Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» [Akte] Uchiha Shinya
[Jounin] Shinsei EmptyGestern um 22:20 von Uchiha Shinya

» Updates Oktober 2021
[Jounin] Shinsei EmptyGestern um 18:02 von Fukai

» Wanted & Not Wanted
[Jounin] Shinsei EmptyGestern um 17:59 von Fukai

» [Akte] Yang Shiroko
[Jounin] Shinsei EmptyGestern um 14:12 von Shiroko

» Abwesenheiten
[Jounin] Shinsei EmptyGestern um 12:45 von Hozuki Yoshi

» Happy Birthday!
[Jounin] Shinsei EmptyGestern um 12:43 von Jishaku Kira

» Exp verschenken
[Jounin] Shinsei EmptyGestern um 10:35 von Uzumaki Arisu

» Kurze Fragen
[Jounin] Shinsei EmptySa 16 Okt 2021 - 15:24 von Nonaka Haru

» (Chuunin) Uchiha Shinya
[Jounin] Shinsei EmptySa 16 Okt 2021 - 15:22 von Hozuki Shingetsu

» [Akte] Nonaka Haru
[Jounin] Shinsei EmptySa 16 Okt 2021 - 0:15 von Nonaka Haru

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [Jounin] Shinsei

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Shinsei
Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 18.05.21
Alter : 23
Shinsei
Shinsei
[Jounin] Shinsei [Link] | Fr 28 Mai 2021 - 11:12
   

Shinsei
Alles für unsere stärksten Krieger, alles für Kumogakure

» B.A.S.I.C.S
NAME: Arashi. Ein Name, den er kaum noch im Zusammenhang mit sich selbst nennt, sieht er sich doch weder als Teil der Arashi noch vereint er ihre Kräfte in sich.
VORNAME: Jundo Shinsei. Auch seinen Vornamen legte der Jounin vor vielen Jahren ab, um ein neues Kapitel in seinem Leben aufzuschlagen. Seit einigen Jahren nun, trägt er den Namen Shinsei, mit dem er auch angesprochen werden möchte.
NICKNAME: Shin. Ein alter Spitzname, den kaum mehr einer benutzt. Von Feinden wird er meist bloß als „Go-Me no Kumogakure“ betitelt – Fünfauge aus Kumogakure.

ALTER: 31
GEBURTSTAG: 12.04.
GESCHLECHT: Männlich

GEBURTSORT: Kumogakure
ZUGEHÖRIGKEIT: Kaminari no Kuni
RELIGION: Religion... Götter... wie schön wäre es, daran zu glauben. Wie schön wäre es, wenn es Götter wirklich gäbe. Jemanden, der über einen wacht oder wohlwollend auf einen hinab blickt - doch Shinsei glaubt nicht an diesen Unfug, diese Augenwischerei... diese Entschuldigung für schwache Menschen, die auf sich alleine gestellt versagen, zweifeln und zögern. Nein, er braucht keinen Gott... alles, was er braucht, ist die Raikage, sein Land und seinen eigenen Traum... das alles ist doch so viel mehr wert als jeder Gott.
RANG: Jounin ein Posten, den er sich hart erkämpft hat. Ein Rang, für den er viel opferte - mehr, als er eigentlich bereit zu geben war.
POSITION: Folterer & Gefängnisarzt. Wer möchte nicht von dem Mann versorgt werden, der genau weiß, wie diese Wunden beigebracht werden~!

CLAN: Arashi Ichizoku
RUF IM CLAN: Shinseis Verhältnis zu den Arashi ist seit jeher... kompliziert. Aus ihrer Mitte gerissen verlor er den Bezug zu seinen Familienmitgliedern, Freunden und Bekannten und als er schließlich zurückkehrte - seiner Chakranaturen und des Kekkei Genkai beraubt - war er für die Meisten nicht mehr als eine Witzfigur, der peinliche Schatten eines Arashi: Niemand, dem man Respekt zollen konnte oder würde und für Mitleid war in Kumogakure ohnehin nur selten Platz. Vor allem für ein nunmehr fremdes Kind. Während seiner Entwicklung zum Shinobi streifte er daher die Hülle des Arashi ab, befreite sich von seinem alten Namen und entstand für sich neu als Shinsei.
Seit er nun ein Jounin ist betrachtet man ihn mit etwas wohlwollenderen Blicken und auch Shinsei kann nicht bestreiten, dass er so manches Mal still und heimlich in Sehnsucht auf seinen Clan zurückblickt. Dennoch ist für ihn gerade nicht daran zu denken, einen Schritt auf die Arashi zuzugehen.



» A.P.P.E.A.R.A.N.C.E
AUSSEHEN:
Shinsei ist ein recht kleiner Mann, gerade einmal 169 cm groß und geradezu schmächtig, zierlich - seine sehr blasse Haut untermalt den etwas zerbrechlichen, äußeren Eindruck zusätzlich. Mit den feinen Gesichtszügen welche von den kinnlangen, weißblonden und etwas störrischen Haaren  umschmeichelt werden, wirkt er trotz seines Alters fast schon ein wenig jungenhaft – nicht wie einer der Shinobi, der bereits auf mehreren gefährlichen Missionen sein Leben aufs Spiel setzen musste, erfolgreich um sein Überleben kämpfte und sich durchzubeißen wusste. Nicht wie ein Mann, den man sofort als Bedrohung wahrnehmen würde.
Die hellgrünen und von einem dunklen und langen Wimpernkranz, so wie rotem Kajal eingefassten Augen funkeln neugierig, analytisch – oft distanziert oder gar kalt. Seine Ohren sind behangen mit schweren, goldenen Ohrringen, die Augenbrauen gerade, störende Härchen entfernt. Nase und Kinn sind markant, spitz und verleihen dem sonst sehr weichen Gesicht etwas Profil während die doch sehr schmale Oberlippe fast zu verschwinden droht. Um den Hals trägt er eine Kette, für welche die Bezeichnung Halsband zutreffender wäre, so eng wie sie sich an seine Haut schmiegt und dabei nicht einmal die Schultern berührt. Sie ist braunrot und am Nacken mit einer großen Schleife zusammengebunden, deren Enden einige Zentimeter seinen nackten Rücken hinabhängen.
An seinem Kehlkopf platziert sind sechs goldene und von ebenfalls vergoldeten Kettchen zusammengehaltene Kreise, die von dem roten Band in Position gehalten werden. Auch hier hängt die rote Kordel rechts und links seinen Hals hinab, jedoch reicht sie hier nur bis zu seinem Schlüsselbein.
Aufällig am Hinterkopf platziert ist eine geradezu riesige Spange, eine Seidenblume in Form einer Lotosblüte. Diese trägt er nicht immer aber oft genug, als dass sie Erwähnung finden sollte. Seine Kleidung ist weiß, der Stoff sehr dünn – ein stilisierter Yukata. Die Ärmel sind tief eingeschnitten und extrem lang. Erst an seinem Handgelenk findet der Stoff wieder Anschluss zu Shinseis Körper, da er ihn dort präzise zusammengebunden hat.
Lässt man den Blick weiter nach oben gleiten erkennt man noch zwei weitere, goldene Armreife die sich an die Unterarme schmiegen, welche  – ebenso wie die Oberarme – davon sprechen, dass Shinsei kein Meister der körperlichen Kampfkunst ist. Natürlich sind seine Arme definiert aber der Armumfang würde nicht einmal einen Akademisten zum Staunen bringen. Dennoch betont Shinsei sein graziles Äußere ganz bewusst, denn seine körperliche Schwäche verstecken kann er nicht. Besser also, sie zu umarmen und Stolz und Würde zu beweisen.
Seine Brust ist entblößt und wird nur von den Spitzen einiger verstärkter und unter seinem Obi befestigten, aus Stoff gefertigten, stilisierten Blütenblätter bedeckt. Die Zentrale verdeckt dabei auch zum Teil die Vertiefung etwas unterhalb seines Brustbeins. Eine Mandelförmige, vertikal verlaufende Veränderung seiner Haut, die an ein Auge erinnert. Zwar besitzt dieses keine Pupille, keine Wimpern oder Tränendrüsen, doch die Ähnlichkeit ist unverkennbar. Auch auf den Handinnenflächen findet sich jeweils eines dieser 'Augen'. Wenn er im Dorf unterwegs oder auf Mission ist, befestigt er auch sein Hitaiate an dem dunklen Obi.
Auf Höhe seiner Scham baumelt vor dem weißen Stoff eine messingfarbene Dämonenmaske. Sie ist an zwei goldenen Bändern aufgehängt, welche über seine Schultern nach hinten unter den Obi führen, wo Shinsei sie befestigt hat. Für Shinsei selbst ist diese Maske ein Andenken und trägt einen symbolischen Wert.
Zwischen dem mehrlagigen, dünnen Stoff blitzen dabei immer wieder die nackten Beine des Shinobi hervor – besonders ein metallenes 'Strumpfband', das an eine Krone aus Blütenblättern erinnert und sein linkes Bein umfasst sticht dabei ins Auge.
Zu guter Letzt ist zu erwähnen, dass Shinsei meist barfuß unterwegs ist.
A slightly pissed Shinsei:
 

BESONDERE MERKMALE:
Auffälligstes und wohl auch das ungewöhnlichste Merkmal sind die drei rudimentären und an Augen erinnernden Vertiefungen die sich an Brust und Handinnenflächen finden lassen.

Zudem sind seine Fingernägel ein wenig länger und zumeist auch Gold angepinselt, weswegen sie durchaus ins Auge fallen können. Auch seine Fußnägel sind gold lackiert.

Shinsei besitzt zudem drei tiere Narben am Rücken unterhalb der Schulterblätter. Auch an seinen Unterarmen befindet sich jeweils eine tiefe und lange Narbe. Diese stammen ebenfalls von Experimenten mit den Augen.


» A.B.O.U.T Y.O.U
PERSÖNLICHKEIT:

Du betrittst einen Raum voller Menschen. Während die meisten dich freundlich begrüßen wird Shinsei im Hintergrund stehen, dich beobachten. Dir zuhören, wie du sprichst, deinen Blicken folgen – was verraten sie? Was verrätst du? Gierig saugt er jedes Detail auf, welches er dir bereits entlocken konnte, analysiert dich bewusst und unbewusst, versucht dich einzuschätzen bis er dann - vermutlich als Letzter – auf dich zugeht. Er wirkt höflich und doch distanziert, vielleicht wirst du ihn für freundlich halten, womöglich aber auch als komisch erachten, weil er so aalglatt ist – jede Antwort wirkt beinahe ein wenig einstudiert. Ist das wirklich ein Mensch oder steuert hier jemand eine lebensechte Marionette? Tatsächlich ertappst du dich kurz dabei, wie du dich umsiehst.
Als dein Blick zu Shinsei zurückgleitet, befindet er sich bereits im Gespräch mit anderen Shinobi. Ein respektvoller Umgang doch auch gegenüber denen, die mit ihm wohl bereits häufiger Seite an Seite gekämpft haben müssen, ist er nicht weniger unnahbar. Er wirkt sehr ernst und zielorientiert. Du kannst sehen, dass die Anderen diese Professionalität schätzen – was du nicht weißt ist, dass Shinsei große Angst davor hat, dass jemand an seiner ausgeklügelten Fassade kratzt und womöglich sein sehr fürsorgliches, aufopferungsbereites Ich freilegt. Ein Ich, welches er für alles andere als Kumo tauglich hält – also bleibt es unter Verschluss, weggesperrt in irgendeiner Schublade seines Unterbewusstseins, aus der es nur ab und an ausbricht. Wenn er könnte, würde er diese 'Schwäche' ausmerzen und aus seiner Seele brennen.
Denn er ist sich sicher: Keiner der anderen Jounin und Chuunin würde sich so auf ihn verlassen, seinem Verstand so sehr vertrauen und ihn respektieren, wenn sie wüssten, dass er noch immer dieser 'schwache' Junge von damals ist.
Nur nach der Arbeit lässt er seine Fassade zumindest ein wenig fallen. Wenn er mit anderen Shinobi noch einen warmen Sake trinkt, im tollen Sushirestaurant einen late-night Snack genießt oder in den heißen Quellen entspannt und über die Ereignisse des Tages plauscht. Über sich selbst redet er dabei eigentlich nie oder zumindest sehr ungerne - er ist ein viel besserer Zuhörer.
Erst als du ihn beim Vorbereiten der Mission siehst, glaubst du mehr von seinem Charakter zu erkennen. Sein Gesicht wird ungewohnt ernst, die Stimme tiefer und fester – es scheint ihm viel daran zu liegen die Mission erfolgreich zu beenden und jeden wieder sicher nach Hause zu bringen, auch wenn du gehört hast, dass er durchaus bereit ist, Menschen zu opfern. Du weißt, dass er seinen besten Freund für Kumogakure geopfert haben soll... eine wünschenswerte Loyalität... doch irgendwie wohl auch eine erschreckende. Ob er dich auch so einfach opfern würde? Diese Frage ist wohl berechtigt... aber in seinen Augen solltest du sie nicht stellen. Jeder sollte bereit sein sich für das Land zu opfern, für die Raikage zu sterben und für all die Kinder, die das Potenzial haben weitaus bessere und einflussreichere Shinobi zu werden als du.
Während er dir den ausgeklügelten Plan näherbringt, lauschst du gespannt. Der Jounin ist überraschend autoritär – ehrlich gesagt hättest du das nicht von ihm erwartet, wo er doch zuerst noch so ruhig und still war. Nun fühlst du dich dumm, die Führungsqualitäten eines derart ranghohen Shinobi auch nur im Ansatz infrage gestellt zu haben... denn gerade hast du keinen Zweifel mehr daran, dass Shinsei genau weiß, was zu tun ist. Mehr noch fühlst du dich motiviert und siegessicher.
Im Kampf bemerkst du, wie er auf dich achtgibt, dich nie aus den Augen lässt. Er heilt dich und gibt dir das Gefühl von Sicherheit, während er dich von hinten auf dem Laufenden hält, dir die Informationen füttert, die du benötigst – als ihr unerwartet aus dem Hinterhalt angegriffen werdet, schützt er dich sogar. Es scheint ihm wirklich etwas daran zu liegen, dass du nicht sofort stirbst.
Gleichwohl glaubst du auch zu wissen, dass er dies niemals getan hätte, wenn er dich für schwach und wertlos halten würde, denn die Mentalität Kumogakures scheint ihn fest im Griff zu haben. Es ist egal, wie nett du lächelst, wie gut du mit Worten umgehen kannst oder wie hübsch du anzusehen bist – nur im Kampf zeigt sich dein wahrer Wert. Während du dabei bist den Kopf zu verlieren, hörst du Shinseis ruhige Stimme, spürst die Hand auf deiner Schulter – seine Selbstsicherheit gibt dir Kraft während ihr euch zurückfallen lasst und sammelt, der Jounin dir bereits den neuen Plan unterbreite, um euren Feinden das Handwerk zu legen.
Für einen Moment ertappst du dich bei der Frage wie es wohl gewesen wäre, wenn er dich damals als Genin unter seine Fittiche genommen hätte – dann fällt dir ein, dass du bereits Geschichten darüber gehört hast. Geschichten darüber, wie streng er als Lehrer ist. Erbarmungslos, herzlos, ruchlos... weiter, höher, schneller, stärker... das Gefühl nie genug zu sein, das Gefühl für das Geleistete nie genug Anerkennung zu erhalten... du kannst dir nur ausmalen, wie quälend und zerstörerisch es sein muss, einer seiner Schüler zu sein. Auch wenn du dich zu erinnern glaubst, dass seine Schüler alle zu erfolgreichen Shinobi wurden. Zumindest die, die durchgehalten haben.
Dennoch erinnert es dich mehr an Folter.
Folter... wenn du wüsstest, wie recht du damit hast. Denn mit dem Foltern von Gefangenen verdient Shinsei ebenfalls seine Brötchen. Er empfindet dabei keine Freude, denn er ist weiß Gott kein Sadist doch leid tut es ihm ebenfalls nicht. Jeder der Kumogakure hintergeht muss bestraft werden. Natürlich versucht er dabei auch zu verstehen, was genau die Gefangenen getan haben. Selten nur gibt er sich damit zufrieden einen einfachen Befehl auszuführen. Nein, er taucht in die Tiefen der Politik ein, verknüpft und verinnerlicht, was diese Menschen so besonders macht, dass ein gewöhnliches Gefängnis nicht mehr ausreicht und natürlich diskutiert er gerne über die Geheimnisse, welche bei der Folter zutage getreten sind – die etwaigen außen- und innenpolitischen Folgen. Zumindest mit den geeigneten Menschen und sofern es ihm erlaubt ist. Um an die Informationen zu gelangen, schreckt vor nichts zurück, wobei er gerne auf den Teil mit den körperlichen Verletzungen verzichtet. Sein Talent im Genjutsu ist daher ausgesprochen hilfreich... denn ob man sich die Schmerzen nun einbildet oder nicht – das Resultat ist das Gleiche. Außerdem... erspart man sich so eine Menge Arbeit. Kein unnötiges Verarzten oder Heilen... denn auch diese Aufgabe übernimmt er mit Anderen zusammen im Gefängnis Kumogakures, sorgt für die Wiederherstellung von Körperteilen, die vermutlich nur darauf warten, erneut beschädigt zu werden. Klar wird man dabei oft angebettelt oder beleidigt – doch prallt all dies von dem Jounin ab. Er hat kein Ohr für Verräter.
Und manchmal wünschte er auch, er hätte kein Ohr für sich selbst.
Endlich ist er allein, so wie er es mag. Wobei... nein... nein, so mag er es überhaupt nicht. Allein... denn er weiß nicht, wie er mit sich selbst umzugehen hat. Deswegen stürzt er sich so gerne in Arbeit, bietet sich alles und jedem an, wenn es um berufliches geht. Doch nun wird er nicht mehr gebraucht. Zumindest diesen Abend nicht mehr... und langsam spürt er die Überreste seines alten Ichs an sich emporkriechen. Mitleid mit den Gefangenen, Schuldgefühle denen gegenüber, welchen er heute vor den Kopf gestoßen hat – traurige und zornige Blicke... sein Kopf läuft heiß, seine Hirnhaut kribbelt. Seine Kehle beginnt sich zuzuschnüren – Tränen quellen aus den Augenwinkeln. Wieder einer dieser Anfälle... sein Kopf versucht ihm zu erklären, dass das alles nicht rational ist... doch sein Herz rast und schreit. Bilder schießen ihm durch den Kopf, alte Gefühle. Selbsthass und Selbstzweifel... das Gefühl wertlos zu sein – bevor es ihn übermannt denkt er an früher. Ekel dreht ihm den Magen um, seine Pupillen verengen sich. Schwach... erbärmlich... abstoßend...
Er atmet tief durch. Einmal, Zweimal. Die Gedanken verstummen – eine warme Ruhe durchströmt seinen Kopf bis sie seine Fingerspitzen erreicht. Ja, richtig... all das... ist er doch längst nicht mehr. Er hat sich aus den Fesseln seiner eigenen Schwäche befreit, seiner Unfähigkeit... genau das ist es doch, was Stärke ausmacht. Stärke ist Stärke zu leben, sie zu zeigen und zu beweisen. Allen anderen und sich selbst. Immer und immer wieder.
Solange, bis auch die letzte Faser seines Körpers daran glaubt.

LIKES:
- Frühes Aufstehen
- Gewässer
- Baden/heiße Quellen
- Wakame
- Sashimi
- Körperlich starke Shinobi
- Kumogakure
- Den Boden unter seinen Füßen zu spüren
- Die Raikage. Vornehmlich weil sie Hattorie 'verdrängt' hat
- Origami
- Arbeiten
- Lotus in allen Ausführungen
- Alkohol/Sake
- Tanzen

DISLIKES:

- Mentale Schwäche. Sie macht ihn rasend
- Verräter
- Respektlosigkeit
- Schnee und Kälte
- Allein sein
- Freizeit
- Glücksspiel
- Wenn sein verstorbener Freund thematisiert wird
- Bohnenpaste
- Misstrauen
- Wissenschaftler
- Höhlen
- Gedankenlosigkeit
- Blut

ZIEL/TRAUM:
„Bitte tritt in seine Fußstapfen.“

Einst war Shinsei dazu verpflichtet einem besonderen Shinobi das Leben zu nehmen. Einem Mann, der bester Freund, großer Bruder und Seelenverwandter in einem war. Ein fähiger Shinobi, ein Mann, der in Shinseis Augen selbst irgendwann ein Raikage hätte werden können. So viel Talent, so viel Potenzial. Ja, er hat ihn angebetet, angehimmelt... und das er ihn nicht davon hat abhalten können Kumogakure den Rücken zu kehren, empfindet er heute noch als ungetilgte – nein, untilgbare – Sünde.
Einen Schüler zu finden, der dieses Potenzial in sich vereint. Der ein Held werden kann, ein Fels in der Brandung, ein Licht in der Finsternis – ein Schwert, dass sich gegen die Peiniger Kumogakures stellt, Freunde beschützt und Feinde besiegt. Das ist nicht nur sein Traum, sondern auch sein größter Wunsch. Dieses unsichtbare Loch zu füllen, welches der Tod seines Freundes in Kumogakure hinterlassen hat. Er selbst vermag dies nicht zu tun, erachtet er sich doch als zu gewöhnlich, zu einfach... und so sucht er bereits seit Jahren nach dem oder der Schülerin, welche er zu einem Leitstern aufsteigen lassen kann.

Gleichwohl möchte auch Shinsei selbst zu einem noch viel besseren Shinobi werden. Nicht um der Stärke willen – Macht ist ihm in erster Linie egal. Doch er hat sein Leben Kumogakure, der Raikage und den anderen Bewohnern verschrieben und es wäre falsch, sich auszuruhen und den Weg als beendet anzusehen, nur weil man einen gewissen Status erlangt hat. Noch immer gibt es so viel zu erreichen. Auf politischer oder kriegerischer Ebene. Wie eine formbare Waffe wird er sich nach den Ältesten und der Raikage richten, wohin dieser Weg ihn auch immer führen mag.

NINDO:
„Stand up be strong, know right from wrong – forever hence believe yourself“

Geboren aus seiner jahrelangen Unfähigkeit für sich selbst aufzustehen, einzustehen und sich zu beweisen, wurde dieses Mantra an sich selbst zu seinem Nindo. Wer steht für dich auf, wenn du es nicht tust? Wer außer dir weiß, was richtig ist oder falsch? Das Dorf? Nein, es weist dir lediglich eine Richtung doch es zu verinnerlichen, zu fühlen ist allein deine Aufgabe – denn 'falsch' ist nicht nur ein Konzept. Es ist ein Gefühl, eine Gewissheit. Nur wer an sich selbst glaubt kann wachsen und reifen und der Welt trotzen, zu einem guten Shinobi für Kumogakure werden.
Manchmal wenn Zweifel in ihm keimen fällt er fast schon in Meditation, das Nindo vor sich hin flüsternd.
Auch seinen Schülern legt er dieses Nindo gerne vor, damit sie zumindest darüber nachdenken, damit sie es fühlen und die Kraft finden, ihre eigene Schwäche auszumerzen. Denn Schwächen besitzt jeder Mensch.



» B.I.O.G.R.A.P.H.Y
FAMILIE:


Hirotada Arashi, 55, Lebend, Chuunin
Zuverlässig, etwas zu ernst und streng – das ist Hirotada Arashi. Für einen großen Aufstieg innerhalb des Dorfs reichten seine Fähigkeiten nie, was lange an seinem Ego kratzte. Dafür legte er sein Augenmerk auf die Familie, seine Kinder, die ihn unbedingt überflügeln mussten und müssen.
Nach dem Verschwinden seines Sohnes unternahm er Jahre lang alle erlaubten Anstrengungen, um ihn ausfindig zu machen – letztlich jedoch gab er sich dem Glauben an, sein Sohn müsse tot sein. Vor allem auch aus Selbstschutz.
Als sein Sohn schließlich befreit wurde und zurück ins Dorf kehrte, wies Hirotada ihn deutlichst ab, nachdem er gesehen hatte, was aus seinem Sohn geworden war.
Für Shinsei war dies selbstredend ein harter Schlag und natürlich war er zutiefst verletzt. Dank seines niedrigen Selbstwertgefühls konnte er die Entscheidung aber sogar nachvollziehen und war daher nie wütend auf seinen Vater.

Riho Arashi, 52, Lebend, Jounin (pensioniert)
Riho ist eine äußerst talentierte Jounin, die durch einige Verletzung jedoch in den Ruhestand befördert wurde und kaum mehr am aktiven Dienst teilnimmt. Die Entführung ihres Sohnes brach ihr damals das Herz, jedoch schluckte sie es und stürzte sich in ihrer Karriere. Sehr zum Leidwesen ihrer Tochter. Vor allem ihr Mann kümmerte sich zu dieser Zeit um die Familie. Erst als Riho ihr drittes Kind erwartete, wurde die Jounin etwas ruhiger und gliederte sch wieder in die Familie ein.
Als ihr Sohn aus den Fängen des Wissenschaftler befreit wurde, war die Freude groß – die Enttäuschung jedoch größer. Sie erkannte ihren Sohn kaum wieder, so dass sie einige Jahre der festen Überzeugung verfiel, dass Shin niemals ihr Sohn sein könnte – und das, obwohl die äußerlichen Ähnlichkeiten nicht von der Hand zu weisen waren.
Die Ablehnung seiner Mutter war für Shinsei selbstredend ein harter Schlag und natürlich war er zutiefst verletzt. Dank seines niedrigen Selbstwertgefühls konnte er die Entscheidung aber sogar nachvollziehen und war daher nie wütend auf seinen Mutter.

Mina Arashi, 33, Lebend, Tokubetsu Jounin
Minas Erinnerungen an ihren Bruder sind bereits sehr verblasst. Jedoch war sein Verschwinden in der Familie stehts spürbar, weswegen sie als Kind eine spürbare Abneigung gegen Shin entwickelte. Diese ist so tief verwurzelt, dass sie unterschwellig noch immer vorhanden ist. Shin ist für sie ein Fremder und soll der Familie doch bitte fernbleiben. Vor allem weil sie sich Sorgen um ihre Eltern macht. Shins Schwäche zu sehen gab ihr damals eine Menge Genugtuung und nicht selten stachelte sie gegen ihn. Das er sie nun vom Rang überholt hat passt ihr jedoch ganz und gar nicht. Sie sieht es als persönlichen Affront und arbeitet seitdem extrem hat an sich und ihren Fähigkeiten.
Für Shinsei ist seine Schwester nicht anders als jeder andere Shinobi auch. Solange sie gute Leistungen bringt, wird sie von ihm akzeptiert. Etwas für sie fühlen, tut er nicht.

Chojiro Arashi, 24, Lebend, Chuunin
Da sein Bruder erst Jahre nach seinem Verschwinden geboren wurde, sind die beiden sich sehr fremd. Lange kannte Chojiro Shinsei nur aus Erzählungen – als Einziger hat er sich oft gewünscht, sein großer Bruder würde zurückkehren. Allerdings war er selbst erschrocken über seinen Bruder der keineswegs der stattliche junge Mann war, den er sich immer vorgestellt hat. Dennoch empfand er die Behandlung die seinem Bruder zuteil wurde als Unfair, schwieg jedoch. Seit Shinsei ein Jounin ist versucht Chojiro wieder den Kontakt zu ihm und zur Familie herzustellen. Bisher ohne Erfolg.
Zu Chojiro versucht Shinsei gerne mehr Abstand zu halten. Das er mit ihm nichts negatives verbindet macht es ihm nämlich schwer, sich seinem kleinen Bruder nicht zuzuwenden. Hinter seinem Rücken erkundigt sich Shinsei gerne nach Chojiros Laufbahn und hört nach, wie es ihm geht.

Shimada Munemori, verstorben mit 27 Jahren, Tokubetsu Jounin
Shimada war ca 3 Jahre älter als Shinsei. Obwohl er dank der Experimente selbst unausprechliche Qualen erleiden musste, kümmerte er sich um die jüngeren Kinder wie Shinsei. Dies gab ihm selbst Halt. Nachdem der Unterschlupf des Wissenschaftlers ausgehoben wurde, begannen er mit Shinsei zusammenzuleben, da sie enge Freunde geworden waren. Shimadas Familie selbst war nicht in Kumogakure ansässig und genau genommen wusste er rein gar nichts mehr über sie. Wie er es gewohn war, gab er weiterhin auf Shinsei acht, der bereits einen besonderen Platz in seinem Herzen gefunden hatte – es tat ihm weh, wie sehr die Jahre in Gefangenschaft seinen Freund gebrochen hatten.
Immer wieder half er Shinsei dabei nach vorne zu blicken und weiterzugehen.
Als er Jahre später den Aufenthalsort ihres gemeinsamen Peinigers erfuhr, kehrte er Kumogakure den Rücken, um für sich und Shinsei Rache zu nehmen. Dabei kam es zum Bruch mit seinem besten Freund.
Mit 27 Jahren endete sein Leben durch Shinseis Hand.

ECKDATEN:

00 Jahre: Geburt am 12.04
Details:
 
04 Jahre: Eintritt in die Akademie
Details:
 
05 Jahre: Entführung durch einen skrupellosen aber brillianten Wissenschaftler.
Details:
 
06 Jahre: Die Experimente an Shinsei beginnen.
Details:
 
07 Jahre: Shinsei lernt seinen besten Freund kennen.
Details:
 
09 Jahre: Shinsei erhält seine drei zusätzlichen Augen. Die Experimente an ihm finden vorerst ein Ende.
Details:
 
11 Jahre: Die Kinder werden von den tapferen Shinobi Kumogakures befreit. Da seine Familie ihn verstößt, muss Shin in ein Waisenhaus.
Details:
 
13 Jahre: Shin wird erlaubt, seine Ausbildung an der Akademie neu zu beginnen.
Details:
 
18 Jahre: Shin schließt die Akademie erfolgreich ab.
Details:
 
19 Jahre: Shin lässt sich zum Iryounin ausbilden. Sein Selbsthass bedroht sein Leben.
Details:
 
20 Jahre: Shinsei legt seinen alten Namen (Arashi Jundo) ab. Shimada hilft ihm dabei, ein gesundes Selbstbewusstsein zu entwickeln und ermutigt ihn dazu, mehr aus sich zu machen. Beginnt sich mit Genjutsu zu beschäftigen.
Details:
 
21 Jahre: Bestehen der Prüfung zum Chuunin.
Details:
 
22 Jahre: Beginnt als Arzt im Krankenhaus von Kumogakure zu arbeiten. Beginnt die Ausbildung im Kanchi Taipu.
Details:
 
24 Jahre: Shimada verlässt das Dorf, um Rache an dem Wissenschaftler zu nehmen. Shinsei wird beauftragt, ihn zur Strecke zu bringen. Shimada stirbt durch Shinseis Hand.
Details:
 
25 Jahre: Shinseis warmherziges und freundliches Wesen verblasst.
Details:
 
26 Jahre: Er verlässt das Krankenhaus und wechselt zum Gefängnis, wo er schließlich als Arzt und Folterer agiert.
Details:
 
27 Jahre: Beginnt die Ausbildung der Fuuinjutsu.
Details:
 
28 Jahre: Shinsei wird zum Jounin ernannt.
Details:
 
29 Jahre: Der einstige Außenseiter wird zu einem Stützpfeiler Kumogakures. Der Arashi-Clan beginnt sich ihm zuzuwenden.
30 Jahre: Ernennung der Raikage.
Details:
 
31 Jahre: Today


» E.T.C
WOHER?: Werbung
AVATAR: Taishakuten, Onmyoji
ACCOUNT: Erstaccount

_____________________________



Zuletzt von Shinsei am Di 1 Jun 2021 - 23:31 bearbeitet; insgesamt 13-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Shinsei
Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 18.05.21
Alter : 23
Shinsei
Shinsei
Re: [Jounin] Shinsei [Link] | Fr 28 Mai 2021 - 11:32
   

FÄHIGKEITEN
Go-Me...Nasai!

» S.P.E.C.I.A.L  A.B.I.L.I.T.I.E.S
CHAKRANATUR:
Durch experimentelle Behandlungen wurden die natürliche Anlagen seiner Chakranaturen zerstört.
Somit besitzt er KEINE der 5 Chakranaturen.

KEKKEI GENKAI:
Einst besaß er das Erbe der Arashi. Durch einen experimentellen Cocktail aus Giften und anderen fragwürdigen Substanzen wurden sein Clanerbe - das Ranton - zerstört.

HIDEN:
Shinsei erlernte bisher noch kein Hiden.

BESONDERHEIT:
» Genjutsugenie: Genjutsu sind auf Grund dieser Besonderheit um einen halben Rang stärker, weshalb es schwerer ist sie zu lösen. Das bedeutet: Verwendet der Anwender ein D Rang Genjutsu, benötigt der Betroffene Genjutsu auf 1,5 um es lösen zu können. Diese Besonderheit kann nur Genjutsu bis A+ steigern. Desweiteren ist der Chakraverbrach auch einen halben Rang höher.

AUSBILDUNGEN:

Fûinjutsu  (Versiegelungskünste) versiegeln Objekte oder Chakra (auch in Form von Jutsu) in Lebewesen oder Objekten. Ein Fuinjutsu kann auch das Chakra eines anderen Jutsus dauerhaft fixieren und so beispielsweise eine Barriere permanent machen. Durch teilweise Versiegelung von Chakra kann auch der Chakrahaushalt von Personen empfindlich gestört werden. Es handelt sich in der Regel um sehr mächtige, aber auch komplizierte Jutsu. Fungiert als Ausbilder.

Iryōnin (Heilende Arztninja), speziell geschulte Ninja, können durch besonderes grünes Chakra Verletzungen ihrer Teammitglieder heilen. Die gesamten Iryōnin eines Dorfes, also sowohl die Ärzte im Krankenhaus, als auch solche, die während Missionen medizinische Unterstützung leisten, unterstehen einem Gremium bestehend aus dem Kage und dem Rat. Die Ärzte im Krankenhaus, die sich in der Regel nicht an Missionen beteiligen, werden "Iryōhan" (Heilende Ärztemannschaft) genannt. Es kann jedoch auch vorkommen, dass die Iryounin in einem Krankenhaus aushelfen.
Die Voraussetzungen, um Iryōnin zu werden, sind sehr hoch. Man braucht eine gute Kontrolle des Chakras und ein umfangreiches Wissen über die Medizin. Deswegen ist die Ausbildung von Arztninja sehr schwer, was die Folge hat, dass nicht sehr viele vorhanden sind. Sie sollten sich ebenso gut mit den Wirkungen und Behandlungen von Giften auskennen. In Kriegen sind sie besonders wichtig. Fungiert als Ausbilder.

Als Sensor-Ninja (Kanchi Taipu) wird ein Ninja bezeichnet, der Chakra von anderen aufspüren kann, also die Fähigkeit zur Sensorik hat. Gut trainierte Sensor-Ninja können ebenfalls die (grobe) Anzahl der Ninja durch ihr Chakra erkennen.
In Kriegen bekommen die Sensor-Ninja eine tragende Rolle zugewiesen. Das kommt vor allem daher, dass sie Feinde durch ihr fremdes Chakra auf Anhieb erkennen können und so in der Lage sind, Informationen sofort weiterzuleiten. Es ist ihnen auch möglich, abschätzen zu können, wie weit entfernt und wie viele gegnerische Shinobi sich ihnen nähern. Dadurch können die Shinobi früh umschalten und so klare Vorteile erzielen. Auch können diese die Chakrapräsenzen von (selbst großen) Tieren von denen von Zivilisten unterscheiden.
Chakren können über unterschiedliche persönliche Eigenschaften verfügen ("warm", "kühl" etc.). Sprecht euch mit euren Mitspielern ab, wenn ihr derartige Eigenschaften einbringen möchtet. Fungiert als Ausbilder.


» F.I.G.H.T.I.N.G S.T.Y.L.E
KAMPFSTIL:
Shinsei kann sich nicht damit rühmen, einen extrem ausgefallenen oder gar spektakulären Kampfstil zu besitzen. Als Taktiker und Planer, Kanchi Taipu und Iryounin ist sein Platz in den hintersten Reihen und statt die Gegner mit Jutsu zu bombardieren, kümmert er sich meist um die Verletzten, während er den Überblick zu halten versucht, die Kämpfe in seinem Kopf austrägt. Wenn es jedoch hart auf hart kommt versucht er selbstredend so viel Abstand wie möglich zu seinem Gegner zu halten. Als Taktiker präpariert er vor einem Kampf meist mehrere Fluchtwege und Ausweichmöglichkeiten, um dem Gegner immer einen Schritt voraus zu sein, während er den Angreifer mit seinen Genjutsu in die Knie zu zwingen versucht. Zwar kann er auch mit einem Schwert umgehen, doch tut er das weder gerne, noch ist er sonderlich gut darin, sodass er sich zum Teil bereits schwertut, mit einem Chuunin mitzuhalten, der sein Handwerk versteht. Aufblühen kann ein Genjutsuka natürlich nur gegen einen anderen Realitätsverdreher, der auf seinem Niveau agiert. Die Spielchen, die Versuche sich in den Illusionen zu fangen, das Adrenalin, die Suche nach einem Fehler in der Matrix – ja, das ist die einzige Art von Kampf, die er wirklich genießen kann. Nur sind solche Begegnungen leider furchtbar selten.

NINJUTSU: 4
TAIJUTSU: 2
GENJUTSU: 4
STAMINA: 4
CHAKRAKONTROLLE: 4,5
KRAFT: 2
GESCHWINDIGKEIT: 3

STÄRKEN:  


» Aufmerksam [0,5]
Aufmerksame Menschen haben ein Auge und/oder Gehör für Details, die manch anderem entgehen würden. Sie sind dazu in der Lage sich über längere Zeit zu konzentrieren und auch in Stresssituationen zu filtern was relevant und was auszublenden ist.

» Taktiker [1]
Erfordert einen hohen IQ. Die Gabe, im Kampf Taktiken zu entwickeln, ist keineswegs jedem gegeben, bietet jedoch oft einen riesigen Vorteil. So kann ein Kampf schnell und sauber entschieden werden.

SCHWÄCHEN:

» Besonderer Schwachpunkt [0,5]
In den künstlichen Augen laufen viele Nervenenden zusammen. Bereits Treffer mit einer Waffe oder Taijutsu verursachen daher teils extreme Schmerzen, bei denen Shinsei kurz schwarz vor Augen wird. Mehrere gezielte Treffer lassen ihn unter Umständen sogar zusammenbrechen.

» Trauma [0,5]
Ein erschütterndes Ereignis in der Vergangenheit des Menschen kann ihn bis in die Gegenwart verfolgen. Ein Trauma kann einen in den schwierigsten Situationen plötzlich überrumpeln.

Der Tod seines Freundes ist ein sehr heikles Thema für Shinsei. Vor allem, wenn es ihm jemand zum Vorwurf macht, ihn illoyal nennt und ähnliches. Außerhalb des Kampfes gelingt es Shinsei, derartige Kommentare an sich abperlen zu lassen, doch im Kampf wo er ohnehin unter Strom steht, ist er weniger gefasst und somit sehr viel leichter zu provozieren, so dass er durchaus ausgeklügelte Pläne über den Haufen werfen würde, um der Person das Maul zu stopfen.

» Zwangsstörung [0,5]
Shinsei hasst das Gefühl von Blut auf der Haut oder seiner Kleidung. Nicht umsonst trägt er immer weiß - um eine Art... Reinheit zu symbolisieren. Wenn er mit Blut bespritzt wird, bekommt er den Drang, das Blut wegzuwaschen. Ist ihm dies gerade nicht möglich, starrt er manchmal Sekunden lang auf seine blutigen Finger oder andere Körperteile.


» N.I.N.G.U.

Atemmaske – 70 Exp
Eine Atemmaske schützt den Träger bei Kämpfen vor Giftgasen und davor, Staub einzuatmen.


Bingo Book Kumogakure
Um allen gegenwärtigen Feinden ihres Dorfes nachzugehen, tragen so gut wie alle Shinobi ab dem Rang eines Tokubetsu Jônin ein Handbuch bei sich, das sogenannte Bingo-Buch. Auch einige Chûnin tragen dieses bei sich. Genin dürfen ein Bingo Book nur mit einer Sondergenehmigung besitzen, Akademisten hingegen gar nicht.
Dieses Buch verzeichnet sowohl Nuke-Nin als auch Shinobi, die extrem stark und somit gefährlich sein können, und somit von Kumogakure gesucht werden. Im Bingo-Buch sind die Fähigkeiten und bisherigen Verbrechen des Shinobi gelistet, soweit bekannt.
Ein Kumo-nin kann sein Bingo Book regelmäßig bei der Dorfverwaltung aktualisieren lassen, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Ein Konoha-nin oder Unabhängiger, der ein Kumo-Bingo Buch zu Unrecht erworben hat, muss hier ein Datum angeben, von dem das Bingo Buch ist. Neuere Einträge und Aktualisierungen nach diesem Datum sind dann nicht mit aufgeführt.



Kunai x6
Kunai sind Wurfmesser mit einem Ring am Ende, der dazu dient, sie besser halten zu können. Außerdem kann man Fäden daran befestigen. Manche Ninja wickeln um das Kunai auch explodierendes Pergamentpapier, um bei einem Wurf mehr Schaden anzurichten.
Kunai sind außerdem nützliche Werkzeuge im Alltag eines Ninja. Sie dienen als Haftung beim Klettern und können geworfen oder im Nahkampf geführt werden. Sie sind ungefähr 20 bis 25cm lang (10cm Griff + 10-15cm Klinge).



Shuriken x 12
Shuriken sind kleine Wurfgeschosse, welche die Form eines Sterns besitzen. Sie werden normalerweise in einer Tasche aufbewahrt, die am Bein befestigt ist. Ferner gehören sie wie die Kunai zu den wichtigsten Waffen eines Ninja. Shuriken sind schneller als Kunai, aber verletzen den Gegner umso weniger. Shuriken besitzen einen Durchmesser von 7 bis 12 cm.


Makibishi x33
Makibishi sind Streumesser, die auf dem Boden verteilt werden, um die Bewegungsfreiheit des Gegners einzuschränken und ihm Zeit zu nehmen, da er aufpassen muss, dass er nicht auf sie tritt. Sie besitzen ungefähr einen Durchmesser von 5 bis 10 cm.


Kibakufuda x6
Als Kibakufuda oder Kibakusatsu werden Papierzettel bezeichnet, die mit einer Feuerbeschwörungsformel beschriftet sind und es ermöglichen, dass entweder die Technik Kibakufuda: Kassei von fern gezündet werden kann, oder das Papier bei Annäherung eines Feindes explodiert.
Der Schaden, der dabei angerichtet wird ist relativ schwach. Ein Gegner kann davon zurückgeschleudert werden und erleidet leichte bis mittelschwere Verbrennungen. Durch den Rückstoß und einen ungünstigen Aufprall kann es zu Knochenbrüchen kommen. Zusätzlich ermöglicht es das Siegel, Holz zu sprengen, die Kraft reicht jedoch bei Stein bereits nicht mehr aus. Ebenfalls ist ein defensives E-Rang Jutsu in der Lage, vor der Explosion zu schützen.
Eine Briefbombe kann neutralisiert werden, indem man sie berührt und sie durch das Konzentrieren des Chakras entschärft. Dies ist mit dem Akademie-Ninjutsu "Shinkan o Tori-Nozoku" möglich.



Kemuridama x2
Kemuri Dama sind kleine Granaten, die bei ihrer Zündung eine enorme Rauchwolke freisetzen und zu der Standardausrüstung eines Ninja gehören. Sie werden als Ablenkung benutzt, besonders, wenn ein Angriff von zwei Seiten kommt.


Hikaridama x2
Hikaridama sind kleine Bomben, die bei der Explosion ein starkes grelles Licht ausstrahlen. Man kann sie beispielsweise dazu benutzen, den Gegner zu blenden.
 

Skalpell x3
Skalpelle finden für gewöhnlich nur als chirurgische Instrumente Anwendung bei Operationen, die von Iryounin ausgeführt werden. Sie sind dafür gedacht, präzise Schnitte und Durchtrennungen von Geweben durchführen zu können, um die Verletzungen möglichst gering zu halten. Skalpelle werden relativ schnell stumpf, sodass nach jeder Operation die Klinge gereinigt, geschliffen und desinfiziert werden muss. Manche Iryounin verwenden Skalpelle auch im Kampf.
Ein Skalpell hat eine durchschnittliche Länge von 17cm (12cm Griff und 5cm Klinge).



Drahtseil 2x 10 Meter
Drahtseile werden von Ninja benutzt, um entweder seine Gegner zu fesseln oder sie zu überlisten. Man kann damit auch Jutsu benutzen, d.h. sie bestehen aus chakraleitendem Material. Zudem sind sie in Kombination mit Feuer äußerst wirkungsvoll. Flammen können an den Seilen entlang verlaufen und ihr Ziel somit nicht verfehlen, vorausgesetzt es befindet sich in direkter Verbindung mit den Seilen.
 

Hitaiate
Einen Stirnschutz trägt jeder Ninja, nachdem er mindestens den Rang eines Genin erreicht hat. Er dient dazu, die Ninja aus den Dörfern zu unterscheiden. Nuke-Nin tragen ihren Stirnschutz häufig  mit einem horizontalen Kratzer über dem Dorf-Symbol.
Hitaiate werden normalerweise auf der Stirn getragen. Auf dem Stirnband ist eine Metallplatte befestigt, die vor Angriffen schützen soll.



             
Erste Hilfe - Pack
Iryounin tragen auf Missionen jederzeit eine Medizintasche mit sich. Wie das Hüfttäschchen wird es hinten an der Hüfte getragen, ist jedoch weitaus größer. Darin werden Standard-Mittel aufbewahrt, über die ein Iryounin jederzeit verfügen sollte, aber auch von anderen Shinobi zur medizinischen Erstversorgung genutzt werden können. Enthalten sind Pflaster, Verbände, Verbandschere, Tape, Wundauflagen, Kompressen, Desinfektionsspray, Wundsalbe, Pinzette, Rettungsfolie (eine Aludecke, um Verletzte vor Unterkühlung zu bewahren), Dreiecktuch, Nadel und Faden (zum Nähen von Wunden), Spritzen und Ampullen (z.B. zum Blutabnehmen) sowie eine Schiene (zum Stützen von Brüchen). Zusätzlich enthält das Erste-Hilfe-Set eines Medic eine Reihe Notfallmedikamente sowie Einwegskalpelle und einen kleinen Satz OP-Besteck, um im Feld Eingriffe und Behandlungen durchführen zu können. Auch wenn einige der Instrumente scharfkantig sind, können sie nicht zum Kampf genutzt werden.
Manchmal enthalten Erste-Hilfe-Sets auch andere zusätzliche Bestandteile als die hier aufgeführten, diese müssen dann aber individuell beworben und ggf. bezahlt werden.



_____________________________



Zuletzt von Shinsei am Mo 31 Mai 2021 - 1:49 bearbeitet; insgesamt 9-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Shinsei
Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 18.05.21
Alter : 23
Shinsei
Shinsei
Re: [Jounin] Shinsei [Link] | Fr 28 Mai 2021 - 15:56
   

JUTSU

» J.U.T.S.U


Grundwissen
Spoiler:
 

Akademiejutsu
Spoiler:
 


Elementarlose Ninjutsu
Spoiler:
 


Genjutsu
Spoiler:
 


Taijutsu
Spoiler:
 

Iryounin Jutsu
Spoiler:
 


Fuuinjutsu
Spoiler:
 


Kanchi Taipu
Spoiler:
 


_____________________________



Zuletzt von Shinsei am Di 1 Jun 2021 - 23:33 bearbeitet; insgesamt 12-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Shinsei
Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 18.05.21
Alter : 23
Shinsei
Shinsei
Re: [Jounin] Shinsei [Link] | Fr 28 Mai 2021 - 17:33
   
- Platzhalter für alle Fälle! -

_____________________________

Nach oben Nach unten
Shinsei
Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 18.05.21
Alter : 23
Shinsei
Shinsei
Re: [Jounin] Shinsei [Link] | Fr 28 Mai 2021 - 17:35
   
Ich denke, ich bin soweit fertig!
Da ich die Jutsu vom Kanchi Taipu und der Iryouninausbildung nicht auf dem D Rang gelernt habe, sondern auf einem höheren Rang, habe ich noch zwei extra D Slots erhalten.

Hab mich zudem noch für eine bereits vorhandene Besonderheit entschieden.

_____________________________

Nach oben Nach unten
Jishaku Kira
Anzahl der Beiträge : 2014
Anmeldedatum : 07.04.20
Alter : 26
Jishaku Kira
Jishaku Kira
Re: [Jounin] Shinsei [Link] | Sa 29 Mai 2021 - 16:02
   
Moin Shinsei,

auch an dieser Stelle noch einmal herzlich willkommen und eine kurze Einführung. Bevor du ins RP starten kannst benötigst du zwei Angenommen. Das heißt ich guck erst einmal über deine Bewerbung drüber und sobald du alle Kritikpunkte von mir abgearbeitet hast bekommst du ein erstes Angenommen und dann kontrolliert nochmal eine zweite Person, was du hier zusammengeschrieben hast. Sobald die auch zufrieden bist gibt es das zweite Angenommen und du kannst mit dem schreiben loslegen.

Aussehen:
Hier müsstest du bitte noch die Augenfarbe ergänzen und wo Shinsei sein Stirnband trägt.

Eckdaten:
Hier würde ich dich bitten noch deutlicher zu betonen, dass das Auslöschen der Chakranaturen Zufall ist. Es ist bei uns aktuell nicht gezielt möglich solche DNA Stränge auszulöschen, was da passiert ist halt in der Regel dann mehr oder minder ein Zufallsprodukt, das kommt mir hier noch nicht deutlich genug rum.

Auch der Teil mit den Chakrapunkten in den Augen bei 9 Jahren ist mir noch nicht ganz klar. Hat er da jetzt tatsächlich funktionierende Augen? Und zusätzliche Chakrapunkte im Körper sind nicht möglich, die Anzahl und die Punkte an denen sie sind, sind relativ festgelegt.

ETC:
Falls du mit dem Werbung bei Woher meinst, dass dich ein bestimmter User geworben hat müsstest du den hier namentlich eintragen, damit derjenige später die Exp beantragen kann.

Stärken/Schwächen:
Besonderer Schwachpunkt: Da die Augen relativ kleine Trefferpunkte sind und der Gegner das auch erst einmal herausfinden muss würde ich dass nur als 0,5er Schwäche zählen.
Trauma: Du sagst ja, dass diese Schwäche nur in Kämpfen zum Tragen kommt, nicht jedoch außerhalb. Daher ist es für mich auch nur eine 0,5er Schwäche, gerade weil die Trigger jetzt auch nichts sind, was mal so eben zufällig auftritt, sondern eher bekannt sein müssen.

Ningu:
Du hast aktuell nur 340 Exp für Ningu ausgegeben. Du dürftest hier also noch 60 Exp für weitere Ningu ausgeben, wenn du möchtest.

Jutsu:
Du hast aktuell ein A-Rang Ninjutsu in deiner Liste allerdings nur einen Ninjutsu-Wert von 3. Für eine A-Rang Technik bräuchtest du mindestens 3,5, hier müsstest du also nochmal anpassen.
Du hast außerdem beim Iryou ein E-Rang Jutsu bei den D-Rängen, nur falls du das anpassen willst.
Außerdem hast du aktuell ein A-Rang Jutsu zu viel. Du hast 2 Genjutsu, 1 Iryoujutsu und ein Ninjutsu. Auch als Jounin dürftest du hier maximal 3 haben.

Das war es dann soweit. Wenn du Fragen oder Anmerkungen hast meld dich gerne direkt bei mir, ansonsten poste einfach hier drunter, sobald du alles überarbeitet hast.

Lg,
Paul

_____________________________

Nach oben Nach unten
Online
Shinsei
Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 18.05.21
Alter : 23
Shinsei
Shinsei
Re: [Jounin] Shinsei [Link] | Sa 29 Mai 2021 - 16:51
   
Hallo Paul! Danke für die schnelle Bewertung, ich hoffe ich kann alles zu deiner Zufriedenheit verbessern.

1) Aussehen

Die Augen hatte ich hier beschrieben, aber der Satz ist auch ein wenig verschachtelt.

@Shinsei schrieb:
Die hellgrünen und von einem dunklen und langen Wimpernkranz, so wie rotem Kajal eingefassten Augen

Das Hitaiate hab ich wohl tatsächlich bei einer Überarbeitung rausgelöscht und vergessen, oops!
Hab es nun hinzugefügt!

@Shinsei schrieb:
Auf Missionen befestigt er auch sein Hitaiate an dem dunklen Obi.

2) Eckdaten

Wäre das so annehmbar? Es klingt jetzt noch experimenteller, einmaliger und nicht reproduzierbar, was denke ich mal das Hauptaugenmerk ist.

@Shinsei schrieb:
Durch Gifte und andere Substanzen wird Shinseis Körper von den ihm in die Wiege gelegten Chakranaturen 'gereinigt', die Anlagen zerstört. Ein unerwarteter aber willkommener Nebeneffekt. Der Versuch diesen Effekt bei anderen Kindern zu reproduzieren misslingt dem Wissenschaftler jedoch. Auch die Sequenzen seiner DNA, in denen das Raiton liegt, werden beschädigt. Shinsei eignet sich nun als perfektes Versuchskaninchen und wird entsprechend gut versorgt, da es Kaemon nicht gelang andere Kinder von ihren Chakranaturen zu 'befreien'. Kaemon zeigt sich dennoch frustriert.

Das hatte ich doch glatt übersehen, dass da noch etwas zu Chakrapunkten stand ^^° entschuldige! Ist nun verbessert + noch einmal betont, dass die Augen keinen Nutzen haben.

@Shinsei schrieb:
Nach Jahren der Experimente besitzt Jundo (Shinsei) drei Augenpaare, mit welchen er jedoch weder sehen kann, noch weisen sie andere Besonderheiten auf. Sie sind nichts weiter als verkümmerte 'Anhängsel', die Shinsei Angst machen und ihn anekeln.

3) ETC
Das war tatsächlich Eigenwerbung vom Forum, weswegen ich es mal als Lesezeichen gespeichert hatte.

4) Stärken & Schwächen

Gut, ich habe dann einfach mal die Stärke Allgemeinwissen entfernt, weil mir ad hoc nichts einfällt, was ich noch so zu den Schwächen packen kann. Ich hoffe, das ist okay? Zumindest wären Stärken und Schwächen nun im Gleichgewicht.

5) Ningu
Da hab ich mich wohl verzählt. Verfallen lassen möchte ich kostenlose Exp natürlich nicht! Very Happy
Habe 6 normale Kunai (5 Exp pro Stück) hinzugefügt.

6) Jutsu
Taijutsu von 2 auf 1.5 und dafür Ninjutsu von 3 auf 3.5
Das Meisai hab ich gelöscht (A-Rang Jutsu). Glaub ich kam da durcheinander, weil ich erst nicht sicher war, ob ich es möchte ^^°
Danke für die Anmerkung mit dem E Rang, das sollte da natürlich nicht rein Very Happy

Dann sollte nun alles bearbeitet sein ^^
vorerst Very Happy

LG Lea!

_____________________________

Nach oben Nach unten
Jishaku Kira
Anzahl der Beiträge : 2014
Anmeldedatum : 07.04.20
Alter : 26
Jishaku Kira
Jishaku Kira
Re: [Jounin] Shinsei [Link] | So 30 Mai 2021 - 22:57
   
Aussehen
Dann habe ich die Augenfarbe tatsächlich überlesen. Das Hitaiate müsste er allerdings nicht nur auf Missionen tragen, das ist ja quasi sein Ninjaausweis

Eckdaten
Ist okay für mich.

Stärken&Schwächen
Ja selbstverständlich ist das okay

Ningu
Passt so

Jutsu
Ist dann von der Verteilung okay, ich hätte dann auch die Rückmeldung zu deinen beiden Jutsu.

Unmei ni rensa
Du schreibst hier Gläubigen fällt es schwerer diese Illusionen zu durchschauen, da wäre es besser das auf Leute zu beschränken, die an ein Schicksal oder Vorherbestimmung glauben, gerade Menschen in deren Religion kein Gott vorkommt werden das ja auch eher nicht glauben, daher ist hier von Gläubigen zu sprechen vielleicht etwas unpräzise. Da das Genjutsu ohnehin bindend ist, spielt das für den Effekt ja ohnehin keine Rolle ob ich durchschaue, dass es ein Genjutsu ist.
Der S-Rang ist so auch nicht möglich, da hier eine Überzeugung vorgegeben wird. Das können Genjutsu nicht. Als Hinweis: Es ist kein Problem für dein Jutsu auch später einen S-Rang zu bewerben, der muss vom Prinzip her jetzt noch nicht vorgegeben sein, wenn du ihn erhalten möchtest müsstest du ihn aber insofern abändern, dass dem Opfer keine Überzeugungen aufgezwungen werden.

Kanpeki Sekai
Dieses Jutsu ist am ehesten mit der folgenden Illusion vergleichbar:
Zitat :
» MAGEN: SHI
ART: Genjutsu
TYP: Illusion
RANG: B
VORAUSSETZUNGEN: Genjutsu 4
BESCHREIBUNG: Die dämonische Illusion vom Tod ist ein sehr aufwändiges Genjutsu, welches dem Opfer ein Szenario vom eigenen Dahinscheiden darstellt, wie es vom Moment der Anwendung an passieren könnte. Wie genau diese Illusion sich ausgestaltet, hängt sehr von der Zielperson und dem Kontext der Anwendung ab - in einer Gefahrensituation wird es wahrscheinlich ein gewaltsames Ende, manchmal aber auch ein friedlicher Tod im eigenen Bett. Wenn die Jutsu lang genug andauert, erlebt das Opfer auch ein Szenario, das der eigenen Vorstellung vom Jenseits entspricht.
Als Ausnahme von der allgemeinen Regel wird diese Illusion als Vorstellung oder Tagtraum wahrgenommen, das Ziel verliert währenddessen also nicht die Wahrnehmung seiner Umgebung, auch wenn das dargestellte Szenario mit Sicherheit ablenkend wirkt. Als Ablenkung für einen Angriff kann die Jutsu also nur begrenzt genutzt werden.

Daher wäre es vermutlich am passendsten das in einer ähnlichen Art und Weise darzustellen. Das würde bedeuten, dass du die entsprechende Formulierung für die Tagtraum Genjutsu übernehmen könntest. Dafür könntest du es dann auch als B-Rang Technik verwenden, ebenfalls mit einer Genjutsu 4 Voraussetzung und darin dürften sowohl dein jetziger A-Rang, als auch dein S-Rang enthalten sein. Beides ist nicht zu stark für ein Tagtraum Genjutsu.
Allerdings ist die Wirkung aktuell etwas unspezifisch. Vielleicht wäre eine Möglichkeit, dass das Opfer hier im Tagtraum gezeigt bekommt, dass sich sein größter Wunsch erfüllt (ähnlich dem Spiegel Nerhegeb aus Harry Potter falls dir das etwas sagt). Das wäre aus unserer Sicht am ehesten eine Möglichkeit das umzusetzen, falls du andere Vorschläge hast darfst du die natürlich auch gerne äußern.

Und wie immer, falls du Fragen oder Anmerkungen hast kannst du dich gerne melden, ansonsten einfach hier posten sobald du alles überarbeitet hast.

Lg,
Paul

_____________________________

Nach oben Nach unten
Online
Shinsei
Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 18.05.21
Alter : 23
Shinsei
Shinsei
Re: [Jounin] Shinsei [Link] | Mo 31 Mai 2021 - 1:41
   
Aussehen
Aufgeführt, dass er es nicht nur auf Mission trägt, sondern immer, wenn er im Dorf unterwegs ist.

UNMEI NI RENSA
Der Part mit dem Schicksal wurde übernommen und das Jutsu somit ein wenig abgeändert. Der S Rang wurde vorerst entfernt und wird dann eventuell später beworben~

KANPEKI SEKAI
Wurde zum B Rang degradiert und Voraussetzungen hinzugefügt. Dafür habe ich ein B Rang Fuuin entfernt und das Meisai (A Rang) wieder hinzugefügt.
Das Jutsu wurde an den Tagtraum angepasst und nun auf "größter Wunsch" spezifiziert (Bild, welches die Realität "nur" überlagert und nicht verdrängt). Steigerungen entfallen.

Da ich nun 2 A Rang Ninjutsu beherrsche, musste ich meinen Ninjutsu Wert noch einmal erhöhen. Dafür hab ich nun den Kraftwert um 0.5 Punkte gesenkt und diese auf den Ninjutsuwert gelegt, womit dieser nun bei 4 ist.

Liebe Grüße, Lea Very Happy

_____________________________

Nach oben Nach unten
Jishaku Kira
Anzahl der Beiträge : 2014
Anmeldedatum : 07.04.20
Alter : 26
Jishaku Kira
Jishaku Kira
Re: [Jounin] Shinsei [Link] | Mo 31 Mai 2021 - 1:52
   
Dann haben wir es damit so weit. Viel Erfolg bei der Zweitbewertung und viel Spaß im RP sobald du damit durch bist:

Angenommen

_____________________________

Nach oben Nach unten
Online
Jishaku Hiyorin
Anzahl der Beiträge : 2297
Anmeldedatum : 02.05.18
Alter : 27
Jishaku Hiyorin
Jishaku Hiyorin
Re: [Jounin] Shinsei [Link] | Di 1 Jun 2021 - 23:11
   
Heyho Shinsei! :3
Ich übernehme mal fix die ZB und hätte auch nur noch Kleinigkeiten anzumerken:

Eckdaten 13 Jahre: Da steht noch, dass er verdichtete Chakrapunkte hat, das müsstest du bitte rausnehmen Smile

» KIHON SEISHITSU NO FUU ZURU: Hier müsste noch der A-Rang beim Beherrschungsgrad durchgestrichen werden.

» MAGEN: KANPEKI SEKAI: Magst du den Typ noch ergänzen? In diesem Fall wäre das „Illusion“. :3

Das wärs von meiner Seite. Bei Fragen schreib mir gerne!

Liebe Grüße
Jessie

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefkasten
[Jounin] Shinsei Hiyosigtextlos0ukuwtdkcz
EA Okemia | ZA Kaguya Akane | VA Misa
Nach oben Nach unten
Shinsei
Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 18.05.21
Alter : 23
Shinsei
Shinsei
Re: [Jounin] Shinsei [Link] | Di 1 Jun 2021 - 23:36
   
Hallo Jessie! Very Happy

Eckdaten: Huch! Der entsprechende Absatz ist rausgelöscht worden ^^

Kihon: A-Rang durchgestrichen.

Kanpeki: Illusion als Typ hinzugefügt Very Happy

Liebe Grüße Lea!

_____________________________

Nach oben Nach unten
Jishaku Hiyorin
Anzahl der Beiträge : 2297
Anmeldedatum : 02.05.18
Alter : 27
Jishaku Hiyorin
Jishaku Hiyorin
Re: [Jounin] Shinsei [Link] | Di 1 Jun 2021 - 23:44
   
Wunderbar, dann sind wir auch schon durch :3 Viel Spaß im RP!

[Jounin] Shinsei Angenoneuduj40

_____________________________

Steckbrief | Akte | Briefkasten
[Jounin] Shinsei Hiyosigtextlos0ukuwtdkcz
EA Okemia | ZA Kaguya Akane | VA Misa
Nach oben Nach unten
 

[Jounin] Shinsei

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-