Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Abwesenheiten
Suiton-Ninjutsu EmptyHeute um 20:39 von Kaya Amaya

» Assoziationen
Suiton-Ninjutsu EmptyHeute um 15:52 von Yoshiki

» Was hört ihr gerade?
Suiton-Ninjutsu EmptyHeute um 8:31 von Uchiha Akira

» [Akte] Tôjitsu Nowaki
Suiton-Ninjutsu EmptyHeute um 2:46 von Nowaki

» [Akte] Bakuhatsu Kuraiko
Suiton-Ninjutsu EmptyHeute um 1:28 von Hayate

» [Akte] Ran Sanniang
Suiton-Ninjutsu EmptyHeute um 1:28 von Hayate

» [Akte] Kurisu Kuribayashi
Suiton-Ninjutsu EmptyHeute um 1:27 von Hayate

» [Akte] Yamanaka Ayaka
Suiton-Ninjutsu EmptyHeute um 1:27 von Hayate

» Achievements ausgezahlt?
Suiton-Ninjutsu EmptyHeute um 0:20 von Hayate

» Achievements einlösen
Suiton-Ninjutsu EmptyHeute um 0:12 von Hayate

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 Suiton-Ninjutsu

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Admin
Anzahl der Beiträge : 1173
Anmeldedatum : 30.03.10
Alter : 24
Admin
Suiton-Ninjutsu [Link] | Mo 23 Jun 2014 - 15:54
   
Suiton-Ninjutsu
wasserelement
» 水Wasser - Mizu: Mizu ist die Wassernatur, Suiton (水遁) genannt. Das Suiton steht über dem Katon und unter dem Doton, was es effektiv gegenüber Feuerjutsu, aber anfällig gegenüber Erdjutsu macht. Es passt hervorragend zur komplexen Keitaihenka. Mit diesem Chakra kann man sich im Nebel verstecken oder den Gegner mit Flutwellen aufhalten.

Das Grundjutsu dieses Elements ist das Suiton: Josui Keikaku no Jutsu. Beherrscht euer Charakter schon zu Rpg-Start das Suiton, so erhaltet ihr dieses Grundjutsu, ohne dass es einen eurer Jutsuslots belegt. Lernt ihr das Suiton im Laufe des Rpg's, so bekommt ihr das Grundjutsu kostenfrei hinzu.

Es gibt viele Suitonjutsu, die eine Wasserquelle voraussetzen. Achtet darauf, dass die Wasserquelle, die ihr für das Jutsu benutzt, auch wirklich genug Wasser besitzt für das Jutsu, welches ihr anwenden wollt! Aus einer kleinen Pfütze könnt ihr keinen fünf Meter großen Wasserdrachen erschaffen!



Verzeichnis
» E-Rang
» D-Rang
» C-Rang
» B-Rang
» A-Rang
» S-Rang


Zuletzt von Admin am Mo 21 Sep 2015 - 21:15 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Admin
Anzahl der Beiträge : 1173
Anmeldedatum : 30.03.10
Alter : 24
Admin
Re: Suiton-Ninjutsu [Link] | Mo 23 Jun 2014 - 16:06
   
E-Rang

» SUITON: JOSUI KEIKAKU NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
VORAUSSETZUNG: Wasserquelle
BESCHREIBUNG: Dies ist das Grundjutsu des Suiton, bei dem der Anwender wenn er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, seine Hände in eine Wasserquelle steckt und kann diese nun von allen Fremdkörpern reinigen, die nicht zu stark sind. Von Giften kann das Wasser also nicht gereinigt werden, jedoch kann er normales Wasser welches in der Natur vorkommt, auf Trinkwasserqualität bringen. Die Menge des Wassers, welches gereinigt werden kann, beträgt ungefähr die Größe eines Teiches.
Code:
 


» SUITON: TAIYAKU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Bei diesem einfachen Jutsu sammelt der Anwender Suitonchakra an seiner Hand. Das Chakra übt eine anziehende Wirkung auf Wasser aus, welches sich dann in Form einer kleinen Kugel um eben jene sammelt. Das Jutsu kann jedoch maximal die Menge von einem Liter Wasser anziehen, weshalb es nur geeignet ist um beispielsweise nasse Haare oder Kleidung zu trocknen. Für viel mehr ist es nicht zu gebrauchen.
Code:
 


» SUITON-JIKUKAN: SAKE NO JUTSU
- zum Erlernen bei @Hozuki Yoshi anfragen -
ART: Ninjutsu, Jikukan Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Eine Portion Reis und viel Liebe sind die Grundzutaten. Dazu gibt Yoshi mittels Suiton-Chakra ein wenig Wasser dazu. Diese drei Portionen lässt er gemeinsam in einem dichten Gefäß in einen kleinen Dimensionsspalt übertreten, in der die Zeit sich anders - perfekt - verhält und Gärung stattfinden kann. Einmal mit dem Finger geschnipst oder gezwinkert, und schon ist der köstliche Reiswein bereits da. Wenn man Yoshi fragen würde, wäre das das essentiellste Jutsu in seinem Repertoire. Da er die Utensilien aber erstmal anordnen und das Gefäß fest aufstellen muss, kann er mit diesem Trick leider nur außerhalb von Kämpfen glänzen.
Code:
 


Zuletzt von Admin am Mo 21 Sep 2015 - 21:15 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Admin
Anzahl der Beiträge : 1173
Anmeldedatum : 30.03.10
Alter : 24
Admin
Re: Suiton-Ninjutsu [Link] | Mo 23 Jun 2014 - 16:20
   
D-Rang

» SUITON: DAIHODAN
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv, Unterstützend
RANG: D-C
BESCHREIBUNG: Der Anwender spuckt einen Wasserstrahl aus dem Mund, welcher auf das Ziel zuschießt. Je nach beherrschtem Rang sind die Auswirkungen unterschiedlich.
Beherrschung:
 
Code:
 


» SUITON: KIRIGAKURE NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: D
BESCHREIBUNG: Um dieses Jutsu anzuwenden, lässt der Anwender einen dichten Nebel in einem Radius von zehn Meter um sich entstehen, welcher die Sicht extrem beeinträchtigt. Man kann gerade noch die Hand vor Augen sehen, aber nicht viel weiter. Viel Chakra ist notwendig, um ihn an einem Ort zu erschaffen, an dem sich nicht bereits natürlicher Nebel befindet. Unter ungünstigen Bedingungen (z.B. geringe Luftfeuchte) ist der Radius des Kirigakure no Jutsu verringert. An einem Ort, an dem sich bereits natürlicher Nebel befindet, ist der Radius des Kirigakure no Jutsu etwas höher als zehn Meter. Der Nebel verharrt an derselben Stelle, wo der Anwender ihn erschaffen hat und bewegt sich nicht mit dem Anwender mit.
Dieses Jutsu kann sehr nützlich sein wenn man sich zum Beispiel verstecken will und den Gegner überraschend angreifen möchte. Man kann sich, sollte das Jutsu effizient wirken, nur noch durch den Gehör-, oder eventuell den Geruchssinn zurechtfinden, da der Nebel so stark werden kann, dass auch der Anwender nicht hindurchsehen kann. Auch das Sharingan ist machtlos gegen diesen Nebel, nicht jedoch das Byakugan. Durch starken Wind, auch natürlichen, kann der Nebel jedoch leicht verflüchtigt werden. #Tarnung -langanhaltend-
Code:
 


» SUITON: KOTEI JUUKI
ART:
Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: D
VORAUSSETZUNG:: Wasserquelle
BESCHREIBUNG: Bei dieser Technik berührt der Nutzer nach drei Fingerzeichen eine Wasserquelle und leitet sein Chakra in diese hinein. An einer anderen Stelle der Wasseroberfläche schießen kleine Kugeln aus Wasser auf ein Ziel heraus. Diese sind nicht stark genug, um jemanden ernsthaft zu verletzen, Treffer sind aber schmerzhaft und durch ihre schiere Anzahl kann ein Gegner aus dem Gleichgewicht gebracht werden. Der Vorteil hierbei ist, dass der Angriff nicht direkt vom Anwender ausgeht, sondern beispielsweise fünf Meter weiter einen Fluss entlang auftauchen und Feinde überraschend von der Seite erwischen kann.
Code:
 


» SUITON: SHIRA
ART: Ninjutsu
TYP: Defensiv
RANG: D
VORAUSSETZUNG: Wasserquelle
BESCHREIBUNG: Hierbei kann der Anwender ohne Fingerzeichen auf das Wasser unter sich treten und kurzzeitig eine kleine Wand in die Höhe stemmen. Hinter dieser Wand ist der Anwender dann vor Angriffen geschützt. #fingerzeichenlos
Code:
 


» SUITON: SUITEN SUISHU NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: D
VORAUSSETZUNG: Wasserquelle
BESCHREIBUNG: Nachdem der Anwender die nötigen Fingerzeichen geformt hat, formt er aus einer bereits vorhandenen Wasserquelle eine Wassersäule, die er noch leicht kontrollieren kann. Die Wucht der Wassersäule reicht nicht aus, um jemanden von den Füßen zu reißen, es wird wegen der kaum vorhandenen Durchschlagskraft lediglich zum Umleiten einer Wasserquelle, zum Beispiel zum Feuerlöschen, benutzt. -langanhaltend-
Code:
 


» SUITON: USUKABE
ART: Ninjutsu
TYP: Defensiv
RANG: D
BESCHREIBUNG: Eine sehr einfache Technik zur Verteidigung. Nachdem die nötigen Fingerzeichen geformt wurden, spuckt der Anwender einen kleinen Strahl Wasser vor sich auf den Boden. Das Wasser schießt sogleich nach oben und bildet eine dünne Wand, die den Anwender vor Angriffen schützen kann.
Code:
 


» SUITON: UZUMAKI-SEN
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung, Defensiv
RANG: D
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 4
BESCHREIBUNG: Das Suiton: Uzumaki-Sen (Wasserversteck: Spirale) setzt eine hohe Chakrakontrolle voraus, da man dafür keine Fingerzeichen, aber eine gute Formmanipulation des eigenen Chakras braucht. Zunächst sammelt der Anwender Suitonchakra in seinen Unterarmen, welches er anschließend in einer Wasserspirale um seine Arme hervortreten lässt, welche über beide Hände nach außen schießt und von dort aus spiralförmig nach außen expandiert. Das Jutsu dient vor allem der Verteidigung gegen heranfliegende Jutsu und Geschosse, kann aber auch dazu benutzt werden, um einen Sturz ein wenig abzufedern. Genug Wucht, um offensiv genutzt zu werden, hat das Jutsu jedoch nicht.
Code:
 


» SUITON: RYU MIZUKIRI NO TAMA
- Zum Erlernen bei @Namiko Furubashi anfragen -
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: D-B
BESCHREIBUNG: Beim Suiton: Ryo Mizukiri no Tama („Wasserversteck: Geschoss des Wassermordes“) erschafft der Anwender kleine Wurfwaffen aus Wasser. Diese verhalten sich wie echte Waffen und können vom Anwender auf den Gegner abgefeuert werden oder zum weiteren Gebrauch in der Hand gehalten werden. Nach Aktivierung halten die Projektile maximal 2 Posts danach lösen sie sich auf. Der Anwender kann auch kleinere Ningus in die Wasser projektionen packen um den Gegner zu überraschen. Je nach Beherrschung steigt die Effektivität des Projektils.
Beherrschung:
 


»SUITON: RYU MIZUKIRI NO YOROI
- Zum Erlernen bei @Namiko Furubashi anfragen -
ART: Ninjutsu
TYP: Defensiv
RANG: D-A
VORRAUSSETZUNG: Wasserquelle ab A-Rang
BESCHREIBUNG: Beim Suiton: Ryo Mizukiri no Yoroi („Wasserversteck: Rüstung des Wassermordes“) erschafft der Anwender aus Wasser einzelne Rüstungsteile welche er schützend um seinen Körper legt. Die Rüstung schützt vor Äußeren Einflüssen (Tai und Ninjutsu) entsprechend ihres Ranges. Mit steigender Beherrschung kann man immer mehr Rüstungsparts beschwören.
Beherrschung:
 


Zuletzt von Admin am Mo 21 Sep 2015 - 21:16 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Admin
Anzahl der Beiträge : 1173
Anmeldedatum : 30.03.10
Alter : 24
Admin
Re: Suiton-Ninjutsu [Link] | Mo 23 Jun 2014 - 16:40
   
C-Rang

» SUITON: DAIBAKURYU
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv, Unterstützend
RANG: C
VORAUSSETZUNG: Wasserquelle
BESCHREIBUNG: Der Anwender erzeugt einen großen Wasserstrudel in einer vorhandenen Wasserfläche, der einen in oder auf der Wasserquelle befindlichen Gegner in die Tiefe reißen kann. Dies kann zu Atemnot oder ertrinken führen, sofern der Gegner sich nicht schnell genug befreien kann. Eine Kraft von 2 reicht aus, um gegen den Strudel anzukämpfen.
Code:
 


» SUITON: GOSUIKYU NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: C
BESCHREIBUNG: Das Suiton: Gōsuikyū no Jutsu (Wasserfreisetzung: Technik der mächtigen Wasserkugel) ist eine Technik, welche durch das ähnlich klingende Katon-Jutsu gleichen Ranges inspiriert und als direkter Konterpart gegen diese, aber auch andere, große Feuertechniken entwickelt worden. Anstatt wie bei vielen üblichen Suiton-Techniken speiht hier der Anwender keinen gleichmäßigen Wasserstrahl aus, sondern speiht eine große Wassermenge in einem Schwung als große, gebündelte Wasserkugel aus, welche es in ihrer Größe leicht mit der als Inspiration gedienten Feuerkugel aufnehmen kann. Trifft man damit einen Gegner, so kann dieser von den Füßen gerissen werden und erleidet blaue Flecken und leichte bis mittelschwere Prellungen, auch dünne Knochen können brechen.
Code:
 


» SUITON: HARETSU-HA NO JUTSU
ART:
Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: C
BESCHREIBUNG: Dieses Jutsu besteht aus zwei Schritten. Zuerst spuckt der Anwender einen Schwall Wasser aus, der sich als Welle in gerader Linie ein paar Meter nach vorne bewegt. Dabei ist es nicht besonders kräftig, sodass es quasi an Leuten vorbeispült, die zwar nass, aber nicht mitgerissen werden. Dann, wenn die Welle das eigentliche Ziel erreicht, konzentriert sich das Wasser auf einem Punkt und kracht mit voller Kraft über dem Gegner zusammen, sodass dieser zurückgestoßen wird und eventuell zu Boden fällt. Der Vorteil dieser Technik ist, dass man angreifen kann, ohne eigene Verbündete oder Zivilisten zu gefährden. Verletzungen trägt der Gegner dabei für gewöhnlich nicht davon.
Code:
 


» SUITON: MIZUAME NABARA
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: C
BESCHREIBUNG: Dies ist ein Wasser-Jutsu, mit welchem der Anwender, nachdem er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, eine klebrige Flüssigkeit aus dem Mund spuckt. Wenn der Gegner auf diese Flüssigkeit tritt, bleiben seine Füße daran kleben. Wenn man allerdings sein Chakra auf seine Füße konzentriert, kann man über diese klebrige Flüssigkeit laufen, ohne stecken zu bleiben und den gefangenen Gegner angreifen.
Die Flüssigkeit kann auch direkt auf den Gegner gespuckt werden. So kann man entweder die Bewegungen des Gegners einschränken oder gezielte Körperregionen ansteuern, um bestimmte, empfindliche Hautgegenden zu reizen.
Code:
 


» SUITON: MIZU BUNSHIN NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: C
BESCHREIBUNG: Mizu Bunshin no Jutsu ist wie Kage Bunshin no Jutsu eine Technik, mit der man einen echten Doppelgänger von sich selbst erschafft, der selbstständig denken und handeln kann. Dieser Doppelgänger löst sich nach einem ernsthaften Treffer wieder in Wasser auf. Er verfügt nur über die Hälfte der kämpferischen Fähigkeiten des Originals und kann sich nicht allzu weit von ihm entfernen. #Bunshin
Code:
 


» SUITON: MIZUYARI NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: C
BESCHREIBUNG: Dies ist ein Suitonjutsu, bei dem der Anwender aus dem Mund Speere aus Wasser auf den Gegner schießt. Diese können schmerzhafte Stichverletzungen verursachen. #Ningu
Code:
 


» SUITON: RYU MIZUKIRI NO YAIBA
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: C
BESCHREIBUNG: Der Anwender erschafft aus Wasser ein Schwert mit einer maximalen Länge von 120 Zentimetern, das er genauso wie eine richtige Waffe benutzen kann. Hat er die Waffe einen Post lang nicht in der Hand, löst sie sich wieder in Wasser auf. #Ningu -langanhaltend-
Code:
 


» SUITON: RYU MIZUKIRI NO YARI
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: C
BESCHREIBUNG: Der Anwender erschafft aus Wasser einen Speer mit einer maximalen Länge von 2 Metern, wobei die Klinge jedoch nur maximal ein Fünftel davon ausmachen darf. Die Spitze darf bei der Erzeugung vom Nutzer angepasst werden, so können damit gerade Spieße, Widerhaken, Speere mit schneidender Spitze oder sogar Dreizacke erzeugt werden, jedoch muss es sich weiterhin um eine Stangenwaffe handeln und die Spitze kann im Nachhinein nicht verändert werden, ohne das Jutsu neu zu wirken. Die Waffe kann wie eine richtige Waffe benutzt werden. Hat der Anwender sie einen Post lang nicht mehr in der Hand, löst sie sich wieder in Wasser auf. -langanhaltend-
Code:
 


» SUITON: SUIBEN
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: C
BESCHREIBUNG: Ein Ninjutsu, bei dem der Anwender ein Seil aus Wasser erschafft, mit dem er das Ziel einfängt und somit in seinen Bewegungen einschränkt. Zudem lässt sich das Jutsu mit Raiton kombinieren, um dem Gegner Stromschläge durch das Wasser zu verpassen. -langanhaltend- #Ningu -langanhaltend-
Code:
 


» SUITON: SUIDAN NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv, Unterstützend
RANG: C
BESCHREIBUNG:Ein Ninjutsu, bei dem der Anwender einen großen Schwall Wasser aus seinem Mund speit. Es kann anschließend als Wasserquelle für weitere Jutsu dienen, oder die Umgebung für andere Techniken durchnässen. Ein Treffer aus direkter Nähe ist außerdem sehr schmerzhaft, kann leichte bis mittlere Prellungen verursachen und das Ziel von den Füßen reißen.
Code:
 


» SUITON: SUIRO NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend, Offensiv
RANG: C
BESCHREIBUNG: Bei diesem Jutsu wird der feindliche Shinobi in eine Kugel aus Wasser gesperrt. Durch den enormen Wasserdruck innerhalb der Kuppel kann sich der Gegner nun nicht bewegen und wird nach einiger Zeit ertrinken. Jedoch muss der Chakrafluss mit einer Handfläche stets aufrechterhalten werden, es muss also ein dauerhafter Kontakt bestehen. -langanhaltend-
Code:
 


» SUITON: TEPPODAMA
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: C
BESCHREIBUNG: Suiton: Teppōdama (Eiserner Kanonenball) ist ein Wasser-Jutsu, bei dem der Anwender Chakra im Mund schmiedet, es in Wasser umwandelt und in Form von kleinen Kugeln auf den Gegner schießt. Diese können leichte, aber unangenehme Prellungen verursachen. Wenn man sich bei der Ausführung des Jutsus dreht, kann man einen größeren Radius abdecken oder mehrere Gegner treffen.
Code:
 


»SUITON: RYU MIZUKIRI NO USUBA
- Zum Erlernen bei @Namiko Furubashi anfragen
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv, Unterstützend
RANG: C
BESCHREIBUNG: Beim Suiton: Mizukiri no Usuba („Wasserversteck: Feine Klinge des Wassermordes“) erschafft der Anwender an seinen Beiden Handaußenflächen jeweils eine kurze Klinge aus Wasser welche mit einer Katare zu vergleichen sind. Die beiden Klingen können von ihrer Effektivität so genutzt werden wie gewöhnliche Kataren. Aufgrund der geringen Größe braucht dieses Jutsu keine Wasserquellen.  -langanhaltend-


Zuletzt von Admin am Mo 21 Sep 2015 - 21:16 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Admin
Anzahl der Beiträge : 1173
Anmeldedatum : 30.03.10
Alter : 24
Admin
Re: Suiton-Ninjutsu [Link] | Mo 23 Jun 2014 - 16:57
   
B-Rang

» SUITON: BAKU SUISHOHA
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv, Unterstützend
RANG: B
BESCHREIBUNG: Dies ist ein Wasser-Jutsu, bei dem der Anwender, nachdem er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, eine riesige Menge Wasser speit, wodurch die gesamte Umgebung überflutet werden kann. Anders, als bei den meisten Suiton-Künsten, entsteht das Wasser nicht einfach so, sondern kommt direkt aus dem Mund des Anwenders. Die Wasserwelle kann alle Gegner mit sich reißen, die davon getroffen werden, leichte bis mittlere Prellungen verursachen und die Gegner ggf. kurzzeitig unter Wasser setzen, sodass die Gefahr von Atemproblemen oder gar Ertrinken besteht, wenn der Gegner davon überrascht wird und sich nicht schützen kann.
Der Hauptfokus des Jutsu ist jedoch, dass die Umgebung etwa 2 bis 4 Meter unter Wasser gesetzt wird, je nach natürlichen Gegebenheiten. In einem engen Felstal ist der Wasserstand höher als auf einer breiten Wiese ohne natürliche Hindernisse, die das Wasser daran hindern, sich weiter zu den Seiten auszubreiten.
Ab dem 2. Post nach dem Wirken versickert pro Post ungefähr 1 Meter des Wasserstandes wieder.
Code:
 


» SUITON: JA NO KUCHI
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: B
BESCHREIBUNG: Dies ist ein Suiton-Jutsu, bei dem der Anwender eine große Menge Wasser ausspuckt, die sich dann zu einer Schlange formt und den Gegner mit sich mitreißt. Sie ist groß genug um einen Körper zu umschließen, wodurch ein Gegner auch ertränkt werden kann.
Code:
 


» SUITON: MIZU KAMIKIRI
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: B
BESCHREIBUNG: Der Anwender leitet Suitonchakra in seine Beine und rammt dann eines seiner Beine in den Boden, um das Suitonchakra in den Boden zu pumpen und schließlich Wasser aus dem Boden strömen zu lassen. Das aus dem Boden schießende Wasser formt sich zu scharfen Wasserstrahlen, die fast alles zerschneiden, mit dem sie in Berührung kommen. Materialien wie dickes Holz können damit durchschnitten werden, für Stein reicht die Schneidekraft jedoch nicht aus. Einem getroffenen Lebewesen können tiefe Schnittwunden zugefügt werden.
Code:
 


» SUITON: SENSATSU SUISHŌ
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: B
BESCHREIBUNG: Das Suiton: Sensatsu Suishō (Wasserfreisetzung: Tausend fliegende Wassertode) ist eine recht fortgeschrittene Suiton-Technik, für welche vor allem eine hohe Keitaihenka (Formveränderung) benötigt wird. Der Anwender formt dabei eine kurze Fingerzeichenkette und erschafft dann aus dem Wasser in der Luft Senbon, die sich gleichmäßig in einem nahen bis mittleren Radius um den Anwender herum verteilen. Dort schweben sie, solange der Anwender das letzte Fingerzeichen (ein einhändiges Tora) hält. Gibt der Anwender einen Impuls durch Chakra in das Fingerzeichen, schießen die unzähligen Nadeln aus Wasser auf den Gegner zu, der sich ebenfalls im Zentrum befinden muss. Der Anwender kann sein Opfer während des gesamten Jutsus mit einer Hand festhalten, sodass es nicht fliehen kann. Der Anwender selbst bleibt von der Technik verschont.
Code:
 


» SUITON: SUIDANHA
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: B
BESCHREIBUNG: Bei diesem Jutsu formt der Anwender Wasser aus seinem Mund zu einem scharfen Strahl und feuert es ab. Der Strahl besitzt eine solche Stärke, dass er problemlos durch mehrere Meter dicke Ranken schneiden kann. Auch dickes Holz kann damit durchtrennt werden. Bei einem Lebewesen verursacht der Wasserstrahl tiefe Schnittwunden.
Code:
 


» SUITON: SUIGADAN
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: B
VORAUSSETZUNG: Wasserquelle
BESCHREIBUNG: Nachdem die nötigen Fingerzeichen geformt werden, bilden sich aus der Wasserquelle um den Gegner herum vier rotierende Stacheln, die auf ihn zuschießen und von allen Seiten durchbohren sollen. Sie können tiefe Stichwunden verursachen.
Code:
 


» SUITON: SUIJINHEKI
ART: Ninjutsu
TYP: Defensiv, Unterstützend
RANG: B
BESCHREIBUNG: Nachdem der Anwender die nötigen Fingerzeichen geformt hat, schießt er eine Welle aus Wasser aus dem Mund ab, um gegnerische Angriffe abzuwehren. Das Jutsu kann auch benutzt werden, um einen heranstürmenden Gegner aufzuhalten und im Wasserstrom festzunageln.
Code:
 


» SUITON: SUIRYUDAN NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: B
VORAUSSETZUNG: Wasserquelle
BESCHREIBUNG: Der Anwender erschafft einen großen, fest mit der Wasserquelle verbundenen Wasserdrachen, der auf den Gegner losstürmt und sich auf diesen stürzt. Er kann mittelschwere bis schwere Prellungen und KNochenbrüche verursachen und den Gegner ggf. sogar unter Wasser reißen, um ihn zu ertränken, sofern dieser sich nicht wehren kann. Es ist ein sehr mächtiges Jutsu, allerdings werden anfangs noch 44 Fingerzeichen benötigt. Ab einer höheren Chakrakontrolle (Wert 3) ist es dann auch möglich, die Technik nur mit 4 Fingerzeichen zu wirken.
Code:
 


» SUITON: SUISHOHA
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: B
VORAUSSETZUNG: Wasserquelle
BESCHREIBUNG: Aus einer bereits bestehenden Wasserquelle (mindestens große Teichgröße) wird eine gigantische Wasserwelle auf den Gegner losgelassen. Die Wasserwelle kann alle Gegner mit sich reißen, die davon getroffen werden, leichte bis mittlere Prellungen verursachen und die Gegner ggf. kurzzeitig unter Wasser setzen, sodass die Gefahr von Atemproblemen oder gar Ertrinken besteht, wenn der Gegner davon überrascht wird und sich nicht schützen kann.
Der Hauptfokus des Jutsu ist jedoch, dass die Umgebung etwa 3 bis 5 Meter unter Wasser gesetzt wird, je nach natürlichen Gegebenheiten. In einem engen Felstal ist der Wasserstand höher als auf einer breiten Wiese ohne natürliche Hindernisse, die das Wasser daran hindern, sich weiter zu den Seiten auszubreiten.
Ab dem 2. Post nach dem Wirken versickert pro Post ungefähr 1 Meter des Wasserstandes wieder.
Code:
 


Zuletzt von Admin am Mo 21 Sep 2015 - 21:17 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Admin
Anzahl der Beiträge : 1173
Anmeldedatum : 30.03.10
Alter : 24
Admin
Re: Suiton-Ninjutsu [Link] | Mo 23 Jun 2014 - 17:03
   
A-Rang

» SUITON: DAIBAKU SUISHOHA
ART:
Ninjutsu
TYP: Offensiv, Unterstützend
RANG: A
VORAUSSETZUNG: Suiton: Baku Suishoha
BESCHREIBUNG: Dies ist ein Wasser-Jutsu, bei dem der Anwender, nachdem er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, eine riesige Menge Wasser speit, wodurch die gesamte Umgebung überflutet werden kann. Anders, als bei den meisten Suiton-Künsten, entsteht das Wasser nicht einfach so, sondern kommt direkt aus dem Mund des Anwenders. Gegner, die davon erwischt werden, können von der Wasserwelle mitgerissen werden, mittlere Prellungen erleiden und es besteht die Gefahr, dass sie unter Wasser gezogen werden, Atemprobleme bekommen oder sogar ertrinken, sofern sie sich nicht gegen die Welle schützen können.
Auch hier liegt der Hauptfokus der Technik allerdings wieder auf der Überflutung der Umgebung: Im Gegensatz zur Vorgängertechnik wird die Umgebung beim Daibaku Suishoha etwa 8 bis 10 Meter unter Wasser gesetzt, je nach natürlichen Gegebenheiten. In einem engen Felstal ist der Wasserstand höher als auf einer breiten Wiese ohne natürliche Hindernisse, die das Wasser daran hindern, sich weiter zu den Seiten auszubreiten.
Ab dem 2. Post nach dem Wirken versickert pro Post ungefähr 1 Meter des Wasserstandes wieder.
Code:
 


» SUITON: DAIBAKUFU NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: A
VORAUSSETZUNG: Wasserquelle
BESCHREIBUNG: Nachdem der Anwender eine längere Fingerzeichenkette geformt hat, erschafft er aus einer Wasserquelle (mindestens großer Teich) einen massiven Vortex, der mit einem gewaltigen Druck horizontal auf sein Ziel zuschießt. Der Vortex besitzt einen Durchmesser von etwa 9-10 Metern und ist so stark, dass er sich mühelos hunderte Meter durch ganze Wälder bewegen kann, wo er eine Schneise der Verwüstung anrichtet. Der Gegner wird durch den Wasserdruck innerhalb des Vortex gefangen gehalten und dabei immer schneller umhergewirbelt, bis er am Ende heraus schießt. Dabei können sich selbst starke Gegner Prellungen, Knochenbrüche und innere Verletzungen zuziehen.
Code:
 


» SUITON: DAI SUISHOHA
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv, Unterstützend
RANG: A
VORAUSSETZUNG: Suiton: Suishoha, Wasserquelle
BESCHREIBUNG: Aus einer bereits bestehenden Wasserquelle (mindestens große Teichgröße) wird eine gigantische Wasserwelle auf den Gegner losgelassen. Gegner, die davon erwischt werden, können von der Wasserwelle mitgerissen werden, mittlere Prellungen erleiden und es besteht die Gefahr, dass sie unter Wasser gezogen werden, Atemprobleme bekommen oder sogar ertrinken, sofern sie sich nicht gegen die Welle schützen können.
Auch hier liegt der Hauptfokus der Technik allerdings wieder auf der Überflutung der Umgebung: Sie wird dadurch etwa 10 bis 12 Meter unter Wasser gesetzt, je nach natürlichen Gegebenheiten. In einem engen Felstal ist der Wasserstand höher als auf einer breiten Wiese ohne natürliche Hindernisse, die das Wasser daran hindern, sich weiter zu den Seiten auszubreiten.
Ab dem 2. Post nach dem Wirken versickert pro Post ungefähr 1 Meter des Wasserstandes wieder.
Code:
 


» SUITON: KOKA SUIJIN
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: A
VORAUSSETZUNG: Wasserquelle
BESCHREIBUNG: Nachdem er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, lässt der Anwender Wasser aus der Wasserquelle unter dem Gegner hervorschießen, um diesen so in die Luft zu befördern. Dann erschafft er um seinen Arm eine große Wasserklinge und bohrt mit dieser den Feind zurück ins Wasser, was tiefe Schnittwunden verursachen kann. Dort wird aus dem Wasserschwert ein großer Wasserstrudel, der den Gegner unter Wasser ziehen und ertränken kann.
Code:
 


» SUITON: MIZUAME TEPPÔ
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend, Offensiv
RANG: A
VORAUSSETZUNG: Suiton: Mizuame Nabara
BESCHREIBUNG: Bei diesem Ninjutsu wird eine klebrige und zähe Flüssigkeit aus dem Mund auf den Gegner gespuckt, die in der Lage ist, den Gegner komplett einzuhüllen und somit an Ort und Stelle zu fesseln. Außerdem kann es bei längerem Aufenthalt in der Flüssigkeit auch zu Atemnot kommen, da man darin keine Luft bekommt, wenn auch der Kopf in der Flüssigkeit steckt. -langanhaltend-
Code:
 


» SUITON: MIZUKAGAMI NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Defensiv, Offensiv
RANG: A
BESCHREIBUNG: Der Anwender erschafft aus Wasser eine flache Scheibe, welches als Spiegel fungiert und einen Klon des gespiegelten Gegners erzeugt. Dieser Klon konfrontiert den Gegner und kann sogar aus Wasser eine Imitation derselben Fähigkeit erschaffen, die der Gegner selbst anwendet. Die Suiton-Imitation des Klons kann dabei allerdings nur bestimmte Effekte kopieren, die für das Element theoretisch möglich sind. Es kann also zum Beispiel die Schärfe einer Klinge imitieren, nicht aber die paralysierenden Eigenschaften des Raiton. Bei einem Treffer können je nach angewandter Technik dem Gegner entweder tiefe Schnittwunden oder mittlere bis schwere Prellungen und Knochenbrüche zugefügt werden. Nach dem Aufprall löst der Klon sich wieder auf. #Bunshin
Code:
 


» SUITON: UZUMAKI DORIRU
- Zum Erlernen bei Kaori Uzumaki anfragen -
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: A
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 4
BESCHREIBUNG: Nach Formen der nötigen Fingerzeichen von Suiton: Uzumaki Doriru (Wasserfreisetzung: Wirbel-Bohrer) erschafft der Anwender mit seinem Chakra Suiton an seinem Unterarm, wodurch diser komplett mit einer dicken, stahlhart komprimierten Schicht aus Wasser überzogen wird, welche den Arm in etwa der halben Armlänge verlängert. Das Wasser verläuft zum Armende hin spitz und wird vom den Anwender in eine rotierende Bewegung versetzt, um ein Ziel damit buchstäblich zu durchbohren. -langanhaltend-
Code:
 


Zuletzt von Admin am Mo 21 Sep 2015 - 21:17 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Admin
Anzahl der Beiträge : 1173
Anmeldedatum : 30.03.10
Alter : 24
Admin
Re: Suiton-Ninjutsu [Link] | Mo 23 Jun 2014 - 17:06
   
Nach oben Nach unten
 

Suiton-Ninjutsu

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-