StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 [Chūnin] Hagane Ginzui

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
avatar
Anzahl der Beiträge : 34
Exp : 210
Anmeldedatum : 08.05.17
Alter : 21
Kumo-Chuunin
[Chūnin] Hagane Ginzui [Link] | Mo 8 Mai 2017 - 16:51

Hagane Ginzui
Ich bin vielleicht so leicht beseidet wie Silber...

» B.A.S.I.C.S
NAME: Hagane
VORNAME: Ginzui
NICKNAME: Gin

ALTER: 21 Jahre
GEBURTSTAG: 29. November
GESCHLECHT: weiblich

GEBURTSORT: Kumogakure
ZUGEHÖRIGKEIT: Kaminari no Kuni
RANG: Chūnin
CLAN: Hagane-Clan


» A.P.P.E.A.R.A.N.C.E
AUSSEHEN: Die junge Frau des Hagane-Clans sticht mit ihrer eher einfachen Körpergröße von 1,65 Metern nicht gerade aus der Masse hervor. Ihr schlanker und zierlicher Körperbau ist geprägt von leicht definierten Muskeln als Resultat eines aktiven Kunoichi-Trainings. Dazu betonen ihre glatten, langen Haare in Ebenholzfarbe sowie ihre stechend grünblauen Katzenaugen zunehmend ihre Weiblichkeit. Dafür sind die weiblichen Attribute von Ginzui, wie etwa Hintern und Oberweite, eher mäßig ausgefallen. Nichts desto trotz kann man die geborene Hagane als eine ansehnliche Frau beschreiben. Ihrer ehemaligen Sensei nacheifernt immitierte sie größtenteils deren Kleidungsstil auf Mission: ein eng anliegendes, schwarzes Oberteil aus gehärtetem Leder ohne Ärmel, eine dazu passende Hose und stabiles Schuhwerk mit Stahleinladen lassen die Hagane sehr düster und vielleicht dunkel veranlagt wirken. Das Oberteil varriert in seiner Ausführung meistens zwischen bauchfrei oder nicht, aber in jedem Fall soll dieses Kleidungsstück die Shinobi-Weste ersetzen. An ihren Handgelenken trägt die Hagane zudem dunkle Lederstulpen, welche mit Stahleinsätzen stabilisiert worden sind. Ihre Tasche wird per Gürtel an der Hüpfte befestigt während Shurikenholster an den Oberschenkel gebunden werden. Ebenfalls um die Hüpfte trägt Ginzui eine Art Schärpe als persönliches Element ihres Looks, welche sie ebenfalls von ihrer Sensei im eigenen Stil übernommen hat. Das Stirnband ihrer Dorfzugehörigkeit wird, wie es sich gehört, an der Stirn getragen um für jedermann gut erkennbar zu sein. Privat oder zuhause pflegt die pflichtbewusste Kunoichi einen eher lockeren Kleidungsstil mit Hemd, Jeans und Lederjacke. Ihr Haar wird stehts offen getragen, selbst während des Training oder im unwegsamen Gelände.

Aussehen:
 

BESONDERE MERKMALE: An ihrem Hals trägt sie ein schwarzes Lederband, an welcher sich ein hohles Glöckchen befindet. Dieses Glöckchen hat Ginzui bei ihrer Ernennung zur Chūnin von ihrer Sensei erhalten und trägt sie seitdem als Erinnerungsstück bei sich.


» A.B.O.U.T Y.O.U
PERSÖNLICHKEIT: Ginzui ist eine äußerst loyale sowie pflichtbewusste Shinobi des Dorfes Kumogakure und fühlt sich besonders dem Hagane-Clan zugehörig. Streng nach Vorschrift und stets konzentriert agiert sie auf Missionen oder im alltäglichen Treiben eines Shinobi. Dabei legt sie ein recht kühles Gemüt, welches bei wichtigen Aufträgen beinah schon als Teilnahmslosigkeit grenzt, an den Tag. Dies spiegelt wiederum nur ihren Ernst wieder, welche sie in ihre Arbeit investieren möchte. Draufgänger, Hitzköpfe und Eigenbrödler fallen Ginzui daher besonders negativ ins Auge, da ihrer Meinung nach ein solches Verhalten nichts auf der Arbeit zu tun hat. Demzufolge agiert sie recht reserviert und formell in Angesicht jeglicher Angelegenheiten, die das Wohl des Dorfes betreffen und sei es nur ein einfacher Botengang. Doch man darf sich von ihrem Auftreten im Dienst nicht täuschen lassen: Ginzui ist eine geborene Kämpfernatur, die sich mit viel Leidenschaft in den Kampf wirft und jeder Art von Training oder Sparring nicht abgeneigt ist. Bedacht darauf, sich stetig zu verbessern, eifert sie besonders den weiblichen Größen ihres Dorfes nach um am Ende sich mit zu ihren Reihen zählen zu können. In ihrem Eifer gesteht sie aber auch männlichen Shinobi-Kollegen viel Anerkennung zu, sollte diese auch verdient sein. Allen voran bewundert Ginzui jede Form von Stärke, seien es charakterliche Stärken wie Führungsqualität oder körperliche Fähigkeiten, und fühlt sich von ihnen regelrecht angezogen. Im Allgemeinen hin legt Ginzui eine recht neutrale Einstellung gegenüber ihren Mitmenschen an dem Tag, der sich sofort in das eine Extreme verändern kann. Denn bei der Hagane zählt der erste Eindruck. Sollte sich einer ihrer Mitmenschen als Eigenbrödler herausstellen mit keinem Sinn für Regeln oder Anstand, ist jene Person sofort negativ bei Ginzui vorgemerkt. Das lässt sie ihn deutlich spüren, wozu sie im Gegenzug gegenüber ihr symphatischen Menschen freundlich und zuvorkommend erschein. Dabei achtet sie auch stets auf, selbst einen guten sowie angemessenen Eindruck auf ihre Mitmenschen zu hinterlassen, vor allem wenn ihr an deren Sympathie oder Anerkennung gelegen ist. Ebenso hält sie stark an Clan-Traditionen sowie dessen Regeln und Strukturen fest, was nicht nur auf ihre eigene Familie zutrifft. Sie bewundert beispielsweise die Aspekte des Kaguya-Clans und verehrt deren Stärke im Kampf, weswegen sie teilweise dessen Bewegungen versuchte für ihren eigenen Kampfstil als Grundlage zu verwenden. Auch wenn Ginzui stets versucht, die starke Frau zu geben, ist sie unter ihrer stahlharten Schale doch recht weich betucht. Es gibt Vorlieben, die sich die Hagane nie freiwillig anmerken oder zugestehen würde, weswegen sie in manchen Punkten von null auf hundert schnell in Verlegenheit gebracht werden kann und sich somit in Ausreden flüchtet. Wenn sie nervös oder peinlich berührt ist, neigt Ginzui dazu viel zu komplitzierte, unrealistische oder weitschweifende Ausreden zu erfinden um sich aus der Affäre zu ziehen. Dies trifft nicht auf Versagen oder Misslingen ihrerseits auf Missionen zu, diese gesteht sie sich immer offen ein und steht auch zu ihren Fehlern. Im Grunde genommen ist diese Hagane eine nette Person mit dem Herz am rechten Fleck, aber es ist recht schwer von Anfang an an sie heran zu kommen.

LIKES:

• Persönliches Training und Sparring
• Edelmetalle aller Art, vor allem Silber
• Reibungslose Missionsabläufe nach Plan
• Wames Wetter und Essen
• Ab und an ihren großen Bruder
• Katzenartige Tiere aller Art
• Schwertlilien und Nelken
• Chibi-Schlüsselanhänger
• Schwarzes Leder
• Ordnung

DISLIKES:

• Hitzköpfe und Draufgänger
• Ab und an ihren großen Bruder
• Verstoß gegen jede Art von Regeln
• Kaltes Wetter und Essen
• Grundlose Auseinandersetzungen
• Unordnung im privaten Leben
• Chaos am Arbeitsplatz
• Schlechte Informationen
• Naivität und Leichtgläubigkeit
• Keinerlei Fortschritt

ZIEL/TRAUM: Ginzui will zu den Größen ihres Dorfes zählen. Dabei ist es ihr egal ob sie einen großen Rang bekleidet wie etwa den eines Sannin oder sie lediglich als Chūnin über geachtete Fähigkeiten verfügt. Auch wäre ihr durchaus die Position als Clan-Oberhaupt der Hagane recht, vor allem da aktuell eine Frau jene Position inne hat.

NINDO: "Nur eine disziplinierte Kunoichi ist eine gute Kunoichi" - In ihrem Eifer eine große sowie anerkannte Shinobi des Dorfes zu werden, ruft sie sich immer diese Worte ins Gedächnis, welche man daher als ihren persönlichen Ninja-Weg ansehen kann. Gleiche Worte hat auch immer ihre Mutter gesagt, welche eine überaus talentierte Kaguya-Kunoichi war und zudem noch Teil der Spezialeinheit. Ihrer eigenen Mutter nacheifernd will Ginzui immer ihre Missionen zur vollen Zufriedenheit der Dorfleitung erfüllen, sich an die Regeln und Vorschriften halten und dabei ein ebenso gutes Vorbild für andere Shinobi abgeben, wie es ihre Mutter zu Lebzeiten tat.


» B.I.O.G.R.A.P.H.Y
FAMILIE:

• Hagane Chitan (50 Jahre, am Leben): Der Vater der beiden Geschwister Oshiza und Ginzui bekleidet aktuell den Rang eines Tokubetsu Jōnin im aktiven Dienst für sein Dorf Kumogakure und gehört dem Clan der Hagane an. Auch wenn er drei Kinder mit einer Kaguya hat, waren er und Shinzui nie offiziell verheiratet. Daher suchten sich die Geschwister ihre Nachnamen, je nach ihren angeborenen Fähigkeiten, selbst aus. Auch wenn sie ihren Vater als überaus kompetenten Shinobi hält, ist Ginzui der Meinung, das der alteingesessene Hagane mehr aus sich machen könnte. Generell neigt die Hagane dazu, ihren Vater sehr viele Vorschriften zu machen, erst recht nachdem ihre Mutter Shinzui verstarb und diese es nicht mehr tun kann. Seit dem Tod ihrer Mutter ist der Vater von Ginzui zunehmend verschlossener und ernsthafter geworden. Dennoch nimmt er sich stets Zeit für seine Kinder, vor allem für die so strenge Tochter Ginzui. Sie ist wohl der einzige Grund, warum Chitan seine Trauer nicht in Alkohol erträgt hat.

• Kaguya Shinzui (39 Jahre, verstorben): Die Mutter von Ginzui war eine pflichtbewusste Kaguya sowie liebenswerte Frau, die sich dennoch stark auf ihre Karriere konzentrierte. Demnach war es bei ihren Ansporn sowie ihren Fähigkeiten kein Wunder, das sie Teil der Spezialeinheit von Kumogakure war. Trotz ihrer Fixierung auf ihre Karriere fand sie dennoch Zeit für die Liebe und zeugte mit einem Hagane namens Chitan zwei Kinder, Oshiza und Ginzui. Auch wenn sie kaum Zeit für ihre Familie hatte, liebte sie ihre Kinder vom ganzen Herzen. Gerade in den Augen ihrer Tochter Ginzui war die Kunoichi die größte Frau auf der Welt, der sie stets versuchte, nachzueifern. Das ständige hin und her zwischen Familie und Job belastete sie doch sehr, so sehr dass Shinzui selbst als sie mit ihrem dritten Kind schwanger wurde, auf Mission ging. Als dann das Kind schließlich bei der Geburt starb, verfiel Shinzui in eine tiefe Depression, da sie sich für den Tod ihres ungeborenen Sohnen verantwortlich machte. Sie trat aus der Spezialeinheit aus und distanzierte sich von allem und jedem um sich herum. Ein Jahr später, auf den Gipfel ihrer Depression, brachte sich Shinzui mittels eines starken Giftes selbst um. Ein schwerer Schlag für die Familie, welche vor allem Ginzui tief erschütterte. Sie verdrängt bis heute ihre Trauer indem sie sich gleich ihrer Mutter stark auf die Karriere fokusiert.

• Kaguya Oshiza (22 Jahre, am Leben): Bei Oshiza handelt es sich um den 1 Jahr älteren Bruder, welche das Kekkei Genkai des Kaguya-Clans von seiner Mutter. Heute begleitet der recht sorglose und stets positiv behaftete Shinobi den gleichen Rang wie seine Schwester, hat allerdings keine wirklichem Ambitionen. Trotz seiner vor allem im Taijutsu versierten Fähigkeiten lebt Oshiza in den Tag hinein und legt wenig Art darauf, auf der Karriereleiter weiter nach oben zu gelangen. Die beiden Geschwister haben ein recht neckisches Verhältnis zueinander, wobei Ginzui stets versucht den verantwortungsvollen Part zu übernehmen da ihr älterer Bruder offenbar kein Interesse daran zeigt. Doch seit dem Tod ihrer Mutter sowie ihres ungeborenen Bruders ist auch ihr Verhältnis nicht mehr so entspannt wie früher. Ginzui geht wesentlich strenger mit dem Verhalten ihres Bruders um während er versucht sie von der Aufladung von Schuld abzuhalten. Dieses hin und her zwischen den beiden hat sich nach wie vor noch nicht eingependelt, aber sie geben ihr Bestes.

• Haigara (0 Jahre, verstorben): Bei Haigara handelt es sich um den ungeborenen Sohn von Chitan und Shinzui, der nie das Licht der Welt erblicken sollte. Aus unbekannten Gründen kam er bereits tot zur Welt, verstorben im Mutterleib ohne das ein Arzt es rechtzeitig bemerkte. Shinzui gab sich die Schuld daran, da sie in den Anfängen ihrer Schwangerschaft trotz des Wissens darüber auf Missionen in der Spezialeinheit ging. Der Tod ihres ungeborenen Kindes traff sie so schwer, das sie in eine tiefe Depression stürtzte, die mit ihrem Selbstmord endete. Aber auch bei den Rest der hinterbliebenen Familie hat diese Tragödie Spuren hinterlassen.

ECKDATEN:

• 0 Jahre: Geburt
• 4 Jahre: Beginn an der Akademie
• 10 Jahre: Abschluss an der Akademie
• 11 Jahre: Erweckung des Doton
• 12 Jahre: Erweckung des Koton
• 13 Jahre: Beginn des Kenjutsu-Trainings
• 16 Jahre: Aufstieg zur Chūnin
• 17 Jahre: Beginn des Kanchi Taipu-Trainings
• 18 Jahre: Todgeburt des Bruders Haigara
• 19 Jahre: Selbstmord der Mutter Shinzui
• 21 Jahre: RPG-Beginn


» E.T.C
WOHER?: Kaguya Oshiza
AVATAR: Laura Kinney (Marvel Comics)
ACCOUNT: EA


Zuletzt von Hagane Ginzui am Mi 21 Jun 2017 - 21:24 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 34
Exp : 210
Anmeldedatum : 08.05.17
Alter : 21
Kumo-Chuunin
Re: [Chūnin] Hagane Ginzui [Link] | Mo 8 Mai 2017 - 17:00

FÄHIGKEITEN
... aber meine Klauen sind aus dem schärfsten Stahl!

» S.P.E.C.I.A.L  A.B.I.L.I.T.I.E.S
CHAKRANATUR:

» 土Erde - Tsuchi: Tsuchi ist die Erdnatur, Doton (土遁) genannt. Das Doton steht über dem Suiton und unter dem Raiton, was es effektiv gegenüber Wasserjutsu, aber anfällig gegenüber Blitzjutsu macht. Diese Natur verändert Härtegrad und Beschaffenheit aller Dinge. Experten können Künsten und Dingen damit eine Eisenhärte oder aber auch lehmartige Formbarkeit verleihen.

Die Mitglieder des Clans sind berühmt für ihre Schmiedekunst und ihr Wissen über Metall. Dieses Wissen und ihre Fertigkeiten sind eng damit verbunden, dass sie das Element Koton beherrschen, welches auf dem Doton basiert. Koton ist das Stahlelement, und erlaubt es dem Anwender, Teile seines Körpers mit Metall zu überziehen und generell Metall zu erschaffen. Nur Mitglieder, welche das Doton beherrschen, können auch das Koton anwenden.

KEKKEI GENKAI:

Die Mitglieder des Clans sind berühmt für ihre Schmiedekunst und ihr Wissen über Metall. Dieses Wissen und ihre Fertigkeiten sind eng damit verbunden, dass sie das Element Koton beherrschen, welches auf dem Doton basiert. Koton ist das Stahlelement, und erlaubt es dem Anwender, Teile seines Körpers mit Metall zu überziehen und generell Metall zu erschaffen. Nur Mitglieder, welche das Doton beherrschen, können auch das Koton anwenden.

BESONDERHEIT: -

AUSBILDUNGEN:

Als Sensor-Ninja (Kanchi Taipu) wird ein Ninja bezeichnet, der Chakra von anderen aufspüren kann, also die Fähigkeit zur Sensorik hat. Gut trainierte Sensor-Ninja können ebenfalls die (grobe) Anzahl der Ninja durch ihr Chakra erkennen. Das kommt vor allem daher, dass sie Feinde durch ihr fremdes Chakra auf Anhieb erkennen können und so in der Lage sind, Informationen sofort weiterzuleiten.

Der Begriff Kenjutsu (Schwerttechnik) betrifft alle Arten von Jutsu, die mit einem Schwert ausgeführt werden. Oftmals wird Kenjutsu mit Tai- oder Ninjutsu verbunden, um noch zerstörerische Techniken anzuwenden. Auch können erfahrene Ninja Chakra in ihre Schwerter fließen lassen, um die Länge oder die Schärfe der Klinge zu vergrößern.


» F.I.G.H.T.I.N.G S.T.Y.L.E
KAMPFSTIL:

Die Hagane ist eine sehr direkte Kämpferin und wirft sich oftmals ohne Vorwarnung direkt in den Zweikampf. Dabei verwendet sie einen sehr akrobatischen Kampfstil, welche stark an die Tänze des Kaguya-Clans erinnert. In der Tat ließ sich Ginzui von den Knochennutzern bei ihrem Nahkampfstil inspirieren und entwickelte selbst einige Nin- wie auch Kenjutsu, welche ihre eigene Kampfweise unterstützen. Signifikant für ihren Kampfstil sind die aus dem Koton geschaffenen Klingen an Hände und Füßen, welche als Erweiterung ihres Körpers dienen. Mit ihnen vollführt sie sehr tänzerische Bewegungen, die mehr auf Geschicklichkeit als auch Kraft aufbauen, um ihren Feinden furchtbare Schnittwunden beizubringen. Nah- und Fernkampf-Kenjutsu lassen sich daher auch problemlos umsetzen. Bei ihrer oftmals überstürzten Kampfweise darf man die taktische Stärke von Ginzui dahinter nicht vergessen, da ihre Art zu Kämpfen lediglich dazu dienen soll ihren Feind aus der Reserve zu locken, Lücken zu öffnen oder Schwächen zu offenbaren. Auch darf man nicht vernachlässigen, das Ginzui ihre Kampfweise ebenso schnell verändern und ihrem Feind anpassen kann, der direkte Weg ist dabei nur ihre bevorzugte Kampfweise. Und wie es sich für eine Hagane gehört beherrscht Ginzui Techniken um ihre eigene Verteidigung zu optimieren während sie ihren tödlichen Tanz aufführt. Auch wenn Ginzui durchaus teamfähig ist, bleibt sie vorzugsweise im Zweikampf lieber auf sich selbst angewiesen. Zuletzt bleibt noch zu erwähnen das sie über sensorische Fähigkeiten verfügt, damit ihr auch ja kein Feind entkommen kann.

NINJUTSU: 2,5
TAIJUTSU: 2,5
GENJUTSU: 0
STAMINA: 2
CHAKRAKONTROLLE: 3
KRAFT: 2
GESCHWINDIGKEIT: 3

STÄRKEN:  

» Allgemeinwissen [1]: Sei es Politik oder Länderkunde, Ginzui ist immer auf dem neusten Stand ihrer Umwelt da sie sich regelmäßig mit den Nachrichten beschäftigt. Zudem gehörte sie zu den typischen Strebern ihrer Akademiezeit und kann daher problemlos längst veraltete Informationen sich wieder ins Gedächnis rufen.

» Beidhändigkeit [1]: Ihre spezielle Kampfweise setzt voraus, das Ginzui mit beiden Händen sowie ihren Füßen gleichermaßen gut agieren kann im Kampf. Aus diesem Grund hat die Hagane durch langes Training sich diese Stärke zueigen machen können, was ihr problemlose Waffenhandhabung beider Hände ermöglicht.

» Taktiker [1]: Nicht nur schön sondern auch intelligent, sagt man zumindest. In der Tat verfügt Ginzui dank ihrem theoretischen Verständnis trotz ihrer sehr direkten Kampfweise über eine überaus taktische Sichtweise der Dinge. Fähigkeiten ihrer Feinde sowie dessen Techniken kann sie somit schnell durchschauen bzw. diese verstehen und entsprechende Gegenmaßnahmen planen.

» Verbesserter Sinn - Sehen [1]: Neben ihrer Sensorik verfügt Ginzui über sehr gute Augen, welche ihr dabei helfen Gefahren aus weitester Distanz bereits zu erkennen. Zudem unterstützt es ihre Analyse bei dem Schmieden von Taktiken oder das bessere Erkennen ihres Ziels im Fernkampf. Abgesehen davon sind ihre Augen noch recht schön anzusehen.

SCHWÄCHEN:

» Genjutsu-Unfähigkeit [2]: Die Hagane sucht die offene Konfrontation und verabscheut Illusionen jeder Art, erst recht wenn sie den Geist eines Shinobi angreifen. Aus diesem Grund hatte sich Ginzui nie mit Genjutsu beschäftigt und wird daher wohl auch nie Gebrauch davon machen. Was aber nicht jeder weiß und was Ginzui konsequent für sich behält um keine Schwäche eingestehen zu müssen: sie ist schlicht und einfach nicht in der Lage ein Genjutsu zu wirken.

» Selbstüberschätzung [1]: Ginzui ist sehr von ihren Fähigkeiten und der Effektivität ihrer Kampfweise überzeugt, weswegen sie schnell zur Selbstüberschätzung neigt. Sie sieht recht schnell auf ihre Gegner herab, sollte dieser nicht über eindeutig erkennbare Fähigkeiten verfügen und vernachlässigt dabei ihre Defensive, die vor allem für eine Hagane unverzichtbar sein sollte.

» Trauma [1]: Die Todgeburt ihres Bruders sowie der Selbstmord der Mutter ist noch nicht lange her, weswegen tief in Ginzui ihren Unterbewusstsein eine traumatische Belastungsstörung vorhanden ist. Diese kommt vor allem zum Vorschein, wenn Schuldgefühle oder Ängste des Versagens ihren Geist beherrschen. Sollten ihr dann die verstörenden Bilder in den Kopf schiessen, kann es zu unregelmäßiger, erschwerter Atmung und kurzzeitiger Lähmung ihres Körpers führen.


» N.I.N.G.U.

Shinobi-Kettenhemd - Kostenfrei
Das gewöhnliche Shinobi-Kettenhemd wird von vielen Ninja beider Reiche unter der Kleidung oder sogar als Oberteil getragen. Es besteht aus sehr leichtem Metall, welches die Bewegungsfreiheit der Kämpfer zwar nicht einschränkt, aber auch entsprechend geringen Schutz bietet. Es dämpt schwache Angriffe ab, kann jedoch bereits von einem kraftvoll geworfenen Shuriken durchbohrt werden.

Hitaiate
Einen Stirnschutz trägt jeder Ninja, nachdem er mindestens den Rang eines Genin erreicht hat. Er dient dazu, die Ninja aus den Dörfern zu unterscheiden. Nuke-Nin tragen ihren Stirnschutz häufig  mit einem horizontalen Kratzer über dem Dorf-Symbol.
Hitaiate werden normalerweise auf der Stirn getragen. Auf dem Stirnband ist eine Metallplatte befestigt, die vor Angriffen schützen soll.


2x Makimono (Schriftrolle)
Makimono üben für Ninja verschiedene Funktionen aus. So kann er darin Gegenstände und Waffen versiegeln, und bei Bedarf heraufbeschwören. Manche Leute können sogar ganze Jutsus in ihnen versiegeln. Viele Ninja nehmen auf Missionen Schriftrollen mit. Bei den Chūnin-Jacken kann man sie in den kleinen Taschen verstauen.
Desweiteren werden Schriftrollen auch als Dokumente benutzt, um Trainingsschritte für Jutsu aufzuzeichnen, Missionen oder Anweisungen aufzuschreiben, Notizen zu machen oder einfach Botschaften übermitteln zu können.


6x Kunai
Kunai sind Wurfmesser mit einem Ring am Ende, der dazu dient, sie besser halten zu können. Außerdem kann man Fäden daran befestigen. Manche Ninja wickeln um das Kunai auch explodierendes Pergamentpapier, um bei einem Wurf mehr Schaden anzurichten.
Kunai sind außerdem nützliche Werkzeuge im Alltag eines Ninja. Sie dienen als Haftung beim Klettern und können geworfen oder im Nahkampf geführt werden.


10x Shuriken
Shuriken sind kleine Wurfgeschosse, welche die Form eines Sterns besitzen. Sie werden normalerweise in einer Tasche aufbewahrt, die am Bein befestigt ist. Ferner gehören sie wie die Kunai zu den wichtigsten Waffen eines Ninja. Shuriken sind schneller als Kunai, aber verletzen den Gegner umso weniger.

6x Kibakufuda
Als Kibakufuda oder Kibakusatsu werden Papierzettel bezeichnet, die mit einer Feuerbeschwörungsformel beschriftet sind und es ermöglichen, dass entweder die Technik Kibakufuda: Kassei von fern gezündet werden kann, oder das Papier bei Annäherung eines Feindes explodiert.
Eine Briefbombe kann neutralisiert werden, indem man sie berührt und sie durch das Konzentrieren des Chakras entschärft.


10 Meter Drahtseil
Drahtseile werden von Ninja benutzt, um entweder seine Gegner zu fesseln oder sie zu überlisten. Man kann damit auch Jutsu benutzen. Zudem sind sie in Kombination mit Feuer äußerst wirkungsvoll. Flammen können an den Seilen entlang verlaufen und ihr Ziel somit nicht verfehlen, vorausgesetzt es befindet sich in direkter Verbindung mit den Seilen.

6x Kibaku-Kunai
Kibaku-Kunai sind Kibakufuda, welche mit einer stabilen Schnur an ein Kunai gebunden wurden und es ermöglicht die Briefbombe an einen gezielten Punkt zu werfen, ohne sie manuell anbringen zu müssen. Ein Kibaku-Kunai im Inventar zu haben kann in einem Kampf erhebliche Zeitvorteile bringen, wenn man nicht erst im Kampf ein Kibakufuda an ein Kunai binden muss.



» J.U.T.S.U
Grundjutsu
Spoiler:
 

Ninjutsu
Spoiler:
 

Genjutsu
Spoiler:
 

Taijutsu
Spoiler:
 


Zuletzt von Hagane Ginzui am Mi 21 Jun 2017 - 21:31 bearbeitet; insgesamt 9-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 34
Exp : 210
Anmeldedatum : 08.05.17
Alter : 21
Kumo-Chuunin
Re: [Chūnin] Hagane Ginzui [Link] | Di 9 Mai 2017 - 17:41

PLATZHALTER
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 34
Exp : 210
Anmeldedatum : 08.05.17
Alter : 21
Kumo-Chuunin
Re: [Chūnin] Hagane Ginzui [Link] | Di 9 Mai 2017 - 17:42
Meine Bewerbung kann nun bewertet werden. Abgesehen von 2 umgetauschten E-Rang Jutsu zu einem D-Rang Jutsu habe ich mich "hoffentlich" an die Vorlagen gehalten.

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 293
Exp : 367
Anmeldedatum : 18.04.17
Alter : 24
Ryouta
Re: [Chūnin] Hagane Ginzui [Link] | Di 9 Mai 2017 - 19:06
Herzlich Willkommen ♥

Ich übernehme deine Erstbewertung und lege auch mal direkt los.

Aussehen - Du hast in deinen Ningu das Hitaiate eingetragen. Es wäre schön wenn du in der Aussehensbeschreibung erwähnen würdest wo sie dieses trägt.

Persönlichkeit - Könntest du hier vielleicht noch beschreiben wie Ginzui auf sozialer Ebene agiert? Du hast zwar beschrieben, dass die auf Draufgänger/Hitzköpfe/Eigenbrödler eher reserviert-negativ reagiert, allerdings wäre es schön zu wissen wie sie im Allgemeinen im Umgang mit anderen drauf ist. Ob sie schnell Freundschaften schließt und offen ist oder ob sie eher ihre Zeit braucht um mit Menschen warm zu werden.

Ziel Traum - Wer in den Spezialeinheiten ist/war ist eigentlich unbekannt und unterliegt der Geheimhaltungspflicht. Der letzte Satz, sowie die Beschreibung der Mutter, klingt danach als wüsste Ginzui, dass ihre Mutter Teil dieser Einheit war. Es gibt sicher Erklärungen dafür, beispielsweise dass sie die Ausrüstung der Einheit bei ihrer Mutter einmal fand und sich ihren Teil dachte oder ähnliches, aber das sollte ein wenig Anklang finden.

Familie - Könntest du neben den Namen von den Familienmitgliedern in der "fetten" Überschrift noch eintragen ob sie  lebendig oder verstorben sind? In der Beschreibung steht das zwar, jedoch wäre es übersichtlicher wenn es auch dort gleich auf einen Blick zu erkennen ist.

Eckdaten - In Kumo ist es üblich, dass Kinder mit 4 Jahren in die Akademie eingeschult werden und mit 10 bereits ihren Abschluss machen. Ist es absicht, dass Genzui ein Jahr später eingeschult wurde? Das wäre natürlich in Ordnung. Es ist nur eine Anmerkung. Außerdem wäre es schön wenn du bei 13 Jahren statt "Kenjutsu Training" vielleicht schreibst, dass die Ausbildung begonnen wurde.  x3 Das ist sonst ein klein bisschen missverständlich. Gleiches gilt für den Beginn der Kanchi Taipu Ausbildung im Alter von 17 Jahren.

Chakranatur - Genzui verfügt über eine Chakrakontrolle von 2.5. Das bedeutet, dass sie theoretisch ein zweites Element und das dazugehörige Grundjutsu erlernt haben könnte. Das kannst du natürlich auch auslassen und nur bei dem Doton bleiben, wenn du das jedoch tust musst du die Chakranatur später über EXP erwerben. Da du Koton-Techniken in deiner Jutsuliste hast nehme ich an, dass du das Element ebenfalls beherrschen willst. Das müsste bei den Chakranaturen der Übersicht halber mit erwähnt werden.

Besonderheit - Die Besonderheit bespreche ich kurz mit meinen Kollegen während du den Steckbrief korrigierst. Ich gebe dir dann ganz bald bescheid ♥

Kampfstil
- Du hast als Stärke den "Taktiker". Die Beschreibung - besonders der Anfang dieser - klingt jedoch eher nach jemandem der sich "einfach drauf los" stürzt. Vielleicht könntest du in die Beschreibung noch eine kleine  Anmerkung darüber einbringen wie sie ihre taktischen Fähigkeiten in Kämpfen nutzt.

Verbesserter Sinn - Die Zielgenauigkeit von Genzui ist von ihrem Taijutsuattribut abhängig,daher würde ich dich bitten den Teil der sich darauf bezieht hier herauszulassen.

Genjutsu Unfähigkeit - Das klingt etwas danach, dass Genzui Genjutsu einfach nur nicht mag. Die Genjutsu unfähigkeit bedeutet jedoch, dass sie selbst wenn sie wollte diese Techniken gar nicht erlernen kann. Das sollte sich auch in der Beschreibung wiederfinden. Sie kann nur theoretisches Wissen ansammeln - wenn sie denn wollen sollte.

Ningu - Du hast nur 335 EXP von den dir für deine Ningu zu Verfügung stehenden 350 EXP benutzt. Ist das Absicht? x3 Die EXP verfallen nachdem deine Bewerbung angenommen ist. Du kannst sie also nicht "mit ins RPG" nehmen. Ist aber natürlich in Ordnung wenn du alles hast was du brauchst ♥

Jutsu - Ein paar der selbsterfundenen Jutsu bespreche ich intern mit meinen Kollegen. Sobald wir da fertig sind sage ich dir Bescheid.  Der Rest der Jutsuliste sieht finde ich einwandfrei aus!

Wenn du Fragen zu der Bewertung hast, dann kannst du mir gerne schreiben x3

_____________________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 34
Exp : 210
Anmeldedatum : 08.05.17
Alter : 21
Kumo-Chuunin
Re: [Chūnin] Hagane Ginzui [Link] | Di 9 Mai 2017 - 19:48
Das ging ja erschreckend schnell mit der Erstbewertung, Hut ab. Zu den von dir angesprochenen Punkten:

Aussehen: Stirnband wird an der Stirn getragen und steht nun auch in der Beschreibung.

Persönlichkeit: Habe dazu ein-zwei Sätze im unteren Teil der Persönlichkeitsbeschreibung mit eingebaut.

Ziel/Traum: Habe den Verweis auf die Spezialeinheit heraus genommen. Ich nahm an das die Existenz ähnlich wie bei der Anbu zwar bekannt ist, aber die Details natürlich eine andere Sache sind.

Familie: Wurde eingefügt direkt in der Klammer beim "fett Gedruckten."

Eckdaten: Habe das Alter angepasst und das Training als Trainingsbeginn gekenntzeichnet, da das Training ja theoretisch immer weiter fortgesetzt wird und erst mit der Meisterung eines Bereiches enden sollte.

Chakranatur: Ich nahm an, dass das Koton (obwohl es als Kekkei Genkai zählt) auch als Element mit reinzählt. Demzufolge wäre Koton das erste Element und das Doton das Zweite, weswegen ich durch die 2,5 nur das Grundjutsu eingetragen hatte. Ist dem nicht so?

Besonderheit: Ok, weiß ich bescheid.

Kampfstil: Habe das "taktische Element" mit in die Beschreibung des Kampstiles einfließen lassen.

Verbesserter Sinn: Alles klar, habe ich herausgenommen.

Genjutsu-Unfähigkeit: Kein Problem, habe ich noch am Ende der Beschreibung einen aufklärenden Satz mit eingebaut.

Ningu: Dann habe ich mich am Ende doch verrechnet, habe noch ein Kibakufuuda eingefügt.

Jutsu: Ok, weiß ich bescheid.

Ich hoffe, ich habe nichts vergessen oder missverstanden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 293
Exp : 367
Anmeldedatum : 18.04.17
Alter : 24
Ryouta
Re: [Chūnin] Hagane Ginzui [Link] | Di 9 Mai 2017 - 19:58
Hihi danke x3 ! Sieht jetzt auch schon ganz wunderschön aus alles.

Spezialeinheiten - Naja dass es so eine Einheit gibt ist durchaus etwas, was man wissen kann, jedenfalls wenn man etwas Erfahrung als Shinobi hat. Was ich meinte war, dass die "Identität" der Mitglieder eben geheim ist. Das würde sich auch auf die Familie erstreckend. Also nur dass keine Missverständnisse aufkommen x3

Chakranatur - Das ist vollkommen korrekt, da es aber wie du schon sagst als "beides" zählt sollte es korrekter weise auch an beiden Stellen genannt werden. x3

Wie gesagt bespreche ich dann die Besonderheit und ein paar der ausgedachten Jutsus noch mit den Kollegen. x3 Ich melde mich ganz schnell sobald wir uns da abgesprochen haben. ♥

_____________________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 34
Exp : 210
Anmeldedatum : 08.05.17
Alter : 21
Kumo-Chuunin
Re: [Chūnin] Hagane Ginzui [Link] | Di 9 Mai 2017 - 20:08
Ach so, dann habe ich dich beim ersten Mal etwas missverstanden. Kein Problem, habe das Koton noch einmal unter den Chakranaturen eingetragen.

Ansonsten erwarte ich deine Rückmeldung bezüglich der anderen Punkte.

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 992
Exp : 770
Anmeldedatum : 13.03.17
Alter : 24
Anh
Re: [Chūnin] Hagane Ginzui [Link] | Fr 12 Mai 2017 - 21:48
So deine Besonderheit ist noch in Besprechung, aber zu deinen Jutsu kann ich dir schonmal etwas sagen. x3

» KOTON: HAWATARI

Wir haben in unserer Liste das Koton: Hagane Katana, welches auf B-Rang ist und im Grunde mehr oder weniger das gleiche wie deine Technik.

Code:
[b]» KOTON: HAGANE KATANA[/b]
 [b]ART:[/b] Ninjutsu
 [b]RANG:[/b] B
 [b]TYP:[/b] Offensiv
 [b]BESCHREIBUNG:[/b] Das Hagane Katana erlaubt es dem Anwender, zwei lange scharfe Klingen aus seinem Handgelenk sprießen zu lassen, die daraufhin im Nahkampf wie Schwerter verwendet werden können. -langanhaltend-

Wenn du diese Technik nehmen willst müsstest du nochmal an deinen Jutsuslots herumschreiben, damit du "Platz" dafür hast. Du könntest jedoch auch deutlich "kleinere" Klingen erschaffen, also eine "schwächere Version" des Hagane Katana schreiben, die dem C-Rang angemessen ist.

Code:

[b]» KOTON: TOSHABUTSU[/b]
Die Technik geht leider auch nicht. Du könntest jedoch alternativ dazu jedoch zum Beispiel das Koton Kunai in deine Liste aufnehmen und darauf basierend eine B-Rang Technik entwerfen die einen Effekt hat wie du ihn dir wünscht. Oder aber du benutzt das Koton Kunai in Kombination mit dem Shoshujin mit dem es möglich ist kleine Waffen (das könnten entweder ningu oder die von dem Koton Kunai erschaffenen Kunai sein) in der Luft zu halten und "wegzuschießen"

[b]» KOTON: KUNAI[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]RANG:[/b] C
[b]TYP:[/b] Unterstützend, Offensiv
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Dieses simple Jutsu erlaubt es dem Anwender, aus Metall einen Kunai zu erschaffen, welcher anschließend wie ein normales Messer im Kampf genutzt werden kann. -langanhaltend-

[b]» SOSHUJIN[/b]
[b]ART: Ninjutsu[/b]
[b]TYP: Offensiv[/b]
[b]RANG: C[/b]
[b]VORAUSSETZUNG:[/b] Ningu, Chakrakontrolle 2
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Der Anwender lässt über seine Handflächen Chakra austreten und verteilt es um sich herum. Dieses Chakra kann verschiedene Ningu in der Luft halten. Dabei können entweder zehn kleine Waffen (Kunai, Shuriken, ...) oder drei große Ningu (Riesenshuriken, Schwerter, ...) gleichzeitig in der Luft gehalten werden. Sie können dann, solang der Anwender sich nicht großartig vom Fleck bewegt, alle gleichzeitig auf das Ziel abgeschossen werden. Dafür wird immer eine Bewegung der Hände oder einer Hand benötigt. -langanhaltend-

Alternativ kannst du aber auch eine auf dem Koton: Hagane Katana basierende Technik entwickeln bei der Klingen verschossen werden.

Koton no Yoroi - Version 2
Es erscheint ziemlich unlogisch, dass ein Jutsu bei dem der Torso geschützt wird einen Boost auf die Kraft geben sollte. Du könntest einfach das Koton no Yoroi anwenden und davon unabhängig ein Boost Jutsu schreiben. Die Regelungen zu den Boostjutsu - auch welcher Boost auf welchem Rang möglich ist - findest du hier. Dann könntest du die Techniken nacheinander anwenden und hättest den Effekt den du dir vorstellst.

Wenn du eine überzeugende Begründung findest woher der Kraftboost bei dieser Technik kommen sollte, dann müsste jedoch zudem als Voraussetzung die Beherrschung des Koton no Yoroi auf dem selben Rang herein (Hier wäre das Rang B) und zudem müsste das Jutsu als Unterstützend und nicht mehr als defensiv gekennzeichnet sein.



Wegen der Besonderheit melde ich mich bei dir sobald diese durchgesprochen ist. x3

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 34
Exp : 210
Anmeldedatum : 08.05.17
Alter : 21
Kumo-Chuunin
Re: [Chūnin] Hagane Ginzui [Link] | Sa 13 Mai 2017 - 2:31
So gut wie all meine Taijutsu basieren auf dem Hawatari. Wenn ich eine schwächere Version des Koton: Hagane Katana bewerbe, muss ich dann auch auf alle darauf basierenden Tai- und Kenjutsu verwerfen? Denn dann wäre das gesamte Charakter-Konzept sowieso erledigt.
Kurze Frage am Rande: was sind deutlich kürzere Klingen für eine schwächere Version des Hagane Katana? Ausgehend davon das in der Ausschreibung lediglich von “sehr langen Klingen“ die Rede ist, kann man verschieden spekulieren... und weniger als 20 Zentimeter für eine C-Rang Technik sind schon ziemlich schwach... wobei beim Koton: Kunai ein C-Rang Ninjutsu benötigt wird um ein Kunai zu erschaffen (das vermutlich nicht einmal Chakra leiten kann). Die Kaguya benötigen für dieses Kunststück nur ein D-Rang welches Stahl in nichts nachstehen soll.

Wie dem auch sei: das Schwebe-Jutsu unf das Koton Kunai haben nichts mit dem zu tun, was ich mir eigentlich vorstelle. Daher würde ich eine Variante bevorzugen, welche auf der schwächeren Version des Hagane Katana basiert. Welcher Rang wäre angemessen? C-Rang oder höher?

Zur Koton no Yoroi Version: ob das wenig sinnvoll ist oder nicht sei erst einmal dahin gestellt, denn zu meiner Verteidigung, ich bin noch neu im Forum. Für diese Idee ließ ich mich vom Raiton no Yoroi inspirieren, welche ab dem B-Rang neben ihrer Defensive auch die Geschwindigkeit boostet. Und ich denke das ein mit Stahl überzogener Schlag mehr schmerzt als ein gewöhnlicher Schlag. Wenn das als Begründung unzureichend ist und Stahl wirklich nur schützen soll, dann nehme ich die Technik mit Freuden raus, es war ja wie gesagt nur eine Idee.

Ich werde die Änderungen vornehmen nachdem ich mehr weiß.

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 483
Exp : 0
Anmeldedatum : 30.11.16
Alter : 24
Re: [Chūnin] Hagane Ginzui [Link] | So 14 Mai 2017 - 17:13
Wenn du eine schwächere Version des Hagane Katana bewerben solltest, dann könntest du die Techniken so umschreiben, dass sie statt auf dem Hawatari auf dem Kleinen Hagane Katana beruhen. Vom Prinzip her wäre das dann ja das Gleiche.


Zitat :
Die Kaguya benötigen für dieses Kunststück nur ein D-Rang welches Stahl in nichts nachstehen soll.

Das ist durchaus ein Einwand. Ich bringe ihn noch einmal staffintern vor. x3


Zitat :
Wie dem auch sei: das Schwebe-Jutsu unf das Koton Kunai haben nichts mit dem zu tun, was ich mir eigentlich vorstelle. Daher würde ich eine Variante bevorzugen, welche auf der schwächeren Version des Hagane Katana basiert. Welcher Rang wäre angemessen? C-Rang oder höher?

Das kommt ein wenig darauf an wie genau das Jutsu beschrieben ist. Wenn das Jutsu jedoch nur das Abschiessen der bereits mit dem kleinen Hagane Katana vorgefertigten Klingen beinhaltet, wäre C-Rang wohl in Ordnung. x3 Kommt jedoch aber auch ein wenig auf die Beschreibung des Jutsus an.


Zitat :
Zur Koton no Yoroi Version: ob das wenig sinnvoll ist oder nicht sei erst einmal dahin gestellt, denn zu meiner Verteidigung, ich bin noch neu im Forum. Für diese Idee ließ ich mich vom Raiton no Yoroi inspirieren, welche ab dem B-Rang neben ihrer Defensive auch die Geschwindigkeit boostet. Und ich denke das ein mit Stahl überzogener Schlag mehr schmerzt als ein gewöhnlicher Schlag. Wenn das als Begründung unzureichend ist und Stahl wirklich nur schützen soll, dann nehme ich die Technik mit Freuden raus, es war ja wie gesagt nur eine Idee.

Das war keinesfalls boshaft gemeint gewesen, wenn das so klang, dann tut es mir leid. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass wir nach eingehender Besprechung die Logik hinter dem Zusammenhang der Wirkung des Koton no Yoroi und des Kraftboosts nicht ganz nachvollziehen konnten.

Zur Koton no Yoroi Version: ob das wenig sinnvoll ist oder nicht sei erst einmal dahin gestellt, denn zu meiner Verteidigung, ich bin noch neu im Forum. Für diese Idee ließ ich mich vom Raiton no Yoroi inspirieren, welche ab dem B-Rang neben ihrer Defensive auch die Geschwindigkeit boostet. Und ich denke das ein mit Stahl überzogener Schlag mehr schmerzt als ein gewöhnlicher Schlag. Wenn das als Begründung unzureichend ist und Stahl wirklich nur schützen soll, dann nehme ich die Technik mit Freuden raus, es war ja wie gesagt nur eine Idee.


Bei dem Koton no Yoroi geht es ja erstmal grundsätzlich um reine Defensive. Natürlich könnte man sagen, mit gleicher Geschwindigkeit und gleicher Kraft von einer Stahlhand getroffen zu werden tut mehr weh, als von einer normalen Hand, allerdings ist es auch - wie im Koton no Yoroi beschrieben - so, dass das Metall mit welchem der Hagane seinen Körper verstärkt ich sage mal durch das Gewicht "behindernd" ist. Daher erscheint mir ein dadurch bedingtes mit mehr Kraft zuschlagen auch nicht gerade logisch.

Du könntest aber wie bereits gesagt, ohne dass dir dabei irgendetwas ich sage mal "verloren" gehen würde, einfach unabhängig von dem Koton no Yoroi eine "Kraftboost" Technik schreiben. Damit würde dein Charakter dann die gesamte Defensive des Koton no Yoroi nutzen können und dennoch auf einen Boost zugreifen können. Das einzige "Manko" des Ganzen ist für dich im Grunde, dass sie die Techniken nacheinander wirken müsste.

Wegen der Besonderheit - und auch deiner Anmerkung zu dem Kaguya-Hagane Vergleich - werde ich mich meldet sobald ich da eine Rückmeldung von meinen Kollegen erhalten habe x3

_____________________________

---------- YOUR GUILT WILL BE YOUR PAST AND THAT WILL BE YOUR GOD ----------

STECKBRIEF | AKTE | TEAM 9¾ | ZA | DA
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 34
Exp : 210
Anmeldedatum : 08.05.17
Alter : 21
Kumo-Chuunin
Re: [Chūnin] Hagane Ginzui [Link] | Mi 17 Mai 2017 - 18:38
Hat alles etwas länger gedauert aber es kann nun weiter gehen:

Das Koton: Hawatari habe ich zu einer schwächeren Version des Koton: Hagane Katana gemacht unter den Namen Koton: Hagane Tankan, seinerseits eine C-Rang Technik.

Ebenso wurde das Koton: Toshabutsu ist zu C-Rang aufgestuft worden und basiert nun auf der aktuellen Technik des Koton: Hagane Tankan.

Damit wurden aus den zwei D-Rang Jutsu (Hawatari und Toshabutsu) zu einem C-Rang Jutsu und das zweite C-Rang hat den Platz des Koton no Yoroi eingenommen (also der C-Rang Version). Diese Version wurde zu B-Rang aufgestuft und meine eigene Variante des Koton no Yoroi habe ich komplett entfernt.

Damit dürfte ich immer noch mit den Jutsu-Plätzen hinkommen und auf alle Kritikpunkte eingegangen sein. Korrigiere mich, falls ich etwas über sehen habe. Und keine Bange, meine Beiträge zuvor habe ich auch nicht böse gemeint (ansonsten hätte es böse Smiles gegeben Wink ).
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 992
Exp : 770
Anmeldedatum : 13.03.17
Alter : 24
Anh
Re: [Chūnin] Hagane Ginzui [Link] | So 21 Mai 2017 - 13:49
Hey,
Verzeih, dass du warten musstest und keine Sorge, deine Antwort war keineswegs böse angekommen. Nicht im Geringsten. x3

Leider muss ich dir sagen, dass deine Besonderheit noch immer in staffinterner Besprechung ist. Es wird also noch ein klein wenig dauern bis ich dir dazu etwas genaues sagen kann. Daher muss ich dich da leider noch einmal um ein wenig Geduld bitten.

Koton: Hagane Tankan
Ich glaube hier hast du einen kleinen Schreib/Assoziationsfehler drin.
"Die Technik wurde von Ginzui entwickelt um eine schwächere Version des Koton: Hagane Tanken zu schaffen"
Ich denke du meinst hier eine schwächere Version des Hagane Katana oder? Von der Länge her sind 60 cm - in etwa die Klingenlänge eines Wakizachi - vollkommen in Ordnung. Da die Technik eine schwächere Version des Hagane Katana darstellt sollte sich die Funktionsweise auch nicht groß unterscheiden. Bei dem Hagane Katana lässt der Anwender zwei Klingen aus seinem Handgelenk sprießen. (aus ein und dem selben) Das sollte sich dementsprechend auch in dieser Technik wiederfinden.
Den Zusatz darüber wovon die Tiefe der Schnittwunden abhängig ist würde ich dich bitten zu streichen. Das passt nicht so ganz in die "Jutsubeschreibung" wie sie hier üblich ist. x3

Koton: Toshabutsu
Das Schadenspotenzial passt nicht ganz zu der Beschreibung. Wer von 60 cm längen Klingen getroffen wird hat nicht nur eine mit einem Kunai oder einem Shuriken vergleichbare Verletzung. Du könntest stattdessen einfach das Hagane Kunai in deine Liste aufnehmen und eine Technik wie das Soshujin.

» SOSHUJIN
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: C
VORAUSSETZUNG: Ningu, Chakrakontrolle 2
BESCHREIBUNG: Der Anwender lässt über seine Handflächen Chakra austreten und verteilt es um sich herum. Dieses Chakra kann verschiedene Ningu in der Luft halten. Dabei können entweder zehn kleine Waffen (Kunai, Shuriken, ...) oder drei große Ningu (Riesenshuriken, Schwerter, ...) gleichzeitig in der Luft gehalten werden. Sie können dann, solang der Anwender sich nicht großartig vom Fleck bewegt, alle gleichzeitig auf das Ziel abgeschossen werden. Dafür wird immer eine Bewegung der Hände oder einer Hand benötigt. -langanhaltend-

Dann würdest du auch eine Klinge verschießen. Das Hagane Kunai wird auf deinen Hinweis hin im nächsten kommenden Update verändert und auf den D-Rang heruntergesetzt was bei diesem Vorschlag vielleicht für dich von Bedeutung ist. Vielen Dank, dass du darauf hingewiesen hast, dass dort eine Änderung nötig wäre!

Kanchi Taipu Ausbildung
Es muss mir vorher wohl entgangen sein, verzeih, aber du kannst die Kanchi Taipu Ausbildung mit deiner bisherigen Attributsverteilung nicht erlernen. Die Grundvoraussetzung für einen Einstieg in diese Ausbildungsform ist eine Chakrakontrolle von 3. Dein Charakter verfügt jedoch nur über eine von 2.5. Da müsstest du noch ein wenig an deinen Attributen herumdrehen oder dich gegen diese Ausbildungsform entscheiden.

Kakai no Mai
Das müsste angepasst werden, da du über das Hagane Tanken ja nur an einer Hand Klingen entstehen lassen kannst. In der Beschreibung klingt das anders. Die Erklärung am Ende der Technik, die auf das "Obwohl" folgt kannst du herausnehmen. Du musst in einer Jutsuerklärung nicht erklären warum eine Technik im Bereich des Taijutsus liegt.

Kushi no Mai
"Bei dieser Technik nutzt Ginzui die durch das Koton: Hagane Tanken entstandene Klingen an ihrem Händen oder gegebenfalls die Klingen an ihrem Füßen, ganz nach ihrem Belieben."
Das müsste heraus. Es sagt nichts über die eigentlich angewandte Technik aus. Ebenfalls müsste die Erklärung nach dem "Obwohl" heraus. Auch hier gilt: Du musst nicht erklären warum es sich um ein Taijutsu handelt. Das sollte nicht Teil der Jutsubeschreibung sein.

Kyogoan no Mai
Hier müsstest du auch noch einmal an der Jutsubeschreibung arbeiten. Der letzte Teil ist , wie schon bei den anderen Techniken, überflüssig. Es würde hier reichen wenn du beschreibst, dass es sich um eine kurze folge von Hiebangriffen mit den über das hagane Tanken entstandenen Klingen handelt.

Gunsuji no Mai
Die Samurai haben eine Technik - das "Issen", welche die gleiche Wirkung hat wie das Gunsuji no Mai. Sogar mit dem gleichen dazugehörigen Jutsu-Bild.


» ISSEN
ART: Kenjutsu
TYP: Offensiv
RANG: C-S
VORAUSSETZUNGEN: Rang C: Chakrakontrolle 2 l B: Chakrakontrolle 3 | Rang A: Chakrakontrolle 4 | Rang S: Chakrakontrolle 5 l Chakra Nagashi
BESCHREIBUNG: Beim Issen ("Aufblitzen") handelt es sich um eine Technik der Samurai. Man konzentriert eine gewisse Chakra-Menge in seiner Waffe, die mittels eines ausgeführten Schwerthieb wieder freigesetzt wird. Dabei zieht das Chakra die Bahn des Schlages nach, wodurch eine Schnittwelle mit schneidender Wirkung als Distanzangriff entsteht. Je nach Beherrschung des Samurai kann die Wirkung jener Schnittwelle mit besserer Chakrakontrolle und größerem Chakraverbrauch weiter maximiert werden.
Beherrschung:
 

Da wir Dopplungen in den Jutsulisten vermeiden wollen und die Jutsu der Samurai auch die der Samurai bleiben sollten kann ich dir die Technik nicht annehmen. Du könntest allerdings, da dein Charakter aus Kumogakure stammt und die Samurai einen Vertrag mit den Shinobi aus Kumogakure haben, deinen Charakter so anpassen, dass sie sich den Samurai angeschlossen hat. Dann könnte sie das Issen natürlich beherrschen. Die benötigte Kenjutsu Ausbildung hat sie dafür ja.

Ryoma no Mai
Die Technik müsste angepasst werden, da dein Charakter bei dem Hagane Tanken ja nur Klingen an einer Hand erschaffen kann. Der Zusatz, warum es sich bei der Technik um ein Taijutsu handelt muss herausgenommen werden.

Das war es dann erstmal. Wegen deiner Besonderheit werde ich mich dann nochmal bei dir melden sobald wir das intern zuende besprochen haben. Verzeih bitte, dass sich das ein wenig zieht.

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 34
Exp : 210
Anmeldedatum : 08.05.17
Alter : 21
Kumo-Chuunin
Re: [Chūnin] Hagane Ginzui [Link] | So 21 Mai 2017 - 19:06
Ok, machen wir weiter:

Ich habe die Textbeschreibung des Koton: Hagane Tanken angepasst, also das wie beim Hagane Katana nur Klingen an den Handgelenken entstehen.

Wie gesagt, ich möchte auf einer bestimmten Kampfweise aufbauen und die fokusiert sich eben auf die Klingen am Handgelenk oder den Füßen. Zu den Füßen komme ich noch, aber beim Koton: Toshabutsu habe ich die Schadensbeschreibung heraus genommen. Ich denke, das jeder "Getroffene" selbst ausschreiben kann, wie sehr ihn ein Klingengeschoss von 60 cm Länge verletzen kann *autsch* Sad

Mist, das habe ich komplett übersehen bei der Kanchi Taipu-Ausbildung. Danke für den Hinweis, habe das umgehend angepasst.

Das Kushi no Mai habe ich herausgenommen und durch ein völlig neues Ninjutsu desselben Ranges ersetzt: Koton: Hagane Hawatari. Ja, das Hawatari ist wieder da nur fokusiert es sich diesmal komplett auf die Füße mit einer doppelt so kurzen Klinge wie beim Hagane Tankan, also 30 cm. Damit kann ich beides haben, also Hand- und Fußklingen und benötige für beide jeweils ein seperates Ninjutsu. Und damit komme ich zu den jeweiligen Taijutsu:

Kushi no Mai wurde wie gesagt durch das Hagane Hawatari ersetzt, das Kakai no Mai wurde angepasst ebenso wie das Kyogoan no Mai. Das Ryoma no Mai hingegen müsste jetzt funktionieren da es auf dem Hagane Tanken sowie dem Hagane Hawatari, welche nun die vorgegebenen Hand- und Fußklingen ermöglichen, aufbauen.

Nun zum umstrittenen Gunsuji no Mai: Ich habe mich tatsächlich durch das Issen von dieser Technik inspirieren lassen, daher auch das Bild. Allerdings wollte ich eine eigene Technik daraus machen, da mein Charakter zum Ausführen ihrer Technik ihre speziellen Hand- und Fußklingen verwendet. Wenn ich die Technik so ausschreibe, das sie nur mit den beiden dazu gehörigen Jutsu als Voraussetzung gewirkt werden können, könnte ich die Technik so unter den Namen beibehalten? Wäre das möglich? Sie gefällt mir wegen ihrer Bedeutung so gut und würde sich aufgrund ihrer Voraussetzungen bzw. der untypischen Anwendung von den Issen der Samurai unterscheiden.

LG
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 483
Exp : 0
Anmeldedatum : 30.11.16
Alter : 24
Re: [Chūnin] Hagane Ginzui [Link] | Di 23 Mai 2017 - 12:49
So halli hallo ♥

Das sieht nun schon schicker aus x3. Allerdings müsstest du das Hagane Tanken noch einmal ein gaanz bisschen ändern. Da steht nämlich noch, dass "Ginzui je nach belieben je eine kurze Klinga an ihrem Handgelenken" hat. Bei dem Hagane Katana ist es jedoch so, dass zwei Klingen aus einem Handgelenk sprießen. Das sollte hier ebenfalls so sein. Vielleicht habe ich hier ja auch nur deine Formulierung missverstanden, dann verzeih bitte dass ich da ein wenig kleinlich bin. ♥

Später kannst du - mit entsprechendem rang - natürlich aufbauend darauf eine andere Technik entwickeln bei der aus jeweils einem Handgelenk eine Klinge spriesst. Sozusagen eine Variation des Ganzen.

» KOTON: TŌSHABUTSU
Das habe ich vergessen, aber könntest du noch einfügen, dass sie während des Zielens stillstehen muss? Dann wäre die Technik meines Erachtens auch angemessen. Das "Stillhaltenmüssen" könntest du dann beispielsweise bei einer Steigerung des Jutsus irgendwann herausnehmen.

Hawatari 2.0
Das neue Hawatari ist für mich in Ordnung.

Kyoga no Mai / Kakai no Mai
Bei beiden müsste , wenn du die obrige Kritik einbaust, dann folgerichtig stehen, dass sie die Klingen an ihrem Handgelenk nutzt. Wenn du im Hinblick auf die Ergänzung, dass Ginzui später mit jeweils einer klinge pro Handgelenkt kämpfen wird, das Ganze anpassen willst, dass die Techniken auch dann sinnvoll sind könntest du schreiben, dass sie die "von ihr erschaffenen Klingen am Körper" nutzt um die Angriffe zu vollführen. Das ist allgemeingültiger. x3

Ryoma no Mai
Hier müsste stehen "Bei dieser Technik nutzt Ginzui die durch das Koton: Hagane Tanken entstandene Klingen an ihrem Handgelenk" alternativ kannst du auch hier einfach von den an ihren Körper entstandenen Klingen sprechen und damit sowohl auf die eine als auch die andere Technik bezug nehmen und dich gleichzeitig allgemeiner halten.

Gunsuji no Mai
Leider nicht. Um das Issen zu beherrschen musst du wie gesagt erstmal in den Steckbrief einfügen, dass du mit den Samurai verbandelt bist. Wenn du das getan hast kannst du das Issen einfügen. Es wäre auch mit den Voraussetzungen und den speziellen Waffen von Ginzui die gleiche Technik - nur eben mit ungewöhnlichen Waffen ausgeführt. Das Issen schließt aber jede Form von Kenjutsufähigen Waffen mit ein - dazu gehören auch deine erschaffenen klingen. Deine Technik bietet also keinen deutlichen unterschied zu dem Issen weshalb sie nur ein zweites Issen mit anderem Namen wäre. Wie gesagt kannst du jedoch das Issen beherrschen wenn du deinen Charakter ein wenig auf die Samurai einstimmst.


Besonderheit
Es tut mir furchtbar leid, aber ich muss dich noch einmal vertrösten, da deine Besonderheit noch nicht zuende besprochen ist.


Falls du Fragen hast, kannst du dich gerne jederzeit an mich wenden.

_____________________________

---------- YOUR GUILT WILL BE YOUR PAST AND THAT WILL BE YOUR GOD ----------

STECKBRIEF | AKTE | TEAM 9¾ | ZA | DA
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 34
Exp : 210
Anmeldedatum : 08.05.17
Alter : 21
Kumo-Chuunin
Re: [Chūnin] Hagane Ginzui [Link] | Di 30 Mai 2017 - 17:58
Ok... ich denke zwar, dass beim Hagane Katana es so gemeint ist, das man je eine Klinge an einem Handgelenk erschaffen tut und man sich da lediglich verschrieben hat. Ich meine, zwei Klingen an einer Hand ist irgendwie ein wenig sinnbefreit. In meinem Fall wollte ich die zwei Klingen aufgrund der stilistischen Darstellung des Charakters. Aber was solls, hauptsache wir werden endlich fertig. Nichts für ungut, aber es zieht sich gerade aufgrund so vieler kleiner Formulierungsschwierigkeiten. Sollte nach dieser Bewertung es immer noch an solch Kleinigkeiten scheitern, dann schreibe du mir bitte genaustens die Sätze auf, die deiner Meinung nach in der Technik stehen sollten, damit ich es mir als "unfähiger User (nur Spaß)" einfach idiotensicher herauskopieren und einfügen kann. Ich will einfach nur fertig werden Sad

Wie dem auch sei, ich hoffe ich habe nun wirklich alle Formulierungen richtig getroffen in den angesprochenen Techniken. Habe die Schnittwelle heraus genommen und durch das Issen ersetzt und habe als Erklärung in den Eckdaten bei dem Kenjutsu-Training das Begriff SAMURAI eingetragen. Ich hoffe, das genügt und ihr wollt keinen seperaten Storyabschnitt dazu.

Aber eine einzige Sache noch meinerseits: wieso sollte ich beim KOTON: TŌSHABUTSU extra das Stillstehen eintragen? Ich habe mich bei meinen Techniken sehr am Kaguya-Clan orientiert und das KOTON: TŌSHABUTSU ist quasi die Gegenversion zu dem Kaguya-Ninjutsu TESHI SENDAN. Gleicher Rang und fast gleiche Auswirkungen bzw. Anwendung und beim TESHI SENDAN steht nirgendwo was vom Zielen oder Stillstehen. Wo ist, abgesehen vom genutzten Material, der Unterschied? Muss ein Kaguya nicht stillstehen weil das Zeug direkt aus seinem Körper kommt während beo Ginzui die Klingen bereits am Körper sind? Bei der Anwendung im RPG ist es nur logisch, die Technik dementsprechend auszuspielen aber mal ehrlich: man stellt sich ja auch nicht mit einem Kunai hin, zielt ewig im Stillstand und schleudert dann das Ding. Die Shinobi im Anime schleudern diese Dinger salvenartig im vollen Lauf und genauso war es auch beim TESHI SENDAN im Anime. Da haben wir wieder den direkten Vergleich ähnlich wie bei der Kunai-Geschichte zwischen Knochen und Metall Wink

Wie gesagt, ist nicht persönlich gemeint, ich will nur fertig werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 483
Exp : 0
Anmeldedatum : 30.11.16
Alter : 24
Re: [Chūnin] Hagane Ginzui [Link] | Di 30 Mai 2017 - 22:34
Liebe Ginzui,

Verzeih, dass es sich bei dir ein wenig zieht. Das tut mir wirklich aufrichtig leid. :'( Du brauchst dir auch gar keine Sorgen machen, dass ich deine Vorfreude auf deinen Charakter als negativ werte, ich kann es gut verstehen, dass man ein wenig darauf brennt ins RPG zu starten. Mach dir deswegen also kein Gedanken. x3

Bei der Formulierung des Hagane Katana handelt es sich leider nicht um einen Formulierungsfehler. Tatsächlich sind dabei zwei Klingen an einem Handgelenk gemeint. Deswegen war es leider auch nötig die anderen Techniken so anzupassen, dass von der richtigen Klingenanzahl die Rede ist. Verzeih, dass dir das Umstände bereitet hat ♥

Die Techniken sind jetzt soweit in Ordnung aus meiner Sicht. Bei dem Toshabutsu habe ich mich leider ein wenig verlesen, irgendwie hatte ich im Kopf, dass der "Schwebe&Lenk"-Effekt mit drinnen wäre, aber das ist ja gar nicht der Fall. Das ist für mich daher auch in Ordnung.

Zumindest ein wenig hat sich das Warten für dich jedoch gelohnt, denn wir sind nun zu einem Ergebnis bezüglich deiner Besonderheit gekommen. Da das von den Hagane geschaffene Metall aus ihrem Kotonchakra besteht sind wir der Auffassung, dass die auf diese Weise kurzzeitig erschaffenen Klingen, auch von Natur aus chakraleitend sein sollten. Immerhin wurden sie ja aus Chakra geschaffen. x3 Daher wäre deine Besonderheit eigentlich nicht notwendig. Chakraleitend sind sie also auch ohne die Besonderheit.

Das gibt dir die Möglichkeit dich noch für eine andere Besonderheit zu entscheiden. Natürlich kannst du auch einfach " gar keine" Besonderheit nehmen und dir später im RPG eine solche aneignen. Das Aneignen einer Besonderheit im RPG kostet keine EXP. Wenn du deinem Charakter eine geben willst musst du nur eine Ausarbeitung in deine Akte stellen oder an den Briefkasten senden. Ist sie bewertet kannst du sie dir dann im RPG einfach erarbeiten, was jedoch sehr frei gehandhabt wird. Es wird keine feste Wortanzahl oder soetwas benötigt, man muss nur in einer Szene irgendwie beschreiben wie man an jene Besonderheit gekommen ist. Ich dachte ich erkläre das kurz, falls das für dich eine interessante Option wäre.

Ansonsten kannst du aber auch einen Blick in die Liste der Besonderheiten werfen. Vielleicht findest du unter den frei zugänglichen eine die dir gefällt oder findest dort zumindest eine Inspiration. x3

_____________________________

---------- YOUR GUILT WILL BE YOUR PAST AND THAT WILL BE YOUR GOD ----------

STECKBRIEF | AKTE | TEAM 9¾ | ZA | DA
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 34
Exp : 210
Anmeldedatum : 08.05.17
Alter : 21
Kumo-Chuunin
Re: [Chūnin] Hagane Ginzui [Link] | Di 6 Jun 2017 - 17:34
Entschuldige, dass ich mich so lange nicht mehr gemeldet hatte. War am Ende doch viel los im Privatleben. Jedenfalls scheint ja soweit alles durch zu sein bis auf die Besonderheit. Da habe ich mich entschieden vorerst keine Besonderheit zu haben, einfach weil mir ansonsten nichts in dem Punkt einfällt. Damit wäre die Besonderheit auch raus und somit dürfte es keinerlei Dinge mehr zu klären geben, oder?

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 293
Exp : 367
Anmeldedatum : 18.04.17
Alter : 24
Ryouta
Re: [Chūnin] Hagane Ginzui [Link] | Di 6 Jun 2017 - 17:38
Kein Grund sich zu entschuldigen! ♥ Ich hoffe du hast nun etwas weniger Stress. x3


Dann hast du mein Angenommen. x3 Ein zweites bräuchtest du dann aber noch, um durchstarten zu können. ♥

_____________________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 6420
Exp : 445
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 23

Charakter
Ninja-Rang: Chûnin [C]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale: Kapuzenpulli, türkisblaue Augen und immer ein Lächeln auf den Lippen
Hina
Re: [Chūnin] Hagane Ginzui [Link] | Mi 7 Jun 2017 - 2:40
Huhu Ginzu Smile
Ich kümmere mich fix um deine Zweitbewertung, damit du nicht noch länger warten musst x3

Clan: Weiter unten in der Bewerbung erwähnst du, dass Ginzuis Mutter eine Kaguya ist. Wenn auch Ginzui früher oder später das Kekkei Genkai der Kaguya erwecken soll, müsstest du auch den Kaguya-Clan unter Clans eintragen und verlinken sowie das Shikotsumyaku im Fähigkeitenblatt unter "Kekkei Genkai" als inaktiv eintragen.
Ansonsten müsstest du, um das Kekkei Genkai nachträglich erwecken zu können, den Exp-Preis wie für eine Transplantation bezahlen, was nicht wenig ist. Wenn du allerdings mit zwei Kekkei Genkai (egal ob erweckt oder nicht) ins RPG startest, gibt es gewisse Auflagen, an die du dich halten müsstest und die du hier nachlesen kannst. Nur damit du weißt, worauf du dich einlässt x3
Wenn gar nicht geplant ist, dass Ginzui das Kaguya-Erbe erweckt, kannst du diesen Punkt selbstverständlich ihnorieren.

Familie: Die Zugehörigkeit zu einer Spezialeinheit des Dorfes ist, wie Ryouta bereits anmerkte, immer geheim und wird wohl auch vor der eigenen Familie geheim gehalten werden. Ginzui kann daher nicht wissen, dass ihre Mutter dieser Einheit angehört, ihr also in dieser Hinsicht auch nicht nacheifern. Das solltest du noch entsprechend anpassen.

Eckdaten: Da du hier auch das Erwecken des Koton beschrieben hast, möchtest du vllt auch das Erwecken des Doton hinzufügen (das ja zeitlich vor dem Erwecken des Koton liegen müsste)? Das musst du natürlich nicht hinzufügen, ich dachte nur, ich mach dich mal drauf aufmerksam Smile

Wie kommt es dazu, dass Ginzui bei den Samurai Kenjutsu lernte und nicht in Kumogakure bei einem Shinobi? Wenn du geheime Techniken der Samurai beherrschen möchtest, müsstest du ein Teil des Samurai-Ordens sein und die Samurai-Ausbildung auch im Fähigkeitenbogen als Hiden einfügen, da die Techniken der Samurai als solches gelten. Auch bei den Clans müsstest du dann die Samurai verlinken.

Kampfstil: Hier beschreibst bzw erwähnst du noch eine Besonderheit, die Ginzui ja gar nicht mehr hat, das solltest du umformulieren.

Eine kleine Erwähnung ihrer Teamfähigkeit wäre hier auch noch hilfreich Smile Also wie gut Ginzui in einem Team agieren kann, ob sie vielleicht sogar auf eines angewiesen ist oder lieber ganz auf sich allein gestellt kämpft.

Ningu: Im Aussehen erwähnst du "dunkle Lederstulpen, welche mit Stahleinsätzen stabilisiert worden sind". Wenn diese tatsächlich einen schützenden Charakter aufweisen sollen, müsstest du diese im Ningu als Rüstungsteil bewerben und entsprechend Exp dafür zahlen Smile

Wenn ich mich nicht verzählt habe, hast du ohnehin erst 325 deiner 350 zur Verfügung stehenden Exp für dein Inventar ausgegeben, da wäre also noch Platz für entsprechende Rüstungen, wenn du die ein oder andere Kleinigkeit entfernst:
2x Makimono à 25 Exp = 50 Exp
5x Kunai à 5 Exp = 25 Exp
10x Shuriken à 5 Exp = 50 Exp
6x Kibakufuda à 15 Exp = 90 Exp
10 Meter Drahtseil = 10 Exp
5x Kibaki-Kunai à 20 Exp = 100 Exp
50 + 25 + 50 + 90 + 10 + 100 = 325 Exp

Jutsu: Das Issen ist eine Technik der Samurai. Um diese zu beherrschen müsste Ginzui eine Samurai sein - wie auch schon beim Punkt "Eckdaten" beschrieben. An Nicht-Samurai würde man geheime Techniken eher nicht weitergeben, tut mir leid x3


Das wars aber erstmal von mir. Wenn du noch Fragen und/oder Probleme hast, kannst du dich gerne jederzeit an mich wenden Smile
Liebe Grüße,
Debbi

_____________________________

Just go on to life despite all that's happened
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }

YOU HAVE THE COURAGE TO FORGIVE EVEN IF YOU'RE NOT FORGIVEN:
AT LEAST IN THE END YOUR CHOICE WAS RIGHT.

{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SEIRYÛ }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 34
Exp : 210
Anmeldedatum : 08.05.17
Alter : 21
Kumo-Chuunin
Re: [Chūnin] Hagane Ginzui [Link] | Mi 7 Jun 2017 - 13:38
Ok bevor ich zu den ganzen anderen Punkten komme möchte ich auf den Punkt Jutsu eingehen, erst wenn der geklärt ist kann ich die Bewerbung guten Gewissens abschließen: ja, das Issen ist ein Kenjutsu der Samurai. Ich habe es aber nur genommen um ein Fernkampf-Kenjutsu haben zu dürfen da meine ursprüngliche Idee in keinster Weise annehmbar gewesen ist, also laut Ryouta. Die Samurai waren eigentlich nie der Plan und sollten es auch eigentlich nicht sein. Aber wann läuft schon mal etwas nach Plan?

Alles was ich möchte ist ein Kenjutsu, mit dem ich sagen kann, mein Charakter feuert einen dieser Chakra-Klingen odet fliegenden Schnitte über ihre Koton-Klingen ab. Da ich mir selbst keine solche Technik ausdenken darf und das Issen als das einzig vergleichbare Technik aufgrund der Gebundenheit an die Samurai auch nicht haben darf: was sind meine Alternativen? Die Wertigkeit einer Kenjutsu-Ausbildung geht gerade so ziemlich gegen null weil ich mir einfach nichts neues ausdenken kann bzw. darf weil es dass alles so ähnlich schon gegeben hat. Ist es wirklich unmöglich ein Fernkampf-Kenjutsu wie das Issen zu besitzen außer man ist Samurai?

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 6420
Exp : 445
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 23

Charakter
Ninja-Rang: Chûnin [C]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale: Kapuzenpulli, türkisblaue Augen und immer ein Lächeln auf den Lippen
Hina
Re: [Chūnin] Hagane Ginzui [Link] | Mi 7 Jun 2017 - 23:14
Doch, natürlich ist das möglich. Es muss sich nur in gewissen, charakteristischen Punkten vom Issen unterscheiden Smile Inwiefern sich das genau unterscheidet ist deiner Fantasie überlassen, es soll nur eben nicht fast genau das Gleiche sein Smile
Du könntest das zum Beispiel nicht als fliegende Klinge machen, also dass sich das Chakra seitlich aus dem Schwert löst, sondern durch einen gezielten Stoß nach vorne rausgeschossen wird und dann eher wie eine Art... Lanze/Pfeil auf Distanz nach vorne fliegt anstatt wie eine Klinge? Smile Nur so als Beispiel, was da möglich wäre, dir selbst etwas auszudenken. Es soll nur eben nicht genau das Gleiche wie das Issen sein, so war das gemeint x3

_____________________________

Just go on to life despite all that's happened
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }

YOU HAVE THE COURAGE TO FORGIVE EVEN IF YOU'RE NOT FORGIVEN:
AT LEAST IN THE END YOUR CHOICE WAS RIGHT.

{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SEIRYÛ }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 6420
Exp : 445
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 23

Charakter
Ninja-Rang: Chûnin [C]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale: Kapuzenpulli, türkisblaue Augen und immer ein Lächeln auf den Lippen
Hina
Re: [Chūnin] Hagane Ginzui [Link] | Mo 19 Jun 2017 - 10:54
Huhu Ginzui, hast du noch Interesse, bei unsanzufangen bzw arbeitest du noch an der Bewerbung? Wenn bis Mittwoch keine Rückmeldung erfolgt ist, wird deine Bewerbung leider vorerst archiviert.

_____________________________

Just go on to life despite all that's happened
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }

YOU HAVE THE COURAGE TO FORGIVE EVEN IF YOU'RE NOT FORGIVEN:
AT LEAST IN THE END YOUR CHOICE WAS RIGHT.

{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SEIRYÛ }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 34
Exp : 210
Anmeldedatum : 08.05.17
Alter : 21
Kumo-Chuunin
Re: [Chūnin] Hagane Ginzui [Link] | Mi 21 Jun 2017 - 21:38
Na dann habe ich das doch noch rechtzeitig mitbekommen. Legen wir los:

Clan: Eigentlich soll sie nicht über das Kekkei Genkai der Kaguya verfügen, daher würde ich das gern so lassen. Man muss seine Charaktere nicht so vollstopfen mit Fähigkeiten (dauert schon lange genug ein Kekkei Genkai sinnvoll auszubauen Wink ).

Familie: Ich weiß, hatte auch gedacht alle Teile entfernt zu haben, in der dies drin steht. Habe ich nun hoffentlich das Ginzui nichts von der Spezialeinheit weiß.

Eckdaten: Den Quatsch mit den Samurai habe ich nun raus genommen, Gott sei Dank, und sonst hoffe ich dass nun alles soweit stimmt.

Kampfstil: Besonderheit ist raus und Teamfähigkeit wurde in einem Satz mal angeschnitten. Oder braucht man noch mehr Details? Ich habe sie ja noch nicht einmal kämpfen lassen, vielleicht funktioniert das alles ja gar nicht so, wie ich es mir vorstelle (wer weiß, ob ein jeder Charakter die vielen Details seiner Kampfstilbeschreibung peinlichst genau einhält).

Ningu: Rechnen war noch nie meine Stärke. Habe es nun hoffentlich auf den richtigen Betrag gebracht.

Jutsu: Dieser ganze Samurai-Kram war ehe nie meine erste Wahl gewesen, also raus damit. Habe das Issen nun mal wieder durch eine Technik ersetzt, die hoffentlich nun angenommen werden kann.

Nun dann, wenn ich was vergessen habe oder noch etwas neues aufgefallen ist, einfach bescheid sagen. Mal sehen, ob wir in diesen Leben noch fertig werden Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 543
Exp : 116
Anmeldedatum : 18.04.17
Alter : 23
Nowaki
Re: [Chūnin] Hagane Ginzui [Link] | Do 22 Jun 2017 - 12:34

_____________________________

I don't need to hear him tell me I was right
{ IT'S ENOUGH TO KNOW HE KNOWS I WAS RIGHT }
{ BEWERBUNG | AKTE | BRIEFE | THEME | THEME II }

EA: HINA - ZA: RIN - VA: SEIRYÛ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte
Re: [Chūnin] Hagane Ginzui [Link] |
Nach oben Nach unten
 

[Chūnin] Hagane Ginzui

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-