Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» [Akte] Uchiha Shinya
[Akte] Osanai Riyoka EmptyGestern um 22:20 von Uchiha Shinya

» Updates Oktober 2021
[Akte] Osanai Riyoka EmptyGestern um 18:02 von Fukai

» Wanted & Not Wanted
[Akte] Osanai Riyoka EmptyGestern um 17:59 von Fukai

» [Akte] Yang Shiroko
[Akte] Osanai Riyoka EmptyGestern um 14:12 von Shiroko

» Abwesenheiten
[Akte] Osanai Riyoka EmptyGestern um 12:45 von Hozuki Yoshi

» Happy Birthday!
[Akte] Osanai Riyoka EmptyGestern um 12:43 von Jishaku Kira

» Exp verschenken
[Akte] Osanai Riyoka EmptyGestern um 10:35 von Uzumaki Arisu

» Kurze Fragen
[Akte] Osanai Riyoka EmptySa 16 Okt 2021 - 15:24 von Nonaka Haru

» (Chuunin) Uchiha Shinya
[Akte] Osanai Riyoka EmptySa 16 Okt 2021 - 15:22 von Hozuki Shingetsu

» [Akte] Nonaka Haru
[Akte] Osanai Riyoka EmptySa 16 Okt 2021 - 0:15 von Nonaka Haru

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [Akte] Osanai Riyoka

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Riyoka
Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 09.06.21
Alter : 26
Riyoka
Riyoka
[Akte] Osanai Riyoka [Link] | Mi 23 Jun 2021 - 21:39
   

Osanai Riyoka

Call it a clan, call it a tribe, call it a family;
Whatever you call it, whoever you are, you need one




» CHRONIK
22.06.2021  - Annahme des Charakters


» SZENEN
06.09.1002 - Bruises
14.09.1002 - Of Time and the River [PAUSIERT]
26.09.1002 - Creativity takes courage
28.10.1002 - Still got it? [Newbie-Slot]


» MISSIONEN
20.09.1002 - Der Zorn der Geister [B-Rang]
03.10.1002 - Beschützt den Tempel - [B-Rang] - Forenplot-Extraszene
08.10.1002 - Grace of Humanity - [A-Rang]


» ATTTRIBUTE
September 1002  - Kraft von 2,5 auf 3


» JUTSUS
SUITON: DAIHODAN / D auf C - 1

ISAI NO JUTSU / C auf B - [url=LINK ZUR SZENE]1[/url]

SUITON: SEKKO KYASUTO / C auf B - 1

SUITON: HARIKO KABE / C auf B - [url=LINK ZUR SZENE]1[/url]

HASAI FÛIN / C auf B - [url=LINK ZUR SZENE]1[/url]

SOKUGYAKU / B auf A - 1 | 2

SOKUSHU NO JUTSU / B auf A - [url=LINK ZUR SZENE]1[/url]

TOMERO / B auf A - [url=LINK ZUR SZENE]1[/url]

KAMI UMO / B auf A - 1 | 2

KANCHI TAIPU / A auf S - 1 | 2

SHIKIGAMI NO MAI / A auf S - 1 | 2


Zuletzt von Riyoka am Mi 13 Okt 2021 - 21:35 bearbeitet; insgesamt 24-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Riyoka
Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 09.06.21
Alter : 26
Riyoka
Riyoka
Re: [Akte] Osanai Riyoka [Link] | Mi 23 Jun 2021 - 21:42
   

Osanai Riyoka

Regardless what I've asked of him,
my brother has never refused me.


» SZENENARCHIV

01.09.1002 - Ein Kater und die Damenwelt - Newcomer-Extraszene


Zuletzt von Riyoka am So 1 Aug 2021 - 21:38 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Riyoka
Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 09.06.21
Alter : 26
Riyoka
Riyoka
Re: [Akte] Osanai Riyoka [Link] | Mi 23 Jun 2021 - 21:43
   
-Platzhalter-
Nach oben Nach unten
Riyoka
Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 09.06.21
Alter : 26
Riyoka
Riyoka
Re: [Akte] Osanai Riyoka [Link] | Di 27 Jul 2021 - 9:09
   
Hier ist eine meiner September-Szenen. Für September möchte ich Kraft von 2,5 auf 3 steigern, was 170 EXP kostet, die endlich da sind :3 So schränken Riyoka ihre Untarmrschienen dann nicht mehr ein Very Happy

_____________________________

Nach oben Nach unten
Jishaku Kira
Anzahl der Beiträge : 2014
Anmeldedatum : 07.04.20
Alter : 26
Jishaku Kira
Jishaku Kira
Re: [Akte] Osanai Riyoka [Link] | Fr 30 Jul 2021 - 14:05
   
Ist eingetragen, Exp gehen demnächst ab

_____________________________

Nach oben Nach unten
Online
Shira
Anzahl der Beiträge : 1465
Anmeldedatum : 12.09.20
Alter : 27
Shira
Shira
Re: [Akte] Osanai Riyoka [Link] | Fr 30 Jul 2021 - 21:40
   
170 Exp abgezogen Smile

_____________________________

» I'M THE BEST DAMN THING «
[Akte] Osanai Riyoka Shira-Sig4
EA HINA | ZA RIN | DA NOWAKI | FA HAYATE | SA: ARUMI
» THAT YOUR EYES HAVE EVER SEEN! «
Nach oben Nach unten
Riyoka
Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 09.06.21
Alter : 26
Riyoka
Riyoka
Re: [Akte] Osanai Riyoka [Link] | Mi 8 Sep 2021 - 15:28
   
Ich brauche einmal ein aktualisiertes Erste Hilfe-Pack Smile

_____________________________

Nach oben Nach unten
Hozuki Yoshi
Anzahl der Beiträge : 1993
Anmeldedatum : 26.05.16
Alter : 71
Hozuki Yoshi
Nuke
Re: [Akte] Osanai Riyoka [Link] | Fr 10 Sep 2021 - 19:39
   
Ist drin. Smile

_____________________________

Steckbrief  |  Akte  |  Briefe
[Akte] Osanai Riyoka Gintok10
Oktopusbier - Nur bei Shinkiri
EA Hozuki Yoshi | ZA Shiro
Nach oben Nach unten
Riyoka
Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 09.06.21
Alter : 26
Riyoka
Riyoka
Re: [Akte] Osanai Riyoka [Link] | Fr 8 Okt 2021 - 15:50
   
Gemäß Update brauche ich das BUNSHIN NO JUTSU und TOBIDOGU einmal in aktualisierter Fassung:

Code:
[b]» BUNSHIN NO JUTSU[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]RANG:[/b] E
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Bunshin no Jutsu (Technik der Körperteilung) ist ein Standard-Jutsu, welches man bereits auf der Ninja-Akademie lernt. Bei dieser Technik erschafft der Anwender nach dem Formen von drei Fingerzeichen Kopien von sich selbst. Diese Doppelgänger können in begrenztem Umfang eigenständig handeln, haben aber keinerlei Substanz und können deshalb auch keinen Schaden anrichten. Auch können sie sich nicht weiter als 10m vom Anwender entfernen. Erkannt werden können sie dadurch, dass sie keinen Schatten werfen und die Umgebung in keiner Weise beeinflussen - also keinen Staub aufwirbeln, kein Gras zerknicken usw. Sie dienen zur Ablenkung und Verwirrung des Gegners. Es können dabei mehrere Doppelgänger auf einmal erschaffen werden, für jeden muss jedoch einzeln bezahlt werden. Wird so ein Doppelgänger berührt, verschwindet er.

[b]» TOBIDOGU[/b]
[b]ART:[/b] Ninjutsu
[b]TYP:[/b] Unterstützend
[b]RANG:[/b] E
[b]BESCHREIBUNG:[/b] Mit diesem grundlegenden Jutsu versiegeln Shinobi Gegenstände, ob Ausrüstung, Kleidung, Waffen oder sonstiges, in handelsüblichen Schriftrollen. Der Gegenstand muss dazu auf der Schriftrolle liegen, die sich maximal 2m vom Anwender entfernt befinden darf. Die versiegelten Dinge können dann ohne Chakraaufwand wieder entsiegelt werden.

Und ich hätte gern das Rangbild eingestellt :3

Code:
https://abload.de/img/riyokarangrek2u.png

_____________________________

Nach oben Nach unten
Fukai
Anzahl der Beiträge : 2625
Anmeldedatum : 09.04.18
Alter : 29
Fukai
Fukai
Re: [Akte] Osanai Riyoka [Link] | Di 12 Okt 2021 - 0:58
   
Die angepassten Akademiejutsu sind drin. Dein Rangbild leite ich gern weiter. Das bekommst du bald. :3

_____________________________

Nach oben Nach unten
Riyoka
Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 09.06.21
Alter : 26
Riyoka
Riyoka
Re: [Akte] Osanai Riyoka [Link] | Mi 13 Okt 2021 - 21:35
   
Danke dir Smile Ich würde nun gern nach längerer Zeit des Wartens auf die EXP mein  Kuchiyose bewerben. Ich habe hierfür die Schwarzen Panther neu geschrieben und ein C-Rang Tier entworfen.

Anmerkungen hierzu: Ich habe beim C-Rang Tier die animalischen Fähigkeiten Nachtsicht, gute Nase und gutes Gehör in die Beschreibung eingebaut. Weiterhin sind Jutsus auf die "tierische" Beschreibung angepasst bzw. folgende Techniken ausgedacht, die gern diskutiert werden dürfen:

- » Shishi Mai: Chōyaku undō
- » Shishi Mai: Suimetsu
- » Shishi Mai: Oshi tao su
- » Shishi Mai: Kubiniku

Ich dachte mir halt, Shishi Mai passt generell gut, um den Panthern einen Taijutsu-Stil zu geben. Daher sind das recht simple Beiß- und Körper-Attacken.

Weiterhin möchte ich anmerken, dass ich mein Kuchiyose gern über eine eigene Mission bzw. einen Mini-Plot erwerben möchte, da ich, insbesondere wegen der schwierigen Vertragsbedingungen, dies genüsslich ausschreiben und erleben möchte Smile Habe ich noch nicht gemacht. Wenn ich da noch was formulieren/abschicken/vorbereiten muss, sagt mir das bitte!


Schwarze Panther
Tugend und Güte führen selten zum Ziel

» B.A.S.I.C.S
ART: Die schwarzen Panther sind ein kleine zurückgezogene Kuchiyose-Großkatzenfamilie, die im Süden Cha no Kunis lebt. Die Panther sind wider zu Erwarten keine Einzelgänger, sondern leben in moderat großen Familienbänden und zeichnen sich durch ihren Starrsinn und ihre Aggressivität aus. Dahinter verbirgt sich aber auch eine eigensinnige Spiritualität, die nur wenigen Menschen erläutert wurde. Sie sind auch sehr rivalisierend anderen Katzen gegenüber, denen sie im Rahmen eines Kuchiyose-Verbandes begegnen und sehr selbstbezogen. Wer einen Draht zu dieser fremdartigen Familie gefunden hat, kann sich aber einer nicht zu brechenden Loyalität sicher sein.

ZUGEHÖRIGKEIT: Grundsätzlich sind die Panther fraktionslos, doch da sie in Cha no Kuni heimisch sind, schließen sie auch nur dort einen Vertrag mit Menschen, die sich in ihre Nähe wagen und nicht als Feinde erachtet werden. Darüber hinaus spielt die Fraktion ihres Vertragspartners keine Rolle im Leben der Panther. Sie schulden niemandem Loyalität, nur weil ihr Partner seine Loyalität breiter fächert als sie es selbst tun. Lieber betrachten sie die Fraktion ihres Partners als potentielle Bedrohung, wenn sie nicht aufpassen sollten.

[Akte] Osanai Riyoka Cavehdk4g

HEIMAT: Die Heimat der Panther ist der Süden Cha no Kunis. Die Verbunde der Tiere leben in Höhlen des Regenwaldes in unberührter Natur. Die Höhlen können auch verzweigt sein und das Niveau einer klassischen Wolfshöhle übertrumpfen. Sie leben vorzugsweise in dicht bewaldeten, feuchten Gebieten. Bestenfalls mit einem See oder Flüssen in der Nähe, wo sie Nahrung finden können. Ihr schwarzer Körper ist die perfekte Tarnung im dichten Unterholz, sodass sie mit zu den erfolgreichsten Jägern in den Regenwäldern des Teereiches gehören. Sie klettern allerdings auch sehr gern auf den dicken Regenwaldbäumen herum, springen durch die Baumkronen und haben auch von oben ihren Wald und ihr Revier perfekt im Blick. Die Reviere der einzelnen Katzenfamilien überlappen sich mitunter auch, sodass es in den Wäldern zu Kämpfen kommen kann, wenn die Tiere ihre Jagden zu weit ausdehnen. Die meiste Aktivität tritt allerdings in die zivile Welt in Form von Gerüchten über die brutale Zerfleischung von Menschen in den Wäldern der Reviere. Die Katzen sorgen dafür, dass sie vor zumindest Zivilisten ihre Ruhe haben. Sie arbeiten nicht mit Respekt, sondern mit Furcht.

[Akte] Osanai Riyoka River1hyjqz

Chi no Namida

Die Heimat einer der größten und dominantesten Familien heißt Chi no Namida. Dieser Name ist sogar bei den Zivilisten im Süden des Teereiches bekannt und gefürchtet. Übersetzt bedeutet es schlichtweg „Blutige Tränen“. Es ist ein Name für ein Höhlensystem tief im Regenwald, das von mehreren schwarzen Panthern zugleich bewohnt wird. Das System liegt nahe des Flusses Sōdai, dessen Quelle auch irgendwo unterirdisch dort entspringt. Die Höhle ist dadurch sehr feucht und von Bächen und mehreren Wasserrinnsälen durchzogen. Der Sōdai führt durch den gesamten Wald bis an die Südküste und hat ein Mündungsdelta, sodass er auch Quell des Lebens für mehrere Dörfer und Kleinstädte Cha no Kunis ist. Je weiter die Menschen den Fluss allerdings erkundet haben, desto stärker traten sie in Konflikt mit den Panthern, die die Quelle bewohnen. Die Höhle bekam von den Menschen im Süden den Namen, weil der Fluss sich ein paar Mal vom Blut einiger Menschen rot verfärbt haben soll, die versucht haben, den Schrecken der Flussquelle zu bezwingen, die den Gerüchten nicht glauben wollten oder sich aus Gier oder anderen Gründen dorthin verirrt hatten. Jedenfalls gibt es bis heute mehrere Vermisste und die Zivilisten des Teereiches erfahren immer wieder einen Schrecken, wenn Waldarbeiter oder andere Personen verschwinden und sich ein paar Tage danach der  Sōdai rosa verfärbt. Im Wald selbst wurden auch immer wieder menschliche abgenagte Knochen gefunden, die meistens in Ufernähe liegengelassen wurden. Diese fungieren als Warnzeichen sich nicht weiter ins Revier der Katzen zu wagen.
Ansonsten ist dieser Ort des Schreckens aber auch eine Wiege des Lebens. Chi no Namida und der  Sōdai versorgen die Panther mit Wasser, mit Leben und mit Geborgenheit. Die Höhlen sind eine sichere Festung, vor allem zum Aufziehen der Babys. In dem Wasser finden sie genügend Beute und sind auch sicher vor Kämpfen mit Rivalen. Eigentlich begegnen sie sich nur, wenn sie tatsächlich zu weit jagen gehen, aber die geballte Familie begegnet eigentlich nie einer anderen.


STRUKTUR:

[Akte] Osanai Riyoka 2a4d8e07ed6747d0abbc551j6z

Tokoyo & Jōyatō
Die Panther haben einen Rat bestehend aus zwei Weibchen und einem dominanten Männchen. Die beiden Weibchen haben die Besonderheit, dass eines von ihnen einer Albino-Blutslinie entstammt, allerdings keine roten, sondern weiterhin blaue Augen hat. Diese Blutslinie ist den Panthern heilig. Das Gegenstück dazu ist ein schwarzes Weibchen aus der gewöhnlichen Familie. Sie brennen sich gegenseitig mit Katon-Chakra jeweils ein Mond- und Sonnensymbol auf ihre Stirn, um ihre Ratsposition zu symbolisieren. Die schwarze Dame namens Tokoyo (ewige Nacht) regiert immer in Abstimmung mit der weißen Dame namens  Jōyatō (ewiges Licht). Das schmerzhafte Katon-Ritual ist ein Zeichen ihrer spirituellen Verbundenheit und für die anderen Katzen ein Symbol von Stärke,  ein Führungszeichen. Umgangssprachlich werden die beiden auch Mond- und Sonnenkatze genannt. Sie sind die Stimmen der Vernunft der Familie in Chi no Namida, entscheiden über das Schicksal der Kitten, über Verträge mit Menschen und über das Schicksal von Menschen, die dem Revier zu nahe kommen. Sie mögen sanftmütig aussehen, sind aber durchaus in der Lage herzlose Entscheidungen zu fällen. Sie sind getrieben von einem Gemüt, das mit menschlicher Moral nicht unbedingt übereinfindet, aber auch kein unmittelbar nachvollziehbares Ziel nennt. Sie haben das Wort der Gewalt auf ihrer Seite ohne selbst angreifen zu müssen und scheinen immer wieder ein Balancespiel ihrer Macht auszufechten. Ihr einziger Gegenspieler ist das Männchen, das anführt. Tokoyo und Jōyatō haben darüber hinaus auch immer dieselben Namen, egal aus welcher Generation das auserwählte Individuum stammt. Es gibt also auch diverse tote Tiere derselben Abstammung mit demselben Namen, die vorher angeführt haben. Diese beiden Tiere haben keine individuellen Namen außer das schwarze Weibchen, das ihn ablegt, sobald sie nach dem Katon-Ritual den Mond eingraviert bekommen hat. Insoweit handelt es sich hier um “seelische Zwillinge”, denn in ihren Gedanken, Äußerungen und Entscheidungen unterscheiden die beiden Weibchen sich nur wenig. Eigentlich ist nur die Frage, welche von beiden eine ambivalente Situation extremer auslegt als die andere. Bis auf das Männchen wagt es auch keiner diese anzuzweifeln.

[Akte] Osanai Riyoka Ba5b38b5b0eb71d7768d1s4j6v

Izuru
Der derzeitige Anführer in Chi no Namida ist nach außen hin der vernarbte Kater Izuru, der im Gegensatz zu den Ratsweibchen einen gewöhnlichen Geburtsnamen und keinen rituellen Namen trägt. Izuru ist ein furchteinflößend großes, muskulöses Tier mit mehreren Narben unterschiedlicher scharfer oder stumpfer Waffen auf seinem Körper und auch in seinem Gesicht. Selbstverständlich zieren ihn auch Krallenspuren, aber er ist der Grund, warum die Panther nach außen hin auch so gefürchtet werden, da er sie anführt, wenn sie auf Jagd gehen. Dieses Männchen ist eine Art General in seiner Familie und die ausführende Gewalt, während die Weibchen die Judikative und Legislative in einem sind. Izuru hat als einziger das Recht Tokoyo & Jōyatō anzuzweifeln und in Diskurs mit ihnen zu treten aufgrund seiner Erfahrungen, die er außerhalb des Höhlensystems sammelt, in dem die Katzendamen fast ausschließlich hausen.
Gleichzeitig ist seine Aufgabe, das Revier nicht nur gegen Menschen und rivalisierende Tiere zu verteidigen, sondern das Überleben aktiv zu sichern. Er bringt den jungen Katzen das Jagen, die Chakra-Anwendung und Verteidigung des Reviers bei. Er konzipiert Überlebenskämpfe, die die Jüngeren auf die Probe stellen sollen, bevor es wirklich einmal ernst wird und hat das gesamte Revier als schematische Karte im Kopf; alle wichtigen Spots, die Grenze durch den Wald, den Flusslauf, Beuteregionen und selbst die Stellen, wo sie Knochen übrig lassen, um die Menschen zu warnen. Falls man mit den Panthern in Berührung kommt, trifft man eigentlich unweigerlich auf Izuru, den man für das Oberhaupt der Familie halten könnte. Er führt sich zwar auch gern so auf, trifft aber keine weitreichende Entscheidung ohne die Weibchen. Wenn etwas von weitreichendem Belang ist, begeht er auch durchaus Entführungen, damit die Katzendamen über das betroffene Lebewesen Auge in Auge richten können. Es ist schwierig mit Izuru auch nur ansatzweise zu verhandeln. Um nicht gleich in einen Kampfkonflikt mit den Panthern zu geraten, bedarf es einer Ausnahmesituation, die selbst für sie eine höhere Gewalt darstellt, die sie nicht ignorieren oder bekämpfen können.

Alles in allem werden diese Katzen regiert durch eine Triade aus zwei Weibchen und einem militanten Männchen, welches diesen beiden Weibchen aber nicht ganz gleichberechtigt gegenübersteht. Es bildet lediglich die Exekutive, während die Weibchen Judikative und Legislative sind. Sie leben dafür aber auch massiv zurückgezogen und verlassen die Höhlen nur selten. Die Reviere sind groß, haben aber feste Grenzen und überlappen sich eigentlich nicht mit anderen Revieren. Obwohl die Tiere sich mit Aggressivität und brutaler Symbolik selbst verteidigen und isolieren, um ihr Überleben zu sichern, haben sie eine unbenannte Spiritualität entwickelt. Oder vielmehr eine individuelle Überzeugung, die stark an Dualismus erinnert.

Geschichte & Kultur:
 

VERTRAG: Ein Vertrag mit den schwarzen Panthern setzt immer eine Ausnahmesituation voraus, die die Gruppe dazu zwingt die Hilfe von Menschen in Anspruch zu nehmen. Normalerweise töten die Panther Personen, die ihnen zu nahe kommen, doch wenn sie sich einem Problem gegenübersehen, das sie ohne Menschen nicht lösen können, gehen sie diese Zweckgemeinschaft für eine nachhaltige Lösung ein. Und da sie kein Vertrauen in erster Linie aufbauen, halten sie Kontrolle für besser. Diejenigen, die so an sie herantreten müssen, erhalten einen Blutsvertrag auf der Basis, dass Loyalität bis zum Tod geschworen wird. Im Grunde ein so strenger Kodex wie bei den Samurai. Auch wenn er nicht unbedingt auf Nächstenliebe beruht. Die meisten Verträge wurden und werden abgeschlossen, damit die Panther eine Kontrolle über den Menschen ausüben können, den sie so sehr an sich heranlassen mussten. Es war einmal so entschieden worden, dass in dieser Konstellation der Mensch nicht getötet, sondern „versklavt“ wird, auch wenn die Panther final keine Macht über das Leben des Shinobi haben, da sie ihre Höhlen ja kaum verlassen. Sie betrachten sie vielmehr als willige Marionetten, von deren Macht sie immer noch profitieren können und sogar einen Körper haben, der für sie Augen, Ohren und Mund für die Außenwelt ist ohne selbst mit ihr in Kontakt treten zu müssen. Sie stellen externe Kämpfer bereit, aber benutzen ihren Partner als Spion in der Menschenwelt. Diese Absicht würden sie aber natürlich nie kommunizieren.
Gleichsam ist es auch nicht zu verhindern, dass diese Tiere fühlen und je länger ein Vertrag dauert, desto unweigerlich drängt sich eine emotionale Bindung auf. Jedes einschneidende Erlebnis lässt Panther und Menschen zusammenrücken wie Soldaten im klassischen Sinne, die demselben Regiment dienen. Ein Ethos, den sie beide mit Blut beschworen haben, auch wenn es ursprünglich zweckmäßigere Gründe gab. Eine solche Bindung wird dann meistens ausschließlich zwischen Partner und Panther gepflegt. Sowohl die Menschenwelt als auch der Ichizoku im Regenwald kriegt hiervon keine Kenntnis.
Liegt einmal eine Ausnahmesituation vor, die die Panther in ihrem Überleben einschränken würde, so ist der erste Kontakt immer das Triadenmännchen, das mit mehreren Artgenossen durch sein Revier streift. Je nachdem ist es für Gespräche nicht sonderlich empfänglich und begleitet oder entführt sogleich die betroffene Person zum Höhlensystem der Familie. Dort richtet die Triade über das Schicksal des Entführten. Ob er einen Nutzen hat, der über Wissen und Blut hinausgeht und somit nur getötet würde – oder seines Lebens würdig ist, weil sein Leben das Leben der Panther langfristig, aber unmittelbar erhalten könnte. Diese Entscheidung wurde bis dato oft zu Ungunsten des Betroffenen gefällt. Aber wenn diese Schwelle einmal übertreten ist, kann sich der Kuchiyose-Partner sicher sein, dass die Panther ihn für niemand anderen verlassen oder im Stich lassen würden. Dasselbe erwarten sie aber auch von ihrem Gegenüber.



» Shimon - C-Rang

[Akte] Osanai Riyoka 1xajfg
NAME: Shimon
ALTER: 14 Jahre
GRÖßE: 1,80 m Kopfhöhe | 2,80 m Länge | 170 kg
SPEZIALISIERUNG:  
BESCHREIBUNG: Shimon ist ein ausgewachsenes Männchen im Dienste seiner Familie. Er eifert dort ziemlich überdurchschnittlich dem Triadenmännchen nach, da er selbst unbedingt das nächste männliche Oberhaupt werden möchte. Vor seinen Artgenossen versucht er diese Absicht zu verbergen und nicht zu viel herum zu schleimen. Bei Menschen kommt das Thema weder zum tragen noch muss er sich verstellen. Er spricht einfach nicht darüber. Der grimmige Kater ist ein Vollblut-Panther: Dickköpfig, ungeduldig in Gegenwart von Menschen, flucht gerne, beleidigt sozial schwache Menschengruppe oder „Schwächlinge“ in seinen Augen und zeichnet sich im Kampf durch Aggressivität und Gnadenlosigkeit aus. Wenn ein Ziel nicht getötet werden soll, braucht es einen expliziten Befehl. Ansonsten ist dies sein Standard. Eine Gefahr ist nur keine Gefahr mehr, wenn man sie restlos beseitigt. Das ist wie immer die übliche Überlebensstrategie der Panther.
Shimon kennt auch kein Mitleid. Nicht mit Kindern, Frauen, Verletzten, Alten oder Kranken. Izuru hat ihn, nachdem Tokoyo ihm die Aufgabe eines Wächters und Jägers erteilt hat, zu einer Kampfmaschine ausgebildet und ihn auf Überleben getrimmt. Anerkennung bekommt Shimon in seiner Familie nur, wenn er schmackhaftes Fleisch bringt oder eine potentielle Gefahr selbstständig ausmerzt – ergo tötet. Der Panther ist kein Diplomat, kein Freund großer Worte und lässt lieber Krallen sprechen als seine gutturale Stimmen ertönen zu lassen. So tritt er zumindest überwiegend auf, wenn er auf Fremde oder Feinde losgelassen wird. Seine Stellung und sein Verhalten im Ichizoku spielt für den Vertragspartner kaum eine Rolle, außer dass er „abkommandiert“ wurde, um an dessen Seite zu kämpfen, wenn er gerufen wird.
Diesen Vertrag betrachtet Shimon rational und frei von Gefühlen. Er soll dienen, also dient er. Er wartet gleichermaßen Rückhalt von seinem Partner. Glücklicherweise sieht er sich nur als Waffe und trifft eigentlich keine schwerwiegenden oder strategischen Entscheidungen, die Missionen aus seiner Sicht beeinflussen. Ihn interessiert nur der nächste Kampf und dass er und sein Partner als Gewinner hervorgehen. Selten lässt er Ruhe walten, wenn beispielsweise seine guten Ohren oder seine gute Nase benötigt werden. Darüber hinaus verfügt er wie die meistens Großkatzen über eine hervorragende Nachtsicht. Manchmal fungiert Shimon auch als Reittier, da er über ausreichend Kraft verfügt, aber wenn er jemanden mitnimmt, ist die Reise meistens wortlos und einsam. Denn er führt keine Wandergespräche, sondern bringt die Personen nur zum Ziel und sieht den Auftrag dann als erfüllt an. Für eine emotionale Bindung und großen Smalltalk ist dieses Wesen nicht zu haben. Vieles läuft nach einer Wenn-Dann-Funktion mit schwarzweißen Bedingungen ab. Bist du für mich oder gegen mich? Und was ist mein Ziel? Man darf auch nicht vergessen, dass Shimon weiß wie Menschenfleisch schmeckt.

Attribute:
 

Jutsuliste:
 
Nach oben Nach unten
Shira
Anzahl der Beiträge : 1465
Anmeldedatum : 12.09.20
Alter : 27
Shira
Shira
Re: [Akte] Osanai Riyoka [Link] | Do 14 Okt 2021 - 16:31
   
Rangschild ist drin. Um die Bewertung deiner neuen Kuchiyose-Familie kümmert sich hoffentlich zeitnah ein andere Staffi (oder ich mach es später :3)

_____________________________

» I'M THE BEST DAMN THING «
[Akte] Osanai Riyoka Shira-Sig4
EA HINA | ZA RIN | DA NOWAKI | FA HAYATE | SA: ARUMI
» THAT YOUR EYES HAVE EVER SEEN! «
Nach oben Nach unten
 

[Akte] Osanai Riyoka

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-