StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 [Genin] Ichida Ren

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
avatar
Anzahl der Beiträge : 298
Exp : 764
Anmeldedatum : 31.01.16
Alter : 27
Ichida Ren
[Genin] Ichida Ren [Link] | So 31 Jan 2016 - 18:26

Ichida Ren
Gute Geschichten verdienen es ausgeschmückt zu werden!

» B.A.S.I.C.S
NAME:Ichida
VORNAME: Ren (Lotus)
NICKNAME: -

ALTER: 17 Jahre
GEBURTSTAG: 17. Mai
GESCHLECHT: männlich

GEBURTSORT: Konoha Gakure
ZUGEHÖRIGKEIT: Hi no Kuni
RANG: Genin

CLAN: Origami Clan



» A.P.P.E.A.R.A.N.C.E
AUSSEHEN:
1.89m | Schlaksig | lange weiße Haare | rechtes Auge schwarz | weißes erbildet
Ren ist ein 1.89m großer Junge, ist für sein Alter daher also schon recht hochgewachsen. Durch den aber recht abrupten Wachstumsschub wirkt der Junge doch ein wenig schlaksig. Er verfügt weder über besonders breite Schultern, noch muskulösen Armen, eher sehr dünn, dennoch aber noch nicht mager. Er hat eine gebräunte und gesunde Haut, der junge Ichida bewegt sich viel draußen in der Natur, weshalb seine Haut immer von der Sonne verwöhnt wirkt. Das Gesicht hat eher spitze und kantige Züge, sein Kinn ist sehr spitz, verleiht ihn eine längliche Gesichtsform, welche durch die hohen Wangenknochen noch verstärkt wird. Ren hat ein schwarzes Auge (rechts) und weißes Haar, welches Mittellang ist. Die Frisur ist stufig, meist trägt er sie wild und lässt sie einfach in sein Gesicht hängen.
Was seine Kleidung betrifft ist Ren zur Zeit sehr wählerisch, er bevorzug enge, dunkel Hosen, am liebsten Jeans mit auffälligen Gürtelschnallen, die er regelmäßig wechselt. Oben drauf folgen in der regel ebenso Körperbetonte Shirts, meist weiß, hellblau, hellgrau. Dazu ein Kaputzenpullover, den er als Jacke trägt und immer geöffnet lässt damit man seine silberne Kette mit dem schicken Kreuzanhänger auch sieht. Auf dem Kopf, und das ist sein Markenzeichen, trägt Ren IMMER seine weiße Mütze, es handelt sich dabei um ein eigentlich schlichtes Baumwollprodukt, welches locker auf seinem Haupt liegt. Selbst bei festlichen Angelegenheiten trägt er diese, und schafft es somit gar einen Anzug zu versauen. Yukata und Kimonos boykottiert er strickt, für ihn sind diese Kleidungsstücke nur aussreden um als Mann auch mal Damenbekleidung zu tragen.
Auf Missionen wählt der Weißhaarige meist dunkle Kleidung, eine enge schwarze Stoffhose, schwarzer Pullover und hin und wieder gar eine schwarze Maske. Und auch wenn sonst alles schwarz ist, so ist und bleibt seine Mütze weiß und immer auf seinem Schädel! Sein Hitaiate trägt der junge Genin dabei meist als eine Art Halstuch, auf seiner Stirn ist immerhin kaum noch Platz!

BESONDERE MERKMALE: weiße Mütze | ein erbildetes Auge(links)
Ren trängt häufig eine weiße Mütze, welche ihn seine Schwester einmal schenkte. Während er früher diese eigentlich immer trug, ist es heute kein absolutes Muss mehr. Was aber deutlich auffallender an ihm ist, ist sein milchig, trübes linkes Auge. Seit einer Begegnung mit einer leicht reizbaren Nuke ist Ren auf seinem linken Auge erbildet, an seinem oberen Augenlid erkennt man sogar eine Narbe, welche auf einen geraden Schnitt zu deuten ist. Allerdings wurde ihn dieser Schnitt nicht durch die Nuke zugefügt, sondern war der verzweifelte Versuch eines Arztes sein Auge zu retten.




» A.B.O.U.T Y.O.U
früher:
 

Extrovertiert | Unreif | Kreativ | Rachsüchtig | Lebensfroh | Aufgeschlossen | Verwirrt | Traumatisiert | Vorsichtig | Vernünftig
Ren ist nach wie vor noch sehr jung, und so manches mal fällt es noch immer auf. Er neigt dazu laut zu werden, seine Wut oder seine Freude lautstark über einen ganzen Platz verkünden zu wollen. Er hält nicht viel davon seine Gefühle oder seine Meinung zu unterdrücken, nach wie vor kann er noch immer sehr fröhlich und aufgedreht sein. Allerdings hat Ren inzwischen gelernt das er sein Verhalten seiner Umgebung durchaus anpassen muss. Während er früher einfach nur drauf los geplappert hat ohne Punkt und Komma, ist er nun bei Fremden durchaus vorsichtiger geworden. Wer den Genin nun kennen lernt wird ihn vielleicht zuerst gar nicht für so wild halten wie ihn seine Freunde bezeichnen würden. Unter Menschen die er besser kennt traut er sich wieder der "alte" Ren zu sein. Das bedeutet unreif, kindisch, aufgedreht. Das lose Mundwerkt findet zu ihm zurück, er kann plappern ohne Ende, erfindet viele tolle neue Beschimpfungen aber auch neue Geschichten. Was seine Geschichten betrifft ist er nun aber etwas realistischer und erzählt weniger von seinen eigenen Heldentaten (die so nie stattgefunden haben), beschreibt lieber die Geschichten seiner alten Freundin Minako, welche leider bei einer Mission ums Leben kam. Sein Wunsch ist es das sie nicht in Vergessenheit gerät. Aber auch den mutigen kleinen Kerl namens Wateru, ein sehr junger Genin der bei der selben Mission starb, findet immer wieder neuen Platz in seinen Heldengeschichten. Es ist der Schmerz der tief in ihm sitzt, die beiden vor seinen Augen sterben zu sehen hat den Jungen stark traumatisiert, er macht sich große Vorwürfe das er den beiden nicht halt helfen können. An manchen Tagen fragt er sich sogar warum ausgerechnet er noch am Leben ist, an anderen wieder rum glaubt er die Antwort zu kennen, er wurde am Leben gelassen um sie zu rächen. Es mag komisch klingen, denn damals als seine Schwester starb empfand er zwar Zorn und Trauer, doch wirklich Rachlust empfand er nie. Heute allerdings, wo er zum ersten mal in seinem Leben hat Menschen sterben sehen, kann er an nichts anderes mehr denken als daran wie es sich anfühlen könnte Shuumatsu Kazuko zu töten. In seinem Kopf scheint es kaum noch Raum für andere Wünsche und Ziele zu geben.
Das soziale Leben des Ichida hat sich seit dem Vorfall mit der Nuke und seiner besten Freundin Minako stark verändert. Viele seiner Freunde haben ihn den Rücken gekehrt, meist seine Freunde die Zivilisten sind, welche die Situation in einer Mission nicht nachempfinden können halten Ren nun für einen Feigling, viele sind der Meinung er hätte mehr tun können um seine Freundin retten zu können. Die meisten seiner anderen Freunde können kaum noch mit dem "neuen" Ren umgehen, vermissen den lustigen, "dummen" Kerl, der nie viel über das Leben nachdachte. Zwar geben sie noch an sein Freund zu sein, doch der Genin spürt das es anders geworden ist. Dazu muss man sagen das er so oder so sein Umfeld mehr überdenkt. Er hinterfragt inzwischen wer wirklich Freund und Feind ist bzw. war. Unter anderen will er sich mehr darum bemühen sein Teamkollegen als Freunde zu gewinnen, sowie aber auch sich selbst besser zu integrieren. Während er früher, vor allem Yuto gegenüber, mit einer "mir scheiß egal, ich bin wer ich bin" - Einstellung daher kam, versucht er sich nun sich mehr anzupassen. Doch gerade wenn er sich wieder wohler bei Menschen fühlt bricht der alte Ren wieder aus und ist der der kleine "Idiot" wie man ihn kennt. Denn auch wenn er auf viele gebrochen wirkt, so kann der Genin entschieden sagen das er es nicht ist. Er ist vielleicht traumatisiert, vielleicht hat er sich verändert, doch er sieht selbst ein das all das vielleicht nötig war um ihn endlich aufzuwecken. Er will sich zwar mehr darum bemühen nun ein starker Shinobi zu werden und erwachsener zu werden, doch ist er immer noch ein Jugendlicher der lust auf das Leben und auf viel Spaß hat.
Durch seinen Bruder wurde Ren auch um einiges toleranter, er hat durch Kouki, der mit einem Mann zusammen lebt, gelernt das es gar nicht so schlimm ist schwul zu sein. Ebenso wurde er dank seiner Teamkollegin Tsubame ordentlich in seiner Sexualität verwirrt. Durch einen kleinen Scherz wurde ernst und nun weiß der Weißhaarige nicht mehr ob er wirklich noch auf Mädchen steht oder nicht. Mehrere Geschehnisse haben ihn wachgerüttelt, er fragt sich warum er nie den Mut hatte ein Mädchen zu küssen? Lag es vielleicht nicht am fehlenden Mut? Warum hatte er immer solch eine extreme Angst vor schwulen Männern? Angst davor vielleicht selbst etwas zu entdecken was er nicht wissen wollte? So viele verrückte Gedanken kreisen nun in Rens Kopf herum das er nicht mehr weiß wo vorne noch hinten ist.
Auch der Umgang mit Missionen und Training hat sich verändert. Während Ren früher immer mit voller Motivation und völlig Kopflos in den Kampf oder in die Mission rannte, ist er heute um einiges vorsichtiger. Wobei vorsichtig? Wohl eher etwas ängstlich und unsicher. Seit dem Treffen mit Kazuko hat er eine leicht Paranoia entwickelt, ein Knacksen? Das muss Kazuko sein! Ein Schatten? Das ist sie! Es ist etwas verrückt, vor allem da sein linkes Auge ihn nun fehlt und somit einen größeren toten Winkel hat neigt er dazu panisch einmal eine komplette Drehung zu machen. Ebenso ist er nicht mehr so selbstverliebt, früher wäre er in den Kampf gerannt, weil er meinte er sei stärker als jeder andere. Nach aber diesen großen Dämpfer hat auch der Genin endlich mal verstanden das er lieber mal nachdenken sollte wie er ran gehen sollte. Leider aber bedeutet es nicht das er nun klüger an die Sache heran geht. Ren ist sich zwar inzwischen bewusst darüber das er nicht ganz so toll ist wie er immer dachte, doch leider muss er noch immer jede Menge lernen, lässt sich aber inzwischen aber wenigstens mal was sagen!

LIKES:

Mangas
Nicht nur das Ren selbst eine beachtliche Sammlung an Shonen Mangas hat, nein, er schreibt und zeichnet sogar selbst einen. Er liebt es stundenlang an seinem kleinen Manga "Dog Fighters" zur arbeiten. In seinem Manga spielt seine Kuchiyose die Hauptrolle und muss die Erde vor einem dämonischen Shinobi und dessen Armee beschützen. Jede freie Minute arbeitet Ren an seinem kleinen Werk und könnte Stundenlang darüber berichten. Ideen sammelt er sich gern aus anderen Mangas und verformt sie leicht.

Zeichnen
Wenn der Weißhaarige mal nicht an seinem Manga arbeitet, so zeichnet er gern verschiedene Motive, dies können Landschaften, Gebäude, Tiere oder Menschen sein. Ichida beweist darin sogar ein recht hohes Talent und zeichnet somit auch einen doch sehr hohen Niveau. Vor allem seine Zeichnungen von Frauen wirken sehr schmeichelhaft und anmutig, etwas was man ihn nicht unbedingt zutraut angesicht davon das er am liebsten nur über Brüste redet.

Onsen
Die Onsen liebt Ren nicht nur wegen des heißen Wassers und ihrer beruhigenden und entspannenden Wirkung. Nein, sondern auch weil er bei dem ganzen Dampf auch mal ganz schnell seinen kleinen Minibohrer mitnimmt und Löcher in die Trennwand zaubert. Bisher ist es ihn noch nicht gelungen durch sein Loch und all dem Dampf einen Blick zu erhaschen, aber bleibt hartnäckig!

Nudelsuppe
Als Stammgast an diversen Nudelsuppenständen versteht es sich doch das Ren ein richtiger Fan dieser Speise ist. Jeden Tag kann er es sich nicht leisten sich dort etwas zu essen zu holen, aber nach erfolgreichen Abschluß einer Mission gönnt sich der Genin gern eine volle Schale Ramen, am liebsten mit sehr viel Krabbenfleisch!

Seine Mütze
Der weiße Stoff auf seiner Birne bedeutet Ren unheimlich viel, seine Schwester hatte ihn diese einst geschenkt. Viele Erinnerungen stecken in dieser, vor allem die von seiner älteren Schwester. Ohne seine heiß geliebte Mütze könnte der Genin nie aus dem Haus gehen, sie verspricht ihn Mut, Glück und Kraft. Sollte diese je von einem anderen angefasst werden könnte es doch sehr hässlich für diese Person enden, denn gilt der Weißhaarige allgemein als sehr aufbrausend und könnte durchaus auch mal handgreiflich werden.

Sommer
Sonne, See und Badenixen. Die beste Kombination um den Tag perfekt zu machen. Wie würde Ren den harten und kalten Winter nur überleben wenn es nicht davor einen ordentliche Portion Sommer gab?! In dieser Jahreszeit tankt sich der Genin voll mit guter Laune, nutzt jeden Sonnenstrahl aus und speichert all sie daraus resultierenden  Glückshormone wie ein Kamel das Wasser. Der Sommer ist einfach genau seine Jahreszeit in der er richtig aufblüht.

Musik
"Kennst du den Song schon?" Eine Frage die man häufig von Ren hört. Denn wenn Ren mal nicht draußen mit seinen Freunden abhängt, dann sitzt er vorm Fernseher und hat den Musikkanal angeschaltet, immer auf der Suche nach neuen Liedern, neuen Interpreten. Dazu kann man den Genin regelrecht als Musikhure bezeichnen, er hört fast alles, mag aber keine traditionelle Musik oder typische Mädelslieder. Am liebsten hat er alles was bissi Pepp hat und gute Laune mitbring.

DISLIKES:

Hausarbeit
Aufräumen, putzen, kochen, einkaufen? Nicht unbedingt seine Welt, wozu hat man denn bitteschön sonst eine Mutter?! Der faule Junge hasst es auch nur einen Finger im Haushalt krumm zu machen, er macht nicht sein Bett, er spült kein Geschirr und den Müll bringt er auch nur raus wenn sein Vater ihn mal wieder durch die Wohnung jagt. Er ist eben doch ein verdammt verwöhnter Bengel der es gewohnt ist das andere alles hinter ihn her räumen.

Kimonos, Yukatas
Diese Kleidungsstücke erinnern ihn doch viel zu sehr an Geishas, also an Frauen. Er weiß, auch Männer können diese Dinger durchaus tragen und ja, sehr viele tun es auch mit wachsender Begeisterung. Aber Ren findet es einfach nur "schwul" wie er es so gern sagen würde. Sowas anziehen kommt Ren ganz und gar nicht in den Kram, für ihn ist das eine Weiberklamotte und nichts anderes. Kerle die sowas tragen sind in seinen Augen nur Typen die gern mal in Frauenkleidern umher spazieren wollen.

Filzstifte, Kugelschreiber
Und alles was sich sonst noch so nicht löschen kann. Da Ren ein begeisterer Zeichner und "Mangaka" ist, schwört er eher auf den guten alten Bleistift. Er ist kein Freund von anderen Stiften, bei denen ein Fehler ewig auf dem Papier haftet. Da er selbst ein Perfektionist ist was seine Kunst betrifft mag er es lieber wenn er seine Arbeiten noch mal leicht korrigieren kann.

Unbekannte Gerichte
Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht. Sollte vielleicht sein neues Nindo sein. Denn ist der Weißhaarige strickt gegen allen neuen was auf den Teller kommt. Wie ein kleines Kind fängt er dann an in den Speisen herum zu stochern und macht ständig etwas wie "Ihh...was ist das denn?" In der Regel treibt er den Koch somit in den Wahnsinn bis er etwas zu essen bekommt was er bereits kennt, am liebsten etwas wie Nudelsuppe.

Bücher
Soooo viel Text und soooo wenig zu lesen. Das geht doch nicht, wer bitte hat sich das denn ausgedacht?! Es wäre für Ren alles viel einfacher wenn sogar Fachliteratur ein einfacher Manga wäre, dann würde er auch viel mehr spaß haben beim lesen und sich eher für die jeweilige Thematik interessieren. Aber auch Romane finden kein Zuhause in seinem Bücherregal.

Pink/Rosa
Mit diesen Farben kann er wirklich nicht unbedingt viel anfangen. Bei Mädels mag es ganz nett aussehen, aber auch an ihnen muss es nicht unbedingt sein. Vielleicht ist es aber auch nur so, weil sich Ren schnell durch diesen Ton in seiner Männlichkeit bedroht fühlt. Er glaubt nur Frauen und Mädchen dürfen Gefallen an dieser Farbe finden, bei Männern und Jungen wäre das doch mal wieder nur komisch und weibisch.

Langweiler
"Sei still!" "Hör doch auf an dauernd herum zu springen" "Kannst du es mal lassen andauernd mit deinem Stift auf meinem Kopf herum zu klopfen?!" Gott, was stellen sich diese Leute denn auch nur so an! Darf man denn nicht ein bisschen gute Laune und Action verbreiten?! Soll man denn wirklich immer nur ruhig da sitzen und schweigen so wie diese Langweiler?! Sicherlich nicht! Ren ist ziemlich schnell von jenen Menschen genervt, und kann es einfach nicht lassen sie weiter zu provozieren.

ZIEL/TRAUM:

Kopfgeldjäger werden!
Rens Ziele sind um einiges realistischer geworden. Er verbringt keine Zeit mehr mit dem Gedanken er möchte Rockstar und Hokage werden. Nein, heute hat er sich ein ganz anderes gesetzt: Stärker werden und dann auf Reisen gehen als Kopfgeldjäger! Natürlich ist sich Ren bewusst das er später auch als Jounin sich um jegliches Dreckzeug namens Nuke kümmert, doch als Kopfgeldjäger wäre er nicht auf die Aufträge des Kage angewiesen, er würde mit seinem Bingobook einfach von sich aus reisen und einen Nuke nach dem anderen hinrichten. Natürlich steht Shuumatsu Kazuko ganz oben auf seiner Liste. Aber ihm ist auch klar das es nicht reicht seine persönliche Feindin zu töten. Da draußen laufen so viele potentielle Gefahren herum, dass er sie am liebsten alle vernichten möchte. Doch dafür muss er stärker, klüger und schneller werden! Inzwischen hat sich Ren sogar einen Plan ausgeheckt, und sich ein paar Ziele gesteckt.
Ziel Nr. 1: Chakrakontrolle verbessern
Ziel Nr. 2: Fuin Ausbildung
Ziel Nr. 3: Mehr Jutsus erlernen, darunter Genjutsu
Ziel Nr. 4: Chuunin werden!

NINDO:

Heute bin ich schon stärker als gestern!
Dieser Satz ist all seine Motivation, in der Zeit als er wieder sein Training ansetzte und er beinahe daran frustrierte da er kaum einen Fortschritt machte, musste er sich doch selbst irgendwie etwas ausdenken um weiter bei Laune zu bleiben! Ihn kam der Gedanke während eines Trainings als er an einem Baum hinauf kletterte und nur knapp eine Fingerbreite höher kam als an den Tag zuvor. Viele wären wohl an dieser Tatsache verzweifelt und wären frustriert gewesen, Ren allerdings sah diesen kleinen aber sichtbaren Fortschritt, da wurde es ihn bewusst, er war an diesen Tag doch ein klein wenig besser geworden als an den Tag zuvor! Ein Leitfaden der ihn bis heute noch die nötige Motivation schenkt um weiter zu machen.



» B.I.O.G.R.A.P.H.Y
FAMILIE:

Ichida Keisuke | 52 | Jounin | lebend | Vater
Keisuke ist ein sehr freundlicher und gutherziger Mann. Er ist der ruhige Part in der Familie, und der Teil der alles zusammen hält wenn es mal wieder ein wenig chaotisch wird. Auch wenn die Beziehung zwischen ihn und Ren eigentlich eine ganz gute ist, so geraten beide häufig aneinander. Keisuke würde sich etwas mehr Ehrgeiz für seinen Sohn wünschen, hofft das dieser bald schon Chuunin werden könnte. Ren hingegen ist sein Rang an sich völlig Egal, in seinen Augen befindet sich Können und Talent unabhängig von seinem Rang. Häufig versucht Keisuke den eher "unmotivierten" Ren für ein Training anzuhalten, dieser möchte aber lieber sein Ding allein durchziehen, da er weiß das alles was er macht, eh nur falsch ist wie sein Vater es immer so gern betont. Die beiden "Männer" der Familie streiten sich daher leider nur viel zu häufig, eine Tatsache die seiner Mutter missfällt.

Ichida Nijiko | 50 | Tokubetsu Jounin | lebend | Mutter
Geboren wurde die Schönheit in Kumo Gakure, jedoch als Teil des Origami Clans welcher in Konoha Gakure einsässig war. Zwar lebte die damals noch junge Nijiko lang im Reich der Blitze, verliebte sich dort und gebar auch ein Kind, jedoch fühlte sie sich schnell nicht mehr dort heimisch. Es war viel mehr eine Kindbettdepression welche sie fühlen ließ als würde ihr die Decke auf den Kopf fallen. In einer trostlosen Nacht ließ sie ihren Sohn und ihren damaligen Ehemann zurück und wanderte nach Konoha. Inzwischen lebt Nijiko schon 26 Jahre dort, hat sich eingelebt, erneut geheirtat und mit ihren jetzigen Ehemann zwei Kinder. Nijiko ist eine liebevolle Mutter, wenn auch hin und wieder etwas streng wenn es um Rens Faulheit geht. Dennoch knickt Nijiko schnell bei ihren Sohn ein, war bei ihn dann doch immer etwas nachlässiger als bei ihrer Tochter, denn immer wenn sie Ren vor sich stehen sah, musste sie automatisch an ihren Sohn in Kumo Gakure denken, denn sie bis heute nicht traute zubesuchen.

Ichida Arisa | 18 | Chuunin | verstorben | Schwester
Eigentlich eine typische Geschwisterbeziehung. Sie stritten häufig, dann verschwörten sie sich wieder gemeinsam gegen ihre Eltern, dann beleidigten sie einander, verprügelten dann aber gemeinsam jene die ein böses Wort über den jeweils anderen fallen ließ. Im großen und Ganzen konnte man sagen, die beiden liebten einander, auch wenn sie häufig mal stritten. Ren war manchmal zwar davon genervt das sich Arisa immer wegen ihres Ranges etwas hervortat, aber ansonsten liebte er sie wirklich. Die junge Chuunin, welche auf Kenjutsuspezialisiert war, erlitt nur leider vor zwei Jahren ein hartes Schicksal, während einer Mission riss ihr ein Nuke den rechten Arm ab. Mit Prothesen konnte die junge Kunoichi nicht umgehen, versuchte sich umzugewöhnen und mit dem linken Arm kämpfen, doch gelang es ihr nicht. Dennoch lächelte Arisa stets, versuchte es sich nicht anzumerken, wie sie innerlich wegen ihrer Amputation zerbrach. Es waren genau zwei Wochen nach Rens 16. Geburtstag, da nahm sich Arisa mit einem Giftcocktail das Leben. Ihr Tot hinterließ in der Familie ein großes Loch, vor allem aber Ren vermisst sie stark und kann bis heute nicht verstehen warum sie das tat, warum nicht sie nicht einfach weiter machte?!

Sabishii Kouki | 26 | Jounin | lebend | Halbbruder
Endlich hat er seinen großen Bruder gefunden und kennengelernt. Und auch wenn ihr erstes Treffen etwas schwierig war, so sind sich die beiden Brüder bereits näher gekommen. Ren hat bereits viel durch Kouki gelernt, und ist froh darüber ihn gefunden zu haben. Zwar haben sie noch nicht all so viel Zeit miteinander verbracht, doch hat Ren bereits das gefühl das sie nichts trennen kann. Er ist sehr zuversichtlich darin das die beiden schon bald unzertrennlich sein werden. Bereits jetzt vertraut er seinen großen Bruder mehr Geheimnisse an als jeden anderen, er hat einfach das Gefühl sich bei ihm ausheulen zu können wenn es ihm schlecht geht. Er weiß, Kouki würde ihn immer so akzeptieren wie er ist, da ist er sich sicher!

Shirasaki Minako | 15 | Genin | verstorben | Beste Freundin
Unzertrennlich waren sie, beinahe wie Zwillinge. Sie kannten einander wie sonst niemand. Minako lebte in der Nachbarschaft, schon im Alter von fünf Jahren hatte er das quirlige Mädchen kennen gelernt. Sie verstanden sich auf anhieb und erlebten viele tolle Dinge miteinander. So ziemlich jede freie Minute verbrachten sie zusammen, sie waren einander eine Familie, sie halfen einander und unterstützten sich. Aber eines Tages, auf einer Mission, begegneten sie einer Nuke, Shuumatsu Kazuko, sie griff das Geninteam sofort an, tötete erst Wateru, dann starb Minako im Kampf, wie eine Heldin! Ren musste mit ansehen wie seine beste Freundin von der Nuke getötet wurde und erlitt dabei selbst schwere Verletzungen. Er fühlt sich schuldig, er hat das Gefühl er habe nicht genug getan um sie ihm Kampf zu unterstützen. Doch das schlimmste folgte: Kazuko nahm den Körper seiner Freundin mit sich. Er weiß, er wird ihren Leichnahm schon bald wieder sehen, dieses mal aber als Puppe!

Tadashi Wateru | 12 | Genin| verstorben | Teamkollege
Wateru und Ren kannten einander kaum, sie hatten nur eine einzige Mission zusammen, doch diese ging gehörig schief. Es handelte sich dabei um jene, bei der Minako ums Leben kam. Kazuko tauchte auf, und der erste der ihr zum Opfer fiel war Wateru. Bis zu diesen Tag hatte Ren in seinem ganzen Leben noch nie einen Menschen sterben sehen, und ausgerechnet ein Kind musste es sein! Ein Anblick den der Genin so schnell nicht vergessen wird, und genau der Grund weshalb er diesen Jungen nie aus seinen Gedächtnis streichen kann. Tadashi Wateru, sie waren keine Freunde, keine Feinde, und doch wird Ren sein Gesicht niemals vergessen können.

Shuumatsu Kazuko | 17 | B Rang Nuke | lebend | Erzfeindin
Bereits seine Schwester fiel ihr zum Opfer, Arisa, eine Chuunin der ihr Arm abgetrennt wurde, und sich kurz darauf das Leben nahm. Schon von seinem Vater hatte er das Bild der Nuke zu sehen bekommen, bereits damals begann er Kazuko zu hassen. Doch als er ihr das erste mal begegnete gab sie ihn gleich einen Grund um sein Leben völlig zu verändern. Durch ihre Klinge starben nun schon drei Menschen die Ren kannte, zwei davon die er liebte. Er verlor sein Auge durch sie, und auch seine kindliche Unschuld. Sie hat ihn traumatisiert und auf einen Pfad voller Hass und Furcht geschickt. Shuumatsu Kazuko, seine Feindin, eines Tages wird er sie schon kriegen!

ECKDATEN:

0 - 5 Jahre
Ren wurde geboren, führt ein normales Leben, eben das eines kleinen Jungen. Er spielt gern mit seinen Freunden, findet Mädchen total doof und freut sich total darauf bald schon ein echter Ninja sein zu können. Sein Lieblingsspiel war zu der Zeit auch "Ninja" wo er besonders gern mit seinen Freunden sich ausdachten auf geheimen Missionen zu sein. Wenn er aber mal nicht mit seinen Freunden draußen war, so hatte er berets in jungen Jahren ein hohes Interesse am Zeichnen. Wenn er mal keinen Block zu Händen hatte, da musste hin und wieder auch mal die Tapete seines Kinderzimmers herhalten.

5 - 11 Jahre
Endlich wurde Ren eingeschult. Mit stolz ist er nun ein Teil der Akademie und verfolgt zumindest die ersten zwei Monate den Unterricht. Leider ist der Weißhaarige schon damals schnell zu langweilen und freut sich eher auf den praktischen Teil seiner Ausbildung. Dazu entwickelte er damals bereits seine "Klassenclownattitüde". Viele Einheiten des Unterrichts muss der kleine Ren daher leider vor der Klassenzimmertür halten und den Griff runter drücken. Verdammte Sensei, die hatten sich doch alle gegen ihn verbündet! Nichts desto trotz, auch wenn der kleine Ichida ein eher mäßiger Schüler war, so wurde er im Alter von 12 Jahren zum Genin ernannt.

12 - 13 Jahre
Endlich ist er Genin und Teil von Team 14, total aufgeregt machte er sich an die ersten Trainingseinheiten, beweist dabei sein Talent im Bereich der Ninjutsu. Sein Sensei drängt ihn dazu mehr mit seiner Familie die Clanhiden zu trainieren. Und auch wenn Ren es total satt hat sich weiter mit seinem Vater beim Training zu streiten, so stimmt er zu. Es folgen viele Einheiten, in denen er zusammen mit Keisuke aber auch mit Arisa seine Clanjutsus erlernt. Inzwischen beginnt Ren auch seine Jikuukan Ausbildung.

14 - 15 Jahre
Inzwischen hat der Weißhaarige seine Kuchiyose kennengelernt und einen Vertrag mit ihnen abgeschloßen. Er lernte Tam in einem kleinen Waldstück von Hi no Kuni kennen. Es war ziemlich leicht das Herz des treudoofen Hundes zu erreichen, dies geschah mit ein paar leckeren Essensresten und einem ausgiebigen Spiel. Ebenso hat er sein Doton Element erkannt und hat sich zudem auch etwas auf die Genjutsus fixiert. Nach dem schlimmen Unfall seiner Schwester allerdings möchte Ren nichts lieber als ein Iryounin werden um irgendwann eine Möglichkeit zu finden ihr einen neuen Arm zu schenken. Sämtliche erfahrene Iryounin aber schicken ihn fort wegen seiner zu geringen Chakrakontrolle.

16 Jahre
Team 14 löst sich auf, Grund dafür ist der, das sein alter Sensei inzwischen in den Ruhestand ging und seine beiden Teamkammeraden auch den Chuuninrang erreichten, während Ren selbst immer durch die Prüfungen fiel. Der Grund für seine ständigen Misserfolge war immer wieder seine Unreife, in den Augen der Prüfern sei Ren einfach noch nicht reif genug um ein Team zu führen und eben eine solche Verantwortung zu tragen. An den diesjährigen Chuuninprüfungen wollte Ren eigentlich teilnehmen, doch dann nahm sich Arisa das Leben, er fühlte sich nicht mehr dazu in der Lage. Nun, nach einigen Wochen Pause, möchte der Genin wieder anfangen und sein Training wieder starten, doch dafür benötigt er auch ein neues Team und einen neuen Sensei, die Suche beginnt!




» E.T.C
WOHER?: keine Ahnung mehr
AVATAR: Bakuman | Shinta Fukuda
ACCOUNT: VA [Hashigawa Akaya | Kaguya Kouhei | Inuzuka Naoki]


Zuletzt von Ichida Ren am Fr 5 Feb 2016 - 16:12 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 298
Exp : 764
Anmeldedatum : 31.01.16
Alter : 27
Ichida Ren
Re: [Genin] Ichida Ren [Link] | So 31 Jan 2016 - 18:27

FÄHIGKEITEN
Heute bin ich schon stärker als gestern!

» S.P.E.C.I.A.L  A.B.I.L.I.T.I.E.S

CHAKRANATUR:
Doton: 土Erde - Tsuchi: Tsuchi ist die Erdnatur, Doton (土遁) genannt. Das Doton steht über dem Suiton und unter dem Raiton, was es effektiv gegenüber Wasserjutsu, aber anfällig gegenüber Blitzjutsu macht. Diese Natur verändert Härtegrad und Beschaffenheit aller Dinge. Experten können Künsten und Dingen damit eine Eisenhärte oder aber auch lehmartige Formbarkeit verleihen.

HIDEN:
Der Name des Clans lässt bereits Rückschlüsse auf das Hiden geben, welches sie einander vermachen. Sie alle basieren auf Papier, und darauf, es für den Kampf gebrauchbar zu machen. Talentierte Mitglieder sind sogar dazu in der Lage, sich selbst in Papier aufzulösen.
Das Papier eines Origami-Nutzers wird von Suiton- und Öljutsu belastet. Es fällt ihm durch die chakrabehandelte Feuchtigkeit schwerer, sein Papier zu verwenden. Das hat zur Folge, dass seine Papierjutsu, wenn er oder sein Papier von einem Suiton- oder Öljutsu durchtränkt wurden, 1 Rang schwächer wirken als normal.

BESONDERHEIT: Doton Origami:
Auf Grund der besonders starken Affinität zum Doton Element enthält das Papier Dotonchakra und ist somit Wasser und Ölabweisend. Dies führt jedoch dazu das sich der Chakraverbrauch um 0,5 erhöht.

AUSBILDUNGEN:
Jikuukan Ninjutsu (Raum-Zeit-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu und eine Bezeichnung für alle Techniken, bei denen Raum und Zeit zugunsten des Anwenders manipuliert werden. Zu dieser Kategorie gehören alle Beschwörungstechniken, aber auch Jutsu mit denen sich der Anwender teleportieren kann und ähnliches.




» F.I.G.H.T.I.N.G S.T.Y.L.E

KAMPFSTIL:
Leider rennt Ren leider viel zu oft Kopflos in den Kampf, er ist weder ein Stratege noch ein Taktiker, ran an den Speck und uns los gehts! Genau diese Einstellung war es auch weshalb man ihn bis heute nicht zum Chuunin aufsteigen ließ und ihn somit immer wieder durch die Prüfung fallen ließ. Nur selten benutzt Ren wirklich seinen Kopf, denkt erst im nachhinein, und ist dazu auch noch manchmal ziemlich trottelig. am liebsten kämpft der Genin aus sicherer Entfernung, am liebsten Mittlestrecke, und benutzt seine Hiden. Nur selten traut sich der Weißhaarige wirklich in den Nahkampf, wohl deswegen, weil er kaum in Sachen Taijutsu geschult ist. Seine Vorgänge sind dabei leider immer unstrukturiert, er hat keinen wirklichen Plan, achtet dabei auch kaum auf seinen Chakrahaushalt, schnell  verbraucht er all sein Chakra, und steht dann völlig Planlos vor seinem Gegner. Eines aber muss man dem Weißhaarigen lassen, er gilt als sehr mutig, würde nie einen Kameraden im Stich lassen oder feige davon rennen. Nicht unbedingt immer die klügste Entscheidung, ethisch gesehen aber durch und durch korrekt.
Sollte, auch wenn selten, Ren doch tatsächlich einmal nachdenken, so hat er meist nur die eine Strategie. Erst mit einem Jutsu ablenken, am besten Genjutsu, und dann mit seinen Ninjutsu angreifen. Eine Strategie welche leider auch nur selten bisher Erfolg zeigte und wenn, dann meist eher nur bei noch sehr unerfahrenen Genin oder Akademisten.

NINJUTSU: 3
TAIJUTSU: 1
GENJUTSU: 3
STAMINA: 2
CHAKRAKONTROLLE: 3
KRAFT: 1
GESCHWINDIGKEIT: 2

STÄRKEN:  

Bluffen [0,5]
Als Jemand der so oder so eh dazu neigt gern mal etwas zu erzählen was nicht so unbedingt der Wahrheit entspricht, für den ist es auch einfach mal seinen Gegner anzulügen. Ren ist ein sehr fantasievoller Mensch, welcher auch eine leicht schauspielerische Begabung hat, auch wenn diese noch nicht besonders ausgeprägt ist. Jedoch reicht diese bereits aus um seine Gegner schnell mal ein wenig um den Finger zu wickeln.

Starker Wille [1]
Wenn Ren etwas möchte, dann bekommt er es auch. Der junge Genin ist ein Mensch der sich nicht so schnell sagen lässt das etwas nicht schafft oder gar verloren hat. Er ist niemand der am Boden liegt und nicht mehr aufsteht, Ren macht immer weiter!

Instinkt [2]
Irgendwie ist da doch immer dieses komische Gefühl im Bauch. Er weiß manchmal nicht wieso weshalb oder warum, aber manchmal fühlt Ren gleich wenn etwas nicht stimmt. So hat er zum beispiel in einer Gegend, in der mehrere Fallen aufgebaut sind, schnell ein komisches, flaues Gefühl im Magen. Oder wenn andere Shinobi in den Büschen für einen Überraschungsangriff ausharren, fühlt er sich schon eine ganze Weile beobachtet. Es ist wohl sein innerliches Frühwarnsystem.

SCHWÄCHEN:

Geringes Allgemeinwissen [1]
Ach hätte Ren doch mal etwas besser auf seine Eltern gehört und mal die Mangas bei Seite gelegt und lieber ein richtiges Buch gelesen. Hätte er mal im Unterricht mal zugehört und keine unpassenden Sprüche fallen lassen. Nun, jetzt hat er den Salat, Ren ist nicht unbedingt der Klügste, er ist nicht unbedingt dumm, nein, sein IQ befindet sich im Durchschnitt. Es ist eher so das er sich viel zu wenig selbst forderte und somit ein klein wenig verkümmerte.

Schlechter Taktiker [1]
Schlecht? Wohl eher mieserabel! Denken war nie seine Stärke, aber gar die Gedankengänge anderer zu folgen, Taktiken anderer verstehen, sie zu durchschauen, nein. Das kann der Weißhaarige leider überhaupt nicht. Und auch selbst selbst etwas einfallen zu lassen, eine neue Strategie, eine andere Herangehensweise, das sollte der Genin auch eher den anderen überlassen, in der Regel kommt dabei nämlich nicht viel heraus, oder bringt ihn und gar sein Team schnell in Gefahr.

Tollpatschigkeit [1]
Sich leichtfüßig bewegen, sich anschleichen, eine Falle überqueren aber nicht auslösen. Nein, das sind Dinge die der Ichida wohl noch nie in seinem Leben schaffte! Er plumst eigentlich überall hinein, nimmt jede Falle mit, läuft in voller Lautstärke durch den Wald damit auch jeder mitbekommt das er nun hier ist. Und selbst dann wenn er sich ganz arg zusammen reißt, dann passiert immer was dummes. Ein Ast fällt ab, oder er stolpert, oder er wirft mal das Kunai in die andere Richtung und trifft dabei Verbündete, es kann einfach alles geschehen!

Langsame Wundheilung [0,5]
Nicht nur das Ren ein totaler Trottel ist und dazu schon ein hohes Verletzungsrisiko hat, nein, zusätzlich heilt bei ihn alles einfach ein Tick langsamer. Der arme Kerl benötigt nach Verletzungen länger um wieder Einsatzfähig zu sein.

Fehlender Sinn [1-2]
Rens linkes Augen wurde mit einem Kunai so stark verletzt das er es zwar nicht vollkommen verlor, es aber an sich nicht mehr zu gebrauchen ist. Das blinde Auge vergrößert seinen toten Winkel, Angriffe von links kann er erst später erkennen, meist muss er seinen Kopf ganz umdrehen um zu sehen was wirklich neben ihn geschieht. Ebenso macht ihn das fehlende Auge sehr unsicher. Sobald er ein Geräusch vernimmt, welches von links kommt, dreht sich teilweise komplett um, um zu sehen was neben ihn los ist.


» N.I.N.G.U.

Shinobi-Kettenhemd - Kostenfrei
Das gewöhnliche Shinobi-Kettenhemd wird von vielen Ninja beider Reiche unter der Kleidung oder sogar als Oberteil getragen. Es besteht aus sehr leichtem Metall, welches die Bewegungsfreiheit der Kämpfer zwar nicht einschränkt, aber auch entsprechend geringen Schutz bietet. Es dämpt schwache Angriffe ab, kann jedoch bereits von einem kraftvoll geworfenen Shuriken durchbohrt werden.


Hitaiate
Einen Stirnschutz trägt jeder Ninja, nachdem er mindestens den Rang eines Genin erreicht hat. Er dient dazu, die Ninja aus den Dörfern zu unterscheiden. Nuke-Nin tragen ihren Stirnschutz häufig  mit einem horizontalen Kratzer über dem Dorf-Symbol.
Hitaiate werden normalerweise auf der Stirn getragen. Auf dem Stirnband ist eine Metallplatte befestigt, die vor Angriffen schützen soll.



Shuriken Holster
Den Shuriken Holster benutzt fast jeder Ninja. Er wird mit Hilfe von einem Band am Bein getragen. In dieser Tasche werden Kunai und Shuriken aufbewahrt und können schnell hervorgezogen werden.

Enthält:
Spoiler:
 

Hüfttasche
Das Waist Pouch (Hüfttäschchen) wird zwar nicht von allen Ninja getragen, ist aber trotzdem sehr gängig. Darin werden zwar ebenfalls Waffen und Werkzeuge aufbewahrt, aber generell ist das der Ort, an dem alle sonstigen Gegenstände verstaut werden, von der medizinischen Ausrüstung, bis hin zu kleinen Büchern.

Enthält:
Spoiler:
 




» J.U.T.S.U
E Rang [6/6] + E Rang Kuchiyose
D Rang [4/4]
C Rang [2/2]

Grundjutsu
Spoiler:
 


Ninjutsu
Spoiler:
 


Genjutsu
Spoiler:
 


Taijutsu
Spoiler:
 


Zuletzt von Ichida Ren am Di 2 Feb 2016 - 9:05 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 298
Exp : 764
Anmeldedatum : 31.01.16
Alter : 27
Ichida Ren
Re: [Genin] Ichida Ren [Link] | So 31 Jan 2016 - 18:28

Hunde
Die besten Freunde der Menschen

» B.A.S.I.C.S
ART:
Jeder kennt sie, und die meisten lieben sie auch, die Hunde. Sie gehören zu der Gruppe der Säugetiere und haben sich über die Jahre prächtig entwickelt, unter ihnen befinden sich zahlreiche Rasse, deren Fähigkeiten teilweise sehr enorm sind. Der enge Kontakt zu den Menschen hat sie sehr zugänglich gemacht, weshalb viele sie als Haustiere halten. Besonders berühmt sind die Ninken wegen ihres feinen Spürsinns, daher eignen sich diese Kuchiyosegeister besonders gut zum Fährten suchen.

ZUGEHÖRIGKEIT:
Hi no Kuni

HEIMAT:

Normalerweise leben Hunde ja zwischen den Menschen, als Haustier, als Wächter oder gar Familienmitglied. Diese Hunde allerdings leben noch etwas freier als jene, welche sich Zuhause gemütlich vor dem Sofa zusammen rollen. Die Kuchiyosegeister leben in den Wäldern Hi no Kunis, dort leben sie, jagen, spielen, lieben. Die Wälder bieten ausreichend Platz, eine Menge Unterschlüpfe und ausreichend Nahrung für sie alle. Das Rudel hat sich eine geräumige Höhle als Unterschlupf gesucht, sie befindet sich etwas abseits und ist nur schwer zu finden. Betreten durch Menschen, welche nicht mit ihnen einen Vertrag haben, ist unmöglich da ein starkes Kekkei Ninjutsu diese schützt.  

STRUKTUR:
Die Struktur der Ninken ist allerdings weniger anders als bei normalen Haushunden, auch hier leben sie in einem Rudel, angeführt vom Rudelführer natürlich. Dieser hat sich nicht nur durch seine physische Stärke diesen Titel erarbeitet sondern auch durch Intelligenz, Gemeinschaftssinn, Autorität und Durchhaltevermögen erhalten. Der Rudelführer bestimmt allein über das Schicksal seiner Anhänger, er regiert also autonom. Ein neuer Führer kann jeder Zeit bestimmt werden, so fern man gegen den alten besteht, allerdings sind die Hunde eher Wesen welche beständig sind. Wieso sollten sie also einen Führer bei dem sie sich wohl fühlen denn stürzen wollen?!

VERTRAG:
Es klingt komisch, jedoch sind die Hunde nicht sonderlich wählerisch. Es ist wohl ihre Natur Menschen zu vertrauen, ihnen helfen zu wollen, und ihre Nähe zu suchen. So ist es auch bei diesen Kuchiyosegeistern. Sie schließen Menschen sehr schnell ins Herz, sie spüren wenn diese einen Draht zu Hunden haben, sich in ihrer Nähe wohl fühlen. Schnell kommt unter den treuherzigen Wesen da schon mal ein Vertrag zustande. Natürlich aber muss man sich auch dementsprechend benehmen, kein Hund würde die Partnerschaft einem Menschen anbieten der ihn wenige Minuten zu vor geschlagen und beleidigt hat. Einzig allein ist wichtig das man sie mit Respekt behandelt.



» Nurai - E Rang
Spoiler:
 
NAME: Nurai - möchte aber Nuri genannt werden
ALTER: 53
GRÖßE: 30cm Schulterhöhe
SPEZIALISIERUNG: Fuuton
BESCHREIBUNG: Nuri ist sehr extrovertiert, er mag es laut und voller Energie. Die meiste Zeit muss sich alles um ihn drehen, er braucht Aufmerksamkeit wie andere Luft zum atmen. Neben seinem Anspruch an Zuwendung und Bewunderung neigt Nuri auch zur Melodramatik. Es muss alles bis aufs letzte dramatisiert werden, alles wird in eine Spannung gelegt, alles so dramatisiert, dass Unwissende ihn tatsächlich für einen Moment ernst nehmen. Ein Beispiel dafür könnte sein: "Setzten Sie sich, ich habe schreckliche Nachrichten, ich sah etwas, ich sah etwas verstörendes, etwas erschreckendes, es wird ihr gesamtes Leben auf den Kopf stellen. Sind sie bereit? Gut. Sie haben Spliss, sie müssen sich die Haare abschneiden, ca 5 cm." Allgemein achtet er sehr auf sein Äußeres, aber auch auf das der anderen. Seine Eitelkeit ist grenzenlos, hasst es sich die Pfoten schmutzig zu machen oder wenn sein Halsband nicht zu der Schleife passt. Auch bei anderen spielt er gern den Modezar, wer nun sagt das er es nur bedingt könne weil Hunde nur schwarz/weiß sehen, so liegt er falsch. Durch eine Mutation ist Nuri dazu in der Lage in Farbe zu sehen und kann sein Umfeld auch damit nerven in dem er ihre Farbwahl kritisiert. In der Regel kann es ihn keiner Recht machen, er ist die Nummer eins, und das nicht nur in Sachen Mode. Zwar ist dem Pudel klar das er kein großartiger Kämpfer ist, doch weiß er das er ein guter Stratege ist. Nuri ist durchaus intelligent und hilft seinen Partner damit aus der Patsche. Denn auch wenn der Weiße an sich ein eher die Sorte Hund ist, die einen schnell auf den Wecker geht, so schätzt er Freundschaft sehr.

Attribute:
 

Jutsuliste:
 



» Tam - D Rang
Spoiler:
 
NAME: Tam
ALTER: 3 Jahre
GRÖßE: 50cm Schulterhöhe
SPEZIALISIERUNG: Taijutsu
BESCHREIBUNG:  
Tam ist ein abenteuerlustiger kleiner Hund, der mit Freunden neue Orte und Menschen entdeckt. Er ist sehr verspielt, und könnte den ganzen lieben langen Tag draußen an der frischen Luft verbringen. Vor allem aber mag er es mit Ren zusammen spazieren zu gehen um dann im Wald ein wenig herum zu rennen. Der kleine Mischlingshund neigt dazu noch sehr naiv zu sein, er vertraut sehr schnell und hat kaum Ängste. So ziemlich jeder könnte sich den kleinen Kerl einfach schnappen und umhertragen oder mit ihn kuscheln, in seiner rosaroten Welt gibt es nichts und niemanden der ihn etwas antun würde. Tam ist ein teilweise doch aufdringlicher Kerl, der manchmal Grenzen überschreitet, er merkt manchmal nicht wann es besser ist zu schweigen, hat somit mit Ren etwas gemeinsam, denn auch er plappert manchmal fröhlich vor sich her, verrät Geheimnisse oder achtet weniger auf seine Wortwahl und verletzt dabei sogar andere. Auch wenn der kleine Kerl auf dem ersten Blick furchtbar niedlich wirkt, so kann er ein ziemlicher Wirbelwind sein der keine Sekunde lang ruhig bleiben möchte. Am liebsten würde er sich täglich in einen neuen Kampf stürzen, um wieder eine neue Heldengeschichte von sich selbst zu berichten. Wohl verstehen sich der Weißhaarige und der kleine Hund daher so gut, sie weisen eine ganze Menge Paralellen auf, weshalb so manch einer sie schon für ein sehr seltsames Geschwisterpaar hielt. Worin sie sich allerdings stark unterscheiden ist darin, das Tam durchaus sein Gehirn zu benutzen weiß. Er ist niemand der Hals über Kopf in einen Kampf rennt nur weil es gerade "cool" ist. Er denkt durchaus vorher nach und warnt Ren auch häufig vor zu riskanten Manövern. Der Mischling ist auch oft sehr besorgt um seinen Vertragspartner, er hat die Vermutung das der junge Genin eines Tages wegen seiner eigenen Blödheit sterben muss. Er wünscht sich stark das der Weißhaarige mal seine Flausen zu Hause lässt und ein klein wenig konzentrierter an die Arbeit gehen würde. Seine doch sehr hohe Frustration gegenüber Rens Idiotie bemerkt man sehr schnall an seinen häufigen seufzen und wimmern. Schnell streiten die zwei auch mal während Missionen, da der kleine Kerl nicht so will wie es Ren möchte und dieser sich hin und wieder sogar weigert seinem Partner zu gehorchen. Man bemerkt schnell wie stur der kleine "Welpe" doch sein kann. Wenn Tam erst einmal eine Meinung hat, dann beharrt er auch dieser, möchte keine Widerworte. Ebenso gilt das Tier auch als nachtragend. Denn auch wenn er sonst eher naiv ist und offen auf andere zugeht, so merkt er sich sofort wenn ihn jemand was böses wollte. Bei ihm gilt wohl "einmal verschissen, immer verschissen" und dies behält er auch bei.

Attribute:
 

Jutsuliste:
 



» Mina - C Rang
Spoiler:
 
NAME: Mina
ALTER: 23 Jahre
GRÖßE: Schulterhöhe 1.80m
SPEZIALISIERUNG:  Taijutsu
BESCHREIBUNG:  
Mina, ein mürrisches Wesen. Sie ist sehr launisch und leicht reizbar, sie wird schnell laut, mag es wenn andere vor ihrer Größe zurück schrecken. Sie mag es wenn Menschen angst vor ihr haben, erschreckt sie sehr gern, sie bezieht dadurch ein sehr großes Selbstvertrauen. Die Hündin aber versteckt hinter ihrer leicht zickigen Art einen sehr weichen Kern. Sie ist sehr loyal, mag die Menschen an sich sehr gern, jedoch benötigt sie Zeit um zu vertrauen. Das misstrauische Wesen macht sie zu einer nachdenklichen Person. Lieber wartet sie ab, analysiert und denkt nach, ehe kopflos in den Kampf zu stürmen. Sie hat einen sehr ausgeprägten Beschützerinstinkt, immerhin hat sie schon viele Welpen zur Welt gebracht und aufgezogen, wenn man als Mutter dann keine solcher Instinkte aufweisen kann, dann sei man doch fehl am Platz oder? Ebenso gilt die Hündin als Autoritär. Es gibt nur wenige die sich ihr widersetzen, trotzdem sie oft rein körperlich überlegen sind. Doch beherrscht Mina die Kunst der Kommunikation, weiß was sie wie zu sagen hat, und kann sich dank ihren hohen Maß an Empathie schnell in andere hineinversetzen. Sie mag es nicht sich zu streiten, lieber klärt sie die Dinge schnell, als andauernd um den heißen Brei zu reden. Mit ihres Gleichen ist der Pitbull sehr geduldig, was Menschen angeht neigt sie dazu schnell Dinge zu überstürzen und sie zu Entscheidungen zu drängen. Ebenso mag sie es, wenn sie alles selbst erledigt, sie hat nicht sonderlich viel Vertrauen in die Fähigkeiten anderer, mag es lieber die Kontrolle zu haben, als kontrolliert zu werden. Mina ist ein eigensinniger Freigeist, jedoch wie sagt man so schön? Große Klappe, (aber in dem Fall) viel dahinter!

Attribute:
 

Jutsuliste:
 


Zuletzt von Ichida Ren am Fr 5 Feb 2016 - 16:13 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 298
Exp : 764
Anmeldedatum : 31.01.16
Alter : 27
Ichida Ren
Re: [Genin] Ichida Ren [Link] | So 31 Jan 2016 - 18:30
PLATZHALTER


Charakter ist fertig, kann zerpflückt werden Wink
Verwandschaft wurde mit Kouki abgesprochen, Ume ist archiviert Wink

_____________________________

reden | denken | Kuchiyose



Charakter | Akte | Briefkasten

Hashigawa Akaya [EA] | Kaguya Kouhei [ZA] | Kasei Yuuka [VA]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 3108
Exp : 508
Anmeldedatum : 28.06.15
Alter : 100

Charakter
Ninja-Rang: Genin [D]
Fraktion: Kaminari no Kuni
Merkmale: bunt & schmetterlingisch!
Chou
Re: [Genin] Ichida Ren [Link] | Mo 1 Feb 2016 - 22:23
Hallo Ren / Akaya (:

Ich werde deine Erstbewertung vornehmen, viel habe ich allerdings nicht gefunden. ^^

1. Eckdaten – 8 Jahre: Du schreibst dort, dass Ren erst mit acht Jahren eingeschult wird. Normalerweise werden Schüler in Konohagakure mit fünf Jahren eingeschult, das heißt Ren würde seinen Altersgenossen einigen Schuljahre hinterherhinken... trotzdem schließt er die Akademie mit 12 ab und blieb ein mittelmäßiger Schüler – das kommt mir etwas komisch vor. Vielleicht hast du dich da etwas vertan? (:

2. 14/15 Jahre – hier könntest du noch ein paar Worte einfügen, wie es dazu kam, dass Ren seinen Kuchiyosevertrag abschloss – schließlich ist das nichts allzu gewöhnliches, sondern ein sehr einmaliges Erlebnis für einen Genin.

3. 16 Jahre – wie kam es dazu, dass Ren durch die vorherigen Chûninprüfungen fiel? (:

4. Stärken / Schwächen: Könntest du deine genannten Vor- und Nachteile noch mit Zahlenwerten versehen, wie sie hier angegeben sind? Danke!

5. Du hast bisher lediglich 140 Exp in Ausrüstung investiert.

Spoiler:
 

Das heißt dir würden immer noch 160 Exp, die du für Ausrüstung ausgeben darfst, zustehen. ^^ Vielleicht findest du ja noch etwas?

6. Jutsus – du hast beim

Zitat :

» SHIKIGAMI NO MAI
ART: Fähigkeit
RANG: D-B
TYP: Unterstützung, Offensiv, Defensiv
BESCHREIBUNG: Shikigami no Mai (Tanz des Papierrituals) ist ein Jutsu, mit dem der Anwender in der Lage ist, Papier so zu falten und zu formen wie er es möchte, um so den Gegner anzugreifen oder zu auszuspionieren. Zusätzlich ist es ihm möglich, sich vollständig in Papierblätter aufzulösen und sich wieder zusammenzufügen.
Diese Fähigkeit gilt als grundlegend für jedes Mitglied des Origami-Clans und verfügt über mehrere Rangstufen, die gesteigert werden können.

Spoiler:
 

angegeben, dass du es bereits in B-Rang beherrscht – das ist dir von den Attributen her möglich, allerdings müsstest du dafür zwei C-Rang Jutsus zu einem B-Rang Slot umtauschen ^^ Falls du das Shikigami no Mai also in B-Rang Manier beherrschen möchtest, müsstest du zwei deiner momentan belegten C-Ränge eintauschen.
Oder: Falls du es im D-Rang beherrschen möchtest, müsstest du auch noch eines deiner anderen D-Rangjutsus austauschen, da der Origamiclan sein grundlegendes Jutsu leider nicht geschenkt bekommt und dir somit ein Slot fehlt (:

Das war auch schon alles (: Liebe Grüße!
Chou

Edit: Da hat sich ein kleiner Fehler reingeschlichen, natürlich kommt Ren aus Konoha ^^ Sorry! Hab's verbessert!

_____________________________


You can love someone so much..
but you can never love people as much
as you can miss them.

Bewerbung x Akte x Post
ZA Kaname | DA Akiko

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 298
Exp : 764
Anmeldedatum : 31.01.16
Alter : 27
Ichida Ren
Re: [Genin] Ichida Ren [Link] | Di 2 Feb 2016 - 9:08
Huhu

soweit alles erledigt, Ausrüstung, sooo viel nutze ich leider nie, daher nehme ich da auch nicht mehr so viel=)

Wegen dem Jutsu, Ren hat es nie auf B Rang beherrscht, daher war es auch unter C Rang eingetragen, habe es aber verdeutlicht indem ich dem bei "Beherrschung" B Rang einfach mal durchstrich. Im übrigen, zählt das Kuchiyose no Jutsu nicht, da es das Grundjutsu für die Ausbildung ist Wink 1 E Rang habe ich auch "zusätzlich" wegen dem Doton Grundjutsu ^^

_____________________________

reden | denken | Kuchiyose



Charakter | Akte | Briefkasten

Hashigawa Akaya [EA] | Kaguya Kouhei [ZA] | Kasei Yuuka [VA]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 3108
Exp : 508
Anmeldedatum : 28.06.15
Alter : 100

Charakter
Ninja-Rang: Genin [D]
Fraktion: Kaminari no Kuni
Merkmale: bunt & schmetterlingisch!
Chou
Re: [Genin] Ichida Ren [Link] | Di 2 Feb 2016 - 20:46
Heyho (:
Kein Problem, wollte dich zwecks Ausrüstung nur drauf hinweisen - ich selbst vergesse sowas auch gerne mal! Und natürlich hast du recht - das Kuchiyose no Jutsu bekommt man im Rahmen der Ausbildung selbstverständlich dazu. (: Tut mir Leid für meinen Irrtum. Dann passt alles!

Hier ist dein erstes


_____________________________


You can love someone so much..
but you can never love people as much
as you can miss them.

Bewerbung x Akte x Post
ZA Kaname | DA Akiko

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 4871
Exp : 330
Anmeldedatum : 28.08.14
Alter : 23

Charakter
Ninja-Rang: Genin [D]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale:
Re: [Genin] Ichida Ren [Link] | Do 4 Feb 2016 - 22:28
Huhu Karina Smile
Hier kommt auch schon deine Zweitbewertung. Ich hab auch lediglich einen einzigen Punkt noch gefunden:

Kuchiyose: Du schreibst, dass die Hundefamilie in Hi no Kuni lebt, aber gleichzeitig unabhängig ist. Wie verhalten sie sich im Kriegsfall zwischen Konoha und Kumo? Kämpfen sie auf beiden Seiten? Das könnte man ihnen von Seiten Konohas aus schnell übel nehmen und sie nicht mehr in den Wäldern des Feuerreiches dulden Wink

Das war's aber auch Smile
LG

_____________________________

[ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFWECHSEL | ZA: Hina - DA: Rin - VA: Nowaki ]

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 298
Exp : 764
Anmeldedatum : 31.01.16
Alter : 27
Ichida Ren
Re: [Genin] Ichida Ren [Link] | Fr 5 Feb 2016 - 16:13
huhu debbi^^

alles erledigt Wink

_____________________________

reden | denken | Kuchiyose



Charakter | Akte | Briefkasten

Hashigawa Akaya [EA] | Kaguya Kouhei [ZA] | Kasei Yuuka [VA]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 4871
Exp : 330
Anmeldedatum : 28.08.14
Alter : 23

Charakter
Ninja-Rang: Genin [D]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale:
Re: [Genin] Ichida Ren [Link] | Fr 5 Feb 2016 - 23:17

_____________________________

[ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFWECHSEL | ZA: Hina - DA: Rin - VA: Nowaki ]

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte
Re: [Genin] Ichida Ren [Link] |
Nach oben Nach unten
 

[Genin] Ichida Ren

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-