Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Was hört ihr gerade?
[Chûnin] Song Tianyi EmptyHeute um 16:39 von Uzumaki Haruko

» Achievements einlösen
[Chûnin] Song Tianyi EmptyHeute um 16:29 von Yamanaka Kana

» [Privat-Meinungs] Oberhäupter & Abteilungsleiter
[Chûnin] Song Tianyi EmptyHeute um 14:35 von Shiro

» [Liste] Aktivitätsbonus
[Chûnin] Song Tianyi EmptyHeute um 12:30 von Mikami Sorata

» Eine verschriebene Pause
[Chûnin] Song Tianyi EmptyHeute um 12:07 von Noriyuzu Kitan

» Die Premiumlotterie ²
[Chûnin] Song Tianyi EmptyGestern um 23:11 von Touya

» [Miniplot] Institutionsplot
[Chûnin] Song Tianyi EmptyGestern um 23:08 von Touya

» Missionsverwaltung
[Chûnin] Song Tianyi EmptyGestern um 23:02 von Touya

» [FP] Eine Verschwörung im Dunkel
[Chûnin] Song Tianyi EmptyGestern um 17:24 von Kouhei

» [Suche] Postpartner gesucht!
[Chûnin] Song Tianyi EmptyGestern um 11:07 von Touya

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [Chûnin] Song Tianyi

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Tianyi
Anzahl der Beiträge : 893
Anmeldedatum : 22.10.23
Alter : 30
Tianyi
Tianyi
[Chûnin] Song Tianyi [Link] | So 22 Okt 2023 - 18:39
   





NAME » 宋 Song.
In der Region weit im Nordwesten Tsuchi no Kunis, aus der Tian kommt, ist Song ein weit verbreiteter Nachname, dessen Bedeutung jedoch niemand mehr weiß. In anderen Teilen der Welt wird das Schriftzeichen auch häufig als "Son", "So" oder "Sung" ausgesprochen. Tian beharrt jedoch auf der Aussprache aus ihrer Heimat, aufgrund einer Mischung aus Gewohnheit und Traditionsbewusstsein.

VORNAME » 天意 Tianyi.
Tianyi bedeutet grob übersetzt "Der Wille des Himmels" und wurde ihr von ihren Eltern als Zeichen der Dankbarkeit für die Götter gegeben, die ihnen nach langer Zeit doch noch ein Kind schenkten. Der Name kann auch als "Weitsicht" oder "Fürsorge/Führung der Götter" interpretiert werden und spiegelt damit den tiefen Glauben von Tians Eltern wider. Gelegentlich kommt es vor, dass andere Leute die Schriftzeichen ihres Namens als Teni lesen, dies wird von ihr aber meist schnell korrigiert.

SPITZNAME » 天 Tian / Ten / Sora.
Wer ihren Namen abkürzen möchte, nennt die junge Frau schlicht Tian (dt. Himmel). Damit ist sie auch sehr zufrieden und wird gerne so angesprochen. Nur auf offiziellen Anlässen beharrt sie auf ihrem vollständigen Namen. Da das Schriftzeichen für Tian jedoch in der Region Kumos häufiger als Ten oder Sora gelesen wird, vor allem wenn es sich um einen Namen handelt, gibt es auch ein paar Leute, die sie so nennen. Das kommt allerdings nicht allzu häufig vor und wird von ihr auch eher ungern gesehen, auch wenn sie es toleriert.

ALTER » 18 Jahre.
GEBURTSTAG » 11.09.984.
GESCHLECHT » weiblich.

GEBURTSORT » Tsuchi no Kuni.
ZUGEHÖRIGKEIT » Kumogakure no Sato.
RANG » Chûnin.
POSITION Gefängniswärter.
Obwohl Tian ursprünglich in Tsuchi no Kuni geboren wurde, kam sie schon vergleichsweise früh nach Kumogakure, um die Akademie zu besuchen. Sie fühlt sich dem Blitzreich inzwischen ebenso verbunden wie ihrer ursprünglichen Heimat und würde es als absolute Schande ansehen, das Dorf zu verraten. Als Kunoichi hat sie einen Eid geschworen, dem Dorf zu dienen, und sie hält sich an ihre Versprechen.

RELIGION » Shintoismus.
Tian wurde von ihren Eltern im Glauben an den Shintoismus erzogen und hat diesen nie infrage gestellt. Sie hält sich bestmöglich an die Rituale und Traditionen des Glaubens, soweit ihr das als Kunoichi gelingt, und feiert gemeinsam mit anderen Gläubigen in Kumo regelmäßig deren Feste.

CLAN » Keiner.


... Aussehen

1,71m | schwarze Locken | rotgoldene Augen | dunkle Haut | sommersprossenim gesicht


Tianyi ist eine sehr selbstbewusste, junge Frau und genau so präsentiert sie sich auch. Egal, wo sie hingeht und was sie trägt, sie versprüht immer eine ordentliche Portion Selbstbewusstsein, so als ob es ihr völlig egal wäre, was andere von ihr denken. Ihre Haltung ist aufrecht und stolz, dabei ist sie jedoch nie herablassend, im Gegenteil. Um ihre Lippen spielt fast immer ein fröhliches Lächeln und mit ihrem Charme und Optimismus schafft sie es, so manchen Beobachter zu bezaubern. Dazu tragen auch ihre intensiven, rotgoldenen Augen bei, deren bernsteinfarbene Sprenkel im richtigen Licht beinahe zu leuchten scheinen, was einen angenehmen Kontrast zu ihrer dunkelbraunen Haut darstellt. Die Sommersprossen, die auf ihren Wangen zu sehen sind, verleihen ihren Zügen eine freche, verspielte Note.
Je nachdem, in welcher Situation man Tian antrifft, varriert ihr Aussehen jedoch stark. In ihrer Freizeit trägt sie häufig lange, mal elegante, mal verspielte Kleider, bevorzugt in Grün oder Violett, ihren Lieblingsfarben. Dann trägt sie ihre brustlangen, schwarzen Locken auch häufig offen. Im privaten Umgang gibt sie sich auch viel lockerer und wirkt merklich entspannt.
Ist Tian im Dienst, könnte man sie für einen gänzlich anderen Menschen halten. Obwohl sie versucht, auch im Dienst ihren Optimismus nicht zu verlieren, wirkt sie auf Missionen sehr viel ernster als sonst und man findet seltener ein Lächeln auf ihren Lippen. Verschwunden sind auch die langen Kleider, gewichen einem praktischen Lederoutfit aus dunkler Hose, schwarzen Stiefeln, hellem Wams und einer Oberkörperrüstung aus verstärktem Leder. Ihre Unterarme werden ebenfalls von verstärktem, dunklem Leder geschützt. Der einzige Farbfleck ihrer Kleidung ist dann ein rotes Tuch, welches sie um die Hüfte gebunden hat, und an dem auch das Dorfsymbol Kumogakures befestigt ist. Obwohl sie es gerne traditionell an der Stirn tragen würde, ist es ihr schon zu häufig passiert, dass es herunterrutschte und ihr die Sicht versperrte, was als Nahkämpferin nicht hinnehmbar ist. Deshalb bindet sie im Dienst ihre langen Haare auch in einem Zopf zurück. Gelegentlich trägt sie auch einen dreieckigen Lederhut, um sich vor starker Sonneneinstrahlung oder Regen zu schützen.
Schminke wird man in Tians Gesicht niemals sehen, ebenso wenig wie Schmuck an ihrem Körper. Das einzige Schmuckstück, welches sie trägt, ist ein schlichter, goldener Ring an einer Kette um ihren Hals. Es handelt sich um den Verlobungsring von Chenfei, der sie an ihr Versprechen erinnern soll. Meist ist dieser aber unter ihrer Kleidung verborgen und damit nicht sichtbar. Nicht weil sie sich dafür schämt, sondern aus praktischem Gründen im Kampf.

BESONDERE MERKMALE » Ihre rotgoldenen Augen könnte man als besonders bezeichnen, ebenso ihre Sommersprossen. Abseits davon hat Tian natürlich über die Jahre ein paar kleinere, unscheinbare Narben an ihren Händen und Armen angesammelt, allerdings ist keine davon hervorstechend genug, um sie einzeln zu bemerken.


Persönlichkeit.

Two can keep a secret if one of them is dead.


FRÖHLICH & FREUNDLICH » Tian ist nicht in Kumo aufgewachsen und hat daher auch einige Teile dessen Mentalität nicht übernommen. Die ernste, kühle Ausstrahlung, die viele Kumo-nin haben, besitzt sie nicht. Stattdessen findet man meistens ein fröhliches Lächeln auf ihren Lippen und sie verhält sich gegenüber anderen Menschen sehr freundlich und aufgeschlossen. Damit stößt sie bei einigen Kumo-nin natürlich auf Unverständnis oder wird zumindest schräg angeguckt, doch ist das für sie kein Grund, ihr Verhalten zu ändern. Sie ist lieber einmal zu oft freundlich als einmal zu wenig; und zwar nicht nur höflich, sondern wirklich herzlich. Sie ist der Überzeugung, dass gerade Kumogakure dies gebrauchen kann, vor allem in Zeiten des Krieges.

PFLICHTBEWUSST & PERFEKTIONISTISCH » Natürlich bedeutet Tians freundliche, beinahe schon herzliche Art nicht, dass sie ihren Beruf als Kunoichi nicht ernst nimmt. Auf Missionen wirkt sie zwar nicht wie ein komplett anderer Mensch, doch man merkt ihr an, dass sie dem Auftrag sehr hohe Priorität zuschreibt und dabei fast schon etwas zu perfektionistisch ist. Sie kann es nicht leiden zu versagen und Erwartungen nicht zu erfüllen, die man an sie stellt - und wenn man sie auf einen Auftrag schickt, erwartet man schließlich, dass sie ihn erfolgreich abschließt. Daher stellt sie auch eigene Bedürfnisse hinten an und passt sich dem Team und dem Auftrag an. Wenn sie sich einem Höherrangigen unterordnen soll, wird sie das ohne Murren tun, aber immer eigene Vorschläge einbringen, sofern ihr etwas auffällt. Wenn sie selbst die Führung übernehmen soll, fällt ihr auch das nicht schwer. Dabei versucht sie jedoch immer, alle Teammitglieder einzubeziehen und deren Meinungen zu berücksichtigen, wenn es möglich ist. Wenn es nötig sein sollte, kann sie sich aber auch durchsetzen. Schlussendlich ist der Auftrag dann doch wichtiger als das Wohlbefinden des Einzelnen. Zwar würde es ihr nicht direkt leichtfallen, doch würde sie auch ein Teammitglied opfern, wenn dadurch der Auftrag erfolgreich beendet werden kann.
Sie ist insgesamt also äußerst pflichtbewusst, wenn es um das Ausführen ihrer Aufgaben geht. Schließlich hat sie Kumogakure ihr Wort gegeben, ihm zu dienen, und das könnte sie niemals leichtfertig brechen. Deshalb vermeidet sie es auch, anderen Menschen sich widerstreitende Versprechen zu geben. Sie könnte nicht damit leben, jemanden zu enttäuschen, indem sie sich nicht an ihr Wort hält. Sie möchte jemand sein, auf den man sich immer verlassen kann, bei dem man genau weiß, woran man ist. Eines Tages wird sie daher auch nach Tsuchi zurückkehren und ihr Eheversprechen dem Mann gegenüber einlösen, den ihre Mutter für sie ausgesucht hat, auch wenn sie selbst ihren Beruf als Kunoichi gar nicht an den Nagel hängen und stattdessen als Hausfrau leben möchte. Doch es ist ihre Pflicht.

AMBITIONIERT & LOYAL » Für jemanden, der erst vergleichsweise spät nach Kumogakure kam, ist sie ziemlich schnell in der Karriereleiter aufgestiegen. Schon früh hat sie ihre Loyalität und ihre Ambitionen nicht nur mit absoluter Überzeugung vorgetragen, sondern auch durch Taten bewiesen. Natürlich ist sie bislang trotzdem "nur" Chûnin, doch wird das sicher nicht das Ende ihrer Karriereleiter sein. Jedenfalls nicht, wenn es nach Tian geht. Dafür ist sie auch bereit, einige unschöne Dinge zu tun, sollte es notwendig sein. Ein Auftrag muss erfüllt werden, selbst wenn er moralisch fragwürdig ist. Jemanden töten, nur damit er bestimmte Geheimnisse nicht ausplaudern kann, selbst wenn von demjenigen gar keine akute Gefahr ausgeht? Sicher. Ein kleines Dorf auslöschen, wenn es keine andere Möglichkeit gibt, eine gefährliche Krankheit aufzuhalten? Auch das würde sie tun. Und dabei niemals ihr Lächeln verlieren.

FRECH & AKTIV » Abseits der Arbeit und ihrer Verpflichtungen gibt Tianyi sich sehr viel lockerer, je nach Umfeld sogar frech. Unter ihren Freunden, von denen sie nicht wenige hat, ist sie für ihre gute Laune und manchmal den ein oder anderen frechen Spruch bekannt. Natürlich nur bei denjenigen, bei denen sie weiß, dass sie es sich erlauben kann. Dank ihrer offenen Art hat sie viele Freundschaften, auch wenn die meisten davon eher oberflächlich sind. Sie hat jedoch auch einige enge Freunde, mit denen sie über alles reden kann, was ihr wirklich auf dem Herzen liegt. Auch sie selbst ist eine gute Zuhörerin, auch wenn sie nicht gut darin ist, einfach nur zuzuhören – sie hat immer das Bedürfnis, für den anderen eine Lösung zu finden und ihm zu helfen, die Situation zu lösen, auch wenn derjenige gerade einfach nur eine Schulter zum Ausheulen braucht. Da ist sie dann immer etwas übermotiviert und weniger empathisch, als man ihr zugetraut hätte. Eine gute Freundin ist sie dennoch, und man kann sich ihrer Unterstützung immer sicher sein. Sie ist nur eher eine Macherin als eine Rednerin, wenn es drauf ankommt, auch wenn man bei ihrem großen Fokus darauf, sein Wort zu halten, vielleicht anderes erwartet hätte.

PRAGMATISCH & NACHTRAGEND » Tianyi ist der Überzeugung, dass schon alles so kommt, wie es kommen soll, und dass es für alles eine Lösung gibt. Natürlich kann so eine Lösung auch unkonventionell sein oder etwas beinhalten, an das man vorher nicht dachte. Das Einzige, was sie nicht leiden kann, sind Eidbrecher. Genauso wie sie selbst immer ihr Wort hält, erwartet sie dasselbe auch von anderen. Dabei ist sie nicht naiv genug, um tatsächlich darauf zu vertrauen, dass jeder sich genauso penibel an sein Wort hält wie sie selbst; doch jemandem zu verzeihen, der sie einmal belogen oder hintergangen hat, ist ihr unmöglich. Sie kann in der Hinsicht einfach keine zweiten Chancen vergeben, auch wenn es ihr leidtut. Wer einmal ihr Vertrauen verspielt hat, bekommt es nicht zurück.


... about her

likes | dislikes | dream | nindo


LIKES » Musik & Singen (sie ist ein besonders großer Fan von Hoshi Tetsuro, den sie eines Tages unbedingt einmal persönlich treffen möchte - allein dafür würde es sich lohnen, in der Karriereleiter aufzusteigen!) | die Farben Grün & Violett | ihre Hausziege Shiro | Hunde | Tiger, generell Katzen (auch wenn sie leider allergisch ist) | Gewitter | Training | ihre Arbeit als Kunoichi | Neues ausprobieren

DISLIKES » Versagen (dazu zählt auch schon, eine Mission nicht 100% zu einem Erfolg zu bringen) | der Stolz bzw. die Überheblichkeit vieler Clanmitglieder, die sich etwas auf ihr Bluterbe einbilden | nasse Kleidung | barfuß laufen | etwas vor den Augen haben (z.B. Brillen, Augenbinden, Masken...) | Regen | Kälte | ihre Allergie | Flugreisen | Langeweile

NINDO » Die Geschichte erinnert sich nicht an Blut. Sie erinnert sich an Namen.
Tian kommt nicht ursprünglich aus Kumogakure, entstammt keinem der großen Clans und trägt auch kein Bluterbe in sich. Die Überheblichkeit einiger Clanmitglieder, die sich etwas auf ihre Abstammung einbilden, kann sie absolut nicht nachvollziehen. Sie ist der Überzeugung, dass es jeder zu etwas Großem bringen kann, egal woher er kommt und mit wem er verwandt ist. An die meisten großen Menschen erinnert man sich wegen ihrer Taten, nicht wegen ihrer Clanzugehörigkeit. Es sind Namen, die in die Geschichte eingehen, nicht Blut.

TRAUM & ZIEL » Ein Name werden, an den sich die Geschichte erinnert.
Aufbauend auf ihrem Nindo lässt sich ihr Traum leicht formulieren: Da sie überzeugt ist, dass jeder es (unabhängig von seiner Clanzugehörigkeit) zu etwas Großem bringen kann, will sie als eines dieser Beispiele in die Geschichte eingehen. Sie möchte, dass man sich an ihren Namen und ihre Taten erinnert. Als ein leuchtendes Beispiel von Kumogakure, als jemand, auf den man sich verlassen kann. Der erste Schritt in diese Richtung ist es auf jeden Fall, die Karriereleiter zu erklimmen, Jônin zu werden oder vielleicht sogar mehr. Ein Sannin in den Reihen des Dorfes zu werden wäre ihr finales Ziel, das es sich zu erreichen lohnen würde. Wie sie das allerdings mit dem Versprechen, das sie ihrem Verlobten gegeben hat, vereinbaren soll, weiß sie selbst noch nicht genau.


Mutter.

Hausfrau | *01.12.937 | lebend


SONG JINJIN » Tians Mutter Jinjin hat sich bereits ihr ganzes Leben lang Kinder gewünscht. Schon als kleines Mädchen wollte sie unbedingt auf die anderen Kinder ihres Dorfes aufpassen. Wie es in dem Dorf, wo sie aufwuchs, üblich war, wurde sie schon früh mit einem Jungen namens Bao verlobt, den ihre Eltern für sie ausgesucht hatten, und heiratete ihn, kaum dass sie volljährig war. Sie hatte zuvor eine Ausbildung zur Weberin gemacht, ein Beruf, den sie gut mit ihrem Dasein als Mutter verbinden konnte, wie sie dachte - doch die Jahre vergingen und Jinjin wurde niemals schwanger. Das machte die junge Frau sehr unglücklich und sie betete unablässig zu den Göttern, dass sie ihr ein Kind schenken mögen. Sie unternahm sogar mehrere Pilgerreisen zu bedeutenden Tempeln, sogar die lange Reise bis zum Feuertempel in Hi no Kuni nahm sie auf sich. Sie hatte all die Zeit die Hoffnung, dass die Götter sie irgendwann erhören würden.
Und sie sollte Recht behalten: Mit Mitte Vierzig, als jeder andere (auch Bao) es bereits aufgegeben hatten und für völlig unwahrscheinlich hielten, dass Jinjin noch ein Kind bekommen könnte, wurde sie schwanger. Ihre erste und einzige Tochter nannte sie als Dank an die Götter Tianyi und kümmerte sich hingebungsvoll um sie. Bis heute ist die Beziehung zwischen Mutter und Tochter sehr eng, und Jinjin liegt nichts mehr am Herzen als das Glück ihrer kleinen "Yiyi" (ein Spitzname, den nur ihre Mutter für sie benutzen darf). Deshalb wählte sie für sie schon sehr früh als Ehemann auch ihren besten Freund aus Kindertagen aus, Chenfei, in der Hoffnung, dass sie mit dieser Wahl glücklich werden würde, anstatt den wohlhabenden, aber arroganten zweitgeborenen Sohn eines Pelzhändlers zu wählen, den Tians Vater sich für sie wünschte.
Die Entscheidung Tians, Kunoichi für Kumogakure werden zu wollen, gefiel Jinjin niemals wirklich. Sie hatte Angst, dass ihrem kleinen Mädchen dabei etwas passieren könnte. Dennoch stimmte sie zu, unter der Bedingung, dass sie zurückkehren würde, sobald sie achtzehn Jahre alt wurde, ihr Versprechen gegenüber Chenfei einlösen und ihn heiraten würde. Da dies für die achtjährige Tian noch weit weg war, stimmte sie zu, überglücklich, dass sie ihren Traum verfolgen durfte. Inzwischen ist Tian natürlich bereits achtzehn Jahre alt, doch konnte sie mit ihrer Mutter aushandeln, die Hochzeit zu verschieben, bis der Krieg vorbei war, da sie ihr Dorf nicht einfach verlassen konnte. Da es Jinjin gewesen war, die Tian immer eingebläut hatte, dass man sich an seine Pflichten halten müsste, konnte sie schlecht ablehnen.
Trotz des Kriegszustandes versucht Tian ihrer Mutter regelmäßig Briefe zu schreiben. Wenn eine Mission sie mal nach Tsuchi no Kuni führt, worum sie gelegentlich bittet, führt ihr Weg sie auch immer zu ihrer Familie.


Vater.

Schafzüchter | *14.03.935 | lebend


SONG BAO » Bao ist Schafzüchter in Tsuchi no Kuni und inzwischen ein alter, mürrischer Mann geworden. Einzig seine Tochter, mit der er gar nicht mehr gerechnet hatte, kann sein Herz noch erweichen, und das obwohl er längst nicht so versessen darauf war, Kinder zu bekommen wie sein Frau Jinjin. Er hatte sich schon damit abgefunden, kinderlos zu bleiben und seine Schafzucht eines Tages an seinen Gehilfen Dang zu übergeben, der beinahe wie ein Sohn für ihn geworden war. Dennoch freute auch er sich, als er doch noch ein eigenes Kind bekam, und liebte das kleine Mädchen vom ersten Tag an. Dass sie kein Interesse daran zeigte, einmal die Schafzucht zu übernehmen, störte Bao wenig. Er ermunterte sie stattdessen, ihre eigenen Interessen zu verfolgen - auch wenn er nicht damit rechnete, dass sie sich ausgerechnet in den Beruf als Kunoichi verbeißen würde. Er hatte eher gedacht, sie würde Sängerin oder Künstlerin werden wollen, womit er mehr als fein gewesen wäre... Doch er konnte seiner Tochter nun schlecht ihren Traum ausreden, nachdem er sie vorher immer ermutigt hatte, ihre eigene Bestimmung zu finden. Er unterstützte sie daher dabei und begleitete sie auch nach Kumogakure, um sie dort an der Akademie anzumelden.
Eigentlich hatte er vorgehabt, bei Tian in Kumogakure zu bleiben, bis sie die Akademie abgeschlossen hatte, doch er mochte die Stadt nicht, fühlte sich eingesperrt und wollte zurück zu seinen Schafen, die er unter Aufsicht von Dang zurückgelassen hatte. Das entging Tian natürlich nicht und so überredete sie ihren Vater, dass es okay wäre, wenn er nach Tsuchi zurückging. Sie würde stattdessen bei Hatsune-san wohnen, einer ihrer Lehrerinnen an der Akademie, die dem Ganzen zugestimmt hatte. Also ließ Bao seine Tochter allein in Kumo zurück, auch wenn ihm dies sehr schwerfiel.
Die Beziehung zwischen Vater und Tochter ist bis heute sehr gut. Auch ihm schreibt Tian regelmäßig Briefe und besucht ihn, wann immer sie in Tsuchi ist. Sie ist ihm vor allem sehr dankbar dafür, dass er sie immer ermutigt hat, ihre eigenen Träume und Ziele zu verfolgen.


Adoptivmutter.

Chûnin, Lehrerin an der Akademie | *09.05.963 | lebend


HATSUNE UMEKO » Umeko war eine von Tians Lehrerinnen an der Akademie und schon früh eine Bezugsperson für das kleine Mädchen. Auch Umeko hatte einen Narren an Tian gefressen, weshalb sie auch ohne groß nachzudenken zustimmte, das Mädchen bei sich aufzunehmen, als dieses sie darum bat, damit ihr Vater wieder in seine Heimat zurückkehren konnte.
Zwar wohnt Tian inzwischen nicht mehr bei Umeko, besucht ihre "Adoptivmutter", wenn man so möchte, jedoch sehr regelmäßig und lässt sich von ihr bekochen, wofür Umeko sich mit selbstgemalten Bildern oder dem ein oder anderen Lied belohnen lässt. Die beiden Frauen stehen sich insgesamt sehr nahe.


Verlobter.

Tischler | *16.08.984 | lebend


YANG CHENFEI » Der gleichaltrige Chenfei war während Tians Kindheit ihr bester Freund und ständiger Spielkamerad. Die beiden hatten zusammen Unterricht bei Chenfeis Mutter im Lesen und Rechnen, wo sie sich einen Wettbewerb daraus machten, wer neue Dinge schneller und besser lernen konnte. Die beiden hatten so viel Spaß zusammen und verbrachten quasi jede freie Minute miteinander, sodass Jinjin beschloss, dass Chenfei der richtige Mann für Tian wäre. Mit ihm würde sie bestimmt viel glücklicher werden als mit dem Sohn eines Pelz- und Lederhändlers, den Bao wegen geschäftlicher Beziehungen im Auge hätte. Also handelte sie mit Chenfeis Eltern die Verlobung aus, welche mehr als glücklich darüber waren.
Chenfei selbst war mit der Wahl zwar auch nicht unglücklich, doch was soll man von seinem achtjährigen Jungen auch erwarten, zu einer irgendwann in der Zukunft geplanten Hochzeit mit seiner besten Freundin zu sagen? Er wusste, dass man von ihm erwartete, irgendwann zu heiraten und eine Familie zu gründen, und Tian war sicher eine gute Wahl. Dass sie nach Kumogakure ging, nahm er einfach hin und wollte auf sie warten, bis sie zurückkam. Bei jedem Besuch Tians seither hat sich jedoch eines herauskristallisiert: Obwohl Chenfei sich mehr und mehr in die junge Frau verliebte und zu ihr hingezogen fühlte, hatte er ebenso das Gefühl, dass sie sich von ihm weg entwickelte. Sie war jetzt eine gebildete Frau und Kriegerin, war eine andere Welt gewohnt und er wurde das Gefühl nicht los, dass sie mit ihm in Tsuchi no Kuni niemals glücklich werden würde. Doch da auch er das Versprechen ihr gegenüber unmöglich brechen kann und sie beinahe schon vergöttert, hat er sich geschworen, sie auf Händen zu tragen, sobald der Krieg vorbei ist und sie endlich zu ihm zurückkehrt und ihr Versprechen einlöst. Dass sie es wegen des Krieges aufgeschoben hat, versteht er, auch wenn er dennoch traurig darüber ist, eine unbestimmte Zeit auf sie warten zu müssen. Doch er vertreibt sich die Zeit, solange sie noch nicht verheiratet sind, einfach anders.
Tian liebt Chenfeis bodenständige Art, seine Gelassenheit und seine Hingabe an die Dinge, die er tut. Dennoch sieht sie bei jedem ihrer Besuche das brennende Verlangen in seinen Augen, welches sie einfach nicht erwidert. Sie liebt Chenfei eher wie einen Bruder, nicht wie einen begehrenswerten Mann. Das würde sie zwar nie davon abhalten, sich an das Versprechen zu halten, welches sie ihm gegeben hat, doch es lässt sie regelmäßig ein schlechtes Gewissen haben, wenn sie an die gemeinsame Zukunft mit ihm denkt, weil auch sie glaubt, ihm nicht das geben zu können, was er sich von ihr wünscht. In die Rolle, die er für sie vorgesehen hat, passt sie einfach nicht rein...


... the past

Eckdaten


0 JAHRE » Geburt in Tsuchi no Kuni
2 JAHRE » wachsendes Interesse an Singen und Malen | fällt als sehr fröhliches Kind auf
4 JAHRE » findet in der Nähe ihres Dorfes zufällig einen kleinen Tiger namens Azuma, der sich verlaufen hat | nimmt Azuma mit nach Hause und gibt ihm zu Essen, will ihn dann unbedingt in sein Zuhause bringen | mit ihrem Vater zusammen hört sie sich um, wo die Familie des Tigers sein könnte, da Azuma nicht mehr weiß, wo es nach Hause geht | in der Zeit erzählt Azuma Tian sehr viel darüber, dass seine Familie mit Chakra umgehen könne und was damit alles möglich sei; sein großer Bruder habe sogar einen Vertrag mit einem Kumo-Shinobi und könne mit diesem zusammen kämpfen | die Faszination Tians für diese "Chakramagie" ist geweckt
5 JAHRE » beginnt gemeinsam mit ihrem besten Freund Chenfei bei dessen Mutter Lesen und Schreiben zu lernen | ein reisender Händler bietet an, Azuma mit nach Kaminari no Kuni zu nehmen, zu seiner Familie | obwohl Tian darum bettelt, mitkommen zu dürfen, erlaubt ihre Mutter es nicht | die Wege von Azuma und Tian trennen sich, doch Tian gibt Azuma das Versprechen, irgendwann dorthin zu reisen und ihn zu besuchen, sobald sie alt genug ist
7 JAHRE » die Ermunterungen ihres Vaters, sich mit dem zu beschäftigen, was sie selbst als Beruf wählt, resultieren darin, dass sie sich mehr und mehr darein verbeißt, Kunoichi werden zu wollen | versucht stunden- und tagelang, ihr Chakra zu finden und zu konzentrieren, doch alleine, ohne Anleitung, gelingt es ihr einfach nicht so richtig | die Verlobung zwischen Chenfei und Tian wird beschlossen
8 JAHRE » Tian liegt ihren Eltern nun so beständig in den Ohren, nach Kumo gehen zu wollen, dass diese ihren Wunsch nicht länger ignorieren können | Jinjin verlangt Tian das Versprechen ab, zurück nach Tsuchi zu kommen, sobald sie volljährig ist, und Chenfei zu heiraten, und Tian stimmt zu | mit ihrem Vater reist sie nach Kumogakure und wird dort schlussendlich nach einigen Verhandlungen an der Akademie aufgenommen
9 JAHRE » Bao kehrt nach Tsuchi no Kuni zurück, Tian zieht zu ihrer Lehrerin und jetzt Adoptivmutter Umeko
10 JAHRE » Erwecken des Raiton (1. Element)
12 JAHRE » Abschlussprüfung an der Akademie | Erreichen des Genin-Ranges
13 JAHRE » Beginn der Fûin-Ausbildung
14 JAHRE » Aufstieg zum Chûnin
15 JAHRE » hört sich jetzt auch abseits von Missionen um, um den Aufenthaltsort der Tiger-Kuchiyose in Kaminari zu finden | stößt irgendwann endlich auf Azumas Heimat und löst ihr Versprechen ein, ihn zu besuchen | würde zwar gerne einen Vertrag mit Azuma abschließen, doch ihre inzwischen stärker ausgeprägte Katzenhaarallergie macht ihr dies unmöglich – traurigerweise trennen sich die Wege von Azuma und Tian erneut, diesmal endgültig
16 JAHRE » beginnt die Arbeit als Gefängniswärterin, nachdem sie sich umgehört hat, wo aktuell am dringendsten Leute gesucht werden
17 JAHRE » Umzug in die erste eigene Wohnung | findet ein kleines Zicklein und nimmt dieses mit nach Hause, nennt es Shiro | Shiro schläft von da an wie ein Hund auf dem Bettvorleger
18 JAHRE » mit ihrem achtzehnten Geburtstag sollte Tian eigentlich nach Tsuchi zurückkehren und Chenfei heiraten, doch gerade als sie alles für den Antrag auf Reisenden-Status vorbereitete, kamen die Gerüchte eines drohenden Krieges auf, die kurz darauf bestätigt wurden | sie setzt sich mit ihrer Familie in Verbindung, um mit dieser abzusprechen, wegen des Krieges die Hochzeit noch herauszögern zu dürfen, da sie Kumogakure jetzt nicht im Stich lassen und ihr das als Verrat ausgelegt werden könnte, bleibt daher in Kumogakure | RPG-Start



e.t.c.

Das Beste kommt zum Schluss


AVATAR » Aveline de Grandpré (Assassins Creed III: Liberation)
AVATAR II » Valkyrie (Marvel: Thor)
ACCOUNT » NA [EA: Hina | ZA: Rin | DA: Nowaki | VA: Shira | FA: Yaeko | SA: Kiyoe | SiA: Taiga | AA: Kitari]


... made of jade

THX

Nach oben Nach unten
Tianyi
Anzahl der Beiträge : 893
Anmeldedatum : 22.10.23
Alter : 30
Tianyi
Tianyi
Re: [Chûnin] Song Tianyi [Link] | So 22 Okt 2023 - 18:40
   





CHAKRANATUR » Kaminari (雷) ist die Blitznatur, Raiton genannt. Das Raiton steht über dem Doton und unter dem Fūton, was es effektiv gegenüber Erdjutsu, aber anfällig gegenüber Windjutsu macht. Dieses Chakra ist leicht zu zerstreuen und passt gut zu Künsten für mittlere und ferne Distanzen. Setzt man es beim Gebrauch von Metallwaffen ein, kann man so tödliche Kräfte und einen elektrischen Schlag hervorrufen.

KEKKEI GENKAI » Keins.

HIDEN » Keins.

BESONDERHEIT » Flexible Schallgenjutsu.
Genjutsu, die nicht explizit als Schallgenjutsu gekennzeichnet sind, können nun ebenfalls als Schallgenjutsu gewirkt werden. Dabei entfallen die Fingerzeichen, was mit einem 1/2 Rang erhöhten Chakrakosten verbunden ist.

BESONDERHEIT » Einhändige Fingerzeichen.
Formen von Fingerzeichen mit nur einer, statt zwei Händen.

AUSBILDUNG » Fûinjutsu
Fûinjutsu (Versiegelungskünste) versiegeln Objekte oder Chakra (auch in Form von Jutsu) in Lebewesen oder Objekten. Ein Fuinjutsu kann auch das Chakra eines anderen Jutsus dauerhaft fixieren und so beispielsweise eine Barriere permanent machen. Durch teilweise Versiegelung von Chakra kann auch der Chakrahaushalt von Personen empfindlich gestört werden. Es handelt sich in der Regel um sehr mächtige, aber auch komplizierte Jutsu.


... kampfstil


Von manchen Kumo-nin wird Tians Kampfstil gerne mal als feige bezeichnet, sie selbst würde ihn lediglich als effektiv betiteln. Ein perfekter Kampf für Tian läuft so ab, dass sie einen Gegner aus der Ferne ausmacht, ihn mit einem Genjutsu wehrlos macht und dann im Nahkampf mit einer Waffe tötet, schnell und präzise. Natürlich laufen Kämpfe nicht immer perfekt ab, und so hat Tian auch für den Fall, dass Kämpfe länger dauern, vorgesorgt: Sie kämpft dann mit einer Mischung aus Gen- und Taijutsu im nahen bis mittleren Abstand zum Gegner. Wenn es ihr Team erfordert, kann sie auch nur aus der Ferne unterstützend agieren, dann jedoch lediglich mit Genjutsu, da sie auf Entfernung mit Waffen oder Ninjutsu schlicht nicht zielen kann und nur mit einem Glückstreffer mal einen Gegner erwischt. Die Gefahr, eins ihrer Teammitglieder zu treffen, ist ihr dann zu groß. Generell versucht Tian sich immer gut auf ihr Team einzustellen und alle Fähigkeiten im Zusammenspiel zu nutzen, um den Kampf schnell und ohne große Verluste zu einem Ende zu bringen. Natürlich bedeutet das nicht, dass sie nicht auch mal ein Teammitglied opfern würde, wenn es sein muss, allerdings versucht sie das nach Möglichkeit zu vermeiden. Sie kämpft stets mit einer Mischung aus Instinkten und Taktiken, da keins von beidem bei ihr besonders ausgeprägt ist.

NINJUTSU » 1
TAIJUTSU » 2
GENJUTSU » 3.5
STAMINA » 3
CHAKRAKONTROLLE » 2.5
KRAFT » 1.5
GESCHWINDIGKEIT » 1.5


Stärken.

STÄRKE » Beidhändigkeit.
Beide Hände sind gleichermaßen trainiert, was im Kampf besonders mit Waffen einen großen Vorteil verschaffen kann. Problemlos können Waffen sowohl in der rechten als auch in der linken Hand geführt werden, eure Schläge sind gleichermaßen kräftig und machen euch aufgrund dessen noch gefährlicher. [1]

STÄRKE » Allgemeinwissen.
Ein gutes Allgemeinwissen umfasst normalerweise sowohl geografische, soziale, politische als auch wirtschaftliche, geschichtliche und naturwissenschaftliche Bereiche. Aber auch Kenntnisse über Shinobiclans und deren Fähigkeiten können dazuzählen. Es handelt sich dabei um grobes Wissen bzw die wichtigsten Fakten, nicht um tiefergehende Informationen. Mit diesen Vorkenntnissen ist man oft besser gegen nahende Gefahren gewappnet. [1]

STÄRKE » Assassine.
Das lautlose Fortbewegen und die Kunst, leise zu töten, bietet kaum Möglichkeiten zurück zu schlagen. Entsprechend gefährlich für jeden unvorsichtigen Gegner, aber auch zur Spionage! [1]

STÄRKE » Sympathisch.
Die meisten Menschen finden einen bestimmten Typ Menschen sympathisch. Seien es besonders schöne, charmante oder einfach grundlegend gutherzige Charaktere. Da kann die Auslegung zwar unterschiedlich sein, doch ansprechende Personen strahlen etwas aus, dass sie grundlegend als sympathisch erscheinen lässt. [0,5] (wirkt nicht auf jeden Charakter)


Schwächen.

SCHWÄCHE » Allergie.
Tian ist allergisch gegen Katzen, und zwar nicht nur gegen die kleinen Hauskatzen, sondern ebenso gegen jegliche Art von Großkatze, seien es Tiger, Löwen oder Pumas. Das erschwert ihr auch das Zusammenarbeiten mit anderen Kumo-nin, welche über katzenartige vertraute Geister verfügen. Kommt Tians Haut in Kontak mit Katzenhaaren, beginnt sofort ihre Haut zu kribbeln, bei Kontakt mit Schleimhäuten (Nase, Mund) schwellen diese sofort an und beginnen zu jucken, was sehr ablenkend im Kampf sein kann. Fasst sie mit einer Hand, die vorher eine Katze berührt hat, in ihre Augen, röten sich diese sofort und beginnen zu tränen, was ihre Sicht stark einschränken kann. Auch wenn sie die Katze nicht berührt, sondern sich diese nur ein paar Minuten in ihrer Nähe aufhält, beginnt Tians Haut zu jucken, sie muss häufig niesen und bekommt etwas schwerer Luft. Das sind keine lebensbedrohlichen Auswirkungen, können sich aber stark einschränkend in Kämpfen auswirken. [1]

SCHWÄCHE » Aviophobie.
Als Aviophobie bezeichnet man die Angst vor dem Fliegen oder Flugreisen. Dies ist bei Tian nicht darauf zurückzuführen, dass sie Angst vor der Höhe hat, nein, sie liebt sogar die gute Aussicht von hohen Plätzen. Stattdessen hat sie wirklich schlicht und ergreifend Angst vor dem Fliegen. Solange sie festen Boden unter den Füßen hat, ist alles gut – aber sobald sie in die Luft gehoben wird, egal ob durch ein Fuutonjutsu, eine fliegende Kuchiyose, einen Gegner oder irgendeine andere Technik, und mehr als nur ein paar Sekunden (länger als bei einem Sprung) dort verweilt, ohne festen Boden unter ihren Füßen zu haben, empfindet sie sofort Panik. Dann lenkt sich all ihr Tun nur noch auf das Ziel, wieder auf dem Boden zu kommen, und vergisst darüber auch schnell mal den Kampf oder ihr vorheriges Vorhaben. [1]

SCHWÄCHE » Fernkampf.
Wer weder werfen noch überhaupt auf die Entfernung zielen kann, hat große Probleme mit dem Fernkampf, Wer bei dieser Schwäche nicht an seinen Gegner heran kommt, hat schlechte Karten. [1]

SCHWÄCHE » Langsame Wundheilung.
Verletzungen brauchen deutlich länger als bei anderen, um zu heilen, was den Charakter längere Zeit außer Gefecht setzt. Zudem kann es zu gefährlichen Entzündungen kommen. [0,5]


Ningu.


1x TÔRIMA KUNAI » kleine Klingenwaffe | 37 cm Länge | chakraleitend
Diese spezielle Waffe von Tian trägt den Namen Tôrima Kunai, was so viel wie Phantomkunai bedeutet. Vom Äußeren her wirkt das Tôrima Kunai wie eine Mischung aus einem gewöhnlichen Kunai und einem übergroßen Senbon. Es hat einen ungefähr 10 cm langen Griff und eine 27 cm lange, sehr dünne, spitz zulaufende Klinge. Die gesamte Waffe besteht aus einem dunklen, fast schwarzen Metall, welches chakraleitend ist. Sie kann sowohl im Nahkampf wie ein sehr dünner Dolch verwendet als auch auf einen Gegner geworfen werden. Sowohl Stich- als auch Schnittverletzungen sind damit möglich.

UNTERARMSCHONER » x1
Es handelt sich um zwei schlichte, lederne Unterarmschützer, die eine C-Rang Stabilität aufweisen und somit dieselbe Wirkung haben wie ein defensives D-Rang Jutsu.

TORSORÜSTUNG » x1
Es handelt sich um eine schlichte, lederne Torsorüstung, die eine C-Rang Stabilität aufweist und somit dieselbe Wirkung hat wie ein defensives D-Rang Jutsu.

CHÛNIN-WESTE » x1
KETTENHEMD » x1
SHURIKEN HOLSTER » x1
HÜFTTASCHE » x1
HITAIATE » x1
ERSTE-HILFE-SET » x1
BINGO BOOK » x1
MAKIMONO » x1
DRAHTSEIL » 5 Meter


... made of jade

THX

Nach oben Nach unten
Tianyi
Anzahl der Beiträge : 893
Anmeldedatum : 22.10.23
Alter : 30
Tianyi
Tianyi
Re: [Chûnin] Song Tianyi [Link] | So 22 Okt 2023 - 18:41
   



Jutsuliste


... akademie- & grundwissen


Akademiejutsu:

Grundwissen:

Andere Fähigkeiten:


... ninjutsu


E-Rang:

D-Rang:


... tai- & kenjutsu


Kampfstil:

D-Rang:

C-Rang:


... genjutsu


E-Rang:

D-Rang:

C-Rang:

B-Rang:



... made of jade

THX


_____________________________

Die Geschichte erinnert sich nicht an Blut
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME }
[Chûnin] Song Tianyi Grafik
{ EA: HINA ~ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SHIRA ~ FA: YAEKO ~ SA: KIYOE ~ SiA: TAIGA ~ AA: KITARI }
SIE ERINNERT SICH AN NAMEN.
Nach oben Nach unten
Tianyi
Anzahl der Beiträge : 893
Anmeldedatum : 22.10.23
Alter : 30
Tianyi
Tianyi
Re: [Chûnin] Song Tianyi [Link] | So 22 Okt 2023 - 18:43
   






- PLATZHALTER -




THX

Nach oben Nach unten
Tianyi
Anzahl der Beiträge : 893
Anmeldedatum : 22.10.23
Alter : 30
Tianyi
Tianyi
Re: [Chûnin] Song Tianyi [Link] | So 22 Okt 2023 - 18:43
   






- PLATZHALTER II -




THX

Nach oben Nach unten
Tianyi
Anzahl der Beiträge : 893
Anmeldedatum : 22.10.23
Alter : 30
Tianyi
Tianyi
Re: [Chûnin] Song Tianyi [Link] | So 22 Okt 2023 - 18:43
   






- PLATZHALTER III -




THX


_____________________________

Die Geschichte erinnert sich nicht an Blut
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME }
[Chûnin] Song Tianyi Grafik
{ EA: HINA ~ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SHIRA ~ FA: YAEKO ~ SA: KIYOE ~ SiA: TAIGA ~ AA: KITARI }
SIE ERINNERT SICH AN NAMEN.
Nach oben Nach unten
Tianyi
Anzahl der Beiträge : 893
Anmeldedatum : 22.10.23
Alter : 30
Tianyi
Tianyi
Re: [Chûnin] Song Tianyi [Link] | So 22 Okt 2023 - 18:46
   






Bereit zur Bewertung. Wie immer ein paar Anmerkungen:

Die Erwähnung der Tiger-Kuchiyose in den Eckdaten ist mit Lisa abgesprochen.

Ningu:
1x Tôrima Kunai (chakraleitend) = 120 Exp
1x Armschienen (C-Rang) = 50 Exp
1x Torsorüstung (C-Rang) = 150 Exp
1x Makimono = 25 Exp
5m Drahtseil = 5 Exp
-> 350 Exp

Das Tôrima Kunai wurde mir bei Niime schonmal als Waffe angenommen.

Jutsu:
E: 6/8 (Henge, Kawarimi, Kibakufuda Kassei, Tobidogu, Reitogo, Onmu)
D: 8/5+2+1 (Kai, Juin Soru, Buso Kaijo, Raiton Lähmungsklinge, Ari Shi no Kunai, Kasumi Jusha no Jutsu, Moji Kaosu, Tsumazuki no Jutsu)
C: 4/4 (Hien, Gyouketsu no Jutsu, Kukaimu, Magen Zettai Shinri)
B: 1/1 (Mateki Mugen Onsa)
Ranglos: Chakra Nagashi, Ki Nobori, Nawanuke, Suimen Hoko
Kampfstile: Hiretsu, Escrima
Slotfrei: Jibaku Fuda Fuin, Raiton Reiki Ryou Seiteki

Durch den Verzicht auf mein zweites Element (Chakrakontrolle 2,5 ist vorhanden) erhält Tian zwei zusätzliche D-Rang Jutsu.
Außerdem habe ich zwei E-Rang Slots in einen D-Rang Slot umgewandelt.




THX


_____________________________

Die Geschichte erinnert sich nicht an Blut
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME }
[Chûnin] Song Tianyi Grafik
{ EA: HINA ~ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SHIRA ~ FA: YAEKO ~ SA: KIYOE ~ SiA: TAIGA ~ AA: KITARI }
SIE ERINNERT SICH AN NAMEN.
Nach oben Nach unten
Touya
Anzahl der Beiträge : 1589
Anmeldedatum : 04.09.22
Alter : 68
Touya
Touya
Re: [Chûnin] Song Tianyi [Link] | Mo 23 Okt 2023 - 17:21
   
Die Hausziege Shiro finde ich sehr niedlich, gefunden habe ich aber keine Fehler, die ausgebessert werden müssten, daaaher:


ANGENOMMEN

_____________________________


[Chûnin] Song Tianyi Signat12
Nach oben Nach unten
Online
Fukai
Anzahl der Beiträge : 4012
Anmeldedatum : 09.04.18
Alter : 31
Fukai
Fukai
Re: [Chûnin] Song Tianyi [Link] | Sa 4 Nov 2023 - 21:32
   
[Chûnin] Song Tianyi Fuuuu_16

Ein unkomplizierter, putziger Charakter. Habe auch nichts zu meckern gefunden. :3
Nach oben Nach unten
 

[Chûnin] Song Tianyi

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-