Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Wichtige Positionen
Heute um 13:52 von Ryojin Naohito

» [Umfrage] Zeitsprung-Aufschub?
Heute um 13:29 von Kijo

» [Umfrage] Hachimon Tonko - Kinjutsu? Pt. II
Heute um 13:08 von Yamanaka Ryoei

» [Chunin] Oka-san
Heute um 12:23 von Kijo

» [C-Rang Reisende] Kaeranu Tabi
Heute um 3:08 von Kaeranu Tabi

» [Akte] Yoruichi Kouhei
Heute um 2:32 von Hina

» [Akte] Kaguya Rin
Heute um 2:25 von Hina

» Rosenspiel
Heute um 1:21 von Kaeranu Tabi

» Userwahl: Bösewicht & spannendste Mission
Heute um 1:06 von Hina

» Achievements einlösen
Gestern um 23:07 von Arumi

StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen | 
 

 [Chuunin] Yamanaka Ryoei

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 14.10.18
Alter : 99
avatar
Yamanaka Ryoei
[Chuunin] Yamanaka Ryoei [Link] | So 14 Okt 2018 - 21:17
   

   Yamanaka Ryoei
   Ein Lächeln ist die beste Tarnung

   » B.A.S.I.C.S
   NAME: Yamanaka
Er trägt meinen ehrenwerten Namen, den Name meines Clans, des Yamanaka Clans. Eigentlich möchte ich nicht mit ihn in Verbindung gebracht werden, doch was kann ich tun? Ich habe ihn zur Welt gebracht und somit hat er auch einen Nachnamen erhalten. Mein einziger Trost ist es, das unser Clan recht groß ist, man weiß nicht sofort das er mein Kind ist.

   VORNAME: Ryoei
Der Name eines Kindes, welches eigentlich keinen Namen tragen sollte. Als man mich fragte wie ich ihn nennen sollte, so nannte ich einfach den, der mir als erster einfiel. Ryoei, der Name eines Iryounin der zufällig an jenem Tag im Dienst war. Es ist kein sonderlich schöner Name, aber er kann froh sein das er einen hat.

   NICKNAME: Ryo
Logischerweise ist Ryo, die Kurzform seines Namens auch sein Spitzname. Ich selbst gebrauche ihn nicht, aber ich hörte oft wie Freunde und Bekannte ihn so nannten. Oftmals stellt er sich auch unter diesen Namen vor, vermutlich um Freundlichkeit zu heucheln.

   ALTER: 22 Jahre
Ja, bereits seit zweiundzwanzig Jahren habe ich dieses Kind, dieses Wesen, diese schreckliche Erinnerung. Zwar habe ich ihn nicht all zu lange in meiner direkten Nähe gehabt, doch seine noch immer andauernde Existenz erinnert mich immer wieder an das was geschehen ist. Ich wünschte mir er wäre niemals so alt geworden.

   GEBURTSTAG: 17.Juni
Ich kann mich an seine Geburt noch gut erinnern, unter Schmerzen lag ich da und presste etwas auf die Welt, was ich nicht haben wollte, meinen eigenen kleinen Fluch. Viel mehr aber kann ich mich an den Tag seiner Zeugung erinnern, doch das wurde hier nicht gefragt. Es war ein heißer Sommertag an dem ich Ryoei zur Welt brachte, die Sonne strahlte so stark, dass ich mir sicher war sie würde mich verspotten.

   GESCHLECHT: Männlich
Wie auch sein Vater ist er männlichen Geschlechts, es wundert mich daher kaum das er mich permanent an das Erinnert was mir geschehen ist. Wenn er nur ein Mädchen geworden wäre, dann hätte ich ihn vielleicht lieben können. Doch an dem Tag, an dem sein Vater mir das antat was er tat, schwor ich mir das ich niemals wieder einen Mann in mein Leben lassen würde. Und da blieb ich sehr standhaft.

   GEBURTSORT: Konoha Gakure
In meinem geliebten Konoha Gakure wurde er geboren, unter der strengen Aufsicht meiner Mutter. Er wurde an dem Ort geboren wo auch ich einst das Licht der Welt erblickte. Es lässt mich immer noch erschaudern das es hier, in meiner Heimat, geschehen musste. Mein Plan war doch eigentlich ein anderer, doch man ließ es nicht zu. Ihn in den Wäldern zu gebären und dort zurück zu lassen war nicht der Wille meiner Mutter, meines Clans. Ich liebe meinen Clan, doch was das betrifft haben sie einen Fehler gemacht.

   ZUGEHÖRIGKEIT: Hi no Kuni
Auch wenn ich ihn hasse, wenn ich weiß das er die Seele seines Vaters in sich trägt, so hat er wenigstens mir auf diesen Wege keine Schande bereitet. Wie es sich für einen Yamanaka gehört kämpft er unter dem Zeichen Konohas.

   RANG: Chuunin
Bis auf mein Aussehen scheint er nicht geerbt zu haben, denn mein Talent hat er eindeutig nicht. Noch immer ruht sich dieser Nichtsnutz auf dem Rang eines Chuunin aus, eine Schande für mich und meinen Clan. Doch was habe ich erwartet? Was war sein Vater? Auch nicht viel mehr als ein Verräter und Verbrecher.

   CLAN:Yamanaka Clan
Eigentlich hätte ich ihn gerne verstoßen, von dem Clan, von meiner Familie, von mir. Doch ich unterlag meiner dominanten Mutter, welche mich förmlich dazu zwang Ryoei als Yamanaka aufzuziehen und ihn in den Hiden zu lehren. Aber zu mehr bin ich nicht bereit. Er mag ein Teil des Clans sein, aber er ist nicht meine Familie.
   



   » A.P.P.E.A.R.A.N.C.E
   AUSSEHEN:
blondes Haar | 1,76m | schlanker Körper | blaue Augen
Dieses Kind. Es ist von seltener Schönheit, leider. Aber was hat man schon von einer Mutter wie mir zu erwarten? Er ist mein männliches Ebenbild. Mit seinen 1,76m ist er durchschnittlich groß, hat einen schlanken aber drahtigen Körper. Er wirkt nicht mager, viel eher gut definiert, helle Haut wie Porzelan, glatt und eben. Nur wenige Narben zieren seinen Körper, keine nennenwerte, eher kleine und unauffällige, er hatte bisher immer Glück gehabt. Seine langen Beine und Arme sind beinahe haarlos, fast narbenfrei. Sie haben trotz ihres schlanken Aussehens ihre Muskeln, er ist eben doch ein Mann, ein Shinobi.
Das Gesicht ist etwas feminin, so wie meines, er hat hohe Wangenknochen, ein spitzes Kinn, immer glatt rasiert. Seine Lippen sind schmal, und meist zieren sie sich mit einem sehr fröhlichen udn freundlichen Lächeln, es wirkt warm und einladend, verschleiert seine Natur. Seine Augen sind zwar schmal, aber dieses helle blau bringt selbst die schmalsten Augen zum strahlen. Die meiste Zeit haben sie einen Glanz, ich bin mir unsicher wie ich ihn deuten soll, so manches mal habe ich das Gefühl das es ein freundliches Funklen ist, aber die meiste Zeit sehe ich das Böse ihn ihnen aufflackern, er hatte etwas sehr diabolisches an sich, doch bis auf mir hat es noch niemand erkannt. Sein honiggelbes Haar trägt er meist offen, es ist sehr lang, reicht ihn bis zu den Hüften, nur selten formt er es sich zu einem Pferdeschwanz.
Privat kleidet er sich sehr traditionell, meist pastellfarben, Hakama, Kimono, Yukata. Sommer wie Winter. Er bevorzugt eben jene Kleidungsstücke, meist Kombiniert mit einer farblich abgestimmten Hose. Er hat einen guten Sinn für Dinge die ihn stehen, er mag edle Kleidung, es verleiht ihn meist etwas aristokratisches. Auf Missionen wirkt er wie ein jeder anderer Chuunin, das Hitaiate als Stirnband tragend, dunkelblaue Hose, dunkelblauer Pullover, grüne Chuuninweste. Kein sehr kleidsamer Stil, aber funktionell.


   BESONDERE MERKMALE: -
   



   » A.B.O.U.T Y.O.U
   PERSÖNLICHKEIT:
Die Persönlichkeit meines Sohnes beschreibe ich so objektiv wie nur möglich, dennoch wird es mir schwer fallen ihn so gut wie möglich zu beschreiben. Denn eines ist wahr, er ist schlicht und ergreifend kein guter Mensch. Nein, ich sage es nicht weil ich mir wünschte ihn nie geboren zu haben, es ist viel mehr das Problem das er eine Schlange ist. Die Hinterlist ist sein ständiger Begleiter, er ist ein durchtriebener Mensch der es versteht andere in die Pfanne zu hauen. Und was das betrifft hat er wahrlich ein Talent. Es ist manchmal so als wüsste er instinktiv wer Dreck am stecken hat und konzentriert sich allein darauf heraus zu finden welche Sünde es wohl ist. Dieses Gespür macht ihn natürlich sehr gut in seiner Arbeit als Folterer, durch seine gute Menschenkenntnis liest er aus ihnen wie ein Buch, es scheint manchmal so als gäbe es nichts was man vor ihn verbergen könnte. Seine scharfen Augen beobachten alles und jeden,  Verhaltensweisen, Bewegungen, die Art wie sich die Stimme verändert je nach Emotion. All das fügt er zusammen in einem Bild und ist daraufhin dazu in der Lage es zu kopieren, ein geborener Schauspieler. Ich bin mir unklar ob mein Sohn dazu in der Lage ist wirklich die Gefühle anderer zu verstehen, ich glaube dafür ist er eindeutig zu egozentrisch. Alles muss sich immer um ihn drehen, er benötigt eine Menge Aufmerksamkeit um sich auch nur halbwegs wertgeschätzt zu fühlen, so verfügt Ryoei auch über einen extremen Vaterkomplex, er scheint sich nur zu Männern hingezogen zu fühlen die weitaus älter sind als er selbst, früher dachte ich er würde es nur tun um micht zu ärgern, inzwischen habe auch ich begriffen das er wirklich so schwach ist.
Zu seinen guten Eigenschaften würde ich seinen Ehrgeiz nennen, wenn Ryoei etwas will, dann scheut er sich nicht davor hart an sich zu arbeiten bis er sein Ziel erreichte. Besonders als Shinobi scheint er immer mit einem guten Vorbild voran gehen zu wollen. Immer wieder betont er das sein einziger Lebensinhalt darin besteht dem Dorf zu dienen. Ich vermute weil er sonst nichts anderes hat. Er ist eben ein einsamer Mensch, ohne wirklicher Familie oder Freunde. Er schafft es zwar schnell mit Menschen in Kontakt zu geraten, mit ihnen zu reden und zu Beginn einen sympathischen Eindruck zu machen, doch lange kann er diese Fassade nicht aufrecht erhalten und zeigt schließlich sein wahres Ich. Genau aus diesen Grund ist er nie dazu in der Lage gewesen Bindungen aufrecht zu erhalten, denn am Ende muss sich immer alles um ihn drehen.
Als Teamleader jedoch habe ich bisher nur gutes von ihm gehört. Schon komisch, als Shinobi scheint er dann doch etwas zu taugen. Denn er ist in der Lage immer einen Plan parat zu haben, und wenn der eine nicht funktioniert, so kommt meist der nächste. Ryoei ist wirklich ein guter Stratege, nun, das liegt vermutlich daran das er einfach ein helles Köpfchen ist. Und auch wenn er eigentlich sozial inkompetent ist, so weiß er wie er seine Kameraden positionieren muss und weiß ebenso gut sie zu unterstützen. Man kann sagen er ist ein dominanter Teamleader, jedoch kann man dennoch mit ihm reden. Eine Mission erfolgreich zu beenden ist ihn das wichtigeste, weshalb er auch skrupellos heran geht, koste es eben was es wolle! Wenn er selbst nicht anführt, so schluckt er die Tatsache herunter das er sich herum kommandieren lassen muss. Doch wie so oft verschleiert er seine Gefühle und macht einen auf devoten Teamplayer, lässt sich durchaus sagen was er tun soll. Dennoch empfindet er tiefe Abscheu dafür das er noch kein Jounin ist. Seinen eigenen Zielen nicht gerecht zu werden ist für meinen Sohn wohl das aller Schlimmste.
Seine Eitelkeit betrifft nicht nur seinem Zwang immer gewinnen zu wollen, sondern ebenso das Bedürfniss immer gut auszusehen. Es ist manchmal witzig ihn dabei zu zusehen wie er sich immer wieder vor dem Spiegel dreht und wendet um zu schauen ober in seiner Kleidung gut genug aussieht. Denn hinter seiner Selbstbewussten Maske verbirgt sich ein unsicherer Wurm, der darum bettelt Anerkennung zu erhalten. Auch seine äußere Darstellung ist Ryoei sehr wichtig, er versucht immer den freundlichen, verständnisvollen Menschen zu spielen. Es ist ihm wichtig was andere über ihn denken. All das beweist wie schwach er doch in Wirklichkeit ist. Doch so manchmal zieht er auch einen Nutzen daraus den Idioten zu spielen, in dem er sich dümmer macht als er eigentlich ist, erlangt er manchmal schneller das Vertrauen anderer um an Informationen zu gelangen. Mit seiner manipulativen Art schafft er es oft andere um den Finger zu wickeln oder seine eigenen Überzeugungen auf andere zu übertragen. Seine sadistische Seite zeigt er vorallem gerne in seiner Arbeit als Folterer, es gab schon viele die dieses zufrieden Lächeln und glänzen in seinen Augen sahen, wenn er jemanden so lange foltern konnte bis er wirklich alles sagte was er jemals zu wissen schien.


   LIKES:

Seide & Schmuck
Gut auszusehen ist für Ryoei wohl das Wichtigste. Ein gepflegtes Äußeres öffnet einen alle Türen, so sagt er. Genau deswegen hüllt er sich am liebsten in den teuersten Gewändern, bevorzugt dabei das glatte und edle Gefühl von Seide. Um sich noch mehr herauszuputzen schmuckt er sich gern mit Ketten, Ringen, Haarspangen. Gold, Edelsteine, aber auch so mancher Modeschmuck hat es ihn angetan. Er ist zwar immer sehr behangen, doch wirkt er dennoch stets sehr geschmackvoll.

Große Männer & "Daddys"
Das mein Sohn schwul ist, ist für niemanden mehr ein Geheimnis. Auch wenn ich mich seinetwegen immer wieder schäme, so bin ich wenigstens froh darüber das er sich nicht fortpflanzt. Seine bisherigen Freunde und Liebhaber waren bisher immer deutlich älter als er selbst, er scheint den Vatertyp zu bevorzugen, doch habe ich mir ebenso schon sagen lassen das er auch bei jüngeren Herrn nicht nein sagen würde, allerdings müssen sie deutlich größer sein als er selbst.

Suppen & Fisch
Die Ernährung ist ihm sehr wichtig, ich habe Ryo nie dabei erwischt wie er Tonnenweise Süßigkeiten in sich hineinstopfte oder ein Steck nach dem anderen fraß. Er bevorzugte eher leichte Kost, Salate, Gemüse und Obst. Klar, hin und wieder mal ein Dessert, aber das dafür ihn Maßen, nicht in Massen. Was er jedoch immer am liebsten aß waren Suppen aller Art, egal ob simple Gemüsesuppen, mit Fleischeinlage, mit Nudeln oder Reis. Alles mit Brühe war gut. Vor allem mag er sie wenn sie mit Fisch kombiniert sind, denn auch diesen isst er sehr gern. Bei ihm muss es dann auch nicht nur Suppe sein, Meerestiere isst er ebenso gern gebraten oder gekocht. Auch als Sushi schlingt er sie in Sekunden runter.

Gifte & Folterwerkzeuge
Ich glaube ich habe oft genug erwähnt wie schrecklich mein Sohn ist. Doch seine Grausamkeit bekam auch noch einen Beruf. Als Folterer ist er im Namen Konoha Gakures tätig und sorgt dafür so einiges aus dem Leuten heraus zu bekommen, was in einer normalen Befragung nicht heraus gekommen wäre. Er schreckt nicht davor zurück mit Giften oder diversen Werktzeugen zu arbeiten. Nein, es scheint sogar so, als würde es ihn erst mit ein paar Geräten richtig spaß machen. Sorgfältig reinigt er sie anschließend wieder, oder mischt sich seine Gifte wieder neu. Er geht in seinem Beruf so ziemlich auf.

Aftershave & Parfüm
Ryoei kann es wirklich mit dieser Vorliebe übertreiben. Manchmal habe ich das Gefühl er hat eine Phobie gegenüber seines eigenen Körpergeruchs, er benutzt wohl alles was es gibt, Deo, Parfüm, Aftershave, aber auch nicht nur ein Spritzer, nein! Er riecht als würde er darin baden, empfindliche Menschen können in seiner Gegenwart durchaus Kopfschmerzen bekommen. Aber nicht nur an sich selbst mag er die chemischen Düfte, auch an Anderen schnuppert er gern, wenn sie einen hochwertigen Duft verwenden.

   DISLIKES:

Ungepflegtheit & Übergewicht
Mein oberflächlicher Sohn kann viele Dinge nicht leiden, aber ungepflegte Menschen, mit fettigen Haaren, schmutzigen Kleidern oder einen geringen Sinn für Mode lassen ihn erschaudern. Hat man dann auch noch zu viel auf den Rippen, so kann man damit rechnen das man für Ryo der pure Abschaum ist. Meistens versucht er sich damit zurück zu halten etwas zu sagen, aber wehe man frag ihn nach seiner Meinung, das kann schon hässlich enden.

Krach & Rockmusik
Ryoei kann sich sehr über Krach aufregen, er kann es nicht ertragen und ist daher sehr empfindlich, seine Konzentration nimmt ab und seine Gereiztheit nimmt zu. Unter Krach fallen bei ihn viele Dinge, Kinder die herum brüllen oder laut spielen, Hundegebell, Katzenjammer, es gibt so viele Dinge die er einfach nicht erträgt. Aber neben dem Krach zählen auch diverse Musikrichtungen zu dem, was Ryoei einfach nicht leiden kann, nein, sogar hasst. Rockmusik. In seinen Ohren ist das auch nur ein Krach, den irgendwelche Idioten verehren.

Homophobie & Intoleranz
Nie hat mein Sohn ein Geheimnis aus seiner Sexualität gemacht, egal wie viel Schande er mir damit bereitete, es war ihn immer egal was andere sagten. Umso mehr hasst er es wenn man ihn wegen seinen Gelüsten beleidigt oder ihn nichts zutraut, ihn als unmännlich bezeichnet. Aber nicht nur Schwulenfeindlichkeit mag er nicht, allgemeine Intoleranz gegenüber fremden Kulturen, eigenwilligen Modestilen oder auch gegenüber Behinderungen. Was das angeht verhält er sich beinahe wie ein Heiliger auf einem Kreuzzug.

Pilze & Wildfleisch
Wenn er etwas nicht auf den Teller sehen will dann ist es wohl Wildfleisch und Pilze. Keines von beiden munden den verwöhnten Bengel, nie hat er jemals auch nur einen hauch davon angerührt. Vielleicht aber hasst er es auch einfach um mir zu trotzen, denn Pilze und Wildfleisch sind mein liebstes Essen, ich habe es schon immer oft gekocht, und somit auch regelmässig meinem Sohn vorgesetzt. Das er es nicht aß war schon immer ein Streitpunkt zwischen uns.

Aberglaube & Horrorgeschichten
"Aberglaube, sowas dämliches, was soll schon am Freitag den dreizehnten schlimmes passieren?", fragt er mit gerümpfter Nase und bindet sich gleichzeitig seinen Glücksbringer um. Ja, er tut immer so als wäre er es nicht, aber Ryoei ist ein totales Weichei. Er fürchtet sich vor allem Übernatürlichen, macht aber gern einen auf starken Mann. Er tut gerne so als wären Menschen, die offen zugeben das sie abergläubisch sind, dämlich wären. Aber er selbst gehört zu ihnen. Gleiches Problem mit Horrorgeschichten, er hört sie sich nicht an weil er sie nicht leiden kann, nein, er hört sie sich nicht an weil er weiß das er daraufhin Nächte nicht zum schlafen kommt.


   ZIEL/TRAUM:
Genjutsumeister werden
Solch ein kleingeistiges Ziel hat sich mein Sohn zum Lebensinhalt genommen. Er will ein unverwechselbarer Genjutsumeister werden, jemand der die Illusionskünste beherrscht wie sonst niemand. Jemand der sie alle sofort erkennt, mit nur einem Blick. Wie ich immer wieder heraus hörte, so hat er es auf ein Sharingan abgesehen, denn es ist ihm bewusst das er ohne diesen niemals ein unangepfochtener Meister sein kann.

   NINDO:
Ein Lächeln ist die beste Tarnung
Seine Hinterlist spiegelt sich in seinem Nindo. Mit einem fröhlichen Lächeln im Gesicht erkennt man kaum sein wahres Vorhaben, im Kampf, sowie im wahren Leben. Wer den Schwächling spielt, wird für eine Überraschung sorgen, sobald es in den echten Kampf geht. Wer bei einer Folterung seine Peiniger mit falschen Informationen füttert, kommt schneller frei. Nur das Genie ist eben bereit den Narren zu spielen.
   



   » B.I.O.G.R.A.P.H.Y
   FAMILIE:

Sasaki Fukita | Vater | Jounin | mit 56 Jahren verstorben
Fukita und Ryoei kennen einander nicht. Wie auch. Fukita starb noch vor Ryos Geburt. Er war mein Peiniger, mein schlimmster Alptraum. Vor vielen Jahren war ich mal seine Schülerin, eine junge, unschuldige Genin, gerade einmal 13 Jahre jung, als ich in seine Fänge geriet. Damals liebte ich ihn, ich war ein kleines Mädchen das sich in seinen Lehrer verguckt hatte. Das er es bemerkte war mir erst klar als er begann Einzelunterricht mit mir durchzuführen. Irgendwann begann es jedoch, während ich für ihn schwärmte begann in ihn mehr zu brodeln, seine Lust überkam ihn. Ich wusste gar nicht was er vor hatte, doch dann begann mein leiden. Es zog sich über ein Jahr, dann wurde ich schwanger und der ganze Spuk kam an die Öffentlichkeit. Als Vergewaltiger und Kinderschänder wurde er verurteilt und weggesperrt, doch nur wenigen Wochen nach seiner Verurteilung erhängte er sich in seiner Zelle. Ryoei habe ich schon von jüngsten Kindesalter an die Geschichte rund um seine Zeugung und dem Verbleib seines Vaters erzählt. Er weinte schon früher viel deswegen, und ich glaube er selbst betrachtet seinen Erzeuger ebenso als Schande. Heute versucht er so wenig wie möglich über diesen Schandfleck zu spreche, verleugnet selbst wer sein Vater ist.

Yamanaka Yuzuki | Mutter | Jounin | 36 Jahre | lebend
Ja, ich bin seine Mutter, das geschändete Mädchen. Ich weiß noch wie ich erfuhr das ich schwanger war, ich erwartete ein Kind von meine Alptraum. Ich war nicht einmal eine Frau und musste auf einmal Mutter sein. Ich habe mich so geschämt. Auf einmal musste ich allen erklären wie es sein konnte das ich schon ein Kind erwartete, dabei empfand ich solch eine Scham. Ich wollte dieses Kind nicht, niemals! Doch meine Mutter zwang mich. Sie zwang mich ihn zur Welt zu bringen, ihn einen Namen zu geben, ihn mit allem zu versorgen, aber sie konnte mich nicht zwingen ihn zu lieben.  Er ist das Produkt meiner schlimmsten Zeit die ich jemals erlebt hatte, und dann soll ich ihn akzeptieren? Ihn so nehmen wie er ist? Ja, ich bin eine schreckliche Mutter. Aber mich hat auch niemand gefragt ob ich ihn wollte. Er hingegen schien sich nichts sehnlicher als meine Aufmerksamkeit und Liebe zu wünschen, als Kind und auch als Jugendlicher bettelte er immer wieder danach auch mal ein Lob von mir zu erhalten. Wie schwach. Genau deswegen zeigte ich ihn erst recht die kalte Schulter. Heute ist er deutlich zurückgezogener, er hat kaum Kontakt zu mir oder zu meiner Tochter. Und wenn, dann spüre ich nur seine kalten Blick. Er scheint sich an mich rächen zu wollen, ich spüre es und ich fürchte seinen Zorn. Ich weiß er schmiedet einen Plan mich alles  büßen zu lassen was ich ihn antat, die Frage ist nur wann.

Yamanaka Teiko | Schwester | Genin | 13 Jahre | lebend
Ich habe mir so sehr eine Tochter gewüscht, und ich habe sie bekommen. Es war nicht leicht, doch dank der Möglichkeit einer Adoption wurde ich erneut Mutter, dieses mal von einer wunderschönen Tochter, ein Kind, das es wert ist zu lieben. Ach, ich  freue mich so sie zu haben. Doch Ryoei hat sich nie wirklich darüber gefreut ein Bruder zu sein. Nein, vermutlich sage ich es falsch, Bruder zu sein ist nichts was ihn stört, sondern eher die Tatsache das sie das bekam was er nicht erhielt, Liebe. Es ist nicht so das er Teiko schlecht behandelt, nein, er ignoriert sie nur. Sie selbst wünscht sich nichts sehnlicher als Ryo nahe sein zu können, doch er weist sie immer und immer wieder ab. Er zeigt eben sein wahres, hässliches Gesicht.

Yamanaka Saeko | Großmutter | Jounin a.D. | 60 Jahre | lebend
Meine strenge Mutter und seine Großmutter. Wegen ihr lebt Ryoei überhaupt, wegen ihr hatte er ein Dach über den Kopf, trägt den Namen Yamanaka, und wurde in den Hiden unterrichtet. Sie war die Jenige die sich mit ihn beschäftgte, all das was ich ihn nicht gab, hat er von ihr bekommen, bis auf das eine: Liebe. Auch meine Mutter sah in ihn nichts als einen Schandfleck, doch die traditionsbewusste Frau konnte nicht noch mehr Schande über den Clan bringen in dem sie ihn zur adoption frei gab. Nein, sie nahm es mit dem Pflichtbewusstsein ernst, und half mir diesen Abschaum groß zu ziehen. In seiner Kindheit liebte Ryo seine Großmutter, er begriff nicht das auch sie ihn nicht mehr liebte als ich es tat. Sie spielte eine gute Rolle. Doch umso älter er wurde, umso weniger Hilfe er brauchte, umso mehr zeigte auch sie ihren Hass. Enttäuscht von ihr zog sich auch mein Sohn immer mehr zurück.

Yamanaka Akari | Cousin | Missing | 22 Jahre | lebend
Oh Akari, Tochter meines Bruders, so wunderschön, gut erzogen und talentiert. Sie war das was ich mir immer wünschte, eine kleine Tochter. Ich ließ keine Sekunde aus Ryo mit ihr zu vergleichen. Keine Gelegenheit blieb aus ihm zu sagen wie sehr ich mir wünschte das er sie wäre. Der Hass in ihm wuchs, der Neid überkam ihn nur zu oft. Ryoei ließ es nicht aus ihr an den goldenen Haaren zu ziehen oder eines ihrer Sachen kaputt zu machen. Sie war immer die Perfektion, die er nicht erreichen konnte. Doch als sie von heute auf morgen verschwand gab es für Ryoei Gefühle des Aufschwungs. Zwar weiß niemand so recht was geschehen ist, doch für Ryo ist es Grund genug sich selbst als der Bessere zu bezeichnen.

   ECKDATEN:

5 Jahre: Akademie | 8 Jahre: Yamanaka Hiden | 12 Jahre: Genin
Was soll ich schon über seine Kindheit sagen? Ich war distanziert und er war ein Kind. Er wollte spielen und Aufmerksamkeit, doch ich war nicht dazu bereit ihn das zu geben. Ich bin mir sicher das er oft deswegen traurig war, doch ich war auch damals nicht dazu in der Lage Gefühle für ihn zu entwickeln, aus kalten Augen beobachtete ich ihn manchmal. An sich war er ein normaler Junge, er spielte mit Freunden, die zwar meist aus Mädchen bestanden, aber er hatte Freunde. Mit fünf Jahren ging er dann zur Akademie, seine Noten waren schon immer eher durchschnittlich, schlecht war er eher in Sachen Fitness, er hatte noch nie viel Körperkraft. Genau deswegen nahm meine Mutter ihn unter die Fittiche, sie versuchte ihn näher in den Clan zu integrieren und versuchte ihn die Hiden des Clans zu lehren, doch wirklich viel Talent bewies er auch hier nicht. Ryoei war einfach schon immer eine Enttäuschung, und niemand hielt sich zurück es ihn auch mitzuteilen. Wenigstens bereitete er unseren Clan keine Schande bei den Geninprüfungen. Im Alter von zwölf Jahren wurde er Genin und konnte endich gemeinsam mit seinen Sensei Missionen durchführen.

13 Jahre: Kanchi Taipu Ausbildung | 14 Jahre: Katon Element & 1. Chuuninprüfung | 15 Jahre: 2. Chuuninauswahlprüfung
Mit dreizehn begann Ryoei seine Ausbildung im Bereich Kanchi Taipu, er schien sehr gut darin zu sein, vor allem auf Grund seiner guten Chakrakontrolle. Wenigstens konnte er etwas. Mit vierzehn schaffte er es auch ein Chakraelement zu aktivieren, das seine war das Katon Element, auch wenn es nichts besonderes war, freute sich der Bursche, er hatte ja nicht sonderlich viele Erfolge zu verbuchen. Im selben Jahr versuchte sich sein Team zum ersten Mal an den Chuuninauswahlprüfungen, doch leider waren sie noch nicht reif genug und versagten. Es ärgerte  ihn das er noch immer kein Chuunin war, vor allem da es Akari bereits schaffte eine Chuunin zu sein. Mit einer großen Portion an Durchhaltevermögen schaffte er es so lange sein Team zu bearbeiten bis selbst der Unsicherste unter ihnen seinem Wunsch nachgab. Mit fünfzehn nahm er das zweite mal an den Prüfungen teil, doch wie es nicht anders zu erwarten war versagte er kläglich.

16 Jahre: Chuunin | 17 Jahre: Suiton Element | 18 Jahre: Outing
Es wurde aber auch langsam Zeit! Endlich schaffte es mein idiotischer Sohn Chuunin zu werden, erst mit sechszehn Jahren schaffte er es, es war einfach nur peinlich. Dennoch war es besser als niemals, auch wenn ich sagen muss das Akari bereits mit vierzehn diesen Rang inne hatte, aber eigentlich war mir schon immer klar das er es nicht mit ihr aufnehmen konnte, aber nun gut. Das Suiton Element erweckte er rein zufällig mit siebzehn, zwar hat er sich nie sonderlich darauf konzentriert seine Ninjutsufähigkeiten zu verbessern, doch die Elemente flogen ihn immer wieder einfach nur so zu. Es sollte mir auch egal sein, was mir jedoch nicht egal war, war der Skandal der ein Jahr später folgte. Ryoei outete sich als homosexuell, kann man sich das vorstellen? Es war schrecklich! Und dann war sein erster Freund auch noch zwanzig Jahre älter als er, es war als wollte er mich nur so bloßstellen. Ich war völlig fertig mit der Welt, ich befürchtete das Urteil des Oberhauptes, jenes war zwar nicht begeistert, doch er sah auch keinen Grund ihn aus dem Clan zu verbannen, er wurde nur dazu angehalten sich ein wenig mit seinen Liebesbekundungen zurückzuhalten. Im Dorf aber begann das Tuscheln, das Beleidigen und Lachen. Ach, ich schämte mich so sehr, doch Ryo interessierte es nicht. Nein, umso mehr über ihn lachten, umso mehr sorgte er durch seine Provokationen für Gesprächsstoff.

19 Jahre: Raiton Element | 20 Jahre: Eintritt in der Folterungseinheit | 21 Jahre: Kugutsu Ausbildung | 22 Jahre: RPG Start
Ein weiteres Element konnte Ryo sein eigenen nennen, das Raiton. Wenigstens konnte er damit glänzen. Mit seinen dauernd wechselnden Partnern sorgte er ja so oder so für genug Gesprächsstoff, weshalb ich froh darüber war das sich Ryo wenigstens ein neues Ziel im Leben aussuchte also nur die Hure von älteren Männern zu sein. Sein Ziel war es seine Fähigkeiten in der Folterung zu zeigen, er begann immer wieder dort mal hinein zu schnuppern, bis er mit zwanzig Jahren ihnen ganz beitrat. Als Folterer sorgte er mit seinen Genjutsu dafür das seine Opfer außerhalb des Gefängnisses schnell sagten was sie sollten. Aber auch innerhalb der Gefängnismauern hatte mein Sohn seine Techniken entwickelt die Gefangenen zu foltern.  Seine Techniken und Skrupellosigkeit war wenigstens hier gefragt. Um seine Fähigkeiten noch besser an seine Tätigkeit anzupassen begann er eine Kugutsu Ausbildung, vor allem auf die Herrstellung von Giften hatte er es abgesehen um seine Opfer noch besser foltern zu können.

   



   » E.T.C
   WOHER?: Schon hier
   AVATAR: Soo Won | Akatsuki no Yona
   ACCOUNT: VA [Sasagani Benjiro | Akase Takeo | Sato Eiji]
   
[/b]


Zuletzt von Yamanaka Ryoei am Do 18 Okt 2018 - 20:44 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 14.10.18
Alter : 99
avatar
Yamanaka Ryoei
Re: [Chuunin] Yamanaka Ryoei [Link] | So 14 Okt 2018 - 21:20
   

FÄHIGKEITEN
Realität oder Illusion?

» S.P.E.C.I.A.L  A.B.I.L.I.T.I.E.S

CHAKRANATUR:

» Feuer - Hi: Hi (火) ist die Feuernatur, Katon (火遁) genannt. Das Katon steht über dem Fūton und unter dem Suiton, was es effektiv gegenüber Windjutsu, aber anfällig gegenüber Wasserjutsu macht. Dieses Chakra ist so heiß wie Feuer und verbrennt alles, was mit ihm in Berührung kommt. Als Zusatzeffekt geht das Objekt in Flammen auf. Es eignet sich für verheerende Angriffe.

» 雷Blitz - Kaminari: Kaminari ist die Blitznatur, Raiton ((雷遁) genannt. Das Raiton steht über dem Doton und unter dem Fūton, was es effektiv gegenüber Erdjutsu, aber anfällig gegenüber Windjutsu macht. Dieses Chakra ist leicht zu zerstreuen und passt gut zu Künsten für mittlere und ferne Distanzen. Setzt man es beim Gebrauch von Metallwaffen ein, kann man so tödliche Kräfte und einen elektrischen Schlag hervorrufen.

» 水Wasser - Mizu: Mizu ist die Wassernatur, Suiton (水遁) genannt. Das Suiton steht über dem Katon und unter dem Doton, was es effektiv gegenüber Feuerjutsu, aber anfällig gegenüber Erdjutsu macht. Es passt hervorragend zur komplexen Keitaihenka. Mit diesem Chakra kann man sich im Nebel verstecken oder den Gegner mit Flutwellen aufhalten.

KEKKEI GENKAI: Keines

HIDEN:
Die Mitglieder des Yamanaka-Clans verwenden geheime Techniken, welche die Kontrolle des gegnerischen Geistes beinhalten. Viele Yamanaka zeigen außerdem ein großes Talent für die Sensorik und wählen diese als ihre erste Ausbildung.
Ein Yamanaka kann im Körper eines Menschen, dessen Körper er besetzt, nur die Jutsu wirken, die sowohl der Yamanaka als auch sein Opfer beide beherrschen.

BESONDERHEIT:
Genjutsugenie
Ryoeis Genjutsu sind auf Grund dieser Besonderheit um einen halben Rang stärker, weshalb es schwerer ist sie zu lösen, das bedeutet verwendet Ryo ein D Rang Genjutsu, benötigt der Betroffene Genjutsu auf 1,5 um es erkennen zu können. Diese Besonderheit kann nur Genjutsu bis A+ steigern. Desweiteren ist der Chakraverbrach auch einen halben Rang höher.

AUSBILDUNGEN:

Kanchi Taipu Als Sensor-Ninja (Kanchi Taipu) wird ein Ninja bezeichnet, der Chakra von anderen aufspüren kann, also die Fähigkeit zur Sensorik hat. Gut trainierte Sensor-Ninja können ebenfalls die (grobe) Anzahl der Ninja durch ihr Chakra erkennen.
In Kriegen bekommen die Sensor-Ninja eine tragende Rolle zugewiesen. Das kommt vor allem daher, dass sie Feinde durch ihr fremdes Chakra auf Anhieb erkennen können und so in der Lage sind, Informationen sofort weiterzuleiten. Es ist ihnen auch möglich, abschätzen zu können, wie weit entfernt und wie viele gegnerische Shinobi sich ihnen nähern. Dadurch können die Shinobi früh umschalten und so klare Vorteile erzielen. Auch können diese die Chakrapräsenzen von (selbst großen) Tieren von denen von Zivilisten unterscheiden.
Chakren können über unterschiedliche persönliche Eigenschaften verfügen ("warm", "kühl" etc.). Sprecht euch mit euren Mitspielern ab, wenn ihr derartige Eigenschaften einbringen möchtet.

Kugutsu Die Kunst, im Kampf Marionetten zu nutzen, gilt als eine der schwierigsten, aber auch stärksten Techniken. Puppenspieler, sogenannte Kugutsutsukai müssen über eine exzellente Chakrakontrolle und über hervorragende technische Kenntnisse verfügen, um ihre Puppen nicht nur zu steuern, sondern auch Fallen und Waffen an sie anzubringen. Dies geschieht inform feingliedriger aber robuster Chakrafäden, die auch zu anderen Zwecken gebraucht werden können, wenn der Spieler damit umzugehen weiß.




» F.I.G.H.T.I.N.G S.T.Y.L.E
KAMPFSTIL:
Ryoei ist ein absoluter Supporter, ohne einem defensiven Partner ist er wohl kaum fähig einen Kampf von selbst zu bestreiten. Mit Hilfe von seinen Genjutsu ist er durchaus eine Hilfe, wenn es darum geht eine Ablenkung zu verschaffen oder Illusionen zu lösen ist der Ryo der richtige Mann! Als Taijutsulusche hält er sich viel lieber in der Ferne auf. Der Nahkampf ist für Jemanden wie ihn zu gefährlich. Mit Hilfe von Wurfwaffen versucht er Gegner auf Abstand zu halten, ansonsten ist er auf die Teamfähigkeit seiner Mitglieder angewiesen. Und auch wenn mein Sohn sonst eher ein Einzelgänger ist, so ist er auf Missionen lieber ein Teamplayer.
Ohne einen Plan geht Ryoei nicht in einen Kampf, jeder Schritt muss strategisch geplant sein, er hasst Überraschungen und nicht nur im Privatleben. Er hasst es wenn er vergessen hat einen wichtigen Punkt oder eine Besonderheit zu beachten, alles was er nicht mitbedacht hat, kann nur zu seinem Versagen führen.
Ryoei setzt auf ein ausgewogenes Team, er hofft immer darauf das er jeder eine Fähigkeit hat, die den Kampf erleichtern. Als Stratege muss er immer die Fähigkeiten seiner Leute kennen, um so anschließend gut zu positionieren. Neben Plan A, verfügt er meist über einen zweiten für den schlimmeren Fall.


NINJUTSU: 2
TAIJUTSU: 0
GENJUTSU: 4
STAMINA: 3
CHAKRAKONTROLLE: 4
KRAFT: 1
GESCHWINDIGKEIT: 2

STÄRKEN:  

» Bluffen [0.5]
Bluffen & Lügen kann nicht jeder, dabei ist diese hinterhältige Stärke schon fast überlebenswichtig. So kann man sich selbst schützen oder Feinde in hinterhältige Fallen locken.

» Menschenkenntnis [0.5]
Immer wichtig, wenn man viel mit anderen Menschen zu tun hat. Ob im Alltag, oder um seinen Gegner einzuschätzen, diese Fähigkeit macht einem das Leben definitiv leichter.

» Taktiker [1]
Erfordert einen hohen IQ. Die Gabe, im Kampf Taktiken zu entwickeln, ist keineswegs jedem gegeben, bietet jedoch oft einen riesigen Vorteil. So kann ein Kampf schnell und sauber entschieden werden.

» Starker Wille [1]
Der starke Wille ist eine kleine Seltenheit, zumindest in gewissen Ausmaßen. Er kann von Dickköpfigkeit über das nicht aufgeben wollen, bis zum absoluten Überstrapazieren des eigenen Körpers reichen.

SCHWÄCHEN:

» Aberglaube [0.5]
Wer am Freitag dem 13. in Panik verfällt, schwarze Katzen und Schornsteinfeger für das personifizierte Böse hält und immer fünf mal nach einer Leiter Ausschau hält, hat eindeutig ein Problem. Bei Ro bedeutet es das er zum Beispiel angesichts von Freitag des 13. einfach nur auf eine Katastophe wartet, beinahe wie eine Hypochonda sieht er überall Schatten und das Böse, welches nur dafür sorgt das nicht nur die Mission ein trauriges Ende finden könnte, sondern auch er selbst. Gegen einen Gegner zu kämpfen der eine schwarze Katze beschwört, wäre für Ryo das Ende, er würde fluchtartig das Weite suchen.

» Hassobjekt der Tiere [0.5]
Jedes Tier hegt automatisch eine Antipathie gegen jemanden mit dieser Eigenschaft, die einem das Leben wirklich erschweren kann.

» Selbstüberschätzung [1]
Besonders wer stark ist, überschätzt sich schnell. Das kann verdammt gefährlich werden, da es oft mit Unvorsichtigkeit und Leichtsinn einher kommt.

» Schlechte Sinne [Gehörsinn] [1]
Der Gegenpart zu dem verbesserten Sinn. Ein schwacher Sinn kann euch große Nachteile verschaffen; so sind Menschen mit einer Sehschwäche auf Brillen angewiesen, und wer schlecht hören kann kann einiges verpassen. Für jeden schlechten Sinn kann eine eigene Schwäche angelegt werden. Schon seit seiner Geburt hört Ryoei deutlich schlechter als Andere. Daher fällt es ihn schwer Gegner rechtzeitig zu hören, auch beim Belauschen hat er Probleme, denn Flüstern kann er kaum verstehen.




» N.I.N.G.U.

Chunin-Weste
Die meisten Chūnin und Jonin aus Konohagakure tragen eine grüne Chūnin-Weste, während sie in Kumo einen bläulichen Farbton besitzt. An den Jacken befinden sich viele Taschen, die sich sowohl von oben als auch von unten öffnen lassen. Die Kumo-Westen verfügen außerdem über etwas ausgeprägtere Schulterpolster.
Shinobi-Kettenhemd
Das gewöhnliche Shinobi-Kettenhemd wird von vielen Ninja beider Reiche unter der Kleidung oder sogar als Oberteil getragen. Es besteht aus sehr leichtem Metall, welches die Bewegungsfreiheit der Kämpfer zwar nicht einschränkt, aber auch entsprechend geringen Schutz bietet. Es dämpt schwache Angriffe ab, kann jedoch bereits von einem kraftvoll geworfenen Shuriken durchbohrt werden.
Hitaiate
Einen Stirnschutz trägt jeder Ninja, nachdem er mindestens den Rang eines Genin erreicht hat. Er dient dazu, die Ninja aus den Dörfern zu unterscheiden. Nuke-Nin tragen ihren Stirnschutz häufig  mit einem horizontalen Kratzer über dem Dorf-Symbol.
Hitaiate werden normalerweise auf der Stirn getragen. Auf dem Stirnband ist eine Metallplatte befestigt, die vor Angriffen schützen soll.

Bingo Book
Um allen gegenwärtigen Feinden ihres Dorfes nachzugehen, tragen die meisten Shinobi ab dem Rang eines Tokubetsu Jônin ein Handbuch bei sich, das sogenannte Bingo-Buch. Dieses Buch verzeichnet sowohl Nuke-Nin als auch Shinobi, die extrem stark und somit gefährlich sein können. Im Bingo-Buch sind die Fähigkeiten des Shinobi gelistet, soweit bekannt.
Shuriken Holster
Den Shuriken Holster benutzt fast jeder Ninja. Er wird mit Hilfe von einem Band am Bein getragen. In dieser Tasche werden Kunai und Shuriken aufbewahrt und können schnell hervorgezogen werden.
Hüfttasche
Das Waist Pouch (Hüfttäschchen) wird zwar nicht von allen Ninja getragen, ist aber trotzdem sehr gängig. Darin werden zwar ebenfalls Waffen und Werkzeuge aufbewahrt, aber generell ist das der Ort, an dem alle sonstigen Gegenstände verstaut werden, von der medizinischen Ausrüstung, bis hin zu kleinen Büchern.
1x Makimono (Schriftrolle)
Makimono üben für Ninja verschiedene Funktionen aus. So kann er darin Gegenstände und Waffen versiegeln, und bei Bedarf heraufbeschwören. Manche Leute können sogar ganze Jutsus in ihnen versiegeln. Viele Ninja nehmen auf Missionen Schriftrollen mit. Bei den Chūnin-Jacken kann man sie in den kleinen Taschen verstauen.
Desweiteren werden Schriftrollen auch als Dokumente benutzt, um Trainingsschritte für Jutsu aufzuzeichnen, Missionen oder Anweisungen aufzuschreiben, Notizen zu machen oder einfach Botschaften übermitteln zu können.

8x Kunai
Kunai sind Wurfmesser mit einem Ring am Ende, der dazu dient, sie besser halten zu können. Außerdem kann man Fäden daran befestigen. Manche Ninja wickeln um das Kunai auch explodierendes Pergamentpapier, um bei einem Wurf mehr Schaden anzurichten.
Kunai sind außerdem nützliche Werkzeuge im Alltag eines Ninja. Sie dienen als Haftung beim Klettern und können geworfen oder im Nahkampf geführt werden.

12x Shuriken
Shuriken sind kleine Wurfgeschosse, welche die Form eines Sterns besitzen. Sie werden normalerweise in einer Tasche aufbewahrt, die am Bein befestigt ist. Ferner gehören sie wie die Kunai zu den wichtigsten Waffen eines Ninja. Shuriken sind schneller als Kunai, aber verletzen den Gegner umso weniger.
3x Makibishi
Makibishi sind Streumesser, die auf dem Boden verteilt werden, um die Bewegungsfreiheit des Gegners einzuschränken und ihm Zeit zu nehmen, da er aufpassen muss, dass er nicht auf sie tritt.
3x Kibakufuda
Als Kibakufuda oder Kibakusatsu werden Papierzettel bezeichnet, die mit einer Feuerbeschwörungsformel beschriftet sind und es ermöglichen, dass entweder die Technik Kibakufuda: Kassei von fern gezündet werden kann, oder das Papier bei Annäherung eines Feindes explodiert.
Eine Briefbombe kann neutralisiert werden, indem man sie berührt und sie durch das Konzentrieren des Chakras entschärft.

20 Meter Drahtseil
Drahtseile werden von Ninja benutzt, um entweder seine Gegner zu fesseln oder sie zu überlisten. Man kann damit auch Jutsu benutzen. Zudem sind sie in Kombination mit Feuer äußerst wirkungsvoll. Flammen können an den Seilen entlang verlaufen und ihr Ziel somit nicht verfehlen, vorausgesetzt es befindet sich in direkter Verbindung mit den Seilen.
2x Kemuridama
Kemuri Dama sind kleine Granaten, die bei ihrer Zündung eine enorme Rauchwolke freisetzen und zu der Standardausrüstung eines Ninja gehören. Sie werden als Ablenkung benutzt, besonders, wenn ein Angriff von zwei Seiten kommt.
1x Hikaridama
Hikaridama sind kleine Bomben, die bei der Explosion ein starkes grelles Licht ausstrahlen. Man kann sie beispielsweise dazu benutzen, den Gegner zu blenden.
3x Kibaku-Kunai
Kibaku-Kunai sind Kibakufuda, welche mit einer stabilen Schnur an ein Kunai gebunden wurden und es ermöglicht die Briefbombe an einen gezielten Punkt zu werfen, ohne sie manuell anbringen zu müssen. Ein Kibaku-Kunai im Inventar zu haben kann in einem Kampf erhebliche Zeitvorteile bringen, wenn man nicht erst im Kampf ein Kibakufuda an ein Kunai binden muss.
1x Glutkugel
Glutkugeln sind Kugeln, die mit einer speziellen Substanz bearbeitet werden. Sollte man sie zerbeißen, beginnen sie sich leicht zu erhitzen und zu glühen. Mit Hilfe dieser Kugeln kann der Anwender leichtentzündbare Stoffe zum Brennen bringen, was ihm zu einer leichteren Flucht verhelfen kann.  
1x Riesenshuriken
Bei den Riesenshuriken handelt es sich um eine riesige Version der normalen Wurfsterne. Durch ihre vergleichsweise enorme Größe und die sehr scharfen Klingen sind sie, geschickt eingesetzt, sehr viel gefährlicher als die gewöhnlichen Shuriken, allerdings auch schwerer zu handhaben und zu transportieren.

Marionette - Die Geisha (C Rang Stabilität)
Material: Gerüst aus Metallstäben, Drähten, Körper aus massiven Holz, Chakraleitend
Größe:1,65m
Waffe: Die Geisha verfügt über einem Lagerraum im Bauch, Kunais im Mund, welche sie je nach Abruf auf ihre Gegner schießen kann. Wenn ihre Hände wegklappen befinden sich an den Armprothesen zwei scharfe Messer, gleich gilt auch für die Beinprothesen.




» J.U.T.S.U
Grundwissen, Fähigkeiten & Akademiejutsu
Spoiler:
 


Ninjutsu
Spoiler:
 


Genjutsu
Spoiler:
 


Taijutsu
Spoiler:
 


Zuletzt von Yamanaka Ryoei am Do 18 Okt 2018 - 20:49 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 14.10.18
Alter : 99
avatar
Yamanaka Ryoei
Re: [Chuunin] Yamanaka Ryoei [Link] | So 14 Okt 2018 - 21:24
   
Platzhalter


Charakter ist fertig, Verwandtschaft zu Akari wurde abgesprochen =)

_____________________________


Charakter | Jutsu | Akte | Post

[EA Sasagani Benjiro | ZA Akase Takeo | Da Sato Eiji]
Thx an Kisho für das Set <3




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Anzahl der Beiträge : 432
Anmeldedatum : 24.04.16
Alter : 26
avatar
Moroha
Re: [Chuunin] Yamanaka Ryoei [Link] | Mo 15 Okt 2018 - 18:37
   
Huhu Karina :3

ich übernehme deine Erstbewertung! Ein Yamanaka Bösewicht, wie erfrischend. Allgemein ist das ein sehr schöner Steckbrief und es macht Spaß das zu lesen! (:
Wirklich viel zu meckern, habe ich hier nicht, da inhaltlich eigentlich für mich alles klar geht. Die Besonderheit ist auch abgeklärt, also habe ich nur eine Kleinigkeit anzumerken:

Familie:
Du beschreibst zwar sehr deutlich die Hintergründe der Familienmitglieder, aber dadurch, dass es immer aus der Sicht der Mutter geschrieben wird, wird nicht immer ganz klar wie er gegenüber den Familienmitgliedern fühlt. Mich würde zum Beispiel interessieren was er selbst über seinen Vater und seine Mutter denkt. Sie sagt zwar oft genug, dass sie ihn hasst und dass da keine große Beziehung ist, aber ich könnte jetzt nicht sagen wie er selbst ihr gegenüber steht. Selbiges bei dem Vater. Was denkt er über seinen Vater als Vergewaltiger und seinen Suizid? Es wäre schön, wenn du das ergänzen könntest. Bei der Schwester und der Großmutter hast du das schon mit eingebracht. (Bei seinem armen Cousin auch! T.T ... xD)

... und das wars erstmal schon. Ich finde nix mehr. (:

Liebe Grüße,
Lisa~

_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 14.10.18
Alter : 99
avatar
Yamanaka Ryoei
Re: [Chuunin] Yamanaka Ryoei [Link] | Mo 15 Okt 2018 - 19:06
   
Danke Lisa =)

Nach Skypeabsprache habe ich alles erledigt Wink

_____________________________


Charakter | Jutsu | Akte | Post

[EA Sasagani Benjiro | ZA Akase Takeo | Da Sato Eiji]
Thx an Kisho für das Set <3




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Anzahl der Beiträge : 432
Anmeldedatum : 24.04.16
Alter : 26
avatar
Moroha
Re: [Chuunin] Yamanaka Ryoei [Link] | Mo 15 Okt 2018 - 19:15
   
Oooookay, nachdem du meinen Wunsch erfüllt hast und meine Denkfehler aus dem Weg geräumt wurden - sorry nochmal. *g*

Der Nächste bitte! :3


_____________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 8357
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 24
avatar
Hina
Re: [Chuunin] Yamanaka Ryoei [Link] | Do 18 Okt 2018 - 20:18
   
Huhu Karina x3
Ein interessanter Char Very Happy Viel habe ich auch nicht mehr gefunden, daher machen wir's kurz:

Eckdaten: Du schreibst bei 20 Jahren, dass er als Folterer seine Opfer mit Genjutsu foltert. Das ist so aber leider nicht möglich; denn normalerweise gehen die Folterer ihrer Tätigkeit im Gefängnis nach, und im Gefängnis kann niemand Chakra anwenden, weder die Gefangenen noch die Wärter und Folterer. Dafür sorgt die chakraunterdrückende Kuppel des Gefängnisses. Das müsstest du also, fürchte ich, ein wenig umschreiben, sodass deutlich wird, dass er nur außerhalb des Gefängnisses seine Opfer mit Genjutsu foltern kann.

Schwäche: Aberglaube: Bitte erläutere hier noch einmal genauer, wie genau sich Ryoeis Aberglaube zeigt, also was er beinhaltet, und inwiefern ihn das einschränkt.

Ningu: Bei der Geisha fehlt noch die Stabilität, die du hier erwähnen müsstest. Kostenlos sind nur Puppen mit C-Rang Stabilität, also gehe ich davon aus, dass die Geisha diese besitzen soll Smile


Das war's aber auch schon x3 Bei Fragen und/oder Problemen weißt du ja, wie du mich erreichen kannst.
Liebe Grüße,
Debbi

_____________________________

God keep my head above water
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }

DON'T LET ME DROWN - I'M TOO YOUNG TO FALL ASLEEP
{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SEIRYÛ ~ FA: KEIKA ~ SA: ARUMI }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 14.10.18
Alter : 99
avatar
Yamanaka Ryoei
Re: [Chuunin] Yamanaka Ryoei [Link] | Do 18 Okt 2018 - 20:49
   
Edit Smile

_____________________________


Charakter | Jutsu | Akte | Post

[EA Sasagani Benjiro | ZA Akase Takeo | Da Sato Eiji]
Thx an Kisho für das Set <3




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Anzahl der Beiträge : 1394
Anmeldedatum : 18.04.17
Alter : 24
avatar
Nowaki
Re: [Chuunin] Yamanaka Ryoei [Link] | Fr 19 Okt 2018 - 1:37
   


Angenommen!
- WILLKOMMEN IM SNK! -

zum Zweiten!

_____________________________

My brain, the way I think, is who I am.
{ FOR SO MUCH OF MY LIFE MY INTELLIGENCE WAS ALL I HAD.  }

{ BEWERBUNG | AKTE | BRIEFE | THEME | THEME II }
EA: HINA - ZA: RIN - VA: SEIRYÛ - FA: KEIKA - SA: ARUMI
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

[Chuunin] Yamanaka Ryoei

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-