Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Was hört ihr gerade?
Legendäre Waffen EmptyHeute um 20:44 von Akihito

» Achievements einlösen
Legendäre Waffen EmptyHeute um 18:25 von Arima

» [Akte] Senju Hiroki
Legendäre Waffen EmptyHeute um 16:28 von Hiroki

» [FP] Get ready for Katzumi
Legendäre Waffen EmptyHeute um 15:03 von Kanae

» [Akte] Ran Sanniang
Legendäre Waffen EmptyHeute um 14:51 von Ran Sanniang

» [Akte] Hakaishi Kaisaki
Legendäre Waffen EmptyHeute um 14:00 von Kai

» [Akte] Raku Mamoru
Legendäre Waffen EmptyHeute um 11:38 von Raku Mamoru

» [Akte] Ryojin Kohaku
Legendäre Waffen EmptyHeute um 10:41 von Kohaku

» [Akte] Shinsei
Legendäre Waffen EmptyHeute um 4:05 von Shira

» [Akte] Uchiha Shuko
Legendäre Waffen EmptyHeute um 4:04 von Shira

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 Legendäre Waffen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Admin
Anzahl der Beiträge : 2201
Anmeldedatum : 30.03.10
Alter : 26
Admin
Legendäre Waffen [Link] | Do 19 Aug 2021 - 17:23
   
Legendäre Waffen
mehr als nur Mythen und Legenden
Es gibt einige Waffen, um die sich schon immer Legenden gerankt haben, da sie angeblich sehr viel stärker als andere, "gewöhnliche" Waffen sein sollen. Sie besitzen Fähigkeiten, die in beinahe jedem Kenjutsuka Gier, Faszination oder zumindest Interesse auslösen. Schon viele Menschen haben versucht, diese Waffen zu erlangen, doch die meisten von ihnen sind gescheitert. Wer eine solche Waffe in seinen Besitz bringen will, braucht viel Geduld und Glück; doch hat man es einmal geschafft, so besitzt man einen äußerst wertvollen Schatz.

Ihr könnt die legendären Waffen nur im Rpg erlangen. Dafür müsst ihr bereits 3 Monate Ingame-Aktivität aufweisen. Jeder Spieler darf max. eine der Waffen besitzen, egal ob es sich dabei um eines der legendären Schwerter, eines der Rikudo no Jingi oder eine andere legendäre Waffe handelt.
Dabei gelten jeweils unterschiedliche Preise und Voraussetzungen, die ihr bei den jeweiligen Waffen nachlesen könnt. Habt ihr Interesse an einer der noch freien Waffen, dann schickt eine Konzeptbewerbung dafür an den Briefkasten. Sie sollte beschreiben, wie der Charakter an die Waffe gelangt (= Plot), und inwiefern gerade sie in das Gesamtbild der Figur passt. Die Waffe kann bspw. mit Kampfstil, Ruf oder Persönlichkeit harmonieren oder aktuelle oder geplante Ingame-Entwicklungen unterstützen/anstoßen. Nach Eingang des Konzepts wird eine Frist von drei Tagen ausgeschrieben, in der andere Interessenten sich bewerben können. Der Staff wird die Konzepte dann unter Aufsicht der UV bearbeiten, und anschließend mitteilen, wer sich die Waffe aneignen darf.
Wichtig: Bei einer Bewerbung auf eine der Waffen müsst ihr zum Zeitpunkt der Bewerbung die Voraussetzungen für die Waffe schon erfüllen, müsst allerdings die dafür nötigen Exp noch nicht besitzen. Ihr dürft allerdings in der Zeit nach der Vergabe der Waffe, in der der Plot läuft, nur noch die Exp ausgeben, die über den Preis der Waffe hinausgehen. Habt ihr z.B. 800 Exp gespart und die Waffe kostet 500 Exp, dann dürft ihr maximal 300 Exp ausgeben. Habt ihr weniger als 500 Exp, dürft ihr in der Zeit keinerlei Exp ausgeben (ausgenommen sind lediglich von euch unvorhersehbare Ausnahmen wie Reworks).


Übersicht
» Die 7 legendären Schwerter
» Rikudô no Jingi
» Weitere Waffen

_____________________________

Schickt dem Admin-Account bitte keine PN's,
sie werden weder regelmäßig abgerufen, noch beantwortet!


Zuletzt von Admin am Do 19 Aug 2021 - 17:56 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Admin
Anzahl der Beiträge : 2201
Anmeldedatum : 30.03.10
Alter : 26
Admin
Re: Legendäre Waffen [Link] | Do 19 Aug 2021 - 17:23
   
Die 7 legendären Schwerter
Kiri no Shinobigatana Shichinin Shū
Die Sieben Shinobi-Schwertkämpfer des Nebels sind heute Geschichte, waren ursprünglich aber die sieben stärksten Kenjutsu-Nutzer ihrer Generation. Es handelte sich um eine Gruppe im ehemaligen Kirigakure. Jeder von ihnen führte eines von sieben legendären Schwertern, welche von Generation zu Generation weitergegeben wurden. Die Waffen wurden üblicherweise von ihren Nachfolgern im Kampf gewonnen, indem sie den vorherigen Besitzer töteten, um sich zu beweisen.
Nach der Zerstörung Kirigakures galten die Schwertninja mitsamt ihrer Waffen als unwiderbringlich verloren. In Fachkreisen geht man jedoch davon aus, dass die Waffen nicht so leicht zerstört werden konnten und mit ihren ehemaligen Besitzern unter Trümmern begraben oder von Sammlern und Plünderern in die Welt hinausgetragen wurden, bereit, von ambitionierten Schwertmeistern in Besitz genommen und erneut geführt zu werden.


» Kubikiribōchō (Enthauptungsmesser)

Legendäre Waffen Zabuza10

Besitzer: Sugihara Toshitsune (Plot läuft)
Voraussetzungen: Kraft 3.5
Preis: 500 Exp

Kubikiribōchō wird auch "Dentō" (Zertrennendes Schwert) genannt. Das Kubikiribōchō ist eine gewaltige Klinge, welche nicht nur durch ihre Größe von insgesamt zwei Metern (Griff + Klinge) besticht. Die besondere Form, mit der Kerbe im hinteren Bereich und dem Loch im Vorderen, erlaubt dem geschickten Nutzer Körperteile, Waffen oder sonstiges, was hindurch passt, einzufangen und den Gegner in seinen Bewegungen zu behindern.
Zudem verfügt diese Waffe über die außergewöhnliche Fähigkeit, im beschädigten Zustand die Eisenanteile aus an sich klebendem Blut zu ziehen und sich damit zu regenerieren.

» KYUKETSUKI
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützend
RANG: -
BESCHREIBUNG: Die Fähigkeit des Schwerts hängt, wie der Name schon sagt mit Blut zusammen. Kubikiribocho ist in der Lage Eisen aus dem Blut von Feinden aufzunehmen. Dies hat zwei Effekte. Der wohl eindrücklichere und besser sichtbare ist die Regenerationsfähigkeit des Schwertes. Selbst wenn nur noch kleine Stücke der Klinge übrig sind, kann sie sich so vollständig wiederherstellen. Dieser Prozess dauert jedoch je nach Regenerationsvolumen unterschiedlich lange. Kleinere Risse und Beschädigungen können bereits in wenigen Sekunden und mit kleinen Mengen Blut regeneriert werden. Die komplette Klinge würde dagegen das Blut eines Menschen und mindestens eine Stunde benötigen. Eine vollständig zerstörte Klinge kann also nicht inmitten eines Kampfes regeneriert werden.
Die zweite Fähigkeit ist etwas weniger sichtbar, dafür jedoch umso nützlicher für den Träger der Waffe. Durch ihre spezielle Beschaffenheit bietet sie grundsätzlich einen Kraftbonus auf Angriffe mit der Waffe von 0,5. Ist die Waffe unbeschädigt und nimmt das Blut von Feinden auf ist sie dadurch in der Lage ihre Wucht sogar noch zu erhöhen. Für jeden Post, in dem das Schwert frisches Blut schmeckt (mindestens zwei ernsthafte Fleischwunden), erhöht sich der Kraftbonus um 0,5 bis zu einem Maximum von 1,5 (inklusive der 0,5 Punkte die die Waffe immer besitzt). Dieser zusätzliche Boost sinkt jedoch jeweils 0,5 Punkte, wenn nicht innerhalb von 2 Posts eine weitere Fleischwunde für Nachschub an Eisen sorgt. Außerdem zählt er zu den durch Jutsu maximal erreichbaren Boosts.



» Samehada (Haifischhaut)

Legendäre Waffen Aoa-sa10
Besitzer: ...
Voraussetzungen: Kraft 3, Stamina 4
Preis: 700 Exp

Samehada ist im Grunde weniger ein Schwert als vielmehr eine Laune der Natur, aber nichtsdestotrotz eine mächtige Waffe. Es besitzt viele messerscharfe Schuppen. So wird ein Ziel nicht zerschnitten, sondern eher von dem Schwert aufgerissen. Entsprechend wird ein normaler Schwerthieb allerdings auch keine Auswirkungen haben. Samehada ist ausschließlich als „Säge“ zu verwenden.
Dies gilt zumindest solange es als Waffe verwendet wird. Denn auf einer anderen Ebene ist es gleichzeitig auch ein Lebewesen, welches in der Lage ist sich selbst fortzubewegen. Sowohl Geschwindigkeit als auch Kraft entsprechen dabei einem Wert von 3 und das Schwert ist in der Lage mit seinem Griff zuzuschlagen (inklusive ausfahrbarer Stacheln), als auch seine Sägehaut zum Angriff zu benutzen. Für diese Angriffe besitzt es einen Taijutsuwert von ebenfalls 3.
Vor allem die ausfahrbaren Stachel nutzt Samehada jedoch auch um sich gegen ungewollte Nutzung zu verteidigen. Im Gegensatz zu anderen legendären Waffen sucht sich Samehada seinen Träger mehr oder weniger selber aus. Nur wer ein „interessant schmeckendes“ Chakra besitzt wird akzeptiert. Im Gegenzug ist die Waffe ihrem Träger dann aber auch treu. Versucht jemand anders Samehada zu nutzen wehrt es sich mit scharfen Stacheln am Griff gegen Fremde.
Samehada wird auch "Daitō" (Großes Schwert) genannt und ist knapp 2 Meter groß (Griff + Klinge).

» CHAKURA NO ERU
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützend
RANG: -
BESCHREIBUNG: Diese passive Fähigkeit Samehadas kann sowohl Fluch als auch Segen sein. Das Schwert benötigt ständig Chakra und wenn es dieses nicht von Feinden bekommt, dann nimmt es sich das auch vom Träger selbst. Das heißt im Klartext, dass es einem Feind wann immer es mit ihm in Berührung kommt B-Rang Chakra entzieht und dieses dem Träger der Waffe zur Verfügung stellt. Im Gegenzug nimmt es sich aber dieselbe Menge Chakra von seinem Träger, falls es über einen Zeitraum von 2 Posts kein Chakra aus anderen Quellen erhalten hat. Dieser Abzug kann durch absolute Passivität der Waffe verhindert werden. Dazu muss die Klinge zum Beispiel mit Bandagen umwickelt werden und der Griff darf nicht angefasst werden. In diesem Fall dauert es aber auch einen Post die Waffe wieder kampfbereit zu machen. Dieser Chakraverlust ist nicht durch Chakrakontrolle verringerbar und einem Feind kann auf diese Weise maximal 2x Chakra pro Post entzogen werden. Die Opfer dieser Technik müssen außerdem selbst Shinobi sein, die über einen ausreichend großen Chakrapool verfügen.

» YUGO
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützend, Defensiv
RANG: B-Rang
BESCHREIBUNG: Die zweite Fähigkeit von Samehada, oder besser gesagt eine Fähigkeit die der Träger von Samehada erlernen kann ist die Verschmelzung mit dem Schwert. Dies führt dazu, dass der Anwender ähnlich wie ein Sakana Fischähnliche Merkmale ausbildet. Dadurch erhält er im Wasser einen Geschwindigkeitsboost von einem Punkt und kann durch Kiemen unter Wasser atmen. Zusätzlich erhält er durch die harten Schuppen der Waffe eine Rüstung, die einer gewöhnlichen B-Rang Ningu-Rüstung entspricht. Darüber hinaus geht Samehadas Fähigkeit zum Chakraentzug auf den Anwender über, sodass er bei Körperkontakt mit einem Gegner (oder einem Gegenstand, den dieser Gegner hält) jedes Mal Chakra in Höhe von 1x B-Rang entzieht. Wie auch beim normalen Schwert kann so maximal 2x pro Post Chakra entzogen werden.
Die Verschmelzung mit Samehada kostet den Anwender dafür jedoch auch alle 3 Posts einmal B-Rang Chakra und kann innerhalb von 24 Stunden maximal 6 Posts verwendet werden. Länger und Häufiger hält ein menschlicher Körper die fremdartige Natur des Schwertes nicht aus.
Ein Sakana erhält mit dieser Waffe nur noch einen halben Punkt Geschwindigkeitsboost, da sein Körper bereits ans Wasser angepasst ist und sich weniger stark verändert.



» Nuibari (Nähnadel)

Legendäre Waffen 2dc5ni10
Besitzer: Fukashi Misa (Plot läuft)
Voraussetzungen: Kraft 1.5, Taijutsu 3, Geschwindigkeit 3
Preis: 500 Exp

Nuibari sieht genauso aus, wie es sein Name suggeriert: Wie eine übergroße Nähnadel mit einer Länge von rund 125cm. Die Waffe hat durch ihre lange, dünne, spitze Form den Ruf, alles durchstechen zu können, was dessen Spitze kreuzt. Doch wäre es keine Nähnadel ohne entsprechenden Faden. So besitzt Nuibari an seinem Ende einen sehr stabilen, flexiblen Stahlfaden, mit welchem ein geschickter Anwender in Kombination mit dem Schwert einiges anfangen kann. Üblicherweise, und wofür die Waffe vornehmlich berüchtigt ist, wird es dazu verwendet, eine Reihe von Feinden zu durchbohren und durch den Faden wie an einer langen Perlenkette aufzufädeln und aneinander zu binden, um ihre Bewegungen einzuschränken, bis sie verbluten.
Nuibari wird auch "Chōtō" (Langschwert) genannt.

» SHITATE
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützend
RANG: -
BESCHREIBUNG: Das Nuibari ist insofern eine besondere Klinge, dass sie eher einer Nähnadel gleicht. Entsprechend hat sie aber auch ein enorm dünnes und spitz zulaufendes Ende und ist auch darüber hinaus nicht besonders breit. Dieser geringe Aufschlagspunkt führt dazu, dass gewöhnliche Ningu-Rüstungen keinen Schutz gegen Stichangriffe mit der Waffe bieten. Darüber hinaus bietet diese Fähigkeit auch eine Verwendung für den Draht am Knauf. Gelingt es einen Gegner mit der Waffe zu durchbohren bietet dieser Draht automatisch die Fesselwirkung einer B-Rang Technik. Dieser macht den Gegner zwar nicht vollständig bewegungsunfähig, schränkt seine Bewegungen jedoch auf den Verlauf des Drahtes ein. Es ist jedoch möglich diesen Effekt durch weitere Jutsu auszudehnen, oder zu verstärken. Der Fesseleffekt ist dabei immer um einen Rang stärker als gewöhnlich.

» NUIBARI NO SHUHÔ
ART: Kampfstil, Fähigkeit
TYP: Unterstützend, Offensiv
RANG. -
VORAUSSETZUNG: Taijutsu 4
BESCHREIBUNG: Beim Nuibari no Shuhô (Kampfstil des Nuibari) handelt es sich, wie der Name schon verrät, um den ganz besonderen Kampfstil, den die Träger des Nuibari mit dem Schwert erlernen können. Man ist in der Lage, die Waffe sowohl als Schwert zu nutzen als auch den Stahldraht an ihrem Ende sehr effizient einzusetzen. So kann der Draht zum einen dazu genutzt werden, dem Gegner Fallen zu stellen, die auf dem Draht aufbauen. Zum anderen ist es aber auch möglich, die Feinde mit dem Draht „aneinander zu nähen“, die Eigenschaft, für die das Nuibari bekannt wurde. Dabei versucht der Anwender, die Waffe wie eine Nähnadel durch die Körper der Feinde zu stoßen und diese somit durch den Draht aneinander zu binden und in ihrer Bewegungsfreiheit einzuschränken. Dafür ist viel Geschick, Geschwindigkeit und Kraft nötig.



» Kabutowari (Helmspalter)

Legendäre Waffen 12602-10
Besitzer: ...
Voraussetzungen: Kraft 3, Stärke "Beidhändigkeit"
Preis: 500 Exp

Kabutowari besteht im Grunde genommen aus zwei Waffen, welche sich allerdings in ihrer Wirkungsweise ergänzen. Und zwar besteht Kabutowari aus einem großen Beil mit einer Klingenlänge von rund 70cm und einem ebenso großem Hammer, welche durch feste Lederriemen an deren Griffen miteinander verbunden sind. Die Wirkungsweise ist hierbei ebenso simpel, wie verheerend: Kommt das Beil nicht durch das Ziel durch, hilft ein anschließender Schlag mit dem Hammer auf den hinteren Teil des Beils, um durch die Wucht das Beil durch nahezu alles zu treiben. Daher besitzt Kabutowari auch den Ruf, unaufhaltsam zu sein.
Kabutowari wird auch "Dontō" (Stumpfschwert) genannt.

» KABUTOWARI NO SHIKAKU
ART: Fähigkeit
TYP: Offensiv
RANG: -
BESCHREIBUNG: Der Helmspalter, welchem nachgesagt wird, durch jede Defensive zu kommen, durch die Kombination aus Axt und Hammer. Dies führt dazu, dass diese Waffe in der Lage ist Defensiv Tags vollständig zu ignorieren. Mit dieser Fähigkeit wird es zum ultimativen Rüstungsbrecher. Ein so durchbrochenes Ningu-Rüstungsteil ist in seiner Struktur derartig beschädigt, dass es bis zum Ende der Szene keinerlei Schutz mehr bietet.



» Shibuki (Spritzer)

Legendäre Waffen Shibuk10
Besitzer: ...
Voraussetzung: Kraft 2, Kibakufuda Kassei
Preis: 500 Exp

Die Besonderheit von Shibuki liegt darin, dass es explosiv ist. Shibuki verfügt an seinem hinteren Teil über eine große Rolle mit Kibakufuda, welche sich über die Klinge ziehen, bei Kontakt explodieren und anschließend wieder automatisch erneut die Klinge überziehen. Wenn Bedarf besteht kann der Anwender auch einige dieser Kibakufuda von der Klinge lösen und im Kampf nutzen.
Shibuki wird auch "Bakutō" (Explosionsschwert) genannt und ist ungefähr 85cm groß (Griff + "Klinge").

Hinweis: Der Besitzer des Schwertes erhält kostenlos das Jutsu "Shibuki: Bakuha" auf dem C-Rang, welches ihn dazu befähigt, die Explosionsfähigkeit des Schwertes zu nutzen. Anschließend kann das Jutsu mit Training und Exp gesteigert werden wie jedes andere Jutsu auch.
Um den Rückstoß bei den Explosionen aushalten zu können, ist ein hoher Kraftwert des Trägers sinnvoll.

» SHIBUKI: BAKUHA
ART: Fähigkeit
TYP: Offensiv
RANG: C-A
VORAUSSETZUNG: B-Rang: Kraft 3, A-Rang: Kraft 4
BESCHREIBUNG: Dieses Jutsu muss der Träger des legendären Schwertes Shibuki beherrschen, um die wahre Macht der Waffe nutzen zu können. Der Schwertkämpfer lernt mit dieser Kunst, sein Chakra in die Explosionssiegel zu leiten, welche die Klinge des Shibuki bedecken. Er kann damit eine zielgerichtete Explosion auslösen, die also nicht ihn als Schwerttäger erfassen kann, sondern nur Ziele, die sich vor dem Schwert befinden. Die Explosion kann auch ausgelöst werden, wenn der Träger das Schwert nicht berührt. Je nach Beherrschungsgrad der Kunst kann eine Explosion stärker oder schwächer ausfallen. -Kenjutsu-
Beherrschung:
 



» Kiba (Reißzähne)

Legendäre Waffen Naruto10
Besitzer: Kaguya Rin
Voraussetzungen: Kraft 2, Stärke "Beidhändigkeit"
Preis: 700 Exp

Kiba besteht aus zwei ungefähr 67cm langen, mit Zacken bestückten Kurzschwertern, welche mit Raiton-Chakra beseelt sind. Die beiden Schwerter gestatten dem Nutzer das Erlernen von Raiton-Kenjutsu, selbst wenn dieser nicht über diese Chakranatur verfügt. Handelt es sich bei dem Träger um einen Raiton-Nutzer, so werden alle Raiton-Techniken in Verbindung mit Kiba um einen Rang gestärkt. Auch dadurch kann der maximale Rangboost von einem Rang nicht überschritten werden.
Kiba wird auch "Raitō" (Donnerschwerter) genannt.

Jutsu:
 



» Hiramekarei (Plattfisch)

Legendäre Waffen B27c6710
Besitzer: @Hozuki Yoshi (Plot läuft)
Voraussetzungen: Kraft 2
Preis: 700 Exp

Hiramekarei verdankt seinem Namen seinem Aussehen, welches sehr an eine Flunder erinnert. Es verfügt in Griffnähe über zwei abstehende, spitze Haken und besitzt an der Spitze zwei Löcher. Markant ist auch, dass Hiramekarei über zwei Griffe verfügt. Dies hat den Grund, dass man die Waffe zweiteilen kann in eine linke und eine rechte Hälfte. Scharf wird Hiramekarei dadurch allerdings immer noch nicht. Tatsächlich wirkt die Waffe auf den ersten Blick eher klobig als gefährlich.
Doch das täuscht gewaltig. Die Besonderheit von Hiramekarei liegt darin, dass es das Chakra des Nutzers in sich aufnehmen und sich damit verformen kann. Das Chakra wird hierbei zu einer physischen Erweiterung von Hiramekarei und kann jede Form annehmen, die der Anwender sich vorstellt, sei es Hammer, Axt oder Langschwert. Ausschlaggebend für die Auswirkungen ist die Beherrschung des Hiramekarei no Shikaku.
Hiramekarei wird auch "Sōtō" (Zwillingsschwert) genannt und ist ungefähr 108cm lang (Griff + "Klinge").

Hinweis: Der Besitzer des Schwertes erhält kostenlos das Jutsu "Hiramekarei no Shikaku" auf dem B-Rang (sofern er die Voraussetzungen dafür erfüllt; ansonsten erhält er es zu einem späteren Zeitpunkt kostenlos, sobald er sie erfüllt), welches ihn dazu befähigt, die Wandlungsfähigkeit des Schwertes zu nutzen. Anschließend kann das Jutsu mit Training und Exp gesteigert werden wie jedes andere Jutsu auch.

» HIRAMEKAREI NO SHIKAKU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: B-A
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 4
BESCHREIBUNG: Dieses Jutsu muss der Träger des legendären Schwertes Hiramekarei beherrschen, um die wahre Macht der Waffe nutzen zu können. Der Schwertkämpfer lernt mit dieser Kunst, sein Chakra in die Waffe zu leiten, um sie je nach Belieben in eine andere Waffe zu verwandeln, wobei sich eine blaue Chakra-Aura um das Metall legt. Die Größe und Fähigkeiten der Verwandlung werden durch den Rang und damit das aufgewendete Chakra bestimmt. -langanhaltend- -Kenjutsu-
Beherrschung:
 
Nach oben Nach unten
Admin
Anzahl der Beiträge : 2201
Anmeldedatum : 30.03.10
Alter : 26
Admin
Re: Legendäre Waffen [Link] | Do 19 Aug 2021 - 17:39
   
Die Schätze der sechs Pfade
Rikudō no Jingi
Die heiligen Schätze der sechs Pfade beschreiben fünf legendäre Gegenstände, welche vor ewigen Zeiten vom Rikudō Sennin selbst verwendet worden sein sollen. So sind es auch nur Legenden, welche über die Entstehung, die Fähigkeiten und den Verbleib dieser heiligen Schätze sprechen, welche so fern greifbarer Fakten sind, dass selbst die Existenz dieser Gegenstände in den meisten Fällen offen in Frage gestellt werden.
Und dennoch tauchen über die Jahrzehnte und Jahrhunderte immer wieder vereinzelte Berichte über das plötzliche Auftauchen dieser Gegenstände zumeist als Waffen auf, die jedoch jedes Mal wieder so schnell im Sande verrinnen, wie sie auf sich aufmerksam machten. Ein Grund könnte sein, dass den Legenden zufolge allein der simpelste Gebrauch dieser Gegenstände schon einen so enormes Maß an Chakra benötigt, dass die meisten normalsterblichen Menschen schneller daran Zugrunde gehen, als ihnen bewusst wird. Ein Anderer, dass diese Gegenstände laut Legenden so gefährlich und mächtig sein sollen, dass selbst ein einfacher unsachgemäßer Gebrauch einem unwürdigen Anwender schnell selbst zum Verhängnis werden kann.
Etwas was trotz allem viele gierige Schatzsucher nicht davon abhält nach diesen göttlichen Artefakten zu suchen, um ihrer Kräfte für Macht und Ruhm oder auch edlerer Motive habhaft zu werden.


» Kōkinjō (Goldenes Seil der Klarheit)

Legendäre Waffen Koukin10
Besitzer: ...
Voraussetzung: Chakrakontrolle 4
Preis: 700 Exp

Das Kōkinjō ist wie der Name schon andeutet ein fast zwei Meter langes Seil, welches ziemlich unscheinbar und wie ein ganz schlichtes Seil wirkt. Seine Besonderheit kommt erst dann zum Vorschein, wenn es von einer Person berührt und gegriffen wird. Denn sofort beginnt der Gegenstand das Chakra der Person in sich aufzunehmen und das Seil fängt an in goldenem Glanz zu erstrahlen und die Person als seinen temporären Anwender anzuerkennen. Doch eignet sich das Kōkinjō nicht nur als helles Licht in der Dunkelheit.

Kotodama (Seele der Sprache) beschreibt in der shintoistischen Lehre die Idee, dass Umwelt, Dinge und Menschen über Sprache miteinander verbunden sind und durch ritualisierte Sprache beeinflussbar sind. Das Kokinjo besitzt die einzigartige Fähigkeit, die Sprache des Opfers zu fesseln, sodass ihnen der Zugang zu Kotodama und damit zur spirituellen Dimension verwehrt bleibt.

» SHIBARIDASE!
ART:
Fähigkeit
TYP: Unterstützend
RANG: -
BESCHREIBUNG: Das Kokinjo besitzt die einzigartige Fähigkeit, Menschen oder Kuchiyosen die Sprachseele zu entziehen. Hierzu ist es erforderlich, dass die betroffene Person das Seil innerhalb der Szene berührt hat, es muss jedoch nicht freiwillig geschehen sein. Ist diese Bedingung erfüllt, kann der Träger des Seils die Formel der Technik ("Shibari dase") ausrufen, gefolgt von einem Namen, den er seinem Ziel in diesem Moment gibt. Nach der Anrufung hustet das Ziel seine Sprachseele hervor (üblicherweise als durchscheinende, dem Ziel ähnliche Erscheinung), die auf das Seil zufliegt. Sobald der Besitzer des Kokinjo einen Knoten um die Seele macht, ist sie im Seil gefangen und das Ziel verliert seine Sprache: Es ist absolut unfähig, Worte oder Laute mit wesentlicher eigener Bedeutung zu formen, kann nicht mehr schreiben, und ist nicht mehr in der Lage, Handsiegel/Fingerzeichen anzuwenden. Jutsu, die Fingerzeichen oder Musik oder Gesang voraussetzen, schlagen dementsprechend zwangsläufig fehl, nur fingerzeichenlose Techniken sind noch möglich. Es ist obligat, dass das Ziel die Anrufung hört - gegen Taube ist das Kokinjo machtlos - und sich innerhalb von zwanzig Metern um den Anwender befindet.
Die entzogene Sprachseele kann befreit werden, wenn der dem Ziel gegebene Name in dessen Hörweite drei Mal laut ausgesprochen wird. Das Ziel hat ein intuitives Verständnis, dass dieser Name bedeutsam ist - wie genau es ihn an seine sprechenden Freunde kommunizieren soll, ist allerdings sein Problem. Alternativ kann der Knoten von Hand aufgelöst oder das Seil mit einem ausreichend starken Angriff (Kraft 4 oder A-Rang Jutsu) an präzise der Stelle des Knotens angegriffen werden, was das Kokinjo zwar nicht beschädigt, aber ebenfalls den Knoten auflöst.
Die Fähigkeit wird automatisch erworben, jede Anrufung muss allerdings mit A-Rang Chakra bezahlt werden.



» Bashōsen (Bananenfächer)

Legendäre Waffen Bashou10
Besitzer:
Voraussetzung: Kraft 1.5
Preis: 700 Exp

Das Bashōsen ist ein großer, mit Griff etwa 1m langer Fächer, welcher aus langen und dicken rot-weißen Federn besteht. Da deren Form entfernt an ein Palmblatt erinnert, geben sie dem Bananenfächer seinen charakteristischen Namen. Doch das Bashōsen vermag mehr als nur etwas kühle Luft zuzufächern.
Der legendäre Fächer verfügt über die sagenhafte Fähigkeit, alle 5 Chakraelemente erzeugen zu können, selbst wenn der Anwender diese nicht beherrscht. Dafür reicht es bereits aus, dass der Anwender mental den Befehl erteilt, damit der Fächer das konsumierte Chakra umwandelt und abfeuert, sobald er geschwungen wird. Welches Element freigesetzt wird ist jedoch zufällig und kann nicht vom Anwender bestimmt werden.
Hinweis: Mit Erwerb des Schwertes erhaltet ihr das Bashosen no Kiki auf dem D-Rang gratis dazu.

» BASHOSEN NO KIKI
ART: Fähigkeit, Ninjutsu
TYP: Offensiv, Unterstützend
RANG: D-S
BESCHREIBUNG: Diese Technik macht den Träger des Bashosen zu einem Meister der Elemente. Indem man die Waffe schwingt, ist man in der Lage, zufällig eine Chakrawelle eines der fünf Grundelemente freizusetzen, die Eigenschaften des jeweiligen Elementes besitzt. Beim Katon handelt es sich um eine Feuerwelle, die Gegner je nach Rang unterschiedlich stark verbrennen kann. Beim Fuuton wird eine Windböe freigesetzt, die je nach Rang unterschiedlich viele Gegner von den Beinen werfen und die Umgebung beeinträchtigen kann. Beim Suiton handelt es sich um eine Wasserwelle, die Gegner von den Füßen werfen und die Umgebung durchnässen kann, was auch als Grundlage für weitere Suitonjutsu genutzt werden kann, je nach Menge des freigesetzten Wassers (ab Rang B ist das Wasser als Quelle für andere Suitonjutsu nutzbar). Beim Doton handelt es sich um eine Erdwelle, die Gegner von den Beinen werfen, sie aber auch unter sich begraben und Verletzungen entsprechend des Ranges zufügen kann. Beim Raiton wird ein Blitzbogen freigesetzt, der die Gegner je nach Rang unterschiedlich stark paralysieren kann.
Die genauen Auswirkungen des jeweiligen Ranges der Elementwelle sind im Guide für die legendären Waffen aufgeführt.
Die Nachteile des Jutsu sind aber auch nicht von der Hand zu weisen: So kann der Anwender zu Anfang nicht bestimmen, welches Element freigesetzt wird, dies geschieht zufällig. (Wenn ihr das Jutsu ingame anwenden wollt, setzt ihr dafür einen speziellen Würfel ein, der euch anzeigt, welches Element freigesetzt wird). Die Stärke der elementaren Wirkung des Bashosen no Kiki ist vom beherrschten Rang abhängig, welchen man wie bei jedem anderen Jutsu über den Shop steigern kann.   -Kenjutsu-
Beherrschung:
 

Auswirkungen der Erdwelle:
 
Auswirkungen der Feuerwelle:
 
Auswirkungen der Windwelle:
 
Auswirkungen der Stromwelle:
 
Auswirkungen der Wasserwelle:
 



» Shichiseiken (Sieben-Sterne-Schwert)

Legendäre Waffen The_sh10
Besitzer: Kaguya Kaneiro
Voraussetzung: Kraft 1.5, Chakrakontrolle 3
Preis: 500 Exp

Das Shichiseiken ist weit von dem gewöhnlichen Aussehen eines Schwertes entfernt und dennoch wohl mehr 'Schwert' als viele andere Waffen, die sich so nennen. Äußerlich wirkt die Waffe fast eher wie Schild oder ein Banner, welche man vor Geschäften finden kann, da es eher klobig und unhandlich wirkt mit einer Länge von ungefähr 80cm. Das Schwert besteht aus einem langen Stiel, welcher zugleich als Griff dient und zwei Schwertschneiden welche von diesem ausgehen. Einige Verzierungen an den Ecken der Schneiden, welche je nach Betrachter Flammen, Wolken oder ähnliches darstellen sollen, sowie ein brauner Talisman, welcher am Griffende befestigt ist, verstärken den Eindruck dass diese Waffe eher einen zeremoniellen als tatsächlich praktischen Zweck haben dürfte.
Doch wie bei allen heiligen Schätzen des Rikudō Sennin verfügt auch das Shichiseiken über eine außergewöhnliche Fähigkeit, welche die normaler Waffen bei Weitem in den Schatten stellt. Diese Fähigkeit besteht beim Shichiseiken darin, dass das Schwert nur das durchschneidet was der Anwender schneiden möchte und durch alles andere hindurchgleitet als wäre die Klinge nicht materiell, so dass es nahezu unmöglich ist die Waffe mit anderen Klingen oder Schilden abzublocken und sich so vor ihrem Einwirken zu schützen. Hält ein Kamerad einen Gegner im Schwitzkasten, kann der Anwender das Shichiseiken einsetzen und durch Beide hindurchschlagen. Während der Gegner dabei in zwei Teile zerteilt wird, bleibt der Kamerad ohne einen Kratzer zurück, wenn der Anwender dies wünscht.
Zusätzlich verfügt das Shichiseiken über die Mechanik, dass die beiden Klingen zu einer einzigen zusammengeklappt werden können, wodurch der Anwender stets die Wahl zwischen einer breiten zweischneidigen und einer schmaleren einschneiden Klinge hat.

» SHICHISEIKEN NO SHIKAKU
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützend
RANG: -
BESCHREIBUNG: Dieser Schatz des Rikudou Sennin ist vermutlich der Traum eines jeden Kenjutsuka, denn mit dieser Waffe ist man in der Lage durch sämtliche materielle Dinge durchzugleiten, ohne einen Schaden zu verursachen. Sprich: Das Schwert schneidet das, was der Anwender geschnitten haben will und gleitet durch das, was es nicht schneiden soll. Geschmiedetes Chakra, zum Beispiel in Form eines Jutsus, bildet da eine Ausnahme. Hier ist es dem Schwert nicht möglich, durch das Chakra hindurchzugleiten. Dies gilt jedoch erst ab Techniken des B-Ranges mit Ausnahme von Bunshin.
Die Fähigkeit kostet den Anwender pro Einsatz dieser Fähigkeit C-Rang Chakra und benötigt außerdem viel Konzentration, da man sich genau darauf konzentrieren muss, wenn das Schwert nur durch etwas hindurchgleiten soll. Konzentriert man sich nicht darauf, ist es ein Schwert wie jedes andere.



» Benihisago (Blutrote Kürbisflasche)

Legendäre Waffen Behini10
Besitzer: Uzumaki Kazuya
Preis: 700 Exp

Das Benihisago macht von außen wie viele der heiligen Schätze der fünf Pfade nur wenig her und erinnert vor allem an einen großen Flaschenkürbis, wie sie öfter von Reisenden auf ihrer Wanderschaft verwendet werden und im Verruf stehen, meist als Gefäß für Sake zu dienen. Markant ist Benihisago durch den roten Riemen, welcher den Bauch des Kürbis umschließt und markant für dessen Namen steht.
Die besondere Kraft des Benihisago steht allerdings im krassen Gegensatz zu seinem harmlosen Aussehen. So verfügt der Kürbis über die sagenhafte Fähigkeit chakrabasierende Ninjutsu in sich aufsaugen zu können. Dies allerdings unter hohen Chakrakosten, da Benihisago große Mengen an Chakra von seinem Anwender verschlingt.

» BENIHISAGO NO SHIKAKU
ART: Fähigkeit
TYP: Defensiv
RANG: -
BESCHREIBUNG: Die Kürbisflasche des Rikudou-Sennin ist insbesondere jedem Ninjutsu-Anwender ein Dorn im Auge. Diese ist nämlich in der Lage das Chakra von Ninjutsu bis zum S-Rang zu absorbieren und quasi im Nichts verschwinden zu lassen. Das Chakra selbst wird dem Träger nicht gutgeschrieben, stattdessen muss man für die Prozedur selbst immer Chakrakosten zahlen, die einen Rang geringer sind als das eingesaugte Jutsu.



» Kohaku no Jōhei (Bernstein-Reinigungsgefäß)

Legendäre Waffen Kohaku10
Besitzer: ...
Preis: 700 Exp

Das Kohaku no Jōhei ist ein großer Tonkrug, welcher auf den ersten Blick vor allem sehr unhandlich wirkt. Ein gelber Krug mit einem einfachen Holzdeckel und einem Seil, welches um den oberen Rand gebunden ist und einen einfachen Transport ermöglicht. Auf dem Krug ist groß das Zeichen Kaminaris aufgezeichnet, welches den Verdacht nahe legt, dass es sich in früherer Vergangeheit über einen längeren Zeitraum oder zuletzt im Besitz des Blitzreiches befunden haben könnte. Öffnet man den Krug, so findet man in diesem eine dickflüssige, schwarze Flüssigkeit, von welcher man lieber nicht trinken möchte und wohl auch nicht sollte.
Doch wie alle der heiligen Schätze der sechs Pfade steckt auch im Kohaku no Jōhei mehr als es Anschein macht. Ist das Benihisago darauf ausgelegt Chakra aus Jutsus einzusaugen, so geht das Kohaku no Jōhei einen Schritt weiter und ermöglicht es den Anwender Lebewesen zeitweilig in sich versiegeln zu können, ohne dafür eine gesonderte Ausbildung in Fûinjutsu besitzen zu müssen.
Der Nachteil ist allerdings wie bei allen heiligen Schätzen der sechs Pfade, dass auch Kohaku no Jōhei enorme Mengen an Chakra erfordert, um effektiv verwendet zu werden.
Mit dem Erwerb des Gefäßes erhaltet ihr das Kohaku no Johei no Kiki kostenlos dazu.

» KOHAKU NO JÔHEI NO KIKI
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützend
RANG: S
BESCHREIBUNG: Der Krug und damit der letzte Schatz des Rikudou Sennin erlaubt es dem Anwender, Lebewesen darin einzusperren, indem er den Tonkrug öffnet und ein Ziel innerhalb von 40 Metern Reichweite auswählt. Es ist nicht notwendig, allzu genau zu zielen, solange man ein bestimmtes Ziel im Sinn hat und keine massiven Hindernisse im Weg sind - der Krug übernimmt den Rest. Für das Ziel ist die Technik als rasch zunehmender, unsichtbarer Sog in Richtung des Kruges spürbar, der auch deutlich erkennen lässt, von wo die Jutsu ihren Ursprung hat. Das Ziel kann sich verteidigen, indem es entweder massive Kraft und beide Hände aufwendet, um sich festzuhalten (Kraft 4 oder größer benötigt) oder ein physisches Hindernis von mindestens A-Rang Stabilität nutzt (oder erschafft), um den Sog zu blockieren. In jedem Falle tut es gut daran, zügig aus der Reichweite der Jutsu zu entkommen - bleibt es nach Ablauf von einem Post weiterhin in Reichweite, steigert sich die Sogwirkung, sodass nun Kraft 5 oder ein S-Rang Hindernis notwendig sind - schwächere Barrieren führen nur dazu, dass das Ziel sich auf dem Hinflug in den Tonkrug daran wehtut. Hat man einmal den Halt verloren, wird man nahezu sicher in den Tonkrug gezogen und der Deckel fällt mit einem donnernden Geräusch zu. Während eine Person in den Krug gezogen wird ist dieser stationär und kann nicht bewegt werden.
Es kann immer nur ein Wesen in den Krug versiegelt werden. Die ölige Flüssigkeit im Inneren hält darin eingesperrte Menschen oder Tiere am Leben, auch wenn sie schwer verletzt sein sollten. Um ein Opfer aus dem Krug zu befreien, ohne dass der Anwender es freigibt, muss man diesen mit größter Gewalt beschädigen (der Krug gilt für diesen Zweck wie ein S-Rang Jutsu) woraufhin der Deckel abfliegt und das Opfer ausgespuckt wird - ölverschmiert, aber im selben Zustand wie zum Zeitpunkt der Versiegelung. Auch vor dem Einsaugen ist es schon möglich den Sog des Kruges zu unterbrechen, wenn es gelingt das Gefäß mit zwei S-Rang Techniken zu treffen. In diesem Fall endet der Sog und der Krug schließt sich. Um die Fesselung aufrecht zu erhalten muss alle 3 Posts erneut S-Rang Chakra bezahlt werden, ansonsten wird die Person automatisch ausgespuckt.
Wird ein Jinchuuriki in den Topf gesogen wird eine willentliche Verwandlung bis zur Biju no Koromo Version 1 oder eine unwillentliche Verwandlung bis zur Version 2 beendet.
Nach oben Nach unten
Admin
Anzahl der Beiträge : 2201
Anmeldedatum : 30.03.10
Alter : 26
Admin
Re: Legendäre Waffen [Link] | Do 19 Aug 2021 - 17:55
   
Weitere legendäre Waffen
Es gibt neben den sieben legendären Schwertern und den Schätzen des Rikudo-Sennin noch weitere legendäre Waffen, die allerdings nicht thematisch zusammenhängen. Das macht sie selbstverständlich nicht weniger gefährlich, nicht umsonst handelt es sich trotzdem um legendäre Waffen!

» Kusanagi (Schwert des Grasmähers)

Legendäre Waffen Sword_of_Kusanagi_Longsword_of_the_Sky
Besitzer: ...
Preis: 700 Exp

Kusanagi ist ein auf den ersten Blick recht unauffälliges Schwert und wenn man nicht weiß, womit man es zu tun hat, dann wird man kaum von einer besonderen Waffe ausgehen. Dabei sind die Fähigkeiten dieser Waffe absolut nicht ohne. Der Legende nach fachte das Schwert eins ein gewaltiges Feuer an und wenn man sich die Fähigkeiten ansieht, dann könnte das passen.
Der Besitzer dieses Schwertes ist in der Lage, Futon-Kenjutsu zu erlernen, unabhängig davon, ob er das Element beherrscht oder nicht. Beherrscht der Besitzer des Schwertes bereits das Futon-Element, erhalten Futon-Kenjutsu eine Stärkung um einen halben Rang.
Außerdem werden bereits beherrschte und mit dem Kusanagi angewandte Katon-Kenjutsu um einen halben Rang gestärkt, im Aufeinandertreffen mit Mokutonjutsu sogar um einen vollen Rang.



» Totsuga no Tsurugi (Schwert von Totsuka)

Legendäre Waffen 250px-Totsuka
Besitzer: ...
Voraussetzung: Genjutsu 4
Preis: 700 Exp

Diese Waffe ist vermutlich der Traum eines Genjutsuka. Normalerweise ist sie recht unscheinbar in einem kleinen Kürbis verstaut und muss vom Anwender aktiviert werden. In diesem Fall fließt sie aus der Flasche heraus und erscheint als geisterhaftes Schwert in der Hand des Anwenders. Sie besteht aus reinem Chakra und hat eine leicht orangene Färbung. Als reine Chakrawaffe ist es allerdings auch unmöglich sie mit rein physischen Waffen zu blocken. Lediglich chakrabasierte Jutsu, Waffen oder Schilde können die Waffe blockieren. Der eigentliche Effekt ist jedoch ein spezielles Genjutsu, welches bei einem Treffer ausgelöst wird.

» TOTSUKAS GENJUTSU
ART: Genjutsu
TYP: Bindend
RANG: B
BESCHREIBUNG: Dieses Genjutsu unterscheidet sich in mehreren Punkten von gewöhnlichen Genjutsu. Sobald der Besitzer des Schwertes damit einen Gegner trifft, wirkt es auf die Extremität, die am nächsten zum Treffer ist. Das Opfer hat den Eindruck, dass diese Gliedmaße abgetrennt und in den Kürbis gesogen wird, aus dem zuvor das Schwert kam. Der erste Punkt hier ist also die Aktivierung, der zweite ist ein gestaffelter Effekt. Denn mit jedem Treffer wird eine weitere Gliedmaße eingesogen, bis nach dem 5. Treffer das Opfer vollständig eingesogen wird, was zur Ohnmacht in der Realität führt.
Wie alle anderen Genjutsu ist auch diese Technik langanhaltend. Allerdings ist dabei der Zeitraum für alle Gliedmaßen gleich und entspricht dem Zeitraum ab dem Einsaugen der letzten Gliedmaße. Würde diese Technik also normalerweise 3 Posts halten und nach 2 Posts wird durch einen neuerlichen Treffer eine weitere Gliedmaße eingesaugt, hält das Genjutsu für beide Gliedmaßen wieder 3 Posts. Aber auch die Auflösungsschwierigkeit steigt mit jedem Treffer. Zu Anfang entspricht diese einem B-Rang Genjutsu, welches der Besitzer des Schwertes anwendet. Beim zweiten Treffer wäre es schon wie ein A-Rang Jutsu und ab dem dritten Treffer müssen die Voraussetzung für die Auflösung eines S-Rang Jutsu, welches der Besitzer des Schwerts anwendet, erfüllt werden. Dafür muss der Besitzer des Schwerts allerdings auch bei jedem Treffer B-Rang Chakra zahlen. Pro Post kann das Jutsu jedoch nur einmal pro Opfer genutzt werden.



» Yata no Kagami (Spiegel der acht Distanzen)

Legendäre Waffen 375px-Yatanokagami
Besitzer:
Preis: 700 Exp

Das Yata no Kagami ist entgegen des Namens kein Spiegel, sondern viel mehr ein Schild, noch dazu ein äußerst nützliches. Das Yata no Kagami besteht aus reinem Chakra, welches alle 5 Grundelemente enthält, ohne dass der Anwender direkt darauf zugreifen kann. Dadurch ist es jedoch in der Lage die meisten Jutsu zu neutralisieren. Jutsu bis zum B-Rang können ohne Überreste aufgelöst und somit abgewehrt werden. Hat der Anwender jedoch einmal ein A-Rang Jutsu abgewehrt verschwindet das Schild für 2 Posts und muss sich erst wieder aufladen, bevor es erneut als Defensive dienen kann. S-Rang Jutsu können das Schild auch bei voller Stärke durchbrechen, werden dabei aber dennoch abgeschwächt. Der Einsatz des Schildes kostet den Anwender kein Chakra.
Nach oben Nach unten
 

Legendäre Waffen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-