Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Happy Birthday!
[Chuunin] Uzumaki Ayako  EmptyHeute um 10:18 von Kaguya Gin

» [Chūnin] Uchiha Izaya
[Chuunin] Uzumaki Ayako  EmptyGestern um 21:08 von Uchiha Izaya

» [Suche] Postpartner gesucht!
[Chuunin] Uzumaki Ayako  EmptyGestern um 1:01 von Mori Nikini

» Wanted & Not Wanted
[Chuunin] Uzumaki Ayako  EmptySa 25 Jun 2022 - 21:36 von Yaeko

» [Genin] Ruri Yuki
[Chuunin] Uzumaki Ayako  EmptySa 25 Jun 2022 - 21:14 von Yaeko

» [Akte] Kaguya Mitama
[Chuunin] Uzumaki Ayako  EmptySa 25 Jun 2022 - 17:49 von Kaguya Mitama

» [D-Rang Nuke-Nin] Kaguya Mitama
[Chuunin] Uzumaki Ayako  EmptyFr 24 Jun 2022 - 22:16 von Yaeko

» Abwesenheiten
[Chuunin] Uzumaki Ayako  EmptyFr 24 Jun 2022 - 11:00 von Ryozo Tensei

» [Akte] Mikami Hyousuke Sorata
[Chuunin] Uzumaki Ayako  EmptyDo 23 Jun 2022 - 12:57 von Mikami Sorata

» [Akte] Tôjitsu Nowaki
[Chuunin] Uzumaki Ayako  EmptyMi 22 Jun 2022 - 22:36 von Yaeko

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [Chuunin] Uzumaki Ayako

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Uzumaki Ayako
Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 21.05.22
Alter : 30
Uzumaki Ayako
[Chuunin] Uzumaki Ayako [Link] | Sa 21 Mai 2022 - 16:23
   
  


Uzumaki Ayako


'Text.'




» B.A.S.I.C.S





Name: Uzumaki
Vorname: Ayako
Nickname: Ko, Aya

Alter: 25 Jahre
Geburtstag: 28.02.

Geschlecht: Weiblich
Geburtsort: Konohagakure no Sato
Zugehörigkeit: Hi nu Kuni | Konohagakure

Religion: -
Rang: Chuunin
Position: Akademielehrerin
Clan: Uzumaki-Clan


Ruf im Clan: Gut

Ayako hat in ihren Clan eigentlich einen ganz guten Ruf, denn im Grunde genommen hat sie nichts getan, das dafür gesorgt hätte, das man sie nicht leiden kann. Sie ist immer zu allen und jeden höflich und respektvoll, kümmert sich um die Nöte der anderen und sorgt dafür, das es jeden gut geht. Ihre Meinung zu ihren Clan ist da nicht anders, sie mag ihn und hat keine schlechte Meinung von ihren Leuten.






» A.P.P.E.A.R.A.N.C.E





Aussehen:



Besondere Merkmale:  

Blutrote Augen und ebenholzschwarzes Haar, hat sichda etwas eine Uchiha nach Konoha verlaufen? Nein die junge Dame ist eine Uzumaki die einfach nur über ein paar schöne rote Augen und schwarze Haare verfügt, die in ihren Clan der für seine roten Haare bekannt ist, zwar etwas besonderes ist, aber dennoch sind sowohl die Haare, also auch die Augen nichts mehr als eine Laune der Natur, schön anzusehen, aber ohne tolle Fähigkeiten.






» A.B.O.U.T Y.O.U





Persönlichkeit:




Likes:
● Süßigkeiten, aber nichts zu süßes
● Tee mit Honig
● Ruhe und Frieden
● Anderen etwas beibringen
● Die mit Fleisch gefüllten Teigtaschen ihres Vaters
● Ara Yukako, ihre Cousine
● Menschen, welche die persönlichen Grenzen einhalten
● Ordnung und Sauberkeit


Dislikes:
● Bittere Sachen, Pampelmusen
● Kaffee, egal welche Form und Farbe
● Stress und Krach
● Dumme Antworten auf Fragen
● abgetrennte Fischköpfe und alle Gerichte, die man aus diesen kocht
● Wenn man sie mit eben diesen Köpfen ärgert
● Schüler die nicht lernen wollen
● Kerle, die keine Grenzen kennen und sich aufträngen
● Allgemein Menschen, die keine persönlichen Grenzen kennen
● Unordnung, vorallem in ihren Klassenzimmer

Trivia
● Ayako ist kein Fan von Fisch, sie isst ihn zwar, aber so wirklich kann sie damit nichts anfangen, das gilt aber nur für Gerichte aus den normalen Teilen des Fisches. Kommt man ihr nun mit etwas, das mit dem Kopf des Fisches zutun hat, schlägt man sie in die Flucht, sie ekelt sich schlimm davor.

● Ayako hat Angst vor großen Hunden. Sie gibt sich zwar die Mühe, es vor den Inuzuka zu verstecken, aber dennoch merkt man es schnell, denn sie wird sehr nervös in der Nähe der Tieres des Clanes. Kleine Hunde stören sie nicht, aber alles was ihr bis an die Hüfte geht, geht garnicht.

● Ayako liebt es zu lesen, ihr ist es dabei egal was sie gerade liest. Ab und zu kann man sie sogar dabei erwischen wie sie das Kleingedruckte auf Reinigungsmitteln liest.

● Ayako backt gerne, verschiedene Kekse und Küchlein sind ihr Spezialgebiet. Sie lernte es von ihrem Vater, doch anders als der Verkauft sie ihr Gebäck nicht, sie bringt es jedoch mit zur Akademie und verteilt es unter den Schülern.



Ziel | Traum: Ayako mochte eine noch bessere Lehrerin werden, sie gibt sich für diesen Traum auch ziemliche Mühe, lernt jeden Tag und gibt sich Mühe ihr Wissen an die Akademisten Weiter zu geben.

Nindo:







» B.I.O.G.R.A.P.H.Y





Familie:

Name: Uzumaki Ren
Alter: 50 Jahre
Rang: Ehemaliger Jounin | Zivilist
Verwandtschaftsgrad: Vater
Beschreibung

Ren ist der Vater der jungen Chuunin. Dank einer Verwundung, die nicht richtig heilen möchte, ist der Mann nun ein Zivilist, vor ein paar Jahren musste er gezwungenermaßen seinen Rang als Shinobi ablegen, doch wirklich gestört hat dies ihn nicht, denn Ren so sollte man wissen ist ein leidenschaftlicher Koch und kann sich nun um sein liebstes Hobby kümmern: den Erfinden von neuen Rezepten und das bekochen seiner Familie. Besonders berühmt ist er dabei für seine kleinen mit Fleisch gefüllten Teigtaschen, welche er für wenig Geld an seinen Stand im Uzumaki-Clangebiet verkauft. Ayako und ihr Vater haben ein sehr inniges Verhältnis, zwischen den beiden kommt es so gut wie nie zu einem Streit, ab und zu haben sie sich zwar in den Haaren, weil Ayako nicht richtig auf sich aufpasst, aber sie weiß, das ihr Vater das ja nicht böse meint, er macht sich ja nur Sorgen um seine Tochter. Ren ärgert Ayako gerne mit den Köpfen von Fischen, da sie sich ziemlich vor diesen ekelt.


Name: Uzumaki Rin
Alter: 45 Jahre
Rang: Chuunin
Verwandtschaftsgrad: Mutter
Beschreibung

Die Mutter der jungen Chuunin, eine Uzumaki wie sie im Buche steht mit ihren feuerroten Haar könnte man meinen sie steht im Lexikon neben dem Wort Uzumaki. Die Dame ist ähnlich wie ihre Tochter eine Lehrerin an der Akademie und kümmerts ich dabei um die jüngsten der jüngsten, sie bringt ihnen die Grundlagen des Shinobidaseins bei und passt auf, das Ayako den kleinen nichts falsches beibringt. Da ihr Ehemann sich um das Essen kümmert, sorgt sie sich um den Haushalt, so das alles Fair aufgeteilt ist. Ayako und ihre Mutter haben ein ziemlich gutes Verhältnis zueinander, die Chuunin jedoch ist ein wenig von ihrer Mutter genervt, denn Ayako kann es nicht leiden, das Rin ihr dauerhaft über die Schultern blickt.


Name: Ara Yukako
Alter: 13 Jahre
Rang: Akademist
Verwandtschaftsgrad: Cousine
Die Nichte der jungen Frau,


Freunde:

-

Bekannte:

-

Feinde:  

-

Eckdaten:



● 0 Jahre: Geboren wird die Uzumaki an einen Kühlen Tag im Februar im Krankenhaus von Konohagakure.
● 5 Jahre: Ayako wird in die Akademie von Konohagakure eingeschult. Sie ist aufgrund ihres für einen Uzumaki ungewöhnlichen Aussehens recht schnell ziemlich beliebt.
● 0 Jahre:








» E.T.C






Woher?: Schon Da
Avatar: Yor Briar – Spy x Family
Account: DA von Uchiha Reiki & Nochizawa Seiji






Zuletzt von Uzumaki Ayako am Mi 15 Jun 2022 - 11:26 bearbeitet; insgesamt 22-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Uzumaki Ayako
Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 21.05.22
Alter : 30
Uzumaki Ayako
Re: [Chuunin] Uzumaki Ayako [Link] | Sa 21 Mai 2022 - 16:28
   



FÄHIGKEITEN


'Spruch'




» S.P.E.C.I.A.L A.B.I.L.I.T.I.E.S  





Chakranatur:

» 風Wind - Kaze: Kaze ist die Windnatur, Fūton (風遁) genannt. Das Fūton steht über dem Raiton und unter dem Katon, was es effektiv gegenüber Blitzjutsu, aber anfällig gegenüber Feuerjutsu macht. Die spezielle Eigenschaft des Windelements ist es, bei korrekt durchgeführter Seishitsuhenka klingenähnliche und extrem scharfe Eigenschaften zu besitzen. Windjutsu können die Schneidekraft einer Klinge drastisch erhöhen, oder den Gegner regelrecht zerstückeln. Das Chakra entfaltet seine größte Kraft bei Angriffen aus mittlerer Distanz.

» 雷Blitz - Kaminari: Kaminari ist die Blitznatur, Raiton (雷遁) genannt. Das Raiton steht über dem Doton und unter dem Fūton, was es effektiv gegenüber Erdjutsu, aber anfällig gegenüber Windjutsu macht. Dieses Chakra ist leicht zu zerstreuen und passt gut zu Künsten für mittlere und ferne Distanzen. Setzt man es beim Gebrauch von Metallwaffen ein, kann man so tödliche Kräfte und einen elektrischen Schlag hervorrufen.

Kekkai Genkai:

Die Mitglieder des Uzumaki-Clans verfügen über ein sehr vielseitiges Kekkei Genkai. Bekannt sind die Uzumaki vor Allem dafür mit ungewöhnlich viel Chakra geboren zu werden welches ihnen gleichzeitig eine sehr lange Lebensspanne von bis zu 150 Jahren beschert. Darüber hinaus verschafft ihr Bluterbe den Uzumaki jedoch auch zwei besondere Fähigkeiten.

Die erste dieser Fähigkeiten ist die einzigartige Kunst aus elementarlosem Chakra Waffen zu formen, wobei bekanntesten dieser Waffen die legendären Chakraketten der Uzumaki sind. Die zweite Fähigkeit welche den Uzumaki durch ihr Bluterbe verschafft wird ist der Chakrabiss bei welchem der Uzumaki sich von anderen Shinobi beißen lassen und dadurch dessen Wunden heilen kann.

Jeder Uzumaki erhält +1 Rang auf sein Stamina.*

*:

Hiden: -

Besonderheit:

» Kusari no Kutsū → Ketten der Agonie Die Ketten dieses Uzumaki sind mit Dornen versehen, was die Begegnungen mit meist schmerzhafter und gefährlicher macht. Zwar verbraucht das Erschaffen der spitzen Fortsätze ½ Rang mehr Chakra, allerdings sind Fertigkeiten, die auf Chakraketten beruhen, dadurch auch um ½ Rang potenter.


Ausbildung:  

Jikūkan Ninjutsu (Raum-Zeit-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu und eine Bezeichnung für alle Techniken, bei denen Raum und Zeit zugunsten des Anwenders manipuliert werden. Zu dieser Kategorie gehören alle Beschwörungstechniken, aber auch Jutsu mit denen sich der Anwender teleportieren kann und ähnliches. Techniken, die die Zeit zurückdrehen oder vollständig anhalten, sind allerdings nicht möglich.

Fûinjutsu (Versiegelungskünste) versiegeln Objekte oder Chakra (auch in Form von Jutsu) in Lebewesen oder Objekten. Ein Fuinjutsu kann auch das Chakra eines anderen Jutsus dauerhaft fixieren und so beispielsweise eine Barriere permanent machen. Durch teilweise Versiegelung von Chakra kann auch der Chakrahaushalt von Personen empfindlich gestört werden. Es handelt sich in der Regel um sehr mächtige, aber auch komplizierte Jutsu.






» F.I.G.H.T.I.N.G S.T.Y.L.E  





Kampfstil:


Ninjutsu: 4
Taijutsu: 1
Genjutsu: 0
Stamina: 4
Chakrakontrolle: 3
Kraft: 1.5
Geschwindigkeit: 2.5

Stärken:

» Absolutes Gedächtnis [1]
Menschen mit einem absoluten Gedächtnis können sich an jeden einzelnen Tag ihres Lebens in allen Details erinnern. Fragt man sie, was sie vor fünf Jahren an einem bestimmten Tag zu Abend gegessen haben, welche Kleidung sie getragen haben und welche Augenfarbe ihr Gesprächspartner hatte, dann können sie all das wie aus der Pistole geschossen aufzählen. Nichts vergessen zu können kann aber auch seine Nachteile haben.

» Allgemeinwissen [1]
Ein gutes Allgemeinwissen umfasst normalerweise sowohl geografische, soziale, politische als auch wirtschaftliche, geschichtliche und naturwissenschaftliche Bereiche. Aber auch Kenntnisse über Shinobiclans und deren Fähigkeiten können dazuzählen. Es handelt sich dabei um grobes Wissen bzw die wichtigsten Fakten, nicht um tiefergehende Informationen. Mit diesen Vorkenntnissen ist man oft besser gegen nahende Gefahren gewappnet.

» Beidhändigkeit [1]
Beide Hände sind gleichermaßen trainiert, was im Kampf besonders mit Waffen einen großen Vorteil verschaffen kann. Problemlos können Waffen sowohl in der rechten als auch in der linken Hand geführt werden, eure Schläge sind gleichermaßen kräftig und machen euch aufgrund dessen noch gefährlicher.

» Aufmerksam [0,5]
Aufmerksame Menschen haben ein Auge und/oder Gehör für Details, die manch Anderem entgehen würden. Sie sind dazu in der Lage sich über längere Zeit zu konzentrieren und auch in Stresssituationen zu filtern was relevant und was auszublenden ist.

» Fotografisches Gedächtnis [0.5]
Auch eidetisches Gedächtnis genannt. Dabei sind die Gehirnstränge eines Menschen in der Lage, visuelle Dinge besser zu erfassen. Damit kann ein Mensch sich besser Dinge merken, die er mit den Augen erfasst hat sowie Kleinigkeiten, die einem anderen entgangen wären. Ein fotografisches Gedächtnis bedeutet nicht, dass man sich alles, was man je gesehen oder erlebt hat, merken kann!

Schwächen:

» Achtung vor dem Leben [1]
Jemand mit dieser Einstellung ist normalerweise nicht in der Lage, seinen Gegner zu töten, selbst wenn es nötig ist. Die Gründe dafür können vielfältig sein, sind aber meist ethischer oder religiöser Natur.

» Giftanfälligkeit [1]
Der Gegenpool zur Resistenz ist die besondere Anfälligkeit auf Gifte aller Art. Sie wirken hier schneller und heftiger, was beim falschen Gegner absolut verheerender sein kann.

» Genjutsu-Unfähigkeit [2]
Es gibt Shinobi, denen die Illusionskünste absolut unzugänglich sind; sie besitzen eine Unfähigkeit in diesem Bereich und können somit niemals Genjutsu oder Kai erlernen.
Wichtig: Da jedoch theoretisches Wissen über den entsprechenden Bereich angesammelt werden kann, kann das entsprechende Attribut trotzdem gesteigert werden. Die Unfähigkeit bezieht sich nur auf die Anwendung/das Erlernen von Jutsus dieser Sparte!






N.I.N.G.U.





Waffen

Amimonobari – 240 Exp
Waffen der jungen Dame sind zwei etwa 80cm lange, chakraleitende Kurzschwerter, die eine große Ähnlichkeit mit Stricknadeln haben. Der Griff der Waffen macht etwa 20cm aus, die Klingen sind 60cm lang.




Kampfrelevantes

Kunai 5x
Kunai sind Wurfmesser mit einem Ring am Ende, der dazu dient, sie besser halten zu können. Außerdem kann man Fäden daran befestigen. Manche Ninja wickeln um das Kunai auch explodierendes Pergamentpapier, um bei einem Wurf mehr Schaden anzurichten.
Kunai sind außerdem nützliche Werkzeuge im Alltag eines Ninja. Sie dienen als Haftung beim Klettern und können geworfen oder im Nahkampf geführt werden. Sie sind ungefähr 20 bis 25cm lang (10cm Griff + 10-15cm Klinge).



Shuriken 5x
Shuriken sind kleine Wurfgeschosse, welche die Form eines Sterns besitzen. Sie werden normalerweise in einer Tasche aufbewahrt, die am Bein befestigt ist. Ferner gehören sie wie die Kunai zu den wichtigsten Waffen eines Ninja. Shuriken sind schneller als Kunai, aber verletzen den Gegner umso weniger. Shuriken besitzen einen Durchmesser von 7 bis 12 cm.


Senbon 5x
Senbon sind Wurfnadeln, die nur von wenigen Shinobi benutzt werden. Die Nadeln werden des Öfteren dazu benutzt, um Feinde zu lähmen, indem sie in vitale Punkte des Körpers gestochen werden, was jedoch eine medizinische Ausbildung voraussetzung. Auch eignen sie sich hervorragend dazu, mit Waffengift bestrichen zu werden oder bestimmte Jutsu damit anzuwenden. Ein Senbon ist ungefähr 12 bis 15 cm lang.


Drahtseil 35m
Drahtseile werden von Ninja benutzt, um entweder seine Gegner zu fesseln oder sie zu überlisten. Man kann damit auch Jutsu benutzen, d.h. sie bestehen aus chakraleitendem Material. Zudem sind sie in Kombination mit Feuer äußerst wirkungsvoll. Flammen können an den Seilen entlang verlaufen und ihr Ziel somit nicht verfehlen, vorausgesetzt es befindet sich in direkter Verbindung mit den Seilen.




Sonstiges

Shuriken Holster
Den Shuriken Holster benutzt fast jeder Ninja. Er wird mit Hilfe von einem Band am Bein getragen. In dieser Tasche werden Kunai und Shuriken aufbewahrt und können schnell hervorgezogen werden.


Hüfttasche
Das Waist Pouch (Hüfttäschchen) wird zwar nicht von allen Ninja getragen, ist aber trotzdem sehr gängig. Darin werden zwar ebenfalls Waffen und Werkzeuge aufbewahrt, aber generell ist das der Ort, an dem alle sonstigen Gegenstände verstaut werden, von der medizinischen Ausrüstung, bis hin zu kleinen Büchern.







Zuletzt von Uzumaki Ayako am Di 14 Jun 2022 - 15:06 bearbeitet; insgesamt 15-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Uzumaki Ayako
Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 21.05.22
Alter : 30
Uzumaki Ayako
Re: [Chuunin] Uzumaki Ayako [Link] | Sa 21 Mai 2022 - 16:28
   



» J.U.T.S.U





Grundwissen

» CHAKRA NAGASHI
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 2
BESCHREIBUNG: Chakra Nagashi bezeichnet eigentlich den Chakrafluss des Shinobi an sich. Fast jeder Shinobi ist jedoch außerdem in der Lage, sein Chakra auch durch andere Objekte zu leiten, wenngleich das ohne die Anwendung eines Jutsu noch ohne jegliche Folgen bleibt. Meist wird Chakra Nagashi auf Waffen angewendet. Hierfür sind keine Fingerzeichen nötig. -fingerzeichenlos-

» KAKUREMINO NO JUTSU
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützend
BESCHREIBUNG: Kakuremino no Jutsu (Technik des Mantels der Unsichtbarkeit) ist ein Jutsu, welches dem Shinobi ermöglicht sich grundlegend zu Tarnen und zu Verstecken und nahezu perfekt mit seiner Umgebung zu verschmelzen.
Bei dieser Technik stellt sich ein Shinobi an eine Oberfläche, wie eine Wand, ein Baum oder ein Stein, und hält ein Tuch vor sich, welches seiner Größe entspricht, um sich dahinter zu verstecken. Das Tuch hat dabei ein so farblich passendes Muster, dass von außen betrachtet für den unwissenden Betrachter nichts auffälliges mehr zu erkennen ist.
Die Technik benötigt einige Zeit der Vorbereitung, um das Tuch der Umgebung farblich anpassen zu können und ist nur rein visueller Natur. Es kann daher von scharfen Sinnen und den meisten sensorischen Jutsu durchschaut werden.

» KI NOBORI NO SHUGYO
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 1
BESCHREIBUNG: Bei dieser Kunst handelt es sich um eine viel verwendete Methode, die Chakrakontrolle zu trainieren. Sie erweist sich jedoch auch außerhalb dessen als nützlich. Durch die Konzentration einer festen Menge Chakra an den Fußsohlen des Shinobi, wird es ihm möglich Flächen wie Wände oder Bäume ohne den Gebrauch seiner Hände zu erklimmen.
Verwendet er zu wenig Chakra, wird er schnell den Halt verlieren und fallen. Verwendet er hingegen zu viel Chakra, wird die Fläche beschädigt und der Shinobi abgestoßen.
Anfangs ist für diese Fähigkeit noch ein Fingerzeichen nötig. Mit steigender Chakrakontrolle (Wert 3) kann sie jedoch fingerzeichenlos angewendet werden.

» NAWANUKE NO JUTSU
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützend
BESCHREIBUNG: Nawanuke no Jutsu (Technik der Fesselentfernung) ist eine grundlegende Fähigkeit, die jeder Genin nach Abschluss der Ninja-Akademie beherrschen sollte. Damit kann man durch das Auskugeln von Gelenken aus Fesseln befreien. Hierfür wird kein Chakra benötigt. -fingerzeichenlos-

» SUIMEN HOKO NO GYO
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 2
BESCHREIBUNG: Auch bei dieser Fähigkeit handelt es sich um eine Methode die verwendet wird, um die Chakrakontrolle zu verbessern. Auch im weiteren Verlauf des Shinobi-Daseins erweist sie sich als äußerst nützlich. Der Anwender muss dafür einen konstanten Chakrastrom aus seinen Fußsohlen austreten lassen und die sich abstoßenden Kräfte nutzen, um auf einer Wasseroberfläche laufen zu können. Diese Fähigkeit ist schwieriger zu erlangen als der Baumlauf, da hierbei konstant Chakra aufgewendet werden muss.
Das Chakra kann auch verwendet werden, um über eine Wasseroberfläche zu 'skaten'. Je geübter man in dieser Kunst ist, desto leichter wird es einem fallen, auf der Wasseroberfläche zu stehen, ohne sich auf sein Chakra konzentrieren zu müssen.
Anfangs ist für diese Fähigkeit noch ein Fingerzeichen nötig. Mit steigender Chakrakontrolle (Wert 3) kann sie jedoch fingerzeichenlos angewendet werden.



Akademiejutsu

» BUNSHIN NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Bunshin no Jutsu (Technik der Körperteilung) ist ein Standard-Jutsu, welches man bereits auf der Ninja-Akademie lernt. Bei dieser Technik erschafft der Anwender nach dem Formen von drei Fingerzeichen Kopien von sich selbst. Diese Doppelgänger können in begrenztem Umfang eigenständig handeln, haben aber keinerlei Substanz und können deshalb auch keinen Schaden anrichten. Auch können sie sich nicht weiter als 10m vom Anwender entfernen. Erkannt werden können sie dadurch, dass sie keinen Schatten werfen und die Umgebung in keiner Weise beeinflussen - also keinen Staub aufwirbeln, kein Gras zerknicken usw. Sie dienen zur Ablenkung und Verwirrung des Gegners. Es können dabei mehrere Doppelgänger auf einmal erschaffen werden, für jeden muss jedoch einzeln bezahlt werden. Wird so ein Doppelgänger berührt, verschwindet er.

» HENGE NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Henge no Jutsu (Technik der Verwandlung) ist ein Jutsu, mit dem man optisch sein Aussehen zu dem eines anderen Lebewesens oder Objektes ändern kann, solange es etwa die gleiche Größe hat wie der Anwender. Das Ergebnis entspricht dabei dem Bild, das der Anwender sich vorstellt, und nicht zwingend einer realen Person. Weiterhin verändert sich auch die Stimme des Anwenders, jedoch nicht dessen Fähigkeiten oder Wissen. Auch die Masse des Anwenders verändert sich nicht, das heißt, man kann sich mit dem Henge nicht viel größer oder kleiner machen, nicht viel dicker oder dünner, und keine Masse verschwinden oder hinzufügen lassen, da es sich nicht um eine körperliche Verwandlung handelt, sondern eher mit einer Illusion oder einem Hologramm vergleichbar ist. Bei einem Treffer gegen den Anwender löst sich die "Verwandlung" auf. -langanhaltend-

» KAWARIMI NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Kawarimi no Jutsu (Technik des Körpertausches) ist ein Jutsu, bei welchem der eigene Körper in einer brenzligen Situation mit dem eines Gegenstands getauscht wird. So kann man einem Angriff entgehen und fliehen, oder einen Überraschungsangriff vollführen.
Der Gegenstand mit dem getauscht wird muss zuvor von dem Anwender mithilfe einer handvoll Fingerzeichen und etwas Chakra präpariert worden sein, und sich im näheren Umfeld befinden. Er muss etwa halb so groß wie der Anwender sein und kann nur ein Mal für das Kawarimi verwendet werden, ehe es erneut präpariert werden müsste. Es darf nur ein Gegenstand zur selben Zeit für das Jutsu präpariert sein.
Der Gegenstand kann dann jederzeit im Kampf benutzt werden, indem ein Fingerzeichen geformt wird.
Ihr müsst das Präparieren eines Gegenstandes auch ausspielen!
Innerhalb einer Stunde ist es maximal 2 mal möglich eine Kawarimi-Variante anzuwenden.



Ninjutsu

E-Rang:

» FUUTON: KYOU IKI NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Dies ist das Grundjutsu des Fuuton, bei dem der Anwender wenn er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, Chakra in seine Lungen fließen lässt, wodurch er in seinen Lungen Luft erschaffen kann. Diese enthält auch Sauerstoff, so muss der Anwender weniger atmen und/oder kann für eine längere Zeit ohne Atmen bzw Sauerstoff auskommen. -langanhaltend-

» RAITON: REIKI RYOU SEITEKI
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Dies ist das Grundjutsu des Raiton, bei dem der Anwender, wenn er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, ein kleines statisches Feld erzeugt. Es wirkt auf andere Personen irritierend, da es kleine aufblinkte Sterne erzeugt welche unkoordiniert umhertanzen. -langanhaltend-

» FUUTON: FUIGO
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Ein kleiner Trick. Hierbei sammelt man etwas Fuuton in seinem Körper und lässt es um sich herum frei, um einen sanften Windstoß zu erzeugen, welcher den Anwender, seine Haare und Kleider von Staub, Sand und leichtem Dreck befreit. Man kann sich mit dieser Technik auch abtrocknen, braucht dafür aber mehrere Anwendungen. Getrocknet werden kann jedoch nur die Haut, da der Windstoß zum Trocknen von Kleidern nicht stark genug ist. Er ist allenfalls so stark, dass er vielleicht mal eine Fliege wegpusten würde, die ganz nah am Anwender ist, deshalb kann es nicht offensiv oder defensiv genutzt werden.

»FUUTON: YUBI NO SUNAPPU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Diese Technik ist nur auf eine sehr kurze Reichweite effektiv. Der Anwender schnippst mit den Fingern neben dem Ohr des Feindes und setzt einen lauten Knall frei. Dieser Lärm kann den Gegner kurzzeitig ablenken oder erschrecken.

» RAITON: DAINIKAI NO HADA
ART: Ninjutsu
RANG: E - B
TYP: Unterstützend, Offensiv
BESCHREIBUNG: Bei diesem Jutsu überzieht der Anwender seinen Körper mit einer dünnen Schicht Raiton-Chakra, die auf der Haut in Form von kleinen Blitzen sichtbar ist. Sobald Jemand ihn berührt oder er Jemanden berührt, erleidet derjenige einen elektrischen Schock. Je nach Beherrschungsgrad des Jutsus kann dieser Schock von einer kurzen Entladung bis zu einer Paralyse und elektrischen Verbrennung des betroffenen Körperteils führen. Es löst sich auf, wenn es einmalig Schaden verursacht hat, kann jedoch durch erneuten Chakraaufwand verlängert werden. -langanhaltend-
Beherrschung:

» RAITON: DENKI NO ANRODO
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend, Offensiv
RANG: E
BESCHREIBUNG: Bei diesem Jutsu wird an einem bestimmten Objekt Raitonchakra hinterlassen, welches sich bei Berührung entlädt. Der "Schaden" wird zwar höchstens nur ein reflexartiges Wegzucken mit einem leicht stechenden Schmerz hervorrufen, doch der eigentliche Nutzen liegt darin, dass ein elektrisches Geräusch hervorgerufen wird, das als Warnung dienen kann. Die Technik eignet sich beispielsweise bei der Anwendung auf einen Türgriff oder einer Stolperdraht-Falle. Die Technik ist allerdings nicht für größere Entfernungen geschaffen, da man das Geräusch nur bis zu 5 Meter weit hört. Es reicht als Warnung oder um jemanden aufzuwecken. -langanhaltend-

» RAITON: SEIDENKI
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: E
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 3
BESCHREIBUNG: Bei diesem Jutsu lädt der Anwender ein kleines Elektrofeld in seine Handfläche. Dieses kann bei Kontakt mit einem Gegner zu einem kleinen Stromschlag führen, welcher sonst keine Answirkung hat. Für dieses Jutsu sind keine Fingerzeichen nötig. -langanhaltend-

D-Rang:

» FUUTON: AORI
ART: Ninjutsu
RANG: D
TYP: Offensiv
BESCHREIBUNG: Bei diesem Jutsu ("Windfreisetzung: Windstoß") konzentriert der Anwender Windchakra in seinem Mund und verdichtet es so, dass es seinen offensiven Zweck erfüllt, sobald es aus dem Mund entlassen wird. Der Windstoß gelangt relativ schnell und kerzengerade aus dem Ausgangspunkt und schneidet viele, kleine Schnittwunden, die unangenehm brennen, aber alles andere als tief sind.

» FUUTON: FUSAJIN NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: D
BESCHREIBUNG: Fusajin no Jutsu (Technik des Staubwindes) ist eine Technik, bei dem der Anwender mit einem starken Windstoß Sand in  einem Umkreis von 5 Metern verteilt. Wenn der Gegner auf einer glatten Oberfläche darauf tritt, rutscht er darauf aus, was der Anwender dann für weitere Angriffe ausnutzen kann. Wenn man den Sand in die Augen kriegt, kann das die Sicht einschränken.

» RAITON: DENKI NO ATO O NOKOSU
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: D
BESCHREIBUNG: Es wird mittels Fingerzeichen (Hase, Tiger, Hase) Raitonchakra in die Füße geleitet. Die hinterlassenen "Fußabdrücke" sind geladen und entladen sich, sobald jemand drauftritt. Hierbei gibt es einen Stromschlag, der den Verfolger kurz irritieren kann und durchaus zu einem kurzen Krampf im Fuß/Bein führt. -langanhaltend-

» RAITON: KANGEKIHA
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: D
BESCHREIBUNG: Der Anwender erschafft Elektrizität an seinen Fingern, die durch unterschiedliche Medien an ein Ziel geleitet werden kann. Sehr empfänglich sind Wasserjutsu, Drahtseile oder Ähnliches. Dabei löst das Raitonchakra einen leicht schmerzhaften Schock aus.

C-rang:

» FUUTON: DAITOPPA
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv, Unterstützend
RANG: C
BESCHREIBUNG: Fuuton: Daitoppa ("Windfreisetzung: Großer Durchbruch") ist ein Fuuton-Jutsu, mit welchem der Anwender nach dem Formen von fünf Fingerzeichen einen großen Windstoß erschafft, der den Gegner frontal erwischt und ein paar Meter mit sich reißt. Dabei sind stumpfe Verletzungen durch den Aufprall oft die Folge, wie leichte bis mittelschwere Prellungen.

» FUUTON: KAZE SHURIKEN
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: C
BESCHREIBUNG: Der Anwender konzentriert Fuuton-Chakra vor seinem Mund und verändert die Form des Chakra zu drei sich schnell drehenden Scheiben mit äußerst scharfen Kanten, welche er mit seinem Chakra in Richtung des Gegners lenkt. Die Scheiben haben einen Durchmesser von 50cm und können leichte bis mittelschwere Schnittverletzungen verursachen.

B-Rang:

» FUUTON: ATSUGAI
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv, Unterstützend
RANG: B
BESCHREIBUNG: Bei dieser mächtigen Windtechnik wird eine tornadoähnliche Masse komprimiert, bis sie eine sehr hohe Dichte aufweist, und dann wie eine Luftdruckwelle auf das Ziel abgegeben. Das resultiert in großer Zerstörung und kann selbst riesige Bäume entwurzeln. Getroffene Gegner tragen meistens mittelschwere Prellungen davon, bei unglücklichen Treffern können auch Knochen brechen.

A-Rang:

-

S-Rang:

-



Taijutsu

-



Clanjutsu

Fähigkeiten:

» KIN NO KUSARI
ART: Kampfstil
TYP: Offensiv | Defensiv | Unterstützend
RANG: -
VORAUSSETZUNG: Kongou Kusari | min. Chakrakontrolle 2
BESCHREIBUNG: Der Name des Kampfstils kommt daher, dass die Uzumaki ihr Chakra häufig in Form der Chakraketten manifestieren, die leicht altgolden schimmern. Bei dem Kampfstil zielt der Anwender nicht darauf ab, den Gegner mit kräftigen Schlägen oder Tritten zu schaden. Stattdessen werden die Uzumaki darauf trainiert ihr Erbe effektiv im Nahkampf zu verwenden und sich die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten ihres besonderen Chakras zu Nutze zu machen. Die Ketten können eingesetzt werden, um den gegnerischen Raum effektiv zu bedrohen und den eigenen zu verteidigen, und bestrafen unvorsichtige Aggression mit einem festen Zugriff. Als zweite Komponente trainieren die Uzumaki mit diesem Stil, einen eingewickelten Gegner effektiv mit der Faust oder Waffe zu attackieren, sodass sie Feinde zum Beispiel direkt in ihre wartende Faust ziehen oder die Gegnerische Waffenhand binden und unschädlich machen können.
Für den Kampfstile wird mindestens eine gute Chakrakontrolle vorausgesetzt. Um die Ketten effektiv im Nahkampf nutzen zu können, muss der Uzumaki sein Chakra nicht nur in Form bringen, sondern die Chakraketten auch mit seiner Chakrakontrolle steuern. Ohne die nötige Chakrakontrolle könnte er mit den Ketten nicht schnell genug im Nahkampf auf den Gegner reagieren. Wie elegant er seinen eigenen Körper einsetzt hängt hingegen vom Taijutsuwert ab.

E-Rang:

-

D-Rang:

» FUNSHA TSUSURU
ART: Fuinjutsu
RANG: D
TYP: Unterstützend
VORAUSSETZUNG: Kongou Kusari
BESCHREIBUNG: Der Uzumaki schreibt, nach dem Formen der nötigen Fingerzeichen, ein Fallensiegel von maximal 1x1 Metern Fläche auf den Untergrund. Kreuzt eine Person außer dem Anwender das Siegel, schlingt sich einen Augenblick später eine Chakrakette daraus hervor und reißt die Person nach hinten, sodass sie Kopf voran zu Boden geht. Die Kette wendet dabei nicht viel Kraft an - ihr Erfolgsgeheimnis liegt im Überraschungsmoment und dem Umstand, dass das Ziel im Lauf erwischt wird. Sieht ein Gegner den Effekt aus irgendeinem Grund kommen oder bewegt sich sehr vorsichtig, kann er relativ leicht dagegenhalten (Kraft 2 erforderlich).

C-Rang:

» KONGOU KUSARI
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: D | C | B | A | S
BESCHREIBUNG: Einige Mitglieder des Uzumaki-Clans haben die Fähigkeit, besondere Chakraketten zu erschaffen. Sie entstehen durch die Informbringung des speziellen Uzumaki-Chakras und sprießen aus dem Körper des Anwenders. Sie können enorm lang und groß sein und in großer Zahl abgesondert und gesteuert werden. Man kann diese Ketten verwenden um ein Ziel zu fesseln oder in der Bewegung zumindest einzuschränken.
Nicht jeder Uzumaki verfügt über diese Fähigkeit, und sie kann auch erst später auftauchen. Die Ketten eignen sich nicht für den Einsatz mit Taijutsu, sondern werden mit der Chakrakontrolle des Uzumaki gesteuert. -langanhaltend-
Beherrschung:

» KONGOU SHIRU
ART: Fuinjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: C
VORAUSSETZUNG: Kongou Kusari
BESCHREIBUNG: Mithilfe dieser Fähigkeit können Chakraketten als Übermittler für die Fuinjutsu des Uzumaki genutzt werden, um das Siegel auf damit umschlungene Objekte oder Wesen zu übertragen, ohne dass ein direkter Kontakt zwischen dem Uzumaki und dem Ziel seines Siegels stattfinden muss. Alles, was ansonsten für das Siegel notwendig wäre, muss weiterhin getan werden - der Uzumaki formt eventuell vorhandene Fingerzeichen und schreibt aufzutragende Siegel dort wo er ist in die Luft, woraufhin sie auf dem eigentlichen Ziel erscheinen und ihr Effekt eintritt.
Um eine Person gegen deren Willen mit einem Siegel zu belegen, muss diese in den Ketten sicher gefesselt sein, was ein Minimum an Zeit erfordert. Sollte sich ein Ziel direkt nach dem initialen Kontakt mit den Chakraketten befreien können, scheitert die Versiegelung, selbst wenn der Uzumaki unmittelbar nach dem Kettenangriff mit der Übertragung beginnt.

B-Rang:

-

A-Rang:

-

S-Rang:

-



Jikuukan Ninjutsu

» KUCHIYOSE NO JUTSU
ART: Jikuukan Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: C
BESCHREIBUNG: Kuchiyose no Jutsu (Technik der Geisterbeschwörung) ist ein Jikūkan Ninjutsu, mit dem man einen Tierbegleiter von entfernten Orten an den eigenen Standort herbeirufen kann. Für die Beschwörung von Tieren, die einem im Kampf helfen, ist ein Vertrag nötig, den der Anwender mit seinem eigenen Blut unterschreiben muss. Dann ist er in der Regel an die ausgewählte Tierart gebunden und kann keinen weiteren Vertrag unterzeichnen.
Um die Technik auszuführen muss der Anwender die nötigen Fingerzeichen formen und Blut von sich auf die Stelle geben, wo das Objekt oder Lebewesen erscheinen soll. Dieser Vorgang nennt sich "Keiyaku no Keppan" (Besiegelung eines Vertrages mit Blut). Es dient als Opfer für die Beschwörung.
Bei Tieren kann durch die Menge des verwendeten Chakras bestimmt werden, was für ein Tier der Art erscheinen soll.
Die Chakrakosten des Kuchiyose no Jutsu richten sich nach dem Rang und der Anzahl der beschworenen Vertragspartner. Es muss für jeden Geist alle 3 Posts Chakra in Höhe seines Ranges bezahlt werden.



Fûinjutsu

E-Rang:

» JIBAKU FUDA FUIN
ART: Fuinjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Bei dieser Technik malt der Anwender die Schriftzeichen eines Explosionssiegels auf ein chakraleitendes Stück Papier, lädt dieses danach mit Chakra und kann so selbst Jibaku Fuda herstellen.

D-Rang:

-

C-Rang:

-

B-Rang:

-

A-Rang:

-

S-Rang:

-






Zuletzt von Uzumaki Ayako am Di 14 Jun 2022 - 19:33 bearbeitet; insgesamt 20-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Uzumaki Ayako
Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 21.05.22
Alter : 30
Uzumaki Ayako
Re: [Chuunin] Uzumaki Ayako [Link] | Sa 21 Mai 2022 - 16:28
   



Pfauen


'Königliche Juwelen des Waldes'




» B.A.S.I.C.S  





Art:

Die zu den fasanenartigen Vögeln gehörenden Pfauen sind eine der bekanntesten Hühnervögel und die wohl farbenprachtigsten ihrer Art, vorallem die lange Schleppe aus den verlängerten Oberschwanzdeckfedern sind das größte Merkmal der Tiere, zumindestens bei den Männchen der Gattung, die weiblichen Tiere fallen kaum auf, im Grunde genommen siehen sie beinahe aus, wie langhalsige und langbeinige Hühner. Die Männchen wiederum haben ein wunderschönes, metallisch-blau schimmerndes Federkleid, vorallem an ihren Hals und dem Bauch, der Rücken wiederrum der schimmert in einen wunderschönen smaragdgrün. Auf der langen Federschleppe befinden sich an der Spitze einer jeden Feder eine bunte Augenmusterung. Beide Geschlechter besitzten auf ihren Kopf eine kleine Federkrone.

Unter den Pfauen sind jedoch auch noch andere Farbgebungen zu beobachten, so sind selten gescheckte Tiere zu beobachten oder noch seltener sind die lilafarbenen oder schneeweißen Tiere.

Zugehörigkeit: Konohagakure no Sato

Die Kuchiyose der Pfauen haben sich Konohagakure verschrieben und lassen sich auch nur von Shinobi aus eben diesem Dorf rufen. Zwar bleibt ein Vertrag mit ihnen dann auch noch bestehen wenn der Shinobi seine Heimat verlässt, aber kein Pfau würde einen neuen Vertrag mit einen Missingnin oder einen Nukenin eingehen, ebenso wenig mit einen Shinobi aus Kumogakure.

Heimat: Wälder um Hi no Kuni

Die Familie der Pfauen leben in den Wäldern rund um Konohagakure, sie nennen also Hi no Kuni ihre Heimat. Die Wälder, die das Dorf versteckt unter den Blättern verborgen hält, hält eben auch die Kuchiyose der Pfauen verborgen, wober gerade bei den männlichen, jungen Tieren die vereinzelten, sonnigen Lichtungen in den Wäldern besonders beliebt sind, denn hier können sie ihre Tänze vollführen und ihre Farben in voller Pracht zeigen. Auch wenn die Pfauen besonders auffällige Tiere sind, so können sie ihre Farben gut nutzten um sich in dem Unterholz der Wälder zu verstecken, man sollte also nicht hoffen, das man einfach so über einen der Pfauen stolpert.

Struktur:

Ganz einfach, die Pfauen leben in einer Art Königreich, ein Männchen ist der Anführer, also der König und der Rest der Tiere Ordnen sich ihm unter. Dabei ist grundsätzlich das schönste Männchen der König, eben der, der das größte und farbenorächtigste Rad vorweisen kann. Kein Männchen ist dabei ewig der Anführer der Pfauen, jedes Jahr zur selben Zeit, am ersten Tag des Monats April treffen sich alle Männchen zu einer Art Tanz, hier führen sie ihre prächtigen Räder vor und die Weibchen dürfen entscheiden, wer der neue König ist, dabei ist es wichtig, das dies ein friedlicher Wettstreit ist und jeder Stret verboten ist. Der neue König darf sich dann für ein Jahr als der Anführer deer Pfauen sehen, bis eben ein neuer gewählt wird. Die anderen Tiere ordnen sich dann eben diesen Anführer unter. Neben den König gibt es jedoch auch noch einen Rat aus den ältesten und weisesten Tieren, die sozusagen als Berater fungieren und sich um die Verträge mit den Menschen kümmern, sie haben zwar nichts zu sagen, werden aber von allen anderen respektiert.

Vertrag:  

Um einen Vertrag mit einen Pfau zu bekommen muss man zu aller erst einmal ein Konohanin sein, denn mit niemand anderen gehen die stolzen Tiere eine Bindung ein. Und dann muss man die Tiere erst einmal von sich überzeugen, selbst als Konohanin bekommt nicht jeder einfach so den Vertrag mit diesen Tieren, warum auch? Ein Beschwörer sollte schon etwas für die Pfauen tuen. Zu aller erst sollte man sich mit einen der Tiere in Verbindung setzten, wenn man das geschafft hat muss man sich langsam das vertrauen erkämpfen. Wie? Mach dem Pfau kompliemente, bring ihm leckeren Mais mit, schütze ihn vor Gefahren und zeige ihm, das er sich auf dich verlassen kann. Hat man all das gemacht, so wird der gewählte Pfau sich mit dem König und den Waisen in Verbindung setzten, sie prüfen ob du als Beschwörer würdig bist, ein Teil der Familie zu werden. Ist das so, dann hat man seine Kuchiyose und wenn nicht? Naja, dann hat man eben keine Kuchiyose, man darf es gerne noch einmal versuchen, aber nach einen abgelehnten Vertrag ist es unwarscheinlich das man einen zweiten bekommt. Ebenso ist es wichtig, das man immer auf seine Partner aufpassen muss, denn wird ein Pfau verletzt oder gar getötet, so ist es höchst wahrscheinlich, das man seine Kuchiyose dann auch verliert und nie wieder einen Pfau rufen kann.






» Daijiro - B Rang





Name: Daijiro
Alter: 150 Jahre
Größe: 190cm
Flügelspanne: 380cm
Spezialisierung: Taijutsu
Beschreibung:
    Ein weißer Pfau mit roten Augen und roten Federmakierungen, eine Seltenheit selbst unter den seltenen Pfauen, kein anderer der Kuchiyose sieht so aus wie Daijiro, der Pfau der schon die Kuchiyose von Ayakos Mutter war. Der stolze Pfauenhahn ist zwar ein wenig eingebildet, aber eine absolut treue Seele, wenn es um die Familie seiner Beschwörerin geht, denn schon seit ein paar Generationen lässt er sich von Ayakos Leuten rufen, Ayako nun ist die dritte die ihn rufen kann. Der Pfau ist für die Lehrerin ein perfekter Helfer, denn es gibt nichts, was er lieber tut als anderen etwas bei zubringen, aber eines mag er nicht, wenn man ihn einfach anfässt, kleine Kinder sind nicht ganz sein Fall, aber in Ayakos Nähe lässt er selbst das zu.


Attribute

Ninjutsu: 0
Taijutsu: 3
Genjutsu: 0
Stamina: 3
Chakrakontrolle: 1
Kraft: 3
Geschwindigkeit: 3


Jutsuliste

E-Rang:

» ASHI HARAI KAIHI SHIMASU
ART: Taijutsu
RANG: E
TYP: Defensiv
BESCHREIBUNG: Bei drohenden Nahkampf Angriff springt der Anwender ruckartig zur Seite, um den Angriff zu entgehen, während er dabei sein Bein ausstreckt. Ein Feind mit unzureichender Kontrolle über seine Geschwindigkeit stürzt mit Körper voran in den Dreck.

» KONOHAGAKURE HIDEN: TAIJUTSU ÔGI: SENNEN GOROSHI
ART: Taijutsu
TYP: Offensiv
RANG: E
VORAUSSETZUNG: Konoha
BESCHREIBUNG: Konohagakure Hiden Taijutsu Ōgi: Sennen Goroshi ist ein relativ simples, aber wirkungsvolles Taijutsu. Bei dieser Technik werden dem Gegner die beiden Zeige- und Mittelfinger in den Hintern gesteckt. Es soll dem Gegner, wie der Name schon sagt, tausend Jahre voller Schmerzen bereiten. Es ist eins der wenigen Taijutsu das Fingerzeichen benötigt.

» MAWASHIGERI
ART: Taijutsu
TYP: Offensiv
RANG: E
BESCHREIBUNG: Mawashigeri ist ein einfaches Taijutsu. Der Anwender führt dabei einen halbkreisförmigen Tritt aus.

» SEKIZAI HOGO
ART: Taijutsu
TYP: Defensiv
RANG: E
VORAUSSETZUNG: Taijutsu 1
BESCHREIBUNG: Bei dieser simplen Verteidigungsstrategie blockt der Angegriffene den Angriff mit dem Fuß aus einer seitlichen Drehung. Schuhe sind nicht von Nöten, wären aber zu bevorzugen.

D-Rang:

» ASHIBARAI
ART: Taijutsu
TYP: Offensiv
RANG: D
VORAUSSETZUNG: Taijutsu 2
BESCHREIBUNG: Möglichst nach einer vorherigen drehenden Bewegung geht der Anwender schnell in die Hocke und dreht sich dabei, während ein Bein ausgestreckt wird. Das resultiert in einem Drehtritt auf Knöchel- bis Schienbeinhöhe, der den Gegner das Gleichgewicht kosten kann. Die noch bestehende Drehung kann gut in einen folgenden Schlag oder Tritt aus dem Stand genutzt werden.

» BEAZU DAGEKI
ART: Taijutsu
RANG: D
TYP: Offensiv
BESCHREIBUNG: Das Beāzu Dageki ist ein einfacher kraftvoller Schlag von oben auf den Kopf des Gegners.

» CHESUTO
ART: Taijutsu
TYP: Offensiv
RANG: D
VORAUSSETZUNG: Taijutsu 2, Kraft 2
BESCHREIBUNG: Hierbei springt der/die Anwender*in in die Höhe und stampft in der Regel mit beiden Beinen und großer Kraft auf das Ziel ein, jedoch verteilt man mitunter auch Faustschläge, Kopfnüsse oder einfache Tritte.

C-Rang:

» KAGE BUYO
ART: Taijutsu
TYP: Unterstützung
RANG: C
BESCHREIBUNG: Ist der Gegner in der Luft, folgt man ihm unbemerkt in seinem Schatten. Von dort aus kann man neue Angriffe oder Jutsu einsetzen.

» KATAI DOSHITSU
ART: Taijutsu
TYP: Offensiv
RANG: C
VORAUSSETZUNG: Taijutsu 3
BESCHREIBUNG: Diese Technik wird aus dem Kopfstand heraus ausgeführt. Der Anwender schlingt seine Beine um den Körper des Gegners, um ihn anschließend mit dem Kopf voraus gegen Boden zu werfen.

B-Rang:

» RARIATTO
ART: Taijutsu
TYP: Offensiv, Unterstützend
RANG: B
VORAUSSETZUNG: Kraft 3, Geschwindigkeit 3
BESCHREIBUNG: Rariatto ist eine mächtige Technik, die mit der Armbeuge ausgeführt wird. Jedoch nimmt der Anwender bei diesem Jutsu Anlauf, um seiner Attacke noch mehr Wucht zu verschaffen. Dabei entsteht so viel Kraft, dass der Gegner entweder tief in die Erde gerammt oder mehrere Meter mit einer solchen Macht nach hinten geschleudert wird, dass selbst Felsmauern eingerissen werden.
Kraft +1

A-Rang:

-

S-Rang:

-








Zuletzt von Uzumaki Ayako am Di 14 Jun 2022 - 19:30 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Hina
Anzahl der Beiträge : 11253
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 28

Charakter
Ninja-Rang: Tokubetsu Jônin [B]
Fraktion: Andere
Merkmale: Narbe auf der Wange, türkisblaue Augen, stets lächelnd
Hina
Hina
Re: [Chuunin] Uzumaki Ayako [Link] | Fr 3 Jun 2022 - 10:11
   
Morgen sind zwei Wochen seit der letzten nachvollziehbaren Veränderung an deiner BW vergangen. Arbeitest du noch daran? Smile Ohne Rückmeldung wird sie morgen Abend vorerst archiviert.

_____________________________

Can beauty come out of ashes?
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }
[Chuunin] Uzumaki Ayako  Grafik
{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SHIRA ~ FA: YAEKO ~ SA: KIYOE ~ SiA: NIIME }
AND ALL OF OUR MEMORIES SO CLOSE TO ME
JUST FADE AWAY.
Nach oben Nach unten
Uchiha Reiki
Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 27.04.22
Alter : 30
Uchiha Reiki
Uchiha Reiki
Re: [Chuunin] Uzumaki Ayako [Link] | Fr 3 Jun 2022 - 11:43
   
Jupp, wird noch dran gearbeitet :3

_____________________________

Nach oben Nach unten
Rin
Anzahl der Beiträge : 6223
Anmeldedatum : 07.01.15
Alter : 28

Charakter
Ninja-Rang: Kage [S]
Fraktion: Kaminari no Kuni
Merkmale: schwarze Kleidung, schwarze Haare, Narbe am Hals
Rin
Rin
Re: [Chuunin] Uzumaki Ayako [Link] | Do 16 Jun 2022 - 16:43
   
Morgen sind wieder zwei Wochen vergangen. Arbeitest du noch immer daran? Smile

_____________________________

.x. AKTE .x. BEWERBUNG .x. KAGUYA RIN .x. BRIEFWECHSEL .x. THEME .x.

IT'S ONLY AFTER WE'VE LOST EVERYTHING THAT WE ARE FREE TO DO ANYTHING.
EA: HINA - DA: NOWAKI - VA: SHIRA - FA: YAEKO - SA: KIYOE - SiA: NIIME
Nach oben Nach unten
Uchiha Reiki
Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 27.04.22
Alter : 30
Uchiha Reiki
Uchiha Reiki
Re: [Chuunin] Uzumaki Ayako [Link] | Do 16 Jun 2022 - 16:58
   
Jupp, war zwischenzeitlich krank :3
Sollte die nächsten tage fertig werden :3

_____________________________

Nach oben Nach unten
 

[Chuunin] Uzumaki Ayako

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-