Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Was hört ihr gerade?
[B-Rang Nuke] Kagawa Azusa EmptyHeute um 16:39 von Uzumaki Haruko

» Achievements einlösen
[B-Rang Nuke] Kagawa Azusa EmptyHeute um 16:29 von Yamanaka Kana

» [Privat-Meinungs] Oberhäupter & Abteilungsleiter
[B-Rang Nuke] Kagawa Azusa EmptyHeute um 14:35 von Shiro

» [Liste] Aktivitätsbonus
[B-Rang Nuke] Kagawa Azusa EmptyHeute um 12:30 von Mikami Sorata

» Eine verschriebene Pause
[B-Rang Nuke] Kagawa Azusa EmptyHeute um 12:07 von Noriyuzu Kitan

» Die Premiumlotterie ²
[B-Rang Nuke] Kagawa Azusa EmptyGestern um 23:11 von Touya

» [Miniplot] Institutionsplot
[B-Rang Nuke] Kagawa Azusa EmptyGestern um 23:08 von Touya

» Missionsverwaltung
[B-Rang Nuke] Kagawa Azusa EmptyGestern um 23:02 von Touya

» [FP] Eine Verschwörung im Dunkel
[B-Rang Nuke] Kagawa Azusa EmptyGestern um 17:24 von Kouhei

» [Suche] Postpartner gesucht!
[B-Rang Nuke] Kagawa Azusa EmptyGestern um 11:07 von Touya

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [B-Rang Nuke] Kagawa Azusa

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Azu
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 06.01.24
Alter : 26
Azu
[B-Rang Nuke] Kagawa Azusa [Link] | Fr 10 Mai 2024 - 11:37
   




Kagawa Azusa

Lass mich.


Basics:

Name: Kagawa
Vorname: Azusa
Alter: 23 Jahre
Geburtstag: 1. Juni
Geschlecht: Weiblich
Geburtsort: Urazato (Mizu no Kuni)
Zugehörigkeit: Unabhängig
Religion: -
Rang: B-Rang Nuke
Position: -
Clan: Hagane + Tensei (nicht erweckt)
Ruf im Clan:
Hagane (Unbekannt)
Bei Kagawa Azusa handelt es sich um eine junge Frau, die sich das Hagane-Erbe wissentlich mit brennender Eifersucht schlichtweg unter den Nagel gerissen hat. Sie ist weder mit diesem Kekkai-Genkai geboren, noch hatte sie jemals etwas mit diesem Clan persönlich am Hut gehabt. Demnach ist sich keiner der Hagane-Mitglieder bewusst, dass sie überhaupt existiert. Dass sie das Koton beherrscht, daraus macht sie nicht sonderlich ein Geheimnis. Es kann also möglich sein, dass sie vereinzelte Personen bei Anwendung claninterner Jutsu gesehen haben.

Tensei (Unbekannt)
Weder der Tensei-Clan, noch Azu selbst sind sich darüber bewusst, dass sie sich auch versehentlich Tensei-Gene eingepflanzt hat.


Appearance:

Aussehen: Es hat schon einen Grund, dass Azu nicht eine sonderliche Anzahl an Freunden ihr eigen nennen kann. Sie wirkt oftmals desinteressiert und angewidert. Wenn sie mit anderen spricht, schaut sie ihnen nicht in die Augen und ihre Hände sind entweder in den Jacken- oder Hosentaschen versunken. Ihre Körperhaltung gleicht immer einer Person, die am liebsten das Weite suchen würde, wenn sie es denn könnte. So dreht sie ihren Körper meist zur Seite, verschränkt ihre Arme oder imitiert Posen, die sie sich von anderen abschaute. Seit sie alleine unterwegs ist, kümmert sie sich nicht groß um ihr Erscheinungsbild. Meistens ist sie in Slums unterwegs, wühlt in Mülltonnen oder wartet darauf, dass jemand seine Essensreste wegwirft. Azu ist nicht wirklich jemand, der sich um sich selbst kümmert. Sie ist verwahrlost und es juckt sie nicht wirklich. Gebadet wird entweder in einem Teich oder in Pfützen. Irgendwie gleicht sie einem ausgerissenen Hund. Denn knurren tut sie manchmal auch.
Mit einer Körpergröße von 1,65 m gehört sie zu den normalgroßen Frauen. Ihr Teint ist hell, allerdings mit vereinzelten Narben übersät, da sie sich über die Jahre meist selbst versorgte, anstatt sich anständige Hilfe zu suchen. Azu besitzt langes, glattes, blondes Haar. Es reicht ihr bis unter die Brust. Oft ist es zu einem Pferdeschwanz gebunden oder irgendwie hochgesteckt. Ihre Ohren sind mit silbernen Piercings versehen, so hatte sie der Sklavenhändler damals markiert. Ihre Augen sind bernsteinfarben, neugierig und stets aufmerksam. Umrandet mit vollen, schwarzen Wimpern. Sie mag zwar relativ dünn sein, doch aufgrund der vielen Reisen und Kämpfe wirkt sie deutlich fit.
Einen Kleidungsstil besitzt sie nicht. Als sie damals noch zu zweit reiste, wurde sie von ihrem Begleiter meistens eingekleidet. Doch nun, wo sie auf sich alleine gestellt ist, ist es ihr egal, was sie trägt. Azu kann lediglich in einem ausgeleierten Top und einer kurzen Schlafhose herumlaufen. Es ist nie wirklich ihr Ziel, einen guten Eindruck bei anderen zu hinterlassen.

Besondere Merkmale: Keine - Azusa wirkt in vielen Augen wie eine obdachlose Zivilistin.


About You:


Persönlichkeit: Es gleicht einem Wunder, dass die Kagawa überhaupt noch am Leben ist. Aufgewachsen in den Überresten des Dorfes Urazato, welches für sie nie wirklich ein Zuhause war, könnte man meinen, der Begriff Normalität sei ihr vollkommen fremd. Dieses Mädchen schlief hauptsächlich in zerbombten Ruinen, in den Armen von verwesten Leichen und ernährte sich von verdorbenem, rohen Tierfleisch, welches sie krank machte, sie aber auch von innen heraus stärkte. Azu war eine von wenigen, die sich nie hat unterkriegen lassen. Es kostete sie viele Schläge, Wunden, gebrochene Knochen. Sie gab Widerworte, wenn man am liebsten seine Klappe halten sollte, bis zum bitterlichen Ende. Mit dem 15. Lebensjahr wurde sie dann an einen Seemann in Ryomagakure versklavt. Wenn sich das Mädchen um ihr Äußeres kümmerte, erweckte sie Interesse in diversen Sklavenhändlern. Mit ihrem Weggang schien es in Urazato noch ruhiger geworden zu sein. Die Erinnerungen an ihre Versklavung sind vage, Azu kann sich an den Großteil ihrer Kindheit - wenn man es denn so nennen konnte - nicht mehr erinnern. Was mit ihr geschah, ist ihr nicht wirklich bewusst. Doch eines konnte man mit Sicherheit sagen: Ihr Charakter änderte sich kein Stück. Das Feuer in ihr loderte immer, nicht eine Sekunde schien es zu flackern. Azusa zeigte ihrem Herren, wo der Hammer hing. Wie du mir, so ich dir. Alles in allem, der Seemann hatte sich die junge Blondine deutlich anders vorgestellt. Langsam schien er seinen Kauf zu bereuen, doch er hielt daran fest, sich dieses Mädchen zu dressieren. So vergingen dann schlussendlich drei Jahre, bis Azu ihn ermordete.
Mord war nichts, wovor sie sich fürchtete. Irgendwie wusste sie, dass es zum Leben dazugehörte. In Urazato herrschten viele Blutbäder, sie hatte sie alle mit eigenen Augen gesehen. Und irgendwie gehörte es für sie dazu. Es war “normal”. Drei Jahre lang lebte sie mit diesem Fremden zusammen. Noch nie konnte einer so gut zuschlagen wie er. Azu dachte oft, dass es das für sie gewesen wäre. Doch der Fakt, dass der Mann viel Ryo für sie ausgegeben hatte, hielt sie letztendlich am Leben.

Azus Charakter ist komplex. Man könnte meinen, sie weist animalische Züge auf. Niemand hatte ihr jemals beigebracht, wie man sich als Mensch - besser gesagt Frau - zu verhalten hat. Es war ihr klar, dass Frauen oft schwächer als Männer waren. Doch dieser Gedanke jagte ihr einen säuerlichen Nachgeschmack auf die Zunge. Erst als sie von dem B-Rang Nuke Asaichi aufgenommen wurde, realisierte sie, dass wohl nicht jeder Mensch ein Arschloch war. Das erste, was er nämlich tat, war, Azusa aus Ryomagakure rauszuholen. Und auch wenn dieses Gör bereits 18 Jahre alt gewesen war, so glich ihre Denkensweise der eines Kindes. Oder besser gesagt, der eines verwahrlosten Hundes.

Es ist nicht leicht, ihre Persönlichkeit zu beschreiben. Denn diese variiert je nach Tageszeit und Gemütszustand. Man könnte meinen, ihre Laune ist dauerhaft on edge. Azu misstraut absolut jeder Person, der sie begegnet. Dabei ist es völlig egal, wie nett und zuvorkommend jemand ist. Nachdem sie Asaichi verlor, fiel es ihr besonders schwer, überhaupt wieder in Kontakt mit neuen Menschen zu treten. Und auch, wenn dieser ihr einiges beigebracht hatte, fühlte es sich wieder so an, als sei alles vergessen. Erneut begann sie bei Null. Wirkliche Hobbys besitzt das Mädchen nicht, sie kann Zeit gut totschlagen indem sie entweder ein Nickerchen macht oder irgendwo regungslos rumsitzt, bis die Sonne wieder untergeht. Azu würde auch stundenlang auf einem Knochen herumkauen wie ein Tier. Sie kann weder lesen noch schreiben. Ihr Allgemeinwissen lässt ebenfalls zu wünschen übrig. Humor ist ihr unbekannt, die meisten Witze versteht sie nicht einmal. Emotionen und Gefühle verwirren sie, lassen sie denken, sie wär vielleicht erkrankt. Jeder Mensch will ihr etwas Böses. Und eigentlich ist sie von Rache geplagt, weiß aber nicht sonderlich, wem genau sie es eigentlich heimzahlen möchte. Irgendwo in ihr fühlt sie Trauer, doch sie kann nicht beschreiben, wie es sich anfühlt. Manchmal erwischt sie sich dabei, wie sie an Asaichi denkt, sie träumt viel von ihm. Und dann, sobald sie erwacht, fühlt sie diese Leere. Doch weinen tut sie nicht.
Eine wirkliche Vorstellung von Luxus besitzt sie nicht. Alleine weiß sie nicht einmal, wie sie sich anständig anzuziehen hat. Demnach besitzt sie auch keinerlei Scham. Ihr ist nicht bewusst, dass man gewisse Körperregionen abzudecken hat und sich vor niemandem umzuziehen hat. Sie isst mit ihren Händen und verwehrt Messer, Gabel und Stäbchen. Außerdem schmatzt sie. Alles erinnert mehr an eine ungezähmte Bestie, statt an eine junge Frau. Da sie hauptsächlich im Dreck aufgewachsen ist, schert sie sich nicht sonderlich um ihr Aussehen. Entweder ist sie voller Schlamm, Müll oder Blut. Wer sie sieht, denkt nicht automatisch an eine Kunoichi. Nur sie selbst ist sich darüber bewusst, wie stark sie eigentlich ist. Wer es ihr nicht glaubt, dem kann sie es immer und jederzeit beweisen.
Azu ist absolut widerstandsfähig, sie lässt sich nicht einkriegen, völlig unabhängig von ihrem derzeitigen Zustand. Sie könnte mit einem Fuß im Grab stehen und dennoch wäre dort nicht einmal ansatzweise eine Spur von Angst in ihr zu finden.
Die Welt der Shinobi ergibt keinen Sinn für sie. Es fehlt ihr an Bildung. Demnach ist ihr nicht bewusst, dass sie als B-Rang Nuke deklariert worden ist. Doch um ehrlich zu sein, sollte Azu von diesem Rang wissen, würde sie definitiv Gefallen daran finden. Es wäre ein Ansporn, noch besser zu werden. Noch angsteinflößender. Alle, die ihr Leid angetan haben, sollten nicht mehr ruhig schlafen können und oft an sie denken.
Ihre Stimme ist laut, Azusa schreit viel. Wenn jemand lauter als sie sprechen sollte, versucht sie diesen zu übertrumpfen. In allem sieht diese junge Frau eine Art Machtkampf und immer versucht sie in allem besser zu sein als manch anderer. Ihre merkwürdige Art macht sie schwer zu bändigen, ihr Vertrauen zu gewinnen erscheint ein langer Prozess. Nachdem sie dazu verdammt worden war, alleine zu reisen, entschied sie sich dazu, einfach alleine zu bleiben. Irgendwo möchte sie auch gar nicht lernen, besser im Umgang mit Menschen zu werden. Zu welchem Zweck? Diese Welt ist geplagt von Tod und Verderben. Da sie jeden Tag mit einem plötzlichen Tod rechnet, scheint sich der Weg der Besserung nicht für sie zu lohnen.
Für sie existierte nie eine Art Bezugsperson, die ihr die Werte und Normen eines üblichen Ninjas lehrte. Demnach ist ihr nicht bewusst, was richtig und falsch ist. Azu erfährt immer erst im Nachhinein, dass es eventuell die falsche Entscheidung war, etwas bestimmtes zu tun. Und wer weiß, vielleicht macht sie es dann beim nächsten Mal korrekt. Ihr Wortschatz und alles, was sie bis dato weiß, sind Dinge, die sie von Hören und Sagen lernte. Irgendwie ist Normalität etwas, was sie auf unerklärliche Weise fürchtet. Wenn sich Menschen von ihr abwenden und sie in Ruhe lassen, nachdem sie sich wie der letzte Hund benahm, wiegt sie irgendwo in Sicherheit. Azusa ist niemand, der großes Interesse daran besitzt, Freundschaften zu knüpfen. Es lebt sich effektiver alleine. Begleitpersonen gleichen Fesseln, man musste nicht nur auf sich selbst aufpassen, sondern auch auf wen anders. Das war nicht ihr Stil. Da war ihr das Leben als Einzelgängerin schmackhafter. Das Konzept von Missionen ist ihr noch schleierhaft. Damals bestritt sie diese zwar mit Asaichi, doch seit seinem Tod versuchte sie es nicht weiter. Er war die einzige Person, mit welcher Teamwork halbwegs gut funktionierte. Sie war nicht bereit, sich auf andere Menschen einzustellen. Dass sie sich früher oder später dazu aufraffen muss, ist ihr schon bewusst. Wenn man ihr im Gedächtnis bleiben möchte, wenn auch nicht als Freundin oder Freund, sollte man ihr einfach etwas zu essen geben. Denn diese Frau hat immer Hunger.
Dass sie Potenzial als Kunoichi besitzt, war ihr bereits im Kindesalter bewusst. Doch bis zum Erwachsenenalter - bevor sie Hagane Asaichi begegnete - schlug sie sich eher mit niedrigrangigen Jutsu durchs Leben. Erst durch ihn realisierte sie, dass sie weitaus stärker werden konnte. Und das wurde sie auch. Jetzt wo sie alleine ist, ist klarer, dass sie noch besser werden musste, um nicht jung zu sterben.


Likes:

💀 schlechtes Wetter
💀 rohes Fleisch und roher Fisch
💀 Knochen
💀 Kämpfen
💀 Zigarettenduft
💀 Stille
💀 den Nachthimmel
💀 weite Kleidung
💀 Freiheit
💀 Hagane Asaichi
💀 Blut


Dislikes:

💀 Regeln
💀 Emotionen (versteht sie nicht)
💀 Niederlagen
💀 Gemüse und Obst
💀 Sklaverei
💀 Schwäche
💀 Reichtum
💀 Besserwisser

Trivia:
💀 Wenn Azusa die Worte fehlen, beginnt sie ab und an zu knurren.

💀 Der Großteil ihrer Kleidung ist gestohlen und demnach bereits gebraucht.

💀 Am Hals besitzt sie eine Art Brandmark in Form einer Rose. So markierte sich ihr Sklavenhändler seine Ware.

💀 Das erste und letzte Mal, dass sie Essstäbchen in den Händen hielt, stach sie jemandem damit die Augen aus.

💀 Azusa hat noch nie Alkohol getrunken. Es brennt in ihrer Nase und lässt sie bereits vom Geruch würgen.

💀 Hin und wieder spricht sie mit sich selbst. Eigentlich ein Anzeichen von Einsamkeit, doch nichts, was sie sich jemals eingestehen würde.

💀 Von den implantierten Tensei-Genen weiß die junge Erwachsene nichts.

💀 Azusa ist unbewusst verheiratet, sie willigte ein, da sie genau genommen gar nicht weiß, was das überhaupt bedeutet. Den Ring trägt sie an der rechten Hand. Wenn sie nervös ist, nagt sie an diesem rum, er ist mit kleinen Eindämmungen verziert. An seinen Namen erinnert sie sich nicht, sie wusste nur, dass er hässlich war. Und das nur, weil er es ständig erwähnte. Irgendwann knockte sie ihn aus und verschwand.


Ziel/Traum:
Sollte man die Blondine nach ihren Zielen und Träumen fragen, wäre ihre Antwort immer dieselbe: Stärker werden, oder so?
Eigentlich sieht sie keinen Sinn in Träumen. Für sie handelt es sich dabei um Dinge, die nicht real sind. Träume, die man im Schlaf hat. Jemand, der sein Leben lang vom Minimum lebte, konnte sich gar keine Träume erlauben. So denkt sie zumindest.

Nindo:
Die Faust sprechen lassen.
Nein, in einem Kampf gegen Azusa gibt es keine Möglichkeit, sich aus irgendetwas herauszureden. Man kann ihre Meinung nicht ändern. Eine Herausforderung bleibt am Ende immer eine Herausforderung.


Biography:

Familie:

Kagawa Momo | 25 Jahre | D-Rang Nuke | Mutter | verstorben
Urashima Naoto | 57 Jahre | C-Rang Nuke | Vater | lebendig

Beziehung zu Azusas Eltern: Deutlich schwer zu erklären. Wirklich viel Zeit hat sie mit ihrer Mutter nicht verbringen können, denn diese starb wenige Stunden nach ihrer Entbindung. Eine Woche vor der Geburt bekam sie eine Sepsis, da sie nach einem Überfall mehrere Wunden erlitt und sich nicht gut genug um diese kümmerte. Dass Azu überhaupt lebendig zur Welt gekommen war, schien einem Wunder zu gleichen. Ihre Mutter durfte sie nie kennenlernen.
Ihrem Vater Naoto ist es nicht einmal bewusst, dass er eine eigene Tochter hat. Beide sind sich noch nie bewusst über den Weg gelaufen.

Hagane Asaichi | 30 Jahre | B-Rang Nuke | ehemaliger Komplize | lebendig

Beziehung zu Azusa: Alles begann mit einer Art Kompromiss. “Ich helf dir aus dieser scheiß Situation und du versuchst einfach, die weggeschmissenen Jahre deiner Jugend aufzuholen.”
In dem Moment war sich Azusa nicht wirklich bewusst, wie eine normale Jugend überhaupt aussah. Es dauerte eine Zeit, ehe sie sich an den Mann an ihrer Seite gewöhnte. Es war ihr überaus fremd, dass es auch andere Wege gab, mit jemandem umzugehen. Sie verspürte keine Schmerzen, keinen Hass, nicht dieses mulmige Gefühl in der Magengegend, wovon sie nicht wusste, dass es Angst verkörperte. Vertrauen entgegnete sie ihm nicht sofort. Asaichi hatte einen steinigen Weg vor sich. Doch es war eigentlich so einfach … Azu wollte nur kämpfen. Es wunderte ihn, dass diese Göre trotz Doton-Affinität, absolut gar nichts auf dem Kasten hatte. Für ihr Alter glich sie den Fähigkeiten einer 6 Jährigen. Zumindest was Jutsu anbelangte. Denn ihre Körperkraft stimmte absolut nicht mit diesem überein. Es fiel ihm leicht, sie in einem Kampf zu überwältigen und zu besiegen. Danach hielt sie ihre Klappe, für mindestens zwei Wochen. In der Zwischenzeit brachte ihr der Ältere Dinge bei, bei denen man nicht groß etwas sagen musste. Hygiene, Ankleiden, rohes Fleisch zubereiten und vieles mehr.
Eine Einzelgängerin wurde hiermit zu einem erstklassigen Support. Aber auch nur mit ihm. Denn er war stärker als sie. Und sie wollte von ihm lernen. Dass er ein Element beherrschte, was sie zuvor noch nicht gesehen hatte, fiel ihr direkt auf. Asaichi war der erste Hagane, welcher Azu über den Weg gelaufen war. Und er hatte absolut Bock, ihr einen Crashkurs zu geben in Sachen Jutsu. Er erkannte ihr Potenzial. Und je mehr Zeit sie verbrachten, desto besser fühlte sich die Gesellschaft an. Auch wenn sie es niemals zugab.
Irgendwann empfand Asaichi jedoch, dass Azusa ihn in allem übertrumpfen könnte. Denn sie besaß den nötigen Ehrgeiz, einen unbesiegbaren Kampfgeist und sie ist über die Jahre eine gute Freundin geworden.
Da sie lediglich an den Hagane-Techniken interessiert war, kam Asaichis zweites Kekkai-Genkai nie zur Rede. Doch das war ihm ganz recht, schließlich hasste er es. Er hasste seinen Vater, … eigentlich wollte er mit diesen Genen nichts am Hut haben.
Da Asaichi auf der Suche nach seiner leiblichen Mutter war, kontaktierte er einen Tsukimori, welcher allerdings keine Verbindung zu ihr aufbauen konnte. Bedeutete dies, dass sie noch am Leben war? Es gab ihm den nötigen Ansporn. Nun wusste er, dass sie noch am Leben sein konnte. Doch Azusa weigerte sich, zu dritt zu reisen. Auch wenn es in seinem Herzen blutete, so entschied er sich dazu, die Suche nach seiner Mutter fortzusetzen. Doch das musste ohne sie sein. Azusa war Fremden gegenüber noch viel zu aggressiv. Und auch wenn er sie mit aller Kraft aufhalten könnte, wäre die Gefahr, seine Mutter erneut zu verlieren, zu riesig. So entschied er sich dazu, das Mädchen wieder alleine zu lassen.
Doch nicht ohne ein Souvenier. Ein Dankeschön an die gemeinsame Zeit. Er erklärte ihr sein Vorhaben und auch wenn Azusa erst verwirrt war, willigte sie letztendlich ein. Schließlich war dies auch eine Art und Weise, stärker zu werden. Doch Asaichi log sie an, in zwei Aspekten. Während er ihr mitteilte, dass sie das Hagane-Erbe erwecken wird, hielt er die Tensei-Gene geheim. Ferner machte er ihr klar, dass bei einer Transplantation eine Person sterben muss. Und diese Person wird er sein, da er schlichtweg älter als sie war. Azusa gab sich damit zufrieden. Beide verabschiedeten sich und nachdem sie von der Transplantation blutend erwachte, … war ihr Komplize spurlos verschwunden.
Insgeheim ist Asaichi noch am Leben, doch sie geht fest davon aus, dass er verstorben ist.


Eckdaten:

0 Jahre | Geburt in Urazato (Mizu no Kuni)
0 Jahre | unmittelbarer Tod ihre Mutter Kagawa Momo nach der Entbindung
0 Jahre | Azusa erregte mittels Schreiens Aufmerksamkeit in Urazato und wurde dann von einer fremden, obdachlosen Zivilistin vorrübergehend aufgenommen
5 Jahre | lebt ein uninteressantes Leben inmitten von einsturzgefährdeten Ruinen, vertreibt sich die Zeit hauptsächlich mit Essen und Schlafen
7 Jahre | Erweckung des Doton
8 Jahre | verletzt zum ersten Mal jemanden mit ihren schwachen Jutsu
10 Jahre | beging bereits mehrere - aber unwichtige - Diebstähle
15 Jahre | wird mit anderen Kindern und Frauen versklavt, Erhalt des Rosen-Brandmarks am Hals
15 Jahre | wird vom Seemann Minamoto Kotaro gekauft und lebt seither in Ryomagakure
18 Jahre | durchlebte sämtliches Trauma, welches sie nicht wirklich deuten konnte, ermordete dann Minamoto Kotaro kaltblütig und zahlte ihm mehr oder minder heim, was er ihr all die Jahre angetan hatte
19 Jahre | lebt noch ein Jahr mit der Leiche in Ryomagakure
19 Jahre | trifft auf den B-Rang Nuke Hagane Asaichi, der wohl zu den wenigsten Personen gehört, der Azusa in solch einem schwachen Moment zu Augen bekam
19 Jahre | Azusa bescherte Asaichi eine üble Bisswunde am Arm und dennoch entschied er sich, das Mädchen zu kaufen, einfach, damit man sie auf Ewigkeiten in Ruhe lässt
20 Jahre | Erlernen der Ausbildung Kanchi Taipu, da Asaichi ihr erklärte, dass reine Offensive nicht sonderlich clever ist
21 Jahre | Erlernen der Ausbildung Kekkai Ninjutsu, da Asaichi ihr erklärte, dass Defensive der Schlüssel zum Sieg sein kann
22 Jahre | “Tod” von Hagane Asaichi
22 Jahre | Transplantation des Hagane-Erbes und des Tensei-Erbes, von letzterem weiß Azusa aber nichts, da Asaichi seine Tensei-Techniken stets geheim hielt
22 Jahre | Ging eine Heirat mit einem Fremden ein, da dieser ihr im Gegenzug ein Steak anbot
22 Jahre | Erweckung des Koton
23 Jahre | RPG-Start


E.T.C.:


Woher: Existiere schon
Avatar:
Guideau | Majo to Yajū
Amane Misa | Death Note
Account: ZA | EA Ajiro


_____________________________


Bewerbung | [url=LINK]Akte[/url]


[B-Rang Nuke] Kagawa Azusa Azusig


Zuletzt von Azu am Mi 15 Mai 2024 - 8:18 bearbeitet; insgesamt 12-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Azu
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 06.01.24
Alter : 26
Azu
Re: [B-Rang Nuke] Kagawa Azusa [Link] | Fr 10 Mai 2024 - 12:15
   




Fähigkeiten

Frag nicht.

Special Abilities:

Chakranatur:

» 土 Erde - Tsuchi: Tsuchi ist die Erdnatur, Doton (土遁) genannt. Das Doton steht über dem Suiton und unter dem Raiton, was es effektiv gegenüber Wasserjutsu, aber anfällig gegenüber Blitzjutsu macht. Diese Natur verändert Härtegrad und Beschaffenheit aller Dinge. Experten können Künsten und Dingen damit eine Eisenhärte oder aber auch lehmartige Formbarkeit verleihen.

鋼 Stahl - Hagane: Hagane ist die Stahlnatur, Kōton (鋼遁) genannt. Sie stellt eine besondere Entwicklung des Doton dar und wird im Hagane-Clan vererbt.




Kekkai Genkai: Hagane

Die Mitglieder des Clans sind berühmt für ihre Schmiedekunst und ihr Wissen über Metall. Dieses Wissen und ihre Fertigkeiten sind eng damit verbunden, dass sie das Element Koton beherrschen, welches auf dem Doton basiert. Koton ist das Stahlelement, und erlaubt es dem Anwender, Teile seines Körpers mit Stahl zu überziehen und generell Stahl zu erschaffen. Der erschaffene Stahl kann für die Dauer eines Posts flüssig sein, wenn er gerade erst erschaffen wurde, um so zum Beispiel kleinere Gegenstände zu verformen (siehe Koton: Kinzoku Hen) oder den eigenen Körper mit dem Metall überziehen zu können (siehe Koton no Yoroi). Nach einem Post wird das Metall automatisch fest, kann aber durch Berührung durch den ausführenden Hagane zeitweise wieder verflüssigt werden. Langanhaltend flüssiges Metall ist nur via Besonderheit möglich, die dann allerdings die Beherrschung des Katon voraussetzt und nicht die Möglichkeit bietet, glühend heißes flüssiges Metall zu erschaffen, sondern maximal warmes.
Nur Mitglieder, welche das Doton beherrschen, können auch das Koton anwenden.

Hiden: -

Besonderheit:

» Kimottama: Die Rauflust, die solche Menschen auszeichnet, gibt ihnen zu Beginn eines Kampfes einen nicht zu vernachlässigenden Vorteil. Wird man von der ersten Attacke des Gegners in einem Kampf getroffen, steigert sich für einen Post lang die Geschwindigkeit und Kraft um je 0.5.

Ausbildungen:

Als Sensor-Ninja (Kanchi Taipu) wird ein Ninja bezeichnet, der Chakra von anderen aufspüren kann, also die Fähigkeit zur Sensorik hat. Gut trainierte Sensor-Ninja können ebenfalls die (grobe) Anzahl der Ninja durch ihr Chakra erkennen.
In Kriegen bekommen die Sensor-Ninja eine tragende Rolle zugewiesen. Das kommt vor allem daher, dass sie Feinde durch ihr fremdes Chakra auf Anhieb erkennen können und so in der Lage sind, Informationen sofort weiterzuleiten. Es ist ihnen auch möglich, abschätzen zu können, wie weit entfernt und wie viele gegnerische Shinobi sich ihnen nähern. Dadurch können die Shinobi früh umschalten und so klare Vorteile erzielen. Auch können diese die Chakrapräsenzen von (selbst großen) Tieren von denen von Zivilisten unterscheiden.
Chakren können über unterschiedliche persönliche Eigenschaften verfügen ("warm", "kühl" etc.).

Kekkai Ninjutsu (Barrieren-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu. Bei einem solchen Jutsu erschafft der Anwender eine Barrikade, um entweder sich selbst und andere Personen zu schützen oder den Gegner einzusperren. Manche dieser Ninjutsu besitzen auch einen aggressiven Aspekt, so kommt es vor, dass man bei Kontakt mit der Barrikade verbrennt oder beim Betreten der Barrikade in die Luft gesprengt wird. Des Weiteren werden manchmal, während der Gegner festgehalten wird, weiter Aktionen durch die Barrikade durchgeführt.
Durchsichtige Barrieren, die nur aus reinem Chakra bestehen, sind natürlich lichtdurchlässig, sodass sie keine Schatten werfen.


Fighting Style:


Kampfstil: Der Großteil aller Kämpfe werden durch Azu in die Wege geleitet. Da sie oftmals unterschätzt wird, denken ihre Gegner, sie haben mit ihr ein leichtes Spiel. Verständlich, denn oftmals waren die mit der großen Klappe, eigentlich die, die nichts auf dem Kasten hatten. Das sollte nicht bedeuten, dass Azu bisher nach jedem Kampf als Siegerin hervorgegangen ist, nein. Auch sie musste Niederlagen einstecken.
Sie ist kein Freund von großen Worten. Man könnte ihr absolut jede Geschichte auftischen, niemals würde sie auch nur auf die Idee kommen, Mitleid zu empfinden. Nichts ist es wert, einen Kampf abzubrechen. Wer zuerst stirbt oder bewegungsunfähig ist, ist der Verlierer.
Da sie sich eher auf die Instinkte verlässt, ist es damit schwieriger, ihre Attacken vorherzusehen. Sie bevorzugt Ninjutsu, geht dabei hauptsächlich in die Offensive. Mittels Koton und Doton verstärkt sie ihre Faustschläge und ist darauf aus, dem Gegner möglichst schnell im Nahkampf immensen Schaden zuzufügen. Da sie jahrelang ohne Jutsu durchkommen musste, greift sie auch gerne auf Taijutsu zurück. Und auch wenn sie nicht spricht, gibt sie laute Geräusche von sich. Azu ist aggressiv, scheut nicht davor, sich bei einem Kampf dreckig zu machen.
Da sie ungerne andere in Kämpfen beschützt, präferiert sie es alleine zu kämpfen. Teamwork ist etwas, was sie mehr einschränkt als unterstützt. In der Hinsicht muss sie noch einiges lernen, denn ihr ist es nicht bewusst, dass man im Team bessere Ergebnisse erzielen kann, als alleine. Wer ihr dennoch ein Team anbietet, wird erst einmal mit kritischen Blicken taxiert. Azu mag es nicht eingeschränkt zu werden, auch wenn sie weiß, dass Missionen einen zum Teamwork zwingen. Zwar wird sie einwilligen, jedoch wird sie jemanden, der ihr ein Hindernis ist, einfach zurücklassen.

NINJUTSU: 4
TAIJUTSU: 2
GENJUTSU: 0
STAMINA: 2
CHAKRAKONTROLLE: 3
KRAFT: 3
GESCHWINDIGKEIT: 2

Stärken:

» Beidhändigkeit [1]
Beide Hände sind gleichermaßen trainiert, was im Kampf besonders mit Waffen einen großen Vorteil verschaffen kann. Problemlos können Waffen sowohl in der rechten als auch in der linken Hand geführt werden, eure Schläge sind gleichermaßen kräftig und machen euch aufgrund dessen noch gefährlicher.

» Fährtenlesen [0,5]
Offensichtliche Fußabdrücke kann jeder Mensch mit ein bisschen Verstand erkennen und verfolgen. Es gibt aber jene Menschen, die besonders gut darin, Fährten in der Natur zu verfolgen. Dazu zählen nicht nur Fußabdrücke, sondern auch abgeknickte Äste, Kotspuren von Tieren und andere Fährten, aus denen man Unterschiedliches ablesen kann. Wenn man in der Natur unterwegs ist und jemanden oder etwas sucht, aber keine anderen Möglichkeiten des Aufspürens besitzt, kann diese Stärke in gewisser Weise weiterhelfen.

» Giftresistenz [1]
Kein Mensch ist komplett resistent gegen jegliches Gift. Es gibt jedoch manche, deren Körper Gifte schneller abbaut, sodass sie ihnen nicht ganz so gefährlich werden, wie sie es eigentlich sollten. Bei ihnen wirken Gifte schwächer und kürzer als bei anderen Menschen (1 Post kürzer und 1 Rang schwächer). Meist ist dies auf bereits erfahrenen heftigen Kontakt mit Giften zurück zu führen.

» Instinkte [2]
Etwa der Gegenpart zum Taktiker, denn wer über ausgeprägte Instinkte verfügt, verlässt sich im Kampf meist auf eben jene. Erlaubt spontane und schnelle Reaktionen die das Überleben des Menschen sichern, kann jedoch ebenso zum Verhängnis werden.

» Schmerzunempfindlichkeit [1]
Während manche Menschen sehr sensibel auf Schmerzen reagieren, sind andere in dieser Hinsicht weniger empfindlich. Sie lassen sich nicht so schnell von plötzlichen Schmerzen ablenken und sind durch starke Schmerzen nicht so schnell außer Gefecht gesetzt wie andere, sondern können diese meist eine Weile ausblenden, um den Kampf fortzusetzen. Dies ist meist der Fall bei Menschen, die an regelmäßige, starke Schmerzen gewöhnt sind oder es sich antrainiert haben, sich dadurch nicht so leicht ablenken zu lassen, z.B. bei offensiven Nahkämpfern, die häufiger verletzt werden.


» Starker Wille [1]
Der starke Wille ist eine kleine Seltenheit, zumindest in gewissen Ausmaßen. Er kann von Dickköpfigkeit über das nicht aufgeben wollen, bis zum absoluten Überstrapazieren des eigenen Körpers reichen.

Schwächen:

» Aggressivität [1]
Leicht reizbar oder gar durchgehend aggressiv gestimmt zu sein, verschafft einem meist mehr Feinde als Verbündete. Kopflos in den Kampf zu rennen ist ebenso wenig ein Vorteil.

» Analphabet [0.5]
Wer nicht lesen kann, ist klar im Nachteil! Seien es Aufträge, Jutsubeschreibungen oder einfach nur Wegweiser oder Menükarten im Restaurant, es kann definitiv sehr unagenehm sein, diese Informationsquellen nicht zu haben, auf die andere sich wie selbstverständlich verlassen können.

» Einzelgänger [1]
Wer nicht im Team arbeiten kann verschafft sich keine Freunde und ist in vielen Situationen ziemlich aufgeschmissen.

» Geringes Allgemeinwissen [1]
Wer nicht einmal von den Größten der Shinobiwelt und den wichtigsten Shinobi-Fähigkeiten weiß, hat eindeutig etwas verpasst, und wird noch viele unangenehme Überraschungen erleben. Dies bezieht sich auch auf andere Wissensgebiete, die im täglichen Leben von großer Bedeutung sein können, wie Geografie, Politik, Wirtschaft, Naturwissenschaften oder Gesellschaftsstrukturen.

» Geringer IQ** [1]
Es wäre etwas hart Menschen mit geringem IQ als dumm zu bezeichnen, doch ein paar Nachteile bringt diese Eigenschaft durchaus mit sich. Den Großteil ihres Lebens verbrachte die Nuke alleine. Die einzige Lehrerin die es jemals gab, verkörperte sie selbst. Für sie existierte nie eine Akademie, keine Führungskraft die ihr beibrachte, wie das Leben einer Kunoichi vonstattenging. Da sie eine Analphabetin ist, kann sie sich schlecht mittels Büchern weiterbilden. Azusa ist absolut weltfremd.

» Selbstüberschätzung [1]
Besonders wer stark ist, überschätzt sich schnell. Das kann verdammt gefährlich werden, da es oft mit Unvorsichtigkeit und Leichtsinn einher kommt.

» Trampel / Laut [1]
Genauso wie es Menschen gibt, die sich besonders leise fortbewegen können, gibt es Menschen, die immer laut sind. Ganz egal, wie sehr sie sich anstrengen zu schleichen, man wird diese Menschen immer hören.


Ningu:

Kettenhemd
Shuriken Holster
Hüfttasche
1x Makimono (Schriftrolle)
8x Kunai
12x Shuriken
9x Makibishi
3x Kibakufuda
20m Drahtseil
2x Kemuridama
2x Hikaridama
3x Kibaku-Kunai
1x Glutkugeln
1x Riesenshuriken


_____________________________


Bewerbung | [url=LINK]Akte[/url]


[B-Rang Nuke] Kagawa Azusa Azusig


Zuletzt von Azu am Mi 15 Mai 2024 - 8:25 bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Azu
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 06.01.24
Alter : 26
Azu
Re: [B-Rang Nuke] Kagawa Azusa [Link] | Mo 13 Mai 2024 - 8:37
   




Jutsuliste

Was ich aufn Kasten hab ...?

Grundwissen & Akademiejutsu:

Spoiler:


Kampfstile & Fähigkeiten:

Spoiler:


Ninjutsu:

Spoiler:


Genjutsu:

Spoiler:


Taijutsu:

Spoiler:


_____________________________


Bewerbung | [url=LINK]Akte[/url]


[B-Rang Nuke] Kagawa Azusa Azusig


Zuletzt von Azu am Mo 13 Mai 2024 - 17:44 bearbeitet; insgesamt 7-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Azu
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 06.01.24
Alter : 26
Azu
Re: [B-Rang Nuke] Kagawa Azusa [Link] | Mo 13 Mai 2024 - 9:37
   
Platzhalter

_____________________________


Bewerbung | [url=LINK]Akte[/url]


[B-Rang Nuke] Kagawa Azusa Azusig
Nach oben Nach unten
Azu
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 06.01.24
Alter : 26
Azu
Re: [B-Rang Nuke] Kagawa Azusa [Link] | Mo 13 Mai 2024 - 9:37
   
Platzhalter

_____________________________


Bewerbung | [url=LINK]Akte[/url]


[B-Rang Nuke] Kagawa Azusa Azusig
Nach oben Nach unten
Azu
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 06.01.24
Alter : 26
Azu
Re: [B-Rang Nuke] Kagawa Azusa [Link] | Mo 13 Mai 2024 - 17:49
   
Hallo!

Ich bin fertig.

Ich habe die Kritikpunkte, die mir Banous via Discord DM geschrieben hat hoffentlich gut genug erklärt. Das müsste der letzte Absatz in der Persönlichkeitsbeschreibung sein.

Ferner habe ich in den Eckdaten folgenden Punkt geändert wo ich beschrieben habe, dass Hagane Asaichi aufgrund eines "schweren Angriffs" gestorben ist. (Er ist ja nicht gestorben). Habe die Idee komplett verworfen und diesen Punkt einfach umformuliert. Näheres dann in Asachis Familienbeschreibung.

Ich habe bei den Attributen realisiert, dass Azu gar nicht im Stande gewesen wäre, A-Rang Jutsu anzuwenden. Deshalb habe ich Ninjutsu auf 4 angehoben und Geschwindigkeit dafür um einen Punkt abgesenkt.

Bei den Ningus habe ich das normale Paket für 350 EXP genommen, habe aber das Stirnband rausgelöscht.

Außerdem habe ich noch ein Zweitaussehen eingefügt.

Ich glaube das wars. Danke! king

_____________________________


Bewerbung | [url=LINK]Akte[/url]


[B-Rang Nuke] Kagawa Azusa Azusig
Nach oben Nach unten
Shinji
Anzahl der Beiträge : 237
Anmeldedatum : 14.03.24
Alter : 33
Shinji
Shinji
Re: [B-Rang Nuke] Kagawa Azusa [Link] | Di 14 Mai 2024 - 14:24
   
Lou ♡
hoffentlich ein Charakter, mit dem Ich in den Genuss komme, posten zu dürfen :3
Dir ist das Bw-Prozedere ja auch bekannt, muss nichts mehr erklären dazu, weswegen wir auch direkt einmal anfangen:

Alter: Nur eine Anmerkung, da Azu ja im aktuell bespielbaren Monat Juni Geburtstag hat - ist sie 23 geworden oder wird sie in Deiner Ausspielung 24? Nur dass Du das für Dich im Kopf hast, ist keine Kritik :*

Ruf im Clan:
Zitat :
Dass sie das Koton beherrscht, daraus macht sie nicht sonderlich ein Geheimnis. Es kann also möglich sein, dass sie vereinzelte Personen bei Anwendung claninterner Jutsu gesehen haben.
~Ich finde, dass es etwas widersprüchlich ist, unbekannt im Hagane Clan zu sein, wenn Azu aus ihren Fähigkeiten keinen Hehl macht... Außerdem ist ein B Rang Nukenin meiner Meinung nach schon eher bekannt

Persönlichkeit: Du erwähnst häufig, dass es schwer ist an Azusa ranzukommen, dass sie keine Interessen und Hobbys hat und sich schwer damit tut auf Menschen zuzugehen- allerdings hatte sie ja wohl doch eine Bindung zu ihrem Buddy Hagane Asaichi...
Er hat sie ja gerettet, aber was schätzt Azu daran, wie kommt es das sie ihn vermisst? Vermissen ist ja schon ein starkes an Emotionen gebundenes Gefühl, inwiefern passt das zu ihrer Persönlichkeit, wenn ihr doch alles egal ist und sie sich mit emotionaler Bindung schwertut...

Des Weiteren, wie steht Azu zu den drei Großmächten?
Arbeitet sie auch als Kunoichi? Immerhin war es ihr ja seit Kindesalter bewusst, dass sie das Zeug dazu hat. Immerhin hat sie auch B Rangstatus, daher stelle ich mir die Frage: Was hat sie getrieben außer ihren Sklavenhalter umzubringen, weil reicht das alleine schon für einen B Rang? Reichen kleine Diebstähle dafür? Mach Dir diesbezüglich nochmal Gedanken bitte und formuliere das in ein, zwei, drei Sätzchen ok? Ansonsten discord me later Razz

Vorlieben: Kämpfen und Wetten: Beides Interaktionen mit Menschen, die sie ja eigentlich meiden will...  laut diesem Zitat:
Zitat :
Nachdem sie dazu verdammt worden war, alleine zu reisen, entschied sie sich dazu, einfach alleine zu bleiben. Irgendwo möchte sie auch gar nicht lernen, besser im Umgang mit Menschen zu werden.

Außerdem kann Azusa ja weder lesen noch schreiben, wie sollen diese Wetten aussehen? [/quote]

Ziel/Traum:
Zitat :
So denkt sie zumindest. In ihren Augen hat sie bereits alles erreicht.
~ist für mich einfach zu wiedersprüchlich, ich verstehe das sie außer Stärker werden nichts anderes im leben anstrebt. ABER hat sie das Ziel des ultimativen Giga Stärke Levels noch nicht erreicht, da ist mir Alles einfach ein viel zu absolut gewähltes Wort :3

Familie: Vater-
Zitat :
Ihrem Vater Naoto ist es nicht einmal bewusst, dass er eine eigene Tochter hat. Beide sind sich noch nie unbewusst über den Weg gelaufen.
unbewusst einmal in bewusst umändern :3

Hagane Asaichi:
Zitat :
Es wäre falsch, dieses Bündnis als Freundschaft zu betiteln.
wiederspricht sich mit dem Satz hier:

Zitat :
Irgendwann empfand Asaichi jedoch, dass Azusa ihn in allem übertrumpfen könnte. Denn sie besaß den nötigen Ehrgeiz, einen unbesiegbaren Kampfgeist und sie ist über die Jahre eine gute Freundin geworden.

Kampfstil: Es steht im Text, dass sie sich überwiegend auf Ninjutsu spezialisiert, kann man aber im weiteren Verlauf klar erkennen, dass sie auch den Nahkampf nicht scheut... Magst Du bitte dazu noch Stellung beziehen?? Den Begriff Offensive kann man unterschiedlich deuten. Auf welcher Distanz kämpft sie am liebsten?
Zum Teamwork Part: Gibt es dennoch eine Möglichkeit, dass Sie sich einem Teampartner anpassen kann, oder ist dieser dann lediglich ihr Schutzschild? Ich mein, Du magst mit ihr doch bestimmt auch Missionen bespielen, oder?

Jutsus: Bin die Liste 2x durchgegangen und hab festgestellt, dass Du noch ein D Rang Jutsu Slot übrig hast (:


So, das wars auch schon! Wie gesagt ich bin erreichbar über Discord, wenn was sein sollte :*

Justine

_____________________________

"One more Monster crawled inside; but I swear I saw it die~
Can you save me from the nothing I've become?"

[B-Rang Nuke] Kagawa Azusa Testsi10
Nach oben Nach unten
Online
 

[B-Rang Nuke] Kagawa Azusa

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-