Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» [Akademieschüler] Gabera Uzumaki
Heute um 22:13 von Gabera

» [Genin] Ara Yujotaro
Heute um 21:29 von Yujotaro

» Abwesenheiten
Heute um 21:17 von Nowaki

» X oder Y
Heute um 21:13 von Arashi Mayuri

» Rosenspiel
Heute um 20:32 von Ryojin Naohito

» Was macht dich heute glücklich?
Heute um 20:21 von Haruna

» [Akte] Takuan
Heute um 19:33 von Takuan

» Assoziationen
Heute um 19:22 von Arashi Mayuri

» [Akademieschüler] Yuna Inuzuka
Heute um 19:21 von Yuna Inuzuka

» [C] Aois Seelenheil [Jishaku Plot]
Heute um 16:01 von Yukiko

StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 [B-Rang Reisende] Araki Raika

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Anzahl der Beiträge : 35
Exp : 0
Anmeldedatum : 07.06.17
Alter : 28
avatar
[B-Rang Reisende] Araki Raika [Link] | So 1 Apr 2018 - 2:22
   

ARAKI RAIKA

» We are the ones who will never be broken «

NAME: Araki
VORNAME: Raika

ALTER: 25
GEBURTSTAG: 12.12
GESCHLECHT: Weiblich

GEBURTSORT: Mizu no Kuni
ZUGEHÖRIGKEIT: Reisende
RANG: B - Rang

CLAN
Sakana Ichizoku - Das Mädchen ist von Geburt an eine Sakana und stolz auf ihre Herkunft!

Yamanaka Ichizoku - Raika lernte das Yamanaka Hiden von ihrer damaligen Sensei Gin, die sich diesem unbeholfenen Kind annahm und ihren Schützling lehrte sich in diesem harten Umfeld gegen andere Häftlinge durchzusetzen und zu überleben. Zwischen den beiden entwickelte sich eine Bande, die enger als die zwischen Mutter und Kind war, wohl vergleichbar mit der zweier Liebenden, doch ohne die körperliche Nähe, kurz der Schmerz  führte die zwei gepeinigter Seelen zusammen. Das Mädchen redet nur sehr ungern über diese Zeit, denn ohne ihre Sensei wäre sie wohl heute tot oder schlimmer, hätte den Verstand verloren. Das Hiden der Yamanaka ist das einzige Vermächtnis das Raika von ihrer Sensei geblieben ist, denn Gin überlebte anders als die Sakana die Flucht aus dem Asylum nicht.




SPITZNAMEN: Lambda , Enigma
Lambda ist der Deckname den Raika als unabhängige Reporterin trägt, schließlich betrachtet manch einer unstillbare Neugier als ungesund oder gar tödlich. Lambda taucht stets dort auf, wo es eine Verschwörung aufzudecken, ein Verbrechen zu klären oder sensationelles Neues zu berichten gibt. Die Herkunft des Namens kommt aus der Elektrotechnik, wo Lambda die Bezeichnung für die Phasenverschiebung des breitbandigen Signales ist, passend für eine Reporterin, die ungefilterte Nachrichten durch die Zensur schleußt.

Enigma ist ein relativ unbekannter Spitzname und nur sehr wenige Personen kennen die Sakana unter diesem, schließlich sind meisten bereits tot oder dem Wahnsinn zum Opfer gefallen. Ihre Zellenwächter nannten Gefangene 122 immer Enigma, da Raika in ihrem geistig verwirrten Zustand jedem Rätsel stellte. Die Männer lachten damals, doch würden heute jene heute diese ihnen nur allzu bekannte Stimme vernehmen, die spöttisch ein Rätsel fragt Ohne Finger zeige ich, ohne Arme schlage ich, ohne Füße renne ich. Wer bin ich?, sie würden sich vor Angst in die Hose machen, sehr wohl wissend, das gerade ihr letztes Stündlein geschlagen hat.


AUSSEHEN
» A NIGHTMARE FOR SOME, SALVATION FOR OTHERS, ALWAYS RUNNING, NEVER STOPPING  «

KÖRPER
Raika ist eine wilde und attraktive Dame, die genau weiß, was sie will! Mit 1,53m ist das Mädchen etwas kleiner als der Durchschnitt der weibliche Bevölkerung. Zwischen ihren Fingern und Zehen besitzt Raika Schwimmhäute, die stolzes Zeichen ihres Sakana Erbens sind! Raika bildet sich nichts auf ihre weiblichen Argumente ein und findet diese passend, im Gegensatz zu ihrem prächtigen Arsch und muskulöse Figur, welcher höllische Trainingseinheiten voraussetzt. Ihre Haut ist hell und reinlich mit keinerlei sichtlichen Markel am Körper, doch auch rau und ähnlich wie bei einem Hai mit kleinen Dornen und Zähnen besetzt. Das Mädchen hat ein niedliches und ebenmäßig Gesicht untermalt von einem lieblich zierlichen Mund mit schmalen Lippen, mit einem Lächeln zum dahin schmelzen, sieht man mal ab von den scharfen haifischartigen Zähnen. Ihr Blick ist warmherzig und aufgeschlossen, auch wenn ihre blutroten Iriden beim ersten Augenkontakt erschrecken können und einen starken Kontrast zu ihren platinblonden langen Haar, welches einen langen Zopf bildet. Einzelne ihrer Strähnen stehen vor ihrem Gesicht sichtbar ab. Am Hals besitzt Raika drei schlitzartige Spaltenpaare, welche ihre Kiemen sind, meist verborgen, da diese sehr empfindlich sind.


KLEIDUNG
Kampfkleidung - Lambda
Raika trägt auf ihren Missionen einen hellen Overall aus Neoprene und einen langen, fließenden Umhang über den Schultern mit roten Streifen am dessen Enden. Als Sakane ähnelt sie dem Zitterrochen am meisten, weshalb das Mädchen versucht dessen Gestalt in ihrer Kampftracht einzufangen. Eine rote Augenklappe ziert ihr rechtes Auge, das platinblonde Haar ist zu einem Geflecht gebunden.


Festkleidung
Für besondere feierliche Anlässe trägt Raika eine edle Robe aus einem sehr feinen Stoff, die sie von dem restlichen Publikum deutlich abhebt. Auch wenn sich hier das Motiv des Zitterrochens wiederfindet, sind die Konturen und Kanten weicher gehalten um weniger Bedrohlich zu wirken. Außerdem trägt sie keine Augenklappe und färbt ihr Haar nach.


Straßenkleidung
Ihre Alltagskleidung kann man kaum als dezent beschreiben. Schicke Lederjacke, enges Lederkorsett und edle Lederstiefel lassen Raika wie eine taffe Wildsauwirken. Das Mädchen genießt es sichtlich, so ihr Umfeld auf sich aufmerksam zu machen. Wahrscheinlich hat sich auch einen Fetish für Lack und Leder.


BESONDERE MERKMALE
Als Sakana besitze Raika die körperlichen Merkmale von Fischen, wobei sie einem Zitterrochen am nähsten kommt. Zudem hat sie eine sehr sanftes und liebliches Stimmchen.


ÜBER MICH
» What I want the poor have, the rich need, and if you eat it you'll die«

PERSÖNLICHKEIT
Was für ein Mensch Raika heute ist, verdankt sie sich selbst und ihrem Umfeld, nicht dem Schicksal oder irgendeinen Gott. Ihr Leben war hart, doch sie empfindet auch tiefe Dankbarkeit dafür, auch für den Schmerz, denn er hat sie wie Eisen zu Stahl geformt. In der Vergangenheit musste das Mädchen eine Vielzahl von schmerzhaften Situationen durchleben und unmenschliches Leid ertragen, alles Ereignisse, die ihre optimistische Persönlichkeit bis zum heutigen Tag prägt.

Raika bleibt ein weitgehend rätselhafter Charakter, der nur selten sein innerstes offenbar. Sie wirkt stets fröhliches und unbeschwert, doch agiert in Gegenwart ihrer Kameraden manchmal ein wenig kindisch und unreif mit der Tendenz ihrem Ärger an Ort und Stelle Luft zu machen, wenn sie frustriert oder verärgert ist. Dieses Gehabe ist jedoch nur von kurzer Dauer und suggeriert das Raikas Ärger nur gespielt ist. In brenzligen Situation behält sie stets einen kühlen Kopf und begegnet Gefahr mit einem charmanten Lächeln. Sie hat eine fatalistische Haltung gegenüber dem eigenen Tod und glaubt jegliche Situation zu überstehen sofern die ihr bestimmten Rolle noch nicht erfüllt ist.

Das Mädchen ist keine Heldin und will schon gar nicht als solche bezeichnet werden. Sie erwartet auch keinerlei Lob, Bewunderung oder Dank, schließlich hilft sie anderen nur aus eigener Überzeugung. Raika empfindet genauso wie jeder anderer Mensch Angst, Schmerz und Verzweiflung, doch sie hat mit Lebenserfahrung gelernt, diese negative Art von Emotionen hinter einem strahlenden Lächeln zu verbergen und selbst in schwierigsten Lagen vermag sie daher stets zu lächeln.

Wenn Raika erstmal ein Ziel vor Augen hat, gibt es kein zurück mehr für sie! Die Anstrengung und der damit verbundene Schmerz sind nichts im Vergleich zum dem Höhegefühl über sich selbst hinaus zu wachsen! Raika trainiert doppelt so hart an sich als andere, schließlich muss sie sich jeden Tag aufs Neue beweisen. Ihr Tagesablauf ist genausten geplant, wie der Zeiger eines Uhrwerks. Bereits am frühen Morgen trainiert das Mädchen für eine Stunde, bevor sie eine gesunde Rohkost zu sich nimmt. In ihrer Freizeit liest sie eine Vielzahl von Bücher und versucht die Welt zu verstehen. Raika ist äußerst pünktlich, hat stets ein gepflegtes Aussehen und verabscheut Unordnung! Menschen mit einem Hang zum Chaos sollten Raika keinesfalls zu sich nach Hause einladen, den die Sakana würde wohl aus einem Akt der Verzweiflung laut aufschreien! Gute Körperhygiene außerhalb von Missionen ist ein Minimum und ungepflegten Shinobi verpasst Raika ungefragt eine kalte Dusche mit Kopfwäsche. Böse Zungen würden Raika eine Zwangsneurose diagnostizieren, doch wer vermag die Welt zu retten, wenn die Person Nichtmal ihr eigenes Leben im Griff hat?!

Die Sakana versteht sich selbst als Puz­zle­teil in dieser komplexen Welt, dass nicht passen will, weshalb ihre wahre Loyalität nur sich selbst gilt! Sie hat kein gröberes Problem auf der falschen Seite zu stehen um das Richtige zu tun, bzw. die Seiten zu wechseln um ihre eigenen Ambitionen voran zu treiben. Was diese sind, ist schwierig zu sagen, denn die Sakana hält sich sehr bedeckt. Bisher hat die Sakana niemanden getroffen, der ihrer unerschütterliche Loyalität oder Vertrauen verdiente, aber die Dame ist überraschend einsichtig gegenüber eigenen Fehlern und mag ihr eigenes Bild über jemanden auch zum Positiven ändern.

Als Gegnerin ist Raika äußerst gefährlich, da sie nur allzu bereit ist jedes verfügbare Mittel, einschließlich tödlicher Gewalt, einzusetzen, um ihre Ziele voran zu treiben. Selbst Verbündete sind nur Schachfiguren auf dem Brett, doch Raika hasst es Figuren zu verlieren, weshalb sie sehr sorgsam, fast schon liebevoll und besorgt mit Kameraden umgeht. Einzelne Handlungen oder Aussagen ihres Feindes können Raika trotz ihrer Kaltblütigkeit motivieren, ihrem Gegenüber abhängig den Umständen überraschend Gnade zu zeigen und zu schonen.

Raika tut sich furchtbar schwer, Freundschaften zu schließen und eine richtige Familie hatte sie nie. Sie vertraut niemanden, was die Sakana niemals laut aussprechen würde, und schätzt ihre Privatsphäre über alles.  Es mag ihr das Herz innerlich zerreißen, Menschen, für die sie Gefühle hegt, so emotionslos und falsch zu behandeln, doch die Wahrheit kann tiefe Wunden schlagen. Intensivere Gefühle, wie Liebe, kann sich das Mädchen nicht eingestehen, es würde für Raika bedeuteten, ihre eiserne Maske, welchen sie all die Jahre aufgebaut hat, fallen zu lassen und ihre Schwächen und Verletzlichkeit zu offenbaren. Sich jemanden hinzugeben bedeutet, dass einer von den beiden verletzt wird, vielleicht heute, vielleicht morgen, aber sicher in der Zukunft. Raika versteht sich selbst nicht und das macht sie fuchsteufelswild! Wer es aber schafft an all den scharfen Kanten der Sakana vorbei zu blicken, erspäht eine fürsorgliche und liebenswürdige Seite der gespielt taffen Dame. Das Mädchen lacht gerne mal über einen furchtbar schlechten Witz, damit sich derjenige nicht schlecht fühlt oder fährt purpurrot aus der Haut, wenn sie von anderen mit peinlichen Fragen aufgezogen wird.

Wenn Raika einem anderen Dorf Shinobi begegnet, rümpft sie schon Mal unbewusst ihre Nase. Die Zusammenarbeit mit diesen willigen und abgestumpften Puppen eines autoritären Systems ist für Raika jedes Mal eine erneute Qual und vergleichbar mit mentaler Folter, besonders wenn die Person ungefragt den Mund aufmacht! Warum hinterfragen diese Spielzeuge keine gegebenen Befehle, warum lassen sie sich in gesellschaftliche Ketten legen und warum zur Hölle tragen sie alle diese bescheuerten Stirnbänder, die nichts besser als Hundemarken sind? Kurz, Raika versteht diese Shinobi nicht und hofft inständig, dass deren Blödheit nicht ansteckend ist!

Trotz ihrer gespielten Rauheit hat die Sakana eine Achillesferse für die Schwachen, Verstoßenen, Heimatlosen und Gezeichneten. In der Vergangenheit hat die Dame die Grausamkeit der Gesellschaft  am eigenen Leib erfahren, die in kaputte Dingen nichts weiter als Müll sieht und keine weitere Verwendung für Abfall findet. Schande, Demütigung und Ablehnung, alles Umstände die an der menschlichen Seele naggen! Diesen Ertrinkenden reicht Raika mehr als willig ihre Hand und wer sie ergreift, lässt die Sakana auch nicht mehr los. Eine Person aufzugeben , nur weil es kompliziert wird, ist nicht Raikas Art. Selbst wenn sich die restliche Welt zu ihrem Feind erklären, die Sakana würde niemals ihr Haupt beugen, niemals ihr gegebenes Wort brechen.


LIKES
Kultivierte Gesellschaft
Meer & Wasser
Blitze & Unwetter
Sushi
Grüner Tee
Freundschaften
Kultivierte Gesellschaft
Anarchie
Reisen an ferne Orte
Bücher
Rätsel
Freundschaftliche Kämpfe
Singen & Musizieren
Wettkämpfe
Wetten
Puppen & Konstrukte
Zahnräder
Uhren
DISLIKES
Montage
Arroganz
Sklavenhandel
Leid & Schmerzen
Hoher Lärmpegel
Ungepflegtheit
Menschenmengen
Shinobi
Gesetze & Regeln

ZIEL/TRAUM

Anarchismus
Es scheint der Moment für eine gut kalkulierte Ansprache gekommen zu sein, eine feurige Rede über Politik, Ordnung und Brüderlichkeit, eine Botschaft an die Mächtigen mit mahnenden Unterton sich zu zügeln, doch wir sind längst über den Punkt von Versprechen hinaus, jetzt folgen Taten!

Die Welt zu verändern ist ein komplexes und schwieriges Unterfangen , bereits diese banale Worte werden dem Aufwand nicht gerecht. Die Mächtigen verstehen nur eine Sprache, die des Stärkeren! Darin liegt keine Gerechtigkeit, sondern der Irrsinn weniger! Die Sakana würde sich mit jeglicher Autorität anlegen um ein Zeichen zu setzen und wo schlagkräftige Argumente nicht mehr ausreiche, fliegen die Fäuste! Raika ist wahrlich nicht zimperlich mit fremden Shinobi. Ist nichts persönliches würde Raika gerne antworten, doch hochnäsig grinsende Fratzen schreien förmlich nach einer Trachtprügel, denn sind wir nicht alle Opfer unserer innerer Impulse? Die Welt ist dem Wahnsinn anheim gefallen, es liegt an Raika dieser bittere Medizin zu verabreichen, damit wieder Freiheit, Selbstbestimmung, Gleichberechtigung, Selbstverwirklichung und Selbstverwaltung im Mittelpunkt eines jeden stehen.


Antagonist
Sometimes you need bad people to do good things!

Raika ist bestrebt ein Nemesis der neuen Welt zu werden, nicht weil sie Gefallen an Leid findet, sondern Grund für Annäherung schaffen will. Was bringt Nationen näher zusammen als die Furcht vor einem gemeinsamen Feind? Die Lämmchen wissen noch nichts von ihrem Glück, doch Raika spinnt ihre Fäden gründlich um deren bekannte Welt mit einem einzigen Zug und Erregung und Entsetzen zu versetzen. Nichts wird mehr so sein wie früher!


NINDO
If you can't make most of any given moment, you don't deserve a single, extra second.
Alles hat seinen Preis und eine einzelnen Sekunde ist bereits so unglaublich kostbar, denn ein verstrichener Moment kehrt nie wieder zurück. Den letzten Mut aufbringen um jemanden vor dem sicheren Tod zu retten, die richtigen Worte zu finden um die Liebe des Lebens für einen kurzen Moment inne halten zu lassen oder schlicht die falsche Wahl zu treffen um das Richtige zu tun! Wer sein eigenes Spiegelbild erträgt, hat nie gelebt, den Fehler lehren uns tiefe Demut und Achtung. Heute könnte dein letzter Tag sein, also nütze ihn und möglicherweise verdienst du einen neuen Morgen!



BIOGRAPHY
» Everyone hat to matter or nobody matters «


» Vater -  Araki Saburo (36, Reisender A-Rang, gestorben)
Ihr Vater war innerhalb von Mizu no Kuni ein angesehener und einflussreicher Shinobi und niemand mit Verstand würde es wagen seine Liebe und Opferbereitschaft für sein Vaterland zu hinterfragen. Seine Entscheidung eine Sakana zu heiraten war rein politisch, doch er wollte auch einen starken Nachkommen! Naja, er bekam ein Mädchen, Schicksal eins zu null, doch für Saburo war seine Tochter trotz dem eine gute Möglichkeit eigenen Interessen durchzusetzen und das Ansehen seiner Familie zu mehren. Saburos Hang zu altmodischen und grausamen Traditionen ist unter den anderen Shinobi bekannt und Raika wurde bereits in ihrer Kindheit von ihrem Vater hart geschunden damit aus ihr kein Weichling werden würde. Als die Kriminalität überhand im kleinen Dorf nahm und es zu einer feindlichen Übernahme durch Außenstehende kam, wurde er in einem der ausbrechenden Straßengefechten getötet.


» Mutter - Araki Aya (45, Reisende C-Rang, Medic)
Aya gilt als exotische Schönheit und wird für ihr Äußeres bewundert ... oder gefürchtet. Sie ist eine talentierte Kunoichi, eine tadellose Hausfrau und natürlich loyale Ehefrau. Diese Tugend versuchte Aya seit jeher auch an Raika weiterzugeben, der Druck zur Perfektion wurde dem Kind quasi in die Wiege gelegt. Aya interessiert sich wie Saburo nur für die äußeren Werte, wie Macht, Reichtum und die Anerkennung im eigenen Dorf, doch ihre Mutter leidet auch unter der Beziehung mit Raikas Vater und wart nur den Schein einer heilen Familie. Sobald niemand hinschaut, säuft sie sich die Hucke voll und ist dann unausstehlich, besonders zu Raika, welche ihre Tochter regelmäßig als unfähige Göre beschimpft. Ihre Tochter schluckt dann die eigene Wut und Enttäuschung hinunter, es mag nicht die perfekte Familie sein, doch ist es ihre Familie und Raika will diesen imperfekten Teil bewahren! Raika und Aya wurden bei der Übernahme voneinander getrennt, seither versucht Raika ihre Mutter in Mizu no Kuni ausfindig zu machen.


» Sensei - Yamanaka Gin (36, Nuke C, gestorben)
In den alten Tagen war Gin jemand der zuverlässig Menschen für Bares aus der Welt schaffte, kurz eine Entsorgerin von menschlichen Abfall jeder Art. Nachdem sich die Nuke im schönen Mizu no Kuni ihrer Arbeit nachging, wurde sie letztendlich von ihrem Auftraggeber hintergangen und endete wie Raika im Asylum. Anfangs war Gin dem Mädchen eher abgeneigt, doch zwischen den beiden entwickelt sich eine tiefe Freundschaft, die weit über dem Verhältnis zwischen Sensei und Schüler hinaus geht. Gin selbst hatte keine Kinder, vielleicht sah sie in Raika eine Art Tochter. Beide hielten einander am Leben und kümmerten sich um einander. Gin starb auf der gemeinsamen Flucht, weshalb Raika in Gedenken an ihre Sensei ihrem geschenkten Leben einen Sinn geben will.




ECKDATEN
» I had strings, now I'm free. There are no strings on me!  «


0 JahreGeburt
Ein freudiges Ereignis, doch kaum eines von öffentlichem Interesse.
8 JahreUmschwung und Gefangenschaft
Als es zu blutigen Machtkämpfen in Raikas Heimatsort kommt, unterliegt ihr Vater Saburo dem Feind und seinen Verletzungen. Zur Bestrafung und Mahnung an alle jene, die sich nicht dem nun herrschenden Clan unterwarfen, wurden deren Familien getrennt und in die Gefangenschaft deportiert. Raika landet aufgrund ihres jungem Alters im Asylum, ein Ort, wo Kinder zu willenlose Waffen geformt werden. Ihre Mutter wird stattdessen in die Sklaverei verkauft.
9 JahreDas Asylum
Der Name dieses Ortes ist irreführend, denn was früher eine Heilanstalt für verlorene Seelen war, wurde zu einem Gefängnis umfunktioniert, wo Inhaftierte gezüchtigt und zu willigen Werkzeugen umprogrammiert werden. Die meisten (und weitaus glücklicheren) überleben nicht lange unter diesen harten Bedingungen, die Überlebenden verlieren gezwungen ihren Verstand unter täglichen Schikanen und den Alpträumen, verursacht durch die Drogen im Trinkwasser. Die Gefangenen wurden mit simplen Methoden gefügig gehalten, wie beabsichtige schwach gehalten und jegliches rebellisches Verhalten bedeutete Einzelhaft in der Dunkelkammer. Das wenige frei verfügbare Essen, vergammeltes Brot von letzter Woche, wird achtlos in den Gemeinschaftsraum gekippt, wo sich die Gefangen gegenseitig für das Wenige zerreisen. Die Bemühungen den Willen eines Gefangen zu brechen kennen hier an diesem Ort der Schreie keine Grenzen. Besser haben es diejenigen, die zur Unterhaltung der Gefängniswärter in einer Arena auf Leben und Tod kämpfen, oder zu Lieblingen für Schäferstündchen auserkoren werden. Ohne Gin wäre die Sakana wohl elendiglich verhungert oder schlimmer von anderen Inhaftierten verspeist worden.
18 JahreIm Bau des Kaninchens
Für Raika ist es schwierig ihre Zeit im Asylum zu beschreiben. Manchmal erinnert sie sich an bestimmte Geschehnisse, nur um in einen anderen Moment diese völlig anders zu durchleben. Einige Macken aus dieser Zeit sind der Sakana aber geblieben, so hat sie einen wahnhaften Drang nach Ordnung. Außerdem spielt sie meisterhaft GO, doch Raika verachtet das Spiel zutiefst und sieht in ihrem Gegenüber immer den Teufel, den Mann, den es zu besiegen galt. Der damalige Direktor hatte ein Schwäche für GO, weshalb er Raika und ein paar andere Gefangene zum täglichen Spiel am Nachmittag einlud. Es gab Tee und Kuchen, bizarr durch und durch, doch diese Erinnerung ist unverfälscht, als der Direktor den Verlierer bei lebendigem Leib sezierte. Letztendlich blieb nur Raika von der Gruppe übrig, unbesiegt und wie eine Besessene in ihrer Zelle gegen sich selbst GO spielend. Gin selbst ging es nicht besser und verlor in der Arena ein Auge und einen Arm, doch gemeinsam schafften es beide, einen kleinen Vorrat an Lebensmitteln zu horten und ihre Flucht zu planen.
19 JahreDer Ausbruch
Es war kein guter Plan, doch die Verzweiflung treibt den Mensch. Bei einem Spiel gegen den Direktor täuschte Raika einen Anfall einer Überdosis an und wurde auf die Krankenstation befördert, wo Gin bereits mit einem ausgerenkten Arm auf die Sakana wartete. Die postierten Wächter wussten Nichtmal, welch Wesen Besitz von ihnen ergriff, als sowohl Raika und Gin das Yamanaka Hiden fingerzeichenlos anwandten. Die Flucht war hart, durch einen Dschungel gejagt von Sensoren bis zum Strand und von dort aufs Meer hinaus. Gin und Sakana wandten alle ihre im Asylum angeeigneten Fähigkeiten an und letztendlich erreichten beide den Strand, was sich als eine Klippe herausstellte. Ihre Verfolger hatten die beiden bereits erreicht und es blieb nur noch der Sprung ins schäumende Meer oder der Kampf mit den Wächtern.... Gin zögerte keinen Augenblick und stupste Raika unsanft von der Klippe! Dies war das letzte Mal das Raika Gins entschlossene Gesicht erblickte, ehe die Sakana hart am Wasser aufschlug und ihr Körper vom Meer verschlungen wurde.
20 JahreDer Schrecken der Tiefen
Kein gewöhnlicher Mensch vermag die Distanz von einer Insel zur anderen Insel schwimmend zu überbrücken, doch für eine Sakana war es ein machbares Unterfangen. Das Meer versorgte Raika mit dem nötigsten und wie ein Hai pflügte Raika durch die Tiefen. Es war die endlose Einsamkeit, die der Sakana zu schaffen machte. Ohne Ziel trieb das Mädchen durch den Ozean, bis sie Fischerboote an der Meeresoberfläche erblickte. Die Fischer waren im ersten Moment zu Tode erschrocken als Raika kurzerhand aufs Boot sprang und sich einen Sitzplatz am Kiel suchte. Ein paar Wortwechsel später lachten alle am Schiff und Raika durfte bleiben. Die Sakana würde die nächsten Jahre im Dorf der Fischer verbringen, vergessen von der Welt, und über den Sinn ihres geschenkten Lebens grübeln.
25 JahreRPG Start


WOHER: -
AVATAR: Nu (Blazblue), Hitomi (Killing Bites)
ACCOUNT: EA





Zuletzt von Nara Xana am Do 19 Apr 2018 - 17:50 bearbeitet; insgesamt 16-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 35
Exp : 0
Anmeldedatum : 07.06.17
Alter : 28
avatar
Re: [B-Rang Reisende] Araki Raika [Link] | Do 12 Apr 2018 - 14:41
   

Fähigkeiten

» It's better to be feared than loved «


CHAKRANATUR: Suiton  水遁
Das Suiton ("Wasserfreisetzung") steht über dem Katon und unter dem Doton, was es effektiv gegenüber Feuerjutsu, aber anfällig gegenüber Erdjutsu macht. Es passt hervorragend zur komplexen Keitaihenka. Mit diesem Chakra kann man sich im Nebel verstecken oder den Gegner mit Flutwellen aufhalten.

CHAKRANATUR: Raiton 雷遁
Das Raiton ("Blitzfreisetzung") steht über dem Doton und unter dem Fūton, was es effektiv gegenüber Erdjutsu, aber anfällig gegenüber Windjutsu macht. Dieses Chakra ist leicht zu zerstreuen und passt gut zu Künsten für mittlere und ferne Distanzen. Setzt man es beim Gebrauch von Metallwaffen ein, kann man so tödliche Kräfte und einen elektrischen Schlag hervorrufen.

CHAKRANATUR: Fūton  風遁
Das Fūton ("Windfreisetzung") steht über dem Raiton und unter dem Katon, was es effektiv gegenüber Blitzjutsu, aber anfällig gegenüber Feuerjutsu macht. Die spezielle Eigenschaft des Windelements ist es, bei korrekt durchgeführter Seishitsuhenka klingenähnliche und extrem scharfe Eigenschaften zu besitzen. Windjutsu können die Schneidekraft einer Klinge drastisch erhöhen, oder den Gegner regelrecht zerstückeln. Das Chakra entfaltet seine größte Kraft bei Angriffen aus mittlerer Distanz.

KEKKEI GENKAI: Sakana Ichizoku
Das Kekkei Genkai der Sakana ist in der Regel auf den ersten Blick zu erkennen. Was die Mitglieder dieses Clans nämlich gemeinsam haben, sind ihre äußerlichen Merkmale, welche stark an Fische erinnern. Manche haben Kiemen oder spitze Haizähne, Schwimmhäute, schuppige Haut oder ähnliches. Diese können, je nach Träger, auch voll funktionsfähig sein und es einem Sakana somit erlauben, unter Wasser zu atmen. Zusätzlich bekommen Sakana mit Schwimmhäute an Händen und Füßen einen Geschwindigkeitsboost von 0,5, wenn sie sich unter Wasser fortbewegen. (Dieser Boost zählt selbstverständlich zu dem maximalen Boost von +3 Attributspunkten und gilt nicht unabhängig davon).
Früher galten die Sakana mit den auffälligsten Merkmalen als Träger besonderen Potentials. Doch heute, selbst 100 Jahre nach ihrer Zerstreuung über die Welt, beäugt man sie doch eher misstrauisch, denn ein gewohnter Anblick sind sie keinesfalls.
Außerdem verfügen sie häufig über einen großen Chakrahaushalt. Jeder Sakana erhält +1 Stamina*. Sie können Suitonjutsu ohne Wasserquelle wirken, indem sie das Wasser einfach aus ihrem Körper aus purem Suitonchakra erschaffen.

Durch ihre Fischähnlichen Merkmale besitzen Sakana eine natürliche Affinität zu Wasser und dementsprechend auch zu dem Element Suiton. Durch ihre Verbundenheit zum Meer und Meereskreaturen, sowie ihre oft nicht nur äußerliche Ähnlichkeit mit Raubfischen, hat der Clan vor allem Jutsu, die sich mit der Erschaffung von Haien aus Wasser beschäftigen, welche nicht minder gefährlich sind, als die scharfzahnigen Originale. Zudem konzentrieren sich die Kampftechniken auf Begegnungen im und unter Wasser, sowie auf Möglichkeiten den Gegner unter Wasser zu bringen, wo Sakana ihren natürlichen Vorteil voll ausleben können.


HIDDEN: Yamanaka Ichizoku
Die Mitglieder des Yamanaka-Clans verwenden geheime Techniken, welche die Kontrolle des gegnerischen Geistes beinhalten. Viele Yamanaka zeigen außerdem ein großes Talent für die Sensorik und wählen diese als ihre erste Ausbildung.

Ein Yamanaka kann im Körper eines Menschen, dessen Körper er besetzt, nur die Jutsu wirken, die sowohl der Yamanaka als auch sein Opfer beide beherrschen.



BESONDERHEIT
DEUX EX MACHINA
Raika hat von ihrer Sensei gelernt das Yamanaka Jutsu auch ohne Fingerzeichen wirkungsvoll einzusetzen, doch verzichtet sie auf ihre Hände muss sie einen halben Rang mehr Chakra aufwenden. Statt dem typischen Yamanaka Handzeichen verwendet Raika zudem eine abgewandelte Form, die sich unabhängig vom Clan entwickelt hat.


AUSBILDUNG

KUGUTSU (Sensei)
Die Kunst, im Kampf Marionetten zu nutzen, gilt als eine der schwierigsten, aber auch stärksten Techniken. Puppenspieler, sogenannte Kugutsutsukai müssen über eine exzellente Chakrakontrolle und über hervorragende technische Kenntnisse verfügen, um ihre Puppen nicht nur zu steuern, sondern auch Fallen und Waffen an sie anzubringen. Dies geschieht inform feingliedriger aber robuster Chakrafäden, die auch zu anderen Zwecken gebraucht werden können, wenn der Spieler damit umzugehen weiß.

KANCHI TAIPU (Sensei)
Als Sensor-Ninja (Kanchi Taipu) wird ein Ninja bezeichnet, der Chakra von anderen aufspüren kann, also die Fähigkeit zur Sensorik hat. Gut trainierte Sensor-Ninja können ebenfalls die (grobe) Anzahl der Ninja durch ihr Chakra erkennen.
In Kriegen bekommen die Sensor-Ninja eine tragende Rolle zugewiesen. Das kommt vor allem daher, dass sie Feinde durch ihr fremdes Chakra auf Anhieb erkennen können und so in der Lage sind, Informationen sofort weiterzuleiten. Es ist ihnen auch möglich, abschätzen zu können, wie weit entfernt und wie viele gegnerische Shinobi sich ihnen nähern. Dadurch können die Shinobi früh umschalten und so klare Vorteile erzielen. Auch können diese die Chakrapräsenzen von (selbst großen) Tieren von denen von Zivilisten unterscheiden.
Chakren können über unterschiedliche persönliche Eigenschaften verfügen ("warm", "kühl" etc.). Sprecht euch mit euren Mitspielern ab, wenn ihr derartige Eigenschaften einbringen möchtet.


JIKUKAN NINJUTSU (Sensei)
Jikūkan Ninjutsu (Raum-Zeit-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu und eine Bezeichnung für alle Techniken, bei denen Raum und Zeit zugunsten des Anwenders manipuliert werden. Zu dieser Kategorie gehören alle Beschwörungstechniken, aber auch Jutsu mit denen sich der Anwender teleportieren kann und ähnliches.




KAMPFSTIL
» Science will destroy you, it will build you anew!  «


NINJUTSU:
TAIJUTSU:
GENJUTSU:

CHAKRAKONTROLLE:
STAMINA:

KRAFT:
GESCHWINDIGKEIT:

4
1
4

4
4

0
0
I KNOW WHAT MAKES THEM TICK.
I KNOW HOW TO MAKE THE TICKING STOP


Raika ist wahrlich niemand, der sich gerne selbst die Finger schmutzig macht und überlässt es lieber anderen, sich die Schädel gegenseitig einzuschlagen und so ihr Arbeit abzunehmen. Zugegeben solch glückliche Situationen bedürfen etwas Vorbereitung und ein klein wenig Manipulation, doch gelingt solch Plan ist es wie süßer Nektar auf der Zunge. Raikas Talent liegt vor allem in ihren Fähigkeiten als Sensor und sieht ihre Aufgabe auch nicht wirklich im kämpfen, sondern dem Erfüllen von Aufträgen. Wenn niemand ihre Gegenwart mitbekommt, kann man sie auch nur schwer an ihrem Auftrag hindern.
Die Sakana ist unglaublich geduldig und lockt ihre Beute entweder in eine Falle oder zermürbt diese über Tage hinweg. Erst wenn sie sich ihres eigenen Sieges einigermaßen sicher ist, versetzt Raika ihrem Opfer den Todesstoß, wobei dieser sehr unterschiedlich aussehen kann, denn ein bis auf die Knochen demoralisierter Feind ist weitaus nützlicher, als eine vor sich dahin gammelnde Leiche. Obwohl Raika bevorzugt allein agiert ist ihr Partner Jubei nie weit entfernt. Anders als der Sakana hat Jubei seinen Spaß am Kämpfen und schlägt nur allzu bereitwillig ihre Schlachten. Raika gehört wohl zu den Menschen, die andere mental statt körperlich verletzen, doch am liebsten ist es ihr unerkannt zu bleiben.









Hoher IQ [1]
Raika besitzt einen ausgesprochen hohen IQ und kann selbst komplexeste Aufgaben in wenigen Minuten lösen. Sie erkennt Muster in Abläufen und kann sich auf mehrere Aufgaben gleichzeitig konzentrieren.
Ihr Verstand arbeitet unaufhörlich, zerlegt alles in kleinste Bestandsteile, analysiert und kombiniert, als wäre ihr Kopf ein rießiges Uhrenwerk.
Einzelgänger [1]
Eine fatale Schwäche von Raika ist, dass sie die Dinge lieber selbst in die Hand nimmt bzw. niemanden vertraut es an ihrer Stelle richtig zu machen. Perfektion sucht immer seinesgleichen, weshalb Raika nicht selten ihre Kameraden öfters schmerzlich im Unklaren lässt, welche Ziele die Puppenspielerin tatsächlich verfolgt, bzw. welch Aktionen und Pläne sie bereits im Hintergrund hat anlaufen lassen.
Verbesserter Sinn: Haizinken[1]
Raika hat die feine Nase eines Haies und kann selbst kleinsten Mengen von Blut wahrnehmen und der Spur zum Ursprung folgen, wobei ihre Nase weitaus besser im Wasser arbeitet als am Land. Andere Gerüche nimmt Raika wie andere Menschen war.
Blutrausch [1]
Der süßliche Geruch von Blut in der Nase ist wie das Ziehen an einer Droge in der Nase von Raika und versetzt das Mädchen langsam aber sicher in erotische Ekstase. In solch Zustand ist ein klares Denken furchtbar schwer und Raika würde nur allzu gerne kurz mit ihrer Zunge über die Wunde lecken, nur kurz probieren, daran ist doch nichts auszusetzen? Bei Kameraden hat sich die Sakana noch genug im Griff, um diesen nicht an den Hals zu fallen, doch einen unvorsichtigen Gegner knabbert die Sakana durchaus mit ihren scharfen Zähnen an.
Körpergröße: Winzling[1]
Raika ist kleiner als der Durchschnitt, doch sie nützt dies zu ihrem Vorteil, so kann sie leichter durch kleine Öffnungen schlüpfen und ist auch nicht so leicht zu treffen wie ein Riese
Körpergröße: Winzling[1]
Natürlich hat es auch mehrere Nachteile klein zu sein, doch der schlimmste Umstand ist es von Erwachsenen wie ein Kind behandelt zu werden! Für Raika gibt es nichts schlimmeres! Dagegen sind die anderen kleineren Übel wie übersehen zu werden oder ein Fliegengewicht zu sein geradezu lächerlich!
GO Spielerin[0.5]
Trotz ihres jungen Alters beherrscht Raika Brettspiele wie GO und Schach wie eine Großmeisterin und in den Shinobireichen gibt es nur wenige Spieler, die Raika das Wasser reichen können.
Trauma: GO Spielen [0.5]
Raika beherrscht GO so meisterhaft, weil sie damals keine andere Wahl hatte und wenn sie es könnte, würde sie das Spiel nie wieder anfassen. Doch das Bedürfnis zu spielen obsiegt immer und jede Runde versetzt Raika wieder in einen mentalen Ausnahmezustand. Für Raika ist es niemals ein freundschaftliches Spiel denn die nackte Angst lenkt jeden ihrer Züge. Würde sie tatsächlich verlieren, würde sie wohl einen mentalen Zusammenbruch erleiden. Wer immer mit Raika spielt, bekommt einen tiefen Einblick in ihre gequälte Seele und die Sakana fühlt sich während des Spiels ihrem Gegenüber stets schutzlos ausgeliefert. Doch sie kann keiner Herausforderung widerstehen und letztendlich spielt sie jeden Tag eine Runde GO, gegebenenfalls mit sich selbst.




N.I.N.G.U
» No wise fish would go anywhere without a porpoise«


Chronometer
Eine gewöhnliche Taschenuhr, die es ihrem Besitzer erlaubt, stets die Uhrzeit im Blick zu haben.


Snicker
Raika geht niemals ohne ein paar dieser leckeren Schokoriegel im Gepäck aus dem Haus. Man weiß schließlich nie, wann, wie und wo man die Köstlichkeit mit einer neuen Bekanntschaft teilen möchte, also besser vorbereitet sein!


Feuerzeug
Ein Feuerzeug findet vielfältige Verwendung, sowohl am Schlachtfeld als auch im Alltag.


Bingo Book
Um allen gegenwärtigen Feinden ihres Dorfes nachzugehen, tragen die meisten Shinobi ab dem Rang eines Tokubetsu Jônin ein Handbuch bei sich, das sogenannte Bingo-Buch. Dieses Buch verzeichnet sowohl Nuke-Nin als auch Shinobi, die extrem stark und somit gefährlich sein können. Im Bingo-Buch sind die Fähigkeiten des Shinobi gelistet, soweit bekannt.





Jutsu
» Either it brings tears to their eyes, or else... «


Yamanaka Hiden:
 

Ninjutsu:
 

Genjutsu:
 

Taijutsu & Kenjutsu:
 

Akademie Jutsu & Fähigkeiten:
 




Zuletzt von Nara Xana am Do 19 Apr 2018 - 18:01 bearbeitet; insgesamt 8-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 35
Exp : 0
Anmeldedatum : 07.06.17
Alter : 28
avatar
Re: [B-Rang Reisende] Araki Raika [Link] | Do 12 Apr 2018 - 14:43
   

Kuchiyose

» MAD I must be, otherwise I wouldn’t have come here! «

Nin-Neko:
 


NAME: Mitsuyoshi Jubei

ALTER: 28
GESCHLECHT: Männlich
GRÖßE: 1,23m

SPEZIALISIERUNG
Kenjutsu
Taijutsu


NINJUTSU:
TAIJUTSU:
GENJUTSU:

CHAKRAKONTROLLE:
STAMINA:

KRAFT:
GESCHWINDIGKEIT:

0
3.5
0

3
2.5

4.5
4.5


RANG: A

» So SHE would always have a friend! «

BESCHREIBUNG:
Jubei ist ein junger Kater mit einer ungewöhnlichen Leidenschaft für exotisches Essen und Schwertern. Auf seiner Reise durch Mizu no Kuni faszinierte ihn die Sagen über die sieben legendären Schwerkämpfer und hat sich von dieser bedingungslosen Liebe zu scharfen Klingen anstecken lassen. Jubei und Raika lernten sich durch einen glücklichen Zufall kennen, wo Raika den jungen Kater beim Würfelspiel wie eine gerupfte Weihnachtsgans ausnahm bis dieser völlig pleite war. Raika gab dem Kater jedoch seinen gesamten Wetteinsatz zurück da sie Mitleid mit diesem hatte und seinen Drang die Welt zu bereisen löblich fand. Jubei war zu Stolz das Geld einfach anzunehmen, weshalb er Raika letztendlich einen Blutpakt mit ihm anbot. Seither sind Raika und Jubei Partner und in den Jahren hat sich eine tiefe Freundschaft entwickelt. Sie mögen nach wie vor Geheimnisse vor einander haben, doch beide scheinen damit kein Problem zu haben. In Jubei schlägt zudem das tapfere Herz eines Löwen und dem ehrgeizigen Ziel, die größten Schwertmeister und Samurai dieser Epoche zum Kampf heraus zu fordern und zu besiegen! Trotz seines Mutes ist Jubei öfters ein wenig übervorsichtig und scheut sich davor Entscheidungen zu treffen, wie soll es heute eine Forelle oder doch lieber ein Seelachs sein?

Kenjutsu:
 

Taijutsu:
 

Fähigkeiten:
 



Zuletzt von Nara Xana am Do 19 Apr 2018 - 18:08 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 35
Exp : 0
Anmeldedatum : 07.06.17
Alter : 28
avatar
Re: [B-Rang Reisende] Araki Raika [Link] | Do 12 Apr 2018 - 14:44
   

Marionetten

» We are all puppets, only few see the strings! «


NAME: ENIGMA
GRÖßE: 1,95 m
MATERIAL:
Carbon
Metalllegierung
Keramik

WAFFEN:
» Giftgas Turbine (Kopf)
» Tesla-Spule (Körper)
» Krallen (Arme & Beine)



RANG/STABILITÄT: S

BESCHREIBUNG:
Die Puppe Enigma ist ein Prototyp, der untypisch für Raikas Art gebaut ist. Die Eulengestalt ist von einem Federkleid umgeben und besteht auch gehärtetem Materialien, wie speziellen Metall-Legierungen, wodurch die Puppe beeindruckende Schäden übersteht.


NAME: NU-11
GRÖßE: 1,53 m
MATERIAL:
Carbon
Metalllegierung
Keramik
Wachs (Hautsimulation)

WAFFEN:
» Giftgas Turbine (Kopf)
» Skorpion Schwert (Kopf)
» Tesla-Spule (Körper)
» Senbonwerfer (Körper)
» Engel Klingen x8 (Körper)
» Unterarm-Klinge (Arme)
» Seil/Netz-Werfer (Arme)
» Bein-Klinge (Beine)



RANG/STABILITÄT: C

BESCHREIBUNG:
Raika's Puppen sehen ihrer Gestalt absichtlich sehr ähnlich, wobei Beine und Arme durch einfachere Prothesenstümpfe realisiert wurden. Die Puppen können ähnliche Kampfkünste wie Raika ausführen, abgesehen von den auffallend acht Klingen, welche wie Flügel vom Körper  abstehen und getrennt steuerbar sind. Das Gesicht der Puppen besteht aus einem Visier mit einem einzigen rotleuchtenden Auge, sowie Hörner auf der Seite, ein deutlicher Kontrast zu Raika. NU-11 hat einen blauen Anstrich.


NAME: NU-13
GRÖßE: 1,53 m
MATERIAL:
Carbon
Metalllegierung
Keramik
Wachs (Hautsimulation)

WAFFEN:
» Giftgas Turbine (Kopf)
» Skorpion Schwert (Kopf)
» Tesla-Spule (Körper)
» Senbonwerfer (Körper)
» Engel Klingen x8 (Körper)
» Unterarm-Klinge (Arme)
» Seil/Netz-Werfer (Arme)
» Bein-Klinge (Beine)



RANG/STABILITÄT: C

BESCHREIBUNG:
Raika's Puppen sehen ihrer Gestalt absichtlich sehr ähnlich, wobei Beine und Arme durch einfachere Prothesenstümpfe realisiert wurden. Die Puppen können ähnliche Kampfkünste wie Raika ausführen, abgesehen von den auffallend acht Klingen, welche wie Flügel vom Körper  abstehen und getrennt steuerbar sind. Das Gesicht der Puppen besteht aus einem Visier mit einem einzigen rotleuchtenden Auge, sowie Hörner auf der Seite, ein deutlicher Kontrast zu Raika. NU-13 hat einen gelben Anstrich.



Zuletzt von Nara Xana am Do 19 Apr 2018 - 18:11 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 35
Exp : 0
Anmeldedatum : 07.06.17
Alter : 28
avatar
Re: [B-Rang Reisende] Araki Raika [Link] | Fr 13 Apr 2018 - 23:42
   
Würde mir den B Rang schnappen, falls er noch frei ist Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 35
Exp : 0
Anmeldedatum : 07.06.17
Alter : 28
avatar
Re: [B-Rang Reisende] Araki Raika [Link] | Mo 16 Apr 2018 - 1:59
   
Ok, bereit für die erste Bewertung Smile

Name des Charakters bitte auf "Araki Raika" ändern.

Exp von Daremo Tora auf Araki Raika übertragen.

Jutsu:
E-Rang: 0/8 (+0)( -8 )
D-Rang: 2/8 (+4)(-10)
C-Rang: 3/6 (+5)( -8 )
B-Rang: 1/3 (+4)( -6 )
A-Rang: 4/1 (+3)

Kuychiose suche ich noch den alten Text im Archiv (denn ich damals eigentlich sehr schön fand Smile )
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 1367
Exp : 630
Anmeldedatum : 11.10.14
avatar
Hiya Kasai
Re: [B-Rang Reisende] Araki Raika [Link] | Mo 16 Apr 2018 - 23:42
   
Ich übernehme die eb ; ) Du kennst das Ganze Ja

Rang: Hier gehört B-Rang hin

Körper: Tut mir leid aber wir haben uns im Staff beraten und finden, dass Nacktbilder egal ob von Vorder- oder Rückseite nicht sein müssen und ich möchte dich darum bitten es zu ersetzen.

Augenklappe: Verzeih, aber wieso? Wenn ihre beiden Augen vollkommen okay sind (wovon ich nach der Körper Beschreibung ausgehe) hat sie davon ja eigentlich nur Nachteile? Immerhin ist ihre Sicht so eingeschrenkt.

Dislikes: fehlt nicht unter anderen hier der Punkte Shinobis und Ungepflegtheit und so weiter? Zumindest geht da einiges aus deiner Persönlichkeit hervor was mir hier fehlt :3

Familie:
Vater: in Mizu gibt es seit Hundertjahren keine Shinobi Ausbildung im Dorf sinne her, daher muss er entweder aus Konoha stammen, oder ein Reisender sein ; ) Dann klingt es bei dir auch sehr danach, dass es in Mizu eine richtige Stadt gäbe. Aber da darfst du maximal von kleinen Dörfern ausgehen ; )

Mutter: siehe Vater zum Thema Chunin

Eckdaten:
1, Wie hat man sich dagegen abgesichter dass man nicht von den Gefangene (die man ja sogar ausgebildet hat) angegriffen wurde? Wenn der Tod die bessere Alternative war, hatte man ja nichts zu verlieren.
2, Elektroschocks gehen nicht in der klassischen Therapie Form (Mizu hat in weiten Teilen nicht mal Strom) sondern wirklich nur manuell mit Chakra. Wofür man jedoch auch fast schon einen Foltermeister braucht und was daher nicht im großen Stil möglich ist. >.<
3, Wie hat sie währenddessen das Hiden erlernt ohne auffällig zu werden? (Das ist ja nicht mal eben ein kleines Training, sondern wirklich intensiv.)
4, Es ist nicht so als ob Clanabtrünnige vom Himmel fallen würden von daher ist es eher unwahrscheinlich, dass die beiden von einem Haufen Inuzuka gejagt werden (einer oder zwei okay, aber mehr sind schon wieder relativ unwahrscheinlich). (normale Hunde sind wahrscheinlicher)

Attribute:
Zitat :
Ein Charakter der mit zwei Clanzugehörigkeiten startet, darf einen Attributpunkt weniger verteilen als andere Shinobi!
Daher müsstest du hier noch einen Punkt abziehen. Außerdem möchte ich darauf hinweisen, dass sich den Kugutsu nach dem Taiwert richtet, von dem her wäre hier vielleicht eine andere Verteilung besser.

Verbesserter Sinn: wäre Nase (wahlweis Hainase) und nicht Blut ;3

Kuchiyose:
Hier fehlt die ganze Clanbeschreibung die du selbst schreiben müsstest, da Musha keine Kopie wünscht ^^
Ist es gewollt dass er ganz ohne Jutsus ist oder hast du was vergessen?
Und das Bild ist leider auch zu menschlich :/
Auch hat er einen Attributpunkt zu viel (als A-Rang stehen dir nur 17 zu)

Wenn du Fragen hast frag Wink

_____________________________



Zuletzt von Hiya Kasai am So 22 Apr 2018 - 13:45 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Anzahl der Beiträge : 35
Exp : 0
Anmeldedatum : 07.06.17
Alter : 28
avatar
Re: [B-Rang Reisende] Araki Raika [Link] | Do 19 Apr 2018 - 18:36
   
Rang: Hier gehört B-Rang hin
Done

Körper: Tut mir leid aber wir haben uns im Staff beraten und finden, dass Nacktbilder egal ob von Vorder- oder Rückseite nicht sein müssen und ich möchte dich darum bitten es zu ersetzen.
Kein Problem, ist ersetzt

Augenklappe: Verzeih, aber wieso? Wenn ihre beiden Augen vollkommen okay sind (wovon ich nach der Körper Beschreibung ausgehe) hat sie davon ja eigentlich nur Nachteile? Immerhin ist ihre Sicht so eingeschrenkt.
Weil es cool ist und man wie ein Badass aussieht? Razz Es gibt momentan keinen wirklichen "Grund", später will ich vielleicht Techniken einwerfen, die die Augenklappe begründen. Momentan ist Raika einfach "Pirat" ^^ (Mir ist klar, dass dies ein Nachteil ist, aber sie trägt nicht immer eine Augenklappe, weshalb es nicht als solcher eingetragen ist)

Dislikes: fehlt nicht unter anderen hier der Punkte Shinobis und Ungepflegtheit und so weiter? Zumindest geht da einiges aus deiner Persönlichkeit hervor was mir hier fehlt :3
So hoffe ich habe alle Razz (Manche Ideen hat man während des Schreibens)

Familie:
Vater: in Mizu gibt es seit Hundertjahren keine Shinobi Ausbildung im Dorf sinne her, daher muss er entweder aus Konoha stammen, oder ein Reisender sein ; ) Dann klingt es bei dir auch sehr danach, dass es in Mizu eine richtige Stadt gäbe. Aber da darfst du maximal von kleinen Dörfern ausgehen ; )

Mutter: siehe Vater zum Thema Chunin


Done. Genau genommen sind alles Dörfer, das Städte ein Konzept (genauer ein Titel) aus dem Mittelalter ist. Ich will nicht sagen, dass es das Dorf groß ist, aber immerhin leben doch noch eine Vielzahl von Menschen in Mizu no Kuni, daher wird es schon Ballungsräume geben.

Eckdaten:
1, Es ist ziemlich einfach, siehe Methoden der Wärter in Gefängnissen und Konzentrationslagern. Ich habe es angedeutet, doch ich will nicht zu sehr auf die Details eingehen, wie man Gefangene dazu bringt, einander stattdessen umzubringen (und es ist erschreckend einfach :/ )


2, Rausgenommen
3, Naja, sie haben über 9 Jahre Zeit Razz Zudem ist es nicht wirklich was auffallend sichtbares.
4, Ich habe die Ninken rausgenommen, aber es waren die normalen Ninja-Hunde gemeint (die ja ab und zu in Naruto auftauchen)

Attribute:
Übersehen.

Verbesserter Sinn: Mir ist in dem Moment kein Name eingefallen

Kuchiyose:
Clanbeschreibung ist von einem anderen User, das dieser unbedingt den Clan schreiben möchte
Ist es gewollt dass er ganz ohne Jutsus ist oder hast du was vergessen? (Momentan habe ich einen Blackout, bzw. kann man Jutsu ja auch nicht wieder verlernen. Wenn möglich würde ich seine Techniken erst in den Akten beantragen. (Nach und nach) )


Und das Bild ist leider auch zu menschlich :/
Wieso? Er ist auf der Skala eine 4 (abgesehen von menschlichen Gang ist er Katze, vielleicht noch da Kleidung eine 3.5, die aber noch immer auf der Skala in Ordnung ist) bzw. habe ich ihn schon einmal beworben, da war seine Gestalt ok

Auch hat er einen Attributpunkt zu viel (als A-Rang stehen dir nur 17 zu).
Hast dich verlesen, A-Rang hat 18 Punkte, der User benötigt mindestens 17 Punkte.



Hoffe alles ist nun zu deiner Zufriedenheit Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte
Re: [B-Rang Reisende] Araki Raika [Link] |
   
Nach oben Nach unten
 

[B-Rang Reisende] Araki Raika

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-