StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 [Jonin] Takuan Nara

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
avatar
Anzahl der Beiträge : 83
Exp : 565
Anmeldedatum : 03.07.17
Alter : 24
Takuan
[Jonin] Takuan Nara [Link] | Mo 3 Jul 2017 - 15:28

Takuan Nara
Character is like a tree and reputation like a shadow. The shadow is what we think of it; the tree is the real thing.

» B.A.S.I.C.S
NAME: Nara
VORNAME: Takuan
NICKNAME: Taku

Er ist bei Kollegen und bei Shinobis außerhalb des Dorfes als "Ireizāheddo" bekannt. Was auf darauf anspielt dass er takisch stets versucht die Fähigkeiten seines Gegners oder seiner Gegner*in zu negieren und diese praktisch "auszulöschen"

ALTER: 37
GEBURTSTAG: 26.06
GESCHLECHT: Männlich

GEBURTSORT: Hi no Kuni
ZUGEHÖRIGKEIT: Hi no Kuni
RANG: Jonin

CLAN: 奈良  奈良 -Nara Ichizoku



» A.P.P.E.A.R.A.N.C.E
AUSSEHEN:


Takuan ist ein Mann, welcher für einen Shinobi sehr untypisch aussieht, denn seine gesamte Kleidung erinnert sehr stark an die eines Samurais oder aber eines Mönchs. Er trägt die langen schwarzen Haare, meist zu einem Zopf gebunden und empfindet auch einen gewissen Stolz auf seine Haare. Die Kleidung ist eher schlicht, es ist meist ein langer Kimono welcher jedoch schon sehr abgenutzt ist und ähnlich zu den Kleidern der Mönche in eher naturverbunden Farben gehalten ist, besonders häufig Erdtöne, aber auch schwarz. Die Schuhe sind die typischen Sandalen der Shinobis, welche jedoch auch stets schon angesehen werden kann, dass diese bereits sehr lange von dem Besitzer getragen werden. Falls er doch Mal keinen Kimono tragen sollte, dann hat er einen schwarzen Jogginganzug an, welchen er an und dann mit einem weißen Schal verschönert. Noch immer sehr schlicht, aber etwas weniger traditionell.Sonst gibt es keine wirklichen Merkmale, außer vielleicht seiner hölzernen Kette, die er entweder um den Hals trägt oder aber, wie im Falle einer Mission, sie abnimmt und sicher verstaut. Doch bei sich hat er dieses Stück eigentlich immer. Sie sieht nach nicht viel aus, es ist eine hölzerne Träne, welche einen Flusslauf eingebrannt bekam, welcher dann noch mit Farbe verschönert wurde.
Doch betrachten wir doch lieber den Mann an sich, denn auch wenn Kleider angeblich Leute macht, so sieht Takuan dies ganz anders. Er selbst ist mit 182cm ein durchaus großgewachsener Mann, für asiatische Verhältnisse, welcher auch durch breite Schultern und einen athletischen Körperbau so manche Menschen einzuschüchtern weiß. Ein Teil seiner Lebensgeschichte wird durch seine Narbe im Gesicht sehr deutlich, diese zieht sich einmal über die komplette Stirn. Auch am restlichen Körper finden sich viele Narben, eine Ärztin hat sich einmal die Mühe gemacht nachzuzählen und kam auf eine Gesamtanzahl von 73 großen und kleinen Narben. Natürlich ist die Mehrzahl dieser eher kleiner Natur, doch hat gerade im Bereich des Oberkörpers auch größere Narben von den vielen Kämpfen in seinem Leben vorzuweisen.
Sein Gesicht steht im krassen Kontrast zu seinem eher wirren Haar, welches nur pragmatisch zu einem Zopf gebunden wurde und dem eher unordentlich gewachsenem Bart. Denn die Gesichtszüge sind attraktiv, er hat es ein eher schmales Gesicht, welches einen starken Ausdruck hat. Seine Augen sind tiefblau und ihm wird nachgesagt, dass man darin immer etwas Kummer zu sehen scheint. Andere sagen seine Augen würden Weisheiten ausstrahlen. Er selbst sagt dass dies alles quatsch ist und seine Augen vor allem durch das viele lesen einfach etwas trüb scheinen und die Menschen deswegen viel zu viel in diese interpretieren wollen. Dennoch erscheint sein Gesicht, durch die eher kantigen Gesichtszüge und den eher weichen Ausdruck der Augen, sowie dem ständigen Lächeln, eher interessant. Man könnte sagen sein Gesicht spiegelt auch seine Persönlichkeit wieder, eine gewisse Strenge, die allerdings von Liebe durchzogen ist.
Eine Besonderheit in seinem Aussehen oder besser Auftreten ist, dass er stets und ständig einen gelben Schlafsack mit sich führt. Wenn er einmal zur Ruhe kommen sollte, verkriecht er sich in diesen und holt Schlaf nach. Dadurch kann es passieren dass man ihn in Gängen oder Ecken von Gebäuden sieht oder aber dass er irgendwo Mitten im Dorf auf einer Bank liegt und dort schläft.

BESONDERE MERKMALE:
- Holzkette
- Langes schwarzes Haar,
- große Narbe über die komplette Stirn
- abgetragene Kleidung



» A.B.O.U.T Y.O.U
PERSÖNLICHKEIT:
rational/strategisch – stur/direkt – diskussionsfreudig – freiheitsliebend – wissbegierig – sparsam – streng – empathisch – faul – idealistisch - atheistisch

Der Mann aus dem Hause Nara ist wie die meisten Clan-Brüder und Schwestern ein sehr logischer Mensch, dessen Intelligenz die der meisten Menschen überschreitet der ein hohes taktisches Verständnis hat. Um dies sein zu können ist er in der Lage Dinge sehr rational zu betrachten und die Emotionen dabei vorerst außen vor zu lassen. Dadurch kommt er zu Daten und Antworten, welche erst Mal nach dem bisherigen Kenntnisstand rein rational richtig erscheinen. Dadurch hat er einen ersten Blick auf die Welt geworfen. Da er selbst jedoch nicht davon ausgeht dass es „eine Wahrheit“ gibt, ist dies immer nur ein Teil seiner Betrachtung. Für ihn ist es wichtig viele verschiedene Blickwinkel und Theorien zu haben um dann ein Gesamtbild zu formen, welches die Daten und die menschlichen Ansprüche an eine Situation am besten miteinander vereint.
Allerdings ist ein Problem dass er, dadurch dass er weiß dass er meist mehr Wissen und mehr Theorien über Dinge hat, anzunehmen dass er auch häufiger richtig liegt als andere Menschen. Dies bedeutet nicht dass er die Meinungen anderer Menschen geringschätzt, allerdings ist er jemand der sich auch nur durch gute Argumente überzeugen lässt und nicht zulässt, dass Menschen sich einfach nur hinter den Worten: „Meiner Meinung nach“ verstecken können. Er spricht diese dann direkt an, zeigt ihnen auf welche Implikationen ihre Meinungen haben kann und lässt auch lange nicht locker. Wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann erreicht er dies auch und so ist es auch in Gesprächen mit ihm, er lässt bei Themen oftmals solange nicht locker, bis andere entweder ermüdet sind was die Thematik angeht oder aber er eine Antwort oder ein Gesprächsverlauf hatte, der ihn befriedigt oder zumindest zufriedenstellt. Dies ist nicht immer leicht für seine Mitmenschen und er kann dadurch recht „engstirnig“ wirken, wobei es ihm viel eher darum geht die Aussagen und Standpunkte wirklich zu verstehen und sie selbst auch zur einer Reflexion anzuregen. Er sieht in einem verbalen Austausch von Ideen, auch ohne dass er jemanden von seiner Meinung wirklich überzeugen kann, einen wichtigen Part des Lebens. Diskussionen sind für ihn eine Möglichkeit ein wenig in die Gedankenwelt eines anderen Menschen einzutreten, ohne dass dieser oder diese dafür mit einem Jutsu belegt werden muss. Eine Partei mit der er besonders häufig diskutiert sind die Mönche, schon seit dem er ein Genin war hat er immer wieder versucht die Gedanken und Lehren nachzuvollziehen. Er selbst wollte nie in das Kloster, fand dort jedoch sehr stimulierende Gesprächspartner*innen die er bis heute regelmäßig aufsucht und mit diesen über Gott und die Welt diskutiert.
Doch auch wenn dies nicht immer leicht für seine Mitmenschen ist, so muss man doch sagen, dass insgesamt eigentlich ein sehr netter Mensch ist, welcher eher bescheiden lebt, dieser Wunsch nach wenig materiellen Besitz kommt daher dass er glaubt dass man, desto mehr man besitzt, desto mehr Verantwortung hat man dafür auch und desto weniger kann man wirklich „das Selbst“ ausformen. Viel eher wird das Selbst in seiner Ansicht durch die Besitztümer eingeschränkt wird und sich eher zwischen der Last, welcher Besitz hat, sich verformt. Daher hat er sich ähnlich der Mönche von vielen Besitztümern losgesagt. Dies wirkt für andere manch Mal befremdlich, denn dies ging soweit dass er zumindest für eine Zeit in Obdachlosigkeit gelebt hat und das obwohl er bereits als Shinobi ausreichend Geld verdiente. Diese Aktion war eine von vielen, welche ihn den Ruf eines seltsamen Kautzes einbrachte. Was er jedoch nicht schlimm findet, denn durch solche Ansichten kommt es ja dann zu wieder neuen, sehr belebenden Diskussionen.
Was vielleicht schon deutlich wurde, ist dass es für Takuan stets um Wissen geht, nicht das rein empirische Wissen, sondern auch die Informationen die für seine gegenüber aus persönlicher Sicht und Erfahrung relevant sind. Er will versuchen zu lernen was es zu lernen gibt und Möglichkeiten zu ergreifen so oft es geht. Er ließt viel und reist viel, um seinen eigenen Horizont zu erweitern und er nimmt viele Angebote an. Er hat zum Beispiel Drogen ausprobiert, nur um zu wissen wie sich dies anfühlt und was seine Meinung dazu ist. Dies bedeutet nicht dass er alle Dinge die er einmal ausprobiert hat, immer weiter verfolgt. Doch er versucht auch bewusst Dinge zu machen in denen er schlecht ist. So hat er, obwohl seine Stärke nicht gerade die körperlichen Eigenschaften sind, an einem reinen Tai-Jutsu Wettkampf teilgenommen, nur um zu sehen wie er selbst mit einer solchen Situation zu Recht kommen würde. Er verlor als Tokubtesu Jounin gegen einen Genin, der sich stark auf Tai-Jutsu konzentrierte. Viele sahen darin eine Schande, für Takuan war es jedoch eine wichtige Erfahrung, durch welche er das Tai-Jutsu noch einmal auf eine andere Art und Weise zu schätzen lernte. Er hat auch schon als Türsteher in Bordelle gearbeitet, weil er um Hilfe dafür gebeten wurde oder als Koch zu arbeiten. Beiden Tätigkeiten kommt er bis heute hin und wieder nach, kochen weil es eine große Leidenschaft von ihm ist, als Türsteher arbeitet er um die Mädchen zu beschützen, welche in seinen Augen auch immer wieder in diese Rolle gezwängt werden.
Seine Erfahrung in einem Bordelle zu arbeiten ist generell eine sehr wichtige für ihn, denn er lernte eine Prostituierte kennen als er selbst gerade als Obdachloser lebte und die Mädchen wussten wie dieses Leben war. Sie kümmerten sich um ihn und, gaben Zuflucht und Essen wenn möglich. Als sie lernten dass er in Wirklichkeit ein Shinobi war, waren sie erst sehr misstrauisch, doch immer wieder zeigte er sich erkenntlich. Ein Teil seines Lohns geht seit jeher in eine Sparbüchse und wenn genügend Geld zusammen ist, kauft er eines der Mädchen frei und sucht mit dieser gemeinsam einen richtigen Job und versucht ihr ein Leben außerhalb dieses Milieus zu verschaffen. Er weiß dass er damit nur Symptome bekämpft, doch ist einer der Ursache leider große Machtunterschiede in der Gesellschaft und er versucht diese nur zu minimieren. Man könnte sagen er ist ein hoffnungsloser Idealist. Er glaubt fest an Dinge wie Gleichberechtigung, Frieden und auch Güte. Daher fällt es ihm nicht schwer bei sich selbst sparsam zu sein, denn er hat alles was er brauch bereits und freut sich dafür umso mehr, wenn er anderen Menschen helfen kann.
Dies alles kann sich so anhören als ob er ein absolut fantastischer Mensch ist, der nur wenig Ecken und Kanten hat, doch dies stimmt so nicht. Denn Takuan ist wie viele andere Naras auch gerne einmal faul und lässt das Leben einfach an sich vorbeiziehen. Er liebt es einfach nur im Gras zu liegen und die Wolken zu beobachten oder an einem Teich zu liegen und sich einen Wind um diese Nase wehen zu lassen. Diese Phasen nimmt er sich einfach und lässt sich, sofern es nicht absolut dringlich ist, auch nicht so einfach hetzen. Eine weitere teilweise auch negative Eigenschaft ist sein starker eigener Wille. Er hat im Namen des Dorfes furchtbare Dinge getan, allerdings nur dann wenn er darin einen Sinn sah oder erkennen konnte aus welchen, langfristigen Gründen, diese oder jene Tat durchgeführt werden muss. Er ist stets darauf bedacht dass das Dorf bestmöglich repräsentiert wird, auch dadurch wie Missionen ausgeführt werden. Unnötige Grausamkeit ist also etwas was er nicht akzeptiert und was auch dazu führt, dass diese selbst eine Strafe erfahren, welche nicht gerade als „angenehm“ bezeichnet werden sollte.
Dies ist auch ein Punkt bei dem er sich mit den Mönchen nicht einig ist, denn diese sprechen dem Leben einen extrem hohen Stellenwert zu und daher versuchen die meisten Dinge ohne Gewalt oder gar den Tot regeln zu können. Dies kann Takuan durchaus nachvollziehen und auch er versucht nur wenig Leid und Tod heraufzubeschwören, doch gibt es für ihn Aspekte die den Tod oder das Töten eines anderen Menschen deutlicvh schneller rechtfertigen als dies für einen Mönch im Normalfall akzeptabel wäre. Es ist in seinen Augen keine moralische Entscheidung, sondern eine aus dem Interesse der Gruppe heraus getroffen wird. Wenn er durch einen Mord, seine Gruppen, beschützen kann, dann wird er dieses Blut an seinen Händen haben. Er sieht es jedoch als wichtig an, dass morden  aus Rache Gedanken passiert, wenn man dies tut dann sollte man dies ohne viel Wut erledigen können. Es muss „bewusst“ aber ohne Reue ausgeführt werden. Mit Wut zu kämpfen, hat er einige Male versucht und jedes Mal mit Narben oder schlimmeren dafür bezahlt.
Doch kommen wir noch einmal zu seinen Beziehungen zu den Mönchen, denn es könnte durchaus die Frage bestehen warum er nicht eher zu den Mönchen, denen er in vielerlei Hinsicht ähnlicher ist als einem Shinobi, beigetreten ist? Die einfach Antwort ist dass er nicht glaubt, weder an Buddha noch Kami oder ein Leben nach dem Tod welches erreicht werden kann. Er glaubt nur an das Leben was es jetzt gibt und dass man daraus das meiste herausholen sollte. Er interessiert sich für die Gründe warum Menschen glauben, aber er selbst fand nie einen Bezug zu Religionen. Doch genau aus diesem Grund ist er ein gern gesehener Gast bei den Mönchen, denn beide sehen es als Möglichkeit mit einer gelehrten Person, die eine andere Weltsicht respektiert, zu diskutieren. Beide finden es interesant wie unterschiedlich Ereignisse in der Welt durch eine andere Perspektive wahrgenommen werden können.

Takuan selbst spricht sich auch im Dorf immer wieder für die Mönche aus und legt auch seinen Schüler*innen immer wieder nah das Kloster zu besuchen. Dort können sie andere Eindrücke sammeln und auch eventuelle, spätere Kampfgefährten kennenlernen. Generell sieht er sich selbst als jemand der andere Menschen bilden will so gut es geht, dabei aber weiß dass Menschen vor allem dann lernen wenn sie motiviert sind. Daher versucht er seine Schüler*innen zu verstehen und dann mit ihnen gemeinsam zu erarbeiten wie sie ihre Ziele am besten verfolgen können.

Was sein Sozialleben angeht so ist Takuan kein Kind von Traurigkeit, er hat das Gefühl dass nur durch andere Menschen und deren Gedanken, er selbst auch in seinem Wissen weiter fortschreiten kann. Daher sucht er auch immer wieder das Gespräch mit Menschen welche er interessant findet oder welche Eigenschaften oder Eigenheiten haben, die seine Aufmerksamkeit auf ihn ziehen. Auf der anderen Seite ist und bleibt er sehr direkt, sollte er das Gefühl haben dass sein/e Gegenüber ihm nichts interessantes zu bieten hat, sagt er auch sehr direkt dass das Gespräch beendet ist.
Er hat viele Bekannte, viele Freunde, aber nur sehr wenige enge Freunde, welche er nicht nur Interessant findet, sondern denen er auch Vertrauen schenkt und sich ihnen anvertraut.

LIKES:
- Natur und Tiere
- kochen
- Musik
- Kunst
- Bücher
- interessante Gespräche/Diskussionen
- anderen Menschen zu helfen
- seine Ruhe
- Wolken zu beobachten
- neue Erfahrungen zu machen.
- nette Menschen
- Wissen zu teilen
- lernen

DISLIKES:
-  nicht fundierte Aussagen
- Personen die nicht willig sind zu lernen
- langweilige Bücher
- unnötige Grausamkeit oder Gewalt
- Dogmen
- Ungerechtigkeit
- Ausschluss von Menschen

ZIEL/TRAUM:
Er würde gerne irgendwann der Hokage sein, denn er glaubt dass er dort noch mehr Erfahrungen sammeln kann und mehr Frieden bringen kann. Außerdem kann er dadurch Dinge im Dorf verändern die bisher nicht ganz so laufen wie er sich das vorstellt. Daher wäre dieser Rang ein „Mittel zum Zweck für ihn“. Dinge die ihn aktuell stören sind vor allem die Sonderstellung der Shinobi. Er will nicht dass diese weniger Ansehen bekommen, dass diese jedoch realisieren dass sie nur Soldaten sein können, weil für alles andere von den Dorfbewohner*innen gesorgt wird. Er hat das Gefühl dass das Dorf keine wirkliche "Einheit" ist und eine Kluft zwischen Zivilisten und Shinobis besteht und in seinen Augen kann dies in einer Krise fatale Folgen haben.
Auch sind die angrezenden Gebiete, welche früher eigene Großreiche waren, ihm ein Dorn im Auge. Das Problem ist, dass sie eigentlich zu Hi no Kuni gehören, jedoch häufig unter dem Joch von Kriminellen leben müssen, weil die Präsenz der Shinobi nur selten und sehr unregelmäßig diese Regionen erreicht. In seinen Augen verschenkt man dadurch viel Potenzial und läuft auch Gefahr dass man immer mehr Feinde vor der "eigenen" Haustür bekommt.

NINDO:
„Scar tissue is stronger than regular tissue. Realize the strength, move on.“
Dieser schöne Satz ist nicht nur aus dem Grunde, dass er viele Narben hat, heraus sein Leitsatz geworden, sondern weil es beschreibt was er immer wieder feststellt. Es ist okay Dinge nicht zu schaffen, zu scheitern. Es gehört zum Leben, wird dich zeichnen und prägen, doch es war nie umsonst. Man geht immer ein bisschen weiter und eine ähnliche Situation wird man besser angehen können, dann man lernt aus den Narben die einen überziehen und man weiß auch dass man es noch einmal überleben kann, selbst wenn es schief geht.
Dieser "Leitsatz" wurde fester Bestandteil seiner Persönlichkeit, weil er merkte dass Scheitern ein wichtiger Aspekt war und nur ein positiver Umgang mit dieser unschönen Situation dazu führt, dass man daran eben wächst.




» B.I.O.G.R.A.P.H.Y
FAMILIE:
Shinji Nara [57 Vater, Koch, lebendig]
Shinji war und wollte niemals ein Shinobi sein, denn er sah sich schon immer den Menschen helfen und zwar durch Essen. Er hatte schon früh eine Leidenschaft dafür Essen zuzubereiten. Von ihm hat Takuan selbst auch das Handwerk gelernt und die Leidenschaft für das Kochen „geerbt“. Die beiden haben ein sehr gutes Verhältnis. Shinji macht sich zwar immer wieder Sorgen um seinen Sohn, bei all den gefährlichen Missionen die er annimmt, aber er weiß dass sein Sohn einen guten Job macht und anders gar nicht glücklich wäre.

Asuka Nara [57, Mutter, Jonin, lebendig]
Takuan seine Mutter bekleidet den gleichen Rang wie er selbst und auch diese beiden haben einfach ein gutes Verhältnis. Seine Mutter ist eine geborene Nara und was sein Vater an Leidenschaft in ihm „installiert“ hatte, das wurde durch Asuka an Logik und Strategie ergänzt. Sie war jedoch nie rein rational, sondern machte auch sehr deutlich dass rein logische Schlüsse nicht unbedingt menschlich richtige Schlüsse sind. Die beiden diskutieren bis heute viel über Politik. Es war auch Asuka welche ihren Sohn einen Vertrag mit den Gorillas beschert hat. Sie beide haben sich gegen die Hirsche, welche sie schätzen und ehren entschieden. Nicht wegen einer Rebellion gegen den Clan, sondern weil sie mit den Gorillas einfach eine bessere Chemie hatten und das Gefühl hatten, dass sie einander gut ergänzten.

Koko Nara [27, Schwester, Musikerin, Tänzerin, Künstlerin, lebendig]
Koko ist die jüngere Schwester von Takuan und folgt eher den Fußstapfen des gemeinsamen Vaters, sie hat versucht Kunoichi zu werden, doch merkte man sowohl in der Akademie auch sie selbst, dass dies nicht unbedingt das richtige für sie war. Sie war zu lieb, zu sehr ein Freigeist und wäre in dem System zerbrochen. So konzentrierte sie sich stattdessen auf Kunst und half ihrem Vater viel im Resturant. Sie hatte dort regelmäßig Auftritte und ist inzwischen ziemlich populär. Sie hat ein paar Alben veröffentlicht und ist auch als Tänzerin stets gern gesehen. Sie kann sich jedoch auch verteidigen, dafür hat die Familie gesorgt.
Takuan hat eine enge Bindung zu seiner Schwester, denn mit ihr philosophierte er gerne über das Leben , denn ihre Perspektive ist wieder eine ganz andere, viel künstlerischer und optimistischer als die seine. Er genießt diese Leichtheit und sucht sie häufiger nach einer schwierigen Mission auf. Dafür kommt sie zu ihrem Bruder wenn sie ein Problem hat und nicht weiß wie sie es am besten angehen soll.

ECKDATEN:
0 Jahre: Geboren in Hi no Kuni

5 Jahre: Einschreiben in die Akademie

12 Jahre: Ernennung zum Genin, zusammen mit einem Yamanaka und einer Akimichi

13 Jahre: Macht sich einen Namen bei einer C-Rang Mission auf der sie von ihrem Sensei abgeschnitten wurden und er die Führung des Teams übernahm und dafür sorgte dass die Mission erfolgreich verlief.

15 Jahre: Erste Teilnahme bei einer Chunninprüfung, allerdings fiel er durch diese. Seine Teamkollegin wurde schwer verletzt und er entschied dass es wichtiger war sie zu retten, statt die Prüfung und so konnte diese nicht beendet werden.

15 Jahre: Nach der Verletzung der Akimichi beginnt er die Ausbildung als Kanchi Taipu, um zu verhindern dass er und sein Team noch einmal in einen Hinterhalt geraten.


16 Jahre: Erneute Teilnahme an dem Examen und dies Mal schaffte es das gesamte Team und wurde gemeinsam in den Rang der Chunnin erhoben. Das Team löste sich damit erst Mals auf.


17 Jahre: Er hat es geschafft seine erste Ausbildung zu beenden und hat sich inzwischen auch auf der ein oder anderen B-Rang Mission bewiesen. Er startet die zweite Ausbildung, welche in diesem Fall Jikuan Nin-Jutsu ist.

17 ½ Jahre: Er schließt den Vertrag mit den Gorillas ab.

18 Jahre: Er beginnt immer mehr Sachen die er besitzt zu verkaufen und häufiger bei den Mönchen zu trainieren.

20 Jahre: Schließt seine zweite Ausbildung ab

22 Jahre: Beginn der dritten Ausbildung, er widmet sich nun dem Kugutsu

Anfang des 24 Lebensjahres: Eine Entscheidung auf der Mission kostet dem Team das Leben, die Klientin und ihre Familie überlebt zwar, doch er beginnt an sich und seinen Führungsqualitäten zu zweifeln.

24 Jahre: Er nahm sich eine Auszeit, da er viele Verletzungen angesammelt hatte und das Gefühl hatte verrückt zu werden. Er arbeitet in „normalen“ Berufen und versuchte sich dabei selbst zu finden. Er lebte in dieser Zeit auch fast ein halbes Jahr in Obdachlosigkeit.
In dieser Zeit zieht er sich auch seinen chronischen Herzfehler zu

25 Jahre: Er kehrt wieder zum Leben als Shinobi zurück, selbstsicherer und sichtlich zufriedener mit sich selbst. Seit diesem Jahr trägt er nur noch abgenutzt Kleidung und lebt in einem kleinem Apartment, welches mit Büchern vollgestopft ist.
Er arbeitet seit diesem Jahr auch regelmäßig in dem Bordell und versucht die Mädchen zu beschützen und aus diesem Sumpf zu befreien.

27: Sein ehemaliger Sensei stirbt auf einer Mission, er organisiert einen  großen Teil der Trauerfeier

Er rebelliert gegen den Missonsleiter auf einer B-Rang Mission, weil er dessen vorgehen für gefährlicher als nötig und dem Dorf schädlich empfindet. Die Mission wird abgebrochen und Takuan durch das Dorf Recht gegeben, aber er wird für sein „unprofessionelles“ Handeln gegenüber einem Vorgesetzten kritisiert.

29 Jahre: Er meistert das Kugust ausreichend um es nun auch anderen Menschen beibringen zu können.

30 Jahre: Er steigt zum Tokubetsu Jonin auf.

32 Jahre: Er übernimmt sein erstes eigenes Team und steigert seine allgemeinen Fähigkeiten regelmäßig.

35 Jahre: Er besteht die Prüfung zum Jonin und geht regelmäßig auf heikle Missionen die Fingerspitzengefühl verlangen. Er wird auch sehr häufig bei Mission mitgeschickt, bei denen auch ein Mönch im Team ist.

37 Jahre: Start ins RPG



» E.T.C
WOHER?: ZA von Ryuji Satsujin (ersetzt Shima Shiranui
AVATAR: Aizawa Shouto  - Boku no Hero Academia
ACCOUNT: EA Ryuji Satsujin; ZA Takuan Nara; DA Kuma Akimichi

_____________________________


Steckbrief - Akte
reden / ~denken~


Zuletzt von Takuan am So 23 Jul 2017 - 11:51 bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 83
Exp : 565
Anmeldedatum : 03.07.17
Alter : 24
Takuan
Re: [Jonin] Takuan Nara [Link] | Mo 3 Jul 2017 - 15:40

FÄHIGKEITEN
The important thing in strategy is to suppress the enemy's useful actions but allow his useless actions .

» S.P.E.C.I.A.L  A.B.I.L.I.T.I.E.S
CHAKRANATUR:
土Erde - Tsuchi: Tsuchi ist die Erdnatur, Doton (土遁) genannt. Das Doton steht über dem Suiton und unter dem Raiton, was es effektiv gegenüber Wasserjutsu, aber anfällig gegenüber Blitzjutsu macht. Diese Natur verändert Härtegrad und Beschaffenheit aller Dinge. Experten können Künsten und Dingen damit eine Eisenhärte oder aber auch lehmartige Formbarkeit verleihen.

» 雷Blitz - Kaminari: Kaminari ist die Blitznatur, Raiton ((雷遁) genannt. Das Raiton steht über dem Doton und unter dem Fūton, was es effektiv gegenüber Erdjutsu, aber anfällig gegenüber Windjutsu macht. Dieses Chakra ist leicht zu zerstreuen und passt gut zu Künsten für mittlere und ferne Distanzen. Setzt man es beim Gebrauch von Metallwaffen ein, kann man so tödliche Kräfte und einen elektrischen Schlag hervorrufen.

» 風Wind - Kaze: Kaze ist die Windnatur, Fūton (風遁) genannt. Das Fūton steht über dem Raiton und unter dem Katon, was es effektiv gegenüber Blitzjutsu, aber anfällig gegenüber Feuerjutsu macht. Die spezielle Eigenschaft des Windelements ist es, bei korrekt durchgeführter Seishitsuhenka klingenähnliche und extrem scharfe Eigenschaften zu besitzen. Windjutsu können die Schneidekraft einer Klinge drastisch erhöhen, oder den Gegner regelrecht zerstückeln. Das Chakra entfaltet seine größte Kraft bei Angriffen aus mittlerer Distanz.

KEKKEI GENKAI: -

HIDEN: Nara-Hiden:
Neben ihren intellektuellen Fertigkeiten ist insbesondere das Hiden der Nara etwas, durch dass sich die Familie einen weithin bekannten Namen gemacht hat. Ihr weithin bekanntes Hiden befähigt sie ihren eigenen Schatten zu verformen, zu manipulieren und mit ihm anzugreifen oder aber ihn mit den Schatten anderer zu verbinden und  über jene Schattenverbindung die Bewegungen der Träger dieser zu kontrollieren.

„Einmal in den Schatten eines Nara gefangen, gibt es kein Entkommen.“

BESONDERHEIT: Ujō no te·tsuki: Mithilfe des Kanchi Taipu kann die Gefühlslage der Menschen erfasst werden.

AUSBILDUNGEN:
1 Jikūkan Ninjutsu (Raum-Zeit-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu und eine Bezeichnung für alle Techniken, bei denen Raum und Zeit zugunsten des Anwenders manipuliert werden. Zu dieser Kategorie gehören alle Beschwörungstechniken, aber auch Jutsu mit denen sich der Anwender teleportieren kann und ähnliches. [Ausbilder]

2 Kanchi Taipu - Als Sensor-Ninja (Kanchi Taipu) wird ein Ninja bezeichnet, der Chakra von anderen aufspüren kann, also die Fähigkeit zur Sensorik hat. Gut trainierte Sensor-Ninja können ebenfalls die (grobe) Anzahl der Ninja durch ihr Chakra erkennen.
In Kriegen bekommen die Sensor-Ninja eine tragende Rolle zugewiesen. Das kommt vor allem daher, dass sie Feinde durch ihr fremdes Chakra auf Anhieb erkennen können und so in der Lage sind, Informationen sofort weiterzuleiten. Es ist ihnen auch möglich, abschätzen zu können, wie weit entfernt und wie viele gegnerische Shinobi sich ihnen nähern. Dadurch können die Shinobi früh umschalten und so klare Vorteile erzielen. Auch können diese die Chakrapräsenzen von (selbst großen) Tieren von denen von Zivilisten unterscheiden.
Chakren können über unterschiedliche persönliche Eigenschaften verfügen ("warm", "kühl" etc.). Sprecht euch mit euren Mitspielern ab, wenn ihr derartige Eigenschaften einbringen möchtet. [Ausbilder]

3 Kugutsu - Die Kunst, im Kampf Marionetten zu nutzen, gilt als eine der schwierigsten, aber auch stärksten Techniken. Puppenspieler, sogenannte Kugutsutsukai müssen über eine exzellente Chakrakontrolle und über hervorragende technische Kenntnisse verfügen, um ihre Puppen nicht nur zu steuern, sondern auch Fallen und Waffen an sie anzubringen. Dies geschieht inform feingliedriger aber robuster Chakrafäden, die auch zu anderen Zwecken gebraucht werden können, wenn der Spieler damit umzugehen weiß. [Ausbilder]



» F.I.G.H.T.I.N.G S.T.Y.L.E
KAMPFSTIL:
Takuan ist jemand der stets darauf bedacht ist einen direkten Kampf zu vermeiden, denn diese haben schnell die Gewohnheit zu chaotischen und sehr schwer zu kontrollierenden Schlachten zu werden. Genau dies ist aber das Gegenteil von dem was er erreichen will, denn er ist ein absoluter Stratege. Seine Strategie ist es anderen Menschen das Kämpfen so schwer wie möglich zu machen und sie dadurch zu Fehlern zu zwingen. Er versucht sie also entweder durch Genjutsus zu verunsichern, zu verängstigen oder gefangen zu nehmen. Dies ist meist sein erster Versuch für einen Angriff.   Dazu bietet jedes Genjutsu, selbst wenn es schnell gekontert werden sollte, Kamerad*innen die Möglichkeit einen Treffer zu landen oder sich unbemerkt weiter fortzubewegen.
Genjutsus sind jedoch nur eine von vielen Möglichkeiten, denn wenn der Kampf auf eine mittlere Distanz verlagert wird, dann verwendet Takuan häufig die Clantechniken des Nara-Clans um die Bewegungsfreiheit seiner Gegner*innen stark einzuschränken und wieder zu kontrollieren. Sollte es zu einer 1 vs 1 Situation kommen, kann der mit Hilfe dieser Technik auch den entscheidenden Schlag landen, in einem Teamkampf wird es eher dafür genutzt die Bewegungsmuster und Angriffe von Gegner*innen zu unterbrechen oder zu „durchbrechen“.
Defensiv verlässt sich der Nara vor allem auf seine Doton-Künste und seine sehr massive Puppe. Das Kuguste ist für ihn eine Ausbildung gewesen, welche er nicht unbedingt für offensive Zwecke gelernt hat. Viel eher ging es ihn um die defensiven Möglichkeiten die schnell und einfach möglich sind, wenn man eine sehr robuste Puppe beschwören kann. Abgesehen davon ist eine Puppe auf dem Schlachtfeld auch eine sehr gute Ablenkung, im Schatten der Puppe können sich Kamerad*innen bewegen oder auch der eigene Schatten. Daher ist die Puppe wieder eine weitere Möglichkeit um die Gegner*innen durch eine Unterzahl Situation zu Fehlern zu zwingen.
Sein Kampfstil ist an sich sehr gut als „Support“ zu beschreiben, denn häufig ist er es nicht selbst der die Angriffe startet, der aber die Lücken für viele Angriffe erst möglich macht. Doch er kann sich auch selbst im Kampf behaupten, bevorzugt es jedoch die unterstützende Rolle einzunehmen, weil er aus dieser heraus den Kampf besser lenken und kontrollieren kann.
Anzumerken ist außerdem dass er immer wieder gern seinen Vertragspartner auf das Schlachtfeld bringt. Die riesigen Gorillas sind schlagkräftige Verbündete, welche auch geschult darin sind anderen Shinobis zu schützen. Durch ihre hohe Durchschlagskraft synchronisieren sie sich sehr gut mit den eher taktischen Techniken von Takuan. Da er auch schon lange mit seinem Geist zusammenkämpft, kennen diese sich sehr gut und wissen wie sie miteinander am wirkungsvollsten Arbeiten können.

NINJUTSU: 3
TAIJUTSU: 2
GENJUTSU: 4
STAMINA: 4
CHAKRAKONTROLLE: 4
KRAFT: 1
GESCHWINDIGKEIT: 4

STÄRKEN:

Allgemeinwissen: [1]
Takuan liest alles was er in die Finger bekommen kann, daher kennt er sich auch mit verschiedenen politischen, geographischen Problemen aus und hat von den meisten Sachen die in der Welt überhaupt passieren zumindest eine basale Vorstellung. Auch Themen die für Shinobis eigentlich eher uninteressant erscheinen wie Wirtschaft, Politik, Philosophie und Geschichte erregen seine Aufmerksamkeit und ziehen das Interesse des Naras auf sich.

Bluffen [0,5]
Wenn man es bis zum Rang des Jonin schaffen will, muss man bereits viele brenzliche Situationen gemeistert haben und der ein oder andere Bluff ist dafür notwendig. Daher hat er es geschafft zu lügen ohne auch nur kleine Anzeichen dafür zu haben, dass er die Unwahrheit spricht.

Taktiker [1]
Als Nara ist man schon fast gezwungen einmal zu einem taktisch denkenden Menschen zu werden und jeder Jonin verfügt in einem gewissen Maße über diese Fähigkeit. Doch Takuan ist darin besser als die meisten und kann dadurch auch schneller Strategien und Fallen seiner Gegner*innen durchschauen.

Tierfreund [0,5]
Seit dem der Mann mehr meditiert und seine innere Ruhe gefunden zu haben scheint, sind auch Tiere sehr viel freundlicher um ihn herum und fühlen sich bei ihm wohl und sicher. Kleinere Gefallen tun sie ihm gerne, wobei er den Tieren auch bei Gelegenheiten immer mal wieder hilft.

Starker Wille [1]
Der Nara ist sturr und dies merkt man auch in seinen Kämpfen, denn es scheint als könne er sogar über die augenscheinlichen Grenzen seines Körpers hinausgehen. Die mentale Stärke macht es ihm möglich Schmerzen länger zu ertragen oder auch unter Schmerzen, ein wenig, über die eigenen Ressourcen hinaus zu kämpfen. Die Folgen die sich daraus ergeben bleiben ihm natürlich dennoch nicht erspart.

SCHWÄCHEN:
Chronische Herzkrankheit [2]
Ein Fakt um den nur sehr wenige Menschen wissen ist dass der Jonin einen chronischen Herzfehler hat. Er zog sich diesen zu als er ein Fieber nicht richtig auskuriert hat und die Antikörper die gebildet wurden daher auch den Herzmuskel angegriffen haben. Bei jedem Kampf macht sich dieser bemerkbar, das Herz geht deutlich schneller und alle Aktionen verbrauchen mehr Ausdauer, da er sich auch konzentrieren muss sich selbst zu beruhigen. Sollte er es nicht schaffen sein Herz zu beruhigen oder Medikamente nehmen, dann kann der Körper in Schock verfallen und Takuan wird ohnmächtig. Dazu kommt es zwar selten, aber dadurch muss er im fast jeden Kampf seine Strategie verändern und sich etwas herausnehmen, um seinen Herz die ausreichende Zeit zu verschaffen sich zu erholen.
Sollte er seine Medikamente nehmen, übernimmt dies die Aufgabe zur Beruhing des Herzes und verlangsamt das Herzrasen. Das macht es ihm zwar möglich "normal" zu kämpfen, allerdings muss er dabei stets daran denken dass sein Herz dennoch unter Stress stand. Daher könnte ein "normaler" Kampf, selbst mit den Medikamenten dazu führen, dass sein Herz sich verschlimmert.
Auch sollte angemerkt werden, dass das Medikament einen Moment brauch um zu wirken, daher ist sein Herz erst normal 2 Posts nach der Einnahme

Giftanfälligkeit [1]
Was Takuan lange nicht wusste ist dass er selbst auf Gifte sehr sensibel reagiert. Die Wirkung von Giften setzt bei ihm schneller und intensiver ein als dies normalerweise der Fall wäre.

Achtung vor dem Leben [0,5]
Takuan scheut sich nicht strickt davor das Leben eines Menschen zu nehmen, doch wenn er es vermeiden kann dann wird er dies auch tun. Er hat kein Gefallen am Töten und sieht dies nur als Option an, wenn dadurch die Sicherheit seiner Leute gewährleistet wird. Daher hat er weniger Skrupel als die Mönche, jedoch mehr als viele seiner Kolleg*innen.

Langsame Wundheilung [0,5]
Der Mann ist nicht gerade mit Heilfleisch gesegnet. Es dauert bei ihm länger als üblich das Wunden sich schließen. Deswegen muss er auch häufiger ins Krankenhaus, damit diese bei der Heilung nachhelfen und er schneller wieder in den Einsatz geschickt werden kann. Auf einer Mission ist dies natürlich nachteilhaft wenn die Wunde nicht sofort versorgt werden kann und er mehr Blut verliert als normalerweise üblich, dies kann dann wieder den Stress bei späteren Kämpfen erhöhen und das Herzproblem schneller oder intensiver auftreten lassen.




» N.I.N.G.U.

Chunin-Weste
Die meisten Chūnin und Jonin aus Konohagakure tragen eine grüne Chūnin-Weste, während sie in Kumo einen bläulichen Farbton besitzt. An den Jacken befinden sich viele Taschen, die sich sowohl von oben als auch von unten öffnen lassen. Die Kumo-Westen verfügen außerdem über etwas ausgeprägtere Schulterpolster.


Shinobi-Kettenhemd - Kostenfrei
Das gewöhnliche Shinobi-Kettenhemd wird von vielen Ninja beider Reiche unter der Kleidung oder sogar als Oberteil getragen. Es besteht aus sehr leichtem Metall, welches die Bewegungsfreiheit der Kämpfer zwar nicht einschränkt, aber auch entsprechend geringen Schutz bietet. Es dämpt schwache Angriffe ab, kann jedoch bereits von einem kraftvoll geworfenen Shuriken durchbohrt werden.

Hitaiate
Einen Stirnschutz trägt jeder Ninja, nachdem er mindestens den Rang eines Genin erreicht hat. Er dient dazu, die Ninja aus den Dörfern zu unterscheiden. Nuke-Nin tragen ihren Stirnschutz häufig  mit einem horizontalen Kratzer über dem Dorf-Symbol.
Hitaiate werden normalerweise auf der Stirn getragen. Auf dem Stirnband ist eine Metallplatte befestigt, die vor Angriffen schützen soll.



Shuriken Holster
Den Shuriken Holster benutzt fast jeder Ninja. Er wird mit Hilfe von einem Band am Bein getragen. In dieser Tasche werden Kunai und Shuriken aufbewahrt und können schnell hervorgezogen werden.

Hüfttasche
Das Waist Pouch (Hüfttäschchen) wird zwar nicht von allen Ninja getragen, ist aber trotzdem sehr gängig. Darin werden zwar ebenfalls Waffen und Werkzeuge aufbewahrt, aber generell ist das der Ort, an dem alle sonstigen Gegenstände verstaut werden, von der medizinischen Ausrüstung, bis hin zu kleinen Büchern.

Bingo Book
Um allen gegenwärtigen Feinden ihres Dorfes nachzugehen, tragen die meisten Shinobi ab dem Rang eines Tokubetsu Jônin ein Handbuch bei sich, das sogenannte Bingo-Buch. Dieses Buch verzeichnet sowohl Nuke-Nin als auch Shinobi, die extrem stark und somit gefährlich sein können. Im Bingo-Buch sind die Fähigkeiten des Shinobi gelistet, soweit bekannt.

Makimono (Schriftrolle) 2x
Makimono üben für Ninja verschiedene Funktionen aus. So kann er darin Gegenstände und Waffen versiegeln, und bei Bedarf heraufbeschwören. Manche Leute können sogar ganze Jutsus in ihnen versiegeln. Viele Ninja nehmen auf Missionen Schriftrollen mit. Bei den Chūnin-Jacken kann man sie in den kleinen Taschen verstauen.
Desweiteren werden Schriftrollen auch als Dokumente benutzt, um Trainingsschritte für Jutsu aufzuzeichnen, Missionen oder Anweisungen aufzuschreiben, Notizen zu machen oder einfach Botschaften übermitteln zu können.



Hikaridama 3x
Hikaridama sind kleine Bomben, die bei der Explosion ein starkes grelles Licht ausstrahlen. Man kann sie beispielsweise dazu benutzen, den Gegner zu blenden.


Kibakufuda 3x
Als Kibakufuda oder Kibakusatsu werden Papierzettel bezeichnet, die mit einer Feuerbeschwörungsformel beschriftet sind und es ermöglichen, dass entweder die Technik Kibakufuda: Kassei von fern gezündet werden kann, oder das Papier bei Annäherung eines Feindes explodiert.
Eine Briefbombe kann neutralisiert werden, indem man sie berührt und sie durch das Konzentrieren des Chakras entschärft.



Kemuridama 4x
Kemuri Dama sind kleine Granaten, die bei ihrer Zündung eine enorme Rauchwolke freisetzen und zu der Standardausrüstung eines Ninja gehören. Sie werden als Ablenkung benutzt, besonders, wenn ein Angriff von zwei Seiten kommt.


Puppe:
Name: Kame
Aussehen:

Stabilität: S-Rang
Beschreibung: Kame ist die erste und einzige Puppe mit der Takuan gearbeitet hat. Sie war und ist vor allem zum Zweck der Verteidigung gedacht und ist dementsprechend auch gebaut. Sie hat eine massive Form und ist groß genug um einem Mensch Schutz zu bieten (Vergleichbar mit Kuroari von Kankuro), dies entspricht etwa 2,40m in der Höhe was die Gesamtpuppe angeht. Da Beine, Hals und Kopf eher klein sind, macht der Bauch den größten Teil aus. So kann eine Person die 1,90 groß ist, stehend in dieser Puppe platziert werden. Alles was größer ist...nun diese Gefangenen müssen mit weniger komfortablen Positionen Vorlieb nehmen. Um diese Stablität zu gewährleisten wurde sie aus Holz hergestellt welchs durch einen Senju entstanden ist. Dadurch kann die extrem hohe Stabilität erklärt werden.  Alle Gliedmaßen können auch in den Körper eingezogen werden, sodass die Puppe sich als Ball fortbewegen kann und sich sehr schnell drehen kann.
Eine weitere Mechanik die sich in der Puppe findet ist ein Senbonwerfer aus dem Mund heraus, aus diesem können vergiftete Senbon geschossen werden, falls man die notwendigen Jutsus dafür beherrscht.
Die kurzen Arme können zu Klingen werden, dies ist besonders gefährlich wenn die Klingen seithlich ausgefahren sind, der restliche Körper aber zur Kugel geformt ist und sich schnell dreht. Auch um diese Funktion zu aktivieren brauch es natürlich ein entsprechendes Jutsu.
Wie die meisten Puppen kann auch Kame Kunai aus ihrem Körper schießen. Diese können aus den Handflächen geschossen werden und überraschen die Gegner*innen dadurch nicht selten.
Im Kopf findet sich nicht nur ein Senbon-Werfer, sondern auch ein Flammenwerfer. Dafür wird das Gesicht "aufgeklappt", sodass die Düsen freigelegt werden und ein Flammenmeer entfesseln können. Aus dem Mund kann natürlich auch Giftgas entlassen werden.
Ein letzter Aspekt ist dass sein Bauch ein Gefängnis bietet. Darin kann eine, maximal 2 Personen gefangen werden. Dieses Gefängnis kann im Kampf nur mit Hilfe eines Jutsus verwendet werden, allerdings kann es außerhalb eines Kampfes zur Überführung von Gefangenen dienen. Doch ist der Bauch eine tödliche Falle. Denn in den Wänden des Bauches sind Klingen versteckt. Diese können ausgelöst werden, sodass die "Opfer" innerhalb der Puppe davon aufgespießt werden sollten.


Name Tokage (Die Echse)
Stabilität: C-Rang
Aussehen: Die Puppe erinnert nicht wirklich an eine Echse, außer vielleicht der Mund. Die Puppe selbst ist jedoch eine Omage an seine Freunde bei den Mönchen. Der glatte Kopf, welcher früher klassisch war, die shintuistischen Symbole die verarbeitet sind, sowie die Kleidung welche extra an den Roben der Mönche angelehnt wurde. Dem Holz wurde ein metallischer Glanz gegeben, damit die Gegner*innen das echte Material schwerer einschätzen können und hoffentlich stärkere Jutsus verwenden um die Puppe zu zerstören.
Bild
Beschreibung Tokage ist die zweite Puppe von Takuan, sie ist deutlich weniger robust als Kame, dafür jedoch schlank und schwieriger zu treffen. Sie wurde konzipiert um gemeinsam mit Kame zu arbeiten. Während Kame die Verteidigung übernehmen soll, ist es die Aufgabe von Tokage die Gegner*innen unter Druck zu setzen oder aber in die Arme der anderen Puppe zu treiben. Dadurch ist die Puppe auch mit einer Vielzahl von hinterhältigen Mechanismen ausgerüstet. Aus den Händen können Senbon gefeuert werden, welche mit Gift getränkt wurden sind. Aus dem Mund können hingegen Kunais geschossen werden oder gar Giftgas entlassen werden. Der Flammenwerfer ist bei dieser Puppe in der Brust angebracht, die Öffnung wird gemeiner Weise durch die Kleidung verdeckt, sodass bei der Benutzung die Kleidung weggebrannt wird, der oder die Gegner*innen jedoch auch Probleme haben dürften das Jutsu kommen zu sehen.
Außerdem ist im jedem Gelenk eine Klinge angebracht, damit die Einzelteile verwendet werden können sollte die Puppe zerbrechen oder aber gemeinsam mit Kame für einen großen Angriff verwendet werden, bei dem viele verschwinde Angriffswinkel brauch.
Die Arme selbst und die Füße können mit Klingen zu noch gefährlicheren Waffen werden. Auch diese Klingen können natürlich mit Gift getränkt sein.
Zusammenfassung Mechaniken
Kopf: Kunaiwerfer; Giftgasöffnung
Arme: Senbonwerfer, Klingen
Füße: Klingen
Brust: Flammenwerfer
Alle Einzelteile „Klingen“ (vergleichbar Karasu von Kankuro wenn diese „zerfällt“)

Schlafsack:
Aussehen: Gelber Schlafsack.
Verwendung: Dieser Schlafsack ist immer bei Takuan dabei, dieser ist dafür geeignet in allen Regionen zu schlafen, bringt aber im Kampf keine Vorteile. Es lässt ihn eben nur gut schlafen, egal wo er ist.



» J.U.T.S.U
Grundwissen & Akademiejutsu
[spoiler]
Spoiler:
 


Elementlose
Spoiler:
 

Nara-Jutsu
Spoiler:
 

Fuuton-Ninjutsu
Spoiler:
 

Raiton - Ninjutsu
Spoiler:
 

Doton- Ninjutsu
Spoiler:
 


Kanchi Taipu
Spoiler:
 

Jikuan
Spoiler:
 

Kugutsu
Spoiler:
 
Genjutsu
Spoiler:
 


Taijutsu
Spoiler:
 
[/b]

_____________________________


Steckbrief - Akte
reden / ~denken~


Zuletzt von Takuan am So 23 Jul 2017 - 12:39 bearbeitet; insgesamt 8-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 83
Exp : 565
Anmeldedatum : 03.07.17
Alter : 24
Takuan
Re: [Jonin] Takuan Nara [Link] | Mo 3 Jul 2017 - 15:40

Gorilla
My family is my strength and my weakness.


» B.A.S.I.C.S
ART: Gorilla
Gorillas sind die vielleicht impostatesten Primaten die man auf auf dieser Welt kennt. Mit ihrem sehr breiten Körperbau, welcher Angst und Respekt einflößt, den scharfen und spitzen Zähnen. Doch die an Menschen erinnernde Mimik und Gestik übte auch schon immer Faszination aus. Am bekanntesten sind sie neben ihren keulenartigen Armen auch für ihre Rückenhaare, die im Alter mehr und mehr zu Silber zu werden scheinen.

ZUGEHÖRIGKEIT: Fraktionslos
Die Gorillas leben nur für ihre Gruppe, ihre Vertragspartner bekommen part dieser Gruppe und genießen daher ihren absoluten Schutz, von allen Mitgliedern.

HEIMAT: Die Gorillas leben in beiden Reichen, im Reich der Blitze findet man sie eher in den Gebirgen auf denen es noch einzelene Bäume und Pflanzen gibt. In Hi no Kuni, haben sie sich tief in die Wälder zurückgezogen. Beides ist nur schwer zu erreichen und macht die Gorillas daher zu seltenen Vertragspartnern.

STRUKTUR: Gorillas leben in relativ kleinen Gruppen, welche etwa 10 Tiere umfasst, für diese Gruppe würden sie ALLES tun. Diese Gruppe ist Familie, selbst wenn es keine Blutsbande zwischen den einzelnen Mitgliedern geben muss. Die Gorillas sind sehr sozial und versuchen die meisten Entscheidungen über einen Gruppenkonsens herbeizuführen, nur in Notsituationen hat das älteste Tier, unabhängig vom Geschlecht, die Entscheidungsgewalt und darf die Gruppe ohne Diskussion leiten.
Als Vertragspartner*in wird man Teil dieser Gruppe und es wird erwartet dass man ebenso bereit ist das eigene Leben für die Gorillas zu geben, wie diese bereit sind sich selbst für den/die Partner*in zu opfern.

VERTRAG:
Der vertrag ist relativ schwierig zu bekommen, dann man muss eine Weile in der Nähe einer Gruppe leben und diese nicht stören. Man darf in ihrer Nähe sein, aber erst wenn diese einen einladen auch wirklich direkt zu der Gruppe kommen. Wenn man dies geschafft hat, muss man eine Weile mit der Gruppe leben. Es wird geschaut ob es zwischenmenschlich/zwischenafflich passt. Wenn diese Entscheidung gefallen ist stimmt die gesamte Gruppe darüber ab ob die Person einen Vertrag erhalten soll oder nicht.
Häufig ist es so dass ein/e junge/r Gorilla zur Seite gestellt wird, welcher der Hauptbezugsgeist ist und ein erfahrener Gorilla, den man in den wirklich brenzligen Situationen rufen kann. Auch der Rest der Gruppe steht zwar zur Verfügung, allerdings sollte man gute Gründe haben um andere Gorillas zu beschwören, denn dies kann auch als „Ablehnung“ missverstanden werden und innerhalb der Gruppe einen Streit auslösen.
Der Vertrag ist Rinde von einem alten Baum, auf den mit Blut unterschrieben wird. Es ist ein sehr simpler Vertrag, der jedoch große Bedeutung hat und daher auch in den Archiven der Gorillageister verstaut wird. So kann jede Generation sehen welche Menschen zu der Gruppe gehört haben.



» Asuma – A- Rang
NAME: Asuma
ALTER: 340 Jahre
GRÖßE: 26m
SPEZIALISIERUNG: Tai-Jutsu, Doton
BESCHREIBUNG:
Asuma ist ein gewaltiger und scheinbar sehr imposanter Gorilla. Er trägt stets seinen Stab mit sich, mit dem er schwere Verwüstung anrichten kann und wohl auch einem Mönch im Kampf damit technisch in nichts nachstehen würde.
Auf der persönlichen Ebene ist er allerdings sehr friedlich, er mag kämpfen eigentlich nicht, ist aber gut darin und kann damit die Gruppe beschützen. Er ist sehr sozial und stets um die anderen Mitglieder seiner Gruppe bemüht. Er ist der Zweitälteste Geist innerhalb der Gruppe und genießt ein hohes Ansehen. Eine seiner großen Schwäche ist jedoch, dass er auch bei Dingen helfen will von denen er einfach keine Ahnung hat. Mehr als einmal hat er der ganzen Gruppe Durchfall beschert als er mal wieder für alle kochen wollte. Zu Takuan hat er eine sehr enge Beziehung, denn die beiden sind seit Beginn des Vertrags miteinander verbunden. Es ist nicht Selten dass die beiden auch außerhalb von Missionen oder Kämpfen einander gesellschaft leisten und gemeinsam über die Welt reden. Denn Asuma ist durchaus gebildet und bietet eigene Ansichten auf die Welt, da die Gorillas eine sehr naturalistische Philosophie an den Tag legen und diese für viele Erklärungen der Welt benutzen.
Eine Sache die Asuma beim besten Willen nicht leiden kann, ist wenn man einfach annimmt dass er Bananen mag. Er liebt Bananen, dies aber einfach anzunehmen weil er ein Affe ist, findet er sehr diskriminierend und wird sehr wütend bei diesem Thema.

Attribute:
 

Jutsuliste:
 

_____________________________


Steckbrief - Akte
reden / ~denken~


Zuletzt von Takuan am So 23 Jul 2017 - 16:03 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 83
Exp : 565
Anmeldedatum : 03.07.17
Alter : 24
Takuan
Re: [Jonin] Takuan Nara [Link] | Mo 3 Jul 2017 - 15:41
PLATZHALTER


_____________________________


Steckbrief - Akte
reden / ~denken~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 83
Exp : 565
Anmeldedatum : 03.07.17
Alter : 24
Takuan
Re: [Jonin] Takuan Nara [Link] | Mo 3 Jul 2017 - 15:44
So die Bewerbungs ist komplett, es wurden kleine Änderungen vorgenommen:
1. Aussehen wurde nur auf Aizawa Shouta verändert, der Miyamoto ähnlich sieht, die Beschreibung hat sich daher nicht verändert, nur die Auswahl der Bilder.
2. Ein Funfact bezüglich des Schlafsacks wurde bei der Persönlichkeit hinzugefügt.
3. Schlafsack bei Ningu eingebaut.
4. Besonderheit verändert, sollte diese nicht annehmbar sein, würde ich wieder die allgemein zugängliche ür Kanchi Taipu wählen.
5. Jutsu Liste nun vollständig.
6. Gorilla als Kyuchiose ausgearbeitet.

_____________________________


Steckbrief - Akte
reden / ~denken~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 1071
Exp : 757
Anmeldedatum : 13.03.17
Alter : 24
Anh
Re: [Jonin] Takuan Nara [Link] | Mo 3 Jul 2017 - 19:22
Hallihallo ♥️

Ich übernehme deine Erstbewertung. x3 Du kennst das Ganze ja schon, also fange ich auch direkt an. ♥️

Aussehen
Tut mir leid, ich will eigentlich gar nicht auf kleinen Vertippern herumreiten, die passieren uns ja allen! x3 Mir ist hier nur einer ins Auge gesprungen, weil er den Satz in dem er vorkommt ein wenig sinnentfremdet:

Zitat :
"Noch immer sehr schlecht, aber etwas weniger traditionell."

Ich denke du meintest hier schlicht oder? ♥️

Persönlichkeit

Hier habe ich leider ein paar kleine inhaltliche Anmerkung. Sad

Zitat :
Dies ist auch ein Punkt bei dem er sich mit den Mönchen nicht einig ist, denn diese setzen star auf das Leben und betonen stets wie wichtig dies ist und wie falsch es sei wenn man jemanden tötet und während der Nara dies nachvollziehen kann, sieht er doch teilweise auch eine Bewandnis im Tod eines anderen Menschen

Wenn ich es richtig verstanden habe, dann geht es in diesem Absatz um die Differenzen seiner Überzeugungen und jener der Mönche von Hi no Kuni. Du implizierst hier, dass die Mönche starr auf das Leben beharren und dass sie es als absolut falsch sehen jemanden zu töten. Die Mönche von Hi no Kuni sind jedoch, friedliebend und genügsam wie sie sind doch Menschen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben "Unschuldige" zu schützen und zu verteidigen. Viele von ihnen dienen auch Konoha selbst, gehen teilweise für das Dorf auf Missionen. Es wäre also nicht korrekt zu implizieren, dass die Mönche den Tod Anderer generell ablehnen. Sie möchten das Leben zwar eigentlich schützen, aber wenn es nötig ist, um bspw. Unschuldige zu schützen dann würden sie das Töten auch nicht ablehnen. Vielleicht kannst du das Ganze ein klein wenig umformulieren? Oder die Mönche aus diesem Teil der Beschreibung seiner Persönlichkeit herauslassen? ♥️

Zitat :
Die einfach Antwort ist dass er nicht glaubt, weder an Buddha noch ein Leben nach dem Tod welches erreicht werden kann.

Die Mönche von Hi no Kuni glauben auch nicht an Buddha. Die Religion der Mönche des Feuerreichs ist der Shintoismus. Ihre Türen stehen jedoch auch jenen offen, die diesen Glauben nicht teilen. Nowaki ist beispielsweise ein Teil dieser Gemeinschaft ohne selbst einen shintoistischen Glauben zu haben.

Außerdem würde ich mir wünschen, dass du vielleicht etwas mehr noch auf den sozialen Aspekt Takuans eingehst. Du hast beschrieben, dass er ein sehr netter Mensch ist, der oft aber einen kauzigen Eindruck macht weil er viele recht ungewöhnliche Eigenarten hat. Macht es ihm dieser Ruf/dieser Eindruck den er erweckt schwierig Freunde zu finden? Ist er eher isoliert oder in die Gemeinschaft integriert?

Ziel/Traum
Du beschreibst hier, dass Takuan sich den Hokageposten wünscht da er glaubt durch diesen einige Dinge im Dorf verändern zu können, die nicht so laufen wie er es sich vorstellt. Das ist sehr vage - kannst du hier vielleicht ein wenig beschreiben was seiner Meinung nach denn falsch läuft? x3

Familie
Du hast bei Shinji eingefügt, dass er lebendig ist bei dem Rest der Familie jedoch nicht, willst du das vielleicht noch nachholen? ♥️ Außerdem hast du glaube ich ein Absätzchen über "Koko Nara" vergessen. x3

Besonderheit
Ich muss dich hier um ein klein bisschen Geduld bitten, da wir die Besonderheit kurz gerne intern besprechen würden. x3

Ningu - Puppe
Du müsstest hier so fürchte ich ein wenig ausführlicher werden. :/ Wie im Puppenspielershop beschrieben müsstest du bei dem Aussehen deiner Puppe sowohl ihr Material, als auch ihre Größe und die eingebauten Waffen nennen. Gerade letzteres ist wichtig um zu wissen welche "Puppenspielerjutsu" mit ihr eingesetzt werden können. x3 Da du aber ja bis auf das Kugutsu Jutsu an sich noch keine Puppenspieler Jutsu hast kannst du auch einfach sagen, dass noch keine Waffen eingebaut wurden und Kame dann, solltest du ein Jutsu erlernen bei dem eine Puppe eine Waffe einsetzt, modifizieren.

Ningu allgemein
Deine Puppe allein kostet aufgrund der S-Rang Stabilität schon 500 EXP. Leider sprengt das den Rahmen der Möglichkeiten bei deiner Charakterbewerbung. Dir stehen eigentlich leider nur 400 EXP zur Verfügung. Da du meiner Rechnung nach 630 EXP ausgegeben hast wären das 230 "überschüssige EXP". Möchtest du das mit einem Teil von den mit Shima angesammelten EXP ausgleichen? x3

Jutsuliste - Format
Du hast bei dem "Magen Yomi no Jutsu" einen Formatierungsfehler drin. Hier hast du ausversehen beim Schließen des Bold-tags die erste Klammer herausgelöscht weshalb alles Nachfolgende fett erscheint. Könntest du das anpassen? ♥️

Yomi no Jutsu, Magen Massho no Jutsu
Die beiden Techniken würde ich gerne mit meinen Kollegen kurz besprechen. x3 Hier musst du ein wenig Geduld aufbringen verzeih das bitte.

Asuma
Hier habe ich eine kleine Verständnisfrage x3

Zitat :
Es ist nicht selten dass der Jonin seinen Freund in seiner Dimension für einen Plausch besucht.

Was ist denn hier mit "seiner Dimension" gemeint? Ein wenig klingt das nach irgendeiner Gorillaparallelwelt, aber wahrscheinlich habe ich das nur etwas falsch verstanden, immerhin hast du die Heimat der Gorilla ja recht klar definiert. ♥️ Vielleicht wärest du so lieb den Satz ein wenig umzuformulieren, damit das nicht missverständlich klingt? x3

Außerdem ist mir aufgefallen dass du nur 17.5 statt möglichen 18 Attributspunkten vergeben hast. War das Absicht? x3

Das war es dann auch schon ♥️ Wenn du Fragen hast dann kannst du dich jederzeit gerne an mich wenden! x3

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 83
Exp : 565
Anmeldedatum : 03.07.17
Alter : 24
Takuan
Re: [Jonin] Takuan Nara [Link] | Mo 3 Jul 2017 - 20:19
Soo, alles verändert denke ich Smile

EXP sollen bitte von Shima kommen, hatte ich hier vergessen anzugeben und nur in der Pn vom Konzept geschrieben :`D

Wegen Besonderheit und Jutsus konnte ich mir schon denken, dass es in die Besprechung geht Smile Ich warte daher gespannt das Ergebnis ab Smile

Nur noch eine Sache um die ich dich bitten würde es mit ins Staff Gespräch zu nehmen wegen:
Magen Massho no Jutsu:

Ein Jutsu welches praktisch Nin und Genjutsu unterdrückt gibt es schon, allerdings aus anderen Gründen. Deswegen habe ich es auch als B-Rang angesetzt und deutlich anders beschrieben Smile

Das Jutsu welches ich meine ist:
» HIGAISHA NO JUTSU
ART: Genjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: B
BESCHREIBUNG:Dem Ziel wird vorgespielt, wie mehrere Gegner aus dem Nichts auftauchen und das Ziel in einen Körperlichen Kampf verwickeln. In dem Genjutsu selbst, denkt das Ziel auch kein Stück daran mit Jutsus zu kämpfen, sondern lässt sich auf den rein körperlichen Kampf ein. Der Coup ist, das jeder Schlag der von den Gegner-Illusionen trifft, vom Ziel in der realen Welt selbst nachgemacht wird. Kriegt das Opfer des Genjutsus in der Illusion also einen Schlag ins Gesicht, schlägt er sich in der realen Welt selbst ins Gesicht.

Ich fände es daher gut wenn man dies als "Vergleich" heranziehen könnte Smile

Danke schon Mal Smile

_____________________________


Steckbrief - Akte
reden / ~denken~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 1071
Exp : 757
Anmeldedatum : 13.03.17
Alter : 24
Anh
Re: [Jonin] Takuan Nara [Link] | Mo 3 Jul 2017 - 20:24
Sieht schon viel besser aus, ich danke dir ♥

Bei der Puppe würde jedoch immernoch eine genaue Größenangabe fehlen. x3

Ich werde das "Vergleichsjutsu" in der Staffbesprechung zitieren, wenn dir das am Herzen liegt. ♥ Und ich sage dir bescheid, sobald wir dort zu einem Ergebnis gekommen sind.

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 83
Exp : 565
Anmeldedatum : 03.07.17
Alter : 24
Takuan
Re: [Jonin] Takuan Nara [Link] | Mo 3 Jul 2017 - 20:46
Soo Puppe bemessen mit 2,40m und Bauchraum machen davon 1,90 aus.

Und ja wäre mir sehr lieb wenn du dies zitieren könntest, ich danke dir schon Mal Smile

_____________________________


Steckbrief - Akte
reden / ~denken~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 799
Exp : 736
Anmeldedatum : 03.07.17
Alter : 24
Edawa
Re: [Jonin] Takuan Nara [Link] | Di 11 Jul 2017 - 12:31
Hallihallo Takuan ♥️

Verzeih bitte die Wartezeit. x3 Leider habe ich, so fürchte ich, keine so guten Nachrichten für dich. Sad Tut mir leid!

Besonderheit
Wir haben uns hier besprochen und leider ist die Besonderheit unserer Meinung nach zu nah am Sharingan. Sad Fingerzeichenlose Genjutsu nur über Augekontakt ist leider für jenes Doujutsu reserviert. Ich müsste dich daher leider bitten dir eine andere Besonderheit auszudenken. Tut mir sehr sehr leid!

Magen: Massho no Jutsu
Hier ist uns nach einer Besprechung nicht ganz klar wieso durch Selbstzweifel kein Chakra mehr schmiedbar sein sollte. :/ Könntest du das noch einmal näher erläutern? Auch warum das Kai dann noch funktionieren soll ist uns nicht so ganz klar. Sad Outgame-technisch ist natürlich klar warum Kai funktioniert, aber ingame-technisch sollte da auch eine Begründung her. Sad Verzeih bitte! Außerdem sollte das Ganze so formuliert werden, dass der Anwender nur denkt er könnte keine Nin- und Genjutsu mehr anwenden, nicht dass er es wirklich nicht mehr kann. Es wäre also lieb wenn du hier nocheinmal ein wenig herum formulierst ♥️

Magen: Yomi no Jutsu
Hier müsstest du bitte die "Entscheidungsmöglichkeit" herausnehmen. Also dass das Opfer nur das Gefühl hat, bei jeder Lüge von den Schattenwesen weiter auseinandergezogen zu werden. Dann wäre es eine reine Befragungssache und hätte auch nur "einen Effekt". x3 Das wäre sehr sehr schön. ♥️

Wenn du Fragen hast oder Hilfe brauchst, dann kannst du mir gerne schreiben! x3 du weißt ja wie du mich erreichst ♥️

_____________________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 83
Exp : 565
Anmeldedatum : 03.07.17
Alter : 24
Takuan
Re: [Jonin] Takuan Nara [Link] | Di 11 Jul 2017 - 22:10
Soo hab alles geänert, Besonderheit auf eine allgemeine Besonderheit zurükegriffen.
Massho ersetzt durch bereits vorhandenes Jutsu.

Magen no Yomi Beschreibung auf einen Effekt, in diesem Fall offensive, reduziert.

Dazu habe ich bei Account noch eingetragen dass es sich dabei um den Ersatz für Shima handelt und einen Spoiler entfernt der Grundjutsus hieß, den ich eh nicht verwendet habe.

Hoffe alles ist zu deiner Zufriedenheit Smile

_____________________________


Steckbrief - Akte
reden / ~denken~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 1071
Exp : 757
Anmeldedatum : 13.03.17
Alter : 24
Anh
Re: [Jonin] Takuan Nara [Link] | Di 11 Jul 2017 - 22:18

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 1090
Exp : 283
Anmeldedatum : 28.09.15
Alter : 18

Charakter
Ninja-Rang: Chûnin [C]
Fraktion: Kaminari no Kuni
Merkmale:
Haruna
Re: [Jonin] Takuan Nara [Link] | Do 20 Jul 2017 - 23:20
Guten Abend x3

Bitte entschuldige vielmals die lange Wartezeit! ._. Es ist auch nur noch ganz wenig. x3

Nindo
Magst du in einem kleinen Satz noch mal erwähnen, wieso sich dieses Nindo geformt hat?

Schwäche
Bezüglich der Schwäche "Chronische Krankheit" hätte ich einmal folgende Frage: Wenn er das entsprechende Medikament einnimmt; Verhindert das nur die Ohnmacht oder auch die anderen Auswirkungen der von dir beschriebenen Schwäche?

Jutsu
Bei dem » MAGEN: Yomi no Jutsu kannst du die Voraussetzung streichen. x3

Kuchiyose
Laut meiner Zählung hat dein Kuchiyose-Tier ein E-Rang Jutsu zu viel. Du müsstest also eins streichen. x3

Das war's soweit von mir. Wenn es Fragen gibt, kannst du dich gerne via Skype oder PN an mich wenden. x3

LG,
Vivi

_____________________________



Charakter Fähigkeiten Akte Theme

EA von Chisato & Yujiro
#8b0000 - #c11414
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 83
Exp : 565
Anmeldedatum : 03.07.17
Alter : 24
Takuan
Re: [Jonin] Takuan Nara [Link] | So 23 Jul 2017 - 12:41
Alles geändert und die Schwäche genauer beschrieben.

Bei Asuma ist das 6 E-Rang Jutsu ja das Grundjutsu des Dotons, welches ja eigentlich keinen Slot einnimmt, oder ist dies bei Kyuchiose Geistern anders?

_____________________________


Steckbrief - Akte
reden / ~denken~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 1090
Exp : 283
Anmeldedatum : 28.09.15
Alter : 18

Charakter
Ninja-Rang: Chûnin [C]
Fraktion: Kaminari no Kuni
Merkmale:
Haruna
Re: [Jonin] Takuan Nara [Link] | So 23 Jul 2017 - 14:38
Ja, das ist bei Kuchiyose-Tieren anders. Ich zitiere dir hierfür einmal aus dem Guide: "[...]und die Grundjutsu der Ausbildungen und Elemente sind nicht freigestellt, sondern zählen wie normale Jutsu." Daher müsstest du ein E-Rang Jutsu leider entfernen, tut mir leid.

Der Rest passt dann soweit von meiner Seite aus. x3 Wenn du die letzte Änderung vorgenommen hast, kannst du dann auch ins RP starten!

_____________________________



Charakter Fähigkeiten Akte Theme

EA von Chisato & Yujiro
#8b0000 - #c11414
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 83
Exp : 565
Anmeldedatum : 03.07.17
Alter : 24
Takuan
Re: [Jonin] Takuan Nara [Link] | So 23 Jul 2017 - 16:03
Alles klar Smile Gesagt getan Very Happy

_____________________________


Steckbrief - Akte
reden / ~denken~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 1090
Exp : 283
Anmeldedatum : 28.09.15
Alter : 18

Charakter
Ninja-Rang: Chûnin [C]
Fraktion: Kaminari no Kuni
Merkmale:
Haruna
Re: [Jonin] Takuan Nara [Link] | So 23 Jul 2017 - 17:31

_____________________________



Charakter Fähigkeiten Akte Theme

EA von Chisato & Yujiro
#8b0000 - #c11414
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte
Re: [Jonin] Takuan Nara [Link] |
Nach oben Nach unten
 

[Jonin] Takuan Nara

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-