Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» [Akte] Sakakibara Yuuhi
[B-Rang Missing] Kujou Chizue EmptyHeute um 17:22 von Sakakibara Yuuhi

» (C-Rang Reisender) Toshihiro Kawa
[B-Rang Missing] Kujou Chizue EmptyHeute um 15:19 von Toshihiro

» Updates Juni 2024
[B-Rang Missing] Kujou Chizue EmptyHeute um 14:55 von Hozuki Yoshi

» Wichtige Positionen der Shinobi
[B-Rang Missing] Kujou Chizue EmptyHeute um 14:53 von Hozuki Yoshi

» [Akte] Inuzuka Ryutaro
[B-Rang Missing] Kujou Chizue EmptyHeute um 9:58 von Ryutaro

» [Akte] Katoba Tabito
[B-Rang Missing] Kujou Chizue EmptyGestern um 22:39 von Tabito

» Helfer des Monats
[B-Rang Missing] Kujou Chizue EmptyGestern um 21:09 von Taiga

» [Akte] Shimoki Karuhinome
[B-Rang Missing] Kujou Chizue EmptyGestern um 20:39 von Shimoki Karu

» Uservertreter ab 01.07.2024
[B-Rang Missing] Kujou Chizue EmptyGestern um 20:24 von Taiga

» [Akte] Norachi
[B-Rang Missing] Kujou Chizue EmptyGestern um 19:45 von Norachi

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [B-Rang Missing] Kujou Chizue

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Chizue
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 27.05.24
Alter : 30
Chizue
Chizue
[B-Rang Missing] Kujou Chizue [Link] | Mo 27 Mai 2024 - 20:51
   

Kujou Chizue
Geld macht glücklich.
NAME: Kujou
VORNAME: Chizue
NICKNAME: -

ALTER: 28 Jahre
GEBURTSTAG: 22. Juni
GESCHLECHT: Weiblich

GEBURTSORT: Kaminari no Kuni
ZUGEHÖRIGKEIT: Shinkiri
RELIGION: -
RANG: B-Rang Missing | Chuumu
POSITION: -
CLAN: Kemuri
RUF IM CLAN: Bekannt ist sie als großzügige Spenderin, wenn Geld benötigt wird. Allerdings macht sie es nicht, weil sie so ein großes Herz für die Mitglieder hat - diese könnten ihr nicht egaler sein - sondern, weil sie Zugriff auf Techniken und Wissen haben möchte, erkauft sie sich dieses quasi auf ihre Art. Ihre Eltern lebten fernab jeder "Tradition", selbst einmal in die Betrügereien anderer Kemuri hereingefallen, weshalb sie sich von diesen Distanzierten. Kontaktaufnahmen anderer Mitglieder, egal aus welchen Gründen, wurden stets abgewimmelt bis eben Chizue diesen selbtständig aufbaute.
Nicht jeder steht ihr aus diesem Grund positiv gegenüber, manch einer dürfte die Freundlichkeit heucheln - aber beide Seiten sehen den Anderen als Mittel zum Zweck und tolerieren sich. In Kontakt tritt sie dabei mit dem, ihr unbekannten Oberhaupt, mittels verschlüsselter Briefe.

Appearance AUSSEHEN:
Sie ist nie ohne Zigarette anzutreffen.
Chizue fällt für ihre hochgewachsene Körpergröße für eine Frau als erstes auf, sobald sie irgendwo erscheint. Mit ihren 1,78 Metern überschattet sie den durchschnittlichen Mann und erfreut sich dieser Tatsache umgemein. Gleichwohl handelt es sich bei ihr um keine Grazie, die den Anschein erweckt zerbrechlich zu sein - ihr Körper ist durchzogen von Muskeln und entsprechendem Körperfett, während ihre weiblichen Kurven weder zu groß noch zu klein ist. In diesen Belangen ist sie eher durchschnittlich gesegnet. Von ihrem Schopf fallen ihre blonden bishinzu weißen Haare, deren Wurzeln schwarz beginnen, in den Längen jedoch alles an Pigment verlieren - dabei besaß sie als Teenager einen vollständig schwarzen Schopf. Ihr Gesicht wird gezeichnet von einem Schönheitsfleck unter ihrem linken Auge, einer geraden Nase und vollen Lippen, wobei die untere voller ist als die obere. Üblicherweise sitzt zwischen diesen eine Zigarette. Auf dem hohen Nasenrücken thront eine runde Brille, die sie benötigt umzusehen, zwar mag ihre Sehkraft nicht zu schlecht sein, dennoch erkennt sie die Distanz eher leicht verschwommen und muss sich dabei anstrengen. Dabei wechselt die Frau zwischen normalen Brillen und Sonnenbrillen, welche die fliederfarbenen Pupillen hinter sich verbergen.

Accessoires und Kleidung variiert sie dabei nach Lust und Laune, in ihrem Heim in Shinkiri besitzt sie von traditionellen Kleidungsstücken bis hin zu total lockere Outfits, wobei hier betont werden muss, dass nicht jedes zu hundert Prozent perfekt an ihrem Körper liegt. Geschuldet ist dies dem Umstand, dass sich Chizue gerne die Freiheit herausnimmt, andere Personen bis auf die Kleidung auszunehmen, wenn diese sie nicht bezahlen können. Ihre liebstes Motiv dabei entpuppte sich als Drache, weshalb sie sich dieses auch als Tattoo beginnend an ihrem Hals, hinab zur linken Schulter und den Oberarm verewigte. Grundsätzlich bevorzugt die Frau eher bequeme und funktionale Kleidungsstücke, die sie in ihrer Bewegungsfreiheit nicht einschränken - die Farben hält sie dabei eher gedeckt oder gänzlich dunkel, um in der Masse untergehen zu können. Möchte sie jedoch auffallen, wird sie ihre edelsten Materialien ziehen und sich entsprechend präsentieren.
Des Weiteren pflegt sie eine gute Körperhygiene und vielleicht weil Rauch mittlerweile eins mit ihr geworden ist, riecht sie nicht unangenehm danach - obwohl immer ein Glimmstängel zu sehen ist. Chizue hat es sich angewöhnt im Anschluss einige Kräuter, wie Minze, zu Kauen und selbst Parfüm zu tragen um den Duft zu überdecken.

BESONDERE MERKMALE: Trägt immer eine Brille auf der Nase, mal klar, mal eine Sonnenbrille. Auffallend fliederfarbene Augen. Außerdem ist sie selten ohne Zigarette zwischen den Lippen anzutreffen, allerdings riecht sie nicht unangenehm. Ihre Haare sind insofern auffällig, dass sie dunkel wachsen, aber in den Längen blond fast ans Weiße grenzen. Außerdem besitzt sie noch ein Drachentattoo, das von ihrem Hals zur linken Schulter hinab den Oberarm führt. Ihre linke Hand wird zudem stets von einem Lederhandschuh versteckt. Außerdem trägt sie nur am linken Ohr Schmuck.

Personality
PERSÖNLICHKEIT: Chizue wirkt häufig desinteressiert, geschuldet ist dies ihrem Schlafzimmerblick, dabei ist die Frau überaus aufmerksam und beobachtet gerne ihr Umfeld aufs genauste. Für sie ist es wichtig nichts aus dem Auge zu lassen, insbesondere da sie in jedem Detail die Chance sieht dies für sich zu verwenden. Während andere, die meinen etwas gegen sie in der Hand zu haben glauben, meistens an ihrem entspannten Wesen scheitern, genießt sie es in der Lage zu sein andere wie Marionetten für sie tanzen zu lassen. Allerdings bedarf es dafür dann einen besonderen Grund oder noch besser: entweder Vermögen, dass sie gewinnen kann oder jemand schuldet ihr danach im besten Fall einen Gefallen. Sie mag zwar ins gesamt ungestört und gelangweilt von allen wirken, aber sobald sie die Chance wittert irgendwo gewinn herauszuschlagen ist sie die erste, die aufspringen wird um alle Optionen abzuwägen. Hierfür setzt sie zu gerne ihren Charme ein, denn obwohl böse Münder sie als Diebin bezeichnen mögen, kann niemand abstreiten, dass sie etwas gewissen an sich hat, dass die Aufmerksamkeit anderer an sie bindet. Insbesondere ihre Art zu sprechen - obwohl sie eher burschikos in ihrem Verhalten wirkt, ist ihre Wortwahl das Gegenteil davon. Chizue spielt gerne mit Worten, mag es auch sehr gerne sich mit anderen zu unterhalten, vorausgesetzt, diese widern sie in binnen weniger Minuten nicht an - hierbei teilt sie jedoch weniger Geschichten aus ihrem Leben, empfindet sie es intelligenter nicht zu viel Preiszugeben, als Ammenmärchen. Entsprechend ist die Frau eine tolle Lügnerin - sie könnte ein Heilmittel für die schlimmsten Krankheiten verkaufen, würde sich die entsprechende Summe dafür anbieten. Ihr Selbstbewusstsein lässt etwas anderes gar nicht zu.

Heuchlerisch, wenn man so will, lernte sie es nicht anders. Dementsprechend fasst sie auch nur schwierig Vertrauen in andere, insbesondere Männern, insofern sie keinen Nutzen oder Reichtum in diesen sieht, ist sie abgeneigt - verabscheut diese fast schon, unabhängig davon ob diese ihr freundlich gegenüber gesinnt sind oder nicht. Ihre schlechten Erfahrungen mit diesen, veranlasste Chizue das Geschlecht über die Jahre hinweg als nieder zu betrachten. Diesen gegenüber entsprechend freundlich zu bleiben ist dabei die größte Hürde für sie und gelingt es ihr nicht, zeigt sich wie spitzzüngig sie ist. Nette Worte findet sie für Männer dabei kaum und wäre für die sie nicht das eigene Glück die höchste Priorität im Leben, hätte sie es sich vermutlich zur Aufgabe macht all jene Männer, die Frauen unrecht taten, zu Recht zu weißen - auf ihre eigene Art: sich die Hände schmutzig machen. Sie scheut sich nicht davor selbst anzupacken, da sie schon jeher auf sich alleine gestellt war und alles sich selbst erarbeitete. Dadurch mag sie manchmal vereinsamen und sich nur schwer tun Hilfe anzunehmen, allerdings macht ihre Vorliebe zum Glücksspiel und ihre langen Finger, die alles Hab und Gut an sich reißen, ohnehin schwer irgendwo Anschluss zu finden. Apropos Glückspiel: Chizue liebt alles daran, doch am meisten das Gewinnen. Sie kennt die typischen Tricks, weshalb sie nie irgendwo stehen wird und bei Trickbetrügern auf der Straße spielen wird, viel eher ist sie auf der anderen Seite zu finden. Ganz besonders das Kartenzählen hat sie sich angeeignet, da sie sich über gewisse Zeit so das Geld beschaffte - wurde es auffällig, neigte sie wortlos zu verschwinden, ehe sie sich die nächste Möglichkeit suchte. Dementsprechend kennt sie die Geheimnisse und ist wachsam, dass niemand anderes Sie über das Ohr zieht. Passiert dies dennoch, zeigt sie sich zunächst einmal verständnisvoll um ein freiwilliges Geständnis zu erhalten und vielleicht Gnade walten zu lassen, passiert das jedoch nicht - tut sie sich damit nicht schwer, der Person eine andere Seite an ihr zu zeigen: Grob, Bereit Gewalt einzusetzen.

Gleichwohl mag sie es auch mit einfachen Tricks fernab von Casinos anderen das Geld aus den Taschen zu ziehen. Gelingt es ihr dabei nicht jemanden reinzulegen und entsprechend das Geld zu erspielen, wird sie sich das Portmonee später aneignen. Daneben genießt sie es die überraschten und einfältigen Gesichter derjenigen Idioten zu sehen, die auf sie hereinfallen. Häufig wird mit Wut darauf reagiert, diese lässt die Frau allerdings völlig kalt. Sie ist keine Person, die sich zuerst in eine Auseinandersetzung stürzen wird, insbesondere nicht, wenn diese mit Worten beigelegt werden kann. Bis der erste Hieb fällt, wird sie nicht die Hand rühren, einerseits weil sie nur schwierig aus der Ruhe zu bringen ist, andererseits kommen bereits andere, um den Krawall aufzulösen, eingreifen bevor es ausartet.
Schafft es dennoch sie jemand sie aus der Fassung zu Bringen und somit auf ihre gedankliche Liste an Personen, die sie nicht mag, wird sie sich irgendwann rächen. Sie bevorzugt es das lange Spiel zu spielen, erweist sich dabei als äußert geduldig und plant entsprechend lange, wie sie es anderen heimzahlen möchte. Ihre liebste Methode ist dabei andere in kleine Tierkäfige einsperren und dort ein paar Tage versauern zu lassen. Entsprechend zeigt sie nur wenig Mitleid und das nur mit denjenigen, die es wirklich verdienen.

Dennoch ist zu sagen, dass sie keinen einzigen bösen Willen in ihrem Körper besitzt, ihrer Meinung nach, da sie vieles als Notwehr oder schlichtweg als Notwendigkeit sieht. Mag sie eine Person nicht, weil sie einfach ein komisches Gefühl bei dieser hat, zeigt sie es auch frei heraus. Sie mag zwar eine
geübte Lügnerin sein, die geschmeidig wie eine Schlange sich Situationen anpassen kann, um zu bekommen was sie möchte, allerdings wird sie es sich nicht nehmen lassen anderen zu zeigen, dass sie diesen nichts abgewinnen kann - insbesondere, wenn es für sie ohnehin nichts zu holen gibt.
Auf Worte verzichtet sie dabei und zeigt es non verbal mit Taten, ihre Stimme wäre an diesen Personen nur verschwendet.
Für Kinder hat die Frau jedoch ein weiches Herz. Insofern es sich dabei nicht um gewiefte Kriminelle handelt, die sich als Feinde entpuppen, wird sie niemals ein Hilfesuchenden Kind abweisen.

Außerdem ist Chizue einen bestimmten Lebensstandard gewohnt, da sie stets irgendwo Geld auf der hohen Kante oder Gefallen offen hat, die sie einfordern kann und aus diesem Grund - obwohl sie kein einfaches Leben lebt und einiges gesehen hat, erscheint sie in einigen Belangen nach wie vor naiv und weltfremd. Für niedliche Tiere würde sie beispielsweise einfach alles und jeden stehen lassen, um es zu streicheln - oder was ihr auch fremd geworden zu sein scheint: der Mangel an Geld. Sie würde jemand Hungernden einfach fragen, wieso er sich nichts zu essen kauft, wenn er ach so hungrig ist. Zu Grunde dessen liegt ihr eigener Werdegang. Sie kennt den Hunger, sie kennt die Sorgen, dennoch hat sie sich verbissen durchgesetzt - so dass es jeder andere ebenso tun könnte. Das Schlimme dabei ist der Umstand, dass sie es in den meisten Fällen nicht einmal böse meint. Die Frau meint es dabei auch gar nicht als Schikane, viel mehr als Motivation - auch wenn es nicht von allen so aufgefasst werden mag. In manchen Augen macht das die Frau liebenswert und weniger bedrohlich, aber spätestens dann wenn sie jemand näher kennenlernt wird klar: So einfach ist der Umgang mit ihr dann doch nicht.

LIKES:
» Glücksspiel
» Pfingstrosen
» Guten Sake
» Wolken zählen
» Zigaretten
» Reichtum
» Lesen
» Tiere
» Asymmetrie

DISLIKES:
» Betrüger, außer sie selbst
» Männer
» Schnee
» Chaos
» Lebensmittelverschwendung
» Unpünktlichkeit, vor allem, wenn es darum geht sie zu bezahlen
» Armut
» Taijutsuka

ZIEL/TRAUM:
Nie wieder in Armut leben müssen
Ihre Kindheit war geprägt von häufigem Reisen und den damit verbundenen finanziellen Unsicherheiten, die sie und ihre Familie ständig belasteten. Aus diesem Grund fasste sie schon bald den Entschluss, nie wieder in solch eine Lage zu geraten. Ihr Streben nach finanzieller Sicherheit und Freiheit ist daher von großer Bedeutung.

Chizue ist es bereits gelungen eine stabile finanzielle Basis zu schaffen. Allerdings möchte diese nun dauerhaft aufrechterhalten und ausweiten. Sie möchte sicherstellen, dass ihre Familie und sie selbst ein Leben ohne Sorgen und Nöte führen können. Finanzieller Wohlstand soll ihnen nicht nur Stabilität geben, sondern auch die Freiheit, ihre Träume und Ziele ohne existenzielle Ängste zu verwirklichen. Sie will, dass ihre Familie in einem Umfeld aufwächst, das von finanzieller Sicherheit geprägt ist, und dass sie Zugang zu allem, was ihre Herzen begehren haben.

Die Eltern nie wieder arbeiten lassen müssen
Nachdem sich ihre eigene Mutter kaputt arbeitete, ist es ihr wichtig, so erfolgreich und abgesichert zu sein, dass ihre Eltern ein komfortables und sorgenfreies Leben genießen können. Sie strebt danach, genügend Einkommen und Vermögen zu haben, um ihre Eltern vollständig zu unterstützen, sodass diese ihren Ruhestand genießen können, ohne sich um finanzielle Belange kümmern zu müssen.

Einflussreich genug sein, um Freiheit in den eigenen Entscheidungen zu haben
Shinkiri hat ihr eine neue Heimat ermöglicht, allerdings ist sie noch nicht in der Freiheit, wie sie es sich vorstellt. Dementsprechend möchte sie eine Position erreichen, die ihr genug Einfluss bietet, um selbstbestimmte Entscheidungen zu treffen. Sie strebt danach, um das eigene Leben nach den eigenen Vorstellungen gestalten zu können. Ihren ersten Schritt sie die Frau dabei innerhalb Shinkiris aufzusteigen und selbst Herrin über andere zu sein.

Erfolgreich und legal (mit Glücksspiel) andere ausnehmen (Spart Ärger)
Die Nase voll von Schwierigkeiten, auch dank der Erfahrugnen aus der Vergangenheit, möchte sie zumindest andere durchs Glückspiel um einige Summen erleichtern. Ganz legal, ohne dass sie den Ärger anderer fürchten muss. Chizue hegt großes Interesse am Casino in Kirigakure und ist dort häufig anzutreffen. Ihre Kenntnisse über diverse Spielarten, Strategien und schmutzigen Tricks, machen es ihr einfach, wenngleich sie noch nicht soweit ist, selbstständig damit zu sein.

NINDO: 苦あれば楽あり
Ku areba raku ari
With hardships comes pleasure and pleasure comes hardships.


Gleich einer Medaille mit zwei Seiten kommt das eine mit dem anderen. Wer im Leben leidet, wird irgendwann dazu kommen, dieses zu genießen und vergnügt durch das Leben zu gehen. Doch hinter dieser scheinbaren Sicherheit verbirgt sich stets die Möglichkeit, dass alles in sich zusammenfällt und das Leid zurückkehrt. Diese Dualität des Lebens dient als ständige Erinnerung daran, nichts für selbstverständlich zu nehmen, insbesondere wenn man so hart dafür arbeitet.

Chizue ist sich dieser Realität bewusst. Sie weiß, dass die Höhen des Lebens oft aus den Tiefen entstehen, aber auch, dass der Boden jederzeit unter ihren Füßen wegbrechen kann. Diese Erkenntnis treibt sie an, härter zu arbeiten. Ihr Streben nach finanzieller Sicherheit und Unabhängigkeit ist geprägt von der Einsicht, dass Stabilität ein fragiles Gut ist, das sorgfältige Pflege und unermüdlichen Einsatz erfordert. Diese Perspektive lehrt sie, dass wahres Vergnügen und Zufriedenheit nur dann Bestand haben, wenn man sich der Möglichkeit des Verlustes bewusst bleibt und kontinuierlich daran arbeitet, das Erreichte zu bewahren.

BiographyFamilie:
Vater, lebend: Kujou Eiji, 52 Jahre, Nuke-Nin & Mutter, lebend: Kujou Kazuha, 49 Jahre, Zivilistin
Chizues Eltern hatten es nie leicht. Ihre Leben waren geprägt von Herausforderungen und Entbehrungen. Trotz der schwierigen Umstände, in die sie immer wieder geriet – besonders durch ihren Vater –, verspürt Chizue eine tiefe, unerschütterliche Liebe zu ihren Eltern, auch wenn sie manchmal Wut und Frustration fühlte.

Für Eiji und Kazuha ist ihre Tochter, als einziges Kind, der wertvollste Schatz in ihrem Leben. Sie ist der Mittelpunkt ihrer Welt, und sie taten alles getan, um sie zu beschützen und ihr ein besseres Leben zu ermöglichen. Diese bedingungslose Liebe führte dazu, dass Eiji, als sie in ihre alte Heimat zurückkehren mussten, die schwere Entscheidung traf, Chizue und seie Ehefrau alleine in die Heimat zu lassen. Er wollte sie nicht den Gefahren und Unsicherheiten aussetzen, die mit seiner Rückkehr in das Heimatland verbunden waren. Eiji unterstützte seine Tochter so gut es ging aus der Ferne, immer mit dem Ziel, ihr ein sicheres und stabiles Leben zu ermöglichen. Allerdings schlief der Kontakt über die Zeit ein, da Kazuha und ihre Tochter entsprechend durch das Dorf überwacht wurden für einen bestimmten Zeitraum.

Kazuha hingegen verfolgte das Ziel, ihrer Tochter eine glänzende Zukunft zu ermöglichen. Sie wollte, dass Chizue die gleichen Chancen und Möglichkeiten hatte wie andere Shinobi. Dafür arbeitete sie unermüdlich, Tag und Nacht, trotz aller Widrigkeiten. Sie nahm jede Herausforderung an, um genug Geld zu verdienen und ihre Tochter bestmöglich zu unterstützen.

Doch das Schicksal war nicht auf ihrer Seite. Ihre Gesundheit verschlechterte sich, und schließlich erkrankte. Zu allem Überfluss erfuhr sie von ihrem Arbeitgeber keine Unterstützung oder Dankbarkeit für ihre harte Arbeit. In dieser schweren Zeit war es Chizue, die Verantwortung zu übernehmen. Sie gab ihr Bestes, um ihre Mutter zu entlasten und ihr zu helfen, indem sie selbst härter arbeitete und sich um die täglichen Belange kümmerte. Chizue opferte arbeite mehr als zuvor, um die Leistungen ihrer Mutter nicht umsonst sein zu lassen - sie machte Karriere als Kunoichi.

Mit den Jahren fühlte sich Chizue immer mehr alleine in der Welt. Ihre sozialen Kontakte waren gegeben dank der wenigen Freunde. Trotzallem sah sie ihre Zukunft darin ihren Eltern zu einem besseren Leben zu verhelfen, weshalb sie eines Nachts die Entscheidung fasste die eigene Heimat erneut zu verlassen. Einerseits um die Familie zu vervollständigen, andererseits an einem besseren Ort gemeinsam leben zu können. Eiji und Kazuha hängen sehr an ihrer Tochter und unterstützen sie bei alle ihren Vorhaben - während sie eine glückliche Ehe, zusammengeschweißt durch die Umstände der Vergangenheit, pflegen.


Eckdaten:
00 Jahre - Geburt
04 Jahre - Ihre Eltern fallen auf die Betrügereien anderer Kemuri, die versprachen Chizue nach Kumo zu begleiten und in der Akademie einzuschreiben herein. Das Unwissen darüber, dass der Vater, zu dem Zeitpunkt noch Missing-Nin, nicht aktiv gesucht wurde, veranlasste die Familie Hilfe zu suchen um den Kind eine Bildung zu ermöglichen. Nachdem jedoch niemand eintraf, trotzt Vorauszahlung, wird klar - sie wurden abgezogen.
Aus Wut sucht ihr Vater Vergeltung und tötet den entsprechenden Fremden und bestiehlt diesen und dessen Partner. Die Familie flüchtet aus dem Dorf, in dem sie bislang lebten.
05 Jahre - Um der Rache und den "Schulden" zu entfliehen führen die drei fortan ein Nomaden leben. Schreiben, Lesen und Rechnen lernt Chizue dabei von ihrer Mutter. Ihr Vater, selbst einst Shinobi im Dienste Kumogakures gewesen, unterichtet sie in kämpferischen Fähigkeiten.
07 Jahre - Erweckt das Katon
08 Jahre - Das ständig Reisen von Reich zu Reich, mit kleinen, kaum bedeutenden Arbeiten Geld verdienen zeichnet Chizues Leben früh. Sie leben überwiegend in Armut. Um die Kosten des Reisens zu senken, zieht die Familie, zumindest Mutter und Tochter, nach Kumo und sie wird dort in die Akademie, ziemlich spät, eingeschrieben. Allerdings sind sowohl ihre Mutter und sie für das erste Jahr unter konstanter Beobachtung, da nach wie vor Misstrauen herrscht, dank ihres Vaters.
Der Vater ehemaliger Shinobi des Dorfes ist derweil Gesucht als Nuke-nin und traut keiner Rückkehr. Er hinterlässt ihnen dabei nur ein paar Rollen mit Clanwissen, das er zusammentrug und kaum Geld zum Leben.
12 Jahre - Mit einem Basiswissen gelingt es Chizue jedoch schnell aufzuholen und die offizielle Genin-Prüfung zu bestehen. Sie wird Genin.
Ihre Mutter arbeitet einen eher undankbaren Job als Köchin, der viel von ihr abverlangt. Die Tätigkeiten ihres Vaters außerhalb werfen wenig Einnahmen ab, so dass das Reisen wegfällt, aber an der Situation sich wenig ändert. Jetzt sind sie auch noch getrennt voneinander.
13 Jahre - Auf sich alleine gestellt, mehr oder weniger, lernt sie Mittels der Schriftrollen ihres Vaters mit ach und krach das Hiden der Kemuri.
14 Jahre - Chizue lernt von ihrer Sensei ihr erstes Iryoninjutsu.
16 Jahre - Ihre Sensei erkennt den Willen in ihr, weshalb sie an der Chuunin-Prüfung teilnimmt. Trotz allen Widrigkeiten, gelingt es ihr zu bestehen. Sie wird Chuunin.
18 Jahre - Nun in der Lage auch ohne Aufsicht das Dorf zu verlassen, möchte sie häufiger in Kontakt mit ihrem Vater treten. Sie bittet ihre ehemalige Sensei ihr das Kanchi Taipu beizubringen.
19 Jahre - Ihre Mutter wird durch die tägliche Arbeit körperlich krank. Gedankt wird es ihr mit Streit und Strafen durch das Restaurant, bevor sie entlassen wird.
20 Jahre - Lernt ihr erstes Jikuukan Ninjutsu.
21 Jahre - Chizue bemüht sich so viel wie möglich zu verdienen, um ihrer Mutter zu helfen. Von ihrem Vater hört sie nur noch sporadisch etwas. Sie weiß jedoch, das er noch am Leben ist. Ihre Leistungen helfen ihr, so dass sie zur Tokubetsu-Jounin aufsteigt.
23 Jahre - Ihre Mutter kann sie mittlerweile kaum noch ohne Schmerzen bewegen und nimmt täglich Schmerzmittel ein. Überzeugt davon, dass es irgendwo da draußen Hilfe geben musst, sucht sie häufiger danach. Dabei kommt sie das erste Mal mit Glücksspiel in Kontakt und verfällt diesem - jedoch nicht als Spielerin, sondern als diejenige, die andere zum Spielen motiviert.
24 Jahre - Es gleicht einem Rausch, wann immer sie andere durch Betrügerein dazu bringt ihr Geld zu setzen, um es letztendlich zu gewinnen. Allerdings geht ihre Sucht dabei soweit, dass sie innerhalb des Dorfes vielen saueraufstößt. Es wird ihr untersagt. Ihre Spielchen waren eher harmloser Natur. Wetten beim Kartenspielen in der Runde, bis hin zu manipulierten Straßenspielchen, auf die andere hereinfielen und sich entsprechend beschwerten.
26 Jahre - Frustriert davon versucht sie es versteckt in den Hinterräumen einiger Gaststätten, doch auch da wird sie immer wieder erwischt. Letztendlich ist es der Kontakt zu ihrem Vater, der sie davon überzeugt, das Dorf zu verlassen. Allerdings kann sie ihre Mutter nicht zurücklassen. In einer Nacht und Nebelaktion, nur mit dem Nötigsten, die eigene Mutter auf dem Rücken flüchtet Chizue aus Kumogakure. Sie ist fortan Missing-Nin.
27 Jahre - Das Leben als Nomaden beginnt erneut, wenngleich es diesmal sie ist, die umher streicht um auf ihre Art und Weise Geld heanzuschaffen, während ihre Eltern in Tsuchi no Kuni verweilen. Erst als Chizue von Shinkiri wind bekommt und es sich mit eigenen Augen ansieht - fällt die Entscheidung sich dort niederzulassen. Aufgenommen wurde sie, ihres Willens Chuumu. Denn solange Sie bereit war zu zeigen, dass sie von Nutzen sein konnte, fand sie ihr Heimat und musste sie sich nicht darum sorgen, dass jemand ihrem Handwerk ein Ende setzen würde. Geschweige denn ihre Eltern belästigte. Doch das Beste? Das Casino inmitten des Dorfs.
28 Jahre - RPG beginn


[Woher] - [Account] DA | ZA: Taro | EA: Kouhei [Avatar] Gokurakugai - Tao



Zuletzt von Chizue am Do 6 Jun 2024 - 16:04 bearbeitet; insgesamt 10-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Chizue
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 27.05.24
Alter : 30
Chizue
Chizue
Re: [B-Rang Missing] Kujou Chizue [Link] | Mo 27 Mai 2024 - 20:51
   

Kujou Chizue
Special abilitiesCHAKRANATUR: » 火 Feuer - Hi: Hi ist die Feuernatur, Katon (火遁) genannt. Das Katon steht über dem Fūton und unter dem Suiton, was es effektiv gegenüber Windjutsu, aber anfällig gegenüber Wasserjutsu macht. Dieses Chakra ist so heiß wie Feuer und verbrennt alles, was mit ihm in Berührung kommt. Als Zusatzeffekt geht das Objekt in Flammen auf. Es eignet sich für verheerende Angriffe.

HIDEN: Das Hiden der Kemuri bezieht sich auf eine besondere Form von Katonjutsu. Jeder Kemuri muss demnach das Katon beherrschen, um das Hiden und die darauf aufbauenden Jutsu zu erlernen. Es wird nicht die Hitze des Elementes genutzt, sondern die Möglichkeit der Erschaffung von Rauch. Die Kemuri können Rauch im Gegensatz zum normalen Katon nicht nur erschaffen, sondern ihn auch verdichten, verformen und kontrollieren. So sind ganz neue Jutsu möglich, die von den Kemuri häufig zur Ablenkung oder als Hilfsmittel für Betrügereien und Diebstähle genutzt werden.

BESONDERHEIT: -

AUSBILDUNGEN:
Iryōnin
Iryōnin (Heilende Arztninja), speziell geschulte Ninja, können durch besonderes grünes Chakra Verletzungen ihrer Teammitglieder heilen. Die gesamten Iryōnin eines Dorfes, also sowohl die Ärzte im Krankenhaus, als auch solche, die während Missionen medizinische Unterstützung leisten, unterstehen einem Gremium bestehend aus dem Kage und dem Rat. Die Ärzte im Krankenhaus, die sich in der Regel nicht an Missionen beteiligen, werden "Iryōhan" (Heilende Ärztemannschaft) genannt. Es kann jedoch auch vorkommen, dass die Iryounin in einem Krankenhaus aushelfen.
Die Voraussetzungen, um Iryōnin zu werden, sind sehr hoch. Man braucht eine gute Kontrolle des Chakras und ein umfangreiches Wissen über die Medizin. Deswegen ist die Ausbildung von Arztninja sehr schwer, was die Folge hat, dass nicht sehr viele vorhanden sind. Sie sollten sich ebenso gut mit den Wirkungen und Behandlungen von Giften auskennen. In Kriegen sind sie besonders wichtig.

Kanchi Taipu
Als Sensor-Ninja (Kanchi Taipu) wird ein Ninja bezeichnet, der Chakra von anderen aufspüren kann, also die Fähigkeit zur Sensorik hat. Gut trainierte Sensor-Ninja können ebenfalls die (grobe) Anzahl der Ninja durch ihr Chakra erkennen.
In Kriegen bekommen die Sensor-Ninja eine tragende Rolle zugewiesen. Das kommt vor allem daher, dass sie Feinde durch ihr fremdes Chakra auf Anhieb erkennen können und so in der Lage sind, Informationen sofort weiterzuleiten. Es ist ihnen auch möglich, abschätzen zu können, wie weit entfernt und wie viele gegnerische Shinobi sich ihnen nähern. Dadurch können die Shinobi früh umschalten und so klare Vorteile erzielen. Auch können diese die Chakrapräsenzen von (selbst großen) Tieren von denen von Zivilisten unterscheiden.
Chakren können über unterschiedliche persönliche Eigenschaften verfügen ("warm", "kühl" etc.). Sprecht euch mit euren Mitspielern ab, wenn ihr derartige Eigenschaften einbringen möchtet.

Jikuukan Ninjutsu
Jikuukan Ninjutsu (Raum-Zeit-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu und eine Bezeichnung für alle Techniken, bei denen Raum und Zeit zugunsten des Anwenders manipuliert werden. Zu dieser Kategorie gehören alle Beschwörungstechniken, aber auch Jutsu mit denen sich der Anwender teleportieren kann und ähnliches. Techniken, die die Zeit zurückdrehen oder vollständig anhalten, sind allerdings nicht möglich.

FIGHTING STYLEKAMPFSTIL: Chizue bevorzugt es, den Gegner, wenn möglich, auf Distanz zu halten. Dort fühlt sie sich selbst am sichersten, da sie nicht fürchten muss, dass jemand ihrer geliebten Brille und Zigarette zu nahe kommt. Verliert sie ihre Brille, ist sie besonders gehandicapt, da sie kurzsichtig ist und Schwierigkeiten hat, Distanzen richtig einzuschätzen. Ohne Brille verschwimmt ihre Sicht zu einer Mischung aus unscharfen Silhouetten und Farben, was sie im Kampf erheblich einschränkt.

Aus diesem Grund nutzt sie vorzugsweise Ninjutsu, um den Gegner aus der Ferne zu zermürben und auszuschalten. Verlangt es die Situation greift sie auch auf ihr umfangreiches Repertoire an Genjutsu zurück, um den Gegner in Illusionen zu fangen und seine Sinne zu verwirren, sodass er gar nicht erst in ihre direkte Nähe gelangen kann.

In Teams, kommt sie in den Genuss in diesen zu arbeiten, fügt sich die Frau problem los ein, insofern ihr keiner gegen den Strich geht. Andernfalls wird sie im Zweifelsfall die Unterstützung für diesen sein lassen oder aufs mindeste begrenzen. In Teams legt sie ihren Fokus auf ihre Rolle als Iryonin, um die anderen zu unterstützen, wenn diese nicht ihr aktives Eingreifen ins Kampfgeschehen verlangen. Dementsprechend hat sich auch ihre eher generelle vorsichtige sowie bedachte Art und Weise zu kämpfen entwickelt.

Sie bevorzugt es, den Gegner zu erschöpfen, anstatt ihn direkt zu konfrontieren. Aus diesem Grund beobachtet sie viel und wartet geduldig auf die richtigen Gelegenheiten. Dabei ist häufig nicht sofort klar, selbst ihr nicht, worauf sie zunächst wartet. Manchmal sind es Schwachstellen in dessen Bewegungsabläufen, um einzuschätzen was als nächstes folgen wird - aber manchmal sucht sie auch nach Möglichkeiten zu entkommen, um sich zurückzuziehen, wenn kein klarer Sieg im Kampf notwendig ist. Gelingt es ihr zu fliehen ohne das sie verfolgt wird, dann spart sie sich die Arbeit, es gibt in den meisten Fällen ohnehin nichts für sie zu holen. Geschweige denn bewahrt es sie vor unnötigen Risiken und erlaubt es ihr, ihre Kräfte und Ressourcen zu schonen.

NINJUTSU: 4
TAIJUTSU: 2
GENJUTSU: 2
STAMINA: 4
CHAKRAKONTROLLE: 3
KRAFT: 1
GESCHWINDIGKEIT: 2

STÄRKEN:
» Absolutes Gedächtnis [1]
Menschen mit einem absoluten Gedächtnis können sich an jeden einzelnen Tag ihres Lebens in allen Details erinnern. Fragt man sie, was sie vor fünf Jahren an einem bestimmten Tag zu Abend gegessen haben, welche Kleidung sie getragen haben und welche Augenfarbe ihr Gesprächspartner hatte, dann können sie all das wie aus der Pistole geschossen aufzählen. Nichts vergessen zu können kann aber auch seine Nachteile haben.

» Aufmerksam [0,5]
Aufmerksame Menschen haben ein Auge und/oder Gehör für Details, die manch Anderem entgehen würden. Sie sind dazu in der Lage sich über längere Zeit zu konzentrieren und auch in Stresssituationen zu filtern was relevant und was auszublenden ist.

» Bluffen [0.5]
Bluffen & Lügen kann nicht jeder, dabei ist diese hinterhältige Stärke schon fast überlebenswichtig. So kann man sich selbst schützen oder Feinde in hinterhältige Fallen locken.

» Lippenlesen [0,5]
Wer des Lippenlesens mächtig ist, muss nicht hören, was jemand sagt, um ihn zu verstehen. Er muss lediglich die Lippenbewegungen sehen. So kann man auch Gesprächen von Leute, die flüstern, damit andere sie nicht verstehen, folgen, solange man die Lippen der Personen sieht

» Tierfreund [0.5]
Wer sich auf die Sympathie von Tieren verlassen kann gewinnt nicht nur Verbündete, sondern hat auch mit weniger Schwierigkeiten zu kämpfen. Tendenziell reagieren die meisten Tiere ohne Grund nicht aggressiv oder furchtsam gegenüber der Person und freunden sich schneller mit ihr an. Das gilt selbst für Kuchiyose. Da man Tiere nicht durch bloße Anwesenheit aufscheucht oder provoziert, kann man sich so weniger auffällig durch Wälder oder an Wachtieren vorbei bewegen.

SCHWÄCHEN:
» Langsame Wundheilung [0.5]
Verletzungen brauchen deutlich länger als bei anderen, um zu heilen, was den Charakter längere Zeit außer Gefecht setzt. Zudem kann es zu gefährlichen Entzündungen kommen.

» Schlechte Sinne [0.5] (Sehen - Brille/Kurzsichtig)
Chizue ist auf ihre Brille angewiesen, andernfalls ist sie nicht in der Lage Distanzen gut zu erkennen (erkennt weit entfernte Dinge nicht besonders gut, so dass Zielen und Einschätzen erschwert werden). Gleichermaßen macht es sie jedoch zu einem besonders beliebten Angriffsobjekt, denn ist sie einmal nicht im Besitz dieser, muss sie sich anhand von Silhouetten und ihres Gehörs orientieren. Insbesondere, weil sie den Nahkampf meidet, ist es für sie unabdingbar, dass sie ihre Brille nicht verliert.

» Sucht [0.5] (Zigaretten)
Chizue raucht. Sie raucht viel. Aus diesem Grund findet sich immer eine Zigarette zwischen ihren Lippen. Raucht sie länger keine, wird die sonst so aufmerksame Frau eher unruhig, beginn deutlich das Schwitzen und unkonzentriert zu reden. Der Stress mit dem Glücksspielen und Betrügereien, hat letztendlich das Rauchen als ihr Beruhigungsmittel auserkoren ohne welches sie mittlerweile nicht mehr kann. Im Kampf wird sie entsprechend gerne schnell reizbar, wenn ihr die Zigarette aus dem Mund geschlagen wird oder sie sich zuvor keine anzünden kann - so dass sie nachlässig wird.

» Nahkampf -erst ab Taijutsu 2 wählbar- [1]
Wer kein Talent für den Nahkampf hat, wird auf kurzer Distanz ziemlich aufgeschmissen sein, und darauf angewiesen, seinen Gegner auf Abstand zu halten. Mit dieser Schwäche fällt der Nahkampf-Aspekt des Taijutsuattributs weg, sodass es sich nur noch auf die allgemeine Körperbeherrschung und Fernkampfwaffen bezieht.

» Schmerzempfindlichkeit [1]
Ein besonders schmerzempfindlicher Charakter wird den Kampf meiden oder sich dort auf die Defensive beschränken. Ein einziger Treffer kann ihn bereits außer Gefecht setzen oder der Schmerz ihn stark ablenken.

NINGU
  • Ersatzbrillen
  • Zigaretten
  • 2x Hüfttasche
  • 1x Makimono (Schriftrolle)
  • 8x Kunai
  • 12x Shuriken
  • 9x Makibishi
  • 3x Kibakufuda
  • 20m Drahtseil
  • 4x Kemuridama
  • 2x Hikaridama
  • 1x Glutkugeln
  • 2x Kibaku-Kunai
  • 1x Skalpell




Zuletzt von Chizue am Do 6 Jun 2024 - 15:58 bearbeitet; insgesamt 10-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Chizue
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 27.05.24
Alter : 30
Chizue
Chizue
Re: [B-Rang Missing] Kujou Chizue [Link] | Mo 27 Mai 2024 - 20:52
   

Kujou Chizue
» GRUNDWISSEN » CHAKRA NAGASHI
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 2
BESCHREIBUNG: Chakra Nagashi bezeichnet eigentlich den Chakrafluss des Shinobi an sich. Fast jeder Shinobi ist jedoch außerdem in der Lage, sein Chakra auch durch andere Objekte zu leiten, wenngleich das ohne die Anwendung eines Jutsu noch ohne jegliche Folgen bleibt. Meist wird Chakra Nagashi auf Waffen angewendet. Hierfür sind keine Fingerzeichen nötig. -fingerzeichenlos-

» KAKUREMINO NO JUTSU
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützend
BESCHREIBUNG: Kakuremino no Jutsu (Technik des Mantels der Unsichtbarkeit) ist ein Jutsu, welches dem Shinobi ermöglicht sich grundlegend zu Tarnen und zu Verstecken und nahezu perfekt mit seiner Umgebung zu verschmelzen.
Bei dieser Technik stellt sich ein Shinobi an eine Oberfläche, wie eine Wand, ein Baum oder ein Stein, und hält ein Tuch vor sich, welches seiner Größe entspricht, um sich dahinter zu verstecken. Das Tuch hat dabei ein so farblich passendes Muster, dass von außen betrachtet für den unwissenden Betrachter nichts auffälliges mehr zu erkennen ist.
Die Technik benötigt einige Zeit der Vorbereitung, um das Tuch der Umgebung farblich anpassen zu können und ist nur rein visueller Natur. Es kann daher von scharfen Sinnen und den meisten sensorischen Jutsu durchschaut werden.

» KI NOBORI NO SHUGYO
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 1
BESCHREIBUNG: Bei dieser Kunst handelt es sich um eine viel verwendete Methode, die Chakrakontrolle zu trainieren. Sie erweist sich jedoch auch außerhalb dessen als nützlich. Durch die Konzentration einer festen Menge Chakra an den Fußsohlen des Shinobi, wird es ihm möglich Flächen wie Wände oder Bäume ohne den Gebrauch seiner Hände zu erklimmen.
Verwendet er zu wenig Chakra, wird er schnell den Halt verlieren und fallen. Verwendet er hingegen zu viel Chakra, wird die Fläche beschädigt und der Shinobi abgestoßen.
Anfangs ist für diese Fähigkeit noch ein Fingerzeichen nötig. Mit steigender Chakrakontrolle (Wert 3) kann sie jedoch fingerzeichenlos angewendet werden.

» NAWANUKE NO JUTSU
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützend
BESCHREIBUNG: Nawanuke no Jutsu (Technik der Fesselentfernung) ist eine grundlegende Fähigkeit, die jeder Genin nach Abschluss der Ninja-Akademie beherrschen sollte. Damit kann man durch das Auskugeln von Gelenken aus Fesseln befreien. Hierfür wird kein Chakra benötigt. -fingerzeichenlos-

» NAWANUKE NO JUTSU
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützend
BESCHREIBUNG: Nawanuke no Jutsu (Technik der Fesselentfernung) ist eine grundlegende Fähigkeit, die jeder Genin nach Abschluss der Ninja-Akademie beherrschen sollte. Damit kann man durch das Auskugeln von Gelenken aus Fesseln befreien. Hierfür wird kein Chakra benötigt. -fingerzeichenlos-
» AKADEMIEJUTSU » BUNSHIN NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Bunshin no Jutsu (Technik der Körperteilung) ist ein Standard-Jutsu, welches man bereits auf der Ninja-Akademie lernt. Bei dieser Technik erschafft der Anwender nach dem Formen von drei Fingerzeichen Kopien von sich selbst. Diese Doppelgänger können in begrenztem Umfang eigenständig handeln, haben aber keinerlei Substanz und können deshalb auch keinen Schaden anrichten. Auch können sie sich nicht weiter als 10m vom Anwender entfernen. Erkannt werden können sie dadurch, dass sie keinen Schatten werfen und die Umgebung in keiner Weise beeinflussen - also keinen Staub aufwirbeln, kein Gras zerknicken usw. Sie dienen zur Ablenkung und Verwirrung des Gegners. Es können dabei mehrere Doppelgänger auf einmal erschaffen werden, für jeden muss jedoch einzeln bezahlt werden. Wird so ein Doppelgänger berührt, verschwindet er.

» HENGE NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Henge no Jutsu (Technik der Verwandlung) ist ein Jutsu, mit dem man optisch sein Aussehen zu dem eines anderen Lebewesens oder Objektes ändern kann, solange es etwa die gleiche Größe hat wie der Anwender. Das Ergebnis entspricht dabei dem Bild, das der Anwender sich vorstellt, und nicht zwingend einer realen Person. Weiterhin verändert sich auch die Stimme des Anwenders, jedoch nicht dessen Fähigkeiten oder Wissen. Auch die Masse des Anwenders verändert sich nicht, das heißt, man kann sich mit dem Henge nicht viel größer oder kleiner machen, nicht viel dicker oder dünner, und keine Masse verschwinden oder hinzufügen lassen, da es sich nicht um eine körperliche Verwandlung handelt, sondern eher mit einer Illusion oder einem Hologramm vergleichbar ist. Bei einem Treffer gegen den Anwender löst sich die "Verwandlung" auf. -langanhaltend-

» KAWARIMI NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Kawarimi no Jutsu (Technik des Körpertausches) ist ein Jutsu, bei welchem der eigene Körper in einer brenzligen Situation mit dem eines Gegenstands getauscht wird. So kann man einem Angriff entgehen und fliehen, oder einen Überraschungsangriff vollführen.
Der Gegenstand mit dem getauscht wird muss zuvor von dem Anwender mithilfe einer handvoll Fingerzeichen und etwas Chakra präpariert worden sein, und sich im näheren Umfeld befinden. Er muss etwa halb so groß wie der Anwender sein und kann nur ein Mal für das Kawarimi verwendet werden, ehe es erneut präpariert werden müsste. Es darf nur ein Gegenstand zur selben Zeit für das Jutsu präpariert sein.
Der Gegenstand kann dann jederzeit im Kampf benutzt werden, indem ein Fingerzeichen geformt wird.
Ihr müsst das Präparieren eines Gegenstandes auch ausspielen!
Innerhalb einer Stunde ist es maximal 2 mal möglich eine Kawarimi-Variante anzuwenden.

» KIBAKUFUUDA: KASSEI
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: E
BESCHREIBUNG: Kibakufuda: Kassei (Zündungszettel: Aktivierung) ist ein Jutsu, das jeder Ninja beherrscht bzw. beherrschen sollte, da man es bereits an der Ninja-Akademie erlernt. Man aktiviert dabei eine Zeitbombenmarke, die anschließend explodiert.

» TOBIDOGU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Mit diesem grundlegenden Jutsu versiegeln Shinobi Gegenstände, ob Ausrüstung, Kleidung, Waffen oder sonstiges, in handelsüblichen Schriftrollen. Der Gegenstand muss dazu auf der Schriftrolle liegen, die sich maximal 2m vom Anwender entfernt befinden darf. Die versiegelten Dinge können dann ohne Chakraaufwand wieder entsiegelt werden.

Ninjutsu
» E-RANG » KATON: TENKA
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Dies ist das Grundjutsu des Katon, bei dem der Anwender wenn er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, in der Lage ist eine kleine Flamme oberhalb seines Fingers zu erzeugen, welche wie eine Kerze funktioniert und bei zu starkem Windzug wieder ausgeht. -langanhaltend-

» KATON: ONIBI
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Nachdem man die nötigen Fingerzeichen geformt hat, bilden sich um den Anwender, in einem Radius von 5m, viele kleine Lichter bzw. Flammen. Diese Flammen strahlen keinerlei Wärme aus, jedoch erzeugen sie ein Licht, welches als Unterstützung in der Dunkelheit genutzt werden kann. Ihre Position kann im Nachhinein noch verändert werden. -langanhaltend-

» KATON: KEMURI IKASAMA BAKUCHI NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Ein netter Trick um bei einem Kartenspiel zu gewinnen. Der Anwender benötigt nur ein einhändiges Fingerzeichen und hustet auf eine Karte. Dabei lässt er eine dünne Rauchschicht darüber entstehen. Der Rauch verformt sich so, dass es wie eine andere Karte aussieht. Doch Vorsicht – Wenn jemand anders die Karte berührt verfliegt der Rauch! -langanhaltend-

» D-RANG» KATON: JUTSU DES AUFSTEIGENDEN WORTES
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: D
VORAUSSETZUNG  KATON: KEMURI ENSHA NO JUTSU
BESCHREIBUNG: Dieses Jutsu wird verwendet, um die chiffrierten Schriftrollen des Clans entziffern zu können. Man atmet Rauch auf eine Schriftrolle, welche daraufhin eine codierte Nachricht über Techniken des Kemuri Clans offenbart. Diese ist nur solange lesbar, wie der Rauch über dem Papier wabert. Dadurch kann auch garantiert werden, dass die Schrift schnell verschwindet wenn die Konzentration des Kemuri unterbrochen wird.

» KATON: KEMURI ROSHU NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: D
VORAUSSETZUNG Chakrakontrolle 3
BESCHREIBUNG: Ein Jutsu welches verwendet wird wenn es brenzlig wird. Es bedarf keiner Fingerzeichen und ist daher für eine Überraschung gut. Man „spuckt“ dem Opfer direkt Rauch ins Gesicht, der sich um den Kopf herum zentriert und damit die Sicht für einen Moment nimmt. Man kann den Rauch einfach „zerreißen“ doch meist reichen diesen wertvollen Sekunden um entweder zu verschwinden, jemanden zu verwirren oder selbst aktiv zu werden. -langanhaltend- -fingerzeichenlos-

» KATON: KITSUNEBI
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: D
BESCHREIBUNG: Der Anwender manifestiert zehn kleine Feuerbälle, die in einem Kreis vor seinem Körper schweben und nun mit einer Handbewegung auf den Gegner geschleudert werden können. Bei einem Treffer verursachen sie leichte Verbrennungen.

» C-RANG» KATON: KEMURI TANUKI NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: C
VORAUSSETZUNG  KATON: KEMURI ENSHA NO JUTSU
BESCHREIBUNG: Bei dieser Technik wird der Rauch ausgeatmet und dabei verdichtet. Der Rauch bewegt sich in Form eines Marderhunds auf den Gegner zu und rammt diesen um ihn umzustoßen. Die Energie reicht für einen Angriff aus. Sobald der Marderhund auf einen Gegenstand getroffen ist löst er sich in Rauch auf, der nicht mehr durch den Anwender kontrolliert werden kann, aber das Sichtfeld des Gegners einschränkt.

» KATON: GOKAKYU NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: C
BESCHREIBUNG: Bei Katon: Gōkakyū no Jutsu (Feuerfreisetzung: Technik der mächtigen Feuerkugel) feuert der Anwender einen großen Feuerball aus seinem Mund, der bei einem Treffer mittelschwere Verbrennungen anrichtet. Im Uchiha-Clan wird man erst nach Meisterung von diesem Jutsu als Erwachsener gesehen.

» KEMURI NO KANJIRU
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
RANG: C
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 3, Anwendung des Kemuri Ensha no Jutsu oder darauf aufbauende Techniken
BESCHREIBUNG: Wer das Hiden schon eine Weile beherrscht und ein paar Fertigkeiten in diesem Bereich gesammelt hat, hat die Möglichkeit eine besondere, geheime Fähigkeit des Clans zu erlangen. Diese Fähigkeit gibt einem Kemuri die Möglichkeit sein Chakra zu nutzen, um das, was sich innerhalb seines selbst erschaffenen Rauches befindet, quasi abzutasten. Durch erneuten Aufwand von Chakra kann der Kemuri Personen oder Gegenstände innerhalb seines Rauches erfühlen. Von seinem Körper ausgehend, kann er circa 20 Meter weit in den Rauch fühlen. Es funktioniert quasi wie ein erweiterter Tastsinn, der auf alles wirkt, was vom selbsterschaffenen Rauch berührt wird. Der Kemuri kann hiermit selbstverständlich auch Bewegungen innerhalb des Rauches wahrnehmen, ausmachen wie groß das sich bewegende Lebewesen ist und in welche Richtung es sich bewegt. Diese Fähigkeit benötigt eine gewisse Konzentration und einen erneuten Chakraaufwand. -fingerzeichenlos- -langanhaltend-

» B-RANG» KATON: KEMURI AUTO NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: B | A | S
VORAUSSETZUNG:  KATON: KEMURI ENSHA NO JUTSU
BESCHREIBUNG: Bei diesem Jutsu wird Rauch ausgeatmet, der sich auf den Gegner zubewegt und diesen umschließen soll. Der Rauch entwickelt mit Hilfe des Chakras dabei genügend Druck um den Gegner bewegungsunfähig zu machen. Da der ganze Körper von dem dichten Rauch umgeben ist, wird es für den Gegner auch schwieriger zu sehen, wenn sich der Anwender aus dem Staub macht.  -langanhaltend-
B-Rang: Das Opfer wird von der langgestreckten Rauchwolke wie von einem festen Seil gefesselt.
A-Rang: Das Opfer wird komplett vom Rauch umschlossen und es kann zu Atembeschwerden kommen.
S-Rang: Das Opfer hat das Gefühl unter einer Lawine von Rauch begraben zu sein. Keine Bewegung ist mehr möglich, die Orientierung innerhalb des Rauchs ist schwer, da selbst der Boden nicht mehr zu spüren ist. Es kann zu Panik kommen, wenn man keine Fluchtmöglichkeit findet. Jeder Atemzug ist eine Qual.


» KATON: KEMURI DAO NO ENGOKU
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: B
VORAUSSETZUNG:  KATON: KEMURI ENSHA NO JUTSU
BESCHREIBUNG: Diese Technik wird dann verwendet, wenn das Opfer bereits von Rauch des Grundjutsu umgeben ist. Der Rauch wird dann an verschiedenen Stellen verdichtet und greift den Gegner an. Der Rauch erinnert dabei a den Anwender selbst und lenkt so die Aufmerksamkeit von sich selbst ab. Das Rauchwesen greift mit Schlägen und Tritten an, stumpfe Verletzungen wie Knochenbrüche können der Fall sein.

» KATON: KARYU ENDAN
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: B
BESCHREIBUNG: Nachdem der Anwender die nötigen Fingerzeichen geformt hat spuckt er einen Feuerstrahl auf den Gegner, welcher sich in drei Teile splittet, die jeweils die Form von Drachenköpfen annehmen. Wenn sie einen Gegner berühren, fügen sie ihm mittelschwere Verbrennungen zu.

» A-RANG» KATON: KEMURI ENSHA NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: D | C | B | A | S
BESCHREIBUNG:  Die Grundlage aller Techniken der Kemuri. Mithilfe dieser Technik kann der Kemuri eine bestimmte Menge an Rauch erschaffen, kontrollieren und verformen. Menge des Rauches und die Komplexität der Gebilde hängen vom Beherrschungsgrad ab. Je nach beherrschtem Rang der Technik kann der Kemuri auch andere Jutsu des Hiden erlernen. -langanhaltend-
D-Rang: Der Anwender hat die Fähigkeit gerade erst erlernt. Er kann lediglich Rauch vergleichbar mit dem Volumen eines Fußballs mit seinem Chakra aufladen. Nur grundlegende und einfache Konstrukte sind möglich, wie z.B. Bälle, Kugeln, einfache Schlüssel, Hammer etc. Diese kann in einem Radius von bis zu 5m um ihn herum frei kontrolliert werden.
Ab diesem Rang können E- und D-Rang Jutsu des Clans gelernt werden.
C-Rang: Der Rauch kann mit dem Volumen eines Medizinballs erzeugt werden und schränkt die Sicht so weit ein, dass man nur noch Dinge, die etwa 1m von einem entfernt sind, erkennen kann. Umrisse  von lebendigen Wesen, ohne genaue Details, können inzwischen mit dem Rauch geformt werden. Auch Gegenstände wie z.B. Tische oder Stühle. Noch immer kann nur der Rauch, welcher etwa 10m vom Kemuri entfernt ist, kontrolliert werden.
Ab diesem Rang können C-Rang Jutsu des Clans gelernt werden.
B-Rang: Inzwischen kann genügend Rauch erschaffen und kontrolliert werden, um einen kleinen Teich zu befüllen. Die Sichtweite ist nur noch eine Armlänge weit. Alles darüber hinaus ist nicht klar zu erkennen. Komplexere Gebilde sind möglich und der Rauch wird vielseitiger einsetzbar. Perfekte Kopien des Anwenders oder auch Tierformen, bei denen Augen oder Krallen als solche zu erkennen sind. Der Rauch kann inzwischen in einem Umkreis von 20m kontrolliert werden.
Ab diesem Rang können B-Rang Jutsu des Clans gelernt werden.
A-Rang: Inzwischen ist der Kemuri erfahren genug, um eine Menge an Rauch zu kontrollieren, die ein gesamtes Zimmer füllen würde. Selbst genaue Abbildungen des Anwenders oder große Kreaturen stellen inzwischen kein Hindernis mehr dar. Der Rauch kann in einem Umkreis von 35m frei kontrolliert werden.
Ab diesem Rang können A-Rang Jutsu des Clans gelernt werden.
S-Rang: Eine schier unendliche Menge an Rauch scheint jedem Befehl des Kemuri zu folgen. Ein Baggersee aus Rauch wird für allerlei Zwecke verwendet und kann bis zu 50m vom Kemuri frei kontrolliert werden. Es scheint inzwischen keine Formen mehr zu geben, in die der Rauch nicht gepresst werden kann.
Nun können alle Jutsu des Clans erlernt werden.

» S-RANG

Genjutsu
» E-RANG

» D-RANG» KASUGAKAN
ART: Genjutsu
TYP: Illusion
RANG: D
BESCHREIBUNG: Sobald die Illusion auf den Gegner gewirkt wurde, verschlechtert sich kurzzeitig das Augenlicht, wodurch er seine Umgebung bloss durch einen verschwommenen Schleier wahrnimmt. Konturen aller vorhandenen Objekte und Lebewesen können aber immer noch problemlos erkannt werden. Das Jutsu wird als schnelles Ablenkungsmanöver genutzt.

» KAI
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützend
RANG: D
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 1, Genjutsu 1
BESCHREIBUNG: Kai (Auflösen) ist ein Jutsu, das Genjutsu abwehrt, indem der Chakrafluss des Ziels gezielt unterbrochen wird, wofür man Chakra in Höhe der Genjutsukosten und Konzentration benötigt.
Das Genjutsu, das unterbrochen werden soll, darf höchstens einen halben Rang stärker sein als der eigene Genjutsuwert - ein Rang von 2.5 würde also gerade gegen ein B-Rang Genjutsu genügen, aber nicht gegen B+. Das Genjutsu endet in dem Fall nicht sofort, sondern allmählich: Der Spieler des Genjutsuka kann das Genjutsu dann nicht mehr verlängern und es endet komplett, wenn die verbleibende Wirkungsdauer aufgebraucht ist. Während der verbleibenden Posts der Wirkungsdauer wird der Effekt zudem Post für Post schwächer, wobei der Spieler des Genjutsuka den genauen Verlauf vorgibt.
Um ein Genjutsu sofort aufzuheben, muss der eigene Wert über der Stärke des Genjutsu liegen - ein halber Punkt reicht aus. In diesem Fall löst das Jutsu sich nach KAI umgehend auf.
Man kann KAI auch verwenden, um andere Ninja von Genjutsu zu befreien. Der Anwender muss dazu das Opfer kurz berühren.
Ab einem Genjutsu-Wert von 3 kann KAI fingerzeichenlos ausgeführt werden.

» C-RANG» HEBI HENKAN
ART: Genjutsu
RANG: C
TYP: Illusion
BESCHREIBUNG: Das Hebi Henkan erweckt die Illusion, dass es in der Umgebung nur so von giftigen Schlangen wimmelt, welche das Ziel jagen und versuchen anzugreifen. Ein Biss ist von entsprechenden Schmerzen begleitet, die auf Dauer die Konzentration einschränken können. Versucht man wegzurennen, verfolgen die Schlangen das Ziel, sodass es sich erschöpfen kann. Versucht man die Schlangen anzugreifen, kann man diese zwar töten, es kommen aber immer wieder neue nach.

» B-RANG

» A-RANG

» S-RANG

Taijutsu
» E-RANG

» D-RANG

» C-RANG

» B-RANG

» A-RANG

» S-RANG

Iryonin
» E-RANG» JOKIN NO JUTSU
ART: Iryouninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Mittels dieser Technik ist der Iryounin in der Lage mittels seines Chakra äußerliche Verletzungen zu desinfizieren. Dadurch werden Viren und Bakterien abgetötet, sodass es zu keiner Infektion kommt.

» D-RANG» DOKUKITAI: KONPAI
ART: Iryouninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: D
BESCHREIBUNG: Beim Dokukitai: Konpai (Giftgas: Ermüdung) handelt es sich um ein einfaches Giftgasjutsu der Iryounin. Der Anwender sammelt nach den benötigten Fingerzeichen ein wenig Chakra in seiner Lunge und formt dieses zu einer chemischen Mischung, die er anschließend ausatmet. Sie verformt sich zu einer leicht hellblauen Gaswolke, die nach Brombeeren riecht. Sie verteilt sich auf einer kreisförmigen Fläche mit 2 Meter Durchmesser und verursacht bei jedem, der sie einatmet, Müdigkeit. So kann es sein, dass die Konzentration auf den Kampf und die Koordination ein wenig erschwert wird. Die Wirkung des Gifts hält für 3 Posts an.

» C-RANG» DOKU BUNSHIN
ART: Ninjutsu, Iryouninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: C | B
BESCHREIBUNG: Dabei erschafft der Anwender einen Doppelgänger aus giftigen Gas. Der Doppelgänger kann angreifen, zerplatzt allerdings direkt bei Berührung. Jutsu kann der Doppelgänger nicht anwenden.
C Rang: Der Doppelgänger verpufft als pinkes, nach Schwefel riechendes Gas (Wolke mit 2m Durchmesser) und wird über die Atmung aufgenommen. Die Auswirkung des Giftes zeigt sich durch eine schlechtere Sicht, vor allem durch doppeltes Sehen. Die Wirkung hält 3 Posts.
B Rang: Der Doppelgänger verpufft als pinkes, nach Schwefel riechendes Gas (Wolke mit 4m Durchmesser) welches - um seinen Effekt zu entfalten - eingeatmet werden muss. Wird das Gift eingeatmet, verliert die betroffene Person für die Dauer von 3 Posts ihren Sehsinn.

» B-RANG» SHÔSEN JUTSU
ART: Iryouninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: D | C | B | A | S
VORAUSSETZUNG: ab B-Rang: Chakrakontrolle 3 | ab A-Rang: Chakrakontrolle 4
BESCHREIBUNG: Das Shōsen Jutsu erlaubt dem Anwender Wunden zu heilen, sowohl bei sich selbst als auch bei Kameraden. Dabei wird spezielles Heilchakra in den Händen gesammelt, welches im Gegensatz zum normalen Chakra nicht blau, sondern grün ist und eine desinfizierende Wirkung hat. Je besser der Anwender trainiert ist, desto schlimmere Wunden kann er heilen. Äußerst begabte Iryounin können chirurgische Eingriffe durchführen, die sonst nicht möglich wären, dafür sind aber separate, auf dem Shosen aufbauende Techniken nötig.
Um eine Verletzung korrekt und ohne Folgen heilen zu können, muss man die Wunde sehen, damit man weiß, wie man das Chakra des Shosen richtig leitet und einsetzt. Dafür ist medizinisches Hintergrundwissen nötig, um dadurch nicht andere Bereiche des Körpers zu beeinträchtigen. Je besser man sich mit der Art der Verletzung auskennt und diese sieht und/oder untersucht, desto leichter wird man diese restlos heilen können. Gerade bei mangelndem Wissen oder Erfahrung oder wenn man versucht, etwas auf "gut Glück" zu heilen, ohne es richtig zu sehen oder untersucht zu haben, kommt es oft zu Komplikationen bei der Heilung und ggf. zu Bildung von Narben, die auch noch lange Zeit danach Beschwerden verursachen können. Zur Narbenbildung kann es aber auch vor allem dann kommen, wenn die Wunde erst längere Zeit nach ihrer Entstehung zu behandeln versucht wird.
Die Heilung von Wunden benötigt Zeit und Konzentration und ist daher nicht im Kampf möglich. Es ist jedoch möglich, im Kampf zumindest verletzte Blutgefäße entsprechend des beherrschten Ranges zu heilen, um den Blutverlust aufzuhalten, bis genug Zeit und Ruhe für eine komplette Heilung vorhanden ist.
D-Rang: Durch von Einwirkung des Medic-Chakra ist es bislang nur möglich, oberflächliche Verletzungen wie leichte Schürfwunden und Kratzer zu heilen und oberflächliche Blutungen zu stoppen.
C-Rang: Der unerfahrene Iryounin kann mit diesem Jutsu nun auch typische Sportverletzungen wie blaue Flecken oder Prellungen verschwinden lassen und Gewebeschäden wie Sehnenrisse oder angerissene Muskeln wieder zusammenflicken.
B-Rang: Inzwischen können auch tiefere Verletzungen aller Hautschichten und darunter liegender Muskelschichten geheilt werden, z.B. Schnittverletzungen, Fleischwunden und Verbrennungen. Auch größere Blutgefäße, die bei diesen Wunden verletzt werden, können verschlossen werden.
Ab einer Chakrakontrolle von 4 sind Iryounin ab diesem Beherrschungsrang in der Lage, das Medizin-Chakra so zu kontrollieren, dass sie es bewegen können, auch auf niedrigeren Rängen. Sie müssen also nicht mehr die Hände auf die Wunde legen. Die Entfernung zwischen Hand und Wunde darf aber maximal 20cm betragen.
A-Rang: Der Iryounin ist seinem Team von nun an eine echte Hilfe. Verletzungen innerer Organe, große Schlagadern oder durchtrennte Nerven können wieder zusammengefügt werden. Ab diesem Rang ist es möglich, das Chakra des Shosen zu dünnen Fäden zu formen, mit denen man frisch abgetrennte Gliedmaßen (Arme und Beine) wieder annähen und heilen kann.
S-Rang: Der Iryounin hat das Shosen Jutsu perfektioniert und kann damit nun auch multiple schwere Verletzungen (siehe A-Rang) gleichzeitig stabilisieren und nacheinander heilen, sodass auch Patienten mit mehreren tiefen Wunden nicht versterben.


» DOKUGIRI
ART: Iryouninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: B | A | S
BESCHREIBUNG: Der Iryônin sammelt Chakra in seinem Innern und formt es zu einem giftigen Gas, das sich direkt von seinem Mund aus in einem tropfenförmigen Gebiet bis zu zehn Meter weit vom Anwender entfernt ausbreitet. Die Gaswolke ist undurchsichtig, von tief violetter Farbe, und trägt einen leicht stechendem Geruch in sich.
Das darin wirksame Gift ist von betäubender Wirkung und auf höheren Rängen stark genug, um eine Person mit einem Atemzug ins Traumreich zu schicken. Die Wirkungsdauer beträgt auf allen Stufen fünf Posts.
B-Rang: Das Gift hat eine stark benebelnde Wirkung und führt bei den Betroffenen zu einer Verlangsamung von Motorik, Gedanken und Reaktionsvermögen. Die Kampffähigkeit ist allgemein reduziert, und von besonders komplexen und schwer zu beherrschenden Techniken sollte man absehen, da das Risiko für Fehler deutlich ansteigt.
A-Rang: Das Gift ist nun so stark, das sich auch bei unverletzten Personen einige Sekunden nach dem Einatmung eine schlaferzwingende Wirkung einstellt. Aus dem induzierten Schlaf sind die Betroffenen jedoch vorzeitig erweckbar, wenn man sie zu grob anfasst oder wenn sie verletzt werden.
S-Rang: Die betäubende Wirkung des Gifts ist so stark, dass die Betroffenen nahezu umgehend nach dem Einatmen ins Koma fallen und nur mit Gegengiften oder nach Ablauf der Wirkungsdauer zu erwecken sind.

» A-RANG

» S-RANG

Kanchi Taipu
» E-RANG

» D-RANG

» C-RANG» TOMERO
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützend
RANG: C | B | A | S
VORAUSSETZUNG: Rang C-B: Chakrakontrolle 3 | Rang A: Chakrakontrolle 4 | Rang S: Chakrakontrolle 4,5
BESCHREIBUNG: Mithilfe dieses Jutsus ist es einem Shinobi für kurze Zeit möglich, sein Chakra vor dem Entdecken zu verschleiern - konkret gegen andere Anwender des Kanchi Taipu. Die Technik erfordert das Hund-Fingerzeichen und hohe Konzentration für die Aktivierung. Mitten in einem Kampf kann sie in der Regel nicht angewandt werden.
Tomero kann Personen auch vor einem Byakugan verbergen, sofern dessen Rang nicht höher ist als der des Tomero. So verborgenen Personen werden erst auf eine Distanz von 10 Metern an ihrem Chakranetz erkennbar. -langanhaltend-
C-Rang: Der Anwender kann seine Präsenz vor Kanchi Taipu bis zum C-Rang verbergen. Wirkt der Anwender Jutsu, wird die Verschleierung unwirksam.
B-Rang: Der Anwender kann seine Präsenz vor Kanchi Taipu bis zum B-Rang verbergen und die Tarnung auch aufrecht erhalten, solange er nur kleinere Chakramengen ausgibt (C-Rang Jutsu möglich). Er kann die Technik auch auf einen Verbündeten ausdehnen, wofür er ihn jedoch über die Dauer berühren muss.
A-Rang: Der Anwender kann seine Präsenz vor Kanchi Taipu bis zum A-Rang verbergen und  zwei Verbündete auch ohne Berührung mitverbergen, solange sie sich nicht weiter als 5 Meter von ihm entfernen. Die Tarnung verkraftet den Einsatz von B-Rang-Jutsu durch die Verborgenen, darüber wird sie zerstört..
S-Rang: Der Anwender kann seine Präsenz vor Kanchi Taipu gänzlich verbergen und die Tarnung auch aufrecht erhalten, wenn mächtige Jutsu eingesetzt werden (A-Rang Jutsu möglich). Zudem können nun bis zu drei Verbündete in einem Radius von zehn Metern um den Anwender verborgen werden.

» B-RANG» KANCHI TAIPU
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützend
RANG: D | C | B | A | S
VORAUSSETZUNG: Rang C-B: Chakrakontrolle 3 | Rang A: Chakrakontrolle 4 | Rang S: Chakrakontrolle 4,5
BESCHREIBUNG: Einige Shinobi sind durch eine spezielle Ausbildung in der Lage, das Chakra anderer Personen als eine Art Flammen zu spüren. Je nach dem, wie erfahren sie in dem Bereich sind, können sie sogar die Anzahl von Chakren, ihre Entfernung und ihre "Stärke" (= Chakramasse, Stamina) erkennen, oder sie sogar bestimmten Personen zuordnen. Die so gewonnenen Informationen fliegen dem Anwender nicht spontan zu, vielmehr muss er seinen Spürsinn Schritt für Schritt durch die Umgebung wandern lassen und dabei die gewonnenen Eindrücke ausfiltern. Aufgrund der dafür erforderlichen Konzentration und Zeitdauer ist diese Technik nicht im Kampf anwendbar. Wurde sie einmal aktiviert, kann sie für drei Posts aufrecht erhalten werden, sofern der Anwender sich nicht schnell fortbewegt oder andere anspruchsvolle Tätigkeiten aufnimmt.  -fingerzeichenlos-
D-Rang: Der Spürradius der Ortung beträgt 100 Meter. Innerhalb dieses Radius kann der Sensor alle Chakranutzer mit großer Energiereserve (8 x B), erspüren und angeben, wie viele davon sich in Reichweite befinden und in welcher ungefähren Richtung sie sich befinden. Die Entfernung ist nicht ermittelbar, man kann ein auf andere Art wahrgenommenes Wesen aber einer georteten Quelle zuordnen.
C-Rang: Der Spürradius beträgt 250 Meter. Innerhalb dieses Radius kann die Richtung einer Chakraquelle in Relation zum Anwender grob bestimmt werden und man kann auch sagen, welche Quelle näher und welche weiter weg ist. Von einer genaueren Positionsbestimmung bleibt man indes weit entfernt. Dafür spürt man jetzt auch das Vorhandensein von deutlich kleinere Chakrareserven in einer Quelle (8 x C).
B-Rang: Der Spürradius beträgt 1000 Meter, und auch relativ kleine Chakraquellen können erfasst werden (8 x D). Innerhalb dieses Radius kann eine Chakraquelle nun recht genau positioniert werden, sodass die Quelle sich in einem Radius von 50 Metern um den "gespürten" Punkt befinden sollte. Zudem kann der Sensor nun aktive besondere Chakraarten (konkret Bijuuchakra oder Senchakra) in einer Quelle identifizieren. Der Sensor kann zudem beurteilen, ob eine Quelle gleich stark ist wie er (gleiches Stamina) oder mehr oder weniger Kapazität besitzt, und die von ihm gut vertrauten Personen generierten Quellen wiedererkennen. Bei Personen, die er nicht persönlich kennt, muss er sie mehrmals oder über einen längeren Zeitraum zuvor geortet haben, um sie wieder zu erkennen.
A-Rang: Der Spürradius beträgt 2500 Meter, und erstmals können auch größere Lebewesen unabhängig von ihrem Chakravorraterkannt werden, auch wenndie genaue Verfolgung von kleinen Präsenzen schwer fällt. Eine Chakraquelle kann mit Abweichungen von wenigen Metern positioniert werden und der Sensor kann mit Sicherheit sagen, wie hoch die aktuelle und maximale Kapazität einer Quelle ist (Stamina-Wert kann erkannt werden). Gewöhnliche Tiere können von Kuchiyose-Geistern unterschieden werden. Erstmalig hat der Sensor auch eine Chance, in der Umgebung fixierte Fuinjutsu zu erkennen. Die Chance nimmt ab, je länger eine solche Technik schon besteht und sich in die Umgebung eingefügt hat. Siegel an Lebewesen sind mit der Grundtechnik nicht zu erkennen, da sie mit der Präsenz der Person verschmelzen.
S-Rang: Der Spürradius beträgt 5 Kilometer. Innerhalb dieses Radius kann eine Chakraquelle fast metergenau geortet werden, und auch Zivilisten und größere Tiere können verfolgt werden. Eine Chakraquelle kann bereits nach einmaliger vorausgegangener Ortung "wiedererkannt" werden, und auch schon länger aktive Fuinjutsu in der Umgebung sind auffindbar, wenn sie nicht bewusst versteckt wurden.

» A-RANG

» S-RANG

Jikuukan Ninjutsu
» E-RANG

» D-RANG

» C-RANG» KUCHIYOSE NO JUTSU
ART: Jikuukan Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: C
BESCHREIBUNG: Kuchiyose no Jutsu (Technik der Geisterbeschwörung) ist ein Jikūkan Ninjutsu, mit dem man einen Tierbegleiter von entfernten Orten an den eigenen Standort herbeirufen kann. Für die Beschwörung von Tieren, die einem im Kampf helfen, ist ein Vertrag nötig, den der Anwender mit seinem eigenen Blut unterschreiben muss. Dann ist er in der Regel an die ausgewählte Tierart gebunden und kann keinen weiteren Vertrag unterzeichnen.
Um die Technik auszuführen muss der Anwender die nötigen Fingerzeichen formen und Blut von sich auf die Stelle geben, wo das Objekt oder Lebewesen erscheinen soll. Dieser Vorgang nennt sich "Keiyaku no Keppan" (Besiegelung eines Vertrages mit Blut). Es dient als Opfer für die Beschwörung.
Bei Tieren kann durch die Menge des verwendeten Chakras bestimmt werden, was für ein Tier der Art erscheinen soll.
Die Chakrakosten des Kuchiyose no Jutsu richten sich nach dem Rang und der Anzahl der beschworenen Vertragspartner. Es muss für jeden Geist alle 3 Posts Chakra in Höhe seines Ranges bezahlt werden.

» KUCHIYOSE: ŪSUIMON
ART: Jikūkan Ninjutsu
TYP: Defensiv
RANG: C
BESCHREIBUNG: Beim Kuchiyose: Ūsuimon ("Geisterbeschwörung: Regenwassertor") beschwört der Anwender ein sehr stabiles Pfortentor herbei, welches in seinen Ausmaßen 2 Meter Breite sowie Höhe misst. Diese Kuchiyose-Technik dient, seinen Beschwörer vor feindlichen Angriffen abzuschirmen.

» B-RANG

» A-RANG

» S-RANG




Zuletzt von Chizue am Do 6 Jun 2024 - 15:59 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Chizue
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 27.05.24
Alter : 30
Chizue
Chizue
Re: [B-Rang Missing] Kujou Chizue [Link] | Mo 27 Mai 2024 - 20:52
   

Kujou Chizue
Platzhalter



Zuletzt von Chizue am Do 30 Mai 2024 - 13:41 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Chizue
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 27.05.24
Alter : 30
Chizue
Chizue
Re: [B-Rang Missing] Kujou Chizue [Link] | Mo 27 Mai 2024 - 20:52
   

Kujou Chizue
Platzhalter



Zuletzt von Chizue am Do 30 Mai 2024 - 13:41 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Chizue
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 27.05.24
Alter : 30
Chizue
Chizue
Re: [B-Rang Missing] Kujou Chizue [Link] | Mo 27 Mai 2024 - 20:52
   

Kujou Chizue
Platzhalter

Nach oben Nach unten
Chizue
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 27.05.24
Alter : 30
Chizue
Chizue
Re: [B-Rang Missing] Kujou Chizue [Link] | Do 30 Mai 2024 - 14:53
   
So, ihr dürft ran!

Die Ningu mit EXP (350):

  • 2x Hüfttasche
  • 1x Makimono (Schriftrolle) - 25 Exp
  • 8x Kunai - 40 EXP
  • 12x Shuriken - 60 EXP
  • 9x Makibishi - 15 Exp
  • 3x Kibakufuda - 45 EXP
  • 20m Drahtseil - 20 EXP
  • 4x Kemuridama - 60 EXP
  • 2x Hikaridama - 30 EXP
  • 1x Glutkugeln – 10 Exp
  • 2x Kibaku-Kunai - 40 EXP
  • 1x Skalpell - 5 EXP


Die Jutsu habe ich wie folgt verteilt:

8 E
6 D + 4 D (auf Grund wegfall des 2+3. Elements + KT/Iryo Grundjutsu höher) -> 4 D zu 2 C
5 C + 2 C (aus 4 D)
4 B + 2 B (1 A zu 2 B)
1 A

Ich hoffe.. das passt soweit. :]

_____________________________

Nach oben Nach unten
Kitari
Anzahl der Beiträge : 920
Anmeldedatum : 14.09.22
Alter : 30
Kitari
Kitari
Re: [B-Rang Missing] Kujou Chizue [Link] | Di 4 Jun 2024 - 23:06
   
Moin Mel!
Entschuldige, dass es etwas gedauert hat. Ich hoffe, wir kriegen das jetzt fix durch :3

Titel: Korrekt wäre hier "[B-Rang Missing]", nicht "[B-Rang Shinkiri]". Dass sie zu Shinkiri gehört, wird dann ja aus der Einfärbung deutlich.

Alter/Geburtstag: Wird Chizue im aktuell bespielbaren Zeitraum denn schon 28 oder wird sie dann 27? Es macht für den RPG-Start jetzt keinen Unterschied, aber vielleicht möchtest du da schonmal drüber nachdenken :3

Zugehörigkeit: "Missing-nin" ist keine Zugehörigkeit. Shinkiri reicht hier.

Rang: Hier müsste stattdessen B-Rang Missing stehen, zusätzlich zum Chuumu-Rang.

Aussehen: Du erwähnst hier mehrfach, dass sie nicht unangenehm riecht. Wie macht sie das denn? Benutzt sie sehr starke Parfüms, um den Rauchgeruch zu überdecken? Ansonsten ist es ja sehr individuell, ob man Rauchgeruch unangenehm findet oder nicht.

Persönlichkeit: Ich würde dich bitten, den Teil über die Tierkäfige ein bisschen weniger detailliert zu beschreiben. Du kannst gerne sagen, dass sie andere Leute gern wegsperrt und nicht zimperlich mit diesen umgeht, aber so genau muss das in einer Bewerbung nicht stehen, denke ich Smile

"oder was ihr auch fremd geworden zu sein scheint: der Mangel an Geld. Sie würde jemand Hungernden einfach fragen, wieso er sich nichts zu essen kauft, wenn er ach so hungrig ist." - Wie passt das denn mit ihrem Ziel zusammen, nicht wieder in Armut leben zu müssen? Sie kennt es ja offensichtlich noch und ist sehr erpicht darauf, nicht in diesen Zustand zurück zu gelangen. Wie passt das damit zusammen, dass sie sich angeblich nicht mehr daran erinnern kann, wie es ist, arm zu sein?

Ziel: "Einflussreich genug sein, um Freiheit in den eigenen Entscheidungen zu haben" - Hat sie dafür ein konkretes Ziel vor Augen, zum Beispiel einen höheren Rang innerhalb Shinkiris? Oder weiß sie selbst noch nicht genau, wie sie das erreichen soll?

Familie: Magst du bei den Eltern noch in den Titel schreiben, ob diese lebendig oder verstorben sind, damit man das direkt sieht?

Familie - Vater: Du schreibst, dass Chizues Vater Missing aus Kumo war. In den Eckdaten klingt es eher so, als wäre er Nuke, weil er diesen Fremden getötet hat und fliehen musste. Oder war er zum Zeitpunkt von Chizues Geburt schon Missing und lebte trotzdem noch in Kaminari? Die Zusammenhänge sind mir hier noch ein wenig unklar, magst du das präzisieren?

Eckdaten - 8 Jahre: Du schreibst, dass CHizue und ihre Mutter nach Kumo "zurückkehrten". Lebten sie denn vorher schonmal da? Ich hab es bisher so gelesen, dass sie zwar in Kaminari, aber nicht direkt in Kumo lebten. Sonst hätten sie doch gar nicht andere Kemuri bezahlen müssen, um Chizue an der Akademie anzumelden, oder verstehe ich da jetzt etwas falsch?

Eckdaten - 10 Jahre: Selbst mit einem grundlegenden Wissen über Chakrakontrolle, das Chizue schon vorher hatte, finde ich eine Akademiezeit von nur zwei Jahren ein bisschen kurz. Man lernt dort ja nicht nur den Umgang mit Chakra, sondern auch alles über das Leben als Shinobi, Geschichte etc. Könntest du den Aufstieg zum Genin vielleicht noch ein Jahr nach hinten schieben?

Eckdaten - 24 Jahre: Je nachdem, um wie viel Geld es geht und wen Chizue da betrogen hat, könnte ein solches Verhalten sicher mehr Strafen mit sich ziehen als nur ein Verbot. Dass man als hochrangiger Dorfshinobi eine gewisse Vorbildfunktion hat und generell keine illegalen Aktionen machen sollte, dürfte sich eigentlich auch ohne explizites Verbot von selbst verstehen. Magst du das hier ein wenig genauer beschreiben, was Chizue gemacht hat?

Eckdaten - 26 Jahre: Bitte schreibe hier konkret, dass sie zur Missing ernannt wurde.

Eckdaten - 27 Jahre: Bitte füge hier an, auf welchem Rang Chizue in Shinkiri aufgenommen wurde.

Attribute: Du hast aktuell 19 Attributspunkte verteilt, als TJ ab 25 stehen dir aber nur 18 zu. Einen Punkt müsstest du daher wieder entfernen.

Schwäche - Kurzsichtig: "Chizue ist auf ihre Brille angewiesen, andernfalls ist sie nicht in der Lage Distanzen gut zu erkennen." - Meinst du hier, dass sie Entfernungen nicht gut einschätzen kann oder dass sie weit entfernte Dinge nicht gut erkennen kann?

Jutsuliste: Nach meiner Zählung sieht deine Jutsuliste so aus:

E: 5 Aka + 2 Nin + 1 Iryo = 8 von 8 SLots
D: 3 Nin + 1 Gen - 1 Iryo - 1 KT = 2 von 6 Slots -> 4D zu 2C umgewandelt
C: 3 Nin + 1 Gen + 1 Iryo + 1 KT + 1 Jikukan = 7 von 5+2 Slots
B: 3 Nin + 2 Iryo + 1 KT = 6 von 4+2
A: 1 Nin = 1 von 2 -> 1A zu 2B

An sich passt deine Jutsuverteilung damit. Die zusätzlichen Jutsuslots (2 D), die du für den Verzicht auf das zweite Element bekommst (CK 3 ist für das zweite Element nötig, nicht das dritte), hast du damit aber noch nicht ausgegeben. Das könntest du noch machen.


Falls irgendwas sein sollte, kannst du mir gerne schreiben Smile
LG Debbi

_____________________________

Here's your story, let's begin
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME }
[B-Rang Missing] Kujou Chizue Kitari-Sig2
{ EA: HINA ~ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SHIRA ~ FA: YAEKO ~ SA: KIYOE ~ SiA: NIIME }
STEP BY STEP YOU'RE ON YOUR WAY - WELCOME TO A BRIGHTER DAY
DON'T YOU KNOW, IT FEELS GOOD TO BE ALIVE!
Nach oben Nach unten
Online
Chizue
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 27.05.24
Alter : 30
Chizue
Chizue
Re: [B-Rang Missing] Kujou Chizue [Link] | Do 6 Jun 2024 - 16:03
   
Huhu Debbi,

soweit alles erledigt.

Alter: Chizue beginnt als 27 Jährige, und soll 28 im Inplay werden. (Vielleicht mag ja jemand mit mir Feiern xD).

Aussehen: Ergänzung wie folgt:

Chizue schrieb:
Chizue hat es sich angewöhnt im Anschluss einige Kräuter, wie Minze, zu Kauen und selbst Parfüm zu tragen um den Duft zu überdecken.

Persönlichkeit:

Wurde um Details gekürzt:
Chizue schrieb:
Ihre liebste Methode ist dabei andere in kleine Tierkäfige einsperren und dort ein paar Tage versauern zu lassen.

Ergänzung/Umformulierung:
Chizue schrieb:
Sie kennt den Hunger, sie kennt die Sorgen, dennoch hat sie sich verbissen durchgesetzt - so dass es jeder andere ebenso tun könnte. Das Schlimme dabei ist der Umstand, dass sie es in den meisten Fällen nicht einmal böse meint. Die Frau meint es dabei auch gar nicht als Schikane, viel mehr als Motivation - auch wenn es nicht von allen so aufgefasst werden mag.

Ziel: Ergänzt wie folgt:
Chizue schrieb:
Ihren ersten Schritt sie die Frau dabei innerhalb Shinkiris aufzusteigen und selbst Herrin über andere zu sein.

Familie: Ja, Nuke macht in dem Fall definitiv mehr Sinn. Wurde geändert und lebend ergänzt.

Eckdaten - 8 Jahre: Sie lebten in Kaminari - der Vater geflüchtet und Missing-Nin, die Mutter von außerhalb einfache Zivilistin, wussten es nicht besser. Sie sind aus dem kleinen Dorf, in dem sie lebten, geflüchtet - nicht Kumo. :]
Ich habe es mal so ergänzt:
Chizue schrieb:
Das Unwissen darüber, dass der Vater, zu dem Zeitpunkt noch Missing-Nin, nicht aktiv gesucht wurde, veranlasste die Familie Hilfe zu suchen um den Kind eine Bildung zu ermöglichen. Nachdem jedoch niemand eintraf, trotzt Vorauszahlung, wird klar - sie wurden abgezogen.

Sie ist jetzt mit 12 Genin geworden, hab 10 Jahre einfach gestrichen.

Eckdaten - 24 Jahre: Ergänzt wie folgt:
Chizue schrieb:
Ihre Spielchen waren eher harmloser Natur. Wetten beim Kartenspielen in der Runde, bis hin zu manipulierten Straßenspielchen, auf die andere hereinfielen und sich entsprechend beschwerten.

Attribute: Kraft wurde auf 1 gesenkt.

Schwächen: sowohl, als auch. Habe folgendes ergänzt:
Chizue schrieb:
(erkennt weit entfernte Dinge nicht besonders gut, so dass Zielen und Einschätzen erschwert werden)

Jutsu: So close. So close. Irgendwann mache ichs richtig. xD

Habe das » DOKUKITAI: KONPAIund Kai beide D-Rang ergänzt.

LG

_____________________________

Nach oben Nach unten
Tianyi
Anzahl der Beiträge : 1003
Anmeldedatum : 22.10.23
Alter : 30
Tianyi
Tianyi
Re: [B-Rang Missing] Kujou Chizue [Link] | Mo 10 Jun 2024 - 8:09
   


Angenommen!
- WILLKOMMEN IM SNK! -

_____________________________

Die Geschichte erinnert sich nicht an Blut
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME }
[B-Rang Missing] Kujou Chizue Grafik
{ EA: HINA ~ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SHIRA ~ FA: YAEKO ~ SA: KIYOE ~ SiA: TAIGA ~ AA: KITARI }
SIE ERINNERT SICH AN NAMEN.
Nach oben Nach unten
 

[B-Rang Missing] Kujou Chizue

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-