Riku in das Bingo Buch geschaut hat wurde davon ausgegangen, dass dieser schon länger verstorben sei. Immerhin kamen seit 12 Jahren keine Aktivitäten von ihm und mit dem Untergang von der Organisatio Niemand wurden die einzelnen Personen auch immer wieder uninteressanter. Und dennoch konnten viele 1 und 1 nicht zusammenzählen und davon ausgehen, dass Kaonashi der angenommen verstorbene Hyuuga Rikusa war. Alles was sie wussten war, dass Kaonashi ein Hyuuga war, den Nanabi kontrollierte, eine Maske trug und ein Nukenin des S-Ranges war. So wartete Riku gespannt ab, welches Opfer heute auf ihn und damit in den Tod stürmen würde.

Jutsu:
 

code by Müslie @ Storming Gates

_____________________________

»Redet« | »Denkt«
Bewerbung | Akte | Theme | Fighting Theme | Voice


- I stand above all of you -

Shinobi-Infokarte:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 725
Anmeldedatum : 05.06.16
Alter : 20
avatar
Konoha-Genin
Re: Wieso wusste ich es nicht? [Link] | 20.12.17 15:06
   
Kiai hatte gerade ihr Byakugan aktiviert, als sie schon etwas auf sie zu fliegen bemerkte. Ein breites Grinsen lag auf ihren Lippen, das Spiel hatte begonnen. Blitzschnell formte sie die nötigen Fingerzeichen und ließ eine große Eisplatte als Schutz entstehen. „Toshi, das Spiel hat begonnen!“, kam es mit einem glitzern in den Augen von der Schwarzhaarigen als der Pfeil auf die Eisplatte traf und jene zerstörte, so dass weißer Schnee zu Boden viel der die junge Frau angenehm kühlte. „Wirst du es denn nie müde?“, kam es von Toshi mit einem Schnaufen. Was die Kriegerin nur mit einem schnellen Lächeln kommentierte: „Nicht solange sich die Welt noch dreht!“ Dann sprintete sie schon los, Toshio blieb etwas zurück er hielt nichts vom Laufen. Kiai hatte ihr Ziel fest im Blick und sie freute sich schon, endlich mal wieder ein Gegner für den sich die Reise lohnen würde und nicht wieder eine D-Rang Mission wo sie mit ihren Schülern Schafe zählen durfte oder etwas in die Richtung.
Sie würde ihren Gegner bald schon sehen können ein leichter Schader ging durch den Körper der Schwarzhaarigen, einer der Begeisterung. Noch immer war sie sich nicht darüber im Klaren, dass man sie eigentlich in sein Selbstmordkommando geschickt hatte um sie los zu werden mit ihrer Idee der Gleichstellung beider Familien hatte sich das Mädchen nicht gerade beliebt gemacht. Dennoch war es unbestreitbar das sie schon immer eine der Stärksten wenn nicht sogar die Stärkste in ihrem Clan in ihrem Alter gewesen war. Noch dazu war sie eine der wenigen, die sich nicht nur dem Taijutsu verschrieben hatte sondern eine Kombination nutze. Auch ihr Kampfstil war im Clan umstritten, dennoch hatte die junge Frau es weit gebracht und sie war stolz. Diesen Stolz und konnte man auch in ihre Haltung sehen. Sie hatte den Kopf erhoben und die weißen Augen blitzen, sie ging gerade ja selbst im Laufen hatten ihre Bewegungen eine Gewisse Eleganz. Schließlich stand sie ihrem Gegner gegenüber auch wenn die beiden noch ein gutes Stück Distanz trennte. Mit einem breiten Lächeln wie man es eigen nur einem Kind zu traute legte Kiai den Kopf schief und rief aus: „Guten Morgen! Danke für den Freundlichen Empfang.“

Spoiler:
 

_____________________________

Sprechen - Denken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 1038
Anmeldedatum : 08.03.17
Alter : 24
avatar
Hyuuga Riku
Re: Wieso wusste ich es nicht? [Link] | 20.12.17 15:30
   



Wieso wusste ich es nicht?






Fürs erste war es dann wohl soweit. Rikus Signal hatte Wirkung gezeigt und erst jetzt erkannte der Nukenin, dass es sich bei seinem Feind um eine junge Hyuugadame handelte. Dass man tatsächlich eine Frau los schickt um gegen Kaonashi anzutreten und dann noch eine Hyuuga. Eine schlechte Idee, immerhin wusste Riku über alle Kniffe der Hyuuga bescheid und sein langjähriges Training mit dem letzten Hyuuga-Hokagen, Akito, ließ ihn auch hinter die Kullissen der normalen Kampfhaltungen des Juken blicken. Was also hatten sie davon genau in diesem Moment ein weiteres Opfer Richtung Riku zu schicken. Vor 12 Jahren hätte Riku jeden Hyuuga ohne zu zögern augenblicklich umgebracht, auch wenn es sich dabei um Kinder handeln würde. Heute ist ihm alles egal. Er steht über allen Vorschriften, über allen geheimnistuereien und vorallem über jedem einzelnen Menschen der meinen würde es sei eine gute Idee einfach mir ncihts dir nichts auf einen S-Rang Jinchuuriki loszulaufen.

Noch immer in der meditierenden Haltung mit Kiai auf einige Meter Abstand im Rücken saß Riku einfach nur da und schien sich kein bisschen zu bewegen. Wer soll Kaonashis nächstes Opfer werden. Spreche, auf dass ich deinen Namen bei deinem baldigen Tod in Ehren gebühren kann, Hyuuga. Seine Standartansprache. Wenn er nicht den Namen seines Gegenübers wusste, würde er nicht Kämpfen. Es ist ihm wichtig zu wissen wen er unter die Erde befördert, ehe er seinen Namen ein für alle mal in Stein meißeln kann. Chomei hörte dabei zu. Er respektierte Riku mehr als alles andere, jedoch fand er die Ansprachen mittlerweile zum Kotzen. So repetetiv wie das Ganze war, so schwer war es ihm einfach nur hin zu hören und seine Klappe zu halten. Doch er tat es. Für Riku. Jener stellte sich nun auf die Beine, mit seinem Rücken immernoch zu Kiai gekehrt, ehe eine glitzernde Wolke aus Pollen von seiner Maske austrat und ihn wie einen schhleier ummantelte.

Jutsu:
 

code by Müslie @ Storming Gates

_____________________________

»Redet« | »Denkt«
Bewerbung | Akte | Theme | Fighting Theme | Voice


- I stand above all of you -

Shinobi-Infokarte:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 725
Anmeldedatum : 05.06.16
Alter : 20
avatar
Konoha-Genin
Re: Wieso wusste ich es nicht? [Link] | 20.12.17 16:06
   
Toshi kam um die Ecke die Erde erzitterte leicht unter seinen mächtigen schritten. Er konnte aber auch wirklich nichts dafür, dass er so groß war und sich deshalb nicht leise anschleichen konnte. „Was will der Heini komisches von uns?“, kam es dabei fast schon etwas ungehalten von dem Dickhäuter er konnte es nicht leiden wenn jemand in Rätseln sprach. Er mochte es eigentlich noch nie.  Ein leichtes Kichern verließ die Lippen der Schwarzhaarigen ehe sie sich an das Tier wandte: „Mach der keinen Kopf, das was er will bekommt er eh nicht. Aber um der Freundlichkeit Genüge zu tun, ich bin Kiai.“ Kaum das sie die Worte ausgesprochen hatten holte sich auch schon Hikari von ihrem Rücken und entsiegelte ihren Drachen die nun beide vor ihr auf dem Boden standen. Kiai hatte das Puppenspiel in den letzen Jahren perfektioniert und zwar so weit, dass man ihr heutzutage schon die Ausbildung der Kinder in diesem Bereich anbot.
Der kleine Fuchs gab ein aufforderndes Bellen von sich der der Drache ein brüllen. Oh ja, so fühlte sich die junge Frau am wohlsten und wenn sie so zwischen ihren beiden Puppen hin und her sah konnte sie sich der Erinnerung nicht verwehren wie es damals gewesen war als sie die beiden erhalten hatte vor zwölf Jahren. Sie ließ zunächst einmal Hikari auf den fremden zu schnellen. Dabei lief ihr mit der höchsten Geschwindigkeit die man sich verstellen konnte, seine Gestalt verschwamm förmlich, dennoch war sich die Kriegerin nur zu bewusst, dass man den Wachsamen Augen eines Hyuuga nicht entgehen konnte und sie ließ ihre Puppe dementsprechend auch nicht aus den Augen während sie mit der anderen Bereit war sich zu verteidigen egal was kommen möge. Sie genoss es und Toshi stellte sich hinter seine Gefährtin wie ein Fels in der Brandung, stark verlässlich und bereit auf ihr Wort hin jeder Zeit zu helfen.

Spoiler:
 

_____________________________

Sprechen - Denken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 1038
Anmeldedatum : 08.03.17
Alter : 24
avatar
Hyuuga Riku
Re: Wieso wusste ich es nicht? [Link] | 20.12.17 16:21
   



Wieso wusste ich es nicht?






Auf einmal wurde es ihm wieder klar. Als Riku den Namen Kiai vernahm kam ihn sofort das Bild der kleinen Hyuugadame von vor 12 Jahren in den Kopf, welcher er damals das Jutsu der 32 Hände beigebracht hatte. Die beiden hatten sich seit her nie wieder gesehen und dennoch verspührte Riku irgendwie eine Art Stolz als er bemerkte wie weit Kiai es gebracht hatte. Umso schlimmer war es dass sie hier und jetzt dem Erdboden gleichgemacht werden sollte. Ein Hyuuga welcher mit Kugutsu kämpft. Und ich dachte ich hätte schon alles gesehen. Nach kurzer Konzentration fing Riku an sich blitzschnell zu drehen, woraufhin sich eine Kuppel aus rotem Chakra bildete. Hakkesho dai Kaiten. Rief Riku derweil. Normalerweise würde die Kuppel blau sein, jedoch implementierte Riku immer das Chakra seines Treuen gefährten um seine Kampfhaltungen noch stärker werden zu lassen. Anschließend flog auch schon das große Püppchen von Kiai wieder in die Richtung wo es her kam, und eine gigantische Druckwelle bildete sich, welche Kiai auch weiter hinten noch deutlich spüren sollte. Als das ganze getan war, sprang Riku auch schon mit einer äußerst anmutigen Drehung in die Luft, während er sein Katana zog und seine kompletten Pollen in Kiais Richtung schoss, ehe er mit dem Katana einige Schnitte in der Drehung vollführte, ehe sich viele große Sicheln auf Kiai bewegten, jedoch auch das Gebiet um sie herrum abdeckten um ihr möglichst wenig Ausweichmöglichkeiten zu bieten.


Jutsu:
 

code by Müslie @ Storming Gates

_____________________________

»Redet« | »Denkt«
Bewerbung | Akte | Theme | Fighting Theme | Voice


- I stand above all of you -

Shinobi-Infokarte:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 725
Anmeldedatum : 05.06.16
Alter : 20
avatar
Konoha-Genin
Re: Wieso wusste ich es nicht? [Link] | 20.12.17 18:40
   
„Och warum denn nicht, ich habe doch schon als kleines Mädchen gerne mit Puppen gespielt.“, kam es mit einem Kirchen von der Schwarzhaarigen. Es störte sie nicht zu reden, nein es passte eher zu ihr und ihrer vielleicht auch etwas verspielten Art. Ja Kiai wäre wahrscheinlich sogar enttäuscht, wenn es schnell zu Ende wäre. Denn egal ob es mit dem ihren oder dem seinen Tod enden würde, es würde ihr Spaß machen. Hikari wurde im nächsten Moment zurück geworden und die junge Frau zog den Fuchs zurück, sodass er keinen Schaden davon kriegte. Auch sie spürte die Druckwelle, aber es warf die Kriegerin nicht aus der Bahn. Dazu stand sie viel zu fest auf den Boden und bot zu viel wiederstand. Während die Druckwelle nach ließ zog Kiai ihre drachenpuppe hinter sich und Hikari, sodass die Puppe schützend die Flügel um die beiden langen. Die Flügel vibrierten unter dem Angriff, aber schließlich zog der Drache sie wieder auf und unter ihm kam eine grinsende und unversehrte Kiai hervor. Die allerdings erst gar nicht lange wartete sondern schon den nächsten Angriff startete. Sie ließ einige Sperre aus Eis entstehen und schickte sie auf ihren Gegner los. Fürs erste würde sie noch austesten wie stark er sein würde. Dann konnte sie sich eine weitere Strategie überlegen und ihren Gegner besser angreifen.
Die weißen Augen der jungen Frau blitzten verspielt. Ehe sie mit freundlich weicher Stimme erwiderte: „Das war nicht schlecht.“Als nächstes stürmte Kiai nach vorne hielt die Puppen jedoch noch immer an ihren Fäden bei sich. Toshi hielt sich hinten noch mehr im Hintergrund. Je weiter Kiai nach vorne Stürmte so stärker und auch fester wurden ihre Schritte und so breiter wurde ihr Lächeln. Sie war noch immer eine Frohnatur und ein jeder Angriff machte ihr Spaß. Egal was geschah, dass Kämpfen war für die Schwarzhaarige genauso wie das Leben nur ein großes Spiel. Ein Spiel aus dem sie garantiert als Siegerin hervor gehen würde. Da hatte die Schwarzhaarige gar keine Sorge.

Spoiler:
 

_____________________________

Sprechen - Denken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 1038
Anmeldedatum : 08.03.17
Alter : 24
avatar
Hyuuga Riku
Re: Wieso wusste ich es nicht? [Link] | 20.12.17 19:39
   



Wieso wusste ich es nicht?






Als Riku am Boden ankam konnte er schnell sehen, wie Kiai die Angriffe mit einem riesigen Drachen einfach so abwehrte. Dieser musste also eine enorme Kraft beherbergen. Just in diesem Moment kam jedoch etwas, dass Riku so nicht erwartete. Kiai fing auf einmal an Eisspeere zu formen, welche sie alle sammt auf Riku abfeuerte. Was? Hyouton? Riku war kurz erstaunt, zog jedoch schnell Tôhin und zerschnitt jene Speere mit imposanten Bewegungen und viele kleine Einzelteile, welche alle sammt neben ihm her flogen. So ein schwaches Jutsu? Hör auf.. Riku konzentrierte sich. ..mich zu beleidigen! Sein Körper fing an tierische Merkmale anzunehmen, seine Zähne wurden spitzer und seine Augen färbten sich rot, obwohl man dies unter der Maske nicht sehen konnte. Anschließend bildete sich eine Chakraschicht um Riku herrum, welche auch irgendwie eine Tierliche Form annahm. Er betrat die erste Version seines Bijuumoodo, woraufhin seine Geschwindigkeit ncoh einmal verdoppelt wurde. Seine Chakrareserven stiegen auch bis ins unermessliche an, was sich alleine an der Präsenz des roten Schleiers bemerkbar machte. Ein lautes Kreischen verließ das Maulwerk dieser - noch immer humanoiden - kreatur, ehe er selber mit einer nicht abzuschätzenden Geschwindigkeit gegen Kiai lief. Seine Geschwindigkeit war 4 mal so hoch wie die der Gegnerin, weswegen sie mit sicherheit nicht ganz so einfach ausweichen können würde. Sollte Riku vor ihr stehen, so würde er versuchen Kiai mit einem Schlag in die Himmelsphäre zu befördern.


Jutsu:
 

code by Müslie @ Storming Gates

_____________________________

»Redet« | »Denkt«
Bewerbung | Akte | Theme | Fighting Theme | Voice


- I stand above all of you -

Shinobi-Infokarte:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 725
Anmeldedatum : 05.06.16
Alter : 20
avatar
Konoha-Genin
Re: Wieso wusste ich es nicht? [Link] | 22.12.17 1:04
   
Wow, dass was sich da vorne tat sah ja mal wirklich beeindruckend aus? Aber wie hatte das Clan Oberhaupt gesagt, sie hatte eine kleine nette zwischen Aufgabe für Kiai? Na das schmeichelte die Schwarzhaarige, dann aber wenn ihre Familie davon ausging, dass das ein kleiner Freizeitspaß für sie war. Es machte die junge Frau nur noch stolzer als sie eh schon war. Immerhin musste ihre Familie ja wirklich eine unglaublich hohe Meinung von ihr haben! „Uh jetzt wird es interessant.“ Kam es von Kiai während der Elefant ein Jutsu wirkte. Seine Geschwindigkeit steigerte sich daraufhin ins fast unermessliche. Er war sogar noch schneller als der Hyuuga. Sodass er schnell vor der Weißhaarigen stand, jedoch nicht ohne einen unglaublichen Krawall zu veranstalten, mit dem mächtigen Rüssel griff er nach dem Mann um ihn durch die Luft zu schleudern, nachdem er den Kick geblockt hatte. Kiai mochte nicht schnell sein, aber das musste sie auch gar nicht. Solange sie ihn an ihrer Seite hatte wurde ihr deshalb niemand weh tun. Dafür würde der Dickhäuter schon sorgen. Kiai lächelte glücklich als Toshi sie schützte, das gab ihr auch etwas die Zeit sich zu konzentrieren. Während der Elefant den jungen Mann griff stürmte sie schon daraufhin zu um ihm einen kräftigen Schlag mit der Hand zu verpassen. Jedoch nicht ohne Instinktiv um den Elefant eine Rüstung aus Eis zu beschwören. Nicht das sein Rüssel noch Schaden davon Tragen würde!
Jutsu:
 

_____________________________

Sprechen - Denken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 1038
Anmeldedatum : 08.03.17
Alter : 24
avatar
Hyuuga Riku
Re: Wieso wusste ich es nicht? [Link] | 22.12.17 23:53
   



Wieso wusste ich es nicht?






Sein Angriff war mächtig, jedoch schien der fette Elefant mindestens genau so mächtig gewesen zu sien, denn just in diesem Moment stellte er sich vor Kiai und katapultierte den Nukenin in die Luft. Dieser lächelte jedoch nur, als er sich mit einem chakraimpuls auf halber ebene wieder auf Kiai stürzte und diesmal in der Luft ein weiteres Jutsu aktivierte. In seinem Rausch erkannte er die Rüstung des Elefanten nicht, jedoch wurde seine Geschwindigkeit erneut erhöht. Diesmal verdreifacht. Nun war er 18 Mal so schnell wie Kiai, es würde jetzt wohl auch kein Elefant mehr in der Lage sein zwischen die beiden zu kommen. Eine enorme Druckwelle versetzte die Umgebung in schutt und Asche, als Riku anfing stärker aufzuleuchten als er es schon vorher tat. Aus der Luft herraus schoss er sofort ein Hakke Kusho auf Kiai, welches bei dieser Geschwindigkeit wohl oder übel im Bruchteil einer kurzen Zeit bei der Kontrahentin ankommen sollte. Dies war jedoch nicht alles, da Riku sich noch im Flug hinter der eigentlichen Druckwelle befand und anschließend einen Schlag mit dem Juken setzen wollte, um Kiai kollabieren zu lassen. Jedoch war dies niciht so einfach, da seine Geschwindigkeit nun so hoch (7,5) im Vergleich zu seinem Taijutsuwert (5) war, dass Riku garnicht bemerkte, dass seine Schläge und das Hakke Kushu einfach so daneben gingen. Er würde also einige wenige Centimeter links von Kiai treffen. Sollte sie ausweichen bestünde also die Chance dass sie getroffen werden würde, jesdoch scheint dies mit ihrem aktiven Byakugan wohl eher unwahrscheinlich zu sein.


Jutsu:
 

code by Müslie @ Storming Gates

_____________________________

»Redet« | »Denkt«
Bewerbung | Akte | Theme | Fighting Theme | Voice


- I stand above all of you -

Shinobi-Infokarte:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 725
Anmeldedatum : 05.06.16
Alter : 20
avatar
Konoha-Genin
Re: Wieso wusste ich es nicht? [Link] | 23.12.17 22:48
   
Kiai war ruhig und blieb an Ort und Stelle. Sie sah, dass er zu schnell war um die Geschwindigkeit kontrollieren zu können. Das hieß, dass sie am besten beraten war, wenn sie einfach nur still hielt und sah was passieren würde. Die junge Frau hielt sich zurück auch wenn sie ein großes Verlangen danach spürt ihn anzugriefen. „So nicht, überschätz dich nicht.“, kam es mit ruhiger beherrschter Stimme von ihr. Es war eigentlich beeindruckend, aber jemand der so unüberlegt handelte hätte sie nicht zu getraut so lange überlegen zu können. Relativ sicher legte sie dem jungen Mann eine Hand auf die Brust ehe sie einen kurzen Chakrastoß der ihn etwas in taumeln bringen sollte.
Währenddessen wich der Elefant etwas zurück und KIai folgt ihm schließlich auch noch nach. Sie brauchen noch einen Moment um wieder zu Atem zu kommen. Das Ganze war durchaus anstrengend. Selbst wenn Kiai nur kurz stillhielt oder das Byakugan nutzte war das Ganze sehr sehr anstrengend. Sie wollte ihre Chakra gut einteilen um weiter kommen zu können und nicht zu bald erschöpft zu sein. Das Chakra das da von dem jungen Mann ausging war anders als normales, es war hm sie hatte es doch schon mal in die Richtung gesehen? Es passte am ehesten wohl zu einem Gefäß. Wenn das wirklich so war musste sie sich ihr Chakra gut einteilen.

_____________________________

Sprechen - Denken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 1038
Anmeldedatum : 08.03.17
Alter : 24
avatar
Hyuuga Riku
Re: Wieso wusste ich es nicht? [Link] | 10.01.18 13:41
   



Wieso wusste ich es nicht?






Riku musste kurz stille halten als er bemerkte, dass der Feind sein Angriff auswich. Nein es war anders, Riku traf einfach nicht. Dies passierte immer dann, wenn er sich wieder Maßlos überschätzte und seine Geschwindigkeit zu hoch treiben wollte. So wurde er aufgrund seiner inkompetenz normal zu reagieren von Kiais Druckwelle erfasst und einige Meter weit nach hinten geschleudert, so dass er mit dem Rücken gegen einen Felsen aufprallte, welcher ihm noch das letzte Fünkchen Luft aus der Lunge drückte. Die Bijuuform legte sich und Riku blieb keuchend am Boden, jedoch war es dieser Moment, der Riku in Euphorie brachte. Der seinen Körper mit Adrenalin und Endorphinen praktisch aufpumpte. Sein Lächeln wurde brutal, sein Blick scharf, auch wenn man dass von außen nicht hätte sehen können, da die Maske immernoch an Ort und stelle war. LOS, KIAI ! SPIEL NOCH EIN WENIG MIT MIR ! Riku machte einen Fehler. Die Art und weise wie er Kiai aussprach war eher kennend, als dass er ihren namen erst heute herrausgefunden hatte. Eventuell würde dies der Hyuuga-Dame sogar auffallen, was sie jedopch darin sehen würde war ungewiss. Riku faltete in die Finger. Der Chakraschleier wurde zu einem gewaltigen roten schleim zusammengezogen, welcher schnell die Form eines Käfers annahm. Innerhalb kürzester Zeit manifestierte sich alles in die Gestalt von Chomei, welcher nun in seiner vollen Größe das Areal um die beiden Hyuuga hin mit einem schmerzhaften Kreischen erfüllte. Riku feuerte in dieser Form zwei Bijuudama in die Richtung von Kiai, welche allesamt beide gewalltige zerstörung ausmachen würden. Jedoch würde der Erhalt dieser Form nicht lange halten. Was Riku nicht wusste war, dass beim Aufprall gegen den Felsen eine Vitale Stelle an sienem Rücken getroffen wurde, woraufhin eines der wichtigen Tenketsu verschlossen wurde. Dies bedeutet das Riku früher oder Später bemerken würde, dass sein Chakrafluss nichtmehr funktioniert. Wahrscheinlich würde er dadurch sogar handlungsunfähig werden können.


Jutsu:
 

code by Müslie @ Storming Gates

_____________________________

»Redet« | »Denkt«
Bewerbung | Akte | Theme | Fighting Theme | Voice


- I stand above all of you -

Shinobi-Infokarte:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 725
Anmeldedatum : 05.06.16
Alter : 20
avatar
Konoha-Genin
Re: Wieso wusste ich es nicht? [Link] | 27.01.18 21:57
   
Kiai war verwirrt woher kannte er ihren Namen? Sie konnte sich nicht an ihn erinnern nicht an diese Maske. Das Mädchen war so verwirrt, dass sie die aller erste Energiekugel fast übersehen hätte. Nur ganz knapp entkam sie der Katastrophe dadurch, dass sich Toshi in den Weg warf und es abfing dadurch entkam die junge Frau dem Angriff der Elefant jedoch verpufft mit einem lauten Schmerzensschrei. Er hatte zwar zuvor seine Haut mit Chakra verstärkt aber trotzdem hatte ihm diese Macht mehrere Knochen gebrochen. Doch als der Elefant nun verschwunden war KIai zitterte am ganzen Körper vor Zorn. Schnell leitete sie Chakra in ihre Sohlen um ihre eigene Geschwindigkeit zu erhöhen und sie schaffte es so auch dem Angriff zu entkommen.
Dann leitete die junge Frau Chakra in ihre Hand sodass sie bereit war alles zu gefrieren was sie berührte so stürmte sie auf den Mann zu, wenn er ein Insekt war so würde es ihn ganz gewiss ziemlich verschrecken und stören. Und wenn nicht nun so würde sie noch immer einen teil von ihm gefrieren, dann konnte sie noch einmal darauf schlagen und so großen Schaden verursachen. Mal sehen wie es funktionieren würde aber nun es gab nicht mehr viel zu sagen.

_____________________________

Sprechen - Denken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

Wieso wusste ich es nicht?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-