Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» [Akte] Uchiha Shinya
[C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki EmptyGestern um 22:20 von Uchiha Shinya

» Updates Oktober 2021
[C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki EmptyGestern um 18:02 von Fukai

» Wanted & Not Wanted
[C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki EmptyGestern um 17:59 von Fukai

» [Akte] Yang Shiroko
[C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki EmptyGestern um 14:12 von Shiroko

» Abwesenheiten
[C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki EmptyGestern um 12:45 von Hozuki Yoshi

» Happy Birthday!
[C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki EmptyGestern um 12:43 von Jishaku Kira

» Exp verschenken
[C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki EmptyGestern um 10:35 von Uzumaki Arisu

» Kurze Fragen
[C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki EmptySa 16 Okt 2021 - 15:24 von Nonaka Haru

» (Chuunin) Uchiha Shinya
[C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki EmptySa 16 Okt 2021 - 15:22 von Hozuki Shingetsu

» [Akte] Nonaka Haru
[C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki EmptySa 16 Okt 2021 - 0:15 von Nonaka Haru

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Kai
Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 15.05.21
Alter : 23
Kai
Nuke
[C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki [Link] | So 11 Jul 2021 - 15:27
   


















Hakaishi Kai Kaisaki







Name: Hakaishi [dt.: Grabstein]
Vorname: Kaisaki
Spitznamen: Kai

Alter: 25 Jahre
Geburtstag: 09. Dezember
Geschlecht: Männlich

Geburtsort: Konohagakure
Zugehörigkeit: Unabhängig
Religion: Keine
Rang: C-Rang-Nuke [ehemals Chuunin]
Position: -
Clan: Yamanaka

Ruf im Clan: Das Hiden des Yamanaka-Clans erlernte Kai erst im Alter von 19 Jahren, indem er seinen Adoptivvater Keisuke fragte. Da er noch nie Teil eines Clans war, musste er sich an die damit einhergehenden Traditionen gewöhnen. Er war nicht immer anwesend, nicht alle Festlichkeiten interessierten ihn. Das sorgte hin und wieder für Konflikte in der Familie. Man warf ihm oft nur vor, dass er vom Hiden profitieren wollte und keinerlei Interesse an dem Yamanaka-Clan an sich hatte. Zwar winkte Kai dies immer ab, doch eigentlich entsprach es der Wahrheit. Er war bereits mit seiner neuen Familie sichtlich überfordert, all die neuen Bekanntschaften, die mit Eintritt in den Clan einhergingen, wollte er nicht auch noch kennenlernen. Es war ihm lieber, wenn sich alles in einem übersichtlichen Rahmen befand. Irgendwie schien Kai auch alles mit seinem Charakter wettzumachen, man konnte ihm schlichtweg wegen seiner Abwesenheit nie wirklich böse sein.
Nachdem Kai das Dorf verließ, war man sich nicht sicher, was man von ihm halten sollte. Klar, er hatte nie wirklich einen Vorzeige-Yamanaka repräsentiert, doch bis heute spalten sich bei ihm die Meinungen. Viele sind sich bewusst, dass es sich bei ihm um einen kleinen Lügenbaron handelt. Manche nehmen ihm die Ermordung Chisakis ab, andere hingegen nicht. Es fehlen einem schlichtweg die Beweise. Sicher ist nur, dass sie ihm bei einer möglichen Rückkehr nicht mehr vertrauen werden. Sollte Kai in Zukunft Verbrechen nachzuweisen haben, würde sich die Ansicht doch nochmal schlagartig ändern. Eigentlich sind sie ganz froh, dass er nicht mehr da ist.



Aussehen


Aussehen: Kai ist so jemand, der sich um die zwei Stunden bei einer Verabredung verspätet, einfach, weil er so viel Zeit im Bad vorm Spiegel verbringt. Zwar nimmt er sich liebend gerne Zeit für seine Freunde, doch sein Aussehen geht bei ihm einfach vor. Damit muss man leben können, wenn man mit ihm befreundet sein möchte. Von oben beginnend, fallen einem die schneeweißen Haare auf. Besagte Haare trägt er mit einem Undercut, wobei das mittellange Deckhaar rasierte Stellen halbwegs verdeckt, da er immerzu einen Mittelscheitel trägt. Sein Nacken ist ebenfalls rasiert, mit der Intention, keinesfalls sein Hanafuda inspiriertes Tattoo zu verbergen. Neben seinem Kopfhaar, sind auch Augenbrauen und sogar Wimpern weiß. Eigentlich müssten sie unauffällig sein, doch aufgrund seines gebräunten Teints fallen sie einem umso mehr auf. Gerade im Sommer wird er rasant schnell braun, besonders, weil er jemand ist, der seine Zeit lieber draußen statt drinnen verbringt. Wenn man ihn ansieht, fallen einem die violetten Augen auf. Sie sind groß und da er keineswegs vor Augenkontakt scheut, kann es mal vorkommen, dass er jemanden so lange anstarrt, bis es richtig unangenehm wird. Tatsächlich kommt er bei so einem Blickkampf ziemlich lang ohne Blinzeln aus. Er kann es anderen nicht verübeln, wenn sie ihn mal anstarren. Dies gibt ihm immerhin eine Bestätigung, dass sich das stylen gelohnt hatte. Abgesehen davon besitzt er eine Körpergröße von exakt 1,77 m. Weder der Größte, noch der Kleinste. Doch gerne schummelt er sich mal mit Schuhen minimal größer. Mit Plateau kann man wenigstens besser zutreten, stimmts? Wenn man ihn sich genau anschaut, stellt man schnell fest, dass er nicht der Trainierteste auf Erden ist. Sport ist Mord und genau das sieht man ihm an. Er ist lediglich fit und gelenkig, doch Muskeln sucht man an seinem Körper vergebens.
Was seinen Kleidungsstil anbelangt, sieht er tatsächlich jeden Tag anders aus. Er probiert die verschiedensten Styles aus und bleibt danach bei dem, was den meisten Leuten gefallen hat. Er möchte nicht nur für sich gut aussehen, viel lieber möchte er anderen im Gedächtnis bleiben. Ihm gefällt die Vorstellung, bei anderen einen bleibenden Eindruck hinterlassen zu haben. Privat trifft man ihn meistens in gemütlichen Klamotten an, bestehend aus einer weiten Hose, die ihm etwas zu lang ist und einer langen Robe mit schwarzen abstrakten Mustern, die aber auch an vielen Stellen durchsichtig ist. Sobald er unterwegs ist, trägt er verschiedenste Anzüge, die eher an Uniformen erinnern. Sein liebster Anzug ist der Knallrote. Dieser besitzt auf dem Rücken eine Art Ying und Yang Symbol. Eine Bedeutung hat es für ihn nicht, er trägt Sachen nur, wenn sie ihm gefallen, es interessiert ihn überhaupt nicht, was es zu bedeuten hat. Am Öftesten trägt er hierzu seine weißen Schnürstiefletten, mit dem leichten Plateauabsatz, der ihn größer schummelt.
Ein Passant sagte ihm einmal, er würde nach Ozon riechen, nachdem ein Blitz irgendwo eingeschlagen hat. Diese Beschreibung fand Kai damals so toll, dass er bis heute noch daran denkt. Dass er dezent nach Chlor riecht … ignorieren wir mal.





Besondere Merkmale: Wer ihn von hinten sieht, dem fällt das Hanafuda inspirierte Tattoo mit einem Mondsymbol am Nacken direkt auf. Selbiges Muster findet man auch an seinen Ohrringen. Außerdem zieht sein Kleidungsstil oftmals die Blicke auf ihn. Man kann es ihm deutlich ansehen, dass es sich dabei um seine Leidenschaft handelt.


Persönlichkeit



Persönlichkeit Nach außen hin wirkt Kai einladend und sympathisch. Er lacht laut, lächelt breit und berührt seine Mitmenschen, wenn er mit ihnen interagiert. Körperkontakt scheint nichts zu sein, wovor er sich fürchtet. Im Gegenteil, denn so zeigt er gerne mal, dass er sein gegenüber mag. Ach ja, außerdem hat er den Hang dazu, Leute dauerhaft zu beleidigen, wenn er gerne Zeit mit ihnen verbringt. Aus diesem Grund besitzen seine Freunde eine Vielzahl an vulgären Spitznamen, wo sich manch einer kopfschüttelnd die Schläfen massieren würde. Es gibt keine Erklärung dafür, warum er so etwas macht, also sollte man sich dabei einfach nichts denken. Sollte man ihn ermahnen, muss man damit rechnen, dass er es dennoch nicht sein lässt. Interessiert ihn nicht wirklich, jemanden dabei versehentlich zu verletzen. Nur die wenigsten halten es tatsächlich mehrere Wochen mit ihm aus. Nur einige Ausnahmen, die ebenfalls eine Schraube locker haben, kommen tatsächlich auf längere Zeit mit ihm aus. Das sind dann auch die, die andere Seiten an Kaisaki kennenlernen dürfen. Auch wenn man es nicht glauben mag, er beleidigt nicht nur vierundzwanzig Stunden am Stück seine Freunde, hinter der großen Klappe gehört noch so viel mehr. Gerade weil sein Freundeskreis im übersichtlichen Rahmen liegt, fällt es ihm überaus leicht, jedem die Aufmerksamkeit zu geben, die derjenige verdient hatte. Dazu muss man jedoch hinzufügen, dass der Großteil seiner Freunde zurzeit in Konohagakure ansässig ist. Kai kann man als abenteuerlustigen, energiegeladenen, jungen Erwachsenen betiteln, der immerzu nach Abwechslung strebt. Doch leider führte letzteres dazu, dass er Interesse für Handlungen entwickelte, die man nicht stolz herumposaunen sollte.
Neben Abwechslung sucht Kai auch immer dringend Aufmerksamkeit. Gerade als vernachlässigtes Kind, hat er fast schon eine krankhafte Sucht nach Aufmerksamkeit entwickelt. Dies bedeutet, dass er sich gerne mal an willkürliche Menschen klammert und ihnen regelrecht das Leben aussaugt, bis sie ihre Schnauze voll haben. Doch im Gegensatz zu anderen, versteht er es, wenn sie ihren Abstand wollen. In dem Fall sucht er sich halt entweder wen anderes oder verzichtet mal auf Gesellschaft. Als er damals in Konoha regelrecht durchdrehte, weil sein Leben so monoton war, versuchte er sich mittels Lügengeschichten das Leben interessanter zu gestalten. Dies ist mehr oder weniger der Grund, warum er als Nuke klassifiziert wurde. Er hatte sich kleine Verbrechen ausgedacht, um so eine mögliche Jagd nach ihm zu genießen. Diese Verbrechen waren im Brief aufgezählt, welchen er in Haishas Nachtschrank versteckt hatte. Da man ihm den Großteil nicht glaubte, hat es nur für einen C-Rang gereicht. Besser als nichts. Wer sich mit Kai unterhält, kann sich also sicher sein, dass es irgendwann einmal Lügen hagelt. Da er es allerdings schon sein Leben lang macht, ist es schwierig, zu unterscheiden, was Lüge und was Wahrheit ist. Man muss anmerken, dass er bei Fremden deutlich öfter zu Lügen greift. Wenn er jemanden tatsächlich nicht mögen sollte, versucht er immerzu den schlechtesten Eindruck zu hinterlassen. Nur um sich sicher zu sein, diese Person vielleicht nie wieder zu sehen.
Dass Kai selbstverliebt ist, muss man wohl nicht weiter ausführen. Er hat in seinem Leben doppelt so viel Zeit vorm Spiegel verbracht, als insgesamt Zeit mit seiner Adoptivschwester. Aus diesem Grund fährt er vollkommen auf Komplimente ab. Sollte er also einmal mies gelaunt sein, kann man ihn mit sowas relativ fix aufpäppeln. Abgesehen davon kleidet er auch gerne andere Leute ein, selbstverständlich nur, wenn es gewünscht ist. Falls nein, kann man damit rechnen, dass er gerne mal Kleidung an anderen kritisiert. Wer ihn kritisiert, wird selbstverständlich ignoriert. Ferner hasst er es, unterbrochen zu werden. Es irritiert ihn, sollte jemand einfach in seine Worte hineinlabern. Außerdem treibt es ihn zur Weißglut, wenn Menschen nicht so reagieren, wie er es sich vorgestellt hatte.
Er lehnt Kämpfe strikt ab, aus Angst, man könnte ihm hässliche Narben verpassen, die ihn auf ewig verunstalten. Da er einige Gesichter aus dem Bingo-Book kennt, hat er sich vorgenommen, sich bei ihnen einzuschleimen. Je besser die Kontakte, desto höher die Lebenserwartung, richtig? Er weiß genau, dass er alleine in der großen und weiten Welt nicht überleben kann. So ist es ihm wichtig, einen riesigen Freundeskreis zu knüpfen. Er scheut nicht davor, zuzugeben, dass er gerade schleimt.
In seiner Adoptivfamilie hat er sich angeeignet zu Schauspielern. So kann es vorkommen, dass Kai beginnt an unwichtigen Personen diese Fähigkeit zu trainieren. Er ist darin nicht grandios, aber in seiner Familie hatten seine Spielchen immer gut gezogen. So hat er keine Angst davor, vorzuspielen er hätte an jemandem Interesse oder sei verliebt. Wenn es ihn an sein Ziel bringt, macht er es liebend gerne.
Wie jeder normale Mensch auch, liebt er es zu Feiern. Allerdings sind hier nicht Clan-Festlichkeiten gemeint, wo man meistens herumsteht und irgendwelchen Reden lauscht. Bei Kai müssen Partys richtig abgehen und gerne ist er dabei mal dicht oder voll … oder beides. Es ist nicht ungewöhnlich, wenn er danach mit jemandem nach Hause geht. Doch die Person muss ihm gefallen. Er hat schon riesige Ansprüche und die vergisst er auch im Drogenrausch nicht!



Likes:
- Lange Roben
- einfach Zuhören
- Nickerchen machen
- Flirtereien
- Mode & Fashion
- Chilliges Beisammensein
- Zigaretten, Alkohol & Drogen
- Provokation
- Interesse vorgaukeln
- Geld
- Abenteuer
- Aufmerksamkeit



Dislikes:
- Heulsusen
- Kampf
- Kinder
- Ratschläge geben/bekommen
- einen Tag ohne Süßigkeiten
- wenn sich andere um seine Gesundheit scheren
- humorlose Menschen
- seine Schwester Haisha
- Momente in denen er sein Hirn benutzen muss
- Dreck
- Früh aufstehen
- wenn Menschen das gleiche tragen wie er



Ziel/Traum Es klingt relativ unspektakulär, aber wenn sich Kai eines wünscht, dann ist es Reichtum. Gerade als frischgebackener Nuke, ist das Einkommen, welches mit dem Drogendealen einhergeht, nicht wirklich das wahre. Besonders, wenn man all sein Geld für Mode & Fashion verballert. Neben dem Reichtum wünscht er sich noch, alle Reiche zu bereisen. Sei es missionstechnisch oder privater Natur. Eigentlich ist Kais Liste an Zielen riesig. Außerdem kann es vorkommen, dass er jedem etwas anderes erzählt.



Nindo:
» Zögere nie, weit fortzugehen, hinter alle Meere, alle Grenzen, alle Länder, allen Glaubens. «

Wer befindet sich schon gerne am selben Ort? Es hatte schon einen Grund, warum Kai sich dazu entschied, das Dorf zu verlassen. Je länger er sich dort befand, desto qualvoller wurde es. Fast so, als würde man in einem Knast sitzen und sehnlichst auf Freiheit warten. Irgendwann als die Routine einkehrte und jeder Tag dem vorherigen glich, wurde es ihm zu viel und er entschied sich dazu, ein neues Leben zu beginnen. Er wollte die gesamte Welt sehen. Alle Länder, jede einzelne Straße und Ecke, neue Menschen und noch so viel mehr! Gerade weil er Abenteuer so abgöttisch liebt, hat er sich vorgenommen, gemeinsam oder  alleine alles zu bereisen.


Biography


Yamanaka Chisaki
» Adoptivmutter |40 Jahre | Zivilistin | verstorben «

Charaktereigenschaften: » Selbstlos | Liebevoll | Schüchtern | Bemutternd | Empfindsam | Fragil | Kreativ | Pingelig «

Trotz ihres unscheinbaren Charakters, war stets Chisaki diejenige, die alles für die Familie tat. Sie hatte die Zeit für ihre einzige Tochter und versuchte ihr so gut es ging alles zu ermöglichen. Andere würden behaupten, Haisha wurde regelrecht der Arsch gepudert. Und das stimmte auch. Doch sie sah darin kein Problem. Eigentlich wünschte sie sich noch weitere Kinder, doch leider klappte nach Haishas Geburt keine weitere Schwangerschaft. Doch statt darüber traurig zu sein, akzeptierte sie es relativ schnell. Manche Dinge konnte man nicht ändern und dann lohnte es sich nicht einmal, tagtäglich Tränen deswegen zu vergießen. Der unerfüllte weitere Kinderwunsch geisterte dennoch tagein- und aus in ihrem Hinterbewusstsein herum. Doch der Körper wurde nicht jünger, im Alter von 32 Jahren musste sie es sich eingestehen, dass es vielleicht zu spät war. Ihr Ehemann riet ihr ebenfalls strikt davon ab. Da Chisaki keine Kunoichi war und sich immer Zuhause befand, wurde ihr nach Erkenntnis die Einsamkeit erst richtig klar. Ihre einzige Tochter besuchte die Akademie, ihr Mann bestritt diverse Missionen, während sie in dem riesigen Anwesen vor sich hinvegetierte und nur die täglich anfallenden Haushaltsaufgaben erledigte. Gerade in diesen Momenten wünschte sie sich nichts mehr als ein Baby in ihren Armen. In diesem Zeitraum war Chisaki unnatürlich ruhig und zog sich immer mehr zurück. Dies fiel der Tochter natürlich direkt auf. Denn Mama begann nun länger zu schlafen und ließ somit ihre alltäglichen Aufgaben völlig außer Acht. Und auch wenn Haisha sehr jung war, verstand sie ihr Problem sofort. Doch Keisuke wollte ungerne ein weiteres Kind. Er machte sich schon Vorwürfe, sich nicht genügend um Haisha zu kümmern, gerade weil er immer missionstechnisch abwesend war. Das Ehepaar begann seither sich mindestens einmal täglich zu streiten. Doch sobald Keisuke etwas lauter wurde, knickte sie ein und zog sich für den Rest des Tages zurück.
An einem Sommertag war sie Zuhause nicht aufzufinden. Das Geschirr lag dreckig in der Spüle, der Staub sammelte sich auf den Fensterbänken und die Schmutzkleidung stapelte sich im Badezimmer. Wo war sie? Nachdem man nach ihr suchte, fand man sie schlussendlich im Waisenhaus Konohagakures. Auf dem angrenzenden Spielplatz spielte sie mit den Kindern verstecken. Es war mal etwas anderes für sie. Ihre Einkäufe standen unangerührt am Zaun und sie beobachtete erst die Kinder, ehe sie von ihnen aufgefordert wurde mitzuspielen. Ein kleiner weißhaariger Junge mit auffälligen violetten Augen nahm einfach ihre Hand und zog sie mit auf die Fläche des Spielplatzes. Eigentlich war er schon zu alt für solche Spielchen, doch das war ihm egal. Ab diesem Tag fand man jedoch Chisaki des Öfteren bei dem jungen Hakaishi Kaisaki, der sich schon ziemlich auf sie fixiert hatte. Einen Tag lief er sogar vom Heim hinfort und schrie im Yamanaka-Viertel heulend ihren Namen. Es kam irgendwann sogar so weit, dass er nachts bei ihnen einbrach und sich zu Chisaki und Keisuke mit ins Bett legte. Keisuke hatte ihn immerzu bemerkt, ließ den Jungen aber einfach machen. Irgendwie machte es ihn glücklich, seine Frau so glücklich zu sehen.
Nach einem Jahr hin und her wurde Kaisaki von ihnen adoptiert. Die Familie, mit Ausnahme von Haisha, war damit einverstanden. Letztere fühlte sich jedoch ersetzt und vernachlässigt. Nicht zu Unrecht. Bei der Adoption war der Junge 17 Jahre alt, fungierte also ab sofort als großer Bruder für die einzige Tochter. Eigentlich sollte das Leben mit dem weiteren Kind besser werden, doch je mehr Zeit man mit Kai verbrachte, desto mehr fiel jemandem auf, dass irgendetwas nicht mit ihm stimmte. Da Chisaki jedoch blind vor Liebe war, ignorierte sie es. Die anderen beiden Familienmitglieder zögerten jedoch nicht, ihn auf sein Verhalten anzusprechen.
Es vergingen einige Jahre und tragischerweise verstarb Yamanaka Chisaki in einer normalen Winternacht. Es passierte plötzlich und niemand rechnete damit. Zu der Zeit war Kaisaki alleine mit ihr Zuhause. Seine fehlende Empathie sorgte dafür, dass ihm seine jüngere Schwester direkt einen Mord anhängen wollte. Doch der Tod von ihr war zu 100% zufällig. Kai hatte nur das Pech alleine mit ihr Zuhause zu sein.



Yamanaka Keisuke
» Adoptivvater |45 Jahre | Tokubetsu-Jonin | lebendig «

Charaktereigenschaften: » Rational | Sarkastisch | Abweisend | Besitzergreifend | Durchschauend | Ehrlich | Cool «

Wenn man Keisuke erstmalig kennenlernt, wird einem sofort etwas klar: Dieser Kerl ist verdammt cool. Er wirkt bodenständig und sagt auch nur das Nötigste. Und genau diese nötigen Worte hinterlassen bei so manchen Menschen einen prägenden Eindruck. Es ist relativ unwahrscheinlich, dass jemand im Yamanaka-Viertel Keisuke nicht kennt. Aber vielleicht existieren da tatsächlich Ausnahmen. Doch das ist in Ordnung. Er hat nicht wirklich das Bedürfnis bekannt zu sein wie ein bunter Hund. Es verwunderte viele, dass er ausgerechnet ein Auge auf Chisaki warf. Denn sie war stets die unauffällige Mitläuferin gewesen, die sich nicht eigenständig traute, Männer anzusprechen. Eher im Gegenteil, sie war sehr zurückgezogen und lief immerzu rot an, sobald man Kontakt zu ihr suchte. Doch Keisuke hatte sich regelrecht an ihr festgebissen. Es dauerte auch wirklich nicht lange, ehe sie ein Pärchen wurden. Sobald man genügend Zeit mit dem schüchternen Mädchen verbrachte, wurde sie offener und … Zack, war es auch schon passiert. Alles ging von 0 auf 100, von Heirat bis hin zur Geburt der ersten Tochter. Klar, einige Male war Keisuke aufgrund seines Shinobi-Daseins abwesend, doch damit kam Chisaki gut klar. Sie hatte immerhin ihre Haisha, um die sie sich kümmerte. Gerade nachdem er Tokubetsu-Jonin wurde, verschlug es ihn öfters in andere Reiche. Dass seine Frau Zuhause vereinsamte, wusste er. Und er hasste diesen Gedanken zutiefst. Andererseits finanzierte er die Familie auch, deshalb konnte er es sich nicht erlauben, einfach zurückzutreten. So musste er seine Liebsten doch leider auf unbestimmte Zeit alleine lassen.
Die ganze Sache mit dem Waisenhaus fand er anfänglich seltsam. Er hatte sich an seine einzige Tochter gewöhnt und wollte auch ehrlich gesagt kein weiteres Kind mehr. Für ihn wäre dies nur eine weitere Person, die tage- oder wochenlang auf ihn wartet. Da er aber seine Frau lange nicht mehr so glücklich gesehen hatte, knickte er ein. So kam es dazu, dass sie Kai irgendwann adoptierten. Nach und nach wurde er dann auch mit ihm warm. Er schlichtete immer die Streitigkeiten zwischen Haisha und ihm. Kai erhielt einige Male sogar Veilchen von seiner jüngeren Schwester, doch das ließ er einfach mit sich machen. Etwas, was bei Keisuke viele Fragen aufwarf.
Da er eindeutig Interesse am Yamanaka-Hiden zeigte, ließ er sich auch dazu überreden, es dem quengelnden Sohn beizubringen. Doch er wollte Kai näher kennenlernen, deshalb nutzte er es sozusagen als Vorwand. Kai rückte immer erst mit Informationen heraus, sobald er eine Gegenleistung bekam. Also sollte er im Gegenzug seine Vergangenheit offenlegen. Dies tat er dann auch ohne Wenn und Aber. Eigentlich kannte Keisuke die Vergangenheit schon, doch er wollte es mit Kais eigenen Worten nochmal hören. Hier fiel auf, dass die Heimleitung seine Vergangenheit scheinbar schlimmer fand als Kai selbst. Denn dieser lachte während der Erzählung und nahm es seinen leiblichen Eltern gar nicht wirklich übel. Er war der Meinung, dass er eine Art Übungskind war, um die beiden frischgebackenen Eltern auf die Probe zu stellen. Und dass er auch nicht wirklich unschuldig war, immerhin hatte er ihnen absichtlich das Leben zur Hölle gemacht, weil er so viel Aufmerksamkeit verlangte. Kai gab auch offen und ehrlich zu, dass er aufgrund der miserablen Performance seiner Eltern nicht ganz weiß, wie ein Paradebeispiel einer perfekten Familie aussah. Diese Antwort stellte Keisuke zufrieden und er lehrte seinem Sohn das Hiden.
Als Chisaki verstarb, verabscheute er sich selbst für kurze Zeit dafür, seinen adoptierten Sohn zu verdächtigen. Es war das typische Schubladendenken, denn ihm passte die Reaktion von Kai ganz und gar nicht. Doch Kai ließ sich freiwillig von der Polizei und einem Yamanaka verhören. Chisakis Tod war natürlich.



Yamanaka Haisha
» Adoptivschwester |17 Jahre | Genin | lebendig «

Charaktereigenschaften: » Laut | Eifersüchtig | Faul | Interessiert | Sarkastisch | Besitzergreifend «

Haisha war noch sehr jung, als ihre Eltern Kaisaki adoptierten. Für sie war das seltsam, denn sie hatte sich bereits drauf eingestellt, ein Einzelkind zu sein. Damals hatte sie das Konzept einer Adoption nicht wirklich verstanden. Es passte ihr nicht, dass da nun jemand anderes war, der ihre Eltern auch mit Mama und Papa betitelte. Kai bekam all die Aufmerksamkeit und das nur, weil seine Vergangenheit beschissener war als ihre. Sie hatte ihn von Anfang an durchschaut, wurde aber lediglich von reinstem Hass angetrieben. Immer wieder warf sie ihren Eltern vor, sie würden sie vernachlässigen. Was anfangs auch der Wahrheit entsprach, da Kai von ihnen Aufmerksamkeit verlangte. Sollte Keisuke etwas mit Haisha geplant haben, platzte er einfach hinein und zog das Augenmerk auf sich. Doch man verzieh ihm immer wieder, weil er ein Problemkind war. Kai nutzte das von vorne bis hinten aus. Irgendwann wusste die Jüngste dann auch nicht mehr weiter und wollte ihm den Hass mitteilen, indem sie sich mit ihm prügelte. Dabei handelte es sich aber um eine einseitige Prügelei, da Kai sich nie wehrte und absichtlich einsteckte. Danach nutzte er die Chance zu petzen, um sich noch mehr Pluspunkte bei seinen Eltern einzuholen. Seit sie einen Bruder besaß, wurde sie in der Akademie auch schlechter, weshalb ihr Aufstieg zum Genin sich enorm verspätete. Sie stieg tatsächlich erst auf, nachdem Kai aus dem Dorf verschwunden war.



Hakaishi Kasha & Kaishu
» leibliche Eltern | Zivilisten | beide verstorben«

Über die Hakaishi-Familie gibt es nicht allzu viel zu sagen. Sie waren einfach keine gute Familie. Kai war kein Wunschkind und das ließen sie ihn auch spüren. Bis heute hegt er keinen Groll gegen sie, er hat ihnen relativ schnell verziehen. Auch wenn es nicht die gute Art Aufmerksamkeit war, mochte er diese lieber als keine. Besser als nichts, sagte er sich immer. Da es irgendwann Überhand nahm, lief Kai von den Hakaishis weg. Das war vielleicht das erste Mal, wo ihm die Aufmerksamkeit zu viel des guten wurde. Zwar mochten ihn seine Eltern, doch sie hatten eine dezent abstrakte Ansicht darüber, wie man Kinder eigentlich erzog. Vielleicht war er auch nur da, um sie auf die Probe zu stellen, wer weiß. Nachdem Kai verschwand, wurde die Familie auch für ihre fraglichen Erziehungsmaßnahmen zur Rechenschaft gezogen. Danach bekamen sie keine Kinder mehr.



Reii Ginkan Rinshi
» bester Freund | C-Rang | lebendig «

Ihr dachtet Kai wäre alleine unterwegs? Niemals. Als ob der alleine klarkommt, ohne jemanden, den er nerven kann? In dem Fall handelt es sich um Ginkan, einen Tsukimori, bei welchem er sich öfter einmal aufhält. Kai würde ihn als besten Freund bezeichnen, doch ob dieser das erwidert … sei mal so dahingestellt.


Eckdaten


0 Jahre – Geburt am 09. Dezember
5 Jahre – Flucht aus der Hakaishi-Familie
5 Jahre – Einzug in das Waisenhaus Konohagakures
5 Jahre – Einschulung in die Akademie
8 Jahre – Erweckung des Raiton
12 Jahre – Aufstieg zum Genin
15 Jahre – Erweckung des Suiton
16 Jahre – Aufstieg zum Chuunin
17 Jahre – Adoption in die Yamanaka-Familie
18 Jahre – Jikukan-Ninjutsu Ausbildung begonnen
18 Jahre – Vertrag mit den Chimären geschlossen
19 Jahre – Yamanaka-Hiden erlernt
20 Jahre – Fûin-Ausbildung begonnen
21 Jahre – Tokubetsu-Jonin Aufstieg gescheitert
22 Jahre – zur letzten Konoha-Mission aufgebrochen | Haisha einen gelogenen Brief verfasst, in dem steht, dass Kai etwas mit dem Tod von Yamanaka Chisaki zu tun hat
22 Jahre – nur sein Missionspartner kehrte zurück
23 Jahre – zum C-Rang-Nuke ernannt | Yamanaka Keisuke glaubt dem Brief nicht, Haisha hingegen schon
24 Jahre - Erweckung des Doton
25 Jahre – RPG Start



E.T.C.


Woher? Schon da.
Avatar: Izana Kurokawa | Tokyo Revengers
Account: ZA | EA Arima



_____________________________

Bewerbung | Akte | Briefkasten | Theme

[C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki Kai96xj1x

EA Arima


Zuletzt von Kai am So 18 Jul 2021 - 15:11 bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kai
Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 15.05.21
Alter : 23
Kai
Nuke
Re: [C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki [Link] | So 11 Jul 2021 - 17:23
   


















Hakaishi Kai Kaisaki





Fähigkeiten




Chakranaturen
» 雷 Blitz - Kaminari: Kaminari ist die Blitznatur, Raiton (雷遁) genannt. Das Raiton steht über dem Doton und unter dem Fūton, was es effektiv gegenüber Erdjutsu, aber anfällig gegenüber Windjutsu macht. Dieses Chakra ist leicht zu zerstreuen und passt gut zu Künsten für mittlere und ferne Distanzen. Setzt man es beim Gebrauch von Metallwaffen ein, kann man so tödliche Kräfte und einen elektrischen Schlag hervorrufen.

» 水 Wasser - Mizu: Mizu ist die Wassernatur, Suiton (水遁) genannt. Das Suiton steht über dem Katon und unter dem Doton, was es effektiv gegenüber Feuerjutsu, aber anfällig gegenüber Erdjutsu macht. Es passt hervorragend zur komplexen Keitaihenka. Mit diesem Chakra kann man sich im Nebel verstecken oder den Gegner mit Flutwellen aufhalten.

» 土 Erde - Tsuchi: Tsuchi ist die Erdnatur, Doton (土遁) genannt. Das Doton steht über dem Suiton und unter dem Raiton, was es effektiv gegenüber Wasserjutsu, aber anfällig gegenüber Blitzjutsu macht. Diese Natur verändert Härtegrad und Beschaffenheit aller Dinge. Experten können Künsten und Dingen damit eine Eisenhärte oder aber auch lehmartige Formbarkeit verleihen.

Kekkei Genkai: -

Hiden: Die Mitglieder des Yamanaka-Clans verwenden geheime Techniken, welche die Kontrolle des gegnerischen Geistes beinhalten. Viele Yamanaka zeigen außerdem ein großes Talent für die Sensorik und wählen diese als ihre erste Ausbildung.

Ein Yamanaka kann im Körper eines Menschen, dessen Körper er besetzt, nur die Jutsu wirken, die sowohl der Yamanaka als auch sein Opfer beide beherrschen.

Besonderheit:
» Fingerzeichenlose Ausbildung [Jikukan-Ninjutsu]: Wer eine Koryphäe auf seinem Gebiet ist, dem ist es auch nach jahrelangem Training möglich eine bestimmte Ausbildung der Ninja fingerzeichenlos anzuwenden. Hier gelten dieselben Regeln wie bei allen fingerzeichenlosen Möglichkeiten: Die Chakrakosten steigen um einen halben Rang an.

Ausbildungen:
Jikukan Ninjutsu (Raum-Zeit-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu und eine Bezeichnung für alle Techniken, bei denen Raum und Zeit zugunsten des Anwenders manipuliert werden. Zu dieser Kategorie gehören alle Beschwörungstechniken, aber auch Jutsu mit denen sich der Anwender teleportieren kann und ähnliches. Techniken, die die Zeit zurückdrehen oder vollständig anhalten, sind allerdings nicht möglich.

Fûinjutsu (Versiegelungskünste) versiegeln Objekte oder Chakra (auch in Form von Jutsu) in Lebewesen oder Objekten. Ein Fuinjutsu kann auch das Chakra eines anderen Jutsus dauerhaft fixieren und so beispielsweise eine Barriere permanent machen. Durch teilweise Versiegelung von Chakra kann auch der Chakrahaushalt von Personen empfindlich gestört werden. Es handelt sich in der Regel um sehr mächtige, aber auch komplizierte Jutsu.


Fighting Style


Kampfstil:Wirklich beschreiben kann man seinen Kampfstil nicht. Kai hasst es zu kämpfen und er scheut auch nicht davor, es seinem Gegner unter die Nase zu reiben. Die Angst, sich wehzutun und vielleicht dadurch hässlich zu werden ist viel zu riesig. Gerne schleimt er sich bei jemandem ein, damit diese Person stellvertretend für ihn kämpft. Die Rolle des Supporters passt ihm da schon viel eher, doch diese ist lediglich bei Teamwork möglich. Sollte er alleine sein, versucht er erst, den Gegner zu überreden von einem Kampf abzusehen. Sollte es diesen nicht jucken, würde er ihn anschließend mit Geld bestechen. Würde sich auch hier nichts tun, würde er die versuchen die Flucht zu ergreifen. Sobald dies ebenfalls scheitert, ist er erst bereit zu kämpfen. Er ist jedoch nicht drauf aus als Sieger hervorzugehen, ihm ist nur sein eigenes Überleben am wichtigsten. So bevorzugt er es, sich den Gegner vom Hals zu halten, um danach bestenfalls nach Ohnmacht des Gegners die Biege zu machen. Kai kämpft präferiert mit Nin- und Taijutsu. Er verfolgt keine Strategien, er improvisiert stattdessen. Wenn er es schafft, versucht er seinen Kontrahenten auf mittlerer Distanz zu halten. Bloß nicht zu nah an sein Gesicht!



Attribute:

Ninjutsu: 4
Genjutsu: 2
Taijutsu: 2
Stamina: 3
Chakrakontrolle: 4
Kraft: 2
Geschwindigkeit: 1




Stärken:

» Bluffen [0.5]
Bluffen & Lügen kann nicht jeder, dabei ist diese hinterhältige Stärke schon fast überlebenswichtig. So kann man sich selbst schützen oder Feinde in hinterhältige Fallen locken.

» Fotografisches Gedächtnis [0.5]
Auch eidetisches Gedächtnis genannt. Dabei sind die Gehirnstränge eines Menschen in der Lage, visuelle Dinge besser zu erfassen. Damit kann ein Mensch sich besser Dinge merken, die er mit den Augen erfasst hat sowie Kleinigkeiten, die einem anderen entgangen wären. Ein fotografisches Gedächtnis bedeutet nicht, dass man sich alles, was man je gesehen oder erlebt hat, merken kann!

» Giftresistenz [1]
Kein Mensch ist komplett resistent gegen jegliches Gift. Es gibt jedoch manche, deren Körper Gifte schneller abbaut, sodass sie ihnen nicht ganz so gefährlich werden, wie sie es eigentlich sollten. Meist ist dies auf bereits erfahrenen heftigen Kontakt mit Giften zurück zu führen.

» Starker Wille [1]
Der starke Wille ist eine kleine Seltenheit, zumindest in gewissen Ausmaßen. Er kann von Dickköpfigkeit über das nicht aufgeben wollen, bis zum absoluten Überstrapazieren des eigenen Körpers reichen.

» Sympathisch [0,5] (wirkt nicht auf jeden Charakter)
Die meisten Menschen finden einen bestimmten Typ Menschen sympathisch. Seien es besonders schöne, charmante oder einfach grundlegend gutherzige Charaktere. Da kann die Auslegung zwar unterschiedlich sein, doch ansprechende Personen zeichnen sich in der Regel durch ein oder zwei markante Merkmale aus, die in der Allgemeinheit positiv anerkannt werden.

» Teamwork [1]
Im Leben eines Shinobi, der dazu ausgebildet wird, in einem Team zu funktionieren, ist dies das A und O. Teamwork erleichtert das Bestreiten von Missionen deutlich, und kann auch in Kämpfen entscheidend sein.



Schwächen:

» Hassobjekt der Tiere [0.5]
Jedes Tier hegt automatisch eine Antipathie gegen jemanden mit dieser Eigenschaft, die einem das Leben wirklich erschweren kann.

» Magersucht [1]
Genauso ist ein zu dünner Körper ein riesiger Nachteil. Der Körper macht schnell schlapp, man verfügt über wenig Kraft und kaum Elan.

» Schlechter Taktiker [1]
Wer nicht in der Lage ist Taktiken zu entwickeln oder sie zu durchschauen, ist im Kampf oft aufgeschmissen und wird häufiger eine schnelle Niederlage oder zumindest böse Überraschungen erleben.

» Schmerzempfindlichkeit [1]
Ein besonders schmerzempfindlicher Charakter wird den Kampf meiden oder sich dort auf die Defensive beschränken. Ein einziger Treffer kann ihn bereits außer Gefecht setzen oder der Schmerz ihn stark ablenken.

» Tollpatschigkeit [1]
Ein Tollpatsch hat besonders im Alltag mit Problemen zu kämpfen. Ob er nun versehentlich auf den Gefühlen seiner Mitmenschen herum trampelt oder ständig gegen Hindernisse läuft oder stolpert, eins ist sicher: ein Tollpatsch hat es ganz sicher nicht leicht!



Ningu



1 x Shuriken Holster
1 x Hüftasche
2 x Makimono 50 EXP
3 x chakraleitende Karte 25 EXP
5 x Kunai 25 EXP
2 x chakraleitendes Kunai 30 EXP
5 x Shuriken 25 EXP
3 x Senbon 5 EXP
3 x chakraleitendes Senbon 15 EXP
15 x Makibishi 25 EXP
20 m Drahtseil 20 EXP
1 x Kemuridama 15 EXP
1 x Hikaridama 15 EXP
2 x besonders kleine Waffe (Dolch) 100 EXP
- In Kais weißen Stiefeln sind in den beiden Absätzen zwei Dolche eingebaut. Sollte er also mit seinen Schuhen einmal auf den Boden klopfen, so fährt am Hacken eine kleine Klinge hinaus. Sie ist ungefähr so groß wie ein Zeigefinger. Beispielbild.




_____________________________

Bewerbung | Akte | Briefkasten | Theme

[C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki Kai96xj1x

EA Arima


Zuletzt von Kai am So 18 Jul 2021 - 17:51 bearbeitet; insgesamt 10-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kai
Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 15.05.21
Alter : 23
Kai
Nuke
Re: [C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki [Link] | So 11 Jul 2021 - 18:44
   
















Hakaishi Kai Kaisaki





Jutsu





Ninjutsu



Fähigkeiten
» CHAKRA NAGASHI
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 2
BESCHREIBUNG: Chakra Nagashi bezeichnet eigentlich den Chakrafluss des Shinobi an sich. Fast jeder Shinobi ist jedoch außerdem in der Lage, sein Chakra auch durch andere Objekte zu leiten, wenngleich das ohne die Anwendung eines Jutsu noch ohne jegliche Folgen bleibt. Meist wird Chakra Nagashi auf Waffen angewendet. Hierfür sind keine Fingerzeichen nötig. -fingerzeichenlos-

» KI NOBORI NO SHUGYO
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 1
BESCHREIBUNG: Bei dieser Kunst handelt es sich um eine viel verwendete Methode, die Chakrakontrolle zu trainieren. Sie erweist sich jedoch auch außerhalb dessen als nützlich. Durch die Konzentration einer festen Menge Chakra an den Fußsohlen des Shinobi, wird es ihm möglich Flächen wie Wände oder Bäume ohne den Gebrauch seiner Hände zu erklimmen.
Verwendet er zu wenig Chakra, wird er schnell den Halt verlieren und fallen. Verwendet er hingegen zu viel Chakra, wird die Fläche beschädigt und der Shinobi abgestoßen.
Anfangs ist für diese Fähigkeit noch ein Fingerzeichen nötig. Mit steigender Chakrakontrolle (Wert 3) kann sie jedoch fingerzeichenlos angewendet werden.

» NAWANUKE NO JUTSU
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützend
BESCHREIBUNG: Nawanuke no Jutsu (Technik der Fesselentfernung) ist eine grundlegende Fähigkeit, die jeder Genin nach Abschluss der Ninja-Akademie beherrschen sollte. Damit kann man durch das Auskugeln von Gelenken aus Fesseln befreien. Hierfür wird kein Chakra benötigt. -fingerzeichenlos-

» SUIMEN HOKO NO GYO
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 2
BESCHREIBUNG: Auch bei dieser Fähigkeit handelt es sich um eine Methode die verwendet wird, um die Chakrakontrolle zu verbessern. Auch im weiteren Verlauf des Shinobi-Daseins erweist sie sich als äußerst nützlich. Der Anwender muss dafür einen konstanten Chakrastrom aus seinen Fußsohlen austreten lassen und die sich abstoßenden Kräfte nutzen, um auf einer Wasseroberfläche laufen zu können. Diese Fähigkeit ist schwieriger zu erlangen als der Baumlauf, da hierbei konstant Chakra aufgewendet werden muss.
Das Chakra kann auch verwendet werden, um über eine Wasseroberfläche zu 'skaten'. Je geübter man in dieser Kunst ist, desto leichter wird es einem fallen, auf der Wasseroberfläche zu stehen, ohne sich auf sein Chakra konzentrieren zu müssen.
Anfangs ist für diese Fähigkeit noch ein Fingerzeichen nötig. Mit steigender Chakrakontrolle (Wert 3) kann sie jedoch fingerzeichenlos angewendet werden.

E-Rang
» RAITON: REIKI RYOU SEITEKI
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Dies ist das Grundjutsu des Raiton, bei dem der Anwender, wenn er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, ein kleines statisches Feld erzeugt. Es wirkt auf andere Personen irritierend, da es kleine aufblinkte Sterne erzeugt welche unkoordiniert umhertanzen. -langanhaltend-

» SUITON: JOSUI KEIKAKU NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
VORAUSSETZUNG: Wasserquelle
BESCHREIBUNG: Dies ist das Grundjutsu des Suiton, bei dem der Anwender wenn er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, seine Hände in eine Wasserquelle steckt und kann diese nun von allen Fremdkörpern reinigen, die nicht zu stark sind. Von Giften kann das Wasser also nicht gereinigt werden, jedoch kann er normales Wasser welches in der Natur vorkommt, auf Trinkwasserqualität bringen. Die Menge des Wassers, welches gereinigt werden kann, beträgt ungefähr die Größe eines Teiches.

» DOTON: DAICHI NO GEIJUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Dies ist das Grundjutsu des Doton, bei dem der Anwender wenn er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, in der Lage ist, kleine Massen an Erde umzuformen, wenn er sie berührt. So kann man unter anderem aus Lehm kleine Objekte formen, wie z.B. eine Münze oder eine kleine Vase. Die so geformten Gegenstände sind jedoch nicht für den Kampf geeignet. -erschaffend-

» BUNSHIN NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Bunshin no Jutsu (Technik der Körperteilung) ist ein Standard-Jutsu, welches man bereits auf der Ninja-Akademie lernt. Bei dieser Technik erschafft der Anwender nach dem Formen von drei Fingerzeichen Kopien von sich selbst. Diese Doppelgänger sind zwar eigenständige Wesen, haben aber keinerlei Substanz und können deshalb auch keinen Schaden anrichten. Erkannt werden können sie dadurch, dass sie keinen Schatten werfen und die Umgebung in keinster Weise beeinflussen - also keinen Staub aufwirbeln, kein Gras zerknicken usw. Sie dienen zur Ablenkung und Verwirrung des Gegners. Je nach Menge des eingesetzten Chakras entsteht eine bestimmte Anzahl von Doppelgängern. Wird so ein Doppelgänger berührt, verschwindet er.

» HENGE NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Henge no Jutsu (Technik der Verwandlung) ist ein Jutsu, mit der man das Aussehen eines anderen, etwa gleich großen Lebewesens oder Objekts kopieren und seine Gestalt annehmen kann. Weiterhin verändert sich auch die Stimme des Anwenders, jedoch nicht dessen Fähigkeiten oder Wissen. Auch die Masse des Anwenders verändert sich nicht, das heißt, man kann sich mit dem Henge nicht viel größer oder kleiner machen, nicht viel dicker oder dünner, und keine Masse verschwinden oder hinzufügen lassen. Es ist nämlich keine richtige Änderung des Körpers, sondern nur eine Art substanzlose Illusion/Hologramm.
Das Jutsu zert kontinuierlich das Chakra des Anwenders, und ist je nach dessen Können besser oder schlechter. Bei einem Treffer gegen den Anwender löst sich die "Verwandlung" auf.
Die Aktivierung benötigt fünf Fingerzeichen. -langanhaltend-

» KAWARIMI NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Kawarimi no Jutsu (Technik des Körpertausches) ist ein Jutsu, bei welchem der eigene Körper in einer brenzligen Situation mit dem eines Gegenstands getauscht wird. So kann man einem Angriff entgehen und fliehen, oder einen Überraschungsangriff vollführen.
Der Gegenstand mit dem getauscht wird muss zuvor von dem Anwender mithilfe einer handvoll Fingerzeichen und etwas Chakra präpariert worden sein, und sich im näheren Umfeld befinden. Er muss etwa halb so groß wie der Anwender sein und kann nur ein Mal für das Kawarimi verwendet werden, ehe es erneut präpariert werden müsste. Es darf nur ein Gegenstand zur selben Zeit für das Jutsu präpariert sein.
Der Gegenstand kann dann jederzeit im Kampf benutzt werden, indem ein Fingerzeichen geformt wird.
Ihr müsst das Präparieren eines Gegenstandes auch ausspielen!
Innerhalb einer Stunde ist es maximal 2 mal möglich eine Kawarimi-Variante anzuwenden.

» KIBAKUFUUDA: KASSEI
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: E
BESCHREIBUNG: Kibakufuda: Kassei (Zündungszettel: Aktivierung) ist ein Jutsu, das jeder Ninja beherrscht bzw. beherrschen sollte, da man es bereits an der Ninja-Akademie erlernt. Man aktiviert dabei eine Zeitbombenmarke, die anschließend explodiert.

» TOBIDOGU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Mit diesem grundlegenden Jutsu versiegeln Shinobi Gegenstände, ob Ausrüstung, Kleidung, Waffen oder sonstiges, in handelsüblichen Schriftrollen. Durch die Verwendung von Chakra können diese Dinge anschließend wieder hervorgerufen werden.

» SUITON: TAIYAKU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Bei diesem einfachen Jutsu sammelt der Anwender Suitonchakra an seiner Hand. Das Chakra übt eine anziehende Wirkung auf Wasser aus, welches sich dann in Form einer kleinen Kugel um eben jene sammelt. Das Jutsu kann jedoch maximal die Menge von einem Liter Wasser anziehen, weshalb es nur geeignet ist um beispielsweise nasse Haare oder Kleidung zu trocknen. Für viel mehr ist es nicht zu gebrauchen.

» RAITON: WINZIGES LICHTLEIN
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 3
BESCHREIBUNG: Der Anwender leitet Raiton-Chakra in seine Handfläche und erschafft in dieser eine kleine Kugel aus Raitonchakra. Das Licht der Kugel nimmt langsam zu und wird nicht so hell, dass es jemanden blenden könnte. Es dient nur als Lichtquelle und hat ca. die Strahlkraft von zwei Glühbirnen. Für dieses Jutsu sind keine Fingerzeichen nötig.  - langanhaltend -

D-Rang
» DOTON: CHÎJISHIN
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv, Unterstützend
RANG: D
BESCHREIBUNG: Wenn der Anwender nach dem Formen der Fingerzeichen Bodenkontakt hat, entlässt er einen schnellen Stoß Dotonchakra, der die Erde innerhalb eines zehn Meter Radius kurz erbeben lässt und auflockert, sodass Dotontechniken einfacher anzuwenden sind. Dabei wird die Erde extrem rissig und man kann Leute von den Beinen reißen. Für die Gegner besteht dabei leichte Verletzungsgefahr, wenn sie von dem Beben überrascht werden; Schürfwunden oder blaue Flecken sind möglich.

C-Rang
» SUITON: MIZU BUNSHIN NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: C
BESCHREIBUNG: Mizu Bunshin no Jutsu ist wie Kage Bunshin no Jutsu eine Technik, mit der man einen echten Doppelgänger von sich selbst erschafft, der selbstständig denken und handeln kann. Dieser Doppelgänger löst sich nach einem ernsthaften Treffer wieder in Wasser auf. Er verfügt nur über die Hälfte der kämpferischen Fähigkeiten des Originals und kann sich nicht allzu weit von ihm entfernen.

B-Rang
» RAITON: GIAN
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: B
BESCHREIBUNG: Der Anwender sammelt Raiton-Chakra, welches er dann in speerähnlicher Form auf den Feind spuckt. Es können entweder mehrere kleine Speere gebildet werden, um mehrere Gegner gleichzeitig zu attackieren, oder die Strahlen werden zu einem großen Blitzspeer gebündelt. Bei einem Treffer bohren sich die Speere in den Körper, können tiefe Stichwunden und mittelschwere elektrische Verbrennungn an den getroffenen Stellen hinterlassen. Werden die Speere aufgeteilt, sind die Auswirkungen etwas schwächer als bei einem gebündelten Blitzstrahl und die Trefferfläche natürlich kleiner. Obwohl man dem Jutsu nachsagt, dass es angeblich Stein spalten kann, wird es in einem Körper für gewöhnlich von Knochen aufgehalten und kann diese nicht durchstoßen, sie jedoch brechen, sofern es sich um dünne Knochen handelt.

A-Rang

S-Rang





Taijutsu



E-Rang

D-Rang

C-Rang

B-Rang

A-Rang

S-Rang





Genjutsu




E-Rang

D-Rang

C-Rang

B-Rang

A-Rang

S-Rang





Yamanaka



E-Rang

D-Rang

C-Rang
» NINPO: SHINTENSHIN NO JUTSU
ART: Ninjutsu
RANG: C
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Clanintern
BESCHREIBUNG: Dies ist die Fähigkeit, den Gegner zu kontrollieren, indem man seinen Geist in den Körper des Gegners schickt, doch leider ist man während dieser Zeit nicht mehr in der Lage seinen eigenen Körper zu kontrollieren, der in eine Art Tiefschlaf fällt.
Es ist sehr schwer, mit diesen Jutsu den Gegner zu treffen, da sich der eigene Geist nur langsam vorwärts bewegt und wenn man mit diesen Jutsu nicht trifft, braucht es erstmal eine Weile, bis der Geist wieder in den eigenen Körper zurückkehrt. Darum ist es zu riskant, dieses Jutsu alleine und ohne Unterstützung auszuführen. Das Ziel, welches sowohl ein Mensch als auch ein Tier oder Kuchiyose sein kann, muss in Sichtweite sein und während der "Geistwanderung" einige Sekunden lang mit dem yamanaka-typischen Fingerzeichen fixiert werden.
Ein weiterer Nachteil ist, dass wenn man ein Wesen mit diesen Jutsu kontrolliert und dieses Wesen dann eine Verletzung erleidet, der Körper des Anwender einen ähnlichen, übertragenen Schaden erleidet. Wird man zum Beispiel im Körper des Ziels mit einem Kunai am Oberarm verletzt, erleidet auch der Körper des Yamanaka an dieser Stelle eine Verletzung. Deshalb wird dieses Jutsu in der Regel nur für die Spionage benutzt.
Das Jutsu ist weniger effektiv und kann abgeschüttelt werden, wenn der Wille des Gegners stark genug ist. -langanhaltend-

» NINPO: SHINDENSHIN NO JUTSU
ART: Ninjutsu
RANG: C
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Shintenshin no Jutsu
BESCHREIBUNG: Shindenshin no Jutsu (心伝身の術, "Technik der Geist-Körper-Kommunikation") ist ein Ninjutsu des Yamanaka-Clans, das ihnen erlaubt, telepathischen Kontakt mit anderen Menschen oder Wesen mit einem höheren Bewusstsein und der Fähigkeit zu sprechen, z.B. Kuchiyose-Geistern und Ninken, aufzunehmen. Der Anwender kann auch als Medium für zwei Personen wirken, indem er eine Person berührt und ihre Gedanken an die andere Person weitergibt. Personen, die von diesem Jutsu erfasst werden, können auch untereinander miteinander kommunizieren. Dabei können nicht nur Gedanken übertragen werden, auch imaginäre Bilder, Erinnerungen und sogar Gefühle sind übertragbar. Die Ziele müssen sich in Sichtweite befinden oder sensorisch aufgespürt werden können. -langanhaltend-

B-Rang
» SAIKO DENSHIN
TYP: Ninjutsu
ART: Unterstützung
RANG: B
VORAUSSETZUNG: Ninpo: Shintenshin no Jutsu, Ninpo: Shindenshin no Jutsu, Clanintern
BESCHREIBUNG: Beim Saiko Denshin dringt der Anwender in den Verstand des Ziels ein, indem er seine Hand auf dessen Kopf legt. Anschließend kann er den Geist der Person auf bestimmte Erinnerungen und Informationen hin durchsuchen. Je nach Menge der gesuchten Informationen kann die Durchsuchung des Geistes einige Zeit in Anspruch nehmen. Auch Erinnerungen und Informationen, an die das Ziel sich nicht mehr bewusst erinnert, können so gefunden werden. Informationen, die mit Hilfe eines Siegels unterdrückt werden, können nur mit großer geistiger Anstrengung und mit den entsprechenden Fûin-Fähigkeiten zur Auflösung des Siegels gefunden werden.
Sofern das Ziel bei Bewusstsein (d.h. nicht schlafend, sehr geschwächt oder k.o.) ist und einen starken Willen besitzt, kann es sich gegen die Durchsuchung seines Verstandes mental zu wehren versuchen. Auch kann das Jutsu beendet werden, indem der Körperkontakt zwischen dem Yamanaka und dem Ziel unterbrochen wird, zum Beispiel indem das Ziel sich körperlich wehrt. Daher machen die meisten Yamanaka ihr Ziel bewegungsunfähig, bevor sie das Jutsu anwenden. -langanhaltend-

» SHINRANSHIN NO JUTSU
ART: Ninjutsu
RANG: B
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Shintenshin no Jutsu, Clanintern
BESCHREIBUNG: Shinranshin no Jutsu ist eine Technik, die dem Anwender die Kontrolle über den Geist und Körper des Gegners ermöglicht. Es verhält sich ähnlich wie das Ninpō: Shintenshin no Jutsu, mit einigen kleinen Unterschieden.
Im Gegensatz zum Shintenshin no Jutsu gibt das Shinranshin no Jutsu einem die Möglichkeit, den Verstand und Körper soweit zu kontrollieren, dass der Verstand des Gegners erhalten bleibt, jedoch durch den Anwender beherrscht wird. Ein anderer wesentlicher Unterschied ist, dass der Verstand im eigenen Körper erhalten bleibt. Das Ziel muss in Sichtweite sein und während der "Geistwanderung" wenige Sekunden lang mit dem yamanaka-typischen Fingerzeichen fixiert werden. -langanhaltend-

A-Rang

S-Rang





Jikukan




E-Rang
» JIGEN KAN
ART: Jikuukan Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Mit nur wenigen Fingerzeichen öffnet man vor sich und in einem Radius von bis zu zehn Metern einen Dimensionsriss in der Größe von etwa einem Handspiegel. Man kann, wie durch eine Scheibe, hindurchsehen, Schall wird jedoch nicht übertragen. Eignet sich durch die Größe nicht zum Spionieren, da der Riss Bilder auf beide Seiten überträgt. Ist aber perfekt geeignet, um weiter entfernten Personen obszöne Gesten zukommen zu lassen. Der Ort an dem das zweite Portal erzeugt wird muss dabei prinzipiell bekannt, nicht aber einsehbar sein.

D-Rang
» KURETO NANI MO
ART: Jikuukan Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: D-S
BESCHREIBUNG: Dieses Jutsu öffnet einen Spalt in eine Art Paralleldimension, in der dem Anwender ein „Haus“ zur Verfügung steht. Je nach Beherrschung wird dabei ein Zugang in die komplette Dimension oder nur einen Teil davon geöffnet, welcher Teil genau dabei geöffnet wird ist mit Erlernen des Jutsu festgelegt, allerdings sind die niedrigen Ränge immer auch Teil der größeren Dimensionen, sodass man auf den höheren Rängen auch Zugriff auf alles hat was man in die kleinere Dimensionen abgelegt hat. In den kleineren Dimensionen hat man dagegen nur Zugriff auf Gegenstände, die in den entsprechenden Bereichen abgelegt hat.
Wird das Jutsu beendet, während sich noch Menschen oder andere Lebewesen darin befinden, werden diese automatisch aus der Dimension „ausgeworfen“ und stehen dann an dem Ort, an dem der Riss geöffnet wurde. Das gilt auch für den Anwender.
Die Erschaffung des Portals geschieht mit einem leichten Rauschen und dauert wenige Minuten, sodass sich ein Kampfeinsatz in der Regel erübrigt. -langanhaltend-
Beherrschung:
 

» KUCHIYOSE: OKINA BUTTAI
ART: Jikuukan Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: D
VORAUSSETZUNG: Kureto Nani Mo
BESCHREIBUNG: Diese Technik erlaubt es dem Anwender, große Objekte aus der eigenen Lagerdimension heraus zu beschwören oder hinein zu transportieren, ohne sie manuell bewegen zu müssen. So lässt sich beispielsweise ein Zelt vor dem Start einer Mission aufbauen und dann nutzbereit verstauen, bis man es benötigt. Die Größe des Lagers bleibt dabei unverändert, muss jedoch für die Größe des Gegenstand geeignet sein. Im Kampf können auf diese Weise allerdings nur gekaufte Ningu beschworen werden, es ist nicht möglich andere Gegenstände zum Beispiel zur Verteidigung zu nutzen.

C-Rang
» KUCHIYOSE NO JUTSU
ART: Jikuukan Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: C
BESCHREIBUNG: Kuchiyose no Jutsu (Technik der Geisterbeschwörung) ist ein Jikūkan Ninjutsu, mit dem man einen Tierbegleiter von entfernten Orten an den eigenen Standort herbeirufen kann. Für die Beschwörung von Tieren, die einem im Kampf helfen, ist ein Vertrag nötig, den der Anwender mit seinem eigenen Blut unterschreiben muss. Dann ist er in der Regel an die ausgewählte Tierart gebunden und kann keinen weiteren Vertrag unterzeichnen.
Um die Technik auszuführen muss der Anwender die nötigen Fingerzeichen formen und Blut von sich auf die Stelle geben, wo das Objekt oder Lebewesen erscheinen soll. Dieser Vorgang nennt sich "Keiyaku no Keppan" (Besiegelung eines Vertrages mit Blut). Es dient als Opfer für die Beschwörung.
Bei Tieren kann durch die Menge des verwendeten Chakras bestimmt werden, was für ein Tier der Art erscheinen soll.
Die Chakrakosten des Kuchiyose no Jutsu richten sich nach dem Rang und der Anzahl der beschworenen Vertragspartner. Es muss für jeden Geist alle 3 Posts Chakra in Höhe seines Ranges bezahlt werden.

» NISSEKI NO KAN
- zum Erlernen bei Kamijiki Yuugen anfragen -
ART: Jikuukan-Ninjutsu
TYP: Unterstützend, Offensiv
RANG: C-S
VORAUSSETZUNG: Kraft 2
BESCHREIBUNG: Mit dem Nisseki no Kan erschafft der Anwender zwei Kuchiyose-Formeln auf seinen beiden Handflächen: auf der rechten Hand ein Zeichen in Form einer Sonne mit einem Plus-Symbol und auf der linken Hand eines in Form eines Mondes mit einem Minus-Symbol. Mit diesen Symbolen kann der Anwender feindliche Projektile und Jutsu aufsaugen und zurück schicken. Trifft ein Geschoss oder Angriff auf die linke Handfläche, wird es vom Siegel absorbiert und aufgesaugt. Daraufhin kann die Attacke oder das Projektil von der rechten Handfläche wieder abgegeben und zurückgeschickt werden, da beide Hände durch einen Jikuukan-Tunnel miteinander verbunden sind. Jede Anwendung kostet dabei Chakra entsprechend des Ranges. Des Weiteren ist diese Technik sehr risikobehaftet und mit einem gewissen Rückstoß verbunden, weshalb der Anwender selbst einiges an Kraft mitbringen sollte. Insbesondere explosive oder instabile Jutsu mit dem Nisseki no Kan aufzusaugen kann für den Nutzer sehr gefährlich werden. Das Absorbieren und das Wieder-Abgeben sind zwei obligatorische Teile einer Anwendung der Technik. Der Nutzer muss alles, was er aufsaugt, nach genau zwei Sekunden wieder abfeuern und kann es nicht zurückhalten oder gar speichern. Die zurückgeschickten, offensiven Jutsu sind dabei einen Rang schwächer als sie ursprünglich waren.
Beherrschung:
 

B-Rang

A-Rang

S-Rang





Fûinjutsu




E-Rang
» JIBAKU FUDA FUIN
ART: Fuinjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Bei dieser Technik malt der Anwender die Schriftzeichen eines Explosionssiegels auf ein chakraleitendes Stück Papier, lädt dieses danach mit Chakra und kann so selbst Jibaku Fuda herstellen.

D-Rang
» HASAI FÛIN
ART: Fuinjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: D-S
VORAUSSETZUNG: Rang D-C: Chakrakontrolle 3, Rang B-A: Chakrakontrolle 4, Rang S: Chakrakontrolle 5
BESCHREIBUNG: Mit dieser Technik ist es einem erfahrenen Fuinnutzer möglich, bereits bestehende Siegel aufzulösen. Dafür ist ein hohes Maß an Konzentration, Zeit, Wissen und Chakrakontrolle nötig, weshalb das Jutsu nicht in einem Kampf anwendbar ist.
Zudem sind nicht alle Siegel ohne Weiteres auflösbar; manche Siegel bringen gewisse Gefahren mit sich, selbst wenn sie fachgerecht entschärft werden. Es ist in etwa mit der Entschärfung einer Bombe zu vergleichen. Es ist daher wichtig, dass der Anwender dieses Jutsus durch nichts abgelenkt wird.
Beherrschung:
 

» SHIRU NO KUBOMI
ART: Fuinjutsu, Jikuukan Ninjutsu
RANG: D-B
TYP: Offensiv, Unterstützend
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 4
BESCHREIBUNG: Diese Technik wurde von Uzumaki Arisu entwickelt. Der Anwender bildet mit wenigen Fingerzeichen in einem bestimmten Umkreis an einer beliebigen Stelle ein je nach Rang mehrere Meter breites Siegel auf dem Boden, welches über die Jikuukan-Künste mit einem tiefen Bereich einer anderen Dimension verbunden ist. Tritt jemand auf das Siegel, fällt er scheinbar in ein Loch im Boden unter dem Fuin, was sich anfühlt, als würde er in kaltes Wasser tauchen – nur, dass keinerlei Flüssigkeit vorhanden ist. on innen sieht das Loch aus, als würde man sich in einem Brunnen befinden; Ringsherum sind schwarze Wände, an denen man empor klettern/ laufen kann und das Fuin selbst erscheint als offener Zugang wie die Öffnung eines Brunnens, durch das etwas Licht von oben herabfällt. Das Jikuukan-„Loch“ kann einen herannahenden Gegner ins Stolpern bringen oder ihn stürzen lassen, sowie dem Anwender zur Ausführung bestimmter Techniken oder Taktiken dienen.
Beherrschung:
 

C-Rang

B-Rang

A-Rang

S-Rang




_____________________________

Bewerbung | Akte | Briefkasten | Theme

[C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki Kai96xj1x

EA Arima


Zuletzt von Kai am So 18 Jul 2021 - 15:30 bearbeitet; insgesamt 14-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kai
Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 15.05.21
Alter : 23
Kai
Nuke
Re: [C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki [Link] | So 11 Jul 2021 - 18:45
   















Chimären





Art: Diese Familie vereint unzählige Wesen unter sich, welche allgemein als 'Dämonen' bezeichnet wird. Die korrekte Bezeichnung dieser Kuchiyose wäre allerdings "Chimären", da dies am ehesten auf die zugehörigen Wesen dieser Art zutrifft, da sie meist wie eine Mischung aus vielen verschiedenen Tieren aussehen. Sie werden nicht selten für den Stoff von Märchen gehalten und von einigen Menschen angebetet oder mit Ritualen geehrt. Sie sind Figuren des japanischen Volksglaubens, am ehesten mit Monstern zu vergleichen. Einige besitzen teils tierische und teils menschliche Züge, doch meistens sind es lediglich tierische Aussehenszüge. Wichtig ist aber, dass eine Chimäre nie klar einer bestimmten Tierart ähnelt oder dieser zuzuordnen sein darf (so wäre ein dreiköpfiger Hund z.B. keine Chimäre, da er immer noch klar als Hund zu erkennen ist). Chimären werden übernatürliche Kräfte nachgesagt, dieser Glauben entstammt jedoch lediglich der Tatsache, dass einige von ihnen in der Lage sind, Jutsu zu verwenden. Die Familie vermeidet den Kontakt mit Menschen, da diese meist feindselig auf sie reagieren.

Während einige Tiere mehrere besondere, natürliche Fähigkeiten (z.B: Fliegen, Gifterschaffung, Tintenerschaffung usw.) besitzen, verhält sich dies bei Chimären anders. Eine Chimäre hingegen kann nur einen Effekt besitzen. Charaktere, die einen Vertrag mit Chimären haben, können über all ihre Chimären verteilt nur einen dieser Effekte haben. Dieser Effekt darf bei beliebig vielen Chimären auftreten. Hat ein Beschwörer eine fliegende Chimäre, kann er sich keine Chimäre mit Echolot kaufen. (nähere Informationen siehe Kuchiyose-Guide im Spoiler "Natürliche Fähigkeiten bestimmter Tierarten").

Zugehörigkeit: -

Heimat: Im nördlichsten Gebirge Kaminari no Kunis lebt die Familie der Chimären in einem Berg, dessen Inneres mit unzähligen Gängen und Höhlen gespickt ist.

Struktur: Das Oberhaupt der Familie ist zugleich das mächtigste Mitglied. Ihm unterstehen alle anderen und haben großen Respekt vor ihm. Es gibt jedoch auch noch zwei Älteste und eine Art Rat. Sie sichern den Zusammenhalt der Familie, der trotz großer Unterschiede durch vergangene Leiden sehr stark ist.

Vertrag Der Vertrag liegt inform einer großen, dicken Schriftrolle vor, mit meisterlich verzierten dunklen Rändern, welche silbig und golden glänzen, wenn man sie gegen das Licht hält. Erst sehr wenige Namen sind darin verzeichnet, allesamt in bereits geschwärztem, getrocknetem Blut. Bis auf die beiden neusten Namen reichen sie mehrere hundert Jahre zurück, was darauf schließen lässt, dass ewig niemand mehr einen Vertrag mit der Familie schloss. Das hat auch einen guten Grund. Eigentlich wollten die "Dämonen" keine Bindung mehr eingehen, nachdem man sie in den frühsten Kriegen missbrauchte, und sie große Verluste hinnehmen mussten. Man muss die Familie schon arg beeindrucken, um sich den notwendigen Respekt zu verschaffen.

Wichtig: Im Bild einer Chimäre muss klar erkennbar sein, dass es sich dabei um eine Mischung aus mindestens zwei verschiedenen Tieren handelt. Es darf nicht klar einer einzigen Tierart zuzuordnen sein. Dies ist wichtig, um andere Kuchiyose Familien nicht in ihren Möglichkeiten zu beschneiden.


Shi | D-Rang



Name: Shi
Alter: 16 Jahre
Größe 0,70 m
Spezialisierung: Iryônin
Beschreibung: Shis [dt. Tod] Namen könnte man als ziemlich irreführend bezeichnen. Er mag aussehen wie jemand, der den Tod bringen könnte, ja, doch eigentlich gehört dies nicht zu Shis Intention. Seine Vorfahren waren lediglich bekannt dafür, ihre Gegner regelrecht auszuweiden und anschließend zu fressen. Doch Shi tickt anders. Er verhält sich relativ ruhig, beobachtet gern seine Mitmenschen und versucht sich ihre Redensart abzugucken. Ach ja, außerdem kann er seinen Beschwörer absolut nicht leiden. Beide kommen nur auf dem Kampffeld aus, doch sobald dieser endet, sieht Shi zu, sofort die Biege zu machen. Shi gehorcht und hinterfragt nie, doch gerade Kais Narzissmus sorgt anschließend dafür, dass er seine Handlungen hinterfragt und regelrecht bereut. Anfangs hatte er ein anderes Bild von ihm, doch dies war geschauspielert, weshalb Shi voll und ganz drauf reinfiel. Es wird scheinbar noch Jahre dauern, ehe sich die beiden Freunde nennen können.
Shi besitzt einen Löwenkopf und die damit verbundenen Reißzähne, während sein Hinterteil Züge eines Stegosauriers aufweist. Sein Bart erinnert an den eines Quirins. Seine Hinterfüße sind die einer Harpyie, seine Vorderfüße sind anders, nämlich die einer Raubkatze. Alles in Allem, in Shi befinden sich zahlreiche Tierarten.



Ninjutsu: 2
Genjutsu: 0
Taijutsu: 0
Stamina: 1
Chakrakontrolle: 2
Kraft: 0
Geschwindigkeit: 1



Jutsuliste




E-Rang
» JOKIN NO JUTSU
ART: Iryouninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Mittels dieser Technik ist der Iryounin in der Lage mittels seines Chakra äußerliche Verletzungen zu desinfizieren. Dadurch werden Viren und Bakterien abgetötet, sodass es zu keiner Infektion kommt.

» SHIATSU NO JUTSU
ART: Iryouninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Eine sehr simple Technik bei der es darum geht Verspannungen oder Überanstrengungen der Bänder und Sehnen zu behandeln. Dabei werden die betroffenen Stellen mithilfe von Chakraeinfluss stimuliert - ähnlich wie bei einer Massage um die Heilung anzuregen oder den Schmerz für einen Moment zu lindern.

D-Rang
» SHÔSEN JUTSU
ART: Iryouninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: D-S
VORAUSSETZUNG: ab B-Rang: Chakrakontrolle 3 | ab A-Rang: Chakrakontrolle 4
BESCHREIBUNG: Das Shōsen Jutsu erlaubt dem Anwender Wunden zu heilen, indem er sein eigenes Chakra auf seine Hände konzentriert. Dabei wird ein spezielles Heilchakra geformt, welches im Gegensatz zum normalen Chakra nicht blau, sondern grün ist. Je besser der Anwender trainiert ist, desto schlimmere Wunden kann er heilen. Äußerst begabte Iryounin können chirurgische Eingriffe durchführen, die sonst nicht möglich wären, dafür sind aber separate, auf dem Shosen aufbauende Techniken nötig.
Um eine Verletzung korrekt und ohne Folgen heilen zu können, muss man die Wunde sehen, damit man weiß, wie man das Chakra des Shosen richtig leitet und einsetzt. Dafür ist medizinisches Hintergrundwissen nötig, um dadurch nicht andere Bereiche des Körpers zu beeinträchtigen. Je besser man sich mit der Art der Verletzung auskennt und diese sieht und/oder untersucht, desto leichter wird man diese restlos heilen können. Gerade bei mangelndem Wissen oder Erfahrung oder wenn man versucht, etwas auf "gut Glück" zu heilen, ohne es richtig zu sehen oder untersucht zu haben, kommt es oft zu Komplikationen bei der Heilung und ggf. zu Bildung von Narben, die auch noch lange Zeit danach Beschwerden verursachen können. Zur Narbenbildung kann es aber auch vor allem dann kommen, wenn die Wunde erst längere Zeit nach ihrer Entstehung zu behandeln versucht wird.
Ab einer Chakrakontrolle von 4 und einer bestimmten Beherrschung des Shosen (B-Rang) sind Iryounin in der Lage das Medizin-Chakra so zu kontrollieren, dass sie es bewegen können. Sie müssen also nicht die Hände auf die Wunde legen. Die Entfernung zwischen Hand und Wunde darf aber maximal 20cm betragen.
Der Rang dieses Jutsus kann über den Shop gesteigert werden.
Beherrschung:
 

C-Rang

B-Rang

A-Rang

S-Rang


_____________________________

Bewerbung | Akte | Briefkasten | Theme

[C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki Kai96xj1x

EA Arima


Zuletzt von Kai am So 18 Jul 2021 - 15:31 bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kai
Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 15.05.21
Alter : 23
Kai
Nuke
Re: [C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki [Link] | Di 13 Jul 2021 - 7:30
   
Platzhalter für zweite Kuchiyose

_____________________________

Bewerbung | Akte | Briefkasten | Theme

[C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki Kai96xj1x

EA Arima
Nach oben Nach unten
Kai
Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 15.05.21
Alter : 23
Kai
Nuke
Re: [C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki [Link] | Di 13 Jul 2021 - 7:31
   
Platzhalter für dritte Kuchiyose

_____________________________

Bewerbung | Akte | Briefkasten | Theme

[C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki Kai96xj1x

EA Arima
Nach oben Nach unten
Kai
Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 15.05.21
Alter : 23
Kai
Nuke
Re: [C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki [Link] | Sa 17 Jul 2021 - 11:56
   
Ich bin fertig.

Jutsuverteilung wie folgt:
E-Rang: 8 (+ die Grundjutsu in Suiton, Doton, Raiton und Fûin)
D-Rang: 5 (+ eine D-Rang Kuchiyose)
C-Rang: 4 (+ Grundjutsu Jikukan)
B-Rang: 2

Bei dem C-Rang Jikukan-Jutsu hatte ich den Spieler von Kamijiki Yuugen um Erlaubnis gefragt und grünes Licht bekommen.

Ferner gilt mein Dank an @Shinibi Kisho für den wundervollen Code. Danke, danke! kiss

Kai wäre dann bereit zur Bewertung. :-)

_____________________________

Bewerbung | Akte | Briefkasten | Theme

[C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki Kai96xj1x

EA Arima
Nach oben Nach unten
Usubi Makoto
Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 02.03.21
Alter : 28
Usubi Makoto
Samurai Taiho
Re: [C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki [Link] | So 18 Jul 2021 - 14:44
   
Hoi :^)

Ich darf deine Erstbewertung übernehmen. Ein sehr schöner Charakter, muss man sagen. Die Bewerbung war gut zu lesen und hat mir allgemein gefallen. Sieht auch wirklich gut aus, wobei das Kompliment dann wohl an Kisho geht, nicht an dich :^)

Es gibt auch nur ein paar kleine Details, über die wir nochmal drüber schauen müssen, aber nichts ernstes oder großes.

1. BW-Kopf
Hier ist der Rang noch etwas ungenau, weil durch „C-Rang“ allein nicht hervor geht, ob es sich um einen Nuke, Reisenden oder Missing handelt. Bei Unabhängigen, die vorher in einem Dorf waren, muss außerdem der Dorfrang dahinter stehen, also sowas wie „C-Rang-Nuke [Chuunin]“, als Beispiel.
Es fehlt der Punkt „Position“, den du nachtragen müsstest, auch wenn Kai als Nuke vermutlich keine hat.
Bei Ruf im Clan schreibst du außerdem nur, wie es damals gewesen war, als er noch in Konoha gedient hat, doch hier müsstest du noch hinzufügen, wie es denn jetzt ist, da sich das nach seiner Ernennung zum Nuke (möglicherweise) verändert hat.

2. Ausbildungen
Bei seinen beiden Ausbildungen müsstest du tatsächlich noch die Beschreibungstexte hinzufügen, die Namen allein reichen leider nicht aus.

3. Ningu
Bei den Ningu sind mir noch ein paar Unklarheiten gekommen, weshalb es schwer war einen endgültigen Wert zu berechnen. Du schreibst bei den Makibishi, er hätte 5 Stück für 25 Exp, aber Makibishi werden (ähnlich den Senbon) im 3er-Pack für 5 Exp ausgegeben, also wusste ich nicht ob du 5 Mal 3 Makibishi meinst oder tatsächlich 5 Makibishi. Bei den Kemuridama schreibst du ebenfalls, er hätte 2, doch als Preis schreibst du 15 Exp, also der für eine.
Nach aktueller Zählung hast du 345 von 350 Exp, doch möglicherweise ändert sich das nochmal wenn du die Unklarheiten beseitigst. Nicht verbrauchte Exp verfallen und werden bei RPG Start nicht ersetzt.

4. Jutsu
Bei den Jutsu mit mehreren Beherrschungsstufen müsstest du noch die Stufen, die er noch nicht beherrscht, durchstreichen oder löschen. Das betrifft:
Kureto nani Mo
Nisekki no Kan
Hasai Fuin
Shosen no Jutsu (bei seiner Kuchiyose Shi)


Und das wäre auch schon alles, wie gesagt, Kleinigkeiten. Falls du Fragen hast kannst du mich anschreiben oder hier posten. Melde dich nochmal hier, sobald du alles überarbeitet hast.

MfG
Shin

_____________________________

Nach oben Nach unten
Kai
Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 15.05.21
Alter : 23
Kai
Nuke
Re: [C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki [Link] | So 18 Jul 2021 - 15:32
   
Hi. :')

1. BW-Kopf
- Rang habe ich nochmal zu C-Rang-Nuke [ehemals Chuunin] editiert.
- Position hab ich reingenommen, aber mit nem "-" versehen.
- Ruf im Clan hab ich folgendes hinzugefügt: Nachdem Kai das Dorf verließ, war man sich nicht sicher, was man von ihm halten sollte. Klar, er hatte nie wirklich einen Vorzeige-Yamanaka repräsentiert, doch bis heute spalten sich bei ihm die Meinungen. Viele sind sich bewusst, dass es sich bei ihm um einen kleinen Lügenbaron handelt. Manche nehmen ihm die Ermordung Chisakis ab, andere hingegen nicht. Es fehlen einem schlichtweg die Beweise. Sicher ist nur, dass sie ihm bei einer möglichen Rückkehr nicht mehr vertrauen werden. Sollte Kai in Zukunft Verbrechen nachzuweisen haben, würde sich die Ansicht doch nochmal schlagartig ändern. Eigentlich sind sie ganz froh, dass er nicht mehr da ist.

2. Habe den Text zu den Ausbildungen noch reingemacht.

3. Ningu
- Ach, dann hat er einfach 15 Makibishi. Hatte mich da vertan.
- Kemuridama hat er jetzt nur noch eins.
- Glutkugel hab ich rausgenommen, irgendwie kam ich die ganze Zeit auf 360 EXP?

Müssten jetzt exakt 350 EXP sein. xD

4. Die nicht beherrschten Ränge hab ich durchgestrichen.

Das müsste alles gewesen sein. Danke für die flotte EB, hehe.

_____________________________

Bewerbung | Akte | Briefkasten | Theme

[C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki Kai96xj1x

EA Arima
Nach oben Nach unten
Usubi Makoto
Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 02.03.21
Alter : 28
Usubi Makoto
Samurai Taiho
Re: [C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki [Link] | So 18 Jul 2021 - 16:40
   
ANGENOMMEN

_____________________________

Nach oben Nach unten
Jishaku Kira
Anzahl der Beiträge : 2014
Anmeldedatum : 07.04.20
Alter : 26
Jishaku Kira
Jishaku Kira
Re: [C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki [Link] | Di 20 Jul 2021 - 22:26
   
Da bleibt mir nicht mehr so viel zu sagen. Hübscher Char. Viel Spaß im RP!

Angenommen

_____________________________

Nach oben Nach unten
Online
 

[C-Rang-Nuke] Hakaishi Kaisaki

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-