Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» [C-Rang Missingnin] Umihebi Kishimaro
[C-Rang Missingnin] Umihebi Kishimaro EmptyHeute um 16:46 von Kishimaro

» (C-Rang Reisender) Toshihiro Kawa
[C-Rang Missingnin] Umihebi Kishimaro EmptyHeute um 14:22 von Toshihiro

» [Akte] Bakuhatsu Taro
[C-Rang Missingnin] Umihebi Kishimaro EmptyHeute um 11:50 von Taro

» [Akte] Kujou Chizue
[C-Rang Missingnin] Umihebi Kishimaro EmptyHeute um 11:24 von Chizue

» [Akte] Hyuuga Kouhei
[C-Rang Missingnin] Umihebi Kishimaro EmptyHeute um 10:47 von Kouhei

» Exp verschenken
[C-Rang Missingnin] Umihebi Kishimaro EmptyHeute um 10:04 von Uchiha Toro

» Wanted & Not Wanted
[C-Rang Missingnin] Umihebi Kishimaro EmptyHeute um 9:10 von Hozuki Yoshi

» [B-Rang Missing] Kujou Chizue
[C-Rang Missingnin] Umihebi Kishimaro EmptyHeute um 8:38 von Hozuki Yoshi

» Die Post ist da!
[C-Rang Missingnin] Umihebi Kishimaro EmptyHeute um 5:56 von Kitari

» [Akte] Inuzuka Hikari
[C-Rang Missingnin] Umihebi Kishimaro EmptyHeute um 5:32 von Kitari

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [C-Rang Missingnin] Umihebi Kishimaro

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Kishimaro
Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 30.05.24
Alter : 32
Kishimaro
[C-Rang Missingnin] Umihebi Kishimaro [Link] | Fr 31 Mai 2024 - 13:22
   



Umihebi Kishimaro


» Hic latet anguis in herba.
"Hier verbirgt sich eine Schlange im Gras.“





» B.A.S.I.C.S





Name: Ryojin | Umihebi
Vorname: Kishimaro
Nickname: Kishi, Maro
Alter: 16 Jahre
Geburtstag: 01.04.
Geschlecht: Männlich
Geburtstort: Hi no Kuni | Konohagakure
Zugehörigkeit: Mizu no Kuni | Shinkiri
Religion: ---
Rang: Chuumu (Missingnin Rang C)
Position: ---

Clan: Ryojin-Clan

Ruf im Clan: Unbekannt

Kishi wurde von seinen Eltern außerhalb des Clans aufgezogen, was dazu geführt hat, dass er nicht wirklich bei diesem bekannt geworden ist. Kishimaro ist demnach in seinen eigenen Clan komplett unbekannt und auch er selber kennt die Mitglieder seines Clans nicht. Sollten andere Ryojin ihn treffen, so würden sie ihn maximal an seinen Augen erkennen, aber nicht weil sie ihn kennen. Er selber weiß nicht, worauf er bei anderen Mitgliedern seines Clans achten sollte und würde sie demnach nicht wirklich erkennen.



» A.P.P.E.A.R.A.N.C.E





Aussehen:

Fangen wir einmal mit dem Aussehen des jungen Shinobi an. Mit seinen gerade einmal 155cm Körpergröße und einem Gewicht von etwa 50kg kann Kishimaro nicht gerade von sich behaupten, dass er ein großer Mensch ist und viel größer wird er wohl auch nicht werden, denn als geborener Ryojin ist er nicht gerade mit Riesenwuchs gesegnet worden. Seine Statur ist eher schlaksig und weit von muskulös entfernt, er ist zwar nicht so dürr wie ein Ast, hat aber auch definitiv nicht die Muskeln eines trainierten Taijutsuka. Im Grunde genommen hat er einfach einen für einen Teenager seines Alters ganz normalen Körperbau. Nun einmal zu den einzelnen körperlichen Merkmalen des Umihebi. Schaut man sich den Jungen an, so werden einem wohl sofort seine Haare auffallen, denn diese haben im Grunde genommen die selbe Farbe wie eine Karotte. Sein Haar ist dabei nicht besonders lang und meistens ziemlich unordentlich, er kämmt es zwar regelmäßig, aber dein Haar hat nun einmal leider seinen eigenen Kopf. Seine Augen sind geformt wie Mandeln und haben eine auffällig orangerote Färbung. Seine Pupille ist bei normalen Licht nicht ganz rund, wie die anderer Menschen, sondern eher oval, schaut er in Licht, ziehen sie sich dabei zu Schlitzen zusammen, so wie es die Augen einer Viper auch tun würden. Unter seinen Augen befindet sich eine Reihe kleiner Poren, die ein wenig wie Sommersprossen wirken, doch bei diesen Poren handelt es sich um die Grubenorgane des jungen Mannes. Unter jeden Auge befinden sich dabei jeweils zwei Kleine und eine etwas größere Pore des speziellen Organs. Kishimaro verfügt über eine Stupsnase, die im Grunde genommen kaum erwähnenswert ist. Seine dünnen Lippen sind meistens mit einem Grinsen geschmückt und verstecken die Fangzähne und seine gespaltene Zunge. Neben seinem Bauchnabel befindet sich eine kleine Narbe und auch an seinem Rücken findet man die ein oder andere. Diese hat er sich während seines Lebens als Dorfshinobi zugezogen, sie sind nicht besonders auffällig, aber man kann sie sehen, wenn man genau hinschaut.

Nun einmal zu seiner Kleidung. Kishimaro kleidet sich gerne sehr bunt und auffällig. Beinahe alle seine Kleider haben irgendeinen Rot-Ton an sich, meistens zusammen mit schwarz und weiß. Er nutzt diese Farben um auf die Tatsache hinzuweisen, dass er dank seines Erbes über Gift verfügt, er zeigt so, dass man ihn nicht ärgern sollte. Im Grunde genommen macht er so seine geliebten Schlangen nach, die ja meistens auch mit grellen Farben vor ihrem Gift warnen. Die Kleider die er trägt sind dabei meistens eher locker und praktisch. Weiße T-Shirts, rote Hemden und schwarz-weiß gemusterte Jacken aller Art sind dabei ebenso beliebt bei ihm, wie lockere weiße Hosen. An den Füßen trägt er statt den typischen Shinobisandalen ein paar bequeme Turnschuhe. Sein altes Stirnband aus Konoha trägt er nicht mehr, er verwahrt es zwar als Erinnerung an sein altes Leben auf, aber mehr auch nicht. Es liegt zusammen mit dem Stirnband aus Kiri in einer Schublade in seiner Wohnung herum. Schmuck trägt der Shinkiri nicht, jedoch schminkt er sich, zumindest malt er sich ein Herz über sein linkes Auge. Dies kann verschiedene Farben haben, je nach Laune des Jungen und besteht aus wasserfester Schminke, so dass es nicht sofort verschmiert wenn er nach draußen geht.

Besondere Merkmale

Kishi verfügt ähnlich wie Schlangen über eine gespaltene Zunge. Er kann dabei die beiden Zungenspitzen einzeln kontrollieren und bewegen, was er sehr gerne tut um andere zu erschrecken. Dieses Merkmal verdankt er seinem Clan, dem Ryojin, es ist eines der Schlangenmerkmale die er dank seines Bluterbes besitzt. In seinem Mund befinden sich neben der schrägen Zunge auch noch ein paar Fangzähne, die denen einer Giftnatter ähneln, nur dass seine Zähne über keine Kanäle für Gift verfügen. Unter seinen Augen verfügt der Junge über eine Reihe kleiner, fast nicht sichtbaren Poren. Bei diesen Poren handelt es sich um seine Grubenorgane, also Thermo- bzw Infrarotsensoren. Sein letztes Schlangenmerkmal kann man in seinen Augen sehen, denn bei hellen Licht werden seine Pupillen zu dünnen Schlitzen, im Dunklen oder bei angenehmen Leicht sieht man dies jedoch schwerer, da seine Pupillen dann fast Rund sind. Das Herz über seinem linken Auge ist nur geschminkt, er nutzt dafür wasserfeste Schminke in verschiedenen Farben, meistens jedoch rot oder schwarz. An seinen rechten Mittelfinger befindet sich dass Bissmal seiner Kuchiyose.



» A.B.O.U.T Y.O.U





Persönlichkeit:

Nun einmal zu der Persönlichkeit des jungen Shinobi. Was macht den Umihebi denn zu dem, dass er ist? Fangen wir einmal mit den positiven Seiten der Persönlichkeit des Missingnin an. Unbesorgt und eigentlich immer fröhlich wandert der Shinkiri durch die Welt, ein freches Lächeln schmückt beinahe immer sein Gesicht und scheinbar hat er nie schlechte Laune und im Grunde genommen ist dies auch so. Kishimaro ist nämlich ein Typ Mensch, der keinen Stress mag und demnach versucht immer für eine gute Stimmung an den Orten zu sorgen an den er sich aufhält. Er macht gerne Späße und versucht andere zum Lachen zu bringen, oder ihnen zumindest ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern. Dadurch mag er manchmal doch ein wenig albern und kindisch wirken, aber im Grunde genommen ist dies eher so etwas wie eine Maske. Ist er nämlich alleine, oder mit jemanden zusammen, den er vertraut wird der sein wahres Gesicht sehen. Der Umihebi ist nämlich eigentlich eine ruhige und manchmal sogar ziemlich scheue Seele. Denn auch wenn er vor seiner Flucht aus Konohagakure zu einen Chuunin ernannt wurde, so ist er sich bis heute nicht ganz sicher, ob das überhaupt die richtige Entscheidung war. Denn auch wenn er an absolut kein Problem damit hat, sich um ein Team zu kümmern, so zweifelt der Junge doch manchmal ein wenig an sich. Damit kommen wir auch zu den negativen Seiten des Teenagers. Er leidet nämlich doch an einem gewissen Selbstzweifel, Kishi ist sich manchmal nicht sicher, ob er seinem ehemaligen Rang überhaupt gerecht geworden wäre und auch wenn man ihn lobt und versucht aufzubauen, so zweifelt er dennoch weiterhin daran. Ebenso kann der Junge doch ziemlich hinterhältig und fies sein, wenn er dass den wirklich möchte, er neigt dazu Personen zu ärgern, die nicht auf seine fröhliche Maske hereinfallen, dieses Verhalten ist aber letztendlich auch nur eine Maske um seinen Selbstzweifel zu verstecken, zwar keine besonders gesunde, aber er kommt mit ihr klar. Er spielt gerne anderen Streiche und ärgert auch gerne Leute, die er definitiv nicht ärgern sollte. Des weiteren neigt Kishimaro dazu, nicht auf Personen eines höheren Ranges zu hören. Als er noch in Konoha lebte, war dies zwar nicht das Problem, da hörte er problemlos auf seine Vorgesetzten, doch nun wo er in Kiri ist, neigt er dazu gerne einmal einfach nicht auf höhere zu hören. Das liegt im Grunde genommen einfach nur daran, dass er die Sorge hat, dass man ihn wieder in das langweilige Leben eines Dorfshinobi drängen will und ihn so seine Freiheit wegnimmt und dass will der Umihebi nun einmal nicht. Er hört meistens er dann wirklich, wenn man ihn Druck macht oder ihn genug schimpft. Nur auf die Saimu hört er wirklich, denn auch wenn er eigentlich keine Lust hat, auf diese zu hören, so weiß selbst er, dass sie ihm seine Hammelbeine auf eine ganz üble Art und Weise langziehen, wenn er nicht hört. Bei den Joumu kommt es einfach darauf an, ob er sie mag oder nicht, meistens hört er eben erst, wenn er Ärger von ihnen bekommt.

Likes:


● Schlangen, Schleichen und Schuppentiere im Allgemeinen
● Kartenspiele aller Art
● Fisch aller Art
● Süßes Gebäck aller Art
● Udon, seine Kuchiyose
● Shinkiri
● Chips und sonstiges Junkfood
● Beim Verstecken spielen mogeln

Dislikes:

● Gegenstände aus dem Leder von Schlangen
● Lügner
● Geflügel aller Art
● Tomaten
● Zu gesundes Essen
● Geschimpft zu werden
● Kaffee
● Sahnetorten
● Nicht umher wandern zu können

Trivia:

● Kishimaro kann Tomaten nicht vertragem. Von den roten Früchten bekommt er einen unangenehmen Ausschlag, auf den er dankend verzichten kann.
● Seine Grubenorgane könnte man glatt für Sommersprossen halten. Schaut man jedoch genau hin sieht man, dass es sich bei den 'Sommersprossen' um kleine Poren handelt, sie er dazu nutzt um seine besondere Fähigkeit einzusetzten.
● Kishi liebt im Grunde genommen alles, was gebacken wird. Sahnetorten jedoch verabscheut er. Er mag es einfach nicht, wenn er mehr Sahne als Kuchen auf seinem Teller hat, von dem ganzen fettigen Zeug bekommt er nämlich Magenschmerzen.
● Kishi findet Geflügel eklig. Er weiß nicht einmal warum, aber er mag es einfach nicht.
● Es wird abgeraten mit den Umihebi verstecken zu spielen, denn der geborene Ryojin mogelt bei diesem spiel. Er nutzt seinen Wärmeblick um sene Mitspieler zu finden.

Ziel/Traum: Der Traum des Umihebi ist ganz einfach, denn Kishi möchte einfach nur alle Schlangen der Welt sehen. Nicht nur jede Kuchiyose, sondern auch wirklich jede Art. Dies war auch der Grund, warum er von Zuhause ausgerissen ist, denn in seiner alten Heimat hat er schon alles gesehen, was er sehen konnte. Ebenso möchte er der Shinkiri helfen. Wie? Das weiß der Junge nicht wirklich, aber ihm wird schon irgendetwas einfallen.

Nindo: Über einen Nindo verfügt Kishimaro nicht mehr. Nun wo er frei ist, will er sich nämlich nicht mehr mit so etwas binden. Sein Nindo ist ganz einfach ‚Ich habe keinen, weil ich keinen will und niemand kann mich zwingen ein Nindo zu verfolgen‘.



» B.I.O.G.R.A.P.H.Y





Familie:

Name: Umihebi Amaya
Alter: 45 Jahre | Am Leben
Verwandtschaftsgrad: Mutter
Beschreibung: Bei dieser Dame handelt es sich um die Mutter des jungen Missingnin. Amaya ist zwar ein Mitglied des Ryojin-Clanes aber sie hat schon lange kein Kontakt mehr zu diesem. Dies liegt daran, dass ihre Eltern die Eltern ihres Mannes nicht leiden konnten und den beiden verboten hatten, eine Ehe einzugehen. So haben sie sich einfach aus dem Clan abgesetzt, sich einen neuen Namen ausgesucht und eine eigene Familie gegründet. Ihren Sohn liebt die Dame abgrundtief, was dazu führte, dass ihr Herz gebrochen wurde, als ihr Sohn einfach verschwand. Zwar liebt Kishi seine Mutter auch, aber sein Trieb nach Freiheit und sein Herzenswunsch war stärker als seine Bindung zu seiner Mutter. Er vermisst die Dame zwar hier und da, aber er liebt seine neue Heimat und seine Freiheit mehr, als die arme Dame, die jeden Tag vor seinen Zimmer auf seine Rückkehr wartet. Amaya arbeitet in einem Blumenladen.

Name: Umihebi Koda
Alter: 46 Jahre | Am Leben
Verwandtschaftsgrad: Vater
Beschreibung: Der Vater des flüchtigen Missingnin. Ebenso wie seine Frau hat er sich von seinen Clan abgewendet um seine eigene Familie zu gründen. Dass seine Eltern und die seiner Frau sich am liebsten gegenseitig umgebracht hätten war ihm egal, denn als er Amaya gesehen hat, war es liebe auf dem ersten Blick für ihn. Koda liebt seinen Sohn, jedoch nimmt er es ihn ziemlich krumm dass er einfach abgehauen ist und er seiner Frau das Herz gebrochen hat. Er sucht regelmäßig nach Kishi, aber da er vermutet, dass dieser schon lange nicht mehr im Land ist, macht er sich keine Hoffnungen ihn wieder zu finden. Kishi mag seinen Vater zwar, aber nicht so gern wie seine Mutter, denn er war deutlich strenger als die Dame. Von ihm hat er alles gelernt, dass er über seinen Clan wissen muss, er brachte ihm die Clanjutsu bei und sorgte auch dafür, dass er einen Vertrag mit seiner Kuchiyose bekommen würde. Koda selber ist ein Jounin des Dorfes.

Name: Ryojin Fuji
Alter: 30 Jahre | Am Leben
Verwandtschaftsgrad: Onkel
Beschreibung: Der Onkel des Umihebi und ein Mitglied der Shinkiri. Fuji ist der Bruder von Koda und ihm war es herzlich egal, dass sein Bruder und Amaya eine verbotene Ehe eingegangen waren. Denn auch er konnte nicht wirklich verstehen, was das Problem seiner Eltern war, denn der ganze Streit wurde seiner Erinnerung nur durch den angeblichen Diebstahl eines Rezeptbuches ausgelöst. Der ehemalige Jounin hat das Dorf schon vor ein paar Jahren als ein Reisender verlassen und ist dann irgendwann in KIrigakure sesshaft geworden. Er schloss sich dort Shinkiri an und am Ende war er auch derjenige, der seinen Neffen aufgesammelt hatte und in die Shinkiri brachte. Dies tat er letztendlich, weil er nicht wollte, dass sein Neffe kopflos durch die Welt läuft und sich womöglich unnötig in Gefahr bringt. Fuji verzweifelt gerne einmal ein wenig daran, dass sein Neffe nicht hören mag, dies macht seiner Meinung nämlich kein gutes Bild bei den Obrigkeiten. Auch wenn Kishi seinen Onkel gerne ärgert, mag er ihn, er kümmert sich ja zumindest ein wenig um ihn. Fuji ist ein Chuumu.

Eckdaten:

0 Jahre: Wird im Krankenhaus von Konohagakure geboren.
5 Jahre: Wird in die Ninja-Akademie eingeschult. Sein Vater fängt an, ihm die Jutsus ihres Clanes beizubringen.
10 Jahre: Kishimaros Vater beginnt mit seinem Sohn die Jikuukan Ninjutsu-Ausbildung.
12 Jahre: Nachdem er gezeigt hat, dass er in der Lage ist, einen Bunshin von sich selbst zu erzeugen wird Kishi zum Genin ernannt.
14 Jahre: Beendet die Jikuukan Ninjtsu-Ausbildung. Beschwört zum ersten mal durch das Kuchiyose die kleine Natter Udon. Mit ihr schließt er nicht nur einen Vertrag, er freundet sich auch mit dem Tier an.
14 Jahre: Nach vielen erfolgreichen Missionen meldet Kishimaro sich zur Chuuninprüfung an. Diese besteht er, nachdem er einen anderen Genin in einem Kampf besiegt hat.
14 Jahre: Bekommt immer mehr Fernweh. Macht sich einfach während einer Mission aus dem Staub und wird nun als Missingnin gesucht.
15 Jahre: Er wandert lange durch die Gegend und sucht einen Ort, der es ihm erlaubt seinen drang nach Freiheit auszuleben. Irgendwann landet er in Kirigakure.
16 Jahre: Schließt sich dank seines Onkels der Shinkiri an.
16 Jahre: -RPG Start-



» E.T.C





Woher?: Hab es mir hier bequem gemacht
Avatar: Ace Trapola - Twisted Wonderland
Account: DA (Ersetzt Uchiha Reiki) - EA Tojin Eiichi | ZA - Rinboku Isshin




Zuletzt von Kishimaro am Do 20 Jun 2024 - 16:43 bearbeitet; insgesamt 24-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kishimaro
Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 30.05.24
Alter : 32
Kishimaro
Re: [C-Rang Missingnin] Umihebi Kishimaro [Link] | Fr 31 Mai 2024 - 13:23
   



Fähigkeiten


» Venena serpens
"Eine giftige Schlange"





» S.P.E.C.I.A.L  A.B.I.L.I.T.I.E.S





Chakranatur:

» 水 Wasser - Mizu: Mizu ist die Wassernatur, Suiton (水遁) genannt. Das Suiton steht über dem Katon und unter dem Doton, was es effektiv gegenüber Feuerjutsu, aber anfällig gegenüber Erdjutsu macht. Es passt hervorragend zur komplexen Keitaihenka. Mit diesem Chakra kann man sich im Nebel verstecken oder den Gegner mit Flutwellen aufhalten.

» Feuer - Hi: Hi (火) ist die Feuernatur, Katon (火遁) genannt. Das Katon steht über dem Fūton und unter dem Suiton, was es effektiv gegenüber Windjutsu, aber anfällig gegenüber Wasserjutsu macht. Dieses Chakra ist so heiß wie Feuer und verbrennt alles, was mit ihm in Berührung kommt. Als Zusatzeffekt geht das Objekt in Flammen auf. Es eignet sich für verheerende Angriffe.

Kekkei Genkai:

Die Mitglieder dieses Clans besitzen Schlangengene, die bei vielen von ihnen zu einem abweichenden Erscheinungsbild verglichen mit anderen Menschen führen (siehe "Allgemeines") und ihnen die Anwendung ihrer claneigenen Ninjutsu erlauben, die Schlangen herbeirufen oder deren Eigenschaften imitieren. Die von Ryojin herbeigerufenen Schlangen sind dabei keine Beschwörungen, sondern Konstrukte aus Chakra (ähnlich wie Tintentiere) die bei ihrer Zerstörung zu Rauch verpuffen. Ryojin können ihre schlangenbeschwörenden Jutsu entlang ihres ganzen Körpers freisetzen, wenn sie dafür eine einfache Geste machen können - die meisten lassen sie entlang der Arme auftauchen, man kann sie aber ebenso ausspeien oder aus seinen Haaren auf den Gegner schleudern. Fingerzeichen sind dabei nicht erforderlich. Was diese Schlangen an elementarer Zerstörungskraft vermissen lassen, machen sie oftmals durch das ihnen eigene Gift wieder wett - sodass dem Clan nicht ohne Grund eine gewisse Hinterhältigkeit nachgesagt wird.

Hiden: ---

Besonderheit:

» Netsu·gazō [Wärmebild]: Voraussetzung für Netsu·gazō-Besonderheit ist das Vorhandensein von Thermo- bzw. Infrarotsensoren. Schlangen besitzen diese in der Regel am Grunde des sogenannten Grubenorgans und/ oder aber der Labialgrube. Als weiteres Sinnesorgan dienen sie zur Wahrnehmung von Infrarotstrahlung. Die weitergeleiteten Signale von Wärmestrahlung werden im Gehirn des Ryojin verarbeitet und es kann mit dem visuellen Bild verknüpft werden, wodurch ein räumliches Wärmebild entsteht. Vor allem in der Nacht ist dadurch eine verbesserte Sicht möglich. Dieses verknüpfte Bild kann man sich am besten vorstellen wie ein umgebendes Leuchten, dass das jeweilige Lebewesen oder auch Objekt abgibt. Je wärmer oder auch kälter es im Vergleich zur Umgebung ist, desto heller leuchtet es in kalten oder hellen Farben. Bei großen Menschenmassen, können diese optisch jedoch schwerer unterschieden werden. Am besten eignet es sich hierbei einzelne Lebewesen zu verfolgen. Diese Besonderheit kann nicht einfach ab- und angeschaltet werden, wie derjenige es gerne hätte. Sollte der Ryojin seine Augen schließen, jedoch immer noch wach sein, wird er trotzdem in seinem Kopf ein Bild vor dem geistigen Auge sehen. Dieses zeigt in gewisser Weise seine Umgebung als Abbild in verschiedenen Wärmespektren. Wenn ein Stuhl und eine Wand bspw. gleich warm wären, würde es die gleiche Farbe und nicht getrennt "gesehen" werden. Wenn ein Mensch vor einer kalter Wand stände, würde man einen Schatten mit hoher Wärme vor einer kalten Fläche sehen. Es ist möglich Unterschiede in der Körpertemperatur eines Menschen zu erkennen, bspw. einen schlecht durchbluteten Arm, der von der Versorgung abgetrennt wurde. Auch jedes andere Objekt könnte als "zwei" verschieden warme Quellen wahrgenommen werden. Das Wärmebild setzt die Umrisse eines "Objektes" somit nicht anhand der wirklichen Umrisse sondern anhand von Temperaturunterschiede und es kann ohne die visuelle Sicht nicht immer klar zugeordnet werden. [Ein Mensch ist relativ klar anhand seiner Statur erkennbar bspw.] Diese dauerhaft Sicht kann schnell zu Überforderung und Kopfschmerzen führen, vor allem wenn es sehr viele Reize sind, die auf einmal auf ihn einwirken und sich stetig verändern. Eine innere Ruhe kann sich nur im Schlaf einfinden. [nur verfügbar für Ryojin]

Ausbildungen:

» Jikūkan Ninjutsu (Raum-Zeit-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu und eine Bezeichnung für alle Techniken, bei denen Raum und Zeit zugunsten des Anwenders manipuliert werden. Zu dieser Kategorie gehören alle Beschwörungstechniken, aber auch Jutsu mit denen sich der Anwender teleportieren kann und ähnliches. Techniken, die die Zeit zurückdrehen oder vollständig anhalten, sind allerdings nicht möglich.



» F.I.G.H.T.I.N.G S.T.Y.L.E  





Kampfstil:

Kishimaro ist kein großer Kämpfer, nach Möglichkeit geht er einem Konflikt aus dem Weg, wenn es aber nicht anders geht, dann bevorzugt er es auf einer mittleren Distanz zum Gegner zu bleiben, so das er seine Jutsu wirken kann, ohne selber direkt getroffen zu werden. Er ist also ein typischer Mittelstreckenkämpfer, weder kompletter Nahkampf, noch ein Kampf auf eine zu große Entfernung liegen ihm so wirklich. Dabei ist der junge Mann recht vorsichtig und achtet dabei genau auf seine Umgebung. Der Missingnin nutzt dabei gerne seine Clanjutsu und auch sein Gift um die Gegner von sich und seinen Teamkameraden fern zu halten. Kämpft er dabei alleine, so achtet er relativ wenig darauf, wo sein Gift landet, denn auf seinen Feind muss er ja keine Rücksicht nehmen. Sollte er aber mit einem Partner, oder einen ganzen Team unterwegs sein, so passt er gut auf, wen und was er mit seinen Gift trifft. Allgemein versucht der Missingnin seinen Teamkameraden zu helfen, er zieht gerne die Aufmerksamkeit auf sich, er zieht seine Feinde auf und sorgt so dafür, dass seine Teamkollegen diese dann besiegen können.

Ninjutsu: 3
Taijutsu: 1
Genjutsu 0
Stamina: 1
Chakrakontrolle: 3
Kraft: 1
Geschwindigkeit: 3

Stärken:

» Beidhändigkeit [1]
Beide Hände sind gleichermaßen trainiert, was im Kampf besonders mit Waffen einen großen Vorteil verschaffen kann. Problemlos können Waffen sowohl in der rechten als auch in der linken Hand geführt werden, eure Schläge sind gleichermaßen kräftig und machen euch aufgrund dessen noch gefährlicher.

» Fährtenlesen [0,5]
Offensichtliche Fußabdrücke kann jeder Mensch mit ein bisschen Verstand erkennen und verfolgen. Es gibt aber jene Menschen, die besonders gut darin, Fährten in der Natur zu verfolgen. Dazu zählen nicht nur Fußabdrücke, sondern auch abgeknickte Äste, Kotspuren von Tieren und andere Fährten, aus denen man Unterschiedliches ablesen kann. Wenn man in der Natur unterwegs ist und jemanden oder etwas sucht, aber keine anderen Möglichkeiten des Aufspürens besitzt, kann diese Stärke in gewisser Weise weiterhelfen.

» Giftresistenz [1]
Kein Mensch ist komplett resistent gegen jegliches Gift. Es gibt jedoch manche, deren Körper Gifte schneller abbaut, sodass sie ihnen nicht ganz so gefährlich werden, wie sie es eigentlich sollten. Bei ihnen wirken Gifte schwächer und kürzer als bei anderen Menschen (1 Post kürzer und 1 Rang schwächer). Meist ist dies auf bereits erfahrenen heftigen Kontakt mit Giften zurück zu führen.

» Tierfreund [0.5]
Wer sich auf die Sympathie von Tieren verlassen kann gewinnt nicht nur Verbündete, sondern hat auch mit weniger Schwierigkeiten zu kämpfen. Tendenziell reagieren die meisten Tiere ohne Grund nicht aggressiv oder furchtsam gegenüber der Person und freunden sich schneller mit ihr an. Das gilt selbst für Kuchiyose. Da man Tiere nicht durch bloße Anwesenheit aufscheucht oder provoziert, kann man sich so weniger auffällig durch Wälder oder an Wachtieren vorbei bewegen.

Schwächen:

» Genjutsu-Unfähigkeit [2]
Es gibt Shinobi, denen die Illusionskünste absolut unzugänglich sind; sie besitzen eine Unfähigkeit in diesem Bereich und können somit niemals Genjutsu oder Kai erlernen.
Wichtig: Da jedoch theoretisches Wissen über den entsprechenden Bereich angesammelt werden kann, kann das entsprechende Attribut trotzdem gesteigert werden. Die Unfähigkeit bezieht sich nur auf die Anwendung/das Erlernen von Jutsus dieser Sparte!

» Orientierungslosigkeit [0.5]
Wer mit dieser Schwäche zu kämpfen hat, wird immer die falsche Richtung wählen, sich häufig verlaufen und allein kaum an sein Ziel kommen.

» Tötungshemmung [0.5]
Es gibt auch Shinobi mit einer etwas weniger radikalen Achtung vor dem Leben. Sie töten nur dann, wenn es keine andere Möglichkeit gibt und versuchen zunächst immer, eine andere Lösung für das Beenden eines Kampfes zu finden. Durch dieses Hinauszögern hat der Gegner die Möglichkeit, den Kampf doch noch für sich zu entscheiden, auch wenn er vielleicht schon zugunsten des Shinobis hätte ausgehen können.



» N.I.N.G.U.





Liste

» Aufbewahrung





Shuriken Holster
Den Shuriken Holster benutzt fast jeder Ninja. Er wird mit Hilfe von einem Band am Bein getragen. In dieser Tasche werden Kunai und Shuriken aufbewahrt und können schnell hervorgezogen werden.


Hüfttasche
Das Waist Pouch (Hüfttäschchen) wird zwar nicht von allen Ninja getragen, ist aber trotzdem sehr gängig. Darin werden zwar ebenfalls Waffen und Werkzeuge aufbewahrt, aber generell ist das der Ort, an dem alle sonstigen Gegenstände verstaut werden, von der medizinischen Ausrüstung, bis hin zu kleinen Büchern.


Makimono (Schriftrolle) 1x
Makimono üben für Ninja verschiedene Funktionen aus. So kann er darin Gegenstände und Waffen versiegeln, und bei Bedarf heraufbeschwören. Manche Leute können sogar ganze Jutsus in ihnen versiegeln. Viele Ninja nehmen auf Missionen Schriftrollen mit. Bei den Chūnin-Jacken kann man sie in den kleinen Taschen verstauen.
Desweiteren werden Schriftrollen auch als Dokumente benutzt, um Trainingsschritte für Jutsu aufzuzeichnen, Missionen oder Anweisungen aufzuschreiben, Notizen zu machen oder einfach Botschaften übermitteln zu können.



» Waffen





Kunai 5x
Kunai sind Wurfmesser mit einem Ring am Ende, der dazu dient, sie besser halten zu können. Außerdem kann man Fäden daran befestigen. Manche Ninja wickeln um das Kunai auch explodierendes Pergamentpapier, um bei einem Wurf mehr Schaden anzurichten.
Kunai sind außerdem nützliche Werkzeuge im Alltag eines Ninja. Sie dienen als Haftung beim Klettern und können geworfen oder im Nahkampf geführt werden. Sie sind ungefähr 20 bis 25cm lang (10cm Griff + 10-15cm Klinge).



Shuriken 3x
Shuriken sind kleine Wurfgeschosse, welche die Form eines Sterns besitzen. Sie werden normalerweise in einer Tasche aufbewahrt, die am Bein befestigt ist. Ferner gehören sie wie die Kunai zu den wichtigsten Waffen eines Ninja. Shuriken sind schneller als Kunai, aber verletzen den Gegner umso weniger. Shuriken besitzen einen Durchmesser von 7 bis 12 cm.


Senbon 9x
Senbon sind Wurfnadeln, die nur von wenigen Shinobi benutzt werden. Die Nadeln werden des Öfteren dazu benutzt, um Feinde zu lähmen, indem sie in vitale Punkte des Körpers gestochen werden, was jedoch eine medizinische Ausbildung voraussetzung. Auch eignen sie sich hervorragend dazu, mit Waffengift bestrichen zu werden oder bestimmte Jutsu damit anzuwenden. Ein Senbon ist ungefähr 12 bis 15 cm lang.


Chakraleitendes Glöckchen mit Senbon 2x
Ein kleines Glöckchen aus chakraleitendem Material, welches häufig in Verbindung mit Genjutsu eingesetzt wird, indem das Glöckchen mit Chakra geladen und dann der Klang als akutes Mittel zur Übertragung des Genjutsus genutzt wird. Das Glöckchen ist dabei etwa so groß wie eine Fingerkuppe und dadurch, von dem lichtreflektierendem Metall einmal abgesehen, insgesamt eher unauffällig. Das Glöckchen ist an einem dünnen Senbon angebracht, um besser geworfen werden zu können. Es kann zudem dazu eingesetzt werden, um Gegner zu irritieren und als Geräuschquelle auf eine falsche Spur zu locken oder auch als Frühwarnsystem in Stolperfallen genutzt werden.


Drahtseil 10m
Drahtseile werden von Ninja benutzt, um entweder seine Gegner zu fesseln oder sie zu überlisten. Man kann damit auch Jutsu benutzen, d.h. sie bestehen aus chakraleitendem Material. Zudem sind sie in Kombination mit Feuer äußerst wirkungsvoll. Flammen können an den Seilen entlang verlaufen und ihr Ziel somit nicht verfehlen, vorausgesetzt es befindet sich in direkter Verbindung mit den Seilen.


Glutkugel 2x
Glutkugeln sind Kugeln, die mit einer speziellen Substanz bearbeitet werden. Sollte man sie zerbeißen, beginnen sie sich leicht zu erhitzen und zu glühen. Mit Hilfe dieser Kugeln kann der Anwender leichtentzündbare Stoffe zum Brennen bringen, was ihm zu einer leichteren Flucht verhelfen kann.  


» Papierningu & Bomben





Kemuridama 2x
Kemuri Dama sind kleine Granaten, die bei ihrer Zündung eine enorme Rauchwolke freisetzen und zu der Standardausrüstung eines Ninja gehören. Sie werden als Ablenkung benutzt, besonders, wenn ein Angriff von zwei Seiten kommt.
Je nach Herstellungsart besitzen Kemuridama eine von zwei Zündungsmöglichkeiten: Entweder werden diese durch Aufprall gezündet, also z.B. indem man sie auf den Boden wirft, oder es gibt einen speziellen Zündungsmechanismus wie eine Schnur, an der gezogen werden muss, um die Granate direkt in der Hand zu zünden, wo sie nur einen Augenblick später losgeht.



Hikaridama 2x
Hikaridama sind kleine Bomben, die bei der Explosion ein starkes grelles Licht ausstrahlen. Man kann sie beispielsweise dazu benutzen, den Gegner zu blenden.
Je nach Herstellungsart besitzen Hikaridama eine von zwei Zündungsmöglichkeiten: Entweder werden diese durch Aufprall gezündet, also z.B. indem man sie auf den Boden wirft, oder es gibt einen speziellen Zündungsmechanismus wie eine Schnur, an der gezogen werden muss, um die Granate direkt in der Hand zu zünden, wo sie nur einen Augenblick später losgeht.



Kibakufuda 2x
Als Kibakufuda oder Kibakusatsu werden Papierzettel bezeichnet, die mit einer Feuerbeschwörungsformel beschriftet sind und es ermöglichen, dass entweder die Technik Kibakufuda: Kassei von fern gezündet werden kann, oder das Papier bei Annäherung eines Feindes explodiert.
Der Schaden, der dabei angerichtet wird ist relativ schwach. Ein Gegner kann davon zurückgeschleudert werden und erleidet leichte bis mittelschwere Verbrennungen. Durch den Rückstoß und einen ungünstigen Aufprall kann es zu Knochenbrüchen kommen. Zusätzlich ermöglicht es das Siegel, Holz zu sprengen, die Kraft reicht jedoch bei Stein bereits nicht mehr aus. Ebenfalls ist ein defensives E-Rang Jutsu in der Lage, vor der Explosion zu schützen.
Eine Briefbombe kann neutralisiert werden, indem man sie berührt und sie durch das Konzentrieren des Chakras entschärft. Dies ist mit dem Akademie-Ninjutsu "Shinkan o Tori-Nozoku" möglich.



Kibaku-Kunai 2x
Kibaku-Kunai sind Kibakufuda, welche mit einer stabilen Schnur an ein Kunai gebunden wurden und es ermöglicht die Briefbombe an einen gezielten Punkt zu werfen, ohne sie manuell anbringen zu müssen. Ein Kibaku-Kunai im Inventar zu haben kann in einem Kampf erhebliche Zeitvorteile bringen, wenn man nicht erst im Kampf ein Kibakufuda an ein Kunai binden muss.


» Hiyaku





Zoketsugan 1x
Diese Pille sorgt dafür, dass der Körper mehr Blut produziert (Hämatopoese). Sie wird nur dann eingesetzt, wenn der Körper einen großen Verlust an Blut hat.







Zuletzt von Kishimaro am Mo 17 Jun 2024 - 1:28 bearbeitet; insgesamt 9-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kishimaro
Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 30.05.24
Alter : 32
Kishimaro
Re: [C-Rang Missingnin] Umihebi Kishimaro [Link] | Fr 31 Mai 2024 - 13:23
   



» J.U.T.S.U




Grundwissen & Akademiejutsu





Liste

Grundwissen





» CHAKRA NAGASHI
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 2
BESCHREIBUNG: Chakra Nagashi bezeichnet eigentlich den Chakrafluss des Shinobi an sich. Fast jeder Shinobi ist jedoch außerdem in der Lage, sein Chakra auch durch andere Objekte zu leiten, wenngleich das ohne die Anwendung eines Jutsu noch ohne jegliche Folgen bleibt. Meist wird Chakra Nagashi auf Waffen angewendet. Hierfür sind keine Fingerzeichen nötig. -fingerzeichenlos-

» KAKUREMINO NO JUTSU
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützend
BESCHREIBUNG: Kakuremino no Jutsu (Technik des Mantels der Unsichtbarkeit) ist ein Jutsu, welches dem Shinobi ermöglicht sich grundlegend zu Tarnen und zu Verstecken und nahezu perfekt mit seiner Umgebung zu verschmelzen.
Bei dieser Technik stellt sich ein Shinobi an eine Oberfläche, wie eine Wand, ein Baum oder ein Stein, und hält ein Tuch vor sich, welches seiner Größe entspricht, um sich dahinter zu verstecken. Das Tuch hat dabei ein so farblich passendes Muster, dass von außen betrachtet für den unwissenden Betrachter nichts auffälliges mehr zu erkennen ist.
Die Technik benötigt einige Zeit der Vorbereitung, um das Tuch der Umgebung farblich anpassen zu können und ist nur rein visueller Natur. Es kann daher von scharfen Sinnen und den meisten sensorischen Jutsu durchschaut werden.

» KI NOBORI NO SHUGYO
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 1
BESCHREIBUNG: Bei dieser Kunst handelt es sich um eine viel verwendete Methode, die Chakrakontrolle zu trainieren. Sie erweist sich jedoch auch außerhalb dessen als nützlich. Durch die Konzentration einer festen Menge Chakra an den Fußsohlen des Shinobi, wird es ihm möglich Flächen wie Wände oder Bäume ohne den Gebrauch seiner Hände zu erklimmen.
Verwendet er zu wenig Chakra, wird er schnell den Halt verlieren und fallen. Verwendet er hingegen zu viel Chakra, wird die Fläche beschädigt und der Shinobi abgestoßen.
Anfangs ist für diese Fähigkeit noch ein Fingerzeichen nötig. Mit steigender Chakrakontrolle (Wert 3) kann sie jedoch fingerzeichenlos angewendet werden.

» NAWANUKE NO JUTSU
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützend
BESCHREIBUNG: Nawanuke no Jutsu (Technik der Fesselentfernung) ist eine grundlegende Fähigkeit, die jeder Genin nach Abschluss der Ninja-Akademie beherrschen sollte. Damit kann man durch das Auskugeln von Gelenken aus Fesseln befreien. Hierfür wird kein Chakra benötigt. -fingerzeichenlos-

» SUIMEN HOKO NO GYO
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 2
BESCHREIBUNG: Auch bei dieser Fähigkeit handelt es sich um eine Methode die verwendet wird, um die Chakrakontrolle zu verbessern. Auch im weiteren Verlauf des Shinobi-Daseins erweist sie sich als äußerst nützlich. Der Anwender muss dafür einen konstanten Chakrastrom aus seinen Fußsohlen austreten lassen und die sich abstoßenden Kräfte nutzen, um auf einer Wasseroberfläche laufen zu können. Diese Fähigkeit ist schwieriger zu erlangen als der Baumlauf, da hierbei konstant Chakra aufgewendet werden muss.
Das Chakra kann auch verwendet werden, um über eine Wasseroberfläche zu 'skaten'. Je geübter man in dieser Kunst ist, desto leichter wird es einem fallen, auf der Wasseroberfläche zu stehen, ohne sich auf sein Chakra konzentrieren zu müssen.
Anfangs ist für diese Fähigkeit noch ein Fingerzeichen nötig. Mit steigender Chakrakontrolle (Wert 3) kann sie jedoch fingerzeichenlos angewendet werden.



E-Rang





» BUNSHIN NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Bunshin no Jutsu (Technik der Körperteilung) ist ein Standard-Jutsu, welches man bereits auf der Ninja-Akademie lernt. Bei dieser Technik erschafft der Anwender nach dem Formen von drei Fingerzeichen Kopien von sich selbst. Diese Doppelgänger können in begrenztem Umfang eigenständig handeln, haben aber keinerlei Substanz und können deshalb auch keinen Schaden anrichten. Auch können sie sich nicht weiter als 10m vom Anwender entfernen. Erkannt werden können sie dadurch, dass sie keinen Schatten werfen und die Umgebung in keiner Weise beeinflussen - also keinen Staub aufwirbeln, kein Gras zerknicken usw. Sie dienen zur Ablenkung und Verwirrung des Gegners. Es können dabei mehrere Doppelgänger auf einmal erschaffen werden, für jeden muss jedoch einzeln bezahlt werden. Wird so ein Doppelgänger berührt, verschwindet er.

» HENGE NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Henge no Jutsu (Technik der Verwandlung) ist ein Jutsu, mit dem man optisch sein Aussehen zu dem eines anderen Lebewesens oder Objektes ändern kann, solange es etwa die gleiche Größe hat wie der Anwender. Das Ergebnis entspricht dabei dem Bild, das der Anwender sich vorstellt, und nicht zwingend einer realen Person. Weiterhin verändert sich auch die Stimme des Anwenders, jedoch nicht dessen Fähigkeiten oder Wissen. Auch die Masse des Anwenders verändert sich nicht, das heißt, man kann sich mit dem Henge nicht viel größer oder kleiner machen, nicht viel dicker oder dünner, und keine Masse verschwinden oder hinzufügen lassen, da es sich nicht um eine körperliche Verwandlung handelt, sondern eher mit einer Illusion oder einem Hologramm vergleichbar ist. Bei einem Treffer gegen den Anwender löst sich die "Verwandlung" auf. -langanhaltend-

» KAWARIMI NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Kawarimi no Jutsu (Technik des Körpertausches) ist ein Jutsu, bei welchem der eigene Körper in einer brenzligen Situation mit dem eines Gegenstands getauscht wird. So kann man einem Angriff entgehen und fliehen, oder einen Überraschungsangriff vollführen.
Der Gegenstand mit dem getauscht wird muss zuvor von dem Anwender mithilfe einer handvoll Fingerzeichen und etwas Chakra präpariert worden sein, und sich im näheren Umfeld befinden. Er muss etwa halb so groß wie der Anwender sein und kann nur ein Mal für das Kawarimi verwendet werden, ehe es erneut präpariert werden müsste. Es darf nur ein Gegenstand zur selben Zeit für das Jutsu präpariert sein.
Der Gegenstand kann dann jederzeit im Kampf benutzt werden, indem ein Fingerzeichen geformt wird.
Ihr müsst das Präparieren eines Gegenstandes auch ausspielen!
Innerhalb einer Stunde ist es maximal 2 mal möglich eine Kawarimi-Variante anzuwenden.

» KIBAKUFUUDA: KASSEI
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: E
BESCHREIBUNG: Kibakufuda: Kassei (Zündungszettel: Aktivierung) ist ein Jutsu, das jeder Ninja beherrscht bzw. beherrschen sollte, da man es bereits an der Ninja-Akademie erlernt. Man aktiviert dabei eine Zeitbombenmarke, die anschließend explodiert.

» TOBIDOGU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Mit diesem grundlegenden Jutsu versiegeln Shinobi Gegenstände, ob Ausrüstung, Kleidung, Waffen oder sonstiges, in handelsüblichen Schriftrollen. Der Gegenstand muss dazu auf der Schriftrolle liegen, die sich maximal 2m vom Anwender entfernt befinden darf. Die versiegelten Dinge können dann ohne Chakraaufwand wieder entsiegelt werden.



D-Rang









C-Rang









B-Rang









A-Rang









S-Rang










Ninjutsu





Liste

E-Rang





» SUITON: JOSUI KEIKAKU NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
VORAUSSETZUNG: Wasserquelle
BESCHREIBUNG: Dies ist das Grundjutsu des Suiton, bei dem der Anwender wenn er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, seine Hände in eine Wasserquelle steckt und kann diese nun von allen Fremdkörpern reinigen, die nicht zu stark sind. Von Giften kann das Wasser also nicht gereinigt werden, jedoch kann er normales Wasser welches in der Natur vorkommt, auf Trinkwasserqualität bringen. Die Menge des Wassers, welches gereinigt werden kann, beträgt ungefähr die Größe eines Teiches.

» SUITON: DORIMI BOKO
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Nachdem die Fingerzeichen geformt wurden, entstehen aus dem Mund des Anwenders schwebende Wasserbläschen, die den Gegner ablenken sollen. Wenn man sie berührt platzen sie lediglich, richten aber keinen Schaden dabei an. Ähnlich wie bei Seifenblasen. Nach dem Ausspucken kann der Anwender die Blasen nicht mehr steuern, jedoch können sie aufgrund ihrer leichten Natur vom Wind getragen werden.

» KATON: TENKA
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Dies ist das Grundjutsu des Katon, bei dem der Anwender wenn er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, in der Lage ist eine kleine Flamme oberhalb seines Fingers zu erzeugen, welche wie eine Kerze funktioniert und bei zu starkem Windzug wieder ausgeht. -langanhaltend-

» SUNÊKUCHEN NO JUTSU
Art: Ninjutsu
Typ: Unterstützend
Rang: E
Beschreibung: Bei diesem Jutsu erschafft der Ryojin eine kleine, schmale Schlange direkt an seinem Körper, deren Farbgebung er entsprechend seiner erlernten Chakranaturen anpassen kann. Diese Schlange ist vollkommen ungefährlich und friedfertig, kann für ihren Schöpfer aber kleine Aufgaben - wie das Holen von kleinen Gegenständen wie Bürokram oder Kunai mit ihrem Maul oder das Erschrecken von kleinen Mädchen - übernehmen. Nach ein paar Minuten verpufft sie zu farbigem Rauch.



D-Rang





» SUITON: KIRIGAKURE NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: D
BESCHREIBUNG: Um dieses Jutsu anzuwenden, lässt der Anwender einen dichten Nebel in einem Radius von zehn Meter um sich entstehen, welcher die Sicht extrem beeinträchtigt. Man kann gerade noch die Hand vor Augen sehen, aber nicht viel weiter. Viel Chakra ist notwendig, um ihn an einem Ort zu erschaffen, an dem sich nicht bereits natürlicher Nebel befindet. Unter ungünstigen Bedingungen (z.B.  geringe Luftfeuchte) ist der Radius des Kirigakure no Jutsu verringert. An einem Ort, an dem sich bereits natürlicher Nebel befindet, ist der Radius des Kirigakure no Jutsu etwas höher als zehn Meter. Der Nebel verharrt an derselben Stelle, wo der Anwender ihn erschaffen hat und bewegt sich nicht mit dem Anwender mit.
Dieses Jutsu kann sehr nützlich sein wenn man sich zum Beispiel verstecken will und den Gegner überraschend angreifen möchte. Man kann sich, sollte das Jutsu effizient wirken, nur noch durch den Gehör-, oder eventuell den Geruchssinn zurechtfinden, da der Nebel so stark werden kann, dass auch der Anwender nicht hindurchsehen kann. Auch das Sharingan ist machtlos gegen diesen Nebel, nicht jedoch das Byakugan. Durch starken Wind, auch natürlichen, kann der Nebel jedoch leicht verflüchtigt werden. -langanhaltend-

» SUITON: RYU MIZUKIRI NO YAIBA
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: D
BESCHREIBUNG: Der Anwender erschafft aus Wasser eine chakraleitende Klingenwaffe mit einer maximalen Länge von 140 Zentimetern, die er ähnlich wie eine richtige Waffe benutzen kann. Hat er die Waffe einen Post lang nicht in der Hand, löst sie sich wieder in Wasser auf. -langanhaltend-

» HEBI NO ME
ART: Ninjutsu
RANG: D
TYP: Unterstützung
BESCHREIBUNG: Der Ryojin erzeugt eine gewöhnliche Schlange an seinem Körper und nutzt anschließend Fingerzeichen, um deren Wahrnehmung anzuzapfen. Auf diese Weise kann er den Sehsinn der Schlange nutzen, um unauffällig zu kundschaften, während er die Bewegungen weiterhin über das gehaltene Fingerzeichen lenkt. Während die Technik andauert, ist der Körper des Ryojin bewegungsunfähig und somit wehrlos. Wird die Schlange getötet, endet die Wirkungsdauer, oder bricht der Ryojin das Jutsu freiwillig ab, kehrt er unbeschadet in seinen Körper zurück.-langhaltend-



C-Rang





» SUITON: AMAI KOTOBA
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: C | B | A
BESCHREIBUNG: Mittels dieses Jutsu werden Blasen erschaffen, welche aus dem Mund des Anwenders schießen und einen Durchmesser von 10-20cm besitzen. Ihr Geschmack ist süßlich und ihre Konsistenz wirkt viskoser als herkömmliches Wasser. Sobald die Blasen sich ausbreiten entsteht ein Feld, welches mit Blasen auf unterschiedlichen Höhen versehen ist. Das Feld der Blasen ist eher rar bestückt, sodass es einem schmalen Mensch möglich ist zwischen ihnen hindurchzugehen. Da die Blasen jedoch in keinem Raster angeordnet sind, kann es sein, dass man sich beim durchqueren verbiegen, oder Mal über ein paar Blasen springen muss.
Berührt jemand die Blasen, oder werden sie aufgrund von äußerer Einwirkung zum Platzen gebracht, verteilt sich ihre zähflüssige, sirupartige Flüssigkeit um sie herum, welcher die getroffenen Körperteile, oder die überzogene Umgebung klebrig werden lässt und die Bewegung je nach Rang einschränkt. Den Blasen ist es nicht möglich, zu verschmelzen, um eine größere Blase zu bilden, berühren sie sich gegenseitig, so zerbersten sie.
Sobald die Blasen verteilt wurden, ist es dem Anwender nicht möglich diese ohne weiteres zu steuern, jedoch können sie aufgrund ihrer leichten Natur vom Wind getragen werden. - langanhaltend -
Beherrschung:

» SUITON: GOSUIKYU NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: C
BESCHREIBUNG: Das Suiton: Gōsuikyū no Jutsu (Wasserfreisetzung: Technik der mächtigen Wasserkugel) ist eine Technik, welche durch das ähnlich klingende Katon-Jutsu gleichen Ranges inspiriert und als direkter Konterpart gegen diese, aber auch andere, große Feuertechniken entwickelt worden. Anstatt wie bei vielen üblichen Suiton-Techniken speiht hier der Anwender keinen gleichmäßigen Wasserstrahl aus, sondern speiht eine große Wassermenge in einem Schwung als große, gebündelte Wasserkugel aus, welche es in ihrer Größe leicht mit der als Inspiration gedienten Feuerkugel aufnehmen kann. Trifft man damit einen Gegner, so kann dieser von den Füßen gerissen werden und erleidet blaue Flecken und leichte bis mittelschwere Prellungen, auch dünne Knochen können brechen.

» KEIHIDOKU
ART: Ninjutsu
RANG: C
TYP: Unterstützend
BESCHREIBUNG: Beim Keihidoku (dt. über die Haut wirkendes Gift) speit der Anwender ein flüssiges Gift in Form eines konzentrierten Strahls auf den Gegner, der bis zu zehn Meter weit reichen kann. Das leicht bitter riechende Gift führt bei Hautkontakt fast sofort zu einem ständigen Schwindelgefühl, das die koordinierte Bewegung des Getroffenen erschweren kann. Der Schwindel hält drei Posts lang an.

» SENEI JASHU
ART: Ninjutsu
RANG: C
TYP: Offensiv, Unterstützung
BESCHREIBUNG:Beim Senei Jashu lässt der Anwender Schlangen aus seinem Körper schießen, die er auf einzelne Gegner loslassen kann. Die Schlangen erreichen eine ordentliche Größe, können Bisswunden hinterlassen, und behindern getroffene Gegner zudem, indem sie sich um einzelne Gliedmaßen wickeln - dabei bewirken sie zwar keine Fesselung, sorgen durch Zischen und fortgesetzte Angriffe aber für eine Menge Ablenkung. Ein erfolgreicher Angriff lässt die einzelne Schlange umgehend verpuffen. Die Reichweite der Technik beträgt etwa dreißig Meter, wobei eine Schlange nicht länger ist als fünf Meter - sie kann nur weiter fliegen.
Eine friedliche Anwendung der Technik ist möglich, indem der Anwender sie benutzt, um mit dem Maul der Schlangen Dinge zu greifen oder sich um Ankerpunkte zu wickeln und sie anschließend als Seil verwenden kann. -langanhaltend-



B-Rang





» DOKUHEBIJIN
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: B
BESCHREIBUNG: Diese Technik aktiviert die Giftdrüsen des Ryojin und bildet daraus ein violettes, süßlich riechendes Gift mit lähmender Wirkung. Um dieses Gift an den Mann zu bringen, muss es in den Blutkreislauf des gewünschten Ziels gelangen - entweder indem man die etwas dickflüssige Substanz auf eine Waffe aufbringt, direkt aus den Giftdrüsen in eine Wunde spritzt, oder seinen Gegner ganz altmodisch beißt! Versucht man das Gift zu spritzen, kann man maximal zehn Meter Distanz überbrücken. Für welche Methode man sich am Ende auch entscheidet, das Gift entfaltet bei erfolgreicher Verabreichung eine lähmende Wirkung: Die getroffene Gliedmaße wird paralysiert und gänzlich unbeweglich, sodass man damit weder Waffen schwingen noch Fingerzeichen formen kann - oder anständig laufen, wenn ein Bein getroffen wird. Erwischt dieses Gift den Rumpf, betrifft es höchstens die Hälfte davon, was aber schon zu erheblichen Haltungsproblemen führt.
Das Gift wirkt für eine Dauer von fünf Posts.



A-Rang









S-Rang









Taijutsu





Liste

E-Rang





» ASHI HARAI KAIHI SHIMASU
ART: Taijutsu
RANG: E
TYP: Defensiv
BESCHREIBUNG: Bei drohenden Nahkampf Angriff springt der Anwender ruckartig zur Seite, um den Angriff zu entgehen, während er dabei sein Bein ausstreckt. Ein Feind mit unzureichender Kontrolle über seine Geschwindigkeit stürzt mit Körper voran in den Dreck.



D-Rang





» DAISUKE WAZA
ART: Taijutsu
TYP:  Offensiv
RANG:
D
BESCHREIBUNG: Der Kopf des Opfers wird umgriffen. Anschließend lässt sich der/die Anwender*in seitlich zu Boden stürzen und rammt so den Kopf des Opfers in die Erde.



C-Rang









B-Rang









A-Rang









S-Rang









Jikûkan Ninjutsu





Liste

E-Rang









D-Rang









C-Rang





» KUCHIYOSE NO JUTSU
ART: Jikuukan Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: C
BESCHREIBUNG: Kuchiyose no Jutsu (Technik der Geisterbeschwörung) ist ein Jikūkan Ninjutsu, mit dem man einen Tierbegleiter von entfernten Orten an den eigenen Standort herbeirufen kann. Für die Beschwörung von Tieren, die einem im Kampf helfen, ist ein Vertrag nötig, den der Anwender mit seinem eigenen Blut unterschreiben muss. Dann ist er in der Regel an die ausgewählte Tierart gebunden und kann keinen weiteren Vertrag unterzeichnen.
Um die Technik auszuführen muss der Anwender die nötigen Fingerzeichen formen und Blut von sich auf die Stelle geben, wo das Objekt oder Lebewesen erscheinen soll. Dieser Vorgang nennt sich "Keiyaku no Keppan" (Besiegelung eines Vertrages mit Blut). Es dient als Opfer für die Beschwörung.
Bei Tieren kann durch die Menge des verwendeten Chakras bestimmt werden, was für ein Tier der Art erscheinen soll.
Die Chakrakosten des Kuchiyose no Jutsu richten sich nach dem Rang und der Anzahl der beschworenen Vertragspartner. Es muss für jeden Geist alle 3 Posts Chakra in Höhe seines Ranges bezahlt werden.



B-Rang









A-Rang









S-Rang










Zuletzt von Kishimaro am Di 4 Jun 2024 - 14:40 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kishimaro
Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 30.05.24
Alter : 32
Kishimaro
Re: [C-Rang Missingnin] Umihebi Kishimaro [Link] | Fr 31 Mai 2024 - 13:24
   



Schlangen


A snake sheds its skin and past to grow.




» B.A.S.I.C.S





Art: Kuchinawa • 蛇 • Schlange

Den Schlangen sagt man nach, sie seien schon Jahrtausende alt und einige andere Tierarten seien aus ihnen entwachsen, so beispielweise sollen die Drachen von ihnen abstammen. Ihnen werden Eigenschaften wie Flexibilität, Intelligenz, Ruhe und Mut zu geschrieben, sie sollen ausserdem lebhaft und kommunikativ sein. Jedoch auch List und Eifersucht werden ihnen nachgesagt. Optisch zeichnen sich die Schlangen durch einen langen, schmalen Körper aus und verfügen über keine Gliedmassen. Sie sind in ein Schuppenkleid gehüllt und besitzen je nach Art besondere Muster, die der Tarnung, jedoch aber auch der Abschreckung dienen können. Viele Mitglieder verfügen über ein körpereigenes Gift, welches Mittels ihrer Fangzähne appliziert werden kann. Andere verfügen über einen starken Körper, den sie zum Erdrosseln ihrer Beute nutzen.

Zugehörigkeit: Ryojin Clan

Die grossen Clangemeinschaften der Schlangen haben schon seit langer Zeit einen Kooperationsvertrag mit dem Ryojin Clan geschlossen. Darin ist ein gegenseitiges Schutzversprechen festgehalten, sowieso geregelt, dass die Schlangen sich den Mitgliedern Ryojin Clans als Vertragspartner zur Verfügung stellen.

Heimat:  Drei grosse Schlangenstätten im Feuerreich | Kokesugi ("Schlangenmoos") | Chirimatsu ("Schlangenbaum") | Jaboku ("Schlangenwurz")

Nachdem die Schlangen von ihrer eigenen Brut, den Drachen, aus ihrer ursprünglichen Heimat, der Ryūchidō oder auch Drachenerdhöhle, vertrieben wurden, fanden die Schlangen an verschiedenen Orten der Welt ihren Platz. Die drei Stätten sind Heimat der grossen Clangemeinschaften geworden, welche sich im Feuerreich angesiedelt haben. Alle samt sind es Höhlensysteme im Boden, mit mehreren eher unscheinbaren Eingängen, denen sich kein gewöhnliches Tier nähern würde. Die drei Orte sind nach den dort stark vertretenen Pflanzensorten benannt, durch welche man ein klares Indiz dafür erhält, dass man sich auf dem Gebiet der Schlangen Familie befindet.

Struktur: Drei Clangemeinschaften | Unabhängige Mitglieder

Im Gegensatz zu vielen anderen Familien besitzen die Schlangen keine einheitliche Struktur. Wenn sich ein Exemplar als Anführer hervortun möchte, so muss sich dieses die Loyalität jedes einzelnen Mitglieds separat verdienen. Es gibt daher einige Gruppen, welche sich in Clans organisiert haben und einem Anführer folgen, der ihr Vertrauen erhält, es gibt jedoch auch Exemplare, deren einzige Loyalität ihnen selbst gegenüber gilt. Oft werden Entscheidungen, die die gesamte Familie betreffen, von den Oberhäuptern getroffen, was dazu führt, dass sich die freien Schlangen noch weiter von deren Regentschaft entfernen.

Vertrag: Bissmal

Um an einen Vertrag mit den Schlangen zu kommen, ist es von Nöten der Ryojin-Familie zugehörig zu sein, sowie über deren Erbe zu verfügen. Diese hält den Vertrag mit den Clangemeinschaften aufrecht, was es den einzelnen Mitgliedern erlaubt, von den Schlangen als Vertragspartner zu profitieren. Als Besiegelung des Vertrags lässt sich der Mensch beissen, was ein Bissmal hinterlässt.



» Udon - D Rang





[C-Rang Missingnin] Umihebi Kishimaro Udon210


Name:: Udon

Alter: 3 Jahre

Größe: 60cm

Spezialisierung Katon

Beschreibung:

Bei Udon handelt es sich um ein noch sehr junges Mitglied der Kuchiyose der Schlangen. Bei dem kleinen Tier handelt es sich um eine junge Kornnatter, eine vollkommen harmlose Art der Würgeschlangen. Zumindest ist dies so bei normalen Kornnattern. Udon nämlich sieht sieht sich gerne als das gefährlichste und giftigste Tier auf der ganzen Welt und man sollte sie fürchten. Warum ist sie so? Naja, es liegt an ihrer Färbung, denn sie sieht ganz anders aus, als eine normale Kornnatter, dies hat jedoch nichts mit ihrer Gefährlichkeit zu tun, sondern einfach nur, dass sie eine Mutation in ihren Musterung- und Farbgenen hat, was bei ihrer Art nicht selten vorkommt. Dies jedoch will das kleine Tier nicht hören und ignoriert es demnach auch, wenn man versucht es ihr zu erklären. Udon hat Kishi kennen gelernt, als dieser endlich mit der Familienkuchiyose einen Vertrag schließen wollte. Er rief Udon und diese versuchte sofort, ganz zu seinen erschrecken, seinen Zeigefinger zu fressen. Nach einer kurzen Diskussion, warum das nicht gehe, schlossen die beiden Freundschaft und auch einen Vertrag. Das Biss-Siegel, welches den Vertrag besiegelte, trägt er seitdem am rechten Mittelfinger. Udon hat ihren Namen von Kishimaro bekommen, denn bis zu den Zeitpunkt, an dem er sie gerufen hatte, hatte sie noch keinen Namen. Er wählte ihn, weil die kleine Natter ein wenig wie eine Udon-Nudel aussah.

Ninjutsu: 1
Taijutsu: 1
Genjutsu 0
Stamina: 1
Chakrakontrolle: 1
Kraft: 1
Geschwindigkeit: 1

Jutsuliste:

E-Rang





» KATON: ATTAMERU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Bei dem Katon: Attameru (Feuerfreisetzung: Aufwärmen) schmiedet der Anwender Katonchakra und leitet dies in bestimmte Teile seines Körpers, um die eigene Körpertemperatur ein wenig anzuheben. So ist es möglich, eisigen Temperaturen besser zu trotzen, in einem Kampf hat es jedoch kaum einen Nutzen. -langanhaltend-

» KATON: YAKI NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Eine einfache kleine Katonjutsu, die von verschiedenen Ninja immer wieder neu erfunden wird - gefühlt etwa zwanzig mal pro Generation, und zwar in der Regel in der ersten Nachtschicht des Entwicklers. Denn mit Yaki no Jutsu kann man Flüssigkeiten über wenige Minuten zum Kochen bringen, um dann zum Beispiel Kaffee draus  zu machen. Alternativ kann man damit auch Speisen garen, bis etwa zweihundert Grad.
Zum Kampf ist Yaki no Jutsu total nutzlos, denn die Technik braucht pro fünfzig Grad Erwärmung etwa eine Minute Zeit und funktioniert nur wenn sich das zu kochende oder bratende Ding direkt vor dem Anwender befindet und nicht bewegt.



D-Rang





» KATON: KEMURI NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: D
BESCHREIBUNG: Dieses Jutsu erschafft um den Anwender herum eine dichte Wolke aus Rauch. Dieser breitet sich schnell aus und raubt jedem, der sich darin befindet, die Sicht. Außerdem verursacht er sowohl einen schlechten Geschmack, als auch Geruch. Die Rauchwolke kann jedoch von starkem Wind schnell aufgelöst werden. -langanhaltend-



C-Rang









B-Rang









A-Rang









S-Rang










Zuletzt von Kishimaro am Di 4 Jun 2024 - 15:25 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kishimaro
Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 30.05.24
Alter : 32
Kishimaro
Re: [C-Rang Missingnin] Umihebi Kishimaro [Link] | Fr 31 Mai 2024 - 13:25
   



Platzhalter 1



Nach oben Nach unten
Kishimaro
Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 30.05.24
Alter : 32
Kishimaro
Re: [C-Rang Missingnin] Umihebi Kishimaro [Link] | Fr 31 Mai 2024 - 13:26
   



Platzhalter 2



Nach oben Nach unten
Kishimaro
Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 30.05.24
Alter : 32
Kishimaro
Re: [C-Rang Missingnin] Umihebi Kishimaro [Link] | Fr 31 Mai 2024 - 13:26
   



Platzhalter 3





Zuletzt von Kishimaro am Mo 17 Jun 2024 - 1:29 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kitari
Anzahl der Beiträge : 958
Anmeldedatum : 14.09.22
Alter : 30
Kitari
Kitari
Re: [C-Rang Missingnin] Umihebi Kishimaro [Link] | Sa 15 Jun 2024 - 13:20
   
Es sind zwei Wochen seit der letzten nachvollziehbaren Veränderung vergangen. Arbeitest du noch daran? Smile

_____________________________

Here's your story, let's begin
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME }
[C-Rang Missingnin] Umihebi Kishimaro Kitari-Sig2
{ EA: HINA ~ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SHIRA ~ FA: YAEKO ~ SA: KIYOE ~ SiA: NIIME }
STEP BY STEP YOU'RE ON YOUR WAY - WELCOME TO A BRIGHTER DAY
DON'T YOU KNOW, IT FEELS GOOD TO BE ALIVE!
Nach oben Nach unten
Kishimaro
Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 30.05.24
Alter : 32
Kishimaro
Re: [C-Rang Missingnin] Umihebi Kishimaro [Link] | Sa 15 Jun 2024 - 13:23
   
Jupp, hab gestern dran gearbeitet und sollte heute oder morgen done sein :3
Nach oben Nach unten
Kishimaro
Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 30.05.24
Alter : 32
Kishimaro
Re: [C-Rang Missingnin] Umihebi Kishimaro [Link] | Mo 17 Jun 2024 - 1:30
   
So, Kishi sollte nun endlich fertig sein.

Hier ist einmal die Einkaufsliste des Untergebenen von Udon:

Einkaufsliste 350 EXP:

Makimono (Schriftrolle) 1x – 25 EXP = 25
Kunai 5x – 5 EXP pro Stück = 15
Shuriken 3x – 5 EXP pro Stück = 15
Senbon 9x – 5 EXP pro 3 Stück = 15
Chakraleitendes Glöckchen mit Senbon 2x – 20 EXP pro Stück = 40
Drahtseil 10m – 5 EXP pro 5m = 10
Glutkugel 2x – 10 EXP pro Stück = 20
Kemuridama 2x – 15 EXP pro Stück = 30
Hikaridama 2x – 15 EXP pro Stück = 30
Kibakufuda 2x -15 EXP pro Stück = 30
Kibaku-Kunai 2x – 15 EXP pro Stück = 30
Zoketsugan 1x – 100 EXP pro Stück = 100

Ein D-Rang Jutsu habe ich für die D-Rang Kuchiyose Udon eingetauscht.

Viel Spaß beim bewerten :3
Nach oben Nach unten
Kouhei
Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 18.03.24
Alter : 30
Kouhei
Kouhei
Re: [C-Rang Missingnin] Umihebi Kishimaro [Link] | Heute um 13:44
   
Huhu Sarah,

ich übernehme deine EB! :]

Titel: Es reicht, wenn du C-Rang Missing in die Klammern schreibst.

Aussehen: Eine Gewichtsangabe ist nicht verlangt - du kannst diese entfernen, wenn du möchtest.

Persönlichkeit: Woher rührt seine Unsicherheit und wieso ist er dann dennoch in der Lage hinterhältig anderen gegenüber zu sein, wenn sie auf sein Sonnenschein dasein nicht hereinfallen? Wie geht er mit anderen Menschen um? Da er nicht wieder ein typisches Shinobileben will, beugt er sich Ranghöheren nicht mehr, aber ist er diesen generell eher negativ gegenüber eingestimmt? Wie ist es mit Joumu und Saimu?

Trivia:
Kishi schrieb:
● Kishi ist findet Geflügel eklig. Er weiß nicht einmal warum, aber er mag es einfach nicht.


Hier ist das "ist" zu viel.

Familie: Onkel Fuji - Renoooo <3. Wie steht Kishi zu seinem Onkel? Das fehlt noch und gibt es noch anderes, dass die beiden verbindet außer dass Kishi nicht hört? Wieso brachte er seinen Neffen nach Kiri?

Das wars auch schon.

LG

_____________________________


Nach oben Nach unten
Kishimaro
Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 30.05.24
Alter : 32
Kishimaro
Re: [C-Rang Missingnin] Umihebi Kishimaro [Link] | Heute um 16:46
   
So, einmal alles bearbeitet :3

Titel Done :3

Aussehen: das mach ich meistens einfach nur für mich, hab das gerne mit drin :3

Persönlichkeit: Hab noch etwa dazu geschrieben, hoffe das is ok :3

Trivia: Dunno wo das herkommt xD

Onkel: Hab was zu geschrieben :3 (Das Aussehen musste sein, sorry xD)
Nach oben Nach unten
 

[C-Rang Missingnin] Umihebi Kishimaro

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-