Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» [Akte] Hozuki Sachiko
[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki EmptyGestern um 21:31 von Sachiko

» Rangbild
[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki EmptyGestern um 21:30 von Sachiko

» Missionsverwaltung
[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki EmptyGestern um 21:06 von Arashi Suri

» Multiaccounts
[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki EmptyGestern um 20:58 von Tianyi

» [Liste] Aktivitätsbonus
[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki EmptyGestern um 19:20 von Shinobu

» [Chūnin] Ōdate Ishi
[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki EmptyGestern um 14:15 von Senju Hanae

» [Genin] Hozuki Sachiko
[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki EmptyGestern um 13:58 von Arashi Suri

» [C-Rang] Yunai Asami
[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki EmptyGestern um 13:52 von Arashi Suri

» [Genin] Sumioka Mei
[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki EmptyDi 20 Feb 2024 - 22:39 von Mei

» Happy Birthday!
[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki EmptyDi 20 Feb 2024 - 21:50 von Tianyi

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [Tokubetsu Jonin] Miura Yuki

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Yuki
Anzahl der Beiträge : 577
Anmeldedatum : 10.09.23
Alter : 31
Yuki
Yuki
[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki [Link] | So 10 Sep 2023 - 18:24
   


[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki Banner10
NAME: MIURA Obwohl er in den Arashiclan aufgenommen wurde hat sich Yu entschieden den Familiennamen seiner Mutter zu behalten. Von einigen traditionellen Arashi wird dies als Respektlosigkeit gegenüber dem Clan gesehen.

NICKNAME: YU Da bei dem Namen "Yuki" eher an den Nachnamen eines der großen Clans des Dorfes gedacht wird nennen die meisten seiner Freunde ihn Yu. Er stellt sich auch häufiger unter diesem Spitznamen vor.

ALTER: 25 | GEBURTSTAG 4.AUGUST | MÄNNLICH | RANG: TOKUBETSU JONIN

GEBURTSORT: TSURUI | TSUCHI NO KUNI: Tsurui ist ein relativ großes Dorf in der Umgebung von Yotsuyama no Toshi, welches von der Jagd, Schlachterei und Kürschnerei lebt und in dem eine kleine relativ wohlhabende Elite ein recht komfortables Leben auf dem Land lebt während der Großteil des Dorfes unter Hunger leidet. Reisende kennen Tsurui häufig für das außergewöhnlich gute gepökelte Fleisch, dass dort im Gasthaus angeboten wird.

ZUGEHÖRIGKEIT: KAMINARI NO KUNI | KUMOGAKURE: Ohne, dass ihn Shinobi aus Kumogakure aufgesammelt und nach Kumo gebracht hätten  würde Yu noch immer in Armut oder Sklaverei leben. Kumogakure hat ihn aus dem Elend in dass er geraten war herausgeholt und ihm die Möglichkeit gegeben seine Zukunft zu gestalten. Schon deshalb würde er seine Heimat niemals verraten.

POSITION: WÄRTER | HENKER
Keine sehr prestigeträchtige Arbeit, aber eine die gemacht werden muss. Yu hat irgendwann im Lauf seiner Karriere entschieden, dass er gar keine Hemmungen hat sich für Kumogakure die Hände schmutzig zu machen. Sein Ziel war es schon relativ früh zur Spezialeinheit des Dorfes einberufen zu werden, aber da man dazu erstmal den richtigen Leuten auffallen muss, hat er sich als er Chuunin wurde als Gefängniswärter beworben. Seit 1002 ist er zudem auch als Henker tätig.

RELIGION: AGNOSTIKER | CLAN: ARASHI ICHIZOKU

RUF IM CLAN:Die Arashi sind ein  sehr alter und traditioneller Clan. Einer, der wie Yu sagen würde, sehr viel von sich hält und erwartet, dass andere mindestens genauso viel von ihm halten. Nachdem er nach Kumogakure kam wurde er von den Arashi aufgenommen, doch statt familiärer Wärme kam es ihm so vor als würde die "Rettung des verlorenen Kindes" als  Werbung für das Ansehen des Clans genutzt während ihm nur eine hohe Erwartungshaltung entgegenschlug. Dass er gleich nach seiner Aufnahme entschied seinen Familiennamen zu behalten, den er in Erinnerung seiner Mutter trug und es ablehnte den seines Clans , einer Gemeinschaft von Fremden, anzunehmen war der erste Schritt hin zu seiner Außenseiterposition. Yu war nicht in das Clansystem hineingewachsen. Für ihn waren das erstmal nur Leute, die das gleiche konnten wie er und mit denen er über sonst wie viele Ecken verwandt war. Traditionen und Werte des Clans waren ihm fremd und sind es teilweise noch Heute. Das führte dazu, dass Yu bislang nicht richtig Fuß in seinem Clan hat fassen können. Es gibt Arashi mit denen er sich gut versteht und die er , so wie sie ihn, schätzen aber innerhalb des Clans hat er dennoch den Ruf des Außenseiters weg.
[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki Appear10
Das herausstechendste Aussehensmerkmal hat Yu von seinem Vater geerbt. Wie sein Vater und all seine Geschwister ist auch Yu nicht nur groß sondern riesig! Ganze 209 cm ist er groß. Das ist aber auch so ziemlich das einzig außergewöhnliche an ihm. Er hat als Nahkämpfer zwar schon einiges abbekommen, aber die Narben sind allesamt ganz gut verheilt. Man sieht sie als hellere Hautareale an seinem Oberkörper auf dem bekanntermaßen die meisten Angriffe in Kämpfen landen, aber zumindest sein Gesicht ist frei von Narben.  Auch dass er Taijutsuka ist sieht man ihm direkt an. Yu ist nicht nur groß, sondern hat auch einen trainierten und dadurch etwas breiteren Körperbau. Obwohl er dadurch rein körperlich vielleicht einschüchternd wirken könnte, beschreiben ihn die meisten nicht so. Er hat eine freundliche und ruhige Ausstrahlung. Yu genießt das Leben und das sieht man ihm auch an - wie auch alles andere. Man kann an seinem Gesicht sehr gut ablesen,  wie er sich gerade fühlt. Das zu verbergen hat er weder gelernt, noch würde er es lernen wollen. Er sagt zwar nicht immer alles was er denkt, aber sehr häufig sagt Gesicht das was er nicht ausspricht. Ob das sympathisch wirkt oder nicht ist sehr von der jeweiligen Situation abhängig. Es hat jedoch schon das ein oder andere Mal zu Konflikten mit Mitstreitern geführt.  

Das auf natürliche weise schneeweiße Haar von Yu,  trägt er relativ kurz und momentan schwarz gefärbt. Die Seiten seines Haares sind anrasiert, das Hauphaar, besonders der Teil über der Stirn ein wenig länger, so dass ihm häufig einige Strähnen des Haares ins Gesicht hängen. Auf die Entfernung könnte man denken, dass auch seine Augen weiß sind, doch wenn man näher kommt sieht man, dass sie einen hellen, blassen lavendel Ton haben.  

Bei seiner Kleidung ist Yu wichtig, dass sie sich gut anfühlt. Dass er sich in ihr wohl fühlt. Was das bedeutet ist ein bisschen tagesformabhängig, aber in seiner Freizeit greift er gerne zu Hemden, Tshirts, Hoodies oder einer Kombination daraus , kombiniert mit irgendeiner Hose. Einen richtig festgelegten Stil hat er da nicht, aber man sieht seinen Outfits in der Regel an, dass sie bewusst ausgewählt werden. Dass sie zumindest irgednwie farblich aufeinander abgestimmt sind. Besonders kontrastierende Farbkombinationen vermeidet er.  Ganz anders als bei seiner Alltagskleidung die immer mal nach Tagesform ein wenig anders ist trägt er auf Missionen immer die gleiche Kleidung (ohne Maske). Die einzige Variable da ist, dass er  - je nach Witterung - manchmal eine Jacke dazu trägt und manchmal nicht. Sein Hitaiate trägt er dabei rechten am Oberarm.



BESONDERE MERKMALE:
• helle lavendelfarbene Augen
• riesig groß
• breit gebaut / trainiert
• weiße Haare
• Komplett schwarzer 4cm breiter "Ring", der ähnlich wie ein Armreif um den rechten Unterarm von Yuki tätowiert ist. Unter diesem befindet sich das Siegel des Raikou Kenka in welchem er sein Schwert versiegelt.
[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki Abouty10
Die Eigenschaft von Yu, die den Meisten auffällt, die ihm begegnen ist, dass er ein entspanntes Gemüt hat mit dem man gut zurecht kommen kann. Fremden Menschen begegnet er aufgeschlossen, aber nicht aufdringlich. Man sieht ihm, auch wenn er sie nicht überschwänglich zeigt, seine Lebensfreude an. Er genießt die schönen Dinge des Lebens und es ist ihm wichtig sich für diese auch Zeit zu nehmen. Obwohl er spontan und flexibel ist hat er eine Vorliebe dafür manche Dinge ein wenig entschleunigt zu erleben, sich Zeit für Dinge zu nehmen die wichtig sind. Nicht hektisch zu werden. Diese innere Ruhe zeigt er nicht nur in seiner Freizeit, sondern auch bei Missionen. Er handelt, obwohl er kein großartiger Taktiker ist, selten vorschnell. Nimmt sich Zeit sich ein Bild von der Gesamtsituation zu machen bevor er Entscheidungen trifft, wenn die Zeit dafür da ist. Dabei verlässt er sich nicht nur auf seine eigene Erfahrung und seine Instinkte sondern auch auf die Einschätzung seiner Kameraden, ganz egal welchen Rang diese haben. In der Regel sehen vier oder sechs Augen nämlich weitaus mehr als zwei. Seinen Führungsstil könnte man als partizipativ und charismatisch bezeichnen. Er trägt zwar die Verantwortung, was auch bedeutet, dass er am Ende das letzte Wort hat, wenn er glaubt dass sich die Situation in eine falsche Richtung entwickelt, aber grundsätzlich entwickelt er Lösungswege und trifft die Entscheidungen gemeinsam mit dem Team. Er selbst findet einen autoritären Führungsstil, wie er teilweise von anderen Hochrangigen vertreten wird auch völlig überholt. Seiner Meinung nach zeugt er auch von völlig verfehlter Arroganz.  Zu seinem Führungsstil gehört auch ein hohes Maß an Selbstreflektion. Wer es mit einem partizipativen Führungsstil ernst meint der hört sich Kritik nämlich nicht nur an, sondern evaluiert diese auch, um an sich selbst zu arbeiten.

Wer nun aber sagen würde, dass Yu dadurch doch vermutlich der perfekte Teamspieler ist, der irrt. Ja, er gibt sich Mühe mit seinem Team gemeinsam zu arbeiten und häufig funktioniert das auch gut, aber seine Persönlichkeit bringt auch ein wenig Konfliktpotenzial mit sich. Yu ist sehr ehrlich. Am Anfang seiner Karriere hat er ungefiltert alles rausgehauen, was ihm gerade so durch den Kopf ging und ist damit so einigen Leuten ordentlich auf die Füße getreten. Irgendwann hat er gelernt, dass es in manchen Momenten besser ist einfach die Klappe zu halten. Das tut er auch wo es angebracht ist und besonders da, wo die Diskussion auch gar nicht zielführend wäre, aber um des lieben Friedens willen lügen oder heucheln tut er nicht. Er sagt dann einfach gar nichts dazu. Verbal. Muss er aber auch gar nicht, denn sein Gesicht zeigt sehr genau was er von Situationen hält. Egal ob er genervt ist, sich in Gedanken über wen lustig macht, sauer ist oder fröhlich: Man siehts ihm an. Er gibt sich auch nichtmal Mühe das zu verstecken. Er ist aber auch unabhängig von der Mimik kein Konformist. Er hält sich zwar zurück wo es angebracht ist oder ihm sinnlos erscheint irgendwas weiteres dazu zu sagen, aber wenn sich jemand völlig daneben benimmt, die Mission gefährdet oder in seine Grenzen verwiesen werden muss, dann artikuliert Yu das auch. Auch, wenn es sich dabei um hochrangigere Respektpersonen handelt. Jedenfalls, wenn er glaubt damit irgendwas bewirken zu können.

Da Yu auch die schönen Seiten des (Shinobi-) Lebens genießt war er schon das ein oder andere Mal mit dem Vorwurf konfrontiert seinen Job nicht so ganz ernst zu nehmen. Yu glaubt, dass man um professionell zu sein nicht in jeder Situation bitter ernst rumlaufen muss als würde um die nächste Ecke der Tod lauern, aber er ist aufmerksam und erlaubt sich die  gewisse Leichtigkeit, die er nach außen trägt, nur in Situationen in denen er glaubt, dass sie angemessen ist. Wenn es wirklich zur Sache geht, geht er professionell und mit der erforderlichen Ernsthaftigkeit an Dinge heran. Allgemein ist Yu auch sehr verantwortungsbewusst. Ihm ist klar, dass er auf Missionen, egal ob er das Team leitet oder nur ein Teilnehmer ist nicht nur für sich selbst sondern auch für seine Kameraden verantwortlich ist. Diese Verantwortlichkeit kommt für ihn an erster Stelle, der Erfolg der Mission in der Regel - abgesehen von Missionen bei dem extrem viel auf dem Spiel steht - an zweiter.  

Ein Karrierist ist Yu nicht. Es geht ihm nicht darum möglichst schnell eine hohe Position zu ergattern und an Macht zu gelangen. Dennoch hat er einen stark ausgeprägten Ehrgeiz und hohe Ansprüche an sich selbst. Er will sehen was er in seinem Leben alles erreichen kann, wie weit er seine Kampfkunst bringen kann, an welchen Grenzen er irgendwann scheitert. Er zieht da aber keine interpersonalen Vergleiche. Ihm geht es um seine ganz persönliche Entwicklung. Wenn dabei ein höherer Rang und mehr Geld bei rumkommt: Perfekt, aber das Ziel und die eigentliche Motivation ist eine andere. Dennoch ist er stolz auf seine Erfolge, prahlt mit diesen aber nicht.

Auch wenn er an sich jemand ist, mit dem man gut auskommen kann, hat Yu auch eine kaltblütige oder wie er es nennen würde "nüchterne" Seite. Die Profession des Shinobi bringt mit sich, dass man sein Geld häufig damit verdient anderen ihre Leben zu nehmen. Yu hat keinen Respekt vor dem Leben von Menschen, die ihm nicht persönlich wichtig sind und hat daher auch keine Hemmung diese zu töten. Es fällt ihm schwer die Perspektive von Menschen einzunehmen, die auch das Leben völlig unbekannter schützen wollen. Wer mit der Idee keine Leben nehmen zu wollen Shinobi wird ist aus seiner Perspektive entweder naiv oder verantwortungslos.


LIKES
• Musik: Gitarre spielen, Musik hören, Tanzen
Musik ist für Yu ein Privileg, dass er erst kennenlernte als er nach Kumogakure kam. Schnelle entwickelte er eine Leidenschaft für Musik. Anfangs hat er es nur geliebt ihr zuzuhören und war dazu häufig in Bars oder Clubs, wo natürlich auch das Tanzen dazugehörte. Irgendwann hat er auch das Gitarre spielen für sich entdeckt, musiziert inzwischen auch gerne selbst. Nur zum Singen wird man ihn nicht kriegen. Das kann er nämlich wirklich gar nicht!

• Trainieren
Für Yu ist das Training nicht nur obligatorisch, er will trainieren und sich selbst immer weiter entwickeln. Für ihn war das Lernen des Umgangs mit Chakra, das Lernen von Jutsu und erwecken seines Kekkei Genkai als würde er Magie lernen. Kein Privileg, dass er von Anfang an hatte, sondern dass ihm erst später im Leben zu Teil wurde. Er möchte herausfinden zu was er alles im Stande sein wird.

• Essen, Einkaufen, Trinken (vorzugsweise mit Freunden!)
Yu will das Leben voll auskosten. Er liebt es gut essen zu gehen und verschlingt als Taijutsuka auch jede Menge! Aber es geht gar nicht nur ums Essen selbst, sondern darum mit anderen, seinen Freunden was zu unternehmen. Sich bei nem kalten Kirin und ner ordentlichen Portion Ramen hinzusetzen und gemeinsam zu scherzen und  zu lachen. Da ist ihm auch egal ob man in einem Restaurante abhängt, in einem Cafe , einem Club oder ob man irgendwo einkaufen ist.  Yu lebt nicht, um als Shinobi zu arbeiten, er arbeitet als Shinobi um gut leben zu können!

• Katzen
Da gibts nicht viel zu sagen. Sie sind flauschig. Sie haben ihren eigenen Kopf. Sind clever. Unglaublich witzig - wenn sie nicht grad die eigene Bude zerlegen- und sie sind anmutig! Wenn er ne Katze sieht hat er das dringende Bedürfnis sie zu streicheln oder mit ihr zu spielen. Schwer sich bei so tollen Tieren zurückzuhalten! Besonders hängt sein Herz an seiner Katze Seika.


DISLIKES
• Engstirnige Clantraditionen / Vorstellungen & Elitismus der Clans
Wenn man in einem kleinen Dorf am Arsch der Welt groß wird, dann sind die Strukturen und Traditionen von Clans ein ganz schöner Kulturschock. Erst recht, wenn sie so eingefahren sind wie bei manchen alten großen Clans. Yu ist, als er jung war wegen dieser Traditionen und Strukturen ganz schön häufig gegen Wände gerannt. Besonderen Brechreiz bekommt er aber bei dem Elitismus, den einige Clanmitglieder nach außen tragen.  

• Klassismus
Yu wird kein Weltverbesserer werden, der die Armut in der Welt bekämpfen will. Wenn Menschen sich aber allein wegen ihrer sozialen Herkunft, nur deshalb weil sie privilegierter geboren wurden oder glauben so geboren worden zu sein, für was Besseres halten kommts ihm hoch.

• Übertrieben professionell tun
So hart, so kalt, nichtmal ein Schmunzler darf über die Lippen, so ein harter Typ bist du! Gibt so viele Shinobi, die sich selbst einreden "gefühlstot", super ernst sind, nichtmal nen Spaß verstehen, weil sie glauben damit besonders professionell zu sein. Is' nicht so,dass er so Leuten ne Backpfeiffe geben wollen würde, aber sie mal zu schütteln..wär vielleicht gar nicht schlecht? Er versteht die Sorte Shinobi echt nicht und hat  meistens aber eher ein  belustigtes Grinsen für übrig. Sie müssens schon hart übertreiben, damit er wirklich genervt ist!

ZIEL / TRAUM:
• Für die Kokuei no Yoma rekrutiert werden
Schon früh, eigentlich seit er davon hörte, dass die Spezialeinheit des Dorfes besteht, ist es der Wunsch von Yu dieser beizutreten. Es gibt viele Wege Karriere zu machen - im Clan, in bestimmten Positionen,aber Yu geht es nicht unbedingt darum eine prestigeträchtige Karriere hinzulegen, sondern sich selbst weiter zu entwickeln und das Dorf selbst zu unterstützen. Er kann sich dafür keinen besseren Ort als die Spezialeinheit vorstellen. Dass die jetzige Raikage nicht nur eine Arashi ist, sondern das goldene Kind von Hotaka, macht das Ganze zwar schwierig und vielleicht ein winziges bisschen weniger attraktiv, aber an seinem Wunsch ändert es nichts. Höchstens vielleicht an seinen Chancen.

• Leben genießen
Ein Leben als Shinobi ist ein blutiges und man kommt um die ein oder andere Tragödie im Laufe der Jahre nicht hinweg, aber man hat die Macht sein Leben selbst zu gestalten. Man hat das privileg einer sicheren Heimat. Man  läuft nie Gefahr Armut oder Hunger zu leiden. Yu  möchte vom Leben nicht viel. Er will herausfinden wo seine eigenen grenzen liegen, sich stetig weiter entwickeln, aber nicht weil sein Ziel ist "mächtig" zu werden, sondern weil es eine seiner Leidenschaften ist. Genauso wie Musik eine andere ist. Er will alle Aspekte seines Lebens genießen. Alles mitnehmen, was das Leben so zu bieten hat.

NINDO I:
"Dienen, um zu Leben. Nicht Leben, um zu dienen."
Da Yu überzeugt ist, dass Kumogakure ihm überhaupt erst ermöglicht hat frei (von Armut) zu leben würde er sein Dorf nie verraten und der Dienst für das Dorf ist für ihn nicht nur eine ihm aufgebürdete Verantwortlichkeit, sondern eine bewusste Entscheidung. Dennoch besteht für ihn das Leben nicht nur in diesem Dienst. Es ist ihm wichtig auch abseits dieses Dienstes zu "leben", das Leben das sie haben zu genießen. Seiner Ansicht nach muss man nicht sein ganzes Dasein allein dem Dienst verschreiben, um für das Dorf einzustehen. Freizeit und das Genießen der kleinen Dinge schließt nicht aus, dass man auch ein verdammt guter Shinobi sein kann.

NINDO II:
"Du fängst mehr Fliegen mit Honig, aber wenn du an eine Biene gerätst - Stich zuerst zu"
Eine Weisheit, die Daika ihm in seinen jüngsten Jahren in Kumogakure nahelegte und die sich Yuki auch heute noch zu Herzen nimmt. Zumindest das, was dahinter steht. Man gewinnt mehr und kommt weiter, wenn man anderen freundlich begegnet. Aber man sollte stets bereit sein, unerbittliche Härte zu zeigen, wenn es nötig wird.
[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki Family10
YORUICHI ISSEI [65 JAHRE - LEBENDIG]
Yoruichi Issei hat sich schon als kleines Kind vorgenommen Raikage zu werden und ist inzwischen zu unrühmlichen Ruhm gelangt, weil seine Strategie dafür eine doch relativ skandalöse oder zumindest kuriose ist. Er hat sich vorgenommen mit Frauen aus jedem großen Clan von Kumogakure ein Kind  zu bekommen und über diese Kinder seine Chancen auf den Raikageposten zu steigern. Zum ersten Mal hat Yu von seiner Mutter Riana von ihm gehört. Für sie war Issei ein einmaliges Abenteuer. Er hatte zwar einen schrecklichen Ruf als Frauenheld, aber nicht zu unrecht, denn er sah nicht nur gut aus, er hatte auch Charme! Dass aus dieser wilden Nacht ein Kind entsanden ist und dass seine nächtliche bekanntschaft, passend zu seinem großen Plan auch noch ein Kekkei Genkai eines der Clans trägt weiß Issei bis heute nicht. Riana hat Issei nie von ihrer Schwangerschaft erzählt. Ihrem Sohn hat sie jedoch verraten, dass ein Shinobi namens Yoruichi Issei aus Kumogakure sein Vater ist. Sie hatte geglaubt,dass das Wissen Yu irgendwann würde helfen können.  Bisher hat er jedoch nicht den Schritt gemacht diesen Teil einer Familie kennenzulernen. Er wird zwar immer hellhörig wenn er etwas über die Yoruichis hört und ist auch interessiert sie so mal kennen zu lernen, aber ob er ihnen wirklich sagen will, dass sie verwandt sind? Ob sie ihm das überhaupt abkaufen würden? Nach seiner Negativerfahrung mit dem Arashi-Clan ist er ordentlich skeptisch.

(ARASHI) MIURA RIANA [MIT 42 JAHREN VERSTORBEN]
Das Leben im Dorf war nie was für sie. Die Erwartungen des Clans zu hoch, die Vorstellung für  das Dorf zu sterben beängstigend und die Freiheit außerhalb des Dorfes zu verlockend. Kurz nach ihrer Ernennung zur chuunin hat Riana entschieden das Dorf zu verlassen, ist bei einer Mission während der Nachtwache abgehauen und reiste danach durch die Welt. Was sie lernte war, dass man außerhalb der Dörfer gar nicht so frei war, wie man erst dachte. Man musste ständig auf der Hut sein, fühlte sich fast nirgendwo wirklich sicher, musste sich dauernd Sorgen darum machen wie und wo man seine nächste Mahlzeit bekam. Den Traum von der großen Freiheit hatte sie sich anders vorgestellt. Es dauerte gar nicht so lange bis sie sich, zu stolz und zu ängstlich um nach Kumogakure zurückzukehren, unter dem Namen "Miura Riana" in dem Dorf Tsurui und Tsuchi no Kuni niederließ. Es war ein ärmliches Leben, dass sie führte, aber kein so schlechtes. Irgendwie schlug sie sich doch durch. Als sie nach einer abenteuerlichen Nacht mit Issei, den sie in Yotsuyama in einer Kneipe aufriss, plötzlich schwanger war, spielte sie noch einmal  mit dem Gedanken nach Kumogakure zurückzukehren. Das Wohl ihres ungeborenen Kindes wäre ihr wichtiger als ihr Stolz, aber sie kannte ihre alte Heimat. Wenn sie Glück hatte würde sie nur im Gefängnis landen. Und so entschied sie Yu in Tsuchi groß zu ziehen. Yu hatte nur 5 Jahre gemeinsam mit seiner Mutter, da diese im Alter von 42 Jahren an einer Lungenentzündung starb. Sie lebten in Armut, aber sie führten kein bedauernswertes Leben. Waren glücklich. Zumindest kam es ihm damals so vor. Heute weiß er, dass der Grund dafür, dass er trotz des grausigen Lebnsstandarts dort glücklich war, Riana war. Sie war herzlich. Stark. Strahlte immer Optimismus aus. War auch, wenn alles den Bach runter ging noch zu scherzen aufgelegt. Er hatte nur gute Erinnerungen an sie,weshalb er ihren selbstgewählten Familiennamen auch heute noch mit Stolz trägt. Riana hat ihm zwar verraten, das sein Vater ein Shinobi namens Issei Yoruichi aus Kumogakure gewesen ist, aber dass er die Gene des Arashi Clans trägt und sie selbst aus Kumogakure stammte hat sie nie erwähnt. Heute fragt er sich manchmal, was sie denken würde wenn sie sehen würde wie er heute lebte. So wie er sie kannte wäre sie schon deshalb glücklich, weil er es auch war.

ARASHI DAIKA  - EHEMALS GESETZLICHER VORMUND - LEBENDIG - 62
Nachdem er nach Kumogakure kam und von dem Arashiclan aufgenommen wurde, hat sich Daika bereiterklärt ihn bei sich aufzunehmen. Wenn man Yu fragt gibt es bei den Arashis ganz schön viele Arschlöcher, aber Daika? Daika ist eine von den guten. Er lässt gar nichts auf sie kommen. Ja, vielleicht hat sie ihn nur bei sich aufgenommen, weil er das Kind ihrer verschollenen besten Freundin war, aber spielte das eine Rolle? Sie hat ihn vom ersten Tag an aufgenommen, als wäre er ihr eigenes Kind, hat sich liebevoll um ihn gekümmert, war streng mit ihm wenn er über die Stränge schlug und mitfühlend, wenn er Rückschläge einzustecken hatte. Hat ihn bei allem was er tat untertsützt und ihn aufgemuntert, wenn die Erfahrung mit einigen anderen Arashi ihn niedergeschlagen hat. Dass sie sich dem verlorenen Kind so zugewandt hat lag sicherlich auch daran, dass sie schon seit sie Klein war selbst eine Familie hatte gründen wollen, aber immer Pech in der Liebe hatte. Obwohl Yu inzwischen volljährig ist und zu, Großteil des Clans ein eher distanziertes Verhältnis hat, pflegt er zu Daika ein sehr liebevolles und inniges. Sie ist der einzige Mensch, den er in Kumogakure als Familie ansieht.

DIE YORUICHI GESCHWISTER / FAMILIE
YORUICHI HOKO [25 JAHRE - LEBENDIG]
YORUICHI KANAE [33  JAHRE - LEBENDIG]
YORUICHI KOUHEI [17  JAHRE - LEBENDIG / VERSCHOLLEN]


Er weiß, im Gegensatz zu den Yoruichis selbst, dass sie seine Halbgeschwister sind. Kouhei soll soweit er weiß ein Chuunin des Dorfes sein, während Hoko und Kanae beides sehr bekannte Namen im Dorf sind. Angesehen, respektiert und wohl auch ziemlich beliebt. Man hört zwar auch mal etwas kuriose Gerüchte, wie dass Hoko aufdringlich gegenüber Frauen gewesen sein soll  oder dass Kanae kein Glück mit Männern haben soll, aber Gerüchte gab es ja über jeden wie Sand am Meer.  Er ist eigentlich neugierig beide persönlich kennenzulernen und wird immer hellhörig, wenn ihre Namen fallen, aber nach seiner negativen Erfahrung mit dem Arashi Clan hält sich seine Begeisterung dafür sich als Teil der Yoruichis zu outen doch in Grenzen. Mal abgesehen davon, dass sie ihm das auch erstmal glauben müssten. Aber auch, wenn das sein Geheimnis bleiben würde wärs doch irgendwie interessant sie mal kennenzulernen oder..?
[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki Eckdat10

0 Jahre -Geburt in Tsurui (Dorf in Tsuchi no Kuni)
3 Jahre -Riana beginnt Yu langsam Lesen und Schreiben beizubringen
4 Jahre -Riana beginnt ihrem Sohn Schulbildung, wie sie sie aus der Akademie in Kumogakure kennt beizubringen
6 Jahre -Riana stirbt, ihr Haus wird gepfändet und Yu landet auf der Straße.
7 Jahre -Schlägt sich auf den Straßen von Tsurui durch und lebt von den Resten des Gasthauses, Spenden von Anwohnern und dem ein oder anderen Taschendiebstahl.
7,7 Jahre -Wird von Sklavenhändlern aufgriffen und auf einer illegalen Auktion an eine wohlhabende Frau in Yotsuyama verkauft. Er wird als Spielpartner des Sohns der Familie und Prügelknabe eingesetzt.
9 Jahre -Yu wird an den Betreiber einer Erzmine weiterverkauft.
10 Jahre - Nach einigen Ausbruchsversuchen, die damit endeten, dass Yu grün und blau geprügelt wurde findet er sich, wie viele Sklaven, die in der Mine eingesetzt wurden, damit ab, dass er sich in dieser totarbeiten wird.
11 Jahre  - Rettung aus den Minen & Erweckung des Raiton
Ein Nebengeschäft des Minenbesitzers, die Schmugglerei, führt Shinobi aus Kumogakure nach Tsuchi no Kuni. Sie überfallen die Mine, um Güter ihres Auftragsgebers zurückzuholen und befreien dabei die Sklaven. In der Hektik des Angriffs glaubt Yu zunächst, dass die Shinobi hier sind, um sie umzubringen und in der Panik setzt er, ohne genau zu wissen wie, Raitonchakra frei. Eine der Shinobi, Arashi Daika erinnert das Aussehen des Kindes an Riana, eine Freundin, die vor vielen Jahren nicht von einer Mission zurückkehrte. Die lilafarbenen Augen und die weißen Haare des Jungen und die Tatsache, dass er in der Lage ist Raitonchakra einzusetzen lassen sie Yu nach Riana fragen. Nachdem er bestätigt der Sohn von Riana zu sein beschließen Daika und ihre Kollegen den verstörten Jungen mit nach Kumogakure zu nehmen. Yu wird nach einer eingehenden Befragung von Kumogakure und dem Arashi Clan aufgenommen. Obwohl Arashi Daika Yu bei sich aufnimmt und ein Auge auf ihn hat wird Yu in den ersten Monaten durch das Dorf beobachtet während er gemeinsam mit Daika erste Erfahrungen mit dem Raiton sammelt und das Element erweckt. Ein dreiviertel Jahr nach seiner Ankunft in Kumogakure wird Yu offiziell in Kumogakure eingebürgert.
12 Jahre - Aufnahme in die Akademie
Daika unterrichtet Yu in den Grundzügen der Chakralehre und engagiert sich dafür, dass er an der Akademie aufgenommen wird. Mit ihrer Unterstützung, seiner hohen Engagiertheit - er lebte in der Zeit  und seiner Begeisterung für die Chakralehre macht er schnell Fortschritte. Mit den Traditionen und Strukturen des Arashi Clans kommt er jedoch nicht gut zurecht und eckt immer wieder an.
16 Jahre -Yu wird zum Genin ernannt.
16.5 Jahre -Beginn der Kanchi Taipu Ausbildung. Im gleichen Jahr sieht er auf einem Fest zum ersten Mal Yoruichi Issei und seinen Sohn Yoruichi Hoko.
17 Jahre - Erweckung des Ranton
17,8 Jahre - Fängt an als Gefängniswärter zu arbeiten.
18 Jahre -Ernennung zum Chuunin
18.5 Jahre -Findet eine kranke Straßenkatze, nimmt sie bei sich auf und pflegt sie gesund. Er nennt sie Seika.
19 Jahre -Beginn der Kekkai Ninjutsu Ausbildung
19,5 Jahre -Sieht zum ersten Mal Yoruichi Kanae, als er einen Missionsbericht in der Verwaltung abgibt
21 Jahre -Erweckung des Suiton
22 Jahre -Ernennung zum Tokubetsu Jonin
23 Jahre -Beginn der Fuinjutsu Ausbildung
24,5 Jahre -Beginnt als Henker zu arbeiten und kauft ein kleines Haus.
25 Jahre -RPG Start
[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki Etc10
WOHER?: Schon da!
AVATAR: Solo Leveling - Sung Jinwoo
ACCOUNT: VA


Zuletzt von Yuki am Sa 16 Sep 2023 - 23:18 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Yuki
Anzahl der Beiträge : 577
Anmeldedatum : 10.09.23
Alter : 31
Yuki
Yuki
Re: [Tokubetsu Jonin] Miura Yuki [Link] | So 10 Sep 2023 - 18:54
   

[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki Abilit10


» 雷 Blitz - Kaminari: Kaminari ist die Blitznatur, Raiton (雷遁) genannt. Das Raiton steht über dem Doton und unter dem Fūton, was es effektiv gegenüber Erdjutsu, aber anfällig gegenüber Windjutsu macht. Dieses Chakra ist leicht zu zerstreuen und passt gut zu Künsten für mittlere und ferne Distanzen. Setzt man es beim Gebrauch von Metallwaffen ein, kann man so tödliche Kräfte und einen elektrischen Schlag hervorrufen.

» Kuroi Kaminari - Arashi:Einige wenige Mitglieder dieses Clans verfügen noch über eine weitere besondere Fähigkeit. Sie können aufbauend auf dem normalen Raiton als weiteres Element ein besonderes Raiton mit schwarzen Blitzen erlernen. Die Jutsu des schwarzen Raiton sind einen halben Rang stärker als gewöhnliche Raiton-Jutsu. Dieses Erbe setzt voraus, dass das Raiton die erste erlernte Chakranatur sein muss.

嵐 Sturm - Arashi: Arashi ist die Sturmnatur, Ranton (嵐遁) genannt. Sie setzt sich aus Suiton und Raiton zusammen und wird im Arashi-Clan vererbt.


KEKKEI GENKAI: Arashi - Ranton
Die Mitglieder des Arashi-Clans sind berühmt für ihr mächtiges Mischelement, das Ranton. Es befähigt den Anwender dazu, die Naturen Wasser und Blitz zu vermischen und so das Sturmelement zu erschaffen. Dieses Element ähnelt in der Regel einer Art Energiestrahlen, wobei die Erschaffung von Gewitterwolken ebenfalls eine Spezialität des Clans darstellt. Die Energiestrahlen sind extrem schnell, während die Gewitterwolken dem Feind mit elektrischer Aufladung und mit Blitzen zusetzen. Letztere sind in ihrer Geschwindigkeit jedoch nicht mit natürlichen Blitzen zu vergleichen.

HIDEN:Kuroi Kaminari
Einige wenige Mitglieder dieses Clans verfügen noch über eine weitere besondere Fähigkeit. Sie können aufbauend auf dem normalen Raiton als weiteres Element ein besonderes Raiton mit schwarzen Blitzen erlernen. Die Jutsu des schwarzen Raiton sind einen halben Rang stärker als gewöhnliche Raiton-Jutsu. Dieses Erbe setzt voraus, dass das Raiton die erste erlernte Chakranatur sein muss. Zudem könnt ihr keine Besonderheit besitzen, welche Jutsuränge oder Attribute boostet.
Wenn ihr eines eurer Jutsu mit den Kuroi Kaminari ausstatten möchtet, müsst ihr es zunächst mit entsprechend angepasster Beschreibung als neues Jutsu bewerben.

BESONDERHEIT: » Einhändige Fingerzeichen: Formen von Fingerzeichen mit nur einer, statt zwei Händen.

FUIN AUSBILDUNG: Fûinjutsu (Versiegelungskünste) versiegeln Objekte oder Chakra (auch in Form von Jutsu) in Lebewesen oder Objekten. Ein Fuinjutsu kann auch das Chakra eines anderen Jutsus dauerhaft fixieren und so beispielsweise eine Barriere permanent machen. Durch teilweise Versiegelung von Chakra kann auch der Chakrahaushalt von Personen empfindlich gestört werden. Es handelt sich in der Regel um sehr mächtige, aber auch komplizierte Jutsu.

KEKKAI NINJUTSU AUSBILDUNG: Kekkai Ninjutsu (Barrieren-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu. Bei einem solchen Jutsu erschafft der Anwender eine Barrikade, um entweder sich selbst und andere Personen zu schützen oder den Gegner einzusperren. Manche dieser Ninjutsu besitzen auch einen aggressiven Aspekt, so kommt es vor, dass man bei Kontakt mit der Barrikade verbrennt oder beim Betreten der Barrikade in die Luft gesprengt wird. Des Weiteren werden manchmal, während der Gegner festgehalten wird, weiter Aktionen durch die Barrikade durchgeführt.
Durchsichtige Barrieren, die nur aus reinem Chakra bestehen, sind natürlich lichtdurchlässig, sodass sie keine Schatten werfen.

KANCHI TAIPU AUSBILDUNG: Als Sensor-Ninja (Kanchi Taipu) wird ein Ninja bezeichnet, der Chakra von anderen aufspüren kann, also die Fähigkeit zur Sensorik hat. Gut trainierte Sensor-Ninja können ebenfalls die (grobe) Anzahl der Ninja durch ihr Chakra erkennen.
In Kriegen bekommen die Sensor-Ninja eine tragende Rolle zugewiesen. Das kommt vor allem daher, dass sie Feinde durch ihr fremdes Chakra auf Anhieb erkennen können und so in der Lage sind, Informationen sofort weiterzuleiten. Es ist ihnen auch möglich, abschätzen zu können, wie weit entfernt und wie viele gegnerische Shinobi sich ihnen nähern. Dadurch können die Shinobi früh umschalten und so klare Vorteile erzielen. Auch können diese die Chakrapräsenzen von (selbst großen) Tieren von denen von Zivilisten unterscheiden.
Chakren können über unterschiedliche persönliche Eigenschaften verfügen ("warm", "kühl" etc.). Sprecht euch mit euren Mitspielern ab, wenn ihr derartige Eigenschaften einbringen möchtet.

[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki Fighti10
KAMPFSTIL Yu ist zwar kein grauenvoll schlechter Taktiker, aber auch kein herausragend guter. In Kämpfen verlässt er sich, obwohl er durchaus überlegt handelt, daher eher auf seine Instinkte. Handelt spontan, tut das, was sich in der Situation gerade wie die richtige Entscheidung "anfühlt" oder er versucht sich auf das taktische Geschick eines Kameraden in seinem Team zu verlassen. Der Versuch scheitert aber in der Regel spätestens dann, wenn das Kampfgeschehen hitziger wird. Verlassen tut er sich im Kampf in der Regel auf seine Ninjutsu, die er mit Taijutsu kombiniert, weshalb er einen Kampf meistens auf mittlerer Distanz beginnt und dann in den Nahkampf übergeht. Dass er sich ganz aus dem nahen - mittleren Kampffeld zurückzieht wird man selten erleben. Seinen Kampfstil könnte man außerdem als rücksichtslos und unehrenhaft bezeichnen. Unehrenhaft, weil er alle Mittel nutzt, um einen Kampf zu gewinnen und rücksichtslos, weil er nicht sonderlich gut darauf achtet selbst nicht verletzt zu werden. Seine Kameraden versucht er jedoch immer im Blick zu haben. Aus Verantwortungsgefühl heraus würde er eher dazwischen gehen und selbst einen heftigen Schlag für einen Kameraden einstecken, als dabei zuzusehen wie einem anderen etwas passiert.

NINJUTSU: 4
TAIJUTSU: 2.5
GENJUTSU: 1
STAMINA: 3
CHAKRAKONTROLLE: 3.5
KRAFT: 3
GESCHWINDIGKEIT: 3
[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki Boons10

» Instinkte [2]
Etwa der Gegenpart zum Taktiker, denn wer über ausgeprägte Instinkte verfügt, verlässt sich im Kampf meist auf eben jene. Erlaubt spontane und schnelle Reaktionen die das Überleben des Menschen sichern, kann jedoch ebenso zum Verhängnis werden.

» Körpergröße [0,5]
Ob zu groß oder zu klein, beides hat seine Vorteile. Große Menschen wirken häufig schon beim Auftauchen sehr beeindruckend oder sogar beängstigend. Kleine Menschen hingegen können leicht durch kleine Öffnungen schlüpfen und eröffnen sich so auch im Kampf ganz neue Möglichkeiten.

» Starker Wille [1]
Der starke Wille ist eine kleine Seltenheit, zumindest in gewissen Ausmaßen. Er kann von Dickköpfigkeit über das nicht aufgeben wollen, bis zum absoluten Überstrapazieren des eigenen Körpers reichen.
[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki Fkaws10
» Körpergröße [0,5]
Ob zu groß oder zu klein, beides hat seine Vorteile. Große Menschen wirken häufig schon beim Auftauchen sehr beeindruckend oder sogar beängstigend. Kleine Menschen hingegen können leicht durch kleine Öffnungen schlüpfen und eröffnen sich so auch im Kampf ganz neue Möglichkeiten.

» Giftanfälligkeit [1]
Der Gegenpool zur Resistenz ist die besondere Anfälligkeit auf Gifte aller Art. Sie wirken hier schneller und heftiger, was beim falschen Gegner absolut verheerender sein kann.

» Genjutsu-Unfähigkeit [2]
Es gibt Shinobi, denen die Illusionskünste absolut unzugänglich sind; sie besitzen eine Unfähigkeit in diesem Bereich und können somit niemals Genjutsu oder Kai erlernen.
Wichtig: Da jedoch theoretisches Wissen über den entsprechenden Bereich angesammelt werden kann, kann das entsprechende Attribut trotzdem gesteigert werden. Die Unfähigkeit bezieht sich nur auf die Anwendung/das Erlernen von Jutsus dieser Sparte!

» Orientierungslosigkeit [0.5]
Wer mit dieser Schwäche zu kämpfen hat, wird immer die falsche Richtung wählen, sich häufig verlaufen und allein kaum an sein Ziel kommen.
[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki Ningun10

Chakraleitendes Katana : Asatsuyu no ha
Das von einem Schmied des Hagane Clans gefertigte chakraleitende Katana trägt den Namen "Asatsuyu no ha" (Klinge des Morgentaus). Das Katana hat eine Gesamtlänge von 90 cm und einen schwarzen Griff, der mit weißem und hellblauem Kordelband verziert ist. Die Saya des Schwerts ist ebenfalls schwarz.  Nahe der Öffnung der Schwertscheide ist der Name des Schwertes eingeätzt.

1x Makimono
Makimono üben für Ninja verschiedene Funktionen aus. So kann er darin Gegenstände und Waffen versiegeln, und bei Bedarf heraufbeschwören. Manche Leute können sogar ganze Jutsus in ihnen versiegeln. Viele Ninja nehmen auf Missionen Schriftrollen mit. Bei den Chūnin-Jacken kann man sie in den kleinen Taschen verstauen.
Desweiteren werden Schriftrollen auch als Dokumente benutzt, um Trainingsschritte für Jutsu aufzuzeichnen, Missionen oder Anweisungen aufzuschreiben, Notizen zu machen oder einfach Botschaften übermitteln zu können.

1x Bingo Book Kumogakure
Um allen gegenwärtigen Feinden ihres Dorfes nachzugehen, tragen so gut wie alle Shinobi ab dem Rang eines Tokubetsu Jônin ein Handbuch bei sich, das sogenannte Bingo-Buch. Auch einige Chûnin tragen dieses bei sich. Genin dürfen ein Bingo Book nur mit einer Sondergenehmigung besitzen, Akademisten hingegen gar nicht.
Dieses Buch verzeichnet sowohl Nuke-Nin als auch Shinobi, die extrem stark und somit gefährlich sein können, und somit von Kumogakure gesucht werden. Im Bingo-Buch sind die Fähigkeiten und bisherigen Verbrechen des Shinobi gelistet, soweit bekannt.
Ein Kumo-nin kann sein Bingo Book regelmäßig bei der Dorfverwaltung aktualisieren lassen, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Ein Konoha-nin oder Unabhängiger, der ein Kumo-Bingo Buch zu Unrecht erworben hat, muss hier ein Datum angeben, von dem das Bingo Buch ist. Neuere Einträge und Aktualisierungen nach diesem Datum sind dann nicht mit aufgeführt.

1x Kunai
Kunai sind Wurfmesser mit einem Ring am Ende, der dazu dient, sie besser halten zu können. Außerdem kann man Fäden daran befestigen. Manche Ninja wickeln um das Kunai auch explodierendes Pergamentpapier, um bei einem Wurf mehr Schaden anzurichten.
Kunai sind außerdem nützliche Werkzeuge im Alltag eines Ninja. Sie dienen als Haftung beim Klettern und können geworfen oder im Nahkampf geführt werden. Sie sind ungefähr 20 bis 25cm lang (10cm Griff + 10-15cm Klinge).

10 Meter Drahtseil
Drahtseile werden von Ninja benutzt, um entweder seine Gegner zu fesseln oder sie zu überlisten. Man kann damit auch Jutsu benutzen, d.h. sie bestehen aus chakraleitendem  Material. Zudem sind sie in Kombination mit Feuer äußerst wirkungsvoll. Flammen können an den Seilen entlang verlaufen und ihr Ziel somit nicht verfehlen, vorausgesetzt es befindet sich in direkter Verbindung mit den Seilen.

3 x Glutkugel
Glutkugeln sind Kugeln, die mit einer speziellen Substanz bearbeitet werden. Sollte man sie zerbeißen, beginnen sie sich leicht zu erhitzen und zu glühen. Mit Hilfe dieser Kugeln kann der Anwender leichtentzündbare Stoffe zum Brennen bringen, was ihm zu einer leichteren Flucht verhelfen kann.  

1x Hyōrōgan
Hyōrōgan ist ein Energiemittel, welchem nachgesagt wird, ganze drei Tage und Nächte ohne Pause kämpfen zu können. Bestätigt hat dies bisher noch kein Shinobi, wobei der Effekt ein anderer ist, der mit dieser Metapher umschrieben wird. Bei einem Ninja erhöht dieses Mittel kurzfristig die Regeneration des Chakra sehr stark, sodass es ihm möglich ist, länger zu kämpfen.
Nach Einnahme des Mittels regeneriert der Shinobi 4 Posts lang jeden Post 1/8 seines Chakras, wobei die Menge von 1x A-Rang pro Post nicht überschritten werden kann. Jemand mit einem Staminawert über 4 erhält also nur 1x A-Rang Chakra pro Post zurück.
Es ist mit dem Hyorogan nur möglich, Chakra zu regenerieren - man kann damit also nicht mehr Chakra bekommen als der eigenen Staminawert zulässt.
Die Einnahme einer zweiten Hyorogan führt außerdem zur sofortigen Bewusstlosigkeit, da der Körper mit dieser starken Regenerationskraft überfordert ist.
Nachdem die Pille aufgehört hat zu wirken, kommt es allerdings zu Kraftverlust, Angstzuständen, Desorientierung und auch zur Bewusstlosigkeit. Bei Shinobi mit sehr hoher Ausdauer (Stamina 4,5 oder 5) treten diese Nachwirkungen ein wenig abgeschwächt auf, sodass sie nicht bewusstlos werden müssen.

1x Erste Hilfe Set
Iryounin tragen auf Missionen jederzeit eine Medizintasche mit sich. Wie das Hüfttäschchen wird es hinten an der Hüfte getragen, ist jedoch weitaus größer. Darin werden Standard-Mittel aufbewahrt, über die ein Iryounin jederzeit verfügen sollte, aber auch von anderen Shinobi zur medizinischen Erstversorgung genutzt werden können. Enthalten sind Pflaster, Verbände, Verbandschere, Tape, Wundauflagen, Kompressen, Desinfektionsspray, Wundsalbe, Pinzette, Rettungsfolie (eine Aludecke, um Verletzte vor Unterkühlung zu bewahren), Dreiecktuch, Nadel und Faden (zum Nähen von Wunden), Spritzen und Ampullen (z.B. zum Blutabnehmen) sowie eine Schiene (zum Stützen von Brüchen). Zusätzlich enthält das Erste-Hilfe-Set eines Medic eine Reihe Notfallmedikamente sowie Einwegskalpelle und einen kleinen Satz OP-Besteck, um im Feld Eingriffe und Behandlungen durchführen zu können. Auch wenn einige der Instrumente scharfkantig sind, können sie nicht zum Kampf genutzt werden.
Manchmal enthalten Erste-Hilfe-Sets auch andere zusätzliche Bestandteile als die hier aufgeführten, diese müssen dann aber individuell beworben und ggf. bezahlt werden.






Zuletzt von Yuki am Sa 16 Sep 2023 - 23:20 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Yuki
Anzahl der Beiträge : 577
Anmeldedatum : 10.09.23
Alter : 31
Yuki
Yuki
Re: [Tokubetsu Jonin] Miura Yuki [Link] | So 10 Sep 2023 - 19:16
   

[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki Jutsu10

GRUNDWISSEN & AKADEMIEJUTSU
» CHAKRA NAGASHI
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 2
BESCHREIBUNG: Chakra Nagashi bezeichnet eigentlich den Chakrafluss des Shinobi an sich. Fast jeder Shinobi ist jedoch außerdem in der Lage, sein Chakra auch durch andere Objekte zu leiten, wenngleich das ohne die Anwendung eines Jutsu noch ohne jegliche Folgen bleibt. Meist wird Chakra Nagashi auf Waffen angewendet. Hierfür sind keine Fingerzeichen nötig. -fingerzeichenlos-

» KAKUREMINO NO JUTSU
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützend
BESCHREIBUNG: Kakuremino no Jutsu (Technik des Mantels der Unsichtbarkeit) ist ein Jutsu, welches dem Shinobi ermöglicht sich grundlegend zu Tarnen und zu Verstecken und nahezu perfekt mit seiner Umgebung zu verschmelzen.
Bei dieser Technik stellt sich ein Shinobi an eine Oberfläche, wie eine Wand, ein Baum oder ein Stein, und hält ein Tuch vor sich, welches seiner Größe entspricht, um sich dahinter zu verstecken. Das Tuch hat dabei ein so farblich passendes Muster, dass von außen betrachtet für den unwissenden Betrachter nichts auffälliges mehr zu erkennen ist.
Die Technik benötigt einige Zeit der Vorbereitung, um das Tuch der Umgebung farblich anpassen zu können und ist nur rein visueller Natur. Es kann daher von scharfen Sinnen und den meisten sensorischen Jutsu durchschaut werden.

» KI NOBORI NO SHUGYO
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 1
BESCHREIBUNG: Bei dieser Kunst handelt es sich um eine viel verwendete Methode, die Chakrakontrolle zu trainieren. Sie erweist sich jedoch auch außerhalb dessen als nützlich. Durch die Konzentration einer festen Menge Chakra an den Fußsohlen des Shinobi, wird es ihm möglich Flächen wie Wände oder Bäume ohne den Gebrauch seiner Hände zu erklimmen.
Verwendet er zu wenig Chakra, wird er schnell den Halt verlieren und fallen. Verwendet er hingegen zu viel Chakra, wird die Fläche beschädigt und der Shinobi abgestoßen.
Anfangs ist für diese Fähigkeit noch ein Fingerzeichen nötig. Mit steigender Chakrakontrolle (Wert 3) kann sie jedoch fingerzeichenlos angewendet werden.

» NAWANUKE NO JUTSU
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützend
BESCHREIBUNG: Nawanuke no Jutsu (Technik der Fesselentfernung) ist eine grundlegende Fähigkeit, die jeder Genin nach Abschluss der Ninja-Akademie beherrschen sollte. Damit kann man durch das Auskugeln von Gelenken aus Fesseln befreien. Hierfür wird kein Chakra benötigt. -fingerzeichenlos-

» SUIMEN HOKO NO GYO
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 2
BESCHREIBUNG: Auch bei dieser Fähigkeit handelt es sich um eine Methode die verwendet wird, um die Chakrakontrolle zu verbessern. Auch im weiteren Verlauf des Shinobi-Daseins erweist sie sich als äußerst nützlich. Der Anwender muss dafür einen konstanten Chakrastrom aus seinen Fußsohlen austreten lassen und die sich abstoßenden Kräfte nutzen, um auf einer Wasseroberfläche laufen zu können. Diese Fähigkeit ist schwieriger zu erlangen als der Baumlauf, da hierbei konstant Chakra aufgewendet werden muss.
Das Chakra kann auch verwendet werden, um über eine Wasseroberfläche zu 'skaten'. Je geübter man in dieser Kunst ist, desto leichter wird es einem fallen, auf der Wasseroberfläche zu stehen, ohne sich auf sein Chakra konzentrieren zu müssen.
Anfangs ist für diese Fähigkeit noch ein Fingerzeichen nötig. Mit steigender Chakrakontrolle (Wert 3) kann sie jedoch fingerzeichenlos angewendet werden.

» BUNSHIN NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Bunshin no Jutsu (Technik der Körperteilung) ist ein Standard-Jutsu, welches man bereits auf der Ninja-Akademie lernt. Bei dieser Technik erschafft der Anwender nach dem Formen von drei Fingerzeichen Kopien von sich selbst. Diese Doppelgänger können in begrenztem Umfang eigenständig handeln, haben aber keinerlei Substanz und können deshalb auch keinen Schaden anrichten. Auch können sie sich nicht weiter als 10m vom Anwender entfernen. Erkannt werden können sie dadurch, dass sie keinen Schatten werfen und die Umgebung in keiner Weise beeinflussen - also keinen Staub aufwirbeln, kein Gras zerknicken usw. Sie dienen zur Ablenkung und Verwirrung des Gegners. Es können dabei mehrere Doppelgänger auf einmal erschaffen werden, für jeden muss jedoch einzeln bezahlt werden. Wird so ein Doppelgänger berührt, verschwindet er.

» HENGE NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Henge no Jutsu (Technik der Verwandlung) ist ein Jutsu, mit dem man optisch sein Aussehen zu dem eines anderen Lebewesens oder Objektes ändern kann, solange es etwa die gleiche Größe hat wie der Anwender. Das Ergebnis entspricht dabei dem Bild, das der Anwender sich vorstellt, und nicht zwingend einer realen Person. Weiterhin verändert sich auch die Stimme des Anwenders, jedoch nicht dessen Fähigkeiten oder Wissen. Auch die Masse des Anwenders verändert sich nicht, das heißt, man kann sich mit dem Henge nicht viel größer oder kleiner machen, nicht viel dicker oder dünner, und keine Masse verschwinden oder hinzufügen lassen, da es sich nicht um eine körperliche Verwandlung handelt, sondern eher mit einer Illusion oder einem Hologramm vergleichbar ist. Bei einem Treffer gegen den Anwender löst sich die "Verwandlung" auf. -langanhaltend-

» KAWARIMI NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Kawarimi no Jutsu (Technik des Körpertausches) ist ein Jutsu, bei welchem der eigene Körper in einer brenzligen Situation mit dem eines Gegenstands getauscht wird. So kann man einem Angriff entgehen und fliehen, oder einen Überraschungsangriff vollführen.
Der Gegenstand mit dem getauscht wird muss zuvor von dem Anwender mithilfe einer handvoll Fingerzeichen und etwas Chakra präpariert worden sein, und sich im näheren Umfeld befinden. Er muss etwa halb so groß wie der Anwender sein und kann nur ein Mal für das Kawarimi verwendet werden, ehe es erneut präpariert werden müsste. Es darf nur ein Gegenstand zur selben Zeit für das Jutsu präpariert sein.
Der Gegenstand kann dann jederzeit im Kampf benutzt werden, indem ein Fingerzeichen geformt wird.
Ihr müsst das Präparieren eines Gegenstandes auch ausspielen!
Innerhalb einer Stunde ist es maximal 2 mal möglich eine Kawarimi-Variante anzuwenden.

» KIBAKUFUUDA: KASSEI
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: E
BESCHREIBUNG: Kibakufuda: Kassei (Zündungszettel: Aktivierung) ist ein Jutsu, das jeder Ninja beherrscht bzw. beherrschen sollte, da man es bereits an der Ninja-Akademie erlernt. Man aktiviert dabei eine Zeitbombenmarke, die anschließend explodiert.

» TOBIDOGU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Mit diesem grundlegenden Jutsu versiegeln Shinobi Gegenstände, ob Ausrüstung, Kleidung, Waffen oder sonstiges, in handelsüblichen Schriftrollen. Der Gegenstand muss dazu auf der Schriftrolle liegen, die sich maximal 2m vom Anwender entfernt befinden darf. Die versiegelten Dinge können dann ohne Chakraaufwand wieder entsiegelt werden.





ELEMENTLOSE NINJUTSU

E-RANG


» NINPO: ANROKKU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Bei dieser Technik nutzt der Anwender Chakra um eine verschlossene Tür oder Gegenstand zu öffnen. Dabei versucht er mit Hilfe von Chakra einen Druck auf die Verschlüsse auszuführen um diese dann wie bei ein Schlüssel in entsprechende Position zu bringen. Je nach Erfahrung und Art des Schlosses kann es innerhalb von paar Sekunden bis hin zu Stunden geschafft sein. Mit dieser Technik lassen sich jedoch nur gewöhnliche Schlösser normaler Größe öffnen.

D-RANG


C-RANG


B-RANG


A-RANG


S-RANG






SUITON NINJUTSU

E-RANG


D-RANG


C-RANG


B-RANG


A-RANG


S-RANG






RAITON NINJUTSU

E-RANG

» RAITON: WINZIGES LICHTLEIN
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 3
BESCHREIBUNG: Der Anwender leitet Raiton-Chakra in seine Handfläche und erschafft in dieser eine kleine Kugel aus Raitonchakra. Das Licht der Kugel nimmt langsam zu und wird nicht so hell, dass es jemanden blenden könnte. Es dient nur als Lichtquelle und hat ca. die Strahlkraft von zwei Glühbirnen. Für dieses Jutsu sind keine Fingerzeichen nötig.  - langanhaltend -

» RAITON: REIKI RYOU SEITEKI
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Dies ist das Grundjutsu des Raiton, bei dem der Anwender, wenn er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, ein kleines statisches Feld erzeugt. Es wirkt auf andere Personen irritierend, da es kleine aufblinkte Sterne erzeugt welche unkoordiniert umhertanzen. -langanhaltend-

D-RANG


» RAITON: ZUDON TE NO JUTSU KUROI
ART: Ninjutsu
RANG: D
TYP: Offensiv
VORRAUSSETZUNG: Kuroi Kaminari
BESCHREIBUNG: Der Anwender lädt durch schnelles aneinanderreiben seine Handflächen statisch auf und verpasst bei Berührung einen schmerzhaften elektrischen Schlag, gefolgt von einer kurzen Taubheit an betroffener Stelle. -langanhaltend-

» RAITON: LÄHMUNGSKLINGE
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: D | C | B | A
BESCHREIBUNG:  Bei diesem Jutsu wird Raitonchakra in die Waffe geleitet. Wenn die Waffe nun in Kontakt mit einer anderen Waffe oder einem Mensch kommt wird das Raitonchakra über die Waffe des Gegners übertragen. Um über eine Waffe eine Wirkung zu erzielen muss die Waffe des Feindes chakraleitend, oder metallisch sein. Wenn diese Technik einmal Schaden verursacht hat löst sich das Chakra auf.
-Kenjutsu- -langanhaltend-
Beherrschung:


C-RANG


» RAITON: AMIGUMO
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: C
BESCHREIBUNG: Mit diesem Jutsu formt der Anwender ein schwer sichtbares Spinnennetz aus Raitonchakra auf dem Boden mit breiten Ausmaßen. Dabei kann der Anwender bestimmen, ob er komplett um sich herum das Netz formt oder nur in eine bestimmte Richtung. Kommt eine andere Person in das Spinnennetzt, indem er auf den Boden zwischen den elektrischen Fäden oder direkt auf die Fäden tritt, wird diese Person von den Blitzen, welche aus den elektrischen Fäden kommen, attackiert. Dabei führt die Kunst zu Paralyse in den Beinen, wodurch es dem Gegner schwerer fallen kann, das Feld schnell wieder zu verlassen. Der Anwender kann aber auch das Jutsu so schaffen, dass es bei einigen Feldern zu keinen Stromschlägen kommt. Dadurch können sich auch Verbündete im Netz aufhalten, ohne Schaden zu erleiden, solange der Anwender weiß, wo diese sich aufhalten und er die Felder somit gezielt ausschalten kann. Wenn man allerdings sein Chakra auf seine Füße konzentriert, bevor man darauftritt, kann man den Effekt des Jutsus abschwächen. -langanhaltend-

B-RANG


» RAITON NO YOROI
- ab 01.10.1002 auch außerhalb Kumos erlernbar -
ART: Ninjutsu
TYP: Defensiv, Unterstützend
RANG: B-S
BESCHREIBUNG: Raiton no Yoroi ist ein mächtiges Raitonjutsu, welches einen sehr hohen Chakraverbrauch vorweist. Der Anwender hüllt sich dabei selbst in Raiton-Chakra, und erschafft so eine Schutzschicht aus elektrischer Energie. Sie bietet eine effektive Verteidigung. Außerdem steigern sich Geschwindigkeit und Reflexe des Anwenders bis weit über die des normalen Menschen hinaus. -langanhaltend-
Beherrschung:

A-RANG


S-RANG






ARASHI CLANJUTSU

E-RANG

» RANTON: INUN
ART: Ninjutsu
RANG: E
TYP: Unterstützung
BESCHREIBUNG: Dies ist das Grundjutsu des Ranton. Der Anwender erschafft hierbei eine Fussballgroße Regenwolke, die einen leichten Nieselregen freisetzt und die er lenken kann. Er kann sie nutzen um etwas - oder jemanden - zu bewässern. -langanhaltend-

» RAITON: JUDEN NO JUTSU KUROI
ART: Ninjutsu
RANG: E
TYP: Offensiv
VORRAUSSETZUNG: Kuroi Kaminari
BESCHREIBUNG: Das Raiton: Juden no Jutsu Kuroi ist das Grundjutsu des Kuroi Kaminari. Der Anwender lädt einen Gegenstand statisch auf, indem er ihn mit Raitonchakra überzieht. Sollte jemand anderer als der Anwender den Gegenstand anfassen, bekommt dieser jemand einen kurzen schmerzhaften elektrischen Schlag. Danach ist die Ladung vom Gegenstand verbraucht. Berührt niemand den Gegenstand nach einer gewissen Zeit (5 Posts), verflüchtigt sich das Chakra wieder.

D-RANG


C-RANG

» RANTON: KURO ARASHI NO AMI
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: C-A
VORAUSSETZUNG: Raiton, Kuroi Kaminari
BESCHREIBUNG: Beim Ranton: Kuro Arashi no Ami handelt es sich um eine Technik, welche den Gegner in seiner Bewegungsfreiheit einschränken soll. Diese Technik besteht aus zwei Teilen weshalb sie etwas komplizierter ist. Beim ersten Teil erschafft der Anwender, nachdem er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, mehrere Fußballgroße Gewitterwolken in einigen Metern Höhe welche sich um ihn herum ausbreiten, wobei der Anwender das Zentrum dieser Technik darstellt. Die Gewitterwolken sind elektrisch geladen, berühren sich nicht und folgen keinem bestimmten Muster. Der zweite Teil wird ausgeführt, meist dann wenn ein Gegner sich in dieses Feld aus Wolken hinein wagt oder einen Angriff startet, kann aber auch jederzeit durch den Anwender aktiviert werden. Der Anwender sammelt schwarzes Raiton Chakra in seinen Fingern und entlädt dieses in eine gewünschte Richtung, während er auf die Wolken zielt. Trifft das entladene Chakra eine oder mehrere Wolken, so entladen sich diese in Form von schwarzen Blitzen, welche zu Boden schießen und alles sich dort befindliche treffen. Nach dem erstmaligen Auslösen der Wolken löst sich das Jutsu auf.
Beherrschung:

» RANTON: KUMO NO CHIKASHITSU
ART: Ninjutsu
RANG: C
TYP: Offensiv
BESCHREIBUNG: Nachdem die nötigen Fingerzeichen geformt wurden, erzeugt der Anwender eine aus schwarzen Wolken bestehende Kugel, welche dann auf den Gegner geworfen wird. Beim Aufprall entlädt sich die elektrisch geladene Wolke und schockt den Gegner so.


B-RANG

» RAITON: KUROI KAMINARI: GIAN
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: B
VORAUSSETZUNG: Erbe der schwarzen Blitze
BESCHREIBUNG: Der Anwender sammelt Raiton-Chakra, welches dann in speerähnlicher Form auf den Feind schießt. Es ist stark genug, um selbst Stein zu spalten, und vor allem sehr schnell. Es können sogar mehrere Ziele zur selben Zeit attackiert werden, und der Anwender kann das Chakra in einem Strahl bündeln, der eine größere Reichweite aufweist.
Für das Kuroi Kaminari: Gian benutzt die Arashi statt gewöhnlichem Raiton Chakra das schwarze Raiton. Somit sind die entstehenden Blitze nicht blau, sondern schwarz, und die Technik ist einen halben Rang stärker als das gewöhnliche Gian.


A-RANG


» RANTON: NENSHO KI
ART: Ninjutsu
RANG: A
TYP: Offensiv, Unterstützend
BESCHREIBUNG: Bei diesem Jutsu konzentriert man sein Chakra auf einen Finger, bevor man seinen Angriff startet. Eigentlich wurde dieses Jutsu zum Durchdringen von Wänden entwickelt, doch findet es auch im Kampf seinen Einsatz. Der Grundgedanke besteht darin, einen Laser zu erschaffen der sich durch alles durchbrennen kann. Sobald man genug Chakra gesammelt und umgewandelt hat, stößt man von seinem Finger einen extrem heißen und starken Laser ab. Diesen hält man durch einen permanenten Chakrafluss aufrecht. So kann der etwa 1m lange und sehr dünne Laserstrahl auch wie ein Schwert genutzt werden. -langanhaltend-

» RAITON: KUROI KAMINARI: CHIDORI
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: A
VORAUSSETZUNG: Kumo, Erbe der schwarzen Blitze
BESCHREIBUNG: Der Anwender bündelt zuerst eine große Menge Chakra in der Hand, welche mit einer elektrischen Energie umhüllt wird. Diese Energie ist das Chakra des Anwenders, welches so verändert wurde, dass es in einem elektrischen Strom um die Hand fließt. Durch das Ändern der Chakramenge in der Hand kann der Anwender die Stärke und Größe des Chidori verändern.
Nach dem Bündeln des Chakras in der Hand benutzt der Anwender seine Schnelligkeit und die Schneidkraft des Raiton-Chakras, um ein Ziel mit dem ausgestreckten Unterarm zu durchbohren. Für eine optimale Geschwindigkeit muss der Anwender direkt auf den Gegner zulaufen und wird damit anfällig für Konter.
Das Anwenden dieses Jutsu lässt in die Hand des Benutzers eine Klinge aus Raiton-Chakra entstehen. Da man einen Gegner damit vollständig durchbohren kann, endet diese Technik häufig tödlich. Außerdem besitzt sie eine paralysierende Wirkung und belastet häufig die Hand des Anwenders stark.
Für das Kuroi Kaminari: Chidori benutzt der Arashi statt gewöhnlichem Raiton Chakra das schwarze Raiton. Somit sind die entstehenden Blitze nicht blau, sondern schwarz, und die Technik ist einen halben Rang stärker als das gewöhnliche Chidori.

S-RANG






TAIJUTSU

E-RANG


D-RANG


C-RANG

» HIEN
ART: Taijutsu
TYP: Unterstützend
RANG: C
BESCHREIBUNG: Hien wird mit einer Waffe benutzt. Hier lässt der Anwender sein Chakra in die Klinge strömen um die Klinge zu verlängern, die Technik selbst ist mit bloßem Auge allerdings nur schwer zu erkennen. Ziel ist es, mit seinem Angriff den Gegner täuschen zu können, indem man diesem eine kürzere Klinge "vorgaukelt". Dies sorgt dafür, dass der Gegner gerade so ausweicht und dann überraschenderweise vom Chakra getroffen wird.
-langanhaltend- -Kenjutsu-

B-RANG


A-RANG


S-RANG






KEKKAI NINJUTSU

E-RANG

» OTO KEKKAI
ART: Kekkai Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Hierbei wird eine kugelförmige Barriere mit einem Durchmesser von etwa einem Meter gebildet. Sie kann keine Jutsus abwehren, sondern blockiert lediglich Schallwellen. Mit Chakra versehene Schallwellen, wie sie bei Schallgenjutsus verwendet werden, können sie jedoch problemlos passieren - langanhaltend -.

D-RANG

» ASHIDAMARI KEKKAI
ART: Kekkai Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: D
BESCHREIBUNG: Nachdem die 2 Fingerzeichen für dieses Jutsu geformt wurde, kann der Anwender innerhalb von 5 Meter eine quadratische Barriere sowohl in der Luft, wie auch auf den Boden oder an Gebäude erzeugen und diese beliebig im Raum ausrichten. Diese Barriere ist nur 40x40 cm groß und kann Objekte und Menschen in die Richtung zurückstoßen, zu welcher die Barriere ausgerichtet ist. Auch wenn diese Barriere das Gewicht eines Menschen aushalten kann, ist sie nicht geeignet, um Jutsu abzuwehren, sondern dient allein der Umleitung von Objekten die darauf stoßen. -langanhaltend-

» YASASHIKU KEKKAI
ART: Kekkai Ninjutsu
TYP: Defensiv
RANG: D
BESCHREIBUNG: Yasashiku Kekkai (Einfache Barriere) ist ein grundlegendes Barrierenjutsu. Der Shinobi erschafft nach einer kurzen Fingerzeichenkette eine flache, viereckige Barriere, die ein mal ein Meter groß ist und Angriffe abfangen kann.

» MUON NO KEN
ART: Kekkai Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: D
VORAUSSETZUNG: Oto Kekkai
BESCHREIBUNG: Beim Muon no Ken handelt es sich um eine Weiterentwicklung der Oto Kekkai. Hierbei wendet man das Prinzip des Oto Kekkai auf den eigenen Körper an und hüllt den eigenen Körper in eine geräuschschluckende Barriere, die sich eiförmig wenige Zentimeter um den Anwender legt und den Transfer von Schall nach außen unterbricht. So werden alle Bewegungen, die der Anwender macht, lautlos, solange das Jutsu wirkt. Es ist dann nur noch mit einem verbesserten Gehörsinn möglich, den Anwender zu hören. Er selbst vermag natürlich nicht zu sprechen, solange die Technik wirkt. -langanhaltend-

» KEKKAI: MASUKU
ART: Kekkai Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: D
BESCHREIBUNG: Der Anwender erschafft auf seinem oder dem Gesicht eines Verbündeten eine Barriere, welche wie eine Atemmaske schädliche Stoffe oder Wasser daran hindert, einzudringen. Das Jutsu erzeugt jedoch unter Wasser keine Luft, weshalb man beim tauchenden Einsatz entweder das Fuuton beherrschen oder sich beeilen sollte. Die Barriere ist fragil und nicht zum Schutz im Kampf geeignet, außerdem muss der Anwender andere Personen berühren um das Kekkai bei ihnen anwenden zu können. -langanhaltend-

C-RANG


» NINPO: HADO SHERU
ART: Kekkai Ninjutsu
TYP: Defensiv
RANG: C-S
BESCHREIBUNG: Mit diesem Jutsu kann der Anwender eine halbkugelförmige, durchsichtige Barriere um sich oder andere Personen erschaffen, welche über eine hohe Verteidigungskraft verfügt und die wie eine harte Schale Attacken fernhält. Die Barriere erstreckt sich nicht durch vorhandene Hindernisse (wie eine Wand) oder über Untergrund, auf dem der Anwender wohlmöglich steht. Die Barriere ist nach außen hin undurchlässig. Von Innen kann die Barriere von Lebewesen mühelos durchquert werden, eignet sich also nicht, um Gegner einzusperren. Wird die innere Schicht der Barriere von einem Jutsu berührt, wird das HADO SHERU instabil und löst sich in den nächsten Sekunden auf.
Der Radius dieser Barriere sowie die Distanz, wie weit man diese von sich entfernt erstellen kann, hängt vom Beherrschungsgrad ab. -langanhaltend-
Beherrschung:

B-RANG


» KEKKAI: BŌHEKI
ART: Kekkai Ninjutsu
TYP: Defensiv
RANG: B
BESCHREIBUNG: Das Jutsu "Barriere: Schutzwand" bildet nach dem Formen von nur zwei Fingerzeichen an den ausgestreckten Händen des Anwenders eine rechteckige Barriere von maximal 5 x 5 Metern Höhe und Breite. Beim Erzeugen der Barriere kann der Anwender frei festlegen, ob diese in eine Richtung durchlässig sein soll oder nicht.-langanhaltend-

A-RANG


S-RANG






FUINJUTSU

E-RANG

» JIBAKU FUDA FUIN
ART: Fuinjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Bei dieser Technik malt der Anwender die Schriftzeichen eines Explosionssiegels auf ein chakraleitendes Stück Papier, lädt dieses danach mit Chakra und kann so selbst Jibaku Fuda herstellen.

D-RANG

» KUCHIYOSE: RAIKOU KENKA
ART: Fuuinjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: D
VORAUSSETZUNG: Tobidogu, Chakrakontrolle 3
BESCHREIBUNG: Eine fortgeschrittene Form der Objektversiegelung, die nicht auf Schriftrollen angewiesen ist, sondern auf beliebigem Untergrund funktioniert - auch auf getragener anderer Ausrüstung oder auf dem eigenen Körper. Durch das einfache Auflegen der Hand kann man diese Siegel mit dem Tobidogu lösen und die Gegenstände ohne Verzögerung nutzen. Der Gegenstand kann aber nicht wesentlich größer sein als ein erwachsener Mann. -fingerzeichenlos-

» FUUDEI
ART: Fûinjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: D
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 3
BESCHREIBUNG: Bei dieser Technik wird irgendwo in einem Raum ein Siegel angebracht (auf direkten Oberflächen oder ganz normal auf einem Papier), das dazu in der Lage ist, maximal 10 Minuten lange Audiospuren eines Gesprächs oder einer allgemeinen Szenerie aufzunehmen, die anschließend solange gespeichert werden, bis der Anwender sie mit einer weiteren Spur überschreiben möchte. Primär wird es in Verhören verwendet, um bestimmte Dinge erneut abrufen zu können - es kann allerdings auch zu Spionagezwecken benutzt werden, sofern der Anwender weiß, wo er es geschickt und versteckt anbringt. Wird es entdeckt, kann es mit dem einfachen Verwischen der Buchstaben des Siegels unschädlich gemacht werden.  


C-RANG


B-RANG


A-RANG


S-RANG






KANCHI TAIPU

E-RANG


D-RANG


C-RANG


B-RANG


» KANCHI TAIPU
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützend
RANG: D-S
VORAUSSETZUNG: Rang C-B: Chakrakontrolle 3 | Rang A: Chakrakontrolle 4 | Rang S: Chakrakontrolle 4,5
BESCHREIBUNG: Einige Shinobi sind durch eine spezielle Ausbildung in der Lage, das Chakra anderer Personen als eine Art Flammen zu spüren. Je nach dem, wie erfahren sie in dem Bereich sind, können sie sogar die Anzahl von Chakren, ihre Entfernung und ihre "Stärke" (= Chakramasse, Stamina) erkennen, oder sie sogar bestimmten Personen zuordnen. Die so gewonnenen Informationen fliegen dem Anwender nicht spontan zu, vielmehr muss er seinen Spürsinn Schritt für Schritt durch die Umgebung wandern lassen und dabei die gewonnenen Eindrücke ausfiltern. Aufgrund der dafür erforderlichen Konzentration und Zeitdauer ist diese Technik nicht im Kampf anwendbar. Wurde sie einmal aktiviert, kann sie für drei Posts aufrecht erhalten werden, sofern der Anwender sich nicht schnell fortbewegt oder andere anspruchsvolle Tätigkeiten aufnimmt.  -fingerzeichenlos-
Beherrschung:

A-RANG


S-RANG













Zuletzt von Yuki am Sa 16 Sep 2023 - 23:22 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Yuki
Anzahl der Beiträge : 577
Anmeldedatum : 10.09.23
Alter : 31
Yuki
Yuki
Re: [Tokubetsu Jonin] Miura Yuki [Link] | So 10 Sep 2023 - 19:29
   





PLATZHALTER





Nach oben Nach unten
Yuki
Anzahl der Beiträge : 577
Anmeldedatum : 10.09.23
Alter : 31
Yuki
Yuki
Re: [Tokubetsu Jonin] Miura Yuki [Link] | So 10 Sep 2023 - 21:50
   
Ich bin fertig!

_____________________________

Nach oben Nach unten
Fukai
Anzahl der Beiträge : 3906
Anmeldedatum : 09.04.18
Alter : 31
Fukai
Fukai
Re: [Tokubetsu Jonin] Miura Yuki [Link] | Di 12 Sep 2023 - 22:42
   
Hey Maggie! Ich mach deine EB, yay! Starte auch direkt durch. :3

Position: Kannst du hier, wie bei den anderen Unterpunkten, die Positionen mal fett markieren für die Übersicht? :3

Aussehen: Wenn ich mich nicht verguckt habe, fehlt hier das Stirnband mal wieder. Das klassische Ding halt.

Eckdaten: Bei 11 Jahren haste glaub was vertauscht: "Die weißen Augen und die lilafarbenen Haare des Jungen und die Tatsache [...]" xD

Ich finde drei Jahre für die Akademie arg wenig, auch wenn Daika ihn schon in manchen Bereichen vorbereitet hat. Dafür müsste er schon sehr bemüht sein. Vor allem weil er abgesehen von der Mine ja jetzt auch nicht körperlich besonders krass drauf war. Ich würde vorschlagen, entweder du erwähnst nochmal irgendwo, dass er sich schon ein gewisses Kampfgeschick angenommen hat oder dass er halt schon sehr engagiert und fürs Training begeistert war, dass er das irgendwie auf die Kette bekommen hat. o:

Du hast erwähnt wann er Henker geworden ist, aber in den Eckdaten fehlt noch ab wann er Gefängniswärter wurde. :3

Ningu: Das Schwert würde ich mal bei 120 EXP anrechnen. Damit kommt auch das Restliche genau hin. Das passt!

Jutsu:
E - 9 (Beim Raiton das ist kein Grundjutsu. Keine Ahnung ob das Absicht ist? Das fehlt nämlich.)
D - 7 (+1 für Kanchi Taipu)
C - 5
B - 4
A - 2

Denke mal das ist einfach vertauscht, oder? Hast nämlich das Grundjutsu vom Raiton nicht drin, aber ein anderes Raiton E-Rang Jutsu. Da du damit einen Slot zu viel hast, würd ich annehmen, dass das ein Upsi ist. xD

Jo, nur Peanuts. Mehr find ich nicht. Das ist schnell erledigt, denke ich. :3
Nach oben Nach unten
Online
Touya
Anzahl der Beiträge : 1525
Anmeldedatum : 04.09.22
Alter : 68
Touya
Touya
Re: [Tokubetsu Jonin] Miura Yuki [Link] | Di 12 Sep 2023 - 23:15
   
Danke du Ehrenhaftige! Ich hab alles angepasst. ich habe bei dem Punkt mit der Akademie Engagement ergänzt und das auch nochmal bisschen nach hinten geschoben!

_____________________________


[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki Signat12
Nach oben Nach unten
Yukako
Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 06.05.22
Alter : 31
Yukako
Yukako
Re: [Tokubetsu Jonin] Miura Yuki [Link] | Di 12 Sep 2023 - 23:32
   
Nach oben Nach unten
Koan
Anzahl der Beiträge : 2315
Anmeldedatum : 21.12.19
Alter : 33
Koan
Konoha-Jounin
Re: [Tokubetsu Jonin] Miura Yuki [Link] | So 24 Sep 2023 - 18:52
   
Moin Maggy, hier kommt die Zweitbewertung!

1. Generell könnte der ein oder andere Relativsatz noch ein Komma vertragen.

2. Beim Geburtsort fehlt hinter "in der" das operante Wort (ich nehme an soetwas wie "Umgebung"?).

3. Kannst du bei "Position" ganz am Anfang die Positionen auch benennen? Aktuell tauchen die erst am Ende des Textes auf.

4. Du schreibst einige Worte getrennt, bei denen ich das in der deutschen Sprache nicht ganz nachvollziehen kann (z.B. "tagesform abhängig").

5. Wenn er auf Mission immer das gleiche trägt, magst du es dann vielleicht auch beschreiben?

6. Auch hier fehlt das operante Wort: "Yu wird kein Weltverbesserer, der die Armut in der Welt bekämpfen will, aber wenn Menschen sich allein wegen ihrer sozialen Herkunft, nur deshalb weil sie privilegierter geboren wurden - oder glauben so geboren worden zu sein - [?] kommts ihm hoch. "

7. Es kann gut sein, dass Yu unabsichtlich Raitonchakra freigesetzt hat, allerdings ist die "Erweckung" eines Elements gleichbedeutend damit, dieses bewusst anwenden zu können, und das sehe ich in dem entsprechenden Storyabschnitt nicht (zumal er auch gar nicht die Grundbildung in Chakraformung dazu gehabt hätte). Entsprechend pass bitte diesen Unterpunkt an.

8. Für mein Verständnis: Ist Riana eines natürlichen Todes gestorben?

9. Das Kuroi Kaminari wird zwar bei Hiden aufgeführt, ist aber (auch) ein Element, wie man auch daran sieht, dass es ein Grundjutsu hat. Es zählt also gegen deine Elementslots und du müsstest ein viertes Element erwecken können, um es zu erwerben, was bei Spielstart unmöglich ist. Du müsstest also eins deiner anderen Elemente opfern oder das Kuroi Kaminari streichen.

10. Du beschreibst Yu in seinem Kampfstil als instinktiv handelnd, in seiner Persönlichkeit stellst du ihn aber eher als überlegten Kämpfer dar. Das ist kein unauflösbarer Widerspruch, aber magst du das im Kampfstil etwas genauer erklären, wenn es so beabsichtigt war?

11. Ningukosten gehen so auf, Attribute stimmen.

12. Die Jutsu zähle ich durch, wenn wir bezüglich Kuroi Kaminari wissen, wie es weiter geht.

_____________________________

"Fear not this night, you will not go astray!"
Steckbrief | Akte | Theme | Briefkasten | Stimme
EA Kei | ZA Kohaku | DA  Koan | VA Kenji | FA Kotone
Nach oben Nach unten
Touya
Anzahl der Beiträge : 1525
Anmeldedatum : 04.09.22
Alter : 68
Touya
Touya
Re: [Tokubetsu Jonin] Miura Yuki [Link] | So 24 Sep 2023 - 19:32
   
Danke für die Bewertung!

Ich schreibe mal nur zu den Punkten etwas, die keine simplen Anpassungen waren, damit dus besser nachvollziehen kannst.

- Missionskleidung
Hat nun ein Bild. Das ist beim Kopieren der BW verloren gegangen

- Raitonchakra Erweckung
Ich habe nun auch noch explizit einen Satz dazu hinzugefügt, dass er nach der Ankunft in Kumogakure das Raiton erweckt hat.

- Rianas Tod
Richtig. Ich habe es nun explizit in der Beschreibung erwähnt, dass sie an einer Lungenentzündung starb.

- Kuroi Kaminari:
Als Element hinzugefügt, Suiton entfernt. Daraus ergaben sich folgende Änderungen in der Jutsuliste:

» SUITON: JOSUI KEIKAKU NO JUTSU
RANG: E

Ersetzt durch:
» ONMU
RANG: E

» SUITON: TAIYAKU
RANG: E

Ersetzt durch:

» RAITON: WINZIGES LICHTLEIN
RANG: E


» SUITON: RYU MIZUKIRI NO YAIBA
RANG: D

Ersetzt durch:

» FUCHUI NO JUTSU
RANG: D


» SUITON: MIZU BUNSHIN NO JUTSU
RANG: C

Ersetzt durch:

» RAITON: AMIGUMO
RANG: C


- Instinktiv handeln, überlegt handeln
Ich hatte in der Beschreibung des Kampfstils bereits zuvor mit drin, dass er auch wenn er kein guter Taktiker ist, auch kein schlechter ist. Also durchschnittlich. Ich habe nun ergänzt, dass er sich in Kämpfen obwohl er durchaus überlegt handelt eher auf seine Instinkte verlässt. Reicht dir das?

_____________________________


[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki Signat12
Nach oben Nach unten
Koan
Anzahl der Beiträge : 2315
Anmeldedatum : 21.12.19
Alter : 33
Koan
Konoha-Jounin
Re: [Tokubetsu Jonin] Miura Yuki [Link] | So 24 Sep 2023 - 20:21
   
Soll mir dann so passen, schreiten wir zu den Jutsu:
E: Bunshin, Henge, Kawarimi, Kibakufuuda: Kassei, Tobidogu, Lichtlein, Oto Kekkai, Onmu
D: Kai, Zudon, Lähmungsklinge, Muon no Ken, Masuku, Raikou Kenka (+1 wg. KT Grundjutsu), Fuchui
C: Amigumo, Kuro Arashi, Kumo no Chikashitsu, Hien, Hado Sheru
B: Raiton no Yoroi, Gian, Boheki, KT
A: Nensho Ki, Chidori

Das würde so stimmen, aber:
Du hast Genjutsuunfähigkeit als Schwäche. Wie der Wortlaut der Schwäche besagt, kannst du weder KAI noch Genjutsu - also in deinem Fall ONMU und FUCHUI NO JUTSU - lernen. Ich muss dich also bitten, auch diese zu ersetzen oder die Schwäche zu tauschen.

_____________________________

"Fear not this night, you will not go astray!"
Steckbrief | Akte | Theme | Briefkasten | Stimme
EA Kei | ZA Kohaku | DA  Koan | VA Kenji | FA Kotone
Nach oben Nach unten
Touya
Anzahl der Beiträge : 1525
Anmeldedatum : 04.09.22
Alter : 68
Touya
Touya
Re: [Tokubetsu Jonin] Miura Yuki [Link] | So 24 Sep 2023 - 20:42
   
Tatsache da hab ich beim Jutsu austauschen meine Schwäche vergessen - habs geändert:

Kai - D , ersetzt durch: Shidamari Kekkai (Kekkai Ninjutsu)
Onmu - E ersetzt durch: anrokku (elementlos ninjutsu)
Fuchui - D ersetzt durch: Fuudei (Fuinjutsu)

_____________________________


[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki Signat12
Nach oben Nach unten
Koan
Anzahl der Beiträge : 2315
Anmeldedatum : 21.12.19
Alter : 33
Koan
Konoha-Jounin
Re: [Tokubetsu Jonin] Miura Yuki [Link] | So 24 Sep 2023 - 21:01
   
[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki XO26A1

Iiich geh mal ein paar Listen aktualisieren ...

_____________________________

"Fear not this night, you will not go astray!"
Steckbrief | Akte | Theme | Briefkasten | Stimme
EA Kei | ZA Kohaku | DA  Koan | VA Kenji | FA Kotone
Nach oben Nach unten
 

[Tokubetsu Jonin] Miura Yuki

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-