Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Was hört ihr gerade?
Ich ähm... Hellouuwww? EmptyHeute um 10:46 von Keihi

» Rosenspiel
Ich ähm... Hellouuwww? EmptyHeute um 10:45 von Keihi

» [Chunin] Uzumaki Toji
Ich ähm... Hellouuwww? EmptyHeute um 0:02 von Uchiha Toro

» [Chunin] Nia
Ich ähm... Hellouuwww? EmptyGestern um 0:00 von Nia

» [C-Rang Nuke] Jishaku Akihito
Ich ähm... Hellouuwww? EmptyGestern um 23:43 von Jishaku Hiyorin

» Achievements einlösen
Ich ähm... Hellouuwww? EmptyGestern um 23:36 von Yokai Yoshitaka

» Wanted & Not Wanted
Ich ähm... Hellouuwww? EmptyGestern um 23:31 von Seiryû

» Abwesenheiten
Ich ähm... Hellouuwww? EmptyGestern um 22:01 von Seiryû

» Achievements ausgezahlt?
Ich ähm... Hellouuwww? EmptyGestern um 21:51 von Seiryû

» [Chuunin] Yunatic Gasai
Ich ähm... Hellouuwww? EmptyGestern um 21:43 von Seiryû

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 Ich ähm... Hellouuwww?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Bakuhatsu Jomaru
Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 13.08.19
Alter : 17
Bakuhatsu Jomaru
Bakuhatsu Jomaru
Ich ähm... Hellouuwww? [Link] | Mi 21 Aug 2019 - 2:17
   
Hallo liebe fremde Menschen x)
Ich dachte wenn ich schon so gespannt auf meine Bewertung warte, kann ich schon einmal anfangen ein paar andere Leute kennenzulernen um mir dann den Einstieg zu erleichtern.. also stelle ich mich mal vor x)


Ich bin Josef, 17 Jahre alt und lebe in Österreich, genauer gesagt in Vorarlberg. Ich besuche noch die Schule, zwei weitere Jahre lang, und rpge aber schon seit schätzungsweise vier Jahren. Diese Erfahrung wurde jedoch von einer riesigen Pause begleitet und basiert nur auf Facebook-RPGs. Damals war ich es durchaus gewohnt in acht verschiedenen RPGs gleichzeitig zu sein, mittlerweile bin ich aber nur in zwei anderen Naruto-Facebook-RPGs, in welchem ich in einem Admin spiele.

Ich werde hiermit also meinen Erfahrungshorizont um einiges erweitern - mal sehen obs positive oder negative Erfahrungen sein werden x) Der größte Unterschied wird wohl wirklich das festgeschriebene System sein - ich bin sehr gespannt was mich da erwartet x)

Ich bin übrigens ein Jünger von Riku Hyuga x)

Was mich intressierem würde;
Habt ihr denn irgendwelche Anfängertipps für mich? Auf was sollte ich mich am bestem konzentrieren anfangs? Was sind die häufigsten Fehler die man so macht hier? Wie komme ich am besten mit meinem Chunin ins RPG rein und vor allem - was hält euch hier? Das Gefühl wirklicj mitgestalten zu können? Die unzähligen Möglichkeiten, das gute System oder auch nur die Leute?

Würde mich sehr intressieren und ich freue mich schon, mit euch Geschichte zu schreiben x)

~Josef
Nach oben Nach unten
Kuraiko
Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 28.07.19
Alter : 28
Kuraiko
Kumo-Chuunin
Re: Ich ähm... Hellouuwww? [Link] | Mi 21 Aug 2019 - 13:58
   
Erstmal, herzlich willkommen hier.

Es ist sehr ungewohnt das die Leute hier so scheu sind und daher will ich doch mal das Eis brechen, denn du beißt ja nicht ... oder? C:

Bezüglich der Anfängertipps kann ich eigentlich nur sagen, such dir ein par Leute die du interessant findest und frag ob die lust auf eine Szene haben. Der Rest ergibt sich dann recht schnell (War zumindest bei mir so). Dieser Tipp hilft auch bei deiner frage wie du ins Rp einsteigst C:
Was Fehler angeht kann ich nicht viel sagen denn die meisten die ich bisher hatte waren Flüchtigkeitsfehler und das auch meist in der Bewerbung. Verrechnen und solch ein Spaß^^
Und was mich hier am meisten hält ist vermutlich die Tatsache das man seinem Char beim entwickeln zusehen kann und das nicht zu schnell geht, sowie die Tatsache das man sich recht hohe Ziele stecken kann und diese tatsächlich auch erreichen kann. Die Leute hier sind aber auch ein Grund der einen hier hält, denn die sind alle super nett und helfen immer wenn man mal was fragt C:

Solltest du übrigens noch fragen haben dann stell die ruhig :3
Nach oben Nach unten
Nonaka Haru
Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 30.10.17
Alter : 29
Nonaka Haru
Reisender
Re: Ich ähm... Hellouuwww? [Link] | Mi 21 Aug 2019 - 21:59
   
Also Fehler die ich in RPG`s gemacht hatte (textwand^^):

- Chara zu stark dargestellt (teils obwohl man es nicht mal wollte). Man blockte fast alles ab, wich praktisch allem aus. Gab sich keine Probleme und entkam jeder Gefahr. Eine Person mit der ich bei mein ersten RPG mal ne Szene playte hatte mich auf eine ihrer anderen Szenen aufmerksam gemacht. Da brach gerade eine Kirche ein und sie fragte mich, was hätte mein Chara gemacht. Ich meinte, entweder die Trümmern zerstört, so dass nicht passiert wäre. Oder er wäre verschwunden und am Eingang wieder aufgetaucht (zu der Zeit lass ich kaum Bücher und kannte nur die bildliche Darstellungen von Cartoons und Anime`s, um mein Schreibstil zu verbessern fing ich an, Bücher zu lesen und versuchte Formulierungen und Aufbau der Autoren zu kopieren oder einzubauen).
Ihr Partner hingegen, ließ sich von den Trümmern treffen und sich verletzen. Hier wurde mir praktisch aufgezeigt, dass man sein Chara grenzen geben sollte. Ihn verletzbar werden lassen. Selbst wenn er theoretisch sich retten kann, wäre es aus erzählerischer Sicht manchmal besser, den Chara zu limitieren.

Außerdem lernte ich auch, dass ein zu starker Chara, oder ein Chara mit Fähigkeiten in Bereichen, worin praktisch jeder schwach ist (Genjustu^^), unpraktisch für ein Spieler ist, der hauptsächlich auf Kämpfe ausgelegt ist. Damals konnte ich mit Sozial plays nichts anfangen und wollte immer nur Kämpfe führen. Dann erwischte ich in einen Naruto-Forum für kurze Zeit den Posten des Raikagen und hatte das Problem bei Kampfanfragen: "Kein Anbu-Cpt oder Kage. Kein Anbu-Cpt oder Kage". Nur durch den Titel fand ich kaum noch Leute, die Lust auf fights hatten (und dabei hatte mein Chara nicht mal besondere Fähigkeiten^^). Es folgte eine Phase, in welcher ich bevorzugt Genjutsu nutzte. Doch da war das Problem: "Kein genjutsu-Nutzer. Kein genjutsu-Nutzer". Und hatte man doch ein Kampf, suchte der Gegner sich die aller komischten Wege, um nicht im Genjutsu zu bleiben, obwohl er keine Fähigkeiten im Genjutsu hatte.^^

Die Lehre die ich darauß zog war die, dass man für ein Kampf-Orientierten Chara am besten einen Mittelstarken Chara anstreben sollte. So dass man niemanden verschreckt. Nur habe ich in diesem Forum auch gelernt, dass es sinnvoller ist, die Stats trotzdem alle zu maxen, um möglichst keine Diskussionen von Fail-Play führen zu müssen (ob man z.b. den Speedunterschied nicht beachtet).

- Chara zu schwach dargestellt:
zwei - drei Jahre später wurde ich zu ein Spieler (hauptsächlich wegen den ersten plays^^), welcher sehr große "Angst" vor ungewollten Powerplay hatte/habe (bin da gefühlt noch immer recht vorsichtig). Anstatt alles zu negieren, ließ ich praktisch alles zu, was der Gegner schrieb und versuchte dann auf basis davon, was eigenes zu machen. Folge war, dass ich praktisch jeden Kampf verlor oder zu Unentschieden machte, da ich das Gefühl hatte, es wäre PP wenn ich gewinne.
In einen Forum war ich dann auch mal Gamemaster wo gemeint wurde, ich wäre zu passiv. Ich sollte auch mal die stärken der Figuren hervorheben und auch mal Konter-play oder Annulierungsaktionen machen (Gegner beschreibt eine Aktion oder Ereigniss, du nutzt aber deine Fähigkeiten oder Möglichkeiten, um die Durchführung zu behindern, als beispiel: jemand schreibt, er verbrennt ein Dorf und du konterst, indem du sagst, dass du die Erde hoch ziehst und der Gegner nie zum Dorf gelangen konnte).
Wenn dein Chara die Möglichkeit hat, etwas zu verhindern oder durchzuführen, dann sollte es auch angemessen sein, dies zu nutzen.
Wichtig wäre aber, eine Balance zwischen Stärke und Schwäche zu finden. Damit es nicht eintönig, langweilig und Powerplay wird.

- die richtige Art von Chara finden:
Ein weiterer "Fehler" den ich machte bestand darin, nicht zu wissen, was für ein Chara ich machen wollte.
Das kam hauptsächlich durch mangelnde Erfahrung. Man versuchte verschiedene Charas zu erstellen und irgendwelche coole Fähigkeiten zu nehmen. Ohne zu merken, dass es gar nicht das richtige für mich war.
Als Beispiel: Allein in diesem Forum hatte ich 4 verschiedene Charakteren über den jahren.
Der erste Chara war eine Aburame, die Wespen nutzte. Ich dachte zu der Zeit, dass die eigentlich ganz cool wäre, weil man ja große Reichweite und variation hat. Aber ich wusste zeitgleich nicht mal, wie ich den Chara richtig bewegen konnte?. Wie konnte ich neue Jutsu entwickeln, wenn man mit dem basisjutsu die Insekten doch in jede mögliche Formation bringen konnte? Wie konnte ich verschiedene Stärken darstellen?
Ich merkte bei der, dass zwar das grundprinzip gut war. Aber ich hatte mir keine Gedanken für die Entwicklung gemacht und geriet schnell ins stocken.
Mein zweiter Chara war vom origami-Clan. Ich sah mir den Anime: read or Die" und den manga von Accelelator an, bei welchem zu der Zeit ein Papermaster auftrat. Ich fand daraufhin papier ganz cool, weil es leicht Kombi-Attacken (als beispiel: Erschaffe ein Papierspeer aus zahlreiche Blätter, wirf diesen zum gegner, lass ihn -unabhängig ob er traf oder nicht - zerteilen und wandle ihn zu ein papier Wirbelsturm und füge Schnittwunden zu) ermöglichte und viele verschiedene Formen hatte. Zudem gab es zu der Zeit im Forum praktisch kein Papiernutzer und der Plan war es, den Clan etwas mit neuen Jutsu zu puschen.
Mit der Zeit kam mir aber auch wieder die Frage, wie ich hier starke Jutsu erstellen konnte? Alle Ideen die ich hatte, waren hauptsächlich Jutsu, welche ich auf niedrige Stufe setzen würde. Zuem kam mir zweifel auf, ob mein Chara so gut im Falten von Dingen wären. Irgendwie verlor ich so die Motivation und gab den Chara auf (ich glaub es gab zu der Zeit auch Probleme mit Postpartner).

Mein dritter Char hielt in den Forum länger als edie vorherigen zwei.
Hier wollte ich ein gewöhnlichen Chara machen, der Raitonspezialist wäre. Weil der Chara aber über sehr lange Haare verfügte und ich zu der zeit lass, das Kishimoto seinen Figuren im Manga jutsu gab, die passten und nicht zwingend, nur die effektivsten, gab ich ihr hauptsächlich Haar basierende Jutsu. Die Idee wandelte sich von raiton-Spezialist zu einen, der praktisch kein Element, dafür aber seine Haare nutzte. Charakterlicher Merkmal des Charas bestand auch darin, dass sie versuchte, Ziele schnell auszuschalten um unnötige Schäden zu vermeiden.
Dass es ein zweiten hair-Master bereits gab, wusste ich zu den Moment noch gar nicht.
Der Chara hielt sich am längsten. Doch auch hier war wieder das Problem der Entwicklung. Es gab Ideen für Haarbasierende Jutsu. Vor allem die Kombi: Ganzkörperbehaarung ala SSJ4 + spitze Haarnadeln, welche einen leicht einen 360° angriff und Abwehrskill gab (man hätte nicht mehr physisch angreifen können, ohne theoretisch schweizer Käse zu sein). Das Problem war aber, dass der zweite Hair Master meist ähnliche Ideen hatte und mir in der Regel zuvor kam. Dadurch mangelte es wieder an Entwicklungsideen und zusätzlich ergab sich im laufe des Plays die Erkenntnis, dass ich doch kein Chara haben möchte, der direkt schneidet oder sticht und somit leicht sehr schwee Verletzungen verursachen konnte. Was für Spairing und Kampf ungeeignet war. Musste man schließlich auch die Option offen lassen, dass der Gegner sich vom kampffeld auch wieder wegbewegen kann, ohne unheilbare Folgen zu haben (hab versehentlich Tensei Rei*s Arm genommen^^).

Mein vierter Chara ist nun ein Chara, der sich aus diesen Erfahrungen zusammen setzt. Mit dem Futton habe ich ein Skill, der nicht zwingend sofort unheilbare oder schwere Verletzungen verursacht, was mit Schnitt und Stichwunden verursacht wird. Ich kann das Futton gut als AoE und Dot-Angriff sowie Debuff nutzen (Angriff auf Augen und Lungen). Da es nicht viele Futton-Nutzer gibt (ursprünglich praktisch keinen, der es als Hauptaugenmerk hatte^^), gibt es mehr als genügend Entwicklungspotential und selbst mit mehr Nutzer, ist das Element Variabel genug, um verschiedene Möglichkeiten zu bieten (etwas, was auch die meisten Grundjutsu hat). Ich kann damit ein Clan pushen und wenn es zu Kämpfe kommt, führt es bisher nie zu sehr ernsthaften Schäden. Auch wenn hier aktuell ein kleiner Knackspunkt ist, was die Motivation schwinden lässt (dafür steigt die für Raiton^^).

Denn werden bei NPC öfter dargestellt, dass die Leute dahinschmelzen, was die Säure zu stark darstellen lässt, war es bei den 3 Kämpfe die ich bisher führte so, dass gefühlt nach den Kampf nichts mehr von der Säure weserlich bemerkbar war. Ist zwar nicht so schlimm. Kann aber die Emission stören.

Und damit käme man noch zu den Fehler, zu unentschlossen zu sein.

Es kann auch für die RPG-Motivation störend sein, wenn man zu unentschlossen ist, was für ein Chara man spielen möchte. Wenn man alle paar Monate, oder jedes Jahr den Chara wechselt, kann es sowohl Motivationszerstörend, wie auch erzeugend sein. Wozu ein Chara aufbauen, wenn ich ihn eh verwerfe? Aber zeitgleich kann ein neuer Konzept auch belebend für`s Rp sein. Nicht umsonst haben viele, mehrere Accounts um mehrere Ideen zeitgleich ausspielen zu können.
Da ich mir das aber nicht zugemutet bekomme, wird der Chara meist ausgewechselt.

Ein Fehler, der auch oft zu sehen ist, besteht darin, dass man sich zu viele Char`s (oder Forume) anlegt und am Ende nicht mehr die Zeit findet, auch nur einen von denen wirklich zu pflegen. Das kann die Motivaton von einem selbst, wie auch den Mitspieler stören. Können zu viele Chara in Arbeit ausarten. Und nicht selten verlieren Leute die Lust, wenn man einen Monat lang auf den Post eines Partners warten muss, nur um dann wieder einen Monat zu warten (in extrem beispielen).
Man sollte also abshcätzen können, wie viele Chara man sich zumuten kann. Auch wenn durch spontane RL-Ereignisse, es Phasen geben kann, bei denen man mal wenig Zeit oder sehr viel Zeit hat.

Letzter Fehler den ich öfter machte.
Keinen Plan zu haben.

Dieser Fehler kommt öfter mal vor. Man ist motiviert ein Chara zu machen, weil man eine tolle Idee oder Vorlage hat. Erstellt den Chara und dann merkt man, dass man mit ihm eigentlich gar nicht richtig einsteigen kann, weil die Grundbasis zu spezifisch ist, als dass man etwas ohne Vorlage hinbekommen kann. Weil es an der Motivation des Chara`s fehlt.
Das war mir das letzte Mal bei ein DBZ-Forum passiert.
Ich hatte die Ide für ein Chara, was für Skills er nutzen soll. Ich hatte die Backgroundidee und Chara wurde angenommen. Weil ich den Chara aber zu einer Person machte, welche keine Ahnung vom Planeten hat und nicht weiß, wie man Fremde anspricht (reales Problem^^), fehlte die Grundlage, mit welcher der Chara ins Play einsteigen konnte. Es gab keine Motivation, einen Kampf zu starten und es gab auch kein Input, wie ich mit anderen Chara in Kontakt treten und etwas machen konnte.
Ich machte den Fehler, den Chara zu spezifisch auf ein festen Startszenario zu legen (sie brauchte jemand, welcher ihr alles erklärt, der PP war aber inaktiv geworden und so fehlte der Input).

Hier in dem Forum hat man dafür den Vorteil, dass naruto über ein Mission-System verfügt und es im Forum keine feste Teampflicht gibt. Storytechnisch macht es hier sinn, dass zwei fremde Chara einfach für die selbe Mission zusammengesteckt werden und sie dann miteinander Interagieren müssen (nur bei fremde Nukenin/Unabhängige, macht das eigentlich weniger Sinn^^).

Was überhaupt die Motivation für das Forum betrifft.
Ich bin recht verspielt.^^
Als Kind hatte man Actionfiguren. Dann kamen Games. Irgendwann hat mich jemand in Textrpg eingeführt, bei welchem man praktisch Actionfiguren und Games zusammen hat. Games und Serien bieten Vorlagen für Fähigkeiten und Techniken. Aber man ist in Games limitiert, wie stark man sich bewegen oder wie die Fähigkeit wirken kann. Textrpg erlaubt einen die frei Bewegung, als ob man Actionfiguren hat. Zusammen mit der Möglichkeit, besser Skills einbauen und visualisieren zu können.
So habe ich öfter Interesse an Pokemon-Foren, wenn ich Pokemon spiele, weil ich da gefühlt mein Chara mehr zum Leben erwecken kann. Ich versuche dann meist mein Game-Team ins Forum zu übernehmen. Doch scheitere ich nach ner Weile oft an Motivation, weil es nicht genau das selbe ist.Man in der Entwicklung limitiert ist und ich oft nur kurzfristig denke.
Zeitgleich habe ich durch das Schauen von Serien gerne die Lust, bestimmte Fähigkeiten nutzen zu können und da bieten sich RPG als Ventil an.
Denn die größte Interesse besteht wirklich darin, eher die Fähigkeiten auszubauen und nutzen zu wollen, als einen Chara zu entwickeln (ich entwickle oft den Chara nach den Skills). Die meiste Planung widme ich den Fähigkeiten. Die Persönlichkeit kommt meist im Laufe des RP. Zumal ich seit Jahren die selbe Art an Chara nutze (der Großteil der Persönlichkeit bleibt gleich).

_____________________________

Ich ähm... Hellouuwww? Signaturnonaka2gkksz
Nach oben Nach unten
Bakuhatsu Jomaru
Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 13.08.19
Alter : 17
Bakuhatsu Jomaru
Bakuhatsu Jomaru
Re: Ich ähm... Hellouuwww? [Link] | Do 22 Aug 2019 - 10:19
   
Danke erst einmal fürs Eisbrechen! Noch sollte ich nicht beißen, nein xP

Das freut mich mit den Flüchtigkeitsfehlern, dann wirds bei mir schon nicht so schlimm sein.. hoffentlich x)

Ganz ganz großes Dankeschön am dich Nonaku und für deine offene, ausführliche Darlegung deiner Probleme! Gerade bei einigen Sachen die hier stehen, mache ich mir ständig nen Kopf und wie ich sehe - zurecht!

Ich hoffe jedoch das mein Charakter weder zu stark noch zu schwach ist - und genau so weiß ich auch wie ich ihn weiterenteickeln möchte. ABER! Ich hab novh leider keinen Plan wie es persönlich oder halt einfach Charaktertechnisch weitergehen soll - aber ich hab die Erfahrung gemacht das sowas im RPG einfach kommt x)

Ich danke euch beiden sehr, ich freue mich schon aufs texten x3

_____________________________

Ich ähm... Hellouuwww? L95hjyb1

Nach oben Nach unten
Uchiha Toro
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 12.10.17
Alter : 29
Uchiha Toro
Kumo-Genin
Re: Ich ähm... Hellouuwww? [Link] | Mo 26 Aug 2019 - 19:16
   
Darin ist sie gut Very Happy

Könnte dir nur empfehlen "Schuster bleib bei deinen leisten." Sprich:

schau einfach was zu deinem Charakter vom Rang her passt. Ist er ungezwungen und idealistisch wäe Genin das beste.
Ist er raktisch orientiert nd in der Lage ein Einsatzteam zu führen- wäre chunin ganz gut.

Ist er auf einen bestimmten Beeich fixiert auf den er sich konzentriert - dann tokubetsu jonin.

Aber immer der Idee treu bleiben von deinem Knilch ^^ `das ist schwerer als es sich anhört .
Eine gute odenständige Geschichte hilft dabei immer ungemein.


Herzlich willkommen und viel spaß Smile

_____________________________

Nach oben Nach unten
Hozuki Yojiro
Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 23.06.19
Alter : 17
Hozuki Yojiro
Hozuki Yojiro
Re: Ich ähm... Hellouuwww? [Link] | Mo 26 Aug 2019 - 19:52
   
Herzlich Willkommen! bounce

_____________________________


Ich ähm... Hellouuwww? Yoyoqejk4

EA Aozora Yuya | ZA Bakuhatsu Shiori | DA Hirai Chobyo | VA Uzumaki Sayua
Nach oben Nach unten
Shinibi Kisho
Anzahl der Beiträge : 2891
Anmeldedatum : 10.10.17
Alter : 27
Shinibi Kisho
Kisho
Re: Ich ähm... Hellouuwww? [Link] | Do 29 Aug 2019 - 6:57
   
Ich bin zwar spät dran, aber ich möchte dich dennoch herzlich willkommen heißen und dir viel Spaß bei uns wünschen!

Hast du den nicht, gibt's Ärger und Klatsche auf'n nakschen Arsch. Razz

Grüße!

_____________________________

THEME | THEME II | STECKBRIEF | AKTE
Ich ähm... Hellouuwww? Kmbs39ys
ZA YAMANAKA KANSHU | DA YOKAI YOSHITAKA
Nach oben Nach unten
 

Ich ähm... Hellouuwww?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-